Sie sind auf Seite 1von 182

Sicherheitsdatenblatt

Seite: 1/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemisches und des


Unternehmens
1.1. Produktidentifikator

MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
Chemischer Name: Ethylenglykol
CAS-Nummer: 107-21-1

REACH Registriernummer: 01-2119456816-28-0000, 01-2119456816-28-0008, 01-2119456816-28-


0116, 01-2119456816-28, 01-2119456816-28-0063

1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und


Verwendungen, von denen abgeraten wird

Relevante identifizierte Verwendungen: Chemikalie, Frostschutzmittel, Zwischenprodukt, Lösemittel,


Monomer
Nicht empfohlene Verwendung: Pharmazeutikum

Für die detaillierten identifizierten Verwendungen des Produktes siehe Anhang des
Sicherheitsdatenblattes.

1.3. Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt

Firma:
BASF SE
67056 Ludwigshafen
GERMANY
Unternehmensbereich Petrochemikalien

Telefon: +49 621 60-42151


E-Mailadresse: sds-petrochemicals@basf.com

1.4. Notrufnummer

International emergency number:


Seite: 2/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Telefon: +49 180 2273-112

ABSCHNITT 2: Mögliche Gefahren

2.1. Einstufung des Stoffs oder Gemischs

Entsprechend der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]

Acute Tox. 4 (oral)


STOT RE (Niere) 2

H302, H373

Für die in diesem Abschnitt nicht vollständig ausgeschriebenen Einstufungen ist der volle Wortlaut in
Abschnitt 16 aufgeführt.

2.2. Kennzeichnungselemente

Globally Harmonized System, EU (GHS)

Piktogramm:

Signalwort:
Achtung

Gefahrenhinweis:
H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H373 Kann die Organe (Niere) schädigen nach längerer oder wiederholter
Exposition.

Sicherheitshinweise (Vorbeugung):
P260 Staub/Gas/Nebel/Dampf nicht einatmen.
P270 Bei Verwendung dieses Produkts nicht essen, trinken oder rauchen.
P264 Nach Gebrauch mit viel Wasser und Seife gründlich waschen.

Sicherheitshinweise (Reaktion):
P314 Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P301 + P312 BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein
GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.
P330 Mund ausspülen.

Sicherheitshinweise (Entsorgung):
P501 Inhalt/Behälter der Problemabfallentsorgung zuführen.
Seite: 3/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
2.3. Sonstige Gefahren

Entsprechend der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]

Sofern zutreffend werden in diesem Abschnitt Angaben über sonstige Gefahren gemacht, die keine
Einstufung bewirken, aber zu den insgesamt von dem Stoff oder Gemisch ausgehenden Gefahren
beitragen können.

Siehe Abschnitt 12 - Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung.

ABSCHNITT 3: Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen


3.1. Stoffe

Chemische Charakterisierung

Ethandiol; Glykol
CAS-Nummer: 107-21-1
EG-Nummer: 203-473-3
INDEX-Nummer: 603-027-00-1

Für die in diesem Abschnitt nicht vollständig ausgeschriebenen Einstufungen, einschließlich der
Gefahrenklassen und der Gefahrenhinweise, ist der volle Wortlaut in Abschnitt 16 aufgeführt.

3.2. Gemische

Nicht anwendbar

ABSCHNITT 4: Erste-Hilfe-Maßnahmen
4.1. Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen
Verunreinigte Kleidung entfernen.

Nach Einatmen:
Ruhe, Frischluft, Arzthilfe.

Nach Hautkontakt:
Mit Wasser und Seife gründlich abwaschen.

Nach Augenkontakt:
Mindestens 15 Minuten bei gespreizten Lidern unter fließendem Wasser gründlich ausspülen.

Nach Verschlucken:
Sofort Mund ausspülen und 200-300 ml Wasser nachtrinken, Arzthilfe.
Seite: 4/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

4.2. Wichtigste akute und verzögerte Symptome und Auswirkungen


Symptome: Schädigungen der Nieren

4.3. Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung


Behandlung: Symptomatische Behandlung (Dekontamination, Vitalfunktionen), kein spezifisches
Antidot bekannt.

ABSCHNITT 5: Maßnahmen zur Brandbekämpfung


5.1. Löschmittel
Geeignete Löschmittel:
Wassersprühstrahl, Löschpulver, alkoholbeständiger Schaum, Kohlendioxid

5.2. Besondere, von dem betreffenden Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren

Siehe SDB Abschnitt 7 - Handhabung und Lagerung.

5.3. Hinweise für die Brandbekämpfung


Besondere Schutzausrüstung:
Umluftunabhängiges Atemschutzgerät tragen.

Weitere Angaben:
Kontaminiertes Löschwasser muss entsprechend den behördlichen Vorschriften entsorgt werden.

ABSCHNITT 6: Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung


6.1. Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen
anzuwendende Verfahren
Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten.

6.2. Umweltschutzmaßnahmen
Nicht in die Kanalisation gelangen lassen.

6.3. Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung


Für kleine Mengen: Mit geeignetem, flüssigkeitsbindendem Material (z.B. Sand, Sägemehl,
Universalbindemittel, Kieselgur) aufnehmen. Das aufgenommene Material vorschriftsmäßig
entsorgen.
Für große Mengen: Produkt abpumpen. Das aufgenommene Material sofort vorschriftsmäßig
entsorgen.

6.4. Verweis auf andere Abschnitte


Angaben zur Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen und zu
Hinweisen zur Entsorgung können den Abschnitten 8 und 13 entnommen werden.
Seite: 5/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
ABSCHNITT 7: Handhabung und Lagerung
7.1. Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung
Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten.

Brand- und Explosionsschutz:


Elektrische Betriebsmittel müssen der angegebenen Temperaturklasse entsprechen.

Temperaturklasse: T2 (Zündtemperatur >300 °C).

7.2. Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von


Unverträglichkeiten
Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: Behälter dicht geschlossen und trocken halten; an
einem kühlen Ort aufbewahren. Vor Lufteinwirkung schützen. Vor Luftfeuchtigkeit schützen. Inhalt
vor Lichteinwirkung schützen.

Lagerklasse gemäß TRGS 510 (ursprünglich VCI, Deutschland): (10) Brennbare Flüssigkeiten

Lagerstabilität:
Lagertemperatur: < 40 °C
Die angegebene Lagertemperatur ist zu beachten.
Lagerdauer: 12 Monate

7.3. Spezifische Endanwendungen


Siehe Expositionsszenario bzw. Expositionsszenarien im Anhang dieses Sicherheitsdatenblattes.

ABSCHNITT 8: Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche


Schutzausrüstungen
8.1. Zu überwachende Parameter

Bestandteile mit Grenzwerten für die Exposition am Arbeitsplatz

107-21-1: Ethandiol; Glykol


TWA-Wert 52 mg/m3 ; 20 ppm (OEL (EU))
indikativ
STEL-Wert 104 mg/m3 ; 40 ppm (OEL (EU))
indikativ
Hauteffekt (OEL (EU))
Der Stoff kann über die Haut aufgenommen werden.
Einstufung der Kurzzeitexposition: (TRGS 900 (DE)), Dampf und Aerosol
Kategorie I: Stoffe, bei denen die lokale Wirkung grenzwertbestimmend ist oder
atemwegssensibilisierende Stoffe
AGW 26 mg/m3 ; 10 ppm (TRGS 900 (DE)), Dampf und Aerosol
Spitzenbegrenzung/Überschreitungsfaktor: 2
Summe aus Dampf und Aerosol.
Hauteffekt (TRGS 900 (DE)), Dampf und Aerosol
Der Stoff kann über die Haut aufgenommen werden.
Seite: 6/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

PNEC
Süßwasser: 10 mg/l

Meerwasser: 1 mg/l

sporadische Freisetzung: 10 mg/l

Kläranlage: 199,5 mg/l

Sediment (Süßwasser): 37 mg/kg

Boden: 1,53 mg/kg

Sediment (Meerwasser): 3,7 mg/kg

DNEL
Arbeiter:
Langzeit-Exposition - lokale Effekte, Inhalation: 35 mg/m3

Arbeiter:
Langzeit-Exposition - systemische Effekte, dermal: 106 mg/kg

Verbraucher:
Langzeit-Exposition - lokale Effekte, Inhalation: 7 mg/m3

Verbraucher:
Langzeit-Exposition - systemische Effekte, dermal: 53 mg/kg

8.2. Begrenzung und Überwachung der Exposition


Persönliche Schutzausrüstung
Atemschutz:
Atemschutz bei ungenügender Entlüftung. Gasfilter für organische Gase/Dämpfe (Siedepunkt > 65
°C, z. B. EN 14387 Typ A).

Handschutz:
Geeignete chemikalienbeständige Schutzhandschuhe (EN 374) auch bei längerem, direktem
Kontakt (empfohlen: Schutzindex 6, entsprechend > 480 Minuten Permeationszeit nach EN 374):
z.B. aus Nitrilkautschuk (0,4 mm), Chloroprenkautschuk (0,5 mm), Butylkautschuk (0,7 mm), u.a.
Wegen großer Typenvielfalt sind die Gebrauchsanweisungen der Hersteller zu beachten.
Zusätzlicher Hinweis: Die Angaben basieren auf eigenen Prüfungen, Literaturangaben und
Informationen von Handschuhherstellern oder sind durch Analogieschluss von ähnlichen Stoffen
abgeleitet. Es ist zu beachten, dass die tägliche Gebrauchsdauer eines
Chemikalienschutzhandschuhs in der Praxis wegen der vielen Einflussfaktoren (z.B. Temperatur)
deutlich kürzer als die durch Tests ermittelte Permeationszeit sein kann.

