Sie sind auf Seite 1von 10

299 Vodafone InfoDok

Auftrag zur Als


CallYa-Kunde

Übernahme Ihres Mobilfunk-Vertrags – nutzen Sie für die


Vertragsübernahme

für Privatkunden mit Laufzeitvertrag bitte das InfoDok


251

Liebe Vodafone-Kundin, lieber Vodafone-Kunde,

Sie möchten Ihren Vodafone-Anschluss auf einen neuen Vertragspartner übertragen lassen. Diese Möglichkeit prüfen
wir gern. Da es sich um ein bereits existierendes Vertragsverhältnis handelt, sind aus rechtlicher Sicht noch bestimmte
Voraussetzungen zu erfüllen.

Vodafone-Auftrag zur Vertragsübernahme:


Bitte senden Sie den Auftrag zur Übernahme Ihres Vodafone-Vertrags vollständig ausgefüllt mit beiden
rechtsverbindlichen Unterschriften (Vor- und Zuname oder vollständige Firmierung) per Post oder Fax an:

Vodafone GmbH
Kundenbetreuung
40875 Ratingen

Fax-Nr. 02102 98 65 75

Wenn die zu übertragende/n Rufnummer/n auch einer Vodafone CorporateGroup- oder einer Vodafone
CorporateVPN-Gruppe angehört/angehören und Sie diese Zuordnung an den zukünftigen Vertragspartner übergeben
möchten, geben Sie dieses bitte im Auftrag ausdrücklich mit an.

Wenn zur übertragenden Rufnummer auch eine Vodafone-Zweitkarte oder eine Vodafone-Partnerkarte gehört und
Sie diese auch an den neuen Vertragspartner übergeben möchten, geben Sie dieses bitte auf dem Auftrag mit an.
Bei den Vodafone MinutenPaketen kann es ja nach Zeitpunkt der Vertragsübernahme zu anteiligen Berechnungen
kommen.
Die Vertragsübernahme stellen wir unserem neuen Vertragspartner mit 20 Euro in Rechnung.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Dauer der eventuellen Vertragsübernahme von der Rücksendung der vollständig
ausgefüllten und unterschriebenen Unterlagen abhängig ist.

Falls Sie noch Fragen, Wünsche oder Ideen haben, gehen Sie einfach auf vodafone.de/kontakt.

Viel Spaß mit unseren Services!

Ihr Vodafone-Team

Auftrag zur Übernahme Ihres Mobilfunk-Vertrags


April 2021 Vodafone GmbH • Kundenbetreuung • 40875 Ratingen Seite 1 von 1
www.vodafone.de
Wichtige Informationen zur Vertragsübernahme!

Sehr geehrte Vodafone-Kundin, sehr geehrter Vodafone-Kunde,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie wollen Ihren Vodafone-Anschluss auf einen neuen Vertragspartner übertragen
lassen. Diese Möglichkeit prüfen wir gern. Da es sich um ein bereits existierendes Vertragsverhältnis handelt,
sind – aus rechtlicher Sicht – folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

Vodafone-Auftrag zur Vertragsübernahme:


Bitte senden Sie beiliegenden Auftrag vollständig ausgefüllt mit beiden rechtsverbindlichen Un-
terschriften (Vor- und Zuname bzw. vollständige Firmierung) versehen an die angegebene Anschrift
zurück. Streichungen, die unsere Kriterien und Voraussetzungen für eine Vertragsübernahme bein-
halten, können nicht akzeptiert werden.

Allgemeine Anforderungen:
Vodafone-Kundenkonto (nur beim bisherigen Vertragspartner): Bitte stellen Sie sicher, dass bei
Eingang Ihres Auftrags zur Vertragsübernahme bei der Vodafone GmbH das Kundenkonto keinen
Rückstand aufweist.
Zustimmung der Vodafone GmbH: Die Bearbeitung ist erst nach Rücksendung der vollständig
ausgefüllten und unterschriebenen Unterlagen möglich. Gemäß unserer Allgemeinen Geschäftsbe-
dingungen besteht kein Anspruch auf Vertragsübernahme.
Vertragsübernahme: Die Vertragsübernahme wird erst mit der tatsächlichen Übertragung des
Mobilfunk-Anschlusses wirksam. Darüber erhalten Sie eine SMS und der neue Vertragspartner eine
schriftliche Bestätigung.
Aushändigung der Vodafone-Karte/n: Nach Erhalt unserer Zustimmung bitten wir um Aushändigung
der Vodafone-Karte/n an den neuen Vertragspartner.
Vertragsübernahmedatum: Ein rechtsverbindlicher Anspruch auf Übertragung zu einem bestimmten
Termin besteht nicht.

Falls Sie noch Fragen, Wünsche oder Ideen haben, gehen Sie einfach auf vodafone.de/kontakt.

Mit freundlichen Grüßen


Vodafone GmbH
Ihre Vodafone Kundenbetreuung

500 914 02 21
Checkliste zur Vertragsübernahme

Vom bisherigen Vertragspartner wird folgendes benötigt


Umfirmierung
Neuer Handelsregisterauszug, aus dem sich die Umfirmierung ergibt
Auflösung
Nur beim Rahmenvertrags-Halter: Formular zur Haftungsfreistellungserklärung
Insolvenz
Bestätigung und Unterschrift des Insolvenzverwalters
Rahmenvertragsübernahme gewünscht
Vodafone Formular „Änderung des Rahmenvertragshalters“

Vom zukünftigen Vertragspartner wird folgendes benötigt


Privatkunde
Kopie des Personalausweises
Minderjährige – eine Vertragsübernahme auf eine minderjährige Privatperson ist nicht möglich
Ausländische Privatperson
• deutsche Bankverbindung
• Kopie des Personalausweises
Firmenkunde
Kopie des aktuellen Handelsregisterauszuges
Gewerbetreibende
Kopie der Gewerbeanmeldung
Mit Rahmenvertrag
Rahmenvertrags-Nummer
Entsprechende Legitimation, wenn Sie den Rahmenvertrag bisher nicht nutzen
Zweigniederlassung – eine Vertragsübernahme auf eine Zweigniederlassung ist nicht möglich
Die Vertragsübernahme kann jedoch auf den Mutterkonzern erfolgen und die Zweigniederlassung
als Rechnungsempfänger hinterlegt werden. Hierfür benötigen wir:
• Vertragsübernahme Formular ausgefüllt auf den Mutterkonzern
• Kopie des aktuellen Handelsregisterauszuges des Mutterkonzerns
• Unterschrift des Geschäftsführers oder eines Unterschriftsberechtigten zusammen
mit dem Firmenstempel des Mutterkonzerns
• Name/Adresse/Bankdaten der Zweigniederlassung (falls als Rechnungsempfänger gewünscht)
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) – eine Vertragsübernahme auf eine GbR ist nicht möglich
Die Vertragsübernahme kann jedoch auf Sie als Privatperson erfolgen und die GbR als
Rechnungsempfänger hinterlegt werden. Hierfür benötigen wir:
• Vertragsübernahme Formular ausgefüllt auf Sie als Privatperson
• Kopie des Personalausweises
• Name/Adresse/Bankdaten der GbR (falls als Rechnungsempfänger gewünscht)
Firma in Gründung – eine Vertragsübernahme auf eine Firma in Gründung ist nicht möglich

Wichtiger Hinweis zu Ihrer Unterschrift (BGB § 181)


Unterschreiben Sie sowohl als bisheriger, als auch als zukünftiger Vertragspartner, so ist im Hinblick auf
BGB § 181 eine vollständige Kopie des aktuellen Handelsregisterauszuges oder eine Vollmacht für beide
Vertragspartner einzureichen, wenn darin eine entsprechende Regelung enthalten ist.

500 914 02 21
Auftrag zur Vertragsübernahme Seite 1 von 2
Bitte vollständig und in Druckbuchstaben ausfüllen und dann per Fax an die 0 21 02/98 65 75
oder per Post an die Vodafone GmbH, Kundenbetreuung, 40875 Ratingen

1. Bisheriger Vertragspartner 2. Unterschrift des bisherigen Vertragspartners


Ich bestätige, dass ich Namen und Adresse des künftigen Vertragspartners geprüft habe. Über den Umfang
Frau Herr Firma der vertraglichen Leistungen, Sonderdienste, Zugangsberechtigungen und Kennwörter (z. B. Mein Vodafone,
BusinessOnlinePortal, Vodafone-MobileMail) habe ich den künftigen Vertragspartner informiert. Private Daten
Name* auf der SIM-Karte oder dem Endgerät (Adressbuch, Fotos. SMS/MMS etc.) sowie private Apps (z. B. Inhalte von
Cloud-Diensten etc.) werde ich nach Bedarf löschen.
Zum Zeitpunkt der Vertragsübernahme noch nicht abgerechnete internationale Roaming-Verbindungen und
Vorname* Kurzmitteilungen der Services Vodafone-SMS werden auch nach Übertragung meinem Konto belastet und
mir in Rechnung gestellt.
Straße, Nr.* Hat Vodafone zur genannten Rufnummer schon eine Kündigung erhalten, nehme ich diese nur zurück, wenn
Vodafone der Vertragsübernahme zustimmt.

PLZ, Ort*
Datum* tt.mm.jjjj
Kundennr*

Zu übertragende Nummer* 01 /
Unterschrift
des bisherigen
X
Vertragspartners*
Weitere zu übertragende Vodafone-Nummern gemäß Anlage

3. Künftiger Vertragspartner 4. Neues Kundenkennwort


Bitte beachten Sie, dass das genannte neue Kundenkennwort zwischen Ihnen und dem bisherigen Vertragspart-
Privatkunde ner vertraulich behandelt wird. Eine nachträgliche Änderung des Kennworts nach erfolgter Vertragsübernahme
ist zur Vermeidung von Missbrauch jederzeit möglich und empfehlenswert.
Frau* Herr* Kundenkennwort

Geburtsdatum* tt.mm.jjjj Wenn sie mehrere Rufnummern übertragen, können Sie in nachfolgender Anlage für jede ein eigenes Teil-
nehmerkennwort festlegen.

Name*
5. Rechnungsanschrift
Vorname* Falls von oben genannter Anschrift abweichend, bei Selbstständigen oder Freiberuflern z. B. Büroanschrift.
Der Rechnungsempfänger ist zum Empfang von an den Kunden gerichteten Erklärungen bevollmächtigt.

Personalausweis-Nr.* Name/Firma

Straße, Nr.* Straße, Nr./Postf.

