Sie sind auf Seite 1von 100

Produktinformation SE 150-60

1 2016
Inhalt

• Nutzen 3
• Übersicht 4
• Serienausstattung 5
• Maschinentypen 7
• E.10 Anhängung / Antrieb 8
• E.30 Aufnahme 12
• E.40 Siebbänder 33
• E.50 Trenngeräte 46
• E.60 Verlesetisch / Bunker / Überlader 64
• E.70 Bereifung, Fahrwerk 79
• E.80 Komfort und Bedienung 83
• E.90 Beleuchtung / Diverses 99
• Technische Daten 100

Produktinformation SE 150-60
2 2016
Nutzen

• Gezogene Aufnahme
• Langes erstes Siebband mit effektiver Absiebung
• Verschiedene Bunkervarianten
• Niedrige Fallhöhen in der gesamten Maschine
• Mitlaufende Seitenstäbe beim 2. Siebband
• Grobkrauttrennung durch weitmaschige Krautkette
• Hydraulisch verstellbares Finger- bzw. Bürstenband
• Hydraulisch angetriebener, fast waagerechter Verlesetisch
• Schonende Übergabe in den Bunker
• Weicher Bunkerboden
• Schonende Übergabe des Erntegutes beim Entleeren des Bunkers
• Überladehöhe bis 4,2 m

Produktinformation SE 150-60
3 2016
Übersicht
1. Anhängung
2. Gezogene Aufnahme
3. 1. Siebband
4. 2. Siebband
5. Grobkrautband
6. 1. Trenngerät
7. 2. Trenngerät
8. 3. Trenngerät
9. Verleseband
10. Vorsatzelevator
11. Rollbodenbunker

Produktinformation SE 150-60
4 2016
Serienausstattung

• Seitliche Dammaufnahme mit gezogenen, federnd aufgehängten Sechscheiben und


gezogenen Dammtrommeln
• Anhängung der Deichsel für Zugöse / Hitch (unter Zapfwelle)
• Hydraulische Deichsellenkung
• Hydraulische Achslenkung
• Bereifung 600/55-26.5
• 1. Siebband 28, 32, 35, 40, 45 oder 50 mm Stababstand (Standard mit
Schlossverbindung)
• 2. Siebband 28, 32, 35, 40 oder 45 mm Stababstand (Standard mit überlappender
Verbindung)
• Dreiecksrollen mechanisch einstellbar (6 Stück)
• Grobkrautband (200 oder 280 mm Abstand)
• Eigenhydraulik für Antrieb der Trenngeräte
• Verlesestand an beiden Seiten des Verlesebandes (nicht bei NB-Variante)
• Hydraulisch angetriebenes Verleseband

Produktinformation SE 150-60
5 2016
Serienausstattung

• Vorsatzelevator absenkbar
• Elektromagnetische Steuerventile, vom Traktor hydraulisch gespeist, für
Scharaushebung, Deichsellenkung, Neigungsausgleich, Vorsatzelevator und
Rollbodenbunker
• Auslaufhöhe des Rollbodenbunkers 4,2 m
• Bunkerkapazität 6 t
• 2-Stufenmotor für Bunkerentleerung
• Warnanlage für Fahrer
• TÜV-Abnahme, Druckluftbremse und Beleuchtung
• Druckloser Rücklaufanschluss Traktorseitig erforderlich

Produktinformation SE 150-60
6 2016
E.00 Maschinentypen

SE 150-60 UB mit zwei Igelbändern (Best.-Nr. 4160-010)


• Zwei hydraulisch angetriebene Igelbänder und zwei hydraulisch angetriebene
Fingerabstreifbänder, mit Beimengenband und -rutsche
• Übergabeband anstelle des 2. Trenngerätes
SE 150-60 UB mit einem Igelband (Best.-Nr. 4160-015)
• Ein hydraulisch angetriebenes Igelband und zwei hydraulisch angetriebene
Fingerabstreifbänder, mit Beimengenband und -rutsche
• Doppelwalzenabstreifer auf dem Igelband 2. Trenngerät
SE 150-60 SB (Best.-Nr. 4160-020)
• Zwei hydraulisch angetriebene Igelbänder und zwei hydraulisch angetriebene
Bürstenbänder, mit Beimengenband und -rutsche, Übergabeband anstelle des 2.
Trenngerätes
SE 150-60 NB (Best.-Nr. 4160-030)
• Langer Verlesetisch (Breite 0,90 m) ohne Beimengenband, mit Einwurfrutsche links

Produktinformation SE 150-60
7 2016
E.10 Anhängung

Untenanhängung
• Anhängung im günstigen Zugpunkt unter der
Gelenkwelle
• Zugkräfte werden gleichmäßiger auf Vorder- und
Hinterachse des Traktors verteilt

Produktinformation SE 150-60
8 2016
E.10 Zugösen

Wählbare Zugösen:
• Zugmaul Ø 40 mm (1)
• Hitch Ø 50 mm (2)

Zugkugelkupplung Ø 80 mm (E.10.010) (3)


• Verhindert störende Stöße und Schläge

1 2 3

Produktinformation SE 150-60
9 2016
E.10 Deichsellenkung

Hydraulische Seitenverstellung der Zugdeichsel


(Serie)

Mittiger Verlauf der Gelenkwelle ermöglicht:


• Ruhigen Lauf des Antriebsstranges
• Engere Wendemanöver
• Bei hydrostatischem Radantrieb verstärkte
Gelenkwelle
• Verzahnung Gelenkwelle (6, 20 oder 21 Nuten)
• Zapfwellendrehzahl (540 oder 1000 U/min)

Produktinformation SE 150-60
10 2016
E.10 Dreistufengetriebe

Direktantrieb (Serie)
3-Stufen-Getriebe (E.10.200)
• Optimale Abstimmung der Maschine auf die
Rodebedingungen
60%
• Eingangsdrehzahl wahlweise
100%, 80% oder 60%
80% 100% • Anpassung des Drehzahlbereiches durch
Umstecken der Gelenkwelle
• Angetriebene Einheiten werden in der
Geschwindigkeit reduziert
• Motor des Traktor kann im optimalen Betriebspunkt
arbeiten

Wenn kein 3-Stufen-Getriebe gewählt wird, ist


auszuwählen zwischen 2 Geschwindigkeiten:
• Maschine normal (Serie) oder
• Maschine langsam (-15%) wählbar
Produktinformation SE 150-60
11 2016
E.30 Aufnahme

Mögliche Aufnahmeweiten
(Sechscheibenabstand)
• 580 mm
• 600 mm
• 620 mm (nur bei Kanalbreite 1700 mm)

Reihenweite
• 75, 80, 85, 90 cm (Siebkanalbreite berücksichtigen)
• Gezogene Dammaufnahme mit 4 großen,
gefederten Sechscheiben und 2 seitlichen
Krauteinzugsrollen sichert störungsfreies Roden
• Einfache Verstellung der Rodetiefe über
Stellspindel

Produktinformation SE 150-60
12 2016
E.30 Dammtrommeln
• Gute Aufnahme des Dammes auch bei schweren
Bedingungen
• Führen der Aufnahme über den Damm (Rodetiefe)
• Ø 320 oder 390 mm

