Sie sind auf Seite 1von 24

Siebkasten

Siebkasten

SIEBKASTEN

Siebe aus- und einbauen


Zur besseren Zugänglichkeit des Siebkastens den
Spreuverteiler (S) aufklappen.
(Abb. 1)

Obersiebe ausbauen
(ab Masch.-Nr. ...)
Verstellmotor am Kugelkopf abschrauben.
Kabel am Elektromotor abschrauben.
Den Elektromotor nach hinten schwenken.
(Abb. 2)

Verstellgestänge (V) an beiden Sieben abschrauben.


(Abb. 3)

Die mittleren und seitlichen Siebklemmen (K)


abschrauben.
Die Sechskantschrauben (S) seitlich und in der Mitte
herausschrauben.
(Abb. 4)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.1


Siebkasten

Das Endprofil (N) ausbauen. Dazu die


Sechskantschrauben (E) herausschrauben.
Das Endprofil (N) komplett nach hinten heraus-
N nehmen.

Beachten!
E E E Die Aufnahmebleche (A) dürfen nicht von
dem Endprofil (N) abgeschraubt werden.
Die Siebe werden nur ordnungsgemäß
befestigt, wenn die Aufnahmebleche (A)
5 auf dem Endprofil (N) montiert sind.
Die Rechen (R1) können vom
Aufnahmeblech (A) abgeschraubt werden.
R1
(Abb. 5, 6)

A N A
6

Die Obersiebe herausziehen.


(Abb. 7)

Untersiebe ausbauen
(ab Masch.-Nr. ...)
Überkehr-Rücklaufböden herausnehmen.
Verstellmotor am Kugelkopf abschrauben.
Kabel am Verstellmotor abschrauben.
Verstellgestänge (V) an beiden Sieben abschrauben.
(Abb. 8)

4.4.2 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Kabelbefestigungen lösen.
Windleitblech (W) komplett mit Verstellmotor aus-
bauen. Dazu die Sechskantschrauben (S) heraus-
schrauben.
(Abb. 9)

Klemmen (M) zur Axialbefestigung der Siebe lösen.


Siebe nach hinten herausziehen.
(Abb. 10)

10

Siebe einbauen
(ab Masch.-Nr. ...)
Der Einbau erfolgt in entgegengesetzter Reihenfolge.
Beim Einbau der Siebe zuerst die Axialbefestigung
gemäß Anziehdrehmoment-Angaben und dann die
seitlichen Klemmungen anziehen.
Hinweis: Auf festen Sitz aller Verschraubungen
achten!
Nach dem Einbau der Siebe ist der Spreuverteiler
wieder zu verschließen.

Anziehdrehmoment der Axialverschraubungen für


Ober- und Untersiebe
(ab Masch.-Nr. ...)
Obersiebe = 110 Nm (Sechskantschrauben M 12)
Untersiebe = 23 Nm (Sechskantschrauben M 10)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.3


Siebkasten

Siebe – Grundeinstellung
(elektrische Siebverstellung – ab Masch.-Nr. ...)
Falls die Grundeinstellung der Siebe durch Verstellen
der Gestänge verändert wurde, müssen die Siebe
bzw. die Gestänge neu eingestellt werden.
Dazu wie folgt vorgehen:
1. Kugelkopf (T) vom Siebverstellhebel
abschrauben.
2. Die Siebverstellung mittels Drehschalter und
Plus- / Minustasten auf Position «0» fahren.
11
3. Die Siebe ganz schließen.
4. Kontermutter (K) lösen.
5. Kugelkopf (T) so einstellen, dass er spannungsfrei
eingehängt werden kann. Kugelkopf anschrauben
und die Kontermutter (K) anziehen.
6. Gleichstellung der Lamellensieb-Öffnungen
prüfen.
Siebe öffnen, z.B. auf Position «15».
Die Lammellensieb-Öffnungen des linken und
rechten Siebes müssen zueinander gleich sein.
Zum Prüfen der Lammellensieb-Öffnungen
12 ggf. eine Lehre, CLAAS-Spezialwerkzeug
ET-Nr. 181 625.0, verwenden.
Mit dieser Lehre können auch die Untersiebe bei
ganz geöffneten Obersieben geprüft werden.
Falls erforderlich, durch Verstellen der Gestänge
die Lamellensiebe einstellen. Dabei beachten,
dass sie nicht zu eng eingestellt werden.
Zum Einstellen der Untersiebe (zueinander) muss
eines der Obersiebe ausgebaut werden.
(Abb. 11, 12)

Obersiebe ausbauen
(bis Masch.-Nr. ...)
Verbindungsgestänge (G) ausbauen. Dazu die
Kugelkopfgelenke an den Verstellhebeln der Siebe
losschrauben.
(Abb. 13)

13

4.4.4 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Bowdenzug (B) aushängen und Widerlager (W)


abschrauben.
Oberes Gummilager (L) abschrauben.
(Abb. 14)

14

Die mittleren und seitlichen Siebklemmungen (K)


abschrauben.
Die Sechskantschrauben (S) seitlich und in der Mitte
herausschrauben.
(Abb. 15)

15

Befestigungsschiene (N) ausbauen. Dazu die


Sechskantschrauben (E) herausschrauben.

