Sie sind auf Seite 1von 12

FRAGEN ZU JESUS SIRACH

TORSTEN SCHWANKE

Aus Luthers Vorrede zum Buch Jesus Sirach, überarbeitet von mir.

Dies Buch ward bisher genannt im Lateinischen: Ecclesiasticus, was man verdeutscht hat: Die
geistliche Erziehung. Und es ist sehr getrieben und gebraucht worden in der Kirche mit Lesen,
Singen und Predigen, aber mit wenigem Verstand und Nutzen, auch dass es hat müssen den
geistlichen Stand und das Kirchengepränge rühmen. Sonst heißt sein richtiger Name: Jesus Sirach,
nach seinem Meister, wie seine eigene Vorrede und das Griechische alte Testament anzeigt. Wie
auch Mose, Joshua, Jesaja und aller Propheten Bücher nach ihren Meistern heißen. Und es ist von
den alten Vätern nicht in der Zahl der Heiligen Schrift, sondern als sonst ein gutes, feines Buch
eines weisen Mannes gehalten, dabei ich es auch bleiben lasse.

Es scheint mir aber, weil er selbst in der Vorrede bekennt, er sei zu des Königs Euergetis Zeiten
nach Ägypten gekommen und habe dort dies Buch vollendet (welches sein Großvater zuvor
angefangen hatte). Das er habe aus vielen Büchern zusammen gesellt, das beste, was er gefunden
hat. Besonders weil in Ägypten eine köstliche Bibliothek war, durch Euergetis‘ Vater, den König
Philadelphus, eingerichtet. Dass zu der Zeit Bücher und gelehrte Leute in großen Ehren waren und
aus allen Ländern als eine große Hochschule zusammen kamen, besonders aus Griechenland. Dazu
auch die Juden einen Tempel dort bauten und Gottesdienst aufrichteten.

Solches zeigt auch an, dass in diesem Buch nicht ordentlich ein Stück nach dem andern verfasst ist,
als eines Meisters Werk, sondern aus mancherlei Meistern und Büchern zusammen getragen und
durcheinander gemengt. Wie eine Biene aus mancherlei Blumen ihren Saft saugt und ineinander
mengt. Und es scheint, dass dieser Jesus Sirach aus dem königlichen Stamm Davids gewesen, und
ein Neffe oder Enkel von Amos Sirach, welcher der oberste Fürst im Hause Juda gewesen, wie man
aus Philo von Alexandrien entnehmen kann, um die zweihundert Jahre vor Christi Geburt, ungefähr
zu der Makkabäer Zeit.

Es ist ein nützliches Buch für den einfachen Mann. Denn auch all sein Fleiß ist, dass er einen
Bürger oder Hausvater gottesfürchtig, fromm und klug mache, wie er sich gegenüber Gott, Gottes
Wort, Priestern, Eltern, Weib und Kindern, eigenen Leib, Knechten, Gütern, Nachbarn, Freunden
und Feinden, Obrigkeit und jedermann verhalten soll. Dass man es nennen möchte ein Buch von der
Hauszucht oder von den Tugenden eines frommen Hausherrn, welches auch die rechte geistliche
Zucht ist.

Die katholische Kirche und die Orthodoxen Kirchen sahen von Anfang an bis heute das Buch Jesus
Sirach als Kanonisches Buch der Bibel an, eine vom Heiligen Geist inspirierte göttliche
Offenbarung.

Ich wähle die Gute-Nachricht-Bibel, die als eine von Katholiken, Lutheranern und Freikirchlern
akzeptierte Übersetzung das Buch Jesus Sirach in gut verständlichem heutigen Deutsch bringt.

Die im Buch Jesus Sirach verstreut entfaltete Theologie der Weisheit Gottes in weiblicher Gestalt
habe ich hier ausgelassen, und mich beschränkt auf Sittensprüche und alltagstaugliche
Lebensweisheiten.
*

Über die Freundschaft

Wenn jemand dein Freund ist, dann sei zu ihm nicht wie ein Feind! Ein schlechter Ruf hat Schimpf
und Schande im Gefolge; so geht es jedem doppelzüngigen, charakterlosen Menschen. Lass dich
nicht von deinen Wünschen beherrschen; sie könnten deine ganze Kraft aufzehren. Was sie dann
von dir übrig lassen, gleicht einem kahlen Baum, von dem alle Blätter und Früchte abgefressen
sind. Böse Wünsche vernichten den, der sie hat, und machen ihn zum Gespött seiner Feinde.

SIND EUCH SCHON FEINDE ZU FREUNDEN GEWORDEN? SIND EUCH SCHON


FREUNDE ZU FEINDEN GEWORDEN?

SOLL MAN ALLEN SEINEN WÜNSCHEN UND LEIDENSCHAFTEN NACHGEHEN ODER


NICHT?

