Sie sind auf Seite 1von 1

Wenn man die Schuluniform einführt, dann werden alle eine bestimmte Farbe und eine

bestimmte Form der Kleidung haben. Nicht allen Schülern z.B. steht die Form oder die
Farbe des Rocks, der Hose oder des Pullovers. In unserem Gymnasium tragen wir keine
Schuluniform. Wir müssen nur streng bekleidet sein. D.h., dass wir keine Jeans,
Sweatshirts oder bunte T-Shirts tragen dürfen. Einerseits finde ich das toll, dass wir
gleiche Kleider nicht anziehen sollen, welche einigen gar nicht passen. Andererseits ist es
nicht schön, denn manche Schüler haben teure Sachen. Und sie möchten mithilfe dieser
Kleidung sich selbst präsentieren und ihre privilegierten Eltern zeigen. Ich habe keinen
eigenen Modestill. Am liebsten trage ich eine Rock-Bluse-Kombination oder bequeme
Jeans, Pullover, bunte T-Shirts und flache Schuhe, Stöckelschuhe besitze ich überhaupt
nicht, damit kann man nämlich gar keinem Bus hinterherlaufen. Aber wie ich schon
gesagt habe, können wir nicht diese Klamotten in die Schule anziehen. Und deshalb bin
ich gegen Schuluniform, obwohl sie viele gute Seite hat.

Die Jugend hat sich, mit der Zeit, immer mehr voneinander abhängig gemacht, das heißt
jeder will das haben, was der andere hat und kaum noch einer hat den Mut, Klamotten zu
tragen oder Musik zu hören, die den anderen Jugendlichen nicht gefällt. Vor allem
Sportmarken sind bei Jungs sehr beliebt. Doch allgemein tragen die Jungs von heute
Sweatshirts, T-Shirts und Pullis. Bei Mädchen sieht es ähnlich aus: die üblichen Marken,
die übliche Mode. Aber für viele Menschen hat Markenkleidung eine so große
Bedeutung wie nie zuvor. Viele tragen Markenkleidung, weil sie cool sein wollen, nur
nach der Mode und nicht nach dem eigenen Stil. So fühlen sie sich nicht als Außenseiter,
sondern betrachten sich als etwas Besonderes. Einige Jugendliche sehen die Stars im
Fernsehen und wollen genauso cool und modern sein wie die berühmten Sänger und
Schauspieler. Die Jugendlichen suchen ihre Kleidung lieber selber aus, die Eltern werden
nur noch zur Kasse gebeten. Ich finde, dass Mode nicht sehr wichtig für mich ist. Ich trage
nur was ich will. Und mir ist egal was ist das. Das sind Markenkleidung oder Klamotten
ohne Name.

Ich finde, dass das diese Idee sehr interessant ist. Da es die Schüler und die Lehrer gut
scharen kann. Um zu erkennen, wo der Mensch lernt, kann man nicht zu fragen. Er kann
nur anschauen.