Beachten!

Den Drahtrechen nicht abschrauben!


Falls der Drahtrechen abgeschraubt wurde,
muss dieser vor dem Einbau der Befestigungs-
schiene (N) aufgeschraubt werden.

Befestigungsschiene mit dem aufgeschraubten Draht-


16
rechen dann einbauen.
(Abb. 16)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.5


Siebkasten

Lamellensiebe nach hinten herausziehen.

Hinweis!

Bei ungünstiger Siebkastenstellung kann


es vorkommen, dass das linke Sieb an der
Gummilager-Halterung klemmt. In diesem Fall
die Siebkastenstellung durch Drehen an den
Antrieben verändern.

(Abb. 17)
17

Untersiebe ausbauen
(bis Masch.-Nr. ...)
Obersiebe ausbauen.
Widerlager (W) am Überkehr-Rücklaufboden lösen.
Gummilager (S) lösen. Beide Überkehr-Rücklauf-
böden (R) lösen und herausnehmen.
LEXION 410 / 405
(nur Maschinen mit Strohhäcksler)
Sensorrinne (M) ausbauen.
(Abb. 18)
18

Verbindungsgestänge (G) ausbauen.


Dazu die Kugelkopfgelenke an den Verstellhebeln der
Siebe losschrauben.
(Abb. 19)

19

Kugelgelenk vom Bowdenzug am Verstellhebel des


rechten Untersiebes abschrauben.
(Abb. 20)

20

4.4.6 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Bowdenzug am Widerlager (W) lösen und zur


Seite legen.
Windleitbleche (F) ausbauen (bis Masch.-Nr. ...).
(Abb. 21)

21

Klemmen (M) zur Axialbefestigung der Siebe lösen.


Siebe nach hinten herausziehen.
(Abb. 22, 23)

22

23

Siebe einbauen
(bis Masch.-Nr. ...)
Der Einbau erfolgt in entgegengesetzter Reihenfolge.
Beim Einbau der Siebe zuerst die Axialbefestigung
gemäß Anziehdrehmoment-Angaben und dann die
seitlichen Klemmungen anziehen.
Hinweis: Auf festen Sitz aller Verschraubungen
achten!
Nach dem Einbau der Siebe ist der Spreuverteiler
wieder zu verschließen.

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.7


Siebkasten

Anziehdrehmoment der Axialverschraubungen für


Ober- und Untersiebe
(bis Masch.-Nr. ...)
Obersiebe = 45 Nm (Sechskantschrauben M 12)
Untersiebe = 23 Nm (Sechskantschrauben M 10)

Siebe – Grundeinstellung
(elektrische Siebverstellung – bis Masch.-Nr. ...)
Falls die Grundeinstellung der Siebe durch Verstellen
der Gestänge verändert wurde, müssen die Siebe
bzw. die Gestänge neu eingestellt werden.
Dazu wie folgt vorgehen:
1. Die Kugelgelenke der Bowdenzüge an den Sieb-
verstellhebeln aushängen.
2. Die Siebverstellung mittels Drehschalter und
Plus- / Minustasten auf Position «0» fahren.
24
3. Die Siebe ganz schließen.
4. Bowdenzüge so einstellen, dass sie spannungs-
frei eingehängt werden können. Bowdenzüge
wieder anschrauben.
Die Bowdenzüge können an den Sechskant-
muttern (A und B an den Elektromotoren)
und / oder an den Widerlagern (hinter den Sieben)
eingestellt werden.
5. Gleichstellung der Lamellensieb-Öffnungen
prüfen:
Siebe öffnen, z.B. auf Position «15».

