Sie sind auf Seite 1von 1

Einleitung

Wo lässt sich die Sprache am effektivsten lernen? Die Antwort auf diese Frage weiß jeder und zwar dort,
wo diese Sprache von den Muttersprachlern gesproche wird. Das Eintauchen ins sprachliche Umfeld
baut verschiedene Barrieren ab, fördert das Interesse an der Fremdsprache und motiviert die
Lernenden. Deswegen lässt sich seit einigen Jahren die steigende Tendenz zu Spachreisen beobachten.

Die Überleitung zwischen Einleitung und Beschreibung der Grafik

Vor der Erörterung dieser Tendenz soll ein Blick auf die Reiseziele und die zu erlernenden
Fremdsprachen geworfen werden.

Beschreibung der Grafik

Diese Statistik veranschaulicht, dass eine große Anzahl von Deutschen bevorzugt, einen Sprachkurs im
Ausland zu machen. Sie liefert Informatiom über " Sprachreisende nach Fremdsprachen". Als Qwelle
wird FDSV angegeben. Die Angaben werden in Prozent angegeben. Die Daten stammen aus 2005.

In der Grafik lässt sich die Anzahl von Deutschen in Prozent erkennen sowie die Zielländer, die von den
Deutschen besucht werden. Die Daten werden als Balkendiagramm und Tortediagramm angegeben.

An erster Stelle steht Großbritanien. Der Anteil der Deutschen ist 29%. An zweiter Stelle folgt Malta. Der
Anteil ist um 2% weniger. Neuseeland nimmt nur 1% an. Und glech danach folgen solche Länder, wie
USA, Irland, Canada, Südafrika, Australien, Italien haben.

Andere Grafik spricht darüber,dass Englisch die meist gelernte Sprache ist. 73% wählen sie aus. Nur 14%
präferieren Spanisch. Nicht nur Französisch, sondern auch Italienisch werden nicht so oft ausgewählt.

!!! – Vergleichen Sie die Reiseziele mit der Wahl der Fremdsprachen

Überleitung von der Beschreibung der Grafik zur Argumentation

....

Argumentation

Oft kann man die Meinung hören, dass wenn man ein fleißiger und motivierter Lernender ist,
profitiert man von einer Sprachreise nicht besonders. Heutzutage kann man eine Fremdsprache
mithilfe des Internets und der Netzwerke auch von zu Hause aus lernen. Diese Behauptung mag
richtig sein, aber nur unter der Voraussetzung, dass man regelmäßig trainiert und übt.

Andererseits kann das Erlernen der Fredmsprache die authentische Situationen und Gespräche im
Ausland nicht ersätzen. Wenn man das Erlernen mit einer Sprachreise kombiniert, kommuniziert man
Tag und Nacht in dieser Sprache. So kann man verschiedene Menschen sprechen hören, verschiedene
Akzente und in vielen Situationen seine Kenntnisse ausprobieren.

Für die Ukrainer ist so eine Sprachreise sehr aufwendig, deswegen lernen die meisten eine
Fremdsprache zu Hause bzw. in seinem Heimatland. Aber wenn es die Möglichkeit bestehen würde,
würden viele so eine Sprachreise unternehmen.

Zusammenfassung

Das könnte Ihnen auch gefallen