Sie sind auf Seite 1von 18

Dreschtrommel

Dreschtrommel

DRESCHTROMMEL

Rechtes Dreschtrommellager ausbauen


Die Maschine sicher unter der vorderen Achse unter-
stützen.
Das Rad auf der rechten Seite abnehmen.
Schutzverkleidung (S) rechts abbauen.
(Abb. 1)

Den Federzylinder (A) entspannen und Riemen (K)


vom Dreschwerkantrieb abnehmen – siehe
Seite 7.3.10, Vorbeschleuniger-Antriebsriemen (24)
ablegen.

Gefahr!

Besondere Vorsicht beim Herausschrauben


des Zylinderrohres. Zylinderrohr nicht zu weit
herausdrehen – Verletzungsgefahr!

2 Spannrolle (P) entspannen und Riemen ablegen.


(Abb. 2)

Nasenkeil mittels Keilzieher herausziehen.


Anschließend Keilriemenscheibe abnehmen.
Ggf. Dreschtrommeldrehzahl-Reduziergetriebe
abbauen, siehe Seite 7.7.1.
(Abb. 3)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.1


Dreschtrommel

Ab Masch.-Nr. ...:
Stirnnutmutter M 65 x 2 entsichern und mit einem
Aufsteck-Nasenschlüssel (Spezialwerkzeug
ET-Nr. 180 614.0) lösen. Nutmutter mit ca.
2 Umdrehungen herausdrehen.
Bis Masch.-Nr. ...:
Stirnnutmutter M 60 x 2 entsichern und mit einem
Aufsteck-Nasenschlüssel (Spezialwerkzeug
ET-Nr. 180 143.0) lösen. Nutmutter mit ca.
2 Umdrehungen herausdrehen.
(Abb. 4)
4

Mit einem geeigneten Schlagrohr die Spannhülse des


Lagers mit einem Druckschlag lösen.
Nutmutter anschließend abschrauben.
(Abb. 5)

Die Schmierleitung von der Lagerschale abschrauben.


(Abb. 6)

Die Schrauben M 12 x 100 aus der Lagereinheit


herausschrauben.
(Abb. 7)

3.4.2 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Distanzstück mit Lagereinheit von der Flanschwelle


abnehmen, ggf. mit einem Abzieher nach außen
ziehen.
Das Abkippen der Dreschtrommel durch Unterfüttern
mit einem Holzkeil verhindern.
(Abb. 8)

Rechtes Dreschtrommellager zerlegen


1. Lagereinheit von dem Distanzstück abdrücken.
2. Äußere Lagerschale von der Lagereinheit
trennen.
3. Tonnenlager mit Hilfsmittel aus der inneren Lager-
schale herausdrücken.
(Abb. 9, 10)

10

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.3


Dreschtrommel

Rechtes Dreschtrommellager zerlegt:


9 8
1 Flanschwelle
Sechskantschraube M 14 x 55 DIN 931-10.9
Contact-Scheibe A 14
2 Distanzstück
3 Filzring
4 Lagerschale
Zylinderschraube M 8 x 20 DIN 912-8.8
Sperrkantring VSKZ 8
5 Spannhülse
10 7 6 5 4 3 2 1 6 Tonnenlager
31439 7 Lagerschale
11 Sechskantschraube M 12 x 100 DIN 931-8.8
Contact-Scheibe A 12
8 Filzring
9 Sicherungsblech
10 Ab Masch.-Nr. ...:
Stirnnutmutter M 65 x 2
Bis Masch.-Nr. ...:
Stirnnutmutter M 60 x 2
(Abb. 11)

3.4.4 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Rechtes Dreschtrommellager einbauen


1. Flanschwelle (1), Spannhülse (5) und
Tonnenlager (6) müssen trocken und fettfrei sein.
2. Lagerschalen (4 und 7) mit Spannhülse (5) und
Tonnenlager (6) vormontieren.
Diese Lagereinheit zusammen mit Filzstreifen
(3 und 8) und Distanzstück (2) auf den Wellen-
stumpf setzen.
3. Die Schrauben M 12 x 100 durch Lagereinheit
und Distanzstück (2) führen und in den Montage-
12 deckel einschrauben.
4. Ab Masch.-Nr. ...:
Die Stirnnutmutter (10) M 65 x 2 mit Spezialwerk-
zeug ET-Nr. 181 614.0 auf 55 Nm anziehen, dann
um 64° weiterdrehen und die nächstliegende Nut
mit der Nase des Sicherungsblechs (9) zur
Deckung bringen. Die Nase umbiegen.
Bis Masch.-Nr. ...:
Die Stirnnutmutter (10) M 60 x 2 mit Spezialwerk-
zeug ET-Nr. 180 143.0 auf 45 Nm anziehen, dann
um 64° weiterdrehen und die nächstliegende Nut
mit der Nase des Sicherungsblechs (9) zur
Deckung bringen. Die Nase umbiegen.
13 5. Die Schmierleitung anschrauben.
Den Holzkeil entfernen und Deckel anschrauben.
6. Keilriemenscheibe aufschieben, dann ausrichten
und mit Nasenkeil festsetzen.
Ggf. Dreschtrommeldrehzahl-Reduziergetriebe
anbauen, siehe Seite 7.7.12.
7. Keilriemen (K) auflegen und einstellen – siehe
Seite 7.3.11, Vorbeschleuniger-Antriebsriemen
(24) auflegen und einstellen.
In gleicher Weise Spannrolle (P) spannen.
8. Schutzvorrichtung und rechtes Rad montieren.
(Abb. 11, 12, 13)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.5


