Sie sind auf Seite 1von 107

Deutsche Grammatik

o Privatlizenz o
Die Dateien dürfen ausschließlich zur privaten Nutzung ausgedruckt und verwendet werden .
Eine Weitergabe an Dritte (egal ob als Datei oder als Ausdruck) ist ausdrücklich untersagt.

© Lingo4you GbR
Mario Müller, Heike Pahlow

www. lingo4u.de
deutsch .I ingo4u.de

E-Mail: contact@lingo4u.de

Autor
Heike Pahlow

Letzte Änderung: 30. Januar 2010

Umschlagfoto: © OHRAUGE- Fotolia.com


INHALT
Zeitformen .............................................................................................................................................................................6
Präsens (Gegenwart) .............................................................................. ............................................................................................................................................... 6
Perfekt (vollendete Gegenwart) ........................................................................................................................................................................................................ 8
Präteritum (Imperfekt, Vergangenheit) ....................................................................................................................................................................................... 10
Plusquamperfekt (Vorvergangenheit) ......................................................................................................................................................................................... 12
Futur I (Zukunft) ................................................................................................................................................................................................................................... 14
Futur II (vollendete Zukunft) ............................................................................................................................................................................................................ 16
Sein I Haben bei Perfekt und Plusquamperfekt .......................................................................................................................... ............................................. 18
Abschlusstest Zeiten ............ ............................................................................................................................................................................................................... 20

Verben ..................................................................................................................................................................................22
Modalverben ......................................................................................................................................................................................................................................... 22
Reflexive Verben ................................................................................................................................................................................................................................... 24
Trennbare I NichtTrennbare Verben ............................................................................................................................................................................................ 26
Imperativ ................................................................................................................................................................................................................................................. 28
Passiv ........................................................................................................................................................................................................................................................ 30
Konjunktiv .............................................................................................................................................................................................................................................. 32
Abschlusstest Verben ......................................................................................................................................................................................................................... 34

Adjektive (Bildung und Steigerung) ...............................................................................................................................36


Abschlusstest Adjektive .................................................................................................................................................................................................................... 38

Nomen ..................................................................................................................................................................................40
Genus ....................................................................................................................................................................................................................................................... 40
Artikel ....................................................................................................................................................................................................................................................... 42
Plural ................................................................................_......................................................................................................................................................................... 44
Abschlusstest- Nomen ..................................................................................................................................................................................................................... 46

Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln .......................................................................................................48


Nominativ ............................................................................................................................................................................................................................................... 48
Akkusativ ..................................... ........................................................................................................................................................................................................... 50
Dativ ......................................................................................................................................................................................................................................................... 52
Akkusativ oder Dativ .......................................................................................................................................................................................................................... 54
Genitiv ...................................................................................................................................................................................................................................................... 56
Abschlusstest Deklination ................................................................................................................................................................................................................ 58

Pronomen und Possessivartikel ......................................................................................................................................60


Nominativ ............................................................................................................................................................................................................................................... 60
Akkusativ ................................................................................................................................................................................................................................................ 62
Dativ .... ..................................................................................................................................................................................................................................................... 64
Genitiv.............................. ........................................................................................................................................................................................................................ 56
Abschlusstest Pronomen .................................................................................................................................................................................................................. 68

Satzbau .................................................................................................................................................................................70
Wortstellung im Satz ..........................................................,............................................................................................................................................................... 70
Relativsätze ............................................................................................................................................................................................................................................ 72
Konditionalsätze .................................................................................................................................................................................................................................. 74
Abschlusstest- Satzbau .................................................................................................................................................................................................................... 76

Übersichten ......................................................................................................................................................................... 78
Zeitformen ............................................................................................................................................................................................................................................. 78
Liste der starken und gemischten Verben .................................................................................................................................................................................. 79
Deklination von Nomen und Adjektiven .................................................................................................................................................................................... 82
Deklination -Artikel ........................................................................................................................................................................................................................... 83
Deklination- Adjektivendungen ................................................................................................................................................................................................... 83
Deklination- Possessivartikel I Possessivpronomen ............................................................................................................................................................. 83
Präpositionen mit Akkusativ, Dativ und Genitiv ....................................................................................................................................................................... 84
Konjunktionen und Satzbau ............................................................................................................................................................................................................ 85

Glossar ..................................................................................................................................................................................86

Lösungen .............................................................................................................................................................................92
Zeitformen

ZEITFORMEN

PRÄSENS (GEGENWART)

Man entfernt die Endung-en und hängt Die Verben sein und haben sind unregelmäßig:
folgende Endungen an:
1. Person Singular ich lerng 1. Person Singular ich bin habe
2. Person Singular du lernst 2. Person Singular du bist hast
3. Person Singular er/sie/es lern1 3. Person Singular er/sie/es ist hat
1. Person Plural wir lernen 1. Person Plural wir sind haben
2. Person Plural ihr lern1 2. Person Plural ihr seid habt
3. Person Plural sie lernen 3. Person Plural sie sind haben
Höflichkeitsform Sie lernen Höflichkeitsform Sie sind haben

BILDUNG

Besonderheiten bei der Bildung

• Endet derWartstamm auf!Ld wird in der 2. I 3. Person Singular sowie in der 2. Person Plural
ein g vor die Endung gesetzt.
Beispiel: warten- du wartgst, er wartgt, ihr wartgt
• Endet der Wortstamm auf s/ß/z, wird in der 2. Person Singular nur 1 angehängt.
Beispiel: tanzen -du tanzt
• Bei einigen starken Verben ändert sich der Wortstamm. (siehe Liste der unregelmäßigen Verben)
Beispiel: lesen- ich lese, du liest, er liest, wir lesen, ihr lest, sie lesen

VERWENDUNG

• Zustände und Fakten in der Gegenwart


Beispiel: Bern ist die Hauptstadt der Schweiz.
• Handlungen in der Gegenwart, die einmalig, mehrmals oder nie stattfinden
Beispiel: Sebastian geht heute I jeden Donnerstag I nie ins Kino.
• Handlungen in der Gegenwart, die gleichzeitig oder nacheinander stattfinden
Beispiel: Während Sue Hausaufgaben macht, liest Luise. Danach gehen sie einkaufen.
• Handlungen in der Zukunft, die festgelegt oder vereinbart sind
Beispiel: Der Film beginnt um 20.15 Uhr. I Wir gehen morgen in die Oper.
• Erzählmodus für Gegenwart und Zukunft
Beispiel: Wir fahren zuerst nach Berlin. Dort besichtigen wir einige Museen. Anschließend ...

6 www.lingo4u .de
Zeitformen
ÜBUNGEN- PRÄSENS

(Lösungen "Präsens" Seite 92)

Al) Konjugiere folgende Verben im Präsens.

gehen lachen schreiben hören zeigen


ich ich ich ich ich
du du du du du
er er er er er
wir wir wir wir wir
ihr ihr ihr ihr ihr
sie sie sie sie sie

A2) Konjugiere folgende Verben im Präsens. Beachte die Besonderheiten.

grüßen baden Ia ufen reisen sprechen

ich ich ich ich ich


du du du du du
er er er er er
wir wir wir wir wir
ihr ihr ihr ihr ihr
sie sie sie sie sie

A3) Berlin- Setze die Verben im Präsens ein.

Berlin (sein) - - - - - - - - - - die größte Stadt in Deutschland und die zweitgrößte Stadt in der EU.
Die Stadt (haben) ungefähr 3,4 Millionen Einwohner.

Viele Touristen aus dem Inland und dem Ausland (besuchen) - - - - - - - - - - - - - - - Berlin
jedes Jahr. Es (geben) __________ viele Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel das Brandenburger Tor,
den Fernsehturm sowie viele interessante Museen.

Wenn du in Berlin (sein) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __, (fahren) - - - - - - - - - - - du am besten


mit der S-Bahn. So (kommen) _ _ _ _ _ _ _ __ _ __ du am schnellsten von einer Sehenswürdigkeit

zur nächsten. Ich (empfehlen) dir auch eine Stadtrundfahrt - dabei


(erfahren) du viel über die interessante Geschichte der Stadt.

Seit der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 (sein) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ Berlin die Hauptstadt

von ganz Deutschland. Seit 1999 (befinden) sich in Berlin auch


der Sitz von Parlament und Regierung.

www.lingo4u.de 7
Zeitformen

PERFEKT {VOLLENDETE GEGENWART)

BILDUNG

Man nimmt die Präsens-Formen von sein/haben und das Partizip II.

sein haben Sein oder Haben


ich bin ich habe
• Verben der Bewegung verwenden normalerweise sein.
du bist du hast Beispiel: ich bin gegangen, ihr seid gerannt
er/sie/es ist er/sie/es hat
• alle anderen Verben verwenden normalerweise haben .
wir sind wir haben Beispiel: ich habe gegessen, ihr habt gewartet
ihr seid ihr habt
(siehe auch sein/haben, Seite 18)
sie sind sie haben

Partizip II

schwache I gemischte Verben starke Verben


ge ... t ge ... en
~lernt ~sehen

Besonderheiten bei der Bildung

• viele starke und gemischte Verben ändern im Partizip II den Stamm


(siehe Liste der unregelmäßigen Verben)
Beispiel: gehen - geggngen, bringen -gebracht
• endet der Stamm auf d/t, wird bei schwachen/gemischten Verbenetangehängt
Beispiel: warten- gewartet
• Verben mit der Endung -ieren bilden das Perfekt ohne ge-
Beispiel: studieren - ich habe studiert
• nicht trennbare Verben bilden das Perfekt o hne ge- (siehe trennbare I nicht trennbare Verben, Seite 26)
Beispiel: verstehen- ich habe verstanden
• bei trennbaren Verben steht ge-hinter dem Präfix (siehe Seite 26)
Beispiel: ankommen- ich bin an~kommen

VERWENDUNG

• abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit


Beispiel: Wir haben (gestern) ein Haus gekauft.
• Ergebnis oder Folge der Handlung steht im Vordergrund
Beispiel: Ich habe schlecht gesch lafen . (Ergebnis/Folge: ich bin jetzt müde)

8 www.lingo4u.d e
Zeitformen
ÜBUNGEN - PERFEKT
(Lösungen "Perfekt" Seite 92)

A1) Schreibe das Partizip II für folgende schwache Verben.

kaufen kochen

antworten fragen

suchen lernen

warten zeigen

A2) Schreibe das Partizip II für folgende starke Verben.

finden schlafen

essen denken

bleiben nehmen

sehen helfen

A3) Verwendet man folgende Verben mit sein oder haben? Schreibe das Partizip II in die richtige Spalte.

sein haben sein haben


gehen sitzen
tanzen hören
schlafen sagen
essen bleiben
fliegen kommen

A4) Bilde Sätze im Perfekt.

1. Anita I lesen I ein B u c h - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -- - - - - - - -


2. ihr I tanzen I viel _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ __ _

3. ich I schlafen I nicht _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ __

4. Frank I fahren I in den Urlaub - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - -

5. Karin I bleiben I zu Hause - - - - - -- - - - - -- - - - - - - - - - - - - - --


6.wir/haben/vie1Spaß _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

7. er /finden I deinen Ring _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

8. ich/tele~nieren/m~Rita _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _

9.du/hören/es _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ ____

10. ich I glauben I nicht I es - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - -

www.lingo4u.de 9
Zeitformen

PRÄTERITUM (IMPERFEKT, VERGANGENHEIT)

BILDUNG
Man hängt an den Wortstamm folgende Endungen an: Besonders wichtig sind die Verben sein/haben:
schwache/ sein haben
starke Verben
gemischte Verben ich war ich hatte
ich lernte ich sah du warst du hattest
du lerntest du sahst er/sie/es war er/sie/es hatte
er/es/sie lernte er/sie/es sah wir waren wir hatten
wir lernten wir sahen ihr wart ihr hattet
ihr lerntet ihr saht sie waren sie hatten
sie lernten sie sahen

Besonderheiten bei der Bildung

• viele starke und gemischte Verben ändern im Präteritum den Stamm


(siehe Liste der unregelmäßigen Verben)
Beispiel: gehen - glng, bringen - brachte

VERWENDUNG

• Zustand oder abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit


Beispiel: Sie sprachen deutsch.
• oft austauschbar mit Perfekt (Perfekt wird in der Umgangssprache bevorzugt)
Beispiel: Sie sprachen deutsch.- Sie haben deutsch gesprochen.
• Präteritum wird vor allem verwendet in Erzählungen und Berichten (Erzählmodus)
Beispiel: Es war einmal ein kleines Mädchen. Das lebte im Wald ....

TIPP:

Du musst nur für sein, haben und die Modalverben alle Formen lernen. Bei
allen anderen Verben werden fast nur die Formen der 1. und 3. Person im
Präteritum verwendet.

10 www.lingo4u.de
Zeitformen

ÜBUNGEN- PRÄTERITUM

(Lösungen "Präteritum" Seite 92)

A1) Konjugiere folgende schwache Verben im Präteritum.

sagen wohnen suchen fragen zeigen


ich ich ich ich ich

du du du du du

er er er er er

wir wir wir wir wir

ihr ihr ihr ihr ihr

sie sie sie sie sie

A2) Konjugiere folgende starke und gemischte Verben im Präteritum.

gehen trinken denken haben rennen


ich ich ich ich ich

du du du du du

er er er er er

wir wir wir wir wir

ihr ihr ihr ihr ihr

sie sie sie sie sie

A3) Setze die Verben im Präteritum ein.

Die Bremer Stadtmusikanten


Es (sein) _ _ _ _ _ _ _ _ einmal ein alter Esel. Er (wollen) _ __ _ _ _ _ _ _ _ nach Bremen gehen,

um Musikant zu werden. Ein Hund, eine Katze und ein Hahn (begleiten) - - - - - - - - - - - -- - ihn.

Am Abend (suchen) - - - - - - - - - die Tiere eine Unterkunft. Sie (entdecken) _ __ _ _ _ _ _ __

ein Haus, (schauen) durch das Fenster und (beginnen) _ _ _ _ __ _ _ _ __

zu singen. Die Räuber, die in diesem Haus (wohnen) _ _ _ _ _ _ _ _ _, (bekommen) _ _ _ _ _ _ _ __

einen Schreck und (laufen) _ _ _ _ __ _ _ _ _ davon. Die Tiere (beschließen)

für immer in diesem Haus zu bleiben.

Als die Räuber nachts wieder zum Haus (kommen) _ _ _ _ _ _ _ __ __, (machen) _ _ _ _ __ __

die Tiere einen schrecklichen Lärm. Die Räuber (flüchten) _ _ _ _ __ _ __ _ _ _ _ _ _ endgültig und

die Tiere (haben) _ _ _ __ _ _ _ ein neues Zuhause.

www.lingo4u.de 11
Zeitformen

PLUSQUAMPERFEKT (VORVERGANGENHEIT)

BILDUNG

Man braucht die Präteritum-Formen von sein/haben und das Partizip II.

sein haben Sein oder Haben


ich war ich hatte
• Verben der Bewegung verwenden normalerweise sein.
du warst du hattest Beispiel: ich bin gegangen, ihr seid gerannt
er/sie/es war er/sie/es hatte
• alle anderen Verben verwenden normalerweise haben.
wir waren wir hatten Beispiel: ich habe gegessen, ihr habt gewartet
ihr wart ihr hattet
(siehe auch sein/haben, Seite 18)
sie waren sie hatten

Partizip II

schwache I gemischte Verben starke Verben


ge ... t ge ... en
~lern1 ~sehen

Besonderheiten bei der Bildung

• viele starke und gemischte Verben ändern im Partizip II den Stamm


(siehe Liste der unregelmäßigen Verben)
Beispiel: gehen - geggngen, bringen -gebracht
• endet der Stamm auf d/t, wird bei schwachen/gemischten Verbenetangehängt
Beispiel: warten- gewartet
• Verben mit der Endung -ieren bilden die Perfektform ohne~
Beispiel: studieren - ich hatte studiert

VERWENDUNG

• Handlung vor einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit


Beispiel: Er bekam das Zimmer, denn er hatte reserviert.

12 www.lingo4u.de
Zeitformen

ÜBUNGEN - PLUSQUAMPERFEKT
(Lösungen "Plusquamperfekt" Seite 93)

A1) Schreibe das Partizip II für folgende schwache Verben.

arbeiten mieten

holen studieren

reden putzen

zählen glauben

A2) Schreibe das Partizip II für folgende starke Verben.

sprechen schreiben

trinken treffen

fliegen schließen

waschen liegen

A3) Verwendet man folgende Verben mit sein oder haben? Schreibe das Partizip II in die richtige Spalte.

sein haben sein haben


wohnen springen
buchen gießen
fahren umsteigen
rennen singen
lachen fallen

A4) Setze die Verben im Plusquamperfekt ein.

1. Sie unterhielten sich über den Film, den sie (sehen)-- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2. Der Lehrer korrigierte den Test, den der Schüler (schreiben) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

3. Du warst sehr müde, weil du 10 Kilometer (rennen)---- - - - - - - - - - - - - - - - - -

4. Nach 10 Minuten fiel ihm ein, dass er etwas (vergessen) _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

5. Nachdem wir ( f r ü h s t ü c k e n ) - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - ' gingen wir aus dem Haus.

6. Wir bewunderten das Bild, das Anja (malen) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

7. Sie sammelte die Blätter, die vom Baum (fallen) - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - -

8. Da ich den Bus (verpassen) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___, kam ich 20 Minuten zu spät.

9. Am Bahnhof erfuhren wir, dass der Zug schon (abfahren) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

10. Er suchte den Schlüssel, den er (verlieren) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

www.lingo4u.de 13
Zeitformen

FUTUR I (ZUKUNFT)

BILDUNG

Man braucht die finite Form von werden, sowie die Grundform des Vollverbs.

1. Person Singular ich werde

2. Person Singular du wirst


gehen
3. Person Singular er/sie/es wird
lesen
1. Person Plural wir werden
sehen
2. Person Plural ihr werdet
gewinnen
3. Person Plural sie werden
Höflichkeitsform Sie werden

VERWENDUNG
• Absicht für die Zukunft
Beispiel: Nächstes Jahr werde ich Urlaub in Deutschland machen.
• Vermutung, Hoffnung für die Zukunft
Beispiel: Er wird schon schlafen, wenn wir nach Hause kommen.
• Vermutung für die Gegenwart
Beispiel: Er wird schon schlafen.

Beachte:
Vermutungen werden oft verstärkt durch Wörter wie: wohl, sicher, bestimmt
Beispiel: Er wird wohl schon schlafen.

14 www.lingo4u.de
Zeitformen
ÜBUNGEN- FUTUR I
(Lösungen "Futur I" Seite 93)

A1) Absicht, Hoffnung, Vermutung für die Zukunft- bilde Sätze im Futur I.

1. Sandra I waschen I die Wäsche _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __


2.wirlverpassenlden Bus _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

3.sie~~lve~~henl~-----------------------------
4. ihr I kennen lernen I Herrn Meier _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
5. wir I ankommen I gegen 19 Uhr _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

6. unsere Mannschaft I gewinnen - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - -- -


7. ich I vergessen I dich I n i e - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - -
8.erlsagenlnichtles _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

A2) Vermutung für die Gegenwart- bilde Sätze im Futur I.

1. Karl I fernsehen - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
2. MartinI sein I zu Hause _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
3.dulhaben1Hunger _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

4. ihr I sein I müde - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


5. Sabine I kennen I ihn _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
6.dieseHoselpassenldir _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
Z Berndlwartenlaufuns _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

8. sie (sg) I abholen I ihren B r u d e r - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

A3) Vermutungen mit wohl- bilde Sätze im Futur I mit wohl.

1. Wo ist Steffen?- (in seinem Zimmer) - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - -


2. Warum kommt Jana nicht mit?- (lernen) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

3. Was macht Theresa?- (Hausaufgaben) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


4.WiegehtesAnnett?-~uO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ __ __ _ _ _ _ _ _ ___

5. Wo ist Stefan?- (arbeiten)--- - - - -- -- -- - - - - - - - - - - - - - - - - -


6. Wie kommt John nach Deutschland?- (fliegen) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
7. Was macht Mario? - (sitzen I am Computer) _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

8. Was trinkt Sylvia?- (einen Saft) - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

www.lingo4u.de 15
Zeitformen

FUTUR II (VOLLENDETE ZUKUNFT)


Perfektform des Vollverbs
BILDUNG
schwache I gemischte starke Verben
Man braucht die finite Form von werden, Verben
das Partizip II und die Hilfsverben sein/haben. ge ... t ge ... en
~lern1 ~sehen

Sein oder Haben


ich werde
• Verben der Bewegung verwenden normalerweise sein.
du wirst
Beispiel: ich bin gegangen, ihr seid gerannt
er/es/sie wird
• alle anderen Verben verwenden normalerweise haben.
wir werden Beispiel: ich habe gegessen, ihr habt gewartet
ihr werdet (siehe auch sein/haben, Seite 18)
sie werden

Besonderheiten bei der Bildung

• viele starke und gemischte Verben ändern im Partizip II den Stamm


(siehe Liste der unregelmäßigen Verben)
Beispiel: gehen - ge9.Q.D_gen, bringen -g ebracht
• endet der Stamm auf d/t, wird bei schwachen/gemischten Verbenetangehängt
Beispiel: warten- gewartet
• Verben mit der Endung -ieren bilden die Perfektform ohne~
Beispiel: studieren - ich habe studiert

VERWENDUNG
• Vermutung, dass etwas bereits abgeschlossen ist (oft mit schon)
Beispiel: Er wird schon angekommen sein.
• Vermutung, dass etwas bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft abgeschlossen ist
Beispiel: Ich werde den Bericht bis morgen Abend geschrieben haben.

16 www.lingo4u.de
Zeitformen
ÜBUNGEN -FUTUR II
(Lösungen "Futur II" Seite 93)

Al) Vermutung überVergangenes-bilde Sätze im Futur II.

1. Karin I lernen I für ihre Prüfung - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - -

2. Lisa I buchen I den Flug I schon - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - -- - - - -


3.Aiexlgehenlschon _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

4. sie (pl) I essen I schon - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - -- - - -


S.erlputzenldieSchuhe ________ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

6.sie~/Jiverpa~enldenZug __________________ _ _ _ _ _ _ _ __ ~

~derZuglabfuhrenlschon _________ _ _ _ _ __ _ __ _ _ _ _ _ _ __ _ __

8.Gerdlausschla~nljetzt _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ __

9. Mutti I kochen I schon - -- -- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - -


10.01aflhörenlunslschon _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _

A2) Vermutung über Abgeschlossenes in der Zukunft- bilde Sätze im Futur 11.

1. bis morgen I ich I schreiben I den Aufsatz

2. bis Freitag I wir I liefern I die Ware

3. in einer Stunde I er I ankommen

4. bis heute Abend I ich I finden I die Eintrittskarten

5. in 10 Minuten I sie (sg) I dir I erzählen I alles

6. in 2 Tagen I er I überqueren I den Atlantik

7. bis Ende des Jahres I wir I verdoppeln I unseren Gewinn

8. bis Ende des Kurses I ich I lernen I viel Deutsch

www.lingo4u.de 17
Zeitformen

SEIN I HABEN BEl PERFEKT UND PLUSQUAMPERFEKT

BILDUNG
Die Zeitformen Perfekt und Plusquamperfekt werden mit der finiten Form von sein/haben gebildet.

Perfekt Plusquamperfekt
sein haben sein haben
Ich bin gegangen. Sie hat gegessen. Ich war gegangen. Sie hatte gegessen.
ich bin habe war hatte
du bist hast warst hattest
er/sie/es/man ist hat war hatte
wir sind haben waren hatten
ihr seid habt wart hattet
sie/Sie sind haben waren hatten

VERWENDUNG VON SEIN I HABEN

sein
• Verben der Bewegung (räumliche Veränderung): gehen, laufen, fahren, fallen, fliegen, kommen, reisen, stürzen
Beispiel: Er ist gelaufen.
• Zustandsänderung: aufwachen, einschlafen, gefrieren, tauen, sterben, zerfallen
Beispiel: Ich bin eingeschlafen.
• weitere Verben: bleiben, sein, werden
Beispiel: Wir sind zu Hause geblieben.

haben
Alle anderen Verben werden normalerweise mit haben gebildet.

18 www.lingo4u.de
Zeitformen
ÜBUNGEN -SEIN I HABEN

(Lösungen"Sein I Haben" Seite 93)

A1) Entscheide, ob du haben oder sein einsetzen musst. Bilde Sätze im D Perfekt D Plusquamperfekt
1. Ich nach Österreich gefahren.

2. Peter das Buch gelesen.

3. Wir unsere Hausaufgaben gemacht.

4. Das alte Haus zerfallen.

5. Karin und Felix sich im Urlaub gut erholt.

6. Das Wasser gefroren.

7. Der Zettel auf dem Boden gelegen.

8. Wir 10 km gelaufen.

9. Tante Käthe und Onkel Paul zu Besuch gekommen .

10. Bei der Disco ich viel getanzt.

A2) Bilde Sätze im D Perfekt D Plusquamperfekt


1. (Meine Brüder I sich streiten) - - - - - - - - - - - - -- - -- - - - -- - - - - - -

2. (Eivira /werden I Ärztin) - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - -

3. (Konstantin I kaufen I ein Buch) - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - -

4.Wk~hükr/h6~n/~ne~ --------------------------~
5.0ch!gehen/einkau~N _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ __ _ _ _ _ _ _ __ _ _ ____
6. Ohr !haben /Glück) _ _ _ _ _ __ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

7. (die Schneemänner /tauen) - - - - - - - - - - -- - - - -- - - - - -- - - - - -


8. (Warum I du/ lachen) - - - - - -- - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -
9. (Wohin! ihr I reisen) - -- - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - -

10. (Wann I du I aufwachen) - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - -

A3) Trennbare I nicht trennbare Verben: Bilde Sätze im DPerfekt DPlusquamperfekt


1. Der Bus abgefahren. I Er die Frau angefahren.

2.1ch ein Geschenk bekommen. I Der Zug gerade angekommen.

3. Wir uns verlaufen. I Die Zeit abgelaufen.

4. Die Sonne aufgegangen. I Du kein Verbrechen begangen.

5. Ihr die Stadt überflogen. I Wir zurückgeflogen.

www.lingo4u.de 19
Zeitformen

ABSCHLUSSTEST ZEITEN
(Lösungen "Abschlusstest Zeiten" Seite 94)

A) Bestimme die Verben (Infinitiv, Zeitform, Singular oder Plural). Der erste Satz ist als Beispiel
vorgegeben.

Infinitiv Zeitform S i n gu I a r I P I u r a I

1. Die Frau öffnete das Fenster. öffnen Präteritum Singular

2. Bald werde ich in die Schweiz fahren.

3. Die Brüder hatten im Garten gesgielt.

4. Das Mädchen isst die Suppe.

5. Im Stall standen zwei Pferde.

6. Die Männer sind weit gereist.

7. Ihr glaubt mir nicht.

8. Der kleine Junge war traurig.

9. Wir haben auf euch gewa rtet.

10. Tom und Karla waren schon gegangen.

11. Christoph hat viel Zeit.

B) Schreibe folgende Sätze in der angegebenen Zeitform.

1. ich I lesen I das Buch- Perfekt: _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ __ _ _ _ _ _ _ _ __ _

2. Sabine I stehen I an der Ecke- Präsens: - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -


3. Martin I schreiben I den Brief- Präteritum:
- - - -- - - - - - - - - - -- -------
4. ihr I bestehen I die Prüfung - Futur 1: - - - - - - - - - - - - - - -- - -- - - - - -

5. er I haben I Kopfschmerzen- Plusquamperfekt: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

6. die Kinder I fahren I ins Ferienlager- Perfekt: - - - - - - - - -- - - - - - - - - -- -

7. ich I zeigen I Ihnen den Weg- Futur 1: - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


8. mein Vater I sein I krank- Präteritum: _ _ __ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

9. die Mutter I sprechen I mit dem Lehrer- Präsens: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


10. der Fahrstuhl I sein I kaputt- Futur II: _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _

20 www.lingo4u.de
Zeitformen
C) Bilde aus dem unterstrichenen Satzteil einen neuen Satz. Verwende die Zeitform des ersten Satzteils.
Der erste Satz ist als Beispiel vorgegeben.

Beispiel: Sie wird nach Hause kommen, um dir zu helfen.- (Zeitform erster Satzteil: ____f,,_,u"_,t'""'u'-'-r_,_l_ _ __
---+ Sie wird dir helfen.

1. Er war im Kino, um einen Film zu sehen.- (Zeitform erster Satzteil: - - - - - - - - -- - -- - - '

---+ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

2. Ich lerne, um den Test zu bestehen.- (Zeitform erster Satzteil:--------- - - -- - - -----'

---+ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

3. Karin hat geschrieben, um mir Fotos zu schicken.- (Zeitform erster Satzteil: ______ _ _ _ _ _ _---'

---+ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

4. Fred ist in Berlin, um einen Sprachkurs zu machen.- (Zeitform erster Satzteil:- - - - - - - - - - - '

---+ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

5. Sie joggten, um fit zu sein.- (Zeitform erster Satzteil: _ _ __ _ __ _ _ __ _ _ __ _ __ _ _,

---+ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

6. Wir arbeiten, um Geld zu verdienen.- (Zeitform erster Satzteil: - - - - - - - -- -- - - - ---'

---+ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

7. Sie wird in ihrem Zimmer sein, um zu schlafen.- (Zeitform erster Satzteil: - - - - - - - - - - - - - - '

---+ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

8. Wir sind gerannt, um den Bus nicht zu verpassen.- (Zeitform erster Satzteil: - - - - - - - - - - - - '

---+ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ __ __

9. Er wird beim Bäcker gewesen sein, um Brot zu holen.- (Zeitform erster Satzteil: - - - - - - - - - - - - '

---+ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ___

10. Sie waren gekommen, um uns zu besuchen.- (Zeitform erster Satzteil: - - - - - - - - - - - - - - - '

---+ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

www.lingo4u.de 21
Verben

VERB EN

MODALVERBEN
BILDUNG
müssen können dürfen sollen wollen mögen* möchten**
Präsens
ich muss kann darf soll will mag möchte
du musst kannst darfst sollst willst magst möchtest
er muss kann darf soll will mag möchte
wir müssen können dürfen sollen wollen mögen möchten
ihr müsst könnt dürft sollt wollt mögt möchtet
sie müssen können dürfen sollen wollen mögen möchten
Präteritum
ich musste konnte durfte sollte wollte mochte wollte
du musstest konntest durftest solltest wolltest mochtest wolltest
er musste konnte durfte sollte wollte mochte wollte
wir mussten konnten durften sollten wollten mochten wollten
ihr musstet konntet durftet solltet wolltet mochtet wolltet
sie mussten konnten durften sollten wollten mochten wollten
Partizip II
gemusst gekonnt gedurft gesollt gewollt gemocht gewollt
Konjunktiv II
müsste könnte dürfte sollte wollte möchte
* mögen wird heute meist ohne Vollverb verwendet- ich mag dich

** möchten ist eigentlich Konjunktiv II von mögen, wird heute aber im Präsens als eigenständiges Modalverb
verwendet (für die Vergangenheitsformen nehmen wir wollen).

VERWENDUNG
• Modalverben modifizieren ein Verb. Sie werden mit dem Infinitiv des Vollverbs verwendet.
Beispiel: Du musst leise sein.
• Im Präsens und Präteritum wird die finite Form verwendet, im Perfekt die infinite Form.

Präsens Präteritum Perfekt


Er kann tanzen. Er konnte tanzen. Er hat tanzen können.
Wir müssen schlafen . Wir mussten schlafen . Wir haben schlafen müssen.

