Sie sind auf Seite 1von 23

Theory Item EN/DE Description EN Description DE Task #

Account assignments / Determination of accounts to post a business Die Feststellung der Konten zur Buchung eines 3.2
Kontierung transaction. Geschäftsvorfalls.
Accounting document / The accounting documents record changes in values in a Der Buchhaltungsbeleg besteht aus mehreren Positionen II.4.3
Buchhaltungsbeleg company code arising from accounting transactions. (Buchungen), die die Einzelbewegungen kontenbezogen
They consist of one or more line items (postings), each of ausweisen und dient als Nachweis über wertmäßige
which represents an individual transaction posted to an Veränderungen innerhalb eines Buchungskreises aufgrund
account. von Geschäftsvorfällen.
When posting an accounting document, the SAP system Beim Buchen eines Buchhaltungsbelegs werden die
updates the transaction figures in the accounts to which Verkehrszahlen der bebuchten Konten fortgeschrieben.
the document is posted. Der Buchhaltungsbeleg gibt den Originalbeleg im System
An accounting document is a representation within the wieder.
SAP System of the document (for example, an invoice)
that triggered the posting.
Automatic postings / When you post special G/L transactions, the system Beim Buchen von Sonderhauptbuchvorgängen werden III.2.1, 3.2
Automatische Buchungen generates automatic postings. For example, the system vom System automatische Buchungen erzeugt. So kann das
can post tax on down payments or bill of exchange tax on System zum Beispiel bei Anzahlungen die Umsatzsteuer
bills of exchange receivable. oder bei Besitzwechseln die Wechselsteuer buchen.
To make automatic postings, the system requires Für die automatischen Buchungen benötigt das System
specifications on the accounts to post to and the posting Angaben darüber, welche Konten bebucht und welche
keys to use. Buchungsschlüssel verwendet werden sollen.
This information is also already defined in the standard Auch diese Informationen sind im Standardsystem bereits
system. You need only make changes if you do not use hinterlegt. Änderungen sind nur erforderlich, wenn Sie
the standard chart of accounts or if you want to use nicht den Standardkontenplan benutzen oder andere
other account numbers, posting keys or account Kontonummern, Buchungsschlüssel oder
determination rules. You must also decide which Kontofindungsregeln verwenden wollen. Außerdem
automatic postings you want to have carried out. müssen Sie entscheiden, welche automatischen
The automatic postings are explained below for the each Buchungen durchgeführt werden sollen.
special G/L transaction. Die automatischen Buchungen werden im Folgenden bei
den jeweiligen Sonderhauptbuchvorgängen erläutert.
Balance Sheet Account / An account on which the debit and credit entries Konto, auf dem Zugänge und Abgänge eines Bestands I.1.7
Bestandskonto resulting from business transactions are recorded. geführt werden.
The balance of a balance sheet account is carried Der Saldo eines Bestandskontos wird am
forward at fiscal year-end. Geschäftsjahresende auf sich selbst vorgetragen.

Business Area / An organizational unit of financial accounting that Organisatorische Einheit des externen Rechnungswesens, I.1.2, III.1.9,
Geschäftsbereich represents a separate area of operations or die einem abgegrenzten Tätigkeitsbereich oder 1.1, 3.1
responsibilities within an organization and to which value Verantwortungsbereich im Unternehmen entspricht. Dem
changes recorded in Financial Accounting can be Geschäftsbereich können in der Finanzbuchhaltung erfaßte
allocated. Wertebewegungen zugerechnet werden.
You can create financial statements for business areas, Geschäftsbereiche stellen Bilanzierungseinheiten dar, die
and you can use these statements for various internal ihre eigenen Abschlüsse für interne Zwecke erstellen.
reporting purposes.
Chart of Accounts A classification scheme consisting of a group of general Verzeichnis aller Sachkonten, die von einem oder I.1.3, II.1,
(COA) / ledger (G/L) accounts. mehreren Buchungskreisen gemeinsam verwendet 1.1
Kontenplan A chart of accounts provides a framework for the werden.
recording of values to ensure an orderly rendering of
accounting data. The G/L accounts it contains are used Der Kontenplan enthält zu jedem Sachkonto die
by one or more company codes. For each G/L account, Kontonummer, die Kontobezeichnung und Informationen,
the chart of accounts contains the account number, the die die Funktion des Sachkontos festlegen und das Anlegen
account name, and technical information. des Sachkontos im Buchungskreis steuern.
A chart of accounts must be assigned to each company
code. This chart of accounts is the operative chart of Jedem Buchungskreis muss ein Kontenplan zugeordnet
accounts and is used in both financial accounting and sein. Dies ist der operative Kontenplan, der sowohl von der
cost accounting. Other charts of accounts include: Finanzbuchhaltung als auch der Kostenrechnung
 Country-specific charts of accounts - These are verwendet wird. Neben dem operativen Kontenplan kann
structured in accordance with legal requirements es folgende Kontenpläne geben:
of the country in question  einen Konzernkontenplan - der die für die
 Group chart of accounts - This is structured in Konsolidierung erforderliche Gliederung aufweist
accordance with requirements pertaining to  einen Landeskontenplan - der die nach dem
Consolidation. jeweiligen Landesrecht erforderliche Gliederung
aufweist
Client / An independent environment in the system. Eine für sich handelsrechtlich, organisatorisch und I.1.1, II.1,
Mandant datentechnisch abgeschlossene Einheit innerhalb eines 1.1, 2.1, 3.1
SAP-Systems mit getrennten Stammsätzen und einem
eigenständigen Satz von Tabellen.
Company Code (CC) / The smallest organizational unit of Financial Accounting Kleinste organisatorische Einheit des externen I.1.1, I.1.12
Buchungskreis for which a complete self-contained set of accounts can Rechnungswesens, für die eine vollständige, in sich I.1.13, I.3.8
be drawn up for purposes of external reporting. abgeschlossene Buchhaltung abgebildet werden kann. I.4.3, III.1.3,
This includes recording of all relevant transactions and Dies beinhaltet die Erfassung aller buchungspflichtigen 1.1, 2.1, 3.1
generating all supporting documents required for Ereignisse und die Erstellung aller Nachweise für einen
financial statements. gesetzlichen Einzelabschluss, wie Bilanzen sowie Gewinn-
und Verlustrechnungen.

