Sie sind auf Seite 1von 5

60350-8 U1+U4 29.01.

16 09:21 Seite 1

Christian Caroli/Philip Caroli

N E L L E I N S T IEG AUCH FÜR AUCH FÜR


SCH

Caroli
SCHÜLER SCHÜLER

E L E K T R O N I K GEEIGNET GEEIGNET

Keine Angst vor Elektronik! Auch wenn dahinter Fachwissen aus Physik und Mathematik lauert,
für die ersten Tüfteleien braucht man keinen Master of Science. Die Brüder Christian und Philip
Caroli erklären alles nötige Grundwissen so, dass es jeder versteht.

E I N S T I E G
SCHNELL

SCHNELLEINSTIEG ELEKTRONIK
ELEK T R O N I K
Von A wie Ampere bis Z wie zweistufiger Verstärker
Ein bisschen Physik gehört dazu, mit den richtigen Aus dem Inhalt:
Erklärungen versteht sich das aber wie von selbst. • Volt, Watt, Ampere
Die Caroli-Brüder erklären noch einmal ganz von und Ohm erklärt
vorne, was Ampere, Volt und Co. eigentlich sind und • Erste praktische Schritte
wie man sie berechnet. Das ist die perfekte Grundlage, • Analoger Temperatursensor
um gleich darauf in das Spezialgebiet Elektronik • Audioverstärker
einzusteigen. Erfahren Sie, wie Sie herausfinden,
• Servoansteuerung per N555
welcher Widerstand für welche Schaltung der richtige
• Löten wie die Profis
oder welcher Mikrocontroller für welches Projekt
geeignet ist. • Fritzing – gut geplant ist
halbe Arbeit
Los geht es mit eigenen Projekten! • Einführung Digitaltechnik
Elektronikwissen allein wäre ja langweilig! Richtig
spannend wird es erst, wenn man das Gelernte
anwendet und zum Lötkolben greift. Was sind die
wichtigsten Werkzeuge, die man braucht? Welche
Vorbereitungen muss man treffen? Und dann geht es
auch schon los: Einfache Schaltungen werden gebaut
und Kabel zusammengelötet. Und wer das ganze Buch
durchgearbeitet hat, der kann frohen Mutes jedes
Projekt angehen, das ihm in den Sinn kommt.
160 SEITEN
DIE WICHTIGSTEN GRUNDBEGRIFFE AUS
19,95 EUR [D] / 20,60 EUR [A] Besuchen Sie PHYSIK UND ELEKTRONIK EINFACH ERKLÄRT
unsere Website
ISBN 978-3-645-60350-8
www.franzis.de UND DIREKT IN DIE PRAXIS UMGESETZT.
60350-8 Titelei 29.01.16 09:22 Seite 1

Christian Caroli/Philip Caroli


Schnelleinstieg
Elektronik
60350-8 Titelei 29.01.16 09:22 Seite 2

Philip Caroli studiert Informatik am KIT in Karlsruhe und beschäftigt sich


schon seit vielen Jahren mit Elektronik und 3-D-Druck. Angefangen bei kleinen
elektronischen Schaltungen ¸ber Reparaturen von Haushaltsgeräten bis hin zur
Entwicklung von kleinen Robotern, hat Philip Caroli alles repariert, erweitert und
programmiert, was ihm in die Hände fiel.

Als Autodidakt hat er einen sehr praxisbezogenen Zugang zur Materie und
kann seine Freude am Thema gut vermitteln. In seiner Freizeit ist er im FabLab
Karlsruhe e.V. engagiert und hat dort unter anderem einen Lasercutter mit
aufgebaut.

Christian Caroli ist bereits seit seiner Jugend begeisterter Elektronik-Bastler.


Was zunächst mit dem Auseinanderschrauben und Wiederzusammenbauen
seines Computers begann, setzte er in späteren Jahren mit Zusatzmodulen für
seinen PC, diversen Mikrocontroller-Schaltungen und Kleingeräten bis zum
heutigen Bau von 3-D-Druckern fort.