• Modalverben können auch ohne Vollverb verwendet werden.


Beispiel: Kannst du Deutsch? /Willst du eine Pizza?
• Gibt es kein Vollverb, wird im Perfekt das Partizip II des Modalverbs verwendet.
Beispiel: Das habe ich nicht gewollt.

22 www.lingo4u.de
Verben
ÜBUNGEN- MODALVERBEN
(Lösungen"Modalverben" Seite 94)

A1) Bilde Sätze mit Modalverben im Präsens.

1. ich I müssen I arbeiten -----------------------------------------------------------


2.er/sollen/antworten ___________________________________________________________

3.du/dür~n/kau~n/einEis -------------------------------------------------------
4. ihr I können I bleiben --------------------------------------------------------- - -
5. ich/möchten/studieren _________________________________________________________

A2) Setze die Modalverben im Präsens ein.

ln diesem Jahr (dürfen) _______________ ich zum ersten Mal ohne meine Eitern in den Urlaub fahren.

Ich (wollen) ____________ mit ein paar Freunden an die Ostsee fahren. Ich (mögen) _____________ das

Meer. Meine beste Freundin (möchten) _____________ auch mitkommen, aber sie weiß noch nicht, ob sie

(dürfen) _ _ _ __ __

Wir sind noch nicht sicher, ob wir in Jugendherbergen übernachten oder ob Sebastian sein Zelt mitnehmen

(sollen) ______ _ _ _. Mir ist das egal, ich (möchten) _______________ einfach nur Spaß haben.

Jeden Abend (müssen) ___________ ich aber meine Eitern anrufen- das habe ich ihnen versprochen .

A3) Bilde Sätze mit Modalverben im Präteritum.

1. wir I wollen I warten I auf ihn ------------------------------------------------------

2. sie (sg) I müssen I helfen I uns -----------------------------------------------------

3. ihr I sollen I schlafen -----------------------------------------------------------


4.er/können/gutsingen __________________________________________________________

5. ich I dürfen I sehen I den Film -----------------------------------------------------

A4) Bilde Sätze mit Modalverben im Perfekt.

1. wir I dürfen I gehen I zur Party -----------------------------------------------------


2. sie (pl) I wollen I auswandern -----------------------------------------------------
3.ich/müssen/nachs~zen _________________________________________________________

4.er/können/das _______________________________________________________________

5. du I mögen I Pizza -------------------------------------------------------------

www.lingo4u.de 23
Verben

REFLEXIVE VERBEN
Reflexive Verben sind Verben, die mit einem Reflexivpronomen (sich) verwendet werden.

REFLEXIVPRONOMEN

Personal- Reflexivpronomen
pronomen Akkusativ Dativ
ich mich mir
du dich dir
er/sie/es/man sich sich
wir uns uns
ihr euch euch
sie sich sich

UNECHTE REFLEXIVE VERBEN UND TEILREFLEXIVE VERBEN


Einige Verben können als normale und als reflexive Verben auftreten. Bleibt die Bedeutung gleich, sind es unechte
reflexive Verben. Dazu gehören zum Beispiel:
• sich waschen, schminken, anziehen, verstecken, umdrehen (Reflexivpronomen im Akkusativ)
• sich etwas ansehen, anziehen, bestellen, holen, kaufen, waschen, putzen (Reflexivpronomen im Dativ)
Beispiel: Ich ziehe mich an. (aber: Die Frau zieht ihren Sohn an.)
Ich ziehe mir die Jacke an. (auch: Ich ziehe die Jacke an.)

Ändert sich die Bedeutung, sind es teilreflexive Verben. Dazu gehören zum Beispiel:
• ärgern, aufhalten, entscheiden, verlassen (siehe Tabelle).
Beispiel: Sie hat sich auf ihren Freund verlassen. (aber: Sie hat ihren Freund verlassen.)

reflexive Verwendung nicht reflexive Verwendung


sich ärgern jemanden ärgern
sich aufhalten jemanden aufhalten
sich (etwas) ausziehen ausziehen
sich entscheiden etwas entscheiden
sich auf jemanden/etwas verlassen jemanden/etwas verlassen

REZIPROKE VERBEN
Reziproke Verben verwenden die Reflexivpronomen mit der Bedeutung einander (each other).
Dazu gehören zum Beispiel:
• sich kennen, sich sehen, sich lieben, sich streiten, sich einigen
Beispiel: Ich glaube, wir kennen uns.(= Wir kennen einander.)

Ich sehe mich. Wir sehen uns.


(im Spiegel -reflexiv) (einander= reziprok)

24 www.lingo4u.de
Verben

ÜBUNGEN - REFLEXIVE VERBEN


(Lösungen "Reflexive Verben" Seite 94)

Al) Setze die reflexiven Verben ein. Beachte die Zeitform. Verwende das Reflexivpronomen im Akkusativ.

1. Ich (sich freuen) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ auf deinen Besuch.

2. Er (sich bewerben) um einen Ferienjob.

3. Du hast (sich erkälten) _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ __ _

4. Ich (sich verirren) _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ __ _ _ ständig in dieser Stadt.

5. Ihr müsst (sich gedulden) _ _ __ _ _ _ __ _ __ _ __

6. ln Berlin hat er (sich auskennen) _ _ _ _ _ __ __ _ _ _ __ _

7. Wir haben (sich entschließen) _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ __, zu Hause zu bleiben .

8. Im Urlaub wirst du (sich erholen) - - - - - - - - - - -- - - -


9. Sie (pl) (sich trauen) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ nicht, vom 10-Meter-Turm zu springen .

10. Wir werden (sich beeilen) - - - - - - - - - - - - - --

A2) Setze das Reflexivpronomen im Akkusativ oder Dativ ein.

1. Du schminkst 6. Ich wasche die Hände.

2. Ich sehe einen Film an. 7. Du putzt die Zähne.

3. Kaufst du ein Eis? 8. Du rasierst


4. Ich muss verstecken. 9. Ich drehe um.

5. Ich ziehe die Schuhe an. 10. Du musst anziehen .

A3) Teilreflexive Verben- entscheide, ob du ein Reflexivpronomen einsetzen musst oder nicht.

ärgern: er I über den Fehler

der Hund I die Katze

ausziehen: wirlausderWohnung - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

ich I die Jacke

A4) Reziproke Verben- ergänze das Reflexivpronomen.

1. Kennt ihr _ _ _ _ _ _? - Ja, wir kennen _ _ _ _ _ _ __

2. Mareike und Steffen lieben _ _ _ _ __

3. Streitet ihr _ _ _ _ _ _ schon wieder?- Nein, wir streiten _ _ _ _ _ _ _ _ doch gar nicht.

4. Wir können nicht einigen, was wir heute Abend kochen sollen.

www.lingo4u.de 25
Verben

TRENNBARE I NICHT TRENNBARE VERBEN


Einige Verben sind durch Präfixe erweiterbar. Manche Verben bilden mit dem Präfix eine untrennbare Einheit- es
sind nicht trennbare Verben. Andere Verben trennen sich in der finiten Form vom Präfix- es sind trennbare Verben.
Beispiel: bestehen -nicht trennbar- ich bestehe, du bestehst, ...
anstehen- trennbar- ich stehe an, du stehst an, ...

TIPP:

Bei trennbaren Verben wird das Präfix betont, bei nicht trennbaren
Verben wird das Präfix nicht betont.

NICHT TRENNBARE VERBEN


Nicht trennbar sind Verben mit folgenden Präfixen:

be-, ent-, er-, ge-, miss-, ver-, zer-


• Diese Präfixe bleiben als fester Bestandteil vor dem Verb, auch in der finiten Form .
Beispiel: Ich bestehe die Prüfung.
• Im Perfekt steht kein ,ge' zwischen Präfix und Verb.
Beispiel: ich habe die Prüfung bestanden.

TRENNBARE VERBEN
Trennbar sind Verben mit folgenden Präfixen:

ab-, an-, auf-, aus-, bei-, ein-, los-, mit-, nach-, her-, hin-, vor-, weg-, zu-, zurück-
• ln der finiten Form stehen diese Präfixe getrennt vom Verb, meist am Ende des Satzes.
Beispiel: Ich stehe an der Kasse an.
• Im Perfekt wird,ge' zwischen Präfix und Verb gesetzt.
Beispiel: Ich habe an der Kasse angestanden.

TRENNBAR ODER NICHT TRENNBAR


Verben mit folgenden Präfixen können trennbar oder nicht trennbar sein:

durch-, hinter-, über-, um-, unter-


• Bestimmte Verben sind mit diesen Präfixen immer trennbar.
Beispiel: umschauen -er schaut sich um
• Andere Verben sind mit diesen Präfixen nie trennbar.
Beispiel: umarmen- sie umarmt ihn
• Es gibt aber auch Verben, die mit diesen Präfixen trennbar oder nicht trennbar sein können. Das trennbare Verb
und das nicht trennbare Verb haben dann eine andere Bedeutung.
Beispiel: umfahren- Er fährt das Schild um. I Er umfährt das Schild.

Er fährt das Schild um. Er umfährt das Schild.

26 www.lingo4u.de
Verben
ÜBUNGEN- TRENNBARE I NICHT TRENNBARE VERBEN
(Lösungen "Trennbare I Nicht trennbare Verben" Seite 95)

Al) Bilde Sätze im Präsens.

1. du I besuchen I deine Tante~ - - - - - - - - - - - - -- -- - - -- -- - - - -


2. wir I ausgehen I heute Abend~ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

3. er I anmachen I das Radio~ - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


4. die Zeit I vergehen I wie im Flug~ - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

5. der Polizist I ergreifen I den Dieb ~ - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

6. wir I vorgehen I schon~ - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

7. sie (pl) I nachkommen I etwas später~ - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

8. ich I verzeihen I dir~ - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

A2) Bilde Sätze im Perfekt.

2. derFilm/ge~llen /mir~----------------------------

3.derKnopf/abgehen~ - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - -- - --
4. ich I zurückgeben I das Buch~ - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

5. ich /bestellen IeineCoia ~ - - - - - - - - - - - - - -- - - -- - - - - - - - -

6.sie~/)/erleben/viel~ - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
7. er I einschlafen I schon ~

8.dieSonne/aufgehen~ - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

A3) Schlage die Bedeutungen im Wörterbuch nach und setze das richtige Verb ein (im Präsens).

unterschreiben, untersuchen, untergehen


Er I
den Brief. Die Sonne . Der Arzt mich.
sich umziehen, umschreiben, umfallen
Sie ·I Der Baum . Er das Wort.
durchfahren, durchbrechen, sich durchfragen
Er die Mauer. Du I Wir den Tunnel.
übersetzen, übertreiben, überlaufen
Jetzt du aber! SieI Bücher. Das Wasser
hinterfragen, hintergehen (2x)
Ich glaube, er I
mich. Sie Wir den Sinn.

www.lingo4u.de 27
Verben

IMPERATIV
Der Imperativ wird für Anweisungen und Befehle verwendet; man spricht eine oder mehrere Personen persönlich
an. Der Imperativ existiert also für die 2. Person Singular (du), die 2. Person Plural (ihr) und die Höflichkeitsform Sie.

HÖFLICHKEITSFORM SIE
Der Imperativ für Sie wird mit dem Infinitiv gebildet. Das Pronomen steht hinter dem Verb.
Beispiel: Gehen Sie!

2. PERSON PLURAL
Der Imperativ für ihr entspricht der finiten Verbform für ihr (2. Person Plural). Das Pronomen entfällt.
Beispiel: Geht!

2. PERSON SINGULAR
Der Imperativ für du wird mit dem Präsensstamm gebildet. Das Pronomen entfällt. Man kann ein~ anhängen
(meist gehobene Sprache), in der Umgangssprache wird es jedoch meist weggelassen.
Beispiel: Geh(el!

Besonderheiten beim Imperativ für 2. Person Singular:

Besonderheit Beispiel
Stammvokaländerung von e zu ilie gilt auch für Imperativ. Lies! (lesen- ich lese, du liest)
Bei Stammvokaländerung wird nie Imperativ-e angehängt. (nicht: tfe5e!)
Endet der Präsensstamm auf dlt, wird immer e angehängt. Spend~! (nicht: Speftd!)
Endet der Präsensstamm auf Konsonant+ m/n, wird immer e Atm~! I Zeichn~!
angehängt. Dies gilt nicht, wenn der Konsonant ein m, n, I, roder h aber: Schwimm(e)!, Lern(e)!
(aber nicht eh) ist.

Endet das Verb auf elnlern, wird immer e angehängt. Fei(e)r~!


(Das e von einlern kann wegfallen.) Ang(e)l~!

ANDERE MÖGLICHKEITEN FÜR AUFFORDERUNGEN


Eine Aufforderung kann neben Imperativ zum Beispiel auch mit folgenden Formen ausgedrückt werden :
• lnfinitiv:Türen schließen!
• Partizip II: Betreten verboten !
• 2. Person Singular/Plural: Du bist jetzt ruhig! Ihr kommt mit!
• Nomen: Ruhe! Hilfe!
• Passivsatz ohne Subjekt: Jetzt wird geschlafen!

28 www.lingo4u.de
Verben
ÜBUNGEN- IMPERATIV
(Lösungen "Imperativ" Seite 95)

A1) Einfache Verben- bilde den Imperativ.

Verb Höflichkeitsform (Sie) 2. Person Plural (ihr) 2. Person Singular (du)


antworten
trinken
schlafen

lernen
arbeiten

A2) Besonderheiten in der 2. Person Singular- bilde den Imperativ.

Verb Höflichkeitsform (Sie) 2. Person Plural (ihr) 2. Person Singular (du)


sprechen
helfen
sehen
essen
werfen

A3) Trennbare I Nicht trennbare Verben- bilde den Imperativ.

Verb Höflichkeitsform (Sie) 2. Person Plural (ihr) 2. Person Singular (du)


aufstehen
hereinkommen
(mich) begleiten
(mir) nachsprechen

(mir) vertrauen

A4) Reflexive Verben- bilde den Imperativ.

Verb Höflichkeitsform (Sie) 2. Person Plural (ihr) 2. Person Singular (du)


sich setzen
sich beeilen

sich schämen
sich ergeben
sich benehmen

www.lingo4u.de 29
Verben

PASSIV

VORGANGSPASSIV
Vorgangspassiv betont eine Handlung. Wer die Handlung ausübt, ist unwichtig oder unbekannt.
Bildung: Subjekt+ Form von "werden"(+ Objekt)+ Partizip II

Subjekt Prädikat Objekt Partizip II /Infinitiv


Aktiv Rita schreibt den Brief.
Präsens
Vorgangspassiv Der Brief wird (von Rita) geschrieben.
Aktiv Rita hat den Brief geschrieben.
Perfekt
Vorgangspassiv Der Brief ist (von Rita) geschrieben worden .
Aktiv Rita schrieb den Brief.
Präteritum
Vorgangspassiv Der Brief wurde (von Rita) geschrieben.
Aktiv Rita hatte den Brief geschrieben .
Plusquamperfekt
Vorgangspassiv Der Brief war (von Rita) geschrieben worden.
Aktiv Rita wird den Brief schreiben.
Futur I
Vorgangspassiv Der Brief wird (von Rita) geschrieben werden.
Aktiv Rita wird den Brief geschrieben haben.
Futur II
Vorgangspassiv Der Brief wird (von Rita) geschrieben worden sein.

Beachte
• Nur das Akkusativobjekt wird zum Subjekt. Das Dativobjekt bleibt immer im Dativ.
Beispiel: Rita schreibt mir einen Brief- Mir wird ein Brief geschrieben. (Ein Brief wird mir geschrieben.)
• Auch Aktivsätze ohne Objekt können in Passivsätze umgewandelt werden . Man verwendet einfach das Perso-
nalpronomen ,es'.
Beispiel: Wir tanzten viel.- Es wurde viel getanzt.

ZUSTANDSPASSIV
Zustandspassiv beschreibt einen Zustand, nachdem die Handlung abgeschlossen ist. Zustandspassiv wird vor
allem im Präsens und Präteritum verwendet.
Bildung: Subjekt+ Form von"sein" +Partizip II

Subjekt Prädikat Partizip II I Infinitiv


Präsens Der Brief ist geschrieben.
Perfekt Der Brief ist geschrieben gewesen.
Präteritum Der Brief war geschrieben.
Plusquamperfekt Der Brief war geschrieben gewesen.
Futur I Der Brief wird geschrieben sein.
Futur II Der Brief wird geschrieben gewesen sein.

30 www.lingo4u.de
Verben

ÜBUNGEN -PASSIV
(Lösungen "Passiv" Seite 96 ff.)

Al) Bilde Passivsätze. (Vorgangs-/Zustandspassiv, beliebige Zeitform)

1. das Buch I lesen. 6. das Auto I reparieren 11. die Fenster I putzen

2. die Tür I schließen 7. die Wäsche I waschen 12. die Blumen I gießen

3. das Haus I bauen 8. das Fenster I öffnen 13. das Lied I singen

4. der Test I schreiben 9. die Betten I machen 14. das Bild I malen

5. das Tor I schießen 10. das Essen I servieren 15. das Fahrrad I abstellen

A2) Schreibe die Sätze im Aktiv (beliebige Zeitform) und bilde daraus Passivsätze (Vorgangspassiv).
Setze einmal das Akkusativobjekt und einmal das Dativobjekt an den Satzanfang.

1. ich I geben I dir I die Bücher 6. er I erzählen I uns I eine Geschichte

2. er I zeigen I ihr I den Weg 7. du I zuwerfen I mir I den Ball

3. ihr Vater (sg) I schenken I ihr I das Auto. 8. sie (pl) I empfehlen I uns I das Hotel

4. wir I schicken I ihm I ein Paket 9. du I spendieren I ihnen I das Eis

5. sie (sg) I leihen I mir I 20 Euro 10. er I vorsingen I mir I Lieder

A3) Aktivsätze ohne Akkusativobjekt- bilde Passivsätze (Vorgangspassiv).

1. Sie kochen. ~

2. Wir sprechen nicht. ~

3. Die Kinder spielen. ~

4. Sie haben gelesen.~

5. Ihr habt geraucht.~

6. Ich habe gearbeitet.~

7. Er telefonierte. ~

8. Wir redeten viel. ~

9. Sie werden lachen.~

10. Wir werden viel tanzen.~

www.lingo4u.de 31
Verben

KONJUNKTIV
Konjunktiv verwendet man in der i~direkten Rede und bei irrealen Wünschen und Bedingungssätzen. Man unter-
scheidet im Deutschen zwischen Konjunktiv I und Konjunktiv II.

KONJUNKTIV I
Konjunktiv I
sein
Bildung
ich sei
• Konjunktiv I wird heute meist nur noch in der 3. Person Einzahl verwendet und so gebildet:
Infinitiv ohne n. du sei(e)st
Beispiel: haben -er habe er sei

• Nur das Verb sein ist im Konjunktiv I noch in allen Formen üblich. wir seien
Beispiel: Er sagte, sie seien im Kino. ihr sei(e)t
sie seien
Verwendung
• einige feste Wendungen
Beispiele: Dein Wille geschehe. I Wie dem auch sei.
• indirekte Rede (stilistisch gehoben)*
Beispiel: Er sagte, er habe es nicht gewusst.

*Umgangssprachlich wird Indikativ bevorzugt. Die indirekte Rede muss dann aber mit dass eingeleitet werden.
Beispiel: Er sagte, dass er es nicht gewusst hat.

KONJUNKTIV II

Bildung
• Konjunktiv II bildet man mit der Vergangenheitsform des Verbs (Wortstamm+ e), oft mit Umlaut.
Beispiel: kam (kommen)- er k~me
• Wichtig sind die Formen von haben, sein und den Modalverben (siehe Erläuterung Modalverben).
Beispiel: ich hätte I du wärst
• Vor allem starke Verben werden mit Konjunktiv II verwendet.
Oft bevorzugt man aber die würde-Form (würde+ Infinitiv).
Beispiel: gehen - ich~ I ich würde gehen
• Will man mit dem Konjunktiv II eine Situation in der Vergangenheit ausdrücken,
verwendet man wäre/hätte+ Partizip II.
Beispiel: ich wäre gegangen Konjunktiv II würde-
sein haben Form
Verwendung ich wäre hätte würde ...
• indirekte Rede. du wär(e)st hättest würdest ...
Beispiel: Er sagte, ich wäre krank. er wäre hätte würde ...
• (irreale) Wünsche und Hoffnungen wir wären hätten würden ...
Beispiel: Ich wünschte, ich hätte eine Million. ihr wär(e)t hättet würdet ...
sie wären hätten würden . ..
• irreale Aussagen I Bedingungssätze
Beispiel: Ich würde dir helfen. I Wenn ich Zeit hätte, würde ich dir helfen.
• besonders höfliche I vorsichtige Anfragen
Beispiel: Wären Sie bereit, das zu tun? I Heute habe ich keine Zeit- wie wäre es am Freitag?
• vorsichtige I zurückhaltende Aussagen
Beispiel: Das wäre toll. I Das könnte man auch anders machen.

32 www.lingo4u.de
Verben

ÜBUNGEN -KONJUNKTIV
(Lösungen "Konjunktiv" Seite 98)

A 1) Konjunktiv 1/ Feste Wendungen- setze die Verben im Konjunktiv I ein.

1. (kommen) , was (wollen) _ _ _ _ _ _ __

2. Gott (sein) Dank!

3. (mögen) das Glück dich begleiten .

4. Das Geburtstagskind (leben) hoch!

5. (retten) sich, wer kann!

A2) Konjunktiv I/Indirekte Rede- setze die Verben im Konjunktiv I ein.

1. Sie sagte: "Man hofft auf gute Ergebnisse."


---+ Sie sagte, man (hoffen) _ __ _ _ _ _ _ auf gute Ergebnisse.

2. Er meint: "Die Lage hat sich verbessert."


---+ Er meint, die Lage (haben) _ _ _ __ _ _ _ sich verbessert.

3. Sie behauptet: "Ich brauche keinen Schlaf."


---+ Sie behauptet, sie (brauchen) _ _ _ _ _ _ _ _ keinen Schlaf.

4. Der Pressesprecher teilte mit: "Man ist sich einig geworden."


---+ Der Pressesprecher teilte mit, man (sein) sich einig geworden.

5. Er sagt: "Ich werde den Vorfall untersuchen."


---+ Er sagt, er (werden) den Vorfall untersuchen.

A3) Konjunktiv II/ Setze die Verben im Konjunktiv II (Gegenwart) ein.

1. Ach, wenn er doch hier (sein) _ _ __ _ _ __

2. Wie macht man das?- Wenn ich das (wissen) _ _ _ _ _ __ _

3. Ich kann leider nicht mitkommen. Aber ich (werden) _ _ _ _ _ _ __


wenn ich (können) wie ich (wollen) _ _ _ _ _ _ __

A4) Konjunktiv II/ Setze die Verben im Konjunktiv II (Vergangenheit) ein.

1. Wenn er das (sehen) _ _ _ _ _ _ _ _, (staunen I er) _ __ _ _ _ _ _ _ __

2. Ich (machen) es anders _ __ _ _ _ __

3. Ach wenn ich doch dabei (sein) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _

4. Das (sein I schön) _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ __

www.lingo4u.de 33
Verben

ABSCHLUSSTEST VERBEN
(Lösungen "Abschlusstest Verben" Seite 99)

MODALVERBEN, REFLEXIVE VERBEN UND TRENNBARE I NICHT TRENNBARE VERBEN

A) Bilde Sätze im Präsens.

1.dulsollenlab~aschen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

2. erlan~achenldas Licht~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-


3. ~ir I sich freuen I auf die Ferien ~

4. ich I verstehen I kein Wort~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

5. ihr I dürfen I in die Disco gehen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

6. du I gefallen I ~ir ~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~­

?.ich I sich schä~en ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

8. er I ~ollen I Deutsch lernen~ -~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

9. ~ir I ~üssen I sich beeilen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

10. ihr I ~itbringen I die Getränke~-~~~~~~~~~~~-~~~~~~~~~~~-

B) Bilde Sätze im Perfekt.

1. du I bekom~en I ein Geschenk~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

2.~irlsich beeilen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

3. er I zurückko~~en I gestern~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

4. ihr I sich streiten~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

5. ich I ~üssen I lernen~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

C) Bilde Sätze im Präteritum.

1.erl~ollenlko~~en~~~~~~~~~~-~~~~~~~~~~~~~~~~~~

2.~irl~üssenllesen~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

3. sie (pl) I sich erholen~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

4. ich I vergessen I den Ter~in ~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

5. er I aufschreiben I seine Adresse ~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

34 ~~~.lingo4u.de
Verben
IMPERATIV

D) Bilde Sätze im Imperativ.

Sie ihr du
1. laufen

2. verzeihen
3.1esen
4. sich erholen
5. anrufen

PASSIV

E) Forme die Aktivsätze in Passivsätze (Vorgangspassiv) um. Verwende die gleiche Zeitform wie im
Aktivsatz.

1. Sie liest das Buch.~ -------------------------------


2. Er muss das Auto waschen.~ ----------------------------
3. Ich habe die Katze gefüttert.~ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

4. Er wird das Geld ausgeben.~ ----------------------------

5.Sieschlo~enalleFen~e~~ ---------------------------~

7. Man konnte das Auto nicht sehen.~ -------------------------

KONJUNKTIV

F) Setze die Verben im Konjunktiv ein. Verwende die in Klammern angegebene Konjunktivform.

1. (mögen- Konjunktiv I) - - - - - - - - - - - - - - - - - - das Glück stets auf deiner Seite sein .


2. Sie sagte, man (prüfen- Konjunktiv I) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ die Daten im Moment.

3. Ach, (können- Konjunktiv II, Gegenwart) - - - - - - - - - - - - - - - - - du doch kommen.


4. Wenn du etwas (sagen- Konjunktiv II, Vergangenheit) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ __
(kochen- Konjunktiv II, Vergangenheit) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ wir das Essen _ _ _ _ _ _ _ __

5. Wenn du bloß nicht so stur (sein- Konjunktiv II, Gegenwart) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

www.lingo4u.de 35
Adjektive (Bildung und Steigerung)

ADJEKTIVE (BILDUNG UND STE IGERUNG)

PRÄDIKATIVE UND ADVERBIALE ADJEKTIVE


Prädikative Adjektive stehen nach sein/bleiben/werden, adverbiale Adjektive nach allen anderen Verben (z. B.
schreien). Sie werden nicht dekliniert.
Beispiel: der Junge ist laut. I der Junge schreit laut.
weitere Möglichkeiten:
Positive Form mit genauso ... wie • so ... wie
• nicht so ... wie
Mit der positiven Form von Adjektiven kann man Dinge vergleichen . • fast so ... wie
Beispiel: Der Junge ist I schreit genauso laut wie mein Bruder. • doppelt so ... wie

Steigerungsformen
Adjektive werden im Deutschen normalerweise mit -er/-st gesteigert. Der Superlativ wird mit am gebildet und an
das Adjektiv wird en angehängt (siehe Seite 48 ff).
Beispiel: wichtig -wichtiger- am wichtigsten
Prädikative Adjektive können den Superlativ auch mit dem bestimmten Artikel bilden. ln dem Fall wird an das
Adjektiv die Deklinationsendung angehängt.
Beispiel: Diese Aufgabe ist die wichtigst~.
Besonderheiten bei der Steigerung:

• Adjektive mit der Endung -d/-t oder Zischlaut (s, sch, ß, x, z) unregelmäßige
bilden den Superlativ mit -est Steigerungsformen
Beispiel: laut- lauter- am lautesten Positiv Komparativ Superlativ
• einsilbige Adjektive bilden die Steigerung oft mit Umlaut gut besser best-
Beispiel: Jung - jynger- am jyngsten meist-
viel mehr
• einige Adjektive haben unregelmäßige Steigerungsformen nah näher nächst-
Beispiel: gut- besser- am besten
hoch höher höchst-

ATTRIBUTIVE ADJEKTIVE
Attributive Adjektive stehen zwischen Artikel und Nomen. Sie werden dekliniert (siehe Seite 50 ff) .
Beispiel: der laute Junge I ein lauter Junge I mit dem lauten Jungen
Besonderheiten bei der Bildung

• Adjektivendung ~:es wird kein zusätzliches~ eingefügt


Beispiel: leis~- ein leiser Junge
• Adjektivendung ei/er:~ vom Adjektiv entfällt
Beispiel: teuer- ein teures Hotel
• Adjektiv hoch ist unregelmäßig: das~ vom Adjektiv entfällt
Beispiel: hoch- ein hohes Haus

Positive Form mit genauso ... wie und Steigerungsformen


• bei Vergleichen mit genauso ... wie wird das Adjektiv ganz normal dekliniert
Beispiel: Er ist ein genauso lauter Junge wie mein Bruder.
• bei der Steigerung wird zuerst die Endung der Steigerungsform angehängt und dann die Endung der Deklina-
tion; der Superlativ wird bei attributiven Adjektiven immer mit dem bestimmten Artikel gebildet
Beispiel: der laut~ Junge I der lautere Junge I der lauteste Junge
ein lauter Junge I ein lauterer Junge I der lauteste Junge

36 www.lingo4u.de
Adjektive (Bildung und Steigerung)

ÜBUNGEN -ADJEKTIVE

(Lösungen "Adjektive" Seite 99)

Prädikative und adverbiale Adjektive

A1) Schreibe die richtige Form in die Lücke (Positiv, Komparativ, Superlativ).ln jedem Satz kommt jede
Form 1xvor.

1. schnell: Ich bin _ _ _ _ _J aber Matthias ist _ _ _ _ _ als ich. Gabi ist am _ _ __

2. groß: Mandy ist so _ _ _ wie Volker. Volkerist _ _ _ _ als Vera. Bernd ist am _ __

3. nah: Das Kaufhaus ist _ _ _ _ _ . Der Supermarkt ist _ _ _ _ . Der Gemüseladen ist am _ _ _ __

4. weit: Ich springe als du, aber nicht so _ _ _ _ wie Sabine. Lara springt am _ __ _

5. gut: Mir geht es _ _ _ _ _ __ _ _ als vielen anderen. Aber am _ _ _ _ geht es dir.


6. nett: Du bist am _ _ _ _. Anja ist zwar auch sehr _ _ _ _ _ , aber du bist _ _ _ als sie.

7. schön: Ich finde es überall _ _ _ . Doch hier ist es am --------' _ _ _ _ _ als irgendwo sonst.

8. hoch: Dein Haus ist fast so _ _ _ wie ihr Haus. Ihr Haus ist zwar _ _ _ als dein Haus,
aber mein Haus ist am _ _ _ __

9. klein: Alex ist am _ _ _ _ . Er ist sogar noch _ _ _ _ _ als Chris, und der ist schon sehr _ _ _ __

10. viel: Dein Hund wiegt doppelt so _ _ _ _ _ _ _ wie mein Hund. Paulas Hund wiegt am _ _ _ _ __,
er wiegt sogar als dein Hund.

Attributive Adjektive

A2) Schreibe die richtige Form ein (Positiv, Komparativ, Superlativ). Für jedes Adjektiv kommt jede Form
1xvor.

1. klein: Ein _ _ _ _ _ _ _ Hund kommt um die Ecke. Ich denke: "Das ist der _ __ _ _ _ _ _ Hund, den
ich je gesehen habe." Da kommt hinter dem Hund noch ein viel _ _ _ _ _ __ Hund um die Ecke.

2. streng: Der Lehrer ist krank. Zur Vertretung kommt ein noch _ _ _ _ _ ___ Lehrer.
Manche sagen sogar, er ist der Lehrer der Schule.

3. schwer: Ich trage die _ _ _ _ _ _ _ _ Tasche. Mein Bruder trägt keine so _ _ _ _ _ _ _ Tasche. Er
ist noch zu klein, um eine Tasche zu tragen.

