Sie sind auf Seite 1von 24

DAS ÜBUNGSHEFT ZUM SPRACHMAGAZIN PLUS

8 

19

Orthografie Keine Fehler mehr Land und Leute


Wann schreibt man Mein Freund oder Nationalparks
Sie und wann sie? ein Freund von mir? in Deutschland

In Bildern sprechen

Bringen Sie Musik


in Ihr Deutsch!
€ 5,50 (D) | € 6,30 (A) | sfr 8,70 (CH)
D EU T SC H -T R A I NE R
FÜR UN T ER W E G S .
2 Audio-Trainer zum Vorteilspreis kennenlernen.

NU R

10,10 €
JE AU S G A BE

IH R E VO R T EIL E:

Für Sie zur Wahl: als C D Effektiver D E U T SC H Perfekt F ÜR UN T ER W EG S ,


OD ER D OW NLOAD L ER N EN mit dem Hörtraining in der Bahn oder beim Sport

→D EU T SC H- P ER FEK T.C O M / 2AU S G A BEN


JETZT GLEICH ONLINE BESTELLEN UNTER:

Oder telefonisch +49 (0) 89/121 407 10 mit der Bestell-Nr.:


CD 1664907 | Download 1664946
Deutsch perfekt PLUS INHALT  3

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Lernende,

spielen Sie gerne die erste Geige? Und hauen Sie dabei auch mal auf die Pauke? Mit
Musikinstrumenten gibt es im Deutschen viele Ausdrücke. Welche? Das lernen
und üben Sie in unserem Spezial auf den Seiten 6 bis 9 – ganz egal, ob Sie musika-
lisch sind oder nicht!

Die Deutschen gelten als Menschen, die sehr direkt sagen, was sie denken. Aber so
einfach ist es dann doch nicht. Vor allem im Beruf ist es wichtig, genau zu wissen,
wie man andere kritisiert, ohne Ärger zu bekommen. Machen Sie sich fit auf den
Seiten 12 und 13!

Viel Spaß mit diesem Heft wünscht Ihnen

Anne Wichmann

L LEICHT A2  M MITTEL B1  S SCHWER B2 - C2

4 Wörter lernen Am Strand  LM

5 Orthografie Sie und sie  L


6 Spezialthema: in Bildern sprechen
Ausdrücke mit Instrumenten  M S
10 Grammatik Verben + Kasus  MS

12 Deutsch im Beruf Kritik  MS

14 Land und Leute Deutsche Nationalparks  S

15 Hörverstehen Wo sind die Leute?  L


16 Keine Fehler mehr
Titelfoto: Leonardo Patrizi/iStock.com; Foto: Maximilian Nickel

… bei mein Freund und ein Freund von mir  M

17 Wörter formen Verben + Präfix um-  MS

18 Schreiben – Sprechen – Verstehen


Über den Urlaub sprechen  M
19 Lesen Wie viel haben Sie verstanden?  M

20 Deutsch im Alltag Eben!  M

21 Test Was haben Sie gelernt?  LMS

22 Lösungen
4  WÖRTER LERNEN Deutsch perfekt PLUS

AM STRAND

1. Alles für den Strand Deutsch


perfekt
Seite 42
David kommt an den Strand. Was hat er alles dabei? Setzen Sie ein!

Sonnenbrand – Luftmatratze – Wellen – Surfbrett – Sonnencreme – Sand – Badetuch –


Badehose – Windschutz

1. Zuerst cremt er sich mit der ein. Er möchte nämlich kei-


nen bekommen.
2 Er stellt auch gleich seinen auf. Denn er mag es nicht,
wenn der Wind ihm den ins Gesicht bläst.
3. Dann pumpt er die auf. Darauf legt er dann sein
. So kann er bequem liegen und ein bisschen schlafen oder
lesen.
4. Seine trägt er schon. Denn er will natürlich schwimmen
gehen und Spaß in den haben.
5. Außerdem ist David ein Surfer. Deshalb hat er sein dabei.

2. Strandurlaub

Was machen die Leute am Strand? Markieren Sie!

1. Sabine baut / cremt mit ihren beiden Kindern eine Sandburg.


2. Karin liegt / schläft auf dem Liegestuhl und macht / liest ein Buch.
3. Anna will heute springen / schnorcheln. Sie hat extra ihre Taucherbrille
Foto: Oliver Hoffmann/Shutterstock.com

und ihren Schnorchel mitgenommen.


4. Christian hat eine helle und empfindliche Haut. Er muss sich immer wie-
der mit Sonnencreme eincremen / anziehen.
5. Katja duscht / reibt sich unter der Stranddusche das Salzwasser von der
Haut.
6. Rainer will sich mit seinem Badetuch halten / abtrocknen, aber es ist voller
Sand.
Deutsch perfekt PLUS ORTHOGRAFIE  5

SIE UND SIE

Zur 1. Groß oder klein?


