Sie sind auf Seite 1von 269

Seite - 1 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit  

Liebe KollegInnen!
Sie halten die Materialsammlung für Kindersprachzirkel „Deutsch+“3 in der Hand.

Was ist „Deutsch+“3?


Das ist eine Materialsammlung für den kommunikativen Deutschunterricht mit
Kindern und Jugendlichen sowie mit anderen Altersgruppen. Diese Materialien
wurden für die Kindersprachzirkel in ganz Kasachstan von kasachischen, kirgisischen
und usbekischen Deutschlehrkräften erarbeitet und ausprobiert.

Warum noch „Deutsch+“3?


2009 erschien die Materialsammlung „Deutsch+“, die für die themenbezogenen (z.B.:
Deutsch + Gesunde Lebensweise, Deutsch + Theater, Deutsch + Sport, Deutsch +
Landeskunde, Deutsch + Mode usw.) Kindersprachzirkel entwickelt wurde.
„Deutsch+“ umfasste 12 Unterrichtsthemen, sowie ein „Deutschlego“ für
Vorschulkinder und gereimte Aufführungen. „Deutsch+“ hatte ein gutes Feedback
von Deutschlehrkräften in Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan und Russland. Bei der
Erprobung der Materialsammlung stellten sich Defizite heraus; „Deutsch+“3 ist
entstanden, um die Defizite zu Materialien für die Kinder im Alter von 3 bis 6
Jahren und Materialien mit ethnokulturellen Komponenten auszugleichen.

Was beinhaltet „Deutsch+“3?


Übungen, Spiele, spielerische Übungen, Ideen zum „Stationenlernen“,
„Stationenlauf“, Vorschläge für den binnendifferenzierten Unterricht u.a.;
Kopiervorlagen;
Beschreibungen des Übungsablaufs;
Variationen der Verwendung einiger Übungen;
„Merkzeilen“, welche Vorbereitungen nötig sind;
Hinweise zur Sozialform und zum Raumbedarf;
Eine CD enthält einige PowerPointPräsentationen.

Wie ist „Deutsch+“3?


nach Themen zusammengesetzt;
an der Partner- und Gruppenarbeit orientiert;
für den kommunikativen Deutschunterricht vorgesehen;
für die Verwendung in Kindersprachzirkeln, Sprachkursen, Sprachlagern und
bei anderen Arten der Spracharbeit verwendbar;
präsent in zwei Formen – auf Papier und digital.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 2 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit  

Viel Spaß beim Deutschunterrichten wünscht Ihnen


das „Deutsch+“3-Team: Irina Gilinskaja, Taras
Natalja Koslowa, Petropawlowsk
Maria Nagich, Karaganda
Tatjana Owtscharowa, Karaganda.

„Deutsch+“3 ist dank der Unterstützung folgender Personen erschienen:


• Besrodnowa, Elena, Bischkek,
• Ewlanowa, Viktoria, Taras,
• Gilinskaja, Irina, Taras,
• Issakowa, Inna, Kostanai,
• Koslowa, Natalja, Petropawlowsk,
• Nagich, Maria, Karaganda,
• Owtscharowa, Tatjana, Karaganda,
• Puuz, Vera, Bolschoj Almas,
• Sagrebina, Olga, Taras,
• Salasgorskaja, Ekaterina, Karaganda,
• Schtscherbak, Vera, Taras,
• Ssintschuk, Natalja, Petropawlowsk,
• Ssuchopljasowa, Vera, Taras.

Redaktionelle Bearbeitung:
Anja Pabst, Berlin

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 3 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit  

Inhaltsverzeichnis:
I. Materialien für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren
1. Vorwort (nur auf CD) (Natalja Koslowa)

2. „Eins, zwei – Polizei, drei, vier – Offizier...“


Seite
Malübung zum Zählen (Maria Nagich) 6
Zahlenspiel „Mehr – weniger“ (Maria Nagich) 8
Rätselbild (Maria Nagich) 9
Zahlenspiel „Start 1-11“ (Tatjana Owtscharowa) 10
Zuordnungsübung „Von 1 bis 10“ (Maria Nagich) 13
Malübung zum Zählen „Bis 7“ (Maria Nagich) 14
Zahlen-Quiz (Tatjana Owtscharowa) 16
Würfelspiel (Maria Nagich) 25
Memory (Natalja Koslowa) 26

3. „Heißa-juchhej, jetzt kenne ich das ABC!“


Anfangsbuchstabenspiel (Maria Nagich) 29
A - Spiel (Maria Nagich) 30

4. „In der Kinderbäckerei gibt es manche Leckerei!“


Würfelspiel „Kuchenbacken“ (Maria Nagich) 32
Würfelspiel „Nüsse“ (Maria Nagich) 34
Spiel „Obstsalat“ (Maria Nagich) 36
Spiel „Tischlein, deck dich!“ (Maria Nagich) 38
Spiel „Töpfchen, koche!“ (Maria Nagich) 40
Fingerspiele, Verse, Reime, Gedichte 41

5. „Jetzt brauchst Du nichts zu planen, Du kannst Dich wohl entspannen!“


Zuordnungsübung „Auf dem Spielplatz“ (Natalja Koslowa) 43
Info-Party „Freizeit“ (Maria Nagich) 44
Würfelspiel „Vorlieben“ (Natalja Koslowa) 46

6. „Wie ist das Wetter heute?“- fragen alle Leute,


sowie nach Neuigkeiten - betreffend all die Jahreszeiten.
Gedicht mit Fortsetzung (Natalja Koslowa) 48
Jahreszeitenspiel (Maria Nagich) 51
Zuordnungsübung „Jahreszeiten – Monate“ (Maria Nagich) 53
Kartenspiel (Maria Nagich) 56
Sommermalspiel (Tatjana Owtscharowa) 60
Jahreszeitenreihen (Natalja Koslowa) 62
Würfelspiel (Natalja Koslowa) 65
Gedichte, Reime, Verse, Fingerspiele 67
Partner für Perspektiven. Образовательно-
© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 4 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit  

7. „Viele Kinder spielen gern mit den Spielsachen nah und fern“
Seite
Bewegungsspiel (Maria Nagich) 74
Spiel „Lotto – Motto“ (Natalja Ssintschuk) 77
Malübung „Spielsachen“ (Maria Nagich) 85
Malübung „Spielzeug“ (Maria Nagich) 88

8. „Tiere, Vögel bringen Freude, denn mit ihnen sind wir Freunde!“
Bingo „Tiere“ (Tatjana Owtscharowa) 90
Fotoquiz (Maria Nagich) 96
Gedicht mit Fortsetzung „Tiere“ (Tatjana Owtscharowa) 98
Rätselbild (Tatjana Owtscharowa) 102
Reihe (Maria Nagich) 104
Rätselspiel „Tiere und Stimmen“ (Vera Puuz) 106
Bewegungsspiel „Tiergarten“ (Maria Nagich) 121
Ratespiel „Wer ist auf A1?“ (Vera Puuz) 122
Bewegungsspiel „Wer schleckt vom süßen Honig?“ (Vera Puuz) 124
Fingerspiele, Verse, Reime, Gedichte 125

9. „Deutsch nach Maß – Deutsch macht Spaß“


Artikelspiel (Maria Nagich) 133
Links – Rechts (Maria Nagich) 135
Spiel „Mensch zu Mensch“ (Maria Nagich) 138
Papageienmarkt (Elena Besrodnowa) 139
Satzspielereien (Elena Besrodnowa) 140

10. „Eins, zwei, drei, vier – alle Feste feiern wir!“


Geburtstag:
Malübung zum Zählen „Geburtstagskerze“ (Maria Nagich) 141
Ostern:
Würfelspiel „Eiersieger“ (Maria Nagich) 142
Wortschatzübung „Komposita“ (Maria Nagich) 143
Osterreime 145
Weihnachten:
Malübung „Winterliche Häuser“ (Maria Nagich) 147
Weihnachtsgedichte 149
Puzzle „Weihnachtssymbole“ (Tatjana Owtscharowa) 152

II. Ethnokulturelle Komponente im Deutschunterricht


Vorwort (Natalja Koslowa) 153
Rundumfrage „Geschichte der Familie“ (Tatjana Owtscharowa) 155
Brettspiel „Ich bin ein/e Deutscher/e. Wie verstehe ich das?“ (Elena 156
Kowaljowa)
Arbeit am Lied „O, Susanna“ (Natalja Koslowa) 158
Arbeit an Sprichwörtern (Tatjana Owtscharowa) 161

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 5 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit  
 
Seite
Sprichwörter (Natalja Koslowa) 163
Arbeit am Text „Weihnachten bei den Russlanddeutschen“ (Inna 164
Issakowa)
Buchstabensalat „Weihnachten bei den Russlanddeutschen“ (Tatjana 168
Owtscharowa)
Brettspiel „Weihnachten in der Familie der Russlanddeutschen“ (Inna 170
Issakowa)
Bewegungsspiel (Natalja Koslowa) 172
Wechselspiel „Berufe berühmter Russlanddeutscher“ (Tatjana 173
Owtscharowa)
Quiz „Berühmte Russlanddeutsche“ (Tatjana Owtscharowa) 176
Arbeit am Text „Beeilt euch, Gutes zu tun“ (Tatjana Owtscharowa) 178
Quiz „Dahls Leben“ (Natalja Koslowa) 186
Diskussion 189
„Was bedeutet es, ein Vertreter seines Volkes zu sein“? (Natalja
Koslowa)

III. Aufführungen
Die Geschichte von der Weihnachtsgans Auguste (Irina Gilinskaja, Olga 190
Sagrebina, Vera Schtscherbak, Viktoria Evlanova, Vera Ssuchoplassova)
Tag des deutschen Volkes (Irina Gilinskaja, Olga Sagrebina, Vera 196
Schtscherbak, Viktoria Evlanova, Vera Ssuchoplassova)
Der 28. August ist der Gedenktag (Irina Gilinskaja, Olga Sagrebina, Vera 203
Schtscherbak, Viktoria Evlanova, Vera Ssuchoplassova)
Muttertag (Irina Gilinskaja, Olga Sagrebina, Vera Schtscherbak, Viktoria 207
Evlanova, Vera Ssuchoplassova)
Kindertheater „Das schönste Wort der Welt“ (Ekaterina Salasgorskaja) 217
Pantomimisches Theater „Meine Mutter ist die BESTE!“ (Ekaterina 222
Salasgorskaja)
Zum 8.März (Irina Gilinskaja, Olga Sagrebina, Vera Schtscherbak, Viktoria 225
Evlanova, Vera Ssuchoplassova)
Osterfest (Irina Gilinskaja, Olga Sagrebina, Vera Schtscherbak, Viktoria Evlanova, 233
Vera Ssuchoplassova)
Das Märchen „Hänsel und Gretel“ (Maria Nagich) 246
Szenarium zum Erntedankfest (Irina Gilinskaja, Olga Sagrebina, Vera 251
Schtscherbak, Viktoria Evlanova, Vera Ssuchoplassova)
Szenarios für die Sprachlager (Irina Gilinskaja, Olga Sagrebina, Vera
Schtscherbak, Viktoria Evlanova, Vera Ssuchoplassova):
Festrallye 257
Im Märchenland zu Gast. Party (Karneval). 264

Quellenangabe:
http://www.google.kz/images
http://www.google.ru/images
www.brauchtumsseiten.de,
www.weihnachtsseiten.de,
www.osterseiten.de
einzelne Nachweise jeweils zugeordnet

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 6 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Zahlen und Farben


Übungstyp: Ausmalübung zum Zählen
Ziel: Zahlen bis 10 und Farben üben
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: Arbeitsblatt, Buntstifte
Ablauf:
• Die Kinder schauen hin, zählen und malen die Gegenstände aus. Dann
werden die Anzahl der Dinge und ihre Farben von den Kindern genannt.
 

 
 
Quelle: Bummi 03/1995

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 7 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

 
Quelle: Bummi 03/1995

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 8 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Zahlen und Farben


Übungstyp: Zahlenspiel
Ziel: die Zahlen festigen, rechnen können
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: PA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: ausgeschnittene Spielkärtchen
Ablauf:
• Man spielt zu zweit. Jeder nimmt ein Kärtchen vom Haufen und nennt seine
Blumenzahl. Der, der die höhere Zahl gezogen hat, bekommt das Kärtchen
des Mitspielers. Werden 2 gleiche Kärtchen gezogen, mischt man sie wieder
unter die übrigen. Gewonnen hat, wer die meisten Kärtchen nehmen konnte.
• Schulkinder können danach alle ihre Blumen zusammenzählen.

 
 

 
Quelle: Bummi 03/1995

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 9 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Zahlen und Farben


Übungstyp: ein Rätselbild „Von 1 bis 10“
Ziel: Zahlen und Wortschatz zum Thema „Im Hof“ aktivieren und die Zahlen von 1
bis 10 üben
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 10 - 15 Min
Material: Arbeitsblatt, Stift
Ablauf:
• Was findet man auf dem Bild nur einmal, was gibt es zweimal, was dreimal?
So geht es weiter bis zur Zehn. Man sucht die Dinge und malt die passende
Anzahl Punkte in die weißen Flächen. Im Plenum werden alle Dinge und ihre
Anzahl genannt.

 
Wie oft hast du den Gegenstand im Bild gefunden? Male die entsprechende Anzahl Punkte in den Kasten.
Quelle: Bummi 03/1995

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 10 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Zahlen und Farben
Übungstyp: Zuordnungsübung
Ziel: Zahlen nennen und verstehen können
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 10 Min
Material/Raumbedarf: Arbeitsblätter
Ablauf:
• Jeder Spieler bekommt ein Arbeitsblatt (AB), es beginnt der, der das AB mit
dem Wort „Start” hat. Er nennt die Zahl, und der zweite oder der dritte Spieler
soll auf dem eigenem AB in der linken Spalte die entsprechende Anzahl der
Gegenstände finden, sie wiederholen und die gegenüberstehende Zahl nennen.
So geht es weiter, bis einer der Partner zum Wort „Ziel” kommt.

Kopiervorlage Spieler 1

Start  
1
11
  4
  8
Partner für Perspektiven. Образовательно-
© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 11 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Kopiervorlage Spieler 2

  7
  2
  5
9
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 12 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kopiervorlage Spieler 3

 
  3
10
   
6
 

Ziel

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 13 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Zahlen und Farben


Übungstyp: Zuordnungsübung
Ziel: Wortschatz festigen, Zahlen von 1 bis 10 üben
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: EA/PA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: ausgeschnittene Zahlen und Bildkärtchen
Ablauf:
• Die Kinder sollen alle Dinge auf den Bildern nennen, zählen und den
Zahlen zuordnen.
• Man könnte damit Paare bilden.

Quelle: Bummi 02/1988

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 14 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Zahlen und Farben


Übungstyp: Übung zum Anmalen und Zählen
Ziel: Zahlen und Tiernamen festigen/wiederholen
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: Arbeitsblatt, Buntstifte
Ablauf:
• Die Teilnehmer zählen zuerst die Tiere jeder Gruppe, suchen ihre Zahl und
verbinden dann diese mit der passenden Tiergruppe. Im Plenum wird alles
geprüft.
• Grundschüler höheren Niveaus können auch alle Tiere zählen und die fünf
Zahlen zusammenrechnen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 15 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
 
Quelle: Bummi 02/1988

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 16 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Zahlen und Farben
Übungstyp: Quiz
Ziel: Wortschatz festigen, Kenntnisse erweitern
Zielgruppe: A1, ab 6 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 20-30 Minuten
Material: Spielfeld mit 25 Punkten, ein Würfel, 25 Kärtchen mit Zahlen
(Kopiervorlage)
Raumbedarf: Bewegungsmöglichkeiten für die ganze Gruppe
Ablauf:
Es werden Kleingruppen zu je 3-5 Personen gebildet.
Im Raum befindet sich ein Spielfeld mit 25 Punkten (möglichst groß – evtl. siehe
Vorlage).
Zu jedem Spielfeld gibt es eine Frage. Auf dem Gelände hängen (an geheimen
Stellen) 25 Kärtchen. Auf der Vorderseite steht die Nummer, auf der Rückseite eine
Zahl sowie die Aufgabe. Die Kärtchen müssen auf dem Spielplan gut befestigt
werden und dürfen – für die Nutzung durch andere Mannschaften – auf keinen Fall
abgerissen oder mitgenommen werden.
Die Mannschaften würfeln abwechselnd, wenn dann z.B. die erste Mannschaft eine
„3” gewürfelt hat, so geht sie auf das Feld Nummer 3, aber die Frage bekommt sie
erst, nachdem sie die Zahl auf dem Kärtchen genannt hat. Also: die Mannschaft
würfelt, sucht dann auf dem Gelände das Kärtchen mit der gewürfelten Nummer,
auf dessen Rückseite eine Zahl notiert ist. Die TN sehen sich die Zahl an und
müssen sie sich merken und sie dem Spielleiter auf Anfrage nennen können!
Der Spielleiter befragt die TN immer danach, was für eine Zahl sie gefunden
haben. Dann bekommt die Mannschaft die entsprechende Frage. Hat die
Mannschaft Schwierigkeiten mit der Antwort, muss sie dann auf dem Spielfeld 2
Schritte zurück. Die Gruppe darf erst dann weiter würfeln, wenn sie die Aufgabe
richtig gelöst hat.
Es gewinnt die Mannschaft, die als erste zum Ziel kommt. Die anderen führen
das Spiel trotzdem noch zu Ende. Dann werden die Plätze verteilt.
Jede Mannschaft muss belohnt bzw. ausgezeichnet werden.
Durch das Würfelprinzip kann es passieren, dass die Gruppen unterschiedlich
viele Aufgaben lösen. So ist aber das Spiel! Es kommt darauf an, die Aufgaben
schnell zu lösen.

Variante für Vorschulkinder:

Die Kinder, die nur bis 10 zählen können, nennen die Ziffern in jeder Zahl getrennt,
d. h. statt, z. B., vierundzwanzig (24) sagen sie zwei (2) und vier (4).

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 17 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Start  22 21 20 

1  23 19 

2  24 18 

3  25 17 

4  ZIEL 16 

5  15 

6  14 

7  13 

8  9  10 11 12 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 18 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

1 24
2 43
3 76
4 31
5 97
6 64
7 55
8 27
9 49
10 74
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 19 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

11 88
12 82
13 79
14 25
15 36
16 48
17 56
18 98
19 37
20 29
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 20 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

21 73
22 53
23 26
24 41
25  59
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 21 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Kopiervorlage „Aufgaben”

24 Welche Farbe hat


der Schnee?

43 Welche Farbe hat


die Tomate?

76 Welche Farbe hat


die Banane?

31 Welche Farbe hat


die Apfelsine?

97 Welche Farbe hat


die Gurke?

64 Welche Farbe hat


die Melone?

55 Welche Farbe hat


die Wassermelone?

27 Welche Farbe hat


die Erdbeere?

49 Welche Farbe hat


die Milch?

74 Welche Farbe hat


der Zucker?
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 22 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

88 Welche Farbe hat


die Sonne?

82 Welche Farbe hat


der Himmel?

79 Welche Farbe hat


das Gras?

25 Welche Farbe hat


der Tannenbaum?

36 Welche Farbe hat


der Hase im Winter?

48 Welche Farbe hat der


Hase im Sommer?

56 Welche Farbe hat


der Wolf?

98 Welche Farbe hat


das Salz?

37 Welche Farbe hat


die Erbse?

29 Welche Farbe hat


die Aprikose?
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 23 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

73 Welche Farbe hat


die Möhre?

53 Welche Farbe hat


die Kartoffel?

26 Welche Farbe hat


die Schokolade?

41 Welche Farbe hat


die Cola?

59 Welche Farbe hat


die Zitrone?
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 24 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Lösungen
1 24 Welche Farbe hat der Schnee? (weiß)
2 43 Welche Farbe hat die Tomate? (rot)
3 76 Welche Farbe hat die Banane? (gelb)
4 31 Welche Farbe hat die Apfelsine? (orange)
5 97 Welche Farbe hat die Gurke? (grün)
6 64 Welche Farbe hat die Melone? (gelb)
7 55 Welche Farbe hat die Wassermelone? (grün)
8 27 Welche Farbe hat die Erdbeere? (rot)
9 49 Welche Farbe hat die Milch? (weiß)
10 74 Welche Farbe hat der Zucker? (weiß)
11 88 Welche Farbe hat die Sonne? (gelb)
12 82 Welche Farbe hat der Himmel? (blau)
13 79 Welche Farbe hat das Gras? (grün)
14 25 Welche Farbe hat der Tannenbaum? (grün)
15 36 Welche Farbe hat der Hase im Winter? (weiß)
16 48 Welche Farbe hat der Hase im Sommer? (grau)
17 56 Welche Farbe hat der Wolf? (grau)
18 98 Welche Farbe hat das Salz? (weiß)
19 37 Welche Farbe hat die Erbse? (grün)
20 29 Welche Farbe hat die Aprikose? (orange)
21 73 Welche Farbe hat die Möhre? (orange)
22 53 Welche Farbe hat die Kartoffel? (braun)
23 26 Welche Farbe hat die Schokolade? (braun/schwarz/weiß)
24 41 Welche Farbe hat die Cola? (braun)
25 59 Welche Farbe hat die Zitrone? (gelb)
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 25 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Zahlen und Farben
Übungstyp: Würfelspiel
Ziel: Zahlen und Rechnen üben
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: PA
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Würfel, Spielfeld, zwei verschiedenfarbige Stifte
Ablauf:
• Zwei Spieler beteiligen sich. Zuerst soll man alle Einsen wegwürfeln, d.h. sie
nennen und wegstreichen, wenn man eine 1 gewürfelt hat. Dann alle Zweien
usw.
• Variante für ältere Kinder: Man spielt wie oben, aber jeder nimmt einen
andersfarbigen Stift, dann kann man zum Schluss zusammenzählen, wie viel
jeder wegwürfeln konnte.