4. lang: Der Nil ist der _ _ __ Fluss der Weit. Der Amazonas ist zwar ein _ _ _ _ __ _ Fluss als
der Jangtse, aber nicht so ein _ _ _ _ _ _ __ Fluss wie der Nil.

5. gut: Miriam ist die _ _ _ _ _ _ Schülerin der Klasse. Viola ist auch eine _ _ __ _ _ _ _ Schülerin .
Miriam ist aber eine Schülerin als Viola.

www.lingo4u.de 37
Adjektive (Bildung und Steigerung)

ABSCHLUSSTEST ADJEKTIVE
(Lösungen "Abschlusstest Adjektive" Seite 100)

POSITIVE FORM

A) Setze die Adjektive mit der richtigen Endung ein.

bestimmter Artikel unbestimmter Artikel

1. schnell I das Auto das Auto ein Auto

2. fleißig I die Biene die Biene eine Biene

3. lang I der Zug der Zug ein Zug

4. hoch I die Bäume die Bäume Bäume

5. gut I die Frau die Frau eine Frau

6. kompatibel I das Programm das Programm ein Programm

7. klein I die Kinder die Kinder Kinder

8. weise I der Mann der Mann ein Mann

9. viel I die Leute die Leute Leute

10. schön I der Tag der Tag ein Tag

B) Setze die Adjektive in der richtigen Form ein.

1. Das (hübsch) _ _ _ _ _ _ __ Mädchen steht an der Ecke.

2. Ein Oung) _ _ _ _ _ _ _ _ Mann möchte dich sprechen .

3. (neu) _ _ _ _ _ _ _ _ Besen kehren (gut) _ _ _ __ _ _ _,

4. Das Kind war ganz (müde) _ _ _ __ _ _ _,

5. Der Hund ist so (groß) wie ein Pony.

6. Er ist nicht so ein (böse) Mensch, wie alle denken.

7. Das war ein (übel) Scherz.

8. Die (teuer) Karten sind schon ausverkauft.

9. Bernd ist genauso ein (stur) Mensch wie du.

10. (echt) Freunde sind Gold wert.

38 www.lingo4u.de
Adjektive (Bildung und Steigerung)

STEIGERUNGSFORMEN

C) Setze die richtige Steigerungsform ein.

1. Deine Mutter ist (streng) _ _ _ _ _ _ _ _ als meine.

2. Manfred ist (klein) _ _ _ _ _ _ _ _ als Herbert.

3. Anita singt am (schön) _ _ _ _ _ _ _ __

4. Katrin ist die (nett) _ _ _ _ _ _ _ __ Verkäuferin .

5. Ich habe (viel) _ _ _ _ _ _ _ _ SMS bekommen als du.

6. Das Rathaus ist das (hoch) _ _ _ _ _ _ _ _ Haus in unserem Ort.

7. Nichtraucher leben (lang) _ _ _ _ _ _ _ _ _ als Raucher.

8. Eilen springt (weit) _ _ _ _ _ _ _ __ als Marie.

9. Das (groß) _ _ _ _ _ _ _ _ _ Stück Kuchen ist für mich.

10. Felix ist der (klug) _ _ _ _ _ _ _ _ _ Junge in meiner Klasse.

D) Setze die richtige Form ein (Positiv, Komparativ, Superlativ). Für jedes Adjektiv kommtjede Form 1x
vor.

1. schlecht: Manfred ist ein _ _ _ _ _ _ _ Tänzer, aber Gunthertanzt noch _ _ _ _ _ _ _ als Manfred.
Gunther ist wirklich der Tänzer, den ich kenne.

2. lang: Mein Aufsatz ist nicht so _ _ _ _ _ _ _ wie deiner. Du hast einen viel _ _ _ _ _ _ _ Aufsatz
geschrieben als ich. AberTinas Aufsatz ist am _ _ _ _ _ __

3. gut: Nico ist der _ _ _ _ _ _ _ Kletterer von uns allen. Er klettert _ _ _ _ _ _ _ als wir alle zusammen,
fast so wie Spiderman.

4. lustig: Der Film ist sehr ____ _ __ _. Neulich haben wir einen noch _ _ _ _ _ _ _ Film gesehen.
Wie heißt der Film, den du jemals gesehen hast?

5. fröhlich: Heute bin ich viel _ _ _ _ _ _ _ _ als gestern. Gestern war ich nicht so _ _ _ _ _ _ _ _ wie
heute. Aber am bin ich immer sonntags.

6. dick: So ein _ _ _ _ _ _ Buch hatte ich noch nie. Es ist das _ _ _ _ _ _ Buch in meinem Bücherregal.
Es ist als ein Telefonbuch .

7. viel: Jenny hat am _ _ _ _ _ _ _ gegessen. Ich habe _ _ _ _ _ _ _ gegessen als Richard, obwohl
Richard fast genauso gegessen hat wie ich.

www.lingo4u.de 39
Nomen

NoMEN

GENUS
Das Genus ist im Deutschen oft nicht am Nomen zu erkennen. Es gibt aber ein paar Tendenzen:

maskulin feminin neutru m


der die das
weibliche Personen
männliche Personen Buchstaben
-die Frau, die Präsidentin
-der Mann, der Präsident -dasA
(aber: das Fräulein, das Mädchen)

Jahreszeiten Zahlen als Nomen verwendet Nomen mit der Endung Iein/ehen
-der Sommer -die Eins -das Fräulein, das Mädchen

Tage I Monate Nomen mit der Endung .Y.n.g Nomen mit der Endung um
-der Montag, der Januar -die Endung -das Museum

Niederschläge Nomen mit der Endungschaft Nomen mit der Endung ment
____,der Regen -die Mannschaft -das Experiment

Nomen mit der Endung llng_ Nomen mit der Endungion Fremdwörter mit der Endung ma
-der Schmetterling - die Diskussion -das Thema

Nomen mit der Endung ich/ig Nomen mit der Endung heit/keit Nomen aus Verben im Infinitiv
-der Teppich, der Honig - die Freiheit, die Heiterkeit -das Laufen

Nomen mit der Endung er Nomen mit der Endung tät Nomen aus eng I. Verben auf ln.g
-der Fehler -die Identität -das Timing

Nomen aus Verben ohne en Nomen mit der Endung lk Nomen aus Adjektiven
-der Lauf (laufen) -die Musik -das Neue

Aber: Ausnahmen bestätigen die Regel.

Am besten ist es, die Nomen immer gleich mit Artikel zu lernen.

ZUSAMMENGESETZTE NOMEN
Ist ein Nomen aus mehreren Nomen zusammengesetzt, dann bestimmt das letzte Nomen das Genus des
gesamten Wortes.
Beispiel: der Tisch+ da~ Bein= das Tischbein

40 www.lingo4u.de
Nomen

ÜBUNGEN- GENUS
(Lösungen "Genus" Seite 101)

A1) Setze den richtigen Artikel vor das Nomen.

Märchen Herbst _ _ _ _ Kritik _ _ _ _ Dezember

Spezialität Training _ _ _ _ Nation _ _ _ _ Arbeiten

Druck Zeitung _ _ _ _ Mittwoch _ _ _ _ Drama

Wachsamkeit Neuling _ _ _ _ Schnee _ _ _ _ Computer

Freundschaft Zentrum _ _ _ _ Sicherheit _ _ _ _ Gute

Dokument Strich _ _ _ _ Tante _ _ _ _ Bruder

A2) Setze den richtigen Artikel ein. (Q_- bestimmter Artikel,~ -unbestimmter Artikel)

1. D letzte Winter war sehr kalt.

2. D Universität ist sehr berühmt.

3. D Essen ist fertig.

4.1m letzten Test habe ich "'-


e _ _ _ Eins bekommen.

5. Spielst du =-e_ _ _ lnstrument?

6 . . ",_D_ _ _ A und 0 beim Klettern ist _",_d_ _ _ Sicherheit.

7. =D_ _ _ Datum für =


d _ _ _ Prüfung kann ich mir nie merken .

A3) Das Genus folgender Nomen entspricht nicht den Tendenzen. Suche die Artikel im Wörterbuch.

_ _ _ _ _ _ Alter _ _ _ _ _ _ Atlantik _ __ _ _ _ Frühjahr

_ _ _ _ __ Konsum _ _ _ _ _ _ Firma _ _ _ _ _ _ Butter

_ _ _ _ _ _ Fenster _ _ _ _ _ _ Arbeit _ __ _ _ _ Zement

A4) Suche den Artikel für folgende häufig verwendete Nomen im Wörterbuch.

_ _ _ _ Unterschrift _ _ _ _ Stunde _ _ _ _ Land _ _ _ _ Stift

_ _ _ _ Heft _ _ __ Bus _ _ _ _ Reise _ _ _ _ Jahr

AS) Schreibe den Artikel für die folgenden zusammengesetzten Nomen.

_ _ _ __ _ Stundenplan - - - - - - Türschloss
_ _ _ _ _ _ Wörterbuch

_ _ _ _ _ _ Landkarte - - - - - - Haustürschlüssel _ _ _ _ _ _ Kaffeekanne


_ _ _ _ _ _ Weinglas _ _ _ _ _ _ Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitän

www.lingo4u.de 41
Nomen

ARTIKEL
Der Artikel gibt an, welches Genus ein Nomen hat (maskulin, neutrum, feminin). Da die Genusbestimmung im
Deutschen meist willkürlich ist, sollte man den Artikel immer gleich zusammen mit dem Nomen lernen.

DER UNBESTIMMTE ARTIKEL

Unbestimmte Artikel sind ~in (maskulin, neutrum) und eine (feminin). Der unbestimmte Artikel bezieht sich auf
etwas nicht Identifiziertes- etwas, das noch nicht erwähnt wurde, unbekannt oder neu ist.
Beispiel: Dort drüben ist ~in Mann.

DER BESTIMMTE ARTIKEL

Bestimmte Artikel sind der (maskulin) das (neutrum) und die (feminin). Der bestimmte Artikel bezieht sich auf
etwas Identifiziertes- etwas, das bereits erwähnt wurde oder bekannt ist.
Beispiel: Der Mann dort drüben ist mein Nachbar.

Bestimmte Artikel und Präpositionen werden oft zu einem Wort zusammengezogen.

Präposition Präposition + Artikel Beispiel


an an dem= am Ich warte am Kino.
bei bei dem = beim Beim Spielen hat er die Zeit vergessen.
in dem= im Ich bin im Wohnzimmer.
in
in das= ins Kommst du auch ins Wohnzimmer?
von von dem =vom Ich komme gerade vom Einkaufen.
zu dem= zum Ich gehe zum Sport.
zu
zu der= zur Wir gehen zur Disko.

KEIN ARTIKEL

Man verwendet normalerweise keinen Artikel für:


• Berufe- Sie ist Krankenschwester.
• Musikinstrumente- Er spielt Gitarre.
• Materialien- Wir müssen Wasser kaufen.
• Glaube I Konfession- Er ist Katholik.

Die eben genannten Gruppen können in bestimmten Fällen auch mit Artikel verwendet werden .

allgemein besondere Eigenschaft etwas Konkretes


kein Artikel unbestimmter Artikel bestimmter Artikel
Sie ist Krankenschwester. Sie ist eine gute Krankenschwester. Die Krankenschwester kenne ich.
Er spielt Gitarre. Er hat eine neue Gitarre. Ich muss die Gitarre stimmen.
Wir müssen Wasser kaufen . Das ist ein stilles Wasser. Wo ist das Wasser?
Er ist Katholik. Er ist ein strenggläubiger Katholik. Der Katholik fragt den Pfarrer.

42 www.lingo4u.de
Nomen

ÜBUNGEN- ARTIKEL
(Lösungen "Artikel" Seite 101)

A1) Schreibe die Nomen mit unbestimmtem und bestimmtem Artikel.

unbestimmter Artikel bestimmter Artikel


Fahrrad (neutrum)

Computer (maskulin)

Treppe (feminin)

Stein (maskulin)

Wolke (feminin)

Auto (neutrum)

Tisch (maskulin)

Buch (neutrum)

Schule (feminin)

A2) Schreibe die Kurzform für Präposition +Artikel.

1. Ich stelle mein Fahrrad (in+ neutrum) _ _ __ _ Haus.

2. Sie treffen sich (an+ maskulin) Bahnhof.

3. Wann gehst du (zu+ feminin) Schule?

4. Unsere Nachbarn sitzen (in+ maskulin) _ _ _ _ _ Garten.

5. Er kommt gerade (von+ maskulin) Bäcker.

6. Karl geht heute Abend (zu+ neutrum) Konzert.

7. Gabi ist gestern (bei+ maskulin) Zahnarzt gewesen .

A3) Entscheide, ob du den bestimmten, unbestimmten oder keinen Artikel verwenden musst.

1. Wir brauchen noch _ _ _ __ Obst- kannst du schnell etwas kaufen? (neutrum)

2. Sei vorsichtig! Geige ist neu. (feminin)

3. Mein Vater ist Anwalt. (maskulin)

4. _ _ _ _ _ guter Verkäufer berät seine Kunden. (maskulin)

5. lgitt! Milch ist sauer! (feminin)

6. Meine Eitern wollen _ _ _ __ neues Klavier kaufen. (neutrum)

www.lingo4u.de 43
Nomen

PLURAL

Der Plural im Deutschen kann die Endung n/~ ~ r/§:, .s. bzw. keine Endung haben. Es gibt aber keine festen Re-
geln, wann welche Endung verwendet wird.

Die folgende Tabelle enthält Tendenzregeln- Pluralendungen, die häufig bei bestimmten Endungen auftreten.
Vorsichtjedoch bei der Anwendung: es gibt viele Ausnahmen.

n/en maskulin: Endung~ ent, and, ant, ist, or feminin: Endung~ in, ion, ik, heit, keit, schaft,
_.der Student- die Studenten :@, .!ill9
Bei Fremdwörtern mit der Endung ma, um, us ->die Nation -die Nationen
wird die Endung des Nomens im Plural meist Besonderheit bei in:,n' wird verdoppelt
durch en ersetzt. _.die Lehrerinnen
_.das Thema -die Themen
e maskulin: Endung ig, ich, ill:, Qr, eur, ier, lin.g feminin: viele einsilbige Nomen
_.der Friseur- die Friseure (Plural mit Umlaut)
_.die Hand- die Hände
r /er neutrum: viele einsilbige Nomen
(Plural oft mit Umlaut) feminin: nie mit r/er-Piural
_.das Wort- die Wörter
s maskulin/neutrumund feminin:
Endung .Q, L Q, _y, y_
_.der Op_g_- die Opas
_.das AutQ- die Autos
_.die Mutti- die Muttl.s.
_.das Hobby_- die Hobby_.s.
Familiennamen
_.die Lehmanns (=die Familie Lehmann)
- maskulin: Endung~~ er neutrum: Endung chen, Iein
_. der Löffel - die Löffel _.das Mädchen -die Mädchen

44 www.lingo4u.de
Nomen

ÜBUNGEN - PLURAL
(Lösungen"Piural" Seite 101)

A1) Schreibe den Plural für folgende Nomen.

1. der König 7. der Computer

2. die Übung 8. der Deutsche

3. das Drama 9. dieWand

4. das Büro 10. die Banane

5. derWagen 11. das Märchen

6. der Junge 12. die Ärztin

A2) Schreibe die Nomen im Plural.

1. (der Elefant) _ _ _ ______ sind heute im Zoo spazieren gegangen .

2. (die Bank) sind frisch gestrichen.

3. (die Mannschaft) kamen aus vielen Ländern.

4. (der Stau) sind am Ferienanfang immer sehr lang.

5. Wo sind (der Teller) ?


6. (das Baby) schlafen schon.

7. (das Brötchen) schmecken hier besonders gut.

8. (das Haus) sehen alle gleich aus.

9. (der Polizist) stoppten das Auto.

10. (der Prüfling) waren sehr nervös.

A3) Schlage die Pluralformen für folgende Nomen im Wörterbuch nach.

Beachte: Einige Nomen werden im Deutschen nicht im Plural verwendet.

1. die Frau 7. der Mann

2. das Kind 8. die Mutter

3. das Obst 9. die Kartoffel

4. der Baum 10. das Laub

5. der Schuh 11. die Information

6. der Bus 12. die Milch

www.lingo4u.de 45
Nomen

ABSCHLUSSTEST-NOMEN
(Lösungen "Abschlusstest Nomen" Seite 102)

A) Genus- Schreibe den bestimmten Artikel (der I die I das) vor das Nomen.

1. Koffer 6. - -- Lehrer 11. König

2. - - Fröhlichkeit 7. - -- Verkäuferin 12. Zeichnung

3. Dokument 8. Märchen 13. Mittwoch

4. Kriminalität 9. Drama 14. Fräulein

5. Herbst 10. Schnee 15. Grafik

8) Zusammengesetzte Nomen- Setze den richtigen Artikel vor das Nomen und schreibe die zwei Wörter
auf, aus denen sich das Nomen zusammensetzt. Die ersten zwei Nomen sind als Beispiel vorgegeben.

1. die Haustür - das Haus+ die Tür

2. ~Schreibtisch - schreiben+ der Tisch

3. Bilderrahmen -

4. Hochhaus-

5. Wintermärchen -

6. - - Bürostuhl-

7. Schneesturm -

8. Autobahn-

9. Abendessen -

10. Blumenvase-

11. _ _ Aprilwetter-

12. _ _ Lautsprecher-

13. - - Kaffeetasse -
14. - - Gartenzaun-

15. Schuluniform-

16. - - Radiosender-

17. - - Schwimmbad -

46 www.lingo4u.de
Nomen
C) Präposition + Artikel
Schreibe die Kurzform für Präposition +Artikel.

1. Um 19 Uhr bin ich (bei) _ _ _ Training. 6. Ich gratuliere dir (zu) _ _ _ Geburtstag.

2. Wann gehst du (zu) Schule? 7. (an) _ _ _ Montag schreiben wir einen Test.

3. Wir sitzen schon (in) _ _ _ Auto. 8. Die Familie sitzt (bei) Essen.

4. Ich komme gerade (von) _ _ _ Einkaufen. 9. Ich gehe (zu) Friseur.

5. Komm doch mit (in) _ _ _ Kino. 10. Kannst du mich (von) Bahnhof abholen?

0) Artikel -Entscheide, ob ein bestimmter, ein unbestimmter oder kein Artikel eingesetzt werden muss.
Wird kein Artikel eingesetzt, schreibe einen Stich (I) in die Lücke.

1. Kannst du _ _ _ Klavier spielen?- Nein, aber wir haben _ _ _ Klavier zu Hause.

2. Wo steht Saft? -Im Kühlschrank.

3. Meine Tante ist bekannte Schauspielerin.

4. Wir müssen noch _ _ _ Butter kaufen. _ _ _ Butter hier ist schlecht.

5. Hilfe, dort ist ein Unfall passiert! Ist _ _ _ Arzt hier?- Ja, ich bin _ _ _ Arzt.

6. Trinkst du lieber _ _ _ Tee oder _ _ _ Kaffee?

7. Mein Freund ist _ _ _ Buddhist. Sein Großvater war auch _ _ _ gläubiger Buddhist.

8. Mein Bruder will sich Gitarre kaufen.

9. Kann ich bitte kleines Bier haben?

10. Geige klingt aber komisch. Ich glaube, sie ist verstimmt.

E) Plural- Schreibe die Pluralform für folgende Nomen.

1. die Bewegung 11 . der Besen

2. das Buch 12. die Chronik

3. der Säugling 13. der Verwandte


4. die Studentin 14. die Lampe

5. der Buchstabe 15. das Handy

6. die Oma 16. der Zauberer

7. das Zeichen 17. der Bereich

8. die Universität 18. die Zeitung

9. der Cellist 19. das Virus

10. der Motor 20. die Möglichkeit

www.lingo4u.de 47
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

DEKLINATION voN NoMEN, ADJEKTIVEN UND ARTIKELN

NOMINATIV

NOMEN, ADJEKTIV UND ARTIKEL

bestimmter Artikel unbestimmter Artikel ohne Artikel


maskulin (m) der nett~ Vater ein netter Vater netter Vater
--
feminin (f) die nettg Mutter eine nett~ Mutter nett~ Mutter
neutrum (n) das nett~ Kind ein nettes Kind nettes Kind
Plural (pl) die netten Eitern nett~ Eitern nett~ Eitern

Beachte:
• bestimmter Artikel: das Adjektiv endet auf g (bzw. en im Plural)
Beispiel: nett- der nett~ Vater, die netten Eitern
• unbestimmter Artikel: das Adjektiv endet auf er (maskulin), es (neutrum) bzw. ~(feminin, Plural)
Beispiel: nett- ein netter Vater, ein nettes Kind, eine nettg Mutter, nett~ Eitern
• im Plural steht kein unbestimmter Artikel
Beispiel: nette Eltern

VERWENDUNG
• Nominativ ist die Grundform- das Subjekt. Das Subjekt steht meist am Anfang des Satzes.
Beispiel: Der kleine Junge wohnt in meinem Haus.
• Im Deutschen muss das Subjekt aber nicht unbedingt am Satzanfang stehen. (siehe SatzbauS. 68)
Beispiel: ln meinem Haus wohnt ei n kleiner Junge.

48 www.lingo4u.de
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

ÜBUNGEN- NOMINATIV
(Lösungen "Nominativ" Seite 103)

A1) Vervollständige die Sätze. Verwende den bestimmten Artikel.

1. D~ -f Fernseher (m) ist kaputt. 6. D~ Lied (n) gefällt mir gut.

2. Dd·~- Tür (f) ist offen. 7. Dof Zug (m) hat Verspätung.

3. D ~S Baby (n) schläft. 8. D '::!!.\ C,. Uhr (f) geht vor.

4. Wo ist d C\.S Bad (n)? 9. Beißt d e4 Hund (m)?

5. Wo wohnt d e,,.{ Präsident (m)? 10. Wann öffnet d .l v Bank (f)?

A2) Vervollständige die Sätze. Verwende den unbestimmten Artikel.

1. Das ist e "..' :n {. Trompete (f) . 6. Die Gitarre ist e J •b, Musikinstrument (n).

2. Vor der Tür steht e A-"b Mann (m). 7. Auf dem Dach sitzt e ~\"V\ C.. . Katze (f) .

3. Ist das e ..1 "Y'\. Bild (n) von dir? 8. E -l,_"\"'\ Unglück (n) kommt selten allein.

4. Dort drüben ist noch e J"'-'"' Tisch (m) frei. 9. ==--=-.L= ='-- Frau (f) kam herein.

5. Ist e .l"V\ C,..... Bushaltestelle (f) in der Nähe? 10. Computer (m) macht die Arbeit leichter.

A3) Vervollständige die Tabelle. Verwende den bestimmten Artikel.

Singular Plural
klein I Haus (n)

weiß I Wand (f)

weise I Mann (m)

edel I Pferd (n)

hoch I Baum (m)

A4) Vervollständige die Tabelle. Verwende den unbestimmten Artikel.

Singular Plural
lustig I Lied (n)

schwarz I Hund (m)

lang I Reise (f)

munter I Junge (m)

gut I Buch (n)

www.lingo4u.de 49
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

AKKUSATIV

NOMEN, ADJEKTIV UND ARTIKEL

bestimmter Artikel unbestimmter Artikel ohne Artikel


maskulin (m) den netten Vater einen netten Vater netten Vater
feminin (f) die nettg Mutter eine nettg Mutter nettg Mutter
neutrum (n) das nettg Kind ein nettes Kind nettes Kind
Plural (pl) die netten Eitern nettg Eitern nettg Eitern

Beachte:

• Alle Formen (außer maskulin) entsprechen dem Nominativ.


• einige maskuline Nomen haben im Akkusativ, Dativ und Genitiv die Endung n bzw. en.
Beispiele: maskuline Nomen auf g: der Jungg- den Jungen
maskuline Nomen auf ent: der Assistent- den Assistenten
weitere, z. B.: der Herr- den Herrn, der Mensch -den Menschen

VERWENDUNG
• direktes Objekt
Beispiel: Er gibt dem Mann das ßU<::h .
• bei bestimmten Wendungen
Beispiel: Guten Abend.
• nach bestimmten Verben, z.B. bestellen, kennen, haben
Beispiel: Ich kenne deinen Bruder.
• nach bestimmten Präpositionen: durch, für, gegen, ohne, um
Beispiel: Ich bin gegen den Vorschlag.

siehe auch: Akkusativ oder Dativ (Seite 54)

50 www.lingo4u.de
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

ÜBUNGEN- AKKUSATIV
(Lösungen "Akkusativ" Seite 103)

. t.--H c. J.
A1) Ve vollständige die Sätze. Verwende den bestimmten Artikel.

1. Daniela kenn (Kind- n) ~f"P:.·!=-(<-=-c._,_


, ---,,LJ t-L.--='-=-- - - - - - - - - - - - - -
2. Kar in hat/(Ge;chichte- f) ___,;,t;,..,.•;. <!t""-"~C...------~.G.L.-r_,c
: :;,;. . .><:;" "':it'"' . ."-4'~c__,r..___,.,·.:. .;',......;;,............,~--- geschrieben.
clr ~ T'f:: .') r.J:
3. Daniellernt (Text- m)

4. Schalte bitte (Licht- n) -


clts.ii At
f.. r
auswendig.

an.

5. Max bucht (Flug- m) dr-~-~ f:J. 4--tl)


lAX~·
A2) Vervollständige die Sätze. V!!~de den unbestimmten Artikel.
'\

1. Verena hat (Katze- f) (r1 Y..,f..< /! ({;/ kL


(
4. Wa lter trägt (Jacke - f) ---&.f.""'"'"='~
_..A
'--"-"-f'
~--;:-:;~"'-"---r------.--------
5. Matth ias liest (Roman ~ ______"G
-
\ a -=----:'-'-""''-"---'"'-------F=""-"-~--'----""'--"----=-----"----­
=-:....._

A3) Ergänze die Endungen.

1. Sophieträgt=ei"-'n_ _ _ blau~ Kleid (n).

2. Hast du d l/V\ kleinelh Schmetterling (m) gesehen?

3. Sie lernen d~L-= neu er'Y\ Vokabeln (pl).

e.=------
4. Karin kennt =ei"-'n..... berühmte.. Schauspielerin (f).

5. Ich lese gerade ein gruselig ( t" Buch (n).

6. Ihr habt ein t 11 schön t»') Garten (m).

7. Warum suchst du dJ L kurz t.,... Hose (f)?

8. Wer hat d ~ rot t:. Auto (n) gekauft?

9. Darf ich d c: .:M grün t'ly\ Apfel (m) essen?

10. Sandra hat sehr lang C.. Fingernägel (pl).

A4) Ergänze die Endungen.

1. Carola hat blaue Augen und lange blonde.. Haare.

2. Sie hat einC.'r\ ältere,N\, Bruder und =


ei"""
n...,.,(,..--- J.-"'iü:. :n.>;:a.ge
. . : =r_,.t.____ Schwester.

3. Ihre Eitern fahren eint·v silbern ( ~ Mercedes.


. \

www.lingo4u.de 51
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

DATIV

NOMEN, ADJEKTIV UND ARTIKEL

bestimmter Artikel unbestimmter Artikel ohne Artikel


maskulin (m) dem netten Vater einem netten Vater nettem Vater
feminin (f) der netten Mutter einer netten Mutter netter Mutter
neutrum (n) dem netten Kind einem netten Kind nettem Kind
Plural (pl) den nettmEitern netten Eitern netten Eltern

Beachte:
• einige maskuline Nomen haben im Akkusativ, Dativ und Genitiv die Endung n bzw. en.
Beispiele: maskuline Nomen auf~: der Jung~- dem Jungen
maskuline Nomen auf ent: der Assistent- dem Assistenten
weitere, z. B.: der Herr- dem Herrn, der Mensch - dem Menschen
• endet der Plural nicht auf~ oder n, wird im Dativ ein n an den Plural gehängt
Beispiel: die Kinder- den Kindern, die Löffel- den Löffeln

VERWENDUNG

• indirektes Objekt
Beispiel: Er gibt dem Mann das Buch.
• bei bestimmten Wendungen
Beispiel: Mir ist kalt.
• nach bestimmten Verben, z. B. helfen, antworten, vertrauen
Beispiel: Ich helfe deinem Bruder.
• nach bestimmten Präpositionen: aus, bei, bis zu, gegenüber, mit, nach, seit, von, zu
Beispiel: Ich kenne ihn seit einem Jahr.

siehe auch: Akkusativ oder Dativ (Seite 54)

52 www.lingo4u.de
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

ÜBUNGEN- DATIV
(Lösungen "Dativ" Seite 103)

A1) Vervollständige die Sätze. Verwende den bestimmten Artikel.

1. Ich stimme (Vorschlag- m) _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ zu.

2. Er hilft (Mutter- f) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

3. Wir gratulieren (Geburtstagskind- n) - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


4. Fährt sie mit (Zug- m) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ?

5. Verzeihst du (Kinder- pl) ?

A2) Vervollständige die Sätze. Verwende den unbestimmten Artikel.

1. Nach (Fußbal/spiel-n) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ __ _ _ fühle ich mich gut.

2. Sie sitzen auf (Bank- f) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


3. Bärbei und Horst stehen unter (Baum- m) _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ __

4. Ihr übernachtet in (Hotel- n) _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ __ _ _ _ _ _ _ __

5. Wir treffen uns bei (Freundin- f) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

A3) Ergänze die Endungen.

1. Die Kinder antworten d__ lustig __ Kasper (m). 4. Hast du Angst vor ein __ klein __ Maus (f)?

2. Anita steht neben d __ groß__ Pflanze (f). 5. Die Katze liegt auf d __ blau __ Sofa (n).

3. Er sitzt auf ein __ kaputt __ Stuhl (m). 6. Vertraue niemals ein_ fremd_ Menschen (m)!

A4) Ergänze die Endungen.

Karl wohnt in ein rot _ _ Haus, neben =ei"-'n___ älter Frau. Bei ~gr'-"o'""'ß_ _ _ Einkäufen bittet sie

Karl manchmal um Hilfe. Er hilft d nett Nachbarin natürlich gern.

AS) Setze die Wörter im Dativ ein. Wenn möglich, verbinde Präposition und Artikel (zu dem= zum).

Ich fahre meist (mit I das Fahrrad) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ (zu I die Schule) _ _ _ _ _ __

Nur (bei I schlechtes Wetter) oder (in I der Winter) _ _ _ _ _ _ __

fahre ich (mit I der Bus) . (in I die Stunde) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

höre ich (der Lehrer) normalerweise aufmerksam zu. Mathe finde ich aber nicht

so interessant- da quatsche ich manchmal (mit I die Banknachbarin) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

Aber wenn wir (bei I das Quatschen) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _erwischt werden, gibt es Ärger.

www.lingo4u.de 53
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

AKKUSATIV ODER DATIV


Akkusativ Dativ

Objekt direktes Objekt indirektes Objekt


Er gibt dem Mann das Buch. Er gibt dem Mann das Buch.

bei bestellen, bezahlen helfen


bestimmten besuchen, treffen, kennen antworten, zuhören
Verben buchen, kaufen, verkaufen zustimmen, widersprechen
hören, sehen, verstehen glauben, vertrauen, folgen
fragen, vergessen gratulieren, danken
lesen, schreiben, zählen, lernen gehorchen, verzeihen
essen, trinken, rauchen gehören, gefallen
haben, besitzen, tragen leidtun, wehtun
ve~tecken,suchen,finden

bestimmte wohin?- Richtung wo?- Position


ähnliche legen liegen
Verben setzen sitzen
stellen stehen

Verben mit
hängen
verschiedener wohin?- Richtung wo?- Position
stecken
Bedeutung

bei aus, aus ... heraus


bestimmten außer
Präpositionen bei
durch
dank
.. . entlang
gegenüber
für
mit
gegen
nach
ohne
seit
um
von, von ... aus
zu, bis zu
... zufolge

Präpositionen an
mit auf
verschiedener hinter
Bedeutung in
wohin?- Richtung neben wo?- Position
über
unter
vor
zwischen

54 www.lingo4u.de
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

ÜBUNGEN -AKKUSATIV ODER DATIV

(Lösungen ,,Akkusativ oder Dativ" Seite 104)

A1) Direktes und indirektes Objekt


Vervollständige die Sätze.

