Sie sind auf Seite 1von 4

Hochschulbereich

Ingenieurwesen

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Maschinenbau

Im berufsbegleitenden Studiengang „Maschinenbau“


erwerben Studierende anwendungsorientiertes,
technisches Fachwissen. Von der Entwicklung eines
Prototyps mittels additiver Fertigungsverfahren bis zur
Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystemen in
der Fertigung empfehlen sie sich dank ihres analytischen
Sachverstands für anspruchsvolle Tätigkeiten.

Dieser Studiengang richtet sich an Berufstätige u.a.


aus den Bereichen:

Industrie- und Anlagenmechanik


Fertigungsmechanik
Konstruktionsmechanik
Mechatronik
Metallbau
Zerspanungsmechanik

Das Studium qualifiziert Sie u.a. für folgende


Aufgaben:

Konstruktion von Maschinen, Fertigungsanlagen und


Montagesystemen
Entwicklung und Planung von Bauteilen, -gruppen und
Produktionssystemen
Übernahme von Entwicklungs-, Qualitätssicherungs- und
Prüfaufgaben
Analyse von Festkörperverformungen mit Hilfe der Finiten-
Elemente Methode (FEM)
Bewertung und Auswahl geeigneter Industrieroboter vor dem Zeitmodelle:
Hintergrund der Optimierung von Bewegungsabläufen
Abend- und Samstags-Studium
Hochschulbereich
Ingenieurwesen

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Maschinenbau

Visionäre Macher

Maschinenbauingenieure sind die Treiber des Fortschritts, die Nach Abschluss des Studiums können Sie in der Konstruktion
Ideen und Visionen realisieren. Sie entwickeln und konstruieren oder im Qualitätsmanagement arbeiten, bei der Optimierung
Maschinen und Anlagen, die unser Leben im beruflichen und von Fertigungsstraßen mitwirken, über ressourcenschonende
privaten Umfeld beeinflussen und erleichtern. „Made in Germany“ Produktionswege nachdenken oder sogar an der Fabrik der
– Maschinen und Anlagen deutscher Unternehmen genießen Zukunft mit planen.
Weltruhm.
Sie beenden Ihr Studium mit dem
Im Bachelor-Studiengang Maschinenbau beschäftigen Sie sich akademischen Grad
mit werkstofftechnischen Grundlagen, Konstruktionsarten und Bachelor of Engineering
dem Aufbau elektrischer Maschinen – von einfachen Antrieben (B.Eng.)
im Konsumgüterbereich bis hin zu komplexen
Produktionsstraßen. Später ergänzen Sie Ihre Kenntnisse um
aktuelles Wissen rund um Produktionssysteme und digitale
Fertigungsmethoden.

Der Studiengang qualifiziert Sie als Maschinenbauingenieur für


die Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben in
Industrieunternehmen, wie zum Beispiel im Maschinen- und
Anlagenbau, in der Fahrzeugtechnik, im Bereich der chemischen
Industrie oder der Umwelttechnik.

„Bereits während der Ausbildung wurde mir klar, dass ich mich im Bereich des Maschinenbaus weiterbilden
möchte. Für die FOM Hochschule habe ich mich entschieden, weil ich hier in den abendlichen Vorlesungen
Methodiken und Techniken lerne, die ich bereits am nächsten Tag ins Berufsleben integrieren kann. So
sammele ich Berufserfahrung und öffne gleichzeitig mit dem Bachelor-Abschluss Türen für meine berufliche
Zukunft.”
Alexander Schweins
Stellvertretender Entwicklungsleiter bei Paul Vahle GmbH und Co. KG
Studiengang: Bachelor of Engineering (B.Eng.) Maschinenbau