PLZ, Ort* PLZ, Ort

Telefon Ansprechpartner

E-Mail Telefon

Firmenkunde Firma* 6. Tarif


Sie übernehmen den Vertrag mit dem Tarif, den der bisherige Vertragspartner gewählt hatte. Hierbei gelten
Name* die aktuellen Preise und Konditionen. Sonderkonditionen, die nur zugunsten des bisherigen Vertragspartners
vereinbart wurden, sind nicht mehr gültig.
Falls Sie Interesse an einer Vertragsverlängerung oder Hardware-Bestellung haben, gehen Sie einfach auf
Straße, Nr.* vodafone.de/kontakt.
Die Vertragsübernahme erfolgt unabhängig davon, ob eine Vertragsverlängerung und/oder eine Hardware-
PLZ, Ort* Bestellung möglich sind.

Ansprechpartner
7. Telefonbucheintrag/Rufnummern-Anzeige
Telefon Eintrag Nach der Vertragsübernahme kann der neue Vertragspartner jederzeit den Telefonbuch-Eintrag
beauftragen.
Rufnummern-Anzeige Nach der Vertragsübernahme wird die Rufnummer des übernommenen An-
E-Mail schlusses bei abgehenden Verbindungen an den Angerufenen übermittelt. Der neue Vertragspartner kann die
Rufnummern-Anzeige dauerhaft oder für jeden Anruf einzeln unterdrücken.
Register* HR A HR B PR GR VR

Nr.* Ort*
8. Verbindungsübersicht
Keine Verbindungsübersicht
Übertrag auf schon bestehendes Kundenkonto

Verbindungsübersicht (Basispreis gem. Preisliste) Zielrufnr. vollständig verkürzt

Bitte beachten Sie, dass das für dieses Kundenkonto vereinbarte Kundenkennwort unverändert weiter gilt.
Punkt 4 der Vertragsübernahme entfällt.
Verbindungsübersicht Mini Zielrufnr. vollständig verkürzt

Wenn Sie keine/unvollständige Angaben machen, erfolgt der Übertrag auf ein neues Kundenkonto mit Mitbenutzer werde ich gemäß Ziff. 9.3 der AGB für Vodafone-Dienstleistungen auf die Speicherung und Mit-
neuem Kennwort. teilung der Verbindungsdaten hinweisen. Ziff. 9 der AGB für Vodafone-Dienstleistungen zur Speicherung von
Verbindungsdaten habe ich zur Kenntnis genommen.
Wichtige Information: Die Vodafone GmbH darf meine Telefonnummer sowie meine E-Mail-Adresse nut-
zen, um mir per elektronischer Post (z. B. Messenger, SMS, MMS und E-Mail) Informationen zur Beratung,
Marktforschung und Werbung für eigene ähnliche Angebote zu schicken. * Pflichtfelder. Bitte unbedingt ausfüllen.
Ich kann der Nutzung meiner Telefonnummer und Adresse zu diesem Zwecke jederzeit ganz oder
teilweise schriftlich oder elektronisch für die Zukunft widersprechen.
Vodafone tauscht meine personenbezogenen Daten zur Durchführung von Bonitätsprüfungen („Boni-
tätsdaten“) vor Auftragsannahme mit der Schufa GmbH sowie mit sonstigen Auskunfteien gem. Ziff. 7
der Datenschutz-Hinweise aus.

500 914 02 21
Auftrag zur Vertragsübernahme Seite 2 von 2
Bitte vollständig und in Druckbuchstaben ausfüllen und dann per Fax an die 0 21 02/98 65 75
oder per Post an die Vodafone GmbH, Kundenbetreuung, 40875 Ratingen

9.1 Hinweis zur Verarbeitung von Vertragsdaten 10. Unterschrift des künftigen Vertragspartners
Die Vodafone-Unternehmen1 dürfen meine Vertragsdaten2 untereinander austauschen, 1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vodafone-Dienstleistungen sind Bestandteil des Vertrages.
um mich über Produkte und Dienstleistungen3 von Vodafone-Unternehmen1, auch Sie sind nachfolgend abgedruckt. Die gültige Preisliste habe ich erhalten.
wechselseitig füreinander, zu informieren. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 I f) DSGVO 2. Mir ist bekannt, dass eine Begrenzung der monatlichen Entgelthöhe (§ 18 Telekommunikations-
in Verbindung mit dem berechtigten Interesse der Vodafone-Unternehmen1 an individu- Kundenschutzverordnung) während der gesamten Vertragslaufzeit nicht möglich ist, sondern nur im
ell passenden Informationen über Produkte und Dienstleistungen3. Die Vodafone-Unter- Rahmen eines CallYa-Vertrages realisiert werden kann.
nehmen1 werden mich mit solchen Informationen nur auf Kontaktwegen kontaktieren, 3. Ich verpflichte mich, eventuell später abgerechnete Sonderdienste des bisherigen Vertragspartners zu
bezahlen, falls diese erst nach dem Umstellungsdatum in Rechnung gestellt werden.
für die ich meine Einwilligung erteilt habe oder die gesetzlich erlaubt sind, solange ich
dem nicht widersprochen habe. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie un- 4. Über die vertraglichen Leistungen, Sonderdienste, Zugangsberechtigungen und Kennwörter (z. B. „Mein-
Vodafone“, „Vodafone-eMail/Vodafone-MobileMail“) hat mich der bisherige Vertragspartner informiert.
ter www.vodafone.de/datenschutz. Mir ist bekannt, dass eine nachträgliche Änderung der Kennwörter nach erfolgter Vertragsübernahme zur
Vermeidung von Missbrauch jederzeit möglich und empfehlenswert ist.
Ich kann dieser Verarbeitung meiner Vertragsdaten2 jederzeit schriftlich oder elektro-
5. Teilnahme am Lastschriftverfahren: Zur Teilnahme am SEPA-Lastschrift-Verfahren füllen Sie bitte
nisch für die Zukunft widersprechen. das angehängte SEPA-Mandat vollständig aus. Bitte tragen Sie in den Feldern zu den Kundendaten die
Angaben des Kontoinhabers ein.
6. Bankauskünfte: Ich ermächtige meine kontoführende Bank widerruflich, Vodafone allgemein gehaltene
9.2 Beratungseinwilligung bankübliche Auskünfte zur Bonitätsprüfung zu erteilen, die im Zusammenhang mit der Freischaltung und
Benutzung der Vodafone-Karte erforderlich sind.
Ja, ich willige ein, dass die Vodafone-Unternehmen , auch wechselseitig fürein-
1
Bei der Zuordnung der neuen Vodafone-Karte/n auf ein bereits bestehendes Vodafone-Kundenkonto
ander, mich telefonisch und per elektronischer Post (z. B. E-Mail, Messenger, SMS gilt die hier angegebene Bankverbindung für das gesamte Kundenkonto. Wird keine Bankverbindung
und MMS) bezüglich Produkten und Dienstleistungen3 zu Werbezwecken und zur angegeben, hat die im bereits bestehenden Vodafone-Kundenkonto Gültigkeit.
Marktforschung kontaktieren. 7. Für die Vertragsübernahme werden mir 20,- € in Rechnung gestellt
Ja, ich willige ein, dass die Vodafone-Unternehmen1 meine Nutzungsdaten4, 8. Ich bin widerruflich damit einverstanden, dass Vodafone zur Bonitätsprüfung nach Ziffer 11 der
Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vodafone-Dienstleistungen Daten mit der SCHUFA bzw.
Standortdaten und sonstigen Verkehrsdaten5 verwenden und untereinander einer Wirtschaftauskunftei austauscht.
austauschen, um ihre Telemedien- und Telekommunikationsdienste für mich
9. Allgemeine Infos zur Netzregulierung: Maximal erreichbare Bandbreiten 375 Mbit/s im Download
bedarfsgerecht und individuell zu gestalten, zu vermarkten sowie Dienste mit und 50 Mbit/s im Upload. Durchschnitt lt. Connect Test Ausgabe 4/2015 beträgt 27,25 Mbit/s im Down-
Zusatznutzen für mich bereitzustellen. load und 12,08 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten. Max LTE ist in immer mehr Regionen verfügbar. In-
formationen zum Netzausbau und Ihrer individuellen Bandbreite erhalten Sie unter www.vodafone.de/
Ich kann meine Einwilligung jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die netz und in der MeinVodafone-App. Ihre individuelle Bandbreite hängt z.B. von Ihrem Standort, Ihrem
Zukunft widerrufen. Endgerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Ihrer Funkzelle ab.
Vodafone nimmt keine Verkehrs-Management-Maßnahmen vor, durch welche die Qualität des Internet-

Unterschrift X zugangs, die Privatsphäre oder der Schutz personenbezogener Daten beeinträchtigt wird. Um Engpass-
situationen zu vermeiden, behält Vodafone sich vor, Verkehrs-Management-Maßnahmen einzuführen,
um den Verkehrsfluss zu optimieren. Gleiches gilt für Maßnahmen zur Sicherung der Integrität und
Sicherheit des Netzes sowie aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erforderlicher Maßnahmen z.B. für
1) Vodafone-Unternehmen: Vodafone GmbH, Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549 Düsseldorf, Vodafone Deutsch- Katastrophenfälle.
land GmbH, Betastraße 6 – 8, 85774 Unterföhring sowie Vodafone West GmbH, Vodafone Hessen GmbH & Co. KG, Erwirbt der Kunde zusätzlich zum Internetzugang weitere Zusatzdienste wie z.B. Sprach-Dienste, kön-
Vodafone BW GmbH, Vodafone NRW GmbH, alle Aachener Str. 746 – 750, 50933 Köln. nen diese priorisiert behandelt sein, um Qualitätsparameter zu erfüllen. Aus der Nutzung der Dienste re-
2) Vertragsdaten: Angaben rund um mein Vertragsverhältnis, meine Tarife, Optionen und Services sowie Informationen, sultierende Einschränkungen für den Internetzugang des Kunden ergeben sich bei Buchung der Dienste
die mich als Person identifizieren, wie z. B. Name, Post- und E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und IBAN. aus der jeweiligen Dienste-Beschreibung.
3) Produkte und Dienstleistungen: Aus den Bereichen Mobilfunk, Internet & Festnetz, TV, Multimedia und Enter- Bei Überschreitung des vertraglich vereinbarten Daten-/Inklusiv-Volumens erfolgt eine Reduzierung der
tainment, Internet of Things (IoT) und Cloud-/Hosting Dienste sowie dazugehörige Hardware und Software. Datenraten. Instant Messaging Dienste, E-Mails oder vergleichbare Dienste können weiterhin genutzt
werden. Bei großem Datenumfang, z.B. durch Bilder oder Videos, ist die Nutzung jedoch deutlich ver-
4) Nutzungsdaten: Informationen über Art, Umfang und Zeitpunkt der Nutzung von Telemediendiensten. Dies sind langsamt. Downloads, Browsing und das Laden von Internet-Seiten sind deutlich verlangsamt bzw. nicht
insbesondere (1) TV-, Multimedia- und Entertainment-Dienste, (2) Webseiten von Vodafone und (3) Online-Inhalte von möglich. Audio- und Video-Streaming Dienste sind nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen
Vodafone, die auf Webseiten von Kooperations- und Werbepartnern angezeigt werden. Die Daten identifizieren mich nutzbar. Die Nutzbarkeit von Apps ist abhängig von deren jeweiligen Anforderungen.
oder mein Gerät direkt und sind zum Teil in meinem Gerät gespeichert, z. B. als Cookies.
Werden die vertraglich zugesicherten Up- und Downloadgeschwindigkeiten im deutschen Vodafone-
5) Verkehrsdaten: Daten, die bei der Erbringung eines Telekommunikationsdienstes (wie SMS, Telefon & Internet) Netz anhaltend oder dauerhaft wiederholt erheblich unterschritten, kann der Kunde Vodafone eine
erhoben, verarbeitet und genutzt werden, z. B. Art des genutzten Telekommunikationsdienstes, Anfang, Ende und angemessene Frist zur Abhilfe setzen. Wird die Leistung dann weiterhin nicht vertragsgemäß erbracht,
Dauer der Verbindungen, das genutzte Datenvolumen, Geräte oder Anschlüsse sowie weitere Verkehrsdaten, die kann er den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen.
erhoben werden, auch wenn mein Gerät inaktiv ist (z. B. Signalisierungsdaten).Vodafone speichert und nutzt meine
Verkehrsdaten einschließlich der Standortdaten maximal 6 Monate. Datum* tt.mm.jjjj