1    4    2    6    1   4   4    5
 
  5    2    5    2    4   3    3   
 
6    3    1    4    3   5   6    1
 
  1    3    2    3    4   5    6   
 
2    6    5    1    4   3   2    3
     
  3    4    2    6    1   4    3   
 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 26 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Zahlen und Farben
Übungstyp: Memorisierungsübung (Memory)
Ziel: Zahlen nennen können
Sozialform: GA/PA
Zielgruppe: Kinder ab 3 Jahren
Zeitbedarf: 10 Minuten
Material: Memorykarten
Vorbereitung: Memorykarten kopieren und ausschneiden
Ablauf:
• Die Spieler nehmen nacheinander je zwei von den mit der Rückseite nach oben
liegenden Karten, wenn die Karten nicht zusammenpassen, werden sie
zurückgelegt. Wenn die Karten zusammenpassen, werden sie von dem Spieler
zur Seite gelegt. Wer zum Schluss die meisten Kartenpaare hat, gewinnt.

 
Memorykarten:

   
 
 

     
          1              

 
      

4 2 3
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 27 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

     

6
 
 
              

 
      

 
          

7  
   
8
 
     

 
10 12  

5
     

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 28 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
 
 
            

9  

 
 

 
11  
  

        
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 29 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Buchstaben
Übungstyp: Buchstabenübung
Ziel: Laute und Buchstaben entziffern, bekannte Buchstaben und Vokabeln
wiederholen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 5 Min
Material: Arbeitsblatt „Ein Sack voll Anfangsbuchstaben“
Ablauf:
• Man streicht einen Buchstaben, wenn man einen Gegenstand gefunden hat,
der mit diesem beginnt. Die Ergebnisse werden dann im Plenum geprüft.
• Für kleine Kinder, die noch keine Buchstaben kennen: Der Lehrer nennt die
Anfangsbuchstaben, die Kinder suchen dazu Bilder, streichen sie und sagen
dabei, wie diese Dinge heißen.

Quelle: Bummi 02/1988


 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 30 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Buchstaben
Übungstyp: das A-Spiel
Ziel: Wortschatz festigen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 15 Min
Material: Spielfeld, Buntstifte
Ablauf:
• Wer eine Sache würfelt, die mit A beginnt, darf ein A aus dem Mittelfeld
ausstreichen. Jeder Mitspieler hat einen andersfarbigen Stift. Wer auf ein
Feld kommt, das schon einer genannt hat, nennt noch einmal das Wort und
darf dann auch ein A ausstreichen. Sieger ist, wer die meisten A gestrichen
hat.
• Variante: Die Schulkinder könnten mit andersfarbigen Stiften von ihnen
genannte A-Wörter unten aufschreiben und danach zusammen zählen, wer
die meisten A-Wörter wusste. Der ist A-König.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 31 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

A AA AAAA
A AA AAAA
A AA AAAA
A AA AAAA
A AA AAAA
A AA AAAA
A AA AAAA

Wörter mit A am Anfang:


 
 
 
 
 

 
 
Quelle: Bummi 02/1988

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 32 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Essen
Übungstyp: Würfelspiel „Kuchenbacken“
Ziel: Wortschatz zum Thema „Essen“ aktivieren, sich mit dem Texttyp „Rezepte“
bekannt machen
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 15 Min
Material: Spielfeld, Würfel, Spielfiguren, ein Zettel pro Spieler
Ablauf:
• Man würfelt in Kleingruppen im Kreis herum. Wer auf eine Backzutat kommt,
nennt sie und malt einen Strich/notiert sie auf seinen Zettel. Wer zuerst 7
Backzutaten hat, ist Gewinner.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 33 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
Quelle: Murzylka, 02/1989

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 34 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Essen
Übungstyp: Würfelspiel „Nüsse“
Ziel: Vokabeln zum Thema „Essen“ festigen und Zahlen üben
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: PA/GA
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Würfel, Spielfeld, Buntstifte
Ablauf:
• Man spielt zu zweit oder zu viert. Alle haben verschiedenfarbige Stifte. Man
würfelt der Reihe nach und streicht immer mit seiner Farbe jeweils eine Nuss
der betreffenden Sorte (dabei nennt man die Augenzahl und die Nusssorte)
(siehe unten).
• Dann zählt man jeweils die Nüsse jeder Sorte und auch alles zusammen und
dadurch wird verglichen, wer von den Mitspielern mehr Nüsse in „seinen
Korb“ gesammelt hat.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 35 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

1 2 3 4 5 6  
 
Quelle: Bummi 08/1998
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 36 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Essen
Übungstyp: kleines Obstsalatspiel
Ziel: Wortschatz zum Thema „Obst“ festigen/wiederholen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Spielfeld, Spielfiguren, Zettel, Stifte, ein Stück Obst für jeden Sieger
Ablauf:
• Jeder Mitspieler malt sich eine Schüssel auf sein Blatt Papier/seinen Zettel.
Reihum wird gewürfelt. Man beginnt im Apfelfeld. Wenn man auf einem
Stück Obst ankommt, nennt man es und malt ein Pünktchen in seine
Schüssel. Wer nach fünf Runden das meiste Obst einsammeln konnte, ist
Sieger und bekommt zur Belohnung ein Stück Obst.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 37 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
Quelle: Bummi 08/1998

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 38 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Essen
Übungstyp: Spiel „Tischlein, deck dich!“
Ziel: den Wortschatz zum Thema „Guten Appetit!“ festigen/wiederholen, Nomina im
Akk. üben
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: EA,GA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: Arbeitsblatt
Ablauf:
• Man muss zuerst auf dem Arbeitsblatt alle Dinge umkreisen und nennen, die
auf einen Tisch gehören.
• Dann spielt man nach dem Prinzip „Schneeball“ , z. B.:
Einer sagt:
- Tischlein, deck dich! Ich möchte einen Saft.
Der nächste:
- Tischlein, deck dich! Ich möchte einen Saft und eine Torte.
- Usw.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 39 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quelle: Bummi 09/1996

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 40 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Essen
Übungstyp: Spiel
Ziel: Wortschatz zum Thema „Essen/Trinken“ aktivieren, Farben wiederholen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: PA
Zeitbedarf: 5-10 Min
Material: Arbeitsblatt „Töpfchen, koche…“, Buntstifte
Ablauf:
• Man spielt zu zweit. Einer tippt auf etwas, das rings um das Töpfchen
abgebildet ist und nennt das Wort. Kann man es kochen, sagt der
Gesprächspartner „Töpfchen, koche“. Sonst „Töpfchen, steh“. Für alles, was
man kochen kann, malt man Pünktchen in den Kochtopf, in der Farbe der
jeweiligen Lebensmittel, und die Farben werden dabei genannt.
• Variante: Die älteren Kinder nennen die Wörter mit dem Artikel. Dem
Geschlecht nach müssen die Pünktchen in dem Topf blau, rot oder grün
gemalt werden.

Quelle: Murzylka, 04/1990

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 41 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedichte, Reime, Verse, Fingerspiele:

Essen:

Der hat einen großen Durst,


der möchte eine große Wurst,
der möchte einen Butterwecken,
der möchte gerne Honig schlecken
und der kleine Butzemann
schaut vergnügt die anderen an.

Meine Mu -, meine Mu - ,
meine Mutter schickt mich her,
ob der Ku -, ob der Ku -,
ob der Kuchen fertig wär,
wenn er no -, wenn er no -,
wenn er noch nicht fertig wär,
käm ich mo -, käm ich mo -,
käm ich morgen wieder her.

Sauerkraut und Dill, Dill, Dill


kocht meine Mutter viel, viel, viel.
Wer das Sauerkraut nicht will, will, will,
kriegt auch keinen Dill, Dill, Dill.

Backe, backe Kuchen,


der Bäcker hat gerufen,
hat gerufen die ganze Nacht.
Müller hat kein Mehl gebracht,
nun gibt‘s auch keinen Kuchen!

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 42 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Marmelade, Schokolade
 
Marmelade, Schokolade -
wünsch’ ich mir, wünsch ich mir.
Frisches Brot, feinen Kuchen -
alles gibt es hier!

Marmelade, Schokolade,
Kinder, kommt zu mir!
Feinen Kuchen, Apfelstrudel
gibt es nur bei mir!

Bäume

Fünf Bäume steh’n im Garten,


die will ich fleißig warten,
damit in späten Tagen
sie fleißig Früchte tragen.
Der Baum, der kleine Daumen,
trägt einst schöne Pflaumen,
der Zeigefinger Birnen,
der Mittlere ist ein Kirschenbaum,
der Gold’ne ist ein Apfelbaum
und dieses kleine Fingerlein,
das soll der Weinstock sein.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 43 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Freizeit  
Übungstyp: Zuordnung
Ziel: zuordnen können, einen Vorschlag machen können
Sozialform: PA, GA
Zielgruppe: Vorschulkinder
Zeitbedarf: 10 Minuten
Material: Kärtchen
Raumbedarf:
Vorbereitung: Kärtchen kopieren (ein Set pro Paar/Gruppe) und ausschneiden
Ablauf:
1. Schritt: Die Kinder bekommen Kärtchen und ordnen sie zu
2. Schritt: Die Kärtchen mit Bildern liegen mit der Rückseite vor den Kindern,
ein Kind zieht ein Kärtchen und schlägt mit der Redewendung „Lasst uns
spielen!“ vor, etwas zu spielen.

Was spielst du im Sommer und was im Winter auf dem Spielplatz? Ordne zu.

Sommer Winter
im Sand spielen Ball spielen

mit dem
Schi laufen Versteck schaukeln Springseil
spielen springen

Eishockey Schneeballschlacht einen Schnee-


rodeln
spielen spielen mann bauen

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 44 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Freizeit
Übungstyp: Interview
Ziel: nach Freizeitaktivitäten fragen, von seinen Lieblingsbeschäftigungen erzählen
können
Zielgruppe: A1, ab 6 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Arbeitsblatt/ausgeschnittene Kärtchen
Ablauf:
• Die Kinder bekommen je ein Arbeitsblatt und malen kleine Sonnen für das, was
sie gern tun/tun möchten/tun können. Dann gehen sie im Raum herum, befragen
die Gruppenteilnehmer (z. B.: Was machst du gern?/Schwimmst du auch gern?)
und finden die, die das auch gern tun, und tragen ihre Namen in die Sonnen ein.
Dann berichten sie in der Gruppe über ihre Ergebnisse.
• Variante: Man könnte alle Kärtchen ausschneiden und unter die Teilnehmer
verteilen und das Interview in Form einer Info-Party führen, d.h.: die Teilnehmer
bekommen Kärtchen (eins pro Person), gehen im Raum herum, befragen die
Gruppenteilnehmer, tauschen die Kärtchen nach den Antworten und gehen
weiter herum.
• Variante: Man könnte die ausgeschnittenen Kärtchen auch unter die Kinder
verteilen und ein Pantomimespiel machen lassen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 45 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quelle: Bummi 03/1996

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 46 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Freizeit  
Übungstyp: Würfelspiel
Ziel: Vorlieben und Abneigungen ausdrücken können
Sozialform: PA, GA
Zielgruppe: ab 4 Jahren
Zeitbedarf: 15 Minuten
Material: ein Spielbrett, ein Würfel pro Gruppe und Spielfiguren pro Spieler
Vorbereitung: Spielbrett kopieren , möglichst bis DIN A3 vergrößern
Ablauf:
• Ein Spieler würfelt, geht auf das entsprechende Feld und sagt, ob er die
abgebildete Aktivität gern oder nicht gern macht.

Die Wortschatzkiste:

Computer spielen
lesen
lernen
mit dem Hund spielen
schaukeln
Supermann spielen
Ball spielen
mit der Puppe spielen
Dart spielen
bauen
malen
tanzen
Fußball spielen
Fahrrad fahren
im Sand spielen
turnen
rodeln
Versteck spielen
angeln

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 47 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

  Ziel

Start

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 48 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Jahreszeiten  
Übungstyp: Hörübung
Ziel: detailliertes Hörverstehen, die Wendungen und Wörter „die Sonne scheint, es ist
windig, es schneit, es ist eisig, es taut, es blitzt, es regnet, der Regenbogen“
verstehen können
Sozialform: Plenum, PA, GA
Zielgruppe: alle Altersgruppen, A1
Zeitbedarf: 5-10 Minuten
Material: Kärtchen mit Bildern
Raumbedarf:
Vorbereitung: Kärtchen mit Bildern kopieren
Ablauf:
Variante 1(für Vorschulkinder):
• Der Lehrer liest das Gedicht vor und zeigt die Bilder.
• Die Kinder sollen im Chor das abgebildete Wort sagen.

Variante 2:
• Die Kinder arbeiten zu zweit.
• Ein Kind liest das Gedicht vor und zeigt die Bilder.
• Das zweite Kind soll die abgebildeten Wörter sagen.

Variante 3:
• Die Kinder arbeiten in einer Kleingruppe.
• Ein Kind liest das Gedicht vor und zeigt die Bilder.
• Die anderen Gruppenmitglieder versuchen, möglichst schnell das abgebildete
Wort zu sagen.
• Wer als erster das Wort sagt, bekommt einen Punkt.
• Wer am Ende die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 49 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Wie ist das Wetter heute?
Wie ist das Wetter heute? –
fragen alle Leute.
Es ist Sommer weit und breit,

es freut uns, wenn .

Der Herbst kommt schon. Natürlich find‘ ich es

unangenehm, denn es ist .

Es bringt den Kindern Fröhlichkeit

im Winter, wenn es draußen .

Es kann gefährlich sein, das weiß ich,

Vorsicht draußen! Es ist .


Der Frühling kommt! Es tröpfelt laut…

Mein armer Schneemann! Es .

Mein kleiner Bruder weint und flitzt,

wenn es regnet, donnert, .


Man sagt dabei, dass Gott uns segnet,

ich mag es trotzdem nicht, wenn‘s .


Nach dem Gewitter, wie gezogen,

kommt ein schöner .

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 50 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kärtchen zum Ausschneiden:

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 51 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Jahreszeiten
Übungstyp: Jahreszeitenspiel
Ziel: Farben, Zahlen und Jahreszeiten lernen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: PA/GA
Zeitbedarf: 15 Min
Material: Spielfeld, Würfel, Buntstifte
Ablauf:
• Zwei oder vier Personen spielen. Jeder wählt sich entweder eine Jahreszeit
oder bei zwei Mitspielern dann zwei Jahreszeiten. Man nimmt entsprechende
Stifte: grün für den Frühling, rot für den Sommer, gelb für den Herbst und
blau für den Winter. Nun darf sich auch jeder für seine gewählte Jahreszeit
eine Würfelzahl auswählen. Es wird reihum gewürfelt. Wer seine Zahl würfelt,
nennt sie und die Jahreszeit, darf einen Kreis in seinem Baum ausmalen und
die Farbe dabei nennen.
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 52 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
ARBEITSBLATT

Es war eine Mutter,


die hatte vier Kinder:
den Frühling, den Sommer,
den Herbst und den Winter.

 
 
Quelle: Bummi 01/2002

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 53 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Jahreszeiten
Übungstyp: Zuordnungsübung
Ziel: Monate und Jahreszeiten unterscheiden und ordnen können, den
thematischen Wortschatz aktivieren
Zielgruppe: A1, ab 6 Jahren
Sozialform: EA/PA
Zeitbedarf: 5 Min
Material: die Jahreszeiten- und Monatskärtchen ausschneiden
Ablauf:
• Die Jahreszeiten- und Monatskärtchen liegen auf dem Tisch gemischt in zwei
verschiedenen Haufen. Die Teilnehmer sollen die Monatskarten den
Jahreszeitenkärtchen zuordnen.
• Die Bildkärtchen werden ausgeschnitten, und die Teilnehmer sollen sie den
Jahreszeiten/Monaten zuordnen und die darauf gemalten Dinge nennen.

Dezember März Juni September

Januar April Juli Oktober

Februar Mai August November

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 54 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quelle: Bummi 01/2002

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 55 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quelle: Bummi 01/2002

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 56 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Jahreszeiten
Übungstyp: ein kleines Kartenspiel
Ziel: Alltagskinderwortschatz aktivieren
Sozialform: PA
Zielgruppe: Anfänger, ab 5 Jahren
Zeitbedarf: 20 Min
Material: ausgeschnittene Karten
Ablauf:
• Die ausgeschnittenen Kärtchen werden gemischt und übereinander auf einen
Stapel gelegt.
• Der erste zieht zwei Kärtchen und nennt die abgebildeten Dinge. Passen die
Bildchen zusammen, darf der Spieler beide Karten vor sich ablegen und noch
einmal 2 Kärtchen ziehen. Passen sie nicht, wird das 2. Kärtchen umgedreht
und neben den Kartenstapel gelegt.
• Das 2. Kärtchen wird so lange behalten, bis das dazu passende Bild gezogen
wird.
• Nun ist der zweite dran.
• Wer die meisten Pärchen hat, ist Sieger.

       
 

       
 
Quelle: Bummi 04/1999

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 57 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
Quelle: Bummi 04/1999

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 58 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
Quelle: Bummi 04/1999

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 59 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quelle: Bummi 04/1999

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 60 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Jahreszeiten
Übungstyp: Mal- und Grammatikspiel
Ziel: Wortschatz zum Thema „Dinge für Sommeraktivitäten“ festigen/wiederholen,
Artikel im Nom./Akk. üben
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Sozialform: EA/Kettenübung
Zeitbedarf: 15-20 Min
Material: Arbeitsblatt „Sommermalspiel“
Ablauf:
• Die Dinge werden ausgemalt. (Variante: Nur die Dinge ausmalen lassen, die
im Sommer zum Strand mitgenommen werden.) Dann werden die zu den
Dingen gehörenden Pünktchen in den Korb eingetragen.
• Im Plenum/im Kreise könnte man mit Hilfe des Arbeitsblattes ein
„Schneeballspiel“ durchführen, z.B.:
- Was nimmst du mit?
- Ich nehme eine Sonnenbrille mit. Was nimmst du mit?
- Ich nehme eine Sonnenbrille und einen Hut mit.
- usw.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 61 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
 
Quelle: Murzylka, 05/1992

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 62 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Jahreszeiten
Übungstyp: Sprechübung
Ziel: Wortschatz zum Thema festigen
Sozialform: PA
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Zeitbedarf: 10-15 Minuten
Material: Kopiervorlage
Ablauf: Die Teilnehmer besprechen zu zweit, was nicht in die Reihe passt.

Was passt nicht in die Reihe?

Jahreszeiten:

1. , , ,

2. , , ,

3. , , ,

4. , , ,

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 63 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aktivitäten in den Jahreszeiten:

1. , , , , ,

2. , , , , ,

Feste in den Jahreszeiten:

1. ,  ,  , 

2. , , ,

3. , , ,

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 64 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kleidung in den Jahreszeiten:

1. Sommer:  ,  ,  ,  , 

2. Winter: , ,  ,  , 

3. Herbst:  , , ,  , ,

4. Frühling:  ,  ,  ,

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 65 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Jahreszeiten
Übungstyp: Würfelspiel
Ziel: die Frage „Wie ist das Wetter heute?” beantworten können
Sozialform: PA, GA
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Zeitbedarf: 15 Minuten
Material: Spielbrett und Würfel für jede Gruppe, Spielfiguren für jeden Spieler
Ablauf:
• Die Teilnehmer arbeiten in Kleingruppen,
• Jede Gruppe bekommt ein Spielbrett,
• Die Spieler würfeln nacheinander, kommen auf das entsprechende Feld und
sagen, wie das Wetter ist.
• Wenn die Frage nicht/nicht richtig beantwortet wurde, geht die Spielfigur
zurück.
• Gewonnen hat, wer als erster im Ziel ist.

Spielregel:
1. Würfelt
2. Folgt den Pfeilen
3. Sagt, wie das Wetter ist.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 66 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

 
Ziel

       

      

Start

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 67 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedichte, Reime, Verse, Fingerspiele:

Fingerspiel „Regen“

Der sagt: „Vom Regen wirst du nass.“


Der sagt: „Der Regen ist kein Spaß.“
Der sagt: „Da geh‘ ich gar nicht aus.“
Der sagt: „Da bleibe ich zu Haus‘.“
Der sagt: „Ich kann auf die Sonne nicht warten,
geh‘ mit dem Regenschirm in den Kindergarten!“

Fingerspiel „Herbst“

Von den Bäumen, (einen großen Baum in die Luft malen)

Donnerwetter, (mit den Füßen stampfen)

fallen ab die bunten Blätter. (mit zappelnden Fingern die Blätter darstellen)

Langsam wird es bitterkalt, (sich selbst umarmen)

meine Hände frieren bald. (die Hände reiben)

Doch dann komme ich zu dir, (zum Kind gehen)

und du wärmst sie mir. (die Hände zum Wärmen hinhalten)

Reime:

E, e, e – überall liegt Schnee.


Weiß ist der Hof,
weiß ist das Haus,
alles sieht so sauber aus.
E, e, e – überall liegt Schnee.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 68 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Ei, ei, ei! – im Monat Mai


ist es warm und kalt dabei.

Guten Abend, Frau Bass,


wenn‘s regnet, so ist‘s nass,
wenn‘s schneit, so ist‘s weiß,
guten Abend, Herr Weiß!

Im Sommer, im Sommer,
da ist die schönste Zeit,
da freuen sich die jungen
und auch die alten Leut‘.

Kalt ist der Winter,


da frieren die kleinen Kinder,
die kleinen Kinder frieren,
wer es nicht glaubt,
der kann es probieren.

Ru, ru, risch,


im Winter ist es frisch,
im Sommer schlägt die Nachtigall,
da freuen sich die Vöglein all.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 69 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

April, April

April, April, April,


der weiß nicht, was er will.
mal Regen und mal Sonnenschein,
dann schneit es wieder mittendrein.
April, April, April,
der weiß nicht, was er will.

Es regnet…

Es regnet, es regnet,
die Erde wird nass,
wir sitzen im Trocknen,
was schadet uns das?

Es regnet, es regnet
es regnet seinen Lauf,
und wenn‘s genug geregnet hat,
dann hört‘s auch wieder auf.

