Sie sind auf Seite 1von 6

ALAPFOK

Yannick Read hat den kleinsten Wohnwagen der Welt

Du kannst dich mit ihm im Guinness World Records Buch 2015. treffen.
Der kleinste Wagen wurde von ihm gebaut. Darin gibt es ein Bett, Lampen, einen Fernseher,
ein Waschbecken. Dieses kleine Auto ist sehr gemütlich und man kann darin fast alles
genießen.
Es wiegt 131,1 kg.
(KÉP: a kis lakókocsiról)

Was ist ein Kölsch?

Kölsch ist nicht anderes als ein helles Bier aus Köln.
Sein Alkoholgehalt ist 4,8%. Man braut Kölsch mit Gerstenmalz, Hopfen und Wasser.
Heutzutage existieren mehr als 30 Kölschmarken.
Aber wenn du Kölsch trinken willst, sollst du nicht unbedingt nach Köln fahren.
In den USA, in Japan, oder auch in der Schweiz kann man schon das Bier der Kölner kaufen.
(KÉP: Kölsch sörökről)

46 Millionen Euro im Lotto!

Das war der größte Lottogewinn in Deutschland. Diese Summe gewann ein junger Mann aus
Wiesbaden. Er kaufte zuerst ein großes Einfamilienhaus und ein nagelneues Auto. Dann gab
er den Verwandten und seinen Bekannten den anderen Teil des Gewinns. Er war nicht
besonders glücklich.
Bei dieser Lotterie haben knapp 243 Millionen Menschen gespielt.
(KÉP: lottószelvényről)

GLOSSAR:

treffen mit + Dativ: találkozik vkivel, vmivel


der Wagen-:kocsi
s Waschbecken-: mosdókagyló
gemütlich: kényelmes
genießen: élvezni
wiegen: mér, súlyt nyom
Kölsch: kölni sör
hell: világos
das Gerstenmalz: árpacsíra
der Hopfen-: komló
heutzutage: manapság
existieren: létezik
unbedingt: feltétlenül
r Lottogewinn-e: lottónyeremény
die Summe-n: összeg
gewann – gewinnen: nyerni
nagelneu: vadonatúj
gab-geben: adni
der, die Verwandte-n: rokon
der, die Bekannte-n: ismerős
der Teil-e: rész
besonders: különösen
knapp: alig, éppen
KÖZÉPFOK

Geburt im Lift

Eine 31 jährige Mutter gebar ihr erstes Kind im Aufzug. Diese unglaubliche Geschichte
passierte in Deutschland, in Weiden.
Die junge Mutter konnte den Kreißsaal nicht mehr erreichen. Sie beschwerte über große
Schmerzen, deshalb wollte sie sofort mit ihrem Chef konsultieren. Es war keine Möglichkeit,
mit ihm zu sprechen, weil sie sich im Fahrstuhl so schlecht fühlte. Im Lift half der junge Vater
ihr, das Baby zur Welt zu kommen. Schließlich betreute ein Arzt die Frau und den Säugling.

(KÉP: liftben egy baby, vagy egy terhes nő)

Hundertwasser Haus in Wien

Die Sehenswürdigkeiten in Wien sind in der ganzen Welt bekannt.


Eine der wichtigsten ist das Wohnhaus von Friedrich Stowasser (Hundertwasser). Auf dem
Dach des Hauses wachsen Bäume, an den Wänden sind bunte Bilder zu finden. In dem
ganzen Haus kann man nur wenige gerade Linien sehen. Weit mehr als eine Millionen
Besucher waren es in den ersten zwanzig Jahren (seit 1985).
In diesem Haus befinden sich 50 Wohnungen, deren Wohnflächen von 36 bis 150 m2 sind.
Wenn du nach Wien fährst, lohnt es sich, dieses Haus zu besuchen.
(KÉP: Hundertwasser házról)

Wo isst man am meisten Schokolade?

In allen Ländern gibt es eine Menge Leute, die sehr gerne Schokolade naschen. Aber die
Spitzenreiter leben in der Schweiz, zeigte eine Studie über das Schokoessen. Jeder Schweizer
isst 11,9 Kilo jährlich. Danach kommen Deutschland (11,7 kg), Belgien (10,2kg) und
Norwegen (9,9kg). Diese Statistik zeigt uns erneut, dass in vielen Haushalten Schokolade
noch immer unverzichtbar ist.
Aber warum essen diese Menschen so gerne diese alte Süßigkeit? Durch das Naschen der
Köstlichkeiten wird das Glückshormon Serotonin produziert.
(KÉP: egy tábla csoki)
GLOSSAR:

