Sie sind auf Seite 1von 99

Internationale Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache

A2
ÖSD Zertifikat A2

Ü
ZA2

Übungsmaterialien
Band 1

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


ÖSD ZERTIFIKAT A2
Übungsmaterialien
Band 1

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


ÖSD ist ein weltweit anerkanntes und nach strengen Qualitätskriterien kontrolliertes Prüfungssystem für
Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Es orientiert sich an den Niveaustufen A1 bis C2 des Gemeinsamen
europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und den Rahmenrichtlinien der Association of
Language Testers in Europe (ALTE).
ÖSD bietet Lernenden einen standardisierten sowie objektiven Nachweis ihrer Deutschkenntnisse.

Impressum
Herausgeber: Österreichisches Sprachdiplom Deutsch (ÖSD)
Internet: www.osd.at
E-Mail: info@osd.at
© 2017 ÖSD, Wien und Klagenfurt
2., korrigierte Auflage
ISBN 978-3-902440-95-2
Bildquelle: www.shutterstock.com
Audio- und Videoproduktion: Manfred Greunz (MGP)

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


Einführung

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir freuen uns, dass Sie sich für das Prüfungssystem des ÖSD und die Prüfung ÖSD Zertifikat A2 interes-
sieren.
Die Prüfung ÖSD Zertifikat A2 richtet sich an Lernende ab 14 Jahren, die bereits ausreichend gute
Deutschkenntnisse haben, um sich im privaten und beruflichen Bereich auf elementarer Ebene zu
verständigen. Die Prüfung orientiert sich am Niveau A2 des vom Europarat festgelegten Gemeinsamen
europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Der Schwerpunkt liegt im Bereich der rezeptiven
Fertigkeiten.
Im vorliegenden Band finden Sie einen Modellsatz mit Kommentar sowie drei Übungssätze, die zur
Vorbereitung auf die Prüfung dienen. Sie können sich mit diesen Übungsmaterialien auch auf die Prüfung
ÖSD Zertifikat A2 / Österreich vorbereiten. Der Modellsatz dazu steht Ihnen unter www.osd.at als Down-
load zur Verfügung. Diese Prüfung wurde speziell für den Einsatz in Österreich entwickelt und ist thematisch
auf den österreichischen Lebens- und Berufsalltag ausgerichtet. Aufgabentypen und Prüfungsformate sind
in beiden Prüfungen gleich.
Der kommentierte Modellsatz im ersten Teil richtet sich vor allem an zukünftige Prüfungsteilnehmende. Hier
werden alle Prüfungsaufgaben vorgestellt und Sie bekommen Tipps, wie Sie die verschiedenen Aufgaben
lösen können. Formate und Aufgabentypen entsprechen denen einer tatsächlichen Prüfung.
Die Übungsmaterialien eignen sich auch für Kursleiter/-innen, die im Rahmen ihres Unterrichts Lernende auf
die Prüfung ÖSD Zertifikat A2 bzw. ÖSD Zertifikat A2 / Österreich vorbereiten wollen. Die Übungssätze
können je nach Bedarf im Unterricht eingesetzt werden, um einzelne Fertigkeiten zu trainieren oder um
eine echte Prüfung zu simulieren. Im allgemeinen Teil sind Informationen zu den Prüfungsanforderungen
und Prüfungsthemen, zu den einzelnen Prüfungsaufgaben sowie zur Prüfungsdurchführung und Bewertung
zu finden.
Zu diesem Band gehört eine CD mit den Hörtexten zum Modellsatz und zu den Übungssätzen. Im Band
enthalten sind auch die Lösungen zu Lese- und Hörverstehen sowie die Transkripte zu den Hörtexten.
Informationen zu den verschiedenen ÖSD-Prüfungen erhalten Sie an jedem ÖSD-Prüfungszentrum oder bei
der ÖSD-Zentrale. Hinweise finden Sie auch im Internet auf www.osd.at.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr ÖSD-Team

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Inhalt

1. Niveaubeschreibungen und Lernziele .......................................... 6

2. Prüfungsübersicht .......................................... 8

3. Aufbau der Prüfungsblätter .......................................... 9

4. Kommentar .......................................... 10
4.1 Kommentar zu Leseverstehen .......................................... 10
4.2 Kommentar zu Hörverstehen .......................................... 14
4.3 Kommentar zu Schreiben .......................................... 18
4.4 Kommentar zur mündlichen Prüfung .......................................... 26

5. Modellsatz ÖSD Zertifikat A2 .......................................... 31

6. Übungssätze .......................................... 43
6.1 Übungssatz 1 .......................................... 43
6.2 Übungssatz 2 .......................................... 53
6.3 Übungssatz 3 .......................................... 63

7. Lösungen und Bewertungshinweise .......................................... 74


7.1 Lösungen und Bewertungshinweise zum Modellsatz .......................................... 74
7.2 Lösungen und Bewertungshinweise zu Übungssatz 1 .......................................... 76
7.3 Lösungen und Bewertungshinweise zu Übungssatz 2 .......................................... 78
7.4 Lösungen und Bewertungshinweise zu Übungssatz 3 .......................................... 80

8. Transkripte der Hörtexte .......................................... 82


8.1 Transkript Modellsatz .......................................... 82
8.2 Transkript Übungssatz 1 .......................................... 84
8.3 Transkript Übungssatz 2 .......................................... 86
8.4 Transkript Übungssatz 3 .......................................... 88

9. Organisatorisches / Bestimmungen für die Prüfungsdurchführung .......................................... 90

10. Hinweise zu Bewertung, Korrektur und Zertifikat .......................................... 91

11. Gesamtbogen .......................................... 92

12. Auswertungsbogen .......................................... 93

13. Literatur .......................................... 96

14. Übersicht: die Prüfungen des ÖSD .......................................... 97

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


1. Niveaubeschreibungen und Lernziele

Niveau A2
Die Prüfung ÖSD Zertifikat A2 entspricht der Niveaubeschreibung für A2 des Gemeinsamen europäischen Refe-
renzrahmens für Sprachen (GER)1 des Europarates sowie den detaillierten Beschreibungen für A2 in Profile deutsch2.
Auf dieser Stufe sollten Lernende fähig sein, in vertrauten Situationen des Alltagslebens auf elementarer Basis zu
kommunizieren. Der Schwerpunkt der Prüfung liegt auf den rezeptiven Fertigkeitsbereichen.
Die globalen Lernziele für die Stufe A2 werden im GER folgendermaßen beschrieben (hier: grau hinterlegt). Dies setzt
natürlich voraus, dass auch die Anforderungen der Niveaustufe A1 erfüllt werden müssen.

Gemeinsame Referenzniveaus: Globalskala für A1 und A23


A1 Elementare Sprachverwendung
Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung
konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B.
wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben.
Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich
sprechen und bereit sind zu helfen.
A2 Elementare Sprachverwendung
Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung
zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich
in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von
Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung,
die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Kommunikative Anforderungen
ÖSD Zertifikat A2 soll die sprachliche Befähigung zur elementaren Alltagskommunikation überprüfen und dokumen-
tieren. Es geht dabei vor allem um die kommunikative Ebene des Sprachhandelns, d. h. um das Sprachverhalten im
Alltagsleben. Diese Befähigung lässt sich folgendermaßen beschreiben:

Lebensbereiche
Fähigkeit zur Bewältigung allgemeiner und grundlegender Kommunikationssituationen im
• privaten (persönliche Gespräche in regelmäßig wiederkehrenden Alltagssituationen),
• halböffentlichen (beim Einkaufen, im Verkehr, auf Ämtern und bei Institutionen) und
• teilweise im beruflichen
Leben.
Nähere Angaben (sprachliche Mittel, Themen, Textsorten etc.) sind der A2-Niveaubeschreibung und den entspre-
chenden Listen aus Profile deutsch zu entnehmen.

1 Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen (2001), hrsg. vom Europarat, Rat für kulturelle Zusammen-
arbeit. Langenscheidt: Berlin u. a.
2 Glaboniat, Manuela/ Müller, Martin/ Rusch, Paul/ Schmitz, Helen/ Wertenschlag, Lukas (2005): Profile deutsch. Gemeinsamer europäischer
Referenzrahmen. Lernzielbestimmungen, Kannbeschreibungen, kommunikative Mittel, Niveau A1–A2, B1–B2, C1–C2. Langenscheidt: Berlin und
München.
3 GER, S. 35.

6 ÖSD Zertifikat A2 | Niveaubeschreibungen und Lernziele ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Gemeinsame Referenzniveaus: Raster zur Selbstbeurteilung für A2 4
Verstehen
Hören Ich kann einzelne Sätze und die gebräuchlichsten Wörter verstehen, wenn es um für
mich wichtige Dinge geht (z. B. sehr einfache Informationen zur Person und zur Familie,
Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Ich verstehe das Wesentliche von kurzen, klaren
und einfachen Mitteilungen und Durchsagen.
Lesen Ich kann ganz kurze, einfache Texte lesen. Ich kann in einfachen Alltagstexten (z. B. Anzei-
gen, Prospekten, Speisekarten oder Fahrplänen) konkrete, vorhersehbare Informationen
auffinden und ich kann kurze, einfache persönliche Briefe verstehen.

Sprechen
An Gesprächen teilnehmen Ich kann mich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um
einen einfachen, direkten Austausch von Informationen und um vertraute Themen und
Tätigkeiten geht. Ich kann ein sehr kurzes Kontaktgespräch führen, verstehe aber norma-
lerweise nicht genug, um selbst das Gespräch in Gang zu halten.
Zusammenhängendes Sprechen Ich kann mit einer Reihe von Sätzen und mit einfachen Mitteln z. B. meine Familie, andere
Leute, meine Wohnsituation, meine Ausbildung und meine gegenwärtige oder letzte
berufliche Tätigkeit beschreiben.

Schreiben
Ich kann kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben. Ich kann einen ganz einfa-
chen persönlichen Brief schreiben, z. B. um mich für etwas zu bedanken.

4 GER, S. 36, Raster zur Selbstbeurteilung.

ÖSD Zertifikat A2 | Niveaubeschreibungen und Lernziele © 7


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
2. Prüfungsübersicht

ÖSD Zertifikat A2
Fertigkeit Input(text) Überprüfungsdomäne Testformat und Aufgabentyp Min. Pkte.

Lesen 30 25
Aufgabe 1 5 Zeitungstexte/ Global- und Detailverstehen 5 Items, rezeptiv; 15
10 Überschriften Zuordnungsformat: Text – Überschrift
Aufgabe 2 Zeitungstext Detailverstehen 5 Items, rezeptiv; 10
Mehrfachauswahl:
3er-Multiple-Choice

Hören ca. 15 30
Aufgabe 1 2 Radiomeldungen Global- und Detailverstehen 8 Items, rezeptiv; 10
(einmal hören) geschlossene Matrixaufgabe:
Antwortauswahl (ankreuzen)
Aufgabe 2 Tonbandtext Detailverstehen/ 5 Items, reproduktiv; 10
(zweimal hören) selektives Hören Fill-in-Format (hören und notieren)
Aufgabe 3 5 Kurzinterviews Global- und Detailverstehen 25 Items, rezeptiv; 10
(einmal hören) offene Matrixaufgabe:
Antwortauswahl (ankreuzen)

Schreiben 30 15
Aufgabe persönliches E-Mail kommunikatives, persönliches E-Mail mit 4 Vorgaben 15
gelenktes Schreiben
Textsorte: persönliches E-Mail

Sprechen ca. 10 20
Aufgabe 1 6 Themen freies Sprechen, über etwas sprechen 10
eher monologisch (sich vorstellen)
Aufgabe 2 Text- und Bildimpulse freies Sprechen, miteinander sprechen 10
interaktiv, dialogisch (gemeinsam eine Aufgabe lösen)

GESAMT 90

8 ÖSD Zertifikat A2 | Prüfungsübersicht ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
3. Aufbau der Prüfungsblätter

Bitte schreiben Sie auf alle Prüfungs-


und Notizblätter Ihren Namen.
So viel Zeit
Angabe der Name: haben Sie für die
Fertigkeit Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe.
Schreibaufgabe | Blatt 1 15 Punkte
So viele Punkte
Hier bekommen Situation: Sie bekommen von Ihrem Freund Michael folgendes E-Mail: können Sie für
Sie Informationen diese Aufgabe
zur Aufgabe. maximal
Sie sind jetzt in michael.morris@hotmail.com
Reise
bekommen.
dieser Situation:
Sie bekommen
ein E-Mail.
Liebe/Lieber …,
wie geht es dir? Stell dir vor, ich fahre nächste Woche nach Österreich. Dort werde ich
Wien, Salzburg und Innsbruck besuchen. Ich freue mich sehr darauf. Hast du schon
einmal eine Reise gemacht? Wohin bist du gefahren? Was gibt es bei dir Neues?
Wir haben uns so lange nicht mehr gesehen. Nach meiner Reise müssen wir uns
unbedingt treffen. Dann zeige ich dir auch meine Fotos.
Wann hast du Zeit?
Bis bald und liebe Grüße
Michael

Das ist Ihre


Aufgabe, das
sollen Sie tun. Schreiben Sie ein E-Mail an Michael (Blatt 2).

Beachten Sie folgende Punkte:


Lesen Sie alle • Schreiben Sie circa 50 Wörter.

Punkte gut durch • Beantworten Sie alle Fragen.

und denken Sie • Schreiben Sie einen Gruß am Ende.

beim Schreiben
an diese Punkte!

Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 2 15 Punkte

Schreiben Sie das E-Mail weiter und beantworten Sie die Fragen am Rand.
ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz © 6

Der Anfang michael.morris@hotmail.com


Antw: Reise
Ihres E-Mails
Lieber Michael,
steht schon da, danke für dein E-Mail. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
schreiben Sie Zu deinen Fragen:
weiter. .........................................................................................................
.........................................................................................................
Hier haben Sie ........................................................................................................
Wie geht es dir?
Platz für Ihr .........................................................................................................
E-Mail. .........................................................................................................
.........................................................................................................
Diese Fragen
Hast (insgesamt 4) aus
.........................................................................................................
Vergessen Sie den du schon
einmal eine dem E-Mail auf
........................................................................................................
Gruß am Ende Reise gemacht? Blatt 1 sollen Sie
Wohin bist du
und Ihre ........................................................................................................ gefahren? beantworten.
Unterschrift nicht. .........................................................................................................
...........................................................................................................
...........................................................................................................
Was gibt es bei
........................................................................................................... dir Neues?

...........................................................................................................
...........................................................................................................
ÖSD Zertifikat A2 | Aufbau der Prüfungsblätter © 9
..........................................................................................................
Wann hast du
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com
Zeit? vom 2021-10-09 21:14:21.
..........................................................................................................
4. Kommentar

Allgemeines zur schriftlichen Prüfung


Die schriftliche Prüfung besteht aus den Teilen Leseverstehen, Hörverstehen und Schreiben und dauert insgesamt
ca. 75 Minuten. Man darf kein Wörterbuch und keine anderen Hilfsmittel benutzen.
Sie bekommen bei der Prüfung einen gelben Gesamtbogen (siehe Seite 92), in dem alle Prüfungsblätter gesammelt
werden. Schreiben Sie bitte gut leserlich Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihr Geburtsland und Ihren Geburtsort in die
entsprechende Zeile. Der Gesamtbogen soll danach an den Tischrand gelegt werden. Nach jedem Prüfungsteil (Lese-
verstehen, Hörverstehen und Schreiben) geben Sie die einzelnen Aufgabenblätter in diesen Bogen. Die schriftliche
Prüfung beginnt mit dem Teil Leseverstehen.

4.1 Kommentar zu Leseverstehen


Allgemeines zu Leseverstehen
Im Prüfungsteil Leseverstehen gibt es zwei Aufgaben. Dabei brauchen Sie folgende Arten des Lesens:
• globales bzw. schwerpunktmäßig detailliertes Lesen
Bei Aufgabe 1 müssen Sie sowohl die Hauptaussage eines Kurztextes als auch einzelne Aussagen des Textes im
Detail verstehen, um aus 10 möglichen die jeweils richtige Überschrift zu den fünf Kurztexten zu finden.
• detailliertes Lesen
Bei Aufgabe 2 müssen Sie einzelne Aussagen des Textes im Detail verstehen, um aus drei Möglichkeiten die
richtige Antwort auszuwählen.

Texte
Im Prüfungsteil Leseverstehen finden Sie folgende Texte:
• Alltagstexte: einfache Medientexte, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel, kurze Mitteilungen im (halb-)öffentlichen
Bereich
• einfache Gebrauchstexte des Alltags: Terminkalender, Formulare, Broschüren, Anleitungen etc.
Punkte
Bei den zwei Aufgaben zum Prüfungsteil Leseverstehen gibt es insgesamt maximal 25 Punkte. Mindestens 5 Punkte
sind nötig, um die Prüfung zu bestehen.

Wie die Prüfung abläuft


Sie erhalten die Aufgabenblätter zum Prüfungsteil Leseverstehen. Kontrollieren Sie zuerst, ob Sie alle Prüfungsblät-
ter vor sich haben, und tragen Sie auf allen Blättern Ihren Namen ein. Die Blätter sind geheftet, Sie können sie aber
trennen.
Die Aufsichtsperson liest alle Aufgabenstellungen vor. Dann haben Sie noch die Möglichkeit, Fragen zur Aufgabenstel-
lung bzw. zum Ablauf zu stellen, jedoch nicht zu Wortschatz, Grammatik o. Ä. Nach der Beantwortung dieser Fragen
beginnt die Prüfungszeit von 30 Minuten.
Sie können selbst entscheiden, mit welcher Aufgabe Sie beginnen wollen. Wenn Sie mit einer Aufgabe fertig sind,
legen Sie die Prüfungsblätter in den gelben Gesamtbogen.
Die Aufsichtsperson sagt Ihnen, wann die Prüfungszeit zu Ende ist. Danach dürfen Sie nicht mehr weiterarbeiten – alle
Unterlagen kommen in den gelben Gesamtbogen und dürfen nicht mehr herausgenommen werden.

10 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
die Arbeit oder zur Schule/Uni ist das Rad ein haus bietet Wissenswertes über
Leseverstehen
beliebtes Verkehrsmittel. Das ging aus den Ant-
insgesamt 30 Minuten
Tierschutz und Tierhaltung. Für Kin-
Aufgabe 1 |auf
worten Blatt
eine1 Interview-Reihe zum Thema „Mit der gibt es die Möglichkeit, verschie- 15 Punkte
dem Fahrrad in Wien“ hervor. Name: dene Haustiere kennenzulernen und
Das Ergebnis der Umfrage im Detail:
Leseverstehen sich über das Zusammenleben mit
Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Suchen Sie insgesamt
dann zu30jedem
MinutenText
ihnen zu informieren.
(1 – 5) die passende
Aufgabe 1 | Blatt 1 Überschrift (A – K) und schreiben Sie den Buchstaben auf die Linie über dem Text
15 Punkte
( 1 Überschrift: ). Pro Text gibt es nur eine richtige Lösung.
Hinweise zu Leseverstehen 1 Der Eintritt ist frei!
Informationen: www.tierschutzinbern.ch
Aufgabe
LesenASie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Suchen Sie dann zu jedem Text
Auf Blatt
(1 – 25)gibt
die es J
5 kurze
passende 
Texte ausF
Überschrift (A – 
verschiedenen
K) und schreiben 
Zeitungen/Zeitschrift
Sie en/Magazinen
den Buchstaben o. Ä.,Linie
auf die die über
keine dem
Überschrift
Text
haben. Sie sollen in
( 1 Überschrift: einer Liste mit 10 Überschrift en (auf
). Pro Text gibt es nurName: Blatt 1) zu jedem
eine richtige Lösung. Text die passende
[aus Überschrift fi
einer Schweizer nden.
Zeitung]

Vorgehen
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
1. LegenBASie die beiden Prüfungsblätter am besten nebeneinander. Lesen Sie dann einen Text auf Blatt 2 und fragen
ist dasJ  F   
Aufgabe 1 | Blatt Im Rathaus:
1Thema Informationen über Tiere 15 Punkte
Sie sich: Was dieses Textes?
[aus einer österreichischen Zeitung]
Beispiel: Text 5
LesenCBSie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Suchen Sie dann zu jedem Text
Tipp:
5 dieÜberschrift
(1 – 5) passende : Ausflug
ImÜberschrift
Rathaus: –inK)den
und Tierpark
(AInformationen schreiben über Tiere
Sie den Buchstaben auf die Linie über dem Text
( 1 Überschrift: ). Pro Text gibt es nur eine richtige Lösung.
„Unsere Stadt blüht auf!“ Das ist unser Motto für den Frühling und alle sind
eingeladen, mitzumachen: Egal ob Sie neue Sträucher, Bäume oder Blumen am
D
C
A
Fenster pflanzen – mehr Natur in
tut den
Frühlingspflanzen
J
Tipp:  F
Ausflug allen
im gut! Schicken Sie ein Foto von Ihren
Sonderangebot

Tierpark 
Frühlingspflanzen an das Gemeindeamt und gewinnen Sie einen Einkaufsgut-
schein im Wert von 50 Euro.

E
D
B
Frühlingspflanzen
Tipps
Im Rathaus: iminSonderangebot
fürs Radfahren der Stadt
Informationen über Tiere
[aus einer österreichischen Tageszeitung]

Thema von Text 5 (siehe unterstrichene ÖSD


Wörter
Zertiim
fikatText): Pflanzen im
A2 | Modellsatz © Frühling 2
F
E
C
Radfahren
Tipp: ist
Ausflug
Tipps fürs gesund!
in deninTierpark
Radfahren der Stadt
2. Suchen Sie auf Blatt 1 alle Überschriften, die zu diesem Thema passen. Hier sind das die Überschriften D, G und I.

G
F
D
Radfahren
Mit istanzen
neuen Pfl gesund!
Frühlingspflanzen inim
den Frühling
Sonderangebot

H
G
E
Haustiere
Mit neuen
Tipps machen
fürsPfl krank
anzen in
Radfahren den Frühling
in der Stadt

FI
H
Ausstellung:
Haustiere Blumen
machen
Radfahren ist im Frühling
krank
gesund!

K
I
G
Wiener
Mit wurden
Ausstellung:
neuen Pflanzen zuminRadfahren
Blumen im Frühling
den befragt
Frühling
3. Entscheiden Sie: Welche Überschrift passt genau zu diesem Text?