25 Die Lamellensieb-Öffnungen des linken und


rechten Siebes müssen zueinander gleich sein.
Zum Prüfen der Lammellensieb-Öffnungen
ggf. eine Lehre, CLAAS-Spezialwerkzeug
ET-Nr. 181 625.0, verwenden.
Mit dieser Lehre können auch die Untersiebe bei
ganz geöffneten Obersieben geprüft werden.
Falls erforderlich, durch Verstellen der Gestänge
die Lamellensiebe einstellen. Dabei beachten,
dass sie nicht zu eng eingestellt werden.
Zum Einstellen der Untersiebe (zueinander) muss
eines der Obersiebe ausgebaut werden.
(Abb. 24, 25)

4.4.8 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

3-D Siebrahmen ausbauen


Obersiebe ausbauen.
Die Sensorrinne losschrauben und abnehmen.

Beachten!

Bei Maschinen mit Spreuverteiler diesen auf-


klappen.

(Abb. 26)
26

Bei 3-D Ausführung den Querlenker von innen


abschrauben.
(Abb. 27)

27

Den Querlenker am Megu-Lager abschrauben und


komplett zur Seite herausziehen.
(Abb. 28, 29)

28

29

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.9


Siebkasten

Den hinteren Lenker losschrauben und abziehen.


(Abb. 30)

30

Die Klemmschraube für den Bolzen im Siebrahmen


lösen.
(Abb. 31)

31

Den Bolzen von innen nach außen heraustreiben.


(Abb. 32)

32

Die Schubstange an der Hauptschwinge abschrauben.


(Abb. 33)

33

4.4.10 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Die Schubstange und Schwinge losschrauben und


mittels Abzieher abziehen.
(Abb. 34)

34

Die Klemmschraube für den Bolzen im Siebrahmen


lösen.
(Abb. 35)

35

Den Bolzen von innen nach außen heraustreiben.


(Abb. 36)

36

Auf der linken Maschinenseite die Batterie abklemmen


und ausbauen.
(Abb. 37)

37

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.11


Siebkasten

Die Haltestrebe (S) aushängen und den Werkzeug-


kasten abbauen.
(Abb. 38)

38

Den hinteren Lenker losschrauben und abziehen.


(Abb. 39)

39

Die Schubstange an der Hauptschwinge abschrauben.


(Abb. 40)

40

Die Schubstange und Schwinge losschrauben und


mittels Abzieher abziehen.
(Abb. 41)

41

4.4.12 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Vorn und hinten die Klemmschrauben (K) lösen und


die Bolzen von innen heraustreiben.
(Abb. 42)

42

Den Siebrahmen nach hinten aus der Maschine


heben.
(Abb. 43)

43

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.13


Siebkasten

Siebkasten

44
3-D Siebrahmen zerlegt
1 Siebrahmen
2 Sechskantschraube M 10 x 75 DIN 931-10.9
Contact-Scheibe A 10
3 Bolzen
4 Lenker hinten
5 Megu-Lager
6 Sechskantschraube M 10 x 20 DIN 933-8.8
Contact-Scheibe A 10
Scheibe 11 x 26 x 4
7 Bolzen
8 Megu-Lager
9 Lenker vorn
10 Schubstange
11 Bolzen (bis Masch.-Nr. ...)
Sechskantschraube M 10 x 90 DIN 931-8.8
(ab Masch.-Nr. ...)
Contact-Scheibe A 10
Sechskantmutter M 10 DIN 934-8.8
12 Klemmstück
13 Sechskantschraube M 10 x 25 DIN 933-8.8
Contact-Scheibe A 10
14 Sechskantschraube M 10 x 65 DIN 933-10.9
Contact-Scheibe A 10
Sechskantmutter M 10 DIN 934
(Abb. 44)

4.4.14 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Siebkasten

3-D Siebrahmen einbauen


1. Siebrahmen von hinten in die Maschine heben.

Beachten!

Die Dichtgummis müssen die Wange


überlappen.

2. Megu-Lager in die Lenker und Schubstangen


einpressen. Der äußere Metallring des Lagers
muss mit dem Gehäuse bündig sein.
45
3. Die Bolzen (3 und 7) auf beiden Maschinenseiten
von außen in den Siebrahmen schieben.
4. Die vier Bolzen mit den Sechskantschrauben (2)
festklemmen.
Anzugsdrehmoment = 63 Nm
5. Lenker hinten (4) und Lenker vorne (9) mit Schub-
stange (10) auf beiden Seiten vormontieren.
Schrauben (6 und 11) noch nicht festziehen.
6. Bei 3-D Ausführung den Querlenker am Sieb-
rahmen und am Megu-Lager festschrauben.
(Abb. 44, 45, 46)
46

7. Den Siebkasten genau in Mittelstellung des


Schwingbereiches stellen. In dieser Stellung
die Megu-Lager durch Anziehen der Sechs-
kantschrauben bzw. -muttern (6 und 11) mit
vorgeschriebenem Anzugsdrehmoment axial
festsetzen.
Anzugsdrehmomente:
M 10 – 45 Nm
M 12 – 78 Nm
M 16 – 195 Nm

Achtung!