Erinnerung:
Die Höflich-
keitsform Sie Was passt? Markieren Sie!
schreibt man
groß – und
 allo, Herr Lefferts! Ich habe sie / Sie ja schon lange nicht mehr gesehen!
1. H
auch alle
Formen, die Wie geht es ihnen / Ihnen?
dazugehören: Mir geht es gut, danke! Und ihnen / Ihnen?
Schön, Sie zu
sehen! Wie
geht es Ihnen?  lles in Ordnung. Wie geht es ihrer / Ihrer Frau? Ist sie / Sie schon wieder
2. A
aus Schweden zurück?
Ja, sie / Sie ist gestern zurückgekommen. Ich soll sie / Sie schön von
ihr / Ihr grüßen.

 as ist aber nett. Viele Grüße zurück! Und wird ihre / Ihre Tochter in den
3. D
Sommerferien wieder bei uns arbeiten?
Ja, sie / Sie freut sich schon darauf. sie / Sie hat aber auch einen Sprach-
kurs, den sie / Sie für die Universität machen muss. Deshalb wird sie / Sie
wahrscheinlich nur zwei Wochen hier arbeiten.

4. Fein. Dann wünsche ich ihnen / Ihnen noch einen schönen Tag!
Danke, ihnen / Ihnen auch. Viele Grüße an ihren / Ihren Mann.

2. Im Restaurant

Was passt? Ergänzen Sie!

sie (4x) – Sie (4x) – Ihre – Ihnen

1. W
 as möchten trinken?
Ich hätte gern einen Rotwein. Welchen können mir denn emp-
fehlen? Und für meinen Sohn eine Cola. Aber soll bitte mit Eis
sein.

2. K
 önnen uns bitte die Rechnung bringen?
Einen Moment, bitte. Ich bringe gleich.

3. I st das Brille? Ich habe gerade auf dem Tisch liegen


sehen, an dem saßen.
Oh, danke. Ich habe schon gesucht.
6  SPEZIALTHEMA: IN BILDERN SPRECHEN Deutsch perfekt PLUS

AUSDRÜCKE MIT INSTRUMENTEN

1. Mit Pauken und Trompeten Zur


Erinnerung:
die Pauke =
Was bedeuten die fett gesetzten Ausdrücke? Verbinden Sie! großes
Rhythmus­
instrument
1. Die Ministerin haute auf die A Es gab ein überraschendes
Pauke: „Es muss endlich etwas Ereignis in Berlin.
getan werden!“
2. Paukenschlag in Berlin: B Sie sagte laut
Opposition protestiert gegen die ihre Meinung.
Kanzlerin.
3. Der Ministerpräsident wurde C Sie hielt eine
mit Pauken und Trompeten Strafrede, bei der
verabschiedet – trotz des großen sie deutlich gesagt
Skandals ist er immer noch bei hat, was andere falsch
der Bevölkerung beliebt. gemacht haben.
4. Die Bildungsministerin für
Bildung und Forschung hielt auf D Der Abschied war eine
dem Parteitag eine Standpauke: große Inszenierung mit
Die Bundesländer sollen mehr in großem Aufwand.
Bildung investieren.

2. Paukenschlag

Welcher der Ausdrücke aus Übung 1 passt? Achten Sie auf die korrekte
Form, und setzen Sie ein!

1. Ich muss jetzt gehen. Wenn ich heute schon wieder erst nach 22 Uhr
nach Hause komme, dann mir mein Vater
!

2. Das neue Firmengebäude wurde


eröffnet.

3. Das kannst du dir nicht länger von Joachim gefallen lassen. Du musst
endlich mal
und sagen, was du willst.

4. Sie hat nach vier Jahren überraschenderweise den Prozess gewonnen.


Das war ein !
Deutsch perfekt PLUS SPEZIALTHEMA: IN BILDERN SPRECHEN  7

Zur 3. Ein paar Takte


Erinnerung:
der Takt ≈
Rhythmus; Der Takt ist in der Musik sehr wichtig. Denn wenn nicht alle Instrumente
auch: ≈ Teil der zusammenspielen, gibt es Chaos. Was passt? Ergänzen Sie das passende
Struktur eines
Verb in der korrekten Form!
Musikstücks

reden – bringen – kommen – angeben

1. Immer will deine Freundin den Takt ! Sie will


immer allen sagen, was sie zu tun haben und machen sollen. Das nervt.
2. An dieser Stelle des Liedes ich immer aus dem
Takt! Das gibt es doch gar nicht!
3. Was wollte ich jetzt eigentlich sagen? Mit deinen Fragen hast du mich ganz
aus dem Takt .
4. Florian, kommst du bitte mal kurz? Ich muss mit dir ein paar Takte über
die Schule !