D – passt
H nicht, weil der Text keine Werbung für billige Pflanzen ist.
K
Wiener wurden
Haustiere zumkrank
machen Radfahren befragt
I – passt nicht, da es sich nicht um eine Ausstellung handelt.
G – passt, weil es ganz allgemein um neue Pflanzen im Frühling geht.
I
Ausstellung: Blumen im Frühling

K
Wiener wurden zum Radfahren befragt

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 11


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
A Der Eintritt ist frei!
J  F   
Informationen: www.tierschutzinbern.ch

[aus einer Schweizer Zeitung]


B
Im Rathaus: Informationen über Tiere

4. Schreiben Sie den Buchstaben


[aus einerauf die Linie überZeitung]
österreichischen dem Text.
C
Tipp: Ausflug in den Tierpark
5 Überschrift: G
D
„Unsere Stadt blüht auf!“ Das ist unser Motto für den Frühling und alle sind
Frühlingspflanzen im Sonderangebot
eingeladen, mitzumachen: Egal ob Sie neue Sträucher, Bäume oder Blumen am
Fenster pflanzen – mehr Natur tut allen gut! Schicken Sie ein Foto von Ihren
Frühlingspflanzen an das Gemeindeamt und gewinnen Sie einen Einkaufsgut-
schein im Wert von 50 Euro.
E
Tipps fürs Radfahren in der Stadt

[aus einer österreichischen Tageszeitung]


Tipp:FMarkieren Sie die gewählte Überschrift (hier: G) auf Blatt 1. Sie können jede Überschrift nur einmal ver-
Radfahren ist gesund!ÖSD Zerti
wenden. Je mehr Aufgaben Sie lösen, desto fikat A2Überschrift
weniger | Modellsatzen©bleiben für die anderen Texte. 2

G
Mit neuen Pflanzen in den Frühling 

H
Haustiere machen krank

I
Ausstellung: Blumen im Frühling
5. Wiederholen Sie diese Schritte (1. – 4.) bei den anderen vier Texten.
Allgemeiner Hinweis
K
SchreibenKSie so, dass man sofort sieht, welchen Buchstaben Sie meinen. Wenn Sie etwas korrigieren wollen, streichen
Wiener wurden zum Radfahren befragt
Sie es durch („ A “) und schreiben Sie die neue Lösung daneben.

Punkte
Für jede richtig zugeordnete Überschrift bekommen Sie 3 Punkte, d. h., für diese Aufgabe gibt es maximal 15 Punkte.

Hinweise zu Leseverstehen 2
Aufgabe
Zu einem Text gibt es 5 Aufgaben. Sie sollen aus je drei Antwortmöglichkeiten (A, B, C) die passende Antwort wählen.
Dazu müssen Sie den Inhalt des Textes genau verstehen, aber nicht jedes Wort.

Vorgehen
1. Legen Sie die beiden Prüfungsblätter zu Aufgabe 2 nebeneinander und lesen Sie den Text (auf Blatt 1) so, dass Sie
ihn insgesamt (als Ganzes) verstehen.
2. Schauen Sie sich das Beispiel (auf Blatt 2) gut an. Es zeigt Ihnen, wie Sie die Aufgaben lösen sollen.

12 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
88 Jahre Text
Lesen Sie zuerstC den folgenden alt. und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 2.

2 Franz Böhm
A hat auf einem Schiff gearbeitet.

B hat ein Schiff gekauft.


Name:
C wollte auf einem Schiff arbeiten.
Leseverstehen
der65
2 ReiheJahre
die Aufgaben ohne ernsten Streit
insgesamt 30 Minuten
Lösen3Sie2nach
3. Aufgabe | Blatt Franz Böhm hat 1 – 5. Die Reihenfolge der Aufgaben ist gleich wie die Reihenfolge der
10 Punkte
Informationen im Text. Wenn Sie die drei Möglichkeiten (A, B, C) lesen, sehen Sie, welche Detail-Informationen
A einer Frau in Not geholfen.
im Text zum Lösen der Aufgabe wichtig sind.
B seine Frau oft auf dem Schiff mitfahren lassen.
Lesen Sie Aufgabe
Beispiel: Dass
zuerst den sichaufzwei
4 Text BlattMenschen,
1 und lösendieSieschon
dann 65
dieJahre verheiratet
5 Aufgaben, indemsind
Sie und
die richtige Antwort
einander stets
seinem Für
C C) markieren.
(A oder B oder Chef treu waren,
geholfen.
jede Aufgabe (1 – 5)nach sonur
gibt es langer Zeit immer
eine richtige Lösungnoch
(siehelieben
Beispiel).
und achten wie am ersten Tag, ist doch etwas sehr Außergewöhn-
4 Das Paar hat
liches.
Beispiel: A Herr und Frau Böhm sind
einen Neffen bei sich aufgenommen.
A Franz undalt.
65 Jahre Hanna Böhm aus Linz sind ein solches Paar. „Liebe auf
B einen Sohn bekommen.
B den84 ersten Blick
Jahre lang war es nicht”, meint der 88-jährige Franz Böhm
befreundet.
X undseitlacht, „denn ich habe ihr anfangs gar nicht gefallen.“ Damals
C viele Kinder bekommen.
C 65 Jahren ein Ehepaar.
war seine Hanna 19 Jahre alt und „hatte es schon recht eilig“, end-
5 Das Ehepaar
lich zu heiraten. Heute ist Hanna Böhm 84 und glücklich, dass ihr
1 A bleibt durch Spazierengehen jung.
Franz
Herrsie doch
Böhm ist noch erobert hat.
4. Suchen SieABdie Stellegeht
imJahre
Text,
oft im wo Sie Informati
Stadtzentrum vononen zu dieser Aufgabe finden. Lesen Sie die Textstelle ganz genau
Linz spazieren.
Er65hat
und entscheiden Sie, ob Aals
alt.
Matrose
oder B oder auf
C stieinem Donauschiff
mmt. Gleiche gearbeitet,
oder ähnliche sie im
Wörter war dieund in den Antwortmög-
Text
C
B
lichkeiten bedeutenTochter
ist
84 seines Chefs,
früher
Jahre gern
alt.
nicht immer, spazierendes Lösung
Steuermannes.
gegangen.
dass diese richtig ist.Und als er erzählt, wie er
C einmal eine
88 Jahre alt.Frau aus dem Wasser geholt und so vor dem Ertrinken
gerettet hat, da merkt man, wie stolz seine Ehefrau auf ihn ist.
2 Franz Böhm
Eigene Kinder haben die beiden leider nie bekommen, dafür haben
A
siehatihren
auf einem Schiff gearbeitet.
Neffen, den Sohn von Hannas Schwester, zu sich genom-
B men und liebevoll
hat ein Schiff erzogen.
gekauft.

C wollte auf einem Schiff arbeiten.


Gemeinsame Spaziergänge am Pöstlingberg in der Nähe von Linz
halten das rüstige Paar jung und fit – und natürlich auch ihre Liebe
3 Franz Böhm hat
(Dieallwichti gsten Informati
zueinander, die die Jahre in guten onen
wie insind im Textbeispiel
schlechten Zeitenunterstrichen.)
bis
A einer Frau in Not geholfen.
heute andauert.
B seine Frau oft auf dem Schiff mitfahren lassen.
5. Kreuzen Sie die richtige Lösung auf Blatt 2 an.
C seinem Chef geholfen.

4 Das Paar hat [aus einer österreichischen Zeitung]


A  einen Neffen bei sich aufgenommen.

B einen Sohn bekommen.

C viele Kinder bekommen.

5 Das Ehepaar
A bleibt durch Spazierengehen jung.

Punkte B geht oft im Stadtzentrum von Linz spazieren.


Für jede richtigeC Antwortistbekommen
früher gern Sie 2 Punkte,
spazieren d. h., für diese Aufgabe gibt es maximal 10 Punkte.
gegangen.

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 13


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
4.2 Kommentar zu Hörverstehen
Allgemeines zu Hörverstehen
Im Prüfungsteil Hörverstehen gibt es drei Aufgaben, in denen verschiedene Arten des Hörens getestet werden:
• globales und detailliertes Hören
Bei Aufgabe 1 müssen Sie die 4 wichtigsten Hauptaussagen von zwei Nachrichtensendungen aus dem Radio ver-
stehen, die die gleichen Informationen enthalten, aber unterschiedlich gesprochen und formuliert sind. Dabei ist
es auch wichtig, auf bestimmte Details zu achten, die in beiden Radiosendungen vorkommen.
• selektives Hören
Bei Aufgabe 2 müssen Sie bestimmte Informationen wie z. B. Telefonnummern oder Daten in einer Nachricht
verstehen und mitnotieren. Sie hören den Text zweimal.
• globales und detailliertes Hören
Bei Aufgabe 3 müssen Sie die Aussagen mehrerer Personen zu einem bestimmten Thema verstehen, um die
richtige Antwort ankreuzen zu können. Sie hören jedes Interview nur einmal.

Textauswahl
Im Prüfungsteil Hörverstehen gibt es folgende Texte:
• kurze mediale Informationstexte wie Nachrichten, Wettervorhersagen, Verkehrsmeldungen, Durchsagen auf
Bahnhöfen und Flughäfen, öffentliche Durchsagen
• Interviews
• Tonbandtexte, z. B. Anrufbeantworter/Sprachbox, Tonbandservice etc.
Es gibt Hörtexte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Sprecherinnen und Sprecher verwenden Standard-
sprache und keine Dialekte.

Punkte
Bei den drei Aufgaben zu Hörverstehen gibt es insgesamt maximal 30 Punkte. Sie brauchen mindestens 6 Punkte, um
die Prüfung zu bestehen.

Wie die Prüfung abläuft


Das Prüfungsblatt Hörverstehen wird ausgeteilt. Schreiben Sie zuerst Ihren Namen rechts oben auf das Prüfungs-
blatt.
Dann wird die CD gestartet. Auf der CD gibt es die Hörtexte, Situationsangaben und Pausen (zum Lesen der Aufga-
ben bzw. für Fragen). Wenn es Fragen gibt, stoppt die Aufsichtsperson die CD.
Der Hörteil dauert ca. 15 Minuten. Legen Sie nach dem Endgong (Ende der CD) das Prüfungsblatt in den gelben
Gesamtbogen.
Nach dem Hören gibt es eine kurze Pause. Vor der Pause werden die Gesamtbögen abgesammelt.

Hinweise zu Hörverstehen 1
Aufgabe
Sie hören zwei kurze Radiotexte zum gleichen Thema. Die Texte haben denselben Inhalt, sind aber anders formuliert.
Ein Text wird von einem Mann gesprochen, den anderen Text spricht eine Frau. Sie sollen aus acht möglichen Antwor-
ten die vier richtigen Lösungen auswählen und ankreuzen.

Vorgehen
1. Sie haben 30 Sekunden Zeit, um die Situation, die Überschrift (= das Thema) und die acht möglichen Lösungen
zu lesen.

14 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Hörverstehen insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
Beispiel:
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Das Wetter am Wochenende

Sonne Gewitter 18 Grad Regen

Nebel Wind 25 Grad Wolken

Aufgabe
2. Nach 2 Gong hören Sie den ersten Text. Um zu entscheiden, welche der möglichen Antworten
einem 10 Punkte
richtig sind,
müssen Sie nicht jedes Wort verstehen.
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Ausschnitt aushören
Notizblatt. Sie dem den
Transkript:
Text zwei Mal.

  Notizen – Abschlussfeier  
... und hier noch der Wetterbericht für das kommende Wochenende. Das schlechte Wetter hat am Frei-
Letzter Kurstag:
tag ein Ende, am Samstag und am SonntagName:
kommt nämlich wieder die Sonne durch. Die Tageshöchst-
...........................................
temperaturen liegen bei angenehmen 25 Grad, was deutlich wärmer ist als die letzten Tage. (…)
Hörverstehen zum Essen mitnehmen: ........................................... insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 für Getränke: ............................................ Euro 10 Punkte
(Die hier unterstrichenen Informationen sind zum Lösen der Aufgabe wichtig.)
Lesen Sie Aufgabe 1 gutanrufen
durch.abSie haben 30 Sekunden Zeit.
........................................... Uhr
Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
3. Markieren
Antworten.Sie
Es gibt
Telefonnummer:
möglichst viele
vier richti der vier richti
ge Antworten. gen...........................................
Sie hören Lösungen,
die Texte ein während
Mal. Sie den ersten Text hören.

Das Wetter am Wochenende

Aufgabe
 3Sonne Gewitter 18 Grad Regen 10 Punkte

Nebel Wind
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
 25 Grad Wolken

Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die
Tipp: richtigen
Kreuzen SieAntworten
bei dieser an. Pro Person
Aufgabe sind mehrere
nie mehr als vier Antworten möglich.
Kästchen an, sonstSie hören
gibt die Texte ein Mal.
es Minuspunkte (z. B. fünf Antwor-
ten = minus
Aufgabe 2 3 Punkte, sechs Antworten = minus
Welchen 6 Punkte, Sie
Sport betreiben ...) in Ihrer Freizeit? 10 Punkte
Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
Lesen
4. Sie Sie Aufgabe
hören nun noch 2 gut durch.
einen Sie haben
zweiten Text 30
mitSekunden
demselbenZeit.Inhalt und können Ihre Antworten kontrollieren oder
1 Sprecherin
fehlende
Situati on:Lösungen
Sie hören ergänzen.
folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
2 Sprecher
Ausschnitt aus dem Transkript:   Notizen – Abschlussfeier  
3 Sprecherin
Letzter Kurstag: ...........................................
Wie wird das Wetter
4 Sprecher zumamEssen
Wochenende? Nach der regnerischen Woche wird es am Wochenende mit bis zu
mitnehmen: ...........................................
25 Grad wieder wärmer und es scheint auch endlich wieder die Sonne. (…)
5 Sprecherin für Getränke: ............................................ Euro

(Die hier unterstrichenen Informati


anrufen ab onen sind zum Lösen der Aufgabe wichti
........................................... Uhrg.)

Telefonnummer: ...........................................

Aufgabe 3 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 15
1 Sprecherin
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Hörverstehen insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.
Allgemeiner Hinweis
Markieren Sie Ihre Antworten so, dass klar ist,
Daswas
WettSie meinen.
er am Wenn Sie eine Lösung korrigieren möchten, streichen
Wochenende
Sie diese durch und kreuzen Sie ein anderes Kästchen an.
Sonne Gewitter 18 Grad Regen
Name:
 Hörverstehen
Nebel Wind  25 Grad Wolken
insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 10 Punkte
Punkte
Für diese Lesen Sie
Aufgabe Aufgabe
gibt 1 gut durch.
es maximal Sie haben 30 Sekunden Zeit.
10 Punkte.
Aufgabe 2 Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
10 Punkte
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.
Hinweise
Lesen Siezu Hörverstehen
Aufgabe 2 haben 30 Sekunden Zeit.
2 gut durch. Sie
Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Das Wettzu
Sie gut erund
am Wochenende
schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Aufgabe
Notizblatt. Sie hören den
Sonne
Text zwei Mal. Gewitter 18 Grad Regen
Sie hören eine Nachricht und sollen bestimmte Informationen mitnotieren. Sie hören den Text zweimal.
Nebel Notizen – Abschlussfeier
 Wind 25 Grad   Wolken

Vorgehen Letzter Kurstag: ...........................................


1. Sie haben 30 Sekunden Zeit, um sich die Situation und das Notizblatt anzuschauen. Schon beim Lesen bekommen
zum
Sie wichtige Informati Essen
onen zummitnehmen:
Inhalt der Nachricht.
...........................................
Aufgabe 2 10 Punkte
Beispiel: für Getränke: ............................................ Euro
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
anrufen
Situation: Sie hören ab Nachricht. Hören
folgende Sie gut zu und schreiben Sie dieUhr
........................................... wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
Telefonnummer: ...........................................
  Notizen – Abschlussfeier  
Letzter Kurstag: ...........................................
Name:
Aufgabe 3 zum Essen mitnehmen: ........................................... 10 Punkte
Hörverstehen insgesamt ca. 15 Minuten
für Getränke: Euro
Hier sehen Sie: In
Aufgabe 1 der Nachricht geht es um eine Abschlussfeier und Sie sollen einen Wochentag/ein
............................................
10 Punkte Datum und
Lesen
etwasSiezumAufgabe
Essen 3notiguteren.
durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
anrufen ab ........................................... Uhr
Situation: Sie hören
Lesen ein Interview,
Sie Aufgabe bei Sie
1 gut durch. dem fünf 30
haben Personen
Sekunden befragt
Zeit. werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die Situati
richtigen
on: Antworten Telefonnummer:
an. verschiedene
Sie hören zwei Pro Person sind mehrere
Texte demAntworten möglich.
mit...........................................
gleichen Inhalt. Hören SieSie
hören dieund
gut zu Texte ein Mal.Sie die
markieren
2. Hören Sie den Text und notieren Sie die fehlenden Informationen.
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
Ausschnitt aus dem Transkript: Das Wetter am Wochenende
Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
Aufgabe 3 10 Punkte
1Hallo, grüß dich,
Sprecherin weil du heute ja nicht
Sonne im Kurs warst, ruf ich18dich
Gewitter Gradan – zum Glück kann Regenich dir eine Nachricht
hinterlassen. Also, am Freitag ist unser letzter Kurstag und wir wollen das ein bisschen feiern. Wir haben uns
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
2überlegt,
SprecherdassNebel
jeder etwas zum EssenWind macht 25 Grad
und es in den Kurs mitbringt. KönntestWolken
Du eventuell einen Salat
Situati
machen? (…) on: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
3 Sprecherin
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
(Die unterstrichenen
Aufgabe 2 Wörter müssen notiert werden.) 10 Punkte
4 Sprecher Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
1 Sprecherin
5 eren
3. Noti Sie on:
Sprecherin
Situati schon beimfolgende
Sie hören ersten Nachricht.
Hören möglichst
Hören Sie viele
gut zu Informati onen,
und schreiben diewichti
Sie die auf dem Notizblatt
gsten Informati fehlen.
onen auf das
2 zblatt
Noti . Sie hören den Text zwei Mal.
Sprecher

3 Sprecherin   Notizen – Abschlussfeier  


Letzter Kurstag: Freitag
...........................................
4 Sprecher
Salat
zum Essen mitnehmen: ...........................................
5 Sprecherin
für Getränke: ............................................ Euro

Tipp: Um Zeit zu sparen, können


anrufen Sie
ab Informationen wie Wochentage auch
........................................... Uhrabkürzen (z. B. „Fr.“ für „Freitag“).

Telefonnummer: ...........................................

Aufgabe 3 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


16 ÖSD
Situation: Sie hören ein Interview, beiZerti
dem fi katPersonen
fünf A2 | Kommentar © Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
befragt werden.
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal. vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
Das Wetter am Wochenende

Sonne Gewitter 18 Grad Regen

Nebel Wind 25 Grad Wolken

4. Während Sie den Text zum zweiten Mal hören, können Sie Ihre Lösungen kontrollieren und alle noch fehlenden
Aufgabe
Informati onen2 notieren. 10 Punkte

Allgemeiner
Lesen Hinweis
Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
SchreibenSituati
Sie so,
on:dass man es
Sie hören gut lesen
folgende kann. Wenn
Nachricht. Hören Sie
Sie eine
gut zuLösung korrigieren
und schreiben möchten,
Sie die streichen
wichtigsten Sie
Informati diese
onen aufdeutlich
das
durch und schreiben Sie die neue Lösung hin.
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
Punkte   Notizen – Abschlussfeier  
Bei dieser Aufgabe bekommen Sie für
Letzter jede richtige Lösung
Kurstag: 2 Punkte, d. h., es gibt maximal 10 Punkte.
...........................................

zum Essen mitnehmen: ...........................................


Hinweise zu Hörverstehen 3
für Getränke: ............................................ Euro
Aufgabe
anrufen ab ........................................... Uhr
In einem Interview sagen fünf Personen ihre Meinung zu einem bestimmten Thema. Sie sollen in einer Tabelle mit
fünf Möglichkeiten immer das ankreuzen, was für die einzelnen
Telefonnummer: Personen stimmt. Für manche Personen gibt es meh-
...........................................
rere Lösungen. Sie hören jedes Kurzinterview nur einmal.

Vorgehen
1. Sie haben 30 3Sekunden Zeit, um die Situation, die Interviewfrage und die fünf möglichen Antworten
Aufgabe zu lesen.
10 Punkte
Beispiel:
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
1 Sprecherin

2 Sprecher
2. Nach einem kurzen Einleitungstext hören Sie die Aussagen von fünf Personen.
3 Sprecherin
Um die richtigen Lösungen zu finden, müssen Sie nicht jedes einzelne Wort verstehen.
4 Sprecher

Ausschnitt aus dem Transkript:


5 Sprecherin

Int.: Entschuldigen Sie, könnten Sie mir sagen, welchen Sport Sie in Ihrer Freizeit betreiben?
1. Spr.: Also ich spiel total gern Tennis, das mach ich am meisten. Und im Sommer geh ich auch sehr viel
schwimmen, das mag ich auch sehr gern. Mein Freund, der geht sehr viel laufen, aber das ist nichts
für mich, da verzicht ich gerne drauf.

(Die hier unterstrichenen Informationen sind zum Lösen der Aufgabe wichtig.)

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 17


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
zum Essen mitnehmen: ...........................................

Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden


für Getränke: Zeit.
............................................ Euro
Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
anrufen
Notizblatt. Sie hören den abMal.
Text zwei ........................................... Uhr

Telefonnummer:
  Noti...........................................
zen – Abschlussfeier  
Letzter Kurstag: ...........................................
3. Kreuzen Sie die Antworten an, die für die einzelnen Sprecherinnen und Sprecher stimmen. Hören Sie genau zu,
wasAufgabe 3 sagen.zum
die Personen
Essen mitnehmen: ...........................................
Wenn Sie ein Wort (= eine Antwortmöglichkeit) hören, bedeutet das noch 10 nicht,
Punktedass
Sie es ankreuzen müssen.
für Getränke: ............................................ Euro
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Ein Beispiel: anrufen
Situation: Sie hören ein abbei dem fünf Personen
Interview, ...........................................
befragt werden. Hören UhrSie gut zu und kreuzen Sie in der
Die Sprecherin sagt: „Mein Freund, der geht sehr viel laufen, aber das ist
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören nichts für mich ...“ (siehe
die Texte Transkript
ein Mal.
oben). Hier ist „Laufen“ Telefonnummer:
als Antwort falsch, Sie dürfen es also nicht ankreuzen.
...........................................
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
Aufgabe 3
1 Sprecherin   10 Punkte

2 Sprecher
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Allgemeiner
SituatiHinweis
on: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
3 Sprecherin
Liste die richtigen Antworten
Kreuzen Sie die Kästchen an.Ihre
so an, dass Pro Person sind mehrere
Antworten sofort Antworten möglich.
klar sind. Wenn SieSieeine
hören die Texte
Lösung ein Mal. möchten,
korrigieren
streichen Sie
4 diese durch:
Sprecher Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?