Unterschrift
des zukünftigen
Vertragspartners*
X

Name in Druckbuchstaben

* Pflichtfelder. Bitte unbedingt ausfüllen.

500 914 02 21
Anlage Aufstellung der Vodafone-Nummern zur Vertragsübernahme

Bisheriger Vertragspartner*

Zukünftiger Vertragspartner*

Vorwahl* Vodafone-Nummer* Zusätzliche Leistung/ggf. Angaben zum Teilnehmer

Vorwahl* Vodafone-Nummer* Zusätzliche Leistung/ggf. Angaben zum Teilnehmer Teilnehmerkennwort

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

01 /

* Pflichtfelder. Bitte unbedingt ausfüllen.

500 914 02 21
SEPA-Basis-Lastschrift-Mandat

Vodafone GmbH, Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549 Düsseldorf, Deutschland


Zahlungsempfänger-ID: DE26ZZZ00000006194

Bei Rücksendung bitte an:

Vodafone GmbH
Vodafone-Kundenbetreuung
40875 Ratingen
Deutschland


Wird von Vodafone ausgefüllt
Kundennummer/Rufnummer Mandatsreferenz (UMR)

E-Mail-Adresse

Ich ermächtige/Wir ermächtigen die Vodafone GmbH, Zahlungen von meinem/unserem Konto mit-
tels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unser Kreditinstitut an, die von der
Vodafone GmbH auf mein/unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die
Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut
vereinbarten Bedingungen.

Kundendaten

Name des
Kontoinhabers
Straße, Hausnummer

PLZ, Ort, Land

IBAN

BIC

Unterschrift

Ort

Datum tt.mm.jjjj


Unterschrift des
X
Kontoinhabers

Hinweis: Meine/Unsere Rechte zu dem obigen Mandat sind in einem Merkblatt enthalten, das ich/wir
von meinem/unserem Kreditinstitut erhalten kann/können.