Zur 4. Alle Register


Erinnerung:
die Glocke =
Gegenstand Kennen Sie diese Ausdrücke? Verbinden Sie!
aus Metall, der
einen Laut 1. Susanne ist schwanger! Aber wir A andere Saiten aufziehen!
produziert
(z. B. im haben es noch fast niemandem
Kirchturm) gesagt. Wir wollen das noch nicht B an die große Glocke hängen.
die Saite = 2. Das habe ich schon tausend Mal
langes, sehr
dünnes Teil an gehört. Was die Politiker sagen, ist C alle Register gezogen.
einem Musikin­ doch
Fotos: Trodler/iStock.com, Roberto Ruskonis/Shutterstock.com

strument (z. B.
an einer Gitarre 3. Das geht so nicht! Wenn du D immer die alte Leier.
oder Violine), weiterhin nichts für die Schule
das einen Laut tust und nicht lernst, dann muss
macht, wenn
man die Hand ich wohl
oder einen 4. Ich weiß nicht, was ich noch
Gegenstand
darüber machen soll. Ich habe alles pro-
bewegt biert. Ich habe wirklich
die Leier =
altes/traditio­
nelles Musik­
instrument mit
Saiten
8  SPEZIALTHEMA: IN BILDERN SPRECHEN Deutsch perfekt PLUS

5. Die erste Geige

Was bedeuten die fett gesetzten Redewendungen? Verbinden Sie!

1. Was hat Kerstin über mich gesagt?


Ist die verrückt? Der muss ich
wohl mal die Meinung geigen!
A Sie spielen die wichtigste Rolle.
2. Immer, wenn man sich neu ver-
liebt, hängt der Himmel voller B Ich muss ihr mal meine Mei-
Geigen. nung sagen.

3. Auch wenn es ihm oft nicht gefällt: C Er spielt nicht die wichtigste
Der Vizepräsident der Firma Rolle.
spielt nur die zweite Geige.
D Man ist extrem glücklich.
4. Meine Kinder spielen in meinem
Leben die erste Geige. Mein gan-
zer Alltag orientiert sich an ihnen.

6. Der Himmel voller Geigen

Welche Redewendung aus Übung 5 passt? Setzen Sie ein!


Achten Sie auf die korrekte Form!

1. Es hat mich so geärgert, was Ralf gestern auf der Party gesagt hat. Also habe
ich ihm gestern .

2. Christiane will immer


, wenn wir im Team arbeiten.
Mir gefällt das gar nicht, denn sie weiß nicht immer alles so gut.

3. Im internationalen Vergleich kann mal leider sehen, dass unsere Firma
nur
.

4. Ich bin so froh!


! Roland und ich werden heiraten!
Deutsch perfekt PLUS SPEZIALTHEMA: IN BILDERN SPRECHEN  9

7. Tuten und Blasen

Was bedeuten die Ausdrücke? Kreuzen Sie an!

1. Wenn Martina das sagt, solltest du das nicht glauben.


Die hat doch von Tuten und Blasen keine Ahnung.
A Sie weiß überhaupt nichts.
B Sie ist schlecht in der Schule.

2. Wenn Doris das nicht will, dann wird Bernd auch nicht mitkommen.
Er tanzt doch immer nach ihrer Pfeife.
A Er macht was sie sagt.
B Er tanzt sehr gerne mit ihr.

3. Da gebe ich dir recht! Bei diesem Thema


blasen wir ins gleiche Horn.
A Wir interessieren uns schon
lange für dieselben Dinge.
B Wir haben die gleiche Meinung.

8. Verben

Kennen Sie diese Ausdrücke aus der Alltagssprache? Verbinden Sie!

1. Oh nein! Mir ist meine Fahrkarte


flöten gegangen! A Ich habe das nicht verraten /
vielen anderen gesagt.
2. Warum denkst du, dass ich das Ju-
Fotos: pepifoto, EdnaM, coward_lion/iStock.com

lia erzählt habe? Das stimmt nicht. B Ich will mich nicht
Ich habe das nicht ausposaunt. wichtigmachen.

3. Ich muss noch für die Prüfung C Ich muss noch lernen.
pauken, sonst falle ich durch.
D Ich habe sie verloren.
4. Ich will ja nicht tönen, aber ich war
definitiv der Beste!
10 GRAMMATIK Deutsch perfekt PLUS

VERBEN + KASUS

1. In der Buchhandlung Deutsch


perfekt
Seite 44 - 45 
Was passt: Dativ oder Akkusativ? Ergänzen Sie!

1. G uten Tag. Kann ich (Sie) helfen?


Ja. Ich suche (ein) guten Roman.
(Der) möchte ich (meine) Freundin zum Geburtstag
schenken.
2. Kommen Sie, ich zeige (Sie) ein paar Bücher. Kennen
Sie schon (dieser) Bestseller von Daniel Kehlmann?
Nein, (der) kenne ich nicht.
3. Dann zeige ich (er) (Sie) mal. Hier,
bitte. (Dieser) Roman kann ich (Sie)
wirklich sehr empfehlen. Der gefällt (Ihre) Freundin
sicher. Glauben Sie (ich)!
Gut, dann nehme ich (der). Danke!

2. Antworten

Formulieren Sie die Antwort mit den Pronomen wie im Beispiel!

