Sie sind auf Seite 1von 3

1

Zutaten und Zubereitung

I. Zutaten
Zu|tat, die; -, -en: a) <meist Pl.> zur Herstellung von etw., bes. einer Speise,
benötigter, verwendeter Bestandteil: erlesene, wertvolle, frische -en; die -en [für
den Kuchen] einkaufen; das Mehl mit den übrigen -en verrühren, vermischen; Ü diese
Affäre hat alle -en für einen/zu einem Skandal; b) etw. [als Ergänzung, zur
Bereicherung] Hinzugefügtes, Beigegebenes: diese Stelle ist eine Z. des Übersetzers;
eine gotische Kirche mit barocken -en.
© Duden - Deutsches Universalwörterbuch 2001

Machen Sie hier Ordnung!


Im Folgenden können Sie eine kleine und unordentliche Sammlung von
verschiedenen Zutaten lesen. Welche Zutaten gehören zu den folgenden Gruppen?
Bonus-Frage 1: Welche Wörter haben die gleiche Bedeutung (sind also Synonyme)?
Bonus-Frage 2: Welchen Artikel (eventuell Pluralform) haben die Wörter?

1. Fische
2. Schlachttiere
3. Geflügel
4. Wild
5. Meeresfrüchte
6. Fleischprodukte
7. Gewürze
8. Gemüse
9. Früchte
10. Getreide
11. Getreideprodukte
12. Milchprodukte
13. Öle und Fetten
14. Ölhaltige Samen
15. Back(hilfs)mittel
16. Sonstige tierische Produkte

Karpfen, Preisebeere, Majoran, Gerste, Lauch, Kartoffel, Gelbe Rübe, Griebe, Forelle,
Tafeltraube, Rote Be(e)te Wels, saure Sahne, Thymian, Rote Rübe, Marille, Barsch,
Kohl, Krebs, Esskastanie, Radieschen, Lachs, Mais, Muschel, Aubergine, Joghurt,
Kakaopulver, Knetteig, Rind, Roggen, Möhre, Vanillezucker, Salami, Schnittlauch,
Stachelbeere, Topfen, Meerrettich, Hase, Eigelb, Lamm, Makrele, Schweinefett,
Pflaume, Ingwer, Reis, Auster, Puderzucker, Johannisbeere, Zwiebel, Dattel,
Zwetschge, Porree, Aal, Maroni, Mehl, Kren, Gewürzpaprika, Rotkohl, Blätterteig,
Leinsamen, Sonnenblumenkern, Eiweiß, Zander, Trüffel, Erdapfel, Weizen, Knödel,

1
2

Thunfisch, Grieß, Spargel, Hecht, Hirsch, Wachtel, Blumenkohl, Kohlrabi, Schmalz,


Speck, Huhn, Spanferkel, Biskuitteig, Sauerampfer, Wurst, Blaukraut, Karotte,
Hefeteig, Flocke, Kaper, Rührteig, Kürbis, Quitte, Paprika, Pute, Aprikose, Blaubeere,
Quark, Mandel, Hafer, Zucchini, Backpulver, Pfirsich, Sesam, Muskatnuss, Pilz,
Rübe. Spinat, Hirse, Staubzucker, Kleie, Feige, Dill, Marone, Buttermilch, Sauerrahm,
Gans, Hahn, Eidotter, Fasan, Mohn, Nudel, Hefe, Kürbiskernöl

II. Zubereitungsverfahren I: Finden Sie das fehlende Wort! Ergänzen Sie die
Erklärungen, passen Sie auf die richtige Form auf!

Alkohol – breiartig – heiß – niedrig – Schlachttier – schmücken


– schwimmen – überziehen

1. filetieren: aus dem Fleisch von ... Filets herauslösen


2. blanchieren: kurz mit ... Wasser ab-, überbrühen
3. flambieren: (z.B. Fleisch, Früchte) zur Geschmacksverfeinerung mit ... übergießen
und anzünden
4. kandieren: mit einer Zuckerlösung ... und dadurch haltbar machen
5. frittieren: in heißem Fett ... garen
6. garnieren: mit ..., verzierenden, würzenden, schmackhaft machenden Zutaten
versehen
7. pürieren: aus Kartoffeln, Gemüse, Hülsenfrüchten, Fleisch, Obst o.Ä. eine ...
Speise, ein Püree machen
8. souvidieren oder vakuumgaren oder Sous-Vide-garen: Fleisch, Fisch oder Gemüse
in einem Kunststoffbeutel bei relativ ... Temperaturen von unter 100 °C garen

III. Was kann man woraus entfernen? / Was kann man wovon befreien?
Erklären Sie kurz die folgenden Wörter, indem Sie Verben entfernen,
befreien benutzen! Finden Sie das Kuckucksei, zu dem das Verb gewinnen
passt.

1. entkernen:
2. entbeinen:
3. entkorken:
4. entfetten:
5. enthülsen:
6. entkalken:
7. enthäuten:
8. entsaften:
9. entschuppen:
10. entsteinen:
11. entstielen:

2
3

12. entgräten:

IV. Rezepte
Wählen Sie eine Speise oder ein Getränk aus und stellen Sie der Gruppe in einer
vier- bis fünfminütige Präsentation vor, wie diese Speise/dieses Getränk
zubereitet wird!
Was sollten Sie bei der Vorbereitung berücksichtigen?
- Hauptsache: die Gruppenmitglieder sollten unbekanntes Sprachgut erklärt
bekommen und von der Präsentation etwas sprachlich profitieren.
(Sprachniveau: C1)
- Benutzen Sie authentische Quellen!
- Probieren Sie Ihre Präsentation zu Hause aus, überschreiten Sie die
angegebene Zeitgrenze nicht!

V. Humor
Sie finden hier zwei Witze – gemischt. Rekonstruieren Sie sie!

Ein junger Mann im Restaurant ist in Eile. // Kellner zum Gast: // Er hat nicht viel Zeit zum
Essen. // "Haben Sie noch einen Wunsch." // Ein kurzer Blick auf die Speisekarte, dann winkt
er den Kellner herbei und fragt ihn: // "Ja, flambieren // "Gefüllte Tomaten - gehen die
schnell?" // Sie mir meine Rechnung." // "Nein, sie bleiben eigentlich immer auf dem Teller
liegen."

***

ziehen lassen = állni hagyni