Condition types / The condition type is used for different functions. In Die Konditionsart wird für unterschiedliche Funktionen III.2.5, 3.2
Konditionsarten pricing, for example, the condition type lets you genutzt. So werden mit ihr in der Preisfindung z.B.
differentiate between different kinds of discount; in verschiedene Abschläge, in der Nachrichtenfindung
output determination, between different output types unterschiedliche Nachrichtenarten, wie
such as order confirmation or delivery note; in batch Auftragsbestätigung oder Lieferschein oder bei der
determination, between different strategy types. Chargenfindung unterschiedliche Strategiearten definiert.
Controlling (CO) An instrument that supports management's decision- Führungsinstrument für unternehmerische I.1.1; I.1.4
making processes. Entscheidungsprozesse.
The various phases of controlling include: Die Controlling-Phasen
 Planning  planen
 Monitoring  kontrollieren
 Reporting  berichten
 Consulting  beraten
 Informing  informieren
These should be implemented company-wide in an sind für die einzelnen Controlling-Funktionen wie
integrated software solution for the individual controlling  Finanz-Controlling
functions, for all business functions (procurement,  Investitions-Controlling
production, sales, and so on), including:  Kosten- und Erfolgs-Controlling
 Financial Controlling aller betrieblichen Sachfunktionen (Beschaffung,
 Investment Controlling Produktion, Absatz, etc.) in Form eines Regelkreises als
 Cost and profitability Controlling integrierte Softwarelösung unternehmensweit
durchzuführen.
Controlling Area (CO) / An organizational unit within a company, used to Organisatorische Einheit innerhalb eines Unternehmens, I.1.4, II.1,
Kostenrechnugskreis represent a closed system for cost accounting purposes. für die eine vollständige, in sich geschlossene 1.1
A controlling area may include single or multiple Kostenrechnung durchgeführt werden kann.
company codes that may use different currencies. These Ein Kostenrechnungskreis kann einen oder mehrere, ggf.
company codes must use the same operative chart of unterschiedliche Währungen führende Buchungskreise
accounts. umfassen.
All internal allocations refer exclusively to objects in the Die zugehörigen Buchungskreise müssen alle denselben
same controlling area. operationalen Kontenplan nutzen.
Alle innerbetrieblichen Verrechnungen beziehen sich nur
auf Objekte desselben Kostenrechnungskreises.
Cost Center / Kostenstelle An organizational unit within a controlling area that Organisatorische Einheit innerhalb eines I.1.11
represents a defined location of cost incurrence. The Kostenrechnungskreises, die einen eindeutig abgegrenzten
definition can be based on: Ort der Kostenentstehung darstellt. Die Abgrenzung kann
 Functional requirements nach folgenden Aspekten vorgenommen werden:
 Allocation criteria  funktional
 Physical Location  abrechnungstechnisch
 Responsibility for costs  räumlich
 Kostenverantwortung
Cost element / Kostenart Cost elements classify an organization's valued Kostenarten klassifizieren den bewerteten Verbrauch von I.3.2, 1.3
consumption of production factors within a controlling Produktionsfaktoren eines Unternehmens innerhalb eines
area. They provide information concerning the value flow Kostenrechnungskreises. Sie geben somit Aufschluss über
and value consumption within the organization. A cost den Wertefluss und den Werteverbrauch innerhalb des
element corresponds to a cost-relevant item in the chart Unternehmens. Einer Kostenart entspricht eine
of accounts. kostenrelevante Kontenplanposition.
Cost elements are represented in the system as a type of Kostenarten werden im System als ein Typ des Sachkontos
G/L account. dargestellt.
Primary cost or revenue elements are G/L accounts of Primäre Kosten- oder Erlösarten sind Sachkonten der Art
the G/L account type Primary Costs or Revenue. Primary Primärkosten oder Erlös. Primäre Kostenarten stellen
cost elements reflect operating expenses such as payroll, betriebliche Aufwendungen wie z.B. Gehälter,
selling expenses, or administration costs. verkaufsbezogene Aufwendungen oder Verwaltungskosten
Examples of primary cost elements: dar.
 Material costs Beispiele für primäre Kostenarten:
 Personnel costs  Materialkosten
 Energy costs  Personalkosten
Secondary cost elements are G/L accounts of the G/L  Energiekosten
account type Secondary Costs. Secondary cost elements Sekundäre Kostenarten sind Sachkonten der Art
represent costs resulting from value flows within the Sekundärkosten. Sekundäre Kostenarten stellen Kosten
organization, such as internal activity cost allocations, dar, die sich aus den Wertflüssen innerhalb des
overhead allocations, and settlement transactions. Unternehmens ergeben, z.B. innerbetriebliche
Examples of secondary cost elements: Leistungsverrechnungen, Gemeinkostenzuschläge und
 Overhead allocation Abrechnungsvorgänge.
 Internal activity allocation Beispiele für Sekundärkostenarten:
 Order settlement  Gemeinkostenverrechnung
 Innerbetriebliche Leistungsverrechnung
 Auftragsabrechnung
Cost Element Group / An organizational entity that combines cost elements of Organisatorische Einheit zur Zusammenfassung I.3.4, 1.3
Kostenartengruppe the same type. gleichartiger Kostenarten.
Cost element groups can serve various purposes. For Eine Kostenartengruppe kann beispielsweise beim Aufbau
example, they can be used to create reports or to von Berichten oder zur Bearbeitung mehrerer Kostenarten
process several cost elements in one business in einem Vorgang genutzt werden.
transaction.