Diese Montagefolge ist unbedingt zu


beachten, damit die Verdrehgummis der
Megu-Lager bei der Schwingbewegung des
Siebkastens zu beiden Seiten gleichen
Verdrehbelastungen ausgesetzt sind. Bei
Nichtbeachtung vorzeitiger Verschleiß der
Gummilager.

8. Sensorrinne anbauen.
9. Werkzeugkasten komplett anbauen und die
Batterie anklemmen.
10. Obersiebe einbauen.
11. 3-D Siebkastensteuerung einstellen, siehe
Seite 4.6.1.

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.15


Siebkasten

Siebkasten ausbauen
Schüttlerrücklaufboden ausbauen, siehe Seite 4.1.1.
Obersiebe ausbauen.
Untersiebe ausbauen.
3-D Siebrahmen ausbauen.
Die Doppelschwingen links und rechts am Siebrahmen
abschrauben.
(Abb. 47)

47

Die Schwingen komplett von der Seitenwand


abschrauben.
(Abb. 48)

48

Kurbelstangen auf der rechten und linken Maschinen-


seite losschrauben und abziehen.
(Abb. 49)

49

Auf beiden Seiten die Sechskantschraube bei (A) aus


der Hauptschwinge schrauben.
Die Brücke (B) abschrauben.
(Abb. 50)

50

4.4.16 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Die Schwinge losschrauben und mit zwei Abziehern


gleichmäßig abziehen. Damit die Gewinde nicht
beschädigt werden, hier eine Sechskantschraube
einschrauben.

Beachten!

Die Schwingen sind nicht symmetrisch, deshalb


auf die Einbaulage achten und markieren.

(Abb. 51)
51

Auf beiden Seiten die Sicherungsschrauben für den


Bolzen herausschrauben.
(Abb. 52)

52

Die Bolzen mittels Spezialwerkzeug nach außen


herausziehen.
(Abb. 53)

53

Spezialwerkzeug:
1 5 4 3 2
1 Rohr ∅ 52 x 200 (Eigenanfertigung)
2 Sechskantschraube M 16 x 300 DIN 933-8.8
ET-Nr. 237 173.0
3 Sechskantmutter M 16 DIN 934-8
4 Axialrillenkugellager ET-Nr. 177 899.0
5 Abziehschuh ET-Nr. 181 836.0
(Abb. 54)

32382
54

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.17


Siebkasten

Siebkasten nach hinten aus der Maschine heben.


(Abb. 55)

55

4.4.18 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Siebkasten

56
Siebkasten zerlegt 20 Sechskantschraube M 16 x 50 DIN 933-8.8
Contact-Scheibe A 16
1 Dichtung
Scheibe
2 Siebkasten
21 Sechskantschraube M 10 x 20 DIN 933-8.8
3 Schiene
Contact-Scheibe A 10
4 Dichtung
5 Sechskantschraube M 5 x 16 DIN 933-8.8 (Abb. 56)
Sicherungsmutter VM 5
6 Bolzen
7 Sechskantschraube M 10 x 75 DIN 931-10.9
Scheibe
Contact-Scheibe A 10
Sechskantmutter M 10 DIN 934
8 Dichtscheibe
9 Hauptschwinge
10 Megu-Lager
11 Megu-Lager
12 Megu-Lager
13 Scheibe
14 Sechskantschraube M 10 x 50 DIN 933-8.8
Contact-Scheibe A 16
15 Brücke
16 Sechskantschraube M 10 x 25 DIN 933-8.8
Contact-Scheibe A 10
Sechskantmutter M 10 DIN 934-8
17 Sechskantschraube M 16 x 50 DIN 933-8.8
Contact-Scheibe A 16
Klemmscheibe
18 Kurbelstange
19 Megu-Lager

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.19


Siebkasten

Siebkasten

Siebkasten einbauen
1. Vor dem Einbau die Dichtungen (1 und 4) auf
Beschädigungen überprüfen und ggf. erneuern.
2. Den Siebkasten von hinten in die Maschine
heben.
3. Die Bolzen (6) von außen in den Siebkasten
treiben und mit den Sechskantschrauben (7)
sichern.
Anzugsdrehmoment = 63 Nm
(Abb. 56, 57)
57

4. Megu-Lager in die Schwinge (9) und Kurbelstange


(18) einpressen. Der äußere Metallring des
Lagers muss mit dem Gehäuse bündig sein.
5. Eine Sechskantschraube M 10 x 90 DIN 933
bei (S) einschrauben. Die Hauptschwinge (9) mit
Spezialwerkzeug gleichmäßig auf die Bolzen
ziehen.