1. Leihst du mir bitte dein Auto?


Klar, ich leihe es dir .
2. Gibst du uns bitte deine Adresse?
Ja, .
3. Schenkst du deinem Bruder die Gitarre zum Geburtstag?
Ja, .
4. Zeigt ihr mir diese Sehenswürdigkeiten?
Klar, .
5. Empfiehlst du mir das Buch?
Ja, .
6. Glaubt ihr mir das?
Natürlich, .
Deutsch perfekt PLUS GRAMMATIK  11

3. Dativ oder Akkusativ?

Was ist richtig? Markieren Sie!

1. Hilf mir / mich doch bitte mal! Ich weiß nicht, was ich bestellen soll.
Nimm doch dem / den Fisch mit Gemüse.
2. Passt dir / dich dieser Rock?
Er passt. Aber Grün steht mir / mich nicht.
3. Dieser Kaffee schmeckt mir / mich nicht.
Dann empfehle ich dir / dich, einem / einen Tee zu trinken.
4. Schau mal, diese Lampe ist toll. Gibt es ihr / sie auch in Grau?
Hm … Grau gefällt mir / mich aber nicht.
5. Wollen wir einem / ein Steak essen?
Aber du weißt doch: Ich mag keinem / kein Fleisch!

4. Objekte

Welche Ergänzungen hat das Verb? Unterstreichen Sie die Objekte, und
markieren Sie! Es können auch zwei Akkusativergänzungen sein.

Nominativ Dativ Akkusativ Genitiv


1. Er nannte ihn einen Idioten.
2. Warum hörst du mir eigent-
lich nie zu?
3. Wir besprechen dieses The-
ma nachher.
4. Carola wird Pilotin.
5. Diese Bücher gehören mei-
ner Schwester.
6. Bitte liefern Sie uns die
Waschmaschine nach Hause.
7. Die Mitarbeiterin erklärt der
neuen Kollegin das Compu-
terprogramm.
8. Die Polizei konnte den
Manager der Korruption
überführen.
Fotos: iStock
12  DEUTSCH IM BERUF Deutsch perfekt PLUS

KRITIK

1. Indirekte und direkte Kritik Deutsch


perfekt
Seite 46 - 48
Wie ist die Kritik formuliert: eher höflich und vorsichtig oder doch ziemlich
deutlich? Ordnen Sie zu!

Sind Sie wirklich davon überzeugt, dass wir mit diesem Konzept eine Chance haben?
– Ehrlich gesagt frage ich mich, ob das wirklich so gut ist. – Ich habe doch erhebliche
Zweifel, dass das so funktioniert. – Ich halte nichts von Ihrem Plan. – Finden Sie nicht, dass
wir erst noch ein paar Daten brauchen, bevor wir hier eine Entscheidung treffen können?
– Ihr Konzept scheint mir nicht ganz durchdacht zu sein.

vorsichtig: deutlich:

2. Im Meeting

Was passt? Ergänzen Sie in der korrekten Form!

zugeben – haben – verstehen – denken – machen – sein – nachdenken

1. Gut. Hat dazu denn noch jemand eine Frage?


Ja, ich. Ich muss sagen, ich , was Sie meinen. Aber soll-
ten wir nicht auch über eine Expansion ?
2. Hm, ich muss , daran habe ich auch schon
. Aber sind Sie sicher, dass wir dafür auch die Möglich-
keit haben?
Also ich da erhebliche Zweifel. Das wird nicht klap-
pen. Dazu fehlen uns die Ressourcen.
3. Stimmt. Da habe ich einen Denkfehler .
Da was dran.
Deutsch perfekt PLUS DEUTSCH IM BERUF  13

3. Richtig reagieren

Was passt zusammen? Verbinden Sie!

1. D enken Sie wirklich, dass das so A  lso, ich sehe das anders. Geld ist
A
gehen wird? Ich glaube nämlich nicht alles. Wir müssen auch an
nicht. die Arbeitnehmer denken.
2. Finden Sie nicht, wir sollten B Oh, ich glaube, da haben Sie
lieber an den Profit denken? mich missverstanden. Natürlich
3. Das stimmt doch alles überhaupt möchte ich nicht die Produktion
nicht, was Sie da sagen. So ein reduzieren!
Quatsch! C Danke, dass Sie mir Ihre Beden-
4. Ich verstehe Sie nicht. Sie wollen ken mitteilen. Ich werde noch
wirklich die Produktion reduzie- einmal darüber nachdenken, ob
ren? das wirklich so geht. Ich denke
aber schon.
D Bitte nicht in diesem Ton!

4. Gespräche in der Firma

Was passt? Markieren Sie!