5 Sprecherin Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren


1 Sprecherin 
2 Sprecher

Punkte 3 Sprecherin
Bei dieser Aufgabe werden die Lösungen für die 25 richtig markierten oder freigelassenen Kästchen auf maximal 10
Punkte umgerechnet,
4 Sprecherd. h., für diese Aufgabe gibt es maximal 10 Punkte.

5 Sprecherin
4.3 Kommentar zu Schreiben
Allgemeines zu Schreiben
Bei der Prüfung sollen Sie ein persönliches E-Mail schreiben (circa 50 Wörter) und dabei vier Fragen beantworten.

Wie die Prüfung abläuft


Wenn Sie die Schreibaufgabe bekommen, schreiben Sie bitte zuerst Ihren Namen auf beide Prüfungsblätter.
Nachdem die Aufsichtsperson die Aufgabe vorgelesen hat, können Sie Fragen stellen. Dann beginnt die Arbeitszeit
von insgesamt 30 Minuten.
Auf Blatt 2 haben Sie Platz für Ihr E-Mail. Wenn Sie mehr Platz brauchen oder Notizen machen möchten, bekommen
Sie von der Aufsichtsperson leere Blätter. Auch auf diese Blätter schreiben Sie bitte Ihren Namen.
Die Aufsichtsperson sagt Ihnen, wann die Prüfungszeit zu Ende ist. Danach dürfen Sie nicht mehr weiterarbeiten – alle
Unterlagen (auch Notizblätter) müssen abgegeben und in den gelben Gesamtbogen gelegt werden.

Hinweise zu Schreiben
Aufgabe
Sie sollen ein Antwort-E-Mail an eine Freundin/einen Freund schreiben (circa 50 Wörter). Die Situation und die vier
Fragen, die Sie in Ihrem E-Mail beantworten sollen, sind vorgegeben.

18 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Vorgehen Name:
Schreiben
1. Bei „Situati Name: hat/wem Sie schreiben sollen.
on“ können Sie lesen, wer Ihnen geschrieben 30 Minuten

Beispiel:Schreiben
Schreibaufgabe | Blatt 1 Name: 3015 Punkte
Minuten

Schreiben | Blatt 1
Schreibaufgabe 3015 Punkte
Minuten
Situation: Sie bekommen von Ihrem Freund Michael folgendes E-Mail:
Schreibaufgabe | Blatt 1 15 Punkte
Situation: Sie bekommen von Ihrem Freund Michael folgendes E-Mail:

2. Lesen SieSituation:
nun dasSieE-Mail, dasvon
bekommen SieIhrem
beantworten sollen.
Freund Michael folgendes E-Mail:
michael.morris@hotmail.com
Reise
michael.morris@hotmail.com
Reise

michael.morris@hotmail.com
Reise

Liebe/Lieber …,
wie geht es dir?
Liebe/Lieber …, Stell dir vor, ich fahre nächste Woche nach Österreich. Dort werde ich
Wien, Salzburg und Innsbruck besuchen. Ich freue mich sehr darauf. Hast du schon
wie gehteine
einmal es dir?
ReiseStell dir vor, ich
gemacht? fahre
Wohin nächste
bist Woche nach
du gefahren? Österreich.
Was gibt Dort
es bei dir werde ich
Neues?
Liebe/Lieber
Wien, Salzburg…, und Innsbruck besuchen. Ich freue mich sehr darauf. Hast du schon
Wir
wie haben
einmal
geht es uns
eine Reise
dir? so lange
gemacht?
Stell nicht
dir vor, ich mehr
Wohin
fahre gesehen.
bist Nach nach
du gefahren?
nächste Woche meiner
Was gibtReise
es beimüssen
Österreich. dir wir uns
Neues?
Dort werde ich
unbedingt
Wien, treffen.
Salzburg Dann
und zeige ich
Innsbruck dir auch Ich
besuchen. meine Fotos.
freue mich sehr darauf. Hast du schon
Wir haben uns so lange nicht mehr gesehen. Nach meiner Reise müssen wir uns
einmal
Wann einetreffen.
hast
unbedingt Reise
du Zeit?gemacht?
Dann zeigeWohin
ich dirbist
auchdumeine
gefahren? Was gibt es bei dir Neues?
Fotos.
Wir
Bis
Wannhaben
bald uns
unddu
hast soGrüße
liebe
Zeit? lange nicht mehr gesehen. Nach meiner Reise müssen wir uns
unbedingt treffen. Dann zeige ich dir auch meine Fotos.
Michael
Bis bald und liebe Grüße
Wann hast du Zeit?
Michael
Bis bald und liebe Grüße
Michael

3. Schauen Sie sich die Informationen zur Aufgabe und die drei Punkte auf Blatt 1 unten an.
Schreiben Sie ein E-Mail an Michael (Blatt 2).
SchreibenSie
Beachten Siefolgende
ein E-MailPunkte:
an Michael (Blatt 2).

• Schreiben
Beachten
Schreiben Sie circaPunkte:
SieE-Mail
Siefolgende
ein 50
an Wörter.
Michael (Blatt 2). Name:
• Beantworten Sie Sie alle
50Fragen.
Schreiben
Schreiben
Beachten circa
Sie folgende
• Schreiben Sie einen
Wörter.
Punkte:
Gruß am Ende.
30 Minuten
• Beantworten
Schreiben Sie Sie alle
circa 50Fragen.
Wörter.
Schreibaufgabe
•• Schreiben Sie einen
| Blatt
Gruß
2
am Ende.
15 Punkte
Beantworten Sie alle Fragen.
• Schreiben Sie einen Gruß am Ende.
Schreiben
4. Auf Blatt 2 finden Sie Anfang
Sie den das E-Mail
vonweiter
Ihremund beantworten Sie
Antwort-E-Mail. Sie die Fragen am
schreiben Rand.
dann einfach hier weiter.

michael.morris@hotmail.com
Antw: Reise

Lieber Michael,
danke für dein E-Mail. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Zu deinen Fragen:

.........................................................................................................
.........................................................................................................
........................................................................................................
Wie geht es dir?
.........................................................................................................
.........................................................................................................
ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 19
.........................................................................................................
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
........................................................................................................ Reise gemacht?
agen:
.........................................................................................................
........................................................................................................ Wohin bist du
gefahren?
......................................................................................
.........................................................................................................
.........................................................................................................
......................................................................................
.........................................................................................................
Hast
...........................................................................................................
du schon
.....................................................................................
........................................................................................................
einmal eine
Wie geht es dir?
...........................................................................................................
Reise gemacht?
hr darüber gefreut. Was gibt es bei
......................................................................................
gefreut. ........................................................................................................ Wohin bist du
...........................................................................................................
gefahren? dir Neues?
5. Am rechten Rand stehen noch einmal die vier Fragen aus dem E-Mail (Blatt 1), die Sie beantworten sollen.
......................................................................................
.........................................................................................................
............................................... ...........................................................................................................
......................................................................................
................................
...........................................................................................................
............................................... ...........................................................................................................
Hast
......................................................................................
...........................................................................................................
................................
..............................................
du schon
..........................................................................................................
Was gibt es bei
einmal eine Wann hast du
.....................................................................................
Wie geht es dir?
...........................................................................................................
Reise gemacht? dir Neues? Zeit?
................................
............................................... ..........................................................................................................
Wohin bist du
Wie geht es dir?
.....................................................................................
...........................................................................................................
gefahren?
................................
...............................................
.......................................................................
......................................................................................
...........................................................................................................
................................
...............................................
.......................................................................
........................................................................................
..........................................................................................................
Tipp: Vergessen Hastnicht, dass Sie ein E-Mail schreiben. Beantworten
Sie Wann hast Sie du also die Fragen nicht einfach mit Ja
...............................................
................................ du schon Zeit?
........................................................................................
oder Nein, sondern schreiben Sie einen
Hasteinmal eine Waszusammenhängenden
gibt es bei
..........................................................................................................
Text, keine Liste von einzelnen Antworten.
..............................................
................................ Reise gemacht?
........................................................................................
du schon dir Neues?
6. Wenn Sie Wohin bist
möchten, du
können Sie sich zu den Fragen zuerst Notizen machen. Schreiben Sie aber nicht den ganzen
..............................................
.......................................................................
einmal eine
gefahren?
................................
........................................................................................
Text zweimal.
Reise gemacht?Sie haben insgesamt nur 30 Minuten Zeit und beim Abschreiben passieren auch oft Fehler.
...............................................
.......................................................................
Ihre Antworten
Wohin bistmüssen du nicht wahr sein, Sie können auch etwas erfinden.
........................................................................................
................................ gefahren?
................................................
................................ Ein Beispiel für Notizen:
....................................................................................... Wann hast du
................................................ Zeit?
Was gibt es bei
.......................................................................................
................................. dir Neues?
................................................
oder:
.................................
...................................................
................................................ - neues Auto
Was gibt es bei - nicht viel Neues
...................................................
................................. dir Neues?
................................................ - Besuch (Bruder mit Familie)
- war krank
- viel Spaß
...............................................
................................. Wann hast du - immer viel zu tun
Zeit?
.................................
...............................................
................................
.......... Wann
7. Schreiben Siehast
dasduE-Mail auf Blatt 2 weiter.
Zeit?
..........
................................
8. Lesen Sie Ihren Text am Schluss noch einmal durch. Suchen Sie Fehler und kontrollieren Sie, ob Sie alle Fragen
beantwortet haben.
Allgemeiner Hinweis
Schreiben Sie so, dass die Prüfenden Ihren Text ohne Probleme lesen können. Wenn Sie Fehler finden oder etwas kor-
rigieren möchten, streichen Sie das Wort/den Satz oder Textteil durch und schreiben Sie das neue Wort/den neuen
Satz oder Textteil hin.

Punkte
Für die Schreibaufgabe gibt es maximal 15 Punkte. Um die Prüfung zu bestehen, brauchen Sie mindestens 3 Punkte.

20 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Bewertung
Ihr Text wird von zwei ausgebildeten ÖSD-Prüfenden bewertet. Bei der Bewertung achten die Prüfenden auf folgende
Punkte (siehe auch Auswertungsbogen Schreiben, Seite 94):

Textlänge (TL) (0 – -3; n. b.*)


Ist der Text lang genug?
Sie sollen circa 50 Wörter schreiben. Es genügt, wenn Sie jede Frage in ein bis zwei Sätzen beantworten.
Wenn Sie weniger als 40 Wörter schreiben, werden Punkte abgezogen. Um den Prüfungsteil Schreiben zu bestehen, muss der
Text mindestens 26 Wörter haben.

Aufgabe (A) (+1 – -2; n. b.*)


Haben Sie alle vier Fragen beantwortet?
In Ihrem E-Mail sollen Sie vier Fragen beantworten. Diese Fragen stehen im E-Mail auf Blatt 1 und werden zur Erinnerung am
rechten Rand von Blatt 2 wiederholt.
Sie können einen Pluspunkt bekommen, wenn Sie die Aufgabe besonders gut lösen oder etwas Zusätzliches schreiben (z. B. Ihrer
Freundin/Ihrem Freund auch eine Frage stellen …). Wenn Sie eine oder mehrere der vier Fragen nicht beantworten, werden
Punkte abgezogen. Damit die Schreibaufgabe positiv beurteilt werden kann, müssen mindestens 50 % der Aufgabe erfüllt sein.

Kommunikative Angemessenheit/Textsorte (K) (2 – 0)


Ist Ihr Text ein persönliches E-Mail?
Sie sollen ein E-Mail an eine Freundin/einen Freund schreiben. Wählen Sie die richtige Anrede (du), schreiben Sie am Ende einen
passenden Gruß (z. B. Bis bald und liebe Grüße/Herzliche Grüße …) und unterschreiben Sie das E-Mail mit Ihrem Vornamen.
Wenn Sie z. B. die falsche Anredeform (Sie) verwenden, der Gruß und die Unterschrift fehlen oder das E-Mail zu formell ist,
bekommen Sie für Ihren Text weniger Punkte.

Textaufbau/Textkohärenz (T) (2 – 0)
Ist Ihr Text zusammenhängend, logisch und klar?
Ihr Text soll ein zusammenhängendes E-Mail sein. Beantworten Sie deshalb nicht einfach eine Frage nach der anderen und ant-
worten Sie auf die Fragen nicht mit Ja oder Nein. Bauen Sie Ihre Antworten in den Text ein und machen Sie Absätze. Beginnen Sie
nicht jeden Satz mit „Ich“ und verwenden Sie Wörter wie „und“, „aber“, „dass“, „weil“ …, um die Sätze zu verbinden.
Wenn Ihr Text nicht klar und ungegliedert ist oder wenn Sie immer nur ganz kurze Sätze nach dem gleichen Muster schreiben,
bekommen Sie weniger Punkte.

Lexik (L) (5 – 0)
Benutzen Sie die richtigen/passenden Wörter?
Sie dürfen kein Wörterbuch verwenden. Benutzen Sie Wörter, die Sie gut kennen. Wenn Ihnen ein bestimmtes Wort nicht einfällt,
überlegen Sie: Wie kann man das anders sagen?
Wenn Sie Wörter benutzen, die nicht passen, bekommen Sie für Ihren Text weniger Punkte.

Formale Richtigkeit [FG (Morphologie), F (Syntax), FO (Orthografie/Interpunktion)] (5 – 0)


Gibt es Fehler im Text?
Ihr Text muss nicht fehlerfrei sein, aber es ist besser, wenn es möglichst wenig Grammatik- und Rechtschreibfehler gibt. Lesen Sie
deshalb den Text am Schluss noch einmal durch und korrigieren Sie alle Fehler, die Sie finden können.
Je weniger Fehler Sie machen, desto mehr Punkte bekommen Sie.

* n. b. = gesamte Aufgabe nicht bestanden (unabhängig von errechneter Summe) = 0 Punkte!

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 21


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Mustertexte
Hier finden Sie zwei Beispiele für E-Mails zur Schreibaufgabe aus dem Modellsatz (siehe Seite 38/39). Die Texte
wurden von zwei ÖSD-Prüfenden korrigiert und bewertet.

E-Mail A

So markieren die
Prüfenden die
Fehler

Lieber Michael,
danke für dein E-Mail. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Zu deinen Fragen:
Es geht mir sehr gut, und dir?
Ich freue mich dass du nächste Woche nach Österreich besuchen wirst. In Wien und FO FG
Salzburg war ich schon. Das ist schöne Städte. FG
Ich habe auch eine Reise gemacht. Ich bin nach Rom und Istanbul gefahren. Du muss FG
diesen Städte besuchen. FG
Wir können uns am Samstag oder Sontag treffen, weil ich Freizeit habe. FO L
Ich hoffe dass du schöne Reise haben wirst. F W FG A+

Liebe Grüße
M.*
TL: 70 W.
* Der Name wurde vom ÖSD-Team abgekürzt.

22 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Bewertung
Punkte
Textlänge (TL) (0 – -3; n. b.*)
Ist der Text lang genug?

Der Text hat 70 Wörter, das ist mehr als genug. 0

Aufgabe (A) (+1 – -2; n. b.*)


Sind alle vier Fragen beantwortet?

Alle Fragen werden beantwortet: Wie geht es dir? (Es geht mir sehr gut ...) – Hast du schon einmal eine Reise
gemacht? Wohin bist du gefahren? (In Wien und Salzburg war ich schon …) – Was gibt es bei dir Neues? (Ich
habe auch eine Reise gemacht …) – Wann hast du Zeit? (Wir können uns am Samstag oder Sontag treffen …)
Die Frage, wie es Michael geht (…, und dir?); die Erklärung dafür, warum Samstag oder Sonntag günstig für ein
Treffen ist (…, weil ich Freizeit habe.) und der Satz „Ich hoffe, dass du eine schöne Reise haben wirst.“ sind
Mehrleistungen. +1

Kommunikative Angemessenheit/Textsorte (K) (2 – 0)


Ist der Text ein persönliches E-Mail?

Der Text ist wie ein E-Mail an eine Freundin/einen Freund geschrieben (nicht formell, Anrede mit du). Es gibt einen
angemessenen Gruß am Ende (Liebe Grüße) und die passende Unterschrift (M.*). 2
* Der Name wurde vom ÖSD-Team abgekürzt.

Text/Textaufbau/Textkohärenz (T) (2 – 0)
Ist der Text zusammenhängend, logisch und klar?

Der Text ist gut aufgebaut und durch Absätze gegliedert. Es gibt verschiedene Satzanfänge, Satzverbindungen
(und, dass, weil) und Satzmuster. 2

Lexik (L) (5 – 0)
Werden passende Wörter verwendet?

Im Text gibt es nicht immer dieselben Wörter. Die verwendeten Wörter sind für die Situation passend, nur ein
Wort passt nicht so gut (Freizeit). 5

Formale Richtigkeit [FG (Morphologie), F (Syntax), FO (Orthografie/Interpunktion)] (5 – 0)


Gibt es Fehler im Text?

Das E-Mail ist ziemlich lang und es gibt einige Fehler, aber vieles ist auch richtig (z. B. Nomen und Wörter am Satz-
anfang sind großgeschrieben, Verben und Adjektive klein; am Ende der Sätze gibt es Punkte oder Fragezeichen;
die Verben haben fast immer die richtige Form …). Außerdem kann man den Text sehr gut verstehen, die Fehler
stören nicht beim Lesen. 4

Insgesamt bekommt dieser Text 14 von maximal 15 Punkten 14


* n. b. = gesamte Aufgabe nicht bestanden (unabhängig von errechneter Summe) = 0 Punkte!

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 23


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
E-Mail B

So markieren die
Prüfenden die
Fehler

Lieber Michael,
danke für dein E-Mail. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Zu deinen Fragen:
Danke, es geht mir gut!
Ich habe auch eine Reise gemacht! Ich bin nach Uganda und Ruanda gefährt. Dort FG
ich→ bin meinen Freund besucht. F→ FG
Ich werde für paar Tage neues Auto kaufen. Das ist Idea von meine Frau. L FG FG FG FO FG
K
Nächste Woche ich→ werde viele Zeit haben, und wir können uns treffen. K F W FG

Bis bald und liebe Grüße


D.*
TL: 56 W.
* Der Name wurde vom ÖSD-Team abgekürzt.

24 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Bewertung
Punkte
Textlänge (TL) (0 – -3; n. b.*)
Ist der Text lang genug?

Der Text ist lang genug, er hat 56 Wörter. 0

Aufgabe (A) (+1 – -2; n. b.*)


Sind alle vier Fragen beantwortet?

Alle Fragen werden beantwortet: Wie geht es dir? (Danke, es geht mir gut!) – Hast du schon einmal eine Reise
gemacht? Wohin bist du gefahren? (Ich habe auch eine Reise gemacht …) – Was gibt es bei dir Neues? (Ich werde
für paar Tage neues Auto kaufen …) – Wann hast du Zeit? (Nächste Woche ich werde viele Zeit haben, …) 0

Kommunikative Angemessenheit/Textsorte (K) (2 – 0)


Ist der Text ein persönliches E-Mail?

Der Text ist wie ein E-Mail an eine Freundin/einen Freund geschrieben (nicht formell). Es gibt einen passenden
Gruß am Ende (Bis bald und liebe Grüße) und das E-Mail ist mit dem Vornamen unterschrieben (D.*). - Der
Terminvorschlag für ein Treffen (Nächste Woche) ist nicht passend, weil Michael nächste Woche nach Österreich
fährt. Da sonst alles passt, wird dafür aber kein Punkt abgezogen. 2
* Der Name wurde vom ÖSD-Team abgekürzt.

Text/Textaufbau/Textkohärenz (T) (2 – 0)
Ist der Text zusammenhängend, logisch und klar?

Der Text ist zwar klar gegliedert (Absätze) und logisch, aber sehr einfach im Satzbau (gleiche Satzmuster, keine
Nebensätze) und nicht so gut verknüpft. 1

Lexik (L) (5 – 0)
Werden passende Wörter verwendet?

Die Wörter sind fast immer passend, aber in einem Fall ist durch die Verwendung der falschen Präposition (für)
nicht mehr ganz klar, was gemeint ist. 5–4

Formale Richtigkeit [FG (Morphologie), F (Syntax), FO (Orthografie/Interpunktion)] (5 – 0)


Gibt es Fehler im Text?

Die Fehler in diesem Text liegen im Bereich der A2 Grundkenntnisse: Es gibt Fehler bei der Verbstellung im Haupt-
satz (z. B. Dort ich bin statt Dort bin ich) und bei der Perfektbildung (z. B. gefährt statt gefahren). Außerdem feh-
len an mehreren Stellen die Artikel. Satzzeichen und Orthografie sind aber bis auf eine Ausnahme (Idea) korrekt. 3

Insgesamt bekommt dieser Text 10 – 11 von maximal 15 Punkten 10 – 11


* n. b. = gesamte Aufgabe nicht bestanden (unabhängig von errechneter Summe) = 0 Punkte!

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 25


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
4.4 Kommentar zur mündlichen Prüfung
Allgemeines zur mündlichen Prüfung
Die mündliche Prüfung kann als Einzelprüfung oder als Paarprüfung durchgeführt werden. Sie wird immer von zwei
ausgebildeten ÖSD-Prüfenden geleitet.
Bei der Einzelprüfung spricht eine Prüferin/ein Prüfer mit Ihnen, die/der zweite Prüfende moderiert das Gespräch,
hört aber ansonsten nur zu und macht sich Notizen. Bei der Paarprüfung sprechen Sie je nach Aufgabe mit einer
Prüferin/einem Prüfer oder mit einer Person, die gleichzeitig mit Ihnen die Prüfung macht. Eine Prüferin/Ein Prüfer
moderiert das Gespräch, die/der zweite Prüfende hört zu und macht sich Notizen.

Wie die Prüfung abläuft

1. Prüfungsvorbereitung
Circa 10 Minuten vor der mündlichen Prüfung bekommen Sie das Aufgabenblatt Sprechen und vom Prüfungszentrum
gestempeltes Papier für Notizen. Dann haben Sie 10 Minuten Zeit, um sich in einem eigenen Raum (unter Aufsicht und
ohne Hilfsmittel) auf das Prüfungsgespräch vorzubereiten.
Genaue Informationen zu Aufgabe 1 bekommen Sie erst bei der Prüfung. Während der Vorbereitungszeit können Sie
die Informationen auf dem Aufgabenblatt lesen und dann Ideen zu Aufgabe 2 sammeln. Diese können Sie auf dem
Notizblatt, das Sie bekommen haben, notieren. Ihre Notizen dürfen Sie zwar zur Prüfung mitnehmen, aber Sie sollen
bei der Prüfung möglichst frei sprechen und nicht einfach nur die Notizen vorlesen.
Schreiben Sie auf alle Blätter Ihren Namen und geben Sie diese am Ende der Prüfung ab.
Nach dem Ende der Vorbereitungszeit bringt Sie eine Aufsichtsperson in den Prüfungsraum.

