Sie sind auf Seite 1von 60

10714298_M620_de.qxp 6.10.

2006 14:22 Uhr Seite 1

Leica M620 F18


Leica M620 CM18
Leica M620 CT18
Montageanleitung
10 714 374 – Version -
10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 2

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 1

Kapitel-Übersicht

Inhaltsverzeichnis 2

Allgemeine
Sicherheitsbestimmungen 4

Bodenstativ F18 6

Leica Mini Mount 15

Leica Telescope Mount 31

Abnahmeprotokoll für das


Operationsmikroskop Leica M620 57

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 1


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 2

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis
Seite Seite
Allgemeine Sicherheitsbestimmungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Leica Mini Mount ausrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Bestimmungsgemässe Verwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Leica Mini Mount driftfrei einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Hinweise für den Betreiber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Checkliste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Hinweise für den Benutzer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Demontage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Symbole in dieser Montageanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Vorbereitende Arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Hinweise für die Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Bauteile und Funktionen prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Eingangskontrolle/Anlieferung prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Funktionen prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Sicherheitshinweise in dieser Montageanleitung . . . . . . . . 5
Leica Telescope Mount
Bodenstativ F18 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Vorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Spezifikation der Decke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Mitgeliefertes Zubehör. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Lasten auf der Decke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Werkzeug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Aufbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Montagematerial. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Aufbau des Operationsmikroskops Leica M620 . . . . . . . . . 34
Transportkiste auspacken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Darstellung der einzelnen Bauteile (Konsole) . . . . . . . . . . . 35
Bodenstativ F18 montieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 Darstellung der einzelnen Bauteile (Deckenplatte) . . . . . . 36
Neigetrieb montieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Darstellung der Befestigungsmöglichkeiten
XY-Kupplung (optional) und Neigetrieb montieren . . . . . . . . . 10 an der Decke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
XY-Kupplung mit Neigetrieb verschrauben . . . . . . . . . . . . . 10 Vorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
XY-Kupplung mit Neigetrieb an Drehgelenk schrauben. . . 10 Mitgeliefertes Zubehör. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Verkabeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Werkzeug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Zugsicherung für Netzkabel anbringen. . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Benötigtes Montagematerial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Videokabel (optional) verlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Ausrichtung der Konsole/Deckenplatte . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Checkliste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Montage der Konsole/Deckenplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Demontage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Konsole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Deckenplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Vorbereitende Arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Montage Telescope Mount an Konsole/Deckenplatte. . . . . . 45
Bauteile und Funktionen prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 Vorbereitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Funktionen prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 Telescope Mount montieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Telescope Mount ausrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Leica Mini Mount
Telescope Mount driftfrei einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Endmontage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Spezifikation der Decke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Schutzschlauch für Videokabel montieren. . . . . . . . . . . . . . 51
Lasten auf der Decke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Deckenblende mit Klemmleiste montieren . . . . . . . . . . . . . . 52
Aufbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Checkliste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Aufbau des Operationsmikroskops Leica M620 . . . . . . . . . 16
Demontage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Darstellung der einzelnen Bauteile (Konsole) . . . . . . . . . . . 17
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Darstellung der einzelnen Bauteile (Deckenplatte) . . . . . . 18
Vorbereitende Arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Darstellung der Befestigungsmöglichkeiten
Bauteile und Funktionen prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
an der Decke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Funktionen prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Vorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Mitgeliefertes Zubehör. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Abnahme und Übergabe an den Betreiber . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Werkzeug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Abnahmeprotokoll für das
Benötigtes Montagematerial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Operationsmikroskop Leica M620 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Ausrichtung der Konsole/Deckenplatte . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Montage der Konsole/Deckenplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Konsole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Deckenplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Montage Mini Mount an Konsole/Deckenplatte . . . . . . . . . . . 27
Mini Mount montieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Horizontalarm am Mini Mount befestigen . . . . . . . . . . . . . . 27

2 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 3

Inhaltsverzeichnis

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 3


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 4

Allgemeine Sicherheitsbestimmungen

Allgemeine Sicherheitsbestimmungen Hinweise für den Benutzer

• Falls Sie Zubehör eines anderen Herstellers mit dem


Diese Montageanleitung enthält neben den Operationsmikroskop Leica M620 verwenden, stellen Sie
Hinweisen zur Verwendung auch wichtige Sicher- sicher, dass dieser Hersteller die sicherheitstechnisch unbe-
heitshinweise. denkliche Verwendungsfähigkeit bestätigt, und beachten Sie
dessen Gebrauchsanweisung.
Lesen Sie die Montageanleitung vor der Montage
und Inbetriebnahme des Produkts sorgfältig • Wenden Sie die hier beschriebenen Instruktionen an.
durch. • Beachten Sie die Weisungen des Arbeitgebers zur Arbeits-
organisation und -sicherheit.
• Veränderungen an dem Operationsmikroskop Leica M620
dürfen nicht vorgenommen werden.
Bestimmungsgemässe Verwendung

• Das Operationsmikroskop Leica M620 ist ein optisches Instru- Entsorgung


ment zur besseren Sichtbarmachung von Objekten mittels
Vergrösserung und Beleuchtung. • Für die Entsorgung der Produkte sind die jeweils gültigen
• Es kann eingesetzt werden zur Beobachtung und Dokumenta- nationalen Gesetze anzuwenden.
tion sowie bei der Behandlung von Mensch und Tier.
• Das Operationsmikroskop Leica M620 darf nur in geschlosse-
Symbole in dieser Montageanleitung
nen Räumen und unter einer festen Decke eingesetzt werden.
• Die Deckenversorgungseinheit dient der ergonomischen
Die in dieser Montageanleitung verwendeten Symbole haben
Positionierung medizinischer Geräte am Arbeitsplatz.
folgende Bedeutung:
• Die Deckenversorgungseinheit versorgt das Operations-
mikroskop Leica M620 mit elektrischer Energie.
Warnung
Hinweise für den Betreiber Warnung vor Gebrauchsgefahr oder sachwidriger
Verwendung, die schwere Verletzungen oder den Tod
• Stellen Sie sicher, dass nur qualifiziertes Personal mit dem bewirken kann.
Operationsmikroskop arbeitet.
• Prüfen Sie regelmässig das sicherheitsgerechte Arbeiten des Vorsicht
Personals. Warnung vor Gebrauchsgefahr oder sachwidriger
• Instruieren Sie den Benutzer umfassend und erklären Sie ihm Verwendung, die geringe Verletzungen, aber
die Bedeutung der Warnschilder und -hinweise. wesentliche Sach-, Vermögens- oder Umweltschäden
• Legen Sie Zuständigkeiten bei der Inbetriebnahme, im Betrieb bewirken kann.
und bei der Instandhaltung fest und überwachen Sie die Ein-
haltung.
• Setzen Sie das Operationsmikroskop Leica M620 nur im Nutzinformation: Hilft dem Benutzer, das Produkt
einwandfreien Zustand ein. technisch richtig und effizient einzusetzen.
• Melden Sie Produktmängel, die die Sicherheit von Personen
gefährden, unverzüglich an Ihre Leica-Vertretung oder an ➩ Handlungsaufforderung: Hier müssen Sie etwas tun.
Leica Microsystems (Schweiz) AG, CH-9435 Heerbrugg.
• Die Beeinflussung anderer Geräte durch das Operations-
mikroskop Leica M620 wurde nach EN 60 601-1-2 geprüft. Das Hinweise für die Montage
System hat die Emissions- und Immunitätsprüfung bestanden.
Die üblichen Vorsichtsmassnahmen und Sicherheits- • Die Montage des Zwischengestells darf nur durch eine auto-
bestimmungen betreffend elektromagnetischer und anderer risierte bautechnische Fachfirma ausgeführt werden.
Strahlungen müssen eingehalten werden. • Die Montage des Deckenstativs darf nur durch autorisierte
• Für die Funktion der Anlage haftet in jedem Fall der Fachleute ausgeführt werden.
Eigentümer oder Betreiber, soweit die Anlage von Personen, • Die Elektroversorgung darf nur durch eine autorisierte
die nicht der Leica AG angehören, unsachgemäss montiert elektrotechnische Fachfirma angeschlossen werden.
wurde.