Augenschutz:
Schutzbrille mit Seitenschutz (Gestellbrille) (z.B. EN 166)
Seite: 7/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Körperschutz:
Körperschutzmittel in Abhängigkeit von Tätigkeit und möglicher Einwirkung auswählen, z.B. Schürze,
Schutzstiefel, Chemikalienschutzanzug (nach EN 14605 bei Spritzern oder EN ISO 13982 bei Staub)

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen


Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten. Ergänzend zu
den Angaben der persönlichen Schutzausrüstung ist das Tragen geschlossener Arbeitskleidung
erforderlich.

Umweltexposition
Angaben zur Begrenzung und Überwachung der Umweltexposition können dem Abschnitt 6
entnommen werden.

ABSCHNITT 9: Physikalische und chemische Eigenschaften


9.1. Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften

Form: flüssig
Farbe: farblos, klar
Geruch: geruchlos
Geruchschwelle:
nicht bestimmt
pH-Wert: 5,0 (interne Methode)
(500 g/kg, 20 °C)
Schmelzpunkt: -13 °C
Literaturangabe.
Siedepunkt: 197,4 °C
(1.013 hPa)
Literaturangabe.
Flammpunkt: 111 °C
Literaturangabe.
Verdampfungsgeschwindigkeit:
Kann auf Basis der Henry-Konstante
bzw. des Dampfdrucks abgeschätzt
werden.
Entzündlichkeit: schwer entzündbar
Untere Explosionsgrenze:
Für Flüssigkeiten nicht einstufungs-
und kennzeichnungsrelevant., Der
untere Explosionspunkt kann 5 °C bis
15 °C unter dem Flammpunkt liegen.
Obere Explosionsgrenze:
Für Flüssigkeiten nicht einstufungs-
und kennzeichnungsrelevant.
Zündtemperatur: 398 °C
Literaturangabe.
Dampfdruck: 0,123 hPa (gemessen)
(25 °C)
Literaturangabe.
Seite: 8/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Dichte: 1,11 g/cm3
(20 °C)
Literaturangabe.
Relative Dichte: 1,11
(20 °C)
Relative Dampfdichte (Luft):
nicht bestimmt
Wasserlöslichkeit: mischbar
Löslichkeit (qualitativ) Lösemittel: polare Lösemittel
löslich
Verteilungskoeffizient n-Octanol/Wasser (log Kow): ca. -1,36 (Berechnung Hansch/Leo)
(23 °C)
Literaturangabe.
Selbstentzündlichkeit: Aufgrund seiner Struktur wird das Testtyp: Spontane
Produkt als nicht selbstentzündlich Selbstentzündung bei
eingestuft. Raumtemperatur.

Thermische Zersetzung: Keine Zersetzung bei sachgemäßer Lagerung und Handhabung.


Viskosität, dynamisch: 16,1 mPa.s
(25 °C)
Literaturangabe.
Explosionsgefahr: Aufgrund seiner Struktur wird das
Produkt als nicht
explosionsgefährlich eingestuft.
Brandfördernde Eigenschaften: Aufgrund seiner Struktur wird
das Produkt als nicht brandfördernd
eingestuft.

9.2. Sonstige Angaben

Selbsterhitzungsfähigkeit: Es ist kein


selbsterhitzungsfähiger Stoff.
Wegen des niedrigen
Schmelzpunktes nicht geprüft.
Mischbarkeit mit Wasser:
beliebig mischbar
pKa:
Der Stoff dissoziiert nicht.
Adsorption/Wasser - Boden: KOC: 1,0; log KOC: 0,0 (berechnet)
Oberflächenspannung:
Aufgrund seiner Struktur ist keine
Oberflächenaktivität zu erwarten.
Korngrößenverteilung: Der Stoff /das Produkt wird nicht in festem oder körnigen Zustand in
den Verkehr gebracht oder verwendet.
Molare Masse: 62,07 g/mol

ABSCHNITT 10: Stabilität und Reaktivität


10.1. Reaktivität
Seite: 9/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Metallkorrosion: Wirkt nicht korrosiv auf Metall.
Bildung von Bemerkungen: Mit Wasser keine Bildung von
entzündlichen entzündlichen Gasen.
Gasen:

10.2. Chemische Stabilität


Das Produkt ist stabil, wenn die Vorschriften/Hinweise für Lagerung und Umgang beachtet werden.

10.3. Möglichkeit gefährlicher Reaktionen


Keine gefährlichen Reaktionen bei vorschriftsmäßiger Lagerung und Handhabung.

10.4. Zu vermeidende Bedingungen


> 40 °C
Feuchtigkeit vermeiden. Tageslicht vermeiden. Missachtung der genannten Bedingungen kann zu
unerwünschten Zersetzungsreaktionen führen.

10.5. Unverträgliche Materialien

Zu vermeidende Stoffe:
starke Oxidationsmittel

10.6. Gefährliche Zersetzungsprodukte

Mögliche Zersetzungsprodukte:
Carbonylverbindungen, Dioxolan-Derivate

ABSCHNITT 11: Toxikologische Angaben


11.1. Angaben zu toxikologischen Wirkungen

Akute Toxizität

Beurteilung Akute Toxizität:


Gesundheitsschädlich beim Verschlucken. Einstufung aufgrund der Wirkungen auf den Menschen.

Experimentelle/berechnete Daten:
LD (Mensch) Mensch (oral): ca. 1.600 mg/kg
Die EU hat den Stoff als 'gesundheitsschädlich' eingestuft.

LC50 Ratte (inhalativ): > 2,5 mg/l 6 h


Es wurde keine Mortalität beobachtet. Geprüft wurde ein Aerosol.

LD50 Maus (dermal): > 3.500 mg/kg


Es wurde keine Mortalität beobachtet.

Reizwirkung

Beurteilung Reizwirkung:
Seite: 10/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Nicht reizend für Augen und Haut.

Experimentelle/berechnete Daten:
Hautverätzung/-reizung Kaninchen: Nicht reizend. (BASF-Test)

Ernsthafte Augenschädigung/-reizung Kaninchen: Nicht reizend. (BASF-Test)

Atemwegs-/Hautsensibilisierung

Beurteilung Sensibilisierung:
Wirkt nicht hautsensibilisierend in Prüfungen am Tier.

Experimentelle/berechnete Daten:
Maximierungstest am Meerschweinchen (GPMT) Meerschweinchen: nicht sensibilisierend
(vergleichbar mit OECD Richtlinie 406)

Keimzellenmutagenität

Beurteilung Mutagenität:
Der Stoff zeigte an Bakterien keine erbgutverändernden Eigenschaften. Der Stoff zeigte an
Säugerzellkulturen keine erbgutverändernden Eigenschaften. Der Stoff zeigte in der Prüfung an
Säugetieren keine erbgutverändernden Eigenschaften.

Kanzerogenität

Beurteilung Kanzerogenität:
In Langzeitstudien an Ratte und Maus wirkte der Stoff bei Gabe im Futter nicht krebserzeugend.

Reproduktionstoxizität

Beurteilung Reproduktionstoxizität:
In Prüfungen am Tier fanden sich keine Hinweise auf fruchtbarkeitsbeeinträchtigende Wirkungen.

Entwicklungstoxizität

Beurteilung Teratogenität:
Prüfungen an Mäusen und Ratten zeigten nach oraler Aufnahme hoher Dosierungen
fruchtschädigende Wirkung, die in einer Studie an Kaninchen nicht auftrat. Mechanistische Studien
haben gezeigt, dass das Kaninchen die relevante Spezies für Einstufung für die menschliche
Gesundheit ist. Daher, und weil Ethylenglykol am Kaninchen keine Entwicklungstoxizität verursacht,
ist eine Einstufung nicht erforderlich.

Spezifische Zielorgan-Toxizität (einmalige Exposition)

Beurteilung STOT einfach:


Aufgrund der vorliegenden Informationen ist bei einmaliger Exposition nicht mit einer
organspezifischen Toxizität zu rechnen.

Toxizität bei wiederholter Gabe und spezifische Zielorgan-Toxizität (wiederholte Exposition)


Seite: 11/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Beurteilung Toxizität bei wiederholter Verabreichung:


Der Stoff kann bei wiederholter oraler Aufnahme Schädigungen der Nieren verursachen. Der Stoff
kann bei wiederholter dermaler Aufnahme großer Mengen Schädigungen der Nieren verursachen.

Aspirationsgefahr

Keine Aspirationsgefahr anzunehmen.

ABSCHNITT 12: Umweltbezogene Angaben


12.1. Toxizität

Beurteilung aquatische Toxizität:


Mit hoher Wahrscheinlichkeit akut nicht schädlich für Wasserorganismen. Bei sachgemäßer
Einleitung geringer Konzentrationen in biologische Kläranlagen sind Störungen der Abbauaktivität
von Belebtschlamm nicht zu erwarten.

Fischtoxizität:
LC50 (96 h) 72.860 mg/l, Pimephales promelas (EPA 72-1, statisch)

Aquatische Invertebraten:
EC50 (48 h) > 100 mg/l, Daphnia magna (OECD-Richtlinie 202, Teil 1, statisch)

Wasserpflanzen:
EC50 (96 h) 6.500 - 13.000 mg/l (Wachstumsrate), Pseudokirchneriella subcapitata
(Algenzellvermehrungshemmtest)

Mikroorganismen/Wirkung auf Belebtschlamm:


EC20 (30 min) > 1.995 mg/l, Belebtschlamm, kommunal (DIN EN ISO 8192, aerob)
Das Produkt wurde nicht geprüft. Die Aussage wurde von Substanzen/Produkten ähnlicher Struktur
oder Zusammensetzung abgeleitet.