Cost of Sales Accounting / A type of profit and loss statement that matches the Art der Erfolgsrechnung, bei der den Umsatzerlösen die I.1.8
Umsatzkostenverfahren sales revenues to the costs or expenses involved in Kosten bzw. Aufwendungen der zur Erzielung der
making the revenue (cost of sales). Umsatzerlöse erbrachten Leistungen (=Umsatzkosten)
The expenses are listed in functional areas such as: gegenüber gestellt werden.
 Manufacturing Die Aufwendungen werden vorrangig auf die betrieblichen
 Management Funktionsbereiche verteilt, z.B.
 Sales and Distribution  Herstellung
 Research and development  Verwaltung
Cost of sales accounting displays how the costs were  Vertrieb
incurred. It represents the economic outflow of  Forschung und Entwicklung
resources. Durch die funktionale Gliederung zeigt das
Umsatzkostenverfahren, wofür im Unternehmen Kosten
entstanden sind. Es stellt somit den wirtschaftlichen Zweck
des Aufwands dar.
Credit Control Area / An organizational unit that represents an area Organisatorische Einheit, die einen Verantwortungsbereich I.1.5, III.1.8,
Kreditkontrollbereich responsible for granting and monitoring credit. It für die Vergabe und Überwachung von Krediten darstellt, 1.1, 3.1
represents the area where customer credit is awarded die an Debitoren gewährt werden.
and monitored.
This organizational unit is either a single company code Der Kreditkontrollbereich entspricht organisatorisch einem
or, if credit control is performed across several company Buchungskreis oder faßt, - falls die Kreditkontrolle
codes, multiple company codes. Credit information can buchungskreisübergreifend erfolgen soll, - mehrere
be made available per customer within a credit control Buchungskreise zusammen. In einem Kreditkontrollbereich
area. können Kreditinformationen pro Debitor zur Verfügung
gestellt werden.
Creditor / Kreditor A business partner to whom amounts are payable for Geschäftspartner, gegenüber dem Verbindlichkeiten für
goods delivered or services performed. Examples of such erhaltene Leistungen bestehen. Eine solche Leistung kann
services or goods include: z.B. sein:
 Goods acquired  eine erhaltene Lieferung
 Business services received  eine empfangene Dienstleistung
 The transfer of a right  die Übertragung eines Rechtes
Customer invoice / A customer invoice is a document that contains a Eine Kundenrechnung ist ein Dokument, das eine II.4.4, 3.4,
Kundenrechnung detailed list about a monetary claim against a customer detaillierte Aufstellung über eine Geldforderung an einen III.4.5
for a delivery of goods or for another service. Kunden für eine Warenlieferung oder eine sonstige
Leistung enthält. (=Ausgangsechnung)
A customer payment is created for incoming payment to Eine Kundenzahlung wird angelegt um mit einer III.4.6, 3.4
clear the debt of an open A/R invoice or an opening eingehenden Zahlung einen offene Betrag einer Rechnung
Customer payment /
balance, also to create an incoming payment for a down zu begleichen aber auch um eine Anzahlung für
Kundenzahlung
payment received before the goods or services were ausstehende Waren oder Leistungen zu erbringen.
provided.
Customer / Kunde A business partner with whom a business relationship Geschäftspartner, mit dem Geschäftsbeziehungen im III.3.2, 3.3
exists, involving the issue of goods or services. Hinblick auf die Abgabe von Produkten und/oder
Dienstleistungen bestehen können.
Debtor / Debitor A business partner from whom receivables are due for, Geschäftspartner, gegenüber dem Forderungen für
among other things, goods delivered, services performed erbrachte Leistungen bestehen. Eine solche Leistung kann
and rights transferred. z.B. sein: eine erfolgte Lieferung eine erbrachte
Dienstleistung die Übertragung eines Rechts
Distribution Channel / A distribution channel is the channel through which Der Vertriebsweg kennzeichnet den Weg, auf dem III.1.4, 3.1
Vertreibsweg saleable materials or services reach the customer. As verkaufsfähige Materialien oder Dienstleistungen zum
many distribution channels as desired can belong to a Kunden gelangen. Typische Beispiele für Vertriebswege
sales organization. In addition, a distribution channel can sind Großhandel, Einzelhandel oder Direktverkauf.
be valid for several sales organizations. Ein bestimmter Vertriebsweg kann einer oder mehreren
Verkaufsorganisationen zugeordnet werden.
Division / Sparte A division is an organizational unit in logistics in the SAP Eine Sparte ist eine Organisationseinheit in der Logistik im III.1.5, 3.1
ERP System. You can use divisions to organize materials SAP-ERP-System. Sparten können zur Einteilung von
or services, for example to form product groups or lines. Materialien und Dienstleistungen verwendet werden, z.B.
The division establishes responsibility for profits from zur Bildung von Produktgruppen oder Produktlinien. Die
materials and services. Sparte legt die Gewinnverantwortung für Materialien und
Dienstleistungen fest.
Enhancement Package / [SAP system enhancement package] [SAP System Erweiterungspaket] 1.1
Erweiterungspaket
Enterprise Structure / A portrayal of an enterprise's hierarchy. Die Unternehmensstruktur kann nach zwei I.1.1, I.1.2,
Unternehmensstruktur There are the following types of enterprise structure: Gesichtspunkten unterschieden werden: I.1.4, I.1.5,
 Logical enterprise structure, including the  Logische Unternehmensstruktur: Abbildung des I.1.9, I.1.10,
organizational units required to manage the SAP Geschäftssystems eines Unternehmens. Zur
System such as plant or cost center. logischen Unternehmensstruktur gehören
 Social enterprise structure, description of the diejenigen Organisationseinheiten, die für die
way in which an enterprise is organized, in Steuerung des R/3-Systems benötigt werden, z.B.
divisions or user departments. The HR Werk oder Kostenstelle.
application component portrays the social  Soziale Unternehmensstruktur: Beschreibung der
structure of an enterprise. Organisation der Mitarbeiter, z.B. die
Zusammenfassung zu Abteilungen oder
Fachbereichen. Für die Abbildung der sozialen
Struktur eines Unternehmens im R/3-System wird
die Anwendungskomponente HR verwendet.

Expense Account / A structure that records a particular type of cost, such as Struktur, in der bestimmte Kostenarten erfasst sind, wie z. I.1.7
Aufwandskonten depreciation. B. Abschreibungen.
It is closed and transferred to the profit and loss account Sie wird geschlossen und am Ende einer
at the end of a financial period. Buchhaltungsperiode auf das Gewinn- und Verlustkonto
übertragen.
Field Status Group / Field status group is assigned to a G/L account. Through Jede Feldstatusgruppe ist einem Sachkonto zugeordnet. I.1.9, 1.1
Feldstatusgruppe field status group, one can define a field as optional, Über die Feldstatusgruppe kann ein Feld als Kanneingabe,
suppressed, or mandatory. Musseingabe oder Ausblenden definiert werden.
All field status groups are clubbed to a field status variant Alle Feldstatusgruppen sind einer Feldstatusvariante
and the Field status variant is assigned to a company zugeordnet, und die Feldstatusvariante ist einem
code. With this, field status groups from fields status Buchungskreis zugeordnet. Damit können
variant can only be assigned when a General Ledger Feldstatusgruppen aus Feldstatusvarianten nur zugeordnet
account is created for a company code. werden, wenn für einen Buchungskreis ein
Hauptbuchkonto angelegt wurde.
Field Status Variant / Groups several field status together in one field status Gruppiert verschiedene Feldstatus in einer I.1.9, 1.1
Feldstatusvariante variant. The field status variants are then assigned to a Feldstatusvariante. Diese Variante wird dann einem
company code. Buchungskreis zugeordnet.
Financial Accounting / An accounting system that records and summarizes Ein Buchhaltungssystem, das der Dokumentation und I.1
Finanzwesen business transactions and makes periodic reports on the Zusammenfassung aller Geschäftsvorfälle dient und I.1.5
financial results and financial position of a company. periodische Berichte zur Finanzsituation der Firma erzeugt.
Fiscal Year Variant A variant defining the relationship between the calendar Über die Geschäftsjahresvariante wird der Zusammenhang I.1.4, I.1.5,
(FYV) / and fiscal year. zwischen Kalenderjahr und Geschäftsjahr hergestellt. Die I.1.8, I.1.11,
Geschäftsjahresvariante The fiscal year variant specifies the number of periods Geschäftsjahresvariante legt fest, aus wievielen Perioden I.3.7, I.3.8,
and special periods in a fiscal year and how the SAP und Sonderperioden ein Geschäftsjahr besteht, und wie I.4.4, 1.1
system is to determine the assigned posting periods. das System die zugehörigen Buchungsperioden bestimmt.
If the Consolidation system and companies to be Wenn das Konsolidierungssystem mit einer anderen
consolidated use different fiscal year variants, the Geschäftsjahresvariante arbeitet als die zu
periods must be converted when individual financial data konsolidierenden Gesellschaften, dann muß bei der
is transferred to the Consolidation system. Übernahme der Meldedaten in die Konsolidierung eine
Umschlüsselung der Perioden erfolgen.
Fiscal Year / A period of usually 12 months, for which the company In der Regel ein Zeitraum von zwölf Monaten, für den ein I.1.6
Geschäftsjahr produces financial statements and takes inventory. Unternehmen regelmäßig seine Inventur und Bilanz zu I.1.11
A fiscal year need not correspond to the calendar year. erstellen hat.
Under certain circumstances, fiscal years containing Das Geschäftsjahr kann sich mit dem Kalenderjahr decken,
fewer than 12 months are also permitted (short fiscal muss es aber nicht.
year). Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ein
Geschäftsjahr zulässig, welches weniger als zwölf Monate
umfasst (Rumpfgeschäftsjahr).

G/L Account Group / A group of G/L accounts which have similar accounting Eine Gruppe von Sachkonten mit ähnlichen Eigenschaften. I.2.2, 1,2
Sachkontengruppe characteristics. Die Kontengruppe bestimmt
The account group determines:  welche Daten für einen Sachkontenstammsatz
 The data that is relevant for each G/L account relevant sind
master record  einen Nummernbereich, aus dem die Nummern für
 A number range from which numbers are die Sachkonten zu wählen sind
selected for G/L accounts Jedem Sachkonto muss eine Kontengruppe zugeordnet
An account group must be assigned to each G/L account. werden.