4 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 5

Allgemeine Sicherheitsbestimmungen

Eingangskontrolle/Anlieferung prüfen
Warnung
Beschädigte Produkte reduzieren die Gebrauchssicherheit. Das Leica Mini Mount kann sich von der Decke lösen
Bei Gebrauch beschädigter Produkte können schwere und schwere Verletzungen verursachen!
Verletzungen entstehen. ➩Konsultieren Sie die HILTI-Vertretung, wenn die grüne
Prüfen Sie Verpackung und Ware auf Versandschäden: Plombe des Schwerlastankers beschädigt ist.
• Transportkiste ist ohne Schäden.
• Lieferung gemäss Bestellmappe ist vollständig. Vorsicht
• Optionales Gerätezubehör gemäss Bestellpapieren ist Schrauben können sich lösen!
vollständig. ➩Für die Montage des Distanzrings bzw. Horizontalarms
• Gebrauchsanweisung ist vorhanden. nur mit Loctite vorbehandelte, mitgelieferte Schrauben
• Alle Bauteile gemäss Aufbauschema sind vorhanden. einsetzen.
Lassen Sie bei Beschädigung die Ware vor Inbetriebnahme
durch die Leica Service-Stelle prüfen. Warnung
Der Horizontalarm kann sich vom Mini Mount lösen und
schwere Verletzungen verursachen!
Sicherheitshinweise in dieser Montageanleitung ➩Schrauben ausreichend vorspannen.
➩Bei jedem Festziehen einer Schraube das Gewicht des
Vorsicht Schwenkarms auf die gegenüberliegende Schraube
Schrauben oder Gewinde können zerstört werden! verlagern.
➩Alle Schrauben ohne übermässigen Kraftaufwand
anziehen. Warnung
➩Drehmomentschlüssel auf den angegebenen Dreh- Das Leica Telescope Mount kann sich von der Decke
momentwert einstellen. Wenn das eingestellte lösen und schwere Verletzungen verursachen!
Drehmoment erreicht ist (Klick-Geräusch), mit dem Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei
Anziehen stoppen. Verwendung zusätzlicher Gewichte nicht
gewährleistet.
Warnung ➩Keine zusätzlichen Fremdprodukte an das Leica
Das Leica Mini Mount kann sich von der Decke lösen Telescope Mount hängen.
und schwere Verletzungen verursachen!
Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei Vorsicht
Decken, die diese Spezifikationen nicht erfüllen, nicht Mögliche Schäden am Leica Telescope Mount!
gewährleistet. ➩Verwenden Sie für die Befestigung der Schlauchhalter
➩Unbedingt einen autorisierten Fachmann zur Beurtei- nur die beigelegten Schrauben M3 x 5.
lung der Tragfähigkeit der Betondecke hinzuziehen.
Warnung
Warnung Das Leica Telescope Mount kann sich von der Decke
Das Leica Mini Mount kann sich von der Decke lösen lösen und schwere Verletzungen verursachen!
und schwere Verletzungen verursachen! ➩Konsultieren Sie die HILTI-Vertretung, wenn die grüne
Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei Plombe des Schwerlastankers beschädigt ist.
Verwendung zusätzlicher Gewichte nicht gewährleistet.
➩Keine zusätzlichen Fremdprodukte an das Leica Mini- Warnung
Mount hängen. Lebensgefahr durch Stromschlag!
➩Elektrische Anschlüsse nur von elektrotechnischer
Fachkraft vornehmen lassen.
Warnung
Das Leica Telescope Mount kann sich von der Decke Vorsicht
lösen und schwere Verletzungen verursachen! Schrauben können sich lösen!
Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei ➩Für die Montage des Horizontalarms nur mit Loctite
Decken, die diese Spezifikationen nicht erfüllen, nicht vorbehandelte, mitgelieferte Schrauben einsetzen.
gewährleistet.
➩Unbedingt einen autorisierten Fachmann zur Beurtei-
lung der Tragfähigkeit der Betondecke hinzuziehen.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 5


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 6

Bodenstativ F18 – Vorbereitungen

Vorbereitungen
Legen Sie sich unten stehende Werkzeuge und Hilfs-
mittel zurecht, bevor Sie mit der Montage des
Operationsmikroskops Leica M620 beginnen.

Bei einigen Arbeiten sind 2 Personen erforderlich.

Mitgeliefertes Zubehör

• Alle Schrauben und Muttern

Werkzeug

Vorsicht
Schrauben oder Gewinde können zerstört werden!
➩Alle Schrauben ohne übermässigen Kraftaufwand
anziehen.
➩Drehmomentschlüssel auf den angegebenen
Drehmomentwert einstellen. Wenn das eingestellte
Drehmoment erreicht ist (Klick-Geräusch), mit dem
Anziehen stoppen.

• Innensechskantschlüssel (3 mm, 4 mm, 5 mm, 6 mm)


• Schraubendreher für Schlitzschrauben (Grössen 3 und 10)
• Schraubendreher für Kreuzschlitzschrauben
(Grössen 0 und 1)
• Seitenschneider

Montagematerial

• Kabelbinder
• Kabelbinderhalter

6 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 7

Bodenstativ F18 – Transportkiste auspacken

Transportkiste auspacken ➩Rampe (6) vor die Palette legen (Bild 2).

1
2
3

4
5

9
7 6

Bild 1 Bild 2

1 Deckel Verpackung
Die Rampe muss an der Palette anliegen.
2 Kiste mit Schwenkarm
3 Gurt Säule
4 Säule mit Fuss ➩Verpackung Fuss (7) abnehmen.
5 Gurt Griff ➩Bremsen (9) lösen und Stativ vorsichtig über Rampe (6)
6 Rampe herunterfahren (Bild 3).
7 Verpackung Fuss
8 Palette

➩Kartonverpackung der Transportkiste nach oben abnehmen.


➩Gurt Säule (3) und Gurt Griff (5) entfernen.
➩Deckel (1) abnehmen.
➩Kiste mit Schwenkarm (2) von der Palette (8) nehmen.

Bild 3

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 7


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 8

Bodenstativ F18 – Transportkiste auspacken/Bodenstativ F18 montieren

➩Bremsen wieder anziehen. ➩Scheibe (2) mittig in Säule (3) einsetzen (Bild 3).
➩Kiste mit Schwenkarm öffnen und Schwenkarm (1) aus der
Kiste nehmen (Bild 1).
2

Bild 1

Bild 3
Bodenstativ F18 montieren
➩Schwenkarm (1) auf die Säule (3) setzen (Bild 4).
➩Scheibe (2) des Nadellagers vom Zapfen des Schwenkarms
abnehmen (Bild 2).

2
1

Bild 4

Bild 2

8 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 9

Bodenstativ F18 – Bodenstativ F18 montieren/Neigetrieb montieren

➩Schwenkarm mit 2 Innensechskantschrauben (1) fest- Neigetrieb montieren


schrauben (Bild 1).
➩Neigetrieb (4) in die Schwalbenschwanzführung des Drehge-
lenks (3) einführen und mit 2 Innensechskantschrauben fest-
schrauben (Bild 3).

Bild 1

➩2 Abdeckungen (2) für Schraubenlöcher eindrücken (Bild 2).

Bild 3

➩Abdeckung (5) einschieben (Bild 4).

Bild 2

Bild 4

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 9


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 10

Bodenstativ F18 – XY-Kupplung (optional) und Neigetrieb montieren

XY-Kupplung (optional) und Neigetrieb XY-Kupplung mit Neigetrieb an Drehgelenk schrauben


montieren ➩XY-Kupplung (5) mit Neigetrieb in die Schwalbenschwanz-
XY-Kupplung mit Neigetrieb verschrauben führung des Drehgelenks (4) einführen (Bild 3).

➩XY-Kupplung (1) in die Schwalbenschwanzführung des


Neigetriebs (2) einführen (Bild 1).

Bild 3
1
➩XY-Kupplung (optional) mit 2 Innensechskantschrauben (6) an
das Drehgelenk schrauben (Bild 4).
2

Bild 1

➩XY-Kupplung mit 2 Innensechskantschrauben (3) an den Nei-


getrieb schrauben (Bild 2).

Bild 4

Bild 2

10 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 11

Bodenstativ F18 – XY-Kupplung (optional) und Neigetrieb montieren /Verkabeln

➩Abdeckung (1) einschieben (Bild 1). Verkabeln


Zugsicherung für Netzkabel anbringen

➩Kabelbinder (2) unter dem Steuergerät einfädeln (Bild 2).

Bild 2

Bild 1 ➩Netzkabel (3) mit Kabelbinder (2) fixieren (Bild 3).

Bild 3

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 11


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 12

Bodenstativ F18 – Verkabeln/Checkliste/Demontage/Inbetriebnahme

Videokabel (optional) verlegen Checkliste


➩Videokabel (1) oben in Schwenkarm einführen und unten ❒Sind alle Kabel ordentlich verlegt und kein Kabel
herausziehen (Bild 1). eingeklemmt?
❒Sind alle Abdeckungen fest verschraubt?
❒Sind alle Schrauben mit den vorgegebenen Drehmomenten
festgezogen?

Demontage
➩Operationsmikroskop Leica M620 F18 in umgekehrter
Reihenfolge wie bei der Montage demontieren.

1
Inbetriebnahme
Vorbereitende Arbeiten
Bild 1
➩Festen Sitz aller Teile prüfen.
Achten Sie darauf, an den Gelenkstellen genügend ➩Operationsmikroskop Leica M620 ans Netz anschliessen und
Kabellänge zu lassen, um die Bewegungsfreiheit nicht Hauptschalter (7) einschalten (Bild 3).
einzuschränken. ➩Schwenkarm ausbalancieren (siehe Gebrauchsanweisung
➩Videokabel an den Punkten (2–6) mit Kabelbinder fixieren. Operationsmikroskop Leica M620).

2 4

7
6

Bild 3

Bild 2
Wenn das Steuergerät der Mikroskopkamera am
Horizontalarm befestigt wird (optional), muss das
Videokabel am Fixierpunkt (3) befestigt werden, sonst am
Fixierpunkt (4).

12 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 13

Bodenstativ F18 – Inbetriebnahme

Bauteile und Funktionen prüfen Beleuchtung

Zoom, Fokus und XY-Kupplung (optional) ➩Helligkeit der Hauptbeleuchtung am Touch Panel einstellen
(siehe Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica
➩Am Hand-/Fussschalter Zoom (3), Fokus (2) und XY-Kupp- M620).
lung (1) betätigen (siehe Gebrauchsanweisung Operations- ➩Lampenschnellwechsler (4) auf andere Seite schieben (siehe
mikroskop Leica M620) (Bild 1). Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica M620)
(Bild 2).

