Sie sind auf Seite 1von 3

Internet...

(0) (7) Schrift Drucken Frühe Version von Windows 8 kursiert frei im Internet
13.04.2011, 11:20 Uhr | Andreas Lerg

Windows 8: Microsofts neues Betriebssystem soll einen Neuanfang darstellen. (Fot


o: dpa)
Eine frühe Version von Windows 8 ist bereits im Internet verfügbar. Die Unterschiede
zu Windows 7 fallen in dieser Alpha-Version aber eher marginal aus.
"shhh... let's not leak our hard work", übersetzt "lasst von unserer harten Arbeit
nichts durchsickern", ist auf dem Desktop der Windows-8-Version zu lesen, die j
etzt im Internet verbreitet wird eine Aufforderung Microsofts, die die Täter nicht
schrecken konnte. Es handelt sich allerdings um eine sehr frühe Programmversion,
die Microsoft nur für einen kleinen Kreis von Entwicklern vorgesehen hat. Der soge
nannte Milestone 1 stammt aus dem September 2010; aktuell soll Microsoft bereits
am Milestone 3 arbeiten. Das Betriebssystem ist in diesem Zustand noch nicht si
nnvoll einsetzbar.
Mehr zum Thema
Foto-Show: Erster Blick auf die neue Bedienoberfläche von Windows 8
Foto-Show: Steve Ballmer zeigt Windows 8 auf der CES
Lizenzschlüssel schützt Windows 8
Wie diese Version ins Internet gelangt ist, ist unbekannt. Allerdings hat Micros
oft für diese frühe Version auch keine besonderen Schutzvorkehrungen getroffen. Seit
Milestone 2 sind Windows-8-Versionen hingegen mit einem Lizenzschlüssel gesichert
. Sollten Milestone 2 oder 3 im Internet auftauchen, können diese ohne gültigen Lize
nzschlüssel nicht installiert werden. Der Softwarekonzern gibt die Lizenzschlüssel n
ur an eine sehr kleine Entwicklergruppe heraus. Daher wäre es für Microsoft leicht f
estzustellen, wer einen Lizenzschlüssel weitergegeben hat.
Viele der erwarteten Funktionen fehlen
Windows 8 Milestone 1 zeigt im Wesentlichen ein paar Designänderungen gegenüber Wind
ows 7. Der Name eines Fensters steht jetzt in der Mitte der Kopfleiste und nicht
mehr links. Neu ist ein Benutzer-Icon neben der Systemuhr. Darüber kann der Nutze
r den Computer sperren, seine Profileinstellungen ansteuern oder auch den Nutzer
wechseln. Viele der Funktionen, die für Windows 8 erwartet werden, fehlen in der
Alpha-Version noch, beispielsweise die Funktion, mit der der Nutzer Windows in d
en Auslieferungszustand zurück versetzen kann. Auch von den kolportierten neuen Va
rianten der Bedienoberfläche ist noch nichts zu sehen.
QuizKennen Sie sich mit Windows aus?
Sie kennen Ihr System in- und auswendig? Beweisen Sie, dass Sie ein Windows-Expe
rte sind! Windows-Quiz
Ribbons bieten passende Funktionen an
So will Microsoft die Bedienoberfläche von Windows 8 mit den dynamisch reagierende
n Ribbons ausstatten, die seit Office 2007 bekannt sind. Das zeigen erste Screen
shots. Die Ribbons bieten bedarfsgerecht die passenden Funktionen an. Das heißt: I
m Idealfall erscheinen im Menü nur jeweils die Funktionen prominent, die im aktuel
len Kontext Sinn machen. Das soll es dem Nutzer ersparen, sich für typische Funkti
onen durch über mehrere Ebenen verschachtelte Menüs zu klicken.
