Sie sind auf Seite 1von 27

PALLIATIVPFLEGE

Auf dem Bild ist eine ältere Patientin, die auf dem Bett
liegt.

Zuerst kann ich sagen, dass die ältere Patientin in ihrem


Zimmer ist und sie ein Nachthemd trä gt.

Außerdem mö chte ich erwä hnen, dass sie vielleicht in der


Sterbephase ist, weil sie untergewichtig und schwach
aussieht.

Darum vermute ich, dass sie im Pflegeheim ist.


Wahrscheinlich zeigt die Situation die tä gliche
Palliativpflege der Patientin.

Seite 1/27
Feiern im Pflegeheim
Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es
sich um eine Pflegerin und einen älteren Bewohner
handelt.

Zuerst kann ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte eine
Pflegerin ist, die eine grü ne Arbeitskleidung trä gt und
neben dem Bewohner steht.

Außerdem mö chte ich erwä hnen, dass auf der rechten


Bildhä lfte ein alter Bewohner ist, der auf dem Rollstuhl
sitz, und einen Krug in seiner linken Hand hä lt.

Darum vermute ich, dass sie im Pflegeheim sind.


Wahrscheinlich feiert der Bewohner seinen 100.
Geburtstag im Pflegeheim. Zum Schluss ist anzumerken,
dass sich im Hintergrund ein Fernseher, ein Vorhang und
ein Fenster befinden und ein Bild hä ngt an der Wand.

Seite 2/27
Gesetzlicher Betreuer
Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es
sich um eine junge Frau und eine ä ltere Frau handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte
eine ältere Frau ist, die eine Rosa Jacke, eine Hose, und
einen Schal um ihrem Hals trä gt.

Außerdem kann ich erwä hnen, dass auf der rechten


Bildhä lfte eine junge Frau ist, die eine braune Jacke und
ebenfalls einen Schal trä gt. Auch hä ngt eine Tasche ü ber
ihrer Schulter.

Ü berdies ist anzumerken, dass sich im Hintergrund eine


Bahnlinie und ein Bahnsteig befinden. Zum Schluss
vermute ich, dass sie im Bahnhof sind. Wahrscheinlich
begleitet die junge Frau die ältere Dame in das
Pflegeheim.
Seite 3/27
INFUSION
Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es sich um
eine ä ltere Patientin und eine Krankenschwester handelt.

Als erstes mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte eine
Krankenschwester ist, die die Infusionspumpe bedient. Sie trä gt
eine weiße Arbeitskleidung, und sie sieht glü cklich aus.

Außerdem kann man sehen, dass auf der rechten Bildhä lfte eine
ä ltere Patientin ist, die auf dem Bett liegt und ein
Blutdruckmessgerä t an ihrem Oberarm hat. Zusä tzlich benutzt sie
eine Brille. Wahrscheinlich verabreicht die Krankenschwester das
Medikament der Patientin durch eine Infusion.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund ein


Herzmonitor und ein Haltengriff befinden und eine Kochsalzlö sung
an den Infusionsstä nder hä ngt. Darum vermute ich, dass sie im
Patientenzimmer im Krankenhaus sind.

Seite 4/27
ENTLASSUNG

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um einen Pfleger und einen ä lteren Patienten handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte ein
Pfleger ist, der eine weiße Arbeitskleidung trä gt.

Außerdem will ich erwä hnen, dass auf der rechten


Bildhä lfte ein ä lterer Patient ist, der ein blaues Hemd und
eine schwarze Hose trägt.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund ein


großes Fenster und eine Treppe befinden. Zudem steigen
sie die Treppe nach oben. Darum vermute ich, dass sie im
Krankenhaus sind. Wahrscheinlich wird der Patient heute
entlassen.

Seite 5/27
NOTRUF

Auf dem Bild sind sieben Personen zu erkennen, wobei es


sich um sechs Ersthelfer und ein Opfer handelt.

Ich mö chte sagen, dass im Hintergrund ein Opfer ist, das


auf dem Parkplatz liegt, und fü nf Personen, die um das
Opfer herumstehen.

Außerdem kann ich erwä hnen, dass im Vordergrund eine


junge Frau ist, die ein Handy in ihrer rechten Hand hä lt.
Darum vermute ich, dass sie auf dem Parkplatz sind.
Wahrscheinlich berichtet die Frau einen Unfall.

Seite 6/27
Blutdruck Messen

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es sich


um eine Krankenschwester und eine Patientin handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte eine
Patientin ist, die auf dem Bett sitzt und ein
Blutdruckmessgerät um ihren Oberarm gewickelt hat. Auch
benutzt die Patientin eine Brille.