G/L Account / = General Ledger Account Niedrigste organisatorische Einheit der Kostenzuordnung I.2.2, II.2.5,
Sachkonto Lowest organizational unit of cost allocation in an in einem Buchhaltungssystem. 1.3, 2.2, 3.2
accounting system. Das Sachkonto umfaßt Verkehrszahlen, in denen
A G/L account has transaction figures that record Wertebewegungen einer Buchungsperiode für
changes to the account during a posting period. These Berichtszwecke des Hauptbuchs als Summenwerte
figures are totals that are used for G/L reporting. dargestellt sind.

Types of G/L accounts: Arten von Sachkonten:


 “G” Balance sheet account  Bestandskonto (= Bilanzkonto)
 Reconciliation account  GuV-Konto (=Erfolgskonto)
 Profit and Loss account (Expense/revenue)  Abstimmkonto
 Clearing account (e.g. GR/IR)  Verrechnungskonto
 Assets (Fixed/Liquid)
Global Parameter / Consolidation (EC-CS) Konsolidierung (EC-CS) I.1.15
Globale Parameter
The parameters that affect the activities of a user in the Zusammenführung der Daten eines Konzerns zum
consolidation system. Konzernabschluß. Vom Konsolidierungssystem werden
Global parameters include the consolidation dimension, verschiedene Arten von Konzernabschlüssen unterstützt,
version, FS chart of accounts, ledger and fiscal year and die sowohl gesetzlichen Anforderungen der externen
period. Rechnungslegung als auch internen Informationszwecken
dienen.
This data is unique by user. Local parameters can  Folgende Arten werden unterstützt:
override the parameters version, fiscal and period.  Gesellschaftskonsolidierung
 Geschäftsbereichskonsolidierung
 Profit-Center-Konsolidierung
 Konsolidierung in kundenindividuellen Sichten
Für die Erstellung eines Konzernabschlusses werden
Konsolidierungsmaßnahmen durchgeführt. Hierzu zählen
im wesentlichen Anpassungsbuchungen,
Währungsumrechnungen, Umgliederungen,
Konzernaufrechnungen, Zwischenergebniseliminierungen
und Kapitalkonsolidierungen. Die Maßnahmen werden
vom Konsolidierungssystem mit automatisierten
Buchungsabläufen unterstützt.
Goods issue / Term in Inventory Management that refers to a Begriff der Bestandsführung, der eine Minderung des III.4.4, 3.4
Warenausgang reduction in the warehouse stock as a result of a product Lagerbestands infolge einer Produktentnahme oder
withdrawal or issue, or of a delivery to a customer. -ausgabe oder einer Lieferung an einen Kunden
You can use a goods issue to indicate goods deliveries to bezeichnet.
your customers. Mit einem Warenausgang kann die Warenauslieferung an
A warehouse request goods issue allows you to display Kunden abgebildet werden.
your complex stock removal process steps and includes Der Warenausgang zur Lageranforderung bietet die
the following functions: Möglichkeit, komplexe Auslagerungsprozessschritte
 Storage Bin Determination for Stock Removal abzubilden und umfasst folgende Funktionen:
 Stock Removal  Lagerplatz für die Auslagerung ermitteln
 Packing  Auslagern
 Loading  Verpacken
 Laden
Goods Receipt / A term from inventory management denoting a physical Begriff der Bestandsführung, der den Erhalt von Waren I.1.7, II.2.9,
Wareneingang inward movement of goods or materials. durch eine Firma bezeichnet. 2.4
The SAP system differentiates between the following Im SAP-System werden folgende Wareneingänge
types of goods receipt: unterschieden:
 Goods receipt with reference to a purchase order  Wareneingang mit Bezug auf eine Bestellung
 Goods receipt with reference to a production  Wareneingang mit Bezug auf einen
order Fertigungsauftrag
 Goods receipt with reference to a delivery  Wareneingänge mit Bezug zu einer Lieferung
 Other goods receipts without reference  Sonstiger Wareneingang (ohne Bezug)
GR/IR clearing account / An account which is posted to in the following cases: Konto, das in folgenden Fällen bebucht wird: II.4.3
WE/RE-Verrechnungskonto  Goods received which have not yet been  bei Warenlieferungen, zu denen noch keine
invoiced Rechnung existiert
 Invoices for goods which have not yet been  beim Eingang von Rechnungen, zu denen die
received Waren noch nicht geliefert wurden

Postings relating to the same purchase order and Dabei werden Buchungen, die sich auf die gleiche
purchase order item are updated but not cleared Bestellung und Bestellposition beziehen, fortgeschrieben,
automatically. aber nicht automatisch ausgeglichen.
Ledger Financial Accounting (FI) Finanzwesen (FI) I.1.12

A specialized framework that determines how values and Ausschnitt aus einer Datenbanktabelle. Das Ledger enthält
quantities are entered and presented for nur die für das Reporting benötigten Dimensionen der
 A particular area of accounting zugrundeliegenden Tabelle.
 Reporting or evaluation purposes. Ein Ledger wird zu Berichtszwecken als Buch geführt.

A ledger consists of the transaction figures and


documents that represent the changes in values and
quantities arising from business transactions.
Loading groups / Loading groups ensure that the system identifies which Ladegruppen sind Kennungen für das Hilfsmittel, mit dem III.2.3, 3.2
Ladegruppen equipment is required to load goods for examples die Ware verladen werden muss.
cranes, fork-lift
Durch die Ladegruppe gekennzeichnete Ladehilfsmittel
sind z.B. Kran oder Gabelstapler.
Master Data / Stammdaten Consolidation (FI-LC) Konsolidierung (FI-LC) I, I.1.3, I.3,
The data that portrays the basic units of consolidation in Daten zur Abbildung der organisatorischen Einheiten der II
the SAP system: Konsolidierung im System. Im Wesentlichen handelt es sich
 Companies um Daten zu folgenden Einheiten:
 Subgroups  Gesellschaften
 Financial statement items  Teilkonzerne
 Transaction types  Positionen
 Bewegungsarten

Material account / II.4.3


Materialkonto
Material document / In the Inventory Management system, when a goods In der Bestandsführung wird bei der Buchung einer II.4.3
Materialbeleg movement is posted, a material document is generated Warenbewegung ein Materialbeleg erzeugt, der als
that serves as proof of the movement and as a source of Nachweis für eine oder mehrere Bewegungen und als
information for any applications that follow. Informationsquelle für alle nachgelagerten Anwendungen
dient.
A material document consists of a header and at least
one item. The header contains general data about the Der Materialbeleg besteht aus einem Kopf und mindestens
movement (for example, its date). Each item describes einer Position. Der Kopf enthält allgemeine Daten über den
one movement. Bewegungsvorgang (z.B. Datum). Die Positionen
beschreiben die einzelnen Bewegungen.
Material ledger type / A combination of multiple currencies or valuations that Zusammenfassung von mehreren Währungen oder II.2.1, 2.2
Material-Ledger-Typ are kept in the material ledger for a particular valuation Bewertungen, die für einen bestimmten Bewertungskreis
area. im Material-Ledger geführt werden.