Chronische Toxizität Fische:


NOEC (7 d) 15.380 mg/l, Pimephales promelas (Screening-Test, semistatisch)

Chronische Toxizität aquat.Invertebraten:


NOEC (7 d) 8.590 mg/l, Ceriodaphnia sp. (Daphnientest chronisch, semistatisch)

Beurteilung terrestrische Toxizität:


Keine Daten vorhanden.

12.2. Persistenz und Abbaubarkeit

Beurteilung Bioabbau und Elimination (H2O):


Leicht biologisch abbaubar (nach OECD-Kriterien).

Angaben zur Elimination:


Seite: 12/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
90 - 100 % DOC-Abnahme (10 d) (OECD 301 A (neue Version)) (aerob, Belebtschlamm,
kommunal)

Beurteilung Stabilität in Wasser:


Hydrolyse ist aufgrund der Struktur nicht zu erwarten.
Angaben zur Stabilität in Wasser (Hydrolyse):
Keine Daten vorhanden.

12.3. Bioakkumulationspotenzial

Beurteilung Bioakkumulationspotential:
Aufgrund des Verteilungskoeffizienten n-Octanol/Wasser (log Pow) ist eine Anreicherung in
Organismen nicht zu erwarten.

Bioakkumulationspotential:
Keine Daten vorhanden.

12.4. Mobilität im Boden

Beurteilung Transport zwischen Umweltkompartimenten:


Flüchtigkeit: Von der Wasseroberfläche verdampft der Stoff nicht in die Atmosphäre.
Adsorption an Böden: Eine Bindung an die feste Bodenphase ist nicht zu erwarten.

12.5. Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung

Gemäß Anhang XIII der Verordnung (EG) Nr.1907/2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung
und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH): Das Produkt erfüllt nicht die Kriterien für PBT
(persistent/bioakkumulativ/toxisch) und vPvB (sehr persistent/sehr bioakkumulativ). Selbsteinstufung

12.6. Andere schädliche Wirkungen

Der Stoff ist nicht in der Verordnung (EG) 1005/2009 über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht
führen, aufgeführt.

ABSCHNITT 13: Hinweise zur Entsorgung

13.1. Verfahren der Abfallbehandlung

Muss unter Beachtung der örtlichen Vorschriften, z. B. einer geeigneten Deponie oder einer
geeigneten Verbrennungsanlage, zugeführt werden.

Ungereinigte Verpackung:
Nicht kontaminierte Verpackungen können wiederverwendet werden.
Nicht reinigungsfähige Verpackungen sind wie der Stoff zu entsorgen.
Seite: 13/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
ABSCHNITT 14: Angaben zum Transport

Landtransport

ADR
Kein Gefahrgut im Sinne der Transportvorschriften
UN-Nummer: Nicht anwendbar
Ordnungsgemäße UN- Nicht anwendbar
Versandbezeichnung:
Transportgefahrenklassen: Nicht anwendbar
Verpackungsgruppe: Nicht anwendbar
Umweltgefahren: Nicht anwendbar
Besondere Keine bekannt
Vorsichtshinweise für den
Anwender

RID
Kein Gefahrgut im Sinne der Transportvorschriften
UN-Nummer: Nicht anwendbar
Ordnungsgemäße UN- Nicht anwendbar
Versandbezeichnung:
Transportgefahrenklassen: Nicht anwendbar
Verpackungsgruppe: Nicht anwendbar
Umweltgefahren: Nicht anwendbar
Besondere Keine bekannt
Vorsichtshinweise für den
Anwender

Binnenschiffstransport
ADN
Kein Gefahrgut im Sinne der Transportvorschriften
UN-Nummer: Nicht anwendbar
Ordnungsgemäße UN- Nicht anwendbar
Versandbezeichnung:
Transportgefahrenklassen: Nicht anwendbar
Verpackungsgruppe: Nicht anwendbar
Umweltgefahren: Nicht anwendbar
Besondere Keine bekannt
Vorsichtshinweise für den
Anwender:

Transport im Binnentankschiff / Schiff für Schüttgüter


Kein Gefahrgut im Sinne der Transportvorschriften
UN-Nummer: Nicht anwendbar
Ordnungsgemäße UN- Nicht anwendbar
Versandbezeichnung:
Seite: 14/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Transportgefahrenklassen: Nicht anwendbar
Verpackungsgruppe: Nicht anwendbar
Umweltgefahren: Nicht anwendbar

Seeschifftransport Sea transport

IMDG IMDG

Kein Gefahrgut im Sinne der


Transportvorschriften
UN-Nummer: Nicht anwendbar UN number: Not applicable
Ordnungsgemäße UN- Nicht anwendbar UN proper shipping Not applicable
Versandbezeichnung: name:
Transportgefahrenklassen: Nicht anwendbar Transport hazard Not applicable
class(es):
Verpackungsgruppe: Nicht anwendbar Packing group: Not applicable
Umweltgefahren: Nicht anwendbar Environmental Not applicable
hazards:
Besondere Keine bekannt Special precautions None known
Vorsichtshinweise für den for user
Anwender

Lufttransport Air transport

IATA/ICAO IATA/ICAO

Kein Gefahrgut im Sinne der


Transportvorschriften
UN-Nummer: Nicht anwendbar UN number: Not applicable
Ordnungsgemäße UN- Nicht anwendbar UN proper shipping Not applicable
Versandbezeichnung: name:
Transportgefahrenklassen: Nicht anwendbar Transport hazard Not applicable
class(es):
Verpackungsgruppe: Nicht anwendbar Packing group: Not applicable
Umweltgefahren: Nicht anwendbar Environmental Not applicable
hazards:
Besondere Keine bekannt Special precautions None known
Vorsichtshinweise für den for user
Anwender

14.1. UN-Nummer
Siehe entsprechende Einträge für „UN-Nummer“ der jeweiligen Vorschriften in den Tabellen oben.

14.2. Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung


Siehe entsprechende Einträge für „Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung“ der jeweiligen
Vorschriften in den Tabellen oben.

14.3. Transportgefahrenklassen
Seite: 15/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Siehe entsprechende Einträge für „Transportgefahrenklasse(n)“ der jeweiligen Vorschriften in den
Tabellen oben.

14.4. Verpackungsgruppe
Siehe entsprechende Einträge für „Verpackungsgruppe“ der jeweiligen Vorschriften in den Tabellen
oben.

14.5. Umweltgefahren
Siehe entsprechende Einträge für „Umweltgefahren“ der jeweiligen Vorschriften in den Tabellen
oben.

14.6. Besondere Vorsichtshinweise für den Anwender


Siehe entsprechende Einträge für „Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Verwender“ der
jeweiligen Vorschriften in den Tabellen oben.

14.7. Massengutbeförderung gemäß Transport in bulk according to Annex


Anhang II des MARPOL-Übereinkommens II of MARPOL and the IBC Code
und gemäß IBC-Code

Vorschrift: IBC Regulation: IBC


Transport zulässig: ja Shipment approved: 1
Schadstoffname: Ethylene glycol Pollution name: Ethylene glycol
Verschmutzungskategorie: Y Pollution category: Y
Schiffstyp: 3 Ship Type: 3

ABSCHNITT 15: Rechtsvorschriften


15.1. Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische
Rechtsvorschriften für den Stoff oder das Gemisch

Verbote, Beschränkungen und Berechtigungen

Einstufung nach TA-Luft (Deutschland): 5.2.5 org. Gase, allgem. Regelung

Wassergefährdungsklasse (Anhang 2 der VwVwS (Deutschland)): (1) Schwach wassergefährdend.

Falls noch andere Rechtsvorschriften anzuwenden sind, die nicht bereits an anderer Stelle in diesem
Sicherheitsdatenblatt aufgeführt sind, dann befinden sie sich in diesem Unterabschnitt.

15.2. Stoffsicherheitsbeurteilung

Stoffsicherheitsbeurteilung durchgeführt
Seite: 16/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
ABSCHNITT 16: Sonstige Angaben

Bewertung der Gefahrenklassen nach Kriterien des UN GHS (in seiner aktuellsten Fassung)

Acute Tox. 4 (oral)


STOT RE (Niere) 2

Voller Wortlaut der Einstufungen, einschließlich der Gefahrenklassen und der Gefahrenhinweise,
falls in Abschnitt 2 oder 3 genannt:
Acute Tox. Akute Toxizität
STOT RE Spezifische Zielorgan-Toxizität (wiederholte Exposition)
H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H373 Kann die Organe (Niere) schädigen nach längerer oder wiederholter
Exposition.

Die vorstehenden Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt basieren auf unseren derzeitigen


Kenntnissen und Erfahrungen und beschreiben das Produkt im Hinblick auf Sicherheitserfordernisse. Die
Angaben sind in keiner Weise als Analysenzertifikat oder technisches Datenblatt bzw. als Beschreibung
der Beschaffenheit der Ware (Produktspezifikation) anzusehen. Eine vereinbarte Beschaffenheit oder die
Eignung des Produktes für einen konkreten Einsatzzweck können aus den im Sicherheitsdatenblatt
angegebenen identifizierten Verwendungen nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie
bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Empfänger unseres Produktes in eigener
Verantwortung zu beachten.

