Sie sind auf Seite 1von 5

Versuch 4.

3:Gitterspektren

 Aufgabe des Versuchs


Durch dieses Experiment soll man die Gitterkonstante g mit
einem Lumineszenzstrahlers bekannter Wellenlängen zu
bestimmen und mit Hilfe der Gitterkondtante g kann man die
Wellenläange der unbekannte Spektrum eines weiteren
Lumineszenzstrahlers.

 Versuch Set-up
 Instrumente
Ein bekanter Lumineszenztrahler
Ein unbekannter Lumineszenztrahler
Drehtisch mit Beugungsgitter
Das Teleskop

 Durchführung
Zuerst muss man das bekannte Lumineszenstrahler
einschalten und das Beugungsgitter auf dem Drehtisch
befestigt. Durch das Teleskop kann man viele farbige
Lichtstrahl sehen. Durch Verdrehen des Fernrohres stellt man
eine Linie scharf auf das Fadenkreuz ein. Dannach schreibt
man die Wellenlänge, die Farbe des Lichtstrahls und den
Winkel, den am Drehtisch zeigt hat.

Wenn die 1. Gruppe fertig ist, fängt man bald mit einer
anderem(unbekanntem) Spektrallampe an .In einem zweiten
Versuch weisst man keine Wellenlänge der Spektrallampe.
Man macht den Versuch gleich wie den ersten.
 Messungen

Der Versuch mit He-Licht

Links
k Farbe Winkel/° λ/nm g/nm
1 Violett 345 438.79 1695.35
1 Blau 344.5 447.15 1716.48
1 Blau 343 471.31 1679.25
1 Blau-Grün 343.6 492.19 1683.44
1 Grün 342.5 501.57 1686.66
1 Grün 342 504.77 1687.96
1 Gelb 339.4 587.56 1693.57
1 Rot 336.5 667,82 1695.22
1 Dunkelrot 335.1 706.54 1697.27
2 Blau 328 447,15 1697.11
2 Blau-Grün 326 492.19 1735.96
2 Grün 323.5 501.57 1713.42
2 Gelb 316 587.56 1704.01

Rechts
k Farbe Winkel/° λ/nm g/nm
1 Violett 15 438.79 1695.35
1 Blau 15.3 447.15 1716.28
1 Blau 16.1 471.31 1681.25
1 Blau-Grün 16.9 492.19 1689.44
1 Grün 17.3 501.57 1686.89
1 Grün 17.5 504.77 1687.96
1 Gelb 20.4 587.56 1693.99
1 Rot 23.3 667,82 1700.22
1 Dunkelrot 24.5 706.54 1698.27
2 Blau 32 447,15 1697.11
2 Blau-Grün 34 492.19 1695.96
2 Grün 35.4 501.57 1703.42
2 Gelb 44 587.56 1694.01
Der Versuch mit unbekannten Licht

Links
k Farbe Winkel/° λ/nm g/nm
1 Violett 16 465.31 1688.12
1 Blau 16.5 499 1688.12
1 Grün 17.5 507.6 1688.12
1 Rot 22.5 646.1 1688.12
2 Violett 33.5 465.86 1688.12
2 Blau 34.5 478 1688.12
2 Grün 37 507.6 1688.12

Rechts
k Farbe Winkel/° λ/nm g/nm
1 Violett 343.9 465.31 1688.12
1 Blau 343.5 499 1688.12
1 Grün 342.9 507.6 1688.12
1 Rot 337.5 646.1 1688.12
2 Violett 326.3 467.55 1688.12
2 Blau 325.3 468 1688.12
2 Grün 323 505.5 1688.12

 Berechnung
Mit Hilfe des Versuches mit He-Licht kann man die
Gitterkonstante gberechnen.
̅ = 𝟏𝟔𝟖𝟖. 𝟏𝟖𝒏𝒎
𝒈

𝟐𝟔
𝟏
𝑺𝒈 = √ ∑(∆𝒈𝒊 − ∆𝒈
̅ )𝟐 = 𝟐𝟑. 𝟕𝟎𝒏𝒎
𝟐𝟓
𝒊=𝟏

𝑺𝒈
𝛆𝒈 = = 𝟏. 𝟒%;
𝒈

g= 𝟏𝟔𝟖𝟖. 𝟏𝟖𝒏𝒎 ± 𝟐𝟑. 𝟕𝟎𝒏𝒎


Dann benutzt man die Gitterkonstante g von 1. Gruppe
bekommen hat, damit man die Wellenlänge berechnen kann,
vergleicht man der Wert von der Literatur bekommen hat.
𝐤 × 𝛌 = 𝐠 × 𝒔𝒊𝒏𝝋𝒌

 Diskussion
a) Wenn man die Linie scharf auf das Fadenkreuz einstellt,
kann man das Fadenkreuz sehr schwer sehen, das die
Ergebnisse beeinflussen können.

b) Man kann die Tiefe der Farbe der Linnie nicht genau
bestimmen,das die Ergebnisse beeinflussen können.

 Abschluss
Vom Versuch 1. Kann man die Gitterkonstante g erhalten:
g= 𝟏𝟔𝟖𝟖. 𝟏𝟖𝒏𝒎 ± 𝟐𝟑. 𝟕𝟎𝒏𝒎

Und durch den Versuch 2. Kann man bestimmen, dass der


unbekannte Lumineszenzstrahler ist das Cd-Licht.