Sie sind auf Seite 1von 2

Die UNO: Saudi-Arabien bekundet seinen Beistand der Souveränität

Marokkos auf dessen Sahara gegenüber

New York–Saudi-Arabien hat am Dienstag in New York seinen Beistand der


Souveränität und der territorialen Integrität Marokkos gegenüber bekundet, in
dem es die Bemühungen des Königreiches ins rechte Licht rückte, darauf
abzielend, eine politische realistische Lösung für die Frage der marokkanischen
Sahara erzielen zu dürfen.

„Saudi-Arabien schmettert jedes Antasten der obersten Interessen bzw. der


Souveränität und der territorialen Integrität des Bruderkönigreichs Marokko ab“,
betonte der Botschafter und permanente Vertreter Saudi-Arabiens, Abdallah Al
Mouallimi, vor dem 4. Ausschuss der Generalversammlung der UNO.

Er hat überdies angegeben, dass sein Land aufs Neue die Abhaltung der beiden
Rundtische bezüglich der marokkanischen Sahara mit der Beteiligung
Marokkos, Algeriens, Mauretaniens und der Front Polisario wertschätzt.

„Wir fordern dazu auf, diesen Prozess weiterhin einzuschlagen, zwecks dessen
zu einer definitiven Lösung für einen Konflikt zu gelangen, welcher in die
Länge gezogen wurde und wird“, bestand darauf Herr Al Mouallimi, zusichernd,
dass Saud-Arabien die Anstrengungen unter die Arme greift, welche seitens
Marokkos geleistet wurden, zwecks dessen eine politische realistische Lösung
für die Frage der marokkanischen Sahara zu gelangen, welche auf dem
Kompromiss und auf den einschlägigen Resolutionen des Sicherheitsrates unter
der Ägide des Generalsekretärs der UNO abstützt.

In diesem Sinne hat der saudische Botschafter den Beistand seines Landes
zugunsten einer marokkanischen Autonomieinitiative im Rahmen der
Souveränität des Königreichs und seiner territorialen Integrität aufs Neue
bekräftigt, anmerkend, dass es um eine Lösung geht, welche dem Völkerrecht,
der Charta der Vereinten Nationen und beziehentlich der Resolutionen des
Sicherheitsrates und der Generalversammlung der UNO entsprechend ist.

Diese Initiative wurde vom Sicherheitsrat vermittels der seit 2007


verabschiedeten Resolutionen gewürdigt, hat er angegeben, nachschiebend, dass
sein Land darüber hinaus die Beteiligung der saharawischen Auserwählten an
den Sessionen des Ausschusses der 24 sowie an den beiden Rundtischen in Genf
preist.
Marokko hat die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in der marokkanischen
Sahara im Rahmen des neuen Entwicklungsmodells und der Inwerksetzungen
großen Kalibers im Bereich der Menschenrechte gestärkt, hat er noch
beobachten lassend, die dreifachen Wahlen ins Rampenlicht rückend, welche
sich vor kurzem in den südlichen Provinzen am Beispiel der übrigen Regionen
des Königreichs abgespielt haben.

Herr Al Mouallimi hat auch die Bemühungen Marokkos in den Vordergrund


gestellt, was die Bekämpfung der Pandemie des COVID-19 anbelangt, in dem
Impfstoff der Population der marokkanischen Sahara gegenüber parat gestellt
wird.

Seine Unterstützung den Anstrengungen Marokkos gegenüber aufs Neue zum


Ausdruck bringend, zwecks dessen eine Lösung für diesen regionalen Konflikt
zu finden, hat Saudi-Arabien die Wichtigkeit wachgerufen, den Beweis der
Weisheit, des Realismus und des Kompromisses zwischen allen betroffenen
Parteien aufbringen zu sollen.

Der Botschafter hat desgleichen festgestellt, dass die Schlichtung dieses


Konflikts um die marokkanische Sahara dazu beisteuern würde, die Sicherheit
und die Stabilität in der Sahelregion sicherstellen zu dürfen.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com