3 2

Bild 1

➩Geschwindigkeit am Touch Panel für Fokus, Zoom und XY- Bild 2


Kupplung verstellen (siehe Gebrauchsanweisung Operations-
mikroskop Leica M620). Falls eine der Funktionen nicht ausgeführt werden kann:
➩Bewegungsrichtungen + und – der XY-Kupplung tauschen ➩Prüfen, ob der Lampenschnellwechsler in den
(siehe Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica Beleuchtungsstellungen richtig einrastet.
M620). Falls nötig:
Falls eine der Funktionen nicht ausgeführt werden kann: ➩Lampen austauschen.
➩Steckverbindung Hand-/Fussschalter am Steuergerät/
Lampenhaus prüfen.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 13


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 14

Bodenstativ F18 – Inbetriebnahme

Funktionen prüfen

Folgende Funktionen gemäss Gebrauchsanweisung prüfen:


➩Alle Bremsen des Operationsmikroskops Leica M620 lösen
und Stativ über den ganzen Bewegungsbereich verfahren.
Resultat: Bremsen lösen sich, Mikroskop über Bewegungs-
bereich frei und ohne Geräusche bewegbar.
➩X/Y-Bereiche, Neige-Bereiche und Fokus-Bereiche mittels
Hand-/Fussschalter abfahren.
Resultat: Gleichmässige, geräuscharme Bewegung über den
ganzen Bereich.
➩Zoom über den ganzen Bereich verstellen.
Resultat: Ganzer Bereich einstellbar, keine störenden
Geräusche.
➩Beleuchtung einschalten und über den ganzen Helligkeitsbe-
reich testen.
Resultat: Beide Beleuchtungen funktionieren und lassen sich
regulieren.
➩Gerät in oberste Position schwenken.
Resultat: Beleuchtung schaltet ab, alle Antriebe fahren in ihre
Reset-Stellungen.

Während der Inbetriebnahme dürfen keine Fehlermeldungen


auf dem Touch panel erscheinen.

Ansonsten wenden Sie sich bitte an Ihre Leica Service-


Vertretung.

14 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 15

Leica Mini Mount – Technische Daten

Technische Daten
Wenn die Mindestanforderungen an die Decke nicht
eindeutig sichergestellt sind, ist unbedingt ein
autorisierter Fachmann zur Beurteilung der
Belastbarkeit der Decke hinzuzuziehen.

Wenn die Mindestanforderungen an die Decke nicht


erfüllt sind, muss Rücksprache mit Leica gehalten
werden.
Spezifikation der Decke

Nutzlast der Decke: mindestens 600 kg/m2


Betonfestigkeitsklasse
nach DIN 1045/2001: C20/25
Beton-Druckfestigkeit: 20 N/mm2
Deckenstärke: mindestens 200 mm

Warnung
Das Leica Mini Mount kann sich von der Decke lösen
und schwere Verletzungen verursachen!
Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei
Decken, die diese Spezifikationen nicht erfüllen, nicht
gewährleistet.
➩Unbedingt einen autorisierten Fachmann zur Beurtei-
lung der Tragfähigkeit der Betondecke hinzuziehen.

Lasten auf der Decke

Gewicht: maximal 113 kg


Wirkendes Drehmoment: maximal 1200 Nm

Warnung
Das Leica Mini Mount kann sich von der Decke lösen
und schwere Verletzungen verursachen!
Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei
Verwendung zusätzlicher Gewichte nicht
gewährleistet.
➩Keine zusätzlichen Fremdprodukte an das Leica Mini-
Mount hängen.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 15


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 16

Leica Mini Mount – Aufbau

Aufbau
Aufbau des Operationsmikroskops Leica M620

mit Konsole mit Deckenplatte

1
1
2

3
Bild 1 Bild 2

1 Konsole 1 Deckenplatte
2 Leica Mini Mount 2 Leica Mini Mount
3 Leica M620-Komponenten zum Leica Mini Mount 3 Leica M620-Komponenten zum Leica Mini Mount

16 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 17

Leica Mini Mount – Aufbau

Darstellung der einzelnen Bauteile (Konsole)

Konsole
1 Konsole
2 HILTI-Schwerlastanker
3 Schrauben mit Muttern
2 1
Leica Mini Mount
4 Leica Mini Mount 3
5 Leica Mini Mount – oberer Flansch
6 Leica Mini Mount – unterer Flansch
7 Deckenblende 7
5
Leica M620-Komponenten zu
Leica Mini Mount 4
8 Horizontalarm
9 Schwenkarm
10 XY-Kupplung (optional)
11 Neigetrieb 9
12 Fokuseinheit
6 8
13 Optikträger
14 Handgriffe
15 Lampenhaus
16 Steuergerät
10

16 11

12

13

15 14

Bild 1

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 17


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 18

Leica Mini Mount – Aufbau

Darstellung der einzelnen Bauteile (Deckenplatte)

Konsole
1 Deckenplatte
2 HILTI-Schwerlastanker
3 Schrauben mit Muttern
1
Leica Mini Mount
5 3 2
4 Leica Mini Mount
5 Leica Mini Mount – oberer Flansch 7
6 Leica Mini Mount – unterer Flansch 4
7 Deckenblende

Leica M620-Komponenten zu
Leica Mini Mount
8 Horizontalarm 9
9 Schwenkarm 6 8
10 XY-Kupplung (optional)
11 Neigetrieb
12 Fokuseinheit
13 Optikträger
10
14 Handgriffe
15 Lampenhaus 11
16 Steuergerät 16

12

13

15 14

Bild 1

18 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 19

Leica Mini Mount – Aufbau

Darstellung der Befestigungsmöglichkeiten an der Decke

mit Konsole mit Deckenplatte

1 2 4
1 2 3 4
3

Bild 1 Bild 2

1 HILTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25 1 HILTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25


2 HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 2 HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90
3 Konsole 3 Deckenplatte
4 Betondecke 4 Betondecke

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 19


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 20

Leica Mini Mount – Vorbereitungen

Vorbereitungen Ausrichtung der Konsole/Deckenplatte

➩Mittelpunkt (2) der Konsole bzw. der Deckenplatte und


Unten stehende Werkzeuge und Hilfsmittel müssen
Ausrichtungsachse (Hauptachse) (1) gemäss Bauplan an der
zurechtgelegt werden, bevor Sie mit der Montage des
Decke anzeichnen (Bilder 1 und 2).
Operationsmikroskops Leica M620 CM40 beginnen.

Bei einigen Arbeiten sind mindestens 2 Personen


erforderlich.

Die Montage muss protokolliert werden. Das Abnahme-


protokoll befindet sich auf Seite 57.

Mitgeliefertes Zubehör

• Schablone zum Anzeichnen der Bohrungen an der Decke 1


(10714333)
• HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 2
• HILTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25
• Schrauben und Muttern
• Deckenblende
• Schutzschlauch mit Schlauchhalter und Werkzeug Bild 1
Werkzeug

Vorsicht
Schrauben oder Gewinde können zerstört werden!
➩Drehmomentschlüssel auf den angegebenen Dreh-
momentwert einstellen. Wenn das eingestellte
Drehmoment erreicht ist (Klick-Geräusch), mit dem 1
Anziehen stoppen.
2
• Hubwagen
• Bohrhammer
• Bohrer ∅ 10 mm
• Bohrer ∅ 18 mm
• Gabelschlüssel, SW 17/24 mm
• Drehmomentschlüssel 17 mm, 24 mm (min. 80 Nm)
• Hammer
• Präzisions-Wasserwaage
• Schraubendreher für Kreuzschlitzschrauben
• Schraubendreher für Schlitzschrauben Bild 2 (Ansicht zur Decke)
• Blasebalg

Benötigtes Montagematerial

• Kabelbinder
• Isolierband

20 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 21

Leica Mini Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Montage der Konsole/Deckenplatte Konsole befestigen

Konsole ➩Konsole ausrichten.


➩Beide HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 durch die
Hilfsbohrungen anzeichnen Hilfsbohrungen der Konsole stecken.
➩Beide Muttern mit Ende bündig auf Segmentanker schrauben.
➩Beiliegende Schablone (1) mit gekennzeichneter Fläche nach ➩Beide Segmentanker mit leichten Hammerschlägen
unten an der Decke auf Ausrichtungsachse (2) legen (Bild 1). eintreiben (Bild 4).
➩Hilfsbohrungen 2 an der Decke anzeichnen.

2
2 Bild 4

2 ➩Beide Muttern mit 30 Nm anziehen (Bild 5).

Bild 1

Hilfsbohrungen bohren
Bild 5
➩Hilfsbohrungen ∅ 10 mm und 100 mm tief bohren (Bild 2).
Hauptbohrungen bohren
100 Für die Hauptbohrungen dient die Konsole als
Schablone.

➩Hauptbohrungen ∅ 18 mm und 120 mm tief bohren (Bild 6).


10
120

Bild 2

➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hilfsbohrungen entfernen 18


(Bild 3).

Bild 6

Bild 3

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 21


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 22

Leica Mini Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hauptbohrungen entfernen Anker schert ruckartig!


(Bild 1).
➩Mit Ringschlüssel anziehen, bis die rote Bruchkappe
abschert.
Der Anker ist nun mit dem notwendigen Anzugsdrehmoment
vorgespannt (Bild 3).