A fundamental task of the material ledger is managing Eine wesentliche Aufgabe des Material-Ledgers besteht
inventories in multiple currencies and/or valuations. darin, Materialbestände in mehreren Währungen bzw.
Bewertungen zu führen.
Material inventory values are normally managed by the
system in only one currency (company code currency) Standardmäßig werden die Bestandswerte von im System
however the material ledger enables the system to geführten Materialien nur in einer Währung (in der
manage inventory values in two additional Buchungskreiswährung) fortgeschrieben. Der Einsatz der
currencies/valuations. Komponente Material-Ledger ermöglicht, dass die
Materialbestandswerte in zwei weiteren
Währungen/Bewertungen geführt werden können.
Material master record / Material costs appear in the itemization as costing items Materialkosten werden im Einzelnachweis als II.2.14
Materialstammsatz of category M. These items are determined automatically Kalkulationspositionen vom Typ M fortgeschrieben. Bei der
in material costing with quantity structure. In unit costing Materialkalkulation mit Mengengerüst werden diese
(material costing without quantity structure), you enter Positionen automatisch ermittelt. In einer Einzelkalkulation
the materials manually as items of category M. (Materialkalkulation ohne Mengengerüst) geben Sie
Materialien als Positionen vom Typ M manuell ein.
You can access the data of these materials in the
material master record, in order to determine the prices Sie können einerseits auf die Daten im Materialstammsatz
of the materials for costing purposes. You can also dieser Materialien zugreifen, um die Preise der
transfer the results of material cost estimates into the eingesetzten Materialien für die Kalkulation zu ermitteln.
material master record. Andererseits können Sie die Ergebnisse von
Materialkalkulationen auch in den Materialstammsatz
In addition, the material master record contains übernehmen.
information about the determination of the quantity
structure and about the procurement of the material to Der Materialstammsatz enthält außerdem Informationen
be costed. zur Ermittlung des Mengengerüsts und zur Beschaffung des
Materials, die bei der Kalkulation berücksichtigt werden.
Material Type / Materialart A grouping together of materials with the same basic Zusammenfassung von Materialien mit denselben II.2.14, 2.2,
attributes such as raw materials, semi-finished products, Grundeigenschaften, z.B. Rohstoffe, Halbfabrikate oder 3.3
or finished products. All materials must be assigned to a Fertigerzeugnisse. Beim Anlegen eines
material type which determines: Materialstammsatzes müssen Sie das Material einer
 Whether the material is intended for a specific Materialart zuordnen. Die gewählte Materialart steuert
purpose such as a configurable material or folgendes:
process material.  ob das Material für einen bestimmten Zweck
 Whether the material number can be assigned vorgesehen ist
internally or externally  ob die Materialnummer intern und/oder extern
 The number range from which the material vergeben werden kann
number is drawn  aus welchem Nummernkreisintervall die
 Which screens appear and in what sequence Materialnummer vergeben wird
 Which user department data you may enter  welche Bilder erscheinen, und in
 What procurement type the material has; that is,  welcher Reihenfolge sie erscheinen
whether it is manufactured in-house or procured  welche Fachbereichsdaten eingegeben werden
externally, or both. können welche Beschaffungsart das Material hat.
Number Range / A range of numbers that you can assign to business Bereich, in dem Nummern vergeben werden, die sich auf I.2.3, 1.2
Nummernkreis objects (or their sub-objects) of the same type. betriebswirtschaftliche Objekte - bzw. deren Unterobjekte
- gleicher Art beziehen.
Examples of such objects are business partners, G/L
accounts, orders, posting documents and materials. Objekte sind z.B. Geschäftspartner, Sachkonten, Aufträge,
Buchungsbelege oder Materialien.
Each number range has one or more number range
intervals and a number assignment type. Zu jedem Nummernkreis sind ein oder mehrere
There are two types of number assignment: Nummernkreisintervalle und eine Art der
 Internal – When storing a data record, the ERP Nummernvergabe festgelegt.
system assigns a sequential number, which lies in
the relevant number range interval. Es gibt zwei Arten der Nummernvergabe:
 External – The number is assigned by the user or  Intern – Beim Speichern des Datensatzes vergibt
by an external system, both of which must das ERP-System automatisch eine fortlaufende
ensure that the number lies in the relevant Nummer, die im entsprechenden
number range interval. Nummernkreisintervall liegt.

 Extern – Die Nummer wird durch den Benutzer


oder ein externes System vergeben. Es ist darauf
zu achten, dass die Nummer im entsprechenden
Nummernkreisintervall liegt.
Operating Concern / A representation of a part of an organization for which Der Ergebnisbereich stellt einen Teil des Unternehmens I.1.12, II.1,
Ergebnisbereich the sales market is structured in a uniform manner. dar, für den eine einheitliche Segmentierung des 1.1
Absatzmarktes vorliegt.
By setting off the costs against the revenues, you can Für einzelne Marktsegmente, die durch klassifizierende
calculate an operating profit for the individual market Merkmale beschrieben werden (z.B. Artikelgruppe,
segments that are defined by a combination of classifying Kundengruppe, Land, Vertriebsweg), wird durch
characteristics (such as product group, customer group, Gegenüberstellung von Kosten und Erlösen ein Ergebnis
country, or distribution channel). ausgewiesen. Die Marktsegmente werden Ergebnisobjekte
genannt.
The market segments are called profitability segments. Einem Ergebnisbereich können mehrere
You can assign multiple controlling areas to one Kostenrechnungskreise zugewiesen werden.
operating concern.
Order Management / Together with the CO interface, this indicator controls Kennzeichen, das zusammen mit dem CO-Interface I.1.15
Auftragsverwaltung specific settings for order management. spezifische Einstellungen für die Auftragsverwaltung
steuert.
' ' - not active
Order management is inactive. Orders are not validated ' ' - nicht aktiv
and cannot be used as account assignment objects for Die Auftragsverwaltung ist inaktiv. Eine Verprobung von
internal CO postings. For postings in Financial Aufträgen findet nicht statt. Aufträge können bei CO-
Accounting, you can assign orders only after deactivating internen Buchungen nicht kontiert werden. Bei Buchungen
the corresponding warning message in Customizing. They in der Finanzbuchhaltung können Aufträge nur kontiert
are then treated as true postings but not updated. Any werden, wenn eine entsprechende Fehlermeldung per
cost center then posted accepts them as statistical Customizing ausgeschaltet ist. Sie werden dann als echte
postings only. Kontierung betrachtet, aber nicht fortgeschrieben. Eine
eventuell zusätzlich kontierte Kostenstelle wird nur
1 - active statistisch bebucht.
Order management is active without restrictions. Orders
are validated against the order master and can be used 1 - aktiv
as account assignment objects. The CO files are updated Die Auftragsverwaltung ist uneingeschränkt aktiv. Aufträge
in the corresponding posting transactions. werden gegen den Auftragsstamm verprobt. Sie können als
Kontierungsobjekt verwendet werden. Bei entsprechenden
2 - active for validations Buchungsvorgängen werden die CO-Dateien
Order management is inactive. Orders are validated fortgeschrieben.
against the order master and can be used as account
assignment objects, but the corresponding CO files are 2 - aktiv für Verprobungen
not updated in posting transactions. If order Die Auftragsverwaltung ist inaktiv. Aufträge werden gegen
management is implemented later, business transactions den Auftragsstamm verprobt. Sie können zwar als
that are relevant to cost accounting can be posted to Kontierungsobjekt verwendet werden, jedoch werden die
orders in the corresponding CO files. entsprechenden CO-Dateien bei Buchungsvorgängen nicht
fortgeschrieben. Bei einer nachträglichen Implementierung
3 - active for existence validation der Auftragsverwaltung ist es möglich, die
Functions the same as indicator 2 except that orders are kostenrelevanten Geschäftsvorfälle auf Aufträge in die
checked to see if they exist and not whether they are entsprechenden CO-Dateien nachzubuchen.
allowable for the relevant posting transaction.
3 - aktiv für Existenzverprobungen
Die Steuerung erfolgt wie bei Kennzeichen 2. Einziger
Unterschied ist, daß die Aufträge nur auf Existenz, nicht
aber auf Zulässigkeit des jeweiligen Buchungsvorgangs
verprobt werden.
Organizational data / The objects of the organizational data are used to Die Objekte der Organisationsdaten dienen dazu, die I, II
Organisationsdaten represent the organizational structure of a company. Aufbauorganisation eines Unternehmens abzubilden.
The objects include organizational units, positions and Die Objekte umfassen Organisationeinheiten, Planstellen
owners. und Inhaber.
Outbound delivery / The outbound delivery is a document representing the Die Auslieferung ist ein Beleg, der die Waren abbildet, die III.4.3, 3.4
Auslieferung goods to be delivered together to a goods recipient. zusammen zu einem Warenempfänger geliefert werden.
Period Closing / The preparation and execution of all procedures that are Vorbereitung und Durchführung aller Arbeiten, die I.3.8, 1.1
Periodenabschluss necessary for: erforderlich sind für:
 Day-end closing  Tagesabschluss
 Month-end closing  Monatsabschluss
 Year-end closing  Jahresabschluss
Period / Please refer Posting period Siehe Buchungsperiode
Periode
Plant / In Logistics a plant is an organizational unit for dividing Organisatorische Einheit der Logistik, die das Unternehmen II.1.2, 2.1
Werk an enterprise according to production, procurement, aus Sicht der Produktion, Beschaffung, Instandhaltung und
maintenance, and materials planning. Disposition gliedert.
A place where materials are produced, or goods and In einem Werk werden Materialien produziert bzw. Waren
services are provided. und Dienstleistungen bereitgestellt.
Posting Period / A period within a fiscal year for which transaction figures Einheit, um ein Geschäftsjahr zeitlich zu gliedern. I.1.16
Buchungsperiode are updated. Pro Periode können Unternehmensdaten regelmäßig zu
Every transaction that is posted is assigned to a particular einem bestimmten Stichtag abgerufen und ausgewertet
posting period. The transaction figures are then updated werden. Im Rechnungswesen wird ein Geschäftsjahr in
for this period. maximal 16 Perioden unterteilt, wobei das Geschäftsjahr
an sich ebenfalls eine Periode darstellt.
Posting Period Variant / This describes the specifications for a posting period (for Beschreibt die Festlegungen zu einer Buchungsperiode I.3.6
Buchungsperiodenvariante example, beginning and end). (z.B. Beginn und Ende).

