Sie sind auf Seite 1von 6

E15 DESIGN UND DISTRIBUTIONS GMBH IMPRESSUM / CREDITS

GWINNERSTRASSE 40 – 46, BUILDING 416


60388 FRANKFURT AM MAIN, GERMANY PHOTOGRAPHY: INGMAR KURTH, MARTIN URL
T +49 (0)69 945 4918 0, F +49 (0)69 945 4918 10 GRAPHIC DESIGN: ANTONIA HENSCHEL, SIGN KOMMUNIKATION GMBH,
E15@E15.COM, WWW.E15.COM FRANKFURT AM MAIN, WWW.SIGN.DE
PRE-PRESS: MATTHIAS ZERB, SIGN KOMMUNIKATION GMBH, WWW.SIGN.DE
WWW.INSTAGRAM.COM/E15FURNITURE TEXT: MARKUS FRENZL, FRANKFURT AM MAIN
WWW.FACEBOOK.COM/E15FURNITURE
WWW.TWITTER.COM/E15FURNITURE RESPONSIBLE FOR ALL CONTENT: E15 DESIGN UND DISTRIBUTIONS GMBH,
WWW.PINTEREST.COM/E15FURNITURE HRB 98376 FRANKFURT AM MAIN, MANAGING DIRECTOR: PHILIPP MAINZER,
COPYRIGHT © 1994 – 2019, E15 DESIGN UND DISTRIBUTIONS GMBH; ALL
RIGHTS RESERVED. REPRODUCTION REQUIRES WRITTEN PERMISSION.

ALL TRADEMARKS ARE REGISTERED. ALL PRODUCTS ARE PROTECTED


BY LAW. COPYING WILL BE PROSECUTED. ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. /
SPECIFICATIONS ARE SUBJECT TO CHANGE.

WWW.E15.COM
“ E VE RY ACT I ON , E VE RY T H O U G H T H A S C ON S E Q U E N C E S T H AT N E E D
TO B E A S S E S S E D A N D C O N S I D E R E D . E VE RY ACT I ON I S PA R T OF A
N E V E R - E N D I N G C H A I N .” ( R I C H A R D H E R R E )

STUTTGART, CHAIR, 1926


ZET, KILIM, 1926

EIN WIEDERENTDECKTER VERFECHTER DER NEUEN SACHLICHKEIT REDISCOVERING A CHAMPION OF NEW OBJECTIVITY

Mit der Richard Herre Collection setzt e15 seine Aus- With the Richard Herre Collection, e15 continues its
einandersetzung mit Entwürfen von Protagonisten der incorporation of designs by protagonists of Modernism.
Moderne fort. Der Stuttgarter Architekt, Innenarchitekt, The Stuttgart-based architect, interior designer, graphic
Grafiker, Autor und Übersetzer Richard Herre wurde artist, author and translator Richard Herre has only
erst vor kurzem als wichtiger Vertreter der Neuen Sach- recently been rediscovered as an important representative
lichkeit der 1920er-Jahre und als einflussreiche Figur of the New Objectivity of the 1920s and as an influential
des Stuttgarter Werkbunds wiederentdeckt. Er gilt als figure in the Stuttgart Werkbund. He is considered one of
einer der Initiatoren der Stuttgarter Weißenhofsiedlung the initiators of the Stuttgart Weissenhof Estate, where
und verantwortete dort die Inneneinrichtung des Hauses he was responsible for the interior architecture of the
von Max Taut. Als Grafiker entwarf er beispielsweise house designed by Max Taut. As a graphic designer, Herre
das berühmte Motiv für die Werkbund-Ausstellung masterminded the well-known motif for the Werkbund
„Die Form“ von 1924. Für Interieurs gestaltete er nicht exhibition “Die Form” in 1924. For interiors, he gener-
nur Möbel und Leuchten, sondern auch Textilien wie ated furniture and lighting as well as textiles and carpets,
Vorhangstoffe und Teppiche und schuf so ganzheitlich creating holistically designed rooms with appealing rigor
gestaltete Räume von einnehmender Stringenz und über- and inventive use of colour. Herre’s furniture and textile
raschender Farbigkeit. Herres Möbel- und Textilentwürfe designs from the 1920s are notable for their pure and
der 1920er-Jahre sind geprägt von formal reduzierten, geometric forms, punctuated by carefully considered
oft kubischen Formen. Ihre Geometrie wird häufig colour compositions. The work of Richard Herre enriches
durch eine wohlüberlegte, kräftige Farbgebung betont. e15’s collection, which is both eclectic and yet clearly
Die Entwürfe Herres, der auf vielen gestalterischen committed to the values of Modernism. With the re-
Gebieten tätig war, passen kongenial in die vielseitige editions of chair STUTTGART and kilim ZET by Richard
und doch klar den Werten der Moderne verpflichtete Herre, an almost forgotten, multifaceted chapter of
Kollektion von e15. Mit den Reeditionen des Stuhls Modernism comes to life once again.
STUTTGART und des Kelims ZET von Richard Herre
wird ein fast vergessenes, vielschichtiges Kapitel der
Moderne wieder erlebbar.
F OR M S
“A F T E R A L L , S U C H OB J E CT I V I T Y U LT I MAT E LY S T E M M E D NOT F R OM A
D E M U R E , M AC H I N E - L I K E M E N TA L I T Y, B U T R ATH E R F R O M H E A R T F E LT
PA S S I O N .” ( D R . OT TO G A R T H E , TA L K I N G A B OU T R I C H A R D H E R R E )