2. Prüfungsgespräch
a. Einstiegsphase
Eine Prüferin/Ein Prüfer begrüßt Sie und stellt sich und ihre/seine Kollegin bzw. ihren/seinen Kollegen vor. Auch
Sie sollen sich ganz kurz vorstellen. Diese kurze Begrüßungs- und Einleitungsphase wird normalerweise nicht
bewertet.
b. Prüfungsphase
Nun beginnt das eigentliche Prüfungsgespräch. Es dauert circa 10 Minuten und wird auf einem Tonträger
aufgezeichnet.
In der Prüfungsphase sollen Sie mit Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner mit Hilfe der Vorgaben
ein Gespräch führen beziehungsweise „spielen“.
Dieses Gespräch soll so real und natürlich wie möglich sein. Sagen Sie nicht einfach nur das, was Sie sich bei der
Vorbereitung überlegt haben, sondern gehen Sie auf das ein, was Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner
sagt oder fragt. Beide Personen sollen ungefähr gleich lang sprechen, sodass ein abwechslungsreiches Gespräch
entsteht.
Wenn Sie etwas nicht verstehen, fragen Sie bitte gleich nach.
Warten Sie bei Aufgabe 2 nicht darauf, dass Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner Fragen stellt; auch
Sie können sie/ihn etwas zum Thema fragen.
Nach dem Prüfungsgespräch – wenn Sie den Prüfungsraum wieder verlassen haben – bewerten die beiden
Prüfenden Ihre Prüfung und entscheiden gemeinsam, wie viele Punkte Sie dafür bekommen.

Hinweise zu Sprechen
Aufgabe 1 / Sich vorstellen
Bei der Prüfung bekommen Sie ein Blatt mit sechs Themen. Sie sollen fünf Themen auswählen und sich damit kurz
vorstellen.
Auf dem Aufgabenblatt, das Sie in der Vorbereitungszeit hatten, gibt es nur allgemeine Informationen zu Aufgabe 1,
die Themen sehen Sie erst während der Prüfung.

26 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Vorgehen
Sprechen
1. Lesen Sie Name: onen zu Aufgabe 1 beiinsgesamt
(schon in der Vorbereitungszeit) die Informati „Situatica. 10Sie
on“. Minuten
finden diese auch
auf demzuBlatt mit den
Sprechen
Aufgabe 1 | sechs
Sich Themen,
vorstellen das Sie bei der Prüfung bekommen. 10 Punkte
insgesamt ca. 10 Minuten
zu Aufgabe 1 | Sich vorstellen 10 Punkte

Situation: Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Wählen Sie 5 Themen
aus und sprechen
Situation:Sie
Ihredarüber (zu jedem Thema
Gesprächspartnerin/Ihr ein paar Sätze).
Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Wählen Sie 5 Themen
aus und sprechen Sie darüber
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr (zu jedem Thema
Gesprächspartner wirdein paar Sätze).
Ihnen zu diesen Themen auch Fragen stellen.
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner wird Ihnen zu diesen Themen auch Fragen stellen.

2. Sehen Sie sich nun die Themen an und überlegen Sie, zu welchen Themen Sie etwas sagen möchten.

Beruf ?
Beruf ?
Musik ?
Musik ?
Sprachen ?
Sprachen ?
Reisen ?
Reisen ?

Familie ?
... mache gern ...

Familie ?
... mache gern ...

3. Erzählen Sie Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner dann zu jedem gewählten Thema in zwei bis vier
Sätzen etwas über sich.
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner wird vor allem zuhören, kann aber auch einige Zusatzfragen
stellen.
Beispiele:
Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Wir leben seit 15 Jahren
in Österreich. Meine Eltern und meine Geschwister leben in . . .
oder:
Familie ?
Ich habe drei Brüder und eine Schwester. Wir leben zusammen
mit unseren Eltern und Großeltern in . . .

Ich bin sehr sportlich und spiele zweimal pro Woche Fußball. Am
Wochenende mache ich gern Ausflüge mit meiner Familie . . .
oder:
... mache gern ... Ich koche gern und lade auch gern Freunde ein. Ich lese gern
Bücher, am liebsten Krimis. Dann reise ich auch noch gern: Ich
war schon in . . .

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 27


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Aufgabe 2 / Gemeinsam eine Aufgabe lösen
Name:
Sie sollen gemeinsam mit Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner etwas planen und sich im Prüfungsge-
spräch über Sprechen
unterschiedliche Vorschläge (siehe Aufgabenblatt) unterhalten. insgesamt ca. 10 Minuten
Aufgabe 1 | Sich
Bei einer Einzelprüfung vorstellen
sprechen Sie mit einer Prüferin/einem Prüfer, bei einer Paarprüfung sprechen
10 Punkte Sie mit einer
Person, die mit Ihnen zusammen die Prüfung macht.
Vorgehen Situation: Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Sie erhalten ein Blatt
mitwährend
1. Lesen Sie 6 Fragen zuder
Ihrer Person. Wählen Sie 5 Themen
Prüfungsvorbereitung die aus und sprechen
Informati onenSiezudarüber
Aufgabe(zu 2
jedem ThemaAufgabenblatt
auf dem ein paar Sätze). (Situation,
Ihre ,Gesprächspartnerin/Ihr
Überschrift Fragen und Vorschläge)Gesprächspartner wird Ihnen
und überlegen Siezudann,
diesenwelche
ThemenVorschläge
auch Fragen stellen.
Sie machen möchten.
Beispiel:
Aufgabe 2 | Gemeinsam eine Aufgabe lösen 10 Punkte

Situation: Sie und Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner planen für die Teilnehmerinnen und Teil-
nehmer Ihres Deutschkurses einen Ausflug. Sie haben sich dazu Fragen notiert. Besprechen Sie die Fragen mit Ihrer
Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner.

Ausflug Deutschkurs

Wohin? aufs Land? in eine Stadt? an einen See?

Wann? Wochentag? Monat? Uhrzeit?

2. Notieren Sie in der Vorbereitungszeit Stichwörter zu den Vorschlägen oder Fragen, die Sie mit Ihrer Gesprächs-
Montag Freitag

partnerin/Ihrem Gesprächspartner besprechen wollen.


Dienstag Samstag

Mitt woch Sonntag

Ein Beispiel für Notizen: Donnerstag

Wie reisen?
- an einen See:Bahn? Bus?
gefällt mir am besten Rad?
– viele Möglichkeiten:
z. B. schwimmen, Boot fahren, spazieren ...
Wohin ? - aufs Land: auch nicht schlecht – spazieren gehen, draußen
essen (etwas zum Essen/Trinken mitnehmen = billiger) ...
- in eine Stadt: nicht so gut – zu viele Menschen, langweilig ...
Was mitnehmen? Essen und Getränke? Musik? noch etwas?

3. In der Prüfungsphase spielen Sie die Situation: Stellen Sie sich vor, dass Sie zusammen mit Ihrer Gesprächspart-
nerin/Ihrem Gesprächspartner wirklich einen Ausflug planen. – Entscheiden Sie vor dem Gespräch, ob Sie zuein-
ander „du“ oder „Sie“ sagen wollen.
4. Machen Sie Vorschläge und hören Sie sich die Vorschläge Ihrer Gesprächspartnerin/Ihres Gesprächspartners an.
Sagen Sie, wie Ihnen ihre/seine Vorschläge gefallen (z. B. Das ist eine gute Idee …/Ja, du hast recht, das ist …/
Das finde ich nicht
Bereiten Sie sichso
aufgut, weil … Ich
das Gespräch vor, möchte lieber
Sie haben 10 …).Zeit.
Minuten Überlegen Sie gemeinsam, was am besten ist, und dis-
kutieren Sie darüber, was Sie machen werden. Am Ende des Gesprächs sollen Sie Antworten auf die wichtigsten
Fragen haben: Wohin fahren Sie? – Wann machen Sie den Ausflug? – Wie reisen Sie? – Was nehmen Sie mit?
5. Nach dem Prüfungsgespräch geben Sie das Aufgabenblatt und Ihr Notizblatt ab.
Zeit
Die mündliche Prüfung dauert insgesamt circa 10 Minuten. Für die Vorbereitung haben Sie 10 Minuten Zeit.

28 ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Punkte
Bei der mündlichen Prüfung können Sie maximal 20 Punkte bekommen. Sie brauchen mindestens 10 Punkte, um die
Prüfung zu bestehen.
Bewertung
Die mündliche Prüfung wird gleich nach dem Gespräch von zwei ausgebildeten ÖSD-Prüfenden bewertet. Bei der
Bewertung achten die Prüfenden auf folgende Punkte (siehe auch Auswertungsbogen Sprechen, Seite 95):

Aufgabe 1: Produktives Sprechen (Sich vorstellen) (3 – 0)


Haben Sie die Aufgabe inhaltlich und kommunikativ erfüllt?
Bei Aufgabe 1 sollen Sie zu den fünf Themen, die Sie (aus den sechs Themen auf dem Prüfungsblatt) gewählt haben, etwas über
sich erzählen.
Wenn Sie nicht über alle fünf Themen sprechen oder wenn Sie zu den Themen nur sehr wenig sagen (z. B. zu jedem Thema nur
einen Satz), bekommen Sie für diese Aufgabe weniger Punkte.

Aufgabe 2: Interaktives Sprechen (Gemeinsam eine Aufgabe lösen) (3 – 0)


Haben Sie die Aufgabe inhaltlich und kommunikativ erfüllt?
Bei Aufgabe 2 sollen Sie gemeinsam mit Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner etwas planen. Das Gespräch soll
möglichst natürlich sein, d. h., Sie sollen so sprechen, wie es in dieser Situation passend ist.
Wenn Sie nicht viel sagen, keine eigenen Vorschläge machen, immer nur mit „Ja“ oder „Nein“ antworten, auf Fragen und Vor-
schläge nicht reagieren oder wenn ein Gespräch mit Ihnen nur schwer möglich ist, verlieren Sie Punkte.

Aufgabe 1 + Aufgabe 2

Ausdruck, Wortschatz: (5 – 0)
Benutzen Sie die richtigen Wörter?
Die Wörter, die Sie verwenden, sollen für die jeweilige Situation passend sein. Sie sollen Wörter kennen, die Sie in verschiedenen
Alltagssituationen brauchen. Die Wörter müssen nicht kompliziert sein, aber Sie sollen einen Basiswortschatz haben, den Sie in
einfachen Situationen richtig benutzen können.
Wenn Sie öfters Wörter benutzen, die nicht passen, oder wichtige, einfache Wörter nicht kennen, bekommen Sie weniger Punkte.

Verständlichkeit, Art des Sprechens: (4 – 0)


Können Ihre Gesprächspartnerinnen/Gesprächspartner Sie gut verstehen?
Sie sollen einfache Wörter richtig aussprechen können. Auch die Betonung der Wörter und die Satzmelodie sollen richtig sein.
Man soll z. B. erkennen, ob Sie gerade eine Frage gestellt oder eine normale Aussage gemacht haben. Es ist normal, dass Sie Pau-
sen machen, wenn Sie nach einem Wort suchen. Sie sollen aber nicht so langsam sprechen, dass Ihre Gesprächspartnerinnen/Ihre
Gesprächspartner Probleme haben, Ihnen zuzuhören.
Wenn man Sie beim Sprechen schnell und leicht verstehen kann, bekommen Sie alle hier möglichen Punkte.

Formale Richtigkeit: (5 – 0)
Machen Sie beim Sprechen Fehler?
Sie müssen nicht fehlerfrei sprechen, aber Sie sollen einige einfache Grammatikregeln anwenden können. Sie sollen z. B. meis-
tens die richtigen Verb-Endungen benutzen (ich wohne, du kannst), die Artikel von wichtigen Wörtern (das Auto, der Tisch,
die Musik) wissen und einfache Sätze und Fragen richtig bilden können (Ich wohne in Österreich. Fahren wir mit dem Bus?).
Wenn Sie viele Fehler machen, werden Punkte abgezogen.

ÖSD Zertifikat A2 | Kommentar © 29


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
5. Modellsatz

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 1 15 Punkte

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Suchen Sie dann zu jedem Text
(1 – 5) die passende Überschrift (A – K) und schreiben Sie den Buchstaben auf die Linie über dem Text
( 1 Überschrift: ). Pro Text gibt es nur eine richtige Lösung.

A
J  F   

B
Im Rathaus: Informationen über Tiere

C
Tipp: Ausflug in den Tierpark

D
Frühlingspflanzen im Sonderangebot

E
Tipps fürs Radfahren in der Stadt

F
Radfahren ist gesund!

G
Mit neuen Pflanzen in den Frühling

H
Haustiere machen krank

I
Ausstellung: Blumen im Frühling

K
Wiener wurden zum Radfahren befragt

32 ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 2 15 Punkte

1 Überschrift: 2 Überschrift:
Seit Jahrzehnten ist der Oberberger Tierpark Fahrrad fahren in Hamburg liegt voll im Trend.
ein beliebtes Ausflugsziel. Die Vielfalt der Tiere Das Fahrrad hat sich im Stadtgebiet heute einen
und Pflanzen und die wunderbare Naturland- wichtigen Platz erobert. Mehr als 1.000 Kilo-
meter an Radwegen sollen Sie animieren, umzu-
schaft sind die Gründe dafür. Das Angebot ist steigen und das Fahrrad (neu) zu entdecken.
vielfältig: Führungen, Tierfütterungen, Natur- Was Sie dabei beachten müssen, aber auch
lehrpfad, Waldspielplätze und vieles mehr. Tipps zu interessanten Routen – das finden Sie
Info-Telefon 804 31 69
unter www.hamburg.de/verkehr/radfahren.

[aus einer deutschen Zeitung] [aus einer deutschen Tageszeitung]

3 Überschrift: 4 Überschrift:
An Werktagen nützen 37 Prozent der Wiener
ihr Rad in der Freizeit, aber auch für Wege in Die aktuelle Ausstellung im Rat-
die Arbeit oder zur Schule/Uni ist das Rad ein haus bietet Wissenswertes über
beliebtes Verkehrsmittel. Das ging aus den Ant- Tierschutz und Tierhaltung. Für Kin-
worten auf eine Interview-Reihe zum Thema „Mit der gibt es die Möglichkeit, verschie-
dem Fahrrad in Wien“ hervor. dene Haustiere kennenzulernen und
Das Ergebnis der Umfrage im Detail: sich über das Zusammenleben mit
ihnen zu informieren.

Der Eintritt ist frei!


Informationen: www.tierschutzinbern.ch

[aus einer Schweizer Zeitung]

[aus einer österreichischen Zeitung]

5 Überschrift:
„Unsere Stadt blüht auf!“ Das ist unser Motto für den Frühling und alle sind
eingeladen, mitzumachen: Egal ob Sie neue Sträucher, Bäume oder Blumen am
Fenster pflanzen – mehr Natur tut allen gut! Schicken Sie ein Foto von Ihren
Frühlingspflanzen an das Gemeindeamt und gewinnen Sie einen Einkaufsgut-
schein im Wert von 50 Euro.

[aus einer österreichischen Tageszeitung]

ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz © 33


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 1 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 2.

65 Jahre ohne ernsten Streit


Dass sich zwei Menschen, die schon 65 Jahre verheiratet sind und
einander stets treu waren, nach so langer Zeit immer noch lieben
und achten wie am ersten Tag, ist doch etwas sehr Außergewöhn-
liches.
Franz und Hanna Böhm aus Linz sind ein solches Paar. „Liebe auf
den ersten Blick war es nicht”, meint der 88-jährige Franz Böhm
und lacht, „denn ich habe ihr anfangs gar nicht gefallen.“ Damals
war seine Hanna 19 Jahre alt und „hatte es schon recht eilig“, end-
lich zu heiraten. Heute ist Hanna Böhm 84 und glücklich, dass ihr
Franz sie doch noch erobert hat.
Er hat als Matrose auf einem Donauschiff gearbeitet, sie war die
Tochter seines Chefs, des Steuermannes. Und als er erzählt, wie er
einmal eine Frau aus dem Wasser geholt und so vor dem Ertrinken
gerettet hat, da merkt man, wie stolz seine Ehefrau auf ihn ist.
Eigene Kinder haben die beiden leider nie bekommen, dafür haben
sie ihren Neffen, den Sohn von Hannas Schwester, zu sich genom-
men und liebevoll erzogen.
Gemeinsame Spaziergänge am Pöstlingberg in der Nähe von Linz
halten das rüstige Paar jung und fit – und natürlich auch ihre Liebe
zueinander, die all die Jahre in guten wie in schlechten Zeiten bis
heute andauert.

[aus einer österreichischen Zeitung]

34 ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 2 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den Text auf Blatt 1 und lösen Sie dann die 5 Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort
(A oder B oder C) markieren. Für jede Aufgabe (1 – 5) gibt es nur eine richtige Lösung (siehe Beispiel).

Beispiel: Herr und Frau Böhm sind


A 65 Jahre alt.
B 84 Jahre lang befreundet.
C X seit 65 Jahren ein Ehepaar.

1 Herr Böhm ist


A 65 Jahre alt.

B 84 Jahre alt.

C 88 Jahre alt.

2 Franz Böhm
A hat auf einem Schiff gearbeitet.

B hat ein Schiff gekauft.

C wollte auf einem Schiff arbeiten.

3 Franz Böhm hat


A einer Frau in Not geholfen.

B seine Frau oft auf dem Schiff mitfahren lassen.

C seinem Chef geholfen.

4 Das Paar hat


A einen Neffen bei sich aufgenommen.

B einen Sohn bekommen.

C viele Kinder bekommen.

5 Das Ehepaar
A bleibt durch Spazierengehen jung.

B geht oft im Stadtzentrum von Linz spazieren.

C ist früher gern spazieren gegangen.

ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz © 35


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Hörverstehen insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Das Wetter am Wochenende

Sonne Gewitter 18 Grad Regen

Nebel Wind 25 Grad Wolken

Aufgabe 2 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.

  Notizen – Abschlussfeier  
Letzter Kurstag: ...........................................

zum Essen mitnehmen: ...........................................

für Getränke: ............................................ Euro

anrufen ab ........................................... Uhr

Telefonnummer: ...........................................

Aufgabe 3 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
1 Sprecherin

2 Sprecher

3 Sprecherin

4 Sprecher

5 Sprecherin

ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz © 37


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 1 15 Punkte

Situation: Sie bekommen von Ihrem Freund Michael folgendes E-Mail:

michael.morris@hotmail.com
Reise

Liebe/Lieber …,
wie geht es dir? Stell dir vor, ich fahre nächste Woche nach Österreich. Dort werde ich
Wien, Salzburg und Innsbruck besuchen. Ich freue mich sehr darauf. Hast du schon
einmal eine Reise gemacht? Wohin bist du gefahren? Was gibt es bei dir Neues?
Wir haben uns so lange nicht mehr gesehen. Nach meiner Reise müssen wir uns
unbedingt treffen. Dann zeige ich dir auch meine Fotos.
Wann hast du Zeit?
Bis bald und liebe Grüße
Michael

Schreiben Sie ein E-Mail an Michael (Blatt 2).

Beachten Sie folgende Punkte:


• Schreiben Sie circa 50 Wörter.
• Beantworten Sie alle Fragen.
• Schreiben Sie einen Gruß am Ende.

38 ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 2 15 Punkte

Schreiben Sie das E-Mail weiter und beantworten Sie die Fragen am Rand.

michael.morris@hotmail.com
Antw: Reise

Lieber Michael,
danke für dein E-Mail. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Zu deinen Fragen:

.........................................................................................................
.........................................................................................................
........................................................................................................
Wie geht es dir?
.........................................................................................................
.........................................................................................................
.........................................................................................................
Hast
......................................................................................................... du schon
einmal eine
........................................................................................................ Reise gemacht?
Wohin bist du
........................................................................................................ gefahren?
.........................................................................................................
...........................................................................................................
...........................................................................................................
Was gibt es bei
........................................................................................................... dir Neues?

...........................................................................................................
...........................................................................................................
.......................................................................................................... Wann hast du
Zeit?
..........................................................................................................

.......................................................................
.......................................................................

ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz © 39


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Sprechen insgesamt ca. 10 Minuten
Aufgabe 1 | Sich vorstellen 10 Punkte

Situation: Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Sie erhalten ein Blatt
mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5 Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze).
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner wird Ihnen zu diesen Themen auch Fragen stellen.

Aufgabe 2 | Gemeinsam eine Aufgabe lösen 10 Punkte

Situation: Sie und Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner planen für die Teilnehmerinnen und Teil-
nehmer Ihres Deutschkurses einen Ausflug. Sie haben sich dazu Fragen notiert. Besprechen Sie die Fragen mit Ihrer
Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner.

Ausflug Deutschkurs

Wohin? aufs Land? in eine Stadt? an einen See?

Wann? Wochentag? Monat? Uhrzeit?

Montag Freitag

Dienstag Samstag

Mitt woch Sonntag

Donnerstag

Wie reisen? Bahn? Bus? Rad?

Was mitnehmen? Essen und Getränke? Musik? noch etwas?

Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor, Sie haben 10 Minuten Zeit.

40 ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Sprechen insgesamt ca. 10 Minuten
zu Aufgabe 1 | Sich vorstellen 10 Punkte

Situation: Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Wählen Sie 5 Themen
aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze).
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner wird Ihnen zu diesen Themen auch Fragen stellen.

Beruf ?
Musik ?

Sprachen ?

Reisen ?

Familie ?
... mache gern ...

ÖSD Zertifikat A2 | Modellsatz © 41


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
6. Übungssätze
6.1 Übungssatz 1

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 1 15 Punkte

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Suchen Sie dann zu jedem Text
(1 – 5) die passende Überschrift (A – K) und schreiben Sie den Buchstaben auf die Linie über dem Text
( 1 Überschrift: ). Pro Text gibt es nur eine richtige Lösung.

A
M S   M

B
Die schönsten Plätze zum Campen

C
Klassik-Konzert in Wiener Oper ausverkauft

D
Unser Lieblingsgetränk am besten nur schwarz

E
Nette Lokale am Wasser

F
Mit Kaffee gesund abnehmen

G
Viele Besucher beim Musik-Festival

H
Urlaub ohne Hotel

I
Musik machen unterstützt die Konzentration

K
Kaffeetrinken in Lokalen zu teuer

44 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 2 15 Punkte

1 Überschrift: 2 Überschrift:
Schon zum zweiten Mal gibt es in Wien Circa 160 Liter Kaffee trinken wir Öster-
ein Fest für klassische Musik. Das „Classical reicher im Jahr, Kaffee ist also die Nummer
Next” findet von Mittwoch bis Sonntag Eins bei den heißen Getränken. Zudem ist er
an unterschiedlichen Orten statt, zum gut für unseren Körper – das sagt eine neue
Beispiel auch beim Riesenrad im Prater. An Studie der Universität Graz. Gesund ist er
diesen Tagen kann man über 50 Künstler allerdings nur, wenn er schwarz getrunken
live sehen und hören. Auch dieses Jahr wird. Besonders mit Kuhmilch sollte man
werden tausende Menschen aus der ihn nicht trinken. Wer ihn schwarz gar nicht
ganzen Welt zum Fest kommen. mag, kann Soja- oder Kokosmilch nehmen.