Es regnet, es regnet
es regnet, was es kann,
und wenn‘s genug geregnet hat,
dann fängt‘s von vorne an.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 70 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Fingerspiel „Wetter“

Es nieselt, es nieselt, (mit den Fingerspitzen ganz leicht auf


den Tisch bzw. Boden klopfen)

es regnet, es regnet, (etwas fester klopfen)

es hagelt, es hagelt, (so laut wie möglich klopfen)

es donnert, es donnert, (mit den Fäusten klopfen)

es blitzt, es blitzt, (zweimal einen Blitz in die Luft malen)

und alle Kinder laufen schnell nach (mit den Fingern zu sich „zurücklaufen“)
Haus.
(mit einer Hand eine Faust machen und
Nur einer mit dem Regenschirm, nur den Zeigefinger strecken und damit
der kann im Regen geh‘n spazier‘n. „herumspazieren“, mit der anderen Hand
einen Schirm darüber machen)

Dann geht die liebe Sonne wieder auf. (mit beiden Armen einen großen Kreis in
die Luft malen)

und alle Kinder laufen wieder raus. (mit den Fingern wieder „wegspazieren“)

Fingerspiel „Gewitter“ (Am Tisch)

Es tröpfelt. (mit 2 Fingern leise trommeln)

Es regnet. (mit 4 Fingern trommeln)

Es gießt. (lauter trommeln)

Es hagelt. (mit den Knöcheln trommeln)

Es blitzt. (zischen und Blitz in die Luft malen)

Es donnert. (Fäuste auf den Tisch bollern)

Alle laufen schnell nach Hause. (um den Tisch laufen)

Morgen scheint die warme Sonne (mit beiden Armen einen großen Kreis
darstellen)
wieder.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 71 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Es regnet ganz sacht

Es regnet ganz sacht Mit den Fingerspitzen auf die Tischplatte


trommeln, langsam ansteigendes Tempo.
nun schon eine Nacht.

Jetzt regnet es sehr, Faust bilden und damit trommeln.

Zick Zack. Hände-Bewegungen ausführen lassen.

Gleich regnet es mehr.


Es donnert und blitzt Eine Hand stellt das „Haus“ dar, die andere
Sabinchen gleich flitzt „Sabinchen“, die man mit zwei Fingern auf
dem Tisch laufen lässt.
hinein in das Haus.

Dann schaut sie heraus


und sagt: „Oh, wie fein!
Nun ist Sonnenschein!“

So viel Regen!

Der Daumen sagt: „So viele Regentropfen,


die an ein Häuschen klopfen.“
Der Zeigefinger sagt: „Alles, alles Gras!“
Der Mittelfinger sagt: “So viel Regen!
Ich mag mich gar nicht bewegen.“
Der Ringfinger sagt: „Pitsche-patsch-
Auf der Straße ist nur Matsch.“
Der Kleine ruft: „ Toll, da lauf ich raus
Und komm erst abends wieder nach Haus!“

(Wir lassen es mit den Händen „regnen“, d.h., wir lassen alle zehn Finger als
„Regentropfen“ langsam herunter zappeln. Dann werden dem Text gemäß die einzelnen
Finger hoch gestreckt. Der kleine Finger tanzt am Schluss fröhlich herum.)

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 72 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Fingerspiel „Aus der Erde wächst das Gras“

Aus der Erde wächst das Gras, (Rechte Hand, Finger zappeln von unten,
Gras wächst.)

Regen macht es pitschenass. (Linke Hand, Finger zappeln von oben, Regen
fällt.)

Kommt der liebe Sonnenschein, (Linke Hand, Finger spreizen – Sonne)

lockt hervor ein Blümelein. (Rechte Hand, Fingerspitzen aneinander


legen – Knospe.)

Bald schon springt die Knospe (Hand etwas öffnen.)


auf,

setzt ein Schmetterling sich drauf. (Linke Hand: Durch schnelles Öffnen und
Schließen fliegenden Schmetterling andeuten.
Linke Hand auf die rechte (Blüte) legen.)

Beide wiegen sich im Wind, (Beide Hände gemeinsam hin und her
bewegen.)

Falter flattert fort geschwind. (Linke Hand: Schmetterling fliegt weg.


Bewegung wie oben. Hand hinter dem
Rücken verstecken. Rechte Hand bleibt
offen.)
Nun ist das Blümelein allein,
(Rechte Hand: Knospe schließen.)
ruhig schläft es wieder ein.

Rätsel
Wenn es regnet, ist es nass.
Wenn es schneit, ist es weiß.
Wenn es friert, ist es Eis.
Was ist das?
(das Wasser)

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 73 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Draußen steht ein weißer Mann,


der sich niemals wärmen kann.
Wenn die Frühlingssonne scheint,
schwitzt der weiße Mann und weint.
Er wird klein und immer kleiner.
Sag, was ist das wohl für einer?
(der Schneemann)

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 74 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Spielsachen
Übungstyp: Bewegungsspiel
Ziel: Wortschatz zum Thema „Im Kinderzimmer“ festigen, Nomina im Akk. üben
Zielgruppe: A1, ab 6 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: ausgeschnittene Kärtchen
Ablauf:
• Die Kärtchen vergrößern und ausschneiden. (Man kann sie auch anmalen
und beschriften lassen.)
• Die Kinder bilden einen inneren und einen äußeren Kreis (jedes Kind hat also
einen Partner/eine Partnerin). Zwischen beiden Kreisen liegen Bilder. Jedes
Kinderpaar geht im Uhrzeigersinn vom Bild zum Bild und fragt einander, z.B.:
- Gibt es in deinem Zimmer eine Vase/einen Schrank/ein Bild/ Spielsachen…?
- Ja/Nein, es gibt da (k)eine Vase/(k)einen Schrank/(k)ein Bild/(keine)
Spielsachen…

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 75 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
 

 
Quelle: Bummi 09/1996

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 76 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
 

 
 
Quelle: Bummi 09/1996

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 77 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Spielsachen
Übungstyp: Lottospiel
Ziel: Wortschatz zum Thema „Spielsachen“ festigen, unbestimmte Artikel im Akk.
benutzen können
Sozialform: GA
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Zeitbedarf: 20 Min
Material: Für dieses Spiel braucht ihr Kartonkarten mit farbigen Bildern (Karten 1-5) für
die Spieler und dieselben Bilder, aber ausgeschnitten.
Die ausgeschnittenen Bilder werden für den Spielleiter in ein Säckchen gelegt.
Spielregel: Am Spiel können 1 bis 5 Kinder teilnehmen.
Die Kinder nehmen sich eine oder 2 Karten mit Bildern.
Die ausgeschnittenen Bilder werden gemischt und eines nach dem anderen aus dem
Säckchen herausgezogen. Dabei wird das Bild genannt, und zu den Bildern werden
verschiedene Fragen gestellt. Der Spieler, der das herausgezogene Bildchen hat,
nimmt es und legt es auf die Karte.
Sieger ist, wer als erster alle Bilder auf der Karte abgedeckt hat.
Mögliche Redemittel und Fragen, die der Spielleiter gebraucht:
- Ich habe eine / einen / ein … in meinem Sack
- In meinem Sack gibt es eine / einen / ein …
- Wer braucht eine / einen / ein …?
- Wer kauft eine / einen / ein …?
Mögliche Redemittel und Fragen, die die Spieler gebrauchen:
- Ich habe eine / einen / ein …
- Ich hätte gern eine / einen / ein ….
- Darf ich mir eine / einen / ein … nehmen?
- Kannst du mir eine / einen / ein … geben?
Weil es manchmal motivgleiche Bilder mit kleinen Unterschieden gibt, können
zusätzliche Fragen gestellt werden. Z.B. Es gibt zwei Bilder mit Baby. Auf einem Bild
schläft das Baby, auf dem anderen lächelt es. Der Spielleiter stellt die Frage: „Wer
braucht ein Baby?“ Zwei Spieler melden sich gleichzeitig. Der Spielleiter stellt eine
Frage: „Was macht dein Baby?“ oder „Lächelt dein Baby, oder schläft es?“ Das Bild
wird dem Spieler gegeben, der die passende Antwort geben kann.
Mögliche zusätzliche Fragen:
- Spielt man mit deinem Ball Fußball?
- Ist dein Schmetterling grün oder blau?
Man kann auch ein Bild mit einem Tier heraus ziehen und fragen: „Wer braucht ein
Tier?“ Wenn sich einige Spieler melden, müssen sie dem Spielleiter Fragen stellen,
um herauszufinden, um was für ein Tier es sich handelt.
Mögliche Fragen:
Wo lebt dieses Tier? oder: Lebt dieses Tier in Afrika? Hat dieses Tier lange / kurze
Ohren? Läuft dieses Tier schnell / langsam? Ist dieses Tier rot / grün / gelb? usw.
Die Fragen können verschieden sein. Alles hängt von der Fantasie der Spieler ab!
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 78 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Karte 1
 
 

   

   

   

   

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 79 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Karte 2
 

   

 
   

 
 
   

   

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 80 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Karte 3
 
   

   

   

   

   

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 81 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Karte 4
 
 

   

 
 

   

   

   

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 82 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Karte 5
 

   

   

   

   

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 83 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 84 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 85 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Spielsachen
Übungstyp: Malübung
Ziel: Wortschatz zum Thema „Meine Spielsachen“ einführen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 10 Min (auf einmal)
Material: Malblätter
Ablauf:
• Jeder Teilnehmer hat Malblätter. Der Lehrer präsentiert 3-5 Dinge (auf einmal).
Die Kinder malen die Bilder aus und nennen dabei diese Gegenstände. Aus
diesen Malblättern kann danach eine individuelle Bildwortkartei entstehen.
• Man kann dann die Karten ausschneiden lassen und mit den Kindern im
Sitzkreis ein Flaschenspiel spielen.
• Schreibkundige Kinder können die Karten beschriften.
• Zu zweit können die Kinder mit den ausgeschnittenen Kärtchen Memory spielen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 86 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
Quelle: Bummi 09/1996

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 87 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

Quelle: Bummi 09/1996

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 88 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Spielsachen
Übungstyp: Malübung
Ziel: Wortschatz und Farben festigen/wiederholen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: Arbeitsblatt, Buntstifte
Ablauf:
• Jedes Kind bekommt ein Arbeitsblatt und soll nur die Gegenstände
anmalen, die im Wasser schwimmen können.
• Dann nennen die Kinder die angemalten Gegenstände und ihre Farben.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 89 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quelle: Murzylka, 06/1995

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 90 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Tiere
Übungstyp: Memorisierungsübung
Ziel: Tiernamen richtig nennen und markieren können
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: PA, GA
Zeitbedarf: 10 Min
Material/Raumbedarf: Bingo-Spielfelder
Ablauf:
• Der Spielleiter nennt Tiernamen, und die Spieler markieren die genannten auf
dem eigenen Spielfeld. Wenn ein Spieler vier Tiernamen quer und drei
senkrecht zusammen hat, dann ruft er „Bingo“.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 91 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
Kopiervorlagen

das Kamel der Bär die Schnecke der Papagei

die Katze die Maus die Kuh der Hund

der Affe der Fisch


der Hase die Ente

der Löwe das Huhn


der Elefant das Pferd

der Uhu der Igel die Schlange


die Biene

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 92 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Spieler 1
 

   

     
 

 
     

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 93 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Spieler 2
 

   

     

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 94 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Spieler 3
 

   

       

   
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 95 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Spieler 4
 

   

   

     
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 96 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tiere
Übungstyp: Fotoquiz
Ziel: Tiere erkennen und nennen können
Zielgruppe: A1, alle Altersgruppen
Sozialform: EA/PA
Zeitbedarf: 5 Min
Material: Arbeitsblatt mit Tierfotos
Ablauf:
• Man soll die Tiere erkennen und die Anfangsbuchstaben ihrer Namen der
Reihe nach in die Tabelle einordnen. Dann ergibt sich ein Begriff, über den
sich alle Kinder freuen, „Ferienzeit“.
• Variante: Für lesekundige Kinder in Form eines Wettbewerbs. Sie sollen die
Tiere nennen. Wer die meisten nennt, gewinnt.

Lösung:
 

F E R I E N Z E I T

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 97 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Erkenne die Tiere: Wie heißen diese Tiere? Wenn du ihre Anfangsbuchstaben der
Reihe nach ordnest, ergibt sich ein Begriff, über den du dich besonders freust.

5 2    4     

8   9   

1   6     10   

3    7   
 

 
Bildquelle: http://www.google.ru/imghp?hl=ru&tab=wi

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 98 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tiere
Übungstyp: Hörübung
Ziel: detailliertes Hörverstehen, die Wendungen und Wörter verstehen können
Sozialform: Plenum, PA, GA
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Zeitbedarf: 5 - 10 Minuten
Material: Kärtchen mit Bildern
Vorbereitung: Kärtchen mit Bildern kopieren
Ablauf:
Variante 1(für Vorschulkinder):
• Der Lehrer liest das Gedicht vor und zeigt die Bilder.
• Die Kinder sollen im Chor das abgebildete Wort sagen.
Variante 2:
• Die Kinder arbeiten zu zweit.
• Ein Kind liest das Gedicht vor und zeigt die Bilder.
• Das zweite Kind soll die abgebildeten Wörter sagen.
Variante 3:
• Die Kinder arbeiten in einer Kleingruppe.
• Ein Kind liest das Gedicht vor und zeigt die Bilder.
• Die anderen Gruppenmitglieder versuchen, möglichst schnell das
abgebildete Wort zu nennen.
• Wer als erster das Wort sagt, bekommt einen Punkt.
• Wer am Ende die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

 
Kleine Kinder gehen gerne in den Kindergarten,
Auf den Malunterricht sie ungeduldig warten.
Die Kinder malen im Album mit dem Stift und Pinsel:
Blumen, Autos, Häuser, Wald, eine schöne Insel.
Heute malen sie den Zoo, wo die Tiere leben.
Kannst du ihren Bildern hier auch die rechten Namen geben?

Sehr fleißig und tüchtig malt Wowa


Den König der Tierwelt – den .

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 99 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Mit langen Ohren und kleiner Nase


Malt Peter einen weißen

Keine Angst hat der kleine Adolf:


Auf seinem Bild läuft der große

Für Monika ist die Aufgabe nicht schwer:


Wie schön tanzt ihr lustiger

Ein komisches Bild malt Samuel:


Schi läuft durch die Wüste ein braves

Das kleine hübsche Inchen


Malt gerne ein weiches

Der kleine Klaus


Malt eine dicke

Ute findet Malen sehr interessant,


Auf dem Bild sehen wir einen

Die Kinder lieben Tiere:


Füchse, Hasen, Affen.
Sie malen mit Vergnügen
Tiger und Giraffen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 100 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kärtchen zum Ausschneiden:

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 101 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lösung:

Kleine Kinder gehen gerne in den Kindergarten,


Auf den Malunterricht sie ungeduldig warten.
Die Kinder malen im Album mit dem Stift und Pinsel:
Blumen, Autos, Häuser, Wald, eine schöne Insel.
Heute malen sie den Zoo, wo die Tiere leben.n.
Kannst du ihren Bildern hier auch die rechten Namen geben?
Sehr fleißig und tüchtig malt Wowa
Den König der Tierwelt – den Löwen.
Mit langen Ohren und kleiner Nase
Malt Peter einen weißen Hasen.
Keine Angst hat der kleine Adolf:
Auf seinem Bild läuft der große Wolf.
Für Monika ist die Aufgabe nicht schwer:
Wie schön tanzt ihr lustiger Panda - Bär.
Ein komisches Bild malt Samuel:
Schi läuft durch die Wüste ein braves Kamel.
Das kleine hübsche Inchen
Malt gerne ein weiches Kaninchen.
Der kleine Klaus
Malt eine dicke Maus.
Ute findet Malen sehr interessant,
Auf dem Bild wir sehen einen Elefant
Die Kinder lieben Tiere:
Füchse, Hasen, Affen.
Sie malen mit Vergnügen
Tiger und Giraffen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 102 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tiere
Übungstyp: Malübung
Ziel: Tiere unterscheiden und Tiernamen wiederholen
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Sozialform: EA/PA
Zeitbedarf: 10 - 15 Min
Material: Rätselbild, Buntstifte
Ablauf:
• Jedes Paar bekommt ein Rätselbild. Hier steht einiges völlig auf dem Kopf.
Die Kinder sollen die verborgenen Tiere finden, sie nennen und sie farbig
ausmalen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 103 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quelle: Bummi 04/1997

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 104 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tiere
Übungstyp: Was passt nicht in die Reihe?
Ziel: Wortschatz zum Thema „Tiere“ behalten/festigen
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Sozialform: EA/PA
Zeitbedarf: 3-5 Min
Material: Arbeitsblatt, Stift
Ablauf:
• Man soll das Tier, das nicht in die Reihe passt, ausstreichen und danach
nennen.

Lösung: die Ente

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 105 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Arbeitsblatt
Welches Tier passt nicht in diesen Tiergarten?
 

     

   

     

   

Bildquelle: http://www.google.ru/imghp?hl=ru&tab=wi

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 106 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tiere
Übungstyp: Rätselspiel „Tiere und Stimmen“
Ziel: den Wortschatz zum Thema „ Nutztiere / Geflügel / Waldtiere / Tiere im Zoo“
wiederholen und festigen
Sozialform: Plenum
Zielgruppe: A1, ab 6 Jahren
Zeitbedarf: 10 – 15 Min
Material: ein Ball, Wortschilder, Tierbilder
Raumbedarf: Bewegungsmöglichkeiten
Vorbereitung: An die Tafel hängt der Lehrer die Namen von Tieren, deren Geräusche
man gut nachahmen kann, nach Möglichkeit auch die Bilder dazu.
Ablauf:
• Die Kinder stehen im Kreis
• Ein Kind erhält den Ball. Es wählt ein Tier aus, wirft den Ball einem anderen Kind
zu und nennt das ausgewählte Tier.
• Das Kind, das den Ball gefangen hat, muss das für dieses Tier charakteristische
Geräusch nachahmen.
• Danach wirft es den Ball weiter und nennt ein anderes Tier.
• Variation: Dieses Spiel kann auch umgekehrt verlaufen: Der erste Spieler
macht ein bestimmtes Tiergeräusch. Der Spieler, der den Ball auffängt, sagt
dann den passenden Tiernamen.

Redemittel:
eine Ente – ein Esel – ein Frosch – ein Huhn – eine Katze – eine Kuh – eine Maus –
ein Schaf – ein Schwein – eine Ziege – eine Schlange – ein Tiger – ein Bär – ein Hund
– eine Gans – ein Pferd

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 107 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kopiervorlage : Wortschilder

ENTE

ESEL

FROSCH
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 108 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

HUHN

KATZE

KUH
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 109 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

MAUS

SCHAF

SCHWEIN
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 110 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

ZIEGE

SCHLANGE

TIGER
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 111 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

BÄR

HUND

GANS
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 112 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

PFERD
Kopiervorlage Tierbilder

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 113 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 114 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 115 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 116 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 117 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
 

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 118 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 119 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 120 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 121 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tiere
Übungstyp: Bewegungsspiel
Ziel: Tiernamen erkennen, Tierfamilien bestimmen können
Zielgruppe: ab A1, ab 8 Jahren / mit Bildern ab 3 Jahren
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: Wortkärtchen/Bildkärtchen (für kleinere Kinder)
Ablauf:
• Tierfamilien werden auf Kärtchen geschrieben (z. B.: Hahn, Henne, Küken).
Die ausgeschnittenen Kärtchen werden unter den Kindern verteilt. Die
Kinder müssen mit Hilfe von Tierlauten/Tierstimmen ihre Familien finden,
sich versammeln und ihre Tiernamen nennen. Wessen Tierfamilie
versammelt sich am schnellsten?
• Dann könnten die Kinder die Kärtchen umtauschen, und nach einem Signal
fängt das Spiel neu an.
• Variante: Für kleinere Kinder, die noch nicht lesen können, kann man das
Spiel mit Bildkarten durchführen. Jedes Tier muss mind. 3mal kopiert
werden. Mit Hilfe von Tierlauten werden gleiche Tiere gesucht. Dann nennt
jedes Grüppchen seinen Tiernamen. Dann wiederholt man das Spiel, wie es
oben beschrieben ist.

   
 

Hahn Henne Küken

Kater Katze Kätzchen

Hund Hündin Welpe

Hengst Stute Fohlen

Schafbock Mutterschaf Lamm

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 122 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Tiere
Übungstyp: ein Ratespiel „Wer ist auf 1A?“
Ziele:
• Den Wortschatz zum Thema „ Nutztiere / Geflügel / Waldtiere / Tiere im Zoo“
wiederholen und festigen.
• Nach Tieren fragen / darauf antworten. (Nach den Namen von Tieren fragen,
Tiernamen benennen. Bejahen oder Verneinen der Tiernamen.
• Das Training der unbestimmten Artikel.
Sozialform: PA/GA
Zielgruppe: A1, ab 6 Jahren
Zeitbedarf: 7-10 Min
Material: je ein Arbeitsblatt pro Spieler
Ablauf:
• Die Kinder bilden Gruppen oder Paare.
• Ein Kind, das das Spiel beginnt, fragt das andere: Wer ist das auf dem Feld
1A? / Was für ein Tier ist auf 1A?
• Das andere Kind antwortet: Das ist ein Hund. Usw.
Redemittel:
• Wer ist das auf dem Feld 1A? / Was für ein Tier ist auf 1A?
• Das ist ein Hund.
• Ist das ein Affe?
• Ja, das ist ein Affe. / Nein, das ist kein Affe.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 123 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
1 2 3

B
 
   

C
     
     

Partner für Perspektiven. Образовательно-


Weltweit. © информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 124 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Tiere
Übungstyp: Bewegungsspiel „Wer schleckt vom süßen Honig?“
Ziel: Das Gedicht lernen und die Verben: „schlecken, springen, hüpfen, gehen“
trainieren und festigen. Die Zahlen von 1 bis 6 festigen.
Sozialform: Plenum
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Zeitbedarf: 15 -20 Min
Material: Kreide, das Gedicht für den Lehrer, ein Schaumstoff- / Stoffwürfel, Bonbons
Raumbedarf: Bewegungsmöglichkeiten
Vorbereitung:
Vor dem Spiel oder während des Spiels lernen die Kinder das Gedicht. Zwei
Kreidestriche etwa 6 – 8 Meter voneinander entfernt ziehen. Zwischen diese
Striche kann man noch andere Striche zeichnen. Hinter den zweiten Strich stellt
der Lehrer einen Stuhl und legt Bonbons darauf.
Ablauf:
• Die Kinder stehen hinter einem Kreidestrich und sprechen das Gedicht dem
Lehrer nach.
• Die „Bären“ würfeln nacheinander und sagen die 2. Strophe des Gedichtes
auf.
• Sie dürfen je nach Würfelglück einen oder mehrere Schritte vorwärts hüpfen.
• Der Bär, der als erster den zweiten Kreidestrich erreicht hat, darf am meisten
vom Honig schlecken (mehrere Bonbons), die andern bekommen
entsprechend weniger.

