Sie sind auf Seite 1von 2

KLONEN VON MENSCHEN schwanger. Sie befinden sich in der 27. und 28. Schwangerschaftswoche.

Um die
Wissenschafter sowie die Mütter nicht zu gefährden, hält Antinori den Ort der Frauen
1. Was wissen Sie über das Klonen von Menschen? Lesen Sie den unten geheim. Er selber sei nicht für diese Klonversuche verantwortlich, sondern sei nur als
angegebenen Zeitungsartikel zu diesem Thema und nehmen Sie dazu Stellung. Berater beteiligt gewesen.
Antinori betreibt in Rom eine private Fortpflanzungsklinik. Im vergangenen Jahr hatte er
Brigitte Boisselier – Брижит Буаселье zusammen mit dem amerikanischen Arzt Zavos angekündigt, menschliche Embryonen
Claude Vorilhon – Клод Ворильон für unfruchtbare Paare klonen zu wollen, was ihm zu Recht heftige Kritik eintrug. Die
Panos Zavos – Панайотис Завос Seriosität Antinoris wird bezweifelt, dennoch sind seine Absichten ernst zu nehmen.
Severino Antinori – Северино Антинори
2. Lesen Sie zum Thema folgende Artikel und bestimmen Sie, mit welchen
02/03.01.2003 USA/Südkorea Problemen und Schwierigkeiten das Klonen von Menschen konfrontiert:
Dichtung oder Wahrheit? - Ungewissheit über Klonbabys
Die auf den Bahamas eingetragene Firma Clonaid hat behauptet, dass am 26. Dezember NETZEITUNG.DE Donnerstag, 06.11.08
ein geklontes Baby zur Welt gekommen sei. Es sei um 11.55 Uhr EST mittels Klon-Forscher Wilmut: Klonen von Menschen ist zynisch
Kaiserschnitt zur Welt gebracht worden. Das Mädchen namens Eva wog 3,5 kg. Der Er hat das Klon-Schaf geschaffen - den Klon-Menschen lehnt er ab: Der schottische
Aufenthaltsort von Mutter und Kind sowie Details über die angewandte Klontechnik Forscher Ian Wilmut meldet sich zu Wort.
werden geheim gehalten. Der Mann der Mutter ist unfruchtbar. Gemäß der Präsidentin HAMBURG. Der Schöpfer des Klon-Schafs Dolly, Ian Wilmut, hat geplante Versuche
von Clonaid, Brigitte Boisselier, ist das von einer 31-jährigen Amerikanerin geklonte zum Klonen von Menschen verurteilt. Das Vorhaben des italienischen
Baby wohlauf. Boisselier erklärte an einer eigens in Florida einberaumten Reproduktionsmediziners Severino Antinori sei «in krimineller Weise
Pressekonferenz, die DNA (Erbsubstanz) des Babys werde mit jener der Mutter verantwortungslos», sagte der schottische Wissenschaftler in einem Interview der
verglichen, um die Klonierung zu überprüfen. Die Resultate seien in acht oder neun Wochenzeitung «Die Zeit».
Tagen zu erwarten. Nach der Rael-Sekte, die 1997 eigens die Firma Clonaid gründete, Zynische Experimente Antinori hatte vor wenigen Wochen angekündigt, mit einem
sollen bis anfangs Februar vier weitere Klon-Babys geboren werden; das zweite als Kind Expertenteam kinderlosen Paaren durch Klonen zu einem Kind verhelfen zu wollen.
eines lesbischen Paares bereits in dieser Woche in Nordeuropa. Zwei Babys sollen in Zahlreiche Wissenschaftler kritisierten das Vorhaben. Wilmut bezeichnete solche Pläne
Asien, vermutlich in Südkorea, auf die Welt kommen. Die Rael-Sekte zählt weltweit als zynisch. Besonders problematisch: Die Klontechnik ist noch gar nicht ausgereift.