Halbe-Dammtrommel für angereichertes


Verfahren Ø 390 mm
Kunststoff-Dammtrommel
• Verfügbar in 410 und 450 mm Breite
• Geeignet für klebrige / schwere Böden
• Nicht für steinige Böden geeignet
• Baugleich mit Stahldammtrommeln Ø 390 mm

Aufnahmeweite Dammtrommelbreite
540 mm 410 mm
580, 600, 620 mm 450 mm

Produktinformation SE 150-60
13 2016
E.30 Krauteinzugsrollen / Sechscheiben

2 Krauteinzugsrollen Ø 425 mm, außen und Rückhaltegummi mittig


• Zur störungsfreien Aufnahme des Dammes

4 gezogene, federnd aufgehängte Sechscheiben, Ø 645 mm

Produktinformation SE 150-60
14 2016
E.30 Mittenschar

Separat verstellbares Mittenschar anstelle von


mittleren Sechscheiben (E.30.110)
Separat verstellbares Mittenschar – extra
(E.30.120)
• Aufnahme der Kartoffeln aus dem Beet oder von
Kartoffeln, die zwischen Dämmen abgelegt werden
(Anreicherungsverfahren)
• Separate Höhenverstellung minimiert die
Erdaufnahme in der Mitte

Produktinformation SE 150-60
15 2016
E.30 Schar
• 2-Blatt-Schar
 Optimal für schwere Bodenbedingungen, es wird weniger
Erde aufgenommen (die äußeren Ecken werden nicht
aufgenommen)
 Mehr Platz zwischen den Scharstielen, deswegen weniger
Aufbau mit Erde, dadurch kein Bremsen des Siebbandes
 Anstellwinkel des Spatenschars verstellbar zur optimalen
Übergabe des Erntegutes auf das 1. Siebband
 Langes Schar wählbar (bei hohen Dämmen + mehr
Bodenfreiheit bei der Siebbandumlenkung)

• 3-Blatt-Schar
 Optimal für mittlere und leichte Bodenbedingungen, es
wird mehr Erde aufgenommen (Scharspitzen auf einer
Linie) als beim 2-Blatt-Schar
 Durch die spitze Scharform wird Kraut besser nach
hinten abgewiesen. Das Kraut hängt sich nicht vor die
Scharspitze, wodurch ein ‚schieben‘ der Aufnahme
verhindert wird
 Anstellwinkel des Spatenschar verstellbar zur optimalen
Übergabe des Erntegutes auf das 1. Siebband
 Langes Schar wählbar (bei hohen Dämmen + mehr
Bodenfreiheit bei der Siebbandumlenkung)

Produktinformation SE 150-60
16 2016
E.30 Steinsicherung

Steinsicherung für Spatenschar (E.30.130)


• Sicherung Spatenschar und Scharträger an 3
Positionen
• Gegen Verbiegen bei Kollision mit großen Steinen
• Geringere Standzeiten

Produktinformation SE 150-60
17 2016
E.30 Rodetiefenverstellung

Mechanische Rodentiefenverstellung
• Verstellung der Rodetiefe über Stellspindel

Rodetiefenverstellung vom Terminal (E.30.210)


• Verstellung der Rodetiefe am Terminal mit Anzeige
• Schnelle Reaktion bei wechselnden
Rodebedingungen

Produktinformation SE 150-60
18 2016
E.30 Tiefenführung (Dammentlastung)

Automatische Dammentlastung (E.30.250)


• Der Dammdruck wird permanent um ein
bestimmtes einzustellendes Maß entlastet
• Gewichtsreduzierung der Aufnahme, die auf die
Dammtrommel wirkt
• Einstellung komfortabel am Terminal
• Bei schweren Böden wird die Bodenverdichtung
reduziert
• Bei leichten Böden kann soviel entlastet werden,
dass die Dammstruktur erhalten bleibt
• Besonders bei schnellem Roden auf leichten
Böden geeignet

Produktinformation SE 150-60
19 2016
E.30 Tiefenführung (Dammdruckregelung)

Automatische Dammdruckregelung (E.30.260)


• Auflagedruck der Dammtrommel auf den Damm ist
stufenlos einstellbar und wird durch die Regelung
konstant gehalten
• Keine unnötige Bodenverdichtung wodurch die
anschließende Erdabsiebung behindert würde
• Druckeinstellung komfortabel am Terminal
• Bei schweren Böden wird die Bodenverdichtung
reduziert
• Bei leichten Böden kann soviel entlastet werden,
dass die Dammstruktur erhalten bleibt
• Besonders beim langsamen Roden auf schweren
Böden geeignet

Produktinformation SE 150-60
20 2016
E.30 Tiefenführung (Terra Control)
TERRA CONTROL (E.30.220)
(1) Schwingrahmenzylinder
1 (2) Wegmess-Hydraulikzylinder
2 (3) Stützrad
• Hydraulische Rodetiefenverstellung mit integrierter
Dammdruckverstellung.
• Zwei Hydraulikzylinder mit integriertem Wegmesssystem
ersetzen die Spindeln an den Dammtrommeln. Diese
Zylinder registrieren jede Abweichung der
3 Dammkronenhöhe und übertragen das Signal auf die
Schwingrahmenzylinder. Die Rodetiefe bleibt konstant
• Der Druck auf den Damm kann völlig unabhängig vom
Gewicht des Schwingrahmens eingestellt werden
• Reduzierung des gesamten Dammdruckes (1) um einen
variablen Wert (2)
• Der resultierende Dammdruck (3) bleibt unter allen
Erntebedingungen konstant
• Die Stärke der gewünschten Entlastung und Rodetiefe ist
am Terminal einstellbar

Produktinformation SE 150-60
21 2016
E.30 Fahrgassenroden

• Beim Fahrgassenroden wird die Rodetiefe rechts


oder links getrennt voneinander über das Terminal
festgestellt
• Dies ermöglicht das einreihige Roden mit einem
Schar. Da die Fahrgasse nicht aufgenommen wird,
gelangen weniger Kluten in die Maschine.
Voraussetzung für das Fahrgassenroden ist die
Ausstattung mit Dammdruckregelung bzw.
Dammentlastung

Produktinformation SE 150-60
22 2016
E.30 Dammmittenfindung

Automatische Dammmittenfindung (E.30.270)


• Automatische Ausrichtung der Aufnahme auf den
Damm über die Deichsellenkung
• Die Sensoren arbeiten berührungslos und sind
damit Verschleißarm
• Fahrungenauigkeiten werden ausgeglichen
• Entlastung des Fahrers

Produktinformation SE 150-60
23 2016
E.30 Sechscheiben

2 oder 4 Sechscheiben (wählbar)

2. Sechscheibe rechts (E.30.310)


• Bei Rodebedingungen mit hohem Krautanteil wird
die Verstopfungsgefahr wesentlich verringert

Produktinformation SE 150-60
24 2016
E.30 Hydraulisch angetriebene Sechscheibe

Hydraulisch angetriebene Sechscheibe außen


(2 St.) von Traktorhydraulik (E.30.320)
• Geeignet bei schweren Böden zur Unterstützung
des Erdflusses in die Maschine