504 413 10 17
Datenschutz-Hinweise für Vodafone-Produkte und -Services

1. Ihre Daten – unsere Verantwortung Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten bei Nutzung der GigaTV App
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Hier lesen Sie, wie wir, die Vodafone GmbH, Ferdinand-Braun-Platz 1, finden Sie jederzeit unter www.vodafone.de/datenschutz.
40549 Düsseldorf, die Vodafone Deutschland GmbH, Betastraße 6 – 8, 85774 Unterföhring, die Voda- d. TV-Manager und Digital Receiver
fone NRW GmbH (in Nordrhein-Westfalen), die Vodafone Hessen GmbH & Co. KG (in Hessen) sowie die Über das Webportal, die App oder wenn Sie Ihren Digital Receiver mit dem Internet verbinden, können
Vodafone BW GmbH (in Baden-Württemberg), alle Aachener Str. 746 – 750, 50933 Köln (zusammen Sie ein TV-Manager-Profil erstellen. In Ihrem TV-Manager-Profil speichern wir Ihre Vertragsdaten.
Vodafone-Unternehmen oder wir) als Verantwortliche für die Datenverarbeitung mit Ihren persön- Zusätzlich speichern wir Einstellungen, persönliche Senderlisten, geplante und fertige Aufnahmen,
lichen Daten umgehen. um Ihnen Ihre Inhalte zu liefern. In Ihrem Profil speichern wir außerdem Ihren Suchverlauf. Sie kön-
2. Internet- und Telefonvertrag nen einzelne Einträge oder den kompletten Suchverlauf jederzeit in den Einstellungen löschen. Sie
a. Internet und Telefon allgemein wollen Ihr Profil und den TV-Manager nicht mehr nutzen? Gehen Sie bitte auch dafür in Ihre Einstel-
Schließen Sie einen Internet- oder Telefonvertrag mit uns ab, nutzen wir Ihre Daten in erster Linie, lungen.
damit wir den Vertrag mit Ihnen erfüllen können, beispielweise indem wir Ihnen Post mit Infos zu e. Sky-Programm-Paket
Ihrem Vertrag zuschicken oder die richtigen Produkte für Sie aktivieren. Dafür verwenden wir Ihre Bestellen Sie bei uns ein Sky-Programm-Paket, schließen Sie dafür einen Vertrag mit der Sky
Vertragsdaten. Ihre Vertragsdaten sind Angaben rund um Ihr Vertragsverhältnis, Ihre Tarife, Opti- Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring ab. Deshalb übermit-
onen und Services sowie Informationen, die Sie als Person identifizieren, wie z. B. Name, Post- und teln wir Ihre Vertragsdaten an Sky. Für die Vertragsdurchführung und Abrechnung speichern wir Infos
E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und IBAN. Daten, die Sie uns im Vorfeld des Vertrags- zum Vertrag und sind dafür datenschutzrechtlich verantwortlich.
abschlusses mitteilen, werden zur vorvertraglichen Beratung und Vertragsbegründung genutzt.
f. Horizon-TV
Um Ihre Telefonate abzuwickeln oder Ihnen die Webseiten anzuzeigen, die Sie ansurfen, verwenden Soweit Sie Horizon-TV-Produkte gebucht haben, verarbeiten wir die zur Erbringung und Abrechnung
wir Ihre Verkehrsdaten. Ihre Verkehrsdaten sind Informationen über Ihre Telefon- und Internetver- Ihrer Dienstleistungen erforderlichen Vertrags- und Nutzungsdaten. Daten, die Sie uns im Vorfeld des
bindungen, z. B. Anfang, Ende und Partner Ihrer Telefongespräche sowie Ihre im Internet vewendete Vertragsabschlusses mitteilen, werden zur vorvertraglichen Beratung und Vertragsbegründung
IP-Adresse oder Ihr verbrauchtes Datenvolumen. Ihre Verkehrsdaten verwenden wir neben der Ver- genutzt. Sofern Sie Leistungspakete unserer Partner über uns beauftragen (bspw. Maxdome), erhe-
tragserfüllung, um Störungen Ihrer Verbindung zu beseitigen und um Ihnen eine korrekte Telefon- ben und übermitteln wir Bestands- und Abrechnungsdaten zur Vertragsbegründung, Abrechnung
rechnung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Ihre Verkehrsdaten für die Erstellung der Einzel- oder ggfs. Änderung des Vertrags an den jeweiligen Partner.
verbindungsnachweises, soweit Sie diesen beantragt haben. Ihre Vertrags- und Verkehrsdaten
nutzen wir darüber hinaus, um Missbrauch unserer Produkte zu erkennen und zu verhindern. Sofern Sie haben im Rahmen der Nutzung der Horizon-Dienstleistungen die Möglichkeit, persönliche Emp-
Sie dies beauftragen, werden wir für eine Eintragung der von Ihnen gewünschten Daten (Namen, An- fehlungen zu erhalten, die sich an Ihren persönlichen Präferenzen orientieren. Daten für persönliche
schrift und ggf. zusätzliche Angaben wie Beruf, Branche und Art des Anschlusses) in gedruckten und/ Empfehlungen werden nach 90 Tagen gelöscht. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung bei der Einrichtung
oder elektronischen Telefonverzeichnissen sowie bei Telefonauskunftsdiensten sorgen. der Horizon-Box hierzu erteilt haben, können Sie diese jederzeit für die Zukunft über das Einstel-
lungsmenü in der Horizon-Box widerrufen.
Ihre Standortdaten, also z. B. in welcher Funkzelle Sie sich aufhalten, nutzen wir, um Ihre Mobil-
funk-Gespräche und Verbindungen herzustellen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten bei Nutzung der HorizonGo App
finden Sie jederzeit unter www.unitymedia.de/privatkunden/datenschutz/apps
b. Vodafone Pass
Um die bei Ihrem Vodafone Pass inkludierten Apps zu identifizieren und die verbrauchten Daten rich- g. DAZN-Channels
tig abzurechnen, verwenden wir zusätzlich die Web-Adresse, unter der Sie die App abrufen. Wenn Sie DAZN-Channels bei uns gebucht haben, übermitteln wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Kunden-
nummer sowie Informationen dazu, welchen DAZN-Zugangscode wir Ihnen zugewiesen haben, an die
c. Secure Net und Sicherheitspaket DAZN Limited, Hanover House, Plane Tree Crescent, Feltham, United Kingdom, TW13 7BZ (nachfol-
Nutzen Sie Secure Net zum sicheren mobilen Surfen, untersuchen wir netzseitig, ob die Webseiten gend „DAZN“), damit Sie sich bei DAZN registrieren und wir den Vertrag mit Ihnen erfüllen können.
und Downloads, die Sie aufrufen, Schadcode wie Viren und Trojaner enthalten. Besuchen Sie eine Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Vertragsdaten im Zusammenhang mit der Bereitstellung
potenziell gefährliche Seite, bekommen Sie eine Online-Warnung von uns. Sie können entscheiden, und Abrechnung von DAZN-Channels ist Vodafone. Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer persön-
ob Sie trotz der Warnung weiter surfen wollen. Gefährliche Downloads blockieren wir. Sie bekommen lichen Daten auf den DAZN-Webseiten und der DAZN-App ist DAZN. Die Datenschutzhinweise von
dann eine Info-SMS. DAZN finden Sie unter www.dazn.com/de-DE/help/articles/privacy-de.
Nutzen Sie das Sicherheitspaket powered by F-Secure, schließen Sie einen Vertrag direkt mit un- h. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
serem Kooperationspartner: F-Secure Corporation, Tammasaarenkatu 7, PL 24, 00181 Helsinki, Finn- Rechtsgrundlage der in dieser Ziffer 3 beschriebenen Datenverarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 b) und f)
land. Deshalb übermitteln wir Ihre Vertragsdaten an F-Secure. Wir und F-Secure sind für die Verarbei- DS-GVO in Verbindung mit unserem berechtigten Interesse an der Vermarktung und Verbesserung
tung Ihrer persönlichen Daten jeweils verantwortlich. Mehr zum Datenschutz bei F-Secure erfahren unserer Angebote sowie dem berechtigten Interesse von AdScanner ein Produkt zur TV-Werbemes-
Sie online unter: www.f-secure.com/de_DE/web/legal sung anzubieten oder die von Ihnen erteilte Einwilligung für die persönliche Empfehlungen im Rah-
Sofern Sie als Kunde der Vodafone NRW GmbH, der Vodafone Hessen GmbH & Co. KG oder der Voda- men der Nutzung von Horizon-TV.
fone BW GmbH das Sicherheitsprodukt „F-Secure“ erwerben, verarbeiten wir die zur Erbringung, 4. Bonitätsprüfung
Durchführung und Abrechnung ihrer Dienstleistungen, zur Sicherstellung der technischen Verfüg- a. Prüfung durch die SCHUFA und CRIF Bürgel
barkeit und der Informationssicherheit (Virenschutz/Schutz vor Schadsoftware) erforderlichen Wir übermitteln im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die
Bestandsdaten (vorwiegend Ihre Kundennummer, um diese einem F-Secure-Lizenzschlüssel aus un- Beantragung, die Durchführung und Beendigung des Vertrags, wie bspw. Ihr Name, Geburtsdatum
serem Kontingent zuordnen zu können) im gesetzlich zulässigen Rahmen. und Ihre IBAN, sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an
d. Hotspot, WiFi Spot und Homespot die CRIF Bürgel GmbH, Leopoldstraße 244, 80807 München („CRIF Bürgel“).Darüber hinaus übermit-
Nutzen Sie unsere WLAN-Hotspot-Flat, WiFi Spot oder nehmen Sie am Homespot-Service teil, spei- telt Vodafone GmbH und Vodafone Deutschland GmbH die oben genannten Daten an die SCHUFA
chern wir Ihre Anmeldedaten und Ihre IP-Adresse, damit Sie den Service nutzen können. Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden („SCHUFA“).Rechtsgrundlagen dieser Übermitt-
