Sie sind auf Seite 1von 3

Deckblatt für digitale schriftliche Prüfungen

Angaben zur Prüfung (von der Lehrveranstaltungsleitung auszufüllen)


Lehrveranstaltung/Prüfung (LV-Nummer, Bezeichnung):
2021S 250027-1 Analysis
Lehrveranstaltungsleiter*in: Professor Adrian Constantin

Prüfungsbeginn: 30.06.2021, 10:00 Uhr Prüfungsende: 30.06.2021, 12:10 Uhr

Digitaler Ort der Prüfung (Link zum Moodle-Raum): https://moodle.univie.ac.at/course/view.php?id=239718

Erreichbarkeit während der Prüfung


Technische Notfälle: StudienServiceCenter +43-1-4277-50403
Technische und Inhaltliche Fragen: Roman Kostal (Videokonferenz)

Angaben zur Studierenden / zum Studierenden


(von der Studierenden / vom Studierenden auszufüllen)
Familienname(n), Vorname(n), Matrikelnummer:

Studienkennzahl lt. Studienblatt: A Studienrichtung lt. Studienblatt:

Studienrechtliche Hinweise für Studierende


Nachzulesen auch unter https://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/pruefungen/digi-
tales-pruefen/ (dieser Bereich darf nicht verändert werden)
• Sie müssen korrekt zu dieser Prüfung angemeldet sein und die Voraussetzungen für diesen Antritt erfüllen.
• Der Prüfungsmodus wurden Ihnen vor der Prüfung kommuniziert. Mit ordnungsgemäßer Anmeldung zur
Prüfung haben Sie den Prüfungsmodus akzeptiert. Dieser Antritt wird auf die Gesamtzahl der Prüfungsantritte
dieser Prüfung dazugezählt.
• Sie erklären eidesstattlich mit der Teilnahme an dieser Prüfung, dass Sie diese Prüfung selbständig, ohne
Hilfe Dritter und ohne unerlaubte Hilfsmittel ablegen.
• Ihre Prüfung kann zur Kontrolle einer Plagiatsprüfung unterzogen werden.
• Innerhalb der Beurteilungsfrist von vier Wochen kann die*der Prüfer*in auch mündliche Nachfragen zum
Stoffgebiet der Prüfung vornehmen. Dies kann auch stichprobenartig erfolgen.
• Werden unerlaubte Hilfsmittel verwendet und/oder die Prüfung nicht selbständig geschrieben, wird die
Prüfung nicht beurteilt und mit einem X im Sammelzeugnis dokumentiert.
• Wird die Prüfung ohne Angabe eines wichtigen Grundes abgebrochen oder innerhalb des vorgegebenen
Zeitraumes nicht auf Moodle hochgeladen, wird die Prüfung mit „nicht genügend“ beurteilt. Bei technischen
Problemen wenden Sie sich sofort an die Lehrveranstaltungsleitung oder die Prüfungsaufsicht.

Als Deckblatt für Ihre Abgabe schreiben Sie bitte auf einem Blatt die oben verlangte
Informationen und Folgendes, in Ihrer eigenen Handschrift: „Ich erkläre eidesstattlich
mit der Teilnahme an dieser Prüfung, dass ich diese Prüfung selbständig, ohne Hilfe
Dritter ablege. Datum, Unterschrift“.

Darunter bitte Ihren Studierendenausweis legen (abfotografieren/einscannen).

Dann auf jedem Blatt Ihren Namen und Ihre Matrikelnummer schreiben, und Ihre Ant-
worten übersichtlich nummerieren.


Name:
Note 1: 91-100%, Note 2: 81-90%, Note 3: 66-80%, Note 4: 51-65%

Analysis (2021S)
Prüfungstermin: 30. Juni 2021 (Dauer: 120 Minuten)

1 [10 ⇥ 2%] Welche der folgenden Aussagen sind wahr, welche falsch? Jede Frage ist mit W oder F zu
beantworten (je nachdem, ob man die entsprechende Aussage für wahr oder falsch hält); Begründungen und
Kommentare sind nicht nötig.

