Sie sind auf Seite 1von 8

UMWELTSCHUTZ

AKTIVER WORTSCHATZ

die Landschaft (-en) – ландшафт die Kastanie (-n) – каштан


der Kontinent (-e), das Festland (-länder) – die Kiefer (-n) – сосна
материк die Lärche (-n) – модрина
der Pol (-e) – полюс die Linde (-n) – липа
der Berg (-e), das Gebirge – гора die Pappel (-n) – тополя
der Berghang (-hänge) – схил die Tanne (-n) – ялина, смерека
der Hügel (-) – горб, пагорб, курган die Ulme (-n) – в'яз, берест
der Fels (-en) – скеля die Weide (-n) – верба
der Gipfel (-) – вершина die Weißbuche (-n) – граб звичайний
hügelig/ gebirgig – пагористий/ гірський die Zeder (-n) – кедр
der Vulkan (-е) – вулкан die Blume (-n) – квітка
die Höhle (-n) – печера die Aster (-n) – айстра
die Quelle (-n) – джерело die Begonie (-n) – бегонія
das Land (Länder) – країна, суша die Chrysantheme (-n) – хризантема
das Feld (-er) – поле der Flieder (-) – бузок
die Wiese (-n) – луг das Gänseblümchen (-) – польова ромашка
die Weide (-n) – вигін, пасовище die Gerbera (-/-s) – гербера
die Steppe (-n) – степ die Gladiole (-n) – гладіолус
die Ebene (-n) – рівнина der Holunder (-) – бузина
das Tal (Täler) – долина die Hortensie (-n) – гортензія
der Wald (Wälder) – ліс die Iris (-) – ірис
der Laubwald – листяний ліс der Kaktus (Kakteen) – кактус
der Nadelwald – хвойний ліс die Kamille (-n) – ромашка
der Ozean (-e) – океан der Klee – конюшина
das Meer (-e), die See (-n) – море der Krokus (-se) – крокус, шафран
der See (-n) – озеро der Lavendel (-) – лаванда
der Wasserfall (-fälle) – водоспад die Lilie (-n) – лілія
der Gletscher (-) – льодовик, глетчер der Löwenzahn (-zähne) – кульбаба
der Fluss (Flüsse) – річка das Maiglöckchen (-) – конвалія
der Bach (Bäche) – струмок der Klatschmohn – польовий мак
der Teich (-e) – ставок die Narzisse (-n) – нарцис
der Sumpf (Sümpfe), das Moor (-e) – болото die Nelke (-n) – гвоздика
die Insel (-n) – острів die Orchidee (-n) – орхідея
der Strand (Strände) – пляж die Päonie, die Pfingstrose (-n) – півонія
die Küste (-n) – морський берег, узбережжя die Petunie (-n) – петунія
das Ufer (-) – берег річки die Rose (-n) – троянда
die Wüste (-n) – пустеля die Samtblume (-n) – чорнобривці
der Strauch (Sträucher) – кущ die Schlüsselblume (-n) – примула, первоцвіт
das Gras (Gräser) – трава das Schneeglöckchen (-) – підсніжник
die Flora (Floren), die Pflanzenwelt (-en) – die Sonnenblume (-n) – соняшник
флора, рослинний світ die Tulpe (-n) – тюльпан
der Baum (Bäume) – дерево das Veilchen (-) – фіалка
der Ahorn (-e) – клен das Vergissmeinnicht (-) – незабудка
die Birke (-n) – береза die Fauna (Faunen), die Tierwelt (-en) – фауна,
die Buche (-n) – бук тваринний світ
die Eiche (-n) – дуб der Affe (-n) – мавпа
die Erle (-n) – вільха der Bär (-en) – ведмідь
die Esche (-n) – ясен der Biber (-) – бобер
die Espe (-n), die Zitterpappel (-n) – осика der Dachs (-e) – борсук
die Fichte (-n) – ялина; ялиця das Eichhörnchen (-) – білка
die (Eid)echse (-n) – ящірка der Star (-e) – шпак
der Elch (-e) – лось der Storch (Störche) – лелека
der Elefant (-en) – слон der Strauß (-е) – страус
das Faultier (-e) – лінивець die Taube (-n) – голуб
die Fledermaus (-mäuse) – летюча миша die Wachtel (-n) – перепілка
der Frosch (Frösche) – жаба im Wasser – у воді
der Fuchs (Füchse) – лисиця der Fisch (-e) – риба
die Giraffe (-n) – жираф der Aal (-e) – вугор
der Hase (-n) – заєць die Auster (-n) – устриця
der Hirsch (-e) – олень der (Blau)wal (-e) – блакитний кит
der Igel (-) – їжак der Delfin (-e) – дельфін
das Kamel (-e) – верблюд der Dorsch (-e), der Kabeljau (-е/-s) – тріска
das Känguru (-s) – кенгуру die Flunder (-n) – камбала
der Keiler (-) – кабан die Forelle (-n) – форель
das Krokodil (-е) – крокодил die Garnele (-n) – креветка
der Koala(bär) (-s/-en) – коала der Hai(fisch) (-e) – акула
der Löwe (-n) – лев der Hecht (-е) – щука
der Luchs (-e) – рись der Hummer (-) – омар
der Marder (-) – куниця der Karpfen (-) – короп
der Maulwurf (-würfе) – кріт die Koralle (-n) – корал
das Murmeltier (-e) – бабак die Krabbe (-n) – краб
das Nashorn (-hörner) – носоріг der/die Krake (-n) – восьминіг
das Nilpferd (-e) – бегемот der Lachs (-e) – лосось, сьомга
der Otter (-) – видра die Makrele (-n) – скумбрія