Senkrechte Striche am linken Rand weisen auf Änderungen gegenüber der vorangehenden Version hin.
Seite: 17/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Anhang: Expositionsszenarien
Inhaltsverzeichnis
1. Produktion
SU3; ERC1, ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC15

2. Verwendung als Zwischenprodukt


SU3; ERC6a; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC15

3. Verwendung als Prozesschemikalie


SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC13,
PROC14, PROC15

4. Vertrieb der Substanz


SU3; ERC1, ERC3, ERC2, ERC4, ERC5, ERC6a, ERC6b, ERC6c, ERC6d, ERC7; PROC1, PROC2,
PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC15

5. Formulierung & Ver-/Umpacken von Substanzen und Mischungen


SU3; ERC2; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC14,
PROC15

6. Polymerproduktion
SU3; ERC6c; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC6, PROC8a, PROC8b, PROC9,
PROC15

7. Verwendung in Coatings
SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC10,
PROC13, PROC15

8. Verwendung in Coatings, Verwendung in Klebstoffen, Verwendung in Dichtstoffen, Verwendung in


Schäumen, Polymerbearbeitung
SU22; ERC8a, ERC8c, ERC8d, ERC8f; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b,
PROC9, PROC10, PROC11, PROC13, PROC14, PROC15, PROC19

9. Verwendung in Coatings, Verwendung in Oberflächenbehandlungsprodukten,


(Konsumentenanwendung)
SU21; ERC8a, ERC8c, ERC8d, ERC8f; PC9a, PC15, PC18, PC23, PC31, PC34

10.Verwendung in Reinigungsmitteln
SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC10, PROC13

11.Verwendung in Reinigungsmitteln
SU22; ERC8a, ERC8d; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC10, PROC11,
PROC13

12.Verwendung in Reinigungsmitteln, (Konsumentenanwendung)


SU21; ERC8a, ERC8d; PC35

13.Verwendung in Schmierstoffen
Seite: 18/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
SU3; ERC4, ERC7; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC10,
PROC13, PROC17, PROC18

14.Verwendung in Metallbearbeitungsölen / Walzölen


SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC9,
PROC10, PROC13, PROC17

15.Verwendung in Metallbearbeitungsölen / Walzölen


SU22; ERC8a, ERC8d; PROC1, PROC2, PROC3, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC10,
PROC11, PROC13, PROC17

16.Verwendung in Agrochemikalien
SU22; ERC8a, ERC8d; PROC1, PROC2, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC11, PROC13

17.Verwendung in funktionalen Flüssigkeiten


SU3; ERC7; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC9

18.Verwendung in funktionalen Flüssigkeiten


SU22; ERC9a, ERC9b; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC9, PROC20

19.Verwendung in Wärmeträgerflüssigkeiten, Verwendung in Hydraulikflüssigkeiten,


(Konsumentenanwendung)
SU21; ERC9a, ERC9b; PC16, PC17

20.Verwendung in Enteisungs- und Frostschutzmitteln, Enteisungs- und Frostschutzanwendung


SU22; ERC8d; PROC1, PROC2, PROC8a, PROC8b, PROC11

21.Verwendung in Enteisungs- und Frostschutzmitteln, Enteisungs- und Frostschutzanwendung,


(Konsumentenanwendung)
SU21; ERC8d; PC4

22.Verwendung in Laboratorien
SU3; ERC4; PROC15

23.Verwendung in Abwasserbehandlungschemikalien
SU3; ERC3, ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC13

24.Verwendung in Klebstoffen, Verwendung in Dichtstoffen, (Konsumentenanwendung)


SU21; ERC8c, ERC8f; PC1

25.Polymerproduktion, Verwendung in Schäumen, Verwendung in Coatings, Verwendung in Klebstoffen,


Verwendung in Dichtstoffen
SU3; ERC2, ERC3, ERC5, ERC6c; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC7, PROC8a,
PROC8b, PROC9, PROC10, PROC13, PROC14, PROC15

26.Herstellung von Hartschaumstoff


SU21; ERC8c, ERC8f; PC32

27.Verwendung in Laboratorien
SU22; ERC8a; PROC15
Seite: 19/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
28.Verwendung in Biozidprodukten
SU21; ERC8a, ERC8d; PC8

29.Verwendung in Abwasserbehandlungschemikalien
SU22; ERC8f; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC13

30.Verwendung bei der Erdölbohrung/-produktion und bei der Gasförderung/-produktion


SU3; ERC2, ERC7; PROC2, PROC5, PROC8a

****************

1. Kurztitel des Expositionsszenario


Produktion
SU3; ERC1, ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC1: Herstellung von Stoffen
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Abgedeckte
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Verwendungsdeskriptoren
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC4: Industrielle Verwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Verwendungsdeskriptoren Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Seite: 20/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, hohe Flüchtigkeit


Dampfdruck der Substanz während 1067 hPa
der Verwendung
ca. 200 °C
Prozesstemperatur
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,92 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, hohe Flüchtigkeit


Dampfdruck der Substanz während 1067 hPa
Seite: 21/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
der Verwendung
ca. 200 °C
Prozesstemperatur
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Seite: 22/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Seite: 23/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis 0,06
Seite: 24/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

2. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung als Zwischenprodukt
SU3; ERC6a; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte ERC6a: Industrielle Verwendung, die zur Herstellung eines
Seite: 25/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsdeskriptoren anderen Stoffes führt (Verwendung von
Zwischenprodukten)
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Seite: 26/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Seite: 27/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
Seite: 28/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
wird angenommen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Seite: 29/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Seite: 30/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

3. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung als Prozesschemikalie
Seite: 31/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC13,
PROC14, PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC4: Industrielle Verwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Seite: 32/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %
Seite: 33/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration
Gehalt: >= 0 % - <= 60 %
Seite: 34/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an Effektivität: 90 %
Seite: 35/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Stellen, an denen Emissionen
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Seite: 36/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Seite: 37/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC14: Produktion von Zubereitungen oder
Erzeugnissen durch Tablettieren, Pressen, Extrudieren,
Abgedeckte
Pelettieren
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 3,43 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Seite: 38/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

4. Kurztitel des Expositionsszenario


Vertrieb der Substanz
SU3; ERC1, ERC3, ERC2, ERC4, ERC5, ERC6a, ERC6b, ERC6c, ERC6d, ERC7; PROC1, PROC2,
PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC1: Herstellung von Stoffen
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Abgedeckte
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Verwendungsdeskriptoren
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC2: Formulierung von Zubereitungen
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Abgedeckte
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Verwendungsdeskriptoren
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC3: Formulierung in Materialien
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Abgedeckte
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Verwendungsdeskriptoren
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.
Seite: 39/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Beitragendes Expositionsszenario
ERC4: Industrielle Verwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC5: Industrielle Verwendung mit Einschluss in oder auf
einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC6a: Industrielle Verwendung, die zur Herstellung eines
anderen Stoffes führt (Verwendung von
Zwischenprodukten)
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC6b: Industrielle Verwendung von reaktiven
Verarbeitungshilfsstoffen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC6c: Industrielle Verwendung von Monomeren für die
Herstellung von Thermoplasten
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC6d: Industrielle Verwendung von Reglersubstanzen
für Polymerisationsreaktionen bei der Produktion von
Abgedeckte Harzen, Gummi, Polymeren
Verwendungsdeskriptoren Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.
Seite: 40/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Beitragendes Expositionsszenario
ERC7: Industrielle Verwendung von Stoffen in
geschlossenen Systemen.
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Seite: 41/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Seite: 42/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Dauer und Häufigkeit der Anwendung 480 min
Seite: 43/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Dauer und Häufigkeit der Anwendung 480 min
Seite: 44/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis 0,003
Seite: 45/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

5. Kurztitel des Expositionsszenario


Formulierung & Ver-/Umpacken von Substanzen und Mischungen
SU3; ERC2; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC14,
PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC2: Formulierung von Zubereitungen
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Abgedeckte
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Verwendungsdeskriptoren
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Seite: 46/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte PROC3: Verwendung in geschlossenem
Seite: 47/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsdeskriptoren Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Seite: 48/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
spezifischen Tätigkeitsschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC5
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - lokal und systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC5
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell
Seite: 49/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell
Seite: 50/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC14: Produktion von Zubereitungen oder
Erzeugnissen durch Tablettieren, Pressen, Extrudieren,
Abgedeckte
Pelettieren
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Seite: 51/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 3,43 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************
Seite: 52/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

6. Kurztitel des Expositionsszenario


Polymerproduktion
SU3; ERC6c; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC6, PROC8a, PROC8b, PROC9,
PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC6c: Industrielle Verwendung von Monomeren für die
Herstellung von Thermoplasten
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Seite: 53/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Seite: 54/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell
Seite: 55/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC6: Kalandriervorgänge
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Effektivität: 90 %
Handschuhen kombiniert mit einer
Seite: 56/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Seite: 57/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Seite: 58/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

7. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Coatings
SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC10,
PROC13, PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte ERC4: Industrielle Verwendung von
Seite: 59/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsdeskriptoren Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Seite: 60/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Seite: 61/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
Seite: 62/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
wird angenommen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC7: Industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig
360 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
Verwendete Mengen 0,6 l/min Relevant für die dermale Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit außerhalb des
Einatembereichs des Arbeiters
ausgeführt wird (Abstand Kopf-
Produkt größer 1m) Es ist
sicherzustellen, dass die Tätigkeit
nicht über Kopf ausgeführt wird.
Bereitstellung einer Absaugung, an
Effektivität: 50 %
Stellen, an denen Emissionen
Seite: 63/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 9,79 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,28
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
RISKOFDERM v2.1, Die Verwendung von Handschuhen
Bewertungsmethode
und Arbeitskleidung wurde zusätzlich berücksichtigt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 54,6 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,52
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Seite: 64/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Seite: 65/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte
und Gießen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell
Seite: 66/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Seite: 67/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

8. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Coatings, Verwendung in Klebstoffen, Verwendung in Dichtstoffen, Verwendung in
Schäumen, Polymerbearbeitung
SU22; ERC8a, ERC8c, ERC8d, ERC8f; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC8a, PROC8b,
PROC9, PROC10, PROC11, PROC13, PROC14, PROC15, PROC19

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8a: Breite dispersive Innenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8c: Breite dispersive Innenverwendung mit Einschluss
in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
Seite: 68/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
ERC8f: Breite dispersive Außenverwendung mit
Einschluss in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Expositionswahrscheinlichkeit. PROC2: Verwendung in
geschlossenen kontinuierlichen Prozessen mit
Abgedeckte gelegentlicher kontrollierter Exposition. PROC3:
Verwendungsdeskriptoren Verwendung in geschlossenem Chargenverfahren
(Synthese oder Formulierung)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 1 Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 2


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Seite: 69/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC4: Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
besteht PROC5: Mischen oder Vermengen in
Abgedeckte Chargenverfahren zur Formulierung von Zubereitungen
Verwendungsdeskriptoren und Erzeugnissen (mehrfacher und/oder erheblicher
Kontakt)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Seite: 70/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
PROC5
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC5
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Seite: 71/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Seite: 72/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt., Die Verwendung
von Handschuhen wurde zusätzlich berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Seite: 73/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC11: Nicht-industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


150 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
0,05 l/min Relevant für die dermale
Verwendete Mengen
Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit von nicht mehr als einem
Arbeiter zur gleichen Zeit ausgeführt
wird. Es ist sicherzustellen, dass
Türen und Fenster geöffnet sind
(allgemeine Belüftung)
Tragen eines angemessenen
Effektivität: 40 %
Atemschutzes.
Sind die persönlichen
Schutzmaßnahmen nicht
durchführbar:, Verwendung einer
lokalen Quellenabsaugung mit
adequater Effektivität.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Seite: 74/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 14,05 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,4
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Die Verwendung von Handschuhen und Arbeitskleidung
Bewertungsmethode
wurde zusätzlich berücksichtigt., RISKOFDERM v2.1
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 53,75 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,51
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC13
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC13
Seite: 75/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC14: Produktion von Zubereitungen oder
Erzeugnissen durch Tablettieren, Pressen, Extrudieren,
Abgedeckte
Pelettieren
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC14
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - lokal und systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC14
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 3,43 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
Seite: 76/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC19: Handmischen mit engem Kontakt und nur
Abgedeckte persönlicher Schutzausrüstung
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


< 15 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände und ein Großteil der Arme (1980 cm²)
Seite: 77/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,47 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,18
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 14,14 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Regelmäßige Verwendung in händischen
Mischvorgängen vermeiden.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

9. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Coatings, Verwendung in Oberflächenbehandlungsprodukten, (Konsumentenanwendung)
SU21; ERC8a, ERC8c, ERC8d, ERC8f; PC9a, PC15, PC18, PC23, PC31, PC34

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8a: Breite dispersive Innenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8c: Breite dispersive Innenverwendung mit Einschluss
in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Abgedeckte Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Verwendungsdeskriptoren Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Seite: 78/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8f: Breite dispersive Außenverwendung mit
Einschluss in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
wässrige Wandfarbe, PC9a: Beschichtungen und Farben,
Verdünner, Farbentferner, PC15: Produkte zur
Abgedeckte Behandlung von Nichtmetalloberflächen
Verwendungsdeskriptoren Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Expositionsdauer: 120 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Anwendungsdauer: 120 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 20 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,6
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
Menge pro Verwendung 1.250 g
Freisetzungsfläche 100000 cm²
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,72 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,1
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,77 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,05
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PC9a: Beschichtungen und Farben, Verdünner,
Abgedeckte Farbentferner, PC15: Produkte zur Behandlung von
Verwendungsdeskriptoren Nichtmetalloberflächen, Sprühfarbe (Sprühdose)
Seite: 79/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, Aerosol


Sprühdauer: 15 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 15 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 34 m3
Luftwechselrate pro Stunde 1,5
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass von Personen weg gesprüht
Verbrauchermaßnahmen
wird.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,26 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,04
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,15 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,02
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - oral, Langzeit - systemisch
Der berechnete Expositionswert ist vernachlässigbar
gering.

Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte PC18: Tinten und Toner.
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 600 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 600 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 25 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Seite: 80/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Belüftung ab.
Menge pro Verwendung 16 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,29 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,18
(RCR)
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Eine dermale Exposition wird als nicht relevant
angesehen.

Beitragendes Expositionsszenario
PC23: Ledergerbmittel, -farbstoffe, -appreturmittel, -
Abgedeckte
impregniermittel und -pflegeprodukte., Ledermöbelspray
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 10 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
Sprühdauer: 3 min 1 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 240 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass von Personen weg gesprüht
Verbrauchermaßnahmen
wird.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
ConsExpo v4.1, Standarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode Waschen/Reinigungsprodukte für Boden, Teppich und
Möbel/Ledermöbelspray
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,443 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,063
(RCR)
ConsExpo v4.1, Standarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode Waschen/Reinigungsprodukte für Boden, Teppich und
Möbel/Ledermöbelspray
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,462 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis 0,0087
Seite: 81/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe:
http://www.rivm.nl/en/healthanddisease/productsafety/ConsExpo.jsp

Beitragendes Expositionsszenario
PC23: Ledergerbmittel, -farbstoffe, -appreturmittel, -
Abgedeckte
impregniermittel und -pflegeprodukte., Schuhcreme
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 50 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
26 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 0,1 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Eine Exposition wird als vernachlässigbar angesehen.
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,769 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0145
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe:
http://www.rivm.nl/en/healthanddisease/productsafety/ConsExpo.jsp

Beitragendes Expositionsszenario
PC31: Poliermittel und Wachsmischungen., Möbelpolitur
Abgedeckte Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Verwendungsdeskriptoren Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 2,5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 90 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 240 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Seite: 82/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (430 cm²)
Menge pro Verwendung 550 g
Freisetzungsfläche 220000 cm²
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 3,93 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,56
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,12 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,04
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PC34: Textilfarben, -apperturen und -imprägniermittel;
einschlißlich Bleichmittel und sonstige
Abgedeckte
Verarbeitungshilfsstoffe, Pulverwaschmittel,
Verwendungsdeskriptoren
Maschinenwäsche

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 20 %

Physikalische Beschaffenheit Feststoff


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
Expositionsdauer: 0,25 min 365 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Luftwechselrate pro Stunde 2
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode
Waschen/Waschmittel/Pulverwaschmittel
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Eine Exposition wird als vernachlässigbar angesehen.
ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode
Waschen/Waschmittel/Pulverwaschmittel
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,38 mg/kg KG/Tag
Seite: 83/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,14
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe:
http://www.rivm.nl/en/healthanddisease/productsafety/ConsExpo.jsp

Beitragendes Expositionsszenario
PC34: Textilfarben, -apperturen und -imprägniermittel;
Abgedeckte einschlißlich Bleichmittel und sonstige
Verwendungsdeskriptoren Verarbeitungshilfsstoffe, Pulverwaschmittel, Handwäsche

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 10 %

Physikalische Beschaffenheit Feststoff


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
104 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
Menge pro Verwendung 19 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode
Waschen/Waschmittel/Pulverwaschmittel
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Eine Exposition wird als vernachlässigbar angesehen.
ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode
Waschen/Waschmittel/Pulverwaschmittel
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 36,58 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,69
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe:
http://www.rivm.nl/en/healthanddisease/productsafety/ConsExpo.jsp

Beitragendes Expositionsszenario
PC34: Textilfarben, -apperturen und -imprägniermittel;
einschlißlich Bleichmittel und sonstige
Abgedeckte
Verarbeitungshilfsstoffe, Flüssigwaschmittel,
Verwendungsdeskriptoren
Maschinenwäsche

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Seite: 84/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
Expositionsdauer: 0,75 min 365 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Anwendungsdauer: 0,3 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Luftwechselrate pro Stunde 2
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 0,5 kg
Freisetzungsfläche 20 cm²
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode
Waschen/Waschmittel/Flüssigwaschmittel
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,091 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,013
(RCR)
ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode
Waschen/Waschmittel/Flüssigwaschmittel
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 17,09 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,32
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe:
http://www.rivm.nl/en/healthanddisease/productsafety/ConsExpo.jsp

Beitragendes Expositionsszenario
PC34: Textilfarben, -apperturen und -imprägniermittel;
Abgedeckte einschlißlich Bleichmittel und sonstige
Verwendungsdeskriptoren Verarbeitungshilfsstoffe, Flüssigwaschmittel, Handwäsche

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 10 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
104 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
Menge pro Verwendung 19 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Seite: 85/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Waschen/Waschmittel/Flüssigwaschmittel
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Eine Exposition wird als vernachlässigbar angesehen.
ConsExpo v4.1, Standdarddaten: Reinigen und
Bewertungsmethode
Waschen/Waschmittel/Flüssigwaschmittel
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 46,2 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,87
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe:
http://www.rivm.nl/en/healthanddisease/productsafety/ConsExpo.jsp

