Sie sind auf Seite 1von 15

Mein

Praktikum zur Berufsorientierung

Name: _______________________________

Klasse: _______________________________

Schule: _______________________________

Beginn: ___________ Ende: ______________

1
Vor dem Praktikum zu bearbeiten

Wichtige Daten:
___________________________________________________________________________
Schüler/in Geburtsdatum

___________________________________________________________________________
Anschrift Telefon

___________________________________________________________________________
Hausarzt Anschrift Telefon

___________________________________________________________________________
Schule Telefon

___________________________________________________________________________
Praktikumsbetrieb mit Anschrift Telefon

___________________________________________________________________________
Praktikumsleiter/in des Betriebes

___________________________________________________________________________
Betreuende Lehrkraft

Ich habe die Tipps zum Verhalten im Betrieb gelesen (siehe nachfolgende Seite) und erkläre
hiermit, dass ich mich bemühen werde, sie zu befolgen. Vor Beginn des Praktikums habe ich
mich mit den notwendigen Unfallverhütungsvorschriften befasst. Ich werde mich mit der
Betriebsordnung meines Praktikumsbetriebes vertraut machen.

___________________________________________________________________________
Ort, Datum Unterschrift des Schülers/ der Schülerin

Von der Praktikumsmappe habe ich Kenntnis genommen:

___________________________________________________________________________
Ort, Datum Unterschrift Praktikumsleiter/in des Betriebes

2
Tips zum Verhalten im Betrieb

Liebe Praktikantin, lieber Praktikant,

damit du dich, dein Lehrer/deine Lehrerin und dein Praktikumsbetreuer sich gern an das
Betriebspraktikum erinnern, bieten wir dir einige Tipps an:

1. Das Betriebspraktikum wird von den Betrieben freiwillig durchgeführt. Als Gast im
Betrieb halte dich an die Spielregeln der Gastfreundschaft und achte auf Höflichkeit,
Pünktlichkeit, Ordnung und Aufrichtigkeit. Nicht nur du wirst nach deinem Verhalten und
deiner Leistung beurteilt, sondern auch deine Schule.
2. Solltest du krank werden oder aus einem anderen wichtigen Grund nicht im
Praktikumsbetrieb erscheinen können, benachrichtige unverzüglich (sofort) telefonisch
den Betrieb und die Schule!
3. Vielleicht wird dir einiges nicht gefallen. Bevor du Kritik übst, denke nach. Und wenn du
Kritik übst, denke daran: „Der Ton macht die Musik!“
4. Gibt es im Betrieb einen Konflikt (Ärger) für dich, den du nicht selbst lösen kannst, so
wende dich entweder an deine(n) Betreuer/in im Betrieb oder an die betreuende Lehrkraft.
5. Führe schon vom ersten Tag an deine Aufgaben so gut wie möglich aus. Frage sofort,
wenn du etwas nicht verstehst. Wer fragt, ist nicht dumm, sondern zeigt, dass er Interesse
an der Sache hat.
6. Bitte auch von dir aus um eine neue Aufgabe und warte nicht, bis sich irgendwann
jemand um dich kümmert. Nutze deine Chance möglichst viel über den Betrieb, den
Beruf, die Ausbildung und die Arbeit zu erfahren!
7. Erledige auch die vom Betrieb evtl. geforderten Arbeitsberichte und die schulischen
Arbeitsaufträge pünktlich und nach besten Kräften.
8. Nimm nie etwas aus dem Betrieb mit, ohne vorher zu fragen! Wenn du für deine
Berichte Unterlagen wie z. B. Prospekte, Vorschriften, Anleitungen oder Werkstücke
benötigst, so frage nach und bitte ausdrücklich darum! Auch wenn du fotografieren
möchtest, musst du um Erlaubnis fragen!
9. Beachte die Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften! Entferne keine
Schutzvorrichtungen!
10. Bediene keine Maschinen ohne ausdrückliche Anweisung! Sollte doch etwas passieren, ist
die Schule sofort zu verständigen, damit der Unfall unverzüglich der Versicherung
gemeldet werden kann.
11. Betriebsordnung einhalten! Sie gilt auch für dich!
12. Vielleicht gefällt es dir im Betrieb, vielleicht auch nicht. Auf jeden Fall hat der Betrieb
dich während des Praktikums betreut. Deshalb ist es selbstverständlich, dass du dich am
letzten Tag bei allen Mitarbeitern, insbesondere bei deinem Betreuer bzw. deiner
Betreuerin, bedankst.