Vor zwei Jahren hat der Bastler aus Leidenschaft den Verein FabLab Karlsruhe e.V.
mitgegründet und mitaufgebaut, dessen Ziel es ist, den Umgang mit modernen
Produktionsmitteln wie 3-D-Druckern und Lasercuttern zu lehren und zu
ermöglichen. Hauptberuflich entwickelt Christian Caroli Soft- und Hardware
in seiner eigenen Firma.
60350-8 Titelei 29.01.16 09:22 Seite 4

Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek

Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;


detaillierte Daten sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.

Alle Angaben in diesem Buch wurden vom Autor mit größter Sorgfalt erarbeitet bzw. zusammengestellt und
unter Einschaltung wirksamer Kontrollmaßnahmen reproduziert. Trotzdem sind Fehler nicht ganz auszuschlie-
ßen. Der Verlag und der Autor sehen sich deshalb gezwungen, darauf hinzuweisen, dass sie weder eine Garantie
noch die juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung für Folgen, die auf fehlerhafte Angaben zurückge-
hen, übernehmen können. Für die Mitteilung etwaiger Fehler sind Verlag und Autor jederzeit dankbar. Internet-
adressen oder Versionsnummern stellen den bei Redaktionsschluss verfügbaren Informationsstand dar. Verlag
und Autor übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung für Veränderungen, die sich aus nicht von ihnen
zu vertretenden Umständen ergeben. Evtl. beigefügte oder zum Download angebotene Dateien und Informa-
tionen dienen ausschließlich der nicht gewerblichen Nutzung. Eine gewerbliche Nutzung ist nur mit Zustim-
mung des Lizenzinhabers möglich.

© 2016 Franzis Verlag GmbH, 85540 Haar bei München

Alle Rechte vorbehalten, auch die der fotomechanischen Wiedergabe und der Speicherung in elektronischen
Medien. Das Erstellen und Verbreiten von Kopien auf Papier, auf Datenträgern oder im Internet, insbesondere als
PDF, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags gestattet und wird widrigenfalls strafrechtlich verfolgt.

Die meisten Produktbezeichnungen von Hard- und Software sowie Firmennamen und Firmenlogos, die in diesem
Werk genannt werden, sind in der Regel gleichzeitig auch eingetragene Warenzeichen und sollten als solche betrachtet
werden. Der Verlag folgt bei den Produktbezeichnungen im Wesentlichen den Schreibweisen der Hersteller.

Programmleitung: Dr. Markus Stäuble


Konzeption: Dr. Markus Stäuble, Jenny Pfeiffer
Lektorat: Christian Immler, Jenny Pfeiffer
Satz und Layout: DTP-Satz A. Kugge, München
art & design: www.ideehoch2.de
Druck: CPI-Books
Printed in Germany

ISBN 978-3-645-60350-8
VORWORT

Sie haben sich also entschlossen, sich mit dem Thema Elektronik auseinanderzu-
setzen. Dazu möchten wir Sie ganz herzlich beglückwünschen, denn Elektronik
ist ein faszinierendes Thema, das in der heutigen Zeit an jeder Ecke des Alltags
auftaucht, sei es im Computer, dem Handy, der Küchenmaschine oder schlicht
im Lichtschalter. Diese Geräte vereinfachen unser Leben, machen es komfortab-
ler und angenehmer, aber nur dann, wenn sie so arbeiten, wie sie sollen. Sobald
einmal ein Gerät ausfällt, ist man ohne Elektronik-Kenntnisse auf einen Fach-
mann angewiesen, der erst einmal Zeit finden muss, Sie zu besuchen, und dann
auch noch Etliches an Geld kostet. Oft lassen sich solche Probleme mit wenigen
Handgriffen selbst beseitigen, wenn man nur weiß, wo man diese anbringen muss.
Dann erst kontrolliert man wirklich die Geräte und wird nicht von ihnen kont-
rolliert.
Über die Reparatur und den richtigen Einsatz von elektronischen Geräten hinaus
bietet die Konstruktion von elektronischen Schaltungen außerdem das Potenzial
für große Freude und sehr viel Spaß – stunden-, tage- oder wochenlang. Und da
Sie sicherlich schon darauf brennen, richtig loszulegen, wollen wir Sie auch gar
nicht mehr lange aufhalten und wünschen Ihnen viel Spaß auf den folgenden Sei-
ten!

Das könnte Ihnen auch gefallen