der Panda(bär) (-s/-en) – панда die Robbe (-n) – тюлень
das Reh (-e) – козуля der Rochen (-) – скат
die Schildkröte (-n) – черепаха die Qualle (-n) – медуза
die Schlange (-n) – змія das Seepferdchen (-) – морський коник
der Waschbär (-en) – єнот der Stör (-e) – осетер
das Wildschwein (-e) – кабан der Thunfisch (-e) – тунець
der Wolf (Wölfe) – вовк der Tintenfisch (-е) – кальмар
das Zebra (-s) – зебра das Walross (-e) – морж
der Vogel (Vögel) – птах der Wels (-е) – сом
der Adler (-) – орел der Zander (-) – судак
die Amsel, die Drossel (-n) – дрозд das Insekt (-en) – комаха
die Elster (-n) – сорока die Ameise (-n) – мураха
die Eule (-n) – сова die Biene (-n) – бджола
der Falke (-n) – сокіл die Fliege (-n) – муха
der Geier (-) – гриф der Floh (Flöhe) – блоха
der Habicht (-e) – яструб die Gottesanbeterin (-nen) – богомол
der Kanarienvogel – канарейка die Grille (-n) – цвіркун
der Kranich (-e) – журавель die Heuschrecke (-n) – 1) коник; 2) сарана
der Kuckuck (-e) – зозуля die Hummel (-n) – джміль
die Lerche (-n) – жайворонок der Käfer (-) – жук
die Meise (-n) – синиця die (Küchen)schabe (-n), die Kakerlake – тарган
die Möwe (-n) – чайка die Libelle (-n) – бабка, стрекоза
die Nachtigall (-en) – соловей der Maikäfer (-) – хрущ
der Papagei (-en) – папуга der Marienkäfer (-) – сонечко
der Pfau (-en) – павич die Milbe (-n), die Zecke (-n) – кліщ
der Rabe (-n), die Krähe (-n) – ворона die Motte (-n) – міль
die Schwalbe (-n) – ластівка die Mücke (-n) – комар
der Schwan (Schwäne) – лебідь der Schmetterling (-e) – метелик
der Specht (-e) – дятел die Spinne (-n) – павук
der Sperling (-e), der Spatz (-en) – горобець die Wanze (-n) – клоп
die Wespe (-n) – оса die Reinhaltung – збереження чистоти
die Natur – природа die Verunreinigung – забруднення
die Naturschätze – природні багатства die Wiederverwertung, das Recycling –
die Umwelt – навколишнє середовище переробка, утилізація
der Umweltschutz – охорона навколишнього die Ozonschicht (-en) – озоновий шар
середовища das Ozonloch – озонова дірка
schützen – охороняти, захищати saurer Regen – кислотний дощ
schonen – берегти der Treibhauseffekt – парниковий ефект
sich verändern – змінюватися der Sauerstoff – кисень
der Eingriff – втручання die Schwefelsäure – сірчана кислота
die Schadstoffe – шкідливі речовини, отрута bedrohen, gefährden – загрожувати
das Kunststoff (-e) – синтетичні речовини das Kraftwerk (-e) – електростанція
giftig – отруйний das Kernkraftwerk (-e) – АЕС
vergiften – отруювати das Wasserkraftwerk (-e) – ГЕС
schädlich – шкідливий das Wärmekraftwerk (-e) – ТЕЦ
gesundheitsschädlich – шкідливий для здоров'я die Kernenergie – ядерна енергія
verschmutzen – забруднювати das Gewässer – водоймище
die Umweltverschmutzung, die Umweltbelastung die Abwässer – стічні води
– забруднення навколишнього середовища die Abfälle – відходи
die Gefahr – небезпека die Abgase – вихлопні гази
verursachen – спричинити explodieren – вибухнути
verschwinden – зникати freisetzen – вивільняти
aussterben – вимирати sich verbreiten – поширюватися
austrocknen – висихати verseucht – заражений
fällen – валити, рубати betroffen – вражений
abholzen – вирубувати ліс der Schilddrüsenkrebs – рак щитовидної
die Abholzung – вирубка лісу залози
zerstören – руйнувати beseitigen – усувати, ліквідовувати
der Müll – сміття das Erdbeben (-) – землетрус
die Müllkippe – свалка die Überschwemmung (-en) – повінь
die Mülldeponien – сміттєсховища der Hurrikan – ураган
die Mülltrennung – розподіл сміття einstürzen – обвалитися
entzünden – розпалювати abstürzen – падати
das Feuer – вогонь die Strahlung – випромінювання
die Zigarettenreste – недопалок umweltfreundlich – екологічний
der Brand – пожежа die Folge (-n) – наслідок
verbrennen – спалювати die Nutzbarmachung – освоєння
vernichten – знищувати nutzen – використовувати
die Quelle (-n) – джерело nützlich – корисний
die Ressource (-n) – ресурси retten – рятувати
die Heilkräuter – лікарські трави Maßnahmen treffen – вжити заходів
das Brennholz – дрова das Naturschutzgebiet (-e) – великий
schlucken – ковтати заповідник
reinigen – очищувати das Landschaftsschutzgebiet (-e) –
die Reinigung – очищення ландшафтний заказник

