Sie sind auf Seite 1von 2

Anmeldung für Schüler/Schülerin

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Art. 85 BayEUG

Ausbildungsrichtung: Musisch
Ausbildungsrichtung: Musisch

zur Aufnahme in die

Klasse

im Schuljahr 2011/2012

Name:

Vorname/n (Rufnamen unterstreichen):

geboren am

(nach dem 01.07.1999)

in (Ort, Landkreis, Land)

Deutsche Staatsangehörigkeit

O Geburtsurkunde eingesehen

bei Aussiedlern: Zuzugsdatum:

ja / nein, wenn nein welche:

Sprache (Sprachgruppe):

Bekenntnis:

O abweichend vom Bekenntnis soll Religionsunterricht besucht werden in

(Antrag im Sekretariat für rk und ev)

O katholisch /

O evangelisch /

O Sonstiges:

Name der Erziehungsberechtigten:

Chorklasse

/ O Sonstiges: Name der Erziehungsberechtigten: Chorklasse (wenn einrichtbar) rk / ev / Ethik Vater Beruf

(wenn einrichtbar)

rk

/

ev

/

Ethik

Vater

Beruf

Mutter

Beruf

Straße, Hausnummer:

PLZ Wohnort

Telefon.privat

dienstlich

Handy

Kind lebt bei

O Eltern,

O Mutter,

O Vater

O Sonstige:

Sorgerecht haben/hat

O Eltern,

O Mutter,

O Vater

Evtl. getrennt lebende/r Sorgeberechtigte/r: Name

Straße

PLZ

Wohnort

Telefon

(für Notfälle)

ggf. bitte Sorgerechtsbescheinigung in Kopie vorlegen

Noten- Bei Notendurchschnitt 2,33 im Übertrittszeugnis: durch- schnitt: O Wir bestätigen, dass wir zum Übertritt
Noten-
Bei Notendurchschnitt 2,33 im Übertrittszeugnis:
durch-
schnitt:
O
Wir bestätigen, dass wir zum Übertritt an das Gymnasium ausreichend beraten worden sind.
O
Wir wünschen eine individuelle Beratung
für den Besuch
eines Gymnasiums
einer Realschule
einer Hauptschule
O geeignet
O geeignet
O bedingt geeignet
O bedingt geeignet
O geeignet

Schüler/in kommt aus Schule

Besonderheiten, von denen die Schule Kenntnis haben sollte:

Laut pädagogischem Wortgutachten liegt vor

Klasse

O

ADS

O

eine vom zuständigen Schulpsychologen festgestellte Lese- und Rechtschreibschwäche

O

eine fachärztlich festgestellte Legasthenie (neues Gutachten nötig bzw. neue Bestätigung)

Interesse an R6 bei Nichtbestehen des Probeunterrichts:

nur bei Ø 2,66 in Jgst. 4 (D/M/HSU)

Coburg, den

Datum

O ja

O nein

Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

bitte wenden
bitte wenden
Aufnahmeverfahren neue Schüler im musischen Zweig des Gymnasiums
Aufnahmeverfahren neue Schüler im musischen Zweig des Gymnasiums

Wahl des Pflichtinstruments beim Eintritt in das Musische Gymnasium (gem. KMS vom 03.03.2009, Az: III.2-5 S5400.12-6.16060 zum Pflichtinstrumentalunterricht am Musischen Gymnasium)

Name des Kindes:

1. Hiermit wähle ich eines der folgenden zugelassenen Pflichtinstrumente:

O

Violine

O Viola

O Cello

O Kontrabass

O Klavier

O Orgel

O

Querflöte

O Waldhorn*) O Klarinette

O Saxophon

O Fagott

O Oboe

O

Trompete

O Posaune

O klassische Gitarre*)

 

*) Mir ist bekannt, dass bei Wahl eines Pflichtinstruments, für das die Schule keinen Unterricht anbieten kann, privat eine qualifizierte Lehrkraft gefunden und finanziert werden muss. Die Lehrkraft muss bereit sein, aktiv mit der Schule zu kooperieren.

2. Hiermit beantrage ich die Genehmigung des im Folgenden genannten Pflichtinstruments (nicht unter Nr. 1 aufgeführt):

Eine Begründung für die Wahl dieses Instruments ( z. B. Nachweis von überdurchschnittlichen Leistungen auf diesem Instrument o. ä.) ist diesem Antrag beigefügt.

3. Vorkenntnisse

Mein(e) Tochter / Sohn

O hat bereits seit

Jahren auf dem gewählten Instrument Unterricht bei

O möchte den privaten Instrumentalunterricht beibehalten (bitte Name, Tel.-Nr. und Anschrift der qualifizierten Lehrkraft im Sekretariat bekannt geben)

O

ist Anfänger/in

O

benötigt ein Leihinstrument (nur Violine/Cello/Kontrabass)

O

mein Kind soll, wenn möglich, bei an der Schule tätigen Lehrkraft Unterricht erhalten:

Ort, Datum

Unterschrift eines Erziehungsberechtigten