Auszug aus dem Studienverlaufsplan


1. Semester Grundlagen, Ziele und Wesen Kupplungen und Bremsen Mathematische und mechanische
Normen, Regelwerke und Getriebe Grundlagen
Ingenieurmathematik I Dokumentation Rohrleitungen Ritz-Verfahren und Herleitung der
(7 CP) Statistik und Betriebsorganisation & Logistik Finite-Elemente-Methode
Grundlagen Algebra Wahrscheinlichkeitsrechnung Diskretisierung
Methoden der Qualitätsprüfung (5 CP) Händische und rechnergestützteFinite-
Differential- und Integralrechnung
Total Quality Management (TQM) Unternehmen im Markt: Elemente Berechnungen
Gewöhnliche und lineare
Methoden der Qualitätsplanung Beziehungen zu Kunden, Plausibilitätskontrollen und
Differenzialgleichungen
Beziehungen zu Lieferanten Fehlersuche
Technische Mechanik: Statik Werkstofftechnische Grundlagen¹ Wertschöpfungsprozess
(5 CP) Produktionslogistik Unternehmerisches Planspiel
(8 CP)
Grundbegriffe der Statik Festkörperstruktur und mechanische Grundlagen Supply Chain (5 CP)
Kräfte, Drehmomente, Schnittprinzip Eigenschaften Management Einführung in das strategische
Schwerpunktermittlung Werkstoffkennwerte Grundzüge und Auswirkungen der Management
Haftung und Reibung Zerstörende und zerstörungsfreie Industrie 4.0 und der Digitalisierung Unternehmenszyklus
Prüfverfahren Werkstofftechnische Anwendungen¹ Aufbau eines Businessplan
Darstellende Geometrie Thermisch aktivierte Prozesse
(5 CP) Betriebswirtschaftslehre
(C5 P) Fe-C Legierungen
Elemente der darstellenden Wärmebehandlungsprozesse Werkstoffkennwerte, Aufbau fester (6 CP)
Geometrie Phasen, Grundlagen der Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Projektionsarten und Verfahren Wärmebehandlung Investitions- und
4. Semester Nichteisenmetalle Wirtschaftlichkeitsrechnung
Abwicklungen der Grundkörper
Industrielle Informationstechnik¹ Herstellung von Halbzeugen Kosten- und Leistungsrechnung
Arbeitsmethoden & Kunststoffe Aufbau und Zielsetzung des
Softwareanwendungen (7 CP) Verbundwerkstoffe Jahresabschlusses
(6 CP) Rechnerarchitektur Funktionswerkstoffe
Wissenschaftliches Arbeiten Industrielle Computersysteme
OSI-Schichtenmodelle 8. Semester
Präsentationstechnik, 6. Semester
Selbstorganisation und -management Industriell genutzte Protokolle Englisch
Softwareanwendungen Programmierung Fertigungstechnik (5 CP)
(Literaturverwaltungssoftware, MS- Maschinenelemente¹ (5 CP) Technisches und Business Englisch
Office) (5 CP) Grundbegriffe und Verfahren der Ingenieurspezifisches Vokabular
Kostruktion Zerspannungs- und Umformtechnik Grundlagen und Techniken
2. Semester Aspekte der Bauteilgestaltung Digitale Mess-, Steuerungs- & interkultureller Kommunikation
Werkstoffe, Werkstoffgruppen Regelungstechnik¹ Projektseminar Abschlussarbeit
Ingenieurmathematik II Festigkeit, statischer und
(5 CP) dynamischer Bauteilnachweis (6 CP) (5 CP)
Reihenentwicklung von Funktionen, Verbindungselemente und Messgeräte und -verfahren Aufbau und Methodeneinsatz bei
Fourier Reihen Schraubenverbindungen Rechnerunterstütztes Messen verschiedenen Typen von
Lineare Algebra II Federn, Antriebselemente, Wellen, Grundbegriffe der Steuerungstechnik Abschlussarbeiten im Ingenieurwesen
Grundlagen autonomer Systeme und Lager, Sicherungselemente und -arten Wiederholung der Grundlagen
DGL-Systeme Speicherprogrammierbare wissenschaftlichen Arbeitens
Sensorik & Aktorik¹ Steuerungen Literaturrecherche, Quellen und
Technische Mechanik: Dynamik¹ (5 CP) Grundbegriffe und Aufgaben von Quellengüte
(7 CP) Sensortechnisch-physikalische Regelungen Projektstatusberichte und
Zug- und Druckbeanspruchung Grundlagen Regelkreise Diskussionen
Biegebeanspruchung Sensorik geometrischer, Robotik Bachelor-Thesis/Kolloquium
Axiale und polare Flächen- und kinematischer und dynamischer
Widerstandsmomente Größen (7 CP) (12 CP)
Mikrosensorik Begriff Roboter und autonome Schriftliche Abschlussarbeit und
Physik¹ Systeme Kolloquium
Aktoren
(6 CP) Teilsysteme von Robotern (Aufbau
Physikalische Grundlagen Konstruktionstechnik und Architektur, Antrieb,
Mechanik (6 CP) Programmiersystem)
Schwingungen Konstruktionsarten, Roboterkinematik
Wellen/Wellenoptik Konstruktionsmethodik Roboterorientierte Programmierung
Elementare Quantenphysik Gestaltungsgrundregeln und Umgebungsmodellierung Hochschulabschluss:
Grundlagen der Atomphysik Gestaltungsrichtlinien zur Auslegung Computer Aided Design
von Bauteilen Bachelor of
Technisches Projektmanagement (7 CP)
Einsatz von Virtual Reality (VR) und Engineering (B.Eng.)
(5 CP) Augmented Reality (AR) Orientierung und Ansichtsteuerung
Grundlagen des Projektmanagements im 3D-Arbeitsraum Im Studiengang
Projektcontrolling Basis-Studienprojekt Darstellungsmöglichkeiten
Maschinenbau
Risikomanagement (5 CP) Bauteilmodellierung und
Agiles Projektmanagement Inhalte der Module des Studiums Baugruppenmodellierung
Konstruktionshilfselemente
Orientierungs-Studienprojekt
5. Semester Bemaßungen, Form- und
(5 CP) Lagetoleranzen
Einführung in numerische Simulation Strömungslehre
Programmierung numerischer Fach-Studienprojekt
Simulationen (6 CP) (5 CP)
Projektplanung, -steuerung und Grundlagen der Inhalte der Module des Studiums
Dokumentation Einphasenströmungen
Statik der Fluide
Grundbegriffe 7. Semester
3. Semester Hydrostatik Thermodynamik
Aerostatik
Elektrotechnik¹ (6 CP)
Dynamik der Fluide
(8 CP) Kontinuitätsgleichung Thermische Zustandsgleichungen
Elektrostatisches Feld Impulssatz, grundlegende Erster und Zweiter Hauptsatz der
Einfache elektrische Netzwerke Strömungserscheinungen Thermodynamik
Stromleitungsmechanismen Umströmung von Körpern Thermodynamische Maschinen
Stationäres Magnetfeld Strömungsmaschinen Energiequellen
Wechselspannung und Wechselstrom undEnergieumwandlung
Schaltvorgänge Elektrische Maschinen¹
Pneumatik – Hydraulik¹
(6 CP)
Analytische Grundlagen technischer (5 CP)
Grundlagen elektrischer Maschinen
Spezialgebiete Fluide und ihre Eigenschaften
Stell- und Bewegungsvorgänge
(5 CP) Bestimmung der erforderlichen Grundlagen fluidischer systeme
Grundlagen autonomer Systeme Motorleistung Bauelemente der Pneumatik
Fourier-Transformation, Analytische Dynamisches Verhalten elektrischer Bauelemente der Hydraulik
Funktionen, Integralsätze und Maschinen, geregelte elektrische Verbindungs- und Dichteelemente
Tensoren Antriebe der Fluidtechnik
Berechnungen mit Hilfe von Elektrische und mechanische Elektrische Steuerungen für die
Softwaresystemen durchführen Ausführung Fluidtechnik
Qualitätsmanagement Maschinensysteme Finite Elemente Methode Änderungen vorbehalten.
(5 CP) (5 CP) (5 CP) 1) Modul enthält Laborversuche
Studiengang: Bachelor of Engineering (B.Eng.) Maschinenbau