DER UMWELTSCHUTZ

Auf unserem Planeten gibt es viele ökologische Probleme. Das Gesicht der Erde verändert sich
und wird nicht mehr erkennbar infolge der Wirtschaftstätigkeit des Menschen. Die Abfälle der
Industrie, die Autos und andere Verkehrsmittel verschmutzen die Luft. Die Natur ist in Gefahr. In
Flüssen, Seen und Meeren sterben die Fische. Schon heute gibt es Flüsse, wo das Baden verboten ist.
Vor unseren Augen sterben hunderttausende Tierarten und Pflanzen aus, verschwinden Wälder und
Flüsse. Immer mehr Tiere, Pflanzen und Vögel kommen ins Rote Buch. Sogar die grünen Lungen
unseres Planeten – die Wälder, Parks, Gärten und Grünanlagen – sind verschmutzt. Auch die
Naturressourcen sind nicht unendlich. Schon heute gibt es nicht genug sauberes Wasser zum Trinken,
Waschen und Kochen. Und was essen wir? Verschiedene Pestizide und Nitrate sind nicht unschädlich
für unsere Gesundheit.
Die Menschen benehmen sich oft wie Räuber. Sie fällen junge Bäume, zerstören Ameisenhaufen,
werfen leere Konservendosen, Flaschen, Papier, Stofffetzen, schmutzige Plastikbeutel und anderen
Müll weg, entzünden in der Nähe eines Waldes Feuer. Oft werfen die Menschen nachlässig brennende
Zigarettenreste im Wald weg. Durch Leichtsinn und Unvorsichtigkeit der Menschen entstehen
Waldbrände, die die Arbeit von Jahrzehnten vernichten. Wir vergessen es oft, dass der Wald uns nicht
nur Pilze, Nüsse, Beeren, Heilkräuter, Papier, Baumaterial und Brennholz gibt, sondern auch unsere
Hilfe braucht. Damit im Wald immer Vögel singen und Blumen blühen, damit wir keinen Staub
schlucken und gesund bleiben, müssen wir die Umwelt schützen. Die Umwelt, vor allem der Wald, ist
eine richtige Schatzkammer. Schon immer hatte der Wald dem Menschen gedient. Der Wald reinigt die
Luft. Deshalb ist der Wald ein beliebter Erholungsort. Ferienheime, Sanatorien und Kurorte baut man
gewöhnlich in waldreichen Gegenden.
Jeder Mensch soll für die Natur sorgen. Sonst sterben wir wie Dinosaurier und Mammuts aus.
Das Ozonloch, saurer Regen, der Treibhauseffekt bedrohen unser Leben. Immer mehr Menschen auf
der Erde beginnen das zu verstehen. In vielen Ländern gibt es Greenpeace-Gruppen und andere
Umweltschutzorganisationen. Sie kämpfen gegen den Müll auf den Straßen, gegen Atomtests, für
ökologische Industrie. Auch viele Kinder arbeiten mit Greenpeace zusammen. Sie gründen Greenteams,
um gemeinsam mit den großen Greenpeacer die Natur zu schützen.
Blauer Himmel, klares Wasser, fruchtbare Erde – das ist das Ziel des Umweltschutzes. Der
Umweltschutz ist ein internationales Problem, denn Luft und Wasser kennen keine Grenzen. Nur
gemeinsam können wir unseren Planeten retten.

