Sie sind auf Seite 1von 8

B2 Lektion 2 TeKaMoLo

Theorie:
TeKaMoLo steht für temporal, kausal, modal und lokal und gibt uns eine
Struktur, in welcher Reihenfolge wir diese Informationen im Satz
positionieren sollen.

Temporal:

Frage: Wann? / Wie lange?


-> gestern, heute, am Montag, nächste Woche, ein Jahr, drei Stunden …

Kausal:
Frage: Warum?
-> wegen des schlechten Wetters, aufgrund eines Motorschadens, aus
Liebe …

Modal:
Frage: Wie?
-> schnell, alleine, mit dem Bus, mit viel Freude, mit meinem Bruder …

Lokal:
Frage: Wo? / Wohin? / Woher?
-> nach Hause, im Supermarkt, aus dem Kino, in Berlin, nach Köln …

Hier haben Sie einen Mustersatz, der alle möglichen Satzteile beinhaltet:
Ich habe gestern wegen der Party noch schnell im Supermarkt eingekauft.

 Wenn wir noch ein Akkusativobjekt haben, dann steht das nach
„lokal“ :

Ich habe gestern wegen der Party noch schnell im Supermarkt


Lebensmittel eingekauft.

 Das Dativobjekt steht am besten immer direkt nach dem Verb:

Ich habe ihm am Montag wegen seiner Verletzung lange bei der
Hausarbeit geholfen.

 Wenn wir Verben mit Präpositionen haben (z.B. sich freuen auf), steht
die Präposition und was danach folgt so weit hinten wie möglich im
Satz

Er freut sich seit Tagen sehr auf die Party.

Sonst gelten natürlich noch die üblichen Regeln, die ihr alle schon kennst:

 Bei Modalverben steht das zweite Verb im Infinitiv am Ende

Er muss morgen wegen seiner Klausur schnell mit dem Zug nach
Hamburg fahren.

 Bei trennbaren Verben steht das trennbare Präfix am Ende


Er sieht am Abend gerne in seinem Wohnzimmer fern.

 Beim Perfekt steht das Partizip II am Ende

Sie hat gestern Abend mit einem Freund im Restaurant gegessen.

 Wenn das Akkusativobjekt ein Pronomen ist, steht es nicht so weit


hinten wie möglich, sondern vor dem Dativobjekt

Er schickt es seinem Bruder morgen noch schnell per Post nach Berlin.

Übung:

In diesen Sätzen gibt es Positionsfehler. Korrigieren Sie diese:

1. Ich gehe alleine im Park spazieren jeden Tag.

Ich gehe jeden Tag alleine im Park spazieren.

2. Sie schickt ein Geschenk ihrer Mutter nach England morgen.

Sie schickt ihrer Mutter morgen nach England ein Geschenk.

3. Ich habe erzählt meinem Sohn eine Gutenachtgeschichte.

Ich habe meinem Sohne eine Gutenachtgeschichte erzählt.

4. Ich habe mich sehr stark für Sprachen seit meiner Kindheit interessiert.

Ich habe mich seit meiner Kindheit sehr stark für Sprachen

interessiert.

5. Sie hat sich sehr gestern gefreut über seinen Anruf.


Sie hat sich gestern sehr über den Anruf gefreut.

6. Er bewirbt sich noch schnell um einen Job morgen.

Er bewirbt sich morgen noch schnell um einen Job.

7. Peter ist noch schnell nach Berlin gestern mit der U-Bahn gefahren.

Peter ist gestern noch schnell mit der U-Bahn nach Berlin gefahren.

8. Wir haben sehr viel auf der Party gelacht gestern.

Wir haben gestern auf der Party sehr viel gelacht.

Schreiben Sie die folgenden Sätze:

1) Ich habe … geschenkt (meiner Mutter, eine schöne Tasche, letzte


Weihnachten, zu Hause)

Ich habe meiner Mutter letzte Weihnachten zu Hause eine schöne Tasche

geschenkt.

2) Ich habe … geschenkt (ihr, sie, letzte Weihnachten, zu Hause)

Ich habe sie ihr letzte Weihnachten zu Hause geschenkt.

3) Ich habe mich … gefreut (über das Geschenk, gestern, sehr, auf der Party)

Ich habe mich gestern sehr auf der Party über das Geschenk gefreut.