55000 Mitglieder. Wilmut wörtlich: «Diese Leute werden haufenweise Spätaborte produzieren, oder es
Die 46-jährige Chemikerin Boisselier gehört der Raelianer-Sekte an, die glaubt, dass werden missgebildete Kinder dabei herauskommen, die nach der Geburt sterben.» Er
Klonen den Menschen das ewige Leben ermöglicht. Nach der Vorstellung der Raelianer warnt weiter, um ein Tier zu klonen, seien zahlreiche Versuche notwendig. "Endlich
landeten vor 25.000 Jahren Außerirdische auf der Erde und erschufen Mensch, Tier und hatten wir ein Lamm geklont, das äußerlich perfekt war", erzählt Willmut. Dennoch
Pflanze durch Klontechnik aus toter Materie. Die Sekte zählt nach eigenen Angaben musste es nach wenigen Tagen wegen anhaltender schwerer Atemprobleme
55.000 Anhänger und wurde 1973 von dem "Rael" genannten Franzosen Claude eingeschläfert werden. Willmut: "Was wäre, wenn es sich um ein Kind handelte?"
Vorilhon gegründet, der heute in Kanada lebt.
Clonaid wurde 1997 von dem früheren Journalisten Vorilhon auf den Bahamas Weitere Probleme und Schwierigkeiten beim Klonen
gegründet. Vorilhon will in den siebziger Jahren von Außerirdischen besucht worden 1. Kann man wirklich therapeutisch Klonen?
sein. "Beim therapeutischen Klonen geht es nicht um die Schaffung eines neuen Lebens mittels
Neukombination von Genen, sondern lediglich um die Transplantation eines mit dem
27.11.2002 Italien Spender identischen Zellkerns, etwa aus der Haut, um Abstoßungsreaktionen bei der
Geburt des ersten geklonten Babys noch in diesem Jahr? Gewebeübertragung zu vermeiden.“ (Rudolf Jaenisch)
(dpa/New Scientist) Das erste geklonte Baby der Welt soll nach Aussagen des Egal welches Klonverfahren verwendet wird, ob Nukleustransfer oder ein anderes
umstrittenen italienischen Arztes Severino Antinori Anfang Januar zur Welt kommen. Verfahren, keines davon ist in sich therapeutisch. In erster Linie werden Embryos erzeugt
Das Kind sei derzeit in der 33. Schwangerschaftswoche und wiege 2,5 Kilogramm. Für und gerade beim so genannten therapeutischen Klonen bis zu einem bestimmten
die erste Klongeburt, einen Knaben, sei ein Team internationaler Spezialisten Entwicklungsstadium kultiviert und danach "ausgeschlachtet", um die embryonalen
verantwortlich, erklärte der Frauenarzt und Reproduktionsmediziner an einer Stammzellen für andere Zwecke zu verwenden. Die gezeugten Embryos werden zu
Pressekonferenz in Rom. Zwei weitere Frauen sind ebenfalls mit geklonten Kindern Zelllieferanten degradiert, obwohl ihre maximale Entwicklungspotenz genau so groß ist,
wie jene eines normal gezeugten Embryos. Von einer Therapie kann beim jetzigen Stand Christliche Ethik
des therapeutischen Klonens keine Rede sein. Zwar konnten aus embryonalen Die ethische Bewertung des "therapeutischen" und "reproduktiven" Klonens müsste aus
Stammzellen schon differenzierte Zellen, wie Hirnzellen, Muskelzellen usw. hergestellt katholischer, wie aus evangelischer Sicht zum gleichen Ergebnis führen. Der christliche
werden, aber es ist noch nicht klar, ob sich derartige Zellen wirklich im Körper eines Menschenwürdebegriff ist umfassender als eine rein philosophisch betrachtete
Patienten genau so verhalten, wie körpereigene Zellen. Menschenwürde. Christliche Ethik hat das Faktum der Menschwerdung des Gottessohnes
2. Tierversuche und sein Erlösungswerk für die Menschheit zu berücksichtigen. Somit müssten eigentlich
Im Tierversuch sind schon mittels Klonen differenzierte Zellen aus Stammzellen alle christlichen Konfessionen, die sich zur menschlichen und göttlichen Natur Christi
hergestellt worden. Zwar hat man auch aus embryonalen Stammzellen differenzierte bekennen, eine einheitliche Grundlage für ihre Ethik haben. Wo allerdings der Glaube,
Zellen hergestellt und etwa in Parkinsonratten erfolgreich verpflanzt, aber die dass Jesus Christus wahrer Gott und wahrer Mensch ist, nicht vorbehaltlos anerkannt
erfolgreiche Anwendung des mehrstufigen Verfahrens vom Klonen bis zur erfolgreichen wird, ergeben sich Differenzen im Begriff der Menschenwürde und somit auch in den
Transplantation ist im Tierversuch bisher noch nicht publiziert worden. Es entsteht die ethischen Bewertungen.