Dreschtrommel

Linkes Dreschtrommellager ausbauen


Kotflügel (K) abbauen.
(Abb. 14)

14

Schrauben der Keilriemenscheibe (S) lösen.


(Abb. 15)

15

Den Federzylinder (A) entspannen und


Antriebsriemen (K) abnehmen – siehe Seite 7.2.7,
Wendetrommel-Antriebsriemen (4) ablegen.
Riemen (P) entspannen und abnehmen – siehe
Seite 7.2.1, Schneidwerk-Antriebsriemen (1) ablegen
(Schneidwerkantrieb ohne Regeltrieb) bzw. – siehe
Seite 7.2.3, Schneidwerk-Antriebsriemen (2) ablegen
(Schneidwerkantrieb mit Regeltrieb).

Gefahr!

16 Besondere Vorsicht beim Herausschrauben


des Zylinderrohres. Zylinderrohr nicht zu weit
herausdrehen – Verletzungsgefahr!

Keilriemenscheibe (S) abnehmen.


(Abb. 16)

3.4.6 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Schmierleitung (L) und Klemmnabe (N) abschrauben.


Klemmnabe abnehmen.
(Abb. 17)

17

Die Passfeder von der Welle nehmen.


Montagedeckel (M) abschrauben und abnehmen.
Dreschtrommel mit Kantholz abstützen.
(Abb. 18)

18

Stirnnutmutter M 50 x 1,5 entsichern und mit


Nutenschlüssel (Spezialwerkzeug ET-Nr. 180 142.0)
lösen. Die Stirnnutmutter ca. 2 Umdrehungen heraus-
drehen.
Dann die Spannhülse durch einen Druckschlag mit
geeignetem Schlagrohr lösen.
Die Nutmutter anschließend abschrauben.
(Abb. 19)

19

Die Lagereinheit von der Trommelwand abschrauben


und evtl. mit einem Abzieher von der Welle ziehen.
(Abb. 20)

20

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.7


Dreschtrommel

Linkes Dreschtrommellager zerlegen


Lagerschalen trennen und Tonnenlager mit Hilfsmittel
herausdrücken.
(Abb. 21)

21

Linkes Dreschtrommellager zerlegt:


1 Filzstreifen
2 Lagerschale
3 Spannhülse
4 Tonnenlager
5 Lagerschale
Zylinderschraube M 12 x 35 DIN 7984-8.8
Sperrkantring VSKZ 12
6 Filzstreifen
7 Sicherungsblech
8 Stirnnutmutter M 50 x 1,5

22 (Abb. 22)

3.4.8 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Linkes Dreschtrommellager einbauen


1. Spannhülse (3), Tonnenlager (4) und Wellensitz
müssen trocken und fettfrei sein.
2. Lagerschalen (2 und 5) mit Spannhülse (3) und
Tonnenlager (4) vormontieren.
Diese Lagereinheit zusammen mit Filzstreifen
(1 und 6) auf die Welle setzen.
3. Lagereinheit mit Zylinderschraube M 12 x 35 an
der Trommelwand festschrauben.
4. Die Stirnnutmutter (8) M 50 x 1,5 mit Spezial-
23 werkzeug ET-Nr. 180 142.0 auf 30 Nm anziehen,
dann um 68° weiterdrehen und die nächstlie-
gende Nut mit der Nase des Sicherungsbleches
(7) zur Deckung bringen. Die Nase umbiegen.
5. Die Schmierleitung anschrauben. Den Holzkeil
entfernen und den Montagedeckel anschrauben.
6. Die Passfeder in die Wellennut schieben.
Die Klemmnabe auf die Welle schieben und
mit Kontrollmaß (X) = 61 mm gemäß Abb. 24
X ausrichten.
Dann die Klemmnabe mit Sechskantschraube
M 10 x 60 anschrauben.
31451
24 Anzugsdrehmoment = 45 Nm
7. Die Keilriemenscheibe mit Sechskantschraube
M 10 x 25 anschrauben.
Anzugsdrehmoment = 72 Nm
8. Keilriemen (K) auflegen und einstellen – siehe
Seite 7.2.8, Wendetrommel-Antriebsriemen (4)
auflegen und einstellen.
Riemen (P) vom Schneidwerkantrieb auflegen
und einstellen – siehe Seite 7.2.2, Schneid-
werk-Antriebsriemen (1) auflegen und einstellen
(Schneidwerkantrieb ohne Regeltrieb) bzw.
– siehe Seite 7.2.4, Schneidwerk-Antriebsriemen
25 (2) auflegen und einstellen (Schneidwerkantrieb
mit Regeltrieb).
9. Schutzvorrichtung anbauen.
(Abb. 23, 24, 25)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.9