Über den Umgang mit Freunden

Durch freundliche Worte gewinnst du viele Freunde und einleuchtende Rede verschafft dir ihre
Zustimmung. Menschen, die dich grüßen, solltest du viele haben; aber als Ratgeber nimm nur einen
unter tausend! Wenn du jemand zu deinem Freund machen willst, dann vertrau dich ihm nicht zu
schnell an; finde zuerst heraus, ob er es verdient. Mancher ist dein Freund, solange es für ihn
nützlich ist; aber sobald du in Schwierigkeiten gerätst, ist er nicht mehr da. Es gibt Freunde, die
fangen Streit mit dir an und hängen es gleich an die große Glocke; dann kommst du ins Gerede. Es
gibt Freunde, die mit an deinem Tisch sitzen, solange bei dir alles zum Besten steht. Sie folgen dir
wie dein Schatten und befehlen deinen Dienern, als wären es ihre eigenen. Aber sobald du in
Schwierigkeiten gerätst, verschwinden sie. Wenn es dir schlecht geht, wollen sie nichts von dir
wissen und lassen sich nicht mehr sehen. Halte dich fern von deinen Feinden und nimm dich in
Acht vor deinen Freunden! Ein zuverlässiger Freund ist wie ein sicherer Zufluchtsort. Wer einen
solchen Freund gefunden hat, der hat einen wahren Schatz gefunden. Er ist nicht zu bezahlen und
mit nichts aufzuwiegen. Ein zuverlässiger Freund ist ein echtes Heilmittel; wer dem Herrn gehorcht,
findet einen solchen Freund. Ein Mensch, der sich an den Herrn hält, kann auch rechte Freundschaft
halten; denn der Freund, den er wählt, passt zu ihm.

HABT IHR EINEN BESTEN FREUND?

MIT WEM BERATET IHR EUCH?

IST JESUS EUER BESTER FREUND?

Über die Familie

Tausch einen Freund nicht gegen Geld ein und einen treuen Bruder nicht einmal gegen feinstes
Gold! Wenn du eine kluge und tüchtige Frau heiraten kannst, dann zögere nicht; ihre
Liebenswürdigkeit ist mehr wert als Gold. Einen Sklaven, der treu für dich arbeitet, oder einen
Lohnarbeiter, der sich willig für dich einsetzt, darfst du nicht schlecht behandeln. Einem
verständigen Sklaven begegne mit Liebe; weigere dich nicht, ihn freizulassen! Wenn du Vieh
besitzt, kümmere dich selbst darum; und wenn es dir Nutzen bringt, dann verkauf es nicht! Hast du
Söhne? Kümmere dich um ihre Erziehung und treib ihnen von klein auf den Starrsinn aus! Hast du
Töchter? Pass gut auf sie auf; geh nicht zu freundlich und nachsichtig mit ihnen um! Wenn du eine
Tochter verheiratet hast, dann hast du ein großes Werk vollbracht. Aber gib sie nur einem
vernünftigen Mann! Wenn du eine Frau geheiratet hast, die nach deinem Herzen ist, dann schick sie
nicht fort! Aber einer, die kein Vertrauen verdient, schenke auch keins! Ehre deinen Vater von
ganzem Herzen und vergiss nicht, welche Schmerzen deine Mutter deinetwegen ausgestanden hat.
Denk daran, dass du deinen Eltern das Leben verdankst! Wie könntest du ihnen jemals vergelten,
was sie für dich getan haben?

SEID IHR EUREN ELTERN DANKBAR?

SEID IHR GUT ZU ANGESTELLTEN?

SOLL MAN SÖHNE MIT STRENGE ERZIEHEN?

WAS MUSS MAN BEDENKEN, UM TÖCHTER ZU ANSTÄNDIGEN FRAUEN ZU


ERZIEHEN?

WORAUF MUSS DIE TOCHTER ACHTEN, WENN SIE HEIRATEN WILL?

Über den Umgang mit Frauen

Plage nicht die Frau, die du liebst, mit eifersüchtigen Verdächtigungen; damit brächtest du sie nur
auf böse Gedanken gegen dich. Liefere dich keiner Frau so weit aus, dass sie dich beherrscht! Gib
dich nicht mit der Frau eines anderen ab, damit du nicht in ihr Netz gehst! Halte dich nicht bei einer
Frau auf, die für dich singt und spielt und tanzt; sie könnte dich mit ihren Künsten umgarnen. Schau
nicht zu lange nach einem jungen Mädchen; es könnte dich teuer zu stehen kommen. Gib dich nicht
mit Prostituierten ab; sie bringen dich um Hab und Gut. Streif nicht mit suchenden Blicken durch
die Gassen und die abgelegenen Winkel der Stadt! Wenn du eine schöne Frau siehst, wende deine
Augen von ihr ab! Richte deinen Blick nicht auf Reize, die dir nicht gehören! Frauenschönheit hat
schon viele Männer auf Abwege gebracht, denn an ihr entzündet sich die Leidenschaft wie ein
Feuer. Setz dich nie zusammen mit einer verheirateten Frau zum Essen und Trinken nieder! Du
könntest dein Herz an sie verlieren und deine Leidenschaft brächte dich ins Verderben.

IST EIFERSUCHT EIN ZEICHEN DER LIEBE?

WAS TUN, WENN DIE FRAU DES FREUNDES EIN ENGEL IST?

WARUM NICHT SCHÖNE MÄDCHEN ANSCHAUEN?

Über den Umgang mit anderen Männern

Gib keinen alten Freund auf; ein neuer kann ihn dir niemals ersetzen! Mit einem neuen Freund ist es
wie mit dem Wein: Erst wenn er alt geworden ist, schmeckt er richtig. Beneide keinen schlechten
Menschen um seinen Erfolg; du weißt nicht, wie es mit ihm ausgeht. Liebäugle nicht mit dem
Glück gewissenloser Menschen; denk daran, dass die Strafe sie bestimmt noch vor ihrem Tod ereilt.
Halte gehörigen Abstand zu einem, der Macht hat, dich zu töten; dann musst du keine Angst um
dein Leben haben! Wenn du ihm aber nicht ausweichen kannst, hüte dich vor jedem falschen
Schritt; sonst ist es um dich geschehen! Halte dir vor Augen, dass du auf einem Weg voller
Fußangeln gehst oder wie oben auf der Stadtmauer, ein leichtes Ziel für feindliche Pfeile. Lerne
deine Mitmenschen kennen, so gut du kannst; aber Rat und Hilfe suche nur bei den Weisen!
Unterhalte dich mit verständigen Leuten und bring das Gespräch auf das Gesetz Gottes, des
Höchsten! Männer, die Gott gehorchen, sollen deine Tischgenossen sein; den Herrn zu ehren sei
dein größter Stolz!

