Sie sind auf Seite 1von 3

Thema: Integration mithilfe der

Streifenmethode des Archimedes

1. Bedeutung des Themas


Wenn man an mathematischen Methoden oder Formeln denkt, kann man sich schwer vorstellen wo
man sie im Alltagsleben gebrauchen konnte. Oft fragen sich Menschen, bzw. Schüler wozu solche
komplizierte Rechnungen, wie die Streifenmethode oder der Integralrechnung, gebraucht werden.
Einer der wichtigsten Sachen, der man sich merken muss, ist das man mithilfe der Integralrechnung
nicht nur die Fläche zwischen einem Graphen und der x-Achse im Mathematik Unterricht berechnen
kann, sondern dass es im Alltagsleben viel öfter benutzt wird als man denkt. Im Bereichen wie Physik,
bei einem physikalischen Experiment, in Technik, bei der Herstellung einer neuen Maschine oder in
Architektur, bei der Bau und Stabilisierung einer Gebäude, spielen solche Berechnungen eine große
Rolle. Doch der weniger komplizierte Integralrechnung hatte ihren Anfangs schon hunderte Jahre vor
Christus, und zwar, wurde damals in der Antike, die Streifenmethode von der Mathematiker
Archimedes von Syrakus erfunden. Viele Jahrhunderte später, am Ende des 17.Jahrhunderts, fingen
Gottfried Wilhelm Leibniz und Isaac Newton an der Integralrechnung zu arbeiten. Archimedes ist einer
der wichtigsten Mathematiker der Welt, denn schon immer hat er sich damit beschäftigt, die
Flächeninhalte und Volumina verschiedener Körper auszurechnen.

Das Fachreferat stellt die Streifenmethode des Archimedes vor und die Einsetzung dieser Methode in
mathematischen Aufgaben.

2. Themeneingrenzung und zentrale Fragestellung


Der Fokus der Ausarbeitung liegt in der genaue Erklärung und Analysieren der Streifenmethode des
Archimedes von Syrakus. Obwohl die Streifenmethode heutzutage sehr eng mit die Integralrechnung
zusammensteht, werde ich in meiner Präsentation nur auf die Streifemethode eingehen, bzw. auf die
Auslösung der Aufgaben nur mithilfe dieser Methode.

Um Grundwissen aufzubauen werden ich Archimedes von Syrakus kurz vorstellen und zur
Vervollständigung werden zwei Aufgaben bearbeitet und dargestellt.

Zentrale Fragen, die durch den Vortrag beantwortet werden sollen sind:

1
Wer ist Archimedes von Syrakus? Was ist die Streifenmethode? Wie wird diese eingesetzt? Wann kann
man die Methode anwenden? Welche Schritte muss man verfolgen um die Streifenmethode
vollständig einzusetzen?

3. Aufbau und zentrale Inhalte


Das Fachreferat besteht aus vier Teilen. Einleitend wird Archimedes von Syrakus vorgestellt und seine
wissenschaftliche Leistungen, denn durch seine Interesse an Mathematik, und an die Berechnung von
Flächeninhalte und Volumina, setzte er die Grundbausteine vieler Methoden und Rechnungen, die wir
heutzutage benutzen, wie die Streifenmethode die später zu die Integralrechnung geführt hat. In
zweiten Teil werde ich die Streifenmethode ausführlich vorstellen und erklären, indem ich zuerst die
Berechnung der Untersumme mithilfe zweier Beispiele darstelle, zunächst die Berechnung der
Obersumme, die ebenfalls mithilfe zweier Beispiele veranschaulichter dargestellt wird. Als nächstes
werde ich erklären wie man die Grenzwert bilden wurde, wenn man n gegen Unendlich laufen lassen
wurde. Zum Schluss der zweiten Teil wird erklärt wie man die Flächeninhalt bei der Streifenmethode,
mithilfe der Obersumme und Untersumme, bestimmt. Im dritten Teil des Fachreferates werde zwei
Aufgaben zur Vervollständigung und zur Verständlichkeit der Anwendung der Methode, ausführlich
erklärt. Im Anschluss folgt eine Schlussfrage für die Klasse: „Wo kann man, eurer Meinung nach, die
Streifenmethode des Archimedes im Alltagsleben einsetzten?“.