Viel Freude und gute nützliche Erfahrungen in deinem Betriebspraktikum!

3
Überlegungen vor dem Praktikum

Je näher das Praktikum rückt, desto mehr befassen sich die Gedanken damit. Das ist normal und
gut so. Ein neues Umfeld und ein gänzlich anderer Tagesablauf kommen auf dich zu. Sicher
beschäftigt dich auch die Frage: Werde ich alles richtig machen?
Fasse deine Gedanken und Vorstellungen zum Praktikum hier kurz zusammen.

Schildere in Stichworten deine Erwartungen an das Praktikum!

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

Was ist Dir schon über deinen Betrieb bekannt?

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

Schildere kurz, was für dich von besonderem Interesse ist!

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

Bei der Wahl meines künftigen Berufes befinde ich mich in folgender Situation:

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

4
Sicherheit im Orientierungspraktikum
In Betrieben lauern eine Menge Gefahren. Versuche trotz aller Gefährdungen und Risiken
unfallfrei zu bleiben. Einige wichtige Regeln sollen dir helfen, dich im Betrieb
sicherheitsbewusst zu verhalten.

1. Trage zweckmäßige Kleidung. Kümmere dich bereits frühzeitig darum, welche Kleidung
erforderlich ist! Wenn du z.B. an Maschinen arbeitest, muss deine Kleidung eng anliegen,
bei der Arbeit in der Arztpraxis oder dem Labor ist berufstypische Kleidung zu tragen.
2. Uhren, Ringe, Schals, sonstige Schmuckstücke dürfen nicht getragen werden, wenn sie
zur Gefahr werden können (z.B., wenn die Gefahr besteht, mit ihnen hängen zu bleiben
oder dass sich ein drehendes Teil dahinter verhakt).
3. 3. Lange Haare können eine Gefahr sein. Sichere sie durch Kappe, Band oder Knoten –
vor allem bei Maschinenarbeit oder Arbeit mit glühenden Teilen oder Feuer.
4. Informiere dich über die jeweiligen betrieblichen Unfallverhütungsvorschriften gleich zu
Beginn deiner Praktikantentätigkeit. Es gibt wichtige branchen- und betriebstypische
Besonderheiten (z.B., das Verbot für bestimmte Personen, Hebebühnen zu betätigen oder
an Holzbearbeitungsmaschinen zu arbeiten).
5. Nimm jeden Tipp in Sachen Sicherheit an, vor allem von Profis. Sicherheitsfachkräfte
haben dir gegenüber ein Weisungsrecht. Ihre Anweisungen sind also unbedingt zu
befolgen!
6. Achte auf Verbotsschilder, die „unbefugten Zutritt“ untersagen. Das hat nichts mit
Geheimniskrämerei, aber viel mit Sicherheit zu tun.
7. Setze nie Maschinen ohne Erlaubnis, Anleitung und Aufsicht in Gang! Das gilt auch für
Maschinen, die du kennst.
8. Beachte Schilder mit Sicherheitszeichen. Wenn du ein Schild nicht kennst, frage nach
seiner Bedeutung!

 Welche Sicherheitsvorkehrungen/ Vorschriften findest du in deiner


Praktikumseinrichtung vor? Benenne und beschreibe diese.
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

5
Aufgaben während des Praktikums

Daten und Fakten zum Betrieb

Bei diesem Aufgabenfeld helfen dir die Mitarbeiter im Betrieb und eventuelle betriebliche
Informationsschriften oder Werbematerialien. Du wirst feststellen können, dass die meisten
Informationen dir während des Praktikums zufallen werden.