Each company code refers to exactly one variant. Jeder Buchungskreis zeigt auf genau eine Variante. Damit
Therefore, as many company codes as you require can können beliebig viele Buchungkreise mit derselben
use the same variant. Variante arbeiten.
Pricing condition / The term pricing is used broadly to describe the Sie verwenden die Preisfindung , um die Berechnung von III.3.3
Preiskonditionen calculation of prices (for external use by customers or Preisen (zur externen Verwendung durch Kunden oder
vendors) and costs (for internal purposes, such as cost Vertriebsmitarbeiter) und Kosten (für interne Zwecke, wie
accounting). Conditions represent a set of circumstances die der Kostenrechnung) durchzuführen. Konditionen
that apply when a price is calculated. For example, a stellen eine Reihe von Bedingungen dar, die bei der
particular customer orders a certain quantity of a Kalkulation eines Preises zur Geltung kommen. Wenn
particular product on a certain day. The variable factors beispielsweise ein bestimmter Kunde an einem
here - the customer, the product, the order quantity, the bestimmten Tag eine bestimmte Menge eines Produktes
date - determine the final price the customer gets. The bestellt, so bestimmen die variablen Faktoren - Kunde,
information about each of these factors can be stored in Produkt, Bestellmenge, Datum - den Endpreis für den
the system as master data. This master data is stored in Kunden. Die Informationen über alle diese variablen
the form of condition records. Faktoren werden im System als Stammdaten in Form von
Konditionssätzen abgelegt.
Pricing procedure / The primary job of a pricing procedure is to define a Hauptaufgabe eines Kalkulationsschemas ist es, die III.2.5, 3.2
Kalkulationsschemata group of condition types in a particular sequence. The zulässigen Konditionsarten in einer bestimmten
pricing procedure also determines: Reihenfolge festzulegen. Darüber hinaus legt das
 Which sub-totals appear during pricing Kalkulationsschema folgendes fest:
 To what extent pricing can be processed  welche Zwischensummen gebildet und auf den
manually Preisbildern angezeigt werden
 Which method the system uses to calculate  inwieweit eine manuelle Bearbeitung der
percentage discounts and surcharges Preisfindung möglich ist
 Which requirements for a particular condition  auf welcher Basis das System prozentuale Zu- und
type must be fulfilled before the system takes Abschläge berechnet
the condition into account  welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit
eine bestimmte Konditionsart berücksichtigt wird.
Primary Cost Element / Controlling (CO) Controlling (CO) I.3.4, I.3.6
Primärkostenart A cost element whose costs originate outside of CO and Kostenarten, deren Kosten ihren Ursprung außerhalb der
accrual costs that are used only for controlling purposes. Kostenrechnung haben, sowie kalkulatorische Kosten, die
ausschließlich kostenrechnerische Korrekturen sind.
Purchase order / A request or instruction from a purchasing organization Aufforderung einer Einkaufsorganisation an einen II.2.8, 2.4
Bestellung to a vendor (external supplier) or a plant to deliver a Lieferanten oder an ein Werk, zu einem bestimmten
quantity of material or to perform services at a certain Zeitpunkt eine bestimmte Menge an Materialien zu liefern
point in time. oder Dienstleistungen zu erbringen.
Purchase requisition / A request or instruction to Purchasing to procure a Aufforderung an den Einkauf, ein Produkt oder eine II.4.1, 2.4
Bestellanforderung (BANF) quantity of a material or service so that it is available at a Dienstleistung in einer bestimmten Menge zu einem
certain point in time. bestimmten Termin zu beschaffen.
Purchasing group / A purchasing group corresponds to a buyer or group of Eine Einkäufergruppe ist ein Einkäufer oder eine Gruppe II.1.4, 2.1
Einkäufergruppe buyers who perform the following purchasing activities: von Einkäufern, der bzw. die folgende Einkaufsaufgaben
 Procuring certain articles or merchandise erfüllt:
categories  intern die Beschaffung bestimmter Artikel oder
 Acting as the contact for vendors Warengruppen betreuen
 nach außen in der Regel Ansprechpartner für
Lieferanten sein
Purchasing organization / The purchasing organization is an organizational unit Die Einkaufsorganisation ist eine organisatorische Einheit, II.1.1, 2.1
Einkaufsorganisation which procures articles and negotiates general purchase die Artikel beschafft und allgemeine Einkaufskonditionen
price conditions with vendors. It is responsible for all mit den Lieferanten aushandelt. Sie ist für alle
purchasing transactions in the company. Einkaufsvorgänge im Unternehmen verantwortlich.
Reconciliation Account / A G/L account to which transactions in the subsidiary Ein Sachkonto, auf das Transaktionen in den I.1.7
Abstimmkonten ledgers (such as in the customer, vendor, or assets areas) Nebenbüchern (z.B. in den Bereichen Kunde, Lieferant
are updated automatically. oder Anlage) automatisch fortgeschrieben werden.
Typically, several sub-ledger accounts post to a common Typischerweise buchen mehrere Nebenbuchkonten auf ein
reconciliation account. This ensures that the gemeinsames Abstimmkonto. Dadurch wird sichergestellt,
developments in the sub-ledger accounts are accurately dass die Entwicklungen auf den Nebenbuchkonten im
reflected in the general ledger (that is, in line with Hauptbuch korrekt (d.h. bilanzüblich) abgebildet werden.
balance sheet conventions). Beispiel: ein Abstimmkonto für alle Auslandskunden.
Example: a reconciliation account for all overseas
customers.
Release [SAP system release] (Version des SAP-Systems) 1.1
Retained Earnings The retained earnings account is used to carry forward Das Ergebnisvortragskonto wird verwendet um die Salden I.3.1
Account/ the balances of the income statement accounts to a new der GuV-Konten auf ein neues Geschäftsjahr vorzutragen.
Ergebnisvortragskonto fiscal year.
Revenue Account / An account to which revenue from normal business Konto, auf dem Erlöse der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit I.1.7
Erlöskonto transactions is posted. gebucht werden.
Sales Area / A sales area is a combination of a sales organization, Für jede Kombination von Sparte und Vertriebsweg, über III.1.6, 3.1
Vertriebsbereich distribution channel, and division. die eine Verkaufsorganisation Materialien vertreibt, wird
A sales area is the bare minimum structure required to ein Vertriebsbereich eingerichtet.
process a sales transaction in the sales and distribution Ein Vertriebsbereich ist die Mindeststruktur, die für die
module. Abwicklung eines Verkaufsvorgangs im Vertriebsmodul
Without a sales area, you cannot create a sales erforderlich ist.
document or enter a customer master record in sales Ohne Vertriebsbereich können Sie im Vertrieb weder einen
and distribution. Verkaufsbeleg anlegen noch einen Kundenstammsatz
eingeben.
Sales order / A sales order is a customer’s binding request to an Aufforderung eines Kunden an das Unternehmen, eine III.4.2, 3.4
Kundenauftrag enterprise to deliver a specific quantity of products or to bestimmte Menge an Materialien zu einem Zeitpunkt zu
provide a service at a specific time. A sales organization liefern bzw. Leistungen zu einem Zeitpunkt zu erbringen.
accepts the sales order and becomes responsible for Die angeforderten Materialien werden entweder durch die
fulfilling the contract between you and the customer. Materialnummer oder durch die GTIN (Global Trade Item
Number) identifiziert. Der Vertriebsbereich nimmt den
Kundenauftrag entgegen und ist damit verantwortlich für
die Erfüllung des Vertrags.
Sales Organization / A sales organization is an organizational unit within Eine Verkaufsorganisation ist eine Organisationseinheit III.1.1, 3.1
Verkaufsorganisation logistics which structures the company according to its innerhalb der Logistik, die das Unternehmen nach seinen
sales requirements and is responsible for the sale of Vertriebsanforderungen strukturiert und für den Verkauf
certain products or services. A sales organization is bestimmter Produkte oder Dienstleistungen verantwortlich
responsible for selling materials and services as well as ist. Eine Verkaufsorganisation ist für den Verkauf von
legal liability for products and customer claims. Materialien und Dienstleistungen sowie für die gesetzliche
Haftung für Produkte und Kundenansprüche zuständig.
Sales Quotation / A quotation is a formal statement that contains specific Ein Angebot ist eine formelle Aussage, die spezifische III.4.1, 3.4
Verkaufsangebot information about a good or service. Informationen über eine Ware oder Dienstleistung enthält.
Secondary Cost Element / Controlling (CO) Controlling (CO) I.3.5
Sekundäre Kostenart A cost element that is used to allocate costs for internal Eine Kostenart, die zur Verrechnung von Kosten für
activities. innerbetriebliche Leistungen verwendet wird.
Secondary cost elements do not correspond to any G/L Sekundäre Kostenarten entsprechen keinem Sachkonto in
account in Financial Accounting. They are used only in der Finanzbuchhaltung. Sie werden nur im Controlling
Controlling and consequently cannot be defined in FI as verwendet und können daher im FI nicht als Konto
an account. definiert werden.
Shipping conditions / General shipping strategy for the delivery of goods from Allgemeine Versandstrategie für die Lieferung von Waren III.2.3, 3.2
Versandbedingungen the vendor to the customer. These can defined in your vom Lieferanten an den Kunden. Diese können in Ihrem
system to correspond to the requirements of your System entsprechend den Anforderungen Ihres
company. You can specify a shipping condition in the Unternehmens definiert werden. Sie können eine
customer master and in the vendor master. Versandbedingung im Kundenstamm und im
Lieferantenstamm angeben.
Shipping Point / A shipping point is an independent organizational entity Eine Versandstelle ist eine unabhängige III.1.2, 3.1,
Versandstelle within which processing and monitoring of the deliveries Organisationseinheit, innerhalb derer die Bearbeitung und 3.2
as well as goods issue is carried out. A delivery is Überwachung der Lieferungen sowie der Warenausgang
processed by one shipping point only. durchgeführt wird. Eine Lieferung wird nur von einer
Versandstelle bearbeitet.
Special Period / A posting period used to divide the last regular posting Spezielle Buchungsperiode, die die letzte reguläre I.1.8
spezielle Periode period for closing operations. Buchungsperiode für Abschlußarbeiten unterteilt.