IST ES FÜR EINEN CHRISTEN WICHTIG, DASS SEIN FREUND AUCH CHRIST IST?

GIBT ES FREUNDSCHAFTEN MIT UNGLÄUBIGENN ODER ANDERSGLÄUBIGEN?

GIBT ES WAHRE FREUNDSCHAFT ZWISCHEN EINEM MANN UND EINER FRAU?

Über Faulenzer und missratene Kinder

Ein Faulpelz ist mit einem schmutzverklebten Stein zu vergleichen: Wer ihn sieht, schüttelt sich vor
Ekel. Auch mit einem Mistklumpen lässt er sich vergleichen: Wer ihn berührt hat, schüttelt sich die
Hand ab. Einen missratenen Sohn zu haben ist für jeden Vater eine Schande; aber bei einer Tochter
ist der Schaden noch größer. Eine vernünftige Tochter bekommt einen Mann, aber eine schändliche
macht ihrem Vater viel Kummer. Eine überhebliche Frau macht ihrem Mann wie ihrem Vater
Schande; keiner von beiden kann noch Achtung vor ihr haben. Belehrung zur falschen Zeit ist so
unangebracht wie lustige Musik zur Zeit der Trauer; aber strenge Erziehung und eine Tracht Prügel
sind immer am Platz.

WAS MACHEN, WENN DIE KINDER ODER ENKEL GOTTLOS UND SÜNDIG LEBEN?

Über die Unbelehrbarkeit dummer Menschen

Wer versucht, einen Uneinsichtigen zu belehren, ist wie jemand, der die Scherben eines Kruges
zusammenleimen oder einen Menschen aus tiefem Schlaf aufwecken will. Mit einem Dummkopf
kannst du dich ebenso gut unterhalten wie mit einem, der gerade einschläft: Wenn du aufhörst zu
reden, fragt er: »Ja – was ist?« 11 Über einen Toten weint man, weil sein Lebenslicht erloschen ist;
über einen Dummkopf muss man weinen, weil sein Verstand erloschen ist. Über einen Toten muss
man nicht so viel weinen, denn er hat wenigstens Ruhe gefunden; aber das Leben eines Dummkopfs
ist schlimmer als der Tod. Die Trauer um einen Toten dauert eine Woche; über einen
gottvergessenen Narren trauert man, solange er lebt. Verschwende deine Worte nicht an jemand, der
keinen Verstand hat! Meide den Umgang mit jemand, der sich aufführt wie ein Schwein. Komm
einem solchen Menschen nicht zu nahe, sonst hast du nur Ärger und wirst schmutzig, wenn er
seinen Dreck abschüttelt. Geh ihm aus dem Weg; dann hast du Ruhe und musst dich nicht über
seine Verrücktheiten aufregen. Was ist eine schwerere Last als Blei? Darauf gibt es nur eine
Antwort: »Der Dummkopf!« An Sand, Salz und Eisen hat man schwer zu tragen; aber ein
Uneinsichtiger ist untragbar. Holzbalken, die man beim Hausbau fest miteinander verbindet, werden
auch von einem Erdbeben nicht auseinander gerissen. So ist jemand, der gelernt hat, seine
Entschlüsse genau zu überlegen: In schwierigen Augenblicken kann ihn nichts erschüttern.
Entscheidungen, die sich auf einsichtsvolle Überlegungen gründen, sind wie ein schöner Verputz,
der fest auf der geglätteten Mauer sitzt. Holzpfähle, die man auf einer Anhöhe aufstellt, halten nicht
stand, wenn der Wind dagegen bläst. So geht es einem Menschen, der durch dumme Überlegungen
ängstlich geworden ist: Jeder Schrecken wirft ihn um.

GIBT ES UNBELEHRBARE DUMMKÖPFE?

GIBT ES CHRISTEN, DIE WIE SCHWEINE LEBEN?


Über Freundschaft und Treue

Wer ein Auge verletzt, bringt Tränen hervor; wer ein Herz verletzt, bringt dessen wahre Gefühle
zum Vorschein. Wer mit einem Stein nach Vögeln wirft, verscheucht sie; und wer einem Freund
beleidigende Vorwürfe macht, zerstört die Freundschaft. Wenn du deinem Freund harte Worte
gesagt hast, ja sogar wenn du gegen ihn das Schwert gezogen hast, ist noch nicht alles verloren; du
kannst mit ihm wieder ins Reine kommen. Aber kein Freund bleibt bei dir, wenn du ihn
beschimpfst, ihn von oben herab behandelst, seine Geheimnisse ausplauderst oder ihm in den
Rücken fällst. Gewinne das Vertrauen deines Nachbarn, solange er arm ist; dann lässt er dich nicht
verhungern, wenn es ihm besser geht. Halt ihm in Notzeiten die Treue; dann teilt er mit dir, wenn er
zu Wohlstand kommt. Rauch und Qualm sieht man früher als das Feuer: Erst hört man
Schimpfworte, dann fließt Blut. Ich will mich nie scheuen, einen Freund zu verteidigen; ich werde
mich ihm nie entziehen, wenn er mich braucht. Wenn mir seinetwegen Schaden entsteht, werden
alle, die es erfahren, sich vor ihm in Acht nehmen.