1. I m ersten Quartal hatten wir  as stimmt schon. Lassen Sie


D
aber mehr Ausgaben als in den uns nächste Woche noch einmal
anderen drei Quartalen. über diese Zweifel / Sache spre-
Hm, das ist ein guter Punkt / chen.
Fotos: iStockIllustration: akindo/ iStock.com

Denkfehler. Das hatte ich nicht 3. Ich glaube einfach nicht, dass
berücksichtigt / nachgedacht. Ihre Idee / Feedback so sinnvoll
2. Ich finde, wir sollten bei unserem ist.
alten System bleiben. Wir haben Danke für den Meinung / Hin-
ja gesehen, dass das neue System weis. Darüber werde ich noch
nicht gut funktioniert. einmal zugeben / nachdenken.
14  LAND UND LEUTE Deutsch perfekt PLUS

DEUTSCHE NATIONALPARKS

1. Allgemeines Deutsch
perfekt
Seite 14 - 24
Was wissen Sie über die deutschen Nationalparks? Markieren Sie!

1. In Deutschland gibt es 16 / 26 Nationalparks.


2. Sie sind insgesamt mehr als eine Million / zwei Millionen Hektar groß.
3. Die größten Teile davon sind Gebiete von Nord- und Ostsee / in den
Alpen.
4. Der erste deutsche Nationalpark wurde im Jahr 1870 / 1970 gegründet.
5. Der größte Nationalpark liegt in Schleswig-Holstein / Hessen.
6. In den Nationalparks sollen die Menschen die Natur nicht verändern oder
nutzen / schützen.

2. Deutsche Nationalparks

Kennen Sie diese Nationalparks? Ergänzen Sie!

Sächsische Schweiz – Berchtesgaden – Jasmund – Eifel – Bayerischer Wald – Niedersäch-


sisches Wattenmeer

1.  ist der kleinste deutsche Nationalpark. Er liegt auf der


Insel Rügen und ist bekannt für seine hohen Kreidekliffs.

2. Der erste Nationalpark Deutschlands ist der Nationalpark


. Er liegt direkt am tschechischen Nationalpark Böh-
merwald. Gemeinsam haben die Parks die größte zusammenhängende
Waldfläche in Zentraleuropa.

3. Der einzige Nationalpark in den Alpen ist der Park . Dort


gibt es rund 100 Vogelarten.

4. Die Fläche des Nationalparks ist zu 92 Prozent (zumin-


dest manchmal) unter Wasser.

5. Im Nationalpark gibt es viele Sandsteinfelsen.

6. Der Nationalpark liegt in Nordrhein-Westfalen. Er


schützt vor allem Buchenmischwälder.
Deutsch perfekt PLUS HÖRVERSTEHEN  15

WO SIND DIE LEUTE?

1. Wer ist wo?

Im Prüfungsteil Hörverstehen, Teil 3, der Prüfung telc Start Deutsch 2 sollen Sie
ein Gespräch verstehen. Üben Sie hier! Sie hören ein Gespräch. Zu diesem
Hörtext im In-
ternet! Einfach Gespräch gibt es fünf Aufgaben. Hören Sie den Text zweimal. Ordnen Sie zu,
www.deutsch- und notieren Sie den Buchstaben.
perfekt.com/
plus0819
besuchen! Wo sind diese Personen?
Wer? Wo?
1. Frau Herrmann A Im Schwarzwald
2. Frau Naumburg B In Griechenland
3. Herr Groß C Im ersten Stock
4. Herr Sommer D Im zweiten Stock
5. Frau Berben E Im dritten Stock
F Im vierten Stock
G Unter dem Dach
H Bei den Mülltonnen

2. Details

Hören Sie das Gespräch noch einmal, und lesen Sie die Aussagen:
richtig oder falsch? Kreuzen Sie an!

richtig falsch
% 1. Frau Helm wohnt im zweiten Stock.
2. Irene ist die Tochter von Herrn Laufer.
Fotos: Poike/iStock.com

Mehr Übungen
zum Hörverste- 3. Die Familie Naumann ist umgezogen.
hen: 4. Frau Naumburg hat Katzen.
www.deutsch-
perfekt.com/ 5. Die Grillfeier ist am Sonntag.
audiotesten
16  KEINE FEHLER MEHR Deutsch perfekt PLUS

… BEI MEIN FREUND UND EIN FREUND VON MIR

1. Beziehungen

Was passt? Verbinden Sie!

Jemand sagt: „Das ist …“ Damit meint die Person einen/den


1. mein Mann. Mann, …
A den sie kennt, mit dem sie aber
2. mein Partner/Lebensgefährte. nicht eng befreundet ist.

3. mein Freund. B mit dem sie eine vertrauensvolle


aber keine sexuelle Beziehung hat.
4. ein Freund von mir.
C mit dem sie verheiratet ist.
5. mein Bekannter.
D mit dem sie ihr Leben teilt, aber
nicht verheiratet ist.

E mit dem sie eine dauerhafte


(auch sexuelle) Beziehung hat.

2. Gute Freunde

Was passt im Kontext? Ergänzen Sie die passende Form von ein Freund von
mir/ihr/ihm … oder mein/dein/sein … Freund!

