Sie sind auf Seite 1von 1

Verb

Konjunktiv 1- Redewiedergabe B2K8M3/C1 K2M1


In der indirekten Rede verwendet man den Konj unktiv 1, um deutlich zu machen, dass man die Worte eines
anderen wiedergibt und nicht seine eigene Meinung ausdrückt. Sie wird vor allem in der Wissenschaftssprache,
in Zeitungsartikeln und in Nachrichtensendungen verwendet.
In der gesprochenen Sprache benutzt man in der indirekten Rede häufig den Indikativ.

sein haben Modalverben andere Verben

ich sei habe -+ hätte könne sehe-+ würde sehen

du* sei(e)st habest könnest sehest

er/es/sie sei habe könne sehe

wir seien haben -+ hätten können -+ könnten sehen -+ würden sehen

ihr* sei(e)t habet könnet sehet


sie/Sie seien haben -+ hätten können -+ könnten sehen -+ würden sehen

* Die Formen in der 2. Person sind sehr ungebräuchlich. Hier wird meist der Konjunktiv II verwendet.

Der Konjunktiv 1wird meist in der 3. Person verwendet. Sind die Formen von Konjunktiv 1und Indikativ identisch,
verwendet man den Konjunktiv II oder würde+ Infinitiv:
Er sagt, sie haben keine Zeit. -+ Er sagt, sie hätten keine Zeit.

Bildung des Konjunktiv 1der Vergangenheit


Im Konjunktiv 1gibt es nur eine Vergangenheitsform: Konjunktiv 1 von haben/sein+ Partizip II:
Man sagt, Gutenberg habe den Buchdruck erfunden und mit 40 Jahren sei man im Mittelalter sehr alt gewesen.

16 Interview mit dem Bürgermeister. Ergänzen Sie die Aussagen im Konjunktiv 1. Verwenden Sie bei
Formengleichheit mit dem Infinitiv den Konjunktiv II.

In dem Interview, das der Bürgermeister gestern gab, betonte er,

dass er nicht amtsmüde (1) _ _ _ _ _ _ (sein) und auch bei

der nächsten Wahl kandid ieren (2) _ _ _ _ _ (wollen). Zu

möglichen Koalitionspartnern sagte er, dass er sich auch ein ganz

neues Bündnis vorstellen (3) (können). Diese

Gespräche (4) (müssen) aber nach der Wahl

geführt werden . Wichtig (S) (sein) jetzt, dass man ein

klares Programm (6) (vorstellen), an dem sich die Bürger orientieren (7) _ _ _ _ _ __

(können). Er (8) (haben) in der Vergangenheit oft den Kontakt zu den Menschen gesucht,

weil er ihre Sorgen und Wünsche verstehen (9) _ _ _ _ _ (wollen). Auch mit jungen Leuten
(10) _ _ _ _ _ _ (haben) er gesprochen, denn diese (11) _ _ _ _ _ _ (haben) oft ganz andere

Probleme. Politiker (12) _ _ __ _ _ (sollen) auf die Menschen zugehen, weil diese oft nicht

(13) _ __ _ _ _ (wissen), an wen sie sich mit ihren Sorgen wenden (14) _ _ _ _ _ (sollen). Am Ende

sagte er, er (15) _ _ _ _ _ _ (sein) zuversichtlich, dass er auch die nächste Wahl (16) _ _ _ _ _ __

(gewinnen).

13