Bild 1

Konsole fertig montieren

Der HlLTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25 ist ein sofort


Bild 3
belastbarer, mechanisch spreizender Stahlanker mit optisch
kontrollierbarer Vorspannung.
In der roten Bruchkappe befinden sich 3 genau dimensionierte
Scherelemente. Nach Aufbringen des notwendigen Warnung
Anzugsdrehmoments (mind. 80 Nm) mit einem normalen Das Leica Mini Mount kann sich von der Decke lösen
Ringschlüssel schert die rote Sechskantkappe ab. Die nun und schwere Verletzungen verursachen!
sichtbare grüne Plombe am Schraubenkopf zeigt an, dass die ➩Konsultieren Sie die HILTI-Vertretung, wenn die grüne
geforderte Vorspannung erreicht ist und der Anker die Plombe (1) des Schwerlastankers beschädigt ist
zulässigen Lasten trägt. (Bild 4).

➩HILTI-Schwerlastanker durch Hauptbohrungen der Konsole


stecken.
➩Muttern mit Ende bündig auf Schwerlastanker schrauben.
➩Schwerlastanker mit leichten Hammerschlägen
plattenbündig in die Hauptbohrungen eintreiben (Bild 2).
1

Bild 4

Bild 2

22 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 23

Leica Mini Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Konsole für weitere Montage vorbereiten


Alle Unterlegscheiben oder Tellerfedern müssen
entfernt und dürfen nicht verwendet werden!
➩Die oberen 6 Muttern M12 (1) bis zum definierten Mass von
35 mm zwischen Unterkante Konsole und Unterkante Mutter
auf die Gewindestangen schrauben (Bild 1).

35
1

Bild 1

Um die Montage des Leica Mini Mounts zu erleichtern,


sollten die Befestigungsschrauben auf der Unterseite
des unteren Konsolenflanschs (2) nummeriert werden.
Die Zahl 1 muss in Richtung der Hauptachse (3) zeigen,
die Zahl 4 ist gegenüber (Bild 2).

2
2 3

1 4

3
6 5

Bild 2 (Ansicht zur Decke)

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 23


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 24

Leica Mini Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Deckenplatte Deckenplatte befestigen

Hilfsbohrungen anzeichnen ➩Deckenplatte ausrichten.


➩Beide HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 durch die
➩Beiliegende Schablone (1) mit gekennzeichneter Fläche nach Hilfsbohrungen der Deckenplatte stecken.
unten an der Decke auf Ausrichtungsachse (2) legen (Bild 1). ➩Beide Muttern mit Ende bündig auf Segmentanker schrauben.
➩Hilfsbohrungen 1 an der Decke anzeichnen. ➩Beide Segmentanker mit leichten Hammerschlägen
eintreiben (Bild 4).

1
1

2
Bild 4

1 ➩Beide Muttern mit 30 Nm anziehen (Bild 5).

Bild 1

Hilfsbohrungen bohren

➩Hilfsbohrungen ∅ 10 mm und 100 mm tief bohren (Bild 2).


Bild 5
100

10

Bild 2

➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hilfsbohrungen entfernen


(Bild 3).

Bild 3

24 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 25

Leica Mini Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Hauptbohrungen bohren Deckenplatte fertig montieren


Für die Hauptbohrungen dient die Deckenplatte als Der HlLTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25 ist ein
Schablone. sofort belastbarer, mechanisch spreizender Stahlanker
mit optisch kontrollierbarer Vorspannung.
In der roten Bruchkappe befinden sich 3 genau
➩Hauptbohrungen ∅ 18 mm und 120 mm tief bohren (Bild 1).
dimensionierte Scherelemente. Nach Aufbringen des
notwendigen Anzugsdrehmoments (mind. 80 Nm) mit
120 einem normalen Ringschlüssel schert die rote
Sechskantkappe ab. Die nun sichtbare grüne Plombe am
Schraubenkopf zeigt an, dass die geforderte
Vorspannung erreicht ist und der Anker die zulässigen
Lasten trägt.

18
➩Vier HILTI-Schwerlastanker durch Hauptbohrungen der
Deckenplatte stecken.
➩Vier Muttern mit Ende bündig auf Schwerlastanker
schrauben.
➩Schwerlastanker mit leichten Hammerschlägen
Bild 1 plattenbündig in die Hauptbohrungen eintreiben (Bild 3).

➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hauptbohrungen entfernen


(Bild 2).

Bild 3

Bild 2

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 25


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 26

Leica Mini Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Anker schert ruckartig! Deckenplatte für weitere Montage vorbereiten


Alle Unterlegscheiben oder Tellerfedern müssen
➩Mit Ringschlüssel anziehen, bis die rote Bruchkappe entfernt und dürfen nicht verwendet werden!
abschert .
➩Die oberen 6 Muttern M12 (2) bis zum definierten Mass von
Der Anker ist nun mit dem notwendigen Anzugsdrehmoment
35 mm zwischen Unterkante Konsole und Unterkante Mutter
vorgespannt (Bild 1).
auf die Gewindestangen schrauben (Bild 3).

2 35

Bild 1
Bild 3
Warnung
Das Leica Mini Mount kann sich von der Decke lösen Um die Montage des Mini Mounts zu erleichtern, sollten
und schwere Verletzungen verursachen! die Befestigungsschrauben auf der Unterseite des
➩Konsultieren Sie die HILTI-Vertretung, wenn die grüne Deckenplattenflanschs (3) nummeriert werden. Die Zahl
Plombe (1) des Schwerlastankers beschädigt ist 1 muss in Richtung der Hauptachse (4) zeigen, die Zahl 4
(Bild 2). ist gegenüber (Bild 4).

3
1 2 3

Bild 2 1 4

4
6 5

Bild 4

26 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 27

Leica Mini Mount – Montage Mini Mount an Konsole/Deckenplatte

Montage Mini Mount an Konsole/Decken- Horizontalarm am Mini Mount befestigen

platte Vorsicht
Schrauben können sich lösen!
Mini Mount montieren
➩Für die Montage des Distanzrings bzw. Horizontalarms
nur mit Loctite vorbehandelte, mitgelieferte Schrauben
➩Mini Mount (3) an Decke fahren und an Konsole/Decken-plat-
einsetzen.
te (1) provisorisch mit 6 M12-Muttern (2) befestigen
(Bild 1). Das Anschlagteil (8) wird für das Leica Mini Mount nicht
benötigt (Bild 2).
➩Anschlagteil (8) abschrauben.
➩Einsatz (4) vom Deckenrohr (3) des Leica Mini Mounts
abschrauben.
➩Spannelemente (5) von oben einsetzen und mit Einsatz (4) und
Distanzring (7) verschrauben.
➩6 Schrauben (6) mit 14 Nm vorspannen. Danach einzeln lösen
und mit 10 Nm anziehen.

5
6
7
8

Bild 1

Bild 2

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 27


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 28

Leica Mini Mount – Montage Mini Mount an Konsole/Deckenplatte

Horizontalarm anschliessen
Vorsicht
Warnung Elektrische Kabel können abgeschert werden!
Lebensgefahr durch Stromschlag! Die Montage des Leica Mini Mounts ohne Verdreh-
➩Elektrische Anschlüsse nur von elektrotechnischer sicherung ermöglicht eine Drehung um mehr als 360°.
Fachkraft vornehmen lassen. ➩Verdrehsicherung montieren.

➩Netzkabel (4) durch die Achse des Schwenkarms führen und ➩Verdrehsicherung (10) an Deckenrohr (1) und an Klemm-
mit Netzkabel (2) von der Decke mit einem Netzstecker oder knopf (11) des Horizontalarms montieren (Bild 2).
einem Klemmanschluss verbinden (Bild 1).
1

1
10

2
3

4
5
6
11
7
8 Bild 2

➩Netzkabel am Netzstecker (9) anschliessen (Bild 3).


- Null-Leiter (12)
- Schutz-Erde (13)
- Phase (14)

12 13 14

Bild 1

➩Einsatz (3) mit 3 Schrauben wieder in das Deckenrohr (1)


schrauben.

Warnung
Der Horizontalarm kann sich vom Mini Mount lösen und
schwere Verletzungen verursachen!
➩Schrauben ausreichend vorspannen.
➩Bei jedem Festziehen einer Schraube das Gewicht des
Schwenkarms auf die gegenüberliegende Schraube Bild 3
verlagern.
➩Neigetrieb montieren siehe Seite 9.
➩Horizontalarm mit Schrauben (8) an Distanzring (7) schrauben ➩XY-Kupplung (optional) und Neigetrieb montieren siehe
(Anziehdrehmoment 10 Nm). Seite 10.

28 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 29

Leica Mini Mount – Mini Mount ausrichten

Leica Mini Mount ausrichten ➩Präzisionswasserwaage (1) auf Seite B unterhalb der
Schraube 4 senkrecht an das oberste Segment des Leica
Das Operationsmikroskop Leica M620 muss komplett Mini Mounts anlegen (Bild 2).
ausgestattet und mit maximaler Zuladung versehen sein.
Verändern Sie nicht die Zuladung während des Ausrich-
tens.

Leica Mini Mount driftfrei einstellen

Die oberen und unteren Muttern der Schrauben 3 und 5


können gelöst und freigestellt werden. Sie werden
während der Drift-Einstellung nicht benötigt (Bild 1).

Bild 2

➩Mit oberer Mutter der Schraube 4 die senkrechte Position


des Leica Mini Mounts einstellen.
➩Untere Mutter der Schraube 4 und die obere Mutter der
Schraube 1 von Hand zustellen.

Bild 1

➩Obere Mutter der Schraube 1 freistellen.