Hydraulisch angetriebene Sechscheibe außen


(2 St.) von Eigenhydraulik (E.30.322)
• Geeignet bei schweren Böden zur Unterstützung
des Erdflusses in die Maschine

Produktinformation SE 150-60
25 2016
E.30 Krautabweiskufen

2 Krautabweiskufen (E.30.350)
• Kraut wird nach unten gedrückt
• Die Kufe wirkt wie eine Art Gegenschneide zur
Sechscheibe
• Kraut wird besser abgeschnitten

Produktinformation SE 150-60
26 2016
E.30 Schwadaufnahme mit Rotorwellen

Schwadaufnahme mit Rotorwelle


• Stützräder und hydraulische Rodetiefenverstellung
• Einstellbare Bürstenbandgeschwindigkeit zur
Anpassung an die Erntegeschwindigkeit (nutzt
Ölversorgung des Schwingklopfers)
• Schnellwechselrahmen
• Minimale Bodenaufnahme durch angetriebene
Rotorwelle
Bürstenband 900 mm (E.30.442)
• Minimiert das Zurückrollen des Erntegutes bei
schmalem Schwad
Bürstenband 1500 mm (E.30.443)
• Für hohe Durchsatzmengen

Produktinformation SE 150-60
27 2016
E.30 Schwadaufnahme mit Schar

Gummifächerwalze mit Schar (E.30.470)


• Extra als Umrüstsatz
• Anstelle der Dammtrommel wird eine
Gummifächerwalze montiert
• Für Kartoffeln und Zwiebeln geeignet
• 1100 mm breit
• Nur mit Option Mittenschar (E.30.110 /
E.30.120) möglich
• Vorwiegend für leichtere Bodentypen mit
guten Siebeigenschaften geeignet
• Geringer Zeitaufwand für den Umbau
zwischen Dammtrommel und
Gummifächerwalze

Produktinformation SE 150-60
28 2016
E.30 Gemüseaufnahme

Durchgehendes Spatenschar (E.30.490)


• Mit Stützrädern
• Mögliche Aufnahmeweiten (1350 mm, 1440 mm, 1500 mm und 1630 mm)
• Als Umrüstsatz erhältlich
• Je nach Anbauverfahren für verschiedenste Gemüsearten wie Sellerie, Rote Bete,
Schnittlauch usw. nutzbar
• Auch in der Kartoffelernte nutzbar

Produktinformation SE 150-60
29 2016
E.30 Möhrenrodeeinrichtung
• Gewünschte Reihenweiten und Abstände bei der
Bestellung bitte angeben / Rücksprache
erforderlich
• Mehrere Möhrenscharvarianten möglich (2-reihig,
3-reihig, 4-reihig)
• Hydraulische Tiefenverstellung (E.30.210)
empfehlenswert

Möhrenrodeeinrichtung inkl. Stützräder


(E.30.500)
• Erhältlich als Umrüstsatz
• Tiefenführung durch großdimensionierte,
leichtläufige, abstandsverstellbare Stützräder

Produktinformation SE 150-60
30 2016
E.40 Aufnahmeband

Hydraulisch angetriebenes Aufnahmeband


(E.40.040)
• Mit hydraulischer Geschwindigkeitsverstellung und
hydraulisch angetriebenen Rotorklopfer im
1.Siebband
• Es wird eine zusätzliche Fallstufe in den Siebkanal
eingebaut – zur Leistungssteigerung auf extrem
schweren Böden
• Teilungsabhängiger Zwangsantrieb
• Mögliche Aufnahmebandteilungen:
35er 40er 45er 50er
Teilung Teilung Teilung Teilung
Lichte
25 mm 30 mm 34 mm 39 mm
Weite

Produktinformation SE 150-60
31 2016
E.40 1. Siebband

1. Siebband
• Gute Abstimmbarkeit auf unterschiedliche
Bodenarten
• Kurze Bandlänge, daher geringes Gewicht und
leicht zu montieren
• Mögliche Siebbandteilungen:
28er 32er 35er 40er 45er 50er
Teilung Teilung Teilung Teilung Teilung Teilung
Lichte
19 mm 23 mm 25 mm 30 mm 34 mm 39 mm
Weite

Siebkanalbreite 1500 mm (Serie)


Siebkanalbreite 1700 mm (E.40.220)

Wählbare Siebbandgeschwindigkeit
• Normal oder schnell (18 % schneller)

Produktinformation SE 150-60
32 2016
E.40 Siebbandstäbe

Patentierter Hochnockenriemen (Serie)


• Schonung des Erntegutes
• Höhere Lebensdauer der Nietverbindung

Produktinformation SE 150-60
33 2016
E.40 1. Siebband Siebbandschlösser / Verbindung

Siebbandschlösser mit Verschleißbuchsen


• Sichern lange Lebensdauer der Schlossverbindung

1. Siebband mit überlappender Verbindung

Produktinformation SE 150-60
34 2016
E.40 Reibantrieb

Teilungsunabhängiger Reibantrieb 1. Siebband


mit Unterstützungswalze (Serie)
• Geeignet bei schweren Böden für mehr
Durchzugskraft

Produktinformation SE 150-60
35 2016
E.40 V2A-Bleche

V2A-Bleche im Schwingrahmen (E.40.280)


• Anhaften von Erde wird wesentlich verringert
• Höhere Produktschonung durch verminderte
Reibwirkung

Produktinformation SE 150-60
36 2016
E.40 Dreiecksrollen

Dreiecksrollen im 1. Siebband
• Mit mechanischer Höhenverstellung
• 6 Stück
• Intensität manuell einstellbar für optimale
Absiebung und Produktschonung
• Verbesserung der Absiebleistung auf dem 1.
Siebband

Produktinformation SE 150-60
37 2016
E.40 1. Siebband

Schwingklopfer mit Geschwindigkeitsverstellung


vom Terminal (E.40.400)
• Intensität und Geschwindigkeit stufenlos einstellbar
• Einfache Bedienung vom Fahrersitz aus
• Verbessert die Absiebleistung auf dem ersten
Siebband

Produktinformation SE 150-60
38 2016
E.40 2.Siebband / Grobkrautband

• Patentierte Einheit (Sieben, schonendes


Krauttrennen und Fördern in einem Arbeitsgang)
• Mögliche Siebbandteilungen:
28er 32er 35er 40er 45er
Teilung Teilung Teilung Teilung Teilung
Lichte
19 mm 23 mm 25 mm 30 mm 34 mm
Weite

• Teilungsabhängiger Reibantrieb
• Schonender Übergang auf das 2.Siebband durch
minimale Fallstufe
• Das Erntegut wird „portionsweise“ in Fächern
hochgefördert
• Mitlaufende Seitenstäbe des 2. Siebbandes sorgen
für reibungslosen Transport und eine optimale
Schonung des Erntegutes
• Erdaufbau an den Seitenwänden beim 2.Siebband
wird verhindert
2. Siebband mit vulkanisierten Stäben (E.40.620)
• Zur Erhöhung der Produktschonung von Kartoffeln