 
Wer schleckt vom süßen Honig?

Viele kleine Teddybären


möchten gerne Honig schlecken.
Nun springt los, nun hüpft hoch,
wer kann das Bienenhaus entdecken?

Würfel, Würfel, zeig mir doch


viele schwarze Augen schön.
1 – 2 – 3 – 4 – 5 und 6.
Wer darf als erster zum Honig gehen?

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 125 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedichte, Reime, Verse, Fingerspiele:


 
Maikäfer Im Wald

Maikäfer, flieg,
In dem Wald, da steht ein Haus,
flieg über den Garten,
schaut ein Hirsch zum Fenster raus.
flieg über den Tümpel,
Kommt ein Häslein angerannt,
flieg über die Hügel,
klopft an die Wand.
flieg über die Bäume
„Hilfe, Hilfe, große Not,
flieg über die Wiesen.
sonst schießt mich der Jäger tot!
Maikäfer, flieg.
Armes Häslein, komm herein,
reich’ mir deine Hand.“

Malspiel „Tausendfüßler“

Was läuft denn da auf dem Papier?


Viele kleine Kreise malst du dir.
Immer lang und länger wird das Tier,
ich glaub‘, ein Tausendfüßler kriecht hier.
Nun kriegt er auch noch ganz viele Beine,
da kriecht er über Sand und Steine.
O weh – wer kauft ihm so viel Schuh‘?
Und tausend bunte Socken dazu?
Am Waschtag, da flattern sie von der Leine,
wie gut – ich hab‘ nicht so viele Beine.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 126 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Bimmel bammel bommel

Bimmel, bammel, bommel,


die Katze schlägt die Trommel,   

(mit beiden Fäusten auf den Tisch bzw. Boden klopfen)


zehn kleine Mäuschen tanzen in der Reih‘,
(mit allen zehn Fingern „tanzen“)
und die ganze Erde donnert laut dabei.
(mit der flachen Hand trommeln)
 
 
Die Schnecke
(Hand zur Faust, Zeige- und Mittelfinger ausstrecken:)
In unserem Garten kriecht ‘ne Schnecke,
die kommt ganz langsam nur vom Flecke.
Sie hat die Fühler ausgestreckt
o-weh, jetzt hat sie dich entdeckt!!!
Gleich zieht sie ihre Fühler ein
und kriecht ins Schneckenhaus hinein.
(Zeige- und Mittelfinger mit zur Faust einziehen)

Kälbchen
(Eine Hand des Kindes in die eigene nehmen und bei jeder Zeile
einmal mit der anderen Hand auf die Handfläche klatschen)
Da hast‘n Taler, geh‘ auf‘n Markt,
kauf dir ‘ne Kuh, Kälbchen dazu.
Kälbchen hat ‘n Schwänzchen
diddeldiddeldänzchen . (Handfläche kitzeln)

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 127 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Der Kniereiter (in voller Länge!)


(die ganze Zeit auf dem Knie hoppeln lassen!)
Hoppe, hoppe Reiter,
wenn er fällt, dann schreit er,
fällt er in den Graben,
finden ihn die Raben.
Fällt er in das grüne Gras,
macht er sich die Hose nass. (ein Hosenbein weit hochheben)

Fällt er in die Hecken,


finden ihn die Schnecken,
finden ihn die Müllermücken,
die ihn vorn und hinten pieken. (Bauch und Rücken pieken)
oder:
Fällt er auf den Rücken,
stechen ihn die Mücken (auf den Rücken tippen)

fällt er auf den Bauch


stechen sie ihn auch. (Bauch antippen)

Fällt er in den Sumpf,


macht der Reiter plumps! (beinahe runterfallen lassen)

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 128 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Die Schmusekatze
Als ich aufwachte,
früher, als ich dachte,
morgens gegen achte,
weckte ich sanft und sachte
(Mit einer Hand unter die
mit der großen Tatze Bettdecke kriechen, zuerst die
Füße, dann die Beine, den Bauch,
meine Schmusekatze, die Schultern, die Arme und zum
Schluss den Kopf wachkitzeln)
die noch ritze, ratze
schlief auf der Matratze.
 

Brummelbär

Brummelbär, der geht spazieren. (im Kreis gehen)

Will ein neues Lied probieren.


Kommt er an ein kleines Haus, (mit den Händen ein Dach über
dem Kopf formen)
klopfet an. (an eine fiktive Tür klopfen)

Wer schaut heraus? (die Hand über die Augen halten)

Eine alte Hexe, die rührt im Topf herum. (in einem fiktiven Topf rühren)

Eine schwarze Katze, die macht den einen Katzenbuckel machen


Buckel krumm.
 
Eine dicke Kröte, die hüpft im Kreis herum. (im Kreis hüpfen)

Eine gelbe Rübe, die fällt auf einmal um. (auf den Boden klatschen)

Und die Trommel, die Trommel, die macht (bei jedem „bumm“ einmal auf den
bumm, bumm, bumm. Boden klatschen)

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 129 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Die Maus hat rote Strümpfe an


                          (Das Kind auf den Rücken legen und in jede Hand einen Kinderfuß
nehmen.)
Die Maus hat rote Strümpfe an, damit sie besser radeln kann.
(im Takt mitradeln)
Sie radelt bis nach Dänemark, denn radeln macht die Waden stark.
Die Maus hat rote Handschuh‘ an, damit sie besser rudern kann.
Sie rudert bis nach Dänemark, denn rudern macht die Arme stark.
(im Takt mitrudern)

 
Elefantenstraßen
Was müssen das für Straßen sein, (einen Elefantenrüssel machen = mit
Daumen und Zeigefinger der einen
wo die großen Elefanten   Hand an die Nase fassen und den
anderen Arm durch das entstandene
„Armloch“ stecken)

spazieren gehen, ohne sich zu stoßen.  (mit den Händen Gehbewegungen


machen, mit den Fäusten aneinander
klopfen)
 
Links sind Bäume, rechts sind Bäume  (abwechselnd links und rechts mit den
Händen einen Baum in die Luft malen)
 
und dazwischen Zwischenräume  (den Bereich zwischen den beiden
fiktiven Bäumen mit den Handflächen
eingrenzen)
 
wo die großen   (mit den Händen und Armen etwas sehr
Großes in die Luft malen)
 
Elefanten   (einen Elefantenrüssel machen)
 
spazieren gehen   (mit den Händen Gehbewegungen
machen)
 
ohne sich zu stoßen.   (mit den Fäusten aneinander klopfen)
 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 130 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Kleines Pony
 
(Kind auf den Schoß nehmen und im Takt auf und ab wippen)
Ich bin ein kleines Pony, mein Reiter, der heißt Conny.
Schreit Conny einmal „hopp“, dann lauf‘ ich im Galopp.
(bei Galopp ganz schnell reiten)

Wird mir die Puste knapp, dann laufe ich im Trab.


(bei Trab mittelschnell)
Und komm‘ ich nicht mehr mit, dann laufe ich im Schritt.
(bei Schritt langsam)
Und mache ich dann schlapp, dann werf‘ ich Conny ab. (Kind “abwerfen”)

Reime:

Hopp, hopp, hopp,


Pferdchen, lauf Galopp
über Stock und über Steine,
aber brich dir nicht die Beine!
Hopp, hopp, hopp,
Pferdchen, lauf Galopp.

Das ist die Katze, die macht miau.


Das ist der Hund, der macht wau-wau.
Das ist die Kuh, die macht muh.
Das ist das Schweinchen, das macht ch-ch
Das ist die Ziege, die macht meck-meck
und jetzt sind alle Tiere weg.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 131 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Hier sitzen zwei Bärchen,


ein fröhliches Pärchen,
das eine heißt Wuschel,
das andere Kuschel.

Es sitzen zwei Tauben auf dem Dach.


Die eine fliegt weg,
die andere fliegt weg,
die eine kommt wieder,
die andere kommt wieder:
Da sitzen sie alle beide wieder!
(Beide Fäuste liegen auf dem Kopf als Tauben, fliegen
weg hinter den Rücken und fliegen wieder zurück)

Schwan, weiß wie Schnee,


schwimm über den See.
Schwimm, schwimm, Schwan,
schwimm zu uns heran.

Muh, muh, muh


ruft im Stall die Kuh!
Sie gibt uns Milch und Butter,
wir geben ihr das Futter.
Muh, muh, muh,
so ruft im Stall die Kuh.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 132 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Rätsel
Was ist kleiner als eine Maus
und füllt doch ein ganzes Haus? (die Schnecke)

Alle Tage gehe ich aus


und bleibe doch bei meinem Haus. (die Schnecke)

Eine Ente schwimmt zwei Enten voraus,


eine schwimmt zweien nach,
und eine schwimmt zwischen zwei Enten.
Wie viele Enten sind es im Ganzen? (drei Enten)

Möchte wohl wissen,


wer das ist,
der immer
mit zwei Löffeln frisst. (der Hase)

Wer hat einen Kopf und keine Füße? (die Schlange)

Welcher Vogel ruft seinen Namen? (der Kuckuck)

Vorne wie ein Kamm,


mitten wie ein Lamm,
hinten wie eine Sichel:
Rate, mein lieber Michel! (der Hahn)

Es sieht aus wie eine Katze


und miaut wie eine Katze,
hat einen Kopf wie eine Katze
und einen Schwanz wie eine Katze
und ist doch keine Katze.
Wer ist das? (der Kater)

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 133 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Sprachspiele
Übungstyp: Artikelspiel (passt zu jedem zu erlernenden Thema)
Ziel: Artikel der Wörter behalten/festigen
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Sozialform: PA/GA
Zeitbedarf: 15 Min
Material: Würfel, Spielsteine, Spielfeld
Ablauf:
• Das Spiel beginnt am Start. Da stehen anfangs alle Spielsteine. Es gibt 2-4
Mitspieler. Die Kinder würfeln der Reihe nach.
• Wenn der Spielstein auf einen roten Kreis kommt, muss man ein die-Wort zum
Thema sagen, wenn auf einen blauen Punkt, dann muss vom Spieler ein der-
Wort genannt werden, wenn der Spielstein einen grünen Punkt erreicht, ist ein
das-Wort zu sagen. Wenn man auf einen weißen Punkt kommt, nennt man
passende Wörter zu einem vorstehenden und einem nachstehenden Punkt.
• Wenn die Aufgabe falsch gemacht wurde, geht man 2 Schritte zurück.
• Wer von den Kindern als erste/r das Ziel „die Eltern“ erreicht, ist Sieger.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 134 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

ZIEL

START
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 135 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Sprachspiele
Übungstyp: Systematisierungsspiel
Ziel: Wortschatz zu Themen „Tiere“, „Pflanzen“, „Spielsachen“, „Obst“
festigen/wiederholen
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Sozialform: PA/GA
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Spielfeld, ausgeschnittene Kärtchen
Ablauf:
• Man spielt zu zweit oder in einer Kleingruppe. Jedes Paar/jede Kleingruppe
bekommt ein Spielfeld. Die Kärtchen liegen gemischt und umgedreht in
einem Haufen auf dem Tisch. Man nimmt der Reihe nach ein Kärtchen aus
dem Haufen und nennt den gezeichneten Gegenstand. Der Nachbar muss
sagen, in welches Bild er gehört (oben links, unten links, oben rechts oder
unten rechts), und den Oberbegriff nennen (Pflanzen, Obst, Tiere oder
Spielsachen). Wenn alles richtig gesagt wurde, lässt der Spieler das
Kärtchen bei sich.
• Es gewinnt der, der als erster alle vier Motive (eine Karte zu jedem Motiv)
gesammelt hat.
• Variante: Einer ist Spielführer. Die Kärtchen werden unter alle
Gruppenmitglieder verteilt. Der Spielführer nennt einen der Oberbegriffe
(Pflanzen, Obst, Tiere oder Spielsachen). Die Spieler nennen der Reihe nach
passende Wörter und legen ihre Kärtchen auf dem richtigen Spielfeldteil ab
(wenn sie solche haben). Aber: auf einmal (in einer Runde) darf jeder Spieler
nur eine Karte ablegen. Wenn der falsche Gegenstand genannt wurde oder
kein passender Spielfeldteil gewählt wurde, behält der Spieler dieses
Kärtchen bis zur nächsten passenden Runde. So spielt man weiter. Es
gewinnt der, der als erster alle seine Kärtchen ablegen konnte.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 136 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
 

 
 

 
 

 
Quelle: Bummi 06/1994

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 137 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

oben links oben rechts

unten links unten rechts  


Quelle: Bummi 08/1998
 

Pflanzen  Obst 

Tiere  Spielsachen 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 138 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Sprachspiele
Übungstyp: Bewegungsspiel
Ziel: Wortschatz zum Thema „Körperteile“ üben
Zielgruppe: ab A1, ab 3 Jahren
Sozialform: PA
Zeitbedarf: 5 - 10 Min
Material: CD/Kassette mit schneller lustiger Musik
Ablauf:
• Paarweise bewegt man sich zur Musik, wird die Musik unterbrochen, gibt der
Spielleiter Anweisungen, z. B. Ohr zu Knie, linke Hand – rechte Hand, Nase
zu Nase, Ohr zu Ohr, Knie zu Knie, Nase zu Knie,…
• Kommt die Anweisung „Mensch zu Mensch“, wird der Partner gewechselt.
• Bleibt jemand übrig, gibt dieser neue Anweisungen.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 139 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Sprachspiele
Übungstyp: Sprachspiel „Papageienmarkt“
Ziel: zungenbrecherische Sätze lernen und aussprechen
Sozialform: PA
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Zeitbedarf: 15 Minuten
Material: Pappe, Gummiband, Spielgeldscheine
Vorbereitung: Jedes zweite Kind bastelt einen einfachen Papageienschnabel. Der
Leiter bereitet die Zungenbrecher vor.
Ablauf:
• Die Kinder bilden Paare aus Papageienbesitzer und Papageien. Der
Spielleiter wird zum Zirkusdirektor ernannt und erhält das Spielgeld. Der
Zirkusdirektor sucht toll sprechende Papageien für seine Show. Er spricht
schwierige Lautkombinationen und zungenbrecherische Sätze vor, die
Papageienbesitzer wiederholen die Sätze, ihre Vögel imitieren sie exakt, z.
B.:
Lora leckt Lollipops.
Ararat – Raratat – Rattermattenblattsalat.
Wischiwaschizischizaschi.
• Der Papagei, der fehlerfrei spricht, darf in der Show auftreten, und sein
Besitzer bekommt eine Spielgeldsumme.

SCHNABEL

Gummiband
20 cm

Knicken

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 140 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Sprachspiele
Übungstyp: Hörverstehensaufgabe „Satzspielereien“
Ziel: Korrekte von falschen Sätzen unterscheiden
Sozialform: GA
Zielgruppe: A1, ab 4 Jahren
Zeitbedarf: 10 Minuten
Material: Satzliste
Raumbedarf: Stuhlkreis
Vorbereitung: Der Spielleiter schreibt für sich eine kurze Liste mit sinnvollen und
Nonsens-Sätzen.
Ablauf:
• Die Kinder sitzen im Kreis, der Spielleiter geht innen herum und spricht: Der
Schwan fliegt. – Der Tisch fliegt. – Der Hubschrauber fliegt. – Mein Fahrrad
fährt gut. – Mein Fahrrad fährt grün…
• Wer einen falschen Satz zu hören meint, steht auf und klatscht in die Hände.
Die Gruppe formuliert: Was passt hier nicht?

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 141 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Feste
Übungstyp: Malübung zum Zählen
Ziel: die Geburtstagskarte verstehen, Zahlen und Farben wiederholen, Feinmotorik
entwickeln
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 5-10 Min
Material: Arbeitsblatt „Deine Geburtstagslichter“, Buntstifte
Ablauf:
• Jeder Teilnehmer malt die seinem Alter entsprechende Anzahl Kerzen an.
Dann fragen die Kinder einander nach dem Alter und den Farben der Kerzen,
antworten darauf und zeigen ihre Geburtstagskarten.
• Variante: Den nicht lesekundigen Kindern liest die Lehrerin den Text vor und
erklärt die Aufgabe.

 
 

 
 
Quelle: Bummi 02/1997

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 142 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Feste
Übungstyp: Würfelspiel
Ziel: Eier würfeln, Eier bemalen, Eier zählen
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: PA/GA
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Eierfeld, Buntstifte, Würfel
Ablauf:
• 2 bis 3 Mitspieler bekommen je einen andersfarbigen Stift. Wer eine 6 würfelt,
darf ein Ei anmalen. Er muss aufhören, wenn der nächste eine 6 gewürfelt
hat. Wer hat am Schluss die meisten, wer hat sein Ei am schönsten bemalt?

 
Osterspiel „Wer wird Eiersieger?“
 
 

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 143 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Feste
Übungstyp: Wortschatzübung
Ziel: Vokabeln zum Thema „Ostern“ festigen/wiederholen, Kompositabildung üben
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Sozialform: EA
Zeitbedarf: 5 Min
Material: Arbeitsblatt, Stift
Ablauf:
• Die Kinder sollen statt Bildern Wörter ergänzen, um Komposita zu bilden,
die Ostersymbole sind. Sie schreiben das ganze Wort daneben.
• Die Kleinen machen das mündlich im Plenum. Der Lehrer nennt immer
wieder den ersten Wortteil, und die Kinder ergänzen den zweiten (im Chor
oder frontal).

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 144 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

Oster + =

Oster + =

Oster + =

Oster + =

Oster + =

Oster + =

Oster + =
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 145 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedichte, Reime, Verse, Fingerspiele:

An Osterhasenoma

Du kochst uns immer Himbeertee


und bäckst die feinsten Kuchen,
weißt Märchen von der Zauberfee,
musst gar nicht lange suchen.
Am meisten lieben wir, was du
erzählst aus fernen Jahren,
wo es noch gar kein Fernsehn gab
und Autos selten waren.
Wie war es ohne Waschautomat,
ohne Föhn, ohne Computer,
ohne Telefon und Handy
ohne Spülmaschine?
Du liebe, liebe Omama!
Wir bringen dir zum Feste
Hundert und eine Blüte
und danken für so manchen Spaß,
Geduld und sanfte Güte!

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 146 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Singen wir vom Osterei.


Eins – zwei – drei, Naschen wir das Osterei
eins – zwei – drei. Eins und zwei,
Eins ist für Mama eins und zwei.
und eins ist für dich. Mamas schmeckt lecker,
Doch das Kleinste, deins aber auch.
allerkleinste, Nur mein kleines
allerkleinste nehme ich! trägt ein Küken-
trägt ein Kükenkind
im Bauch.

Warten wir aufs Osterei,


Nummer drei, Aus ist es mit
Nummer drei. dem Osterei
Bis seine Schale Nummer drei.
endlich zerbricht, Kükenkind Wuschel,
und mein Küken, wie hab ich es lieb.
winzigkleines, Wenn ich es streichle,
winzigkleines kommt sagt es leise,
ans Licht.  sagt es leise zu mir:
piep.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 147 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
Feste
Übungstyp: Malübung
Ziel: Farben wiederholen und den Wortschatz zum Thema „Haus“ festigen
Sozialform: EA
Zielgruppe: A1, ab 3 Jahren
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Arbeitsblätter, Farbstifte
Ablauf: Die Häuser werden angemalt. Der Lehrer fragt danach die Kinder, in
welchem Haus sie wohnen möchten.
das Fenster, der Schnee – blau
das Dach, das Herz – rot
die Tanne, das Blatt – grün
die Wand – gelb
die Tür – braun

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 148 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Arbeitsblatt
 
 

 
Quelle: Bummi 04/1994

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 149 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
       
Weihnachtsgedichte 

Vom Christkind
Denkt euch –
ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde,
das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.
Die kleinen Hände taten ihm weh;
denn es trug einen Sack,
der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her –
was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihr Naseweise, ihr Schelmenpack –
Meint ihr, er wäre offen, der Sack?
Zugebunden bis oben hin!
Doch war gewiss was Schönes drin:
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen!

Hollerboller Rumpelsack

Hollerboller Rumpelsack,
Niklaus trägt ihn huckepack.
Weihnachtsnüsse, gelb und braun,
runzlig, punzlig anzuschaun.
Knack die Schale, springt der Kern,
Weihnachtsnüsse ess ich gern.
Komm immer wieder in mein Haus,
du guter alter Nikolaus.

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 150 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Viele weiße Flöckchen Osterhase – Weihnachtsmann?


(Melodie: Alle meine Entchen)
Bei Hasenoma nebenan,

Viele weiße Flöckchen da wohnt seit heut der Weihnachtsmann.