GIBT ES MENSCHEN, DIE NUR DEIN FREUND SIND, WENN ES DIR GUT GEHT UND SIE
IHREN VORTEIL HABEN?

WAS KÖNNTEST DU EINEM FREUND VERZEIHEN UND WAS NICHT?

Ein Gebet um Hilfe zur Selbstbeherrschung

Ich wünschte, jemand stellte einen Posten ans Tor meiner Lippen und verschlösse meinen Mund mit
einem sicheren Siegel! Dann würde ich nichts Verkehrtes reden und meine Zunge könnte mich nicht
ins Verderben bringen.

GEBET
Herr, gib mir barmherzige Augen, damit ich immer Christus in meinem Nächsten sehe.
Herr, gib mir barmherzige Ohren, damit ich immer verstehe, was man mir eigentlich sagen will.
Herr, gib mir eine barmherzige Zungge, damit ich nicht fluche und schimpfe, sondern segne und
ermutige und belehre.
Herr, gib mir barmherzige Hände, damit ich gebe, wo ich geben kann, und damit meine
Berührungen stets zärtlich sind.
Herr, gib mir barmherzige Füße, damit ich dorthin gehen kann, wo du mich brauchst.
Herr, vor allem gib mir ein barmherziges Herz, damit ich wie Jesus leiden und lieben und beten
kann.
Amen.

Über Frauen

Keine Wunde ist schlimmer als verwundete Liebe. Keine Schlechtigkeit ist größer als die, zu der
Frauen fähig sind. Kein Angriff ist gefährlicher als ein Angriff von Menschen, die hassen. Keine
Vergeltung ist grausamer als die Vergeltung der Feinde. Kein Gift ist tödlicher als Schlangengift und
kein Zorn ist schlimmer als der Zorn einer Frau. Lieber mit einem Löwen oder Drachen
zusammenwohnen als mit einer bösen Frau! Die Laune einer Frau verändert ihr Gesicht, bis sie
dreinschaut wie ein grimmiger Bär. Ihr Mann muss bei den Nachbarn essen gehen; dort sitzt er am
Tisch und seufzt, ohne es zu wollen. Jeder Ärger ist klein, verglichen mit dem Ärger, den eine Frau
bereiten kann. Das Schicksal der Sünder soll sie treffen! Eine Frau, deren Zunge nie stillsteht, ist für
einen ruhigen Mann genauso anstrengend wie ein steiler Sandhügel für die Füße eines Greises. Fall
nicht auf die Schönheit einer Frau herein! Begehre auch keine zur Frau, nur weil sie Vermögen hat.
Ein Mann, der sich von seiner Frau ernähren lässt, muss sich auf Wutausbrüche, Unverschämtheiten
und große Schande gefasst machen. Ein niedergedrücktes Gemüt, ein saures Gesicht und ein
gebrochenes Herz – das ist das Werk einer schlechten Frau. Kraftlose Hände und zitternde Knie
bekommt ein Mann, der mit seiner Frau nicht glücklich ist. Mit einer Frau hat die Sünde
angefangen, ihretwegen müssen wir alle sterben. Gib dem Wasser in deiner Zisterne keinen Abfluss,
und einer bösen Frau erlaube keine Unverschämtheit! Wenn sie dir nicht auf Wort und Wink folgt,
dann schick sie weg!

SEID IHR SCHON BÖSEN FRAUEN BEGEGNET?

SIND FRAUEN WIRKLICH WESEN HIMMLISCHER ART?

Wer eine gute Frau hat, ist ein glücklicher Mann; er lebt doppelt so lange. Eine tüchtige Frau macht
ihrem Mann Freude; er wird seine Lebensjahre in Frieden vollenden. Eine gute Frau ist ein großes
Geschenk; der Herr gibt sie denen, die ihn ernst nehmen. Gleichgültig, ob ein solcher Mann reich
oder arm ist, er ist zufrieden und sein Gesicht ist immer fröhlich. Drei Dinge machen mich unruhig,
aber vor dem vierten habe ich schreckliche Angst: übler Klatsch in der Stadt, zusammengelaufene
Volksmassen und Verleumdung – sie alle sind schlimmer als der Tod. Aber am meisten Kummer
und Verdruss macht eine Frau, die auf eine andere eifersüchtig ist. Bei allen diesen Übeln ist die
Zunge beteiligt und richtet Unheil an. Eine böse Frau ist wie ein hin und her zerrendes
Ochsengespann; wer sie halten will, gleicht einem, der einen Skorpion in die Hand nimmt. Eine
trunksüchtige Frau ist ein großes Ärgernis; sie kann ihre Schamlosigkeit nicht verbergen. Eine
zuchtlose Frau erkennt man an ihrem herausfordernden Blick, ihr Augenaufschlag verrät sie. Auf
eine hemmungslose Tochter musst du scharf aufpassen; sie nutzt jeden unbewachten Augenblick
aus. Achte genau auf ihren schamlosen Blick und wundere dich nicht, wenn sie dich hintergeht. So
wie ein durstiger Wanderer jedes Wasser trinkt, das er findet, wird sie sich vor jedem Pflock
niedersetzen und für jeden Pfeil den Köcher öffnen.

WAS MACHT EINE GUTE FRAU AUS?

WIE WICHTIG IST KÖRPERLICHE SCHÖNHEIT?

WIE SCHÜTZT MAN SICH VOR VERFÜHRERINNEN?

WAS, WENN DIE TOCHTER ODER ENKELIN ZUM LUDER WIRD?