Produktinformation SE 150-60
39 2016
E.40 2. Siebband Siebbandschlösser / Verbindung

Siebbandschlösser mit Verschleißbuchsen


• Sichern lange Lebensdauer der Schlossverbindung

2. Siebband mit überlappender Verbindung

Produktinformation SE 150-60
40 2016
E.40 2. Siebband / Grobkrautband

• Grobkrautband mit weichen


1 PU-Mitnehmern (1) für optimale Produktschonung
• Mögliche Mitnehmerabstände
(200 mm, 280 mm)
2
• Wenn Kartoffelverluste auftreten, Schnüre (2)
entfernen
• Absicherung über Rutschkupplung (Serie)

• Doppelte Absicherung / Abfederung der Kämme


sichert lange Lebensdauer (1+2)
1 • Rückhaltefeder vorne Grobkrautband Ausführung
STARK (wählbar) (2)
2
• z.B. bei Stärkekartoffeln

Produktinformation SE 150-60
41 2016
E.40 2.Siebband / Grobkrautband
• Effektive Abtrennung der Kartoffeln vom Kraut über
7 Abstreiferkämme
• Feindosierbare stufenlose Einstellmöglichkeit,
Verstellung in Gruppen, Abstreiferkamm lassen
sich gemeinsam in den Gruppierungen 1+2+3 und
4+5+6+7 verstellen
• 3 Abstreiferwellen unterstützen die Abtrennung
(entfernbar)

1 Krautabstreifwelle unter dem Grobkrautband,


hydraulisch angetrieben (E.40.750)
• Zusätzlich

Produktinformation SE 150-60
42 2016
E.40 2.Siebband / Grobkrautband
Manuell verstellbare Abstreiferkämme (Serie)
• Für eine optimale Anpassung der Intensität der
Krautabtrennung an die Erntebedingungen

Verstellung für Abstreiferkamm vom Terminal


(E.40.740)
• Stufenlos einstellbar
• Empfehlenswert bei wechselnden Bedingungen
• Komfortable Bedienung mit Positionsanzeige auf
dem Terminal

Produktinformation SE 150-60
43 2016
E.50 1. Trenngerät / Abstreifer

• Mögliche Stabteilungen:
35er Teilung 40er Teilung 45er Teilung 50er Teilung
Lichte Weite 15 mm 20 mm 25 mm 30 mm

• Hohe Betriebssicherheit der


Doppelwalzenabstreifer durch gegenseitige
Walzenreinigung
• Spiralwalze wählbar für mehr Förderleistung und
geringere Verstopfungsgefahr
• Spiralwalze geeignet für Möhren, aggressiver im
Eingriff
• Effektive Abtrennung von Restkraut und kleinen
Kluten

Produktinformation SE 150-60
44 2016
E.50 Igelstäbe

H-Stab (Serie)
• Weicheres Gummi, dadurch
produktschonender
• Geeignet auf leichten Böden

V-Stab
• Härteres Gummi
• Geeignet auf schwereren Böden
• Bessere Selbstreinigung

Produktinformation SE 150-60
45 2016
E.50 1. Trenngerät Doppelwalzenabstreifer

Glattwalzen-Abstreifer

Glattwalzen- / Spiralwalzen-Abstreifer
• Wählbar für mehr Förderleistung und geringere
Verstopfungsgefahr
• Spiralwalze geeignet für Möhren, aggressiver im
Eingriff

Produktinformation SE 150-60
46 2016
E.50 Höhenverstellung Doppelwalzenabstreifer
1. Trenngerät
Höhenverstellung Doppelwalzenabstreifer
1. Trenngerät mechanisch (Serie)
• Verstellung vom Verlesestand über Bowdenzug
• Optimale Abstimmung auf die Erntebedingungen

Höhenverstellung Doppelwalzenabstreifer
1. Trenngerät vom Terminal (E.50.520)
• Empfehlenswert bei wechselnden Bedingungen
• Einfache Bedienung vom Fahrersitz aus mit
Positionsanzeige auf dem Terminal

Produktinformation SE 150-60
47 2016
E.50 Reinigungseinrichtung Igelband

Reinigungseinrichtung im Igelband des 1.


Trenngerätes (E.50.530)
• Drehende Gummipaddelwelle drückt Erde
zuverlässig aus den Zwischenräumen
• Verhindert das Zusätzen des Igelbandes

Produktinformation SE 150-60
48 2016
E.50 Schlupfüberwachung

Schlupfüberwachung 1. Trenngerät und 2.


Siebband (E.50.560)
1 • Beim 1. Trenngerät erfolgt die Messung über einen
Drucksensor, bei Überlastung ertönt ein Warnsignal
auf dem Traktor
• Beim 2. Siebband wird die Antriebsdrehzahl mit der
Siebbanddrehzahl verglichen, bei einer
Abweichung ertönt ein Warnsignal
• 2. Siebband:
 Sensor Eingangsdrehzahl (1)
 Sensor Ist-Drehzahl (2)

Produktinformation SE 150-60
49 2016
E.50 XXL-Trenngerät

XXL-Trenngerät bei UB/SB (E.50.500)


• inkl. Geschwindigkeitsverstellung für 2 Bürsten- bzw. Fingerbänder und Höhenverstellung
Abstreifwalze im 1. Trenngerät vom Terminal
• Schonende und leistungsstarke Umlenkung großer Kartoffelmengen
• Verlängertes 1.Trenngerät (1) um 300 mm
• Verbreitertes Übergabeband (2) um 300 mm
• Drei anstatt zwei Abstreiferwalzen (3) auf dem 1. Trenngerät in einem flacheren Winkel (4)
sorgen für bis zu 40% mehr Durchgang
3
2

Produktinformation SE 150-60
50 2016
E.50 XXL-Trenngerät

XXL-Trenngerät bei NB (E.50.505)


• inkl. Höhenverstellung Abstreifwalze 1. Trenngerät vom Terminal und 3. Trenngerät
Igelband
• Schonende und leistungsstarke Umlenkung großer Kartoffelmengen
• Verlängertes 1.Trenngerät (1) um 300 mm
• Verbreitertes 2. Trenngerät (2) um 300 mm
• Drei anstatt zwei Abstreiferwalzen (3) auf dem 1. Trenngerät in einem flacheren Winkel (4)
sorgen für bis zu 40% mehr Durchgang

3
2

Produktinformation SE 150-60
51 2016
E.50 2.Trenngerät mit Doppelwalzenabstreifer
• Bei 4160-010 / 4160-030
• Mögliche Stabteilungen:
35er Teilung 40er Teilung 45er Teilung
Lichte Weite 15 mm 20 mm 25 mm
• Hohe Betriebssicherheit der
Doppelwalzenabstreifer durch gegenseitige
Walzenreinigung
• Einstellmöglichkeiten identisch mit dem
1.Trenngerät
• Effektive Abtrennung von Restkraut und kleinen
Kluten
• Übergabeband (Serie)

Glattwalzen- / Spiralwalzen-Abstreifer (wählbar)