1. Markus zeigt (der Mann) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ (der Weg) _ _ _ __ _ _ _ __

2. Ich schicke (die Schwester) (ein Paket) _ _ _ _ _ __ _ __

3. Tino liest (der Opa) (die Zeitung) _ __ _ _ _ _ _ _ _ _vor.

4. Sie gibt (der Freund) (ein Kuss) - - - - - - - - - - - -


5. Kannst du (das Kind) (die Aufgabe) _ _ _ _ _ _ _ _ ____erklären?

A2) Bestimmte Verben


Vervollständige die Sätze.

1. Wir kaufen e Kuchen (m). 6. Sie trinkend Wein (m).

2. Ich helfe d Bruder (m). 7. Wir treffen e Bekannte (f).

3. Suchst du d Buch (n)? 8. Ich danke e Helfer (m).

4. Ich glaube d Mädchen (n) nicht. 9. Ihr sollt d Lehrerin (f) zuhören.

5. Wir gratulieren d Freund (m). 10. Ich frage e Experten (m).

A3) Ähnliche Verben und Verben I Präpositionen mit verschiedener Bedeutung


Vervollständige die Sätze.

1. die Wand- Ich hänge das Bild an _ _ _ _ _ _ _. Das Bild hängt an

2. der Tisch - Sie legt das Buch auf . Das Buch liegt auf _ _ _ _ _ _ _ __

3. die Hose- Er steckt das Hemd in . Das Hemd steckt in _ _ _ _ _ _ _ __

4. der Stuhl- Du setzt dich auf _ _ _ _ _ _ _ _ _. Du sitzt auf

5. das Haus- Wir stellen uns vor _ _ _ _ _ _ _ _. Wir stehen vor _ _ _ _ _ _ _ _ __

A4) Bestimmte Präpositionen


Vervollständige die Sätze.

1. Er geht selten aus d Haus (n). 6. Ich gehe mit d Hund (m) spazieren.

2. Das Geschenk ist für e Freundin (f) . 7. Nach d Lied (n) gehe ich nach Hause.

3. Sie stehen um d Tisch (m) herum. 8. Sie gehend Weg (m) entlang.

4. Ich bin bei e Ausstellung (f). 9. Sie müssen durch e Wald (m) laufen.

5. Kommt ihr ohne e Geschenk (n)? 10. Seit d Film (m) habe ich Angst im Dunkeln.

www.lingo4u.de 55
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

GENITIV

NOMEN, ADJEKTIV UND ARTIKEL

bestimmter Artikel unbestimmter Artikel ohne Artikel


maskulin (m) de~ netten Vaters eines netten Vaters netten Vaters
feminin (f) der netten Mutter einer nett@ Mutter netter Mutter
neutrum (n) de~ netten Kindes eines netten Kindes netten Kindes
Plural (pl) der netten Eitern netter Eitern netter Eitern

Beachte:

• nur maskuline und sächliche Nomen haben die Endung~


Beispiel: des Vater~

• die Endung es kann/muss bei maskulinen und sächlichen Nomen verwendet werden, wenn das Nomen
• einsilbig ist
Beispiel: das Jahr- des Jahr~ (kann verwendet werden)

• auf Zischlaut~' ß., ~~)endet:


Beispiel: der Einfluss- des Einflusses (muss verwendet werden)

• mehrere Konsonanten am Ende hat:


Beispiel: das Geschenk- des Geschenk(e)s (kann verwendet werden)

• einige maskuline Nomen haben im Genitiv, Akkusativ und Dativ die Endung n bzw. en.
Beispiele: maskuline Nomen auf~: der Junge- des Jungen
maskuline Nomen auf ent: der Assistent- des Assistenten
weitere, z. B.: der Herr- des Herrr1 der Mensch -des Menschen
• Nomen und Eigennamen ohne Artikel bilden den Genitiv mit von
Beispiele: der Import von Öl
die Opern von Mozart
das Fahrrad von Franz
• bei Eigennamen kann die Genitiv-Form auch vorangestellt werden. Das Nomen hat dann die Endung~ (bzw.
einen Apostroph, wenn das Nomen auf~' ß., ~'~endet)
Beispiele: Mozart~ Opern
Franz~ Fahrrad

VERWENDUNG

• zeigt Zugehörigkeit an
Beispiel: Das ist der Hund des alten Mannes.
• bei bestimmten Präpositionen, z. B. anstelle, aufgrund, trotz (siehe Seite 84)
Beispiel: Trotz des sch lechten Wetters gingen wir joggen.

56 www.lingo4u.de
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

ÜBUNGEN- GENITIV
(Lösungen"Genitiv" Seite 104)

A1) Vervollständige die Sätze. Verwende den bestimmten Artikel

1. Die Blätter (Baum- m) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ fallen herab.

2. Wie heißt die Hauptstadt (Land- n) ?


3. Die Mutter (Kinder- pl) war nicht zu Hause.

4. Konrad Zuse ist der Erfinder (Computer- m) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __

5. Ich habe den Namen (Lehrerin- f) - - - - - - - - - - - - - - - - - - vergessen .

A2) Vervollständige die Sätze. Verwende den unbestimmten Artikel

1. Wir saßen im Schatten (Felsen- m) - - - - - - - -- - - - - - - - -- - - - - -

2. Ich habe die Arbeit (Woche- f) - - -- - - - - - - - - - - - - an einem Tag erledigt.

3. Ich konnte das Hupen (Auto- n) hören.

4. Sie haben ein Teil (Puzzle- n) gefunden.

5. Die Statue steht in der Mitte (Park- m) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

A3) Ergänze die Endungen. Wird keine Endung eingesetzt, schreibe einen Schrägstrich (I) in die Lücke.

1. Sie ist das Kind reich Eitern (p/).

2. Er ist der Bruder ein berühmt Schauspieler (m).

3. Sie ist die Tante d niedlich Zwillinge (p/).

4. Sie ist die Gewinnerin ein toll Reise (f).

5. Wer ist der Autor d interessant Buch (n)?

6. Wer ist der beste Spielerd deutsch Mannschaft (f)?

7. Sie ist Chefin ein _ _ _ klein _ _ _ Firma _ _ _ (f).

8. Er ist der Direktor ein _ _ _ bekannt_ _ _ Museum (n).

9. Das ist die Feder ein _ _ _ groß _ _ _ Vogel (m).

10. Meine Freunde wohnen unweit d, _ _ _ polnisch _ _ _ Grenze_ _ _ (f).

A4) Bilde den Genitiv der Eigennamen mit Genitiv-s oder Apostroph.

1. das Haus von Oma 3. der Hund von Max

2. das Auto von Fritz 4. das Cafe von Rosi

www.lingo4u.de 57
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln

ABSCHLUSSTEST DEKLINATION
(Lösungen "Abschlusstest Deklination" Seite 1OS)

A) Bestimme die unterstrichenen Nomen (Genus, Numerus, Kasus).


Der erste Satz ist als Beispiel vorgegeben.

Genus Numerus Kasus


(maskulin, feminin, (Nominativ, Dativ,
(Singular, Plural)
neutrum) Akkusativ, Genitiv)
1. Er sieht einen Film. maskulin Singular Akkusativ

2. Die Frau kommt aus der Bank.


3. Wir helfen den Mädchen.
4. Ich suche das Zentrum der Stadt.
5. Wir machen hier Ferien.
6. Im Haus wohnt ein Arzt.
7. Die Eitern der Kinder waren stolz.
8. Sebastian steht auf einer Leiter.
9. Sie legt die Jacke aufs Bett.
10. Die Bilder liegen auf dem Tisch .

11. Das Lied kenne ich nicht.

B) Ergänze die Artikel.

1. D Junge hilft _d____ Frau über d Straße.

2. D Hund bellt d Mann an.

3. D Bruder d Mädchens geht noch nicht in d Schule.

4.0 Postbote gibt d Frau d Paket.

5. D Schüler d 3. Klasse fahren mit d Bus in d Zoo.

C) Ergänze die Artikel

1. =-
E_ __ Kind fährt mit =
e _ _ _ Fahrrad =
e _ _ _ Straße entlang .

2. Bei -'=-e_ _ _ Wanderung habe ich =e_ _ _ Feder =e___ Adlers gefunden.

3. .=. E___ Schülerin hält ",_e_ _ _ Vortrag über ""_


e _ _ _ Ferienerlebnis.

4. Für =
e _ __ Euro hole ich mir in e""____ _ Laden =
e _ _ _ Fischbrötchen.

5. An =e___ Herbsttag hatte ich =e___ Erkältung und musste =e_ _ _ Tablette nehmen.

58 www.lingo4u.de
Deklination von Nomen, Adjektiven und Artikeln
D} Setze die Adjektive mit der richtigen Endung ein.

1. Die (blau) _ _ _ _ _ _ Hose passt gut zu einem (weiß) _ _ _ _ _ _ Hemd.

2. Mit den (schmutzig) Schuhen willst du in das (nobel) _ _ __ _ _ Restaurant gehen?

3. Der Mann hatte (braun) Haare mit (blond) Strähnchen.

4. Das (hell) _ _ _ _ _ _ Licht eines (schnell) _ _ _ _ _ _ Autos blendete mich.

5. ln der (folgend) _ _ _ _ _ _ Stunde schreiben wir eine (schwierig) _ _ _ _ _ _ Klausur.

E) Ergänze die Artikel und Endungen.

1. Bei schön _ _ _ Wetter gehe ich in d_ __ Park.

2. D_ _ _ groß _ _ _ Pflanze steht in e viel zu klein _ _ _ Topf.

3. Hast du d,_ _ _ nett Briefvon Tante Gabi schon gelesen?

4. Ich wohne in e klein Dorf, unweit e groß _ _ _ Stadt.

5. Sie sitzen in e_ _ _ malerisch, _ _ _ Biergarten und trinken e_ _ _ kühl _ _ _ Bier.

6. Wir waren gestern bei e._ _ _ toll Konzert.

7. Wem gehört d rot Fahrrad?

F) Sieh dir das Bild unten an und ergänze die Artikel und Endungen im Text.

1. E._ _ _ jung, _ _ _ Frau sitzt in e_ _ _ Cafe an e._ _ _ eckig _ _ _ Tisch.

2. Sie trinkt e_ _ _ heiß_ _ _ Kaffee und isst e_ _ _ klein _ _ _ Stückehen Kuchen.

3. Auf d Tisch liegen e_ _ _ Zeitung und d Terminkalender d _ _ _ Frau.

4. Vor d Frau steht e schwarz Laptop.

5. Sie sieht auf d_ _ _ Bildschirm d _ _ _ Laptops.

6. Unter d Tisch steht e Tasche aus schwarz_ _ _ Leder.

7. D_ _ _ Frau trägt e_ _ _ kurz._ _ _ Rock und e Jacke.

8. D_ __ Haare hat sie zu e Zopf zusammengebunden.

9. Mit d modisch Brille kann sie besser sehen.

10. Gleich stellt sied _ _ _ Tasse wieder


auf d Tisch und arbeitet weiter.

www.lingo4u.de 59
Pronomen und Possessivartikel

PRONOMEN UND PossESSIVARTIKEL

NOMINATIV

Possessivartikel Possessivpronomen
Personal- maskulin
pronomen feminin+ feminin+
+ maskulin neutrum
Plural Plural
neutru m

1. Person Singular ich mein mein~ meiner mein(e)s mein~

2. Person Singular du dein dein~ deiner dein(e)s dein~

3. Person Singular (m) er sein sein~ seiner sein~ sein~

3. Person Singular (f) sie ihr ihr~ ihrer ihr~ ihr~

3. Person Singular (n) es sein sein~ seiner sein(e)s sein~

1. Person Plural wir unser unser~ uns(e)rer unser~ uns(e)r~

2. Person Plural ihr euer eu(e)r~ eu(e)rer eu(e)res eu(e)r~

3. Person Plural sie ihr ihr~ ihrer ihr~ ihr~

BEISPIELE

Personalpronomen

Das Personalpronomen ersetzt das Nomen.


Beispiele: Ich spreche Deutsch.
Wir gehen heute ins Kino.

Possessivartikel

Der Possessivartikel steht vor dem Nomen.


Beispiele: Mein Auto ist kaputt.
Seine Freundin ist in Salzburg.

Possessivpronomen

Das Possessivpronomen ersetzt das Nomen.


Beispiele: Kann ich deinen Fön benutzen? Meiner ist kaputt.
Euer Argument ist nicht so gut, seins ist besser.
Meine Eitern sind nicht zu Hause, aber deine.

60 www.lingo4u.de
Pronomen und Possessivartikel

ÜBUNGEN- PRONOMEN UND POSSESSIVARTIKEL IM NOMINATIV

(Lösungen "Pronomen I Possessivartikel- Nominativ" Seite 106)

Al) Setze das richtige Personalpronomen ein.

1. lerne Deutsch . 6. _ _ _ _ ist 10 km gelaufen.


2. seid aus Österreich. 7. _ _ _ _ hast im Schlaf gesprochen.
3. kennen dich. 8. _ _ _ _ habe gewonnen.
4. gehst einkaufen . 9. Bist _ _ _ schon einmal im Ausland gewesen?

5. hat einen Hund. 10. Habt _ __ _ die Sternschnuppe gesehen?

A2) Setze den richtigen Possessivartikel ein

1. (ich) Kopf (m) tut weh. 6. Wann hat (ihr) Mutter (f) Geburtstag?

2. (du) Jacke (f) ist schmutzig. 7. Wie alt ist (er) Hund (m)?

3. (er) Haus (n) ist gleich um die Ecke. 8. Wie gefällt dir (wir) Land (n)?

4. (wir) Schwester (f) ist im Ferienlager. 9. Wo sind (ich) Schuhe (pl)?

5. (du) Fenster (n) ist offen. 10. Wie heißt (sie) Lieblingsbuch (n)?

A3) Setze für das vorgegebene Personalpronomen den richtigen Possessivartikel I


das richtige Possessivpronomen ein.

1. Welche Farbe hat (du) Handy (n)?- (Ich) ist schwarz.

2. Das ist (wir) Tisch (m). (ihr) ist dort drüben .

3. (ich) _ _ _ _ Haare (pl) sind braun, aber (er) sind rot.

4. (er) Fernseher (m) ist groß aber (sie) nicht.

5. (du) Uhr (f) geht nach und (ich) geht vor.

6. (wir) Katze (f) wiegt 5 kg. Wieviel wiegt (ihr) ?

7. (ich) Essen (n) schmeckt lecker. Wie schmeckt (du) _ _ _ _ ?

8. Sind (ihr) _ _ _ _ Eitern (pl) zu Hause? (wir) sind im Theater.

9. Das ist (ich) Pullover (m). (du) liegt im Schrank.

10. Ist das (er) Fahrrad (n)?- Nein, das ist (sie) , nicht (er) _ _ __

www.lingo4u.de 61
Pronomen und Possessivartikel

AKKUSATIV

Possessivartikel und -pronomen

Personal- neutrum
pronomen maskulin feminin+
Pass.- Pass.- Plural
Artikel Pronomen

1. Person Singular mich meinen mein mein@ mein~

2. Person Singular dich deinen dein dein(e)s dein~

3. Person Singular (m) ihn seinen sein sein(e)s sein~

3. Person Singular (f) sie ihren ihr ihr~ ihr~

3. Person Singular (n) es seinen sein sein(e)s sein~

1. Person Plural uns unseren unser unser~ uns{e)r~

2. Person Plural euch euren euer eures eur~

3. Person Plural sie ihren ihr ihr(e)s ihr~

BEISPIELE

Personalpronomen

Das Personalpronomen ersetzt das Nomen.


Beispiele: Ich kenne dich.
Verstehst du uns?

Possessivartikel

Der Possessivartikel steht vor dem Nomen.


Beispiele: Ich habe meinen Flug gebucht.
Sie trifft heute ihren Freund.

Possessivpronomen

Das Possessivpronomen ersetzt das Nomen.


Beispiele: Ich finde mein Wörterbuch nicht. Kann ich deins haben?
Jetzt kennt ihr meine Geheimnisse und ich kenne eure.

62 www.lingo4u.de
Pronomen und Possessivartikel

ÜBUNGEN - PRONOMEN UND POSSESSIVARTIKEL IM AKKUSATIV


(Lösungen "Pronomen I Possessivartikel- Akkusativ" Seite 106)

Al) Setze das Personalpronomen im Akkusativ ein.

1. Ich verstehe (er) _ _ _ _ __ _ _ nicht.

2. Wir werden (ihr) besuchen.

3. Ich möchte (du) gern wiedersehen.

4. Sie erkennt (wir) nicht.

5. Er hat (ich) nicht erkannt.

6. Wir haben (sie) auf einer Party kennengelernt.

7. Ich werde (du) nie vergessen.

8. Kannst du (ich) hören?

9. Habt ihr (er) gefunden?

10. Hat er (sie) geheiratet?

A2) Setze den richtigen Possessivartikel ein.

1. Er will (er) _ _ _ _ _ _ _ _.altes Auto (n) verkaufen.

2. Wir suchen (sie) Ohrringe (pl).

3. Ich werde (ich) Lehrer (m) fragen.

4. Ihr dürft ohne (ihr) Eitern (pf) in den Urlaub fahren.

5. Sie legt (sie) Kopf (m) auf (er) Schulter (f).

6. Hast du (du) Uhr (f) gefunden?

7. Wer hat (wir) Wasser (n) getrunken?

8. Hast du (ich) Tasche (f) gesehen?

9. Er möchte sich für (wir) Hilfe (f) bedanken.

A3) Setze den richtigen Possessivartikel I das richtige Possessivpronomen ein.

1. Darfich (du) _ _ _ _ _ _ __ Stift (m) nehmen? (ich) _ _ _ _ _ _ _ _tinde ich nicht.

2. Ich bezahle nur (ich) Getränke (pl}, nicht (du) _ _ _ _ _ _ __

3. Sie versteht (er) Problem (n), aber er nicht (sie) _ _ _ _ _ __

4. Wir haben (wir) CD (f) gesucht und (ihr) _ _ _ _ _ _ __ gefunden.

5. Ich bin für (sie) Vorschlag (m) aber gegen (er) _ _ _ _ _ __

www.lingo4u.de 63
Pronomen und Possessivartikel

DATIV

Possessivartikel und -pronomen


Personalprono-
men maskulin+
feminin Plural
neutrum

1. Person Singular mir meinem meiner meinen

2. Person Singular dir deinem deiner deinen

3. Person Singular (m) ihm seinem seiner seinen

3. Person Singular (f) ihr ihrem ihrer ihren


3. Person Singular (n) ihm seinem seiner seinen

1. Person Plural uns unserem unserer unseren

2. Person Plural euch eurem eurer euren

3. Person Plural ihnen ihrem ihrer ihren

BEISPIELE

Personalpronomen

Das Personalpronomen ersetzt das Nomen.


Beispiele: Er vertraut uns.
Kannst du mir verzeihen?

Possessivartikel

Der Possessivartikel steht vor dem Nomen.


Beispiele: Sie sitzt in ihrem Sessel.
Er geht mit seiner Freundin zur Disco.

Possessivpronomen

Das Possessivpronomen ersetzt das Nomen.


Beispiele: Das haben wir mit ihrer Hilfe gemacht, nicht mit seiner.
Zur Schule sind es von meinem Haus aus 5 Minuten. Von deinem sind es 10 Minuten.

64 www.lingo4u.de
Pronomen und Possessivartikel

ÜBUNGEN- PRONOMEN UND POSSESSIVARTIKEL IM DATIV

(Lösungen "Pronomen I Possessivartikel- Dativ" Seite 106)

A1) Setze das Personalpronomen im Dativ ein.

1. Er antwortet (sie- sg) _ _ _ __

2. Wir hören (du) ----~zu.

3. Ihr könnt (ich) ve rtrauen.

4. Das kleine Kind ist nicht allein. Meine Schwester ist bei (es) _ _ __ _

5. Ich stimme (ihr) zu .

6. Gehorche (sie- pl) _ _ _ __

7. Ich danke (du) von ganzem Herzen!

8. Ich muss (er) helfen.

9. Willst du mit (wir) ins Kino gehen?

10. Steht jemand hinter (ich) ?

A2) Setze den richtigen Possessivartikel ein.

1. Handle nach (du) Gewissen (n)!

2. Sie verabredet sich mit (sie -sg) Freundin (f).

3. Hinter (ihr) Häusern (pl) ist ein großes Feld.

4. Sie jubeln (sie- pl) Man nschaft (f) zu.

5. An (er) Auto (n) ist ein Kratzer.

6. Bis zu (wir) Schule (f) sind es nur 5 Minuten zu Fuß.

7. Die Mädchen gehen mit (sie- pl) Hu nd (m) spazieren.

8. ln (wir) Büros (pl) herrscht Rauchverbot.

9. Im Märchen Schneewittchen sagt ein Zwerg: "Wer hat von (ich) _ _ _ __ Tellerchen (n) gegessen?"

A3) Setze den richtigen Possessivartikel I das richtige Possessivpronomen ein.

1. Ich vertraue (du) _ _ _ __ Rat (m). (er) _ __ _ _vertraue ich nicht.

2. Wir gehen mit (er) _ _ _ _ _ Freunden (pf) ins Kino. Mit (ich) gehen wir nie aus.

3. Sie dankt (wir) Mutter (f). (sie) hat sie schon gedankt.

4. Er stimmt (ihr) Vorschlag (m) zu. (ich) hat er widersprochen.

5. Die Kinder gehen zu (sie) Großeltern (pl). Bei (wir) waren wir gestern.

www.lingo4u.de 65
Pronomen und Possessivartikel

GENITIV

P·o s,se S!s. i ~a rti ke I

mas.kul in + neutrurn f.emlnin + Plu1tal


1. Person Singu lar meines meiner

2. Person Singu lar deines deiner

3. Person Singular (m) seines seiner

3. Person Singular (f) Ihres ihrer

3. Person Singular (n) seines seiner

1. Person Plural unseres unserer

2. Person Plural eures eurer

3. Person Plural ihres ihrer

VERWENDUNG
• zeigt Zugehörigkeit an
Beispiel: Das ist der Hund meines Bruders.

66 www.lingo4u.de
Pronomen und Possessivartikel

ÜBUNGEN - POSSESSIVARTIKEL IM GENITIV


(Lösungen "Possessivartikel- Genitiv" Seite 107)

Al) Vervollständige die Sätze. Ersetze das Personalpronomen durch den richtigen Possessivartikel.

1. Ich kenne das Passwort (ich I der Freund) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ __ _ _ __

2. Wie ist der Name (ihr I die Schule) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _?

3. Man sollte die Schwächen (er I die Feinde) kennen .

4. Wie ist die Nummer (du I das Handy) ?

5. Sie zahlt mit der Kreditkarte (sie I der Vater) - -- - - - - -- - - - - - - - - - - - - - -

6. Ich wohne im Haus (ich I die Eltern) - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - -


7. Was ist der Grund (Sie I der Besuch) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _?

8. Wir besprechen die Literatur (wir I das Jahrhundert) - - - - - -- - - - - - - - - - - - - -


9. Ist das die Cousine (du I die Mutter) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ __ _ _ _ _ __ _ _ __ ?

10. Du bist die Liebe (ich I das Leben) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

A2) Vervollständige die Sätze. Ersetze das Personalpronomen durch den richtigen Possessivartikel.

1. Während (ichlderUrlaub) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ lernte ich neue Freunde kennen.

2. Aufgrund (ihr I die Erfahrungen) bekommt ihr die Jobs.

3. Nördlich (wir I die Wohngegend) entsteht ein neues Kraftwerk.

4. Unterhalb (sie I das Grundstück) liegt ein See.

5. Außerhalb (wir I das Haus) tobte ein Sturm .

6. Ungeachtet (er I die Warnungen) gingen wir in den Sturm hinaus.

7. Wegen (sie I die Schwester) konnte sie nicht mit ins Kino kommen.

8. Wieso gehst du trotz (du I die Krankheit) arbeiten?

9. Der Boden (ihr I das Schlauchboot) hat ein Loch.

10. Das entzieht sich (ich I die Kenntnis) - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - -

A3) Vervollständige die Sätze. Ersetze das Personalpronomen durch den richtigen Possessivartikel.

1. Trotz (ich I schrecklich I die Stimme) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ gewann ich den Wettbewerb.

2. Unweit (wir I klein I das Dorf) gibt es einen Freizeitpark.

3. Wegen (er I unglaublich I der Charme) schwärmen alle für ihn .

4. An ja ging anstelle (sie I groß I die Schwester) zur Prüfung.

5. Aufgrund (ihr I gut I die Laune) war der Abend richtig schön .

www.lingo4u.de 67
Pronomen und Possessivartikel

ABSCHLUSSTEST PRONOMEN
(Lösungen "Abschlusstest Pronomen" Seite 107)

PERSONALPRONOMEN

A) Ersetze das unterstrichene Nomen durch das richtige Personalpronomen.

1. Das Essen wird kalt.~ -----------------------------

2. Das Kind spielt mit den Puppen.~ ------------------------

3. Der Tisch steht in der Küche.~ --------------------------

4. Ich kaufe ein Eis.~------------------------------


5. Er gibt dem Verkäufer das Geld.~ -------------------------

6. Ich grüßedie Nachbarin.~--------------------------~

7. Wir sind bei einer Freundin.~ --------------------------

8.DieKM~jagtdenVogel.~ ---------------------------

9. Wer ist die Frau?~------------------------------


10. Sie zeigt den Gästen das Zimmer.~ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _

8) Setze das Personalpronomen in der richtigen Form ein (Nominativ, Akkusativ, Dativ).

1. (ich) kenne (er)

2. (wir) gratulieren (ihr) _ _ _ _ _ _ zum Sieg.

3. (er) mag (sie) _ _ _ _ _ _ sehr.

4. (du) musst (er) _ _ _ _ _ _ das Buch geben.

5. Kommt (ihr) mit (wir) _ _ _ _ _ _ ?

6. Versteht (sie) (ich) ______ ?

7. Habt (ihr) (es) _ _ _ _ _ _ vergessen?

8. (ich) danke (Sie)

9. (ich) geht (es) _ _ _ _ _ _ gut. Und (du) _ _ __ _ _ ?


10. Das Geschenk ist von (er) _ _ _ _ _ _ für (du) _ _ _ _ __

11. Ist Thomas ohne (ihr) zu (sie, sg) _ _ _ _ _ _ gegangen?

12. Wo ist der Topf? Stell (er) _ _ __ _ _ bitte auf den Tisch oder steht (er) _ _ _ _ __ schon dort?

68 www.lingo4u.de
Pronomen und Possessivartikel

POSSESSIVARTIKEL UND POSSESSIVPRONOMEN

C) Possessivartikel- Ergänze die Endungen.


Wird keine Endung eingesetzt, schreibe einen Schrägstrich (I) in die Lücke.

1.1n mein _ _ Dorf leben etwa 200 Leute. 11. Hatjemand mein _ _ Gürtel gesehen?

2. Er hat sein _ _ Zug verpasst. 12. Es war die Chance sein _ _ Lebens.

3. Sie geht oft zu ihr_ _ Oma. 13. Wir besuchen unser_ _ Verwandten.

4. Fahren wir mit dein Auto? 14. Ihr_ _ Freunde sind sehr nett.

5. Das ist unser_ _ Tante. 15. Wie kommt ihr mit eur_ _ Familie aus?

6. Habt ihr eur_ _ Vater schon gefragt? 16. Geh in dein Zimmer.

7. Das sind die Schuhe mein _ _ Bruders. 17. Sie feierten im Haus ihr_ _ Eitern.

8. Die Kinder lieben ihr_ _ Spielplatz. 18. Hast du unser_ _ Rechnung schon bezahlt?

9. Er wurde ein Jahr nach sein _ _ Schwester geboren. 19. Dein _ _ Uhr geht vor.

10. Sie ist die beliebteste Schülerin unser _ _ Klasse. 20. Wir bewunderten ihr_ _ Bild.

D) Possessivartikel und Possessivpronomen- Ergänze die Endungen.


Wird keine Endung eingesetzt, schreibe einen Schrägstrich (!) in die Lücke.

1. Kann ich mit dein _ _ Fahrrad fahren? Bei mein _ _ ist die Bremse kaputt.

2. Eur_ _ Mutti kann gut backen. Unser_ _ bäckt aber auch nicht schlecht.

3. Ich habe mein _ _ Flug schon gebucht. Habt ihr eur_ _ auch schon gebucht?

4. Das ist sein _ _ Buch. Dein _ _ liegt auf dem Tisch.

5. Ihr_ _ Kekse schmecken nach Zimt. Sein_ _ schmecken nach Schokolade.

6. Nach sein _ _ Uhr ist es um zwölf. Nach mein_ _ ist es schon fünf nach zwölf.

7. Wir wollen unser_ _ Computer verkaufen. Wo hast du dein _ _ damals verkauft?

8. Letztes Jahr war er bei mein_ _ Familie zu Besuch. Dieses Jahr bin ich bei sein

9. Uns _ _ Bruder kommt jetzt in die Schule. Ihr_ _ auch.

10.1hr_ _ Zimmer ist immer aufgeräumt. Sein _ _ meistens nicht.

E) Possessivartikel und Possessivpronomen- Ergänze die Endungen. (Endung für Artikel und Pronomen
verschieden)

1. Dein _ _ Wohnung ist so hell. in unser__ _ ist es immer so dunkel.

2. Ich habe etwas für ihr_ _ Bruder. Mein _ _ hat mich gebeten, es ihm zu geben.

3. Er ist der Liebling sein _ _ Lehrers. Ich bin bei mein _ _ nicht so beliebt.

www.lingo4u.de 69
Satzbau

SATZBAU

WORTSTELLUNG IM SATZ

WORTSTELLUNG IM HAUPTSATZ
• An 1. Position steht oft das Subjekt.
• An 1. Position kann aber auch ein anderes Element stehen, wenn es besonders betont werden soll.
(ln dem Fall steht das Subjekt hinter dem finiten Verb.)
• Das finite Verb steht immer an 2. Stelle.
• Partizip II und infinite Formen stehen immer am $atzende.
Merke dir folgendes Schema:
1. Position finites Subjekt indirektes direktes Zeit Ort Partizip II
Verb Objekt Objekt* Infinitiv
Subjekt Ich habe dir das Buch gestern in der Schule gegeben
ind. Objekt Dir habe ich das Buch gestern in der Schule gegeben
dir. Objekt Das Buch habe ich dir gestern in der Schule gegeben
Zeit Gestern habe ich dir das Buch in der Schule gegeben
Ort ln der Schule habe ich dir das Buch gestern gegeben
*Das direkte Objekt kann auch hinter Zeit/Ort stehen.
Beispiel: Ich habe dir gestern in der Schule das Buch gegeben.

WORTSTELLUNG IN FRAGEN
• Das finite Verb steht an 1. Position. Dahinter folgt das Subjekt. Der Rest ist wie im normalen Hauptsatz.
Beispiel: Habe ich dir das Buch gestern in der Schule gegeben?