4) Ich treffe Anna, weil … (zusammen, wir, gehen, ins Kino, möchten)
Ich treffe Anne, weil wir zusammen ins Kino gehen möchten.

5) Die Mutter schickt … (ihrem Sohn, etwas Geld, schnell mit der Post,
morgen)

Die Mutter schickt ihrem Sohn morgen schnell mit der Post etwas Geld.

6) Die Mutter schickt … (ihm, es, schnell mit der Post, morgen)

Die Mutter schickt es ihm morgen schnell mit der Post.

7) Er freut sich … (auf seinen Urlaub, schon seit Wochen, sehr)

Er freut sich schon seit Wochen sehr auf seinen Urlaub.

8) Er sagt, dass … (kann, er, zur Schule, kommen, heute, nicht)

Er sagt, dass er heute nicht zur Schule kommen kann.

9) Ana fährt (mit dem Zug, morgen früh, schnell, nach Hamburg, wegen einer
Prüfung)

Ana fährt morgen früh wegen einer Prüfung noch schnell mit dem Zug

nach Hamburg.

10) Ich habe … gekauft (meinem Sohn, ein Feuerwehrauto, vorhin, bei
Kaufland)

Ich habe meinem Sohn vorhin bei Kaufland ein Feuerwehrauto gekauft.

Wortschatzübung
Ergänzen Sie die Wörter (Teil 1)
sich gewöhnen an | sich wohlfühlen | angemessen | geeignet sein für |
gefühlvoll | geizig | kollegial | launisch | schüchtern | sparsam

1. A: Fühlst du dich in Deutschland wohl?

B: Ja, mir gefällt es sehr gut hier.

2. Das ist ein sehr sparsames Auto. Es verbraucht nur 3L/100km.

3. Ich mag Deutschland, aber an das Wetter kann ich mich einfach nicht gewöhnen.

4. Alle bleiben immer länger und machen ihre Arbeit zu Ende, außer Herr Schmidt.

Der geht wann er will. Das ist nicht sehr kollegial.

5. ein anderes Wort für emotional: gefühlvoll

6. Menschen, die schnell zwischen positiver und negativer Stimmung hin und

herwechseln sind: launisch

7. Sie würde ihren Kollegen gerne fragen, ob er mit ihr ausgehen möchte, aber sie

traut sich nicht. Sie ist zu schüchtern.

8. Es tut mir leid, aber wir glauben nicht, dass Sie für diesen Job geeignet sind. Sie

haben einfach nicht die nötigen Qualifikationen.

9. Er hat mich noch nie zum Essen eingeladen. Immer muss ich alles bezahlen. Er ist

sehr geizig.

10. Und natürlich bekommen Sie auch ein angemessenes Gehalt. (= ein Gehalt, dass

für diesen Job fair ist).

Ergänzen Sie die Wörter (Teil 2)


temperamentvoll | unternehmungslustig | vergesslich | vollständig |
zurückhaltend | inzwischen | der Außendienst, x | die Bohrmaschine, -n |
die Digitalisierung, x | der Eimer, -

1. Man sagt, dass Frauen aus Südamerika sehr temperamentvoll sind.

2. Arbeiter, die nicht im Büro arbeiten, sondern draußen unterwegs sind und z.B. zu

den Kunden fahren: der Außendienst

3. Alte Menschen werden oft vergesslich. Sie können sich nicht mehr an alles

erinnern.

4. Es gibt Menschen, die sehr offensiv und selbstbewusst sind und andere sind eher

schüchtern und zurückhaltend.

5. Ich möchte gerne ein Bild an die Wand anbringen. Hast du vielleicht eine

Bohrmaschine?

6. Menschen, die gerne etwas machen (z.B. auf Partys gehen, Freunde treffen,

Museen besuchen) sind: unternehmungslustig

7. Möchtest du das wegschmeißen? Der Mülleimer ist in der Küche.

8. Ein anderes Wort für mittlerweile: inzwischen

Ich habe lange als Angestellter gearbeitet, aber inzwischen habe ich mich

selbstständig gemacht. Jetzt bin ich mein eigener Boss.

9. Früher oder später kann man fast alles mit dem Computer erledigen. Das ist die

Digitalisierung.

10. Nach zwei Impfungen hat man einen vollständigen Impfschutz.


Schreiben Sie mit den Wörtern, die Sie noch nicht gut kennen, einen Satz:

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________

____________________________________________________________