Sie sind auf Seite 1von 2

Die Präsidentin des Repräsentantenhauses Kolumbiens bekräftigt ihre

vollkommene Unterstützung der territorialen Integrität Marokkos


gegenüber

Bogota–Die Präsidentin des Repräsentantenhauses Kolumbiens, Frau Jennifer


Kristin Arias Falla, vor kurzem an die Spitze dieser legislativen Institution für
den Zeitraum 2021-2022 auserkoren, hat „ihre vollkommene Unterstützung den
obersten Belangen Marokkos sowie dem Respekt seiner Souveränität und seiner
territorialen Integrität gegenüber bekräftigt“.

Auf einer Audienz, welche am Dienstag Frau Farida Loudaya, der Botschafterin
Marokkos in Bogota, bewilligt wurde, hat Frau Jennifer Kristin Arias Falla, auch
Aktivmitglied der Freundschaftsgruppe Kolumbien-Marokko „die unzähligen
Reformen und die Vorzeigeprojekte bejubelt, wofür die Weichen in Marokko
unter der Führung seiner Majestät des Königs Mohammed VI. gestellt wurden“.

Sie hat überdies die bedeutsamen Fortschritte in der Förderung der Frauenrechte
in Marokko und deren stärkere Miteinbeziehung in der sozialwirtschaftlichen
Entwicklung des Landes ins rechte Licht gerückt.

Die Präsidentin des kolumbischen Repräsentantenhauses, welche aus der Partei


des Demokratischen Zentrums (an der Macht) hervorgeht, hat ihren starken
Willen bekundet, während ihrer Präsidentschaft der Kammer einen neuen
Aufschwung den beispielhaften Zusammenarbeitsbeziehungen zwischen den
legislativen Institutionen der beiden Staaten einzuflößen.

Darüber hinaus haben sich die beiden Parteien der Exzellenz der Beziehungen
beglückwünscht, welche Marokko und Kolumbien mit einander verbinden, zum
gleichen Zeitpunkt ihren Wunsch hegend, die positive Dynamik fortzusetzen
und zu bestärken, welche die interparlamentarische Zusammenarbeit ausprägt.

Die beiden Verantwortlichen haben mit einander die Vereinbarung getroffen,


ihre Bemühungen zugunsten der Kräftigung der bilateralen Beziehungen zu
bündeln, welche eine bemerkenswerte Evolution in den vergangenen Jahren
durchlaufen haben, das riesenhafte Potenzial der wirtschaftlichen
Zusammenarbeit in den strategischen Sektoren, wie Handelswesen und
Tourismus, herausstellend, das es auszuloten gilt.

Quellen:

http://www.corcas.com
http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com