• Spiralwalze wählbar für mehr Förderleistung und
geringere Verstopfungsgefahr
• Spiralwalze geeignet für Möhren, aggressiver im
Eingriff

Produktinformation SE 150-60
52 2016
E.50 Differenzgeschwindigkeit im 1. und 2. Trenngerät

Differenzgeschwindigkeit der Igelbänder zu


Doppelwalzenabstreifer 1. und 2. Trenngerät
über zusätzliche Mengenteiler einstellbar
(E.50.610)
• Das Igelband wird langsamer im Verhältnis zur
Doppelwalzenabstreifer
• Mehr Förderleistung der Abstreiferwalzen, z.B. beim
Roden von Möhren

Differenzgeschwindigkeit des Igelbandes zur


Abstreiferwalze 1. Trenngerät (E.50.611)

Produktinformation SE 150-60
53 2016
E.50 2. Trenngerät Reinigung

Reinigungseinrichtung im Igelband 2. Trenngerät


(E.50.620)
• Drehende Gummipaddelwelle drückt Erde
zuverlässig aus den Zwischenräumen
• Verhindert das Zusätzen des Igelbandes

Produktinformation SE 150-60
54 2016
E.50 2. Trenngerät Geschwindigkeit

Geschwindigkeitsverstellung 1. und 2.
Trenngerät mechanisch (Serie)

Geschwindigkeitsverstellung 1. und 2.
Trenngerät vom Terminal (E.50.740)
• Geschwindigkeitsverstellung von Igelband und
Abstreiferwalze
• Einfache Verstellung vom Verlesestand
• Hohe Geschwindigkeit, für eine höhere
Trennwirkung

Produktinformation SE 150-60
55 2016
E.50 3.Trenngerät UB (Best.-Nr. 4160-010)

• Ein hydraulisch angetriebenes Igelband und zwei


hydraulisch angetriebene Fingerabstreifbänder, mit
Beimengenband und -rutsche
• Beste Trenneigenschaften auf klutenreichen Böden
mit geringem Steinbesatz
• Das Igelband ist wahlweise in drei Ausführungen
erhältlich: Plattenband (Serie), Stabband (35, 40,
45 mm)
• Beimengenband serienmäßig
• Bessere Trennung loser Erde durch Igelband mit
Doppelwalzenabstreifer als 2. Trenngerät
1

1: 1. Trenngerät
2
2: 2. Trenngerät
4 3 3: Igelband 3. Trenngerät
4: UB Fingertrenngerät
5 5: Erdabfuhrband
6 6: Verlesetisch

Produktinformation SE 150-60
56 2016
E.50 3.Trenngerät UB (Best.-Nr. 4160-015)

• Zwei hydraulisch angetriebene Igelbänder und zwei


hydraulisch angetriebene Fingerabstreifbänder, mit
Beimengenband und -rutsche
• Beste Trenneigenschaften auf klutenreichen Böden
mit geringem Steinbesatz
• Das Igelband ist wahlweise in drei Ausführungen
erhältlich: Plattenband (Serie), Stabband (35, 40,
45 mm)
• Beimengenband serienmäßig
• Bessere Klutentrennung, da der Produktstrom
weiter hinten in die Fingerabstreifbänder eingeführt
1
wird
2 1: 1.Trenngerät
2: Übergabeband
4 3
3: Igelbänder 3. Trenngerät
3
4: UB Fingertrenngerät
5 5: Erdabfuhrband
6 6: Verlesetisch

Produktinformation SE 150-60
57 2016
E.50 3.Trenngerät SB (Best.-Nr. 4160-020)

• Beste Trenneigenschaften auf steinigen Böden


• 2 Igelbänder bestehend aus weichen langen
Gumminoppen auf Platten
• Zwei dreireihige Bürstenbänder in der Serie

Fingerband anstatt Bürstenband (wählbar) (USB)

2 1: 1.Trenngerät
2: Übergabeband
4 3
3: Igelbänder 3. Trenngerät
3
4: SB Bürstentrenngerät
5 5: Erdabfuhrband
6 6: Verlesetisch

Produktinformation SE 150-60
58 2016
E.50 3.Trenngerät SB

Geschwindigkeitsverstellung für 2 Bürsten- bzw.


Fingerbänder mechanisch (Serie)

Geschwindigkeitsverstellung für 2 Bürsten- bzw.


Fingerbänder vom Terminal (E.50.650)
• Vom Traktor bzw. Verlesetisch
• Optimale Anpassung an verschiedene
Erntebedingungen
• Die elektrische Verstellung und
Geschwindigkeitsanzeige am Terminal ermöglicht
eine schnelle Verstellung vom Fahrersitz

Produktinformation SE 150-60
59 2016
E.50 Höhenverstellung UB / SB-Trenngerät

Höhenverstellung des Finger- / Bürstenbandes


mechanisch rechts und links (Serie)

Höhenverstellung des Finger- / Bürstenbandes in


Fahrtrichtung rechts vom Terminal (E.50.820) (1)
2
1
Höhenverstellung des Finger- / Bürstenbandes
rechts und links vom Terminal (E.50.830) (1+2)
• Hydraulische Verstellung
• Bedienung mit Positionsanzeige komfortabel auf
dem Terminal

Produktinformation SE 150-60
60 2016
E.50 3.Trenngerät NB (Best.-Nr. 4160-030)

Typ NB ohne 3. Trenngerät


• Geeignet für leichte Böden mit geringem
Beimengenanteil
• Verlesetisch 900 mm breit

1
1: 1.Trenngerät
2
2: 2.Trenngerät
3: Verlesetisch

Produktinformation SE 150-60
61 2016
E.60 Verlesetisch bei NB

• Hydraulischer Antrieb von Verleseband mit


stufenloser Geschwindigkeitsverstellung über
Terminal auf Verlesestand oder Traktor
• Dreiecksrollen unter dem Verleseband sorgen für
bessere Verteilung auf dem Verleseband
• Intensität der Dreiecksrollen durch Einstellung per
Handhebel regelbar
• Geschwindigkeit vom Beimengenband wählbar:
normal oder langsam
• Durch Umklappen einer Schwenkklappe können
die Beimengen zum 1. Siebband oder zum Feld
zurückgeleitet werden
• Warnanlage in die Fahrerkabine serienmäßig
• Fast waagerechter Verlesetisch sichert beste
ergonomische Arbeitsbedingungen für
Verlesepersonal

Produktinformation SE 150-60
62 2016
E.50 3.Trenngerät NB mit Igelband
3.Trenngerät NB mit Igelband (E.50.810)
• Das Trenngerät besteht aus dem Igelband in
Verbindung mit der Doppelwalzenabstreifer
• Antrieb hydraulisch mit stufenloser
Geschwindigkeitsverstellung zusammen mit dem
2.Trenngerät
• Neigung des gesamten Trenngerätes verstellbar,
um die Kartoffelverteilung auf dem Verleseband zu
verbessern
• Verlestischbreite 1100 mm, kein Beimengenband,
mit Einwurfrutsche links
1