Dreschtrommel

Dreschtrommel ausbauen
Die Maschine sicher unter der vorderen Achse unter-
stützen.
Die Räder links und rechts abbauen.
Die Schutzverkleidung (S) und Kotflügel (K) links und
rechts abnehmen.
Überkehrelevator abbauen, siehe Seite 5.1.6.
(Abb. 26, 27)

26

27

Auf der rechten Maschinenseite Keilriemenscheiben


von den Naben des Vorbeschleunigers und der
Dreschtrommel abnehmen – siehe Seite 3.4.1, Rech-
tes Dreschtrommellager ausbauen.
Auf der linken Maschinenseite Lagerung abbauen
– siehe Seite 3.4.6, Linkes Dreschtrommellager aus-
bauen.

Auf der rechten Seite den Montagedeckel (D) lösen.


Dann einen Hebegurt am Wellenstumpf ansetzen.
Mit einem Hebegerät die Dreschtrommel nach rechts
vorziehen.
(Abb. 28)

28

3.4.10 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Auf der linken Seite ein geeignetes Rohr auf den


Wellenstumpf aufsetzen.
(Abb. 29)

29

Den Hebegurt in der Mitte der Trommel ansetzen und


die Dreschtrommel komplett herausziehen.
(Abb. 30)

30

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.11


Dreschtrommel

Dreschtrommel

31
Dreschtrommel zerlegt 15 Nutmutter M 60 x 2
16 Keilriemenscheibe
1 Dreschtrommelwelle
Nasenkeil
Nasenkeile
17 Filzring
2 Trommelböden
18 Lagerschale
Sechskantschraube M 14 x 40 DIN 933-8.8
19 Spannhülse
Contact-Scheibe A 14
20 Tonnenlager
3 Trommelabdeckblech
21 Lagerschale
Sechskantschraube M 12 x 20 DIN 933-8.8
Zylinderschraube M 12 x 35 DIN 7984-8.8
Contact-Scheibe A 12
Sperrkantring VSKZ 12
4 Schlagleisten
22 Filzring
Sechskantschraube M 12 x 30 DIN 933-8.8
23 Sicherungsring
Vierkantscheibe 12,5 x 21 x 3
24 Nutmutter M 50 x 1,5
Sicherungsmutter VM 12
25 Passfeder
5 Flanschwelle
26 Klemmnabe
Sechskantschraube M 14 x 55 DIN 931-10.9
Sechskantschraube M 10 x 60 DIN 931-8.8
Contact-Scheibe A 14
Sechskantmutter M 10
6 Montagedeckel
Contact-Scheibe A 10
7 Distanzstück
27 Keilriemenscheibe
8 Filzring
Sechskantschraube M 10 x 25 DIN 933-10.9
9 Lagerschale
Contact-Scheibe A 10
Zylinderschraube M 8 x 20 DIN 912-8.8
Sperrkantring VSKZ 8 (Abb. 31)
10 Spannhülse
11 Tonnenlager
12 Lagerschale
Sechskantschraube M 12 x 100 DIN 931-8.8
Contact-Scheibe A 12
13 Filzring
14 Sicherungsring

3.4.12 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Dreschtrommel

Dreschtrommel-Schlagleisten erneuern
Beschädigte oder verschlissene Schlagleisten bei aus-
gebauter Dreschtrommel auswechseln.
A Verschlissene Schlagleiste mit spitzen Rippen
B Schlagleiste mit einwandfreien Rippen
(Abb. 32)

32

Die Schrauben M 12 x 20 lösen und die Abdeckbleche


abnehmen.
(Abb. 33)

33

Die Schrauben M 12 x 30 entfernen und Schlagleisten


zu den Schweißnähten hin kippen. Die Schweißnähte
brechen und die Schlagleiste kann abgenommen
werden.
Trommelböden sauber schleifen, neue Leisten
anschrauben.
Anzugsdrehmoment = 86 Nm
Schlagleisten wieder verschweißen.
(Abb. 34, 35)

34

35

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.13


Dreschtrommel

Achtung!