WASSER FÜR ALLE-переклад

Menschen, Tiere und Pflanzen brauchen zum Leben das Wasser.


Mehr als drei Viertel der Erde sind Wasser: Meere, Seen und Flüsse. Wenn die Sonne scheint,
wird die Luft erwärmt. Wasser verdunstet und steigt auf, so dass am Himmel Wolken entstehen. Sie
steigen auf und werden in der Höhe abgekühlt. Dann regnet es. Wenn es sehr kalt ist, schneit es. Das
Wasser fällt als Regen oder als Schnee zurück auf die Erde. Ein Teil fällt aufs Land, auf Berge, Wälder,
Felder, Städte und Dörfer. Dort brauchen es Menschen, Tiere und Pflanzen, um zu leben. Viel Wasser
sammelt sich wieder in den Bächen, Flüssen und Seen und fließt zurück ins Meer. Der Kreislauf
beginnt von vorne.
Wasser ist ein kostbarer Schatz für uns, trotzdem gehen wir zu verschwenderisch mit Wasser um.
Вода є дорогоцінним скарбом для нас, але ми занадто марнотратні з водою. Es ist unglaublich,
aber in einer Großstadt liegt der durchschnittliche Wasserverbrauch bei 130 Liter pro Tag und pro
Person. Nur ein geringer Teil dieser Wassermenge wird zum Trinken und Kochen, der weitaus größte
Teil (nahezu 98%) für vielerlei andere Zwecke (z.B. Baden, Duschen, Geschirrspülen, Wäschewaschen,
Toilettenspülung) verwendet. Це неймовірно, але у великому місті середня витрата води становить
130 літрів на добу на людину. Лише невелика частина цієї кількості води використовується для
пиття та приготування їжі, переважна більшість (майже 98%) використовується для багатьох
інших цілей (.B, душ, миття посуду, пральня, промивання туалету).
Mehr als 1,2 Milliarden Menschen in einigen Ländern Afrikas, in Asien und im mittleren Osten
sind ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser. не мають доступу до чистої питної води.
Nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation sind 80% aller Krankheiten und jährlich rund
25 Millionen vorzeitiger Todesfälle in der Entwicklungsländern auf verunreinigtes Wasser
zurückzuführen. Dabei sind gut 70% der Erdoberfläche von Wasser bedeckt. Das
Gesamtwasservolumen wird weltweit auf 1,4 Milliarden Kubikkilometer veranschlagt. Aber 97,4%
davon sind Salzwasser. Von den restlichen 2,4% ist ein großer Teil in Gletschern, Eisbergen und tiefen
Gesteinsschichten dauerhaft gespeichert. So bleibt knapp 1% für die direkte Nutzung.
За оцінками Всесвітньої організації охорони здоров'я, забруднена вода є причиною 80%
всіх захворювань і близько 25 мільйонів передчасних смертей в країнах, що розвиваються
щороку. Хороша 70% земної поверхні покрита водою. Загальний обсяг води по всьому світу
оцінюється в 1,4 млрд куб. Але 97,4% з них - це солона вода. З решти 2,4%, велика частина
постійно зберігається в льодовиках, айсбергах і глибоких шарах скель. Це залишає трохи менше
1% для прямого використання.
Das Grundwasser ist zur Gewinnung von Trinkwasser das wichtigste Wasservorkommen, das wir
kennen. Etwa 75% des gesamten Trinkwassers wird aus dem Grundwasser gewonnen. Das Problem ist
aber die ungleiche Verteilung.
Підземні води є найважливішим водним ресурсом, який ми знаємо для виробництва питної
води. Близько 75% усієї питної води видобувається з підземних вод. Проблема, однак, є
нерівномірним розподілом.
Aber nicht nur die Menge, sondern auch die Qualität des Wassers ist ein bedeutendes Problem.
Um auch in einigen Jahren kühles, frisches Wasser aus der Leitung trinken zu können, müssen die
Grundwasservorräte vor Beeinträchtigung durch Chemikalien aus der Landwirtschaft sowie vor der
Verschmutzung durch private Haushalte geschützt werden. Kann der einfache Mensch da etwas tun?
Sehr viel sogar. Wir alle können mithelfen, unseren Wasserhaushalt durch umweltbewusstes Verhalten
zu schützen. Besonders aggressive Putz- und Reinigungsmittel, Farben, Lacke, Lösungsmittel, giftige
Stoffe, Medikamente bitte nicht ins Abwasser schütten. Unsere Urenkel werden uns sicher dankbar
sein.
Але не тільки кількість, але і якість води є значною проблемою. Для того, щоб мати
можливість пити прохолодну, прісну воду з труби через кілька років, запаси підземних вод
повинні бути захищені від забруднення сільськогосподарськими хімікатами і від забруднення
приватними домогосподарствами. Чи може звичайна людина щось з цим зробити? Дуже багато.
Ми всі можемо допомогти захистити наш водний баланс через екологічно свідому поведінку.
Особливо агресивні миючі засоби, фарби, лаки, розчинники, токсичні речовини, ліки, будь
ласка, не вливайте в стічні води. Наші правнуки обов'язково будуть вдячні нам.