[aus einer österreichischen Zeitung] [aus einem österreichischen Magazin]

3 Überschrift: 4 Überschrift:

2,9 Millionen Urlaubsgäste in der Schweiz Wo ist der schönste Ort, um einen
und sogar 24 Millionen in Deutschland Kaffee zu trinken? Unserer Meinung
haben letztes Jahr nicht ein luxuriöses nach an einem See. Zum Glück
Hotelzimmer gebucht oder in einer haben wir in der Schweiz viele Mög-
lichkeiten dazu! Auf unserer Home-
Familienpension gewohnt, sondern den
page www.see-kaffee.ch finden Sie
Campingplatz für ihren Urlaub gewählt. Restaurants, Bars und Kaffeehäu-
Campen ist in den letzten Jahren immer ser, wo Sie Ihren Latte Macchiato,
beliebter geworden und für viele ist eine Espresso oder was Ihnen sonst eben
Nacht im Zelt einfach das Schönste. schmeckt, mit schöner Aussicht auf
einen See geniessen können.

[aus einer Schweizer Zeitung] [von einer Schweizer Internet-Seite]

5 Überschrift:
Es gibt fast nichts, was Musik nicht kann – das zeigt eine neue Studie. Musik verändert unser Gehirn
und spricht unsere Gefühle an. Wer selbst singt oder ein Instrument spielt, also zum Beispiel Klavier
oder Gitarre, der kann sich auch bei anderen Dingen besser konzentrieren. Speziell in Schulen soll es
daher bald mehr Musikunterricht geben. Zudem sorgt regelmäßiges Musizieren im hohen Alter auch
für geistige Gesundheit.

[aus einer deutschen Zeitung]

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 © 45


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 1 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 2.

Ein neues Leben


Sangpo* hat früher mit seinen Eltern und Großeltern in einem kleinen Haus in
den Bergen von Tibet gelebt. Seiner Familie gehören dort über 180 Ziegen und
Schafe. Heute lebt Sangpo alleine in einer Wohnung in Wien.
Der Tibeter ist 21 Jahre alt. Mit 18 ist er nach Österreich gekommen, weil er
hier arbeiten wollte. Das war zuerst nicht leicht für Sangpo. Er erzählt, dass
in Österreich vieles anders ist. Aber jetzt gefällt es ihm sehr gut. Er mag die
Berge, auch wenn sie nicht so hoch sind wie die Berge in Tibet.
Sangpo hat vor drei Jahren angefangen, in
einer Berufsschule kochen zu lernen. Bald
ist er mit der Schule fertig und dann möchte
er schnell eine Arbeit finden. Einmal pro
Woche kocht er für seine Freunde, die sich
über die tibetanischen Speisen von Sangpo
sehr freuen. Sein größter Wunsch ist aber,
dass er einmal sein eigenes Restaurant mit
einer großen Küche hat.
Vor einem Jahr hat Sangpo ein Praktikum in einem italienischen Restaurant
gemacht und sogar ein wenig Geld dabei verdient. Wenn Sangpo genug
gespart hat, möchte er für ein paar Wochen nach Tibet fliegen. Sobald er
dann zu Hause bei seiner Familie ist, will er für sie eine Gulaschsuppe kochen –
seine Lieblingsspeise in Österreich. Außerdem hat er sehr viel über seine neue
Heimat zu erzählen.

*Der Name wurde vom ÖSD-Team geändert. [aus einer österreichischen Zeitung]

46 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 2 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den Text auf Blatt 1 und lösen Sie dann die 5 Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort
(A oder B oder C) markieren. Für jede Aufgabe (1 – 5) gibt es nur eine richtige Lösung (siehe Beispiel).

Beispiel: Sangpos Eltern


A gehört eine Wohnung in Österreich.
B X haben viele Tiere in Tibet.
C leben mit Sangpo in einem Haus.

1 Der Tibeter
A findet Österreich schön.

B lebt schon seit 21 Jahren in Österreich.

C war auf den höchsten Bergen in Tibet.

2 Seit drei Jahren


A besucht Sangpo eine Schule.

B sucht Sangpo eine Arbeit in Wien.

C unterrichtet Sangpo in einem Kochkurs.

3 Sangpos Freunde
A arbeiten in einer großen Küche.

B essen Sangpos Speisen gerne.

C kochen jede Woche für ihn.

4 Sangpo hat
A in einem Jahr Italienisch gelernt.

B letztes Jahr in einem Restaurant gearbeitet.

C schon viel Geld für einen Urlaub gespart.

5 Wenn Sangpo wieder in Tibet ist, will er


A dort für seine Verwandten ein Haus bauen.

B eine Woche lang durch das Land reisen.

C mit seiner Familie über Österreich sprechen.

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 © 47


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Hörverstehen insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Wohin reisen die Schweizer gerne?

Schweiz Österreich Spanien Frankreich

Griechenland Australien Deutschland Italien

Aufgabe 2 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.

  Notizen – Fahrräder mieten  


Radverleih geöffnet: Montag bis Freitag, von ............................................. Uhr bis 18 Uhr

Neue Adresse: .................................... straße 14

Räder zurückbringen bis: ............................................

Mietkosten pro Tag: ........................................... Euro ohne Versicherung

Telefonnummer 0151/ ...........................................

Aufgabe 3 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
Was machen Sie am Wochenende am liebsten?
am Computer
lange schlafen fernsehen Sport Freunde treffen
spielen
1 Sprecher

2 Sprecherin

3 Sprecher

4 Sprecherin

5 Sprecher

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 © 49


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 1 15 Punkte

Situation: Sie bekommen von Ihrer Freundin Klara folgendes E-Mail:

klara_lara@yahoo.de
kurze Reise

Liebe/Lieber …,
was gibt es bei dir Neues? Bei mir in der Arbeit ist gerade ziemlich viel los. Zum Glück
habe ich nächsten Monat Urlaub! Ich möchte gerne eine kurze Reise machen, aber ich
habe noch keine Idee, wohin. Wenn du Lust hast, können wir ja zusammen wegfahren.
Wohin möchtest du gerne fahren? Und was möchtest du dort machen? Von mir aus
können wir fünf bis sechs Tage wegfahren, wie lange hast du Zeit?
Schreib mir bald!
Liebe Grüße
Klara

Schreiben Sie ein E-Mail an Klara (Blatt 2).

Beachten Sie folgende Punkte:


• Schreiben Sie circa 50 Wörter.
• Beantworten Sie alle Fragen.
• Schreiben Sie einen Gruß am Ende.

50 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 2 15 Punkte

Schreiben Sie das E-Mail weiter und beantworten Sie die Fragen am Rand.

klara_lara@yahoo.de
Antw: kurze Reise

Liebe Klara,
danke für dein nettes E-Mail. Es ist schön von dir zu hören.
Zu deinen Fragen:

.........................................................................................................
.........................................................................................................
........................................................................................................ Was gibt es bei
dir Neues?
.........................................................................................................
.........................................................................................................
.........................................................................................................
......................................................................................................... Wohin
möchtest du gerne
........................................................................................................ fahren?
........................................................................................................
.........................................................................................................
...........................................................................................................
........................................................................................................... Was möchtest
du dort machen?
...........................................................................................................
...........................................................................................................
...........................................................................................................
.......................................................................................................... Wie lange hast
du Zeit?
..........................................................................................................

.......................................................................
.......................................................................

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 © 51


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Sprechen insgesamt ca. 10 Minuten
Aufgabe 1 | Sich vorstellen 10 Punkte

Situation: Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Sie erhalten ein Blatt
mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5 Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze).
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner wird Ihnen zu diesen Themen auch Fragen stellen.

Aufgabe 2 | Gemeinsam eine Aufgabe lösen 10 Punkte

Situation: Sie und Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchten zusammen etwas kochen. Planen Sie mit
Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner, was Sie kochen wollen und was Sie dafür brauchen. Sie haben
sich dazu Fragen notiert. Besprechen Sie die Fragen mit Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner.

Zusammen etwas kochen

Wann? zu Mittag? am Abend? am Wochenende?

Was kochen? Pizza? Suppe? andere Ideen?

Was brauchen wir? Fleisch/Fisch? Gewürze, Öl ...? Gemüse?

Noch jemanden einladen? Freunde? Familie? Kolleginnen/Kollegen?

Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor, Sie haben 10 Minuten Zeit.

52 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 1 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
6.2 Übungssatz 2

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 1 15 Punkte

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Suchen Sie dann zu jedem Text
(1 – 5) die passende Überschrift (A – K) und schreiben Sie den Buchstaben auf die Linie über dem Text
( 1 Überschrift: ). Pro Text gibt es nur eine richtige Lösung.

A
L  L  S 

B
Wer ein Haustier hat, lebt gesünder!

C
Wie man im Job Freunde findet

D
So lernst du richtig

E
Schule soll wieder interessanter werden

F
Auch Hunde brauchen Sport

G
Sprachkurse mit neuem Freizeitprogramm

H
Mehr Erfolg bei Bewerbungsgesprächen

I
Typische Probleme bei Tests

K
Schulstress: Viel zu lernen, aber wenig Freizeit!

54 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 2 15 Punkte

1 Überschrift: 2 Überschrift:
Haustiere machen glücklich. Vor allem die Ist es beim Lernen für Prüfungen und Tests
Besitzer von Hunden kommen zusätzlich genug, sich alles ein paar Mal konzentriert
auch zu einem regelmäßigen Fitnesstraining. durchzulesen? – Leider nicht! Damit das
Denn sie gehen fast täglich mit dem Tier
Gelernte im Kopf bleibt, muss man es zuerst
spazieren und das ist gut für das Herz.
Ein Haustier kann außerdem bei Stress verstehen und dann öfters wiederholen. Und
im Alltag und im Beruf helfen. Deshalb das braucht Zeit. Selbst wenn wir einmal
empfehlen britische Stress-Experten sogar etwas falsch machen, ist das kein Problem,
am Arbeitsplatz einen Hund zu haben. denn auch dadurch lernt man.

[aus einer deutschen Online-Zeitung] [aus einem österreichischen Jugendmagazin]

3 Überschrift: 4 Überschrift:

Sie suchen Arbeit und möchten sich bei Nur mehr ein Drittel aller Schüler und
einer Firma vorstellen? Dann hilft es, wenn Schülerinnen geht heute noch gerne
in die Schule. Laut einer aktuellen
Sie das Gespräch zuerst mit Freunden oder
Umfrage ist neben Stress oft auch
Bekannten üben. Von ihnen bekommen Langeweile der Grund dafür. Viele
Sie sicher wichtige Tipps, was Sie besser wünschen sich deshalb Unterricht,
machen können. Informieren Sie sich vor der nicht nur im Klassenzimmer
stattfindet: z. B. Biologieunterricht
dem Jobinterview auch gut über die
draussen in der Natur, mehr Projekte,
Firma, bei der Sie sich beworben haben. Exkursionen und Ausflüge.

[von einer deutschen Website] [aus einem Schweizer Jugendmagazin]

5 Überschrift:
Sie sind zwischen 25 und 35, freundlich, offen, interessieren sich für andere Kulturen und wollen eine
Sprache unterrichten? Wenn Sie im Juli und August Lust und Zeit haben, dann bewerben Sie sich doch
an unserer Sprachschule! Sie sollen für die Kursteilnehmer auch Sportaktivitäten, Ausflüge und Partys
organisieren. Nähere Informationen finden Sie auf www.summerschool.ch. Wir freuen uns auf Ihre
Bewerbung!

[aus einer Schweizer Zeitung]

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 © 55


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 1 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 2.

Nach einem
schwierigen Start
zu Glück und Erfolg
Helene Simman ist in Zürich, in der Schweiz,
geboren. Mit zwei Jahren wurde sie sehr
krank. Danach konnte sie nichts mehr sehen
und hören. Wenig später hörte sie deshalb auch mit dem Sprechen auf. Vorher
war Helene ein glückliches Kind, jetzt fühlte sie sich allein. Denn sie konnte mit
niemandem reden und hatte gar keine Lust mehr, aus dem Haus zu gehen.

In den Schweizer Schulen konnten die Lehrer Helene nicht unterrichten. Ihre
Eltern fragten Francine Sylvan, eine Privatlehrerin für blinde Kinder in Zürich,
um Hilfe. Sie arbeitete mit Helene nach einer besonderen Methode: Francine
legte einen Gegenstand in eine Hand von Helene, in die andere Hand malte
sie mit ihrem Finger die Buchstaben des Wortes. Obwohl es am Anfang sehr
schwierig war und Helene viel Zeit brauchte, funktionierte das schließlich.

Mit 12 konnte Helene Bücher in Braille-Blindenschrift lesen. Sie lernte wieder


zu sprechen und machte die Schule fertig. Nachher hatte sie vor, an einer deut-
schen Universität zu studieren. Weil Francine mit ihr weiterarbeiten wollte,
machte sie ihr Studium dann doch in Zürich. Heute spricht Helene Simman vor
vielen Menschen und erzählt, wie sie so viel schaffen konnte. Sie unterrichtet
in einem Verein, der Blinden hilft, ist seit 3 Jahren verheiratet und hat zwei
Töchter.

[aus einem deutschen Magazin]

56 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 2 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den Text auf Blatt 1 und lösen Sie dann die 5 Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort
(A oder B oder C) markieren. Für jede Aufgabe (1 – 5) gibt es nur eine richtige Lösung (siehe Beispiel).

Beispiel: Helene Simman ist


A als Kind mehrere Jahre krank gewesen.
B X durch eine Krankheit blind geworden.
C schon seit ihrer Geburt taub und stumm.

1 Nach ihrer Krankheit


A besuchten Helene viele Freunde.

B war Helene bald wieder fröhlich.

C wollte Helene nur zu Hause bleiben.

2 In der Schweiz
A hat es damals in Zürich eine Schule für Blinde gegeben.

B konnten Helenes Eltern eine Lehrerin für sie finden.

C unterstützten die Lehrer Helene mit Spezialunterricht.

3 In Francines Unterricht
A hat Helene die Methode schnell verstanden.

B lernte Helene Namen von Dingen buchstabieren.

C musste Helene alle neuen Wörter aufschreiben.

4 Als junges Mädchen


A besuchte Helene in Deutschland die Schule.

B konnte Helene dann auch wieder reden.

C wollte Helene ein Buch über Blinde schreiben.

5 Helene Simman
A arbeitet jetzt an einer Schule.

B gibt Tipps für mehr Erfolg im Job.

C ist heute Lehrerin und Mutter.

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 © 57


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Hörverstehen insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Was haben wir immer dabei?

Uhr Schlüssel Handy Spiegel

Führerschein Brille Kugelschreiber Fotos

Aufgabe 2 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.

  Notizen – kaputter Herd  


Firma Gruber: Bahngasse ....................
Telefonnummer: 0664/ ...........................................
Werkstatt geöffnet: von ........................................... bis Freitag
von 9:00 bis .................................................. Uhr

Nicht vergessen: Kopie von ........................................... schicken

Aufgabe 3 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
Was machen Sie immer am Abend?
mit den Kindern früh schlafen
fernsehen lesen Sport
spielen gehen
1 Sprecherin

2 Sprecher

3 Sprecherin

4 Sprecher

5 Sprecherin

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 © 59


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 1 15 Punkte

Situation: Sie bekommen von Ihrem Freund Matthias folgendes E-Mail:

matthias.93@gmx.at
Kino!

Liebe/Lieber …,
ab Freitag ist der neue Film im Kino, den wir uns ansehen wollten. Ich möchte dich
gerne einladen. Wann möchtest du ins Kino gehen? Wo sollen wir uns treffen?
Ich freue mich schon sehr! Ich gehe ja wirklich oft ins Kino, was ist denn dein liebstes
Hobby?
Wenn du Lust hast, dann können wir nach dem Kino noch etwas unternehmen. Hast
du eine Idee, was wir machen können?
Bis dann, ich freu mich!
Liebe Grüße
Matthias

Schreiben Sie ein E-Mail an Matthias (Blatt 2).

Beachten Sie folgende Punkte:


• Schreiben Sie circa 50 Wörter.
• Beantworten Sie alle Fragen.
• Schreiben Sie einen Gruß am Ende.

60 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 2 15 Punkte

Schreiben Sie das E-Mail weiter und beantworten Sie die Fragen am Rand.

matthias.93@gmx.at
Antw: Kino!

Lieber Matthias,
vielen Dank für deine Einladung ins Kino!
Zu deinen Fragen:

.........................................................................................................
.........................................................................................................
Wann
........................................................................................................ möchtest du ins
......................................................................................................... Kino gehen?

.........................................................................................................
.........................................................................................................
......................................................................................................... Wo sollen wir
uns treffen?
........................................................................................................
........................................................................................................
.........................................................................................................
........................................................................................................... Was ist dein
liebstes Hobby?
...........................................................................................................
...........................................................................................................
...........................................................................................................
Was könnten
........................................................................................................... wir nach dem Kino
machen?
..........................................................................................................

..........................................................................................................

.......................................................................
.......................................................................

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 © 61


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Sprechen insgesamt ca. 10 Minuten
Aufgabe 1 | Sich vorstellen 10 Punkte

Situation: Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Sie erhalten ein Blatt
mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5 Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze).
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner wird Ihnen zu diesen Themen auch Fragen stellen.

Aufgabe 2 | Gemeinsam eine Aufgabe lösen 10 Punkte

Situation: Sie möchten zusammen mit Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner Sport machen.
Überlegen Sie, was Sie machen wollen. Sie haben sich dazu Fragen notiert. Besprechen Sie die Fragen mit Ihrer
Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner.

Zusammen Sport machen

Welchen Sport? klettern? Tennis spielen? etwas anderes?

Wann und wo treffen? Tag? Uhrzeit? Wo treffen?

Wer macht noch mit? Kolleginnen und Kollegen Freunde? Familie?


aus dem Deutschkurs?

Was organisieren? Essen/Getränke? Wie hinfahren? Lehrer/Trainer?

Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor, Sie haben 10 Minuten Zeit.

62 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 2 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
6.3 Übungssatz 3

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.


Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 1 15 Punkte

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Suchen Sie dann zu jedem Text
(1 – 5) die passende Überschrift (A – K) und schreiben Sie den Buchstaben auf die Linie über dem Text
( 1 Überschrift: ). Pro Text gibt es nur eine richtige Lösung.

A
W  I W

B
Jobangebote in Österreich auf neuer Internetseite

C
Früher sehr teuer, heute benützt sie jeder

D
Schnell und stressfrei in die neue Wohnung

E
Einfache Tipps für die Zahngesundheit

F
China: Zahnkrankheiten werden häufiger

G
So finden Sie die perfekten Möbel

H
Der österreichische Arbeitsmarkt: Tipps und Informationen

I
Hohe Zahnarztkosten in der Schweiz

K
Wie schreibt man Wohnungsanzeigen richtig?

64 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 1 | Blatt 2 15 Punkte

1 Überschrift: 2 Überschrift:
Niemand hat gerne Zahnschmerzen, deshalb Am kommenden Wochenende finden in
dachten die Menschen schon früh darüber der Messehalle Wien wieder die Informati-
nach, wie man die Zähne sauber halten onstage „Arbeiten in Österreich” statt. Die
kann. Um 1500 kamen von China die ersten Besucher und Besucherinnen können sich
Zahnbürsten aus Knochen und Tierhaaren dort über viele Berufe informieren sowie
nach Europa. Sie kosteten aber so viel, dass Ratschläge für den Start ins Berufsleben
und die Arbeitssuche in Österreich bekom-
nur die reichsten Leute eine hatten. Erst
men. Es gibt auch interessante Vorträge von
nach 1930 wurden die Bürsten billiger und Experten, das Programm dazu finden Sie
seitdem gibt es sie in jedem Badezimmer. unter www.arbeit-in-aut.at.

[aus einem deutschen Magazin] [aus einer österreichischen Zeitung]

3 Überschrift: 4 Überschrift:

Sie möchten umziehen und haben Zweimal im Jahr sollten Kinder und
wenig Zeit? Lassen Sie sich von einem Erwachsene zu einer zahnärztli-
Spezialisten helfen. Ob Ein- und chen Kontrolle gehen. So bleiben die
Auspacken Ihrer Sachen oder Tragen und Zähne gesund, man muss sich weni-
Aufbauen Ihrer Möbel – wir machen das
ger vor dem Zahnarzt fürchten und
gerne für Sie. Mit unserer Hilfe gelingt
spart auch noch viel Geld. Es spricht
Ihr Wohnungswechsel problemlos und
schon nach kurzer Zeit fühlen Sie sich in also alles für eine gute Zahnpflege.
Ihrer neuen Wohnung wohl. Besuchen Hierfür wichtig: Dreimal täglich die
Sie uns auf www.wirtragendas.at oder Zähne putzen! Und: Je weniger
informieren Sie sich unter 01/1565412. Zucker, desto besser für die Zähne.

[von einer österreichischen Website] [aus einem Schweizer Online-Magazin]

5 Überschrift:
Die richtige Wohnung zu finden ist oft schwierig. Vieles muss passen, damit man gerne nach Hause
kommt. Deshalb ist es wichtig, genau zu wissen, was man will. Wir stellen Ihnen die richtigen Fragen
und suchen die besten Wohnungsangebote für Sie. Einfacher geht es nicht. Mehr Informationen
finden Sie auf www.traumwohnungen.de.

[aus einem deutschen Magazin]

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 © 65


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 1 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 2.

Mit dem Fahrrad in die Welt


Immer öfter setzen sich die Menschen auf ihre Fahrräder, weil ihnen die Kosten
für einen Wagen zu hoch sind. Sie fahren mit dem Rad zur Arbeit und unter-
nehmen in der Freizeit Fahrradausflüge. Mit dem Rad kann man aber auch
größere Reisen machen. Dafür ist eigent-
lich nur genug Zeit und ein Fahrrad nötig.
Obwohl das einfach, schnell organisiert
und ziemlich billig ist, tun es nur wenige.
Barbara aus Wien ist nach ihrem Studium
ohne Ziel einfach nach Westen gefahren.
Als sie dann in Spanien am Meer war, wollte
sie noch weiter. Vier Jahre später und nach
einer Reise durch mehrere Kontinente war
sie wieder zu Hause. Auf der Reise hat sie
gelernt, ihr Rad zu reparieren, denn Geld hatte sie fast keines. „Die tollen Men-
schen an den verschiedenen Orten und die vielen neuen Freunde haben durch
ihre Hilfe diese Reise erst möglich gemacht“, meint Barbara.
Felix und sein Freund Fynn aus Stuttgart wollten als Jugendliche mit der
Schule aufhören und auf Weltreise gehen. Nach dem Abitur* und einigen Jah-
ren Arbeit im Sportmanagement konnten sie endlich starten. Leider wurde
Fynn schon nach sechs Wochen krank und musste zurück nach Hause. Felix ist
weitergefahren und hat auf seiner einjährigen Reise wunderbare Menschen
getroffen, über die er einen Film gemacht hat.