Schlafen tief und fest, Er hat nichts mehr zu tun

Schlafen tief und fest, und setzt sich, um zu ruh‘n.

in der weichen Wolke


wie in einem Nest. Er legt den roten Mantel ab,
rasiert den Bart, schnippschnapp,

Kommt der Wind, der wilde, schnippschnapp.

weckt sie mit Gebraus, Die Rute wirft er sofort weg.

weckt sie mit Gebraus, Der leere Sack kommt ins Versteck.

tanzen viele Flöckchen


Die Hasenoma kocht ihm Tee.
über unsrem Haus.
Sie pflegt ihm seinen kranken Zeh,

Tanzen überm Kirchturm, erzählt ihm Märchen, noch und noch,

tanzen überm Feld, und stopft die Strümpfe, Loch für Loch.

tanzen überm Feld,


Er aber kauft einen Blumenstrauß
setzen müd sich nieder,
und schaut nach schönen Mädchen aus.
weiß ist nun die Welt.
Dornröschen, das gefällt ihm sehr
und auch die Kleine beim Friseur.

Doch beide finden ihn zu alt,


so bleibt er bei der Oma halt.
Osterhäsin – Weihnachtsmann –
ob das, ihr Kinder, gut gehen kann?

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 151 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 

Feste
Übungstyp: Memorisierungsübung
Ziel: Wortschatz festigen
Zielgruppe: A1, ab 5 Jahren
Sozialform: EA, PA
Zeitbedarf: 15 Min
Material/Raumbedarf: Kopiervorlagen
Ablauf: Das Bild wird zerschnitten. Die Spieler arbeiten mit dem Spielfeld: Sie
wählen das passende Bild, das zu den Weihnachtssymbolen gehört. Dann
wird das Wort genannt. Jedes Bild hat eine bestimmte Nummer. Dann wird
der Ausschnitt des Bildes mit der gleichen Nummer gesucht. Wenn die
Spieler alle Wörter richtig nennen und die Nummern richtig auswählen,
bekommen sie ein vollständiges Bild.

 
Kopiervorlage

5 7 3

6 1 9

8 4 2

 
Quelle: Bummi 12/1999

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 152 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
 
 

 
5                         8 
4 3 
2 7 

9 6  5 1  3 9 

2 8  4     7  2 5 

 
 

Partner für Perspektiven. Образовательно-


© Weltweit. информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet. 
центр Казахстан
Seite - 153 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

III. Ethnokulturelle Komponente im Deutschunterricht

Was ist das?


Beim Menschen bezeichnet Identität (v. lat. idem, derselbe, der gleiche) die ihn
kennzeichnende und als Individuum von anderen Menschen unterscheidende
Eigentümlichkeit seines Wesens.
In einem weiteren (sozial)psychologischen Sinne versteht man unter Identität
häufig die Summe der Merkmale, anhand deren sich ein Individuum von anderen
unterscheiden lässt: Das erlaubt eine eindeutige Identifizierung.
Ein anderes Begriffsverständnis fasst unter dem Begriff „Identität“ alle Merkmale,
die ein Individuum ausmachen, und unterscheidet darunter die Ich-Identität
(einzigartige Merkmale) und die Wir-Identität (mit einer Gruppe, der Wir-Gruppe,
geteilte Merkmale).
Neben diesem auf objektiv vorhandene Merkmale bezogenen Begriffsverständnis,
und häufig nicht deutlich von ihm unterschieden, existiert eine Bedeutung der
Identität, die sich auch auf das subjektive Bewusstsein dieser Merkmale bezieht.

Merkmale der ethnischen Identität:


• Gemeinsame Sprache;
• Gemeinsame Kultur;
• Gemeinsame Geschichte;
• Religion;
• Gemeinsames Territorium;
• Verhältnis zum Vaterland;
• Gleiche Verhaltensweise;
• Beziehung zu anderen Ethnien;
• usw.

Warum ist dieses Thema in „Deutsch+“3?


Die Zielgruppe unserer Kindersprachzirkel sind Russlanddeutsche, abgesehen davon,
dass 30% der Teilnehmer Kinder anderer Nationalitäten sind. Das globale Ziel
dieser Kindersprachzirkel ist das Bewahren und die Entwicklung der Kultur und
Sprache der Russlanddeutschen im Raum Kasachstans. Und wie wir schon wissen,
sind die Kultur und die Sprache die Merkmale der ethnischen Identität, also können
die Lehrkräfte im Rahmen der Zirkel letztere bei den Kindern prägen.

Die Entwicklung der ethnischen Identität in der Kindheit


Da die ethnische Identität viele Komponenten, wie soziale, soziokulturelle, kognitive,
affektive usw. umfasst, hat ihre Entwicklung einige Etappen:

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 154 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
¾ Diffuse Identifikation mit der eigenen Kultur : erfolgt schon ab 3-4 Jahren,
wenn die Kinder in einer multinationalen Gesellschaft leben, wo sie die
Möglichkeit haben, die Besonderheiten der eigenen und der anderen
ethnischen Kulturen kennenzulernen und zu vergleichen;
¾ Mit 6-7 Jahren bekommt das Kind die ersten unsystematischen,
fragmentarischen Kenntnisse über die eigene ethnische Zugehörigkeit;
¾ Mit 8-9 Jahren entwickelt sich das nationale Gefühl und folgt die konkrete
Identifikation mit der eigenen Kultur;
¾ Mit 10-11 Jahren wird die ethnische Identität herausgebildet: dem Kind sind
die ethnischen Besonderheiten des eigenen Volkes und der anderen Völker
bewusst.

Infolge des besonderen Schicksals und der geschichtlichen Besonderheiten in der


Entwicklung der Kultur der Russlanddeutschen, sowie durch den Einfluss der
sowjetischen Politik, erfolgt diese Entwicklung bei den russlanddeutschen Kindern 1
bis 3 Jahre später. Also haben erst die Halberwachsenen ein Bewusstsein ihrer
ethnischen Identität.

Pädagogisches Vorgehen
Obwohl man die ethnische Identität von außen nicht herausbilden kann, weil ihre
Entwicklung das kognitiv-affektive Ergebnis der persönlichen Selbstbestimmung ist,
kann man im Rahmen der Kindersprachzirkel die Bedingungen für das weitere
Bewusstsein der ethnischen Identität der Kinder schaffen, und die ethnokulturelle
Komponente in der Erziehung der Kinder einsetzen. Dabei wäre folgendes
angemessen:
¾ Informationen über das eigene Volk präsent machen ( über Geschichte, Kultur,
Sitten und Bräuche, ethnokulturelle Besonderheiten, berühmte
Persönlichkeiten, wesentliche Ereignisse, Werte usw.);
¾ Abruf positiver Emotionen und Gefühle im Bezug auf die eigene Nationalität
(Liebe und Respekt zum Volk, seiner Geschichte und Kultur, Stolz auf das
Erreichen des Volkes, Wunsch, Sitten und Bräuche seines Volkes zu pflegen
usw.);
¾ Das den Traditionen des eigenen Volkes angemessene Benehmen und Verhalten
übernehmen lassen (Charakterzüge entwickeln, Werte wertschätzen lassen,
ethnospezifische Ethik beibringen usw.)
In diesem Abschnitt finden Sie einige Arbeitsformen, Übungen und Spiele mit den
ethnokulturellen Komponenten, die Sie im Unterricht separat oder in ein Thema
integriert anwenden können.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 155 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
Geschichte der Familie
Übungstyp: Interview
Ziel: nach der Geschichte der Familie fragen, über die Geschichte der Familie erzählen
können
Zielgruppe: alle Altersgruppen
Sozialform: GA
Zeitbedarf: 15 Min
Material/Raumbedarf: Arbeitsblätter/ Bewegungsmöglichkeiten für die ganze Gruppe
Ablauf:
• Die Teilnehmer bekommen das Arbeitsblatt, gehen im Raum herum, befragen die
Gruppenteilnehmer und notieren die Antworten.

Finde jemanden in der Gruppe, der deine Fragen mit “Ja” beantwortet:
FRAGEN NAME
Sind deine Verwandten Russlanddeutsche?

Hast du Verwandte in Deutschland?

Stammen deine Verwandten aus Deutschland?


Waren deine Verwandten aus Russland nach
Kasachstan 1941 deportiert?
Waren deine Verwandten seit 1942 in der Trudarmee?
Waren deine Verwandten bis 1955 unter
Kommandantur?
Ist deine Muttersprache Deutsch?
Besuchst du das deutsche Kulturzentrum
“Wiedergeburt”?
Feiert deine Familie deutsche Volksfeste: Ostern und
Weihnachten?
Kocht deine Oma deutsche Volksspeisen: Nudelsuppe
und Strudel?
Hast du alte Fotos und Gegenstände von deinen
Großeltern?
Liest deine Mutter für dich deutsche Märchen?

Hast du einen deutschen Namen/Vornamen?

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 156 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

„Ich bin ein/e Deutscher/e. Wie verstehe ich das?“


Übungstyp: Brettspiel
Ziel: über die Geschichte und die Traditionen der Familie erzählen können
Zielgruppe: alle Altersgruppen, A1
Sozialform: PA, GA
Zeitbedarf: 15 Min
Material/Raumbedarf: Spielbrett, Regeln, Würfel, Spielfiguren
Ablauf:
• Es werden Dreiergruppen gebildet. Jede Gruppe erhält ein Spielbrett, einen
Würfel und drei Spielfiguren.
• Ein Teilnehmer beginnt das Spiel, er würfelt und bewegt seine Spielfigur auf
einen Platz entsprechend der Augenzahl.
• Während des Spieles antworten die Teilnehmer auf die Fragen. Am Ende des
Spieles können die Teilnehmer selbst über der Geschichte der eigenen Familie
erzählen.
• Nach dem Spiel kann man auch im Plenum zum Thema „Ich bin ein/e
Deutscher/e. Wie verstehe ich das?“ diskutieren.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 157 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Was haben die


Start Welche Sprache
sprechen deine
Leute auf dem
Foto von deiner
Wann feierst du
in deiner Familie
Großeltern? Oma an? Weihnachten?

Hast du Sprichst/ Welche


Verwandte in Wie feiert deine deutschen Speisen
verstehst
Deutschland? Familie Ostern? kocht man in
du Deutsch?
deiner Familie?

Was bedeutet es Lernst du


Welche Religion Woher kommen
fûr dich, ein/e
haben deine deine Ur- und Deutsch?
Deutscher/e zu
Groß/Eltern? Großeltern? Wo?
sein?

Welche deutschen Zählst du dich Möchtest du in


Sprechen deine
Feste feierst du zu den Deutschland
Eltern Deutsch?
in deiner Familie? Deutschen? wohnen?

Sprechen Kennst du Kannst du


Wohnen viele
berûhmte
deine Freunde Deutsche in etwas im
Russland-
Deutsch? deinem Ort? Dialekt sagen?
deutsche?

Warst du schon Hast du Welche berûhmten


Wie heißen
deutschen
mal Freunde, die deine Ur- und
Schriftsteller/
in Deutschland? Deutsche sind? Dichter kennst du? Großeltern?

Ziel

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 158 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Arbeit am Lied „O, Susanna“,


Übungstyp: Arbeit am Lied der Russlanddeutschen
Ziel: sich die kulturellen Besonderheiten der Russlanddeutschen bewusst machen
Sozialform: EA, PA, GA
Zielgruppe: alle Altersgruppen, A1-A2
Zeitbedarf: 20 Minuten
Material: Kassette mit dem Lied „O, Susanna“, Recorder, Arbeitsblätter mit den
Aufgaben
Ablauf:
• Die angebotenen Aufgaben werden nach der Auswahl der Lehrkraft und in
der von ihr bestimmten Reihenfolge gemacht.

O, Susanna

1. Aller Jahr ein Kind, aller Jahr ein Kind,


Bis es 26 sind.
Refrain:
O Susanna, wunderschöne Anna,
Ist das Leben doch so schön!

2. Aller Jahr zwei Kinder, aller Jahr zwei Kinder,


Eins im Sommer, eins im Winter.

3. Alle Bilder hängen, alle Bilder hängen,


Nur das eine Weibsbild nicht.

4. Alle Fische schwimmen, alle Fische schwimmen,


Nur der eine Backfisch nicht.

5. Alle Räder rollen, alle Räder rollen,


Nur der eine Konrad nicht.

6. Alle Säcke reißen, alle Säcke reißen,


Nur der eine Isaak nicht.

7. Alle Hähne krähen, alle Hähne krähen,


Nur der eine Johann nicht.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 159 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aufgaben:

1. Höre das Lied, fülle die Lücken aus:

1. Alle Jahr ein ___________, alle Jahr ein _____________,


Bis es 26 sind.

Refrain:
O ________________, wunderschöne _________________,
Ist das Leben doch so schön!

2. Aller Jahr zwei ______________, aller Jahr zwei ____________,


Eins im Sommer, eins im Winter.

3. Alle _____________hängen, alle ________________hängen,


Nur das eine __________________ nicht.

4. Alle _____________ schwimmen, alle __________ schwimmen,


Nur der eine __________________ nicht.

5. Alle _____________ rollen, alle _______________ rollen,


Nur der eine _________________ nicht.

6. Alle __________________reißen, alle _______________ reißen,


Nur der eine __________________nicht.

7. Alle _______________ krähen, alle _________________ krähen,


Nur der eine _______________ nicht.

2. Lies die erste Strophe. Über welche Besonderheit der russlanddeutschen Familien
spricht diese Strophe?

3. Welche deutschen Namen sind im Lied erwähnt? Unterstreiche die Namen!

4. Wie heißen die Russlanddeutschen, die du kennst? Schreibe die deutschen


Namen in zwei Spalten:

Weibliche Namen Männliche Namen


Susanna, Johann, Konrad

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 160 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

5. Welche Wörter sind in den von dir geschriebenen Namen versteckt?

Namen Wörter
zB. Konrad Rad
Waldemar Wald

6. Schreibe neue Strophen für das Lied mit den von dir geschriebenen Namen:
Z.B.: Alle Wälder…, alle Wälder…
Nur der eine Waldemar nicht.

7. Welche Wörter im Lied verstehst du nicht? Vermute, was diese Wörter bedeuten.

8. Welche dialektalen Wörter hast du noch von deinen Verwandten/ bekannten


Russlanddeuten gehört? Schreibe einige Wörter auf ein Blatt Papier, zeige sie
deinem Partner/ deinen Partnern/ in der Gruppe und lass sie raten, was diese
Wörter bedeuten.

9. Singt das Lied gemeinsam.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 161 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
Arbeit an Sprichwörtern
Übungstyp: Zuordnungsübung
Ziel: Sprichwörter verstehen können
Zielgruppe: alle Altersgruppen
Sozialform: EA,PA, GA
Zeitbedarf: 10 Min
Material/Raumbedarf: Arbeitsblatt
Ablauf:
• Den Teilnehmern werden 7 Sprichwörter vorgeschlagen. Auf dem Arbeitsblatt
suchen die Teilnehmer 3 Varianten eines Sprichworts (Russisch, Deutsch,
Dialekt).

Lösungen: Sprichwörter der Russlanddeutschen

Без труда не выловишь и рыбку из пруда./


Die gebratenen Tauben fliegen einem nicht ins Maul./
Es is noch kaam a gebrodena Taub ens Maul geflocha.

Дело не медведь, в лес не уйдёт./


Von großer Arbeit starben die Pferde./
Vum viele Schaffe vrecke die Hun.

Один в поле не воин./


Einer allein ist nicht einmal gut im Paradies./
Elah is ach net gut in Paradies.

Идёт как корове седло./


Passen wie die Faust aufs Auge./
Des basst, wie ä Faust uff ä Aag.

Лучше синица в руке, чем журавль в небе./


Ein Stück Brot in der Tasche ist besser, als eine Feder auf dem Hut./
Besser a Stück Brot en dr Tascha, als a Fedder am Hut.

Маленький, да удаленький./
Kleine Leute sind auch was wert./
Glane fischjr hen ax aje.

Пусти козла в огород./


Kommt Feuer und Stroh zusammen, so gibt es gerne Flammen./
Tu ä mol Feier un Stroh beinanner, ob des net brennt.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 162 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Arbeitsblatt:
Ein Stück Brot
Дело не in der Tasche
Des basst, медведь, в Без труда не
ist besser, als
wie ä Faust лес не выловишь и
eine Feder auf
uff ä Aag. уйдёт. рыбку из
dem Hut.
пруда.

Elah is ach Пусти


net gut in козла в
Маленький, Paradies. огород.
да Kommt Feuer
удаленький. und Stroh
zusammen, so
gibt es gerne
Лучше синица Flammen.
в руке, чем
журавль в
Vum viele небе. Kleine
Schaffe Leute sind
vrecke die auch was
Besser a
Hun. wert. Stück Brot en
Passen wie dr Tascha, als
die Faust a Fedder am
aufs Auge. Hut.
Es is noch
kaam a
gebrodena
Taub ens Die
Maul gebratenen
geflocha. Von großer Tauben Один в
Arbeit fliegen einem поле не
starben die nicht ins Maul. воин.
Pferde.

Tu ä mol Feier
un Stroh Идёт как
beinanner, ob Glane корове Einer allein
des net fischjr hen седло. ist nicht
brennt. ax aje. einmal gut
im Paradies.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 163 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
Arbeit an Sprichwörtern
Übungstyp: Zuordnungsübung
Ziel: Sprichwörter verstehen können, sich die Eigenschaften der Russlanddeutschen
bewusst machen, den Charakter des Volkes in seinem Kulturerbe finden können
Zielgruppe: alle Altersgruppen
Sozialform: EA,PA, GA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: Arbeitsblatt

Eigenschaften der Russlanddeutschen in Sprichwörtern:


1. Welche Sprichwörter der Russlanddeutschen kennt ihr? Was sagen diese
Sprichwörter über das Leben und die Eigenschaften der Russlanddeutschen?

2. Lest die unten geschriebenen Sprichwörter der Russlanddeutschen. Über welche


Eigenschaften des Volkes sprechen sie?

Nr. Sprichwort Eigenschaft

1 Spriegel und Streu tun mehr als Heu.


2 Alle Tage ist kein Sonntag
3 Geteilter Schmerz ist halber Schmerz,
geteilte Freude ist doppelte Freude.
4 Wer Vater und Mutter nicht ehrt, dem geht es
nicht gut auf der Erde.
5 Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
6 Wer wenig nicht ehrt, ist vieles nicht wert.
7 Einer allein kann den Himmel nicht halten.
8 Spar in der Zeit, so hast du in der Not ein Brot.
9 Wer seine Arbeit tüchtig tut,
dem schmeckt auch die Suppe gut.
10 Wer seine Sau im Sommer schlacht´,
der isst kein Fleisch im Winter.
11 An Gottes Segen ist alles gelegen.
12 Versprechen ist ehrlich, halten beschwerlich.

3. Kennt ihr russische Äquivalente?

4. Verfügen eure Familienangehörigen oder euch bekannte Russlanddeutsche über


diese Eigenschaften?

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 164 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Arbeit am Text : „Weihnachten bei den Russlanddeutschen“


Übungstyp: Arbeit am Text
Ziel: selektives Leseverstehen
Zielgruppe: A2, alle Altersgruppen
Sozialform: EA, GA, F
Zeitbedarf: 20 Min
Material/Raumbedarf: Arbeitsblätter
Ablauf:
• Der Text wird (vor-)gelesen. Die Teilnehmer markieren auf den Arbeitsblättern
die richtige Lösung

Lösungen:

Antworten Aufgabe 1
a - richtig ; b - falsch; c - falsch; d - falsch; e - falsch

Antworten Aufgabe 2
1. Weihnachten
2. ein Fest der Hoffnung, der Freude und des Optimismus
3. zwei, manchmal 3 Tage
4. Tannenbaum oder oft ein anderer Baum, Geschenke, Gottesdienst, Festessen,
Tracht, Weihnachtslieder usw.
5. weil der Bote kommt, der Glück mitbringt
6. um 17 Uhr am Heiligen Abend
7. in die Kirche
8. eine Stunde lang
9. Die Frauen haben Unterröcke mit roten Streifen an, kurze blaue Röcke und Jacken
ohne Ärmel, Blusen und ein weißes symbolisches Taschentuch. Die Männer tragen
kurze Westen mit metallenen Knöpfen, einen langen Kaftan und bunte Binden und
Halstücher.
10. gebratenes Geflügel, Klößchen, Fischgerichte und Gebäck
11. Pelznickel und das Christkind
12. Pelznickel: ein großer Mann im gewendeten Schafpelz, mit einer Pelzmütze und
großen Filzstiefeln und mit Ketten in der Hand
Christkind: eine junge Frau, ganz weiß gekleidet, mit einer Peitsche in einer Hand und
mit den Geschenken in der anderen
13. Versprichst du brav zu sein? Willst du beten?
14. Gedicht ‚Christkindchen «Knoche»‘ zitieren
15. Dann setzt sich die ganze Familie an den festlich gedeckten Tisch.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 165 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Weihnachten bei den Russlanddeutschen

Die Heilige Nacht oder Weihnachten bei den Russlanddeutschen ist ein Fest
der Hoffnung, der Freude und des Optimismus. Die Weihnachtsfeier dauert
zwei, manchmal 3 Tage und hat verschiedene symbolhafte Attribute:
Tannenbaum oder oft ein anderer Baum, Geschenke, Gottesdienst,
Festessen, Tracht, Weihnachtslieder usw.
Vor der Weihnachtsfeier wird im Haus alles gewaschen und sauber
gemacht, weil der Bote kommt, der Glück mitbringt. Die
Weihnachtsfeierlichkeiten beginnen in der Regel um 17 Uhr am Heiligen
Abend. Die Leute gehen in die Kirche, wo sie beten und singen. Der
Gottesdienst dauert eine Stunde lang – von 17 bis 18 Uhr.
Die Leute tragen Festkleidung. Die Frauen haben Unterröcke mit roten
Streifen an, kurze blaue Röcke und Jacken ohne Ärmel, Blusen und ein
weißes symbolisches Taschentuch. Die Männer tragen kurze Westen mit
metallenen Knöpfen, einen langen Kaftan und bunte Binden und Halstücher.
Nach der Kirche bekommen die Kinder Geschenke, Pfannkuchen und
Konfekt vom Weihnachtsbaum.
Zu diesem Tag bereiten die Frauen ein festliches Essen zu:
gebratenes Geflügel, Klößchen, Fischgerichte und Gebäck. Jede Familie
feiert Weihnachten zu Hause. Am Abend kommt ein großer Mann im
gewendeten Schafpelz, mit einer Pelzmütze und großen Filzstiefeln und mit
Ketten in der Hand. Das ist Pelznickel. Die Kinder verstecken sich in den
Zimmerecken, unter den Tischen und Betten, weil sie Angst haben, dass er
sie bestraft. Die Kinder versprechen, sich gut zu benehmen und fleißig zu
lernen, und Pelznickel geht weg. Dann kommt das Christkind. Das ist
gewöhnlich eine junge Frau, ganz weiß gekleidet, mit einer Peitsche in einer
Hand und mit den Geschenken in der anderen. Sie bestraft die Kinder, aber
nicht so stark wie Pelznickel, und dann verteilt sie die Geschenke. Wenn
das Christkind das Kind fragt: «Versprichst du brav zu sein? Willst du
beten?», antwortet das Kind mit dem Lied:

Christkindchen «Knoche»
Bet ich alle Woche,
bet ich alle verzen Tag
dass es net meh komme mag.