DIE KATASTROPHE VON TSCHORNOBYL

Tschornobyl… Die ganze Welt kennt heute diesen Namen. Am 26. April 1986, nachts um 1 Uhr
23, wurde die Welt von der Tragödie erschüttert, die sich in der Ukraine ereignet hat. Im Kraftwerk
Tschornobyl explodierte der vierte Reaktorblock und setzte über 9 Tage lang eine Radioaktivität frei,
die 200 Mal höher lag, als die Strahlenbelastung der Hirosima- und Nagasaki-Bomben zusammen.
Der friedliche Atom, auf den wir so stolz waren, brachte vielen Millionen Menschen Unglück. Bis
nach Westeuropa verbreitete sich die Radioaktivität. Hunderte von Kilometern Land der Ukraine,
Russland und Weißrussland wurden radioaktiv verseucht. Besonders Weißrussland war von der
radioaktiven Strahlung betroffen. Hier gingen rund 70% eines radioaktiven Regens nieder. Mehr als
eine halbe Million Menschen, die in der Nähe des Kraftwerkes wohnten, wurden evakuiert. Auch heute
noch sind viele Gebiete unbewohnbar. Die Städte in der Umgebung des Kraftwerkes verwandelten sich
für sehr viele Jahre in Gespenststädte. Tausende von Bauernhöfen stehen leer.
Die Havarie forderte zahlreiche Menschenleben. Allein in den ersten Tagen starben 28
Kraftwerkmitarbeiter und Feuerwehrleute. Hunderttausende von Menschen waren und sind heute noch
der Radioaktivität ausgesetzt. Ihr Gesundheitszustand ist das Hauptproblem der Ärzte. Über die Hälfte
der 800000 Liquidatoren sind heute krank – Krebs, Schwächung des Immunsystems, Depressionen.
Betroffen sind vor allem Kinder, die im April 1986 noch Kleinkinder waren. Ihre Schilddrüsen waren
besonders empfindlich damals. Immer mehr Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, sterben an
Schilddrüsenkrebs und Leukämie.
Auch heute ist die Gefahr, die von der Reaktorruine ausgeht, noch nicht endgültig beseitigt
worden. Radioaktiver Staub wird aus dem Katastrophenreaktor weitergetragen. Der Reaktor mit seinem
Block 3 versorgt nach wie vor große Teile der Ukraine mit Elektrizität. Kein Flugzeug darf über dem
Reaktor abstürzen, kein Erdbeben kommen, das Dach des Sarkophags würde einfach einstürzen – aus
Altersgründen. Radioaktiver Staub von den über 100t Brennstoff, die noch heute im stillgelegten
Reaktor schlummern, wird hochgeschleudert und alles Leben im Umkreis von mehreren Kilometern
unter sich begraben. Explodiert der Sarkophag ein zweites Mal, dann gibt es keine Rettung für die
Menschen. Steht der Wind ungünstig, dann fliegt der Staub über ganz Europa.
Die Katastrophe in Tschornobyl hat gezeigt, dass es keine gefahrlose Radioaktivität gibt. Selbst
minimale Strahlungsdosen sind gesundheitsschädlich. Tschornobyl zerstörte die Illusionen der
Menschheit über die Gefahrlosigkeit der Atomenergie. Auch nach vielen Jahren tickt Tschornobyl
weiter.
Lexikalische Übungen