• Fragewörter stehen am Satzanfang (vor dem finiten Verb).


Beispiel: Wann habe ich dir das Buch gegeben?

• Bei Fragen nach dem Subjekt fällt das Subjekt weg; das finite Verb steht in diesem Fall in der 3. Person Einzahl.
Beispiel: Wer hat dir das Buch gegeben?

WORTSTELLUNG IN NEBENSÄTZEN
• Nebensätze können nicht alleine stehen- sie benötigen immer einen Hauptsatz.
Beispiel: Ich weiß nicht, ob er dir hilft.
• Nebensätze können am Satzanfang stehen- in diesem Fall bildet der Nebensatz die erste Position und der
Hauptsatz beginnt mit einem finiten Verb.
Beispiel: Ob er dir hilft, weiß ich nicht.

KONJUNKTIONEN
Hauptsätze und Nebensätze sind oft mit Konjunktionen verbunden. Wo das finite Verb steht, ist von der Konjunk-
tion abhängig. (siehe Liste der Konjunktionen im Anhang)
Beispiel: Er spricht gut Deutsch, denn er war ein Jahr in Deutschland.
Er spricht gut Deutsch, weil er ein Jahr in Deutschland war.
Er spricht gut Deutsch, schließlich war er ein Jahr in Deutschland.

70 www.lingo4u.de
Satzbau

ÜBUNGEN- SATZBAU

(Lösungen "Satzbau" Seite 108)

Al) Bilde Sätze mit Subjekt I Objekt I Ort I Zeit an 1. Position.

ich I das Frühstück I esse I in der Kantine


1. Position: Subjekt
1. Position: Objekt
1. Position: Ort

er I wird I zurückgeben I ihr I morgen I die Zeitschrift


1. Position: ind. Objekt
1. Position: dir. Objekt
1. Position: Zeit

A2) Frage nach dem unterstrichenen Satzteil. Verwende Fragewörter.

1.Kurtgi~mirden~~-~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

2. Tobias hat ihre Tasche getragen.~----------~~-------------

3. Beate fragte den Mann nach dem Weg.~ ~~-~-~~~~~~~~~~~~~-----

4.Wirgeheneinkau~n.~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5. Sie setzen sich auf die Bank.~ ~--------------------~~-~--

6. Er freut sich auf ihren Besuch.~ ~-----------~~------------


7. Martina kennt er schon lange. ~ -~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

A3) Satzbau mit Konjunktionen - Verbinde die Sätze.

Mozart

1. Mazart wurde in Salzburg geboren. Salzburg ist Mozartstadt. (deshalb)

2. Mazart war ein Wunderkind. Er spielte schon mit vier Jahren ein Instrument. (denn)

3. Mazart reiste sehr viel. Der Adel wollte das Wunderkind sehen. (weil)

4. Mazart verdiente viel. Er hatte oft kein Geld. (trotzdem)

5. Er war sehr arm. Er starb im Dezember 1791. (als)

www.lingo4u.de 71
Satzbau

RELATIVSÄTZE
Mit einem Relativsatz kann man eine Sache näher beschreiben, ohne einen neuen Satz zu beginnen.
Im Deutschen stehen Relativsätze immer in Kommas.

RELATIVPRONOMEN
Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv
maskulin (m) der I welcher den I welchen dem I welchem dessen
feminin (f) die/welche die/welche der I welcher deren
neutrum (n) das I welches das I welches dem I welchem dessen
Plural (pl) die /welche die/welche denen I welchen deren

Beispiele

Nominativ: Das ist der Mann. Der Mann spricht Deutsch.


~ Das ist der Mann, der Deutsch spricht.

Akkusativ: Das ist der Mann. Ich kenne den Mann.


~ Das ist der Mann, den ich kenne.

Dativ: Das ist der Mann. Ich gab dem Mann ein Buch.
~ Das ist der Mann, dem ich ein Buch gab.

Genitiv: Das ist der Mann. Ich kenne die Frau des Mannes.
~Das ist der Mann, dessen Frau ich kenne.

• Die Pronomen welcher/welche/welches usw. verwenden wir eher selten, z. B. dann, wenn sonst 2 x das gleiche
Wort hintereinander stehen würde.
Beispiel: Das ist die Frau, die die Post austrägt.~ Das ist die Frau, welche die Post austrägt.
• Vor dem Relativpronomen kann eine Präposition stehen.
Beispiel: Das sind die Freunde, mit denen ich in den Urlaub fahre.
• Bezieht sich das Relativpronomen auf einen ganzen Satz, verwenden wir was.
Beispiel: Ich habe vergessen, was ich kaufen wollte

72 www.lingo4u.de
Satzbau

ÜBUNGEN - RELATIVSÄTZE
(Lösungen "Relativsätze" Seite 108)

Al) Nominativ- setze das richtige Relativpronomen ein.

1. Das ist die Frau, zwei Hunde hat.

2. Wer ist der Junge, so gut Deutsch spricht?

3. Ich lese gerade ein Buch, sehr interessant ist.

4. Kennst du jemanden, Klavierunterricht gibt?

A2) Akkusativ- setze das richtige Relativpronomen ein.

1. Der Kuchen, _ _ _ du gebacken hast, war lecker.

2. Wo sind die Übungen, ich gestern gemacht habe?

3. Das Obst, du gekauft hast, ist schlecht.

4. Das Bonbon, _ _ _ das Kind gegessen hat, war sehr süß.

A3) Dativ- setze das richtige Relativpronomen ein.

1. Was war das für eine ldee, _ _ _ du zugestimmt hast?

2. Wer war der Junge, ihr geholfen habt?

3. Das ist das Mädchen, mit ich mich heute Abend treffe.

4. Die Leute, zu _ _ _ wir gehen, sind sehr nett.

A4) Genitiv- setze das richtige Relativpronomen ein.

1. Das ist der Junge, Bruder in meine Klasse geht.

2. Jenny, Vater im Supermarkt arbeitet, ist sehr nett.

3. Kennst du das Mädchen, Rucksack ich gefunden habe?

4. Ich kenne zwei Kinder, _ __ Eltern aus Deutschland kommen .

AS) Relativpronomen was- ergänze die Sätze.

1. Glaube nicht alle~ ~r/sage~ --------------------------~·


2.1ch weiß nicht, (du/wollen)

3. Sie kommt auch zu meiner Party, (mich I freuen)

4. (Hänschen I lernen I nicht) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ __, lernt Hans nimmermehr.

www.lingo4u.de 73
Satzbau

KONDITIONALSÄTZE
Konditionalsätze (auch: Bedingungssätze) drücken aus, dass eine Handlung nur unter einer bestimmten Bedin-
gung stattfindet. Die Bedingung wird mit wenn eingeleitet.

TYP 1 - REALE BEDINGUNG


Die reale Bedingung beschreibt eine Situation in der Zukunft oder Gegenwart. Es ist möglich, dass die Bedingung
erfüllt wird.
ln beiden Satzteilen verwenden wir Präsens:
Beispiel: Wenn ich Zeit habe, gehe ich heute Abend ins Kino.

TYP 2- IRREALE BEDINGUNG (GEGENWART)


Die irreale Bedingung (Gegenwart) beschreibt eine Situation in der Zukunft oder Gegenwart. Es ist aber unwahr-
scheinlich oder sogar unmöglich, dass die Bedingung erfüllt wird.
ln beiden Satzteilen verwenden wir Konjunktiv II (bzw. die Umschreibung mit würde).
Beispiel: Wenn ich Zeit hätte, würde ich heute Abend ins Kino gehen.

TYP 3- IRREALE BEDINGUNG (VERGANGENHEIT)


Die irreale Bedingung (Vergangenheit) beschreibt eine Situation in der Vergangenheit. Die Bedingung wurde in
der Vergangenheit nicht erfüllt.
ln beiden Satzteilen verwenden wir Konjunktiv II (für vergangene Situationen).
Beispiel: Wenn ich Zeit gehabt hätte, wäre ich gestern Abend ins Kino gegangen.

Anmerkungen zum Satzbau

Die Bedingung steht im Nebensatz und beginnt mit wenn. Wenn ist eine Subjunktion- das finite Verb muss am
Satzende stehen. (siehe Liste der Konjunktionen im Anhang)
• Wenn ich Zeit habe, .. .
• Wenn ich Zeit hätte, .. .
• Wenn ich Zeit gehabt hätte, ...

Die von der Bedingung abhängige Handlung steht im Hauptsatz. Das finite Verb steht im Hauptsatz immer an
zweiter Position; an 1. Position steht meist das Subjekt. Steht nun aber ein Nebensatz vor dem Hauptsatz, über-
nimmt der Nebensatz die erste Position; das Subjekt steht in diesem Fall hinter dem finiten Verb. Vergleiche
folgende Sätze:

Ich gehe ins Kino, wenn ich Zeit habe.


~Wenn ich Zeit habe, gehe ich ins Kino.

Ich würde ins Kino gehen, wenn ich Zeit hätte.


~Wenn ich Zeit hätte, würde ich ins Kino gehen.

Ich wäre ins Kino gegangen, wenn ich Zeit gehabt hätte.
~Wenn ich Zeit gehabt hätte, wäre ich ins Kino gegangen.

74 www.lingo4u.de
Satzbau

ÜBUNGEN- KONDITIONALSÄTZE

(Lösungen "Konditionalsätze" Seite 108)

Al) Reale Bedingung- bilde Konditionalsätze vom Typ I.

1. Wenn ihr Freund sie heute nicht (anrufen) , (verlassen) sie ihn.

2. Wenn ich im Urlaub (sein) , (schreiben) ich dir eine Ansichtskarte.

3. Wenn es morgen (regnen) , (müssen) ich die Blumen nicht gießen.


4. Peggy (gehen) _ _ _ _ _ __ einkaufen, wenn sie am Nachmittag Zeit (haben) _ _ _ _ _ __

5. Wenn du uns (besuchen) _ _ _ _ _ _ _ , (gehen) _ _ _ _ _ _ _ wir in den Zoo.

A2) Irreale Bedingung (Gegenwart) -bilde Konditionalsätze vom Typ II.

1.~nn ich mehrZeh~abe~ ---------------------------­


(ich I lernen/ Karate) - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - -- -- - - -

2.Wennduö~r~d~h~~ ---------------------------­
(du I sein lfitter) - - - -- - - - - - - - - - - - - -- - -- - - -- - - - -

3.Wennsiedas~önne~ ----------------------------~
(sie /tun I es) - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -
4. Wenn es mir besser (gehen)

(ich!gehen/mnze~ - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - -
5.~r/kau~n/emAut~ -----------------------------~
wenn er eine Fahrerlaubnis (haben) - - -- - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - -

A3) Irreale Bedingung (Vergangenheit) -bilde Konditionalsätze vom Typ 111.

1. Wenn du mich (fragen) _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ ,

(ich I helfen I dir) - - -- - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -


2. Wenn du Deutsch (sprechen) _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ __ ,

(sie /verstehen I dich) - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - -- - ---

3. Wenn sie mit dem Bus (fahren) - - - - - - - - -- - - - - - - - - -- - - - - - - -


(sie I sein I pünktlich)

4. Wenn ich mir nicht das Bein (brechen) _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ __,


(ich I teilnehmen I am Marathon)

5. (ich I schreiben I dir I eine Karte) _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ __ ,


wenn ich deine Adresse (haben)

www.lingo4u.de 75
Satzbau

ABSCHLUSSTEST - SATZBAU
(Lösungen "Abschlusstest- Satzbau" Seite 109)

A) Wortstellung- Bilde Sätze mit Subjekt I Objekt I Ort I Zeit an 1. Position.

sie I hat I gefeiert I ihren Geburtstag I letzte Woche


1. Position: Subjekt

1. Position: Objekt

1. Position: Zeit

wir I werden I fahren I nächstes Jahr I nach Deutschland


1. Position: Subjekt

1. Position: Zeit

1. Position: Ort

B) Fragen -Frage nach dem unterstrichenen Satzteil. Verwende ein Fragewort.

1. Alex spricht gut Deutsch.

2.SusiantwortetdemLehre~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

3. Tanja schreibt einen Brief.

~S~grOßt einenBekannten . ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5. Martin vertraut der Ärztin.

6. Ihrfreuteuch aufdie Ferien. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Z lhrge~lltmein neuer Freund.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

8. Die Leute kenne ich nicht.

9. Im Zimmer steht ein Fernseher.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

10. Mit ihrem Bruder versteht sie sich gut. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-

C) Konjunktionen- Verbinde die Sätze mit dem Wort in Klammern.

1. Andrea geht morgen nicht zur Schule. Sie ist krank. (weil)

2. Gabi liebt Pferde. Sie hat Reiten gelernt. (deshalb)

3. Sebastian kann nicht singen. Er spielt sehr gut Gitarre. (aber)

4. Wir mussten ins Bett gehen. Wir waren gar nicht mOde. (obwohl)

76 www.lingo4u.de
Satzbau
0) Relativsätze- Setze das richtige Relativpronomen ein.

Der Mann, _ _ _ _ uns gegrüßt hat, ist unser Nachbar.

Die Leute, wir den Weg zeigten, waren aus dem Ausland.

Der Kuchen, sie gebacken hat, schmeckt sehr gut.

Der Junge, Vater Arzt ist, ist ständig krank.

Die Frau, wir geholfen hatten, bedankte sich.

Das Haus, wir kaufen wollten, ist ziemlich teuer.

Die Pilze, sie gefunden haben, sind alle giftig.

Die Freunde, mit wir in den Urlaub fahren, kennen wir schon lange.

Manuela, Auto kaputt ist, fährt zurzeit mit dem Bus zur Arbeit.

Der Tunnel, durch wir fahren, ist der längste Tunnel Europas.

E) Konditionalsätze- Vervollständige die Sätze.

Wenn ich in Deutschland wäre, (ich/fahren/nach Berlin) _____________________

Wenn wir morgen Zeit haben, (wir /spielen I Tennis)-------- - - -- -- - - - - - - - - -·

Wenn du gekommen wärst, (er I sich freuen) - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wenn ich mehr Geld hätte, (ich I machen I eine Weltreise) - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wenn der Film spannender (sein) - - - - - - - - - - - - ----------' wäre ich nicht eingeschlafen.

Wenn du (wollen) kannst du bei mir übernachten.

Wenn es nicht so spät (sein) würde ich joggen gehen.

Wenn er hier (sein) kannst du ihn fragen.

Er (sehen I uns I nicht) wenn du ihn nicht gerufen hättest.

Ich (helfen I dir) wenn du willst.

Sie (kommen I zur Party) wenn sie könnte.

Er würde sich melden, wenn er ein Problem (haben) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Sie ruft an, wenn sie zu Hause (sein) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - - -

Wir hätten ihn nicht erkannt, wenn wir kein Foto (haben) - - - - - -- -- - -- - -- - - - - - -

Er wäre dumm, wenn er das Angebot (nicht annehmen) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- -

www.lingo4u.de 77
ü bersichten

ÜHERSICHTEN
ZEITFORMEN
Bildung Bildung
Zeitform (schwache Verben) (starke Verben) Anwendung
lernen sehen
Präsens ich lern~ ich seh~ • Zustand oder Handlung in der
du lernst du siehst Gegenwart
Gegenwart er lernt er sieht • Handlung in der Zukunft, die be-
wir lernen wir sehen reits vereinbart ist
ihr lernt ihr seh1
sie lernen sie sehen

Perfekt ich habe ich habe • abgeschlossene Handlung in der


du hast du hast Vergangenheit

vollendete
er hat er hat • betont, dass die Handlung wirklich
)
wir haben ~lernt wir haben ~sehen abgeschlossen ist
Gegenwart
ihr habt ihr habt
sie haben I
sie haben

Präteritum ich lernte ich sah • Zustand oder abgeschlossene


du lerntest du sahst Handlung in der Vergangenheit

Vergangenheit
er lernte ersah • Erzählungen, Berichte
wir lernten wir sahen
Imperfekt
ihr lerntet ihr saht
sie lernten sie sahen

Plusquam- ich hatte ich hatte • Handlung vor einem bestimmten


perfekt du hattest du hattest Zeitpunkt in der Vergangenheit
er hatte er hatte
wir hatten ~lernt wir hatten ~sehen
Vor-
ihr hattet ihr hattet
Vergangenheit
sie hatten I
sie hatten
'
Futur I ich werde ich werde • Absicht, Vermutung, Hoffnung für
du wirst du wirst die Zukunft oder Gegenwart
er wird er wird
Zukunft
wirwerden lernen wir werden sehen
ihr werdet ihr werdet
sie werden sie werden

Futur II ich werde ich werde • Vermutung über Vergangenes

vollendete
du wirst
er wird
) ~I
+-'I
du wirst
er wird
)
~I
~I
• Vermutung, Hoffnung über etwas,
das bis zu einem bestimmten Zeit-
punkt in der Zukunft geschehen
wirwerden c..... wir werden
Zukunft ..s::
ihr werdet
(])
ihr werdet (]) sein wird
V'l

sie werden ~ sie werden ~

78 www.lingo4u.de
ü bersichten
LISTE DER STARKEN UND GEMISCHTEN VERBEN
Infinitiv Präteritum Partizip II Vokalwechsel im Präsens
backen backte I buk gebacken a~ä
befehlen befahl befohlen e~ie
beginnen begann begonnen
beißen biss gebissen
bergen barg geborgen e~i
biegen bog gebogen
bieten bot geboten
binden band gebunden
bitten bat gebeten
blasen blies geblasen a~ä
bleiben blieb geblieben
braten briet gebraten a~ä

brechen brach gebrochen e~i

brennen brannte gebrannt


bringen brachte gebracht
denken dachte gedacht
dreschen drosch gedroschen e~i
dringen drang gedrungen
dürfen durfte gedurft ü ~ a (alle Formen Singular)
empfehlen empfahl empfohlen e~ie
erschrecken erschrak erschrocken e~i
essen aß gegessen e~i
erwägen erwog erwogen
fahren fuhr gefahren a~ä

fallen fiel gefallen a~ä


fangen fing gefangen a~ä

finden fand gefunden


fliegen flog geflogen
fliehen floh geflohen
fließen floss geflossen
fressen fraß gefressen e~i

frieren fror gefroren


gären _gor gegoren
gebären gebar geboren ä~ie

geben gab gegeben e~i

gedeihen gedieh _gediehen


gehen ging gegangen
gelingen gelang gelungen
gelten galt gegolten e~i
genesen genas genesen
genießen genoss genossen
geschehen geschah geschehen e~ie
gewinnen gewann gewonnen
gießen goss gegossen
gleichen glich geglichen
gleiten glitt geglitten
graben grub gegraben a~ä

greifen griff gegriffen


haben hatte gehabt
halten hielt _gehalten a~ä
hängen hing gehangen
www.lingo4u.de 79
ü bersichten
Infinitiv Präteritum Partizip II Vokalwechsel im Präsens
hauen haute gehauen
heben hob gehoben
heißen hieß geheißen
helfen half geholfen e~i
kennen kannte gekannt
klingen klang geklungen
kneifen kniff gekniffen
kommen kam gekommen
können konnte gekonnt ö ~ a (alle Formen Singular)
kriechen kroch gekrochen
laden lud geladen a~ä

lassen ließ .gelassen a~ä


laufen lief gelaufen a~ä
leiden litt gelitten
leihen lieh geliehen
lesen las gelesen e~ie
liegen lag gelegen
lügen log gelogen
meiden mied gemieden
messen maß gemessen e~i
misslingen misslang misslungen
mögen mochte gemocht ö ~ a (alle Formen Singular)
müssen musste gemusst ü ~ u (alle Formen Singular)
nehmen nahm genommen e~i
nennen nannte genannt
pfeifen pfiff gepfiffen
preisen pries gepriesen
quellen quoll gequollen e~i
raten riet geraten a~ä

reiben rieb gerieben


reißen riss gerissen
reiten ritt geritten
rennen rannte gerannt
riechen roch gerochen
ringen rang gerungen
rinnen rann geronnen
rufen rief gerufen
saufen soff gesoffen a~ä
schaffen schuf geschaffen
scheiden schied geschieden
scheinen schien geschienen
schelten schalt gescholten e~i
scheren schor geschoren
schieben schob geschoben
schießen schoss geschossen
schinden schindete geschunden
schlafen schlief geschlafen a~ä
schlagen schlug geschlagen a~ä
schleichen schlich geschlichen
schließen schloss geschlossen
schlingen schlang geschlungen
schmeißen schmiss geschmissen
schmelzen schmolz geschmolzen e~i

80 www.lingo4u.de
Übersichten

Infinitiv Präteritum Partizip II Vokalwechsel im Präsens


schneiden schnitt geschnitten
schreiben schrieb geschrieben
schreien schrie geschrien
schreiten schritt geschritten
schweigen schwieg geschwiegen
schwellen schwoll geschwollen e~i
schwimmen schwamm geschwommen
schwinden schwand geschwunden
schwingen schwang geschwungen
schwören schwor geschworen
sehen sah gesehen e~ie
sein war gewesen unregelmäßig
singen sang gesungen
sinken sank gesunken
sinnen sann gesonnen
sitzen saß gesessen
sollen sollte gesollt
speien spie gespien
spinnen spann gesponnen
sprechen sprach qesprochen e~i
sprießen spross gesprossen
springen sprang gesprungen
stechen stach gestochen e~i
stehen stand gestanden
stehlen stahl gestohlen e~ie
steigen stieg gestiegen
sterben starb _gestorben e~i
streichen strich gestrichen
streiten stritt gestritten
tragen trug getragen a~ä
treffen traf getroffen e~i
treiben trieb getrieben
treten trat getreten e ~ i (+tt); du trittst
trinken trank getrunken
trügen trog getrogen
tun tat getan
verderben verdarb verdorben e~i
vergessen vergaß vergessen e~i
verlieren verlor verloren
wachsen wuchs gewachsen a~ä

waschen wusch gewaschen a~ä


weichen wich gewichen
weisen wies gewiesen
werben warb geworben e~i
werden wurde geworden e ~ i; unregelmäßig: du wirst
werfen warf geworfen e~i
wiegen wog gewogen
wissen wusste gewusst i ~ ei (alle Formen Singular)
wollen wollte gewollt o ~ i (alle Formen Singular)
wringen wrang gewrungen
ziehen zog gezogen
zwingen zwang gezwungen

www.lingo4u.de 81
Übersichten

DEKLINATION VON NOMEN UND ADJEKTIVEN

DEKLINATION MIT BESTIMMTEM ARTIKEL


maskulin (m) feminin (f) neutrum (n)
Singular Nominativ der nett~ Vater die nett~ Mutter das nett~ Kind
Akkusativ den netten Vater die nett~ Mutter das nett~ Kind
Dativ dem netten Vater der netten Mutter dem netten Kind
Genitiv des netten Vater2 der netten Mutter des netten Kindes

Plural Nominativ die netten Väter die netten Mütter die netten Kinder
Akkusativ die netten Väter die netten Mütter die netten Kinder
Dativ den netten Vätern den netten Müttern den netten Kindern
Genitiv der netten Väter der netten Mütter der netten Kinder

DEKLINATION MIT UNBESTIMMTEM ARTIKEL


maskulin (m) feminin (f) neutrum (n)
Singular Nominativ ein netter Vater eine nett~ Mutter ein nettes Kind
Akkusativ einen netten Vater eine nett~ Mutter ein nettes Kind
Dativ einem netten Vater einer netten Mutter einem netten Kind
Genitiv eines netten Vater2 einer netten Mutter eines netten Kindes

DEKLINATION OHNE ARTIKEL


maskulin (m) feminin (f) neutrum (n)
Singular Nominativ netter Vater nett~ Mutter nettes Kind
Akkusativ netten Vater nett~ Mutter nettes Kind
Dativ nettem Vater netter Mutter nettem Kind
Genitiv netten Vater2 netter Mutter netten Kindes

Plural Nominativ nett~ Väter nett~ Mütter nett~ Kinder


Akkusativ nett~ Väter nett~ Mütter nett~ Kinder
Dativ netten Vätern netten Müttern netten Kindern
Genitiv netter Väter netter Mütter netter Kinder

82 www.lingo4u.de
ü bersichten
DEKLINATION -ARTIKEL
bestimmter Artikel unbestimmter Artikel
Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv
maskulin (m) der den dem des ein einen einem eines
feminin (f) die die der der eine eine einer einer
neutrum (n) das das dem des ein ein einem eines
Plural (pl) die die den der - - - -

DEKLINATION - ADJEKTIVENDUNGEN

mit bestimmtem Artikel

Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv


maskulin (m) -e -en -en -en
feminin (f) -e -e -en -en
neutrum (n) -e -e -en -en
Plural (pl) -en -en -en -en

mit unbestimmtem Artikel/ ohne Artikel

(ist nur eine Form angegeben, gilt diese für Adjektive mit unbestimmtem und ohne Artikel)

Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv


mit I ohne Artikel mit I ohne Artikel

maskulin (m) -er -en -en /-em -en


feminin (f) -e -e -en /-er -en I -er
neutrum (n) -es -es -en /-em -en
Plural (ohne Artikel) -e -e -en -er

DEKLINATION - POSSESSIVARTIKEL I POSSESSIVPRONOMEN


Possessivartikel Possessivpronomen
(Ich gehe mit meinem Freund ins Kino.) (Du gehst mit deinem.)
Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv Nominativ Akkusativ Dativ
maskulin (m) - -en -em -es -er -en -em
feminin (f) -e -e -er -er -e -e -er
neutrum (n) - - -em -es -(e)s -(e)s -em
Plural (pl) -e -e -en -er -e -e -en

www.lingo4u.de 83
ü bersichten
PRÄPOSITIONEN MIT AKKUSATIV, DATIV UND GENITIV

Akkusativ durch Richtung (wohin)


... entlang an
für auf
gegen hinter
ohne in
um neben
über
unter
Ich bin~ den Vorschlag. vor
zwischen
Er geht vor das Haus.

Dativ aus
aus ... heraus Position (wo)
außer
bei an
bis zu auf
gegenüber hinter

~
mit in
nach neben
seit über
von ~ unter
von ... aus vor
zu Er steht vor dem Haus. zwischen
... zufolge

Ich kenne ihn seit einem Jahr.


Genitiv anstelle I an Stelle
aufgrund I auf Grund
außerhalb
beiderseits
diesseits
entlang
jenseits
links
nördlich
oberhalb
östlich
rechts
südlich
trotz
ungeachtet
unterhalb
unweit
während
wegen
westlich

Die Stadt liegt ienseits des Flusses.

84 www.lingo4u.de
Übersichten

KONJUNKTIONEN UND SATZBAU

Konjunktional -
Konjunktionen Subjunktionen
Adverbien

Satzbau nach Subjekt+ finites Verb + ... Subjekt+ ... + finites Verb finites Verb +Subjekt+ .. .
Konjunktion
(finites Verb steht am Satzende)

Beispiel Er spricht gut Deutsch, Er spricht gut Deutsch, Er spricht gut Deutsch,
denn er warein Jahr in weil er ein Jahr in schließlich war er ein Jahr
Deutschland. Deutschland war. in Deutschland.

Liste der aber als allerdings


Konjunktionen denn bevor also
doch bis andererseits
entweder da anschließend
oder damit außerdem
sondern dass dabei
und ehe dadurch
falls dafür
indem dagegen
nachdem damit
obwohl danach
seit dann
seitdem darauf
sodass darum
solange davor
sooft dazu
während deshalb
weil deswegen
wenn einerseits
ferner
folglich
genauso
immerhin
inzwischen
jedoch
schließlich
seitdem
später
trotzdem
vorher
weder ... noch
zuvor
zwar

www.lingo4u.de 85
Glossar

GLOSSAR
Fachbegriff Erklärung Beispiel
Adjektiv Eigenschaftswort, das ein Verb oder ein Nomen näher gut, böse, schnell
bestimmt
typische Frage: Wie ist jemand/etwas?
adverbia Ies Adjektiv bestimmt ein Verb näher schnelllaufen
typische Frage: Wie (läuft, lacht, ... ) jemand/etwas? laut lachen
attributives Adjektiv bestimmt ein Nomen näher, erhält eine Endung und ein schneller Junge
wird dekliniert eine laute Stimme
typische Frage: Was für ein(e) ... ?
prädikatives Adjektiv bestimmt die Verben sein, werden und bleiben näher das Wetter ist/wird/bleibt
typische Frage: Wie (ist, wird, bleibt) jemand/etwas? gut/schlecht
Adverb Umstandswort, wird nicht dekliniert oder konjugiert hier, gestern, sehr, leider
typische Frage: Wo//Wann/Warum/Wie?
In te rrogati va dve rb Frageadverb, wird zur Frage nach anderen Adverb- wo, wohin, wann, warum,
Typen genutzt weshalb, wie
Kausaladverb kennzeichnet eine Begründung folglich, nämlich, somit
Kommentaradverb kennzeichnet eine Meinung bestimmt, gewiss, sicher-
typische Frage: Wie sicher findet/fand etwas statt? lich, vielleicht, zweifellos
Ko nj unkti ona Iadverb siehe Konjunktion also, darum, trotzdem
Lokaladverb Adverb des Ortes da, draußen, heraus, hier,
typische Frage: Wo/Wohin/Woher? hierher, links, oben, weg
Modaladverb Adverb der Art und Weise anders, äußerst, folgender-
typische Frage: Wie? maßen, kopfüber, sehr
Temporaladverb Adverb der Zeit dienstags, einst, gestern,
typische Frage: Wann/Wie lange/Seit wann? jetzt, manchmal, oft, sofort
adverbiales Adjektiv siehe Adjektiv schnell (laufen)
Akkusativ siehe Deklination den großen Jungen
Akkusativobjekt siehe Objekt-direktes Objekt Ich kenne ihn.
Aktiv das Subjekt ist selbst aktiv tätig (vergleiche: Passiv) Der Mann baut ein Haus.
Artikel wird dem Nomen vorangestellt der, die, das, ein, mein
bestimmter Artikel bezieht sich auf ein bestimmtes Nomen der Tisch, die Katze
unbestimmter Artikel bezieht sich auf ein unbestimmtes Nomen ein Tisch, eine Katze
Possessivartikel verweist auf den Besitz mein Tisch, eure Katze
attributives Adjektiv siehe Adjektiv ein schneller Junge
Bedingungssatz siehe Konditionalsatz Wenn es regnet, bleiben
wir zu Hause.
Befehlsform siehe Imperativ Warte!, Lauft!, Gehen Sie!
besitzanz. Fürwort siehe Pronomen-Possessivpronomen meiner, deine, unserem
bestimmter Artikel siehe Artikel der, die, das
Bindewort siehe Konjunktion und, weil, also
Dativ wem-Fall, 3. Fall von Nomen, Artikeln und Adjektiven dem großen Jungen
typische Frage: Wem/Was ... ?
Dativobjekt siehe Objekt-indirektes Objekt Ich vertraue ihm.
Deklination Einsatz der Fälle, Beugung von Nomen, Artikeln und der große Junge,
Adjektiven dem großen Jungen
Nominativ 1. Fall, wer-Fall der große Junge
typische Frage: Wer/Was ... ?