1. W er war denn der Mann, mit dem ich dich gestern Nachmittag im Café
gesehen habe?
Das war Jan, . Wir haben uns schon lange nicht
mehr gesehen.
2. Wann heiratest du denn endlich ?
Ich will nicht heiraten! Das weißt du doch!
3. Im Herbst wollen Kerstin und zusammen­ziehen.
Sie werden nämlich Eltern!
4. Darf ich vorstellen? Das ist Kai, . Wir kennen
uns schon seit der Schulzeit. Leider sehen wir uns nicht so oft.
5. Gudrun hat sich endlich von getrennt!
6. Du kennst Christian auch? Das ist ja lustig! Ich wusste gar nicht, dass
er ist!
Ja, wir kennen uns seit dem Studium.
Deutsch perfekt PLUS WÖRTER FORMEN  17

VERBEN + PRÄFIX UM-

Zur 1. Anders
Erinnerung:
Das Präfix
um- hat oft Ergänzen Sie das passende Verb!
die Bedeutung
wechseln/
umtauschen – umbauen – umschulen – umsteigen – umbuchen – umsetzen
ändern:
Ich stelle mein
Bett um. = Ich 1. Ich kann doch nicht morgen fliegen, sondern erst nächsten Montag.
stelle mein Bett Ich muss meinen Flug .
an einen ande-
ren Platz. 2. Er findet in seinem alten Beruf keinen Job mehr. Deshalb will er
und eine Ausbildung zum Webdesigner machen.
3. Julia und Carolin sitzen in der Schule nebeneinander. Weil sie aber die
ganze Zeit miteinander reden, will der Lehrer sie .
4. Kann ich die Bluse ? Sie ist mir leider ein bisschen zu
klein.
5. Es gibt keine direkte Zugverbindung von hier nach Wiesbaden. Wir müs-
sen in Frankfurt .
6. Die Kommune will die alte Fabrik zu einem Freizeitzentrum
.

2. Mit oder ohne um-?

Was passt? Ergänzen Sie das passende Verb in der korrekten Form!

arbeiten – umarbeiten
1. Ich lasse mir mein Hochzeitskleid zu einem Sommerkleid
.
2. Wie lange musst du heute ?

denken – umdenken
3.  du an das Treffen morgen Abend?
4. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist für viele Menschen schlecht.
Die Politiker müssen endlich .

ziehen – umziehen
5. Nächsten Monat ich nach Berlin.
6. In den letzten fünf Jahren bin ich dreimal .
18  SCHREIBEN – SPRECHEN – VERSTEHEN Deutsch perfekt PLUS

ÜBER DEN URLAUB SPRECHEN

1. Wie war’s? Deutsch


perfekt
Seite 51 - 52 
Frank und Caro treffen sich. Was sagen Sie? Lesen Sie den Dialog, und
setzen Sie ein!

weg – Glück – erholt – schön – Zeit – wirklich – Urlaub – durchwachsen – denn – unter-
wegs

1. Hi, Caro! Wie geht’s?


Hallo, Frank. Gut, danke! Ich bin erst gestern wieder aus dem
zurückgekommen.
2. Oh, du warst weg ? Wo warst du ?
In Schweden.
3. War’s ?
Ja, es war toll.
4. Hattest du mit dem Wetter? Denn hier hat es die ganze
letzte Woche geregnet.
Na ja, das Wetter war ziemlich . Aber wir hatten trotz-
dem eine schöne .
5. Das freut mich! Wie lange warst du ?
Zwei Wochen. Jetzt bin ich richtig gut .

2. Positiv oder negativ?

Lesen Sie die Aussagen: Sind sie positiv, neutral oder negativ? Kreuzen Sie
an!

positiv neutral negativ


1. So eine Pauschalreise ist über-
haupt nichts für mich.
2. Die Reise war der Hammer!
3. Es war ganz nett.
4. Das Hotel war furchtbar!
5. Es war unglaublich toll.
6. Der Urlaub war schon in Ordnung.
Deutsch perfekt PLUS LESEN  19

WIE VIEL HABEN SIE VERSTANDEN?

Deutsch 1. DJ Eulberg
perfekt
Seite 26 - 29
In der Prüfung Goethe Zertifikat B1, Lesen, Teil 1, sollen Sie entscheiden, ob Aus-
sagen richtig oder falsch sind. Üben Sie hier! Wählen Sie: Sind die Aussagen
richtig oder falsch? Kreuzen Sie an!

richtig falsch
1. Dominik Eulberg ist Vogelexperte.
2. Er hat ein Musikstudio im Keller seines Hauses.
3. Schon als Kind war er viel draußen in der Natur.
4. Er studierte dann Biologie in Bonn.
5. Sein Label hat den Namen eines Vogels.

2. Öko-DJ

Lesen Sie den Text noch einmal. Was ist richtig: A, B oder C? Kreuzen Sie
an!

1. DJ Eulberg lebt … 4. Eulberg …


A in Wien. A hat kein Instrument gelernt.
B in Berlin. B spielt viele Instrumente.
C im Westerwald. C kann Gitarre spielen.

2. Seit … lebt er von der Arbeit als DJ. 5. Der DJ findet den Mauersegler
A 2003 toll, weil …
Foto: Gallinago_media/Shutterstock.com

B 41 Jahren A der Vogel zum Beispiel in der


C er 14 Jahre alt ist, Luft schläft.
B er ein Symbol der deutschen
3. Sein Haus … Techno-DJs ist.
A hat keinen Strom. C dieser Vogel so schön aussieht.
B ist immer voller Fans.
C liegt in der Nähe eines Sees.
20  DEUTSCH IM ALLTAG Deutsch perfekt PLUS

EBEN!