* Abitur (Matura/Matur): Abschlussprüfung


an einer höheren Schule, z. B. am Gymnasium [aus einem österreichischen Magazin]

66 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Leseverstehen insgesamt 30 Minuten
Aufgabe 2 | Blatt 2 10 Punkte

Lesen Sie zuerst den Text auf Blatt 1 und lösen Sie dann die 5 Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort
(A oder B oder C) markieren. Für jede Aufgabe (1 – 5) gibt es nur eine richtige Lösung (siehe Beispiel).

Beispiel: Viele Leute


A fahren im Urlaub gern weit weg.
B X finden, dass Autos zu teuer sind.
C kaufen sich moderne Fahrräder.

1 Für eine Reise mit dem Fahrrad


A braucht man nur wenig Geld.

B interessieren sich viele Leute.

C muss man alles genau planen.

2 Barbara
A hat mit dem Rad eine Weltreise gemacht.

B ist 4 Jahre lang durch Spanien gefahren.

C möchte zum Studieren ins Ausland fahren.

3 Auf ihrer Reise hat Barbara


A armen Menschen geholfen.

B Fahrradprobleme selbst gelöst.

C mit Nebenjobs ihr Geld verdient.

4 Fynn und Felix


A haben die Schule fertig gemacht.

B reisen in der Schulzeit zusammen.

C sind vor dem Abitur losgefahren.

5 Felix
A hatte auf Reisen Gesundheitsprobleme.

B möchte sich daheim mit Fynn treffen.

C war ein Jahr lang alleine unterwegs.

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 © 67


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Hörverstehen insgesamt ca. 15 Minuten
Aufgabe 1 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Was braucht man zum Wandern und Spazierengehen in der Natur?

Trinkflasche Ausweis gute Schuhe Fotoapparat

Essen Rucksack Handy Regenjacke

Aufgabe 2 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.

  Notizen – Elternabend  
Wann? Nächsten ........................................ um ...................................................... Uhr

Was mitbringen? ....................................

Adresse von Frau Habersatter: Radetzkystraße ..................

Telefonnummer 0676/ ...........................................

Aufgabe 3 10 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
Was essen Sie in Österreich am liebsten?
Brot Fleisch Kuchen Salat Speck
1 Sprecher

2 Sprecherin

3 Sprecher

4 Sprecherin

5 Sprecher

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 © 69


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 1 15 Punkte

Situation: Sie bekommen von Ihrem Freund Ivo folgendes E-Mail:

ivo89@gmx.at
Wörterbuch leihen

Liebe/Lieber …!
Ich bin bald mit meinem Deutschkurs fertig! Nächste Woche habe ich die Prüfung.
Du hast ja gesagt, dass du mir dein Wörterbuch leihst. Wann kann ich denn zu dir
kommen und es abholen?
Vielleicht können wir danach etwas zusammen machen. Hast du eine Idee?
Du hast ja auch einen Deutschkurs besucht und eine sehr gute Note bekommen. Wie
hat dir der Kurs gefallen und welchen Tipp kannst du mir für meine Prüfung geben?
Ich freue mich darauf, dich wiederzusehen. :)
Liebe Grüße
Ivo

Schreiben Sie ein E-Mail an Ivo (Blatt 2).

Beachten Sie folgende Punkte:


• Schreiben Sie circa 50 Wörter.
• Beantworten Sie alle Fragen.
• Schreiben Sie einen Gruß am Ende.

70 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Schreiben 30 Minuten
Schreibaufgabe | Blatt 2 15 Punkte

Schreiben Sie das E-Mail weiter und beantworten Sie die Fragen am Rand.

ivo89@gmx.at
Antw: Wörterbuch leihen

Lieber Ivo!
Ich leihe dir mein Wörterbuch natürlich gerne.
Zu deinen Fragen:

.........................................................................................................
.........................................................................................................
Wann kann Ivo
........................................................................................................ zu dir kommen?
.........................................................................................................
.........................................................................................................
.........................................................................................................
......................................................................................................... Was willst du
machen?
........................................................................................................
........................................................................................................
.........................................................................................................
........................................................................................................... Wie hat dir
der Deutschkurs
........................................................................................................... gefallen?

...........................................................................................................
...........................................................................................................
...........................................................................................................
Welchen Tipp
.......................................................................................................... kannst du geben?

..........................................................................................................

.......................................................................
.......................................................................

ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 © 71


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Name:
Sprechen insgesamt ca. 10 Minuten
Aufgabe 1 | Sich vorstellen 10 Punkte

Situation: Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner möchte Sie gerne kennenlernen. Sie erhalten ein Blatt
mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5 Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze).
Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner wird Ihnen zu diesen Themen auch Fragen stellen.

Aufgabe 2 | Gemeinsam eine Aufgabe lösen 10 Punkte

Situation: In Ihrer Stadt findet nächste Woche ein Flohmarkt* statt. Sie und Ihre Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächs-
partner möchten dort alte Sachen verkaufen, die Sie nicht mehr brauchen. Überlegen Sie zusammen mit Ihrer
Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner, was Sie verkaufen wollen und was Sie dafür organisieren müssen. Sie
haben sich dazu Fragen notiert. Besprechen Sie die Fragen mit Ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner.

Flohmarkt

Was verkaufen? Kleidung? Möbel? Musik und Filme?

Wie transportieren? Auto? Lastwagen? Taxi?

Was brauchen wir? Tisch? Kasse? Was noch?

Und danach? ins Restaurant? Freunde treffen? in ein Café?

Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor, Sie haben 10 Minuten Zeit.
* Flohmarkt: ein Markt, auf dem man alte Sachen kaufen und verkaufen kann

72 ÖSD Zertifikat A2 | Übungssatz 3 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
7. Lösungen und Bewertungshinweise

7.1 Lösungen und Bewertungshinweise zum Modellsatz


Leseverstehen

Aufgabe 1 15 Punkte

Text Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen C E K B G
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 15
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 15 12 9 6 3 0

Aufgabe 2 10 Punkte

Antwort Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen C A A A A
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 10 8 6 4 2 0

Leseverstehen insgesamt: maximal 25 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 5 Punkte

2. Hörverstehen
Aufgabe 1 10 Punkte

x Sonne x Gewitter 18 Grad Regen

Nebel x Wind x 25 Grad Wolken

Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 4 • maximale Punktezahl: 10


Wenn fünf Antworten angekreuzt wurden: 3 Punkte Abzug.
Wenn mehr als fünf Antworten angekreuzt wurden: 0 Punkte.
Anzahl richtiger Lösungen 4 3 2 1 0
Punkte 10 7 4 1 0

74 ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Modellsatz ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Das Wetter am Wochenende

Sonne Gewitter 18 Grad Regen

Nebel Wind 25 Grad Wolken

Aufgabe 2 10 Punkte

Aufgabe 2 Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Lesen Sie 10 Punkte
Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal. Lösungen
pro Zeile
  Notizen – Abschlussfeier  
Letzter Kurstag: Freitag / Fr.
........................................... 1
Salat
zum Essen mitnehmen: ........................................... 1
für Getränke: 2 / zwei
............................................ Euro 1
anrufen ab 19 / 7
........................................... Uhr 1
Telefonnummer:
734 56 82
........................................... 1

Auswertung:
Aufgabe 3 maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10 10 Punkte
Achtung: Grammatik- und Orthografiefehler werden nicht berücksichtigt.
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Punkte
Liste die richtigen Antworten an. Pro10
Person sind8mehrere 6
Antworten4möglich. Sie
2 hören die0 Texte ein Mal.
Welchen Sport betreiben Sie in Ihrer Freizeit?
Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
Aufgabe 3
1 Sprecherin 10 Punkte

2 Sprecher
Punkte
3 Sprecherin Fußball Tennis Laufen Schwimmen Radfahren
2 1 0
4 Sprecher
1 Sprecherin     
5 Sprecherin
2 Sprecher     
3 Sprecherin     
4 Sprecher     
5 Sprecherin     
Summe Punkte Aufgabe 3:
Auswertung: maximal 2 Punkte pro Sprecher/-in (= Zeile) • maximale Punktezahl: 10
Wenn in einer Zeile alles richtig ist: 2 Punkte.
Wenn es in einer Zeile neben der (den) richtigen Lösung(en) eine falsche Lösung gibt: 1 Punkt.
Wenn es in einer Zeile mehr als eine falsche Lösung gibt: 0 Punkte.

Hörverstehen insgesamt: maximal 30 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 6 Punkte

ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Modellsatz © 75


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
7.2 Lösungen und Bewertungshinweise zu Übungssatz 1
Leseverstehen

Aufgabe 1 15 Punkte

Text Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen G D H E I
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 15
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 15 12 9 6 3 0

Aufgabe 2 10 Punkte

Antwort Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen A A B B C
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 10 8 6 4 2 0

Leseverstehen insgesamt: maximal 25 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 5 Punkte

2. Hörverstehen
Aufgabe 1 10 Punkte

x Schweiz Österreich Spanien x Frankreich

Griechenland Australien x Deutschland x Italien

Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 4 • maximale Punktezahl: 10


Wenn fünf Antworten angekreuzt wurden: 3 Punkte Abzug.
Wenn mehr als fünf Antworten angekreuzt wurden: 0 Punkte.
Anzahl richtiger Lösungen 4 3 2 1 0
Punkte 10 7 4 1 0

76 ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Übungssatz 1 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt. Hören Sie gut zu und markieren Sie die
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Wohin reisen die Schweizer gerne?

Schweiz Österreich Spanien Frankreich

Griechenland Australien Deutschland Italien

Aufgabe 2 10 Punkte
Aufgabe 2 10 Punkte
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal. Lösungen
pro Zeile
  Notizen – Fahrräder mieten  
7:30 / halb 8
Radverleih geöffnet: Montag bis Freitag, von ............................................. Uhr bis 18 Uhr 1
Stocker straße 14
Neue Adresse: .................................... 1
Räder zurückbringen bis: Freitag / Fr.
............................................ 1
11
Mietkosten pro Tag: ........................................... Euro ohne Versicherung 1
8120569
Telefonnummer 0151/ ........................................... 1

Aufgabe 3 10 Punkte
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10
Achtung: Grammati k- und
Lesen Sie Aufgabe Orthografi
3 gut efehler
durch. Sie haben werden
30 Sekunden nicht berücksichtigt.
Zeit.
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Anzahl richti
Listeger
die Lösungen
richtigen Antworten an.5Pro Person4sind mehrere
3 Antworten
2 möglich.1Sie hören die
0 Texte ein Mal.
Punkte 10 Was machen
8 Sie am6Wochenende
4 am liebsten?
2 0
am Computer
lange schlafen fernsehen Sport Freunde treffen
spielen
1 Sprecher
Aufgabe 3 10 Punkte
2 Sprecherin

3 Sprecher
Freunde am Computer Punkte
lange schlafen fernsehen Sport
4 Sprecherin
treffen spielen 2 1 0
1 Sprecherin
5 Sprecher     
2 Sprecher     
3 Sprecherin     
4 Sprecher     
5 Sprecherin     
Summe Punkte Aufgabe 3:
Auswertung: maximal 2 Punkte pro Sprecher/-in (= Zeile) • maximale Punktezahl: 10
Wenn in einer Zeile alles richtig ist: 2 Punkte.
Wenn es in einer Zeile neben der (den) richtigen Lösung(en) eine falsche Lösung gibt: 1 Punkt.
Wenn es in einer Zeile mehr als eine falsche Lösung gibt: 0 Punkte.

Hörverstehen insgesamt: maximal 30 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 6 Punkte

ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Übungssatz 1 © 77


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
7.3 Lösungen und Bewertungshinweise zu Übungssatz 2
Leseverstehen

Aufgabe 1 15 Punkte

Text Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen B D H E A
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 15
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 15 12 9 6 3 0

Aufgabe 2 10 Punkte

Antwort Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen C B B B C
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 10 8 6 4 2 0

Leseverstehen insgesamt: maximal 25 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 5 Punkte

2. Hörverstehen
Aufgabe 1 10 Punkte

Uhr Schlüssel x Handy x Spiegel

Führerschein x Brille Kugelschreiber x Fotos

Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 4 • maximale Punktezahl: 10


Wenn fünf Antworten angekreuzt wurden: 3 Punkte Abzug.
Wenn mehr als fünf Antworten angekreuzt wurden: 0 Punkte.
Anzahl richtiger Lösungen 4 3 2 1 0
Punkte 10 7 4 1 0

78 ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Übungssatz 2 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Was haben wir immer dabei?

Uhr Schlüssel Handy Spiegel

Führerschein Brille Kugelschreiber Fotos

Aufgabe 2 10 Punkte

Aufgabe 2 Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.


Lesen 10 Punkte
Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
Lösungen
pro Zeile
  Notizen – kaputter Herd  
78 1
Firma Gruber: Bahngasse ....................
8925374 1
Telefonnummer: 0664/ ...........................................
Dienstag / Di.
Werkstatt geöffnet: von ........................................... bis Freitag
1
17:30 / halb sechs Uhr
von 9:00 bis .................................................. 1
Rechnung
Nicht vergessen: Kopie von ........................................... schicken
1

Auswertung:
Aufgabemaximale
3 Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10 10 Punkte
Achtung: Grammatik- und Orthografiefehler werden nicht berücksichtigt.
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Anzahl Situati
richtion:
gerSieLösungen 5 4 3 2 1 0
hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
PunkteListe die richtigen Antworten an. 10
Pro Person 8 6 Antworten
sind mehrere 4 möglich.2 Sie hören0die Texte ein Mal.
Was machen Sie am Wochenende am liebsten?
mit den Kindern früh schlafen
fernsehen lesen Sport
Aufgabe 3 spielen gehen 10 Punkte
1 Sprecherin

2 Sprecher mit den Kin- früh schlafen Punkte


fernsehen lesen Sport
dern spielen gehen 2 1 0
3 Sprecherin

1 Sprecherin
4 Sprecher     
2 Sprecher
5 Sprecherin     
3 Sprecherin     
4 Sprecher     
5 Sprecherin     
Summe Punkte Aufgabe 3:
Auswertung: maximal 2 Punkte pro Sprecher/-in (= Zeile) • maximale Punktezahl: 10
Wenn in einer Zeile alles richtig ist: 2 Punkte.
Wenn es in einer Zeile neben der (den) richtigen Lösung(en) eine falsche Lösung gibt: 1 Punkt.
Wenn es in einer Zeile mehr als eine falsche Lösung gibt: 0 Punkte.

Hörverstehen insgesamt: maximal 30 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 6 Punkte

ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Übungssatz 2 © 79


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
7.4 Lösungen und Bewertungshinweise zu Übungssatz 3
Leseverstehen

Aufgabe 1 15 Punkte

Text Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen C H D E A
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 15
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 15 12 9 6 3 0

Aufgabe 2 10 Punkte

Antwort Nr. 1 2 3 4 5
Lösungen A A B A C
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10
Anzahl richtiger Lösungen 5 4 3 2 1 0
Punkte 10 8 6 4 2 0

Leseverstehen insgesamt: maximal 25 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 5 Punkte

2. Hörverstehen
Aufgabe 1 10 Punkte

x Trinkflasche Ausweis x gute Schuhe Fotoapparat

Essen Rucksack x Handy x Regenjacke

Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 4 • maximale Punktezahl: 10


Wenn fünf Antworten angekreuzt wurden: 3 Punkte Abzug.
Wenn mehr als fünf Antworten angekreuzt wurden: 0 Punkte.
Anzahl richtiger Lösungen 4 3 2 1 0
Punkte 10 7 4 1 0

80 ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Übungssatz 3 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.

Was braucht man zum Wandern und Spazierengehen in der Natur?

Trinkflasche Ausweis gute Schuhe Fotoapparat

Essen Rucksack Handy Regenjacke

Aufgabe 2 10 Punkte
Aufgabe 2 10 Punkte
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit.
Situation: Sie hören folgende Nachricht. Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das
Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal. Lösungen
pro Zeile
  Notizen – Elternabend  
Donnerstag / Do. um ......................................................
17:15 /Viertel nach fünf Uhr 1+1
Wann? Nächsten ........................................

Getränke 1
Was mitbringen? ....................................

24 1
Adresse von Frau Habersatter: Radetzkystraße ..................
1
1569523
Telefonnummer 0676/ ...........................................

Aufgabe 3 10 Punkte
Auswertung: maximale Anzahl richtiger Lösungen: 5 • maximale Punktezahl: 10
Achtung: Grammati k- und
Lesen Sie Aufgabe Orthografi
3 gut efehler
durch. Sie haben werden
30 Sekunden nicht berücksichtigt.
Zeit.
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden. Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der
Anzahl richti
Listeger
die Lösungen
richtigen Antworten an.5Pro Person4sind mehrere
3 Antworten
2 möglich.1Sie hören die
0 Texte ein Mal.
Punkte 10 8 6 4
Was essen Sie in Österreich am liebsten?
2 0
Brot Fleisch Kuchen Salat Speck
1 Sprecher

Aufgabe 3 2 Sprecherin 10 Punkte


3 Sprecher
Punkte
4 Sprecherin Brot Fleisch Kuchen Salat Speck
2 1 0
5 Sprecher

1 Sprecher     
2 Sprecherin     
3 Sprecher     
4 Sprecherin     
5 Sprecher     
Summe Punkte Aufgabe 3:
Auswertung: maximal 2 Punkte pro Sprecher/-in (= Zeile) • maximale Punktezahl: 10
Wenn in einer Zeile alles richtig ist: 2 Punkte.
Wenn es in einer Zeile neben der (den) richtigen Lösung(en) eine falsche Lösung gibt: 1 Punkt.
Wenn es in einer Zeile mehr als eine falsche Lösung gibt: 0 Punkte.

Hörverstehen insgesamt: maximal 30 Punkte • Bestehensgrenze: mindestens 6 Punkte

ÖSD Zertifikat A2 | Lösungen Übungssatz 3 © 81


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
8. Transkripte der Hörtexte

8.1 Transkript Modellsatz

ÖSD Zertifikat A2, Modellsatz


♪ Gong

Aufgabe 1:
Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong

Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt.
Hören Sie gut zu und markieren Sie die Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
... und hier noch der Wetterbericht für das kommende Wochenende. Das schlechte Wetter hat am Freitag
ein Ende, am Samstag und am Sonntag kommt nämlich wieder die Sonne durch. Die Tageshöchsttemperaturen
liegen bei angenehmen 25 Grad, was deutlich wärmer ist als die letzten Tage. Es ist allerdings mit leichtem Wind
zu rechnen – das freut sicher alle Segler und Surfer. Noch ein Hinweis für Wanderer und Bergsteiger: In den Bergen
kann es zu Gewittern kommen.

Wie wird das Wetter am Wochenende? Nach der regnerischen Woche wird es am Wochenende mit bis zu
25 Grad wieder wärmer und es scheint auch endlich wieder die Sonne. Man kann also etwas im Freien unter-
nehmen. Eine Weste sollte man allerdings einpacken, denn tagsüber weht immer wieder leichter Wind. Wer sich
zum Wandern in die Berge begibt, muss allerdings mit Blitz und Donner rechnen, also Gewittergefahr!
♪ Gong

Aufgabe 2:
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören folgende Nachricht.
Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
Hallo, grüß dich, weil du heute ja nicht im Kurs warst, ruf ich dich an. Zum Glück kann ich dir eine Nachricht hinter-
lassen. Also, am Freitag ist unser letzter Kurstag und wir wollen das ein bisschen feiern. Wir haben uns überlegt,
dass jeder etwas zum Essen macht und es in den Kurs mitbringt. Könntest du eventuell einen Salat machen? Das
wäre ganz toll! Die Kosten für die Getränke werden wir uns teilen, das macht dann zwei Euro für jeden, okay? Ich
hoffe, du bist dann wieder gesund. Ruf mich bitte noch mal an – am besten ab 19 Uhr – hast du meine Nummer?
Ach, ich sag sie dir sicherheitshalber noch einmal, das wäre: 734 56 82.
♪ Gong
Sie hören den Text jetzt zum zweiten Mal. Hören Sie gut zu und kontrollieren Sie Ihre Antworten.
♪ Gong
Text [Wiederholung]
♪ Gong
Sie haben jetzt 20 Sekunden Zeit, Ihre Antworten zu kontrollieren. [20 Sek.]
♪ Gong

82 ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Modellsatz ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Aufgabe 3
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden.
Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten
möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
Int.: Entschuldigen Sie, könnten Sie mir sagen, welchen Sport Sie in Ihrer Freizeit betreiben?
1. Spr.: Also ich spiel total gern Tennis, das mach ich am meisten. Und im Sommer geh ich auch sehr viel schwimmen,
das mag ich auch sehr gern. Mein Freund, der geht sehr viel laufen, aber das ist nichts für mich, da verzicht ich
gerne drauf.
2. Spr.: Also Sportarten, eigentlich drei in einem: Ich spiel sehr gern Fußball, das ist eigentlich meine Hauptsportart und
damit ich da so richtig in Fahrt komme am Fußballplatz, lauf ich hin, um mich aufzuwärmen, und wenn ich’s
besonders eilig hab, dann fahr ich mit dem Rad, das dient gleichzeitig dem Aufwärmen und insofern mach ich
eigentlich drei Sportarten auf einmal.
3. Spr.: Tja, mhh, naja also eigentlich bin ich eher unsportlich - meine Freundinnen, die gehen zwar immer Tennis spielen
und laufen, aber mir… ich bin, ich weiß nicht, ich bin einfach zu faul. Laufen macht mir keinen Spaß, das finde ich
irgendwie langweilig und Tennis spielen, das ist mir einfach zu anstrengend und auch zu blöd. Nur Rad fahren tu
ich ab und zu, das macht mir eigentlich Spaß.
4. Spr.: Ähm, in der Schule hab ich Turnunterricht, aber das ist mir meistens zu wenig, weil ich ein recht sportlicher Typ
bin, Fußball spiel ich sehr oft und gerne und zusätzlich geh ich noch in einen Tenniskurs mit meinen Freunden.
5. Spr.: In meiner Freizeit geh ich gern laufen, weil das kann ich spontan machen und dazu brauch ich keine weitere Aus-
rüstung. Auch schwimmen tu ich sehr gern, weil das Schwimmbad bei mir gleich um die Ecke ist.
♪ Gong
Sie haben jetzt 60 Sekunden Zeit, alle Antworten zu kontrollieren. [60 Sek.]
♪ Gong
Ende des gesamten Hörverstehens.
♪ Endgong

ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Modellsatz © 83


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
8.2 Transkript Übungssatz 1

ÖSD Zertifikat A2, Übungssatz 1


♪ Gong

Aufgabe 1:
Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong

Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt.
Hören Sie gut zu und markieren Sie die Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
Die Schweizerinnen und Schweizer fahren in den Ferien gerne weg. 86,5 % von ihnen haben im letzten Jahr eine
oder mehrere Reisen gemacht. Sie mögen Europa – vor allem die Nachbarländer der Schweiz. Zum Beispiel reisen
sie gerne in das nahe gelegene Frankreich. Auch die Strände und Städte in Italien gefallen ihnen als Reiseziel gut.
Nach Österreich fahren sie in den Ferien nicht so oft. Dafür machen Schweizer und Schweizerinnen gerne Urlaub
in Deutschland. Am liebsten reisen sie aber durch die Schweiz, besuchen Bekannte und Freunde und sehen sich
schöne Orte im eigenen Land an.