Nachdem Pelznickel und das Christkind das Haus verlassen haben, setzt
sich die ganze Familie an den festlich gedeckten Tisch.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 166 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aufgaben zum Text

1. Kreuzt an: richtig oder falsch?

richtig falsch

a) Vor dem Weihnachtsfest putzen die


Russlanddeutschen ihre Häuser und
Wohnungen.

b) Der Gottesdienst dauert am Abend


von 6 bis 7 Uhr.

c) Pelznickel ist gut und herzlich wie


Nikolaus.

d) Die Kinder warten auf Pelznickel


immer mit Ungeduld,
weil er die Geschenke mitbringt.

e) Das Christkind ist ein kleines


Mädchen.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 167 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

2. Beantwortet die Fragen:

Fragen: Antworten:

1. Wie heißt die Heilige Nacht anders?

2. Was für ein Fest ist das?

3. Wie lange dauert die Weihnachtsfeier?

4. Welche Attribute der Weihnachtsfeier kennt


ihr?
5. Warum wird alles vor der Weihnachtsfeier im
Haus gewaschen und sauber gemacht?
6. Wann beginnen die Weihnachtsfeierlich-
keiten?

7. Wohin gehen die Leute an diesem Tag?

8. Wie lange dauert der Gottesdienst?

9. Welche Kleidung tragen die Leute an


diesem Tag?

10. Was bereiten die Frauen zu?

11. Wer kommt zu den Kindern?

12. Wie sehen Pelznickel und das Christkind


aus?
13. Welche Frage stellt das Christkind den
Kindern?

14. Wie antworten die Kinder?

15. Was macht die Familie, wenn Pelznickel


und das Christkind weggegangen sind?

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 168 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Weihnachten in der Familie der Russlanddeutschen

Übungstyp: Memorisierungsübung
Ziel: den Wortschatz behalten/festigen
Zielgruppe: alle Altersgruppen
Sozialform: EA, GA, PA
Zeitbedarf: 10 Min
Material: Arbeitsblatt

Sucht die hier versteckten Wörter:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T
1 X J F F W E I H N A C H T S F E I E R M
2 T M W P C M J V K S C A L G J L X L W W
3 S M N H D G U O K M R E H S T R A F E K
4 G O T T E S D I E N S T P L B R C W U R
5 D T P N W W F O Y I P D Z G I A O U V A
6 T W L W V F E S T E S S E N J D I D F G
7 R N G O F W C K T O O X R N P Y P S E T
8 A X E T X D P E I T S C H E Y N F N S U
9 C B S E E T R B M T W T A J B P A Q T G
10 H M C W N A C H T O S B R A T E N L K B
11 T V H H B N Z T M R L W F U Y F N O L E
12 X W E I H N A C H T S L I E D G K T E M
13 W U N U Y E U Y X X O I V C T J U V I Q
14 F E K V C N E K I R C H E E U G C J D J
15 R D C G V B D R K N L T J F T H H O U R
16 E X L E Y A T F C C O D W Q D O E Z N P
17 U U K B K U F K L Ö ß C H E N C N Z G S
18 D U U E C M D N P V S G J Y I N X R K J
19 E P H T U S C B G H P Z H R F I B O T E
20 F Q K T F I S C H G E R I C H T D L B G

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 169 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lösung:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T
1 X J F F W E I H N A C H T S F E I E R M
2 T M W P C M J V K S C A L G J L X L W W
3 S M N H D G U O K M R E H S T R A F E K
4 G O T T E S D I E N S T P L B R C W U R
5 D T P N W W F O Y I P D Z G I A O U V A
6 T W L W V F E S T E S S E N J D I D F G
7 R N G O F W C K T O O X R N P Y P S E T
8 A X E T X D P E I T S C H E Y N F N S U
9 C B S E E T R B M T W T A J B P A Q T G
10 H M C W N A C H T O S B R A T E N L K B
11 T V H H B N Z T M R L W F U Y F N O L E
12 X W E I H N A C H T S L I E D G K T E M
13 W U N U Y E U Y X X O I V C T J U V I Q
14 F E K V C N E K I R C H E E U G C J D J
15 R D C G V B D R K N L T J F T H H O U R
16 E X L E Y A T F C C O D W Q D O E Z N P
17 U U K B K U F K L Ö ß C H E N C N Z G S
18 D U U E C M D N P V S G J Y I N X R K J
19 E P H T U S C B G H P Z H R F I B O T E
20 F Q K T F I S C H G E R I C H T D L B G

BOTE (Q19-H), BRATEN (L10-H), FESTESSEN (F6-H), FESTKLEIDUNG (S6-V),


FISCHGERICHT (E20-H), FREUDE (A14-V), GEBET (D15-V), GESCHENK (C7-V),
GOTTESDIENST (A4-H), KIRCHE (H14-H), KLÖßCHEN (H17-H), NACHT (E10-H),
PEITSCHE (G8-H), PFANNKUCHEN (Q7-V), STRAFE (N3-H), TANNENBAUM (F9-V),
TRACHT (A6-V), WEIHNACHTSFEIER (E1-H), WEIHNACHTSLIED (B12-H)

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Seite - 170 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Weihnachten in der Familie der Russlanddeutschen


Übungstyp: Brettspiel
Ziel: über Weihnachten der Russlanddeuten sprechen können
Zielgruppe: A2/alle Altersgruppen
Sozialform: PA, GA
Zeitbedarf: 10-15 Min
Material: Spielfeld, Würfel, Spielfiguren
Ablauf:
• Es werden Kleingruppen (2-4 Personen) gebildet. Die Teilnehmer sitzen am
Tisch, auf dem ein Spielfeld und ein Würfel liegen. Jeder Spieler hat eine
Spielfigur oder eine Münze. Bei Start geht es los. Ein Teilnehmer beginnt das
Spiel, er würfelt, bewegt seine Spielfigur auf einen Platz entsprechend der
Augenzahl und löst die Aufgabe. Wenn er richtig antwortet, so wirft er den Würfel
wieder, nach zwei/drei richtigen Antworten muss er den Würfel weiter geben.
Wenn er falsch antwortet oder keine Antwort gibt, geht er zurück, so ist der
nächste Spieler dran usw. . Wer zuerst im Ziel ist, hat gewonnen.

Regeln:

1. Würfle.
2. Bewege deine Spielfigur auf einen Platz entsprechend der Augenzahl.
3. Löse die Aufgabe.
4. Wenn du auf die Frage richtig antwortest, darfst du noch einmal würfeln.
5. Wenn du falsch antwortest oder nicht antwortest, gehst du zurück.
6. Wenn du auf das „Hinweis-Feld“ kommst, musst du dem Hinweis folgen.
7. Wer zuerst am Ziel ist, gewinnt.

2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.


Partner für Perspektiven.
© Weltweit.
Образовательно-
информационный
центр Казахстан
Wie viele Tage
dauerte die Beschreibe die Was hatte
Weihnachts- Männer- der
feier? bekleidung an Gehe 2 Pelznickel in
Festtagen! Felder vor! den Händen?

START

Wie lange
Was machten Um wie viel Setze eine Wie feierten dauerte der
die Kinder, Uhr begann das die Russland- Gottesdienst?
Runde aus! deutschen
wenn der Fest am
Pelznickel Heiligen Weihnachten?
kam? Abend?

Welche
Was hatte das Wer ist Beschreibe
Gehe 3 Geschenke
Christkind in Christkind? den
Felder bekamen die
den Händen? Pelznickel!
zurück! Kinder?

Nenne das Setze eine


Tanze, Runde
Beschreibe die Hauptgericht
Lies ein bitte, aus!
Frauenbekleidu zum
Kindergebet Polka!
ng an Weihnachten!
für Festtagen!
Christchen!

Was für einen Ritus


Gehe 2 Felder
machen die Wer ist
vor!
Evangelisten Pelznickel?
durch?
ZIEL
Seite - 172 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Identität von Russlanddeutschen


Übungstyp: Bewegungsspiel
Ziel: Vorwissen aktivieren, sich entspannen, Kenntnisse über Russlanddeutsche
systematisieren
Sozialform: GA
Zielgruppe: alle Altersgruppen
Zeitbedarf: 15 Minuten
Material: Schreibfläche (Tafel, Plakate), Kreide oder Marker
Raumbedarf: Bewegungsmöglichkeiten
Ablauf:
1. Schritt:
• Die Gesamtgruppe in zwei Mannschaften teilen,
• Für jede Gruppe eine Schreibfläche vorbereiten (Tafel, Plakate)
• Die Mannschaft stehen von der Schreibfläche entfernt;
• Die Mannschaften sollen die Schreibfläche der anderen Mannschaft nicht sehen;
• Der Spielleiter nennt eine Kategorie, ein Spieler von jeder Mannschaft läuft an
die Schreibfläche und schreibt ein Wort zu dieser Kategorie (die Wörter sollen
mit Russlanddeutschen verbunden sein). Danach läuft der Spieler zurück zur
Mannschaft, und der nächste Spieler kommt zur Schreibfläche.
2. Schritt:
• Die Schreibflächen werden der Gegenmannschaft gezeigt;
• Die Gegenmannschaft soll Fragen anhand des Geschriebenen stellen (z.B.: wer
ist die Person (Name, der geschrieben ist)? Was bedeutet das Datum? Usw.)
• Für jede Frage und für jede richtige Antwort bekommen die Mannschaften
Punkte.
• Die Mannschaft, die die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

Kategorien:
Name
Datum
Beruf
Ort
Definition
Begriff
Jahr
Gegenstand
Gericht
Brauch
Fest
Religion
Kleidungsstück

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 173 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Berühmte Russlanddeutsche
Übungstyp: Wechselspiel
Ziel: nach dem Beruf fragen können, sagen können, was berühmte
Russlanddeutschen von Beruf waren
Sozialform: PA
Zielgruppe: alle Altersgruppen, A1
Zeitbedarf: 5-10 Minuten
Material: Arbeitsblatt A, Arbeitsblatt B
Ablauf:
Alle Teilnehmer bekommen das Arbeitsblatt A oder das Arbeitsblatt B
Die TN fragen nach den fehlenden Informationen und verbinden die Namen mit
den Berufen.
Redemittel: “Was war … von Beruf?”
“Er/sie war … von Beruf.”

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 174 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
Spieler A

Schauspielerin

Friedrich Joseph Hass

Bildhauer

Swjatoslaw Teofilowitsch Richter

Dichter

Peter Clodt

Arzt

Konstantin Andrejewitsch Thon

Architekt

Iwan Fjodorowitsch Krusenstern

Seefahrer

Wilhelm von Struve

Pianist

Alexander Block

Astronom

Tatjana Iwanowna Peltzer

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 175 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit
Spieler B

Schauspielerin

Friedrich Joseph Hass

Bildhauer

Swjatoslaw Teofilowitsch Richter

Dichter

Peter Clodt

Arzt

Konstantin Andrejewitsch Thon

Architekt

Iwan Fjodorowitsch Krusenstern

Seefahrer

Wilhelm von Struve

Pianist

Alexander Block

Astronom

Tatjana Iwanowna Peltzer

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 176 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Berühmte Russlanddeutsche
Übungstyp: Quiz
Ziel: Vorwissen aktivieren, sich entspannen, Kenntnisse über Russlanddeutsche
erweitern
Zielgruppe: verschiedene Altersgruppen
Sozialform: EA, GA, PA
Zeitbedarf: 15 Min
Material/Raumbedarf: Kärtchen mit Buchstaben „a“, „b“, “c“
Ablauf:
1. Die Gesamtgruppe wird in Kleingruppen geteilt.
2. Auf dem Boden liegen große Buchstaben „a“, „b“, “c“
3. Der Spielleiter liest die Frage/ die Aussage und Varianten der Antworten vor.
4. Die Kleingruppenmitglieder entscheiden sich, welche Antwort richtig ist, und ein
Vertreter der Kleingruppe stellt sich an den entsprechenden Buchstaben.
5. Wenn die Kleingruppe die richtige Antwort gewählt hat, bekommt sie einen
Punkt.
6. Gewonnen hat die Kleingruppe, die die meisten Punkte hat.

Quizfragen:

1. Ein Professor an der Moskauer Universität und bekannter Augenarzt


konstruierte neue Schulmöbel für Kinder: Schulbänke. Sein Name war:
a) Friedrich Haas
b) Friedrich Erisman
c) Friedrich Krause

2. Afanasij Fet ist auch unter dem Familienamen Schenschin bekannt. Der
Familienname Fet ist
a) der Familienname seiner Mutter
b) sein Pseudonym
c) der Familienname seiner Frau

3. Viele bekannte Musiker des vergangenen Jahrhunderts lernten auf


Klavieren mit seiner Aufschrift spielen. Dieser Klavierbauer stellte in
Sankt-Petersburg mehr als 1000 Instrumente her, sogar für den
russischen Zaren.
a) Jegor Antonowitsch Engelhardt
b) Heinrich Theodorowitsch Neuhaus
c) Karl Iwanowitsch Schröder

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 177 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

4. Dieser Russlanddeutsche war Seeoffizier und wurde später Dr. der


Medizin und Chirurgie. Seine Dissertation heißt "Об успешном методе
трепанации черепа и о скрытом изъязвлении почек".
a) Haas
b) Dahl
c) Koch

5. Fonwisin ist ein Russlanddeutscher. Warum hat er einen russischen


Familiennamen?
a) Das ist der Familienname seiner Mutter
b) Das ist der veränderte russifizierte Familienname von Wiesen
c) Das ist sein Pseudonym

6. Als dieser begabte Bildhauer an einer Militärschule studierte, bewunderte


er im Reitunterricht die Pferde. Seine Skulpturen sind weltbekannt. „Die
Pferdebändiger“, das Reiterdenkmal für Nikolaj den I, die Quadriga auf
dem Bolschoj-Theater, der Heilige Georg im Großen Kremlpalast:
a) Fjodor Ossipowitsch Schechtel
b) Roman Iwanowitsch Klein
c) Pjotr Karlowitsch Clodt

7. Wodurch wurde Boris (Bernhard) Pestel bekannt:


a) Er nahm am Dekabristen-Aufstand teil und wurde nach Sibirien verschleppt.
b) Er eröffnete die erste Apotheke in Moskau, wodurch die Kräuterläden
geschlossen wurden
c) Er leitete die Moskauer Post. Während seines Dienstes entstand der
neue Beruf – Briefträger.

8. Die bekannte Schokoladenfabrik „Krasnyj Oktjabr“ feierte schon ihren


158(sten) Geburtstag. Wer eröffnete diese Manufaktur auf dem Arbat?
a) Ferdinand Theodor Einem
b) Georg Gsell
c) Johann Gottlieb Georgi

9. Dieser Russlanddeutsche – ein berühmter Seefahrer, russischer Admiral


und Forscher, plante und unternahm die erste russische Seefahrt um die
Welt.
a) Fabian Gottlieb Thaddeus von Bellingshausen (Fadej Fadeewitsch)
b) Adam Johann Krusenstern (Iwan Fjodorowitsch)
c) Otto von Kotzebue

10. Seine Idee war: Einen großen Exerzierplatz und 500 Kasernen für
Soldaten zu bauen. Er war der Mitstreiter von Peter dem I, mit dem Peter
die wichtigsten Fragen der Politik und Wirtschaft besprach.
a) Franz Timmermann
b) Peter Gordon
c) Franz Lefort

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 178 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Arbeit am Text “Beeilt euch, Gutes zu tun“


Übungstyp: Arbeit am Text
Ziel: selektives Lesen
Zielgruppe: A2, alle Altersgruppen
Sozialform: EA, GA, F
Zeitbedarf: 30 Min
Material/Raumbedarf: Arbeitsblätter
Ablauf:
• Der Text wird (vor-)gelesen. Die Teilnehmer markieren auf den Arbeitsblättern die
richtige Lösung

Beeilt euch, Gutes zu tun

Friedrich Joseph Haas wurde am 24. April


1780 bei Köln geboren. Sein Großvater war
Arzt, sein Vater war Apotheker. Die
kinderreiche Familie lebte arm. Aber alle
Kinder bekamen eine ausgezeichnete
Ausbildung. Zuerst studierte Friedrich
Philosophie und Mathematik an der
Universität in Jena. Die Familientradition war,
Medizin zu studieren. Dann fuhr er nach
Wien und studierte dort Medizin. Sein erster
Patient war Fürst Repnin aus Russland. Er
lud Haas nach Russland ein. Haas kam in
Moskau an. In Moskau arbeitete er als
Chefarzt im Krankenhaus “Pawlowskaja”. Friedrich Haas machte viel für
die russischen Menschen, die armen Menschen behandelte er kostenlos.
Er baute einige Krankenhäuser für die armen Russen. Friedrich Joseph
Haas war ein kluger, hilfsbereiter, interessanter Mensch. Die Kranken
sprachen mit ihm sehr gern. alle nannten ihn “der heilige Doktor”. Sein
Lebensmotto ist allen bekannt: “ Beeilt euch, Gutes zu tun”.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 179 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aufgabe 1
Sucht die hier versteckten Wörter (mindestens 21).

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T

1 E B O R O Z A I H M W C D K V A P R I L
2 V V E P H I L O S O P H I E B M T M N T
3 O E R O O R V G F S H J M O M E N S C H
4 A Q H K Q M T X C Y K D O A H Y F V J D
5 U N G O K E I D Y M X F D P I Z Y Y R Q
6 S X O O S D G O R R B K N O P M E F U D
7 B Q B U L I M K S U D W P T O A B A F R
8 I D P L E Z Y T P N B C M H M T Z M W R
9 L N N E O I O O U I Y K P E W H P I O E
10 D R K B G N H R N V K I O K X E F L Y P
11 U G T E I N K L K E X N N E Y M B I L N
12 N E A N L H M K Z R M D B R S A R E D I
13 G K O S H K N I I S H V Q Z E T P L F N
14 Z O R M V R E R E I V C P A T I E N T H
15 A V X O R A R U I T O M S W F K D J E K
16 O A O T I N B S E Ä V A R Z T Q U G V F
17 X T D T X K S S L T U T K S E S G W I Ü
18 R E R O E E Y E D K C H E F A R Z T T R
19 T R G G B I M V W L R M U C G F Y T J S
20 X O B M R Q K R A N K E N H A U S K Q T

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 180 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aufgabe 2

Bei richtig eingesetzten waagerechten Wörtern (Verben in der Infinitivform)


ergibt sich in der markierten Spalte ein Lösungswort.

10

11

1. Alle Kinder … eine ausgezeichnete Ausbildung.


2. In Moskau ... er als Chefarzt im Krankenhaus “Pawlowskaja”.
3. Friedrich Haas … viel für die russischen Menschen.
4. Die Kranken … mit ihm sehr gern.
5. Haas … in Moskau … .
6. … euch, Gutes zu tun.
7. Er … einige Krankenhäuser für die armen Russen.
8. Dann … Friedrich nach Wien und studierte dort Medizin.
9. Die armen Menschen … er kostenlos.
10. Beeilt euch, Gutes zu … .
11. Zuerst … Friedrich Philosophie und Mathematik an der Universität in
Jena.

Tipp zum Lösungswort (senkrecht): Wo arbeitete Fr. Haas in Moskau?

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 181 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aufgabe 3

Kombiniert bitte die passenden Satzhälften.

1) Beeilt euch,
2) Sein Großvater war Arzt,
3) Die kinderreiche
4) Aber alle Kinder bekamen eine
5) Zuerst studierte Friedrich Philosophie und
6) Die Familientradition war,
7) Dann fuhr er nach Wien und
8) Sein erster Patient war
9) Er lud Haas nach
10) In Moskau arbeitete er als Chefarzt
11) Friedrich Haas machte viel für die russischen Menschen,
12) Er baute einige Krankenhäuser
13) Friedrich Joseph Haas war ein kluger,
14) Die Kranken sprachen mit ihm sehr gern.

A) Medizin zu studieren.
B) im Krankenhaus ”Pawlowskaja”.
C) studierte dort Medizin.
D) die armen Menschen behandelte er kostenlos.
E) alle nannten ihn ”der heilige Doktor”.
F) Gutes zu tun
G) Fürst Repnin aus Russland.
H) sein Vater war Apotheker.
I) für die armen Russen.
J) ausgezeichnete Ausbildung.
K) hilfsbereiter, interessanter Mensch.
L) Mathematik an der Universität in Jena.
M) Moskau ein.
N) Familie lebte arm.