Die Schweißnähte nicht über die ganze


Breite der Trommelböden ziehen, sondern
an jeder Seite etwa 5 mm freilassen.
Dreschtrommel nach jeder Reparatur aus-
wuchten.
Beträgt der Höhenschlag einer oder
mehrerer Schlagleisten mehr als 1,5 mm,
Dreschtrommel außen abdrehen.
Bei größeren Schäden, z.B. beschädigte
Trommelböden oder Welle, neue Dresch-
trommel einsetzen.
Schlagleistenschrauben nach
10 Betriebsstunden nachziehen.

Dreschtrommelwelle ausbauen
Die Welle (1) auf der ganzen Länge gründlich reinigen
und einfetten. Nasenkeile herausziehen.
(Abb. 36)

36

Auf der rechten Seite die Schrauben M 14 x 55


herausschrauben und die Flanschwelle (5) abnehmen.
(Abb. 37)

37

3.4.14 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Die Welle mit einem Spezialwerkzeug nach rechts


hinausdrücken.
(Abb. 38)

38

Spezialwerkzeug:
3
1 Abziehbrücke
ET-Nr. 181 800.0
2 Gewindespindel
ET-Nr. 181 801.1
3 Ausgleichsstück mit Kugel
ET-Nr. 181 849.0
4 Sechskantschraube M 14 x 55 DIN 931
ET-Nr. 212 116.0 – 2 Stück
5 Contact-Scheibe A 14
1 5 4 2 ET-Nr. 239 390.0 – 2 Stück
31469 (Abb. 39)
39

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.15


Dreschtrommel

31470
40
Dreschtrommelwelle einbauen
Die Welle (1) von links nach rechts durch die
Trommelböden schieben.
Kontrollmaß (X) = 3,5+1 mm gemäß Abb. 40
beachten.
Auf der rechten Seite die Flanschwelle (5) mit
Sechskantschraube M 14 x 55 anschrauben.
Anzugsdrehmoment = 175 Nm

3.4.16 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Dreschtrommel

Dreschtrommel einbauen
1. Dreschtrommel von der rechten Seite mit Hebe-
vorrichtung in das Maschinengehäuse führen.
Dabei auf den Wellenstumpf der linken Seite ein
geeignetes Rohr setzen. Hiermit den Wellen-
stumpf in die Ausnehmung führen.
2. Dreschtrommel auf beiden Seiten mit Holzkeilen
unterfüttern.
3. Lagerbohrung, Spannhülse und Wellensitz
müssen trocken und fettfrei sein.
4. Auf der rechten Maschinenseite Lagereinheit
(8 – 12) mit Distanzstück (7) und Montagedeckel
(6) auf den Wellenstumpf setzen.
5. Die Schrauben M 12 x 100 durch Lagereinheit
(8 – 12) und Distanzstück (7) führen und in den
Montagedeckel (6) einschrauben.
6. Den Holzkeil entfernen und Montagedeckel am
Trommelhaus anschrauben.
Die Schmierleitung anschrauben.
7. Rechtes Dreschtrommellager einbauen, siehe
Seite 3.4.5.
Linkes Dreschtrommellager einbauen, siehe
Seite 3.4.9.

Beachten!

Dreschtrommel mittig im Trommelhaus


ausrichten.

(Abb. 31)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 3.4.17


Dreschtrommel

8. Die Stirnnutmutter (24) M 50 x 1,5 mit Spezial-


werkzeug ET-Nr. 180 142.0 auf 30 Nm anziehen,
dann um 68° weiterdrehen und die nächstlie-
gende Nut mit der Nase des Sicherungsringes
(23) zur Deckung bringen. Die Nutmutter sichern.
9. Die Schmierleitung anschrauben.
10. Die Passfeder in die Wellennut schieben.
X Die Klemmnabe (26) auf die Welle schieben
und mit Kontrollmaß (X) = 61 mm gemäß Abb. 41
ausrichten. Dann die Klemmnabe mit Sechs-
kantschraube M 10 x 60 DIN 931-8.8
31451 anschrauben.
41
Anzugsdrehmoment = 45 Nm
11. Die Keilriemenscheibe mit Sechskantschraube
M 10 x 25 DIN 933-10.9 anschrauben.
Anzugsdrehmoment = 72 Nm
12. Auf der linken und rechten Seite Keilriemen (R)
auflegen und spannen.
13. Schutzvorrichtungen und Räder anbauen.
(Abb. 31, 41, 42)

42

3.4.18 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2