Beitragendes Expositionsszenario
PC34: Textilfarben, -apperturen und -imprägniermittel;
Abgedeckte einschlißlich Bleichmittel und sonstige
Verwendungsdeskriptoren Verarbeitungshilfsstoffe, Spray

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 10 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Dampfdruck der Substanz während 0,123 hPa
der Verwendung
Anwendungsdauer: 0,41 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Relevant für den Sprühvorgang.
Expositionsdauer: 60 min 5 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 10 m3
Luftwechselrate pro Stunde 2,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Verwendung in Räumen mit geöffneten Fenstern.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 16,2 g
Freisetzungsfläche 25000 cm²
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass von Personen weg gesprüht
Verbrauchermaßnahmen
wird.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,27 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,18
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,275 mg/kg KG/Tag
Seite: 86/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0052
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung in Räumen bei geschlossenen Fenstern vermeiden.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe:
http://www.rivm.nl/en/healthanddisease/productsafety/ConsExpo.jsp

****************

10. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Reinigungsmitteln
SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC10, PROC13

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC4: Industrielle Verwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Dauer und Häufigkeit der Anwendung 480 min
Seite: 87/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra
Seite: 88/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Seite: 89/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC7: Industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig
360 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
Verwendete Mengen 0,6 l/min Relevant für die dermale Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit außerhalb des
Einatembereichs des Arbeiters
ausgeführt wird (Abstand Kopf-
Produkt größer 1m) Es ist
sicherzustellen, dass die Tätigkeit
nicht über Kopf ausgeführt wird.
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 50 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 9,79 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,28
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
RISKOFDERM v2.1, Die Verwendung von Handschuhen
Bewertungsmethode
und Arbeitskleidung wurde zusätzlich berücksichtigt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 54,6 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,52
(RCR)
Seite: 90/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
Seite: 91/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
Seite: 92/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Seite: 93/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

****************

11. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Reinigungsmitteln
SU22; ERC8a, ERC8d; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC10, PROC11,
PROC13

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8a: Breite dispersive Innenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Expositionswahrscheinlichkeit. PROC2: Verwendung in
geschlossenen kontinuierlichen Prozessen mit
Abgedeckte gelegentlicher kontrollierter Exposition. PROC3:
Verwendungsdeskriptoren Verwendung in geschlossenem Chargenverfahren
(Synthese oder Formulierung)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %
Seite: 94/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 1 Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 2


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Seite: 95/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC4: Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Abgedeckte
besteht
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Seite: 96/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
Seite: 97/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Seite: 98/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt., Die Verwendung
von Handschuhen wurde zusätzlich berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC11: Nicht-industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


150 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
0,05 l/min Relevant für die dermale
Verwendete Mengen
Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit von nicht mehr als einem
Arbeiter zur gleichen Zeit ausgeführt
wird. Es ist sicherzustellen, dass
Türen und Fenster geöffnet sind
(allgemeine Belüftung)
Tragen eines angemessenen
Effektivität: 40 %
Atemschutzes.
Sind die persönlichen
Schutzmaßnahmen nicht
durchführbar:, Verwendung einer
lokalen Quellenabsaugung mit
Seite: 99/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
adequater Effektivität.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 14,05 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,4
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Die Verwendung von Handschuhen und Arbeitskleidung
Bewertungsmethode
wurde zusätzlich berücksichtigt., RISKOFDERM v2.1
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 53,75 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,51
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Seite: 100/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
PROC13
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC13
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

****************

12. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Reinigungsmitteln, (Konsumentenanwendung)
SU21; ERC8a, ERC8d; PC35

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8a: Breite dispersive Innenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PC35: Wasch- und Reinigungsmittel (inklusive
lösungsmittelbasierte Produkte)., Flüssigreiniger
Abgedeckte
Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Verwendungsdeskriptoren
Szenario der Produktkategorie(n)
Seite: 101/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 20 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 0,3 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 0,75 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 500 g
Freisetzungsfläche 20 cm²
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,01 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,001
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0006
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PC35: Wasch- und Reinigungsmittel (inklusive
lösungsmittelbasierte Produkte)., Flüssigreiniger
Abgedeckte
Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Verwendungsdeskriptoren
Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 4 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 20 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 240 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Seite: 102/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 400 g
Freisetzungsfläche 100000 cm²
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,61 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,09
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 11,7 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PC35: Wasch- und Reinigungsmittel (inklusive
Abgedeckte
lösungsmittelbasierte Produkte)., Sprühreiniger
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 0,41 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 60 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 15 m3
Luftwechselrate pro Stunde 2,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass von Personen weg gesprüht
Verbrauchermaßnahmen
wird.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Der berechnete Expositionswert ist vernachlässigbar
gering.
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,01 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0002
(RCR)
Seite: 103/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - oral, Langzeit - systemisch
Der berechnete Expositionswert ist vernachlässigbar
gering.

Beitragendes Expositionsszenario
PC35: Wasch- und Reinigungsmittel (inklusive
Abgedeckte
lösungsmittelbasierte Produkte)., Sprühreiniger
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 10 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 60 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 15 m3
Luftwechselrate pro Stunde 2,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,11 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,02
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,12 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,002
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PC35: Wasch- und Reinigungsmittel (inklusive
lösungsmittelbasierte Produkte)., Fußbodenreiniger
Abgedeckte (flüssig)
Verwendungsdeskriptoren Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 2,5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Seite: 104/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Anwendungsdauer: 0,3 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 0,75 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Luftwechselrate pro Stunde 1
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 500 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,01 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,001
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,04 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0008
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PC35: Wasch- und Reinigungsmittel (inklusive
lösungsmittelbasierte Produkte)., Fußbodenreiniger
Abgedeckte (flüssig)
Verwendungsdeskriptoren Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 2,5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 30 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 240 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 880 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Seite: 105/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,38 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,05
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,31 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,14
(RCR)

****************

13. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Schmierstoffen
SU3; ERC4, ERC7; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC10,
PROC13, PROC17, PROC18

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC4: Industrielle Verwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC7: Industrielle Verwendung von Stoffen in
geschlossenen Systemen.
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Seite: 106/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Seite: 107/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Seite: 108/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC7: Industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig
360 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
Verwendete Mengen 0,6 l/min Relevant für die dermale Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit außerhalb des
Einatembereichs des Arbeiters
ausgeführt wird (Abstand Kopf-
Produkt größer 1m) Es ist
sicherzustellen, dass die Tätigkeit
nicht über Kopf ausgeführt wird.
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 50 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Seite: 109/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 9,79 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,28
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
RISKOFDERM v2.1, Die Verwendung von Handschuhen
Bewertungsmethode
und Arbeitskleidung wurde zusätzlich berücksichtigt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 54,6 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,52
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis 0,07
Seite: 110/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Seite: 111/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %
Seite: 112/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC17: Schmierung unter Hochleistungsbedingungen
Abgedeckte und in teilweise offenem Verfahren
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Seite: 113/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC17
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
PROC17
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt., Die Verwendung
von Handschuhen wurde zusätzlich berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC17: Schmierung unter Hochleistungsbedingungen
und in teilweise offenem Verfahren PROC18: Schmieren
Abgedeckte
unter Hochleistungsbedingungen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Relevant für PROC 17
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Seite: 114/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
PROC17
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
PROC17
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt., Die Verwendung
von Handschuhen wurde zusätzlich berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
PROC18
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
PROC18
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

****************

14. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Metallbearbeitungsölen / Walzölen
SU3; ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC7, PROC8a, PROC8b, PROC9,
PROC10, PROC13, PROC17

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC4: Industrielle Verwendung von
Abgedeckte
Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Verwendungsdeskriptoren
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Seite: 115/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra
Seite: 116/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Seite: 117/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Seite: 118/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC7: Industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig
360 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
Verwendete Mengen 0,6 l/min Relevant für die dermale Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit außerhalb des
Einatembereichs des Arbeiters
ausgeführt wird (Abstand Kopf-
Produkt größer 1m) Es ist
sicherzustellen, dass die Tätigkeit
nicht über Kopf ausgeführt wird.
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 50 %
vorkommen.
Seite: 119/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 9,79 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,28
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
RISKOFDERM v2.1, Die Verwendung von Handschuhen
Bewertungsmethode
und Arbeitskleidung wurde zusätzlich berücksichtigt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 54,6 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,52
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Seite: 120/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Seite: 121/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)
Seite: 122/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC17: Schmierung unter Hochleistungsbedingungen
Abgedeckte und in teilweise offenem Verfahren
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Seite: 123/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC17
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
PROC17
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt., Die Verwendung
von Handschuhen wurde zusätzlich berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

****************

15. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Metallbearbeitungsölen / Walzölen
SU22; ERC8a, ERC8d; PROC1, PROC2, PROC3, PROC5, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC10,
PROC11, PROC13, PROC17

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8a: Breite dispersive Innenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.
Seite: 124/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Expositionswahrscheinlichkeit. PROC2: Verwendung in
geschlossenen kontinuierlichen Prozessen mit
Abgedeckte gelegentlicher kontrollierter Exposition. PROC3:
Verwendungsdeskriptoren Verwendung in geschlossenem Chargenverfahren
(Synthese oder Formulierung)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 1 Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 2


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Seite: 125/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Seite: 126/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Seite: 127/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Seite: 128/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt., Die Verwendung
von Handschuhen wurde zusätzlich berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC11: Nicht-industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration
Gehalt: >= 0 % - <= 100 %
Seite: 129/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Physikalische Beschaffenheit flüssig