Richtige Kombination
1 -__ 2 -__ 3 -__ 4 -__ 5 -__ 6 -__ 7 -__ 8 -__ 9 -__ 10 -__ 11 -__
12 -__ 13 -__ 14 -__

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 182 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lösungen:
Aufgabe 1

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T

1 E B O R O Z A I H M W C D K V A P R I L
2 V V E P H I L O S O P H I E B M T M N T
3 O E R O O R V G F S H J M O M E N S C H
4 A Q H K Q M T X C Y K D O A H Y F V J D
5 U N G O K E I D Y M X F D P I Z Y Y R Q
6 S X O O S D G O R R B K N O P M E F U D
7 B Q B U L I M K S U D W P T O A B A F R
8 I D P L E Z Y T P N B C M H M T Z M W R
9 L N N E O I O O U I Y K P E W H P I O E
10 D R K B G N H R N V K I O K X E F L Y P
11 U G T E I N K L K E X N N E Y M B I L N
12 N E A N L H M K Z R M D B R S A R E D I
13 G K O S H K N I I S H V Q Z E T P L F N
14 Z O R M V R E R E I V C P A T I E N T H
15 A V X O R A R U I T O M S W F K D J E K
16 O A O T I N B S E Ä V A R Z T Q U G V F
17 X T D T X K S S L T U T K S E S G W I Ü
18 R E R O E E Y E D K C H E F A R Z T T R
19 T R G G B I M V W L R M U C G F Y T J S
20 X O B M R Q K R A N K E N H A U S K Q T

APOTHEKER (N4-V), APRIL (P1-H), ARZT (L16-H), AUSBILDUNG (A4-V),


CHEFARZT (K18-H), DOKTOR (H5-V), FAMILIE (R6-V), FÜRST (T16-V), KIND (L9-V),
KRANKE (F13-V), KRANKENHAUS (G20-H), LEBENSMOTTO (D8-V),
MATHEMATIK (P6-V), MEDIZIN (F4-V), MENSCH (O3-H), PATIENT (M14-H),
PHILOSOPHIE (D2-H), REPNIN (T8-V), RUSSE (H14-V), UNIVERSITÄT (J7-V),
VATER (B15-V)

('H'=horizontal / 'V'=vertikal)

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 183 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aufgabe 2

1 B E K O M M E N
2 A R B E I T E N
3 M A C H E N
4 S P R E C H E N
5 A N K O M M E N
6 B E E I E E N
7 B A U E N
8 F A H R E N
9 B E H A N D E L N
10 T U N
11 S T U D I E R E N

Senkrecht :Krankenhaus

Aufgabe 3
1 - F, 2 - H, 3 - N, 4 - J, 5 - L, 6 - A, 7 - C, 8 - G, 9 - M, 10 - B, 11 - D, 12 - I, 13 - K, 14 - E

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 184 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Aufgabe 4 : “Info-Party Textwiedergabe”

Beantwortet bitte die Fragen. Kärtchen zum Ausschneiden:

Wann wurde F.J. Haas geboren?

Wo wurde F.J. Haas geboren?

War seine Familie arm oder reich?

Was studierte er in Jena?

Wo studierte er Medizin?

Was war sein Vater von Beruf?

Was war sein Großvater von Beruf?

Wer lud ihn nach Russland ein?

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 185 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Als was arbeitete er in Moskau?

Wie war sein Motto?

Wie nannten ihn die Patienten?

Warum
liebten ihn die Patienten?
In welchem Krankenhaus arbeitete er in
Moskau?
Wie behandelte er die armen
Menschen?

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 186 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Berühmte Russlanddeutsche
Übungstyp: Quiz
Ziel: Vorwissen aktivieren, Kenntnisse erweitern
Sozialform: EA/GA
Zielgruppe: alle Altersgruppen, A2
Zeitbedarf: 7 Minuten
Ablauf:
Variante1: Arbeitsblatt verteilen, Quiz machen lassen, dann im Plenum überprüfen
Variante 2: Bewegungsquiz
• Die Gesamtgruppe wird in Kleingruppen geteilt.
• Auf dem Boden liegen große Buchstaben „a“, „b“, “c“, für die 9. Frage „ja“ /“nein“
• Der Spielleiter liest die Frage/ die Aussage und Varianten der Antworten vor.
• Die Kleingruppenmitglieder entscheiden sich, welche Antwort richtig ist, und ein
Vertreter der Kleingruppe stellt sich an den entsprechenden Buchstaben.
• Wenn die Kleingruppe die richtige Antwort gewählt hat, bekommt sie einen
Punkt.
• Gewonnen hat die Kleingruppe, die die meisten Punkte hat.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 187 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Quiz „Dahls Leben“


1. Das ist einer der berühmten Russlanddeutschen. Wer ist das?
a) Fet
b) Dahl
c) Pestel

2. Dahls deutsche Herkunft kommt von


a) beiden Eltern
b) vom Vater
c) von der Mutter

3. Dahl studierte
a) Medizin
b) Russische Literatur
c) Philosophie

4. Seine medizinische Fächer waren


a) Chirurgie und Augenbereich
b) Ohr-Hals-Nase und Psychiatrie
c) Allgemeine Therapie und Lungenbereich

5. Unter seinen Freunden war


a) Tolstoj
b) Fet
c) Puschkin

6. Er schenkte Puschkin ein Sujet. Daraus ist ein Werk geworden:


a) „Ruslan und Ludmila“
b) „Märchen über den Fisch und den Fischer“
c) „Eugen Onegin“

7. Welcher Religion war Dahl?


a) Lutherisch
b) Katholisch
c) Orthodox

8. Wie lange arbeitete Dahl am „Wörterbuch“?


a) Etwa 30 Jahre
b) Etwa 50 Jahre
c) Etwa 70 Jahre

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 188 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

9. Machte Dahl diese Aktivitäten, ja oder nein?


a) Dichten
b) Prosa schreiben
c) In der Flotte dienen
d) Flora und Fauna sammeln
e) Operieren
f) Russisch unterrichten
g) Sprichwörter, Volksmund, Aberglauben sammeln
h) Eine Brücke bauen
i) Als Beamter arbeiten
j) Theaterstücke schreiben
k) schauspielern ja
l) Schatullen machen
m) Märchen schreiben
n) Am Krieg teilnehmen
o) Folklore sammeln

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 189 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Russlanddeutsche
Übungstyp: Diskussion
Ziel: seine Meinung ausdrücken können, argumentieren können
Sozialform: EA/GA
Zielgruppe: alle Altersgruppen, B1-B2
Zeitbedarf: 30 Minuten
Material: Arbeitsblatt pro Teilnehmer
Ablauf:
Schritt1: Jeder bekommt ein Arbeitsblatt und wählt 5 Punkte;
Schritt2: alle Teilnehmer werden in Kleingruppen aufgeteilt und sollen sich in ihren
Kleingruppen über 5 Punkte einigen;
Schritt 3: je zwei Kleingruppen kommen zusammen und einigen sich über 5 Punkte;
Schritt 4: im Plenum die Punkte besprechen, sich über 5 Punkte einigen

Was bedeutet es, ein Vertreter seines Volkes zu sein?

1. Volkszugehörigkeit zu haben
2. nationale Gerichte zu essen und zuzubereiten
3. die Sprache seines Volkes zu beherrschen
4. Filme und Sendungen in der Sprache seines Volkes / über das eigene Volk zu
sehen
5. sich über den Sieg seines Volkes in Wettbewerben und Sportspielen zu freuen
6. Volksfeste zu feiern
7. die für das Volk typischen Gegenstände im Haushalt zu haben
8. Trachten zu tragen oder zu Hause zu haben
9. sich als Vertreter seines Volkes zu fühlen
10. Volksmusik zu hören, das geschichtliche und kulturelle Erbe seines Volkes zu
kennen
11. Volkstänze zu kennen
12. sich als Vertreter seines Volkes zu verhalten und zu benehmen
13. Volksmedizin zu lernen und zu gebrauchen
14. die Kirche der entsprechenden Konfession zu besuchen, Religionskanons zu
befolgen
15. an politischen und sozialen Veranstaltungen teilzunehmen, die mit seinem Volk
zu tun zu haben
16. zu einer national-kulturellen Organisation zu gehören
17. den für sein Volk traditionellen Sport zu treiben
18. auf sein Volk stolz zu sein
19. sich mit der Volkskunst zu beschäftigen
20. die Geschichte und die Kultur seines Volkes kennen zu lernen
21. die Werte seines Volkes zu schätzen
22. die für sein Volk typischen Charaktereigenschaften zu haben
23. mit anderen Vertretern seines Volkes zu leben
24. im Vaterland zu leben

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 190 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Die Geschichte von der Weihnachtsgans Auguste


(nach Friedrich Wolf)

Personen: Mutter Köchin


Gerda Putzfrau
Peterle Elli
Vater Gans

Szene zu Hause bei der Familie Löwenhaupt.


Mutter (geht hin und her):

Mutter:
Wo kann der Vater denn nur sein?
Lässt mit der Arbeit mich allein!
Wir haben noch so viel zu tun,
vor Weihnachten kann niemand ruh’n.
Gerda:
Vati! Der Vati ist endlich gekommen!!!
Hej, Leute, habt ihr es vernommen?
Peterle:
Vati, Vati, hast du was mitgebracht?
Vater:
Ja, ich habe an alles gedacht!
Ich hab’ euch schon etwas gekauft,
aber was die Mutti sagt darauf...
Mutter:
O, mein Lieber, was hast du denn hier?
Meinst du, das brauchen wir?
(nimmt die Gans in die Hände)
O! Die Gans ist wirklich wunderbar!
Hab’ so eine nie gesehen gar!
Vater:
Sie war gar nicht billig,
aber nur diese will ich!
Gerda:
Wir wollen ihr einen Namen geben!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 191 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Vater:
Wo solche schönen Gänse wohl leben?
Elli:
„Auguste“ wäre doch nicht schlecht.
Vater:
Ein schöner Name – da hast du recht.
Mutter:
Eine Gans anstatt eines neuen Kleides,
leider kann ich nicht haben beides!
Gerda:
Wie schön können sich Gänse kleiden!
Aber wo soll sie bis Weihnachten bleiben?
Peterle:
Ich weiß, ich weiß - die Gans braucht Wasser,
dann kann man sie im Badezimmer lassen!
Elli:
Hurra! Denn in dem Badezimmer
sind wir ständig, sind wir immer!
Peterle:
Au ja! Wir können mit ihr spielen,
und auch Weihnachtslieder singen!
Aber - in unserem Zimmer ist es heller!
Mutter:
Nein, sie wird schlafen im Keller!
Peterle:
Gustje friert im Keller bestimmt!
Wer sie dann wohl ins Zimmer nimmt?
Gerda:
Ach, Peterle, beruhige dich doch!
Die Gänse haben Federn noch!
Die können sie aufplustern,
und dann muss sie nicht frieren, nicht husten!
Peterle:
Warum plustert sie die Federn?

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 192 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Elli:
Wenn sie friert, dass weiß ja jeder!
Ich sage doch – sie sind wie eine Decke,
darunter versteckt sie sich wie eine Schnecke.
Mutter:
Kinder, alle, geht jetzt schlafen,
sonst wird euch Knecht Ruprecht bestrafen!
(alle gehen in ihre Zimmer)

Szene im Kinderzimmer
Elli:
Gusti, komm zu mir ins Zimmer,
ich denke an dich jetzt immer.
Es ist so kalt in deinem Keller…
Komm, Gusti, schneller, schneller!
(Gusti gackert)
Elli:
Liebe, bitte leiser, ach!
Mutti beide uns bestraft!
Mutter:
Elli, Elli, schläfst du, Kind?
Elli:
Gleich gehe ich ins Bett geschwind..
(Läuft in die Küche, nimmt „Veronal“)
Elli:
Werde das Auguste geben,
sonst sollen wir getrennt dann leben.
(Gibt der Gans „Veronal“, sie schläft ein)
Elli:
Jetzt muss ich auch ins Bett,
die Zeit bis Morgen schnell vergeht…
(Sie gähnt und geht fort.)

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 193 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene im Keller
Köchin:
Wo ist eigentlich die Gans?
Putzfrau:
Suchst du was?
Gusti war bei uns’rem Kind.
Köchin:
Das glaube ich nicht!
Putzfrau:
Ja, ja, bestimmt!
Köchin:
Morgen ist der Heiligabend,
Gänsebraten will man haben!
Ich muss der Gans den Hals abschneiden…
Putzfrau:
Tsss! Sieh! Sie schlafen beide…
(geht weg)
Köchin (nimmt die Gans):
Nicht mehr nötig, o mein Gott!
Uns’re Gusti ist schon tot!
(nimmt die Gans, geht in die Küche, rupft sie)

Szene am Morgen
Kinder:
- Wo ist uns’re Gusti?
- Man muss sie suchen!
- Wir werden das alle versuchen!
(sie suchen die Gans)
Peterle (erschrocken):
Elli, die Gans ist ohne Federn!
Elli:
Augen hab’ ich! Das sieht jeder!
(nimmt die Gans, umarmt sie, weint)
Gerda:
Meine Liebe! Meine Arme!
Das kann auch den Stein erbarmen!!!
(die Eltern kommen gelaufen, die Gans erwacht,
beginnt hin und her zu laufen)

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 194 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Mutter:
O, mein Gott, was ist geschehen?
Vater:
Schönes Bild!
Mutter:
Das kann ich nicht sehen!
Gans:
Dumme Leute! Dumme Leute!
Ich hatt’ ein schönes Kleid bis heute!
Aus wunderbaren Federn!
Mich beneiden konnte jeder!
Gerda:
Gusti, Gusti, wein’ nicht mehr!
Mir tut dein Weinen Leid so sehr!
(umarmt die Gans, weint mit)
Mutter:
Elli, schnell, nimm eine Decke!
Du sollst sie wärmen und bedecken!
Elli:
Weine nicht, du Weihnachtsgans!
Bist du schon steifgefroren ganz?
Köchin:
Was? Sie ist noch gar nicht tot?
Ich hab’ gerupft sie! O, mein Gott!
Peterle zur Köchin:
Du? Ich kann dich nicht mehr sehen!
Köchin:
O, ihr müsst mich doch verstehen!
Mutter:
Seid alle ruhig, bitte schön!
Ich hab’ gefunden ein Jäckchen schon!
Darin wird es ihr gemütlich,
und der Anblick ist doch niedlich!
Köchin:
Und was werden wir alle essen?

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 195 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Mutter:
Oje, das hab’ ich ganz vergessen…
(Vater kommt rein.)
Vater:
Während ihr hier durcheinander lauft,
habe ich einen Karpfen gekauft!
Köchin:
Schnell bereit’ ich zu den Fisch!
Decke dann den Weihnachtstisch.
(geht mit dem Karpfen fort)
Gans:
O, wie die Jacke mir gefällt!
Und wie warm ist dieses Fell!
Ganz modern seh‘ ich jetzt aus!
Lustig ist’s bei euch im Haus!!!

Gänsetanz

Bildquelle: http://www.jetztmalen.de/img/gans-2-b2111.jpg

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 196 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tag des deutschen Volkes

Die Texte werden entsprechend an unterschiedliche Sprecher verteilt.

Liebe Freunde, liebe Gäste,


wir begrüßen Sie von Herzen.
Zum Volkstag seien sie heut’ alle
bei uns zu Gast, juchei, juchei!

Народов дружная семья


Живет в едином Казахстане,
И праздник одного из них
Мы празднуем сегодня с Вами!

Где зеленой тучей тополя


Застит небо голубой простор
С ясным солнцем повстречался я
С ясным солнцем начал разговор.

… Солнышко, ты в блеске и тепле


проплываешь у любых ворот,
Где всего прекрасней на земле?
И какой понравился народ?
Каждый, шепчет солнышко, хорош,
Не могу обидеть никого!
А где ты родился и живешь,
Там, дружок, прекраснее всего!
Горы, море или ширь полей -
Родина, она всего милей!

Поля, бескрайние, как море,


И горы в шапках снеговых,
Разливы рек в степном просторе,
Листва березок молодых.
Здесь стали верными друзьями
Народов разных сыновья,
И вместе с ними проживает - немецкая диаспора.
Здесь людям радостно живется,
Здесь славен мирный труд людей.
Все это Родиной зовется,
Великой Родиной моей!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 197 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Казахстан – семья народов дружных,


Каждый здесь нашел уютный дом
И живет он счастливо и мирно
Казахстанским солнцем озарен.
У нас сегодня светлый, добрый праздник-
День этноса мы отмечаем с вами,
Традиционным стало ежегодно
Встречаться с нашими друзьями.

Привет вам всем, друзья из Жанатаса,


Из Каратау, Момыш Улы, Мерке
Из Гродеково, Толе би и из Тараза -
У нас немецкие друзья везде.
Fanfaren
Mein Kasachstan! Mein Vaterland!
Du bist so wunderschön!
Du bist mein Zauberland!
Hier sind die Wälder grün,
Die Blumen blühen hier
im ganzen Land!
Es ist hier wunderschön,
es ist ein Märchenland!
Die Vögel singen hier
das ganze Jahr!

Ты слышишь? Песня
Вольная, степная
Звенит все громче в небе голубом!
Цвети, моя Республика родная!
Мой Казахстан, ты – мой родимый дом!

Ты сыновьям своим, как воздух, нужен!


О, Казахстан, будь счастлив твой народ!
Бок о бок с ним навек сердечно дружен,
Немецкий брат твой счастливо живет!

Когда пришел сюда он в эти степи,


Нашел прием он теплый и приют,
И начал жить в великой дружбе с теми,
Кто трудно жил под кровом бедных юрт!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 198 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Казахом он по-братски был привечен,


Не чувствовал себя, как пришлый гость,
Радушно был друзьями встречен,
Всегда шагал по жизни в полный рост!

Ты слышишь? Песня
Вольная, степная
Звенит все громче в небе голубом!
Цвети, моя Республика родная!
Мой Казахстан, ты – мой родимый дом!

Fanfaren

Liebe Gäste, liebe Freunde,


heute haben wir große Freude:
Einen schönen Volkstag feiern wir,
das ganze Gebiet ist heute hier.

Zu Haus sind hier die deutschen Leute


und feiern dieses Fest gern heute.
Von hundertjähriger Geschichte
der Deutschen wollen wir berichten.

История немецкого народа,


Как все истории, богата.
Расскажем Вам сейчас о том,
Как появились здесь когда-то.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 199 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

(Menuett)
Peter der Erste
In seinem Zarengarten
die Gäste zu erwarten,
Saß Zar Peter.
Und um ihn die Großen der Krone
und rings auf hohem Balkone
die Damen in schönem Kranz.

Однажды на светском приеме


Царь Петр восседал на балконе.
И на придворных изучающее глядел,
Сравнить свой двор
с немецким он хотел.

Und eingeladen von Russland


kamen Deutsche aus Preußen.
Und hinein mit bedächtigem Schritt
Zar Peter tritt!

Zar Peter:
Was ist uns von Preußen geblieben,
was wir so bewundern und lieben?
Was wir ganz gewiss nicht hassen?
Was wurde uns hinterlassen?

Nicht weinen, früh aufstehen,


nie krank sein,
gerade sich halten und schlank sein,
nicht lügen und Schmerzen verbeißen-
Das ist uns geblieben von Preußen!
Musik, Peter geht fort
Walzer

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 200 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Katharina:
Aus deutschem Land bin ich gekommen
und Zarenmacht hab’ ich bekommen.
Darauf hab’ ich mich vorbereitet,
um deutsche Sitten zu verbreiten.
Ein herzliches Volk hab‘ ich angetroffen,
das setzte auf mich auch sein Hoffen ...
Für die Gastfreundschaft bin allen ich dankbar,
denn dieses Land ist wunderbar!

Приехав из Германии далекой


Императрицею российской стала я.
И не напрасно путь проделала нелегкий -
Отныне здесь мой дом, моя семья.

Walzer, Katarina geht fort, Musik

"Hier lebst Du"

Hier ziehen deine Flüsse ihr silbernes Band,


Hier kommen die Sonne und Regen zustand,
Hier lernst du die Sprache, hier kennst du dich aus,
Hier lebst du, hier bist du zu Haus.
Quelle: „Deutsch am Ziel“ 8-9 Kl., S. 113-115

Здесь горы стоят непреступной стеною,


Здесь солнце согреет и дождь освежит,
Средь елей, березок извилистой лентой,
Сверкая на солнце, речушка бежит.

Wir lebten nicht nur in der Hauptstadt,


Wohin uns die Zarin gerufen hat.
Auch an der schönen breiten Wolga
Tanzte man gerne deutsche Polka!

Polka

Doch schwere Tage sind gekommen ...


Viele Deutsche wurden festgenommen ...

Репрессий время подошло


И жизни многих унесло…

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 201 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene – Arrest
Потянулись эшелоны
в край далекий неродной
Наши песни стали стоном,
а жизнь мукой и тоской.

Lied „Wolga“

Der Balchaschsee ist bekannt


und als Heimat anerkannt.
Deutsche leben hier bis heute,
das erzählen uns die Leute.

С давних пор мы живем на твоих берегах,


Мы нашли здесь свой дом, мы нашли здесь друзей.
Вспоминаем Германию мы в своих снах,
Казахстан же становится нам все родней.

Ich danke Gott dafür


und meinen Eltern hier-
Ich wohn’ in Kasachstan,
das ist mein Heimatland!

Ich bin auch stolz darauf-


Ich bin ein deutscher Mensch!
Im schönen Kasachstan
Bin ich zu Haus’!

Lied „Es geht nichts über die Gemütlichkeit“

Hier sind die Menschen gut,


hier scheint die Sonne warm,
im Frieden leben wir,
oh Gott sei Dank!

Ich will Dir dankbar sein


Für deine treue Hand!
Oh, Gott behüte Dich,
Mein Vaterland!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 202 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Мой Казахстан,
Ты расцветаешь с каждым годом,
И с каждым годом все сильней

Любовь великого народа


К великой родине своей.

Das ist ein Platz auf dieser Welt,


wo alle Leute sich versteh’n,
wo man sich freundlich unterhält,
und wo die Liebe immer hält.

Все мечты воплощаются,


Все надежды сбываются,
Потому что в день этноса
Все друзья собираются.
Все, что было воспето здесь,
Никогда не забудется.
Это в сердце останется! 2x

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 203 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szenario
„Der 28. August ist der Gedenktag“

Ausschnitt aus dem Film „Versöhnung über die Grenzen“

Die Texte werden entsprechend an unterschiedliche Sprecher verteilt.