der Aufzug-:e: lift


unglaublich: hihetetlen
der Kreißsaal-die Kreißsäle: szülőszoba
erreichen: elér
der Fahrstuhl-:e: felvonó
zur Welt kommen: világra jön, megszületik
schließlich: végül
betreuen + Akk: gondoz, ellát
der Säugling-e: csecsemő
bekannt: ismert
die Sehenswürdigkeit-en: látványosság, nevezetesség
wachsen-wuchs-ist gewachsen: nő
bunt: színes, tarka
die Linie-n: vonal
sich befinden: elhelyezkedik, van
die Wohnfläche-n: laktér
es lohnt sich: megéri
die Menge-n: mennyiség, sokaság
naschen: nassol, csemegéz
der Spitzenreiter-: éllovas, listavezető
jährlich: évente
unverzichtbar: alapvető, szükséges
die Süßigkeit-en: édesség
die Köstlichkeit-en: finomság
das Glückshormon-e: boldogsághormon
FELSŐFOK

Was passiert, wenn wir lachen?


Lachen kann den Stress abbauen, entspannen und soll Glückshormone freisetzen.
Wenn wir lachen, setzt es im Körper verschiedene Mechanismen in Gang: während des
Lachens wird das limbische System funktionieren, das die Entstehung der Emotionen
verstärkt. Dadurch werden die Lachmuskeln im Gesicht aktiviert. Durch schallendes
Gelächter werden die Stimmbänder in Schwingungen versetzt. Gleichzeitig schnellt der Puls
nach oben, unsere Atmung wird angeregt und die Haut stärker durchblutet.
Dieser Prozess macht uns noch nicht glücklich, aber dazu gehören noch viele Begleiteffekte,
denen die Lachforscher positive Wirkungen zuschreiben.
(KÉP: nevető emberek)

Der älteste Mensch der Welt


Carmelo Flores (123 Jahre alt) starb in 2014. Der Bolivianer wurde am 16. Juli 1890. geboren.
Der 39-fache Urgroßvater hatte sein ganzes Leben im Bergdorf Frasquía in den Anden in
4000 Metern Höhe verbracht. Er, der nur einen Sohn, 14 Enkel und 39 Urenkel hatte, litt seit
mehreren Jahren an Diabetes. Das Geheimnis für das lange Leben seinem Sohn nach war die
ständige Arbeit. Er meinte immer, dass hart arbeiten niemanden umbringt. Sein Sohn lebt
schon seit langer Zeit im Pflegeheim. Wird er vielleicht der nächste Rekorder?!
(KÉP: Carmelo Flores-ről kép)

Die deutsche Pünktlichkeit

Die Deutschen sind darauf sehr stolz: pünktlich wie die Könige. In Deutschland sind die
Bahnen, Flugzeuge und Busse sehr pünktlich. „Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige“
sagt das deutsche Sprichwort. Es klingt ganz nett und sie sind wirklich so aus Prinzip. Aber!
Nicht alle Deutschen können diese Perfektion erreichen. 85 Prozent der Deutschen behaupten,
dass sie die Termine ernst nehmen und es auch von anderen erwarten.
Für deutschen Philosoph Immanuel Kant war es auch charakteristisch. Er stand immer um 5
auf, ging um 7 zur Vorlesung an die Universität, arbeitete von 9 bis 1 an seinen Büchern, ging
um halb 4 Uhr spazieren und um Punkt 10 Uhr ging er ins Bett. Er war die echte
Pünktlichkeit.
(KÉP: zsebóra)
GLOSSAR:

abbauen: lebont, leépít


entspannen: ellazít
in Gang setzen: működésbe hoz
die Entstehung-en: keletkezés
verstärken: megerősít, fokoz
schallend: csengő, harsogó
das Gelächter: nevetés
das Stimmband-:er: hangszalag
die Schwingung-en: rezgés
gleichzeitig: egyidejűleg
anregen: ösztönöz
die Atmung-en: légzés
durchbluten: átjárja a vér
die Wirkung-en: hatás
der Lachforscher-: nevetés kutató
der Begleiteffekt-e: kísérő hatás
zuschreiben-schrieb zu-zugeschrieben + Dat: tulajdonít
verbringen-verbrachte-hat verbracht: időt eltölt
der Urenkel-: ükunoka
der Diabetes: cukorbaj
leiden-litt-hat gelitten an + Akk: szenved
das Geheimniss-e: titok
umbringen-brachte um-hat umgebracht: megöl
stolz auf + Akk: büszke valamire
erwarten: elvár
klingen-klang-hat geklungen: cseng
arbeiten an + Dat: dolgozik valamin