In der Schweiz verreisen Frauen und Männer ungefähr gleich oft. Die meisten Reisen werden im Alter von 25 bis
44 Jahren gemacht und das beliebteste Reiseziel ist die Schweiz selbst. So haben im letzten Jahr 36 % Urlaub im
Inland gemacht. Wenn die Schweizerinnen und Schweizer ins Ausland fahren, dann am liebsten zu ihren Nachbarn
nach Deutschland. Die meisten von ihnen wollen in den Ferien nämlich nicht weit fliegen. Nur sehr wenige
fliegen in ferne Länder wie Australien. Viel lieber fahren die Schweizerinnen und Schweizer nach Italien ans Meer.
Gerne reisen sie auch ein paar Tage durch Frankreich und genießen das Essen und die Kultur.
♪ Gong

Aufgabe 2:
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören folgende Nachricht.
Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
Guten Tag, hier spricht Gerber vom Radverleih. Ich rufe wegen der Mieträder an. Sie können nächste Woche
gerne zwei Fahrräder ausleihen. Wir haben von 7:30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag haben wir
geschlossen. Wissen Sie eigentlich schon, dass wir umgezogen sind? Unser neues Geschäft ist in der Stockerstraße
14. Das ist ganz in der Nähe vom Stadttheater. Bitte bringen Sie die Räder bis spätestens Freitag zurück. Ab
Montag sind sie nämlich bereits wieder reserviert. Wenn Sie keine Versicherung wollen, kostet ein Fahrrad pro Tag
11 Euro. Helme können Sie bei uns übrigens gratis ausleihen. Gut, ich denke, das war alles. Sollten Sie noch Fragen
haben, erreichen Sie mich unter der Nummer 0151/8120569. Vielen Dank, auf Wiederhören!
♪ Gong
Sie hören den Text jetzt zum zweiten Mal. Hören Sie gut zu und kontrollieren Sie Ihre Antworten.
♪ Gong
Text [Wiederholung]

84 ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Übungssatz 1 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
♪ Gong
Sie haben jetzt 20 Sekunden Zeit, Ihre Antworten zu kontrollieren. [20 Sek.]
♪ Gong

Aufgabe 3
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden.
Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten
möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
Int.: Entschuldigen Sie bitte, haben Sie kurz Zeit für eine Umfrage? Was machen Sie am Wochenende am liebsten?
1. Spr.: Ah, ich liebe das Wochenende, egal, was ich mache. Meistens treffe ich mich mit Freunden. Im Moment haben
wir sonst nämlich nicht so viel Zeit füreinander. Und ich muss auch immer ziemlich früh aufstehen, weil ich eine
Stunde zur Uni fahre. Deshalb bin ich am Wochenende froh, wenn ich mal länger schlafen kann.
2. Spr.: Also, was ich am Wochenende bestimmt nicht mache, ist: den Computer einschalten. Von dem brauche ich am
Wochenende eine Pause. Ich sehe gerne fern, besonders am Samstagabend schaue ich mir oft ein, zwei Filme
an. Aber natürlich liege ich am Wochenende nicht nur herum. Ich mache auch gerne Sport, gehe laufen oder
schwimmen.
3. Spr.: Wenn ich am Wochenende nicht lernen muss, unternehme ich meistens etwas mit meinen Freunden. Wir
treffen uns im Park, hören Musik oder reden über alles Mögliche. Dabei vergessen wir oft die Zeit und es kann
auch ziemlich spät werden. Aber meine Eltern haben kein Problem damit. Sie sind froh, dass ich nicht nur vor dem
Fernseher sitze.
4. Spr.: Ehrlich gesagt freue ich mich über ein Wochenende, an dem ich meine Ruhe habe. Am liebsten setzte ich mich vor
den Computer und spiele oder ich surfe im Internet. Manchmal kaufe ich auch online ein, Kleidung vor allem. Ja
und ganz wichtig ist natürlich auch, dass ich am Wochenende so lange schlafen kann, wie ich möchte.
5. Spr.: Ah, mir ist das Wochenende immer zu kurz. Ich schlafe meistens ziemlich lange, das ist einfach das Schönste.
Und dann bleibe ich noch ganz gemütlich im Bett und sehe ein bisschen fern. Irgendwann am Nachmittag stehe
ich auf und frage meine Freunde, was sie machen wollen. Eigentlich treffen wir uns ohnehin fast immer in einem
Café in der Stadt.
♪ Gong
Sie haben jetzt 60 Sekunden Zeit, alle Antworten zu kontrollieren. [60 Sek.]
♪ Gong
Ende des gesamten Hörverstehens.
♪ Endgong

ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Übungssatz 1 © 85


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
8.3 Transkript Übungssatz 2

ÖSD Zertifikat A2, Übungssatz 2


♪ Gong

Aufgabe 1:
Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong

Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt.
Hören Sie gut zu und markieren Sie die Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
Wir haben diese Woche gefragt: Was haben Sie immer dabei? Frauen haben in ihrer Handtasche meistens einen
Spiegel dabei, denn manchmal muss ja das Make-up oder die Frisur gerichtet werden. Viele haben oft Bilder ihrer
Familie bei sich – also Fotos von den Kindern oder den Ehepartnern. Man könnte denken, dass der Führerschein
immer dabei ist. Aber das ist nicht richtig, denn der liegt bei den meisten Menschen im Auto. Männer haben am
häufigsten ihr Handy bei sich. Viele Leute haben auch immer eine Brille in der Tasche – sie sehen schlecht und
brauchen sie zum Autofahren.

Was haben Sie eigentlich immer dabei, wenn Sie aus dem Haus gehen? Laut unserer Umfrage brauchen viele
Leute eine Brille und haben diese dann natürlich auch immer mit. Frauen geben außerdem an, dass sie oft einen
Spiegel in der Handtasche haben. Für viele Männer ist es das Handy, das sie fast immer bei sich tragen. Das passt
gut in die Hosentasche und man kann damit auch Notizen machen. Deswegen hat auch fast niemand mehr einen
Kugelschreiber mit. Bei den Befragten sind dafür Fotos von der Familie sehr beliebt – die haben viele Leute in
ihrer Geldtasche bei sich.
♪ Gong

Aufgabe 2:
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören folgende Nachricht.
Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
Grüß Gott, hier spricht Petritz von der Hausverwaltung. Sie haben ja bei uns wegen Ihrem kaputten Herd angefragt.
Wir übernehmen die Kosten dafür, die Reparatur müssen Sie aber selbst organisieren. Ich kann Ihnen die Firma
Gruber in der Bahngasse 78 empfehlen. Rufen Sie für einen Termin am besten gleich in der Werkstatt an. Die
Telefonnummer vom Techniker ist: 0664/8925374. Ach ja, das Büro ist auch am Montag geöffnet, die Werkstatt
ist aber nur von Dienstag bis Freitag geöffnet und dann immer von 9:00 bis 17:30 Uhr. Wenn der Herd repariert
ist, dann vergessen Sie bitte nicht, uns eine Kopie von der Rechnung zu schicken. Nur dann können wir Ihnen das
Geld überweisen. Auf Wiederhören.
♪ Gong
Sie hören den Text jetzt zum zweiten Mal. Hören Sie gut zu und kontrollieren Sie Ihre Antworten.
♪ Gong
Text [Wiederholung]

86 ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Übungssatz 2 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
♪ Gong
Sie haben jetzt 20 Sekunden Zeit, Ihre Antworten zu kontrollieren. [20 Sek.]
♪ Gong

Aufgabe 3
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden.
Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten
möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
Int.: Hallo! Wir machen gerade eine Umfrage und würden gerne wissen: Was machen Sie immer am Abend?
1. Spr.: Am Abend? Ich habe tagsüber viel Stress bei der Arbeit. Wenn ich dann am Abend nach Hause komme, will ich
nicht auch noch Freizeitstress mit Sport oder so haben. Nein, da möchte ich meine Ruhe haben, fernsehen und
auf der Couch sitzen. Wenn ich sehr müde bin, gehe ich auch früh schlafen. Ich glaube, ich brauche eigentlich
einen anderen Job!
2. Spr.: Wenn ich am Abend nach Hause komme, dann möchte ich Zeit mit meiner Familie verbringen. Ich spiele mit
meinen Kindern. Das ist mir sehr wichtig ..., dass ich auch als Papa da bin. Wenn die Kleinen dann im Bett sind,
setze ich mich mit meiner Frau aufs Sofa. Wir sehen zusammen fern, sprechen miteinander über unseren Tag
oder lesen ein gutes Buch.
3. Spr.: Ich will meine freie Zeit am Abend möglichst lange genießen. Da gehe ich nie früh schlafen. Am Abend lese ich
gerne – meistens ein gutes Buch oder die Zeitung wegen der Nachrichten. Die sehe ich mir übrigens am Abend
auch gerne im Fernsehen an. So informiere ich mich, was den ganzen Tag über auf der Welt passiert ist.
4. Spr.: Wenn ich abends heimkomme, dann brauche ich etwas, das anders ist als meine Arbeit. Die habe ich ja schon
den ganzen Tag im Kopf. Am Abend will ich an nichts denken. Da mache ich lieber Sport. Ich gehe laufen oder
ins Fitnessstudio. Und einmal in der Woche gehe ich ganz früh schlafen. Das ist gesund und hält mich auch fit.
5. Spr.: Hm, den ganzen Tag über bin ich im Büro, die Zeit am Abend gehört also ganz meinen beiden Töchtern. Wir lesen
zusammen Bücher oder ich spiele mit den Kindern. Brettspiele, Domino, Uno, Memory – worauf sie halt gerade
Lust haben. Diese paar Stunden am Abend sind für uns als Familie die wichtigste Zeit des Tages.
♪ Gong
Sie haben jetzt 60 Sekunden Zeit, alle Antworten zu kontrollieren. [60 Sek.]
♪ Gong
Ende des gesamten Hörverstehens.
♪ Endgong

ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Übungssatz 2 © 87


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
8.4 Transkript Übungssatz 3

ÖSD Zertifikat A2, Übungssatz 3


♪ Gong

Aufgabe 1:
Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong

Situation: Sie hören zwei verschiedene Texte mit dem gleichen Inhalt.
Hören Sie gut zu und markieren Sie die Antworten. Es gibt vier richtige Antworten. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
Sie sind gerne in der Natur? Egal, ob Sie durch den Wald spazieren oder auf einem Berg unterwegs sind, es gibt
einige Dinge, die Sie immer dabeihaben sollten. Nehmen Sie unbedingt eine Flasche mit, z. B. mit Tee oder einfach
nur Wasser, denn Trinken ist wichtiger als Essen. Für längere Ausflüge brauchen Sie auch gute, wasserdichte
Schuhe, Ihre Füße werden sich freuen. Wenn Sie im Freien der Regen überrascht, ist es praktisch, wenn Sie eine
Regenjacke mithaben, damit Sie trocken bleiben. Und sollten Sie alleine unterwegs sein, dann vergessen Sie Ihr
Handy nicht. So können Sie schnell Hilfe holen, wenn etwas passiert.

Was haben Naturfreunde immer dabei, wenn sie unterwegs sind? Die folgenden Tipps helfen Ihnen bei der
Planung Ihres nächsten Ausflugs: Am wichtigsten sind sicher gute Schuhe, sonst werden Ihnen Ihre Füße schnell
wehtun. Einen Fotoapparat brauchen Sie eigentlich nicht. Benutzen Sie lieber Ihr Handy, das haben Sie sowieso
dabei und es macht auch sehr schöne Fotos. Damit Sie bei Regen nicht nass werden oder unter einem Baum
warten müssen, bis es aufhört, brauchen Sie eine gute Regenjacke. Sehr wichtig ist aber auch, etwas zu trinken.
Nehmen Sie immer ein Getränk mit, am besten gleich in einer großen Flasche, die Sie wieder auffüllen können.
♪ Gong

Aufgabe 2:
Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören folgende Nachricht.
Hören Sie gut zu und schreiben Sie die wichtigsten Informationen auf das Notizblatt. Sie hören den Text zwei Mal.
Guten Tag, hier spricht Frau Habersatter vom Elternverein. Ich möchte Sie nur daran erinnern, dass am nächsten
Donnerstag der erste Elternabend im Gymnasium stattfindet. Beginn ist 17:15 Uhr. Das ist immer eine gute
Möglichkeit, um in Ruhe mit den Lehrerinnen und Lehrern zu sprechen. Sie sind ja neu in unserem Verein, da helfe
ich Ihnen gerne, wenn Sie etwas brauchen. Ich würde Sie noch bitten, etwas zum Elternabend mitzubringen. Essen
haben wir ja eigentlich genug – aber vielleicht könnten Sie Getränke besorgen? Ach ja, übrigens: Ich kann Sie
gerne mit dem Auto mitnehmen, wir sind ja fast Nachbarn. Ich wohne auch in der Radetzkystraße, Hausnummer
24. Rufen Sie mich einfach an, wenn Sie mitfahren wollen. Meine Nummer ist 0676/1569523. Ich freue mich, Sie
bald persönlich kennenzulernen. Auf Wiederhören!
♪ Gong
Sie hören den Text jetzt zum zweiten Mal. Hören Sie gut zu und kontrollieren Sie Ihre Antworten.
♪ Gong
Text [Wiederholung]

88 ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Übungssatz 3 ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
♪ Gong
Sie haben jetzt 20 Sekunden Zeit, Ihre Antworten zu kontrollieren. [20 Sek.]
♪ Gong

Aufgabe 3
Lesen Sie Aufgabe 3 gut durch. Sie haben 30 Sekunden Zeit. [30 Sek.]
♪ Gong
Situation: Sie hören ein Interview, bei dem fünf Personen befragt werden.
Hören Sie gut zu und kreuzen Sie in der Liste die richtigen Antworten an. Pro Person sind mehrere Antworten
möglich. Sie hören die Texte ein Mal.
♪ Gong
Int.: Guten Tag! Ich würde Sie gerne etwas fragen: Mögen Sie die österreichische Küche? Was essen Sie am liebsten?
1. Spr.: Ja, das österreichische Essen ist schon ganz gut, am liebsten esse ich Fleischgerichte, aber noch lieber mag
ich arabische Speisen, weil ich gerne scharf esse – da ist die Küche hier ja eher brav! Mmh … aber jetzt wo ich
nachdenke: Im Sommer esse ich gerne etwas typisch Österreichisches: einen Imbiss mit viel Speck, Käse und
Zwiebeln. Das ist lecker!
2. Spr.: Ich finde die Küche in Österreich nicht so gut. Ich mag nämlich kein Fleisch, deshalb schmecken mir viele typisch
österreichische Gerichte wie das Wiener Schnitzel oder der Tafelspitz nicht. Aber etwas ist hier wirklich gut: das
Brot, das liebe ich. Mit ein bisschen Butter und Salz könnte ich das zu jeder Mahlzeit essen.
3. Spr.: Mmh, die österreichische Küche mag ich gerne. So ein saftiger grüner Salat mit Kernöl ist ziemlich lecker. Natürlich
esse ich nicht nur gesunde Sachen. Ein Kuchen oder ein Apfelstrudel ist manchmal schon sehr gut. Und ich esse
auch gerne österreichischen Speck – am liebsten vom Markt, da gibt es den besten.
4. Spr.: Was mir am besten schmeckt? Hm. Ich esse am Morgen sehr gerne ein Stück Brot – vor allem das österreichische
Schwarzbrot mag ich sehr – am liebsten mit selbstgemachter Aprikosenkonfitüre. Zu Mittag esse ich dann gerne
einen Salat, der Kartoffelsalat hier in Österreich schmeckt fantastisch, der ist ja besonders typisch für die Küche
hier.
5. Spr.: Also ich bin hier aufgewachsen und finde unser Essen eigentlich sehr gut. Klar, manchmal esse ich gern eine Pizza
oder Sushi, aber ein saftiges Stück Fleisch mit Pommes oder Erdäpfeln schmeckt mir sehr gut. Dazu esse ich am
liebsten einen Salat mit Tomaten. Nicht so gern mag ich süße Sachen. Einen Kuchen oder eine Sachertorte esse
ich deshalb fast nie.
♪ Gong
Sie haben jetzt 60 Sekunden Zeit, alle Antworten zu kontrollieren. [60 Sek.]
♪ Gong
Ende des gesamten Hörverstehens.
♪ Endgong

ÖSD Zertifikat A2 | Transkript Übungssatz 3 © 89


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
9. Organisatorisches / Bestimmungen für die Prüfungsdurchführung5

Anmeldung
Auf www.osd.at finden Sie eine Liste mit ÖSD-Prüfungszentren weltweit. Informieren Sie sich an einem Prüfungszen-
trum Ihrer Wahl über einen passenden Termin und melden Sie sich rechtzeitig zur Prüfung an. Bei der Anmeldung zur
Prüfung müssen Sie einen Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, Führerschein …) vorlegen. Planen Sie ein,
dass die Bewertung Ihrer Prüfung bzw. die Ausstellung des Zertifikats eine gewisse Zeit dauern kann.

Vorbereitung
Zur Vorbereitung finden Sie auf www.osd.at zu jeder Prüfung einen Modellsatz mit den Hörtexten, den Lösungen und
mindestens einem Videobeispiel. Zusätzlich steht Ihnen jeweils ein Band mit weiteren Übungsmaterialien zur Verfü-
gung (Webshop auf www.osd.at).

Hilfsmittel
Bei der Prüfung ÖSD Zertifikat A2 dürfen Sie keine Wörterbücher verwenden. Die Verwendung unerlaubter Hilfsmit-
tel – wozu auch sämtliche elektronische Geräte zählen – führt zur Verwarnung und in weiterer Folge zum Ausschluss
vom Prüfungsdurchgang.

Räumlichkeiten und Aufsicht


Bei der Auswahl der Räume muss das Prüfungszentrum auf eine ruhige Umgebung und angemessene Lichtverhält-
nisse achten, alle Prüfungsräume müssen gut beschriftet sein. Bei der schriftlichen Prüfung muss der Abstand zwi-
schen den Teilnehmenden in allen Richtungen mindestens 50 cm betragen (im Idealfall ein Tisch pro Person). Für
die Vorbereitung der mündlichen Prüfung steht ein ruhiger Raum (mit Aufsicht) zur Verfügung. Die Aufsichtsperson
erklärt Ihnen vor Beginn der Vorbereitungszeit die Prüfungsaufgaben – bei Fragen können Sie sich an die Aufsichts-
person wenden. Für Notizen erhalten Sie vom Prüfungszentrum zusätzliches Papier.

Prüfungsteilnehmende mit speziellen Bedürfnissen/Einschränkungen


Für Prüfungsteilnehmende mit speziellen Bedürfnissen/Einschränkungen wird versucht, individuelle Lösungsmöglich-
keiten zu finden, die mögliche Nachteile beim Ablegen der Prüfung ausgleichen sollen. Modifizierungen der Durchfüh-
rungsbestimmungen (z. B. vergrößerte Aufgabenblätter) sind grundsätzlich möglich, Prüfungsteilnehmende müssen
allfällige Einschränkungen durch ein ärztliches Attest belegen und dem Prüfungszentrum bereits im Zuge der Anmel-
dung mitteilen.

Wiederholen der ÖSD-Prüfung


Eine Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden. Prüfungsteilnehmende dürfen frühestens vier Wochen nach Able-
gen der Prüfung zu einer Wiederholungsprüfung antreten. Wenn ein Prüfungsteil (schriftlich oder mündlich) nicht
bestanden wurde, kann dieser innerhalb eines Jahres nach dem ersten Antreten zur Prüfung (Bestehen des anderen
Prüfungsteils) wiederholt werden. In diesem Fall ist vom Prüfungszentrum nur die Hälfte der Prüfungsgebühren ein-
zuheben. Nach Ablauf dieser Frist muss die gesamte Prüfung erneut abgelegt werden.

5 Die vollständigen Bestimmungen für die Prüfungsdurchführung finden Sie in der Prüfungsordnung (siehe www.osd.at).

90 ÖSD Zertifikat A2 | Organisatorisches ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
10. Hinweise zu Bewertung, Korrektur und Zertifikat

Bestehen der Prüfung


Die Prüfung ist dann bestanden, wenn die schriftliche Prüfung (insgesamt und in den einzelnen Subtests: Leseverste-
hen, Hörverstehen, Schreiben) und die mündliche Prüfung (Sprechen) positiv bewertet wurden.
Man muss in beiden Teilen jeweils mindestens 50 % der Höchstpunktezahl erreichen:
• schriftliche Prüfung: mindestens 35 Punkte (von insgesamt 70 Punkten)
• mündliche Prüfung: mindestens 10 Punkte (von insgesamt 20 Punkten)
Für die Subtests Leseverstehen, Hörverstehen und Schreiben liegt die Bestehensgrenze bei 20 % der maximalen Punktezahl:
• Leseverstehen: mindestens 5 Punkte (von insgesamt 25 Punkten)
• Hörverstehen: mindestens 6 Punkte (von insgesamt 30 Punkten)
• Schreiben: mindestens 3 Punkte (von insgesamt 15 Punkten)
Das Bestehen der schriftlichen Prüfung ist nicht Voraussetzung für das Antreten zur mündlichen Prüfung, d. h., Sie
können auch dann zur mündlichen Prüfung antreten, wenn Sie die schriftliche nicht bestanden haben.

