Sie sind auf Seite 1von 1

Die stationäre Aufnahme der Patientin erfolgte wegen einer hypertensiven Entgleisung mit

Enzephalopathie. Die antihypertensive Therapie wurde eingeleitet. Bei entgleistem Diabetes


melittus mit HbA1C-Wert von 8,7 mg% führten wir eine Diabetesdiät in der Kombination mit
oraler antidiabetischer Therapie mit Metformin/Sitagliptin. Die durchgeführte internistische
Routinediagnostik inklusiv Rö-Thorax und Gastroskopie zeigte insgesamt unauffälligen
Befund. Seit der Aufnahme klagte die Patientin über intermittierenden eher
bewegungsabhängigen Schwindel. Nach Einstellung der antihypertensiven Therapie ist die
Schwindelsymptomatik geblieben. Wir haben einen horizontalen Nystagmus nach Wechsel
der Körperlage beobachtet. Mittels durchgeführtem neurologischem Konsil konnten wir einen
benignen Lagerungsschwindel feststellen und therapieren. Außerdem haben wir die
kardiovaskuläre Therapie mit einem CSE-Hemmer (Cholesterin-Synthese- Enzym-Hemmer)
erweitert.
Am heutigen Tag konnte Frau Ökcü in Ihre weitere Ambulante Betreuung entlassen werden.