Genaue Firmenbezeichnung mit Rechtsform:

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

Wann wurde der Betrieb gegründet?

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

Wie viele Mitarbeiter hat der Betrieb, davon sind wie viele Auszubildende?

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

Wie viele Abteilungen oder Gruppen hat der Betrieb?

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

Welche Produkte werden hergestellt, welche Dienstleistungen werden angeboten?

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

6
Medien und elektronische Helfer im Betrieb
Es ist bei nahezu allen Betrieben eine Selbstverständlichkeit: Alle Abteilungen sind mit PC und
vielerlei elektronischem Gerät ausgestattet inklusive einer Vielzahl an Software für die
unterschiedlichsten Aufgaben. Ohne diese Hilfen ist kein Unternehmensablauf und fast keine
Tätigkeit mehr vorstellbar.
Versuche bitte, dir hier einen Durchblick zu verschaffen.

Wie viele PCs hat deine Abteilung?


__________________________________________________________________________________________

Welche elektronischen Geräte stehen noch zur Verfügung?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

Welche Art von Software ist auf den PCs installiert und hilft bei welchen Aufgaben?
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

Gibt es Abteilungen oder einzelne Arbeitsplätze ohne PC und weshalb?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

Hat dein Betrieb eine eigene Homepage? Wie lautet sie? Beschreibe kurz den Internetauftritt
deines Betriebes:
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

7
Welche Anforderungen stellt der Beruf?

1. Berufsbezeichnung:_________________________________________________________

2. Hauptsächlich verrichtete Tätigkeiten:__________________________________________


__________________________________________________________________________________________

3. Die wichtigsten Arbeitsgeräte/Hilfsmittel:_______________________________________


__________________________________________________________________________________________

4. Sind die Arbeitsbedingungen gesundheitlich unproblematisch (denke z.B. an Allergien)?

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

5. Erwartete Fähigkeiten. Kreuze an:


Geistige Fähigkeiten Körperliche Fähigkeiten Soziale Fähigkeiten
Sinn für Genauigkeit und körperliche Belastbarkeit Verantwortungsbereitschaft
Sorgfalt
schriftsprachlicher Ausdruck richtiges Farbensehen Kontaktsicherheit
Reaktionsfähigkeit handwerkliches Geschick Selbstständigkeit
Rechenfähigkeiten Schwindelfreiheit seelische Belastbarkeit
zeichnerische Fähigkeiten gute Augen Rücksicht
Phantasie gute Gesundheit sicheres Auftreten
Gedächtnis, Merkfähigkeit ein Gespräch führen können
Sinn für Formen und Farben gute Umgangsformen
gestalterische Fähigkeiten freundliches Wesen
Rechtschreibsicherheit Fähigkeit zur Teamarbeit
sprachliche Gewandtheit allein arbeiten können
(mündlich)
Beobachtungsvermögen Interesse und Mitgefühl für
Menschen
technisches Verständnis andere überzeugen können
Ideenreichtum jemandem zuhören können
logisches Denken sich durchsetzen können
Konzentrationsfähigkeit

6. Wird die Zahl der benötigten Fachkräfte in diesem Beruf zu- oder abnehmen?
__________________________________________________________________________________________

7. Welche Aufstiegsmöglichkeiten bietet dieser Beruf?_______________________________


__________________________________________________________________________________________

8. In welche Berufe kann man nach abgeschlossener Ausbildung ggf. verhältnismäßig leicht
überwechseln?
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

8
Voraussetzungen zum Erlernen dieses Berufs
1. „Erwünschter“ Schulabschluss:________________________________________________

2. Welche Schulfächer sind für diesen Beruf besonders wichtig:

___________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________________

3. Welche Aufnahmebedingungen (z.B. Prüfungen/Tests) sind erforderlich?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

Die Ausbildung

1. Wie lange dauert die Ausbildung/das Studium?___________________________________

2. Wie ist die Ausbildung organisiert? Kreuze an.

Ausbildung in Betrieb und Berufsschule (Wie viele Berufsschultage?)