Das Leica Mini Mount wird auf dieser Seite von der unteren
Mutter gehalten.
➩Untere Mutter der Schraube 4 freistellen.
Das Leica Mini Mount wird auf dieser Seite von der oberen
Mutter gehalten.
➩Obere und untere Muttern der Schrauben 2 und 6 lockern.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 29


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 30

Leica Mini Mount – Mini Mount ausrichten/Checkliste/Demontage

➩Präzisionswasserwaage (1) auf Seite A unterhalb der Checkliste


Schraube 2 senkrecht an das oberste Segment des Leica
Mini Mounts anlegen (Bild 1). ❒Sind alle Kabel ordentlich verlegt und kein Kabel
eingeklemmt?
❒Sind alle Abdeckungen fest verschraubt?
❒Sind alle Schrauben mit den vorgegebenen Drehmomenten
festgezogen?

Demontage
➩Operationsmikroskop Leica M620 CM18 in umgekehrter
Reihenfolge wie bei der Montage demontieren.

Bild 1

➩Untere Muttern der Schrauben 2 und 6 von Hand zustellen.


➩Obere Muttern der Schrauben 2 und 6 freistellen.
➩Untere Mutter der Schraube 2 bzw. 6 verstellen, bis Leica
Mini Mount exakt senkrecht steht.
➩Wenn Leica Mini Mount senkrecht ausgerichtet ist, obere
Muttern der Schrauben 2 und 6 von Hand anziehen.
➩Obere Muttern der Schrauben 1, 2 und 6 leicht anziehen.
➩Untere Mutter der Schraube 4 mit 60 Nm Drehmoment
anziehen.

30 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 31

Leica Mini Mount – Inbetriebnahme

Inbetriebnahme Bauteile und Funktionen prüfen

Vorbereitende Arbeiten Zoom, Fokus und XY-Kupplung (optional)

➩Festen Sitz aller Teile prüfen. ➩Am Hand-/Fussschalter Zoom (4), Fokus (3) und XY-Kupp-
➩Operationsmikroskop Leica M620 ans Netz anschliessen und lung (2) betätigen (siehe Gebrauchsanweisung Operations-
Hauptschalter (1) einschalten (Bild 1). mikroskop Leica M620) (Bild 2).
➩Schwenkarm ausbalancieren (siehe Gebrauchsanweisung
Operationsmikroskop Leica M620).
2

1 4

Bild 1 2

4 3

Bild 2

➩Geschwindigkeit am Touch Panel für Fokus, Zoom und XY-


Kupplung verstellen (siehe Gebrauchsanweisung Operations-
mikroskop Leica M620).
➩Bewegungsrichtungen + und – der XY-Kupplung tauschen
(siehe Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica
M620).
Falls eine der Funktionen nicht ausgeführt werden kann:
➩Steckverbindung Hand-/Fussschalter am Steuergerät/
Lampenhaus prüfen.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 31


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 32

Leica Mini Mount – Inbetriebnahme

Beleuchtung Funktionen prüfen

➩Helligkeit der Hauptbeleuchtung am Touch Panel einstellen Folgende Funktionen gemäss Gebrauchsanweisung prüfen:
(siehe Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica ➩Alle Bremsen des Operationsmikroskops Leica M620 lösen
M620). und Stativ über den ganzen Bewegungsbereich verfahren.
➩Lampenschnellwechsler (1) auf andere Seite schieben (siehe Resultat: Bremsen lösen sich, Mikroskop über Bewegungs-
Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica M620) bereich frei und ohne Geräusche bewegbar.
(Bild 1). ➩X/Y-Bereiche, Neige-Bereiche und Fokus-Bereiche mittels
Hand-/Fussschalter abfahren.
Resultat: Gleichmässige, geräuscharme Bewegung über den
ganzen Bereich.
➩Zoom über den ganzen Bereich verstellen.
Resultat: Ganzer Bereich einstellbar, keine störenden
Geräusche.
➩Beleuchtung einschalten und über den ganzen Helligkeitsbe-
reich testen.
Resultat: Beide Beleuchtungen funktionieren und lassen sich
regulieren.
➩Gerät in oberste Position schwenken.
Resultat: Beleuchtung schaltet ab, alle Antriebe fahren in ihre
Reset-Stellungen.

Während der Inbetriebnahme dürfen keine Fehlermeldungen


auf dem Touch panel erscheinen.

Ansonsten wenden Sie sich bitte an Ihre Leica Service-


Vertretung.

Bild 1

Falls eine der Funktionen nicht ausgeführt werden kann:


➩Prüfen, ob der Lampenschnellwechsler in den
Beleuchtungsstellungen richtig einrastet.
Falls nötig:
➩Lampen austauschen.

32 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 33

Leica Telescope Mount – Technische Daten

Technische Daten
Wenn die Mindestanforderungen an die Decke nicht
eindeutig sichergestellt sind, ist unbedingt ein
autorisierter Fachmann zur Beurteilung der
Belastbarkeit der Decke hinzuzuziehen.

Wenn die Mindestanforderungen an die Decke nicht


erfüllt sind, muss Rücksprache mit Leica gehalten
werden.
Spezifikation der Decke

Nutzlast der Decke: mindestens 600 kg/m2


Betonfestigkeitsklasse
nach DIN 1045/2001: C20/25
Beton-Druckfestigkeit: 20 N/mm2
Deckenstärke: mindestens 200 mm

Warnung
Das Leica Telescope Mount kann sich von der Decke
lösen und schwere Verletzungen verursachen!
Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei
Decken, die diese Spezifikationen nicht erfüllen, nicht
gewährleistet.
➩Unbedingt einen autorisierten Fachmann zur Beurtei-
lung der Tragfähigkeit der Betondecke hinzuziehen.

Lasten auf der Decke

Gewicht: maximal 128 kg


Wirkendes Drehmoment: maximal 1200 Nm

Warnung
Das Leica Telescope Mount kann sich von der Decke
lösen und schwere Verletzungen verursachen!
Der sichere Halt der HILTI-Schwerlastanker ist bei
Verwendung zusätzlicher Gewichte nicht
gewährleistet.
➩Keine zusätzlichen Fremdprodukte an das Leica
Telescope Mount hängen.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 33


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 34

Leica Telescope Mount – Aufbau

Aufbau
Aufbau des Operationsmikroskops Leica M620

mit Konsole mit Deckenplatte

1
1
2

3
Bild 1 Bild 2

1 Konsole 1 Deckenplatte
2 Leica Telescope Mount 2 Leica Telescope Mount
3 Leica M620-Komponenten zum Leica Telescope Mount 3 Leica M620-Komponenten zum Leica Telescope Mount

34 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 35

Leica Telescope Mount – Aufbau

Darstellung der einzelnen Bauteile (Konsole)

Konsole
1 Konsole
2 HILTI-Schwerlastanker
3 Schrauben mit Muttern
2 1
Telescope Mount
3
4 Telescope Mount
5 Telescope Mount – oberer Flansch
6 Telescope Mount – unterer Flansch
7 Deckenblende 7
5
Leica M620-Komponenten zu
Telescope Mount 4
8 Horizontalarm
9 Schwenkarm
10 XY-Kupplung (optional)
11 Neigetrieb 9
12 Fokuseinheit 8
6
13 Optikträger
14 Handgriffe
15 Lampenhaus
16 Steuergerät
10

16 11

12

13

15 14

Bild 1

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 35


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 36

Leica Telescope Mount – Aufbau

Darstellung der einzelnen Bauteile (Deckenplatte)

Konsole
1 Deckenplatte
2 HILTI-Schwerlastanker
3 Schrauben mit Muttern
1
Telescope Mount
4 Telescope Mount 5 3 2
5 Telescope Mount – oberer Flansch
7
6 Telescope Mount – unterer Flansch 4
7 Deckenblende

Leica M620-Komponenten zu
Telescope Mount
8 Horizontalarm 9
9 Schwenkarm
6 8
10 XY-Kupplung (optional)
11 Neigetrieb
12 Fokuseinheit
13 Optikträger
10
14 Handgriffe
15 Lampenhaus
11
16 Steuergerät 16

12

13

15 14

Bild 1

36 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 37

Leica Telescope Mount – Aufbau

Darstellung der Befestigungsmöglichkeiten an der Decke

mit Konsole mit Deckenplatte

1 2 4
1 2 3 4
3

Bild 1 Bild 2

1 HILTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25 1 HILTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25


2 HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 2 HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90
3 Konsole 3 Deckenplatte
4 Betondecke 4 Betondecke

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 37


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 38

Leica Telescope Mount – Vorbereitungen

Vorbereitungen Ausrichtung der Konsole/Deckenplatte

➩Mittelpunkt (2) der Konsole bzw. der Deckenplatte und


Unten stehende Werkzeuge und Hilfsmittel müssen
Ausrichtungsachse (Hauptachse) (1) gemäss Bauplan an der
zurechtgelegt werden, bevor Sie mit der Montage des
Decke anzeichnen (Bilder 1 und 2).
Operationsmikroskops Leica M620 CT40 beginnen.

Bei einigen Arbeiten sind mindestens 2 Personen


erforderlich.

Die Montage muss protokolliert werden. Das Abnahme-


protokoll befindet sich auf Seite 57.

