Sie sind auf Seite 1von 3

Marokko erteilt dem Generalsekretär der UNO seine Ermächtigung zur

Ernennung seines persönlichen Abgesandten für die marokkanische


Sahara, Staffan de Mistura

New York-Der Generalsekretär der UNO, Antonio Guterres, hat am Dienstag


Beratschlagungen mit den Mitgliedern des Sicherheitsrates zur Ernennung des
Italienisch-Schweden, Staffan de Mistura, in seiner Eigenschaft als persönlichen
Abgesandten für die marokkanische Sahara in Angriff genommen, hat MAP bei
diplomatischen Quellen in Erfahrung gebracht.

Um die Bestätigung von diesen Auskünften zu machen, hat MAP Kontakt mit
dem Botschafter und permanentem Vertreter Marokkos bei der UNO,
aufgenommen, welcher seine Fragen beantwortete:

1-Den diplomatischen Quellen bei der UNO zufolge hat der


Generalsekretär an diesem Dienstag Beratschlagungen mit den Mitgliedern
des Sicherheitsrates zu der Ernennung des Herrn Staffan de Mistura in
seiner Eigenschaft als neuen persönlichen Gesandten für die
marokkanische Sahara in Angriff genommen. Könnten Sie uns diese
Auskunft bestätigen?

In der Tat befinden sich diese Beratschlagungen im Gange. Die Ankündigung


der Ernennung von Herrn Staffan de Mistura wird in den bevorstehenden Tagen
nach der Ermächtigung der Mitglieder des Sicherheitsrates vonstatten starten.

2-Hat Marokko seine Ermächtigung zu dieser Ernennung erteilt?

Selbstverständlich wurde Marokko vorab betreffs dieser Ernennung beratschlagt


und hat bereits sein Einverständnis zu Herrn Antonio Guterres erteilt. Das
Einverständnis Marokkos entspringt seinem permanenten Vertrauen und seiner
konstanten Unterstützung den Anstrengungen des Generalsekretärs der UNO
gegenüber, zwecks dessen zu einer politischen realistischen pragmatischen
dauerhaften Lösung auf Kompromisswege für den regionalen Konflikt um die
marokkanische Sahara zu gelangen.

Sofern er ernannt werden wird und wir hegen die Hoffnung diesbezüglich kann
sich Herr de Mistura auf die Zusammenarbeit und auf die unbeugsame
Unterstützung Marokkos bei der Inwerksetzung seiner Facilitation zugunsten der
Schlichtung dieses regionalen Konflikts verlassen, und dies entsprechend den
einschlägigen Resolutionen des Sicherheitsrates seit 2007, im Besonderen den
Resolutionen 2440, 2468, 2494 et 2548, welche dem Prozess der Rundtische mit
dessen vier Beteiligten und dessen Modalitäten einen angestammten Platz
aufgestempelt haben.

3-Die Anrufung des Sicherheitsrates betreffs der Ernennung des


Nachfolgers vom Präsidenten Köhler kommt 30 Monate zustande, nach
dem dieser letzte den Bettel hingeworfen hat. Warum hat sie soviel Zeit in
Anspruch genommen?

Erstens sollte der Generalsekretär dem qualifizierten Kandidaten internationaler


Statur für die Wiederaufnahme des politischen Prozesses ausfindig werden, da
wo er mit Herrn Köhler aufgehört hat. Was nicht mühelos ausgegangen war.
Herr de Mistura ist die Grundplatte der UNO in deren Bemühungen um die
friedensstiftende Beilegung der Konflikte. Er wurde in Syrien, in Afghanistan,
im Irak und in Afrika auf die Probe gestellt. Seine bewährte diplomatische
Erfahrung, seine mittelmeerische Abstammung, welche seine vertiefte Kenntnis
der Probleme dieser Region angeschmiedet hat, sein Verständnis der
sicherheitlichen Bedrohungen und der Destabilisierung in Nordafrika sowie
seine Unparteilichkeit und seine UNO-Neutralität wird er sich größtenteils
zugute machen, zwecks dessen in seriöser und fruchtbarer Weise die Facilitation
des politischen Prozesses dieses regionalen Konflikts zu Ende zu führen.

Zweitens und es ist vor allem der Hauptbeweggrund: die anderen Parteien haben
langdauernd gezagt und sich zwei Jahre und einhalb hindurch Ausflüchten
bedient, zwecks dessen zahlreiche hochqualifizierte Kandidaten des
Generalsekretärs auszuschlagen. Algerien und seine bewehrte separatistische
Gruppe haben die Kandidatur des ehemaligen Premierministers Rumäniens,
Herrn Petre Roman, zurückgewiesen, und einige Monate daraufhin die
Kandidatur vom ehemaligen portugiesischen Minister für auswärtige
Angelegenheiten, Herrn Luis Amado. Auf dieser Weise und um ihre Obstruktion
jeden Kandidaten aus einem Drittland herumzugehen, hat Herr Guterres diese
letzte Kandidatur in das UNO-Serail geschöpft.

Seinerseits hat das Königreich dem Generalsekretär sein Einverständnis für


diese beiden Kandidaten in einer Rekordzeit mitgeteilt. Es hat, wie ich Ihnen
bestätigt habe, seine Ermächtigung zu der Kandidatur von Herrn de Mistura
erteilt. Diese Kandidatur, welche die anderen Parteien, versuchen, ausweglos zu
sabotieren, im Besonderen vermittels Schutzbehauptungen, welche sie in den
Medien zu ihrem Sold in Umlauf bringen, in dem sie ungeniert den
Generalsekretär und den Sicherheitsrat dessen bezichtigen, für die Abwesenheit
dieses politischen Prozesses einzustehen.

Darauf hoffend, dass sie ihren hinhaltenden Manövern ein Ende bereiten und
schließlich die Wiederbelebung des Prozesses der Rundtische bewerkstelligen,
was vom Generalsekretär und dem Sicherheitsrat inbrünstig abgewartet wird.

4-Was sind die Erwartungen Marokkos im Hinblick auf den politischen


Prozess im Hinblick auf die Ernennung von Herrn de Mistura?

Marokko, jenseits von der Persönlichkeit, welche der persönliche Abgesandte


bekleidet, bleibt, wie es immer gewesen war, entschlossen dem exklusiven
UNO-Prozess anhänglich, zwecks dessen zu einer politischen realistischen
pragmatischen dauerhaften Lösung auf Kompromisswege für den aus dem
Boden gestampften Konflikt um die marokkanische Sahara und dies
entsprechend den einschlägigen Resolutionen des Sicherheitsrates seit 2007 zu
gelangen, welche die marokkanische Autonomie-Initiative als seriöse
glaubwürdige Lösung für die Frage der marokkanischen Sahara betrachten. In
dieser Hinsicht hat das Königreich weihevoll während der beiden vorgängigen
Rundtische in Genf im Beisein der algerischen Minister Lamssahel und
Laamamra bekräftigt, dass die Schlichtung des Konflikts um die marokkanische
Sahara ausschließlich die Autonomie, nichts als die Autonomie und einzig die
Autonomie ist und dies im Rahmen der Souveränität und der marokkanischen
territorialen Integrität.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com