1: 1.Trenngerät
2
2: 2.Trenngerät
3 3: 3.Trenngerät
4: Verlesetisch

Produktinformation SE 150-60
63 2016
E.60 Verlesetischoptionen

2. Plattform rechts (E.60.120)


2. Plattform rechts mit Einwurfrutsche und
Beimengenband (E.60.130)

Rotorklopfer im Verlesetisch (E.60.240)


• Hydraulisch angetrieben

Produktinformation SE 150-60
64 2016
E.60 Sortiereinrichtung (NB)

Sortierung für Typ NB (E.60.431)


• Stufenlose hydraulische
Geschwindigkeitsverstellung des
Zuführbandes und der Sortierung
unabhängig vom Verleseband
• 5 Sortierwalzen trennen zuverlässig
Untergrößen, Feinkraut und kleine Kluten
• In Flussrichtung ansteigende
Walzendrehzahl sichert die schonende
Behandlung des Erntegutes
• Auffangbehälter für Sortiergut
 Zentrale Ablage am Feldrand
• Walzenabstände von 0-40 mm hydraulisch
stufenlos einstellbar
• Verlesetisch 1100 mm breit
• 2. Plattform rechts mit Einwurfrutsche und
Beimengenquerband
• Sortierwalzen Abstand 20 mm

Produktinformation SE 150-60
65 2016
E.60 Sortiereinrichtung (UB/SB)

Sortierung bei UB/SB (E.60.450)


• 5 Sortierwalzen trennen zuverlässig Untergrößen,
kleine Kluten und Steine
• Sortierwalzen Abstand 20 mm
• Die Geschwindigkeitsverstellung erfolgt
gemeinsam mit dem Verlesetischband
• Verlesetischbreite 1000 mm mit Beimengenband
340 mm
• Walzenabstände hydraulisch stufenlos verstellbar
• Bunker für kleine Kartoffeln und zentrale Ablage am
Feldrand

Produktinformation SE 150-60
66 2016
E.60 Verlesetisch UB/SB

Geschwindigkeit Beimengenkanal normal oder


langsam (19 % langsamer)

1 Beimengenband hydraulisch regelbar,


unabhängig vom Verlesetisch (E.60.510)
• Bietet die Möglichkeit bei hohen Erntemengen das
Verleseband schneller als das Beimengenband
laufen zu lassen (1)
Beimengenband manuell reversierbar (E.60.511)

Produktinformation SE 150-60
67 2016
E.60 Sammelvorrichtung Steine

Steinbunker mit Ablaufband (E.60.570)


• Befüllung über günstig angeordnete
Einwurfschächte und das Beimengenband
• Hydraulische Entleerung vom Traktorsitz oder
Verlesestand aus
• Kurze Entladezeiten
• Direkte Rückleitung der Beimengen über
Wendeklappe auf das Feld möglich (1)
• Steinkasten bei 3,30 m breiter Maschine
entsprechend angepasst

Produktinformation SE 150-60
68 2016
E.60 Vorsatzelevator

Vorsatzelevator zum Absenken bei


ausgehobenem Bunker (E.60.700)
• Für Überladen während des Rodens
• Nur bei NB-Trenngerät

Vorsatzelevator mit Ultraschallsensor


(E.60.725)
• Vorsatzelevator wird automatisch
hydraulisch gehoben und gesenkt
• Produktschonung durch minimale Fallstufen
bei der Befüllung des Rollbodenbunkers
• Vom Terminal einstellbar
• Hell/Dunkel unempfindlich

Produktinformation SE 150-60
69 2016
E.60 Bunker

• Fassungsvermögen 6 t
• Optimale Produktschonung durch weichen
Tuchboden (Serie)
• Kurze Entladezeiten durch wellenförmige
Bodenkontur
• Die innenliegenden Motoren des Rollbodenbunkers
sind vor Beschädigungen durch Kollisionen
geschützt
• Hydraulischer Bodenantrieb mit stufenloser
Geschwindigkeitsanpassung
• 2 Geschwindigkeitsstufen für eine schnelle
Restentleerung
• Auslaufhöhe 4.2 m
• Die Parallelogrammaufhängung bringt
verschiedene Vorteile:
 Nahezu gleich bleibende Überladeweiten bei
unterschiedlichen Aushubhöhen
 Geringe Steigung unterstützt die schonende,
schnelle Entleerung

Produktinformation SE 150-60
70 2016
E.60 Bunker

7,5 t Bunker mit breiter Achse (E.60.760)


• Nur mit breiter Achse (3,3m) (und Zugkugelanhängung für DE)

Produktinformation SE 150-60
71 2016
E.60 Bunker

Überladebunker (E.60.770)
• Fassungsvermögen 5,8 t
• Bunkerboden + Überladeband inkl. Automatik für Vorsatzelevator
• Nur mit breiter Achse (3,3m) (und Zugkugelanhängung für DE)

Produktinformation SE 150-60
72 2016
E.60 V2A-Bleche Bunker

V2A-Blech im Rollbodenbunker (E.60.790)


• Ankleben von Erde wird wesentlich verringert
• Produktschonung durch verminderte Reibwirkung
• Werden lose mitgeliefert

Produktinformation SE 150-60
73 2016
E.60 Bunkerband

Bunkerband mit Tuch (Serie)

Bunkerband mit Blechleisten und Gummipolsterung wählbar


(nur bei 6 und 7,5t Bunker)

Bunkerband mit Tuch und Polsterung (E.60.800)


• Bunkerband mit zusätzlicher Polsterung
• Für optimale Produktschonung

Produktinformation SE 150-60
74 2016
E.60 Bunkerbefüllautomatik

Bunkerbefüllautomatik (E.60.850)
• Hat das Vorsatzband die höchste Stellung erreicht,
wird der Rollboden automatisch vorgezogen bis die
Befülloptimierung die Endlage erreicht
• Meldung im Terminal
• Erhöhung der Schlagkraft durch mehr
Bunkerkapazität
• Arretierung des Gummituches beim Entladen
• Sorgt für eine erhebliche Entlastung des Fahrers
• Hohe Produktschonung durch gleichbleibend,
niedrige Fallstufe

Produktinformation SE 150-60
75 2016
E.60 Bunkerkopfabsenkung / Kartoffelauslauf

Bunkerkopfabsenkung (E.60.870)
• Wesentliche Reduzierung (80cm) der Fallstufe bei der
Befüllung von Transportfahrzeugen mit hohen Bordwänden
• Hydraulische Betätigung des Knickteils

Kartoffelauslauf am Rollbodenbunker für Kistenbefüllung


/ Fallbremse (E.60.910)
• Für 1,20 m und 2,20 m breite Kisten, Rücksprache
erforderlich
• Doppelter Kartoffelauslauf möglich

Hydraulische Klappvorrichtung für Kartoffelauslauf


(E.60.930)
• Ermöglicht das Herausschwenken der Einrichtung aus dem
Entladestrom
• Optimale Befüllung von sehr hohen Transportfahrzeugen

Produktinformation SE 150-60
76 2016
E.60 Kartoffelauslauf

Kartoffelauslauf gepolstert am Rollbodenbunker


für Kistenbefüllung / Fallbremse (E.60.920)
• Zusätzliche Produktschonung

Big-Bag-Einrichtung (E.60.950)
• Die Kartoffeln werden durch einen Trichter direkt in
Big-Bags abgefüllt

Produktinformation SE 150-60
77 2016
E.70 Bremseinrichtung

Druckluft Bremsanlage mit Zuleitungen

Ohne Bremse & ohne Beleuchtung (E.70.010)


Ohne Bremse mit Beleuchtung (E.70.020)
• Nur für den Export!