Windows 8 Erscheinungstermin
Wann die fertige Version von Windows 8 erscheinen soll, ist noch völlig unklar. Mi
crosoft selbst macht dazu keine konkreten Angaben. Die meisten Branchenexperten
rechnen allerdings damit, dass das nächste Windows im Herbst 2012 verfügbar sein wir
d. Eine öffentliche Beta-Version könnte noch in diesem Jahr erscheinen.
Virenscanner schockt mit massenhaftem Fehlalarm
13.04.2011, 14:57 Uhr | Damian Robota
Antivirenprogramme sind nicht immer fehlerlos (Foto: imago)
Der bekannte Gratis-Antivirenscanner Avast Free Antivirus dürfte am Dienstagabend
vielen Nutzern einen gehörigen Schrecken eingejagt haben. Zahlreiche harmlose Inte
rnetseiten und installierte Programme wurden von der Sicherheitssoftware plötzlich
als gefährlich eingestuft.
Avast Free Antivirus 6.0 hat am Dienstagabend zahlreiche falsche Warnmeldungen a
n seine Nutzer ausgegeben. Schuld daran war das Programm-Update mit der Definiti
on 110411-1, das der Hersteller gegen 22 Uhr ausgespielt hat. Nach dem Update st
ufte das Programm vertrauenswürdige Internetseiten plötzlich als gefährlich ein. Auch
einige bereits auf dem System installierten Programme wurden als Trojaner einges
tuft. Avast reagierte mit einer Warnmeldung, die über das Programm-Benachrichtigun
gsfenster eingeblendet wurde.
Mehr zum Thema
Foto-Show: Die schlimmsten Download-Fallen im Internet
Foto-Show: Was sind Trojaner, Rootkits und Viren?
Foto Show: Diese Stars locken in die Virenfalle
Update des Virenscanners killt Windows
Die Entwickler haben den Programmfehler schnell erkannt und etwa 45 Minuten später
das fehlerhafte Update durch eine neue Version (110411-2) ausgetauscht. Im Avas
t-Blog äußert sich das Team zu dem Problem und entschuldigt sich für die falschen Warn
meldungen.
Manuelles Update starten und Dateien wiederherstellen
Mit der aktuellen Virendefinition sind laut Hersteller alle Fehler behoben. Nutz
ern, die weiterhin Probleme mit den Sicherheitsprogramm haben, empfehlen die Ava
st-Entwickler ein manuelles Update durchzuführen. Klicken Sie dazu im Hauptfenster
des Antivirenprogramms auf "Aktualisieren" und wählen Sie anschließend "Suchmodul u
nd Virendatenbank" aus. Avast aktualisiert anschließend die aktuelle Virendefiniti
on auf die Version 110411-2. Bereits in Quarantäne verschobene oder als schädlich ge
kennzeichnete Dateien können Sie mit einem Klick auf "Verwaltung" und "Virus Conta
iner" wiederherstellen.
softwareload software-tippNorton 360 5.0
Rundum geschützt vor Viren, Internet-Kriminellen und Windows-Crashs. Jetzt mit neu
er Schutz-Funktion für Facebook. mehr
Antivirenprogramme nicht immer fehlerlos
Es kommt immer wieder vor, dass eine Antivirensoftware falschen Alarm auslöst. Sch
uld daran können eingespielte Updates oder eine fehlerhafte Erkennung sein. Sie so
llten daher nicht jeder Virenmeldung blind vertrauen und eventuell gefährliche Dat
eien mit einem anderen Programm scannen lassen. Besonders wichtig ist das regelmäßig
e Update, das Programmfehler behebt und die Virendefinitionen aktualisiert.