4. Fazit
Abschließend wurde mir bekannt wie wichtig die Streifenmethode ist, denn sie eine der ältesten
mathematischen Methoden der Welt ist, die uns heutzutage das Leben so sehr erleichtern kann.
Persönlich, finde ich es erstaunlich die Tatsache, dass ein Mensch so schlau ist, bzw. war, um selber
auf eine so komplexe Formel zu kommen. Obwohl man sich denken wurde, dass diese Methode zu
komplex und kompliziert ist, um im Alltagsleben benutzt zu werde, wird sie sogar in Bereichen wie
Weinproduktion benutzt, bei der Berechnung der Volumina von Flaschen, die nicht eine Kreis- oder
Ellipsenform hat, sondern eine komplett andere, die nur mit der Streifenmethode annähert bestimmt
werden kann.

Während der Recherche für das Fachreferat, ist mir bekannt geworden, wie hochintelligent die
Mathematiker der Antike, wie Archimedes oder Euklid, waren, um ohne technologische Hilfe und ohne
andere Geräte auf solche mathematischen und physikalischen Methoden zu kommen, auf denen wir
nur aufgebaut haben, und weiterentwickelt, so dass sie nur leichter zu benutzen werden.

2
Literaturverzeichnis

1. Lern Helfer (2010), „Archimedes von Syrakus“, online verfügbar unter


https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/mathematik-abitur/artikel/archimedes-von-
syrakus, zuletzt geprüft am 15.05.2021
2. Lak school (2020), „Streifenmethode“, online verfügbar unter
https://lakschool.com/de/mathe/bestimmte-integrale/streifenmethode, zuletzt geprüft am
15.05.2021
3. Sofatutor(o.J.), „Obersumme und Untersumme“, online verfügbar unter
https://www.sofatutor.com/mathematik/funktionen/integralrechnung/obersummen-und-
untersummen zuletzt geprüft am 15.02.2021
4. Sofatutor(o.J), „Streifenmethode des Archimedes“, online verfügbar unter
https://www.sofatutor.com/mathematik/videos/streifenmethode-des-archimedes, zuletzt
geprüft am 15.05.2021
5. Sofatutor(o.J), „Obersumme und Untersumme“, online verfügbar unter
https://www.sofatutor.com/mathematik/funktionen/integralrechnung/obersummen-und-
untersummen zuletzt geprüft am 15.02.2021
6. Sofatutor(o.J.), „Streifenmethode des Archimedes“, online verfügbar unter
https://www.sofatutor.com/mathematik/videos/streifenmethode-des-archimedes, zuletzt
geprüft am 15.05.2021

Abbildungsverzeichnis

7. Shahd, Mohamed (2021): Pinterest, online verfügbar unter https://pin.it/1sSF9Xd


8. Flores, Roboreto (o.J.), Pinterest, online verfügbar unter https://pin.it/4dLKu7X
9. Online Focus (24.01.2018, 13:15), Titel der Abbildung: „Archimedes von Syrakus, einer der
genialsten“, Erscheinungsort: www.focus.de
10. Jastrow (2006): „Büste von Aristoteles. Marmor. Römische Kopie nach dem griechischen
Bronze- Original von Lysippos, um 330 vor Chr. Der Alabaster-Mantel ist eine Ergänzung in
der Moderne“ In: Wikimedia Commons
11. Thevet, Andre (o.J)), Euklid von Alexandria. In: Meisterdrucke.de (Hr): Private Collection.
Bridgemanimages.com
12. Studybees.de (o.J.): „Hyperbel“, online verfügbar unter
https://studybees.de/mathe/hyperbel/

Das könnte Ihnen auch gefallen