Frage, ob Stammzellen von Embryos, die lediglich zu 1% in der Lage sind, sich bis zur
Geburt zu entwickeln, als differenziertes Gewebe im Körper der Empfänger sich 3. Wie verstehen Sie folgende Zitate? Was halten Sie davon?
unvorhersehbar verhalten und großen Schaden, wie Krebsgeschwülste etc., anrichten „Ob nun eine Sekte das erste geklonte Kind in die Welt setzt oder größenwahnsinnige
könnten. Reproduktionsmediziner - in jedem Fall ist es ein Verbrechen gegen die Menschheit, das
von Politik und Wissenschaft unter allen Umständen verhindert werden muss. Derartige
3. Versuche am Menschen Versuche unterscheiden sich nicht im geringsten von jenen, die vor über 50 Jahren unter
3.1. Eizellen sind vorläufig "Mangelware" dem Nationalsozialismus in den Konzentrationslagern durchgeführt wurden.“
Was für das "reproduktive" Klonen gilt, trifft auch auf das therapeutische Klonen zu: „Jeder Versuch, einen Menschen zu klonen - auch wenn er nicht zum Erfolg führt -, ist
Frische Eizellen sind nicht so ohne weiteres zu besorgen. Normalerweise werden sie bei ein schwerwiegendes Verbrechen! Frauen werden als Eizellenspenderinnen und
der In-vitro-Fertilisation durch medikamentöse Stimulation der Eierstöcke gewonnen. Pro menschliche Embryonen zum biologischen Material degradiert. Es werden sämtliche
Stimulation können auf diese Weise durchschnittlich 10, im Einzelfall über 30 (!) Diagnosemethoden der Reproduktionsmedizin angewendet, die den Menschen als
Eizellen gewonnen werden. Jene, die den richtigen Reifegrad aufweisen, werden in der lebenswert oder lebensunwert deklarieren. Diese sind in sich ethisch verwerflich. Wer
Regel alle befruchtet, die anderen weggeworfen. Überzählige Eizellen überleben nach klont, nimmt den Reagenzglastod unzähliger Embryonen und den Tod von Kindern im
dem gegenwärtigen Wissensstand nur zu einem geringen Prozentsatz. Hingegen können Mutterleib in Kauf. Die Klontechnik und die begleitenden Diagnosetechniken stellen
bis ca. 90% der befruchteten Eizellen, die im Vorkernstadium sind (ca. 16-18 Stunden wohl den Gipfel der Kultur des Todes dar.“
alt), den Einfrier-Auftau-Zyklus überleben. Auch für das therapeutische Klonen stellt „Zu bedenken ist ferner, dass ein geklonter Mensch einem enormen Erwartungsdruck von
sich somit ein logistisches Problem zur Beschaffung der Spendereizellen. Seiten der Erzeuger ausgesetzt sein wird, obwohl von Tierversuchen her klar ist, dass es
Da sich bei Mäusen aus embryonalen Stammzellen spontan Eizellen bildeten niemals eine 100%ige Kopie sein wird. Ein geklonter Mensch ist Ergebnis eines
(Stammzellen), ist damit zur rechnen, dass die Forschung dies auch bei menschlichen Experimentes, das bezüglich seiner Verwerflichkeit jenen der Naziärzte nicht nachsteht.“
embryonalen Stammzellen versucht. Sollte das gelingen, wäre das logistische Problem für
die Beschaffung menschlicher Eizellen gelöst, nicht aber die ethische Problematik der 4. Erzählen Sie über Probleme und Schwierigkeiten des Klonens allgemeint und
Zeugung von menschlichem Leben allein mit der Absicht es zu töten, um die des Menschenklonens insbesondere.
embryonalen Stammzellen zu gewinnen.
5. Was denken Sie über das Klonen des Menschen? Warum?
Ethische Bewertung: Man muss sich im Klaren sein, dass bei dieser Methode ganz
bewusst abnormale Embryonen zum Zweck der Stammzellengewinnung erzeugt werden. 6. Muss man prominente Personen klonen? Warum?
Sie erfolgt - wie beim Klonen - asexuell und widerspricht der Würde der menschlichen
Fortpflanzung. Die Katholische Kirche hat schon 1987 im Dokument 'Donum vitae' die 7. Würden Sie den eigenen Klon haben? Warum?
Erzeugung menschlicher Wesen ohne Sexualität (Zwillingsspaltung, Klonierung und
Parthenogenese) abgelehnt.