Hydraulische Bremsanlage mit Zuleitung

Produktinformation SE 150-60
78 2016
E.70 Achs-/Neigungsautomatik

Hydraulische Achslenkung (Serie)


• Hohe Wendigkeit verkürzt Wendemanöver
• Notwendig bei Hanglagen
• Robuste Achskonstruktion

Automatische Achsmittenfindung und


Neigungsautomatik (E.70.125)
• Maschine lässt sich am Hang waagerecht
ausrichten
• Erntegutstrom bleibt gleichmäßig in der Maschine
verteilt
• Optimale Absiebwirkung und Schonung des
Erntegutes wird erreicht
• Auf Knopfdruck fahren die Räder in
Geradeausstellung
• Verbesserte Standposition für Verlesepersonal
• Weitere Entlastung des Fahrers

Produktinformation SE 150-60
79 2016
E.70 Bereifung

Werksseitig stehen folgende


Reifengrößen zur Auswahl:
• 600/55-26.5 (a)
• 710/45-26.5 (b)
• 710/50-26.5 & 30.5 (c)
a b c d e • 710/50-30.5 (d)
• 800/45-30.5 (e)
Lenkwinkel links /
Kombinations- rechts
Option Bemerkung
möglichkeiten

a -- 17° / 22° 2 Stück als Standard


a+b E.70.360 17° / 22° (a) links, (b) rechts
b E.70.380 17° / 22° 2 Stück
c E.70.390 17° / 22° Michelin Cargo X BIB
Spurweite 3 m 17° / 15°
d E.70.410 2 Stück
Spurweite 3,3 m 17° / 22°
Spurweite 3 m 17° / 15° 2 Stück - 710/50-30.5
Profil wie c E.70.415
Spurweite 3,3 m 17° / 22° Michelin Cargo X BIB
e E.70.420 17° / 22° 2 Stück

Produktinformation SE 150-60
80 2016
E.70 Hydrostatischer Radantrieb

Hydrostatischer Radantrieb (E.70.720)


• Zusätzliche Schubkraft auf schweren
Bodenbedingungen
• Schubkraft am Terminal stufenlos einstellbar
• Versorgung über separate, Zapfwellengetriebene
Hydraulikpumpe
• Vortrieb über Radmotoren in den Achsschenkeln
• Hauptantrieb vom Traktor über
Weitwinkelgelenkwelle und Hydraulikkupplung
• Bei Fahrten am Vorgewende schaltet die
hydraulische Kupplung alle mechanischen Antriebe
(Siebbänder) ab, der Radantrieb schiebt weiter
• Inkl. ISOBUS Stecker zur Spannungsversorgung
(Maschine ist noch nicht ISOBUS-fähig)

Produktinformation SE 150-60
81 2016
E.80 Videosystem

7“ Monitor + Miniplexer (E.80.121)


• Schlecht einsehbare Bereiche der Maschine werden auf einem Monitor dargestellt
• Zentrale Einspeisung an Miniplexer
• Umschaltautomatik 7 sec. (fix)
• Bis zu 2 Kameras können angeschlossen werden
• Integrierter Blendschutz gewährleistet stets eine gute Sicht

Produktinformation SE 150-60
82 2016
E.80 Videosystem

7“ Monitor + Multiplexer (E.80.131)


• Programmierbare Bildfolge/Spiegelfunktion
• Bis zu 2 Monitore möglich
• Bis zu 8 Kameras möglich
Zusätzlicher Monitor (E.80.180)

Produktinformation SE 150-60
83 2016
E.80 Kamerapositionen
• Optimale Einsicht in alle Maschinenbereiche ohne Direktsicht
• Farbige Darstellung auf dem Monitor
• Wichtiges Hilfsmittel zur Ausnutzung der optimalen Maschinenkapazität
• Abfolge der Kameraansichten frei wählbar
• Automatischer Durchlauf programmierbar
• Inklusive LED-Scheinwerfer bei jeder Kamera
Übergang 1. auf 2. TG
(E.80.360)
Rückfahrkamera Verlesetisch
(E.80.325) (E.80.375)

Bunkerkopf
(E.80.390)

Erstes Siebband
(E.80.340)

Produktinformation SE 150-60
84 2016
E.80 Kamerapositionen

Anbauteile erhältlich für:


Rückfahrkamera (E.80.324)
Kamera 1.Siebband (E.80.339)
Kamera Übergang vom 1. auf das 2. Trenngerät
(E80.359)
Kamera Verlesetisch (E.80.374)
Kamera Bunkerkopf (E.80.389)
• Anbauteile inkl. Beleuchtung
• Wenn Videosystem bereits vorhanden

Produktinformation SE 150-60
85 2016
E.80 Visual Protect

Visual Protect: CAN-Bus gesteuertes Überwachungssystem (E.80.410)


• Entlastung / Unterstützung des Fahrers indem das System automatisch Fehlerquellen
beim Roden erkennt und der Multiplexer die Informationen vom CAN-Bus System abgreift
und auf dem Monitor wiedergibt
• Schaltung, z.B. bei folgenden Funktionen
 Kameraposition am Übergang vom 1.auf 2.Trenngerät (Schlupfüberwachung 2.Siebband,
1.Trenngerät)
 Kameraposition am Verlesetisch (Überwachung bei Geschwindigkeitsverstellung des
Verlesebandes durch Verlesepersonal)
 Kameraposition am Bunkerkopf (Überwachung beim Entleeren des Bunkers)
• Automatische Umschaltung des Monitorbildes bei Rückwärtsfahrt
 Wenn am Traktor vom Traktorhändler ein Relais (Rückfahrwarner USA) nachgerüstet wird

Produktinformation SE 150-60
86 2016
E.80 Wetterdach

Wetterdach ohne Seitenteile (E.80.500)


• Bietet Schutz vor Sonne und Regen
Wetterdach mit Seitenteilen (E.80.501)
• Bietet auch Schutz vor Wind und Kälte

• Sicherer Sonnen- und Witterungsschutz für das


Verlesepersonal
• Einfache Handhabung beim Aufschieben der
Planen. Beidseitig zu öffnen
• Sehr gute Lichtverhältnisse durch hohen
Klarsichtanteil in den Planen
• Helle Dachplane für eine sichere, farbneutrale
Inspektion der gerodeten Ware
• Ansprechende Gesamtoptik
• Aufbauzeit mit 2 Personen ca. 3 Stunden,
Montageanleitung inklusive

Produktinformation SE 150-60
87 2016
E.80 Wetterdach

Beleuchtung für Wetterdach 1x (E.80.502)


Beleuchtung für Wetterdach 2x (E.80.503)
• LED-Beleuchtung (30 Watt)
• Langlebige, leistungsfähige Beleuchtung über dem
Verlesetisch beim Roden in der Dämmerung
• Frei positionierbar

