Sie sind auf Seite 1von 5

Spartipp: Fahrverhalten!

Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima.
Wer clever fährt, kommt weiter.
Mal einen Gang voll ausfahren, um die gelbe Ampel noch zu schaffen. Dann
wieder ruckartig abbremsen, um im 2. Gang die 30er-Zone zu durchqueren.
Klingt normal und passiert uns allen – jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit, zum
Einkaufen oder in den Urlaub. Was aber die wenigsten wissen: Kleinste Opti-
mierungen in der Fahrweise sparen im Laufe eines Autofahrerlebens mehrere
Tausend Euro Kraftstoffkosten ein – und schützen das Klima.

Wie das geht, erklärt die Initiative „ich realisierbar. Oder anders ausge-
& mein auto“, die die Deutsche Energie- drückt: Jede fünfte Tankfüllung
Agentur GmbH (dena) zusammen mit lässt sich einsparen!
dem Bundesumweltministerium und
Partnern aus der Wirtschaft ins Leben Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie
gerufen hat. Sie soll anschaulich auf- durch Optimierung Ihres Fahrverhal-
zeigen, was Sie alles tun können, um tens über hundertfünfzig Euro im Jahr
Ihren Geldbeutel und das Klima zu einsparen können, dann empfehlen wir
schonen. So macht Autofahren gleich Ihnen diese kleine, schnell durchzule-
noch mehr Spaß. sende Broschüre. Zahlreiche weitere
Tipps und Tricks stellen wir Ihnen unter
Allein geringfügige Änderungen des www.ichundmeinauto.info zur
Fahrverhaltens können deutliche Aus- Verfügung.
wirkungen auf den Spritverbrauch ha-
ben. Denken Sie zusätzlich über die Viel Spaß beim Geld sparen und
Verwendung von so genannten Leicht- Klima schützen!
laufreifen und Leichtlaufölen nach, so
ist eine Kraftstoffersparnis von insge-
samt bis zu 20 Prozent ganz bequem
2
Automatikfahrzeuge: Geben Sie wenig den Abstand zu vorausfahrenden Autos
Gas, dann schaltet die Automatik früher vergrößern.
und vermeidet somit hohe Drehzahlen.
Sobald Sie ganz kurz vom Gas gehen, Es gibt zwei Möglichkeiten, den natür-
schaltet die Automatik gewöhlich in lichen Schwung mitzunehmen:
den nächsthöheren Gang.
Erstens: Ist es absehbar, dass Sie wegen
Den natürlichen Schwung mitnehmen. einer Ampel oder einem Hindernis in
Unnötige Beschleunigungs- und Kürze anhalten müssen, dann nehmen
Bremsvorgänge kosten Sprit und somit Sie den Fuß vom Gas, lassen aber den
Geld. Bei jedem Bremsvorgang geht Gang eingelegt. In der Regel wirkt jetzt
Bewegungsenergie verloren, die nur die so genannte Schubabschaltung. Es
durch Gasgeben wieder zugeführt wird kein Kraftstoff verbraucht, die
werden kann. Diese spritfressenden Motorbremse verlangsamt die Fahrt.
Ihr Auto ist modern. Ihr Fahrstil auch? Temposchwankungen können Sie
durch vorausschauendes Fahren und Zweitens: Befindet sich das Hindernis
entspanntes „Mitschwimmen“ im in großer Entfernung, sollten Sie aus-
Jeder Verkehrsteilnehmer pflegt seinen schalten. Verfügt Ihr Auto nicht über Verkehr deutlich reduzieren. Zudem kuppeln und im Leerlauf darauf zurol-
eigenen Fahrstil. Wer eine unruhige einen Drehzahlmesser, können Sie sich kann die Zahl von Bremsvorgängen len. Sie verbrauchen dabei nur sehr
und hektische Fahrweise mit vielen an folgender Faustregel orientieren: erheblich verringert werden, indem Sie wenig Sprit.
Beschleunigungs- und Bremsvorgän-
gen bevorzugt, verbraucht deutlich 1. Gang: Anrollen und sofort in den
mehr Sprit. Besser läufts entspannt und 2. Gang schalten
gleichmäßig – nicht nur für Sie, sondern 3. Gang: ab 30 km/h
auch für Ihren Wagen. Fahrzeugmoto- 4. Gang: ab 40 km/h
ren sind nämlich seit Jahren für einen 5. Gang: ab 50 km/h
niedertourigen Fahrstil optimiert. Aha-Erlebnis garantiert!
Ist die erforderliche Geschwindigkeit
Schneller schalten, schneller sparen. bereits erreicht, können Sie Gänge über- Wenn Sie diese Tipps beherzigen, haben Sie schon einmal einen
Je früher beim Beschleunigen der hö- springen und beispielsweise direkt großen Schritt in die richtige Richtung getan. Aber ob sie es glauben
here Gang eingelegt wird, desto weni- vom 3. in den 5. Gang schalten. Auch bei oder nicht: Es steckt noch deutlich mehr drin!
ger Kraftstoff wird verbraucht. Ent- konstanter Geschwindigkeit sollten Sie
Wenn Sie das volle Potenzial für Ihren Motor und Ihr Portemonnaie
scheidend ist dabei die Drehzahl des möglichst niedertourig fahren, dabei
Motors: Bei spätestens 2.000 U/min allerdings über der Leerlaufdrehzahl ausschöpfen wollen, empfehlen wir ein professionelles Spritspar-
sollten Sie in den nächsthöheren Gang des Motors bleiben. Training.

