Sie sind auf Seite 1von 8

LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

Übungen: Transformation
Bevor du dein Verhalten ändern kannst, musst du deine Ängste,
Verhaltensmuster, Vorurteile oder automatischen Reaktionen erst
einmal erkennen. Das Erkennen erfolgt auf intellektueller Ebene.
Anerkennen ist emotional. Boris Grundl nutzt für die
Anerkennungsphase das Tool des liebevollen Selbstgesprächs. Er
sagt dann zu sich: „Ich weiß, Boris, dass du Angst hast. Ich verstehe
das. Es ist ok.“

Die Transformation erfolgt dann, wenn du auf Grundlage von


Erkennen und Anerkennen bewusst anders agieren kannst als
gewohnt. Bewusst zu handeln ist für gute Führung von essenzieller
Bedeutung.

Die 4 Phasen der Transformation

BI = Bewusste Inkompetenz
UI = Unbewusste Inkompetenz
BI = Bewusste Kompetenz
UK = Unbewusste Kompetenz

1. Unbewusste Inkompetenz: Dir ist nicht bewusst, was du


bewirkst. Du befindest dich in einer Phase der Verdrängung
und willst oder kannst dich nicht ehrlich ansehen. Schuld an
deiner Misere sind die anderen.
2. Bewusste Inkompetenz: Die Inkompetenz, die in dir ist, wird
dir bewusst. Dir wird klar, dass du mit deinem aktuellen

© Greator GmbH 1
LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

Verhalten deine Ziele nicht erreichen wirst. Dir wird klar, dass
du selbst die Verantwortung für deine Probleme trägst.

3. Bewusste Kompetenz: Auf dieser Entwicklungsstufe lernst du


unter Blut, Schweiß und Tränen. Dich selbst zu durchschauen und
ehrlich mit dir zu sein ist neu für dich. Du beobachtest dich beim
Denken und Handeln. Du übernimmst Verantwortung. Du übst stetig,
bis der Transformationsprozess zur Routine wird.

4. Unbewusste Kompetenz: Du hast die höchste Ebene erreicht. Die


page20image64172800
Transformation ist bereits ein Teil deines intuitiven Handelns. Image not found or type unknown

Tipp: Unbewusste Inkompetenz erkennst du, wenn du einen Blick auf


deine Ergebnisse wirfst. In welchen Bereichen bist du nicht
zufrieden? Überprüf, ob hier unbewusste Inkompetenz mit im Spiel
ist.

Transformations-Tools

Intellekt vs Emotion
Unterscheide zwischen Intellekt und Emotionen. Das Erkennen der
Problematik ist relativ einfach, weil es über den Verstand läuft. Um
Emotionen zu transformieren, brauchst du dagegen etwas mehr
Ausdauer. Heruntergebrochen: Der Verstand kennt den richtigen
Weg, das Gefühl möchte gern noch beim Alten bleiben. Denk hier
z.B. ans Abnehmen. Du weißt, ein paar Kilo weniger wären für dich
gesund. Deine Ernährung umzustellen fällt dir trotzdem schwer.
Mach dir bewusst: Emotionen sind hartnäckig. Drum übe, übe, übe!

Nähe vs Distanz
Bist du eher ein Beziehungstyp oder gehst du lieber auf Distanz?
Reflektiere, wie du im Kontakt mit anderen Menschen agierst.
Überleg auch, ob deine Strategie zielführend ist. Wenn nicht, ändere
sie und schaff eine Harmonie zwischen Nähe und Distanz in deinem
Umgang mit anderen.

© Greator GmbH 2
LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

„Bewusster Einsatz von Nähe und Distanz ist ein Prinzip


guter Führung.“
Boris Grundl

Freiheit vs Abhängigkeit Überprüf deine Beziehungen – zu deinen


Eltern und engen Freunden, zu deiner Familie und deinem Partner.
Erkenne ungesunde Abhängigkeiten und lös dich davon. Übernimm
die alleinige Verantwortung für dich. Erwarte aber nicht, dass andere
deinen Weg mitgehen.

