Sie sind auf Seite 1von 50

BIOLOGIE

SSM - I I

NOTHING IN BIOLOGY MAKES SENSE EXCEPT IN THE LIGHT OF EVOLUTION


NICHTS IN DER BIOLOGIE MACHT SINN, AUßER IM LICHTE DER EVOLUTION

I Svend Petersen-Mahrtl
••

UBERSICHT

Virologie
VIROLOGY
VIROLOGY
Virus ~ 100 nm (0.000 I mm oder 1/ I 0000 mm)

Virus = 0.02
mm
ein Sandkorn (ganz fein)
VIREN

• Wie viele Viren gibt es?

1031 -

oder I022 für jeden von uns


oder I08 für jede Zelle in unserem Körper

• Die meisten sind harmlos


• Die meisten überleben nicht im Menschen
••
Viren sind Uberall Jederzeit
VIREN

Viren
haben keine eigene Energie oder Protein Erzeugung
haben keine Teilung nur Zusammensetzung

Viren wie 'Leben' sie dann?


VIREN

• Bindet an die Zelle


• Transport in die Zelle
• Auflösen des Virus
• DNA/RNA in den Zellkern [manche nicht Alle]
• Kontrolle über die Zelle (Wirt = host [englD
• Vermehrung der DNA/RNA
• Virus Proteine produzieren
• Austreten aus der Zelle
VIREN
Grippevirus

Virus dockt an Wirtszelle


Wirtszelle an z. B. Schleim-
Hüll e -----=:::ti I hautzeIle
Virus-
Grippevirus protein " ~~ 774
~

genetisches
I genetisches Material Material
\ wird im Zellkern wird freigesetzt
,.... J;c- Virus
(?\ ·1,....
vervie - ,.... (~(v]) wird in
§ ~
\.:V fältigtj

fS
~
\l
J !
®~
neue Virusproteine werden zur
Vesikel
einge-
schlossen

Zell- I
......... ~ A Zellmembran transportiert membran

~=
\.. %. ~ F5'
.........
Jj Al ~ue Virusproteinewerden in
die Zellmembran eingebaut
J 11 )\J4 .~
-------- ......-'
-(~
..........
Virus wird freigesetzt
VIREN
Grippevirus

Virus dockt an Wirtszelle


Wirtszelle an z. B. Schleim-
Hüll e -----=:::ti I hautzeIle
Virus-
Grippevirus protein n • ~ 77
~

Virus wird freigesetzt CD Virus knospt aus der Zelle


VIREN
Zellulare Kontrollpunkte (anti-viral)
genetisches
Material-~ Virus dockt an Wirtszelle
Wirtszelle an z. B. Schleim-
Hüll e -----=:::ti I

Warnung
\l ! neue Zell- I
J~ A Zellm membran
Jl!
~A
0 neue ~I"\t-oine werden in
die neingebaut

Virus wird freigesetzt CD Virus knospt aus d


VIREN
Zellulare Kontrollpunkte (anti-viral)

Warnung-Signal
Aktivierung vom angeborenen Immunsystem (Makrophagen etc)
Aktivierung vom Erlernten Immunsystem (B und T Zellen)
Gewebe Virenbruchstücke
Virenbruchstücke

_,f'~~'
VIREN \;_, ,,~;;;;.

Wächterzelle
Boten stoffe: befallene Wirtszelle
mit Virenbruchstücken mit Virenbruchstücken

Aktivierung von Immunzellen b) im Lymphknoten Virenbruchstück


Killerzelle

Zellen zu Zellen Antikörper


produzierende
Wächterzelle
Zelle ""'-./ Helferzelle
Informationsaustausch
c) im Gewebe
Viren-

.,
• ~ bruchstücke

Antikörper
verklumpen
Antikörper Viren

Killerzelle Antikörper
Jetzt und in der Zukunft markieren
Viren

Fresszellen beseitigen
Fresszelle
befallene Zellen
VIREN
Kontrollpunkte (anti-viral)

Ein Rennen zwischen


a) virale Kontrolle (Virus Produktion)
b) Immunsystem (Intra- und Inter-zellular)
VIREN