86 www.lingo4u.de
Glossar

Genitiv 2. Fall, wessen-Fall des großen Jungen


typische Frage: Wessen ... ?
Beachte aber: der Hund des Mannes (Genitiv),
sein Hund (kein Genitiv, sondern Possessivartikel)
Dativ 3. Fall, wem-Fall dem großen Jungen
typische Frage: Wem/Was ... ?
Akkusativ 4. Fall, wen-Fall den großen Jungen
typische Frage: Wen/Was ... ?
Oe m onstrativp ron omen siehe Pronomen dieser/jener
direktes Objekt siehe Objekt Er gibt mir das Buch.
Einzahl siehe Singular das Geschenk
feminin weiblich sie, die Butter
finites Verb gebeugte Verbform, konjugierte Verbform ich gehe, du bist
er hatte, wir lachten
Frageadverb siehe Adverb-Interrogativadverb wo, wann, warum, wie
Fürwort siehe Pronomen Er sagt, dass sie uns hilft.
Futur I Zukunft ich werde gehen
Futur II vollendete Zukunft ich werde gegangen sein
Gegenwart siehe Präsens ich gehe, er fährt
gemischtes Verb Verb, das von den Endungen her regelmäßig konju- denken-dachte-gedacht
giert wird, aber den Wortstamm ändert
(vergleiche: schwache Verben, starke Verben)
Genitiv siehe Deklination des großen Jungen
Genitivobjekt siehe Objekt-Genitivobjekt außerhalb der Stadt
Genus Geschlecht von Nomen und Pronomen der Mann, die Frau, das
(männlich, weiblich, sächlich) Kl nd, er, sie, es
Geschlecht siehe Genus
Grundstufe (Adjektiv) siehe positive Form der Junge ist klein.
Grundform (Verb) siehe Infinitiv gehen, sein, haben
Hauptsatz Satz, der allein stehen kann Der Junge lacht.
Hilfsverb die Verben haben, sein, werden, bei Verwendung zur er hat gelacht, er ist ge-
Bildung zusammengesetzter Zeiten oder des Passivs rannt, wir werden gehen
hinweisendes Fürwort siehe Pronomen-Personalpron.!Demonstrativpron. ich, du, dieser, jene
Höchststufe siehe Steigerungsfarm-Superlativ Er ist am kleinsten.
Höherstufe siehe Steigerungsform-Komparativ Er ist kleiner als du.
Imperativ Befehlsform, Aufforderung; möglich für du, ihr, Sie Warte!, Lauft!, Gehen Sie!
Imperfekt siehe Präteritum ich lernte, er fuhr
Indikativ normale Form von Verben in den verschiedenen Zeit- er geht, er ging,
formen; dient zur Darlegung von Tatsachen er ist gegangen
(vergleiche Konjunktiv)
indirektes Objekt siehe Objekt Er gibt mir das Buch.
Infinitiv, infinites Verb ungebeugtes Verb, Grundform des Verbes gehen, sein, haben
I nfi n itivkonj unktion siehe Konjunktion ohne zu, statt zu, um zu
Inter r o g at i va d ver b siehe Adverb wann, warum, wie, wo
Kausaladverb siehe Adverb folglich, nämlich, somit
Kommentaradverb siehe Adverb bestimmt, gewiss
Komparativ siehe Steigerungsform größer, schneller, besser
Konditionalsatz Bedingungssatz, wenn-Satz; ein Ereignis tritt in Ver- Wenn es regnet, bleiben
gangenheit, Gegenwart oder Zukunft nur ein, wenn wir zu Hause.
eine bestimmte Bedingung erfüllt ist
Konjugation Beugung von Verben ich gehe, du gehst, ...

www.lingo4u.de 87
Glossar

Konjunktion Bindewort, verbindet Wörter, Wortgruppen und Sätze und, weil, also
Infinitiv konj unktio n verbindet Satzteile mit einer Infinitivkonstruktion ohne zu, statt zu, um zu
Konjunktion verbindet Wörter, Wortgruppen und Sätze, aber, und, oder, sondern
dient zum Aneinanderreihen von Hauptsätzen
Satzbau: Konjunktion+ Subjekt+ finites Verb+ ...
Ko nj unktio na Ia dve rb Adverb, das zwei Teilsätze verbindet, indem es eine also, darum, trotzdem
Beziehung zwischen Sachverhalten darstellt
Satzbau: Konjunktion+ finites Verb+ Subjekt+ ...
Satztei I ko njunktion dient dazu, ein Adjektiv in den Satz einzubinden, mit als, desto, umso, wie
dem ein Vergleich dargestellt wird
Subjunktion unterordnende Konjunktion, Teilsatzkonjunktion; als, da, nachdem, seit
verbindet Sätze, wobei der mit einer Subjunktion
eingeleitete Teilsatz ein Nebensatz ist
Satzbau: Konjunktion+ Subjekt+ ... +finites Verb
Ko nj u n kti ona Iadverb siehe Konjunktion also, darum, trotzdem
Konjunktiv besondere Form der Verben, dient zum Ausdrücken er gehe, er ginge,
von Wünschen oder Bitten und wird auch in der indi- er sei gegangen
rekten Rede und bei Konditionalsätzen verwendet
Konjunktiv I Verwendung bei festen Wendungen und bei der indi- Dein Wille geschehe.
rekten Rede (Gegenwart) Man sagt, er sei reich.
Konjuktiv II Verwendung bei der indirekter Rede (Vergangenheit), Er wünschte, er hätte Zeit.
Wünschen, irrealen Konditionalsätzen, vorsichtigen Das wäre toll.
Anfragen und Aussagen
Lokaladverb siehe Adverb da, draußen, heraus, weg
männlich siehe maskulin er, der Baum
maskulin männlich er, der Baum
Mehrstufe siehe Steigerungsform-Komparativ Er ist kleiner als du.
Mehrzahl siehe Plural die Geschenke
Meiststufe siehe Steigerungsfarm-Superlativ Er ist am kleinsten.
Modaladverb siehe Adverb anders, kopfüber, sehr
Modalverb Verb, das den Inhalt eines anderen Verbes beeinflusst ich kann lesen
und z.B. Fähigkeit, Wunsch oder Zwang ausdrückt er will schlafen
Modalverben sind: dürfen, können, möchten, mögen, wir müssen lernen
müssen, sollen, wollen
Nachsilbe siehe Suffix herzlich, Freundschaft
Nebensatz untergeordneter Satz;Teilsatz, der in dieser Form kein Der Junge lacht, weil er
eigenständiger Satz ist, sondern in Verbindung mit fröhlich ist.
einem Hauptsatz verwendet werden muss.
neutrum sächlich es, das Geld
nicht trennbares Verb durch Präfix erweiterbares Verb, das in der finiten bestehen - ich bestehe
Verbform nicht vom Präfix trennbar ist
(vergleiche: trennbares Verb)
Nomen Substantiv, Dingwort Haus, Mond, Luft, Leute
Nominativ siehe Deklination der große Junge
Objekt Nomen (oft inklusive Artikel und Adjektiv) oder Pro- Ich gebe dem Bruder des
nomen, das nicht Subjekt des Satzes ist, sondern im Mädchens einen Apfel.
Genitiv, Dativ oder Akkusativ steht
direktes Objekt Akkusativobjekt; wird in Verbindung mit bestimmten Ich kenne ihn.
Verben oder Präpositionen verwendet Wir gehen ohne dich.
in Sätzen mit mehreren Objekten ist das direkte Ob- Ich gebe dem Bruder des
jekt das, womit die Handlung ausgeführt wird Mädchens einen Apfel.
typische Frage: Wen/Was?

88 www.lingo4u.de
Glossar

indirektes Objekt Dativobjekt; wird in Verbindung mit bestimmten Ich vertraue ihm.
Verben oder Präpositionen verwendet Wir kommen mit dir.
in Sätzen mit mehreren Objekten ist das indirekte Ich gebe dem Bruder des
Objekt in der Regel eine Person, für welche die Hand- Mädchens einen Apfel.
lung bestimmt ist
typische Frage: Wem/Was?
Genitivobjekt wird in Verbindung mit bestimmten Präpositionen Das Einkaufszentrum liegt
verwendet etwas außerhalb der Stadt.
in Sätzen mit mehreren Objekten zeigt das Genitivob- Ich gebe dem Bruder des
jekt eine Zugehörigkeit an Mädchens einen Apfel.
typische Frage: Wessen?
Partizip I 1. Partizip, Partizip Präsens, Präsenspartizip, Mittel- lernend
wort der Gegenwart; an den Infinitiv wird "d" ange- das fahrende Auto
hängt Pfeifend ging er davon.
Partizip II 2. Partizip, Partizip Perfekt, Perfektpartizip, Mittelwort ich habe gelernt
der Vergangenheit; Verbform, die für die zusammen- ihr seid gefahren
gesetzten Zeitformen der Vergangenheit und für das Das Haus wird gebaut.
Passiv verwendet wird
Passiv das Subjekt ist nicht selbst aktiv tätig, sondern nimmt Das Haus wird gebaut.
passiv eine Handlung hin
Vorgangspassiv betont eine Handlung Das Haus wurde gebaut.
Zustandspassiv beschreibt einen Zustand, nachdem die Handlung Das Haus ist gebaut.
abgeschlossen ist.
Perfekt vollendete Gegenwart; Zeitform für abgeschlossene ich habe gelernt
Handlungen in der Vergangenheit, wobei oft die Fol- er ist gefahren
ge der Handlung im Vordergrund steht; wird mit den
Hilfsverben haben/sein gebildet
Persona Ipronome n siehe Pronomen ich, du, er, es, wir, ihr, sie
Plural Mehrzahl; Nomen, Artikel, Adjektive, Verben und Pro- die großen Geschenke
nomen können im Plural verwendet werden sind für uns
(vergleiche: Singular)
Plusquamperfekt Zeitform, die für Handlungen vor einem bestimmten ich hatte gelernt
Zeitpunkt in der Vergangenheit verwendet wird er war gefahren
positive Form Positiv, Grundstufe, einfache Form des Adjektivs; gibt der Junge ist klein, ein klei-
(von Adjektiven) eine Eigenschaft an, wird auch fürVergleiche bei ner Junge
Wendungen wie genauso ... wie o.ä. gebraucht, bei Er ist nicht so klein wie du.
denen das Adjektiv in der Grundform bleibt
Possessivart i ke I siehe Artikel mein Tisch, eure Katze
Possessivpronomen siehe Pronomen meiner, deine, unserem
Prädikat Verbform im Satz, kann aus einem Verb oder aus Er lernt Deutsch.
mehreren Verben bestehen, z.B. bei zusammenge- Er wird Auto fahren.
setzten Zeiten, Passiv, Modalverben oder anderen Das Haus wird gebaut.
Verben, die in Verbindung mit einem anderen Verb Wir wollen ins Kino gehen.
gebraucht werden (z.B. einkaufen gehen) Ich gehe einkaufen.
prädikatives Adjektiv siehe Adjektiv das Wetter ist gut.
Präfix Vorsilbe; vorn am Wort angesetzte Silbe zur Bildung erfahren, Überfall, untreu
eines anderen Wortes
Präposition Verhältniswort; stellt eine Beziehung zwischen zwei Ich wohne seit einem Jahr
Sachverhalten dar, bestimmt den Fall des zugehö- in einem Haus außerhalb
rigen Nomens der Stadt.

www.lingo4u.de 89
Glossar

Präsens Gegenwart; Zeitform, die für Handlungen in der Ge- ich lerne, er fährt
genwart (manchmal auch Zukunft) verwendet wird
Präteritum Vergangenheit, Imperfekt; Zeitform, die für Hand- ich lernte, er fuhr
lungen in der Vergangenheit verwendet wird, haupt-
sächlich in der Schriftsprache
Pronomen Für-Wort; ersetzt ein bekanntes oder zuvor genanntes Er sagt, dass sie uns hilft.
Nomen und hilft so, Wiederholungen zu vermeiden Mein Handy ist defekt.
Pronomen werden dekliniert und passen ihre En- Kann ich deins haben?
dungen dem Geschlecht des Nomens an
Demonstrativpronomen hinweisendes Fürwort, weist betonend auf etwas dieser, jener, das, der, den
(normalerweise) zuvor Genanntes hin Das weiß ich nicht.
Personalpronomen hinweisendes Fürwort; Pronomen ich, du, ... und die ich, du, uns, euch
deklinierten Formen mich, mir, dich, dir usw.
Possessivpronomen besitzanzeigendes Fürwort; Pronomen, die einen meiner, deine, unserem
Besitz anzeigen meiner, meine, meins, meinem usw.
Reflexivpronomen rückbezügliches Fürwort (sich); wird in Verbindung ich freue mich
mit reflexiven Verben verwendet
Relativpronomen Pronomen, das einen Relativsatz einleitet der Mann, der dort steht
reflexives Verb Verb, das mit einem Reflexivpronomen (sich) verwen- sich freuen
det wird
reziprokes Verb verwendet das Reflexivpronomen mit der Bedeutung Wir sehen uns am Kino.
"einander"
teilreflexives Verb Verb kann als normales und als reflexives Verb auftre- sich/jemanden ärgern
ten, wobei sich die Bedeutung des Verbs ändert
unechtes reflex. Verb Verb kann als normales und als reflexives Verb auftre- Ich kaufe (mir) ein Eis.
ten, wobei die Bedeutung des Verbs gleich bleibt
Relativsatz mit einem Relativpronomen eingeleiteterTeilsatz, Das ist der Mann, den ich
mit dem eine Sache aus dem vorangestellten Teilsatz gesehen habe.
näher beschrieben wird
reziprokes Verb siehe reflexives Verb Wir sehen uns am Kino.
rückbezügl. Fürwort siehe Pronomen-Reflexivpronomen sich freuen
sächlich siehe neutrum es, das Geld
Satzte i I konj un kti o n siehe Konjunktion als, desto, umso, wie
schwaches Verb regelmäßig konjugiertes Verb, das Partizip II wird mit lernen-lernte-gelernt
ge ... tgebildet
(vergleiche: gemischte Verben, starke Verben)
Silbe Bestandteil eines Wortes, der mit einem Laut ausge- Au-to-mo-bil
sprochen und an dem eine Worttrennung vorgenom-
men werden kann
Singular Einzahl; Nomen, Artikel, Adjektive, Verben und Prono- das große Geschenk ist für
men können im Singular verwendet werden mich
(vergleiche: Pluran
starkes Verb die Vergangenheitsformen sind unregelmäßig, das fahren-fuhr-gefahren
Partizip II wird mit ge ... en gebildet, oft findet auch ich fahre, du f~hrst
im Präsens ein Vokalwechsel statt
(vergleiche: gemischte Verben, schwache Verben)
Steigerungsform Vergleichsform von Adjektiven größer-am größten
Komparativ Mehrstufe, Höherstufe; wird bei Vergleichen mit als Er ist kleiner als du.
verwendet, an die Grundform des Adjektivs wird -er Er ist ein kleinerer Junge
angehängt als du.

90 www.lingo4u.de
Glossar

Superlativ Meiststufe, Höchststufe; wird bei Vergleichen verwen- Alle Jungen sind klein.
det, bei denen gezeigt werden soll, was den höchsten Aber er ist am kleinsten/
Grad einer Eigenschaft hat Aber er ist der kleinste.
prädikative, adverbiale Adjektive: am + ... sten
attributive Adj: der/die/das+ ... st + Adj.-Endung
Subjekt im Nominativ verwendetes Nomen (oft inklusive Arti- Der alte Mann steht an der
kel und Adjektiv) oder Pronomen, führt in Aktivsätzen Ecke.
eine Handlung aus Ich fahre Rad.
das Subjekt steht meist am Anfang des Satzes
Subjunktion siehe Konjunktion als, da, nachdem, seit
Substantiv siehe Nomen Haus, Mond, Luft, Leute
Suffix Nachsilbe; hinten am Wort angehängte Silbe zur herzlich, Freundschaft,
Bildung eines neuen Wortes telefonieren
Superlativ siehe Steigerungsform am schnellsten, am besten
Temporaladverb siehe Adverb gestern, jetzt, oft, sofort
teilreflexives Verb siehe reflexives Verb sich/jemanden ärgern
trennbares Verb durch Präfix erweiterbares Verb, das in der finiten anstehen - ich stehe an
Verbform vom Präfix trennbar ist
(vergleiche: nicht trennbares Verb)
Umstandswort siehe Adverb hier, gestern, sehr, leider
unbestimmter Artikel siehe Artikel ein, eine
unechtes reflex. Verb siehe reflexives Verb ich kaufe (mir) ein Eis
Verb tun-Wort lernen, fahren
Vergangenheit siehe Präteritum ich lernte, er fuhr
Vergleichsform siehe Steigerungsform groß-größer-amgrößten
Verhältniswort siehe Präposition an, in, mit, seit
Vorgangspassiv siehe Passiv Das Haus wird gebaut.
Vorsilbe siehe Präfix erfahren, Überfall, untreu
Vor vergangen he it siehe Plusquamperfekt ich hatte gelernt
weiblich siehe feminin sie, die Butter
Wortstamm Hauptbestandteil eines Wortes, nachdem alle En- laufen, gei99.t
dungen und Vorsilben entfernt wurden des Flusses
durch Anhängen verschiedener Silben an den Wort- am lautesten
stamm werden Verben konjugiert, Nomen dekliniert,
Adjektive gesteigert usw.
Zustandspassiv siehe Passiv Das Haus ist gebaut

www.lingo4u.de 91
Lösungen

LöSUNGEN

PRÄSENS
Al A2
gehen lachen schreiben hören zeigen grüßen baden laufen reisen sprechen
ich gehe ich lache ich schreibe ich höre ich zeige ich grüße ich bade ich laufe ich reise ich spreche
du gehst du lachst du schreibst du hörst du zeigst du grüßt du badest du läufst du reist du sprichst
er geht er lacht er schreibt er hört er zeigt er grüßt er badet er läuft er reist er spricht
wirgehen wir lachen wir schreiben wir hören wirzeigen wirgrüßen wir baden wir laufen wirreisen wir sprechen
ihr geht ihr lacht ihr schreibt ihr hört ihr zeigt ihr grüßt ihr badet ihr lauft ihr reist ihr sprecht
sie gehen sie lachen sie schreiben sie hören sie zeigen sie grüßen sie baden sie laufen sie reisen sie sprechen

A3) Berlin

Berlin ill; die größte Stadt in Deutschland und die zweitgrößte Stadt in der EU. Die Stadt hat ungefähr 3,4 Millionen Einwohner.
Viele Touristen aus dem Inland und dem Ausland ~ Berlin jedes Jahr. Es gilij; viele Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel das Brandenburger Tor, den
Fernsehturm sowie viele interessante Museen.
Wenn du in Berlin !lli1, fährst du am besten mit der S-Bahn. So kommst du am schnellsten von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Ich empfehle dir auch
eine Stadtrundfahrt- dabei erfährst du viel über die interessante Geschichte der Stadt.
Seit der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 ist Berlin die Hauptstadt von ganz Deutschland. Seit 1999 ~ sich in Berlin auch
der Sitz von Parlament und Regierung.

PERFEKT
Al A2

kaufen ---> ~ kochen ---> ~ finden - · g~f!.!!]Q~!l schlafen -+ g ~:~& hiS!f!;:!l


antworten---> geaotwortm fragen ---> gefragt essen _, 9!:9 !:~5~!] denken _, gedacht
suchen ---> gesucht lernen ---> gelernt bleiben - • gebllebe!l nehmen - >Q!:OQffiffi!:)l]
warten ---> gewartet zeigen ---> ~ sehen ~ helfen -~

A3 A4
sein haben sein haben 1. Anita hat ein Buch gelesen.
2. Ihr habt viel getanzt.
gehen gegangen sitzen gesessen
3. Ich habe nicht geschlafen
tanzen getanzt hören gehört 4. Frank ist in den Urlaub gefahren.
schlafen geschlafen sagen gesagt 5. Kar in ist zu Hause geblieben.
essen gegessen bleiben geblieben 6. Wir haben viel Spaß gehabt.
7. Er hat deinen Ring gefunden.
fliegen geflogen kommen gekommen
8. Ich habe mit Rita telefoniert.
9. Du hast es gehört.
10. Ich habe es nicht geglaubt.

PRÄTERITUM
Al A2
sag_en wohnen suchen fragen zeigen gehen trinken denken haben rennen
ich sagte ich wohnte ich suchte ich fragte ich zeigte ich ging ich trank ich dachte ich hatte ich rannte
du sagtest du wohntest du suchtest du fragtest du zeigtest du gingst du trankst du dachtest du hattest du ranntest
er sagte er wohnte er suchte er fragte er zeigte erging er trank er dachte er hatte er rannte
wir sagten wirwohnten wir suchten wirfragten wirzeigten wirgingen wirtranken wir dachten wir hatten wir rannten
ihr sagtet ihr wohntet ihr suchtet ihrfragtet ihr zeigtet ihr gingt ihr trankt ihr dachtet ihr hattet ihr ranntet
sie sagten sie wohnten sie suchten sie fragten sie zeigten sie gingen sie tranken sie dachten sie hatten sie rannten

A3) Die Bremer Stadtmusikanten

Es war einmal ein alter Esel. Er wollte nach Bremen gehen, um Musikant zu werden. Ein Hund, eine Katze und ein Hahn beg!eireten ihn. Am Abend suchten
die Tiere eine Unterkunft. Sie entdeckten ein Haus, ~ durch das Fenster und beoS!OOeo zu singen. Die Räuber, die in diesem Haus wohnten, bekS~men
einen Schreck und liefen davon. Die Tiere beschlosse!]. für immer in diesem Haus zu bleiben.
Als die Räuber nachts wieder zum Haus kamen, machten die Tiere einen schrecklichen Lärm. Die Räuber Oü&hteten endgültig und die Tiere hatten ein neues
Zuhause.

92 www.lingo4u.de
Lösungen

PLUSQUAMPERFEKT
Al A2

arbeiten a!1<Jd;!eit~:t mieten __, a~:rnieu: l sprechen --> gesorocheo schreiben -->geschrieben
holen
-- ~ studieren -~ trinken -->getrunken treffen --> g~
reden ~ putzen fliegen --> ~ schließen -->geschlosse n
-~
zählen
-~ glauben
-~ waschen --> gewaschen liegen - ~~

A3 A4
sein haben sein haben 1. Sie unterhielten sich über den Film, den sie gesehen hatten.
2. Der Lehrer korrigierte den Test, den der Schüler geschrieben hatte.
wohnen gewohnt springen gesprungen
3. Du warst sehr müde, weil du 10 Kilometer gerannt warst.
buchen gebucht gießen gegossen 4. Nach 10 Minuten fiel ihm ein, dass er etwas vergessen hatte.
fahren gefahren umsteigen umgestiegen 5. Nachdem wir gefrühstückt hau en, gingen wir aus dem Haus.
rennen gerannt singen gesungen 6. Wir bewunderten das Bild, das An ja gernalt hatte.
7. Sie sammelte die Blätter, die vom Baum gefallen waren.
lachen gelacht fallen gefallen
8. Da ich den Bus yeroasst hatte, kam ich 20 Minuten zu spät.
9. Am Bahnhof erfuhren wir, dass der Zug schon abgefahren w ar.
10. Er suchte den Schlüssel, den er ve rloren hatte.
FUTUR I
Al A2 A3
1. Sandra wird die Wäsche waschen . 1. Karl wird fernsehen . 1. Steffen/ Er wird wohl in seinem Zimmer sein.
2. Wir werden den Bus verpassen . 2. Martin wird zu Hause sein. 2. Ja na/ Sie wird wohl lernen .
3. Sie wird es verstehen. 3. Du wirst Hunger haben. 3. Theresa/ Sie wird wohl Hausaufgaben
4. Ihr werdet Herrn Meier kennen lernen . 4. Ihr werdet müde sein . machen.
5. Wir werden gegen 19 Uhr ankommen. 5. Sabine wird ihn kennen . 4. Anett/ lhr wird es wohl gut gehen. I
Es wird ihr wohl gut gehen.
6. Unsere Mannschaft wird gewinnen. 6. Diese Hose wird dir passen.
5. Stefan/Er wird wohl arbeiten.
7. Ich werde dich nie vergessen. 7. Bernd wird auf uns warten.
6. John/Er wird wohl (nach Deutschland)
8. Er wird es nicht sagen. 8. Sie wird ihren Bruder abholen. fliegen.
7. Mario/Er wird wohl am Computer sitzen.
8. Sylvia/ Sie wird wohl einen Saft trinken.

FUTUR II
Al A2
1. Bis morgen werde ich den Aufsatz geschrieben haben.
1. Karin wird für ihre Prüfung gelernt haben. Ich werde den Aufsatz bis morgen geschrieben haben.
2. Lisa wird den Flug schon gebucht haben. 2. Bis Freitag werden wir die Ware geliefert haben.
3. Alex wird schon gegangen sein. Wir werden die Ware bis Freitag geliefert haben.
3. ln einer Stunde wird er angekommen sein.
4. Sie werden schon gegessen haben. Er wird in einer Stunde angekommen sein.
5. Er wird die Schuhe geputzt haben. 4. Bis heute Abend werde ich die Eintrittskarten gefunden haben .
Ich werde die Eintrittskarten bis heute Abend gefunden haben.
6. Sie werden den Zug verpasst haben.
5. ln 10 Minuten wird sie dir alles erzählt haben.
7. Der Zug wird schon abgefahren sein. Sie wird dir in 10 Minuten alles erzählt haben.
8. Gerd wird jetzt ausgeschlafen haben. 6. ln 2 Tagen wird er den Atlantik überquert haben.
Er wird den Atlantik in zwei Tagen überquert haben.
9. Mutti wird schon gekocht haben.
7. Bis Ende des Jahres werden wir unseren Gewinn verdoppelt haben.
10. Olaf wird uns schon gehört haben. Wir werden unseren Gewinn bis Ende des Jahres verdoppelt haben.
8. Bis Ende des Kurses werde ich viel Deutsch gelernt haben .
Ich werde bis Ende des Kurses viel Deutsch gelernt haben.

SEIN I HABEN
Al Perfekt Plusquamperfekt A2 Perfekt/Plusquamperfekt
1. bin war 1. Meine Brüder haben/hatten sich gestritten.
2. hat hatte 2. Elvira ist/war Ärztin geworden.
3. haben hatten 3. Konstantin hat/hatte ein Buch gekauft.
4. ist war 4. Die Schüler haben/hatten eine CD gehört.
5. haben hatten 5. Ich bin / war einkaufen gegangen .
6. ist war 6. Ihr habt/ hattet Glück gehabt.
7. hat hatte 7. Die Schneemänner sind/waren getaut.
8. sind waren 8. Warum hast/hattest du gelacht?
9. sind waren 9. Wohin seid/wart ihr gereist?
10. habe hatte 10. Wann bist/warst du aufgewacht?

A3 Perfekt/Plusquamperfekt
1. Der Bus ist/war abgefahren. I Er hat/hatte die Frau angefahren.
2. Ich habe/hattte ein Geschenk bekommen I Der Zug ist/war gerade angekommen.
3. Wir haben/hatten uns verlaufen. I Die Zeit ~a bgelaufen.
4. Die Sonne ist/ war aufgegangen. I Du hi!s t/ha t~ kein Verbrechen begangen.
5. Ihr habt/ hat tet die Stadt überflogen . I Wir sind/waren zurückgeflogen.

www.lingo4u.de 93
Lösungen

ABSCHLUSSTEST ZEITEN
A
Infinitiv Zeltform Slngular /Plural
1. Die Frau öffnete das Fenster. öffnen Präteritum I Imperfekt Singular
2. Bald werde ich in die Schweiz fahren. fahren Futur I Singular
3. Die Brüder hatten im Garten ~~ · spielen Plusquamperfekt Plural
4. Das Mädchen isst die Suppe. essen Präsens Singular
5. Im Stall standen zwei Pferde. stehen Präteritum/ Imperfekt Plural
6. Die Männer sind weit ~· reisen Perfekt Plural
7. Ihr glaubt mir nicht. glauben Präsens Plural
8. Der kleine Junge war traurig. sein Präteritum/ Imperfekt Singular
9. Wir haben auf euch ~~. warten Perfekt Plural
10. Tom und Karla waren schon g~gaogeo . gehen Plusquamperfekt Plural
11. Christoph hat viel Zeit. haben Präsens Singular

B c
1. Perfekt: Ich habe das Buch gelesen. 1. Präteritum/Imperfekt: Er sah einen Film.
2. Präsens: Sabine steht an der Ecke. 2. Präsens: Ich bestehe den Test.
3. Präteritum: Martin schrieb den Brief. 3. Perfekt: Karin hat mir Fotos geschickt.
4. Futur 1: Ihr werdet die Prüfung bestehen. 4. Präsens: Fred macht einen Sprachkurs.
5. Plusquamperfekt: Er hatte Kopfschmerzen gehabt. 5. Präteritum/Imperfekt: Sie waren fit.
6. Perfekt: Die Kinder sind ins Ferienlager gefahren. 6. Präsens: Sie verdienen Geld.
7. Futur 1: Ich werde Ihnen den Weg zeigen. 7. Futur 1: Sie wird schlafen.
8. Präteritum: Mein Vater war krank. 8. Perfekt: Wir haben den Bus nicht verpasst.
9. Präsens: Die Mutter spricht mit dem Lehrer. 9. Futur II: Er wird Brot geholt haben.
10. Futur II: Der Fahrstuhl wird kaputt gewesen sein. 10. Plusquamperfekt: Sie hatten uns besucht.

MODALVERBEN
Al A2
1. Präsens: Ich muss arbeiten.
ln diesem Jahr darf ich zum ersten Mal ohne meine Eitern in den Urlaub
2. Präsens: Er soll antworten.
fahren. Ich will mit ein paar Freunden an die Ostsee fahren. Ich .!!lQg das
3. Präsens: Du darfst ein Eis kaufen . Meer. Meine beste Freundin ~ auch mitkommen, aber sie weiß noch
4. Präsens: Ihr könnt bleiben. nicht, ob sie darf.
5. Präsens: Ich möchte studieren. Wir sind noch nicht sicher, ob wir in Jugendherbergen übernachten oder ob
Sebastian sein Zelt mitnehmen soll. Mir ist das egal, ich ~ einfach nur
Spaß haben. Jeden Abend muss ich aber meine Eitern anrufen- das habe
ich ihnen versprochen.

A3 A4
6. Wir wollten auf ihn warten . 1. Wir haben zur Party gehen dürfen .
7. Sie musste uns helfen. 2. Sie haben auswandern wollen.
8. Ihr solltet schlafen. 3. Ich habe nachsitzen müssen.
9. Er konnte gut singen. 4. Er hat das gekonnt.
10. Ich durfte den Film sehen. 5. Du hast Pizza gmocht.

REFLEXIVE VERBEN
Al A2
1. Ich freue mich auf deinen Besuch. 1. Du schminkst dich.
2. Er bewirbt sich um einen Ferienjob. 2. Ich sehe mir einen Film an.
3. Du hast dich erkältet. 3. Kaufst du dir ein Eis?
4. Ich vedrre mkh ständig in dieser Stadt. 4. Ich muss mich verstecken.
5. Ihr müsst euch gedulden. 5. Ich ziehe mir die Schuhe an.
6. ln Berlin hat er sich ausgekannt. 6. Ich wasche mir die Hände.
7. Wir haben uns.ents<;blossen, zu Hause zu bleiben. 7. Du putzt dir die Zähne.
8. Im Urlaub wirst du dich erholen. 8. Du rasierst dich.
9. Sie trauen sich nicht, vom 10-Meter-Turm zu springen. 9. Ich drehe mich um.
10. Wir werden uns beeilen. 10. Du musst dich anziehen.

A3 A4
11. Kennt ihr euch?- Ja, wir kennen uns.
ärgern: Er ärgert sich über den Fehler.
12. Mareike und Steffen lieben sich.
Der Hund ärgert die Katze.
13. Streitet ihr euch schon wieder?- Nein, wir streiten uns doch gar nicht.
ausziehen: Wir ziehen aus der Wohnung aus.
14. Wir können uns nicht einigen, war wir heute Abend kochen sollen.
Ich ziehe (mir) die Jacke aus.