1. Adjektiv, Adverb oder Partikel? Deutsch


perfekt
Seite 49
Welche Funktion hat eben in diesen Sätzen? Kreuzen Sie an!

Adjektiv Adverb Partikel


1. Wenn du den Kugelschreiber
nicht finden kannst, dann nimm
eben diesen Bleistift!

2. Ich finde das auch sehr unhöflich.


– Eben!

3. Die Landschaft um München


herum ist sehr eben.

4. Sie ist eben erst in Berlin gelandet.

5. Da kann man nichts machen. Das


ist eben so.

6. Der Tisch steht leider nicht gut,


weil der Fußboden nicht eben ist.

7. Wusstest du das? – Eben nicht!

2. Satzbau

Wo steht eben im Satz? Ergänzen Sie an der richtigen Position!

1. Das ist schade, aber das ist so .

2. Mein Computer steht nicht gut, weil mein Schreibtisch nicht


steht .

3. Kannst du mal kommen?


Foto: chictype/iStock.com

4. Wenn dir das Blau nicht gefällt, dann nimm das Hemd
in Grün.

5. Du findest das nicht gut? , ich auch nicht .


Deutsch perfekt PLUS TEST  21

WAS HABEN SIE GELERNT?

Haben Sie alle Übungen in diesem Heft gemacht? Testen Sie jetzt, wie viel Sie
gelernt haben! Kreuzen Sie die richtige Lösung an! Viel Erfolg!

1. Wer länger in der 2. Herr Mommsen, 3. Frank liegt auf sei-


Sonne ist, sollte sich gut, dass ich hier nem am Strand.
mit eincremen. treffe. Ich suche Frau A Badetuch
A Sonnenbrand Krahn. Haben B Windschutz
B Sonnenschirm gesehen? C Luftmatratze
C Sonnencreme A Sie … Sie … sie
B sie … Sie … sie
C Sie … sie … Sie

4. Unser Urlaub war so 6. Hast du das ge- 8. Also den Film kann
toll! Der war wirklich wusst? ! ich wirklich sehr
der ! A Eben empfehlen.
A Hammer B Eben nicht A dich
B unglaublich C Eben so B dir
C in Ordnung
7. Dein Bruder ist 9. Mist, jetzt muss ich
immer noch nicht zu meinen Flug . Ich
5. Kennst du Klaas? Hause? Es ist schon bekomme doch erst
Das ist . Wir se- nach 24 Uhr. Dem für Freitag Urlaub
hen uns einmal pro muss ich wohl mal und nicht schon für
Jahr beim Klassen- ! Donnerstag.
treffen. A die Meinung A umsteigen
A mein Freund geigen B umsetzen
B ein Freund von B die erste Geige C umbuchen
mir spielen
C den Himmel vol-
ler Geigen hängen

10. Die größten deut- 11. Das hast du schon 12. Ich muss , dass
schen National- so oft gesagt. Immer ich mich das auch
parks liegen . die schon gefragt habe.
A in den Alpen . A verstehen
B in und an Nord- A alte Leier B zugeben
und Ostsee B große Glocke C nachdenken
C im Bayerischen C anderen Saiten
Wald
22 LÖSUNGEN Deutsch perfekt PLUS