Ausbildung in Betrieb und Berufsschule (Blockunterricht)

Berufsgrundbildungsjahr; danach Ausbildung in Betrieb und Berufsschule

Rein schulische Ausbildung / Studium

Zuständige Berufsschule / Uni (Name und Anschrift)


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

3. Welche Unterrichtsfächer würdest du als Auszubildender / Student haben?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

4. Welche Prüfungen / Zwischenprüfungen müssen in welchen Ausbildungsjahren/Semestern


abgelegt werden?
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

9
Tätigkeitsnachweis
1. Bearbeite ein Wahlthema! Suche dir das Thema heraus, das auf deinen Betrieb zugeschnitten
ist!
Die Themen sind Vorschläge für dich, du musst dich nicht an sie halten. Finde für dich
geeignete Wahlthemen!

Wahlthemen: Hier einige Beispiele:


1. Produktionsbetrieb: Beschreibe die Herstellung eines Produktes!
2. Im Büro: Beschreibe eine Tätigkeit!
3. Im Geschäft: Beschreibe den Gang der Ware vom Eingang bis zur
Auszeichnung!
4. Im Kindergarten: Ein Spiel.
5. Im Krankenhaus: Ein Patient wird gepflegt und versorgt.
6. In der Arztpraxis: Aufnahme eines Patienten in die Kartei.
7. Kfz-Werkstatt: Montage eines Reifens.

2. Wie wurde ich behandelt, wie wurde ich angeleitet, wie kümmerte man sich um mich?
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

3. Wie selbstständig konnte ich arbeiten?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

4. Was geschah, wenn ich einen Fehler gemacht habe?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

5. Wie war das Arbeitsklima zwischen den Kollegen, und das mir gegenüber?
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

6. Auf der nachfolgenden Seite sollst du für jeden Tag deines Praktikums deine Tätigkeiten in
Stichworten notieren, damit du in der Schule darüber berichten kannst. Dies ist auch eine
Vorübung für dein späteres Berichtsheft, das du als Auszubildender führen musst.

10
1. Praktikumswoche

Datum/ Ausgeführte Tätigkeit


Arbeitszeit
Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

2. Praktikumswoche

Datum/ Ausgeführte Tätigkeit


Arbeitszeit
Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

________________________________ __________________________________
Unterschrift des Schülers/ der Schülerin Unterschrift des Betreuers

11
7. Erarbeite eine vollständige Bewerbung mit dem Ziel, dich in diesem Betrieb als
Auszubildender/de zu bewerben. Lege diese Unterlagen in deinem Betrieb vor und lasse sie
durch den verantwortlichen Kollegen einschätzen. Diese Unterlagen gibst du am Ende deines
Praktikums, zusammen mit deiner Praktikumsmappe, ab.

1. Die äußere Form entspricht den Anforderungen.

2. Die äußere Form entspricht z. T. den Anforderungen.

3. Die äußere Form entspricht nicht den Anforderungen.

Begründung (bei 2. und 3.):____________________________________________________


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

1. Die Bewerbungsunterlagen sind inhaltlich vollständig.

2. Die Bewerbungsunterlagen weisen inhaltlich einige Mängel auf.

3. Die Bewerbungsunterlagen entsprechen inhaltlich nicht den Anforderungen.

Begründung (bei 2. und 3.):_____________________________________________________


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

1. Die Begründung für die Bewerbung ist gut durchdacht und ansprechend formuliert.

2. Die Begründung für die Bewerbung könnte konkreter sein.

3. Die Begründung für die Bewerbung ist oberflächlich.

Begründung (bei 2. und 3.):_____________________________________________________


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

________________________________ ____________________________
Unterschrift des Schülers/ der Schülerin Unterschrift Praktikumsleiter

12
Nach dem Praktikum zu bearbeiten

Nun, da das Praktikum beendet ist, solltest du einen kritischen Blick zurück werfen und die
persönlichen Erfahrungen zusammenfassen. Die Stichworte können dir dabei helfen. Bitte
begründe jeweils deine Aussagen.