A maximum of twelve posting periods and four special Ein Geschäftsjahr kann maximal zwölf Buchungsperioden
periods make up a fiscal year. und vier Sonderperioden umfassen.
Standard Hierarchy / A special type of profit center group. The standard Spezialform einer Profitcenter-Gruppe. Die I.1.13, I.3.3,
Standardhierarchie hierarchy is a tree structure which contains all profit Standardhierarchie ist eine Baumstruktur zur Gliederung 1.3
centers in a controlling area and reflects the aller zu einem Kostenrechnungskreis gehörenden
organizational structure used in Profit Center Accounting. Profitcenter und spiegelt die Organisationsstruktur der
Profitcenter-Rechnung wider.
Cost Center Accounting (CO-OM-CCA)
A tree structure containing all the cost centers in a Kostenstellenrechnung (CO-OM-CCA)
controlling area from the Controlling standpoint. Eine Baumstruktur, die aus Sicht des Controllings alle
Kostenstellen eines Kostenrechnungskreises enthält.
You assign a cost center to an end node of the standard
hierarchy in the master data maintenance of the cost Die Zuordnung einer Kostenstelle zu einem Endknoten der
center, or in the enterprise organization. This ensures Standardhierarchie erfolgt in der Stammdatenpflege der
that the standard hierarchy contains all the cost centers Kostenstelle oder in der Unternehmensorganisation.
in that controlling area. Dadurch wird sichergestellt, dass die Standardhierarchie
alle Kostenstellen dieses Kostenrechnungskreises enthält.
When you define the controlling area, you specify the
name of the top node of the standard hierarchy in that Bei der Definition des Kostenrechnungskreises geben Sie
controlling area. den Namen des obersten Knotens der Standardhierarchie
in diesem Kostenrechnungskreis an.
Storage Location / A storage location is an organizational unit that allows Ein Lagerort ist eine organisatorische Einheit, die eine II.1.3,
Lagerort you to differentiate between various types of stock in a Unterscheidung von Beständen innerhalb eines Betriebs
site. ermöglicht.
Stocks of an article can be managed within a site in Warenbestände können innerhalb eines Betriebs nach
different storage locations to differentiate, for example, Lagerorten differenziert geführt werden. Jeweils
between the stock stored for returns, promotions and abweichende Lagerorte können für die Führung des
cross-docking. Storage locations are intended to Bestands für Retouren, Aktionen und für Cross-Docking
represent warehouses or areas in a warehouse. verwendet werden.
To reflect the complex warehouses that are typical in In den im Handel typischen komplexen Lägern kann ein
retailing, each storage location can be divided into Lagerort mittels des Lagerverwaltungssystems in
warehouse numbers, storage types and storage bins Lagernummern, Lagertypen und Lagerplätze weiter
using the Warehouse Management System. Storage aufgeteilt werden. Der Lagerort wird dann als räumliche
locations are then used to represent areas in a Bereichsangabe in einem Lager verstanden. Diese
warehouse. This differentiation between stocks is Differenzierung ist vor allem in Verteilzentren von
therefore of most relevance to distribution centers. Bedeutung.

