Sie sind auf Seite 1von 5

A

1. Beschreiben Sie die Grafik schriftlich! Verwenden Sie die folgenden Satzanfänge:

• Das Thema der Grafik ist.....


• Man kann in der Grafik sehen, dass...
• Der beliebteste.../ An erster Stelle der häufigsten Studentenjobs...
• Danach folgen die....

2. Beschreiben Sie Ihrem Partner die Statistik mündlich.

3. Ihr Partner beschreibt Ihnen seine Grafik. Notieren Sie wichtige Informationen!

............................................................................................................................................................................................
.........................................................................................................................................................................................

4. Berichten Sie im Kurs:

• Haben oder hatten Sie einen Nebenjob?


• Wie viele Stunden pro Woche arbeiten Sie/ haben Sie gearbeitet?
• Was ist/ war bei Ihrem Job wichtig?
• Welche Probleme/ Chancen bietet ein Nebenjob während des Studiums?
B

1. Beschreiben Sie die Grafik! Verwenden Sie die folgenden Satzanfänge:

• das Thema der Grafik ist.....


• Man kann in der Grafik sehen, dass ...
• Die meisten Studenten.../ Am häufigsten arbeiten Studenten......
• Viele Studenten/ Wenige Studenten arbeiten....

2. Ihr Partner beschreibt Ihnen seine Grafik. Notieren Sie wichtige Informationen!

............................................................................................................................................................................................
.........................................................................................................................................................................................

3. Beschreiben Sie Ihrem Partner Ihre Statistik mündlich.

4. Berichten Sie im Kurs:

• Haben oder hatten Sie einen Nebenjob?

• Wie viele Stunden pro Woche arbeiten Sie/ haben Sie gearbeitet?

• Was ist/ war bei Ihrem Job wichtig?

• Welche Probleme/ Chancen bietet ein Nebenjob während des Studiums?


1. Lesen Sie die Überschrift und spekulieren Sie über Details des Nebenjobs:

„Nebenjob als Weihnachtsmann, Nikolaus oder Engelchen“

• Arbeitszeiten:
• Arbeitsorte:
• Verdienstmöglichkeiten (Gehalt):
• Anforderungen:
• Zielgruppe :

2. Lesen Sie den Text und überprüfen Sie Ihre Hypothesen. Korrigieren Sie, wenn nötig.

3. Schreiben Sie eine Job-Anzeige. Sie arbeiten für eine Studentjobvermittlungsagentur und suchen
Weihnachtsmänner, Nikoläuse und Engel. Ihre Anzeige muss diese Punkte enthalten:

• Job-Bezeichnung
• Aufgaben
• Anforderungen (erwartete Kompetenzen, siehe auch A5, S. 40)
• Verdienstmöglichkeiten

………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………………………………………………
Nebenjob als Weihnachtsmann, Nikolaus oder Engelchen

D er Nebenjob als Weihnachtsmann oder


Nikolaus ist einer der lukrativsten1
Nebenjobs. Es ist kein Wunder, dass dieser
Job sehr beliebt ist: Besonders Rentner und
Eine korrekte Bekleidung ist für diesen Nebenjob
sehr wichtig: Weißer Bart, Stiefel, schwarze Hose,
eine rote Kutte15 und ein derber Jutesack16 sind für
die Weihnachtmänner Pflicht. Engel müssen ein
Studenten reißen sich um2 die begehrten3 Stellen. weißes oder goldenes langes Kleid tragen, dazu
Die Arbeitszeiten sind für einen Nebenjob optimal, brauchen sie Flügel und ein wenig Glitzer17. Die
denn die meisten Auftritte4 werden zwischen 15 Agenturen leihen ihren Arbeitern die Kostüme aus,
und 19 Uhr am Heiligabend5 gebucht. wofür eine Kaution von etwa 30 Euro bezahlt
werden muss.
Vielfältige Einsätze rund um die Adventzeit
Mit jedem einzelnen Auftritt kann man bis zu 30
Aber die Bescherung6 zu Hause unterm Euro verdienen. Ein geübter, gut organisierter
Tannenbaum ist nicht der einzige Anlass7 für einen Nikolaus oder ein fleißiges Engelchen schafft bis zu
Auftritt als Weihnachtsmann. Schon am 6. zehn Auftritte am Tag. Da kann sich jeder selbst
Dezember, dem Gedenktag8 des Bischofs9 Nikolaus ausrechnen18, was am Ende des Tages dabei
von Myra, warten unzählige Kinder sehnsüchtig auf herauskommt19.
den großzügigen Mann mit dem weißen Bart, der
ihnen Geschenke bringt. Professionalität ist wichtig