lungen sind Art. 6 Abs. 1 b) und Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO in Verbindung mit unserem berechtigten Inte-
Nehmen Sie am Homespot-Service teil, trennen wir Ihr privates WLAN-Netz sicher vom öffentlichen
resse an der Minimierung des Risikos von Zahlungsausfällen und der Betrugsprävention. Der
WLAN-Netz. Den Standort Ihres und aller anderen Homespots sehen Sie online und in der Hotspot-
Datenaustausch mit der SCHUFA und CRIF Bürgel dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur
finder-App als Markierung auf einer Karte. Das ist eine Circa-Angabe. Ihre exakte Adresse ist dadurch
Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a und 506 des Bürgerlichen
nicht zu ermitteln.
Gesetzbuches). Die SCHUFA und CRIF Bürgel verarbeiten die erhaltenen Daten und verwenden sie
e. Cloud und Homepage auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirt-
Wenn Sie unsere Cloud- und Homepage-Services nutzen, nutzen wir die Dateien, die Sie in Ihre Cloud schaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessen-
und auf Ihrer Webseite stellen, um sie Ihnen und dem von Ihnen zugelassenen Benutzerkreis anzuzei- heitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurtei-
gen. Ihre IP-Adresse, den Zeitpunkt der letzten Anmeldung und die Anzahl fehlgeschlagener Anmel- lung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen („Bonitätsscoring“) zu geben.
de-Versuche nutzen wir, um Störungen Ihrer Services zu erkennen und zu beseitigen.
Unabhängig vom Bonitätsscoring unterstützt die SCHUFA ihre Vertragspartner durch Profilbildungen
f. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung bei der Erkennung auffälliger Sachverhalte (z. B. zum Zwecke der Betrugsprävention im Versandhan-
Rechtsgrundlagen der in dieser Ziffer 2 beschriebenen Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 b) Daten- del). Hierzu erfolgt eine Analyse von Anfragen von Vertragspartnern der SCHUFA, um diese auf poten-
schutzgrundverordnung (DS-GVO) und §§ 96 – 100 Telekommunikationsgesetz (TKG). zielle Auffälligkeiten hin zu prüfen. In diese Berechnung, die für den jeweiligen Vertragspartner
3. TV-Produkte individuell erfolgt, können auch Anschriftendaten, Informationen ob und in welcher Funktion in
a. TV allgemein allgemein zugänglichen Quellen ein Eintrag zu einer Person des öffentlichen Lebens mit überein-
Schließen Sie einen TV-Vertrag mit uns, nutzen wir Ihre Vertragsdaten in erster Linie, damit wir den stimmenden Personendaten existiert, sowie aggregierte statistische Informationen aus dem
Vertrag mit Ihnen erfüllen können, also z. B. um Ihnen Post zu schicken und die richtigen Produkte für SCHUFA-Datenbestand einfließen. Auswirkungen auf die Bonitätsbeurteilung und das Bonitätssco-
Sie zu aktivieren. Um Störungen Ihres Empfangs zu beseitigen, speichern wir außerdem technische ring hat dieses Verfahren nicht.
Daten zu Signalqualität, Fehlern und Diagnosen zu Ihrem Anschluss. Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können online unter www.schufa.de/datenschutz
b. Vodafone Select eingesehen werden.
Sind Sie ein Vodafone Select-Kunde, nutzen wir Daten über die Filme, die Sie abgerufen haben, für Nähere Informationen zur Tätigkeit von CRIF Bürgel können online unter www.crifbuergel.de/de/
Ihre Rechnung. Diese Daten nutzen wir in pseudonymisierter Form, um Vodafone Select für Sie zu datenschutz eingesehen werden.
verbessern sowie um Ihnen Werbung anzuzeigen. Sie als Person sind dahinter nicht erkennbar. Wenn
b. Prüfung von Infoscore
Sie dies nicht möchten, können Sie dem jederzeit widersprechen.
Wir übermitteln Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) zum Zweck der Bonitätsprüfung,
c. GigaTV dem Bezug von Informationen zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos auf Basis mathema-
GigaTV ist ein interaktiver Dienst. Damit wir Ihnen die gebuchten GigaTV-Services bereitstellen kön- tisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten sowie zur Verifizierung Ihrer
nen, tauschen deshalb Ihre GigaTV Box oder die von Ihnen installierte GigaTV App Ihre persönlichen Adresse (Prüfung auf Zustellbarkeit) an die infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532
Daten, wie bspw. Ihre Eingaben über die Fernbedienung, mit unseren Systemen aus. Außerdem spei- Baden-Baden („ICD“). Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Art. 6 Abs. 1 b) und Art. 6 Abs. 1
chern wir Ihre Einstellungen, Geräte-Infos, geplante Aufnahmen und Merklisten, um Ihnen die ge- f) DS-GVO. Detaillierte Informationen zur ICD i. S. d. Art. 14 DS-GVO, d. h. Informationen zum
wünschten Inhalte zu liefern. Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfängern, zum Selbstaus-
GigaTV bietet unterschiedliche Arten von Empfehlungen. Dazu gehören redaktionelle, auf Sie zuge- kunftsrecht, zum Anspruch auf Löschung oder Berichtigung finden Sie unter: https://finance.arvato.
schnittene oder statistische Empfehlungen. Dafür erheben wir Informationen darüber, welche In- com/icdinfoblatt.
halte Sie angesehen, aufgenommen, ausgeliehen oder gekauft haben. Dies sind Ihre TV-Nutzungs- c. Konzerninterne Vorprüfung (Whitelist)
daten. Aus Ihren Nutzungsdaten ermitteln wir Empfehlungen, die zu Ihrem Geschmack passen. Wir Außerdem tauschen Vodafone-Unternehmen Infos über Ihr bisheriges positives Zahlungsverhalten
berücksichtigen dabei auch, welche TV-Pakete Sie gebucht haben. bei uns aus. Diese Infos fließen in die Bonitätsprüfung ein oder führen dazu, dass keine Bonitätsprü-
Ihre TV-Nutzungsdaten verwenden wir darüber hinaus, um unsere TV-Produkte für Sie zu verbessern. fung über die o. g. Auskunfteien erfolgt. Dies ist auch unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs.
Bevor wir Ihre TV-Nutzungsdaten dafür analysieren, ersetzen wir persönliche Informationen wie 1 f) DS-GVO. Hinzukommt, dass wir hierdurch sicherstellen, dass Kunden mit positivem Zahlungsver-
bspw. Ihren Namen durch pseudonyme Kennziffern (TV-Analyse-Daten). Diese TV-Analyse-Daten halten nicht abgelehnt werden. Sie können dieser Verarbeitung jederzeit widersprechen; jedoch nur
pseudonymisieren wir durch weitere Verfremdung der Vodafone-Kennziffern, bevor wir sie an un- unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
seren Kooperationspartner AdScanner d.o.o., Donje Svetice 35, 10000 Zagreb, Kroatien („AdScan- d. Konzerninterne Vorprüfung (Blacklist)
ner“) weitergeben. AdScanner bietet ein Produkt zur Erfolgsmessung und effizienteren Planung von Daneben führen die Vodafone-Unternehmen eine gemeinsame Blacklist, in der (ehemalige) Kunden
TV-Werbe-Kampagnen an. Sie als Person sind hinter den Daten, die hierfür verwendet werden, nicht mit negativen Zahlungsverhalten oder Betreute gelistet sind. (Ehemalige) Kunden mit negativem
bzw. nur mit erheblichem Aufwand zu erkennen. Sie können dieser Verarbeitung jederzeit widerspre- Zahlungsverhalten sind entweder Kunden, deren Verträge mangels Zahlung bereits gekündigt
chen; jedoch nur unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Kon- worden sind, oder Kunden im Mahn-/Ratenzahlungsprozess. Letztere werden wieder von der Black-
taktdaten zur Ausübung Ihres Widerspruchsrechts finden Sie unter Ziffer 12. list gelöscht, sobald alle Außenstände beglichen worden sind. Betreute werden in die Blacklist aufge-
Wenn Sie eine Apple TV-Box von uns zur Miete erhalten, übermitteln wir die Seriennummer Ihrer Apple nommen, wenn der Betreuer die Betreuung schriftlich nachweist. Auch hier erfolgt eine Löschung,
TV-Box sowie eine pseudonyme Kundenkennziffer an die Apple Inc., One Apple Park Way, Cupertino, sobald ein Vodafone-Unternehmen über die Aufhebung der Betreuung informiert wird. Verarbeitet
Kalifornien, USA, damit Ihre Apple TV-Box Sie beim Einrichten von GigaTV unterstützen kann. werden hierbei: Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Kun-
dennummer, IBAN sowie das Merkmal. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO in Verbin-
Soweit Sie Leistungen anderer Anbieter von TV-Produkten („Drittanbieter“) über Ihre Vodafone- dung mit unserem berechtigten Interesse uns präventiv vor Forderungsausfällen und möglichen
Rechnung begleichen möchten, verarbeiten wir Ihre Nutzungsdaten auch zum Zweck der Inrech- Betrugsfällen sowie Geschäftsunfähige vor unberechtigten Forderungen zu schützen. Sie können
nungstellung dieser Drittleistungen. Hierbei erhalten wir von den Drittanbietern einen verschlüssel- dieser Verarbeitung jederzeit widersprechen; jedoch nur unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer
ten Hardware-Code Ihrer GigaTV Box, anhand der wir Ihre Kundennummer und Ihren Vor- und Nachna- besonderen Situation ergeben.
men identifizieren.

