Sie sind auf Seite 1von 7

Strafrecht1 - grundlegende Begriffe

Übung I

 Ergänzen Sie den nachfolgenden Text mit Wörtern aus der Liste:

Vorsatz – Täter - Anstifter - Mittäterschaft - Tatzeit - Tat - vorsätzlich – Vergehen

verpflichtet – vorsätzlich

1. Eine ___________________________ kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit


gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde.
2. Die Strafe bestimmt sich nach dem Gesetz, das zur __________________________ gilt.
3. Eine Tat ist zu der Zeit begangen, zu welcher der Täter gehandelt hat oder die Handlung
unterlassen hat, zu der er ______________________________ gewesen wäre.
4. Eine Straftat ist ein Verbrechen oder ein _______________________________.
5. ____________________________________________ begeht eine rechtswidrige Tat, wer
sie absichtlich begeht, d.h. wer sie begehen will oder die Möglichkeit der Begehung
vorhersieht und billigt.
6. Fahrlässig begeht eine rechtswidrige Tat, wer nicht mit
______________________________ handelt, die rechtswidrige Tat aber trotzdem begeht,
weil er die nach den Umstanden erforderliche Sorgfalt außer Acht lasst, obwohl er die
Möglichkeit der Begehung
7. Als _______________________________________ wird bestraft, wer die Straftat selbst
oder durch einen anderen begeht.
8. Begehen mehrere die Straftat gemeinschaftlich, so wird jeder als Täter bestraft
(__________________________________________________)
9. Als _________________________________ wird bestraft, wer vorsätzlich einen anderen
zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat bestimmt hat.
10. Als Gehilfe wird bestraft, wer _________________________________ einem anderen zu
dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.

1 In den Lektionen 39 bis 44 werden Zitate aus dem StBG und dem kodeks karny verwendet. Ü bersetzung nach: Ewa Schwierskott-Matheson, Ü bersetzung des
polnischen Strafgesetzbuches, de-iure-pl, Regensburg 2011.
Übung II

 Ergänzen Sie den nachfolgenden Text mit Wörtern aus der Liste:

eine Strafe - im Inland – Schrecken – Unrecht zu tun - strafbaren Versuch - krankhaften seelischen
Störung– Gesamtstrafe – Notwehr Tatbestand

1. Einen ____________________________begeht, wer nach seiner Vorstellung von der Tat


zur Verwirklichung des Tatbestandes unmittelbar ansetzt.
2. Fehlt dem Täter bei Begehung der Tat die Einsicht _______________________, so handelt
er ohne Schuld, wenn er diesen Irrtum nicht vermeiden konnte.
3. Ohne Schuld handelt, wer bei Begehung der Tat wegen einer
____________________________, wegen einer tiefgreifenden Bewusstseinsstörung oder
wegen Schwachsinns oder einer schweren anderen seelischen Abartigkeit unfähig ist, das
Unrecht der Tat einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln.
4. Das deutsche Strafrecht gilt für Taten, die _____________________________ begangen
werden.
5. _________________________________________ ist die Verteidigung, die erforderlich ist,
um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen
abzuwenden.
6. Überschreitet der Täter die Grenzen der Notwehr aus Verwirrung, Furcht oder
__________________________________________, so wird er nicht bestraft.
7. Verletzt dieselbe Handlung mehrere Strafgesetze oder dasselbe Strafgesetz mehrmals, so
wird nur auf ________________________________ erkannt. (Tateinheit)
8. Hat jemand mehrere Straftaten begangen, die gleichzeitig abgeurteilt werden, und
dadurch mehrere Freiheitsstrafen oder mehrere Geldstrafen verwirkt, so wird auf eine
______________________________ erkannt (Tatmehrheit).
9. Eine rechtswidrige Tat begeht nicht vorsätzlich, wer sich über Umstande irrt, die zum
________________________________________________ dieser Tat gehören.
Straftaten I

Übung 1

 Ordnen Sie die deutschen und polnischen Straftaten einander zu:

1. (…) Eine Mutter, die ihr neugeborenes Kind a. Kto nieumyślnie powoduje śmierć
während der Geburt infolge des człowieka (…).
Geburtsvorgangs tötet (…).
2. Wer einen Menschen tötet, b. Kto powoduje ciężki uszczerbek na
wird mit einer Freiheitsstrafe von 25 Jahren zdrowiu w postaci:
oder lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
1) pozbawienia człowieka wzroku, słuchu,
mowy, zdolności płodzenia,
2) innego ciężkiego kalectwa, ciężkiej
choroby nieuleczalnej lub długotrwałej,
choroby.
3. Wer einen Menschen aus besonders c. Kto zabija człowieka na jego żądanie i pod
verwerflichen Beweggründen tötet. wpływem współczucia dla niego (…).
4. Wer einen Menschen auf dessen d. Kto zabija człowieka w wyniku motywacji
Verlangen hin und aus Mitleid tötet (…). zasługującej na szczególne potępienie (…).
5. Wer eine schwere Körperverletzung e. Kto zabija człowieka, podlega karze
begeht, die zur Folge hat, dass ein anderer: pozbawienia wolności na czas nie krótszy od
1) das Sehvermögen, das Gehör oder die lat 8, karze 25 lat pozbawienia wolności
Fortpflanzungsfähigkeit verliert, albo karze dożywotniego pozbawienia
2) auf andere Weise erheblich verstümmelt wolności (…).
wird, in schwere unheilbare Krankheit,
verfällt.
6. Wer fahrlässig den Tod eines anderen f. Matka, która zabija dziecko w okresie
verursacht (…). porodu pod wpływem jego przebiegu (…).

