Sie sind auf Seite 1von 3

Der Generalsekretär der UNO bestätigt die Präsenz bewehrter Elemente

der Front Polisario in Guergarate im vergangenen November 2021

New York–Der Generalsekretär der UNO, Antonio Guterres, hat in seinem


Bericht an den Sicherheitsrat betreffs der marokkanischen Sahara bestätigt, dass
die bewehrten Elemente der Front Polisario wirklich in Guergarate im Oktober
und November 2020 präsent waren, die aussichtlosen Anläufe der Front
Polisario und Algeriens heftig angreifend, diese Wahrheit vernebeln zu wollen.

In diesem Rahmen hat Herr Guterres den Sicherheitsrat darüber in Kenntnis


gesetzt, dass „Kennungsoperationen durch Hubschrauber der MINURSO über
Guergarate seit dem 22. Oktober 2020 die Präsenz in der Pufferzone von 12
Mitgliedern der Front Polisario festgestellt haben, welche in militärischen
Uniformen bekleidet gewesen waren“.

Die Beobachter der MINURSO haben auch die Präsenz von „8 militärischen
Fahrzeugen bestätigt, wovon zwei mit Abwehrwaffen ausgerüstet waren“, fuhr
der Generalsekretär in dessen Bericht fort, welcher den Zeitraum vom 01.
September 2020 bis zum 31. August 2021 abdeckt.

Eine Stationierung, welche die Front Polisario versucht, als einen sogenannten
„Schutz der Zivilmanifestanten“ zu begründen, welche auch in der Pufferzone
präsent gewesen waren.

Die Bestätigung der Präsenz bewehrter Elemente der Front Polisario unter der
Gruppe von 50 Personen, inbegriffen unter Kindern und Frauen, ist ein
erdrückender Beweis, dass diese separatistische Gruppe sich denen als
menschliche Schutzschilder bedient, um die Passage Guergarate einklemmen zu
dürfen.

Diese seitens der Front Polisario verübten Verstöße, dass Marokko nicht damit
aufgehört hat, an den Pranger zu stellen, haben während drei Wochen gedauert,
während derer die sogenannten „Manifestierenden“ und die bewehrten Elemente
der Front Polisario jeden Verkehr zwischen Marokko und Mauretanien
obstruiert hat, wie davon der Bericht des Generalsekretärs die Bestätigung
macht, keineswegs den Zugang zu den Beobachtern der MINURSO
bewerkstelligend.

Desgleichen hat Herr Guterres dem Rat Bescheid wissen lassen, dass die Front
Polisario durch die MINURSO darüber in Kenntnis gesetzt wurde, dass ihre
Präsenz in Guergarate „einen Verstoß gegen das militärische Abkommen
Nummer 1“ konstituiert, in dem „sie dazu angeraten wird, ihr militärisches
Personal und ihre Fahrzeuge von der Pufferzone zurückzuziehen“.

Die militärische Präsenz der Front Polisario in Guergarate im vergangenen Jahr


verfestigt die Position Marokkos, welches nicht damit aufgehört hat, den
Generalsekretär der UNO, im Besonderen vermittels des Schreibens, welches an
ihn seine Majestät der König Mohammed VI. am 12. November 2020
ausgerichtet hat, aufzufordern, „die Bemühungen zu verdoppeln, zwecks dessen
rasch und definitiv den Akten der unzulässigen und destabilisierenden
Provokationen der Front Polisario ein Ende zu setzen“.

In demselben Schreiben hebt seine Majestät der König den Bericht des
Generalsekretärs hervor, angebend, dass „das Königreich Marokko auf Grund
seiner Verantwortungen und im vollen Respekt der internationalen Legalität
handeln würde, derart dass es als erforderlich erachtet, zwecks dessen den Status
der Pufferzone zu bewahren und den freizügigen Verkehr in Guergarate
wiederherzustellen“.

Infolge der Blockade durch die separatistischen bewehrten Milizen der Front
Polisario während mehr als drei Wochen der Straßenpassage Guergarate
zwischen den Grenzen Marokkos und Mauretaniens im Oktober 2020 hat
Marokko am 13. November 2020 eine Aktion der Zivilfindigkeit unternommen,
vermittels derer es ein für allemal den freizügigen Verkehr der Personen und der
Güter in dieser Passage wiederhergestellt hat. Der friedliche Aspekt dieses
Einsatzes durch die Königlichen Streitkräfte wurde im Bericht des
Generalsekretärs der UNO ins rechte Licht gerückt, welcher angegeben hat, dass
„kein Opfer durch die MINURSO in den eintägigen Ereignissen vom 13.
November 2021 signalisiert wurde“, was stark die Bezichtigungen der Front
Polisario widerlegt, wovon die bewehrten Elemente der Pufferzone Guergarate
infolge des Einsatzes der FAR entflohen sind, was Herr Guterres bestätigt.

Darüber hinaus hat der Generalsekretär der Vereinten Nationen etliche


Unterstellungen der Front Polisario einer sogenannten Kriegssituation vor Ort
entkräftet, in dem er klipp und klar angegeben hat, dass diese bewehrte Gruppe
unholde Aktionen „niedrigschwelliger Intensität“ und „hauptsächlich auf den
Norden nahe Mahbas konzentriert“ durchgeführt hat, und welche sogar seit
Januar 2021 drastisch geschmälert wurden.
Der Generalsekretär unterstreicht zu guter letzt, dass sich die FAR systematisch
den Provokationen und Aktionen der Behelligung der Front Polisario vor Ort
gestellt hatten.

In diesem Rahmen berief er sich auf die Rede seiner Majestät des Königs vom
07. November 2020 anlässlich des Jahrestages des grünen Marsches, worin der
Souverän die Erklärung aufgestellt hat, dass „das Königreich mit der
allerhöchsten Entschiedenheit und Entschlossenheit über jegliche Praktik bzw.
über jeglichen Versuch den Sieg davon tragen würde, welche darauf schielten,
der Sicherheit und der Stabilität der südlichen Provinzen des Königreichs
abträglich zu werden“.
Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com