Seite 1 von 2
Stand: Februar 2021
GA-00951-C-00 06/21 Vertragliche Datenschutzhinweise
5. Schutz Ihrer mobilen Identität Darüber hinaus tauschen die Vodafone-Unternehmen Ihre Vertragsdaten zur Erstellung von Analy-
Sie können Ihre Mobilfunknummer bei vielen Online-Services, wie z. B. beim Online Banking oder auf sen untereinander aus. Die Analysen helfen uns, unsere Produkte gemeinsam für Sie zu verbessern
Ihrem Social Media-Profil als zusätzlichen Sicherheitsfaktor verwenden. Wenn Sie z. B. das mTAN-Ver- und belastbare Entscheidungen zu treffen. Bevor wir Ihre Vertragsdaten dafür nutzen, anonymisieren
fahren bei einer Bank nutzen, die eine solche Identitätsprüfung vornimmt, wird die Vodafone GmbH oder pseudonymisieren wir sie. Dadurch sind Sie als Person hinter den Daten entweder gar nicht mehr
auf Anfrage Ihrer Bank Ihre Mobilfunknummer sowie weitere sicherheitsrelevante Merkmale prüfen, zu erkennen oder nur mit besonders geschützten Zusatz-Infos. Dafür ersetzen wir z. B. Ihren Namen
um sie vor betrügerischen Transaktionen zu schützen. durch einen anderen, zufällig gewählten Wert.
Sicherheitsrelevante Merkmale sind Informationen, die auf eine betrügerische Verwendung Ihrer Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Abs. 1 f) DS-GVO in Verbindung mit dem berechtigten Interesse
Mobilfunknummer oder einen Identitätsdiebstahl hinweisen, wie z. B. wenn der Zeitpunkt eines Sim- der Vodafone-Unternehmen an individuell passenden Informationen über ihre Produkte und Dienst-
Karten-Tauschs, einer Rufnummernänderung oder einer Portierung kurz vor Beginn der Online-Trans- leistungen sowie gemeinsamen Analysen. Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Vertragsdaten jeder-
aktion erfolgt ist oder wenn Name und Mobilfunknummer, die bei einer Online-Transaktion angege- zeit widersprechen; bei einem Widerspruch gegen gemeinsame Analysen jedoch nur unter Angabe
ben wurden, nicht zu den Angaben passen, die wir über Sie gespeichert haben. Ihr Anbieter erhält als von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Ergebnis unserer Prüfung eine Antwort dazu, ob solche sicherheitsrelevante Merkmale vorliegen und
9. Übermittlung ins Ausland
wenn ja, seit wann oder ob Sie bei uns zur genutzten Mobilfunknummer einen aktiven Vertrag
Ihre Vertragsdaten speichern wir innerhalb der Europäischen Union und Großbritannien, besonders
(Prepaid oder Laufzeitvertrag) haben oder nicht. Darüber hinaus übermitteln wir keine weiteren per-
sensible Daten, wie z. B. Verkehrsdaten nur in Deutschland. Mit Partnern außerhalb des EU-Raums
sonenbezogenen Daten über Sie.
arbeiten wir nach den Regeln der Europäischen Kommission zusammen. Das heißt für Sie: Entweder
Ihr Anbieter wird Ihnen bei Vorliegen sicherheitsrelevanter Merkmale alternative Wege für den wir nehmen sogenannte Standard-Vertragsklauseln in den Vertrag auf. Oder die Europäische Kommissi-
Abschluss Ihrer Online-Transaktion anbieten. Informationen dazu, ob Ihr jeweiliger Online-Anbieter on hat ausdrücklich festgestellt, dass das Datenschutz-Niveau im Land unseres Partners angemessen ist.
eine solche Sicherheitsprüfung vornimmt, finden Sie in den Datenschutzhinweisen Ihres Anbieters.
Wenn Sie eine Frage zum Sicherheitspaket powered by F-Secure haben, geben wir Ihre Frage an F-
Für den erhöhten Schutz Ihrer personenbezogenen Daten übermitteln wir sicherheitsrelevante
Secure weiter. F-Secure verarbeitet Daten weltweit.
Merkmale zu Ihrer Mobilfunknummer nicht direkt an Ihre Online-Anbieter, sondern an einen zwi-
schengeschalteten Datentreuhänder. Dieser entfernt bei der Weiterleitung unserer Antwort an Ihren 10. Löschen und Sperren Ihrer Daten
Online-Anbieter die Information, von welchem Mobilfunkanbieter die Angaben über Sie stammen. Daten zu Ihrer Bonitätsprüfung löschen wir spätestens 6 Monate nach der Anfrage. Ihre Vertragsdaten
löschen wir nach Vertragsende, aber nicht sofort. Das Gesetz verlangt, dass wir sie z. B. für Wirtschafts-
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO in Verbindung mit unserem sowie dem berech-
prüfungen noch aufbewahren. Die Archivierungsfrist beträgt bis zu 10 Jahre. Danach löschen wir Ihre
tigten Interesse Ihrer Online-Anbieter Sie vor betrügerischem Missbrauch Ihrer Mobilfunknummer
Daten endgültig. Internet-Verkehrsdaten und Nutzungsdaten löschen wir– soweit diese nicht für die
oder einem Identitätsdiebstahl zu schützen. Sie können dieser Verarbeitung jederzeit widerspre-
Abrechnung oder Verbreitung der Empfehlungen relevant sind – spätestens nach 7 Tagen. Ihre Tele-
chen; jedoch nur unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Kon-
fon-Verkehrsdaten löschen wir sofort, wenn sie für die Abrechnung nicht mehr relevant sind und spä-
taktdaten zur Ausübung Ihres Widerspruchsrechts finden Sie unter Ziffer 12.
testens 3 Monate nach Rechnungsversand. Ihren Einzelverbindungsnachweis löschen wir spätestens
In anderen als den oben beschriebenen Fällen werden wir die Prüfung sicherheitsrelevanter Merk- nach 6 Monaten. Rechnungsrelevante Nutzungsdaten werden – sofern keine gesetzliche Aufbewah-
male ausschließlich vornehmen, wenn Ihr Online-Anbieter hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung rungsverpflichtung besteht – 3 Monate nach Rechnungsversand gelöscht. Daten für persönliche
eingeholt hat. Das gilt insbesondere dann, wenn dafür eine Verarbeitung Ihrer Verkehrs- oder Stand- Empfehlungen werden ebenfalls nach 3 Monaten gelöscht. Ihre Secure Net-Daten löschen wir so: die
ortdaten erforderlich ist. URL der geblockten Webseiten und die Namen der Dateien, die Sie heruntergeladen haben, nach
6. Berechtigtes Interesse und Analysen 3 Tagen. Die Anzahl heruntergeladener Dateien und geblockter Webseiten nach 6 Monaten.
Ihre persönlichen Daten nutzen wir in erster Linie, um den Vertrag mit Ihnen zu erfüllen und Ihnen 11. Ihre Datenschutzrechte und Gestaltungsmöglichkeiten
den Service zu bieten, den Sie von uns erwarten. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre persönlichen a. Einstellungen zu Ihrem Telefonvertrag
Daten im Rahmen unseres berechtigten Interesses zu folgenden Zwecken: Sie wollen einen Telefonbucheintrag oder einen Einzelverbindungsnachweis beauftragen oder än-
• Sicherstellung der technischen Verfügbarkeit und Informationssicherheit dern? Oder Sie haben Fragen zur Rufnummernunterdrückung? Besuchen Sie unsere Online-Hilfe un-
ter: www.vodafone.de/privat/hilfe.html
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche
b. Auskunft, Datenberichtigung, Datenlöschung, Datenportabilität
• Inkasso und Risikosteuerung Sie wollen wissen, welche Daten wir über Sie speichern? Sie fragen sich, wofür wir Ihre persönlichen
• Verhinderung und Aufklärung von Straftaten Daten nutzen oder woher wir sie haben? Sprechen Sie uns an. Ihre Fragen beantworten wir gern. Ihre
Daten haben sich geändert? Geben Sie uns Bescheid. Oder es hat sich ein Fehler in Ihre Kundendaten
• Videoüberwachung zur Wahrung des Hausrechts eingeschlichen? Wir ändern das für Sie. Sie wollen persönliche Daten löschen lassen? Sagen Sie uns,
• Vertriebs- und Unternehmenssteuerung um welche Angaben es genau geht. Wir löschen dann alle Daten, für die wir keinen Speichergrund
mehr haben. Wollen Sie Ihre Daten mitnehmen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben? Kein Pro-
• Optimierung der internen Prozesse blem, wir stellen sie Ihnen in Textform zur Verfügung.
• Prüfung und Optimierung von Bedarfsanalysen Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, viele der über Sie gespeicherten Daten über unsere Mein-
• Werbung, Markt- und Meinungsforschung, Zufriedenheitsbefragungen Vodafone sowie MyCare-App und das Online-Kundencenter einzusehen und teilweise auch zu ändern. Hier
finden Sie alle Informationen zu Ihrem Vertrag, den aktuellen Rechnungen und Produkten.
• Verbesserung von Werbekampagnen an Neukunden mittels analytischer und statistischer
Verfahren c. Verwendung Ihrer Kontaktdaten widersprechen
Wir nutzen als Ihr Vertragspartner Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse, um Ihnen per Messenger,
• Verbesserung von Produkten und Services mittels analytischer und statistischer Verfahren SMS, MMS und E-Mail Infos zur Beratung, Marktforschung und zur Werbung für eigene ähnliche Ange-
• Verbesserung der Servicequalität mittels analytischer und statistischer Verfahren bote zu schicken. Rechtsgrundlage hierfür ist § 95 Absatz 2 Satz 2 TKG.
• Verbesserung der Kundenzufriedenheit mittels analytischer und statistischer Verfahren Sie können der Nutzung Ihrer Telefonnummer und E-Mail-Adresse zu diesem Zweck jederzeit wider-
sprechen.
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO, sofern nicht – z. B. für bestimmte Arten von Wer-
bung – Ihre separate Einwilligung erforderlich ist. Diese Datenverarbeitungen finden unter Berück- 12. Ihr Datenschutz-Service
sichtigung des Grundsatzes der Datenminimierung und soweit möglich in anonymisierter, pseudony- Ob Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch – unsere Spezialisten für Datenschutz sind
misierter oder aggregierter Form statt. Dadurch sind Sie als Person hinter den Daten entweder gar für Sie da. Nutzen Sie bei allen Fragen rund um Ihre Datenschutz-Rechte unseren Online-Daten-
nicht mehr zu erkennen oder aber nur mit besonders geschützten Zusatz-Infos. Dafür ersetzen wir schutz-Service:
z. B. Ihren Namen durch einen anderen, zufällig gewählten Wert. Sie können der Verarbeitung Ihrer für die Kunden der Vodafone GmbH und der Vodafone Deutschland GmbH unter:
Vertragsdaten zu Zwecken der Werbung, Markt- und Meinungsforschung sowie von Zufriedenheits- www.vodafone.de/datenschutz
befragungen jederzeit widersprechen. In den anderen o.g. Fällen geben Sie bitte die Gründe für Ihren
Widerspruch an, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Kontaktdaten zur Ausübung Ihres für die Kunden der Vodafone NRW GmbH, Vodafone BW GmbH und Vodafone Hessen GmbH & Co. KG
Widerspruchsrechts finden Sie unter Ziffer 12. unter: www.unitymedia.de/datenschutz
7. Weitergabe Ihrer Daten Oder schreiben Sie an:
Haben Sie uns keine gesonderte Einwilligung erteilt, geben wir Ihre persönlichen Daten nur weiter, Dr. Dirk Herkströter, Datenschutz-Beauftragter Vodafone GmbH/Dr. Anastasia Meletiadou, Daten-
wenn wir das nach deutschem oder europäischem Recht dürfen oder müssen Zur Vertragsabwicklung schutz-Beauftragte Vodafone Deutschland GmbH, Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549 Düsseldorf
und -betreuung sind in unserem Auftrag verschiedene Unternehmen tätig, im Bedarfsfall Stephan Wrona, Datenschutzbeauftragter der Vodafone NRW GmbH, Vodafone BW GmbH und Voda-
Druckereien (z. B. zur Rechnungslegung), Vertriebsagenturen, Abrechnungsdienstleister, Inkassobü- fone Hessen GmbH & Co. KG:
ros, Servicepartner, die für die Störungsbehebung beziehungsweise Installation zuständig sind, Logi-
stikpartner (für die Zusendung von Hardware), Wartungsdienstleister für den Support und die In-
standhaltung von IT-Systemen, sowie Behördliche- und Wirtschaftsprüfer. Damit diese Partner die Vodafone NRW GmbH Vodafone Hessen GmbH & Co. KG Vodafone BW GmbH
datenschutzrechtlichen Verpflichtungen bei der Verarbeitung Ihrer Daten erfüllen, machen wir de- Stephan Wrona Stephan Wrona Stephan Wrona
taillierte vertragliche Vorgaben. (Datenschutzbeauftragter) (Datenschutzbeauftragter) (Datenschutzbeauftragter)
Postfach 10 13 30 Postfach 10 25 49 Postfach 90 01 31
In bestimmten Situationen sind wir verpflichtet, Ihre persönlichen Vertrags-, Verkehrs-, Nutzungs- 44713 Bochum 44725 Bochum 75090 Pforzheim
oder Standortdaten sowie die Inhalte Ihrer Kommunikation an deutsche Behörden herauszugeben. E-Mail: E-Mail: E-Mail:
Das tun wir aber nur, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind. Das kann z. B. durch einen richterlichen datenschutz@unitymedia.de datenschutz@unitymedia.de datenschutz@unitymedia.de
Beschluss in einem Strafverfahren der Fall sein.
8. Datenverarbeitung im Konzern Sollten wir Ihr Datenschutz-Anliegen nicht klären können, können Sie sich an die für uns zuständige
Die Vodafone-Unternehmen tauschen Ihre Vertragsdaten untereinander aus, um Sie über die Pro- Aufsichtsbehörde wenden.
dukte und Dienstleistungen der Vodafone-Unternehmen, auch wechselseitig füreinander, zu infor- Für Datenschutz-Fragen rund um Telekommunikation: Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz
mieren. Die Vodafone-Unternehmen werden Sie mit solchen Informationen nur auf Kontaktwegen und die Informationsfreiheit (BfDI), Husarenstr. 30, 53117 Bonn
kontaktieren, für die Sie Ihre Einwilligung erteilt haben oder die gesetzlich erlaubt sind, solange Sie
dem nicht widersprochen haben. Vertrags- und andere rechtlich relevante Informationen senden Datenschutz-Fragen rund um unseren Webauftritt: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informa-
wir Ihnen auch unabhängig von Ihrer Einwilligung oder Ihrem Widerspruch und an alle den Vodafone- tionsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Unternehmen bekannte Kontaktdaten. Sonstige Datenschutz-Fragen zur Vodafone Deutschland GmbH: Bayerisches Landesamt für Daten-
schutzaufsicht, Postfach 606, 91511 Ansbach