I. Beantworten Sie folgende Fragen:


1. Leben Sie umweltbewusst oder interessieren Sie sich gar nicht für dieses Thema?
2. Was bedeutet für Sie umweltfreundliches Verhalten in der Natur, im Haushalt?
3. Wie ist die Umgebung Ihrer Wohnung? Womit sind Sie zufrieden / unzufrieden? In was für einer
Umgebung möchten Sie gern leben?
4. Welche negativen Folgen hat die Industrialisierung?
5. Warum müssen wir die Wälder und Flüsse schützen?
6. Wie kann man sparsamer mit dem Trinkwasser umgehen?
7. Wie interpretieren Sie alte indianische Weisheit: „Erst wenn ihr den letzten Baum gerodet, den
letzten Fluss vergiftet und den letzten Fisch gefangen habt, dann stellt ihr fest, dass man Geld
nicht essen kann.“

II. Finden Sie die Erklärung zu den Begriffen:


1) die Müllkippe; 2) das Recycling; 3) der Sondermüll; 4) das Grundwasser; 5) das Abgas;
6) das Kraftwerk; 7) die Einwegflasche
a) Wiederverwertung von Abfallstoffen;2
b) Platz, an dem (ohne Genehmigung) Müll abgeladen wird;1
c) Wasseransammlung im Boden;4
d) giftige, schädliche Stoffe, die nicht wiederverwertet und verbrannt werden können;3
e) Flasche, die nur einmal benutzt und dann weggeworfen wird;7
f) Anlage, wo Elektrizität erzeugt, umgewandelt und verteilt wird;6
g) Stoff, der durch den Auspuff der Fahrzeuge abgeblasen wird.5

III. Wohin gehört (gehören)?


Katzenstreu, Packpapier, Kanister, Bananenschale, alte Blumenerde, Altöl, Einwegflaschen,
Sprühdosen, Batterien, Fleischreste, Werkzeuge, Kartons, Konservendosen, Spezialreiniger,
Zeitungen, Flaschen aus buntem Glas, ungefärbte Konservengläser, Getränkeflaschen aus Plastik,
Wellpappe, Joghurtbecher, Farbbehälter, Reste von Klebstoffen, Plastiktüten, Fieberthermometer,
Folien, Tee- und Kaffesatz, Bierkapseln, Gartenabfälle, alte Medikamente.
Biotonne:___________________________________
Metall/Dosen:________________________________
Altpapier:___________________________________
Glas: _______________________________________
Kunststoffe: _________________________________
Komposthaufen: ______________________________
Sondermüll: __________________________________

IV. Ergänzen Sie die Sätze:


1. ... verschmutzen die Umwelt. die Autoabgase
2. Das Kohlendioxid hat die Ozonschicht über dem Südpol schon stark ... . zerstören
3. Ich werfe Müll in ... . die Abfalltonne
4. ... die Verschmutzung, mancher Flüsse hat dazu geführt, dass keine Fische mehr darin leben
können.
5. Sind Sie sicher, dass dieser Farbstoff dem menschlichen Organismus nicht ...? schaden,
Produktion von Verpackungsmaterial ... Umweltprobleme. Verursachen,
6.
7. Wir müssen die Natur vor den Eingriffen der Menschen ...! schützen.