If stock is to be managed on an article basis, storage Artikelgenaue Bestandsführung setzt einen Lagerort
locations must be used. voraus.
System [SAP system] [Sap System] 1.1, 2.1
Tax codes / Tax codes are used to: Die Steuerkennzeichen werden benutzt, um II.2.7, 2.1
Steuerkennzeichen  Check the tax on sales/purchases amount in the  im Beleg den Umsatzsteuerbetrag zu prüfen
document  den Steuerbetrag auf Wunsch automatisch zu
 Calculate the amount of tax on sales/purchases errechnen
automatically on request  den nichtabzugsfähigen Vorsteueranteil zu
 Calculate the non-deductible input tax portion errechnen
 Check if a tax account with tax type (input or  zu prüfen, ob ein Steuerkonto mit der Steuerart
output tax) can be posted to (Vor- oder Ausgangsteuer) bebucht werden darf
 Determine the tax account  das Steuerkonto zu ermitteln
Trading good / Trading goods are always procured externally and then Handelswaren werden immer fremdbeschafft und III.3.1, 2.3,
Handelsware sold. A material master record of this material type can anschließend verkauft. Ein Materialstammsatz dieser 3.3
contain purchasing data and sales data. Materialart kann Einkaufs- und Vertriebsdaten enthalten.
Transactional data / Transaction data are business documents which are Bewegungsdaten sind Geschäftsdokumente, die mit Hilfe I, II
Transaktionsdaten created using master data i.e. sales orders. von Stammdaten, z.B. Kundenaufträgen, erstellt werden.
Data relating to the day-to-day transactions. Daten über die täglichen Transaktionen.
Transactional Data is not constant and can be changed Transaktionsdaten sind nicht konstant und können häufig
quite often. geändert werden.
Example of Transaction data: production details, daily Beispiel für Transaktionsdaten: Produktionsdetails,
transactions etc. Tagesgeschäfte etc.
Tolerance Groups / The tolerance groups represent amounts or percentages In einer Toleranzgruppe sind Beträge bzw. Prozentwerte I.2.5
Toleranzgruppen by which receivables may be underpaid or overpaid. für Toleranzen zu Unter- und Überzahlungen von
Forderungen definiert.
Valuation Area / The organizational level at which the material is Organisatorische Einheit der Logistik, die ein Unternehmen II.1.8, 2.2
Bewertungskreis valuated. A valuation area can be one of the following: aus Sicht einer einheitlichen und abgeschlossenen
 Plant Bewertung von Materialbeständen gliedert.
 Company code - all plants belonging to a
company code
Variant / Variante Summary of all settings for performing a business-based Zusammenfassung aller Einstellungen zur Durchführung I.1.6.
and consistent profitability analysis. einer geschäftsbasierten und konsistenten
The following settings are made in the variant: Ergebnisrechnung.
 Selection of required characteristics Die folgenden Einstellungen werden in der Variante
 Selection of required basic key figures vorgenommen:
 Definition of calculated key figures (such as those  Auswahl der gewünschten Merkmale
for contribution margins)  Auswahl der benötigten Basiskennzahlen
 Definition von berechneten Kennzahlen (z.B. für
Deckungsbeiträge)
Variants for Open Posting Defines a separate variant for open posting periods for Beschreibt die Festlegungen zu einer Buchungsperiode I.1.6.
Periods / your company code. The name of this variant is identical (z.B. Beginn und Ende).
Buchungsperiodenvariante to the company code name. Every company code is Jeder Buchungskreis zeigt auf genau eine Variante. Damit
allocated to this variant with the same name. können beliebig viele Buchungkreise mit derselben
Variante arbeiten.
Vendor invoice / A statement presented by an invoicing party indicating Rechnung, die einem Unternehmen von einem Lieferanten II.2.10, 2.4
Lieferantenrechnung the sums due in respect of previous purchase oder Dienstleister für Waren oder Dienstleistungen gestellt
transactions. In the SAP system, the term "incoming wird (= Eingangsrechnung).
invoice" technically covers both invoices and credit
memos received.
Vendor master / The vendor master database contains information about Der Lieferantenstamm enthält Informationen über die 2.3
Lieferantenstamm the vendors that supply an enterprise. This information is Lieferanten eines Unternehmens. Diese Informationen sind
stored in individual vendor master records. A vendor in einzelnen Lieferantenstammsätzen abgelegt. Neben
master record contains the vendor’s name and address, Name und Anschrift des Lieferanten umfaßt ein
as well as data such as: Lieferantenstammsatz z.B. Angaben über
 The currency used for ordering from the vendor  die in Verbindung mit dem Lieferanten geltende
 Terms of payment Währung
 Names of important contact persons (sales staff)  Zahlungsbedingungen
 Namen wichtiger Kontaktpersonen (VerkäuferIn)
Since, to the accounts department, vendors are generally
creditors (accounts payable), the vendor master record Da der Lieferant in der Buchhaltung zugleich als
also contains accounting information, such as the kreditorischer Geschäftspartner des Unternehmens gilt,
relevant control account (reconciliation account) in the enthält der Lieferantenstammsatz auch buchhalterische
general ledger. Daten wie z.B. das Abstimmkonto der Hauptbuchhaltung.
Der Lieferantenstammsatz wird deshalb von der
Therefore, the vendor master record is maintained by Buchhaltung und vom Einkauf gepflegt.
both Accounting and Purchasing.
Vendor payment / A vendor payment is created for outgoing payment to Eine Lieferantenzahlung wird angelegt um mit einer II.4.5, 2.4
Zahlung clear the debt of an open vendor invoice. ausgehenden Zahlung einen offene Betrag einer
Lieferantenrechnung zu begleichen.
Vendor / Lieferant A business partner that delivers goods or provides Geschäftspartner, die Waren liefern oder Dienstleistungen II.3.2
services, or is responsible for delivering goods or erbringen bzw. für die Lieferung von Waren oder
providing services. Erbringung von Dienstleistungen zuständig sind.