Sie sind auf Seite 1von 2

Hobbys

1. Ich mö chte heute ü ber meine Hobbys sprechen.


2. Zuerst mö chte ich Ihnen einen Ü berblick ü ber das Thema geben. Also, ich habe
zwei Hobbys. Das sind verschiedene Sprachen zu lernen und Lesen.
Mein erstes Hobby ist, verschiedene Sprachen zu lernen.
3. Ich lerne jetzt meine Muttersprachen. Das sind Russisch und Belarussisch weil
sie Pflichtfä cher in allen belarussischen Schulen sind. Ich lese verschiedene
Texte, Zeitschriften, Bü cher und Zeitungen auf Russisch und Belarussisch. Ich
kann sagen, dass ich sehr gut Russisch kenne. Aber Belarussisch kenne ich nicht
so gut und deshalb spreche ich mit meiner Oma nur auf Belarussisch. Ich glaube,
dass jeder Mensch aus seiner Muttersprache sehr gut kommunizieren muss.
4. Außerdem lerne ich Deutsch und Polnisch. Ich mö chte in der Zukunft eine gute
Ausbildung und einen guten Beruf haben und ich glaube, dass meine Kenntnisse
in Deutsch und Polnisch mir helfen kö nnen, das alles zu schaffen. Und deshalb
versuche ich mein Wissen zu verbessern und benutze dazu auch verschiedene
Internetseiten und Lernprogramme, wo ich auch nü tzliche Kenntnisse erwerben
kann. Außerdem spreche ich fast jeder Tag mit meiner Freundin aus
Deutschland in Skype, um meine Aussprache noch besser zu machen. Ich kann
sagen, dass wenn ich Fremdsprachen lerne, erweitere ich meinen Horizont, weil
der Mensch, der sich eine Fremdsprache aneignet, gleichzeitig etwas ü ber die
Kultur eines fremden Landes, seine Literatur, Geschichte, Traditionen und
Landeskunde erfä hrt. Mir gefä llt es, jeden Tag etwas Neues zu erfahren. Jetzt
arbeitete ich sehr fleißig, weil ich finde, dass wenn man etwas erreichen mö chte,
dann muss man viel arbeiten und viel lernen
5. Mein zweites Hobby ist Lesen. Lesen ist das schon meine Gewohnheit. Lesen ist
aus meinem Leben nicht wegzudenken, ohne es kann ich mir mein Leben
einfach nicht vorstellen. Das Buch spielt eine große Rolle in meinem Leben. Ich
glaube, dass Bü cher die besten Informationsquellen, die besten Lehrer und ein
gutes Geschenk sind. Ich lese alles. Ich lese am meisten fantastische und
klassische Literatur, und das gefä llt mir sehr. z.B. Mein Lieblings Buch gehö rt zu
der klassischen Literatur. Das ist „Tess von den d'urbervilles“ , weil dieses Buch
den Leben lernt. „Tess von den d'urbervilles“ hat im 19 Jahrhundert
geschrieben, aber es ist in unserer Zeit auch aktuelle. Tess hat viele dumme
Handlungen gemacht, aber sie hat Entschlusse gefunden. Sie hat schwere Leben,
aber Tess hat seine Leben geliebt. Und sie hat mir bei gebrach, nicht zu
verzweifeln.
6. Ich selbst lese viel und habe auch eigene Lesegewohnheiten. Meine Familie hat
viele Bü cher zu Hause und deshalb besuche ich die Bibliothek selten. Die
meisten Bü cher unserer Bibliothek gehö ren zur russischen und auslä ndischen
Literatur des achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts. Diese Literatur gefä llt
uns am besten. Ich lese zu Hause in meinem Zimmer in Ruhe. Am liebsten setze
ich mich an meinen Tisch und lese. Ich lese immer langsam und denke ü ber das
Gelesene nach. Ein interessantes Buch kann ich stundenlang lesen, alles auf der
Welt vergessend. Jedes Buch, das ich lese, muss einen Sinn haben. Das ist fü r
mich sehr wichtig. Leider hat moderne Literatur oft nicht solch einen tiefen Sinn
wie klassische Literatur, deshalb finde ich klassische Literatur lehrreicher als
moderne Literatur. Klassische Literatur ist mein bester Lehrer. Ich glaube, dass
das Leben mit Bü chern uns besser und klü ger macht.

Zusammenfassenden mö chte ich sagen, dass ich nicht so viel Zeit fü r diese
Beschä ftigungen habe. Aber meine Hobbys helfen mir. Wenn mir langweilig ist, kann
ich immer etwas machen. Das hilft mir immer, mich gut zu erholen.

7. Vielen Dank fü r Ihre Aufmerksamkeit