Lob der guten Ehefrau

Eine anmutige, liebenswürdige Frau entzückt ihren Mann; ihre Tüchtigkeit erhält ihn gesund und
stark. Eine Frau, die schweigen kann, ist ein Gottesgeschenk und eine mit guter Erziehung ist
unbezahlbar. Es gibt nichts Schöneres als eine Frau mit Schamgefühl; eine, die sich selbst in der
Gewalt hat, ist von unschätzbarem Wert. Die Schönheit einer guten Frau in einem sauberen,
schmucken Heim ist wie die Sonne, die an Gottes Himmel strahlt. Wie eine helle Lampe auf dem
heiligen Leuchter, so erscheint ihr schönes Gesicht auf einem wohlgeformten Körper. Wie goldene
Säulen auf silbernen Sockeln, so sind ihre schlanken Beine auf kräftigen Füßen.

GIBT ES DAS: SCHÖNHEIT UND SCHAMHAFTIGKEIT IN EINER PERSON?


CHRIST UND BRUDER, DANKST DU AUCH JEDEN TAG DEM HERRN FÜR DEINE GUTE
UND SCHÖNE FRAU?

Warnung vor Streitsucht

Halte dich aus Streitereien heraus, dann hast du weniger Gelegenheiten, Unrecht zu tun. Ein
jähzorniger Mensch facht Streit an, und ein boshafter bringt Freunde auseinander; er stiftet
Feindseligkeit zwischen Leuten, die sich gut verstehen. Je mehr Brennstoff, desto heißer das Feuer;
je größer der Starrsinn, desto hitziger der Streit; und je mächtiger und reicher jemand ist, desto mehr
kann er es sich erlauben, wütend zu werden. Eine unvorhergesehene Meinungsverschiedenheit kann
ein Feuer entflammen und ein hitziger Streit führt leicht zu Blutvergießen. Du kannst einen Funken
anblasen, dann wird er zur Flamme; du kannst auch darauf spucken, dann verlöscht er – und beides
machst du mit demselben Mund!

GEHÖRT ZUR FREUNDSCHAFT ODER LIEBE AUCH EINE STREITKULTUR?

WIE GEHT MAN MIT UNTERSCHIEDLICHEN MEINUNGEN UM?

KENNT IHR ZÄNKISCHE ZUNGEN, DIE IMMER VERLETZEN?

Warnung vor der bösen Zunge

Fluch über die Verleumder und Lügner! Sie haben schon viele, die im Frieden miteinander lebten,
ins Unglück gestürzt. Viele sind durch verleumderische Zungen in Schwierigkeiten geraten, viele
mussten ihre Heimat verlassen; feste Städte sind durch Verleumdung zerstört worden und
angesehene Männer haben ihre Häuser verloren. Verleumder sind schuld, dass tüchtige Frauen
fortgejagt und um den Ertrag ihrer mühevollen Arbeit gebracht wurden. Wer auf Verleumdung
achtet, hat keine ruhige Minute mehr; um seinen Frieden ist es geschehen. Mit einer Peitsche kann
man Striemen schlagen, mit der Zunge Knochen zerschlagen. Durch scharfe Zungen sind mehr
Menschen ums Leben gekommen als durch scharfe Schwerter. Du kannst dich freuen, wenn du vor
bösen Zungen in Sicherheit bist und ihrer Wut nicht zum Opfer fällst, wenn du ihr eisernes Joch nie
auf dem Nacken und ihre schweren Ketten nie an den Füßen spürst! Der Tod, den sie bringen, ist
schlimm; aber tot sein ist besser, als unter ihrer Gewalt zu leben. Über Menschen, die Gott ernst
nehmen, hat die böse Zunge keine Macht; sie können nicht von ihren Flammen versengt werden.
Aber alle, die den Herrn verlassen, fallen ihr zum Opfer. Sie flammt unter ihnen auf und verlischt
nicht mehr. Sie wirft sich auf sie wie ein Löwe und reißt sie in Stücke wie ein Leopard. Deinen
Grundbesitz umgibst du mit einer Dornenhecke; du solltest auch vor deinen Mund eine Tür mit
Schloss und Riegel machen! Dein Geld schließt du sorgfältig ein. Geh genauso sorgfältig mit deinen
Worten um, leg jedes von ihnen auf die Waage! Pass auf, dass du nicht über deine eigenen Worte
stolperst und dem vor die Füße fällst, der schon darauf wartet!

WER SIND DIE GROSSEN LÜGNER UND HETZREDNER UNSERER TAGE?

KENNT IHR MENSCHEN, DIE GERNE LÜGEN?

DARF MAN ALS CHRIST FLUCHEN?

ACHTET IHR DARAUF, MIT EURER SCHARFEN ZUNGE NICHT (ALLZU SEHR) ZU
VERLETZEN?
Über Kindererziehung

Wer seinen Sohn liebt, gibt ihm häufig den Stock zu spüren; dann kann er sich später über ihn
freuen. Wer seinen Sohn gut erzieht, wird seine Freude an ihm haben und kann im Kreis der
Bekannten stolz auf ihn sein. Wer seinen Sohn streng erzieht, macht seine Feinde neidisch und
seinen Freunden gegenüber strahlt er vor Glück. Stirbt der Vater, so ist es, als sei er gar nicht
gestorben; denn er hat sein wahres Ebenbild hinterlassen. Solange er lebt, freut er sich beim Anblick
seines Sohnes, und wenn er stirbt, hat er nichts zu bereuen. Er hinterlässt einen, der ihn an seinen
Feinden rächen kann und seinen Freunden die verdiente Dankbarkeit erweist. Wer seinen Sohn
verwöhnt, muss ihm ständig unnötige Wunden verbinden und beim kleinsten Schrei fährt ihm der
Schreck in die Glieder. Ein ungebändigtes Pferd wird störrisch und ein Sohn, dem man die Zügel
schießen lässt, wird unberechenbar. Sei zu zärtlich mit deinem Kind und du wirst böse
Überraschungen erleben. Mach dauernd Scherze mit ihm und es wird dir Kummer machen. Deshalb
lach nicht zu viel mit ihm, sonst musst du später seinetwegen weinen oder vor Ärger mit den
Zähnen knirschen. Solange es Kind ist, lass ihm nicht seinen Willen!1 Solange es klein ist, gib ihm
tüchtig was hinten drauf, sonst wird es widerspenstig und gehorcht dir nicht mehr. Erzieh deinen
Sohn mit Strenge und gib dir Mühe mit ihm, damit er dir keine Schande macht!