Außerdem will ich erwä hnen, dass auf der rechten Bildhä lfte
eine Krankenschwester ist, die den Blutdruck der Patientin
misst, und ein Stethoskop hat, das um ihrem Hals hä ngt.

Darum vermute ich, dass sie im Patientenzimmer im


Krankenhaus sind. Wahrscheinlich ist das die tä gliche
Messung des Blutdrucks der Patientin.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund viele


medizinische Geräte, zwei Telefone und Blumen auf dem
Tisch befinden.

Seite 7/27
Demenz Behandlung

Auf dem Bild sind drei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine Pflegerin und ein Ehepaar handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte ein
ä lterer Mann ist, der auf dem Rollstuhl sitzt. Es scheint, als
ob er seiner Frau hilft, sich zu erinnern.

Außerdem kann ich erwä hnen, dass auf der rechten


Bildhä lfte eine Krankenschwester ist, die eine
Arbeitskleidung trä gt. Dabei zeigt sie dem Ehepaar ein
Fotoalbum.

Darum vermute ich, dass sie im Pflegeheim sind.


Wahrscheinlich zeigt dies die tägliche Behandlung einer
Patientin mit Demenz.

Zum Schluss ist anzumerken, dass in der Mitte eine ä ltere


Bewohnerin ist, die auf dem Stuhl sitzt. Sie sieht verwirrt
aus, als sie das Fotoalbum sieht.

Seite 8/27
Demenz

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine Krankenschwester und eine ältere
Bewohnerin handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte
eine Krankenschwester ist, die auf dem Stuhl sitzt, und
ihre linke Hand auf die rechte Schulter der Patientin legt.
Ich sehe ein Stethoskop, das um ihren Hals hä ngt.

Ferner will ich erwähnen, dass auf der rechten Bildhä lfte
eine ältere Bewohnerin ist, die auf dem Stuhl sitzt, und
einen Gehstock hä lt. Sie sieht glü cklich aus.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund ein


Fernseher, Blumen und ein Vorhang befinden. Darum
vermute ich, dass sie im Pflegeheim sind. Wahrscheinlich
hat die Bewohnerin eine Demenz und es ist das tä gliche
Gesprä ch zwischen der Pflegerin und der Patientin.
Seite 9/27
PROPHYLAXEN

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine Physiotherapeutin und eine ä ltere Patientin
handelt.

Zuerst mö chte ich beschreiben, dass auf der linken


Bildhä lfte eine Physiotherapeutin ist, die der Patientin bei
der Ü bung assistiert.

Außerdem kann man sagen, dass auf der rechten


Bildhä lfte eine Patientin ist, die eine Ü bung macht und
glü cklich aussieht, da sie es mag, die Ü bung zu machen,
und sich mit der Physiotherapeutin wohl fü hlt.

Wahrscheinlich zeigt das Foto die tä glichen Ü bungen der


Patientin im Pflegeheim, um Kontrakturen zu vermeiden.

Seite 10/27
DEKUBITUS

Das Bild zeigt zwei Dekubitus am Hü ftgelenk.

Zuerst muss ich sagen, dass der Zustand der Wunde


infiziert und nekrotisch ist.

Außerdem lä sst sich erwä hnen, dass der Wundrand


ö dematö s und gerö tet ist.

Zum Schluss ist anzumerken, dass die Exsudation der


Wunde blutig ist.

Seite 11/27
Dekubitus Behandlung

Auf dem Bild sind drei Personen zu erkennen, wobei es sich


um eine Krankenschwester, einen Angehö rigen und einen
Patienten handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte ein
Angehö riger ist, der eine Crème am Gesä ß des Patienten
aufträ gt.

Außerdem will ich erwä hnen, dass auf der rechten Bildhä lfte
eine Krankenschwester ist, die den Angehö rigen bei der
Behandlung des Dekubitus anleitet.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund das


Desinfektionsmittel auf dem Tisch befindet. Darum vermute
ich, dass sie im Haus des Patienten sind. Wahrscheinlich wird
hier ein Dekubitus-Training in einem privaten Haushalt zu
sehen.
Seite 12/27
STURZ

Auf dem Bild ist eine Person zu erkennen, wobei es sich


um einen ä lteren, mä nnlichen Patienten handelt.

Der Patient liegt auf der Treppe. Er sieht hilflos aus und
mit Schmerzen, wä hrend er seinen Rollator hä lt.

Es ist offensichtlich, dass ein Sturz passiert ist und der


Patient die Hilfe braucht.