94 www.lingo4u.de
Lösungen

TRENNBARE I NICHT TRENNBARE VERBEN


A1 A2
1. Du besuchst deine Tante. 1. Wir haben uns verlaufen.
2. Wir gehen heute Abend aus. 2. Der Film hat mir gefallen./Mir hat der Film gefallen.
3. Er macht das Radio an. 3. Der Knopf ist abgegangen.
4. Die Zeit vergeht wie im Flug. 4. Ich habe das Buch zurückgegeben.
5. Der Polizist ergreift den Dieb. 5. Ich habe eine Cola bestellt.
6. Wir gehen schon vor. 6. Sie haben viel erlebt.
7. Sie kommen etwas später nach. 7. Er ist schon eingeschlafen.
8. Ich verzeihe dir. 8. Die Sonne ist aufgegangen.

A3
unterschreiben, untersuchen, untergehen Er unterschreibt den Brief. Die Sonne geht unter. Der Arzt untersucht mich.
sich umziehen, umschreiben, umfallen Sie zieht sich um. Der Baum fällt um. Er umschreib! das Wort.
durchfahren, durchbrechen, sich durchfragen Er durchbricht die Mauer. Du fragst dich durch. Wir durchfahren den Tunnel.
übersetzen, übertreiben, überlaufen Jetzt übertreibst du aber! Sie übersetzt Bücher. Das Wasser läuft über.
hinterfragen, hintergehen (2xJ Er hat mich hintergangen. Sie ist hinter geg;!ngen. Wir hin~rfri!Qell den Sinn.

IMPERATIV
A1 A3

Verb Sie ihr du Verb Sie ihr du


antworten Antworten Sie! Antwortet! Antworte! aufstehen Stehen Sie auf! Steht auf! Steh(e) auf!
trinken Trinken Sie! Trinkt! Trink(e)! hereinkommen Kommen Sie herein! Kommt herein! Komm(e) herein!
schlafen Schlafen Sie! Schlaft! Schlaf(e)! (mich) begleiten Begleiten Sie mich! Begleitet mich! Begleite mich!
lernen Lernen Sie! Lernt! Lern(e)! (mir) nachsprechen Sprechen Sie mir nach! Sprecht mir nach! Sprich mir nach!
arbeiten Arbeiten Sie! Arbeitet! Arbeite! (mir) vertrauen Vertrauen Sie mir! Vertraut mir! Vertrau(e) mir!

A2 A4

Verb Sie ihr du Verb Sie ihr du


sprechen Sprechen Sie! Sprecht! Sprich! sich setzen Setzen Sie sich! Setzt euch! Setz(e) dich!
helfen Helfen Sie! Helft! Hilf! sich beeilen Beeilen Sie sich! Beeilt euch! Beeil(e) dich!
sehen Sehen Sie! Seht! Sieh! sich schämen Schämen Sie sich! Schämt euch! Schäm(e) dich!
essen Essen Sie! Esst! Iss! sich ergeben Ergeben Sie sich! Ergebt euch! Ergib dich!
werfen Werfen Sie! Werft! Wirf! sich benehmen Benehmen Sie sich! Benehmt euch! Benimm dich!

www.lingo4u.de 95
Lösungen

PASSIV
A1)

Präsens Perfekt
Vorgan9spassiv Zustandspassiv Vorgangspassiv Zustandspassiv (unüblich)
1. Das Buch wird 9elesen. Das Buch ist gelesen. Das Buch ist gelesen worden . Das Buch ist gelesen gewesen.
2. Die Tür wird 9eschlossen. Die Tür ist geschlossen. Die Tür ist9eschlossen worden. Die Tür ist geschlossen gewesen.
3. Das Haus wird gebaut. Das Haus ist gebaut. Das Haus ist gebaut worden. Das Haus ist gebaut gewesen.
4. DerTest wird geschrieben. DerTest ist geschrieben. DerTest ist geschrieben worden. DerTest ist geschrieben gewesen.
5. Das Tor wird geschossen. Das Tor ist geschossen. Das Tor ist geschossen worden. Das Tor ist geschossen gewesen.
6 Das Auto wird repariert. Das Auto ist repariert. Das Auto ist repariert worden. Das Auto ist repariert gewesen.
7. Die Wäsche wird gewaschen. Die Wäsche ist gewaschen. Die Wäsche ist gewaschen worden . Die Wäsche ist gewaschen gewesen.
8. Das Fenster wird geöffnet. Das Fenster ist geöffnet. Das Fenster ist geöffnet worden. Das Fenster ist geöffnet gewesen.
9. Die Betten werden gemacht. Die Betten sind gemacht. Die Betten sind gemacht worden. Die Betten sind gemacht gewesen.
10. Das Essen wird serviert. Das Essen ist serviert. Das Essen ist serviert worden. Das Essen ist serviert gewesen.
11. Die Fenster werden geputzt. Die Fenster sind geputzt. Die Fenster sind geputzt worden. Die Fenster sind geputzt gewesen.
12. Die Blumen werden gegossen. Die Blumen sind gegossen. Die Blumen sind gegossen worden. Die Blumen sind gegossen gewesen.
13. Das Lied wird gesun9en. Das Lied ist gesungen. Das Lied ist gesungen worden. Das Lied ist gesungen gewesen.
14. Das Bild wird gemalt. Das Bild ist gemalt. Das Bild ist gemalt worden. Das Bild ist gemalt gewesen.
15. Das Fahrrad wird abgestellt. Das Fahrrad ist abgestellt. Das Fahrrad ist abgestellt worden. Das Fahrrad ist abgestellt gewesen.

Präteritum/Imperfekt Plusquamperfekt
Vorgangspassiv Zustandspassiv Vorgangspassiv Zustandspassiv (unüblich)
1. Das Buch wurde gelesen. Das Buch war gelesen. Das Buch war gelesen worden . Das Buch war gelesen gewesen.
2. Die Tür wurde geschlossen. Die Tür war geschlossen. Die Tür war geschlossen worden. Die Tür war geschlossen gewesen.
3. Das Haus wurde gebaut. Das Haus war gebaut. Das Haus war gebaut worden. Das Haus war gebaut gewesen.
4. DerTest wurde geschrieben. DerTest war geschrieben. DerTest war geschrieben worden. DerTest war geschrieben gewesen.
5. Das Tor wurde geschossen. Das Tor war geschossen. Das Tor war geschossen worden. Das Tor war geschossen gewesen.
6 Das Auto wurde repariert. Das Auto war repariert. Das Auto war repariert worden. Das Auto war repariert gewesen.
7. Die Wäsche wurde gewaschen. Die Wäsche war gewaschen. Die Wäsche war gewaschen worden . Die Wäsche war gewaschen gewesen.
8. Das Fenster wurde geöffnet. Das Fenster war geöffnet. Das Fenster war geöffnet worden. Das Fenster war geöffnet gewesen.
9. Die Betten wurden gemacht. Die Betten waren gemacht. Die Betten waren gemacht worden . Die Betten waren gemacht gewesen.
10. Das Essen wurde serviert. Das Essen war serviert. Das Essen war serviert worden. Das Essen war serviert gewesen.
11. Die Fenster wurden geputzt. Die Fenster waren geputzt. Die Fenster waren geputzt worden . Die Fenster waren geputzt gewesen.
12. Die Blumen wurden gegossen. Die Blumen waren gegossen. Die Blumen waren gegossen worden. Die Blumen waren gegossen gewesen.
13. Das Lied wurde gesungen. Das Lied war gesungen. Das Lied war gesungen worden. Das Lied war gesungen gewesen.
14. Das Bild wurde gemalt. Das Bild war gemalt. Das Bild war gemalt worden. Das Bild war gemalt gewesen.
15. Das Fahrrad wurde abgestellt. Das Fahrrad war abgestellt. Das Fahrrad war abgestellt worden. Das Fahrrad war abgestellt gewesen.

Futur I Futur II
Vorgangspassiv Zustandspassiv Vorgangspassiv Zustandspassiv (unüblich)
1. Das Buch wird gelesen werden. Das Buch wird gelesen sein. Das Buch wird gelesen worden sein. Das Buch wird gelesen gewesen sein.
2. Die Tür wird geschlossen werden. Die Tür wird geschlossen sein. Die Tür wird geschlossen worden sein. Die Tür wird geschlossen gewesen sein.
3. Das Haus wird 9ebaut werden. Das Haus wird gebaut sein. Das Haus wird gebaut worden sein. Das Haus wird gebaut gewesen sein.
4. DerTest wird geschrieben DerTest wird geschrieben DerTest wird geschrieben worden DerTest wird geschrieben gewesen sein.
werden. sein. sein.
5. Das Tor wird geschossen werden. Das Tor wird geschossen sein. Das Tor wird geschossen worden sein. Das Tor wird geschossen gewesen sein.
6 Das Auto wird repariert werden. Das Auto wird repariert sein. Das Auto wird repariert worden sein. Das Auto wird repariert gewesen sein.
7. Die Wäsche wird gewaschen Die Wäsche wird gewaschen Die Wäsche wird gewaschen worden Die Wäsche wird gewaschen gewesen
werden. sei n. sein. sein.
8. Das Fenster wird geöffnet Das Fenster wird geöffnet Das Fenster wird geöffnet worden Das Fenster wird geöffnet gewesen sein.
werden. sein. sein.
9. Die Betten werden gemacht Die Betten werden gemacht Die Betten werden gemacht worden Die Betten werden gemacht gewesen
werden. sei n. sein. sein.
10. Das Essen wird serviert werden. Das Essen wird serviert sein. Das Essen wird serviert worden sein. Das Essen wird serviert gewesen sein.
11. Die Fenster werden geputzt Die Fenster werden geputzt Die Fenster werden geputzt worden Die Fenster werden geputzt gewesen
werden. sein. sein. sein.
12. Die Blumen werden gegossen Die Blumen werden gegossen Die Blumen werden gegossen worden Die Blumen werden gegossen gewesen
werden. sein. sein. sein.
13. Das Lied wird gesungen werden. Das Lied wird gesungen sein. Das Lied wird gesungen worden sein. Das Lied wird gesungen gewesen sein.
14. Das Bild wird gemalt werden. Das Bild wird gemalt sein. Das Bild wird gemalt worden sein. Das Bild wird gemalt gewesen sein.
15. Das Fahrrad wird abgestellt Das Fahrrad wird abgestellt Das Fahrrad wird abgestellt worden Das Fahrrad wird abgestellt gewesen
werden. sein. sein. sei n.

96 www.lingo4u.de
Lösungen
A2)

Präsens
Aktiv Passiv (Akk.-Obj. 1. Position) Passiv (Dativ-Obj. 1. Position)
1. Ich gebe dir die Bücher. Die Bücher werden dir (von mir) gegeben. Dir werden die Bücher (von mir) gegeben.
2. Er zeigt ihr den Weg. Der Weg wird ihr (von ihm) gezeigt. Ihr wird der Weg (von ihm) gezeigt.
3. IhrVater schenkt ihr das Auto. Das Auto wird ihr (von ihrem Vater) geschenkt. Ihr wird das Auto (von ihrem Vater) geschenkt.
4. Wir schicken ihm ein Paket. Ein Paket wird ihm (von uns) geschickt. Im wird ein Paket (von uns) geschickt.
5. Sie leiht mir 20 Euro. 20 Euro werden mir (von ihr) geliehen. Mir werden 20 Euro (von ihr) geliehen.
6. Er erzählt uns eine Geschichte. Eine Geschichte wird uns (von ihm) erzählt. Uns wird (von ihm) eine Geschichte erzählt.
7. Du wirfst mir den Ball zu. Der Ball wird mir (von dir) zugeworfen . Mir wird der Ball (von dir) zugeworfen.
8. Sie empfehlen uns das Hotel. Das Hotel wird uns (von ihnen) empfohlen. Uns wird das Hotel (von ihnen) empfohlen.
9. Du spendierst ihnen das Eis. Das Eis wird ihnen (von dir) spendiert. Ihnen wird das Eis (von dir) spendiert.
10. Er singt mir Lieder vor. Lieder werden mir (von ihm) vorgesungen . Mir werden Lieder (von ihm) vorgesungen.

Perfekt
Aktiv Passiv (Akk.-Obj. 1. Position) Passiv (Dativ-Obj. 1. Position)
1. Ich habe dir die Bücher gegeben. Die Bücher sind dir (von mir) gegeben worden. Dir sind die Bücher (von mir) gegeben worden.
2. Er hat ihr den Weg gezeigt. Der Weg ist ihr (von ihm) gezeigt worden. Ihr ist der Weg (von ihm) gezeigt worden.
3. Ihr Vater hat ihr das Auto geschenkt. Das Auto ist ihr (von ihrem Vater) geschenkt worden. Ihr ist das Auto (von ihrem Vater) geschenkt worden.
4. Wir haben ihm ein Paket geschickt. Ein Paket ist ihm (von uns) geschickt worden. Im ist ein Paket (von uns) geschickt worden.
5. Sie hat mir 20 Euro geliehen. 20 Euro sind mir (von ihr) geliehen worden . Mir sind 20 Euro (von ihr) geliehen worden.
6. Er hat uns eine Geschichte erzählt. Eine Geschichte ist uns (von ihm) erzählt worden. Uns ist (von ihm) eine Geschichte erzählt worden.
7. Du hast mir den Ball zugeworfen. Der Ball ist mir (von dir) zugeworfen worden. Mir ist der Ball (von dir) zugeworfen worden.
8. Sie haben uns das Hotel empfohlen. Das Hotel ist uns (von ihnen) empfohlen worden . Uns ist das Hotel (von ihnen) empfohlen worden .
9. Du hast ihnen das Eis spendiert. Das Eis ist ihnen (von dir) spendiert worden. Ihnen ist das Eis (von dir) spendiert worden .
10. Er hat mir Lieder vorgesungen . Lieder sind mir (von ihm) vorgesungen worden. Mir sind Lieder (von ihm) vorgesungen worden .

Imperfekt
Aktiv Passiv (Akk.-Obj. 1. Position) Passiv (Dativ-Obj. 1. Position)
1. Ich gab dir die Bücher. Die Bücher wurden dir (von mir) gegeben. Dir wurden die Bücher (von mir) gegeben.
2. Er zeigte ihr den Weg. DerWeg wurde ihr (von ihm) gezeigt. Ihr wurde der Weg (von ihm) gezeigt.
3. IhrVater schenkte ihr das Auto. Das Auto wurde ihr (von ihrem Vater) geschenkt. Ihr wurde das Auto (von ihrem Vater) geschenkt.
4. Wir schickten ihm ein Paket. Ein Paket wurde ihm (von uns) geschickt. Im wurde ein Paket (von uns) geschickt.
5. Sie lieh mir 20 Euro. 20 Euro wurden mir (von ihr) geliehen. Mir wurden 20 Euro (von ihr) geliehen.
6. Er erzählte uns eine Geschichte. Eine Geschichte wurde uns (von ihm) erzählt. Uns wurde (von ihm) eine Geschichte erzählt.
7. Du warfst mir den Ball zu . Der Ball wurde mir (von dir) zugeworfen. Mir wurde der Ball (von dir) zugeworfen.
8. Sie empfahlen uns das Hotel. Das Hotel wurde uns (von ihnen) empfohlen. Uns wurde das Hotel (von ihnen) empfohlen.
9. Du spendiertest ihnen das Eis. Das Eis wurde ihnen (von dir) spendiert. Ihnen wurde das Eis (von dir) spendiert.
10. Er sang mir Lieder vor. Lieder wurden mir (von ihm) vorgesungen. Mir wurden Lieder (von ihm) vorgesungen.

Plusquamperfekt
Aktiv Passiv (Akk.-Obj. 1. Position) Passiv (Dativ-Obj. 1. Position)
1. Ich hatte dir die Bücher gegeben. Die Bücher waren dir (von mir) gegeben worden. Dir waren die Bücher (von mir) gegeben worden.
2. Er hatte ihr den Weg gezeigt. Der Weg war ihr (von ihm) gezeigt worden. Ihr war derWeg (von ihm) gezeigt worden.
3. IhrVater hatte ihr das Auto geschenkt. Das Auto war ihr (von ihrem Vater) geschenkt worden. Ihr war das Auto (von ihrem Vater) geschenkt worden.
4. Wir hatten ihm ein Paket geschickt. Ein Paket war ihm (von uns) geschickt worden. Im war ein Paket (von uns) geschickt worden.
5. Sie hatte mir 20 Euro geliehen. 20 Euro waren mir (von ihr) geliehen worden. Mir waren 20 Euro (von ihr) geliehen worden .
6. Er hatte uns eine Geschichte erzählt. Eine Geschichte war uns (von ihm) erzählt worden . Uns war (von ihm) eine Geschichte erzählt worden.
7. Du hattest mir den Ball zugeworfen. Der Ball war mir (von dir) zugeworfen worden. Mir war der Ball (von dir) zugeworfen worden.
8. Sie hatten uns das Hotel empfohlen. Das Hotel war uns (von ihnen) empfohlen worden. Uns war das Hotel (von ihnen) empfohlen worden.
9. Du hattest ihnen das Eis spendiert. Das Eis war ihnen (von dir) spendiert worden . Ihnen war das Eis (von dir) spendiert worden .
10. Er hatte mir Lieder vorgesungen. Lieder waren mir (von ihm) vorgesungen worden. Mir waren Lieder (von ihm) vorgesungen worden.

www.lingo4u.de 97
Lösungen
Futur I
Aktiv Passiv (Akk.-Obj. 1. Position) Passiv (Dativ-Obj. 1. Position)
1. ich werde dir die Bücher geben. Die Bücher werden dir (von mir) gegeben werden. Dir werden die Bücher (von mir) gegeben werden .
2. Er wird ihr den Weg zeigen. Der Weg wird ihr (von ihm) gezeigt werden. Ihr wird der Weg (von ihm) gezeigt werden.
3. Ihr Vater wird ihr das Auto schenken. Das Auto wird ihr (von ihrem Vater) geschenkt werden. Ihr wird das Auto (von ihrem Vater) geschenkt werden.
4. Wir werden ihm ein Paket schicken. Ein Paket wird ihm (von uns) geschickt werden. Im wird ein Paket (von uns) geschickt werden .
5. Sie wird mir 20 Euro leihen. 20 Euro werden mir (von ihr) geliehen werden. Mir werden 20 Euro (von ihr) geliehen werden.
6. Er wird uns eine Geschichte erzählen. Eine Geschichte wird uns (von ihm) erzählt werden. Uns wird (von ihm) eine Geschichte erzählt werden .
7. Du wirst mir den Ball zuwerfen. Der Ball wird mir (von dir) zugeworfen werden. Mir wird der Ball (von dir) zugeworfen werden.
8. Sie werden uns das Hotel empfehlen. Das Hotel wird uns (von ihnen) empfohlen werden . Uns wird das Hotel (von ihnen) empfohlen werden.
9. Du wirst ihnen das Eis spendieren. Das Eis wird ihnen (von dir) spendiert werden. Ihnen wird das Eis (von dir) spendiert werden .
10. Er wird mir Lieder vorsingen. Lieder werden mir (von ihm) vorgesungen werden. Mir werden Lieder (von ihm) vorgesungen werden.

Futur II
Aktiv Passiv (Akk.-Obj. 1. Position) Passiv (Dativ-Obj. 1. Position)
1. Ich werde dir die Bücher gegeben haben. Die Bücher werden dir (von mir) gegeben worden Dir werden die Bücher (von mir) gegeben worden
sein. sein.
2. Er wird ihr den Weg gezeigt haben. Der Weg wird ihr (von ihm) gezeigt worden sein. Ihr wird der Weg (von ihm) gezeigt worden sein.
3. IhrVater wird ihr das Auto geschenkt Das Auto wird ihr (von ihrem Vater) geschenkt Ihr wird das Auto (von ihrem Vater) geschenkt
haben. worden sein. worden sein.
4. Wir werden ihm ein Paket geschickt Ein Paket wird ihm (von uns) geschickt worden sein. Im wird ein Paket (von uns) geschickt worden sein.
haben.
5. Sie wird mir 20 Euro geliehen haben. 20 Euro werden mir (von ihr) geliehen worden sein. Mir werden 20 Euro (von ihr) geliehen worden sein.
6. Er wird uns eine Geschichte erzählt haben. Eine Geschichte wird uns (von ihm) erzählt worden Uns wird (von ihm) eine Geschichte erzählt worden
sein. sein.
7. Du wirst mir den Ball zugeworfen haben. Der Ball wird mir (von dir) zugeworfen worden sein. Mir wird der Ball (von dir) zugeworfen worden sein.
8. Sie werden uns das Hotel empfohlen Das Hotel wird uns (von ihnen) empfohlen worden Uns wird das Hotel (von ihnen) empfohlen worden
haben. sein. sein.
9. Du wirst ihnen das Eis spendiert haben. Das Eis wird ihnen (von dir) spendiert worden sein. Ihnen wird das Eis (von dir) spendiert worden sein.
10. Er wird mir Lieder vorgesungen haben. Lieder werden mir (von ihm) vorgesungen worden Mir werden Lieder (von ihm) vorgesungen worden
sein. sein.

A3 Aktivsätze ohne Akkusativobjekt

1. Es wird gekocht.
2. Es wird nicht gesprochen.
3. Es wird gespielt.
4. Es ist gelesen worden.
5. Es ist geraucht worden.
6. Es ist gearbeitet worden.
7. Es wurde telefoniert.
8. Es wurde viel geredet.
9. Es wird gelacht werden.
10. Es wird viel getanzt werden.

KONJUNKTIV
Al A2
1. Komme. was wolle. 1. Sie sagte, man hoffe auf gute Ergebnisse.
2. Gott sei Dank! 2. Er meint, die Lage habe sich verbessert.
3. Möge das Glück dich begleiten. 3. Sie behauptet, sich ~ keinen Schlaf.
4. Das Geburtstagskind lebe hoch! 4. Der Pressesprecher teilte mit, man sei sich einig geworden.
5. Rette sich, wer kann! 5. Er sagt, er werde den Vorfall untersuchen.

A3 A4
1. Ach, wenn er doch hier wäre! 1. Wenn er das gesehen hätte . ..,l"_
ät.."._""'e'-'
r ,.,.."""""'""'
2. Wie macht man das?- Wenn ich das wüsste! 2. Ich hätte es anders ~.
3. Ich kann leider nicht mitkommen. Aber ich würde, 3. Ach, wenn ich doch dabei gewesen \!l'äre!
wenn ich könnte wie ich wollte. 4. Das wäfe schön gewesen!

98 www.lingo4u.de
Lösungen

ABSCHLUSSTEST VERBEN
A B
1. Du sollst abwaschen. 1. Du hast ein Geschenk bekommen.
2. Er macht das Licht an. 2. Wir haben uns beeilt.
3. Wir freuen uns auf die Ferien. 3. Er ist gestern zurückgekommen.
4. ich verstehe kein Wort. 4. Ihr habt euch gestritten.
5. Ihr dürft in die Disco gehen. 5. Ihr habt lernen müssen.
6. Du gefällst mir.
c
7. Ich schäme mich.
1. Er wollte kommen.
8. Er will Deutsch lernen.
2. Wir mussten lernen
9. Wir müssen uns beeilen.
3. Sie erholten sich.
10. Ihr bringt die Getränke mit.
4. Ich vergaß den Termin.
5. Er schrieb seine Adrese auf.

D
Sie ihr du
l.laufen Laufen Sie! Lauft! Lauf(e)!
2. verzeihen Verzeihen Sie! Verzeiht! Verzeih(e)!
3.1esen Lesen Sie! Lest! Lies!
4. sich erholen Erholen Sie sich! Erholt euch! Erhol(e) dich!
5. anrufen Rufen Sie an! Ruft an! Ruf(e) an!

E F
1. Das Buch wird gelesen. 1. Möge das Glück stets auf deiner Seite sein.
2. Das Auto muss gewaschen werden. 2. Sie sagte, man prüfe die Daten im Moment.
3. Die Katze ist gefüttert worden. 3. Ach, k2n.o..tfil du doch kommen.
4. Das Geld wird ausgegeben werden. 4. Wenn du etwas gesagt hättest, !JM1m wir das Essen gekocht.
5. Alle Fenster wurden geschlossen. 5. Wenn du bloß nicht so stur wärst!
6. Der Satz wird erklärt werden.
7. Das Auto konnte nicht gesehen werden.
8. Der Müll wurde rausgebracht.
9. Ein Test wurde geschrieben.
10. Es wird fleißig gearbeitet.

ADJEKTIVE
Al
1. Ich bin schnelL aber Matthias ist ~ als ich. Gabi ist am schnellsten.
2. Mandy ist so groß wie Volker. Volkerist ~ als Vera. Bernd ist am grQ.ßtm.
3. Das Kaufhaus ist nah. Der Supermarkt ist näher. Der Gemüseladen ist am nächsten.
4. Ich springe weiter als du, aber nicht so weit wie Sabine. Lara springt am weitesten.
5. Mir geht es 9!J1, besser als vielen anderen. Aber am besten geht es dir.
6. Du bist am nettesten. An ja ist zwar auch sehr nett, aber du bist netter als sie.
7. Ich finde es überall schön. Doch hier ist es am schönsten, schöner als irgendwo sonst.
8. Dein Haus ist fast so hoch wie ihr Haus. Ihr Haus ist zwar höher als dein Haus, aber mein Haus ist am höchsten.
9. Alex ist am kleinsten. Er ist sogar noch ~ als Chris, und der ist schon sehr klein.
10. Dein Hund wiegt doppelt so viel wie mein Hund. Paulas Hund wiegt am ~ er wiegt sogar mehr als dein Hund.

A2
1. Ein ~ Hund kommt um die Ecke. Ich denke: "Das ist der ~ Hund, den ich je gesehen habe." Da kommt hinter dem Hund noch ein
viel kleinerer Hund um die Ecke.
2. Der strenge Lehrer ist krank. Zur Vertretung kommt ein noch svengerer Lehrer. Manche sagen sogar, er ist der Strengste lehrer der Schule.
3. Ich trage die schwerste Tasche. Mein Bruder trägt keine so schwere Tasche. Er ist noch zu klein, um eine schwerere Tasche zu tragen.
4. Der Nil ist der ~ Fluss der Weit. Der Amazonas ist zwar ein ~ Fluss als der Jangtse, aber nicht so ein langer Fluss wie der Nil.
5. Miriam ist die beste Schülerinder Klasse. Viola ist auch eine gute Schülerin. Miriam ist aber eine bessere Schülerin als Viola.

www.lingo4u.de 99
Lösungen

ABSCHLUSSTEST ADJEKTIVE
A
bestimmter Artil<el unoest1mmter Artil<el
1. schnell I das Auto das schnelle Auto ein schnelles Auto
2. fleißig I die Biene die ~ Biene eine J!.e.i.ß.ig.e_ Biene
3. lang I der Zug der lange Zug ein langer Zug
4. hoch I die Bäume die hohen Bäume hohe Bäume
5. gut I die Frau die gute Frau eine gute Frau
6. kom patibel I das Programm das ~ Programm ein ~Qm!Ji:!tibl ~~ Programm
7. klein I die Kinder die kleinen Kinder kleine Kinder
8. weise I der Mann der weise Mann ein weiser Mann
9. viel I die Leute die _vielen Leute viele Leute
10. schön I der Tag der ~ Tag ein ~ Tag

B c
1. Das hübsche Mädchen steht an der Ecke. 1. Deine Mutter ist ist ~ als meine.
2. Ein junger Mann möchte dich sprechen. 2. Manfred ist kleiner als Herbert.
3. Neue Besen kehren Q!!1. 3. Anita singt am schönsten.
4. Das Kind war ganz müde. 4. Katrio ist die netteste Verkäuferin.
s. Der Hund ist so groß wie ein Pony. 5. Ich habe mehr SMS bekommen als du.
6. Er ist nicht so ein ~ Mensch, wie alle denken. 6. Das Rathaus ist das höchste Haus in unserem Ort.
7. Das war ein übler Scherz. 7. Nichtraucher leben ~ als Raucher.
8. Die teuren Karten sind schon ausverkauft. 8. Eilen springt weiter als Marie.
9. Bernd ist genauso ein sturer Mensch wie du. 9. Das ~ Stück Kuchen ist für mich.
10. Echte Freunde sind Gold wert. 10. Felix ist der ~ Junge in meiner Klasse.

D
1. schlecht: Manfred ist ein schlechter Tänzer, aber Gunther tanzt noch schlechter als Manfred. Gunther ist wirklich der sch·lechteste Tänzer,
den ich kenne
2. lang: Mein Aufsatz ist nicht so @ng wie deiner. Du hast einen viel längeren Aufsatz geschrieben als ich. Aber Tinas Aufsatz ist am ~-
3. gut: Nico ist der beste Kletterer von uns allen. Er klettert besser als wir alle zusammen, fast so 9!!1 wie Spiderman.
4. lustig: Der Film ist sehr lustig. Neulich haben wir einen noch lustigeren Film gesehen. Wie heißt der ~ Film, den du jemals gesehen hast?
5. fröhlich: Heute bin ich viel fröhll<;h~ als gestern. Gestern war ich nicht so fl:Q.hlli:h wie heute. Aber am fröhlit;hsten bin ich immer sonntags.
6. dick: So ein dickes Buch hatte ich noch nie. Es ist das dickste Buch in meinem Bücherregal. Es ist dicker als ein Telefonbuch.
7. viel: Jenny hat am ~ gegessen. Ich habe mehr gegessen als Richard, obwohl Richard fast genauso _yjrl gegessen hat wie ich.

100 www.lingo4u.de
Lösungen

GENUS
Al A2
1. Der letzte Winter war sehr kalt.
das Märchen der Herbst die Kritik der Dezember
2. Di e Universität ist sehr berühmt.
die Spezialität das Training die Nation das Arbeiten
3. Das Essen ist fertig.
der Druck die Zeitung der Mittwoch das Drama 4. Im letzten Test habe ich eine Eins bekommen.
die Wachsamkeit der Neuling der Schnee der Computer 5. Spielst du ein Instrument?
die Freundschaft das Zentrum die Sicherheit das Gute 6. Das A und 0 beim Klettern ist die Sicherheit.
7. Das Datum für die Prüfung kann ich mir nie merken.
das Dokument der Strich die Tante der Bruder

A3 A4
das Alter der Atlantik das Frühjahr .Qle. Unterschrift die Stunde das Land der Stift
der Konsum die Firma die Butter das Heft der Bus die Reise das Jahr
das Fenster die Arbeit der Zement

AS

der Stundenplan das Türschloss das Wörterbuch


die Landkarte der Haustürschlüssel die Kaffeekanne
das Weinglas der Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitän

ARTIKEL
Al A2
1. Ich stelle mein Fahrrad ins Haus.
unbestimmter bestimmter
2. Sie treffen sich am Bahnhof.
Artikel Artikel 3. Wann gehst du zur Schule?
ein Fahrrad das Fahrrad 4. Unsere Nachbarn sitzen im Garten.
ein Computer der Computer 5. Er kommt gerade vom Bäcker.

eine Treppe die Treppe


6. Kar I geht heute Abend zum Konzert.
7. Gabi ist gestern beim Zahnarzt gewesen .
ein Stein der Stein

eineWalke dieWalke
A3
ein Auto das Auto
8. Wir brauchen noch.l.Obst- kannst du schnell etwas kaufen?
ein Tisch der Tisch
9. Sei vorsichtig! Die Geige ist neu.
ein Buch das Buch 10. Mein Vater ist.L Anwalt.
11. Ein guter Verkäufer berät seine Kunden.
eine Schule die Schule
12. lgitt! Die Milch ist sauer!
13. Meine Eitern wollen ein neues Klavier kaufen.