Wörter lernen 4 7. 1A 2A 3B 2. 1. verstehe, nachdenken


8. 1D 2A 3C 4B 2. zugeben, gedacht, habe
1. 1. Sonnencreme, 3. gemacht, ist
Sonnenbrand Grammatik10 3. 1C 2A 3D 4B
2. Windschutz, Sand 4. 1. Punkt, berücksichtigt
3. Luftmatratze, Badetuch 1. 1. Ihnen, einen, Den, meiner 2. Sache
4. Badehose, Wellen 2. Ihnen, diesen, den 3. Idee, Hinweis,
5. Surfbrett 3. ihn, Ihnen, Diesen, Ihnen, nachdenken
2. 1. baut Ihrer, mir, den
2. liegt, liest 2. 2. … ich gebe sie euch. Land und Leute 14
3. schnorcheln 3. … ich schenke sie ihm.
4. eincremen 4. … wir zeigen sie dir. 1. 1. 16
5. duscht 5. … ich empfehle es dir. 2. eine Million
6. abtrocknen 6. … wir glauben es dir. 3. von Nord- und Ostsee
3. 1. mir, den 4. 1970
Orthografie5 2. dir, mir 5. Schleswig-Holstein
3. mir, dir, einen 6. nutzen
1. 1. Sie, Ihnen, Ihnen 4. sie, mir 2. 1. Jasmund
2. Ihrer, sie, sie, Sie, ihr 5. ein, kein 2. Bayerischer Wald
3. Ihre, sie, Sie, sie, sie 4. 1. Akkusativ (ihn), 3. Berchtesgaden
4. Ihnen, Ihnen, Ihren Akkusativ (einen Idioten) 4. Niedersächsisches
2. 1. Sie, Sie, sie 2. Dativ (mir) Wattenmeer
2. Sie, sie, Ihnen 3. Akkusativ (dieses Thema) 5. Sächsische Schweiz
3. Ihre, sie, Sie, sie 4. Nominativ (Pilotin) 6. Eifel
5. Dativ (meiner Schwester)
In Bildern sprechen 6 6. Dativ (uns), Akkusativ Hörverstehen15
(die Waschmaschine)
1. 1B 2A 3D 4C 7. Dativ (der neuen 1. 1H 2B 3A 4F 5G
2. 1. hält … eine Standpauke Kollegin), Akkusativ (das 2. richtig: 1, 3, 4
2. mit Pauken und Computerprogramm) falsch: 2, 5
Trompeten 8. Akkusativ (den Manager),
3. auf die Pauke hauen Genitiv (der Korruption) Keine Fehler mehr 16
4. Paukenschlag
3. 1. angeben Deutsch im Beruf 12 1. 1C 2D 3E 4B 5A
2. komme 2. 1. ein Freund von mir
3. gebracht 1. vorsichtig: Sind Sie wirklich 2. deinen Freund
4. reden davon überzeugt …?; Ehrlich 3. ihr Freund
4. 1B 2D 3A 4C gesagt frage ich mich …; 4. ein Freund von mir
5. 1B 2D 3C 4A Finden Sie nicht, dass …? 5. ihrem Freund
6. 1. die Meinung gegeigt 6. ein Freund von dir
2. die erste Geige spielen deutlich: Ich habe doch
3. die zweite Geige spielt erhebliche Zweifel …; Ich
4. Der Himmel hängt voller halte nichts von …; Ihr
Geigen Konzept scheint mir …
Deutsch perfekt PLUS LÖSUNGEN  23

Wörter formen 17 Schreiben – Sprechen – Deutsch im Alltag 20


Verstehen18
1. 1. umbuchen 1. Adjektiv: 3, 6
2. umschulen 1. 1. Urlaub Adverb: 4
3. umsetzen 2. denn Partikel: 1, 2, 5, 7
4. umtauschen 3. schön, wirklich 2. 1. … aber das ist eben so.
5. umsteigen 4. Glück, durchwachsen, 2. … weil mein Schreibtisch
6. umbauen Zeit nicht eben steht.
2. 1. umarbeiten 5. unterwegs, erholt 3. Kannst du mal eben
2. arbeiten 2. positiv: 2, 5 kommen?
3. Denkst neutral: 3, 6 4. … dann nimm das Hemd
4. umdenken negativ: 1, 4 eben in Grün.
5. ziehe 5. Eben, ich auch nicht.
6. umgezogen Lesen19
Test 21
1. richtig: 1, 3, 5
falsch: 2, 4 1C 2A 3A 4A 5B 6B 7A 8B
2. 1C 2A 3C 4A 5A 9C 10B 11A 12B

IMPRESSUM LEITER WERBEVERMARKTUNG © 2019 Spotlight Verlag, auch für alle genannten
Áki Hardarson (DIE ZEIT, V. i. s. d. P.) Autoren und Mitarbeiter
HERAUSGEBER Jan Henrik Groß DRUCK MedienSchiff Bruno, 22113 Hamburg, Der Spotlight Verlag ist ein Tochterunternehmen der
CHEFREDAKTEUR Jörg Walser (V. i. s. d. P.) www.msbruno.de Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH.
ART DIRECTOR Michael Scheufler
AUTORIN Anne Wichmann VERLAG UND REDAKTION Einzelverkaufspreis Deutschland: € 5,50.
REDAKTION Barbara Duckstein, Julian Großherr, Spotlight Verlag GmbH Weitere Exemplare von Deutsch perfekt Plus können
Katharina Heydenreich, Nadine Miller, Cornelia Postanschrift: Kundenservice, 20080 Hamburg bestellt werden unter:
Osterbrauck (frei) Hausanschrift: Kistlerhofstr. 172, 81379 München abo@spotlight-verlag.de
BILDREDAKTION Sarah Gough, Judith Rothenbusch Tel. +49 (0)89 / 12 14 07 10
GESTALTUNG Nerina Wilter (frei) Fax +49 (0)89 / 12 14 07 11 CPPAP-Nr. 1019 U 88497
www.spotlight-verlag.de
D E U T SC H I M PA K E T.
14 Zeitschriften + Übungsheft und Audiotrainer

N UR

19,90 €
J E PA K E T

I H R E VO R T E I L E :

Für bestehende Abonnenten Für Sie zur Wahl: als P R I N T- Deutsch in allen Varianten:
auch als UP GR AD E erhältlich OD ER DIGI TAL AU S G A BE LE SE N , HÖR E N , Ü BE N

→D EU T SC H- P ER FEK T.C O M / PA K E T
JETZT GLEICH ONLINE BESTELLEN UNTER:

Oder telefonisch +49 (0) 89/121 407 10 mit der Bestell-Nr.:


Print 1665269 | Digital 1667310