Ich vermute, der Patient hat eine Stufe ü bersehen.

Vielleicht hat der Patient versucht, Treppen zu steigen,


und hat er einen Rollator benutzt, statt einem Gehstock.

Ich glaube, dass er ins Erdgeschoss wollte.

Seite 13/27
Zusammenarbeit Arzt und Pfleger
Auf dem Bild sind drei Personen zu erkennen, wobei es sich
um einen Patienten, einen Arzt und eine Krankenschwester
handelt.

Auf der linken Bildhä lfte ist ein Patient, der auf dem Bett sitzt
und in seiner rechten Hand einen Haltegriff hä lt.

Zudem ist auf der rechten Bildhä lfte ein Arzt, der ein
Stethoskop trä gt, das um seinen Hals hängt und eine
Krankenschwester, die mit dem Arzt spricht und die
Verordnungen des Arztes notiert.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund eine


Pflanze, die in einen Topf gepflanzt wurde, und ein gekipptes
Fenster befinden. Wahrscheinlich sehen wir die tägliche
Pflegevisite im Krankenhaus.

Seite 14/27
Seite 15/27
Anleitung zur Haarpflege

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine ä ltere Patientin und eine Pflegerin handelt.

Links ist eine ältere Patientin, die auf dem Bett sitzt.

Auf der rechten Bildhä lfte ist eine Pflegerin, die neben der
Patientin steht, eine rosa Arbeitskleidung trä gt, und einen
Kamm hä lt.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund


zwei Steckdosen und ein Licht/eine Lampe befinden.

Aufgrund des Alters der Patientin vermute ich, dass sie im


Pflegeheim sind. Wahrscheinlich sprechen sie ü ber die
tä gliche Haarpflege der Patientin im Pflegeheim, wobei
die Pflegerin liebevoll mit der Patientin spricht.

Seite 16/27
Kö rperpflege

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um einen ä lteren Patienten und eine Pflegerin
handelt.

Ein älter Patient ist auf der linken Bildhä lfte und er sitzt
auf dem Rollstuhl.

Es ist gut zu erkennen, dass auf der rechten Bildhä lfte eine
Pflegerin ist, die den Rü cken des Patienten wä scht. Neben
ihr sind gelbe Haltegriffe angebracht.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund ein


Spiegel, drei Handtü cher und ein Becken befinden.

Wir sehen also die tä gliche Kö rperpflege des Patienten im


Pflegeheim.

Seite 17/27
Das Anamnesegesprä ch

Auf dem Bild sind drei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine Angehö rige, einen Arzt und eine
Krankenschwester handelt.

Links ist ein Arzt, der die Angehö rige befragt, eine weiße
Arbeitskleidung und ein Stethoskop trä gt, das um seinem
Hals hä ngt und eine Krankenschwester, die einen
Kugelschreiber hä lt und die nö tigen Informationen von
der Angehö rigen auf dem Anamnesebogen notiert.

Zudem sehe ich, dass auf der rechten Bildhä lfte eine
Angehö rige ist, die auf dem Stuhl gegenü ber dem Personal
sitzt.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund


Vorhä nge, ein Fenster und (ein) Tisch befinden (NOM).

Seite 18/27
Hygiene

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um zwei Personen des Operationspersonals handelt.

Sie tragen einen blauen Krankenhauskittel, eine


Gesichtsmaske, eine Schutzbrille und ein Haarnetz.

Außerdem ist auffä llig, dass das Personal eine


Handwä sche macht, indem sie eine Seife und eine Bü rste
benutzen.

Darum vermute ich, dass sie eine angemessene Hygiene


entweder vor oder nach der Operation im Krankenhaus
ausfü hren.

Seite 19/27
Mundpflege

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine ä ltere Bewohnerin und einen Pfleger handelt.

Auf der linken Bildhä lfte ist ein Pfleger, der


Einmalhandschuhe / nicht-sterile Handschuhe trä gt und
eine Zahnbü rste hält.

Die ä ltere Bewohnerin auf der rechten Bildhä lfte macht


ihren Mund auf und trä gt ein Handtuch um ihrem Hals.

Diese Situation zeigt mir, dass der Pfleger die tä gliche


Mundpflege der Patientin in einem Pflegeheim ausfü hrt.

Seite 20/27
Blut Abnehmen

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine jü ngere Frau und eine Krankenschwester
handelt.

Die Pflegerin auf der linken Bildhä lfte, die eine Einmal-
Handschuhe trä gt, und Blut bei der Frau abnimmt.