Mitgeliefertes Zubehör

• Schablone zum Anzeichnen der Bohrungen an der Decke 1


(10714333)
• HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 2
• HILTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25
• Schrauben und Muttern
• Deckenblende
• Schutzschlauch mit Schlauchhalter und Werkzeug Bild 1
Werkzeug

Vorsicht
Schrauben oder Gewinde können zerstört werden!
➩Drehmomentschlüssel auf den angegebenen Dreh-
momentwert einstellen. Wenn das eingestellte
Drehmoment erreicht ist (Klick-Geräusch), mit dem 1
Anziehen stoppen.
2
• Hubwagen
• Bohrhammer
• Bohrer ∅ 10 mm
• Bohrer ∅ 18 mm
• Gabelschlüssel, SW 17/24 mm
• Drehmomentschlüssel 17 mm, 24 mm (min. 80 Nm)
• Hammer
• Präzisions-Wasserwaage
• Schraubendreher für Kreuzschlitzschrauben
• Schraubendreher für Schlitzschrauben Bild 2 (Ansicht zur Decke)
• Blasebalg

Benötigtes Montagematerial

• Kabelbinder
• Isolierband

38 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 39

Leica Telescope Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Montage der Konsole/Deckenplatte Konsole befestigen

Konsole ➩Konsole ausrichten.


➩Beide HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 durch die
Hilfsbohrungen anzeichnen Hilfsbohrungen der Konsole stecken.
➩Beide Muttern mit Ende bündig auf Segmentanker schrauben.
➩Beiliegende Schablone (1) mit gekennzeichneter Fläche nach ➩Beide Segmentanker mit leichten Hammerschlägen
unten an der Decke auf Ausrichtungsachse (2) legen (Bild 1). eintreiben (Bild 4).
➩Hilfsbohrungen 2 an der Decke anzeichnen.

2
2 Bild 4

2 ➩Beide Muttern mit 30 Nm anziehen (Bild 5).

Bild 1

Hilfsbohrungen bohren
Bild 5
➩Hilfsbohrungen ∅ 10 mm und 100 mm tief bohren (Bild 2).
Hauptbohrungen bohren
100 Für die Hauptbohrungen dient die Konsole als
Schablone.

➩Hauptbohrungen ∅ 18 mm und 120 mm tief bohren (Bild 6).


10
120

Bild 2

➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hilfsbohrungen entfernen 18


(Bild 3).

Bild 6

Bild 3

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 39


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 40

Leica Telescope Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hauptbohrungen entfernen Anker schert ruckartig!


(Bild 1).
➩Mit Ringschlüssel anziehen, bis die rote Bruchkappe
abschert.
Der Anker ist nun mit dem notwendigen Anzugsdrehmoment
vorgespannt (Bild 3).

Bild 1

Konsole fertig montieren

Der HlLTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25 ist ein sofort


Bild 3
belastbarer, mechanisch spreizender Stahlanker mit optisch
kontrollierbarer Vorspannung.
In der roten Bruchkappe befinden sich 3 genau dimensionierte
Scherelemente. Nach Aufbringen des notwendigen Warnung
Anzugsdrehmoments (mind. 80 Nm) mit einem normalen Das Leica Telescope Mount kann sich von der Decke
Ringschlüssel schert die rote Sechskantkappe ab. Die nun lösen und schwere Verletzungen verursachen!
sichtbare grüne Plombe am Schraubenkopf zeigt an, dass die ➩Konsultieren Sie die HILTI-Vertretung, wenn die grüne
geforderte Vorspannung erreicht ist und der Anker die Plombe (1) des Schwerlastankers beschädigt ist
zulässigen Lasten trägt. (Bild 4).

➩HILTI-Schwerlastanker durch Hauptbohrungen der Konsole


stecken.
➩Muttern mit Ende bündig auf Schwerlastanker schrauben.
➩Schwerlastanker mit leichten Hammerschlägen
plattenbündig in die Hauptbohrungen eintreiben (Bild 2).
1

Bild 4

Bild 2

40 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 41

Leica Telescope Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Konsole für weitere Montage vorbereiten


Alle Unterlegscheiben oder Tellerfedern müssen
entfernt und dürfen nicht verwendet werden!
➩Die oberen 6 Muttern M12 (1) bis zum definierten Mass von
35 mm zwischen Unterkante Konsole und Unterkante Mutter
auf die Gewindestangen schrauben (Bild 1).

35
1

Bild 1

Um die Montage des Telescope Mounts zu erleichtern,


sollten die Befestigungsschrauben auf der Unterseite
des unteren Konsolenflanschs (2) nummeriert werden.
Die Zahl 1 muss in Richtung der Hauptachse (3) zeigen,
die Zahl 4 ist gegenüber (Bild 2).

2
2 3

1 4

3
6 5

Bild 2 (Ansicht zur Decke)

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 41


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 42

Leica Telescope Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Deckenplatte Deckenplatte befestigen

Hilfsbohrungen anzeichnen ➩Deckenplatte ausrichten.


➩Beide HILTI-Segmentanker HSA M10 x 90 durch die
➩Beiliegende Schablone (1) mit gekennzeichneter Fläche nach Hilfsbohrungen der Deckenplatte stecken.
unten an der Decke auf Ausrichtungsachse (2) legen (Bild 1). ➩Beide Muttern mit Ende bündig auf Segmentanker schrauben.
➩Hilfsbohrungen 1 an der Decke anzeichnen. ➩Beide Segmentanker mit leichten Hammerschlägen
eintreiben (Bild 4).

1
1

2
Bild 4

1 ➩Beide Muttern mit 30 Nm anziehen (Bild 5).

Bild 1

Hilfsbohrungen bohren

➩Hilfsbohrungen ∅ 10 mm und 100 mm tief bohren (Bild 2).


Bild 5
100

10

Bild 2

➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hilfsbohrungen entfernen


(Bild 3).

Bild 3

42 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 43

Leica Telescope Mount – Montage an Konsole/Deckenplatte

Hauptbohrungen bohren Deckenplatte fertig montieren


Für die Hauptbohrungen dient die Deckenplatte als Scha-
blone. Der HlLTI-Schwerlastanker HSL-3-B M12 x 137/25 ist ein
sofort belastbarer, mechanisch spreizender Stahlanker
mit optisch kontrollierbarer Vorspannung.
➩Hauptbohrungen ∅ 18 mm und 120 mm tief bohren (Bild 1).
In der roten Bruchkappe befinden sich 3 genau
dimensionierte Scherelemente. Nach Aufbringen des
120 notwendigen Anzugsdrehmoments (mind. 80 Nm) mit
einem normalen Ringschlüssel schert die rote
Sechskantkappe ab. Die nun sichtbare grüne Plombe am
Schraubenkopf zeigt an, dass die geforderte
Vorspannung erreicht ist und der Anker die zulässigen
Lasten trägt.
18
➩Vier HILTI-Schwerlastanker durch Hauptbohrungen der
Deckenplatte stecken.
➩Vier Muttern mit Ende bündig auf Schwerlastanker
schrauben.
Bild 1 ➩Schwerlastanker mit leichten Hammerschlägen
plattenbündig in die Hauptbohrungen eintreiben (Bild 3).
➩Bohrmehl mit Blasebalg aus Hauptbohrungen entfernen
(Bild 2).

Bild 3

Bild 2

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 43


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 44

Leica Telescope Mount – Montage der Konsole/Deckenplatte

Anker schert ruckartig! Deckenplatte für weitere Montage vorbereiten


Alle Unterlegscheiben oder Tellerfedern müssen
➩Mit Ringschlüssel anziehen, bis die rote Bruchkappe entfernt und dürfen nicht verwendet werden!
abschert .
➩Die oberen 6 Muttern M12 (2) bis zum definierten Mass von
Der Anker ist nun mit dem notwendigen Anzugsdrehmoment
35 mm zwischen Unterkante Konsole und Unterkante Mutter
vorgespannt (Bild 1).
auf die Gewindestangen schrauben.

2 35

Bild 1
Bild 3
Warnung
Das Leica Telescope Mount kann sich von der Decke Um die Montage des Telescope Mounts zu erleichtern,
lösen und schwere Verletzungen verursachen! sollten die Befestigungsschrauben auf der Unterseite
➩Konsultieren Sie die HILTI-Vertretung, wenn die grüne des Deckenplattenflanschs (3) nummeriert werden. Die
Plombe (1) des Schwerlastankers beschädigt ist. Zahl 1 muss in Richtung der Hauptachse (4) zeigen, die
(Bild 2) Zahl 4 ist gegenüber (Bild 4).

3
1 2 3
Bild 2 1 4

4
6 5

Bild 4

44 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 45

Leica Telescope Mount – Montage an Konsole/Deckenplatte

Montage Telescope Mount an


Konsole/Deckenplatte 3

Vorbereitung
Das Anschlagteil (Bild 1) welches dem Telescope Mount
beiliegt, wird für das Leica M620 CT18 nicht benötigt.
Das passende Anschlagteil ist bereits auf dem
Horizontalarm des Leica M620 CT18 montiert.

Bild 3

Telescope Mount montieren

Bild 1 ➩Telescope Mount (7) an Decke fahren und an Konsole/


Deckenplatte (5) provisorisch mit 6 M12-Muttern (6)
Ausrichtung auf Hauptachse befestigen (Bild 4).

Um die Montage des Telescope Mounts zu erleichtern,


sollten die Schraublöcher auf dem oberen Flansch des
Telescope Mounts markiert werden. Die Zahl 1 (1) steht
über dem roten Dreieck (2) auf dem unteren Flansch des
Telescope Mounts (Bild 2), die Zahl 4 (3) über dem
Anschluss (4) der Fernbedienung am unteren Flansch 5
(Bild 3).