Auf einen Blick


Zeitmodelle Studienorte
Die FOM bietet je nach Studienort und Studienbeginn (Winter- Dortmund
oder Sommersemester) unterschiedliche Vorlesungszeiten an.
Studienortsspezifische Informationen zu Semesterbeginn und Studiengebühren
Vorlesungszeiten erhalten Sie unter www.fom.de oder bei der Studiengebühr: 16.800,00 Euro zahlbar in 48 Monatsraten à
Zentralen Studienberatung, unter 0800 1 95 95 95 350 Euro oder 16 vierteljährlichen Raten à 1.050 Euro.

Abend- und Samstags-Studium Prüfungsgebühr: 300,00 Euro Einmalzahlung (mit Anmeldung


zur Abschlussarbeit)*
2 Abende/Woche (Mo.-Fr.) 18:00 - 21:15 Uhr und samstags
08:30 - 15:45 Uhr Gesamtkosten: 17.100,00 Euro beinhaltet Studiengebühr und
Prüfungsgebühr
Zulassungsvoraussetzungen
*Bei Wiederholung der Abschlussarbeit erfolgt eine erneute
Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder
Berechnung der Prüfungsgebühr.
sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B.
abgeschlossene Ausbildung – entweder mit dreijähriger Leistungsumfang
Berufserfahrung oder mit abgeschlossener
210 ECTS-Punkte
Aufstiegsfortbildung)
und aktuelle Berufstätigkeit (Vollzeit- sowie Teilzeittätigkeit, Dauer
z.B. als Facharbeiter/-in mit technischer Berufsausbildung,
8 Semester
staatlich geprüfter Techniker/-in, Handwerksmeister/-in oder
Industriemeister/-in) oder betriebliche Ausbildung. Sollten Sie Semesterferien
aktuell nicht berufstätig sein, jedoch eine Berufstätigkeit
Anfang bis Ende August, sowie Mitte bis Ende Februar
anstreben, kontaktieren Sie bitte unsere Studienberatung. Wir
unterstützen Sie gerne und prüfen gemeinsam Ihre Akkreditierung
individuellen Möglichkeiten der Zulassung.
Die FOM Hochschule ist durch den Wissenschaftsrat für ihre
besonderen Leistungen in Lehre und Forschung akkreditiert und
wurde 2012 als erste private Hochschule bundesweit durch die
FIBAA systemakkreditiert. Dieses Gütesiegel belegt, dass das
Qualitätsmanagement der FOM Hochschule den hohen
Standards des Akkreditierungsrates, dem wichtigsten Gremium
für Qualität in Studium und Lehre an deutschen Hochschulen,
entspricht. 2018 wurde die FOM für weitere acht Jahre
systemakkreditiert. Alle von der FOM angebotenen
Studiengänge sind somit akkreditiert. Ein Bachelor-Abschluss der
FOM Hochschule befähigt grundsätzlich auch zu einem
weiterführenden Master-Studium und im Anschluss daran zu
einer Promotion.

Anmeldung
Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie unter:
fom.de/anmeldung

Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)