WAS DENKT IHR ÜBER ANTIAUTORITÄRE ERZIEHUNG?

DARF MAN KINDER SCHLAGEN?

MUSS MAN DIE STÖRRISCHE PERSÖNLICHKEIT BRECHEN? ODER SOLLTE MAN DAS
AUF KEINEN FALL TUN?

ERZIEHT MAN BESSER DURCH STRENGE ODER DURCH SANFTMUT UND EIN GUTES
VORBILD?

Über die Gesundheit

Arm sein, aber gesund und kräftig, ist besser als reich sein, aber an allen möglichen Krankheiten
leiden. Ein gesunder Körper ist besser als Gold und ein fröhlicher Sinn besser als Perlen. Kein
Reichtum ist mehr wert als die Gesundheit und kein Glück größer als ein fröhliches Herz. Tot sein
und für immer Ruhe haben ist besser als ein elendes Leben mit nicht endender Krankheit. Was soll
das beste Essen, wenn jemand zu krank ist, um den Mund aufzumachen? Ebenso gut könntest du es
auf sein Grab stellen. Was soll ein Götzenbild mit einem Speiseopfer anfangen? Es kann doch
weder essen noch riechen! Genauso geht es dem Menschen, dem der Herr mit Krankheit zusetzt. Er
sieht das schöne Essen und seufzt, wie ein Eunuch, der ein Mädchen umarmt. Gib dich nicht dem
Trübsinn hin, quäl dich nicht selbst mit nutzlosem Grübeln! Freude und Fröhlichkeit verlängern das
Leben des Menschen und machen es lebenswert. Überrede dich selbst zur Freude, sprich dir Mut zu
und vertreibe den Trübsinn! Der hat noch nie jemand geholfen, aber viele hat er umgebracht.
Eifersucht und Ärger verkürzen das Leben und Sorgen machen vorzeitig alt. Ein fröhliches Herz
sorgt für guten Appetit und auch für gute Verdauung.

WAS TUN GEGEN KUMMER, ÄRGER UND APPETITLOSIGKEIT?

IST GESUNDHEIT DAS WICHTIGSTE IM LEBEN?

KANN MAN DEN ÄRZTEN VERTRAUEN?


KANN EIN CHRIST EIN GUTER CHRIST SEIN UND DENNOCH UNHEILBAR KRANK?

WIE WICHTIG IST EUCH EIN LECKERES ESSEN?

Vom Maßhalten beim Essen und Trinken

Wenn du an einem reich gedeckten Tisch sitzt, dann lass nicht vor Staunen den Mund offen stehen
und sag auch nicht: »Das ist mehr, als ich essen kann!« Denk daran, wie hässlich gierige Augen
sind! Von allem, was geschaffen wurde, ist nichts schlimmer als das Auge. Darum muss es auch so
oft weinen! Streck nicht die Hand aus nach etwas, worauf dein Tischnachbar blickt; sonst stößt du
mit seiner Hand in der Schüssel zusammen. Lass dir von deinem eigenen Gefühl sagen, was der
andere empfindet, und überleg dir genau, was du tust! Was dir vorgesetzt wird, das iss wie ein
Mensch! Schling es nicht in dich hinein, das kann niemand ausstehen! Zeig, dass du dich benehmen
kannst, und hör als Erster auf zu essen! Stopf dich nicht voll, sonst fällst du unangenehm auf! Wenn
du mit mehreren zusammen bei Tisch sitzt, dann sei nicht der Erste, der zulangt! Ein Mensch, der
sich benehmen kann, braucht nicht viel, um genug zu haben. Wenn er sich dann schlafen legt, hat er
auch keine Atembeklemmungen. Wer sich den Magen voll schlägt, bekommt Bauchschmerzen und
kann nicht schlafen. Wer beim Essen bescheiden ist, hat einen gesunden Schlaf, wacht am nächsten
Morgen früh auf und fühlt sich wohl. Wenn man dich genötigt hat, mehr zu essen, als du verträgst,
geh nach draußen und brich es aus, dann fühlst du dich wieder besser. Hör auf mich, mein Sohn,1
schlag meinen Rat nicht in den Wind! Eines Tages wirst du mir Recht geben. Bei allem, was du tust,
sei vernünftig, dann wirst du auch nicht krank! Ein glänzender Gastgeber wird von allen gepriesen,
ein ausgezeichneter Ruf ist ihm gewiss. 24 Über einen knauserigen Gastgeber dagegen schimpft die
ganze Stadt, sein Ruf ist genauso schlimm wie er selbst. Spiel beim Weintrinken nicht den starken
Mann; der Wein hat schon viele schwach gemacht. Wie der Glühofen gehärteten Stahl erprobt, so
zeigt der Wein den Charakter überheblicher Menschen, wenn sie – von ihm erhitzt – in Streit
geraten. Der Wein kann dem Menschen Leben einflößen, wenn er maßvoll getrunken wird. Was
wäre das Leben ohne Wein? Er war doch von Anfang an da, um uns zu erfreuen! Zur rechten Zeit
und mäßig getrunken, gibt der Wein eine heitere Stimmung und ein fröhliches Herz. Doch im
Übermaß getrunken, versetzt er in schlechte Laune, macht gereizt und streitsüchtig. Wenn ein
Dummkopf betrunken ist, steigert sich sein Ärger zum öffentlichen Ärgernis. Sein Rausch nimmt
ihm alle Kraft und bringt ihm außerdem noch Schläge ein. Wenn du zusammen mit einem anderen
trinkst, mach ihm keine Vorhaltungen! Spotte nicht über ihn, wenn er in Stimmung geraten ist!
Beschimpf ihn nicht und komm ihm vor allem nicht mit den Schulden, die er dir zurückzahlen soll!