150 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
0,05 l/min Relevant für die dermale
Verwendete Mengen
Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit von nicht mehr als einem
Arbeiter zur gleichen Zeit ausgeführt
wird. Es ist sicherzustellen, dass
Türen und Fenster geöffnet sind
(allgemeine Belüftung)
Tragen eines angemessenen
Effektivität: 40 %
Atemschutzes.
Sind die persönlichen
Schutzmaßnahmen nicht
durchführbar:, Verwendung einer
lokalen Quellenabsaugung mit
adequater Effektivität.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 14,05 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,4
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Die Verwendung von Handschuhen und Arbeitskleidung
Bewertungsmethode
wurde zusätzlich berücksichtigt., RISKOFDERM v2.1
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 53,75 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,51
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Seite: 130/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC17: Schmierung unter Hochleistungsbedingungen
Abgedeckte und in teilweise offenem Verfahren
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich
Seite: 131/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

****************

16. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Agrochemikalien
SU22; ERC8a, ERC8d; PROC1, PROC2, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC9, PROC11, PROC13

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Seite: 132/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Beitragendes Expositionsszenario
ERC8a: Breite dispersive Innenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Expositionswahrscheinlichkeit. PROC2: Verwendung in
Abgedeckte geschlossenen kontinuierlichen Prozessen mit
Verwendungsdeskriptoren gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 1


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 2


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Seite: 133/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC4: Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Abgedeckte
besteht
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Seite: 134/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
Seite: 135/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC11: Nicht-industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


150 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Seite: 136/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
0,05 l/min Relevant für die dermale
Verwendete Mengen
Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit von nicht mehr als einem
Arbeiter zur gleichen Zeit ausgeführt
wird. Es ist sicherzustellen, dass
Türen und Fenster geöffnet sind
(allgemeine Belüftung)
Tragen eines angemessenen
Effektivität: 40 %
Atemschutzes.
Sind die persönlichen
Schutzmaßnahmen nicht
durchführbar:, Verwendung einer
lokalen Quellenabsaugung mit
adequater Effektivität.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 14,05 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,4
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Die Verwendung von Handschuhen und Arbeitskleidung
Bewertungsmethode
wurde zusätzlich berücksichtigt., RISKOFDERM v2.1
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 53,75 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,51
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx
Seite: 137/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

****************

17. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in funktionalen Flüssigkeiten
SU3; ERC7; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC9

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte ERC7: Industrielle Verwendung von Stoffen in
Seite: 138/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsdeskriptoren geschlossenen Systemen.
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra
Seite: 139/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Seite: 140/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Seite: 141/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Seite: 142/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

18. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in funktionalen Flüssigkeiten
SU22; ERC9a, ERC9b; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC9, PROC20

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC9a: Breite dispersive Innenverwendung von Stoffen in
geschlossenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC9b: Breite dispersive Außenverwendung von Stoffen
in geschlossenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Expositionswahrscheinlichkeit. PROC2: Verwendung in
Abgedeckte
geschlossenen kontinuierlichen Prozessen mit
Verwendungsdeskriptoren
gelegentlicher kontrollierter Exposition. PROC3:
Verwendung in geschlossenem Chargenverfahren
Seite: 143/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
(Synthese oder Formulierung)
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 1 Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 2


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis 0,22
Seite: 144/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC4: Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Abgedeckte
besteht
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
Abgedeckte
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Verwendungsdeskriptoren
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Seite: 145/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Abgedeckte
Wägung)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Substanzkonzentration Ethandiol; Glykol
Seite: 146/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC20: Wärme- und Druckübertragungsflüssigkeiten in
dispersiver, gewerblicher Verwendung, jedoch in
Abgedeckte
geschlossenen Systemen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Seite: 147/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,71 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,02
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

19. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Wärmeträgerflüssigkeiten, Verwendung in Hydraulikflüssigkeiten,
(Konsumentenanwendung)
SU21; ERC9a, ERC9b; PC16, PC17

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC9a: Breite dispersive Innenverwendung von Stoffen in
geschlossenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC9b: Breite dispersive Außenverwendung von Stoffen
in geschlossenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PC16: Wärmeübertragungsflüssigkeiten, PC17:
Abgedeckte
Hydraulikflüssigkeiten.
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 30 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


< 15 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Seite: 148/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,93 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,28
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Konzentration der Substanz wurde durch eine lineare
Einrechnung berücksichtigt.
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 4,11 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,08
(RCR)

****************

20. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Enteisungs- und Frostschutzmitteln, Enteisungs- und Frostschutzanwendung
SU22; ERC8d; PROC1, PROC2, PROC8a, PROC8b, PROC11

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Expositionswahrscheinlichkeit. PROC2: Verwendung in
Abgedeckte geschlossenen kontinuierlichen Prozessen mit
Verwendungsdeskriptoren gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 1


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Seite: 149/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Relevant für PROC 2
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Seite: 150/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 80 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, ECETOC
TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für die lokale
Bewertungsmethode
Quellenabsaugung (LEV) wurde für die Berechnung der
dermalen Exposition nicht angewandt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,88 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis 0,74
Seite: 151/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC11: Nicht-industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: gewerblich
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


150 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
0,05 l/min Relevant für die dermale
Verwendete Mengen
Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit von nicht mehr als einem
Arbeiter zur gleichen Zeit ausgeführt
wird. Es ist sicherzustellen, dass
Türen und Fenster geöffnet sind
(allgemeine Belüftung)
Tragen eines angemessenen
Effektivität: 40 %
Atemschutzes.
Sind die persönlichen
Schutzmaßnahmen nicht
durchführbar:, Verwendung einer
lokalen Quellenabsaugung mit
adequater Effektivität.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Effektivität: 80 %
Overalls, um Exposition der Haut zu
Seite: 152/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 14,05 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,4
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Die Verwendung von Handschuhen und Arbeitskleidung
Bewertungsmethode
wurde zusätzlich berücksichtigt., RISKOFDERM v2.1
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 53,75 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,51
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

****************

21. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Enteisungs- und Frostschutzmitteln, Enteisungs- und Frostschutzanwendung,
(Konsumentenanwendung)
SU21; ERC8d; PC4

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8d: Breite dispersive Außenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PC4: Frostschutz- und Enteisungsmittel, Glasreiniger
Abgedeckte Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Verwendungsdeskriptoren Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Seite: 153/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Sprühdauer: 0,7 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 240 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass von Personen weg gesprüht
Verbrauchermaßnahmen
wird.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,0006 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0001
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,5 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,009
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,005 mg/kg KG/Tag

Beitragendes Expositionsszenario
PC4: Frostschutz- und Enteisungsmittel
Abgedeckte Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Verwendungsdeskriptoren Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
Menge pro Verwendung 0,29 g
Risikominimierungsmaßnahmen
Verbrauchermaßnahmen Es ist sicherzustellen, dass von Personen weg gesprüht
Seite: 154/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
wird.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 4,46 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,08
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PC4: Frostschutz- und Enteisungsmittel
Abgedeckte Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Verwendungsdeskriptoren Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 30 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


< 15 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass von Personen weg gesprüht
Verbrauchermaßnahmen
wird.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,93 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,28
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 4,11 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,08
(RCR)

****************

22. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Laboratorien
SU3; ERC4; PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte ERC4: Industrielle Verwendung von
Verwendungsdeskriptoren Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Seite: 155/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

23. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Abwasserbehandlungschemikalien
SU3; ERC3, ERC4; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC13

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC3: Formulierung in Materialien
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Seite: 156/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC4: Industrielle Verwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen, die nicht Bestandteil von
Erzeugnissen werden, in Verfahren und Produkten
Abgedeckte
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Seite: 157/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Seite: 158/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %
Seite: 159/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Seite: 160/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Seite: 161/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

****************

24. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Klebstoffen, Verwendung in Dichtstoffen, (Konsumentenanwendung)
SU21; ERC8c, ERC8f; PC1

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8c: Breite dispersive Innenverwendung mit Einschluss
in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8f: Breite dispersive Außenverwendung mit
Einschluss in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PC1: Klebstoffe, Dichtstoffe, Teppichkleber
Abgedeckte Das Expostionsszenario repräsentiert ein beispielhaftes
Verwendungsdeskriptoren Szenario der Produktkategorie(n)

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 0,08 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Anwendungsdauer: 75 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Expositionsdauer: 75 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 0,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Seite: 162/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Finger einer Hand (110 cm²)
Menge pro Verwendung 9.000 g
Freisetzungsfläche 40000 cm²
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 4,1 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,59
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,26 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,005
(RCR)

****************

25. Kurztitel des Expositionsszenario


Polymerproduktion, Verwendung in Schäumen, Verwendung in Coatings, Verwendung in Klebstoffen,
Verwendung in Dichtstoffen
SU3; ERC2, ERC3, ERC5, ERC6c; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC5, PROC7, PROC8a,
PROC8b, PROC9, PROC10, PROC13, PROC14, PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC2: Formulierung von Zubereitungen
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Abgedeckte
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Verwendungsdeskriptoren
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC3: Formulierung in Materialien
Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Abgedeckte
umweltbasierte Expositionsbewertung und
Verwendungsdeskriptoren
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC5: Industrielle Verwendung mit Einschluss in oder auf
einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
Seite: 163/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
ERC6c: Industrielle Verwendung von Monomeren für die
Herstellung von Thermoplasten
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4

Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Seite: 164/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Abgedeckte
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
Verwendungsdeskriptoren
besteht
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Seite: 165/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren
zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
Abgedeckte
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 60 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
Seite: 166/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
wird angenommen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC7: Industrielles Sprühen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig
360 min 4 - 5 Tage pro Woche
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 1.000 m3
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Gesamter Körper.
Verwendete Mengen 0,6 l/min Relevant für die dermale Expositionsabschätzung
Regelmäßige Überprüfung und Wartung von Ausrüstung
und Maschinen.
Risikominimierungsmaßnahmen
Es ist sicherzustellen, dass die
Tätigkeit außerhalb des
Einatembereichs des Arbeiters
ausgeführt wird (Abstand Kopf-
Produkt größer 1m) Es ist
sicherzustellen, dass die Tätigkeit
nicht über Kopf ausgeführt wird.
Bereitstellung einer Absaugung, an
Effektivität: 50 %
Stellen, an denen Emissionen
Seite: 167/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
vorkommen.
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Tragen eines angemessenen
Overalls, um Exposition der Haut zu Effektivität: 80 %
vermeiden.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode Stoffenmanager v4.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 9,79 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,28
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
RISKOFDERM v2.1, Die Verwendung von Handschuhen
Bewertungsmethode
und Arbeitskleidung wurde zusätzlich berücksichtigt.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 54,6 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,52
(RCR)
Der Expositionswert repräsentiert das 75igste Perzentil der
Expositionsverteilung.
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.tno.nl and search for "riskofderm". Zur
Durchführung eines Abgleichs siehe: https://www.stoffenmanager.nl/default.aspx

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Seite: 168/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
ECETOC TRA erweiterte Version: Der Reduktionsfakor für
die lokale Quellenabsaugung (LEV) wurde für die
Bewertungsmethode
Berechnung der dermalen Exposition nicht angewandt.,
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Abgedeckte PROC9: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung in
Verwendungsdeskriptoren kleine Behälter (spezielle Abfüllanlage, einschließlich
Wägung)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Seite: 169/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b, PROC9
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC10: Auftragen durch Rollen oder Streichen
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit
480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,74 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)
Seite: 170/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
ECETOC TRA v2.0, Arbeiter, erweiterte Version, Die
Bewertungsmethode Verwendung von Handschuhen wurde zusätzlich
berücksichtig.
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC14: Produktion von Zubereitungen oder
Erzeugnissen durch Tablettieren, Pressen, Extrudieren,
Abgedeckte
Pelettieren
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Seite: 171/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 3,43 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,03
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra Bitte beachten, dass eine
erweiterte Version verwendet wurde (siehe Expositionswerte)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
Seite: 172/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

26. Kurztitel des Expositionsszenario


Herstellung von Hartschaumstoff
SU21; ERC8c, ERC8f; PC32

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8c: Breite dispersive Innenverwendung mit Einschluss
in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
ERC8f: Breite dispersive Außenverwendung mit
Einschluss in oder auf einer Matrix
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PC32: Polymerzubereitungen und -verbindungen,
Abgedeckte
Dämmschaumstoffe
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 5 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig


Expositionsdauer: 30 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Raumgröße 58 m3
Luftwechselrate pro Stunde 1,5
Aktivität bei Umgebungstemperatur wird angenommen.,
Deckt die Verwendung in einem Haushalt mit typischer
Belüftung ab.
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
Menge pro Verwendung 825 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Seite: 173/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Expositionsabschätzung 0,06 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,009
(RCR)
Bewertungsmethode ConsExpo v4.1
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,007 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0008
(RCR)

****************

27. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Laboratorien
SU22; ERC8a; PROC15

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
ERC8a: Breite dispersive Innenverwendung von
Verarbeitungshilfsstoffen in offenen Systemen
Abgedeckte Da keine Umweltgefährdung ermittelt wurde, wurde eine
Verwendungsdeskriptoren umweltbasierte Expositionsbewertung und
Risikocharakterisierung nicht vorgenommen.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC15: Verwendung als Laborreagenz
Abgedeckte
Verwendungsbereich: industriell
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Seite: 174/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes. Verwendung von angemessenen
chemikalienbeständigen Handschuhen.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

28. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Biozidprodukten
SU21; ERC8a, ERC8d; PC8

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
Abgedeckte PC8: Biozidprodukte
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


Sprühdauer: 0,51 min 365 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Exponierte Hautfläche Beide Hände und Vorderarme (1900 cm²)
0,75 g
Kontaktrate 46 mg/min
Risikominimierungsmaßnahmen
Anwendungsbereich Endanwenderanwendung
Relevant für den Sprühvorgang.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PC8
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Verbraucher - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,0001 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,00002
(RCR)
PC8
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,031 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0006
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis

Beitragendes Expositionsszenario
Seite: 175/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Abgedeckte PC8: Biozidprodukte
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


365 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (215 cm²)
0,02 g
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PC8
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Verbraucher - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,308 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,006
(RCR)

****************

29. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung in Abwasserbehandlungschemikalien
SU22; ERC8f; PROC1, PROC2, PROC3, PROC4, PROC8a, PROC8b, PROC13

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
PROC1: Verwendung in geschlossenen Prozessen, keine
Abgedeckte Expositionswahrscheinlichkeit.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,03 mg/m³
Seite: 176/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,0007
(RCR)
PROC1
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
PROC2
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC3: Verwendung in geschlossenem
Chargenverfahren (Synthese oder Formulierung) PROC4:
Abgedeckte
Verwendung in Chargen- und anderen Verfahren
Verwendungsdeskriptoren
(Synthese), bei denen die Möglichkeit einer Exposition
besteht
Seite: 177/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Eine Handfläche (240 cm²)

Relevant für PROC 3


Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)

Relevant für PROC 4


Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 7,76 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,22
(RCR)
PROC3
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 0,34 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,003
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC4
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
Seite: 178/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Bereitstellung einer Absaugung, an
Stellen, an denen Emissionen Effektivität: 90 %
vorkommen.
Ist keine angemessene lokale
Quellenabsaugung vorhanden:,
Tragen eines angemessenen
Atemschutzes mit adequater
Effektivität.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8a
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 2,59 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,07
(RCR)
PROC8a
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,13
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8b: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
(Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Abgedeckte
speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen
Verwendungsdeskriptoren
Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration
Gehalt: >= 0 % - <= 100 %
Seite: 179/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8b
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 12,94 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,37
(RCR)
PROC8b
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 6,86 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,06
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

Beitragendes Expositionsszenario
PROC13: Behandlung von Erzeugnissen durch Tauchen
Abgedeckte und Gießen
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: gewerblich

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Innenanwendung
Durchführung der Aktivitäten unter Umgebungstemperatur
wird angenommen.
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Risikominimierungsmaßnahmen
Tragen von chemikalienbeständigen
Handschuhen kombiniert mit einer Effektivität: 90 %
grundlegenden Mitarbeiterschulung.
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC13
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Seite: 180/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 25,87 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,74
(RCR)
PROC13
Bewertungsmethode ECETOC TRA v2.0, Arbeiter
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,37 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,01
(RCR)
Zusätzliche Hinweise zur guten Praxis
Verwendung eines angemessenen Augenschutzes.
Leitlinien für nachgeschaltete Anwender
Zur Durchführung eines Abgleichs siehe: http://www.ecetoc.org/tra

****************

30. Kurztitel des Expositionsszenario


Verwendung bei der Erdölbohrung/-produktion und bei der Gasförderung/-produktion
SU3; ERC2, ERC7; PROC2, PROC5, PROC8a

Kontrolle der Exposition und Risikominimierungsmaßnahmen


Beitragendes Expositionsszenario
PROC2: Verwendung in geschlossenen kontinuierlichen
Abgedeckte Prozessen mit gelegentlicher kontrollierter Exposition.
Verwendungsdeskriptoren Verwendungsbereich: industriell

PROC5: Mischen oder Vermengen in Chargenverfahren


zur Formulierung von Zubereitungen und Erzeugnissen
(mehrfacher und/oder erheblicher Kontakt)
Verwendungsbereich: industriell

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min <= 240 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Außenanwendung
Exponierte Hautfläche Beide Handflächen (480 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC2
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,81 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,052
(RCR)
Seite: 181/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018
PROC2
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 1,371 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,013
(RCR)
PROC5
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 9,052 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,388
(RCR)
PROC5
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,71 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,129
(RCR)

Beitragendes Expositionsszenario
PROC8a: Transfer des Stoffes oder der Zubereitung
Abgedeckte (Beschickung/Entleerung) aus/in Gefäße/große Behälter in
Verwendungsdeskriptoren nicht speziell für nur ein Produkt vorgesehenen Anlagen

Verwendungsbedingungen
Ethandiol; Glykol
Substanzkonzentration Gehalt: >= 0 % - <= 100 %

Physikalische Beschaffenheit flüssig, geringe Flüchtigkeit


480 min <= 240 Tage pro Jahr
Dauer und Häufigkeit der Anwendung
Innenanwendung/Außenanwendung Außenanwendung
Exponierte Hautfläche Beide Hände (960 cm²)
Expositionsabschätzung und Bezugnahme zur Quelle
PROC8a
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Arbeiter - inhalativ, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 18,103 mg/m³
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,517
(RCR)
PROC8a
Bewertungsmethode EASY TRA v3.0
Arbeiter - dermal, Langzeit - systemisch
Expositionsabschätzung 13,714 mg/kg KG/Tag
Risikocharakterisierungsverhältnis
0,129
(RCR)

****************
Seite: 182/182
BASF Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 in der jeweils gültigen Fassung.
Datum / überarbeitet am: 18.04.2017 Version: 10.0
Produkt: MONOETHYLENGLYKOL FASERQUALITAET
(ID Nr. 30054237/SDS_GEN_DE/DE)
Druckdatum 27.09.2018

Das könnte Ihnen auch gefallen