„Wenn du andere bekehren willst, hast du den Weg der


Transformation noch nicht verstanden.“
Boris Grundl

Anerkennung vs Kritik Nimm Lob an! Spiel deine Fähigkeiten nicht


herunter. Wenn du das Lob anderer annimmst, zollst du dir damit
selbst Anerkennung und stärkst dein Selbst! Verstärke im Umgang
mit Kritik deine Filter. Lass Kritik nicht in dein Selbst vordringen. Bei
konstruktiver Kritik frag genau nach und beginne den
Transformationsprozess an dieser Stelle!

Das große „Warum?“

Erkenne deine Talente!


Auf der Suche nach deiner Berufung ist es sinnvoll, dich an deinen
Talenten zu orientieren. Oft weisen dir deine Talente den Weg hin zu
deinem „Warum?“. Überleg, was du gut kannst. Ein wirksames Tool
zum Erkennen von Talenten ist es auch, andere zu fragen.
Außenstehende Personen haben oft einen besseren Blick auf deine
Talente als du selbst.

Kaskade der Sinnfindung


Die „Findungspyramide“ ist ein Tool der Differenzierung. Boris Grundl

© Greator GmbH 3
LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

betrachtet sie als ein Hilfsmittel, das dich einen kleinen Schritt weiter
zu dir selbst bringt. Mach dir bewusst: Du wirst deinen persönlichen
Lebenssinn nicht von heute auf morgen finden. Je differenzierter du
bist, desto näher wirst du ihm kommen.

Findungspyramide

„Wenn du einer Idee dienst, die größer ist als du selbst,


gehst du in eine andere Dimension.“
Boris Grundl

Mission Statement
Oft ist es hilfreich, dein „Warum“ in einem einzigen Satz zu
formulieren. Das ist harte Arbeit, verschafft aber enorme Klarheit.

„Ich bin die Möglichkeit für andere, für Kraft, Wachstum


und Stärke zu sorgen!“
Mission Statement von Boris Grundl

Warum-Kette

© Greator GmbH 4
LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

Eine weitere effektive Möglichkeit, deinem „Warum?“ auf den Grund


zu gehen, ist die Warum-Kette. Sei ein Kind und frag dich in dieser
Übung immer und immer wieder: „Warum?“ So tauchst du mit jeder
Frage immer tiefer hinab, bis du irgendwann vielleicht der Essenz
deines Antriebs näherkommst.

1. Reflektiere

Welche Talente besitze ich?


2. Findungspyramide
Für Boris Grundl ist Sinnfindung eine logische Kette. Lies dir die
einzelnen Punkte der „Findungspyramide“ von unten nach oben
durch. Nimm die energetische Schwingung der einzelnen Fragen
wahr und beantworte sie im Geiste. Es geht hier um reines
Beobachten und Wahrnehmen. Hab den Mut zu sehen, wie du tickst.
Schaue bewusst auf deine Schwachstellen, aber auch auf deine
Stärken und Visionen.

© Greator GmbH 5
LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

Findungspyramide

3. Reflektiere

Was ist mein Mission Statement?


4. Warum-Kette
Warum möchtest du Menschen führen?

© Greator GmbH 6
LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

Antwort 1:

Warum möchtest du… (hier Antwort 1 einsetzen)

Antwort 2:

Warum möchtest du… (hier Antwort 2 einsetzen)

Antwort 3:

© Greator GmbH 7
LEADERSHIP | BORIS GRUNDL > ÜBUNGEN: TRANSFORMATION Deine Notizen

Warum möchtest du… (hier Antwort 3 einsetzen)

Antwort 4:

Warum möchtest du… (hier Antwort 4 einsetzen)

Antwort 5:

© Greator GmbH 8

Das könnte Ihnen auch gefallen