Weitere Einsatzgebiete10 für Weihnachtsmänner Freundlichkeit,insbesondere Kinderfreundlichkeit ist


und Nikoläuse sind vorweihnachtliche11 Feiern von als Nikolaus oder Engelchen am wichtigsten. Dazu
Kindergärten, Grundschulen und Vereinen. Auch für muss ein Weihnachtsmann Ruhe und Güte20
betriebliche Weihnachtsfeiern 12werden Nikoläuse ausstrahlen21. Hektik ist selbst bei einem vollen
gern gebucht. Terminkalender absolutes Tabu. Damit er pünktlich
am Einsatzort22 erscheint, muss er seine Termine
Und natürlich arbeiten sie auch in Kaufhäusern und und Fahrtrouten genau planen – inklusive Puffer23
Spielwarengeschäften, damit die Kinder dem für Staus und Verzögerungen24 bei den Auftritten.
Weihnachtsmann persönlich ihren Wunschzettel13
geben können. Absolut wichtig sind schauspielerisches Talent und
die Bereitschaft25, die Rolle des Weihnachtsmannes
Spezialagenturen vermitteln14 Weihnachtsmänner einhundertprozentig zu spielen – auch optisch:
Erwachsene lächeln zwar darüber, wenn unterm
Spezialisierte Agenturen vermitteln Studenten und
roten Mantel Jeans und Turnschuhe zu sehen sind
Rentner als Weihnachtsmänner. Sie stellen sich bei
oder plötzlich das Handy des Nikolauses klingelt.
den Agenturen vor und wenn sie über die
Doch Kinder sind extrem enttäuscht26, wenn sie
erforderlichen Kompetenzen verfügen, werden sie
bemerken, dass der geheimnisvolle27
in der Datenbank der Agentur aufgenommen.
Weihnachtsmann ein gewöhnlicher28 Mensch ist.

1 lukrativ sein: viel Geld bringend


2 s. reißen um + Akk.: alles tun, um etwas zu bekommen
3 begehrt sein: alle wollen sie
4 -r Auftritt (e): der Moment, in dem ein Schauspieler erscheint 15 -e Kutte (n): ein alter Mantel
5 -r Heiligabend: Abend des 24.12. 16 -r Jutesack (ä, e): große Tasche aus grobem Stoff
6 -e Bescherung: Geschenkzeremonie am 24.12. in der Familie 17 -s Glitzer: kleine, bunte, hell leuchtende Partikel
7 -r Anlass (ä,e): ein feierliches Ereignis 18 ausrechnen: durch Rechnen (Addition) eine Aufgabe lösen
8 -r Gedenktag (e): Tag, an dem man an einen Toten denkt und 19 herauskommen: wie viel Geld jemand bekommt

ehrt 20 -e Güte: Freundlichkeit


9 -r Bischof (ö,e): ein Prister mit hoher Position in der Kirche 21 ausstrahlen: eine Wirkung von sich selbst verbreiten
10 -s Einsatzgebiet (e): Ort, an dem jemand eine Arbeit macht 22 -r Einsatzort (e): siehe Einsatzgebiet (Nr. 10)
11 vorweihnachtlich: die Zeit vor Weihnachten (ab Mitte 23 -r Puffer (-): extra Zeit

November bis zum 24.12.) 24 -e Verzögerung (en): der Auftritt dauert länger als geplant
12
-e betriebliche Weihnachtsfeier(n): eine Weihnachtsfeier in 25 -e Bereitschaft: der Wille etwas Schwieriges zu tun

der Firma 26 enttäuscht sein: traurig sein, weil etwas/jemand nicht so ist,
13 -r Wunschzettel (-): kleiner Brief mit Geschenkwünschen, den wie es erwartet wurde
Kinder an den Weihnachtsmann schreiben 27 geheimnissvoll: mysteriös
14 vermitteln: helfen, eine Arbeit zu bekommen 28 gewöhnlich: normal, alltäglich