(i) Jede konstante Funktion f : [0, 1] ! R ist Riemann integrierbar.


(ii) Jede monotone Funktion f : [0, 1] ! R ist Riemann integrierbar.
(iii) Jede stetige Funktion f : [0, 1] ! R ist Riemann integrierbar.
(iv) Die Menge der Unstetigkeitsstellen einer Riemann integrierbaren Funktion f : [0, 1] ! R ist endlich oder
abzählbar unendlich.
(v) Jede Funktion f : [0, 1] ! R die nur die Werte 0 und 1 annimmt ist Riemann integrierbar.
(vi) Falls f, g : [0, 1] ! R Riemann integrierbar sind, so ist auch f g Riemann integrierbar.
(vii) Falls f : [0, 1] ! R Riemann integrierbar ist, so ist auch |f | Riemann integrierbar.
(viii) Eine Funktion f : [0, 1] ! R mit der Eigenschaft dass |f | Riemann integrierbar ist muss Riemann
integrierbar sein.
Z1
sin(x)
(ix) dx ist konvergent aber nicht absolut konvergent.
x

Z1
(x) x↵ dx ist konvergent für ↵ < 1.
1

R1 R1
2 (i) [10%] Man berechne x2 sin(x) dx und x2021 sin2 (x) dx.
1 1

(ii) [10%] Bestimmen Sie alle lokalen und globalen Extrema der Funktion f : R2 ! R, f (x, y) = x6 +y 6 6xy+1.

(
xy
x4 +y 2
für (x, y) 6= (0, 0)
3 Sei f : R2 ! R gegeben durch f (x, y) := .
0 für (x, y) = (0, 0)
(i) [10%] Zeigen Sie: beide partielle Ableitungen von f existieren auf R2 .
(ii) [10%] Ist f stetig in (0, 0)?
4 [10 ⇥ 2%] Welche der folgenden Aussagen sind wahr, welche falsch? Jede Frage ist mit W oder F zu
beantworten (je nachdem, ob man die entsprechende Aussage für wahr oder falsch hält); Begründungen und
Kommentare sind nicht nötig.

(i) Falls die Funktion f : R2 ! R im Punkt (0, 0) di↵erenzierbar ist, existieren die partiellen Ableitungen in
(0, 0).

(ii) Falls die partiellen Ableitungen der Funktion f : R2 ! R im Punkt (0, 0) existieren, so ist f in (0, 0)
stetig.

(iii) Falls die partiellen Ableitungen der Funktion f : R2 ! R im Punkt (0, 0) existieren, so ist f in (0, 0)
di↵erenzierbar.

(iv) Falls die partiellen Ableitungen der Funktion f : R2 ! R überall existieren und im Punkt (0, 0) stetig
sind, so ist f in (0, 0) di↵erenzierbar.
@2f
(v) Falls die Funktion f : R2 ! R partielle Ableitungen beliebiger Ordnung überall hat, gilt @x@y (0, 0) =
@2f
@y@x (0, 0).

(vi) Jede stetige Funktion f : R2 ! R2 ist der Gradient rF einer Funktion F : R2 ! R.

(vii) Ist x0 2 Rn ein lokales Minimum der di↵erenzierbaren Funktion f : Rn ! R, so gilt rf (x0 ) = 0.

(viii) Falls f : R2 ! R di↵erenzierbar ist und rf = 0 auf R2 gilt, so ist f konstant.

(ix) Die Inverse einer stetigen Bijektion f : R2 ! R2 ist stetig.

(x) Die Inverse einer di↵erenzierbaren Bijektion f : R2 ! R2 ist di↵erenzierbar.

5
(i) [10%] Für welche Werte von ↵ 2 R gibt es F : R2 ! R mit Gradient rF (x, y) = (x2 ↵y + 1, y 2 x 1)
und F (0, 0) = 1? Im Falle der Existenz, finden Sie F .
p
(ii) [10%] Kann man die Gleichung x2 + y 2 + z 2 = cos y eindeutig in der Form einer Funktion z = f (x, y)
nahe an (0, 0, 1) lösen?

1 2 3 4 5 Total