1. Welchen Beruf konntest du im Praktikum kennen lernen?

___________________________________________________________________________

2. Wie intensiv ist dein Einblick in diesen Beruf gewesen?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

3. Welche Fertigkeiten und Kenntnisse konntest du erwerben?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

4. Worüber hättest du gerne mehr erfahren?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

5. Fiel dir die Umstellung von der Schule auf das Praktikum schwer?

ja es ging nein, überhaupt nicht

Wenn ja, woran lag das? _______________________________________________________


__________________________________________________________________________________________

7. Würdest du nun diesen Beruf in deine engere Berufswahl einbeziehen?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

13
8. Hat sich deine Meinung über diesen Beruf geändert?

___________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

9. Wurdest du im Praktikum sinnvoll beschäftigt?

___________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________________

10. Bist du mit dem Ablauf deines Praktikums zufrieden?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

12. Kreuze an, was für dich zutrifft.

Das Betriebspraktikum hat mich darin bestätigt, dass ich diesen Beruf ergreifen möchte.

Das Betriebspraktikum hat mir gezeigt, dass dieser Beruf nichts für mich ist.

Das Betriebspraktikum hat mir für meine Berufswahl eigentlich nichts gebracht.

13. Welche Empfehlung kannst du geben?


__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

14. Erarbeite eine ca. 3-minütige Präsentation über dein Praktikum.

Diese sollte folgende Informationen enthalten:

=> Welcher Schulabschluss wird für diesen Beruf benötigt?


=> Welche Fächer werden bevorzugt benötigt?
=> Benenne Ausbildungs-, Studienorte und -formen.
=> Stelle den Betrieb und die Tätigkeit vor, die am Arbeitsplatz ausgeübt wurde.
=> Arbeite sehr anschaulich!

Diese Präsentation wirst du am ersten Schultag nach den Herbstferien darbieten.

14
Bescheinigung des Praktikumbetriebes

Name des Praktikanten: ____________________________________

Geburtsdatum: ____________________________________

Tätigkeiten im Praktikum: ____________________________________

Dauer des Praktikums: vom ____________ bis _______________

Fehlzeiten: keine

ja vom_______ bis___________

1= Anforderungen werden überwiegend übertroffen, 2= Anforderungen werden gelegentlich übertroffen,


3= Anforderungen werden erfüllt, 4= Anforderungen werden größtenteils erfüllt

Leistungsbeurteilung
Arbeitsbereitschaft 1 2 3 4

Lernverhalten 1 2 3 4
Aufnehmen, Verarbeiten und Anwenden neuer Lerninhalte,
Auffassungsgabe
Initiative und Eigenständigkeit 1 2 3 4
Unaufgefordertes Entwickeln von eigenen Aktivitäten zur
Lösung von Aufgaben, Interesse
Belastbarkeit 1 2 3 4
Verhalten in schwierigen Situationen (Arbeitsmenge, Zeitnot,
Konflikte)
Konzentration 1 2 3 4
Ablenkbarkeit
Sauberkeit 1 2 3 4
Sorgfältige und genaue Arbeitsausführung
Kommunikations- und Kontaktverhalten 1 2 3 4
Verhalten gegenüber Kunden und Mitarbeitern
Teamfähigkeit 1 2 3 4
Art und Weise der Zusammenarbeit mit anderen,
Hilfsbereitschaft
Pünktlichkeit 1 2 3 4

Flexibilität 1 2 3 4

______________, den_____________ ______________________________


Praktikumsbetreuer

______________, den_____________ _______________________________


Unterschrift der Eltern

15