7
2

Bild 2 Bild 4 ,

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 45


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 46

Leica Telescope Mount – Montage an Konsole/Deckenplatte

Horizontalarm vorbereiten Horizontalarm befestigen

Warnung Vorsicht
Lebensgefahr durch Stromschlag! Schrauben können sich lösen!
➩Elektrische Anschlüsse nur von elektrotechnischer ➩Für die Montage des Horizontalarms nur mit Loctite
Fachkraft vornehmen lassen. vorbehandelte, mitgelieferte Schrauben einsetzen.

➩Litzen des Netzkabels, welches unten aus dem Telescope ➩Horizontalarm (3) mit 6 Schrauben M6 (2) mit 10 Nm Drehmo-
Mount hängt, zusammenbinden (Bild 1). ment an Telescope Mount schrauben (Bild 3).

Bild 3

Bild 1 ➩Klebeband von den Litzen des Netzkabels entfernen und


Netzkabel am Netzstecker anschliessen (Bild 4).
➩Horizontalarm hochheben und Netzkabel (1) durch den - Null-Leiter (4)
Horizontalarm fädeln (Bild 2). - Schutz-Erde (5)
- Phase (6)

1 4 5 6

Bild 4

➩Neigetrieb montieren siehe Seite 9.


➩XY-Kupplung (optional) und Neigetrieb montieren siehe
Seite 10.
Bild 2 ➩Verkabeln siehe Seite 11.

46 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 47

Leica Telescope Mount – Telescope Mount ausrichten

Telescope Mount ausrichten Die oberen und unteren Muttern der Schrauben 3 und 5
können gelöst und freigestellt werden. Sie werden
während der Drift-Einstellung nicht benötigt (Bild 2).
Das Operationsmikroskop Leica M620 muss komplett
ausgestattet und mit maximaler Zuladung versehen sein.
Verändern Sie nicht die Zuladung während des
Ausrichtens.

Telescope Mount driftfrei einstellen

➩Gesamtes System strecken, in Hauptrichtung (1) ausrichten


und in waagrechte Position bringen (Bild 1).

2
1 6

3
5
B
4

2 Bild 2

➩Obere Mutter der Schraube 1 freistellen.


Der Telescope Mount wird auf dieser Seite von der unteren
Mutter gehalten.
➩Untere Mutter der Schraube 4 freistellen.
Der Telescope Mount wird auf dieser Seite von der oberen
Mutter gehalten.
➩Obere und untere Muttern der Schrauben 2 und 6 lockern.

1
6
2

3
5

3 4

Bild 1

1 Hauptrichtung
2 Hauptachse
3 Mittelpunkt Konsole/Deckenplatte und Leica Telescope Mount

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 47


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 48

Leica Telescope Mount – Telescope Mount ausrichten

➩Präzisionswasserwaage (1) auf Seite B unterhalb der ➩Präzisionswasserwaage (1) auf Seite A unterhalb der
Schraube 4 senkrecht an das oberste Segment des Schraube 2 senkrecht an das oberste Segment des
Telescope Mounts anlegen (Bild 1). Telescope Mounts anlegen (Bild 2).

1
4
1 5 2
6
3
3
6
B
1

A
Bild 1 Bild 2

➩Mit oberer Mutter der Schraube 4 die senkrechte Position ➩Untere Muttern der Schrauben 2 und 6 von Hand zustellen.
des Telescope Mounts einstellen. ➩Obere Muttern der Schrauben 2 und 6 freistellen.
➩Untere Mutter der Schraube 4 und die obere Mutter der ➩Untere Mutter der Schraube 2 bzw. 6 verstellen, bis
Schraube 1 von Hand zustellen. Telescope Mount exakt senkrecht steht.
➩Wenn Telescope Mount senkrecht ausgerichtet ist, obere
Muttern der Schrauben 2 und 6 von Hand anziehen.
➩Obere Muttern der Schrauben 1, 2 und 6 leicht anziehen.
➩Untere Mutter der Schraube 4 mit 60 Nm Drehmoment
anziehen.

48 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 49

Leica Telescope Mount – Telescope Mount ausrichten

➩Horizontalarm in Richtung Schraube 4 bis zum Anschlag ➩Schwenkarm mit Mikroskop möglichst weit hinter der
drehen. Schraube 5 positionieren (Bild 2).
➩Schwenkarm mit Mikroskop möglichst weit hinter der
Schraube 4 positionieren (Bild 1).

1
6 2
1 TICILPXE-2

6 2
2-EXPLICIT

5 3

3 4
5
4

Bild 2 (Ansicht von oben)

Bild 1 (Ansicht von oben) ➩Untere Mutter der Schraube 2 mit 60 Nm Drehmoment
anziehen.
➩Untere Mutter der Schraube 1 mit 60 Nm Drehmoment
anziehen.
➩Untere und obere Muttern der Schrauben 3 und 5 von Hand
zustellen.
➩Obere Muttern der Schrauben 3 und 5 leicht anziehen.
➩Schwenkarm mit Mikroskop möglichst weit hinter der
Schraube 3 positionieren (Bild 1).
➩Untere Mutter der Schraube 6 mit 60 Nm Drehmoment
anziehen.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 49


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 50

Leica Telescope Mount – Telescope Mount ausrichten

➩Gesamtes System gestreckt in Richtung Schraube 2 positionieren (Bild 1).

1
6
2

3
5
4

Bild 1

➩Untere Mutter der Schraube 5 mit 60 Nm anziehen.


➩Gesamtes System gestreckt in Richtung Schraube 6 positionieren (Bild 2).

1
6
2

3
5
4

Bild 2

➩Untere Mutter der Schraube 3 mit 60 Nm anziehen.

50 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 51

Leica Telescope Mount – Endmontage

Endmontage ➩Videokabel in das Spezialwerkzeug zum Ummanteln einlegen


(Bild 2).

Schutzschlauch für Videokabel montieren

Das Videokabel wird durch den beigelegten Schutzschlauch


geführt.

Vorsicht
Mögliche Schäden am Leica Telescope Mount!
➩Verwenden Sie für die Befestigung der Schlauchhalter
nur die beigelegten Schrauben M3 x 5.

Montieren Sie bei einem Leica Telescope Mount ohne


Verlängerung 3 Schlauchhalter, bei einem Leica
Telescope Mount mit Verlängerung 4 Schlauchhalter.
Bild 2
➩Schlauchhalter mit Schrauben M3 x 5 am Telescope Mount
montieren. ➩Schutzschlauch auf das Spezialwerkzeug aufstecken (Bild 3).
Positionen siehe Bild 1.

Bild 3

➩Spezialwerkzeug über das Videokabel ziehen und dabei den


Schutzschlauch über das Videokabel aufziehen (Bild 4).

Bild 1

➩Mitgelieferten Schutzschlauch auf 130 cm ablängen (ohne


Verlängerung). Bei Verwendung einer Verlängerung
Schlauchlänge entsprechend verlängern.

Bild 4

➩Schutzschlauch am oberen Ende mit einem Kabelbinder


gegen Verschieben sichern.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 51


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 52

Leica Telescope Mount – Endmontage

Deckenblende mit Klemmleiste montieren ➩Klemmleiste am 4. Teil der Klemmleiste über dem obersten
Schutzschlauchhalter um das Telescope Mount herum von
➩3 Teile der Klemmleiste (alle ohne Nase) von Hand leicht Hand befestigen.
zusammenschrauben. ➩Beide Abdeckungshälften der Deckenblende so um das
Telescope Mount legen und zusammenschrauben, dass der
Montage ohne Videokabel Schlitz auf der Seite der Bohrungen des Schutzschlauch-
halters zum Liegen kommt.
➩Klemmleiste (1) so ausrichten, dass die Nase (3) der ➩Klemmleisten mit der Deckenblende bündig an die Decke
4. Klemmleiste die Aussparung in der Deckenblende (4) schieben.
abdeckt (Bild 1). ➩Klemmleisten festschrauben.
➩4 Kantenabdeckungen (2) anbringen.

3
1

Bild 1

Montage mit Videokabel

➩Klemmleiste (1) so ausrichten, dass sich die Nase (3) der


4. Klemmleiste gegenüber der Aussparung in der
Deckenblende (4) befindet (Bild 1).
Die Aussparung (5) für das Videokabel ist dann frei (Bild 2).

Bild 2

➩4 Kantenabdeckungen (2) anbringen.

52 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 53

Leica Telescope Mount – Checkliste/Demontage

Checkliste Demontage

❒Sind alle Kabel ordentlich verlegt und kein Kabel ➩Operationsmikroskop Leica M620 in umgekehrter Reihenfolge
eingeklemmt? wie bei der Montage demontieren.
❒Sind alle Abdeckungen fest verschraubt?
❒Sind alle Schrauben mit den vorgegebenen Drehmomenten
festgezogen?