Die junge Frau auf der rechten Bildhä lfte, die eine graue
Kleidung trä gt, und deren rechter Arm auf dem Tisch liegt,
sieht glü cklich aus.

Zum Schluss ist anzumerken, dass sich im Hintergrund


viele Materialien befinden, z. Bsp. Desinfektionsmittel
Tupfer, Nadeln und Spritzen und so weiter.

Wahrscheinlich geht es hierbei um Blutabnahmen von


Blutspendern.

Seite 21/27
Thromboseprophylaxe

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine Pflegerin und eine ältere Bewohnerin
handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte
eine Pflegerin ist, die ein blaues Hemd trä gt, und bei der
Geträ nkeaufnahme der Bewohnerin assistiert
beziehungsweise sie anleitet.

Außerdem muss ich erwä hnen, dass auf der rechten


Bildhä lfte eine ältere Bewohnerin ist, die das Wasser
trinkt. Sie benutzt eine Brille und trä gt eine grü ne
Kleidung, statt einen Krankenhauskittel.

Darum vermute ich, dass sie im Pflegeheim sind.

Seite 22/27
Dekubitus Behandlung

Auf dem Bild sind zwei Personen zu erkennen, wobei es


sich um eine Krankenschwester und einen Pfleger
handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte
eine Krankenschwester ist, die weiße Arbeitskleidung
trägt, und ein Desinfektionsmittel hä lt.

Außerdem muss ich erwä hnen, dass auf der rechten


Bildhä lfte ein Pfleger ist, der der Krankenschwester
assistiert (DAT) and einen weißen Krankenhauskittel
trägt.

Es ist anzumerken, dass im Hintergrund einen Vorhang


ist, deswegen vermute ich, dass sie im Patientenzimmer
im Krankenhaus sind und sie die tägliche
Wundversorgung des Patienten durchfü hren.

Seite 23/27
Auf dem Bild ist eine ältere Frau, die auf dem Boden liegt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass sie einen Gehstock hä lt.

Auch denke ich, wegen ihrer Mimik, dass sie Schmerzen


hat.

Außerdem ist anzumerken, dass sich im Hintergrund ein


Sofa befindet.

Deswegen vermute ich, dass sie im Wohnzimmer ist und


hingefallen ist, als sie vom Sofa aufstehen wollte.

Seite 24/27
Auf dem Bild sehe ich acht Pflegepersonen und zwei
Vorgesetzte. Sie sehen glü cklich aus, da sie miteinander
ü ber den Zustand der Patienten sprechen, während sie an
einen langen Tisch sitzen.

Außerdem muss ich erwä hnen, dass sie in


Schwesternzimmer der Station sind, weil ich viele Papiere
an der Wand hä ngen sehe. Auch befinden sich im
Vordergrund viel Obst und Krü ge auf dem Tisch.

Deswegen vermute ich, dass sie ein Ü bergabegespräch


haben, denn sie halten Schaubilder und formulieren die
Pflegeplä ne / planen Pflegemaßnahmen der Patienten.

Wahrscheinlich ist dies das tä gliche Ü bergabegespräch


der Pflegepersonen im Krankenhaus.
Seite 25/27
Auf dem Bild sind drei Personen zu erkennen, wobei es sich
um zwei Krankenschwestern und einen ä lteren Patient
handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte eine
Krankenschwester ist, die einen blauen Krankenhauskittel
trä gt, wä hrend sie die Hand des Patienten greift/schü ttelt.

Außerdem muss ich erwä hnen, dass in der Mitte eine


Krankenschwester ist, die die Karte des Patienten hä lt. Auch
sie sieht glü cklich aus.
Der Patient bedankt sich bei dem Pflegepersonal, weil er
vielleicht heute entlassen wird.

Zum Schluss ist anzumerken, dass auf der rechten Bildhä lfte
ein ä lter Patient ist, der auf dem Bett sitzt und einen
Computer neben sich liegen hat.

Darum vermute ich, dass das Bild die tä gliche Pflegevisite im


Krankenhaus zeigt.

Seite 26/27
Inkontinenz

Auf dem Bild sind drei Personen zu erkennen, wobei es


sich um einen Arzt, eine Krankenschwester und eine
ä ltere Patientin handelt.

Zuerst mö chte ich sagen, dass auf der linken Bildhä lfte ein
Arzt ist, der den Bauch der Patientin untersucht.

Außerdem muss ich erwä hnen, dass auf der rechten


Bildhä lfte eine Krankenschwester ist, die den Arzt bei der
Untersuchung beobachtet.

Zum Schluss ist anzumerken, dass die Patientin auf dem


Bett liegt.

Seite 27/27