Seite 2 von 2
Stand: Februar 2021
GA-00951-C-00 06/21 Vertragliche Datenschutzhinweise
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vodafone-Dienstleistungen (AGB)
1. Vertragsinhalt diese nicht bereits im Rahmen einer Preiserhöhung Berücksichtigung 7. Vertragsübernahme/Weitergabe an Dritte
gefunden haben. 7.1 Der Kunde darf die Vodafone-Leistungen nur mit vorheriger schriftlicher
Die Vodafone GmbH („Vodafone“; Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549
Düsseldorf, Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf, Registergericht: Amtsge- 3.9 Vodafone wird den Kunden über eine Preisanpassung rechtzeitig zur Zustimmung von Vodafone entgeltlich oder gegen sonstige Vorteile an
richt Düsseldorf, HRB 38062) erbringt Dienstleistungen an Endkunden Wahrung seiner Interessen informieren. Dritte weitergeben, insbesondere weiterverkaufen.
aufgrund der nachfolgenden AGB, der Leistungs- und Produktbeschrei- 3.10 Unbeschadet des Vorstehenden ist Vodafone bei einer Änderung der 7.2 Der Kunde kann Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag oder das Ver-
bung und der Preisliste (Vertragsbedingungen). Ein jeweils aktuelles gesetzlich vorgegebenen Mehrwertsteuer berechtigt, die Preise ent- tragsverhältnis insgesamt nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung
Preisverzeichnis ist auch unter www.vodafone.de abrufbar. sprechend anzupassen. von Vodafone auf Dritte übertragen.
2. Leistungsumfang 4. Vertragsdauer, Kündigung 7.3 Als Dritte im Sinne der Ziff. 7.1 und 7.2 gelten auch verbundene Unter-
2.1 Die von Vodafone auf Grundlage dieser AGB sowie der Leistungs-/ nehmen i.S.d. §§ 15 ff. Aktiengesetz.
4.1 Soweit nicht abweichend vereinbart, gilt für Verträge über Vodafone-
Produktbeschreibung erbrachten Dienstleistungen können den Einsatz Dienstleistungen eine erstmalige Mindestlaufzeit von 24 Monaten 7.4 Sofern der Kunde den gegenständlichen Vertrag mit der Vodafone
geeigneter Endgeräte voraussetzen. und eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Wird nicht (rechtzeitig) Deutschland GmbH, Beta-Str. 6 – 8, 85774 Unterföhring geschlossen hat,
2.2 Vodafone behält sich vor, die Leistungs- und Produktbeschreibung zu gekündigt, verlängert sich der Vertrag um jeweils ein Jahr. Kündigungen kann die Vodafone GmbH, Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549 Düsseldorf in
ändern, wenn die Änderung haben in Textform zu erfolgen. die sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Rechte und Pflichten
eintreten (Vertragsübernahme). Sofern der Kunde den Vertrag mit der
– wegen gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben erforderlich wird, 4.2 Verträge ohne vereinbarte Mindestlaufzeit können von jeder Partei mit
Vodafone GmbH geschlossen hat, steht der Vodafone Deutschland
einer Frist von einem Monat in Textform gekündigt werden.
– die Interoperabilität der Netze sicher stellt oder GmbH ein entsprechendes Eintrittsrecht zu. Übernimmt ein Dritter den
4.3 Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Vertrag, steht dem Kunden das Recht zu, sich vom Vertrag zu lösen.
– einer einheitlich erfolgenden Anpassung an den technischen Fort-
schritt dient, soweit sich daraus keine Einschränkungen für die vom 5. Pflichten und Haftung des Kunden 8. Schlichtung
Kunden genutzten Dienste ergeben oder ein alternativer Dienst 5.1 Der Kunde informiert Vodafone unverzüglich über jede Änderung seiner Zur Einleitung eines außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahrens
zur Verfügung steht, der eine vergleichbare Leistung beinhaltet. bei Vodafone hinterlegten persönlichen Daten. Kann vertragsrelevante über die in § 47a TKG genannten Fälle kann der Kunde einen entspre-
Vodafone wird dem Kunden derartige Änderungen mit einer Frist Post nicht zugestellt werden, weil der Kunde dieser Verpflichtung chenden Antrag an die Bundesnetzagentur richten. An alternativen
von sechs Wochen schriftlich ankündigen. Erfolgen Änderungen nicht nachgekommen ist, darf Vodafone für die zur Adressermittlung Streitbeilegungsverfahren vor einer allgemeinen Verbraucherschlich-
zu Ungunsten des Kunden, kann der Kunde das Vertragsverhältnis erforderlichen Kosten und die Kosten des dabei entstehenden Verwal- tungsstelle nimmt Vodafone nicht teil.
innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung tungsaufwandes eine Pauschale gemäß der Preisliste erheben, es sei
für den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung kündigen. Datenschutz:
denn, der Kunde hat die gescheiterte Zustellung nicht zu vertreten.
In der Änderungsmitteilung weist Vodafone den Kunden auf sein Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, dass kein oder ein 9. Datenverwendung
Kündigungsrecht hin. wesentlich geringerer Schaden als die Pauschale entstanden ist. 9.1 Vodafone beachtet beim Umgang mit personenbezogenen Daten die
2.3 Vodafone ist berechtigt, die Leistung vorübergehend zu unterbrechen, 5.2 Der Kunde ist verpflichtet, alle zumutbaren Maßnahmen zu ergreifen, gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz. Rechtsgrundlagen
zu beschränken oder einzustellen, soweit dies aus Gründen der öffent- um seinen Vodafone-Anschluss und die zur Nutzung dieses Anschlus- dafür sind das Telekommunikationsgesetz (TKG), das Bundesdaten-
lichen Sicherheit, aufgrund behördlicher oder gesetzlicher Vorgaben, ses eingesetzten Endgeräte vor einer unbefugten Drittnutzung zu schutzgesetz (BDSG) sowie für Internetdienstleistungen das Tele-
der Sicherheit des Netzbetriebes, der Aufrechterhaltung der Netz- schützen. Hierzu gehört insbesondere – soweit technisch möglich – die mediengesetz (TMG). Bestandsdaten sind personenbezogene Daten,
integrität, des Datenschutzes oder zur Vornahme betriebsbedingter Einrichtung/Verwendung von PINs oder Passwörtern zum Schutz vor die für die Begründung, Änderung und inhaltliche Gestaltung des
oder technisch notwendiger Arbeiten erforderlich ist. Dies gilt ent- unberechtigten Zugriffen Dritter. Vertrages erforderlich sind, wie z. B. Name, Anschrift, Geburtsdatum.
sprechend für Einschränkungen von Telekommunikationsanlagen Verkehrsdaten sind Daten, die bei der Erbringung eines Telekommu-
Dritter, die Vodafone zur Erfüllung ihrer Pflichten benutzt. Dauert eine 5.3 Soweit einzelne Dienste/Angebote erst ab einem bestimmten Mindestal-
ter genutzt werden dürfen, ist der Kunde verpflichtet, Minderjährigen nikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, wie
von Vodafone zu vertretende Störung oder Unterbrechung länger als z. B. Beginn und Ende der jeweiligen Verbindung, die Rufnummer
24 Stunden, ist der Kunde zur anteiligen Minderung des monatlichen unterhalb dieses Mindestalters den Zugang zu den betreffenden Diens­
ten/Angeboten zu verwehren. Insbesondere ist der Kunde verpflichtet, des anrufenden und angerufenen Anschlusses und die übermittelte
Basispreises berechtigt. Datenmenge. Vodafone ist zur Verwendung der Verkehrsdaten auch
PINs oder Passwörter, die den Zugang zu solchen Diensten ermöglichen,
2.4 Weitere Informationen über die angebotenen Telekommunikations- vor dem Zugriff durch Minderjährige zu schützen. nach Ende der Verbindung berechtigt, wenn dies für die gesetzlich
dienstleistungen, einschließlich der wichtigsten technischen Leistungs- vorgesehenen Zwecke erforderlich ist, insbesondere für die Erstellung
daten der angebotenen Kundendienste sowie der Voraussetzungen für 5.4 Sofern für den Vodafone-Vertrag ein Kundenkennwort besteht, dient die- von Einzelverbindungsnachweisen und die Abrechnung.
einen Anbieterwechsel sind im Internet unter www.vodafone.de abrufbar ses Kundenkennwort zur Legitimation insbesondere bei telefonischen
Kontakten. Der Kunde wird das Kennwort vor unberechtigten Zugriffen 9.2 Vodafone nutzt personenbezogene Daten ausschließlich im Rahmen
sowie bei der Vodafone-Kundenbetreuung erhältlich. der gesetzlichen Bestimmungen. Die Kundendaten werden nur dann
Dritter schützen.
2.5 Die Arten von Maßnahmen, mit denen Vodafone auf Sicherheits- oder für Beratung, Werbung oder Marktforschung genutzt, wenn der Kunde
Integritätsverletzungen oder auf Bedrohungen und Schwachstellen 5.5 Der Kunde verpflichtet sich, den Zugang zu den Diensten sowie die darin eingewilligt hat. Darüber hinaus kann Vodafone im Rahmen der
reagieren kann, sind im Internet unter www.vodafone.de aufgeführt Dienste selbst nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere Kundenbeziehung Text- oder Bildmitteilungen zu den oben genannten
sowie bei der Vodafone-Kundenbetreuung zu erfragen. − das deutsche Vodafone-Netz und andere Netze nicht zu stören, zu Zwecken an das Telefon, die Post- oder die E-Mail-Adresse des Kunden
2.6 Bei Mobilfunkanschlüssen hat der Kunde aufgrund der EU-Roaming-Ver­ verändern oder zu beschädigen; versenden. Der Kunde kann dieser Nutzung gegenüber Vodafone
ordnung die Möglichkeit, innerhalb der EU regulierte Roamingdienste jederzeit widersprechen oder seine Einwilligung widerrufen.
− keine Schadsoftware, unzulässige Werbung, Kettenbriefe oder
über einen anderen Roaming-Anbieter als Vodafone zu nutzen. Der sonstige belästigende Nachrichten zu übertragen; 9.3 Verlangt der Kunde einen Einzelverbindungsnachweis, kann er zwischen
Kunde schließt dazu einen Vertrag mit dem von ihm gewählten An- vollständiger und um die letzten drei Ziffern gekürzter Zielrufnum-
bieter ab, die Abrechnung der von dem Anbieter erbrachten Leistung − keine gesetzlichen Bestimmungen oder Rechte Dritter, insbesondere merndarstellung wählen. Der Einzelverbindungsnachweis muss vor
erfolgt direkt zwischen dem Kunden und dem Anbieter. Der Wechsel Schutzrechte (z.B. Urheber- und Markenrechte) zu verletzen; dem maßgeblichen Abrechnungszeitraum beantragt werden. Der
zu anderen Roaming-Anbietern und zurück zu Vodafone ist kostenlos. − die Dienstleistungen nicht zur Herstellung von Verbindungen zu Kunde ist verpflichtet, Mitbenutzer oder Mitarbeiter über die Speicher­
Mehr Informationen enthält das InfoDok Nr. 4600, das im Internet unter nutzen, bei denen er aufgrund des Aufbaus der Verbindung Zahlungen ung und Mitteilung der Verkehrsdaten zu informieren, sowie – sofern
www.vodafone.de/infofaxe/4600.pdf abrufbar ist. oder andere vermögenswerte Gegenleistungen Dritter erhält (z.B. einschlägig – den Betriebsrat, die Personal- oder Mitarbeitervertretung
3. Vergütung Verbindungen zu Werbehotlines); entsprechend den gesetzlichen Vorschriften zu beteiligen.
3.1 Der Kunde ist verpflichtet, die vereinbarten Entgelte fristgerecht zu − die Leistungen nicht dazu zu nutzen, einen Rechner permanent als 10. Rufnummernunterdrückung
zahlen. Server erreichbar zu machen sowie den Zugang zum Internet nicht Der Vodafone-Anschluss bietet die Möglichkeit, die Rufnummernan­
für die dauerhafte Vernetzung oder Verbindung von Standorten bzw. zeige bei dem angerufenen Teilnehmer ständig oder fallweise zu
Die Abrechnung von Verbindungen zu Diensteangeboten, insbesondere Telekommunikationsanlagen zu benutzen,
Mehrwertdiensten Dritter erfolgt gemäß der vertraglich vereinbarten unterdrücken, sofern das Endgerät dieses Leistungsmerkmal unter-
Preisliste. − leitungsvermittelte Telekommunikationsdienstleistungen nur zum stützt. Vodafone ist berechtigt, eine Rufnummernunterdrückung bei