Viren an sich machen uns nicht Krank

Die Aktivierung des Immunsystems sagt uns,


dass wir Viren in uns haben
(Fiber, Hautveränderung, Schmerzen, etc)

VVobei Fiber wichtig und gut ist:


erhöhte Temperatur zerstört die Viren
VIREN
••
Uberleben der Viren:
Wachstum im Wirt
VIREN
••
Uberleben der Viren:

zu Aggressiv - Self-elimination
VIREN
••
Uberleben der Viren:

zu Aggressiv - Self-Attenuation (werden Milder)


VIREN
Kaninchen in Australien

PRE-OUTBREAK 1950s 1~70s 1990

zu Aggressiv - Self-Attenuation (werden Milder)


VIREN

zu Aggressiv - Self-Attenuation (werden Milder)


durch Mutationen
aber finden auch neue VVirte (Hosts)
VIREN

VVassind die besten Viren?

Infizieren so viele VVirte (hosts) wie möglich


Der VVirt merkt nichts
VIREN

Lebewesen (egal)
klein

si6d eine Population - kein Einzelwesen


müssen a u erlisten
versuchen sich Auszubreiten
am effizientesten ohne Tod des VVirt
vOlvieren kontinuierlic ..----
VIREN

Virus = Population von vielen Virus Partikel

Infektion: > 10 Partikel - < 10,000 Partikel pro


Zelle
VIREN
-

Infektion: -100 Partikel bis> 10,000Partikel pro


Zelle
Influenza (I Tropfen>
Elektronen Mikroskope - I08 Partikel
VIREN

Influenza (I Tropfen>

Elektronen Mikroskope - I 08 Partikel


Plaque Forming Units - I05 PFU
31°
-IßT

Labor Versuch
40°
-IßT

40°
+IßT

wild type
VIREN

Influenza (I Tropfen>
Elektronen Mikroskope - I 08 Partikel
Plaque Forming Units - I 05 Partikel
Infektion - 102 -104 IFU
Infection mit Krankheit - I - 100 Krankheit

I 08 Virus Partikel um eine Krankheit


hervorzubringen
VIREN

Fragen 111
VIREN
I 08 Virus Partikel um eine Krankheit
hervorzubringen
Mutation (Veränderung in der Erbmasse)

unterschiedliche Proteine
unterschiedliche Eigenschaften
VIREN
I 08 Virus Partikel um eine Krankheit
hervorzubringen
Mutation (Veränderung in der Erbmasse)

jedes Virus Partikel 0.0 I - I 0 Mutationen

(I in I 0) bis (I in I 000) Virus Partikel ist 'anders'

I 00,000 bis I ,000,000 unterschiedliche Virus-


Partikel
VIREN

I 00,000 bis I ,000,000 unterschiedliche Virus-


Partikel

Dynamische Vielfalt

Virus = Population von vielen Virus Partikel


VIREN

I 00,000 bis I ,000,000 unterschiedliche Virus-


Partikel
Dynamische Vielfalt

Virus = Population von vielen Virus Partikel


Evolvieren kontinuierlich
Aggressive <=> Mild
VIREN

Evolvieren kontinuierlich
Aggressive <=> Mild

PRE-OUTBREAK 19505 19705 19905

Infizieren so viele VVirte (hosts) wie möglich


VIREN

Fragen 111
VIREN

Viren an sich machen uns nicht Krank

Die Aktivierung des Immunsystems sagt uns,


dass wir Viren in uns haben
(Fiber, Hautveränderung, Schmerzen, etc)