OF
MODE R NI SM
ZWISCHEN RATIONALITÄT UND EXPRESSIVER FARBIGKEIT BETWEEN RATIONALITY AND EXPRESSIVE COLOUR

Herres Werk überrascht durch seine besonders große The sheer breadth of Herre’s output is astonishing:
Bandbreite: Seine Möbelentwürfe zeichnet meist eine His furniture designs generally exhibit a clear geometry
deutliche Geometrie und Rationalität aus, die sie zu and rationality, which ensure they become high-profile
präsenten Elementen im Raum werden lassen. Bei der elements in their surroundings. In designing interior
Gestaltung von Innenräumen verblüffte Herre oft mit spaces, Herre often surprised with his striking yet so-
einer auffallenden, aber differenzierten Farbigkeit, die phisticated colour schemes, which either emphasized or
Wände und Raumkanten betont oder auflöst. Um diese dissolved walls and spatial divisions. e15 has chosen to
Polarität zwischen den Formen der Neuen Sachlichkeit release two very different products in order to illustrate
und einer expressiven Farbigkeit sichtbar zu machen, a polarity between the sober forms of New Objectivity
aber auch um den Raumbezug seiner Entwürfe wieder and expressive coloration, whilst signifying the imagina-
erlebbar zu machen, legt e15 bewusst zwei ganz unter- tive spatial reference of Herre’s work.
schiedliche Produkte wieder auf.
Richard Herre designed chair STUTTGART in 1926,
Der Armlehnstuhl STUTTGART wurde 1926 von Richard and he used it in his interiors for decades, repeatedly
Herre entworfen, von ihm über Jahrzehnte in seinen modifying it slightly in the process. At first glance, the
Interieurs eingesetzt und dabei immer wieder leicht design is reminiscent of classic chair shapes and enjoys
modifiziert. Der Entwurf erinnert auf den ersten Blick an an almost throne-like presence in the space. His ingenuity
klassische Stuhlformen und hat im Raum eine fast schon and modernity become evident upon observation of the
thronartige Präsenz. Seine Raffinesse und Modernität clear geometries, the carefully considered profiles of
offenbart er beim Betrachten der klaren Geometrien, der the back legs, or the transition from the front legs to
wohlüberlegt verlaufenden Profile der Hinterbeine oder the arm- and backrest. For the re-edition, e15 chose
dem Übergang der Vorderbeine in die Arm- und Rücken- the initial variant of the “Herre Chair”, which can be
lehne. Für die Reedition wählte e15 die ursprüngliche seen in photos of the interior design for the house of
Variante des „Herre-Stuhls“ aus, die auf Fotos für die Dr. Otto Garthe, and has been preserved in the Herre
Innenausstattung des Hauses von Dr. Otto Garthe zu family home. Chair STUTTGART complements the e15
sehen ist und immer noch im Zuhause der Familie Herre collection and aligns perfectly with the original idea
erhalten ist. STUTTGART ergänzt die Kollektion von e15 of e15, namely applying solid wood in contemporary
um einen Vollholzstuhl und passt so ideal zur e15- forms. STUTTGART is available in various woods and
Ursprungsidee, Massivholz in zeitgemäße Formen zu upholsteries, whereby the mix of different materials
bringen. STUTTGART ist in verschiedenen Hölzern und generate interesting contrasts and combinations. As a
Polsterungen erhältlich und entwickelt durch die unter- work of significant modernity and presence, chair
schiedlichen Materialkontraste jeweils eigenständige STUTTGART can be used as a sophisticated dining,
Wirkungen. Als ein Entwurf von überzeugender Moder- executive or visitor chair.
nität und Präsenz kann STUTTGART als anspruchsvoller
Dining-, Executive- oder Besucherstuhl eingesetzt werden. During the 1920s, Herre produced numerous designs
for textile firm Pausa, which belonged to the Löwenstein
In den 1920er-Jahren entwarf Herre zahlreiche Stoffe brothers in Mössingen. He also designed carpets that
für die Textilfirma Pausa der Gebrüder Löwenstein in were hand woven by Sofie Mörike and showcased in
Mössingen. Daneben gestaltete er auch Teppiche, die numerous exhibitions on contemporary living. Hans
von Sofie Mörike handgewebt und in zahlreichen Aus- Hildebrandt touched on the subject in 1926: “The most
stellungen zum zeitgemäßen Wohnen gezeigt wurden. stringent logic of formal coherence is evidenced by the
Hans Hildebrandt schreibt dazu 1926: „Straffste Logik carpets and wall hangings by Richard Herre – executed
der formalen Durchbildung sprach aus den – von Sofie immaculately by Sofie Mörike – with their particular
Mörike mustergültig ausgeführten – auch farbig besonders allure in terms of colour too. In the case of Herre,
reizvollen Boden- und Wandteppichen Richard Herres, one sees immediately the orderly inventiveness of the
denen man auf den ersten Blick die ordnende Erfindung architect.” Within the space, the ZET kilim becomes a
des Architekten ansieht.“ Im Raum wird der Teppich chromatically striking and graphically poignant design
ZET zum farblich prägnanten, grafisch klaren Entwurf, that captures the spirit of 1920s New Objectivity yet also
der den Geist der Neuen Sachlichkeit der 1920er-Jahre, conveys Herre’s exceptional use of colour.
STUTTGART, CHAIR, 1926 aber auch Herres erstaunliche Farbigkeit vermittelt.
RICHARD HERRE
PHOTO: ARCHIV RICHARD HERRE