PLURAL
Al A2
1. Pie Elefanteo sind heute im Zoo spazieren gegangen.
der König -+ die Könige der Computer -+ die Com!2Y!er
2. Die Bänke sind frisch gestrichen.
die Übung __. die Ubuog~ der Deutsche -+die Deutschen
3. Die Mannschaften kamen aus vielen Ländern.
das Drama -+die Dramen dieWand -> dieWände 4. Die Sta us am Ferienanfang sind immer sehr lang.
das Büro ->die Büros die Banane -+die Bananen 5. Wo sind die Teller?
derWagen __. die Wilm:o das Märchen -+die Märchen 6. Pie Babys schlafen schon.
7. Die Bri)t(hen schmecken hier besonders gut.
der Junge -+ d ie Jyngeo die Ärztin -> die Ärztinnen
8. Pie Häuser sehen alle gleich aus.
9. Die Polj·zjs·ten stoppten das Auto.
A3 10. Die Prü Ainqe waren sehr nervös.
die Frau -+die Eraue o der Mann -+die Männer
das Kind ->die Kinder die Mutter ->die Mütter
das Obst -+ L die Kartoffel ->die Kartoffeln
der Baum ->die Bäume das Laub -+ L
der Schuh -+die Schuhe die Information ->die Informationen
der Bus -+die Busse die Milch -+ 1

www.lingo4u.de 101
Lösungen

ABSCHLUSSTEST NOMEN
A
1. der Koffer 6. der Lehrer 11. der König
2. die Fröhlichkeit 7. die Verkäuferin 12. die Zeichnung
3. das Dokument 8. das Märchen 13. der Mittwoch
4. die Kriminalität 9. das Drama 14. das Fräulein
5. der Herbst 10. der Schnee 15. die Grafik

B c
1. Um 19 Uhr bin ich beim Training.
1. ~ Haustür --> das Haus+ die Tür
2. Wann gehst du zur Schule?
2. ~ Schreibtisch -->schreiben+ der Tisch
3. Wir sitzen schon im Auto.
3. ~ Bilderrahmen --+das Bild+ der Rahmen 4. Ich komme gerade vom Einkaufen.
4. ~ Hochhaus--> hoch+ das Haus 5. Komm doch mit ins Kino.
5. ~ Wintermärchen--> der Winter+ das Märchen 6. Ich gratuliere dir zum Geburtstag.
7. Am Montag schreiben wir einen Test.
6. _d.e.r_ Bürostuhl--> das Büro+ der Stuhl
8. Die Familie sitzt beim Essen.
7. _d.e.r_ Schneesturm--> der Schnee+ der Sturm
9. Ich gehe zum Friseur.
8. __Qj_g_ Autobahn--> das Auto+ die Bahn 10. Kannst du mich vom Bahnhof abholen?
9. .....ili!.L Abendessen -->der Abend +das Essen
10. __Qj_g_ Blumenvase--> dje Blume!nl ± die \Iase
11. .....ili!.L Aprilwetter--> der April +das Wetter D
1. Kannst du LKlavier spielen?- Nein, aber wir haben ein Klavier zu
12. _d.e.r_ Lautsprecher--> laut t der Sprecher Hause.
13. __dj_g_ Kaffeetasse --+der Kaffee +die Tasse 2. Wo steht der Saft?- Im Kühlschrank.
14. _d.e.r_.Gartenzaun--> der Garten+ der Zaun 3. Meine Tante ist eine bekannte Schauspielerin.
15. __dj_g_ Schuluniform--> die Schule+ die Uniform 4. Wir müssen noch LButter kaufen. Die Butter hier ist schlecht.
5. Hilfe, dort ist ein Unfall passiert! Ist ein Arzt hier?- Ja, ich bin LArzt.
16. _d.e.r_ Radiosender--> das Radio+ der Sender
6. Trinkst du lieber LTee oder LKaffee?
17. .....ili!.L Schwimmbad--> schwimmen+ das Bad 7. Mein Freund ist LBuddhist. Sein Großvater war auch ein gläubiger
Buddhist.
8. Mein Bruder will sich eine Gitarre kaufen.
E 9. Kann ich bitte ein kleines Bier haben?
1. die Bewegungen 11. die Besen 10. Die Geige klingt aber komisch. Ich glaube, sie ist verstimmt.
2. die BQch.e.r. 12. die Chroniken
3. die Säuglingg 13. die Verwandten.
4. die Studentin~ 14. die Lampen
5. die Buchstaben 15. die Handys.
6. dieOma.2 16. die Zauberer
7. die Zeichen 17. die Bereichg
8. die Universität!![l 18. die Zeitungen
9. die Cellisten 19. die Viren
10. die Motoren 20. die Möglichkeiten

102 www.lingo4u.de
Lösungen
NOMINATIV
Al A2
1. Der Fernseher 1. eine Trompete
2. DieTür 2. ein Mann
3. Das Baby 3. ein Bild
4. das Bad 4. ein Tisch
5. der Präsident 5. eine Bushaltestelle
6. Das Lied 6. ein Musikinstrument
7. DerZug 7. eine Katze
8. Die Uhr 8. Ein Unglück
9. der Hund 9. Eine Frau
10. die Bank 10. Ein Computer

A3 A4

Singular Plural Singular Plural


das kleine Haus die kleinen Häuser ein lustiges Lied lustige Lieder
die weiße Wand die weißen Wände ein schwarzer Hund schwarze Hunde
der weise Mann die weisen Männer eine lange Reise lange Reisen
das edle Pferd die edlen Pferde ein munterer Junge muntere Jungen
der hohe Baum die hohen Bäume ein gutes Buch gute Bücher

AKKUSATIV
Al A2
1. Daniela kennt das Kind. 1. Verena hat eine Katze.
2. Karin hat 9ie Gescbichtt; geschrieben. 2. Andreas fährt einen BMW.
3. Daniellernt ~auswendig. 3. Sebastian kauf ein Fahrrad.
4. Schalte bitte das Licht an. 4. Walter trägt eine Jacke.
5. Max bucht ~. 5. Mattbias liest einen Roman.

A3 A4
1. Sophie trägt ein blau~ Kleid. 1. Carola hat blau~ Augen und lang~ blond~ Haare.
2. Hast du den kleinen Schmetterling gesehen? 2. Sie hat einen älteren Bruder und eingjüngerg Schwester.
3. Sie lernen djg_ neuen Vokabeln. 3. Ihre Eitern fahren einen silbernen Mercedes.
4. Karin kennt eing_berühmtg Schauspielerin.
5. Ich lese gerade ein gruselig~ Buch.
6. Ihr habt einen schönen Garten.
7. Warum suchst du djg kurz~ Hose?
8. Wer hat d~ rot~ Auto gekauft?
9. Darfich den grünen Apfel essen?
10. Sandra hat sehr langg Fingernägel.

DATIV
Al A2
1. Ich stimme dem Vorschlag zu. 1. Nach ejnem Eußba!lspjel fühle ich mich gut.
2. Er hilft der Mutter. 2. Sie sitzen auf einer Bank.
3. Wir gratulieren dem Geburtstag~. 3. Bärbei und Host stehen unter einem Baum.
4. Fährt sie mit dem Zug? 4. Ihr übernachtet in einem Hotel.
5. Verzeihst du den Kindern? 5. Wir treffen uns bei einer Freundin.

A3 A4
1. Die Kinder antworten dem lustigen Kas~.
Karl wohnt in einem roten Haus, neben eingr älteren Frau. Bei großen
2. Anita steht neben der großen Pflanze.
Einkäufen bittet sie Karl manchmal um Hilfe. Er hilft dgr netten Nachbarin
3. Er sitzt auf einem kaputten Stuhl. natürlich gern.
4. Hast du Angst vor ejoer kleinen Maus?
5. Die Katze liegt auf dem blauen Sofa .
6. Vertraue niemals einem fremden Menschen! AS

Ich fahre meist mit dem Fahrrad zur Schule. Nur bei schlechtem Wetter
oder im Winter fahre ich mit dem Bus. ln der Stu ndehöreich dem Lehrer
normalerweise aufmerksam zu. Mathe finde ich aber nicht so interessant
-da quatsche ich manchmal mit der BanknachbariQ. Aber wenn wir beim
Quatschen erwischt werden, gibt es Ärger.
www.lingo4u.de 103
Lösungen

AKKUSATIV ODER DATIV


Al A3
1. MarkuszeigtdemMann~. 1. Ich hänge das Bild an (lie Wand. Das Bild hängt an der Wand.
2. Ich schicke der Schwester~. 2. Sie legt das Buch auf den Tisch. Das Bch liegt auf dem Tisch.
3. Tino liest~ dle Zeitung vor. 3. Er steckt das Hemd in~. Das Hemd steckt in der Hose.
4. Sie gibt dem Freund einen Kuss. 4. Du setzt dich auf den Stuhl. Du sitzt auf dem Stuhl.
5. Kannst du dem Kind die Aufgabe erklären? 5. Wir stellen uns vor das Haus. Wir stehen vor dem Haus.

A2
A4
1. Wir kaufen einen Kuchen.
1. Er geht selten aus dem Haus.
2. Ich helfe dem Bruder.
2. Das Geschenk ist für eine Freundin.
3. Suchst du das Buch?
3. Sie stehen um den Tisch herum .
4. Ich glaube ~ nicht.
4. Ich bin bei einer Ausstellung.
5. Wir gratulieren dem Freund.
5. Kommt ihr ohne ein Geschenk?
6. Sie trinken den Wein.
6. Ich gehe mit dem Hund spazieren.
7. Wirtreffen eine Bekannte.
7. Nach dem Lied gehe ich nach Hause.
8. Ich danke einem Helfer.
8. Sie gehen den Weg entlang.
9. Ihr sollt der Lehrerin zuhören.
9. Sie müssen durch ejnen Wald laufen.
10. Ich frage einen Exp~.
10. Seit (lern Film habe ich Angst im Dunkeln.

GENITIV

Al A3
1. Die Blätter des Baumleis fallen herab. 1. Sie ist das Kind reicher Eitern.
2. Wie heißt die Hauptstadt pes land(els? 2. Er ist der Bruder ejnes berühmten SchausQielers.
3. Die Mutter der Kinder war nicht zu Hause. 3. Sie ist die Tante der niedlichen Zwillinge.
4. Konrad Zuse ist der Erfinder des Computers. 4. Sie ist die Gewinnerio ejner tollen Reise.
5. Ich habe den Namen der Lehrerin vergessen. 5. Wer ist der Autor des interessanten Buch!els?
6. Wer ist der beste Spieler der deutschen Mannschaft?
7. Sie ist Chefin einer kleinen Firma.
A2
8. Er ist der Direktor eines bekannten Museums.
1. Wir saßen im Schatten eines Felsens.
9. Das ist die Feder eines großen Vogels.
2. Ich habe die Arbeit einer Woche an einem Tag erledigt.
10. Meine Freunde wohnen unweit der polnjschen Grenze.
3. Ich konnte das Hupen ejnes Al,} tos hören.
4. Sie haben ein Teil eines Puzzles gefunden.
5. Die Statue steht in der Mitte ejnes Parts.
A4
1. Omas Haus
2. Fritz' Auto
3. Max' Hund
4. Rosis Cafe

104 www.lingo4u.de
Lösungen

ABSCHLUSSTEST DEKLINATION

A
Genus Numerus Kasus
(maskulin, feminin, (Nominativ, Dativ,
(Singular, Plural)
neutrum) Akkusativ, Genitiv)
1. Er sieht einen Film. maskulin Singular Akkusativ
2. Die Frau kommt aus der Bank. feminin Singular Dativ
3. Wir helfen den Mädchen. neutrum Plural Dativ
4. Ich suche das Zentrum der Stadt. feminin Singular Genitiv
5. Wir machen hier Ferien. - Plural Akkusativ
6.1m Haus wohnt ein Arzt. maskulin Singular Nominativ
7. Die Eitern der Kinder waren stolz. neutrum Plural Genitiv
8. Sebastian steht auf einer Leiter. feminin Singular Dativ
9. Sie legt die Jacke aufs Bett. feminin Singular Akkusativ
10. Die Bilder liegen auf dem Tisch. neutrum Plural Nominativ
11. Das Lied kenne ich nicht. neutrum Singular Akkusativ

B c
1. D~Junge hilft d~ Frau über dj_g_ Straße. 1. Ein Kind fährt mit einem Fahrrad ein~ Straße entlang.
2. Dgr Hund bellt den Mann an. 2. Bei eingr Wanderung habe ich ein~ Feder ein~ Adlers gefunden.
3. Dgr Bruder d~ Mädchens geht noch nicht in dj_g_ Schule. 3. Ein~ Schülerin hält einen Vortrag über ein Ferienerlebnis.
4. Dgr Postbote gibt dgr Frau d<12 Paket. 4. Für ein@ Euro hole ich mir in einem Laden ein Fischbrötchen.
5. Dj_g_ Schüler dgr_3. Klasse fahren mit dem Bus in den Zoo. 5. An einem Herbsttag hatte ich ein~ Erkältung und musste ein~
Tablette nehmen.

D E
1. Die blaue Hose passt gut zu einem weißen Hemd. 1. Bei ghönem Wetter gehe ich in den Park.
2. Mit den schmutzigen Schuhen willst du in das noble 2. Die große Pflanze steht in einem viel zu k!cinen Topf.
Restaurant gehen? 3. Hast du den netten Brief von Tante Gabi schon gelesen?
3. Der Mann hatte braune Haare mit ~ Strähnchen. 4. Ich wohne in einem kleinen Dorf, unweit einer großen Stadt.
4. Das helle Licht eines schnellen Autos blendete mich. 5. Sie sitzen in einem malerischen Biergarten und trinken ein kühles Bier.
5. ln der folgenden Stunde schreiben wir eine schwierige Klausur. 6. Wir waren gestern bei einem tollen Konzert.
7. Wem gehört das rote Fahrrad?

F
1. Ein~ jung~ Frau sitzt in einem Cafe an einem eckigen Tisch.
2. Sie trinkt einen heiß.s:.o Kaffee und isst ein klein ~ Stückehen Kuchen.
3. Auf dem Tisch liegen ein~ Zeitung und dgr Terminkalender d~ Frau.
4. Vor dgr Frau steht ein schwarzer/es Laptop.
(der I das Laptop- beide Formen sind korrekt)
5. Sie sieht auf den Bildschirm d~ Laptops.
6. Unter dem Tisch steht eine Tasche aus schwarzem Leder.
7. Dj_g_ Frau trägt einen kurzen Rock und ein~ Jacke.
8. Dj_g_ Haare hat sie zu einem Zopf zusammengebunden.
9. Mit dgr modischen Brille kann sie besser sehen.
10. Gleich stellt sie dj_g_ Tasse wieder auf den Tisch und arbeitet weiter.

www.lingo4u.de 105
Lösungen

PRONOMEN I POSSESSIVARTIKEL- NOMINATIV


Al A2
1. Ich lerne Deutsch. 1. Mein Kopf tut weh.
2. lhr seid aus Österreich. 2. Deine Jacke ist schmutzig.
3. Wir I Sie kennen dich. 3. Sein Haus ist gleich um die Ecke.
4. Du gehst einkaufen. 4. Unsere Schwester ist im Ferienlager.
5. Er I Sie I Es hat einen Hund. 5. Dein Fenster ist offen.
6. Er I Sie I Es ist 10 km gelaufen. 6. Wann hat eure Mutter Geburtstag?
7. Du hast im Schlaf gesprochen. 7. Wie alt ist sein Hund?
8. Ich habe gewonnen. 8. Wie gefällt dir unser Land?
9. Bist du schon einmal im Ausland gewesen? 9. Wo sind meine Schuhe?
10. Habt ihr die Sternschnuppe gesehen? 10. Wie heißt ihr Lieblingsbuch?

A3
1. Welche Farbe hat dein Handy?- Mein(e)s ist schwarz.
2. Das ist unser Tisch. Eurer ist dort drüben.
3. Meine Haare sind braun, aber seine sind rot.
4. Sein Fernseher ist groß aber ihrer nicht.
5. Deine Uhr geht nach und meine geht vor.
6. Unsere Katze wiegt 5 kg. Wieviel wiegt eure?
7. Mein Essen schmeckt lecker. Wie schmeckt deins?
8. Sind eure Eitern zu Hause? Unsere sind im Theater.
9. Das ist mein Pullover. Deiner liegt im Schrank.
10. Ist das sein Fahrrad?- Nein, das ist ihr(e)s, nicht sein(els.

PRONOMEN I POSSESSIVARTIKEL-AKKUSATIV
Al A2
1. Ich verstehe ihn nicht. 1. Er will sein altes Auto verkaufen.
2. Wir werden euch besuchen. 2. Wir suchen ihre Ohrringe.
3. Ich möchte dich gern wiedersehen. 3. Ich werde meinen Lehrer fragen.
4. Sie erkennt .!J.!J.i nicht. 4. Ihr dürft ohne eure Eitern in den Urlaub fahren.
5. Er hat mich nicht erkannt. 5. Sie legt ihren Kopf auf seine Schulter.
6. Wir haben sie auf einer Party kennengelernt. 6. Hast du deine Uhr gefunden?
7. Ich werde dich nie vergessen. 7. Wer hat unser Wasser getrunken?
8. Kannst du mich hören? 8. Hast du meine Tasche gesehen?
9. Habt ihr ihn gefunden? 9. Er möchte sich für unsere Hilfe bedanken.
10. Hat er sie geheiratet?

A3
1. Darf ich deinen Stift nehmen? Meinen finde ich nicht.
2. Ich bezahle nur meine Getränke, nicht deine.
3. Sie versteht sein Problem, aber nicht ihr(e)s.
4. Wir haben unsere CD gesucht und eure gefunden.
5. Ich bin für ihren Vorschlag aber gegen seinen.
PRONOMEN I POSSESSIVARTIKEL- DATIV
Al A2
1. Er antwortet ihr. 1. Handle nach deinem Gewissen!
2. Wir hören dir zu. 2. Sie verabredet sich mit ihrer Freundin.
3. Ihr könnt mir vertrauen. 3. Hinter euren Häusern ist ein großes Feld.
4. Das kleine Kind ist nicht allein. Meine Schwester ist bei ihm. 4. Sie jubeln ihrer Mannschaft zu.
5. Ich stimme euch zu. 5. An seinem Auto ist ein Kratzer.
6. Gehorche ihnen! 6. Bis zu unserer Schule sind es nur 5 Minuten zu Fuß.
7. Ich danke dir von ganzem Herzen! 7. Die Mädchen gehen mit ihrem Hund spazieren.
8. Ich muss ihm helfen. 8. ln unseren Büros herrscht Rauchverbot.
9. Willst du mit uns ins Kino gehen? 9. Im Märchen Schneewittchen sagt ein Zwerg: "Wer hat von meinem
10. Stehtjemand hinter mir? Tellerchen gegessen?"

A3
1. Ich vertraue deinem Rat. seinem vertraue ich nicht.
2. Wir gehen mit seinen Freunden ins Kino. Mit meinen gehen wir nie
aus.
3. Sie dankt unserer Mutter. Ihrer hat sie schon gedankt.
4. Er stimmt eurem Vorschlag zu. Meinem hat er widersprochen.
5. Die Kinder gehen zu ihren Großeltern. Bei unseren waren wir gestern.

106 www.lingo4u.de
Lösungen

POSSESSIVARTIKEL-GENITIV

A1 A2
1. Ich kenne das Passwort meines Freundes. 1. Während meines Urlaubs lernte ich neue Freunde kennen.
2. Wie ist der Name eurer Schule? 2. Aufgrund eu re r Erfahrungen bekommt ihr die Jobs.
3. Man sollte die Schwächen seiner Feinde kennen. 3. Nördlich unserer Wohngeaend entsteht ein neu es Kraftwerk.
4. Wie ist die Nummer deines Hand y~? 4. Unterhalb Ihres Grundstück(els liegt ein See.
S. Sie zahlt mit der Kreditkarte ihres Vaters. 5. Außerhalb unseres Hauses tobte ein Sturm.
6. Ich wohne im Haus meiner Eitern. 6. Ungeachtet seiner Warnungen gingen wir in den Sturm hinaus.
7. Was ist der Grund Ihres Bes uch(els? 7. Wegen ihrer Schwester konnte sie nicht mit ins Kino kommen.
8. Wir besprechen die Literatur unseres Jahrhunderts . 8. Wieso gehst du trotz deiner Kran k heit arbeiten?
9. Ist das die Cousine deiner Mutter? 9. Der Boden eures Schlauchbootes hat ein Loch.
10. Du bist die Liebe meines Lebens. 10. Das entzieht sich meiner Kenntnis.

A3
1. Trotz meiner sch recklichen Stimme gewann ich den Wettbewerb.
2. Unweit unseres klei[)en Dor fes gibt es einen Freizeitpark.
3. Wegen seines unglau blichen Charmes schwärmen alle für ihn.
4. An ja ging anstelle ihrer g roßen Schwester zur Prüfung.
S. Aufgrund eu rer guten Layne war der Abend richtig schön.
ABSCHLUSSTEST PRONOMEN
A B
1. f i wird kalt. 1. Ich kenne ihn.
2. Das Kind spielt mit ihnen. 2. Wir gratulieren euch zum Sieg.
3. Ir steht in der Küche. 3. Er mag sie sehr.
4. Ich kaufe ~. 4. Du musst ihm das Buch geben.
5. Er gibt ihm das Geld. 5. Kommt ihr mit uns?
6. Ich grüße sie. 6. Versteht sich mich?
7. Wir sind bei ihr. 7. Habt ihr es vergessen?
8. Die Katze jagt ihn. 8. Ich danke Ihnen.
9. Wer ist sie? 9. Mir geht es gut. Und dir?
10. Sie zeigt ihnen das Zimmer. 10. Das Geschenk ist von ihm für dich.
11. Ist Thomas ohne euch zu ihr gegangen?
12. Wo ist der Topf? Stell ihn bitte auf den Tisch oder steht er schon dort?

c D
1. ln meinem Dorf leben etwa 200 Leute. 1. Kann ich mit deinem Fahrrad fahren? Bei meinem ist die Bremse kaputt.
2. Er hat seinen Zug verpasst. 2. Eure Mutti kann gut backen. Unsere bäckt aber auch nicht schlecht.
3. Sie geht oft zu ihr~ Oma. 3. Ich habe meinen Flug schon gebucht. Hat ihr euren auch schon gebucht?
4. Fahren wir mit deinem Auto? 4. Das ist sein/Buch. Dein(e)s leigt auf dem Tisch.
5. Das ist unserg_ Tante. S. Ihre Kekse schmecken nach Zimt. Seine schmecken nach Schokolade.
6. Habt ihr euren Vater schon gefragt? 6. Nach seiner Uhr ist es um zwölf. Nach meiner ist es schon fünf nach zwölf.
7. Das sind die Schuhe mein~ Bruders. 7. Wir wollen unseren Computer verkaufen. Wo hast du deinen damals verkauft?
8. Die Kinder lieben ihren Spielplatz. 8. Letztes Jahr war er bei meiner Familie zu Besuch. Dieses Jahr bin ich bei seiner.
9. Er wurde ein Jahr nach sein~ Schwester geboren. 9. Unser Bruder kommtjetzt in die Schule. Ihrer auch.
10. Sie ist die beliebteste Schülerin unser~ Klasse. 10. Ihr/Zimmer ist immer aufgeräumt. Sein(e)s meistens nicht.
11. Hatjemand meinen Gürtel gesehen?
12. Es war die Chance seines Lebens.
13. Wir besuchen unser~ Verwandten. E
14. lhrg_ Freunde sind sehr nett. 11. Deine Wohnung ist so hell. ln unserer ist es immer so dunkel.
15. Wie kommt ihr mit eur~ Familie aus? 12. Ich habe etwas für ihren Bruder. Meiner hat mich gebeten, es ihm zu geben.
16. Geh in dein_L Zimmer. 13. Er ist der Liebling seines Lehrers. Ich bin bei meinem nicht so beliebt.
17. Sie feierten im Haus ihr~ Eitern.
18. Hast du unser~ Rechnung schon bezahlt?
19. Dein~ Uhr geht vor.
20. Wir bewunderten ihr.L Bild.

www.lingo4u.de 107
Lösungen

SATZBAU
Al A2
1. Wem gibt Kurt den Stift?
1. Subjekt -->Ich esse das Frühstück in der Kantine.
Objekt -->das Frühstück esse ich in der Kantine. 2. Was hat Toblas getragen?
Ort --> ln der Kantine esse ich das Frühstück 3. Wen fragte Beate nach dem Weg?
4. Wer geht einkaufen?
2. ind. Objekt -->Ihr wird er die Zeitschrift morgen zurückgeben. I
5. Wohin I Worauf setzen sie sich?
Ihr wird er morgen die Zeitschrift zurückgeben.
dir. Objekt -->Die Zeitschrift wird er ihr morgen zurückgeben. 6. Worauf/Worüber freut er sich? I Auf was freut er sich?
Zeit -->Morgen wird er ihr die Zeitschrift zurückgeben. 7. Wen kennt er schon lange?

A3 Mozart
1. Mazart wurde in Salzburg geboren,~ ist Salzburg Mozartstadt.
2. Mazart war ein Wunderkind, denn er spielte schon mit vier Jahren ein Instrument.
3. Mazart reiste sehr viel, weil der Adel das Wunderkind sehen wollte.
4. Mazart verdiente viel, trotzdem hatte er oft kein Geld.
5. Er war sehr arm, als er im Dezember 1791 starb.

RELATIVSÄTZE
Al A2
1. Das ist die Frau, die zwei Hunde hat. 1. Der Kuchen, den du gebacken hast, war lecker.
2. Wer ist der Junge, der so gut Deutsch spricht? 2. Wo sind die Übungen, die ich gestern gemacht habe?
3. Ich lese gerade ein Buch, das sehr interessant ist. 3. Das Obst, das du gekauft hast, ist schlecht.
4. Kennst du jemanden, der Klavierunterricht gibt? 4. Das Bonbon, welches/das das Kind gegessen hat, war sehr süß.

A3
A4
1. Was war das für eine Idee, der du zugestimmt hast?
1. Das ist der Junge, dessen Bruder in meine Klasse geht.
2. Wer war der Junge, dem ihr geholfen habt?
2. Jenny, deren Vater im Supermarkt arbeitet, ist sehr nett.
3. Das ist das Mädchen, mit dem ich mich heute Abend treffe.
3. Kennst du das Mädchen, dessen Rucksack ich gefunden habe?
4. Die Leute, zu denen wir gehen, sind sehr nett.
4. Ich kenne zwei Kinder, deren Eitern aus Deutschland kommen.

AS
1. Glaube nicht alles, was er sagt.
2. Ich weiß nicht, was du willst.
KONDITIONALSÄTZE 3. Sie kommt auch zu meiner Party, was micht freu t.
4. Was Hänschen nicht l~rot, lernt Hans nimmermehr.
Al
1. Wenn ihr Freund sie heute nicht anruft. wlii.s.~ sie ihn.
2. Wenn ich im Urlaub Qln, ~ ich dir eine Ansichtskarte.
3. Wenn es morgen regnet. muss ich die Blumen nicht gießen.
4. Peggy geht einkaufen, wenn sie am Nachmittag Zeit hat.
5. Wenn du uns besuchst. gehen wir in den Zoo.

A2
1. Wenn ich mehr Zeit hätte I haben würde. würde ich Karate lernen I lernte ich Karate.
2. Wenn du öfter Rad fahren wü rdest I fi.l.hres..t, wärst du Iiner I würdest du litter sein.
3. Wenn sie das~ I können wüJ:M, wUrde sie es tun I ili.te sie es.
4. Wenn es mir besser~ I gehen wütde. würde ich tanzen gehen I gjnge ich tanzen.
5. Er würde ein Au'to kaufen I Er kaufte ein Auto. wenn er eine Fahrerlaubnis hätte I haben würde.

A3
1. Wenn du mich gefragt hättest. hätte ich dir geholfen.
2. Wenn du Deutsch gesprochen hättest, hätte I hl'itten sie dich verstanden.
3. Wenn sie mit dem Bus gefahren wäre(nJ. wäreCnl sl e pünktlich gewesen.
4. Wenn ich mir nicht das Bein gebrochen hätte, härte ich am Marathon teilgenommen,
5. Ich hätte dir eine Karte .g es(hrieben. wenn ich deine Adresse gehabt hätte.

108 www.lingo4u.de
Lösungen

ABSCHLUSSTEST-SATZBAU
A

(1) Sie hat letzte Woche ihren Geburtstag gefeiert. I Sie hat ihren Geburtstag letzte Woche gefeiert.
Ihren Geburtstag hat sie letzte Woche gefeiert.
Letzte Woche hat sie ihren Geburtstag gefeiert.

(2) Wir werden nächstes Jahr nach Deutschland fahren .


Nächstes Jahr werden wir nach Deutschland fahren .
Nach Deutschland werden wir nächstes Jahr fahren .

B c
1. Wer spricht gut Deutsch? 1. Andrea geht morgen nicht zur Schule, weil sie krank ist.
2. Wem antwortet Susi? 2. Gabi liebt Pferde, deshalb hat sie Reiten gelernt.
3. Was schreibt Tanja? 3. Sebastian kann nicht singen{,) aber er spielt sehr gut Gitarre.
4. Wen grüßt sie? 4. Wir mussten ins Bett gehen, obwohl wir gar nicht müde waren .
5. Wem vertraut Martin?
6. Worauf freut ihr euch?
7. Wer gefällt ihr?
8. Wen kenne ich nicht?
9. Was steht im Zimmer?
10. Mit wem versteht sie sich gut?

D E
1. Der Mann, der uns gegrüßt hat, ist unser Nachbar. 1. Wenn ich in Deutschland wäre, würde jch nach Ber!jn fahren/führe jch
2. Die Leute, denen wir den Weg zeigten, waren aus dem Ausland. nach Berlin.
3. Der Kuchen, den sie gebacken hat, schmeckt sehr gut. 2. Wenn wir morgen Zeit haben, spjelen wjrTenois .
4. Der Junge, dessen Vater Arzt ist, ist ständig krank. 3. Wenn du gekommen wärst, hätte er sich gefreut.
5. Die Frau, der wir geholfen hatten, bedankte sich. 4. Wenn ich mehr Geld hätte, würde jch ejne Weltreise machen.
6. Das Haus, das wir kaufen wollten, ist ziemlich teuer. 5. Wenn der Film spannender gewesen wäre, wäre ich nicht
eingeschlafen.
7. Die Pilze, die sie gefunden haben, sind alle giftig.
6. Wenn du willst kannst du bei mir übernachten.
8. Die Freunde, mit denen wir in den Urlaub fahren, kennen wir schon
lange. 7. Wenn es nicht so spät wäre, würde ich joggen gehen.
9. Manuela, deren Auto kaputt ist, fährt zurzeit mit dem Bus zur Arbeit. 8. Wenn er hier Ji1, kannst du ihn fragen.
10. Der Tunnel, durch den wir fahren, ist der längste Tunnel Europas. 9. Er hätte uns nicht gesehen. wenn du ihn nicht gerufen hättest.
10. Ich .b.e.!fe...dJ.r wenn du willst.
11. Sie würde zur Party kommen/käme zur Partv. wenn sie könnte.
12. Er würde sich melden, wenn er ein Problem hätte.
13. Sie ruft an, wenn sie zu Hause ist.
14. Wir hätten ihn nicht erkannt, wenn wir kein Foto ,gehabt hätu~ n .
15. Er wäre dumm, wenn er das Angebot nicht annehmen würde/ nicht
annähme.

www.lingo4u.de 109