WELCHE BENIMMREGELN ERWARTET IHR AM TISCH?

WIE VIEL WEIN VERTRÄGT DER MANN?

WO IST DIE GRENZE ZUR SUCHT?

Richtiges Verhalten bei einem Festmahl

Wenn dir bei einem Festmahl der Vorsitz übertragen wird, dann spiel dich nicht auf! Benimm dich
wie jeder andere Gast auch! Kümmere dich um das Wohl der anderen, bevor du dich selber hinsetzt.
Nachdem du alle deine Pflichten erfüllt hast, kannst du deinen Platz einnehmen und dich über die
Zufriedenheit der anderen freuen. Zum Dank für dein vorbildliches Verhalten werden sie dir den
Ehrenkranz aufsetzen. Bist du älter als die anderen Gäste, so steht es dir zu, das Wort zu ergreifen.
Sprich nur über Dinge, die du genau kennst, aber lass auch die Musik zu ihrem Recht kommen! Wo
es Musik und Gesang zu hören gibt, halte keine langen Reden! Es wäre der schlechteste
Augenblick, deine Weisheit anzubringen. Musik zu einem Festmahl mit Wein ist wie ein Rubin in
einem goldenen Schmuckstück. Wie ein Smaragd in einem goldenen Siegelring, so ist eine schöne
Melodie zusammen mit einem guten Wein. Wenn du jung bist, sprich nur, wenn es nötig ist; aber
höchstens zweimal und nur, wenn du gefragt wirst! Fass dich kurz und sag viel mit wenig Worten!
Zeig, dass du Bescheid weißt und trotzdem schweigen kannst! Wenn du unter angesehenen Leuten
bist, halte dich nicht für ebenso wichtig. Und wenn Ältere da sind, halte dich mit deinem Geschwätz
zurück. Einem bescheidenen Menschen geht ein guter Ruf voraus, genauso sicher wie der Blitz dem
Donner. Wenn es Zeit ist, zu gehen, musst du nicht zu den Letzten gehören! Geh schnell nach Hause
und mach unterwegs keine Dummheiten! Zu Hause kannst du dich weiter vergnügen und tun, was
dir Spaß macht; aber versündige dich nicht durch überhebliches Gerede! Und für alles danke
deinem Schöpfer, der dich mit so vielen guten Gaben erfreut!

WAS GEHÖRT FÜR EUCH ZU EINER GUTEN FEIER?

WAS BEDEUTET EUCH DIE MUSIK?

FREUT IHR EUCH AM SMALL-TALK ODER HASST IHR IHN?

Über wahre und falsche Freunde

Jeder kann sagen: »Ich bin dein Freund.« Aber mancher ist es nur dem Namen nach. Der Schmerz,
den du empfindest, wenn ein vertrauter Freund zum Feind wird, ist so schlimm wie der Tod. Die
Neigung zum Bösen in uns, wie konnte sie nur entstehen? Wie konnte sie die Erde mit Falschheit
überschwemmen? Da genießt einer alle Freuden am Tisch seines Freundes; aber sobald es dem
Freund schlecht geht, wendet er sich gegen ihn. Solange er etwas für seinen Bauch bekommt, ist er
bereit, mit seinem Freund zu leiden. Doch wenn es zum Kampf kommt, verschwindet er hinter
seinem Schild. Einen Freund darfst du nie vergessen, erst recht nicht, wenn du reich wirst.

HABT IHR SCHON FREUNDE VERLOREN, WEIL SIE IN DER NOT NICHT STAND
HIELTEN?

HABT IHR SCHON BESONDERE ZEICHEN VON FREUNDSCHAFT IN DER NOT


ERFAHREN?

Über gute und schlechte Ratgeber

Jeder Ratgeber hält seinen Plan für den besten; aber mancher sucht mit seinem Rat nur den eigenen
Vorteil. Sei vorsichtig, wenn dir einer gute Ratschläge geben will! Finde heraus, was er damit
bezweckt; denn für sich selbst plant er zuerst. Dann zieht er für dich das schlechtere Los und sagt:
»Es sieht gut für dich aus.« In sicherem Abstand bleibt er stehen und wartet ab, was mit dir
geschieht. Hol dir keinen Rat bei jemand, der dir nichts gönnt! Und einem Menschen, der neidisch
auf dich ist, sag nichts von deinen Plänen! Berate dich nie mit einer Frau über ihre Rivalin, mit
einem Feigling über den Krieg, mit einem Händler über ein gutes Geschäft, mit einem Käufer über
das Verkaufen, mit einem Geizhals über Dankbarkeit, mit einem Unbarmherzigen über Güte, mit
einem Faulenzer über eine Arbeit, mit einem Gelegenheitsarbeiter über ein Werk vieler Jahre, mit
einem trägen Diener über eine schwierige Aufgabe. Erwarte von keinem dieser Leute einen
brauchbaren Rat! Halte dich vielmehr an jemand, der Gott ernst nimmt und von dem du weißt, dass
er die Gebote befolgt. Halte dich an einen, der so denkt und fühlt wie du und dem es genauso
wehtut wie dir, wenn dir etwas misslingt. Und verlass dich auf dein eigenes Gewissen, es ist dein
zuverlässigster Ratgeber! Dein eigenes Empfinden sagt dir für gewöhnlich mehr als sieben Wächter,
die auf einer Anhöhe Ausschau halten. Vor allem aber bitte Gott, den Höchsten, dich immer auf den
richtigen Weg zu bringen.