STUTTGART, CHAIR, 1926


ZET, KILIM, 1926
“ R I C H A R D H E R R E I S U N D O U B T E D LY O N E OF T H E T R U E R E -
P R E S E N TAT I V E S OF T H E O B J E CT I V E S T Y L E . F O R H I M , T H E R E
I S NO S EAR CH I NG, NO PR OB LE M S, NO COM PR OM I S E S AN D
N O OT H E R A LT E R N AT I V E . F O R H I M , T H E R E I S Q U I T E S I M P LY
N O OT H E R WAY TO D E S I G N . U N D E R P I N N I N G T H I S , H OW E V E R ,
I S T H E I N S T I N CT I V E C E R TA I N T Y T H AT C OM E S TO L I G H T I N T H E
S H A P E S H E C R E AT E S A N D N O L E S S S O I N H I S U S E OF C OLOR ,
W H I C H E XC L U D E S A N Y D O U B T A N D FA L S I T I E S I N Q U E S T I O N S
OF TA S T E . H E N C E , H I S F U R N I S H I N G S A P P E A R T H O R O U G H LY
P U R E , R I G O R O U S A N D U N A M B I G U O U S – S O M E T H I N G T H AT
WO N ’ T C H A N G E E V E N W H E N OT H E R FA S H I ON S H AVE LONG
S I N C E TA K E N P R E C E D E N C E .” ( D R . OT TO G A R T H E TA L K I N G
A B OU T R I C H A R D H E R R E , 1 9 3 0 )