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 53


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 54

Leica Telescope Mount – Inbetriebnahme

Inbetriebnahme Bauteile und Funktionen prüfen

Vorbereitende Arbeiten Zoom, Fokus und XY-Kupplung (optional)

➩Festen Sitz aller Teile prüfen. ➩Am Hand-/Fussschalter Zoom (4), Fokus (3) und XY-Kupp-
➩Operationsmikroskop Leica M620 ans Netz anschliessen und lung (2) betätigen (siehe Gebrauchsanweisung Operations-
Hauptschalter (1) einschalten (Bild 1). mikroskop Leica M620) (Bild 2).
➩Schwenkarm ausbalancieren (siehe Gebrauchsanweisung
Operationsmikroskop Leica M620).
2

Bild 1 4 3

Bild 2

➩Geschwindigkeit am Touch Panel für Fokus, Zoom und XY-


Kupplung verstellen (siehe Gebrauchsanweisung Operations-
mikroskop Leica M620).
➩Bewegungsrichtungen + und – der XY-Kupplung tauschen
(siehe Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica
M620).
Falls eine der Funktionen nicht ausgeführt werden kann:
➩Steckverbindung Hand-/Fussschalter am Steuergerät/
Lampenhaus prüfen.
➩Steckverbindungen des CAN-Bus-Kabels am Steuergerät,
Schwenkarm und XY-Kupplung prüfen.

54 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 55

Leica Telescope Mount – Inbetriebnahme

Beleuchtung Funktionen prüfen

➩Helligkeit der Hauptbeleuchtung am Touch Panel einstellen Folgende Funktionen gemäss Gebrauchsanweisung prüfen:
(siehe Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica ➩Alle Bremsen des Operationsmikroskops Leica M620 lösen
M620). und über den ganzen Bewegungsbereich verfahren.
➩Lampenschnellwechsler (1) auf andere Seite schieben (siehe Resultat: Bremsen lösen sich, Mikroskop über Bewegungs-
Gebrauchsanweisung Operationsmikroskop Leica M620) bereich frei und ohne Geräusche bewegbar.
(Bild 1). ➩X/Y-Bereiche, Neige-Bereiche und Fokus-Bereiche mittels
Hand-/Fussschalter abfahren.
Resultat: Gleichmässige, geräuscharme Bewegung über den
ganzen Bereich.
➩Zoom über den ganzen Bereich verstellen.
Resultat: Ganzer Bereich einstellbar, keine störenden
Geräusche.
➩Beleuchtung einschalten und über den ganzen Helligkeitsbe-
reich testen.
Resultat: Beide Beleuchtungen funktionieren und lassen sich
regulieren.
➩Gerät in oberste Position schwenken.
Resultat: Beleuchtung schaltet ab, Fokus fährt in Reset Position.

Während der Inbetriebnahme dürfen keine Fehlermeldungen


auf dem Touch panel erscheinen.

Ansonsten wenden Sie sich bitte an Ihre Leica Service-


Vertretung.

Bild 1

Falls eine der Funktionen nicht ausgeführt werden kann:


➩Prüfen, ob der Lampenschnellwechsler in den Beleuchtungs-
stellungen richtig einrastet.
Falls nötig:
➩Lampen austauschen.

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 55


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 56

Abnahme und Übergabe an den Betreiber

Abnahme und Übergabe an den


Betreiber

Nach Abschluss der Montage oder der Instandhaltungs-


massnahmen folgt das Prüf- und Abnahmeprogramm durch den
Leica-Service.

Mit dieser Prüfung wird festgestellt, ob


• die sicherheitstechnischen Anforderungen zum Schutz des
Patienten und des Personals erfüllt werden,
• die Leistungsmerkmale des Operationsmikroskops Leica M620
erfüllt werden.

Die Inbetriebnahme des gesamten Systems darf erst


nach Abnahme durch den Leica-Service erfolgen.

Anschliessend folgt die Einweisung des Personals.

56 Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version -


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 57

Abnahmeprotokoll für das Operationsmikroskop Leica M620

Abnahmeprotokoll für das Operationsmikroskop Leica M620

Der Befestigungs-Ingenieur bestätigt, dass die Befestigung des Zwischengestells des Deckenstativs bei:

Name und Anschrift des Kunden

Fachgebiet

entsprechend
❐ den in dieser Montageanleitung für das Zwischengestell des Deckenstativs enthaltenen Vorschriften erfolgt ist. *)
❐ den besonderen Anweisungen und Festigkeitsberechnungen betreffend Tragfähigkeit der Decke und/oder Spezifikationen des
Befestigungsystems erfolgt ist, und damit alle Vorkehrungen getroffen wurden, um eine sichere Befestigung des
Operationsmikroskops Leica M620 zu gewährleisten. *)
Die entsprechende Dokumentation ist beigefügt.

*) Zutreffendes ankreuzen

Verantwortlicher Befestigungs-Ingenieur
Name
Adresse

Unterschrift

Ort Datum

Vertreter der Leica Microsystems (Schweiz) AG


Name
Adresse

Zur Kenntnis genommen Unterschrift

Ort Datum

Dieses Abnahmeprotokoll ist vom verantwortlichen Befestigungs-Ingenieur ausgefüllt dem Kunden sowie eine Kopie dem Leica-
Vertreter zu übergeben.
Aufbewahrungsdauer: 20 Jahre

Leica M620 / Ref. 10 714 374 / Version - 57


10714298_M620_de.qxp 6.10.2006 14:22 Uhr Seite 58

Leica Microsystems – die Marke


für herausragende Produkte
Wir wollen mit innovativen Lösungen des Sichtbarmachens, des Messens sowie Weltweit sind die Unternehmen der
der Analyse von Mikrostrukturen für die Bedürfnisse unserer Kunden weltweit Leica Microsystems Gruppe in drei
der Lieferant der ersten Wahl sein. Geschäftsfeldern tätig und zählen in
diesen Bereichen zu den Marktführern.
Leica – die führende Marke für Mikroskope und wissenschaftliche Instrumente
hat sich aus den traditionsreichen Markennamen Wild, Leitz, Reichert, Jung und • Mikroskopiesysteme
Cambridge Instruments entwickelt. Leica steht gleichermaßen für Tradition wie für Unser Know-how in der Mikroskopie ist
Innovation. die Basis für all unsere Lösungen zum
Sichtbarmachen, Messen und Analy-
Leica Microsystems – sieren von Mikrostrukturen in Biologie,
Medizin und Industrie. Mit konfokaler
ein weltweit aktives Unternehmen Lasertechnik und Bildanalysesystemen
ermöglichen wir dreidimensionale An-
Australien North Ryde, NSW Tel. + 61 2 8870 3500 Fax + 61 2 9878 1055 sichten und bieten neue Lösungen für
China Peking Tel. + 86 10 684 92 698 Fax + 86 10 684 92 965 Zytogenetik, Pathologie und Material-
Dänemark Herlev Tel. + 45 4454 0101 Fax + 45 4454 0111 wissenschaften.
Deutschland Bensheim Tel. + 49 6251 136 0 Fax + 49 6251 136 155
England Milton Keynes Tel. + 44 1908 66 66 63 Fax + 44 1908 609 992 • Probenvorbereitung
Wir sind Komplettanbieter für die klini-

10 714 374de/- • © Leica Microsystems (Schweiz) AG • CH-9435 Heerbrugg, 2006 • Gedruckt in der Schweiz – IX.2006 – RDV
Frankreich Rueil-Malmaison Cédex Tel. + 33 1 473 285 85 Fax + 33 1 473 285 86

Abbildungen, Beschreibungen und technische Daten unverbindlich – Änderungen ohne Mitteilungspflicht vorbehalten.
Hong Kong Tel. + 85 22 56 46 699 Fax + 85 22 56 441 63 sche Histo- und Zytopathologie, die
Italien Mailand Tel. + 39 0257 4861 Fax + 39 0257 40 3273 biomedizinische Forschung und die
Japan Tokio Tel. + 81 3 5421 2803 Fax + 81 3 5421 2891 industrielle Qualitätskontrolle. Unser
Kanada Richmond Hill Tel. + 1 905 762 2000 Fax + 1 905 762 8937 Angebot umfasst Geräte, Systeme und
Korea Seoul Tel. + 82 2 514 65 43 Fax + 82 2 514 65 48 Verbrauchsmaterialien zum Gewebein-
filtrieren und Einbetten, Mikrotome,

Gedruckt auf Papier mit chlorfrei gebleichten Zellstoffen und hohem Anteil Recyclingfasern.
Portugal Lissabon Tel. + 35 1 21 388 9112 Fax + 35 1 21 385 4668
Schweiz Glattbrugg Tel. + 41 44 809 34 34 Fax + 41 44 809 34 44
Kryostate sowie Färbe- und Eindeck-
automaten.
Singapur Tel. + 65 6779 7823 Fax + 65 6773 0628
Spanien Barcelona Tel. + 34 93 494 95 30 Fax + 34 93 494 95 32
USA Allendale/New Jersey Tel. + 1 201 236 5900 Fax + 1 201 236 5908
• Medizintechnik
Innovative Technologien in unseren
Operationsmikroskopen eröffnen neue
und Vertretungen von Leica Microsystems therapeutische Wege in der Mikro-
chirurgie.
in mehr als 100 Ländern.
Gemäss SQS-Zertifikat verfügt Leica Microsystems (Schweiz) AG, Geschäftseinheit
SOM, über ein Management-System, welches den Anforderungen der internationalen
Normen ISO 9001:2000 / ISO 13485:2003 und ISO 14001:2004 für Qualitäts-Management
und Umwelt-Management entspricht.

LeicaMicrosystems
Leica Microsystems(Schweiz)
(Schweiz)AG
AG Telefon+41
Telefon +417171726
72633
3333
33
GeschäftseinheitSOM
Geschäftseinheit SOM Fax+41
Fax +4171
71726
72632
3219
19
MaxSchmidheiny-Strasse
Max Schmidheiny-Strasse201
201 www.leica-microsystems.com
www.leica-microsystems.com
CH-9435 Heerbrugg

Das könnte Ihnen auch gefallen