Sie sind auf Seite 1von 3

Das Rheinland umfasst deutsche Gebiete am Mittel- und Niederrhein.

Die Rezepte aus dem


Rheinland beinhalten sowohl die Küchen des Niederrheins als auch die Küche des Bergischen Landes.

Die Küche dieser Boden ist sehr interessant. Und alle Spezialitäten sind sehr lecker.

Die erste Spezialität ist „Himmel und Erde“. Ich muss sagen, dass dieses Gericht einen schönen Namen
hat und sehr schmackhaft ist. Diese Speise besteht
aus dem Püree aus Äpfeln (Himmel) und Kartoffeln
(Erde). Dazu werden Blutwurst und Zwiebeln
gegessen. Solch eine schwach geräucherte
Blutwurst wird in Rheinland als „Flöns“
bezeichnet.

Halver Hahn ist der rheinische Ausdruck für ein


Roggenbrötchen mit Käse. Das Brötchen wird in
der Regel mit Butter, ein bis zwei dicken Scheiben
mittelalten Gouda-Käses und mit saurer Gurke
und Senf, zum Teil auch mit in Ringe
geschnittenen Zwiebeln und einer Prise
Paprikapulver serviert

Ein Krüstchen ist im Rheinland,  der regionale Ausdruck für ein Gericht, das in der Regel aus einem
mit einem Spiegelei überbackenen Schnitzel auf einer Scheibe Roggenbrot oderToastbrot besteht,
meist zusammen mit Kartoffelsalat, Pommes frites oder Röstkartoffeln.
Das Gebäck „Mutzenmandeln“ ist ein traditionelles Rezept aus dem Rheinland, das zu Festen wie
Karneval und Silvester in den rheinischen Bäckereien erhältlich ist.

Dicke Bohnen mit Speck ist ein altes deftiges Gericht, dass typisch für die Küche im Rheinland ist.

Rheinischer Sauerbraten
Traditionell wurde beim Rheinischen Sauerbraten auch Pferdefleisch verwendet.  wird Rheinischer
Sauerbraten heutzutage in der Regel aus Rindfleisch zubereitet. und das Fleisch reift nur rund zwei
Tage in der Beize. Klassische Beilagen zum Rheinischen Sauerbraten
sind Kartoffelklöße und Apfelmus, häufig wird er auch mit Salzkartoffeln oder Nudelnund Rotkohl,
seltener mit Backobst serviert.
Muscheln rheinische Art gehören zu den klassischen Gerichten der deutschen Küche.

Hier eine Auswahl einiger traditioneller Rezepte aus dem Rheinland: „Himmel und Erde“, Dicke Bohnen
mit Speck, Sauerbraten, „Flöns“, Miesmuscheln, Reibekuchen, Bratkartoffeln, „Halber Hahn“, Milchreis
mit Zimtzucker, Apfelkraut, Rübenkraut und „Mutzenmandeln“.