ÜBER RICHARD HERRE ABOUT RICHARD HERRE

Richard Herre, geb. 1885, studiert Architektur in Richard Herre was born in 1885 and studied architecture
Stuttgart und München und knüpft bereits vor dem in Stuttgart and Munich. In particular before World War I,
Ersten Weltkrieg enge Freundschaften mit Künstlern he struck up close friendships with artists in the Hölzel
des Hölzel-Kreises und Protagonisten der Moderne circle and protagonists of Modernism such as Oskar
wie Oskar Schlemmer und Willi Baumeister. Er ist Schlemmer and Willi Baumeister. He was a member
Mitglied der Künstlervereinigung „Üecht“, die er pub- of the artists’ association “Üecht”, for whom he acted
lizistisch nach außen vertritt. Mit Richard Döcker, as press officer. Together with Richard Döcker, Hugo
Hugo Keuerleber und Gustav Schleicher wird er zu Keuerleber and Gustav Schleicher, he became a cham-
einem Verfechter der Neuen Sachlichkeit. Als Mitglied pion of New Objectivity. As a member of the German
des Deutschen Werkbundes ist er an der Werkbund- Werkbund, he was involved in the Werkbund exhibition
ausstellung „Die Wohnung“ von 1927, der Stuttgarter “Die Wohnung”, namely the Stuttgart’s Weissenhof
Weißenhofsiedlung, beteiligt. Dafür steuert er zwar keinen Estate, in 1927. He didn’t contribute a building here, but
Bau bei, verantwortet jedoch die Innenausstattung des rather masterminded the interior architecture for the
Hauses von Max Taut, die als einfallsreicher Beitrag zur house designed by Max Taut, with his work considered
Moderne gilt. Der Architekt Herre baut nur ein einziges to be an imaginative contribution to Modernism. As an
Gebäude und konzentriert sich vor allem auf die Gestal- architect, Herre designed just one building, concentrating
tung von Interieurs. Dabei ist er stark von den Ideen primarily on the interior architecture. In this regard,
Adolf Loos‘, aber auch von der ganzheitlichen Ent- he was strongly infiuenced by the ideas of Adolf Loos,
wurfsidee des japanischen Wohnhauses beeinflusst. but also by the holistic design ideal of Japanese homes.
Er gestaltet die Inneneinrichtungen zahlreicher Privat- He created the interior design of numerous private resi-
wohnungen, Schulen und Geschäfte, des Robert-Bosch- dences, schools and businesses, as well as the Robert
Krankenhauses und des Stuttgarter Innenministeriums. Bosch Hospital and Stuttgart’s Ministry of the Interior.
Er entwirft dafür Möbel und Leuchten, aber auch For these, he designed furniture and lighting, but also
Textilien und schafft so ganzheitliche Interieurs. Immer textiles, thus creating complete interiors. However, he
wieder ist er aber auch als Grafiker tätig, gestaltet Buch- also worked repeatedly as a graphic designer, creating
einbände oder das berühmte Plakatmotiv zur Ausstellung book covers or the famous poster motif for the Werkbund
„Die Form“ von 1924. Darüber hinaus verfasst er zahl- exhibition “Die Form” in 1924. He also composed a num-
reiche Essays und Gedichte und übersetzt Le Corbusiers ber of essays and poems and translated Le Corbusier’s
„Modulor“ vom Französischen ins Deutsche. Herre stirbt “Modulor” from French to German. Richard Herre died
1959. Sein vielfältiges Werk, seine ausdrucksstarken und in 1959, however his highly versatile oeuvre, and his
klaren Entwürfe und sein engagiertes Wirken für die championing of the ideas of Modernism have recently
Ideen der Moderne werden erst in jüngster Zeit wieder- been rediscovered. This is primarily due to his son
entdeckt. Dazu hat vor allem sein Sohn Frank Herre Frank Herre, an architect who has studied his father’s
beigetragen, der sich als Architekt intensiv mit dem work intensively and his grandson Max Herre, who is
Werk seines Vaters befasst. Aber auch Herres Enkel well known as a member of Stuttgart-based hip hop
Max, der als Mitglied der Stuttgarter Hip-Hop-Band band “Freundeskreis”.
„Freundeskreis“ bekannt wurde, freut sich über die
Wiederentdeckung seines Großvaters. The re-editions from e15 are the first of Herre’s designs
to be reproduced almost a century after their creation.
Die Reeditionen von e15 sind die ersten Entwürfe Herres, They demonstrate that compelling designs from early
die fast ein Jahrhundert nach ihrem Entstehen wieder Modernism can still fit perfectly into our present day.
produziert werden. Sie belegen, dass überzeugende
Entwürfe der frühen Moderne noch immer perfekt in
unsere Gegenwart passen.

STUTTGART, CHAIR, 1926


WOHNUNG DR. OTTO GARTHE, STUTTGART, 1927 PLAKAT DER WERKBUNDAUSSTELLUNG „DIE FORM“ HAUS SAUERLÄNDER, WOLFEGG-ALTTANN, 1930 IN BAUMEISTERS ATELIER, 1922
PHOTO: ARCHIV RICHARD HERRE STUTTGART, 1924 PHOTO: ARBEITSKREIS FÜR HAUSFORSCHUNG: JAHRBUCH VON LINKS: RICHARD DÖCKER, RICHARD HERRE,
PHOTO: STAATSGALERIE STUTTGART FÜR HAUSFORSCHUNG, BAND 50. MARBURG 2004 PAULA FALSCHEBNER, SPÄTERE MIRJAM STOCKER,
WOHNUNG Z, STUTTGART, 1926 WILLI BAUMEISTER
PHOTO: ARCHIV RICHARD HERRE PHOTO: ARCHIV RICHARD HERRE