Immunsystem ist ausschlaggebend für die


Krankheit
VIREN

Immunsystem ist ausschlaggebend für die


Krankheit

11

orper ssen

rankheften Iter

ahrun ahreszei
VIREN

Virus (Population>

III Körper Essen

Krankheiten "'.-------. f-----..... Alt er

ahrung Jahreszeit

asymptom mild stark


VIREN

Fragen 111
Immunsystem

enschen Infektion

-
Zell Infektion Population
Vi 5
,
------"
,
,
,,
,
Leben er nich I
I
I
I

0"31 auf der Erde volution

-
INFLUENZA 1918
INFLUENZA 1918

t c

• Japan- 39
• United S 0,,000- 675,000
INFLUENZA 1918
The 1918 Pandemie Weekly deaths per 100,000
Philadelphia from 1918 pandemie above
The influenza pandemie of "1918 spread across Europe, Asia and 748 Deaths per 100,000 after the expeeted rate
24 weeks of pandemie
North America in three distinet but uneven wavas, and was fatal for 250 -
Duration of social
distaneing measures
about 2 percent of those who caught it. Global data is incomplete
but death rates in Britain hint at the severity of the three Vi/aves. 200-
San Francisco
Philadelphia waited
673 Deaths per 100,000
eight days after their
Weekly influenza and pneu monia Deaths per 150 death rate began to 150
deaths in Britain, 1918-19 thousand take off before banning
gatherings and closing
After relaxing soclal
distancing measures,
schools, They endured San Francisco faeed
·25 100 the highest peak death
rate of all cities studied.
100 a long seeond wave
of deaths.
SECOND 'VVAVE THIRD VI/AVE
50 50
High rates of death. Many nations experi- ·20
enced a third 'Nave of o o
FIRST VI/AVE flu in early "1919" ·15 1
Scp.111918
8 WEE~.s 16 24
Feb.191919
8 Wtt,:S 16 2

High rate of infection


.. "10
but relatively tew deaths.
.. 5 St. Louis
New York
452 Deaths per 100,000 358 Deaths per 100,000

New York City began quarantine


measures very early-11 days St. Louis had strong social distanc-
July Aug. Sept. Oet. Nov. Dec. Jan. Feb. March April 150
before the death rate spiked.
150
ing measures and a low total death
The city had the lowest death rate. The city suecessfully delayed
1918 1919 rate on the Eastern Seaboard. its peak in deaths, but faced a sharp
souoee: Erne(ging tnteotous Dieeesee; Jeft8'Y K Taubenbelgel' ena David M_ Morens 100 100 inerease when restrictions were
temporari Iy relaxed.
THE. lN"E.WYORK TrME.S
so so

o o
8 WEEk~ 16 24

RILEY D. CHAMPINE. NG STAI'F SOURCE: MA~KEL H. UPIl,'IAt. HB, NAVARRO JA, ET AL "lOt;,~HARMACEUTICAL
INTERVENTIONS 'vIPlEMENTED BY US CITIES DURING TIiE 191B-1919INFlUE"IZA PANDEMIe. JAMA
INFLUENZA (PANDEMIC)
1889:
1890
H2N2

1900 1900:
H3N2

1910

1920

1930 IH1N1
68

1940

1950: 59
1950

1960

1970

1980

1990 o
n I
117
(PANDEMIC)
CORONAVIRUS
VIREN

VVas wollt ihr wissen?


Merrorane
I)'COprott' I1'1

A.

S"RS~CoV

Membrane fuston
and viral RN

s
MS:etntl!y
and Duddin
CORONAVIRUS
CORONAVIRUS

• > 300 unterschiedliche Viren


• die Grippe Symptome
• SARS MERS Coronavirus eine von vielen Viren
• Influenza
• Novavirus
• etc
CORONAVIRUS (DEATH)
ORYIN EDiO IDENCY: COVID-19 VI9

e
I/hat is the immune response to SARS-CoV-2. and how does tnls intorm earment strateaies?

MlilLD DI:SEASE \., :SE\lfRfö'fS'EAS:f


-'. I.:> . ,' •• ' -".-.
".

TIMEUN

....._ ... -----=-.,...".


mOXINES

"..,~~-

Current evldence suppen early cortico5teroid use In mild erate COVI 0 -19

/25/20
CORONAVIRUS (DEATH)

u
CORONAVIRUS

8 - 20 x mehr SARS-CoV2 infizierte Menschen als getestet

"People are dying with COVID, we do


not know if they are dying off
Coronavirus"