MIT WEM BERATET IHR EUCH?

BESPRECHT IHR EUCH AM LIEBSTEN MIT VIELEN? ODER NUR MIT EINEM? ODER MIT
KEINEM?

KENNT IHR MENSCHEN, DENEN IHR VERTRAUT, WENN IHR IM GLAUBEN FRAGEN
HABT?

WAS DENKT IHR ÜBER DEN SATZ: FOLGE DEINEM HERZEN?

Über Weisheit und nutzloses Wissen

Der Anfang jeder Tat ist das Gespräch; vor jedem Unternehmen kommt die Unterredung. Die
Entscheidung, die ein Mensch trifft, kann in vier verschiedene Richtungen führen: zum Guten oder
zum Bösen, zum Leben oder zum Tod. Und deine Zunge kann andere Menschen in jede dieser
Richtungen lenken. Mancher ist so klug, dass er andere belehren kann, aber nicht klug genug, um
sich selber zu helfen. Mancher kann geschickt mit Worten umgehen; aber er muss hungern, weil ihn
niemand leiden kann. Der Herr hat ihm keine Liebenswürdigkeit geschenkt, weil von wirklicher
Weisheit nichts bei ihm zu finden ist. Mancher ist nur für sich selbst weise und von seinem Wissen
hat er allein den Nutzen. Ein wirklich weiser Mann belehrt sein Volk und seine Belehrung hat
beständigen Nutzen. Ein solcher Mann wird von allen gerühmt; alle, die ihn kennen, preisen ihn
glücklich. Ein Mensch lebt nur eine bestimmte Zahl von Jahren; aber die Lebensjahre Israels kann
man nicht zählen. Ein Weiser gewinnt das Vertrauen seines Volkes und sein Name wird für alle
Zeiten fortleben.

WER IST IN EUREN AUGEN EIN WEISER?

KENNT IHR MENSCHEN, DIE UNANGENEHM STOLZ AUF IHR WISSEN SIND?

KENNT IHR MENSCHEN, DIE GERNE AN ANDERN ZÜGELN, ABER SICH SELBST NICHT
ZÜGELN KÖNNEN?

MÖCHTET IHR MEHR ÜBER EUREN GLAUBEN WISSEN?

Über Gesundheit und Krankheit

Mein Sohn, während deines ganzen Lebens prüfe dich selbst! Wenn du merkst, dass dir etwas nicht
bekommt, dann verweigere es dir! Nicht jeder kann alles vertragen und nicht alles ist für alle gleich
gut. Sei maßvoll bei jeder Art von Genuss, stürze dich nicht gierig auf das Essen! Zu viel Essen
macht krank und Maßlosigkeit führt nur zu Bauchschmerzen. Gefräßigkeit hat schon viele
umgebracht; wer sie vermeidet, lebt länger.

WAS IST LECKER, ABER UNGESUND? KÖNNT IHR DARAUF VERZICHTEN?


Über die Sorgen mit Töchtern und Frauen

Eine Tochter hält ihren Vater ständig in Unruhe, auch wenn er es sich nicht anmerken lässt. Die
Sorgen um sie rauben ihm den Schlaf. Solange sie jung ist, sorgt er sich, sie könnte vor der Heirat
verblühen, und wenn sie verheiratet ist, sie könnte von ihrem Mann verstoßen werden. Wenn sie
noch Jungfrau ist, hat er die Sorge, sie könnte verführt werden und ein Kind bekommen, während
sie noch im Haus des Vaters wohnt. Und wenn sie einen Mann hat, sorgt er sich, sie könnte diesem
untreu werden, oder es könnte sich herausstellen, dass sie keine Kinder bekommt. Auf eine
hemmungslose Tochter musst du scharf aufpassen. Sonst bringt sie es so weit, dass deine Feinde
dich verspotten, die ganze Stadt über dich redet, das Volk zusammengerufen wird und du mit
Schande bedeckt vor der großen Versammlung stehst. Sieh bei keinem Menschen auf Schönheit!
Setz dich nicht zum Gespräch in einen Kreis von Frauen! Denn aus einer Frau kommt Bosheit
hervor, ebenso wie aus einem Kleidungsstück Motten. Selbst die Schlechtigkeit eines Mannes ist
immer noch besser als die Güte einer Frau und eine schändliche Frau bringt ihren Mann in Schande.

WAS SIND DIE SORGEN DER ELTERN BEI DEN JUNGEN, FAST ERWACHSENEN
TÖCHTERN?

WIE GEHT EIN EHEMANN ODER EIN JUNGGESELLE MIT DEN EHEFRAUEN ANDERER
MÄNNER UM?

SIND FRAUEN FÜR MÄNNER EHER GEFÄHRLICH ODER EHER EINE BEREICHERUNG?