Produktinformation SE 150-60
88 2016
E.80 Bedienterminal

SKE-S (Serie)
• Ergonomische Anordnung der Joysticks
• Wichtige Maschinenfunktionen werden über
Joystick bedient
• Anzeige verschiedener Maschinenzustände über
ein beleuchtetes Display
• Einfache Bedienung erleichtert auch unerfahrenen
Fahrern die Handhabung

Nicht möglich mit folgenden Optionen


• Schartiefenverstellung (E.30.210)
• Hydraulische Verstellung der Abstreiferkamm
(E.40.740 )
• Hydraulische Höhenverstellung 1. Trenngerät
(E.50.520)
• Schlupfüberwachung 1. Trenngerät und
Schlupfüberwachung (E.50.561)
• Elektrische Geschwindigkeitsverstellung 3.
Trenngerät (E.50.650)
• Bunkerkopfabsenkung (E.60.870)

Produktinformation SE 150-60
89 2016
E.80 Bedienterminal

Bedienterminal VC 50 mit Joystick Box


(E.80.630)
• Anstatt Standard-Terminal
• Vorgewendemanagement (Feldanfang/Feldende),
ständig wiederkehrende Arbeitsabläufe lassen sich
abspeichern und auf Knopfdruck starten
• Viele Sonderfunktionen
• Tastenbelegung frei programmierbar
• Optionen leicht nachrüstbar
• Zusatzbedienbox für Bunkerentleerung
• Schaltung aller für die Bunkerentleerung
notwendigen Maschinenfunktionen wie
 Bunker heben / senken
 Bunkerband
 Achs- und Deichsellenkung

Produktinformation SE 150-60
90 2016
E.80 CCI-Terminal / Komfort Fahrhebel

Ohne Terminal, mit Joystick Box (E.80.620)


• (wenn VC 50 bereits vorhanden)

CCI Terminal (E.80.640)


• Anstatt VC 50
• ISOBUS-fähiges Terminal
• Größeres Display

Komfort-Fahrhebel anstatt der Joystick Box


(E.80.670)
• Frei programmierbare Tastenbelegung
• 5 doppelt wirkende Funktionen auf Tastendruck
• Nutzung der X- und Y-Achse des Fahrhebels zur
Bedienung der Maschine

Produktinformation SE 150-60
91 2016
E.80 ISOBUS

ISOBUS (E.80.700)
• Unkomplizierte Verbindung mit dem
Traktorterminal
• Sämtliche Funktionen der Grimme
Maschine können über das
Traktorterminal direkt angesteuert
werden
• ISOBUS fähiger Traktor erforderlich

Produktinformation SE 150-60
92 2016
E.80 Clean Control

Clean Control (E.80.720)


• Verschiedenste Maschinenparameter
können in 16 Programmen abgespeichert
werden, um sie bei Bedarf abzurufen
• Auf diese Weise kann von schonend bis
leistungsorientiert gerodet werden. Je
nach Stufe werden die Antriebe und
Trenngeräte gleichzeitig verstellt.
• Jeder programmierbaren Funktion kann
für jede Stufe ein individueller Sollwert
vorgegeben werden.
• Die Maschineneinstellungen können
alternativ während des Rodens
eingelesen werden
• Auch bei VC 50 möglich

Produktinformation SE 150-60
93 2016
E.80 Clean Control Antrieb Funktionen

Klopfer

Trenngerät 1

Trenngerät 2

Finger/ Bürstenband 1

Finger/ Bürstenband 2

Grabband

Verlesetisch

Produktinformation SE 150-60
94 2016
E.80 Clean Control Verstell Funktionen

Schar Tiefenverstellung

Doppelwalzen Verstellung

Abstreifer unten Verstellung

Abstreifer oben Verstellung

Trenngerät 1 Neigung (nur wenn Positionssensor


vorhanden, nicht wenn Neigungssensor montiert)
Trenngerät 3 Neigungsverstellung links

Trenngerät 3 Neigungsverstellung rechts

Produktinformation SE 150-60
95 2016
E.80 Clean Control Andere Funktionen

Dammdruck, Dammentlastung

Terra Control Tiefe

Terra Control Druck Dammtrommel

Produktinformation SE 150-60
96 2016
E.80 Hydraulik Anlage

Hydraulikanlage mit Traktorversorgung


• Serienmäßig für Closed-Center, Open-Center und
Load-Sensing Betrieb geeignet
• Im Load-Sensing Betrieb verringern sich
Ölerwärmung und Energieaufwand erheblich

Eigenhydraulik (Serie)
• Für hydraulisch angetriebene Trenngeräte
• Sichere Ölversorgung für sämtliche
einstellbare Verbraucher durch LS Pumpe
• Bei Triebachse mit Kühler

Produktinformation SE 150-60
97 2016
E.80 Speedtronic

E.80.730 Speedtronic
• Automatische lastabhängige
Geschwindigkeitsregelung von:
– 1. Trenngerät
– 2. Trenngerät
– 3. Trenngerät
– 1. Fingerband
– 2. Fingerband
– Verlesetisch

Produktinformation SE 150-60
98 2016
E.90 Öl

Mineral-Öl

Produktinformation SE 150-60
99 2016
Technische Daten:
Abmessungen Bremse
Länge 11650 mm Bremse Druckluft / Hydraulisch
Breite 3000 / 3300 mm Verlesetisch Breite
Höhe 4000 mm ohne 3. Trenngerät 900
Gewicht
mit 3. Trenngerät Typ NB mit Igelband 1100
Leergewicht bei Grundausstattung 9500 kg
mit 3. Trenngerät Typ UB oder Typ SB 1100
Anhängung
Untenanhängung Zugmaul 40 x Beimengenband 340 mm

Antrieb Verlesepersonal 2+2

Eingangsdrehzahl Gelenkwelle 540 U/min ; 1000 U/min Bunker / Aufbau

Siebbänder Breite Länge Kapazität 6000 kg

1. Siebband, Kanalbreite 1500 mm 1500 / 1700 mm 2750 mm Auslaufhöhe 4200 mm

2. Siebband, Kanalbreite 1700 mm 1700 mm 3900 mm Bereifung


Siebfläche 1. Siebband 4,13 / 4,68 m² Bereifung 600 / 55-26.5

Siebfläche 2. Siebband 6,63 m² Fahrwerk und Motor


Trenngeräte Breite Transportgeschwindigkeit (Option) 20 - 40 km/h (länderspezifisch)
Grobkrautband 1700 mm Anforderung an den Traktor
1. Trenngerät 1300 mm Motorleistung (mindestens) 95 kW
2. Trenngerät 730 mm Ölfördermenge 50 l/min

3. Trenngerät UB 1300 mm benötigte Steuerventile (einfachwirkend) 1

3. Trenngerät SB 1300 mm benötigte Steuerventile (doppeltwirkend) 1

3. Trenngerät Typ SB 2. Band 650 mm zul. Stützlast Anhängung 2500 kg

Produktinformation SE 150-60
100 2016