Sie sind auf Seite 1von 2

Schüttlerrücklaufboden

Schüttlerrücklaufboden

SCHÜTTLERRÜCKLAUFBODEN

Schüttlerrücklaufboden ausbauen
Bei angebautem Spreuverteiler, diesen ausklappen.
Den Strohhäcksler ganz nach hinten in Endstellung
fahren.
(Abb. 1)

Die Siebkastenbeleuchtung abbauen.


(Abb. 2)

Den Schüttlerrücklaufboden an den vorderen


Schwingen (V) losschrauben.
(Abb. 3)

Die hinteren Schwingen (H) an der Maschinen-


seitenwand abschrauben.
(Abb. 4)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.1.1


Schüttlerrücklaufboden

Den Schüttlerrücklaufboden nach hinten aus der


Maschine heben.
(Abb. 5)

Schwinge hinten zerlegt


1 Schwinge
2 Vorlegescheibe
3 Gehäuse
4 Verdrehgummi
5 Splint 4 x 22 DIN 94
6 Sechskantschraube M 8 x 20 DIN 933
Sechskantmutter M 8 DIN 934
Contact-Scheibe A 8
(Abb. 6)

24730 6

Schüttlerrücklaufboden einbauen
1. Rücklaufboden von hinten in die Maschine heben
und darauf achten, dass die seitlichen Gummi-
Dichtstreifen nicht nach unten umgeknickt sind.
2. Hintere Schwinge anschrauben.

Achtung!

Beim Einbau neuer Verdrehgummis (4)


beachten, dass bei Mittelstellung des
Rücklaufbodens die Verdrehgummis
spannungsfrei sind. Hierdurch werden
bei Schwingbewegungen des Schüttler-
rücklaufbodens die Verdrehgummis zu
beiden Seiten gleichmäßig verdreht und
verschleißen nicht unnötig.

3. Den Schüttlerrücklaufboden an den vorderen


Schwingen anschrauben.
4. Siebkastenbeleuchtung anbauen.

4.1.2 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2