Aufbau manuell über das Endgerät hergestellter Verbindungen zu Verbindungen zur Vodafone-Kundenbetreuung zu inaktivieren.
3.2 Der Kunde ist verpflichtet, auch die Entgelte zu zahlen, die durch be- nutzen;
fugte oder unbefugte Benutzung der Dienstleistung durch Dritte 11. Datenaustausch mit Auskunfteien
entstanden sind, wenn und soweit er diese Benutzung zu vertreten − die vertraglichen Leistungen nicht zum Aufbau von Standleitungen 11.1 Vodafone ist berechtigt, zum Schutz vor Forderungsausfällen und vor
hat. Für Mobilfunkdienstleistungen gilt, dass der Kunde Vodafone das und/oder Datenfestverbindungen zu nutzen; Gefahren der missbräuchlichen Inanspruchnahme der Dienstleistungen
Abhandenkommen oder die unbefugte Drittnutzung der Vodafone- − keine gewerbliche Weiterleitung von Verbindungen vorzunehmen durch Dritte, personenbezogene Vertragsdaten sowie Angaben über
SIM-Karte unverzüglich mitzuteilen hat. Bis zum Eingang der Mitteilung oder Zusammenschaltungsleistungen zu erbringen sowie die von nicht vertragsgemäße Abwicklung (z. B. Kündigung wegen Zahlungs-
bei Vodafone haftet der Kunde für die durch unbefugte Drittnutzung Vodafone erbrachten Leistungen nicht entgeltlich oder gegen son- verzug), dem von der Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co.KG
entstandenen Entgelte soweit er das Abhandenkommen oder die un- stige Vorteile an Dritte weiterzugeben oder zur Verfügung zu stellen; betriebenen Fraud Prevention Pool (FPP), der infoscore Consumer Data
befugte Drittnutzung zu vertreten hat oder die Mitteilung an Vodafone GmbH (infoscore) sowie der Schufa Holding AG (SCHUFA) zu übermit-
nicht unverzüglich erfolgt ist. − die Internetzugangsleistungen nicht dazu zu benutzen, gewerbliche teln und dort entsprechende Auskünfte zum Zahlungsverhalten und
Dienste Dritter bereitzustellen, die einer unbestimmten Anzahl an Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren
3.3 Rechnungseinwendungen hat der Kunde innerhalb von acht Wochen Nutzern oder einer festgelegten Benutzergruppe den kabellosen
nach Zugang der Rechnung in Textform zu erheben. auch unter Verwendung von Anschriftendaten einzuholen. Soweit
Zugang zum Internet ermöglichen (insbesondere Hotspot-Dienste), während des Kundenverhältnisses solche Daten im FPP, bei infoscore
3.4 Die Rechnungsbeträge sind spätestens fünf Werktage nach Zugang auf oder Dritten die Internetzugangsleistungen für die Erbringung dieser oder bei der SCHUFA aus anderen Kundenverhältnissen anfallen, erhält
das angegebene Konto zu zahlen. Dienste zur Verfügung zu stellen; Vodafone hierüber Auskunft. Die jeweilige Datenübermittlung erfolgt
3.5 Der Einzug von Rechnungsbeträgen im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren − sofern der Kunde Privatkunde ist, diese Leistungen nicht zu gewerb- nur, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von Vodafone, eines
ist als Standard vorgesehen. Vodafone informiert den Kunden spätestens lichen Zwecken zu nutzen, Vertragspartners der infoscore, der SCHUFA oder eines Teilnehmers des
zwei Tage vor der Abbuchung über die einzuziehende Beitragshöhe und FPP erforderlich ist und schutzwürdige Belange des Kunden nicht be-
− die Leistung nicht ohne ausdrückliche schriftliche Vereinbarung einträchtigt werden. Bei Firmenkunden tauscht Vodafone mit weiteren
den Zeitpunkt des Einzugs. mit Vodafone für den automatisierten Datenaustausch zwischen Wirtschaftsauskunfteien und Kreditversicherungsgesellschaften Daten
3.6 Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenfor- Endgeräten (machine-to-machine) einzusetzen. nach diesen Grundsätzen aus.
derung unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder anerkannt ist. 5.6 Verstößt der Kunde gegen die Pflichten gemäß Ziff. 5.5, ist Vodafone 11.2 Der Kunde erhält auf Wunsch die Anschriften der jeweiligen Unterneh-
3.7 Vodafone ist berechtigt, zum Ausgleich einer Erhöhung ihrer Gesamt- berechtigt, alle erforderlichen Maßnahmen zur Beseitigung des Miss- men sowie ein Merkblatt über den FPP, SCHUFA und infoscore.
kosten den vom Kunden zu zahlenden Preis für die im Rahmen dieses brauchs zu ergreifen. Bei schuldhafter Pflichtverletzung haftet der
Vertrages zu erbringenden wiederkehrenden Leistungen zu erhöhen. Kunde gegenüber Vodafone auf Schadenersatz und Vodafone ist zur 12. Telefonbucheintrag
Die Gesamtkosten bestehen insbesondere aus anfallenden Kosten außerordentlichen Kündigung des Vertrages berechtigt. Auf Wunsch des Kunden veranlasst Vodafone die Aufnahme von dessen
für Instandhaltung und Betrieb des entsprechenden Netzes, für die 6. Haftung von Vodafone Rufnummer(n), Name, Anschrift und zusätzlichen Angaben in öffent-
technische Zuführung der Inhalte/Dienste und die Netzzusammen- liche Teilnehmerverzeichnisse (Standard: Elektronische Verzeichnisse).
schaltung bzw. Kosten für Netzzusammenschaltungen und Teilneh- 6.1 Die Haftung von Vodafone als Anbieter von Telekommunikationsdiens- Vodafone darf die Daten Dritten zum Zwecke der Herstellung und Veröf-
meranschlussleitungen einschließlich jeweils der Materialkosten, ten für die Öffentlichkeit für nicht vorsätzlich verursachte Vermögens- fentlichung von Teilnehmerverzeichnissen und zur Bereitstellung von
Lohn- und Lohnnebenkosten inkl. Leih- und Zeitarbeitskosten, Kosten schäden gegenüber einem Endnutzer ist auf höchstens 12.500 € je Auskunftsdiensten zur Verfügung stellen. Der Kunde kann durch eine
für die Kundenverwaltung (Call-Center, IT-Systeme) sowie Kosten der Endnutzer und Schadensereignis begrenzt. Entsteht die Schadener- Erklärung gegenüber Vodafone den Umfang der Eintragung jederzeit
allgemeinen Verwaltung; bei Produkten mit urheberrechtlich geschütz- satzpflicht durch eine einheitliche Handlung oder ein einheitliches erweitern oder einschränken oder der Veröffentlichung für die Zukunft
ten Inhalten bestehen Gesamtkosten darüber hinaus aus Entgelten für Schaden verursachendes Ereignis gegenüber mehreren Endnutzern widersprechen.
Urheberrechts- und Leistungsschutzrechte (insbesondere für Vergü- und beruht dies nicht auf Vorsatz, so ist die Schadenersatzpflicht
tungsansprüche von Verwertungsgesellschaften sowie für etwaige unbeschadet der Begrenzung in Satz 1 in der Summe auf höchstens 13. Alarmierungssysteme
Ansprüche nach § 20 Urheberrechtsgesetz). Die Preisanpassung darf 10 Millionen € begrenzt. Übersteigen die Entschädigungen, die mehre- Die Nutzung von Hausnotruf-, Brand- und Einbruchmeldeanlagen ist nur
nur bis zum Umfang der Kostenerhöhung und entsprechend dem Anteil ren Geschädigten auf Grund desselben Ereignisses zu leisten sind, die gestattet, wenn sie über einen notstromfähigen und funktionstüchtigen
des erhöhten Kostenelements an den Gesamtkosten erfolgen; sie ist nur Höchstgrenze, so wird der Schadenersatz in dem Verhältnis gekürzt, Zweitweg für die Alarmierung verfügen und die Inband-Signalisierung
zulässig, wenn die Kostenerhöhung auf Änderungen beruht, die nach in dem die Summe aller Schadenersatzansprüche zur Höchstgrenze über den Sprachkanal des Vodafone-Telefonnetzes übertragen wird. Ein
Vertragsschluss eingetreten sind und die von Vodafone nicht veranlasst steht. Die Haftungsbegrenzung nach den Sätzen 1 bis 3 gilt nicht für anderweitiger Betrieb erfolgt auf eigenes Risiko des Kunden.
wurden. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Vorlieferanten von Vodafone Ansprüche auf Ersatz des Schadens, der durch den Verzug der Zahlung
von Schadenersatz entsteht. 14. Wichtige Hinweise zum Notruf
ihre Preise erhöhen, bei der Belegung der vertragsgegenständlichen
Leistungen mit geänderten oder weiteren hoheitlichen Steuern oder 6.2 Für schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Vodafone stellt den Zugang zu Notdiensten im Mobilfunkbereich und bei
Abgaben, bei Tariflohnerhöhungen oder bei einer Erhöhung der Tarife Körpers oder der Gesundheit haftet Vodafone unbegrenzt. Für Sach- stationärer Nutzung im Festnetzbereich entsprechend der gesetzlichen
von Verwertungsgesellschaften (insbesondere für die Kabelweiter- und für Vermögensschäden, die außerhalb des Anwendungsbereichs Anforderungen bereit. Im Mobilfunkbereich ist Voraussetzung hierfür
sendung gemäß § 20b UrhG). Etwaige Kostenentlastungen sind bei der von Ziffer 6.1 liegen, haftet Vodafone unbegrenzt bei Vorsatz und ein technisch verwendbares Mobiltelefon, eine gültige SIM-Karte und
Berechnung der Gesamtkostenbelastung von Vodafone mindernd zu grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet Vodafone nur bei schuldhafter die Verfügbarkeit eines Mobilfunknetzes.
berücksichtigen. Vodafone wird dem Kunden Änderungen spätestens Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, wobei die Haftung auf den Einschränkung der Notruf-Verfügbarkeit bei Produkten, die für
1 Monat vor dem jeweiligen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens bekannt- Ersatz des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens begrenzt ist. eine stationäre Nutzung vorgesehen sind: Das Absetzen von Not­
geben. Wenn der Kunde mit den Änderungen nicht einverstanden ist, Eine wesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungs- rufen über 110 und 112 ist bei einem Stromausfall und während
kann er den Vertrag ohne zusätzliche Kosten nach Bekanntgabe der gemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren der standardmäßigen Trennung der Internet-Verbindung bei DSL-
Änderungen auf den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Produkten (alle 24 Stunden bis zu 30 Sekunden) nicht möglich. Eine
in Textform kündigen. Vodafone weist den Kunden in der Nachricht, mit Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Veränderung der Konfigurationen des Vodafone-Modems oder die
der die Änderungen bekanntgegeben werden, nochmals besonders auf Verwendung eines nicht freigegebenen Gerätes kann zur Folge
das vorstehende Kündigungsrecht und die Frist dafür hin. 6.3 Für den Verlust von Daten haftet Vodafone bei leichter Fahrlässigkeit
unter den Voraussetzungen und im Umfang von Ziffer 6.2 nur, soweit haben, dass ein Notruf nicht abgesetzt werden kann. Bei Einwahl
3.8 Führen Umstände, die nach Vertragsschluss eingetreten sind und die von der Kunde seine Daten in im Hinblick auf die jeweilige Anwendung mit den eigenen Zugangsdaten von einem anderen Standort als dem
Vodafone nicht veranlasst wurden, dazu, dass sich die Gesamtkosten von angemessenen Intervallen in geeigneter Form gesichert hat, damit sie im Auftrag benannten Standort ist eine korrekte Zustellung des
Vodafone im Sinne von Ziffer 3.7 vermindern, verpflichtet sich Vodafone mit vertretbarem Aufwand wiederhergestellt werden können. Notrufs nicht gewährleistet und Ihr Standort kann nicht ermittelt
dazu, den vom Kunden zu zahlenden Preis unverzüglich im Umfang der werden.
Kostenminderung und entsprechend dem Anteil des verminderten 6.4 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt ebenso unberührt
Kostenelements an den Gesamtkosten zu ermäßigen. Etwaige Erhö- wie die Haftung für arglistig verschwiegene Mängel oder im Rahmen
hungen einzelner Kosten kann Vodafone hierbei berücksichtigen, soweit einer übernommenen Garantie. Stand: Februar 2021

900 271 02 21

Das könnte Ihnen auch gefallen