Diese Schulung mit einem speziell ausgebildeten Fahrlehrer geht


Folgende Kraftstoffeinsparungen sind möglich:
ganz individuell auf Ihren Fahrstil ein und dauert nur ein bis drei
Stunden. Der Vorher-Nachher-Vergleich wird Sie erstaunen!
Innerorts Außerorts Autobahn Durchschnittlich

12 % 6% 2% 10 % Kompetente Trainer in Ihrer Nähe finden Sie unter


www.ichundmeinauto.info.
4
Über 150 Euro Ersparnis im Jahr sind
möglich. So gehts.
Unnötige Beschleunigungs- und Bremsvorgänge vermeiden, früh schalten, nie-
dertourig und vorausschauend fahren: Die wichtigsten Tipps für ein spritsparen-
des Fahrverhalten haben Sie bereits kennengelernt. Sie können aber noch mehr
tun. Noch viel mehr.

Höchstgeschwindigkeit mit Maß: Bei Dachgepäckträger entfernen: Der


hohen Geschwindigkeiten steigt der Luftwiderstand des Dachgepäckträgers
Kraftstoffverbrauch überproportional erhöht den Spritverbrauch vor allem
an. Mit maximal 130 km/h fahren Sie bei hohen Geschwindigkeiten enorm.
sparsam, sicher – und entspannt.
Überprüfung des Reifendrucks
Motor aus, wann immer es geht: alle vier Wochen: Zu geringer Druck
Wenn die Standzeit mehr als 20 Sekun- erhöht den Rollwiderstand – und damit
den beträgt, können Sie den Motor den Spritverbrauch.
abstellen.
Nie den Motor warmlaufen lassen:
Klimaanlage sparsam einsetzen: Diese Angewohnheit ist zu jeder Jah-
Jedes Grad Celsius weniger kostet mehr reszeit technisch unnötig, verbraucht
Sprit, wählen Sie daher die Temperatur unnötig Kraftstoff und ist zudem
mit Maß. Lüften Sie vor dem Start das gesetzlich verboten.
www.ichundmeinauto.info
Auto gut durch. Schalten Sie nach Inbe-
triebnahme der Klimaanlage auf den Kurzstreckenfahrten vermeiden: Der Sie wollen mehr zu Ihren vielfältigen Möglichkeiten erfahren, wie
ersten Kilometern die Umluft und da- durchschnittliche Verbrauch auf den Sie rund um das Thema Auto effizient Kosten sparen können? Im In-
nach die Frischluftzufuhr ein. Bereits ersten hundert Metern kann bei bis zu ternet finden Sie unter www.ichundmeinauto.info zahlreiche Tipps
einige Minuten vor Fahrtende sollten 30 Litern pro 100 km liegen.
und nützliche Tricks. Hier können Sie die wichtigsten Hinweise zu
Sie die Klimaanlage abschalten.
den Themen Fahrverhalten, Leichtlaufreifen und Leichtlaufölen
Regelmäßig zur Wartung: Falsche
Unnötigen Ballast ausräumen: Jedes Einstellungen oder Verschmutzungen
nachlesen. Außerdem stellen wir Ihnen die Initiative „ich & mein
Kilo weniger spart mehr. z.B. am Einspritzsystem können zu auto“ ausführlich vor. Gehen Sie online – es lohnt sich! Für Ihren
höherem Spritverbrauch führen. Geldbeutel. Und das Klima.

6
Herausgeber: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Chausseestraße 128a, 10115 Berlin. 12/09
Für alle Fragen rund um das Fahrverhalten:
Kostenlose Hotline 0 8000 736 734
www.ichundmeinauto.info

Überreicht durch

Eine Initiative der:

Unterstützt von:
Art.-Nr.: 7021