Beachten!

Auf die Einbaulage achten, die Schwingen sind


58 nicht symmetrisch.

(Abb. 56, 58, 59)

Spezialwerkzeug:
4 3 2 1
1 Sechskantschraube M 16 x 300 DIN 933-8.8
ET-Nr. 237 375.0
2 Sechskantmutter M 16 DIN 934-8
ET-Nr. 236 173.0
3 Axialrillenkugellager
ET-Nr. 177 899.0
4 Abziehschuh
ET-Nr. 181 836.0
(Abb. 59)

32387
59

4.4.20 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

6. Kurbelstange (18) auf den Bolzen schieben und


mit den Sechskantschrauben (21) an der Lager-
einheit in Grundeinstellung anschrauben.

Beachten!

Bei der Grundeinstellung der Lagereinheiten


zeigen die Schmiernippel (S) bzw. die Ein-
schraubstutzen auf der rechten und linken
Maschinenseite nach vorne.

60 Schrauben (21) handfest anziehen.


Die Ausrichtung des Vorbereitungsbodens und
des Siebkastens wird nach Abschluss aller
Arbeiten überprüft!
(Abb. 56, 60)

7. Brücke (15) links und rechts anschrauben.


8. Den Siebkasten und Vorbereitungsboden in
Mittelstellung des Schwingbereiches stellen. In
dieser Stellung die Megu-Lager durch Anziehen
der Sechskantschrauben (14, 17 und 20) mit
vorgeschriebenem Anzugsdrehmoment axial
festsetzen.
Anzugsdrehmomente:
M 10 – 45 Nm
M 12 – 78 Nm
M 16 – 195 Nm
61

Achtung!

Diese Montagefolge ist unbedingt zu


beachten, damit die Verdrehgummis der
Megu-Lager bei der Schwingbewegung des
Siebkastens zu beiden Seiten gleichen
Verdrehbelastungen ausgesetzt sind. Bei
Nichtbeachtung vorzeitiger Verschleiß der
Gummilager.

(Abb. 56, 61)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.21


Siebkasten

9. Die inneren Siebkastenschwingen anbauen.

Beachten!

Der Siebkasten muss in Mittelstellung stehen.

(Abb. 62, 63)

62

63

10. 3-D Siebrahmen einbauen.


Untersiebe einbauen.
Obersiebe einbauen.
Schüttlerrücklaufboden einbauen, siehe
Seite 4.1.2.
3-D Siebkastensteuerung einstellen, siehe
Seite 4.6.1.
11. Ausrichtung des Vorbereitungsbodens und des
Siebkastens prüfen und einstellen, siehe
Seite 4.4.23.

4.4.22 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2


Siebkasten

Ausrichtung des Vorbereitungsbodens und


des Siebkastens prüfen und einstellen
Der Vorbereitungsboden und der Siebkasten müssen
vorne und hinten parallel im Maschinengehäuse
sitzen.
Durch Verdrehen der Exzenter lassen sich der Vorbe-
reitungsboden und der Siebkasten gleichzeitig aus-
richten und vermitteln.

1. Bei vorheriger Montage stehen die Exzenter der


Lagereinheit (L) in Grundeinstellung.
L
Beachten!

Bei der Grundeinstellung der Lagereinheiten


zeigen die Schmiernippel (S) bzw. die Ein-
schraubstutzen auf der rechten und linken
S Maschinenseite nach vorne.

(Abb. 64)
64

2. Die parallele Stellung des Vorbereitungsbodens


und des Siebkastens kontrollieren. Ggf. an den
Lagereinheiten (L) durch Verdrehen korrigieren.

L Hinweis!

Eine einseitige Verdrehung der Lagereinheit (L)


um 90° bewirkt vorne eine Verschiebung um
ca. 3 mm, hinten eine Verschiebung entgegen-
gesetzt ca. 2 mm.
Die Ausrichtung muss vermittelt werden.
65
Die Sechskantschrauben der Lagereinheit
anziehen.
Anzugsdrehmoment M 10 = 45 Nm
(Abb. 65)

188 643.2 - RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II 4.4.23


Siebkasten

4.4.24 RHB LEXION 460 – 405 / 460 II – 410 II - 188 643.2