Sie sind auf Seite 1von 2

„Be the change you want to see in this world”

Mahatma Gandhi

Liebe Studierende, liebe Kolleg*innen aus Lehre, Forschung und Verwaltung!

Die Welt befindet sich in einem ökologischen und sozialen Wandel, der alle
gesellschaftlichen Bereiche betrifft. Wie gehen wir als einzelne Personen damit um, wie
können wir kollektiv darauf reagieren?
Wir können diese Frage nicht für die gesamte Menschheit beantworten, aber wir können sie
(im Sinne von Gandhi) für uns beantworten und uns als Kunstuniversität fragen, wie wir
diesen Wandel, der gerade passiert, von unserer Seite aktiv gestalten wollen? Und wie wir
ihn so gestalten, dass wir in immer mehr Bereichen unseres täglichen Lebens Nachhaltigkeit
verwirklichen?

Wir laden Sie/Euch alle zu einem

Ideen-Workshop am Donnerstag, den 14. Oktober 2021, 10-14 Uhr


ins Foyer des MUMUTH

Alle, die mitreden, mitentscheiden und sich einbringen wollen, sind herzlich willkommen,
daran teilzunehmen.

Ziele des Workshops sind Antworten auf die Fragen:


1. Was bewegt uns und was planen wir als nächstes?
2. Wie vernetzen wir uns am besten?
3. Wie gelingt uns auf längere Sicht eine Strategie, wie die KUG den gesellschaftlichen
Herausforderungen mit Kunst, Wissenschaft und Betrieb begegnen will?

Nachhaltigkeit ist ein ökologisches Thema – der drohende Klimawandel und das damit
verbundene Artensterben sind sicherlich die großen Herausforderungen unserer Zeit! Die
Veränderungen, die wir erleben, betreffen aber auch die Wirtschaft, die Arbeitswelt, das
soziale Zusammenleben und künstlerische Schaffen.
Kulturelles Schaffen an sich, und auch solches, das Nachhaltigkeit im Blick hat, kann ein
wesentlicher Beitrag zur Vernetzung und Integration ökologischer, ökonomischer und
sozialer Aspekte sein und neue Perspektiven aufzeigen. Kunst mischt sich schon immer in
gesellschaftliche Themen ein und schafft sinnliche Wahrnehmung und Reflexion von
gesellschaftlichen Veränderungen. Wie wir das in Zukunft verstärkt im Hinblick auf eine
nachhaltige Entwicklung tun können, damit wollen wir uns gemeinsam beschäftigen!

Bereits jetzt arbeiten wir an der KUG unter anderem an:


- Klimaneutralität bis 2040
- Jährliche ÖKOPROFIT-Umweltberichte und nachhaltiger Einsatz von Ressourcen
- Bereitstellung von geförderten KUG-Fahrrädern & kostenlosen Fahrradchecks
- Bereitstellung von Gutscheinen für den öffentlichen Verkehr
- Austausch in der Allianz Nachhaltige Universitäten und Mitwirkung am Projekt
UniNEtZ (Universitäten und Nachhaltige Entwicklungsziele)
- „Arts for Change – Change of Arts“ – ein Projekt für Studierende der sechs
österreichischen Kunstunis zum Thema „Kunst, Nachhaltigkeit und sozial-ökologische
Transformation“

Aber das ist erst der Anfang!

Im Sinne einer guten Planbarkeit (v.a. auch des nachhaltigen Buffets, das es in der Pause
geben wird), freuen wir uns über Rückmeldungen bei Lissa Gartler (lissa.gartler@kug.ac.at)
bis zum 30. September, ob Ihr/Sie bei diesem Ideen-Workshop dabei sein wollt.

Herzliche Grüße und bis bald,

Constanze Wimmer, Vizerektorin für Lehre und Internationales


Marie-Theres Holler, Vizerektorin für Infrastruktur und Digitalisierung
Susanne Konstanze Weber, Schauspielerin, DGSS-Sprecherzieherin, Kommunikations- und
Rhetoriktrainerin & Moderatorin des Workshops
Lissa Gartler, Nachhaltigkeitskoordinatorin

Wir streben an, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green
Meetings/Events auszurichten.