Beurteilungsskala (siehe auch Gesamtbogen auf Seite 92)


Die Punkte aus den beiden Prüfungsteilen (schriftlich und mündlich) werden addiert und ergeben eine bestimmte Note:
sehr gut bestanden gut bestanden bestanden nicht bestanden
90–80 Punkte 79–64 Punkte 63–45 Punkte 44–0 Punkte*
* oder wenn ein Prüfungsteil nicht bestanden

Zertifikat/Teilzertifikat
Auf Basis der übermittelten Prüfungsergebnisse wird ein Zertifikat ausgestellt, das Sie am Prüfungszentrum erhal-
ten. Auch Prüfungsteilnehmende, die einen oder beide Prüfungsteile (schriftlich und/oder mündlich) nicht bestanden
haben, erhalten ein Zertifikat (mit der Note „nicht bestanden“). Wenn nur ein Teil (schriftlich oder mündlich) bestan-
den wurde, hat das „negative“ Zertifikat die Funktion eines Teilzertifikats. Der nicht bestandene Teil kann innerhalb
eines Jahres (mit einem anderen Prüfungssatz) nachgeholt werden. Das Teilzertifikat gilt als Bestätigung über den
bestandenen Prüfungsteil und muss bei der erneuten Anmeldung zur Prüfung vorgelegt werden.

Archivierung
Die Prüfungen werden ein Jahr archiviert. Die Daten werden auch elektronisch gespeichert und bilden bei Bedarf die
Basis für die Neuausstellung eines Zertifikats.

Anerkennung der ÖSD-Zertifikate


in Österreich:
• als Nachweis von Deutschkenntnissen in Zusammenhang mit der Familienzusammenführung (A1), der Niederlas-
sungsbewilligung (A2, B1) sowie der österreichischen Staatsbürgerschaft (B1, B2)
• bei der Zulassung zum Studium an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen als anerkannter Nach-
weis von Deutschkenntnissen (je nach Universität/Fachhochschule unterschiedlich: B2, C1, C2)
• bei der Aufnahme an bestimmten berufsbildenden Institutionen (z. B. Diplomatische Akademie ...)
• als Zusatzqualifikation beim Arbeitsmarktservice (AMS) und an anderen berufsorientierten Einrichtungen
im Ausland:
• bei der Anrechnung an Universitäten und Fachhochschulen (auf Anfrage)
• beim Ansuchen um Stipendien für einen (Studien-)Aufenthalt in Österreich
• diverse landesspezifische Anerkennungen und Anrechnungen (z. B. staatliche Anerkennung in Ungarn)
Genauere Informationen über Anrechnungsmodalitäten erhalten Sie bei der ÖSD-Prüfungszentrale und auf unserer
Website www.osd.at.

ÖSD Zertifikat A2 | Hinweise zu Bewertung, Korrektur und Zertifikat © 91


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
11. Gesamtbogen

Prüfungszentrum:

ÖSD Zertifikat A2
Gesamtbogen

Teilnehmer/-in:
Titel Familienname Vorname

Geburtsort/-land: Geburtsdatum:

Nur von den Prüfenden auszufüllen!

Schriftliche Prüfung Mündliche Prüfung

Datum:

Prüfende: 1. 1.
Name / Prüf.-Nr. Name / Prüf.-Nr.

Unterschrift Unterschrift

2. 2.
Name / Prüf.-Nr. Name / Prüf.-Nr.

Unterschrift Unterschrift

Schriftliche Prüfung Punkte bestanden


ja nein
Leseverstehen (max. 25 / min. 5)
ID-Nummer:
ja nein
Hörverstehen (max. 30 / min. 6)
ja nein
Schreiben (max. 15 / min. 3) Gesamtpunktezahl:
(schriftliche + mündliche Prüfung)
ja nein max. 90 P. / min. 45 P.
Gesamt (max. 70 / min. 35)

Mündliche Prüfung Punkte bestanden Gesamtbeurteilung:


(siehe Beurteilungsskala)
ja nein
Sprechen (max. 20 / min. 10)

Beurteilungsskala:
sehr gut bestanden gut bestanden bestanden nicht bestanden
44 – 0 Punkte
90 – 80 Punkte 79 – 64 Punkte 63 – 45 Punkte
oder wenn ein Teil nicht bestanden

ÖSD Zertifikat A2 | Vers. 1.0 ©

92 ÖSD Zertifikat A2 | Gesamtbogen ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
12. Auswertungsbogen

ÖSD Zertifikat A2
Auswertungsbogen

Teilnehmer/-in:
ID-Nummer Familienname Vorname

Leseverstehen

Lösungen 5 4 3 2 1 0
Aufgabe 1
Punkte 15 12 9 6 3 0 15-0

Lösungen 5 4 3 2 1 0
Aufgabe 2
Punkte 10 8 6 4 2 0 10-0

Gesamtpunkte Leseverstehen:
(max. 25 P. / min. 5 P.)
25-0

Hörverstehen

Lösungen 4 3 2 1 0
Aufgabe 1
Punkte 10 7 4 1 0 10-0

Lösungen 5 4 3 2 1 0
Aufgabe 2
Punkte 10 8 6 4 2 0 10-0

Summe
Aufgabe 3
Punkte 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 10-0

Gesamtpunkte Hörverstehen:
(max. 30 P. / min. 6 P.)
30-0

ÖSD Zertifikat A2 | Vers. 1.0 ©

ÖSD Zertifikat A2 | Auswertungsbogen © 93


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Schreiben
Textlänge (TL):
ausreichend: 40 Wörter und mehr kein Punkteabzug: 0 Punkte
Unterlänge: 39-36 Wörter Punkteabzug: - 1 Punkt
35-31 Wörter - 2 Punkte
30-26 Wörter - 3 Punkte
nicht ausreichend: weniger als 26 Wörter n. b.*

erreichte Punkte:
Aufgabe (A):
Aufgabe inhaltlich mehr als ausreichend erfüllt; die 4 Fragen im Umfang ausreichend beantwortet, mit zusätzlicher eigenständiger +1
Mehrleistung
Aufgabe inhaltlich voll (ohne relevante Auslassungen) erfüllt/alle Fragen im Umfang ausreichend beantwortet 0
Aufgabe inhaltlich zum großen Teil erfüllt/z. B. 3 Fragen im Umfang ausreichend, 1 Frage kurz bzw. nicht beantwortet -1
Aufgabe inhaltlich teilweise erfüllt/z. B. 2 Fragen im Umfang ausreichend, 2 Fragen zu kurz (nur zitiert) bzw. nicht beantwortet -2
weniger als 50 % der Vorgaben berücksichtigt oder Vorgaben größtenteils nur zitierend übernommen → Schreiben insgesamt: 0 Punkte n. b.*
erreichte Punkte:
Kommunikative Angemessenheit/Textsorte (K):
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann kurze persönliche Texte, die Sozialkontakten dienen und sich in einfacher Form auf Ereignisse und Wünsche beziehen,
verstehen und mit einfachen sprachlichen Mitteln darauf reagieren.
Spezifische Anforderungen für diese Aufgabe: Anwenden von Formalia (Anrede, Grußformel), Situations- und Adressatenbezug:
Bezug auf den Impulstext (E-Mail von Freundin/Freund), Register, Ton
trifft voll zu 2 trifft teilweise zu 1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:
Textaufbau/Textkohärenz (T):
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann einfache Sätze schreiben und diese mit einfachen Konnektoren wie z. B. „und“, „aber“ oder „weil“ verbinden.
Spezifische Anforderungen für diese Aufgabe: Text kohärent, logisch-stringent aufgebaut; Verwendung unterschiedlicher
Satzanfänge /-strukturen /-verknüpfungen
trifft voll zu 2 trifft teilweise zu 1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:
Lexik (L):
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann über vertraute Themen und persönliche Interessensgebiete mit einem begrenzten Repertoire an Wörtern und Strukturen
einfache schriftliche Mitteilungen machen.
• Kann mit einfachen Ausdrücken und kurzen Sätzen über alltägliche Aspekte der eigenen Lebensumgebung (z. B. Leute, Orte und
Plätze, Arbeits- oder Studienerfahrungen) einigermaßen korrekt schreiben.
• Kann Elemente von gelernten Ausdrücken und Wendungen neu kombinieren und damit seine/ihre Ausdrucksmöglichkeiten
erweitern.
Spezifische Anforderungen für diese Aufgabe: Wortwahl passend und verständlich
trifft voll zu 5 trifft in hohem Maße zu 4-3 trifft teilweise zu 2-1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:
Formale Richtigkeit [FG (Morphologie), F→ (Syntax), FO (Orthografie, Interpunktion)]:
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann mit einfachen Ausdrücken und kurzen Sätzen über alltägliche Aspekte der eigenen Lebensumgebung einigermaßen korrekt
schreiben.
• Kann in Texten einfache Strukturen verwenden, wobei er/sie elementare Fehler macht, aber dennoch wird in der Regel klar, was
er/sie ausdrücken möchte.
• Kann einige wichtige orthografische Regeln einigermaßen korrekt anwenden (z. B. Groß-/Kleinschreibung).
trifft voll zu 5 trifft in hohem Maße zu 4-3 trifft teilweise zu 2-1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:

Gesamtpunkte Schreiben:
(max. 15 P. / min. 3 P.) 15-0
* n. b. = gesamte Aufgabe nicht bestanden (unabhängig von errechneter Summe) = 0 Punkte
Keine Minuspunkte bei Gesamtpunkte Schreiben, d. h. schlechtestmögliches Ergebnis = 0 Punkte
ÖSD Zertifikat A2 | Vers. 1.0 ©

94 ÖSD Zertifikat A2 | Auswertungsbogen ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Sprechen

Aufgabe 1: Produktives Sprechen (Sich vorstellen)


Erfüllung der Aufgabe – Inhaltliche Angemessenheit und Textproduktion:
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit
unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.
• Kann Wortgruppen und einfache Sätze verbinden, z. B. mit einfachen Konnektoren wie „und“, „aber“ oder „weil“.
Spezifische Anforderungen für diese Aufgabe: Inhaltliche Angemessenheit: Aufgabe inhaltlich voll erfüllt, über 5 Punkte
ausreichend und im Ausdruck angemessen gesprochen; Monologische Textproduktion/Textkohärenz: siehe oben.
trifft voll zu 3 trifft teilweise zu 2-1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:

Aufgabe 2: Interaktives Sprechen (Gemeinsam eine Aufgabe lösen)


Erfüllung der Aufgabe – Inhaltliche und kommunikative Angemessenheit:
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann in vertrauten, alltäglichen Bereichen auf einfache Art und Weise Informationen austauschen.
• Kann in einem Gespräch einfache Fragen beantworten und auf einfache Aussagen reagieren.
• Kann in einer vertrauten Situation einfache Vorschläge machen und auf Vorschläge reagieren, z. B. zustimmen, ablehnen
oder Alternativen vorschlagen.
• Kann gebräuchliche Höflichkeitsfloskeln benutzen und partner- und situationsadäquat reagieren.
Spezifische Anforderungen für diese Aufgabe: Inhaltliche Angemessenheit: Aufgabe inhaltlich voll erfüllt, Kommunikationsziel
erreicht; Kommunikative Angemessenheit (dialogisches Sprechen/Interaktion): siehe oben.
trifft voll zu 3 trifft teilweise zu 2-1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:

Aufgabe 1 + Aufgabe 2
Ausdruck, Wortschatz:
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann einfache, gut memorierte Wendungen durch den Austausch einzelner Wörter der jeweiligen Situation anpassen.
• Kann mit einfachen sprachlichen Mitteln vertraute alltägliche Situationen mit voraussagbarem Inhalt bewältigen, wird aber
die Mitteilung aufgrund des begrenzten Wortschatzes noch sehr beschränken müssen.
• Kann sich mit einfachen Ausdrücken, Wendungen und Sätzen über alltägliche Aspekte der eigenen Lebensumgebung
(z. B. Leute, Orte und Plätze, Arbeits- oder Studienerfahrungen) äußern, wobei er/sie aber noch elementare und das Verständnis
störende Fehler macht.
• Kann Elemente von gelernten Ausdrücken und Wendungen neu kombinieren und damit die Ausdrucksmöglichkeiten erweitern.
trifft voll zu 5 trifft in hohem Maße zu 4-3 trifft teilweise zu 2-1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:
Verständlichkeit, Art des Sprechens:
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann in einfachen Sätzen Satzakzent und Sprechmelodie meist richtig einsetzen und unterschiedliche Sprechabsichten wie
Aussagen, Fragen oder Aufforderungen klar erkennbar machen.
• Kann mit einfachen Mitteln kommunizieren, wobei er/sie oft Pausen macht, um nach Wörtern zu suchen oder neu anzusetzen.
• Kann Äußerungen im Allgemeinen so klar und deutlich aussprechen, dass sie trotz eines klar erkennbaren Akzents verstanden
werden, auch wenn manchmal ein klärendes Nachfragen durch die Kommunikationspartner nötig sein kann.
trifft voll zu 4 trifft in hohem Maße zu 3 trifft teilweise zu 2-1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:
Formale Richtigkeit:
Anforderungen GER/Profile deutsch:
• Kann einige einfache sprachliche Strukturen verwenden, wobei er/sie jedoch elementare systematische Fehler macht, aber in
der Regel dennoch klar wird, was er/sie ausdrücken möchte.
trifft voll zu 5 trifft in hohem Maße zu 4-3 trifft teilweise zu 2-1 trifft kaum/nicht zu 0 erreichte Punkte:

Gesamtpunkte Sprechen:
(max. 20 P. / min. 10 P.) 20-0

ÖSD Zertifikat A2 | Vers. 1.0 ©

ÖSD Zertifikat A2 | Auswertungsbogen © 95


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
13. Literatur
ALTE (Association of Language Testers in Europe) (2005): ALTE-Niveaustufenübersicht. Online unter: http://www.alte.
org/attachments/files/framework_german.pdf (18.01.2016)

Ammon, Ulrich (1995): Die deutsche Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Problem der nationalen
Varietäten. De Gruyter: Berlin und New York.

Ammon, Ulrich/ Bickel, Hans/ Ebner, Jakob/ Esterhammer, Ruth/Gasser, Markus/ Hofer, Lorenz u. a. (2004): Varianten-
wörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein,
Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. De Gruyter: Berlin und New York.

Bolton, Sybille/ Glaboniat, Manuela/ Lorenz, Helga/ Müller, Martin/Perlmann-Balme, Michaela/ Steiner, Stefanie
(2008): Mündlich. Mündliche Produktion und Interaktion Deutsch. Illustration der Niveaustufen des Gemeinsamen
europäischen Referenzrahmens. Langenscheidt: Berlin und München.

Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen (2001), hrsg. vom Europarat,
Rat für kulturelle Zusammenarbeit. Langenscheidt: Berlin u. a.

Glaboniat, Manuela/ Müller, Martin/ Rusch, Paul/ Schmitz, Helen/ Wertenschlag, Lukas (2005): Profile deutsch.
Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen. Lernzielbestimmungen, Kannbeschreibungen, kommunikative Mittel,
Niveau A1–A2, B1–B2, C1–C2. Langenscheidt: Berlin und München.

Glaboniat, Manuela (2013): Testen, Prüfen und Beurteilen von Deutschkenntnissen – unter dem besonderen Aspekt
des GER. In: Ahrenholz, Bernt/Oomen-Welke, Ingelore (Hrsg.): Deutsch als Fremdsprache (= Deutschunterricht in
Theorie und Praxis, hrsg. von Winfried Ulrich, Bd. 10), Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

ÖSD (Hrsg.) (2013): A2 Grundstufe Deutsch 2 inklusive Z-Variante. Handreichung für Prüferinnen und Prüfer, 2., über-
arbeitete Auflage. ÖSD: Wien und Klagenfurt.

Weitere Literatur-Empfehlungen und Hinweise zu Vorbereitungsmaterialien finden Sie auf www.osd.at.

96 ÖSD Zertifikat A2 | Literatur ©


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
14. Übersicht: die Prüfungen des ÖSD

ÖSD Zertifikat A1 überprüft auf elementarer Ebene die sprachliche Kompetenz in vertrauten Situationen des Alltagslebens. Diese
Prüfung ist für Lernende ab 14 Jahren konzipiert und wird in Österreich auch als Variante für Zuwanderinnen und Zuwanderer
(= ÖSD Zertifikat A1 / Österreich) angeboten.

ÖSD KID A1 (Kompetenz in Deutsch A1) überprüft auf elementarer Ebene die sprachliche Kompetenz von Kindern und
Jugendlichen in privaten, schulischen und halböffentlichen Situationen. Diese Prüfung wird für Lernende ab 10 Jahren angeboten.

ÖSD Zertifikat A2 überprüft die sprachliche Fähigkeit, sich auf elementarer Ebene in einfachen, routinemäßigen Situationen des
Alltags- und Berufslebens zu verständigen. Dabei steht der einfache und direkte Austausch von Informationen über vertraute und
geläufige Dinge im Mittelpunkt. Diese Prüfung ist für Lernende ab 14 Jahren konzipiert und wird in Österreich auch als Variante
für Zuwanderinnen und Zuwanderer (= ÖSD Zertifikat A2 / Österreich) angeboten.

ÖSD KID A2 (Kompetenz in Deutsch A2) überprüft die sprachliche Fähigkeit von Kindern und Jugendlichen, sich auf elemen-
tarer Ebene in einfachen, routinemäßigen Situationen des Alltagslebens zu verständigen. Dabei steht der einfache und direkte
Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge im Mittelpunkt. Diese Prüfung wird für Lernende ab 10 Jahren
angeboten.

ÖSD Zertifikat Deutsch Österreich B1 überprüft die Fähigkeit zur selbstständigen Sprachverwendung in Situationen des All-
tags- und Berufslebens, die speziell für Zuwanderinnen und Zuwanderer relevant sind. Diese Prüfung ist vor allem für Migrantin-
nen und Migranten in Österreich konzipiert und wird sowohl für Lernende ab 16 Jahren als auch in einer Version für Jugendliche
ab dem Alter von 12 Jahren (= ÖSD Zertifikat Deutsch Österreich B1 / Jugendliche) angeboten.

ÖSD Zertifikat B1 überprüft die Fähigkeit zur selbstständigen Sprachverwendung in Situationen des Alltags- und Berufslebens,
in denen es um vertraute Themen und persönliche Interessensgebiete geht. Die Prüfung ÖSD Zertifikat B1 wird auch modular
angeboten, d. h., die Prüfungsmodule Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen können unabhängig voneinander zu verschiedenen
Zeitpunkten absolviert werden. Diese Prüfung wird gemeinsam mit dem Goethe-Institut herausgegeben und sowohl für Ler-
nende ab 16 Jahren als auch in einer Variante für Jugendliche ab dem Alter von 12 Jahren (= ÖSD Zertifikat B1 / Jugendliche)
angeboten.

ÖSD Zertifikat B2 überprüft die sprachliche Kompetenz in Kommunikationssituationen, die nicht nur im Alltag, sondern
auch im (halb)öffentlichen und beruflichen Bereich sowie im Bereich der Aus- und Weiterbildung (Schule, Studium)
angesiedelt sind. Diese Prüfung ist für Lernende ab 16 Jahren konzipiert und wird in einer Variante für Jugendliche ab dem
Alter von 14 Jahren (= ÖSD Zertifikat B2 / Jugendliche) sowie in Österreich als Variante für Zuwanderinnen und Zuwanderer
(= ÖSD Zertifikat B2 / Österreich) angeboten.

ÖSD Zertifikat C1 überprüft die allgemeinsprachliche Kompetenz in verschiedenen Situationen des gesellschaftlichen und beruf-
lichen Lebens, wobei sich die Kommunikation auch in komplexeren Zusammenhängen bereits durch ein hohes Maß an Korrekt-
heit und situationsspezifischer Angemessenheit auszeichnen soll. Diese Prüfung wird sowohl für Lernende ab 16 Jahren als auch
in einer Variante für Jugendliche ab dem Alter von 14 Jahren (= ÖSD Zertifikat C1 / Jugendliche) angeboten.

ÖSD Zertifikat C2 überprüft die Fähigkeit zur kompetenten Sprachverwendung in unterschiedlichsten Situationen des gesell-
schaftlichen und beruflichen Lebens, wobei hier auch in komplexeren Kommunikationszusammenhängen ein sehr hohes Maß an
Korrektheit und situationsspezifischer Angemessenheit erwartet wird. Die Prüfung ÖSD Zertifikat C2 wird modular angeboten,
d. h., die Module Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen können unabhängig voneinander zu verschiedenen Zeitpunkten absol-
viert werden. Diese Prüfung ist für Lernende ab 16 Jahren konzipiert.

ÖSD Zertifikat C2 / Wirtschaftssprache Deutsch überprüft sowohl die allgemeinsprachliche als auch die fachsprachliche Kom-
petenz in unterschiedlichsten Situationen des Wirtschafts- und Berufslebens, wobei hier auch in komplexeren Kommunikations-
zusammenhängen ein sehr hohes Maß an Korrektheit und situationsspezifischer Angemessenheit erwartet wird. Diese Prüfung
ist für Lernende ab 16 Jahren konzipiert.

ÖSD Zertifikat A2 | ÖSD-Prüfungen (Übersicht) © 97


Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.
Internationale Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache

ÖSD Zertifikat A2
ÖSD Zertifikat A2 überprüft die sprachliche Fähigkeit, sich auf elementarer Ebene in
einfachen, routinemäßigen Situationen des Alltags- und Berufslebens zu verständigen.
Dabei steht der einfache und direkte Austausch von Informationen über vertraute und
geläufige Dinge im Mittelpunkt. Diese Prüfung ist für Lernende ab 14 Jahren konzipiert und
wird in Österreich auch als Variante für Zuwanderinnen und Zuwanderer (= ÖSD Zertifikat
A2 / Österreich) angeboten.

Dieser Übungsband enthält u. a.

n den Modellsatz für die Prüfung ÖSD Zertifikat A2,


n einen ausführlichen Kommentar zum Modellsatz mit Tipps und Erklärungen zum
Bearbeiten der Aufgaben sowie bewertete Mustertexte zum Prüfungsteil Schreiben,
n drei Übungssätze für ÖSD Zertifikat A2, mit denen sich Lernende auf die Prüfung
vorbereiten können, und
n eine Audio-CD mit den Hörtexten.

Niveaustufen & Prüfungen des ÖSD

A1 A1 A2 A2 B1 B1 B2 C1 C2
ZA1 KID A1 ZA2 KID A2 ZDÖ B1 ZB1 ZB2 ZC1 ZC2

ÖSD-Zentrale

Telefon: +43 /1/ 319 33 95


E-Mail: info@osd.at

www.osd.at

ISBN: 978-3-902440-95-2

Lizenzierte Kopie für ahmed.aslan.esmail992@gmail.com vom 2021-10-09 21:14:21.