V. Setzen Sie passende Konjunktionen (und, aber, denn, deshalb тому, sonst інакше):
1. Umweltschutz geht jeden an ..1. jeder muss etwas dafür tun.
2. Der Mensch kann viele Tage ohne zu essen leben, ..2. ohne Wasser kann er nur kurze Zeit
überleben.
3. Kamele können bis zu 10 Tagen ganz ohne Wasser leben, ..3. sie können auf einmal 240 Liter
Wasser trinken und Wasser lange im Körper speichern.
4. Der Wasserverbrauch wird immer größer, .2.. es wird immer schwieriger genügend Wasser zu
gewinnen.
5. Viele Menschen kaufen die Lebensmittel in der Verpackung, .2.. viel Verpackung schafft viel
Müll.
6. Man muss die Natur pflegen, .5.. wird sie sterben.
7. Der Mensch braucht saubere Wälder, ..4. darf man im Wald kein Müll liegen lassen.

VI. Übersetzen Sie ins Deutsche:


1. Земля – це єдиний оазис у Всесвіті, де є необхідні для людини умови життя.
2. Для здоров'я людини потрібне чисте повітря, чиста вода і неотруєні продукти харчування.
3. Забруднення навколишнього середовища загрожує екологічній рівновазі Землі.
4. Хімічні підприємства викидають щоденно у повітря багато шкідливих речовин.
5. Кислотні дощі спустошуюче діють на рослини, тварин і рибу.
6. Оберігати природу – наш обов'язок.
1. Die Erde ist die einzige Oase im Universum, in der es notwendige Bedingungen für das menschliche
Leben gibt.
2. Die menschliche Gesundheit erfordert saubere Luft, sauberes Wasser und ungiftige Lebensmittel.
3. Umweltverschmutzung bedroht das ökologische Gleichgewicht der Erde.
4. Chemieunternehmen geben täglich viele Schadstoffe an die Luft ab.
5. Saurer Regen hat verheerende Auswirkungen auf Pflanzen, Tiere und Fische.
6. Der Schutz der Natur ist unsere Pflicht.

VII. Bilden Sie Situationen:


1. Sie sind verheiratet und haben 2 Kinder. Sie möchten wegen der Kinder aufs Land ziehen
(frische Luft, Ruhe, viel Platz zum Spielen, weniger Autos usw.), aber Ihr Ehepartner will seinen
Arbeitsplatz in der Stadt nicht aufgeben, denn er verdient sehr gut. Versuchen Sie Ihren
Ehepartner dazu zu bringen, seinen Standpunkt zu ändern.
2. Sommer – Picknick – Waldbrand – Zerstörung – Waldschaden.
Hör hier, mein Mann
Der erste Grund ist die Quarantäne. Weniger Menschen haben weniger Probleme, aber es
müssen alle Kommunikationsmittel vorhanden sein.
Du kannst zu Hause bleiben und wir gehen.
Es ist besser für Kinder, freigelassen zu werden, als die ganze Zeit zu Hause zu bleiben.
Wenn Geld für Sie wichtiger ist, tun Sie es aus der Ferne.
Mein Haus liegt in einem Vorort, also entscheide ich mich.

PERFEKT FUTURUM
Ich sei (seie) habe werde
Du seiest habest werdest
Er sei (e) habe werde

Wir seien haben werden


Ihr seiet habet werdet
sie seien haben werden
PERFEKT FUTURUM
Ich habe geliebt seien geliebt werde fahren
Du habest deliebt seiest geliebt werdest
Er habe geliebt seien geliebt werde

Wir haben geliebt seien geliebt werden


Ihr habet geliebt seiet geliebt werdet
Sie haben geliebt seien geliebt werden

MODAL
Ich könne wolle
Du könnest wollest
Er könne wolle

Wir können wollen


Ihr könnet wollet
Sie können wollen