Sie sind auf Seite 1von 1

Viele Jugendliche gehen gern ins Kino, weil es eine für jeden erreichbare

Unterhaltungsmöglichkeit ist. Obwohl der Preis der Kinokarten in manchen Orten ziemlich
hoch sein kann. Immer wieder kommen gute und interessante Kinofilme aus, die man
sich gerne ansieht, und die große Leinwand, die starken Toneffekte geben dem Ganzen
eine einzigartige Stimmung, die man zu Hause vor dem Fernseher nicht erleben kann.

Zum Glück gibt es auch in unserer Stadt ein kleines Kino, aber wenn jemand die
neuesten Filme sehen möchte, soll man eher nach Szombathely oder nach Sopron
fahren. Hier gibt es mehrere Kinos, und in den Multiplex-Kinos der großen
Einkaufszentren laufen immer die neuesten Filme. Ich gehe sehr gern / nicht so gern ins
Kino. Ich gehe meistens mit meinen Freund(inn)en / mit meinem Freund / mit meiner
Freundin ins Kino einmal im Monat / jeden zweiten Monat / erst dann wenn ein solcher
Film erscheint, der uns alle interessiert.

Das Gute am Kinobesuch ist, dass man sich nicht so elegant anzuziehen braucht, wie bei
einem Theaterbesuch. Wenn der Film populär ist, soll man lange Schlange stehen, oder
man kann die Karten auch im Voraus bestellen. Ich sitze am liebsten hinten, oder im
mittleren Bereich, weil von dort aus man alles am besten sehen und hören kann.
Während des Films nasche ich immer etwas: Popcorn oder Schokolade.

Am liebsten sehe ich mir lustige Filme, Komödien an, weil ich so ein bisschen meine
Kummer vergessen kann, und ich lache auch sehr gern. / Am liebsten sehe ich mir
spannende Aktionfilme und fantastische Filme an, denn sie bringen mich in eine ganz
andere und faszinierende Welt, die mit der Wirklichkeit nicht zu tun hat. / Ich mag eher
die romantischen Filme, weil ich ein romantischer Typ bin, und die wahre menschlichen
Gefühle für mich wichtig sind. Und im Leben endet eine Geschichte nicht immer mit
Happy End. / Ich mag am besten die Filme mit historischen Grundlagen, weil ich mich
sehr für die Geschichte interessiere und durch einen gut geschaffenen Film kann man die
historischen Ereignisse besser verstehen.

Am meisten sehe ich mir natürlich amerikanische Filme an. Die ungarischen Filme mag
ich nicht so sehr, aber einige sind wirklich gut gelungene Stücke. Für mich ist wichtig bei
einem Film, dass er ein interessantes Problem verarbeitet/ über eine verständliche
Handlung verfügt / dass gute Schauspieler darin spielen. Wenn mich ein Film interessiert,
spielt keine Rolle, wer der Hauptdarsteller ist. / Wenn mir der Hauptdarsteller
sympathisch ist, sehe mir den Film lieber an.

Mein(e) Lieblingsschauspieler(in) ist ein(e) Amerikaner(in)/ ein(e) Deutscher/ Deutsche/


ein(e) Ungar(in): … . Er /sie ist sehr gut aussehend /sehr schön und attraktiv/ sehr
begabt und talentiert. Er /sie hat … Haare … Augen. Er / sie spielt meistens romantische
Charaktere / alle Charaktere / das Gute / das Böse. Er / sie spielte in Filmen wie … . Mir
gefällt an ihm /ihr am besten, dass er / sie die Charaktere so wirklichkeitstreu wie
möglich wiederzugeben versucht / sowohl tragische als auch komische Rollen perfekt
gestalten kann.

Mein Lieblingsfilm ist die „Titanic“. Dieser Film verarbeitet die Tragödie des
unversenkbaren Luxusschiffes im Jahre 1912. In die Geschichte wird auch eine unerfüllte
Liebe von zwei Jugendlichen einbezogen. Die zwei Hauptdarsteller sind Kate Winslet
(Rose) und Leonardo DiCaprio (Jack). Sie kommen aus verschiedenen gesellschaftlichen
Schichten, die nicht nur ihre Liebe verhindert, sondern auch eine Rolle darin spielt, dass
der Junge, den Leonardo verkörpert, die Katastrophe nicht überleben kann. Die wahre
Liebe aber überwindet auch den Tod und lebt weiter im Herzen der im Leben gebliebenen
Rose. Das ist ein sehr schöner Film, und habe ihn schon X Mal gesehen.