Sie sind auf Seite 1von 2

Ergänzt den Text mit Wörtern aus dieser Liste:

aufgewachsen - bekommen - gefühlt - gegangen - geheiratet - gemacht - geträumt


- gewohnt - gewusst - kennengelernt - liegt - mitmachen - musste - sieht - wollte

Traum und Wirklichkeit

Gundi Görg ist in einem kleinen Dorf auf dem Land, in Grissenbach, aufgewachsen.
Grissenbach liegt in Nordrhein-Westfalen, zwischen Frankfurt und Köln. Gundi hatte schon
als Kind einen Traum: Sie wollte nach Lateinamerika. Und sie hat diesen Traum immer
wieder gehabt, aber zuerst ist ihr Leben ganz normal verlaufen.

Gundi ist in Grissenbach acht Jahre lang in die Schule gegangen. Dann hat sie eine
Lehre gemacht und wurde Industriekauffrau. Mit 18 hat sie ihren
Freund kennengelernt und mit 21 haben sie geheiratet. Sie haben beide bei den
Schwiegereltern auf dem Land gewohnt und viel gearbeitet. Ihr Mann war mit diesem
Leben zufrieden. Aber Gundi war nicht glücklich.

Ein paar Jahre später hat Gundi eine gute Stelle bei Mercedes bekommen. Sie wurde
Mitarbeiterin in der Marketingabteilung von Mercedes und hat viel Geld verdient. Aber sie
hat genau gewusst, dass Geld allein nicht glücklich macht. Und sie hat immer
wieder geträumt, dass alles einmal anders wird. Heute sagt Gundi, dass sie sich damals
auf dem Land überhaupt nicht frei gefühlt hat.

Mit 30 sieht Gundi eine Sendung über Amnesty International im Fernsehen – und da wird
ihr plötzlich klar: „Das ist es. Diese Organisation interessiert mich. Da möchte
ich mitmachen.“ Sie wollte etwas Anderes, ein neues Leben. Für Gundi war jetzt klar,
dass sie weggehen musste.

© Text: Langenscheidt-Verlag

Didaktisierung und Veröffentlichung des Textes auf deutschlernerblog.de mit freundlicher


Genehmigung des Langenscheidt-Verlags.

Leseverstehen A2 - Traum und Wirklichkeit - Ein Leben, ein Traum, Teil 1 (deutschlernerblog.de)

aufgewachsen - bekommen - gefühlt - gegangen - geheiratet - gemacht - geträumt


- gewohnt - gewusst - kennengelernt - liegt - mitmachen - musste - sieht - wollte

Traum und Wirklichkeit

Gundi Görg ist in einem kleinen Dorf auf dem Land, in Grissenbach,  .

Grissenbach   in Nordrhein-Westfalen, zwischen Frankfurt und Köln. Gundi hatte


schon als Kind einen Traum: Sie wollte nach Lateinamerika. Und sie hat diesen Traum
immer wieder gehabt, aber zuerst ist ihr Leben ganz normal verlaufen.
Gundi ist in Grissenbach acht Jahre lang in die Schule  . Dann hat sie eine

Lehre   und wurde Industriekauffrau. Mit 18 hat sie ihren Freund   und mit

21 haben sie  . Sie haben beide bei den Schwiegereltern auf dem Land   und
viel gearbeitet. Ihr Mann war mit diesem Leben zufrieden. Aber Gundi war nicht glücklich.

Ein paar Jahre später hat Gundi eine gute Stelle bei Mercedes  . Sie wurde
Mitarbeiterin in der Marketingabteilung von Mercedes und hat viel Geld verdient. Aber sie

hat genau  , dass Geld allein nicht glücklich macht. Und sie hat immer

wieder  , dass alles einmal anders wird. Heute sagt Gundi, dass sie sich damals auf

dem Land überhaupt nicht frei   hat.

Mit 30   Gundi eine Sendung über Amnesty International im Fernsehen – und da wird

ihr plötzlich klar: „Das ist es. Diese Organisation interessiert mich. Da möchte ich 

.“ Sie   etwas Anderes, ein neues Leben. Für Gundi war jetzt klar, dass sie

weggehen  .

© Text: Langenscheidt-Verlag

Didaktisierung und Veröffentlichung des Textes auf deutschlernerblog.de mit freundlicher


Genehmigung des Langenscheidt-Verlags.