1 2 3 4 5 6
Übung 2

 Ordnen Sie die deutschen und polnischen Straftaten einander zu:

1. Wer sich an einer Schlägerei oder an der a. Kto zawiera małżeństwo, pomimo że
tätlichen Verletzung eines anderen beteiligt pozostaje w związku małżeńskim (…).
(…).
2. Wer eine Katastrophe im Straßen-, Schiffs- b. Kto bierze udział w bójce lub pobiciu, w
oder Luftverkehr verursacht und dadurch którym naraża się człowieka na
Leben oder Gesundheit einer großen Zahl bezpośrednie niebezpieczeństwo utraty
von Menschen (…). życia (…).
3. Wer die Pflanzen- oder Tierwelt in großem c. Kto sprowadza katastrofę w ruchu
Umfang zerstört (…). lądowym, wodnym lub powietrznym
zagrażającą życiu lub zdrowiu wielu osób
albo mieniu w wielkich rozmiarach (…).
4. Wer einen Menschen der Freiheit beraubt d. Kto prowadzi handel ludźmi (…).
(…).
5. Wer Menschenhandel betreibt (…). e. Kto pozbawia człowieka wolności (…).
6. Wer eine Ehe schließt, obwohl er bereits f. Kto powoduje zniszczenie w świecie
verheiratet ist (…). roślinnym lub zwierzęcym w znacznych
rozmiarach (…).
7. Wer in das Haus, die Wohnung, die h. Kto wdziera się do cudzego domu,
Geschäftsräume, in einen anderen Raum mieszkania, lokalu, pomieszczenia albo
oder ein umzäuntes Gelände eines anderen ogrodzonego terenu albo wbrew żądaniu
eindringt oder sich von dort auf die osoby uprawnionej miejsca takiego nie
Aufforderung des Berechtigten hin nicht opuszcza (…).
entfernt (…).

1 2 3 4 5 6 7
Übung III

 Ordnen Sie die deutschen und polnischen Straftaten einander zu:

1. Straftaten gegen Leben und Gesundheit a) Przestępstwa przeciwko środowisku


2. Straftaten gegen die Umwelt b) Przestępstwa przeciwko
bezpieczeństwu w komunikacji
3. Straftaten gegen die Verkehrssicherheit c) Przestępstwa przeciwko wolności
seksualnej i obyczajności
4. Straftaten gegen die öffentliche Sicherheit d) Przestępstwa przeciwko rodzinie i
opiece
5. Straftaten gegen die Freiheit e) Przestępstwa przeciwko czci i
nietykalności cielesnej
6. Straftaten gegen Ehre und körperliche f) Przestępstwa przeciwko mieniu
Unversehrtheit
7. Straftaten gegen sexuelle g) Przestępstwa przeciwko wolności
Selbstbestimmung und Sittlichkeit
8. Straftaten gegen Familie und h) Przestępstwa przeciwko
Fürsorgepflichten bezpieczeństwu powszechnemu
9. Straftaten gegen das Vermögen i) Przestępstwa przeciwko życiu i
zdrowiu
10. Straftaten gegen Gewissens- und j) Przestępstwa przeciwko wolności
Religionsfreiheit sumienia i wyznania

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Strafen und Strafmaßnahmen

Übung I

 Ordnen Sie die deutschen und polnischen Begriffe einander zu:

Strafmaßnahmen sind: Środkami karnymi są:

1. das Verbot einen bestimmten Beruf a) pozbawienie praw publicznych


auszuüben
2. das Verbot, Kraftfahrzeuge zu führen b) zakaz zajmowania określonego
stanowiska
3. der Verfall von Gegenständen c) zakaz prowadzenia pojazdów
4. das Verbot, einen bestimmten Posten d) przepadek przedmiotów
zu bekleiden
5. die Verpflichtung zur e) obowiązek naprawienia szkody
Wiedergutmachung des Schadens,
6. die Buße f) nawiązka
7. die Geldleistung g) podanie wyroku do publicznej
wiadomości
8. die Aberkennung der bürgerlichen h) zakaz wykonywania określonego
Rechte zawodu
9. die Veröffentlichung des Urteils i) świadczenie pieniężne

1 2 3 4 5 6 7 8 9
Übung II

 Ordnen Sie die deutschen und polnischen Begriffe einander zu:

Strafen sind: Karami są:

1. lebenslange Freiheitsstrafe a) grzywna


2. 25 Jahre Freiheitsstrafe b) ograniczenie wolności
3. Freiheitsstrafe c) pozbawienie wolności
4. Freiheitsbeschränkung d) 25 lat pozbawienia wolności
5. Geldstrafe e) dożywotnie pozbawienie wolności

1 2 3 4 5