Die 10 besten Tipps gegen Ameisen


vom 12.04.2011 | hd

Insektenbefall: Eine Gartenbank wird hier von Ameisen als Nest genutzt. (Foto: I
mago)
Ob im Blumentopf auf dem Balkon, in der Speisekammer oder auf dem Kompost - viel
erorts finden sich Ameisen. Obwohl die Tiere durchaus nützlich sind, möchte man sie
weder in der Wohnung noch auf dem Esstisch haben. Die 10 besten Tipps gegen Amei
sen haben wir für Sie zusammengestellt.
Ameisen sind Vorratsschädlinge und Materialzerstörer
Eigentlich sind Ameisen recht nützliche Tiere, denn sie lockern mit ihren weitläufig
en Gangsystemen den Erdboden auf und fördern somit das Wachstum der Pflanzen. Und
auch bei der Güte des Bodens spielen sie eine bedeutende Rolle, da sie große Mengen
von natürlichem Dünger in Form von Biomasse in den Boden einbringen.
Insektenalarm: Die 10 besten Tipps gegen Ameisen
Kakerlaken und Co.: Schädlinge im Haus erkennen und bekämpfen
Wegschmeißen und Abpacken: Schädlingen vorbeugen
Paradies zu gewinnen: Preise im Wert von über 10.000 Euro warten auf Sie
Übersicht: Weitere Tipps und Infos zu den Themen Wohnen, Dekorieren und Einrichten
Aber sie können auch schädlich sein und den Menschen durchaus zur Verzweiflung bring
en. Denn Ameisen sind Vorratsschädlinge, die sich bevorzugt von zucker- und eiweißha
ltigen Lebensmitteln ernähren. Zudem können sie Keime übertragen. Daher sollten befall
ene Lebensmittel unbedingt entsorgt werden. Gebrauchsgegenstände und Materialien s
ind vor den Insekten ebenfalls nicht sicher. So klettern sie auch schon mal in e
lektrische Geräte und verursachen dort mitunter einen Kabelbrand.
Bisse und Stiche der Ameise
Auch die Bisse oder Stiche der Ameise können sehr lästig sein - sind bei uns aber in
der Regel ungefährlich und führen meist nur zu einer vorrübergehenden Reizung der Hau
t. In unseren Breitengraden sind die Arten für den Menschen allerdings meist ungefäh
rlich. Bei Allergikern hingegen kann das auch anders aussehen. Und unangenehm si
nd die Bisse der kleinen Krabbler allemal.
Wie die Ameise ins Haus kommt
Die meisten Ameisenarten haben ihre sogenannten Nester außerhalb des Hauses, beisp
ielsweise unter Steinen, Platten, in Wandrissen oder an geschädigtem Holz. Auf ihr
er Suche nach Nahrungsmitteln schlüpfen sie durch undichte Türen, Fenster oder Wandlüc
ken und bilden regelrechte Ameisenstraßen. Diese entstehen durch Duftstoff-Markier
ungen. Je attraktiver das Futter, desto mehr Ameisen kennzeichnen den Weg zum Fu
tter und umso stärker ist der Signalduft, was wiederum mehr Ameisen anlockt.
Besser keine Chemiekeule einsetzen
Bei der gezielten Bekämpfung der Ameisen sollten Sie aus gesundheitlichen und ökolog
ischen Gründen nicht auf den Einsatz von chemischen Mitteln setzen. Chemische Bioz
ide gelten grundsätzlich als gefährliche Stoffe, denn sie werden zur Schädigung von Le
bewesen entwickelt. Bei Einsatz der Chemikalien können Gesundheitsrisiken auftrete
n, die besonders für empfindliche Personengruppen wie Babys, Schwangere oder Krank
e problematisch werden. Außerdem schädigen sie durch ihre Langlebigkeit auch die Umw
elt, da sie in die Luft gelangen oder über das Ab- und Grundwasser in den Boden ei
ngeleitet werden.
Was Sie grundsätzlich bei Befall tun sollten
Wenn Sie bereits Besuch der kleinen Plagegeister in Haus oder Wohnung haben, sin
d folgende Fragen wichtig: Um welche Ameisenart handelt es sich? Welche Nahrungs
mittel werden bevorzugt? Wie kommen die Ameisen ins Gebäude und wo ist ihr Nest? I
m Zweifel sollten Sie auf jeden Fall einen sachkundigen Schädlingsbekämpfer oder geg
ebenenfalls einen Bausachverständigen kontaktieren. Oft können Sie die Tiere aber au
ch einfacher loswerden: Mit diesen 10 Tipps können Sie die Ameisen wirkungsvoll be
kämpfen.