28 августа десятки тысяч людей во всех странах бывшего СССР – те,


кто сам пережил ужасную депортацию 1941 года и ад сталинских
лагерей и те, кто знает об этом по рассказам старшего поколения -
собираются вместе для того, чтобы почтить своих трагически погибших
в трудармии отцов и матерей, братьев и сестер.
Депортация проводилась по графику одновременно из всех
населенных пунктов Поволжья и из других немецких поселений. К концу
1941 года было выселено в Сибирь и Среднюю Азию 800.000 немцев,
до 1944 года было депортировано еще 50.000 человек.

Und bis zu unserer Todesstunde


vergessen kaum den Tag wir und das Jahr,
wo nach Sibirien, in die rauen Lande
das deutsche Volk vertrieben war.
Nicht vom Gericht verdammte einzelne Personen,
nicht Dörfer, Städte - nein, total !

Потянулась поездами
Та беда, как Волги ширь.
Застолбили мы крестами
Путь наш горестный в Сибирь

Потянулись эшелоны
В край далекий, не родной.
Наши песни стали стоном
А жизнь мукой и тоской

Как мечтали мы подолгу:


Время светлое придет
И опять увидит Волгу
Мой измученный народ.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 204 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lied „Wo bist du geblieben“

Schon fünfzig Jahre sind vergangen,


in Träumen bin ich stets daheim.
Ich war damals achtzehn, und mir bleibt dein Name
fürs Leben erhaben und rein.
Refrain:
Johann, Johann, lieber, man hat uns zu Tode gehetzt.
Johann, Johann, lieber, du blutende Wunde im Herzen.
Wo bist du geblieben, meine einzige Liebe?
Im eiskalten Winterwald.
Verflucht sei der Krieg, der hat uns vertrieben
voll Kummer, Not und Gewalt.

Die reifen Äpfel lagen auf Erden,


das Meer schickte uns seinen Gruß.
Ich ahnte, dass wir alle unglücklich werden,
und Sehnsucht zerreißt meine Brust.
Refrain
O grausame Zeit, ich seh’ dich nie wieder,
und Herzlosigkeit herrscht um uns her,
voll Tränen die Augen, so salzig und bitter
wie’ s Wasser im Schwarzen Meer.
Refrain

So traurig ist die Musik,


die Töne von Gram getragen –
Es scheint, dass die Geige ohne Musikanten singt,
der Bogen fliegt, das Lied verhält doch klagend..

Как кружит голову печаль,


И пальцы трепетно взлетают,
И бесконечно звуков жаль,
Что за струной не поспевают.

Die Stille wird von Geschrei zersprengt,


Die Saite stöhnt, und laut knarrt der Wagen.
So ruft der unbekannte Weg
durch Schneestürme in die Welt der Plagen.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 205 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Окрест взорвется тишина,


И в путь - по выпавшему снегу.
И плачет на ветру струна,
И тает скрип возков с разбегу.

Их жизнь уже сама сложилась - повесть,


Ее бы не пропеть, а прокричать.
Взрывая чью – то чистенькую совесть,
Привыкшую не спорить, а молчать.
Какие получились бы баллады
Из детских слез, из песен и молитв.
Здесь лишних слов выдумывать не надо.
Здесь каждый звук с людскою болью слит.

Скорбя споем о щупленьких подростках,


С лопатами прошедших полтайги.
В пятнадцать лет, увы, понять не просто,
Что трудармейцы вовсе не враги.
О Венцеле, который стал Венцовым,
О Гейнрихе под именем Андрей.
О том, какие тяжкие засовы
В бараках трудармейских лагерей.

Их жизнь уже сама сложилась - повесть,


Ее бы не пропеть, а прокричать.
Взрывая чью – то чистенькую совесть,
Привыкшую не спорить, а молчать.
И лишь надежды слабое дыханье
Тепло несет озябшие сердца.
Давайте, помня наши испытанья,
Споем балладу жизни до конца.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 206 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lied „Heimat“

Die Sonne, sie scheint heut so herrlich,


und die Vöglein, sie singen so hell.
Glaubt mir alle, das sag ich euch ehrlich,
mein Herz klopft aufgeregt und schnell
Refrain:
Heimat, Heimat – mein stilles altes Dort,
Heimat, Heimat, warum muss ich wieder fort?
Hier bin ich geboren, da fand ich mein Glück,
Mein Herz ist verloren, ich komme zurück.
Heimat, Heimat, bald komme ich wieder zurück
Bleibe treu ich dem goldenen Felde,
blühend stehen Kamillen am Rand,
blüht nun wohl und ewig auf Erden,
seht mich immer zärtlich an.
Refrain
Jahr um Jahr vergeht in der Ferne,
doch im Herzen bleibt ewig dein Licht
und erinnern die Birken und Sterne
an die Liebe, das Glück und an dich.
Refrain

Сегодня мы отдаем дань уважения Вам, нашим ветеранам, которые


прошли через все испытания, но сквозь боль и муки, пройдя
трудармию и диктатуру, смогли в своей душе сохранить любовь и
милосердие, Вам, которые передают молодым то лучшее, чем всегда
гордился немецкий народ – порядочность, честность, бережливое
отношение к культуре своего народа.
Walzer
(die Kinder gehen auf die Bühne mit Blumensträußen in den Händen)

Пусть только светлое останется в сердцах.


Пусть боль уйдет, развеется ненастье.
Пусть только радость светится в глазах
Пусть в вашем доме обитает счастье!
Польку – танец наш искристый,
Дарят юные артисты!
Polka

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 207 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Muttertag

Die Texte werden entsprechend an unterschiedliche Sprecher verteilt.

- Warum lächeln alle in dieser Halle?


Kinder tanzen und singen,
spielen lustig und springen,
überall viele Blumen
im Garten blühen.
- Weißt Du’s nicht?
- Warum fragst du mich?
- Der Mai ist gekommen,
Hast du es nicht vernommen?
- Hab‘s gehört, glaub‘s bestimmt!
- Das weiß ja jedes Kind.
- Der Frühling ist da!
Der Frühling ist da!
Und wir alle rufen lustig: „Hurra!“
- С чего это всюду такое веселье?
Такое с зари до зари торжество?
- С того, что справляет Весна новоселье …
- И только всего-то?
- И только всего!
С того, что несется невзрачный, бумажный
По речке ожившей кораблик отважный.
И волны, и ветер качают его …
- И только всего-то?
- И только всего!
И только всего, что, как прежде красна,
Пришла, прилетела, вернулась Весна!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 208 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedicht „ Sehnsucht“

Im Mai haben wir ’nen Feiertag,


den groß und klein von Herzen mag.
Was für ein Tag, den ich sehr mag?
Wir sagen alle: “Muttertag!“

В мае есть такой денек,


Красив, как сказочный цветок!
Кто из вас, ребята знает,
Как его мы называем?
Без сомненья скажем Вам,
Это праздник наших мам!

Lied «Поговори со мною, мама!»

Wir sind froh, Sie hier zu sehen.


Draußen die Winde wehen.
Und bei uns, in dieser Halle
feiern Muttertag wir alle.

И этот радостный денек


Вы к нам пришли на огонек.
Мы рады Вам и говорим:
Поверьте, всех Вас удивим!
Подарим танцы, шутки, пляски,
Все знает каждый без подсказки.
Готов послушный и проказник,
Чтоб встретить вместе Mамин праздник.

Нет счастья большего на свете для мам,


Чем радостные дети!
Они пришли Вас поздравлять,
Своим уменьем удивлять.

Guten Morgen, Mütterlein,


Heute sollst du fröhlich sein.
Heute ist ja Muttertag,
alles sich drum freuen mag.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 209 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Liebe Mutter, glaube mir,


was ich dir jetzt sage,
habe dich vom Herzen lieb
heut und alle Tage!

Liebes Mütterlein, wie bist du lieb zu mir!


Alles Gute kommt von dir!
Ich will dir, bin ich auch klein,
von ganzem Herzen dankbar sein!

Ich hab dich lieb, mein Mütterlein!


Ich möchte immer bei dir sein!
Ich hab dich lieb, bin zu dir gut,
weil du mir so viel Gutes tust!

Lasst uns auf die Wiese gehen,


wo die bunten Blumen stehen.
Ein paar Blumen pflückt geschwind
für die Mutter jedes Kind.

На разных языках на свете


Поют о маме песни дети!

Kasachisches Lied

Луч сверкнул веселой рыбкой,


За окном звенит капель.
Кто же, кто глядит с улыбкой
Утром к сыну в колыбель?
Кто сидит над ним всю ночку
До рассвета напролет,
Заболевшему сыночку
тихо песенку споет?
За весной пройдет и лето,
Встанут ножки, побегут …
Чьи же, чьи же руки это
Первый шаг поберегут?
Стает снег и снова ляжет,
Снова стает по весне …

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 210 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Мама первая расскажет


Сыну о родной стране.
Прочитает сыну книжку,
А пробьет урочный час,
Поведет она сынишку
Ранним утром в первый класс.

Und jetzt werden spielen wir,


eure Kinder stehen hier.

На огоньке, чтоб не скучать,


Всех приглашаем поиграть!

Liebe Mutter, such und find:


Welches ist dein eignes Kind?

Глаза сейчас Вам завяжу,


Дочь, сына Вам не покажу.
Найдёте их, надеюсь, сами,
Ведь в детях все знакомо маме!

Spiel „Erkenne Dein Kind!“


Die Mütter sollen mit verbundenen Augen ihr Kind erkennen.
Lied „So singen wir unsrer Mutter Lied“

Die Kinder malen alle.


Ihre Bilder den Müttern sehr gefallen.
Die Schwestern malen und die Brüder
Euch, liebe, gute, schöne Mütter.

Сейчас расскажем Вам мы,


Как мы рисуем маму.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 211 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedicht «Я рисую маму»

На асфальте не черчу
Я кусочком мела.
На сестренку не ворчу,
Чтоб скорее ела.
Даже в час положенный
Не играю гамму.
Все дела отложила –
Я рисую маму!
Карандаш упрямый
И такой растяпа:
Я рисую маму,
Я выходит папа!
Трудная задача –
Маму рисовать.
Я чуть-чуть поплачу
И начну опять.
З. Яночкина

An jedem Tisch da sitzen Kinder,


und malen gute, schöne Bilder.
Sie malen die Mama in den Rahmen,
das ist ein schwieriges Examen!

Экзамен предстоит всем нам:


Рисуем вместе наших мам!

Im Voraus haben die Teilnehmer eine Aufgabe „Male Deine Mutter!“ bekommen,
und es wird eine Ausstellung organisiert.Die Mütter sollen entweder sich erkennen
oder „die Hand“ ihrer Kinder erkennen. Die Mütter können auch ihre Mütter malen.

Es blühen jetzt viele Blumen, groß und klein,


es singen so lieblich die Vögelein.
Die Welt ist voller Sonnenschein,
und froh ist auch mein Herzelein.

Es freut sich alles über das Fest,


das Gott im Himmel dich feiern lässt.
Er sendet wohl seinen Segen herab,
weil ich darum gebetet hab,
und hilft mir heut und immer zu sein
dein liebes, braves Töchterlein!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 212 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Ich weiß noch nicht viel


und war noch nicht weit,
ich sehe und weiß wohl
mehr mit der Zeit.
Doch eines ist mir klar:
seit Tag und Jahr:
auf Erden kann nichts Lieb’res sein,
als du, mein liebes Mütterlein!

Drum bitt ich Gott : aus seinen Händen


mag er dir reichsten Segen spenden,
Dein Leben sei voll Sonnenschein!
Ein kleiner Strahl möcht ich drin sein!

Kanon „Der Mutter“

Hab Dank du, Mutterherz voll Treue,


für all dein Sorgen Tag und Nacht.
Oh, dass Gesundheit dich erfreue
Und über dir der Himmel wacht.

Es lasse dich der liebe Gott,


o Mutter, lang noch leben.
Er möge dir Gesundheit stets
und Glück und Freude geben.

Здоровья мамам мы желаем


На долгие года.
А заболеете, мы сами
Вас вылечим тогда!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 213 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedicht «Моя мамочка болеет»

Моя мамочка болеет.


Очень грустно быть больной.
Не смеется, не играет, не беседует со мной.
Моя мамочка простыла,
Держит градусник в руке,
А сама меня учила:
«Не сиди на сквозняке!»
Буду мамочку учить!
Буду мамочку лечить!
Перво-наперво горчицы
Я в постель ей положу,
Обязательно лечиться! –
Мамочке я накажу.
Принесу ей чай с малиной,
Раз – глоток и два – глоток.
Принесу платок старинный
И укутаю в платок.
И наутро будет снова
Моя мамочка здорова!
«Вот спасибо!» - скажет мне,-
«Сыночек вылечил вполне!»

Не знают наши мамы скуки.


Мы воспеваем мамы руки!

Am Morgen aufstehen und nach der Stille,


wartet Arbeit, in Hülle und Fülle ...
Wäsche waschen und auch schon mal flicken
und vielleicht was für die Kinder rauszupicken.

Mittagessen gekocht ganz schnell,


spazierengehen, denn die Sonne scheint hell.
Ich weiß nicht, ob du noch Zeit dafür hast,
denn oft machst du ja keine Rast.

Du hast viel Arbeit an allen Tagen,


aber ich hörte dich nie deshalb klagen.
Viel kannst du mit deinen Händen tun,
doch musst du sicher einmal ruh’n.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 214 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedicht «Мамины руки»

Mutters Hände, lieb und gut,


verlieren zur Arbeit nie den Mut.
Kinder lieben diese Hände.
Diese Liebe hat kein Ende.

Мы хотим сейчас сказать:


Будем Вам мы помогать!
Никогда чтоб не болели,
Никогда чтоб не старели!

Gedicht «Если был бы я девчонкой»

Если был бы я девчонкой,


Я бы время не терял,
Я б на улице не прыгал,
Я б рубашки не стирал.

Я бы вымыл в кухне пол,


Я бы в комнате подмел,
Перемыл бы чашки, ложки,
Сам начистил бы картошки.
Все свои игрушки сам
Я б расставил по местам!

Если был бы я девчонкой,


Я бы маме так помог,
Мама сразу бы сказала:
«Молодчина ты, сынок!»
Г. Успенский

Zusammen mit der Mutter


Sind alle Stunden nett.
Die Kinder singen gerne
Im Chor, Duett, Quartett.

Gesangswettbewerb: „Meister Jacob“


unterschiedlich singen: Schnadahüpfl, Wiegenlied,
Oper, russisches Volkslied, Rap

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 215 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Mama ist ein Zauberwesen,


denn sie kann Gedanken lesen.
Keiner kennt mich so wie sie.
Das ist reine Ma-ma-gie!
Mama, du bist warm
und in deinem Arm
ist es ja so weich,
wie im Himmelreich.
Du, ich hab dich lieb!
Kommt einmal ein Dieb,
und der will dich klauen,
werd ich ihn verhauen.
Keine gibt es in der Welt,
die mir so wie du gefällt.
Mama, du bist mir ungeheuer
Lieb und teuer!
Quelle: http://www.bueniversum.de/Gedichte.htm

Lied „Wolga“

Alle Kinder tanzen gern,


Dieser Tanz gefällt Euch sehr.

С праздником всех поздравляем,


Танец Вам мы представляем!

Polka

Zum Muttertag, lieb Mütterlein,


kommt heut dein Kind zu dir.
Ich bring dir mein Herz und bitte dich,
schenke deines mir dafür!

Hab Dank, du Mutterherz voll Treue,


für all dein Sorgen Tag und Nacht.
Oh, dass Gesundheit dich erfreue
und über dir der Himmel wacht.

Lied „Immer scheine die Sonne!“

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 216 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Ich reiche meine schönste Hand


und einen dicken Kuss dazu...
Ich mag dich wie ein Elefant,
so groß und immer zu!
Ich freue mich, wenn ich dich sehe!
Ich finde dich so nett!
Ich schenke dir mein H,
Mein E,
Mein R
Und noch mein Z!
Michael Ende

Die Kinder schenken ihren Müttern selbst gebastelte Herzen.

Mit dem Konzert machen wir Schluss


und sagen allen Lieben: „Tschüss!“

Спасибо всем Вам за внимание!


Мы говорим Вам: «До свиданья!»

Foto: Anja Pabst

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 217 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

„Das schönste Wort der Welt“

Personen: Königin
Bote der Königin
Hirt
Schweinehirt
Schmied
Hofnarr
Edelmann
einfache Menschen
Kinder
Wache

Bildquelle: http://www.spurensuche.de/05_meditationen/x_bilder_2006/mutter.jpg

Szene 1

Eine kleine Siedlung in einem großen Königreich. Der Hirt weidet das Vieh, der
Schweinehirt die Schweine; der Schmied schmiedet das Eisen, einfache Menschen
beschäftigen sich mit eigenen Sachen: jemand geht auf den Markt, jemand bringt den
Hof in Ordnung; die Kinder spielen, schreien.
Nach der Arbeit trifft der Schmied den Schweinehirten und den Hirten.

Der Schmied: Ich habe gehört, dass die Königin unseres Königreichs einen
neuen Erlass herausgegeben hat!

Der Schweinehirt: Wieder einen neuen Erlass? Was soll das schon
Interessantes sein! Fast jeden Tag erlässt sie etwas Neues!

Der Hirt: Was für ein Erlass? Wovon ist die Rede?

Der Schmied: Ha! Dieser Erlass ist wirklich sehr interessant! Die Königin
veranstaltet einen Wettbewerb! Und jeder kann daran teilnehmen!
Derjenige, der zu Ihr kommt und das schönste Wort der Welt sagt, der wird
Ihr Ehemann – KÖNIG!

Der Schweinehirt: Oh, mein Gott! Das kann nicht sein! So leicht kann ich
König werden!

In diesem Moment taucht der offizielle Bote der Königin auf.


Er stellt sich auf die Bühne und verliest den neuen Erlass der Königin.

Der Bote der Königin: Ein neuer Erlass der Königin! „Ihr Menschen aus
meinem Königreich! Von jetzt an sei jeder von euch Teilnehmer an einem
© Partner für Perspektiven.
Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 218 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Wettbewerb. Diesen Wettbewerb veranstalte ich selbst. Derjenige, der zu


mir kommt und das schönste Wort der Welt sagt, der wird mein Ehemann –
der König! Der Kampf wird so lange dauern, bis jemand wirklich das
schönste Wort der Welt findet!“

Der Bote kehrt zurück zur Königin.


Alle Bewohner der kleinen Siedlung stehen stumm und nachdenklich da.

Szene 2
Im Hof vom Schmied

Der Schmied: Ich muss unbedingt dieses Wort finden! Ich habe das
verdient. 20 Jahre arbeite ich als Königsschmied! Das ist meine Chance.

Der Schweinehirt: Und wie willst du dieses Wort finden? Das ist total
unmöglich! Jedes Wort kann das schönste sein! Und wenn ich ein Wort für
das schönste Wort halte, aber der Königin gefällt es nicht? Was wird dann
geschehen?

Der Hirt: Ja, eine schwere Aufgabe!

Der Schmied: Oh, Ich habe die Lösung! Ich gehe zum Wahrsager und er
kann mir helfen, er sagt mir dieses Wort! Dann werde ich sicher König.

Der Schmied tritt auf, als ob er schon König wäre:


er ist sehr ernst, hochmütig, arrogant. Aber das sieht sehr komisch aus.

Szene 3

Im Königspalast. Auf dem Thron sitzt die Königin. Im Raum ist eine lange Schlange von
Teilnehmern des Wettbewerbs. Der Reihe nach kommt jeder Teilnehmer zur Königin und
sagt ihr das Wort, das er für „das Schönste“ hält. Aber keiner hat Glück.

Der Edelmann: Meine Königin, …

Die Königin: Ich bin noch nicht Ihre Königin, lieber Edelmann.

Der Edelmann: …Oh, Entschuldigen Sie bitte, liebe Königin…

Die Königin: Ich entschuldige, aber schneller zur Sache!

Der Edelmann: Ich meine, dass das schönste Wort der Welt „DIE
KÖNIGIN“ ist!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 219 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Die Königin: Oh, mein Gott! Ich bin einverstanden, dass dieses Wort
wirklich sehr schön ist (boshaft), aber sicher nicht DAS SCHÖNSTE… Der
Nächste!

Der Hofnarr: Ihre Hoheit, ich weiß genau, welches Wort am schönsten ist!

Die Königin: Nun, sage mir es!

Der Hofnarr: Ich kann nicht!

Die Königin: Warum denn?

Der Hofnarr: Weil es ein Geheimnis ist!

Die Königin: Ich verstehe nicht! Das Wort, das du am schönsten findest, ist
„das Geheimnis“?

Der Hofnarr: Nein, Sie haben nicht Recht! Das Wort, das ich für DAS
SCHÖNSTE halte, ist nicht „das Geheimnis“. Dieses Wort ist einfach
geheim. Ich kann es niemandem sagen!

Die Königin: Ich habe immer Recht! Und du gefällst mir nicht! Das weiß ich
genau! Wache, ergreift diesen Hofnarren und lasst ihn ein paar Jahre im
Gefängnis sitzen. Er ist sehr langweilig! Der Nächste!

Der Schmied: Ihre Hoheit, ich finde das Wort „die Libelle“ am schönsten.

Die Königin: (nachdenklich) „Die Libelle“. Dieses Wort klingt wirklich sehr
schön. Warum findest du dieses Wort am schönsten?

Der Schmied: MMM, ich habe…. dann… also…

Die Königin: NUN!

Der Schmied: … es selbst erfunden! Und ich habe gehört, dass nach der
Statistik „die Libelle“ wirklich das schönste Wort ist!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 220 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Die Königin: Ach, nach der Statistik. Ja, schön. Aber sowieso – das
schönste Wort ist es nicht! Wache, ich bin schon müde. Lasst die Menschen
nach Hause gehen und sehr sehr ernst darüber nachdenken, welches Wort
wirklich am schönsten ist! Ich werde morgen wieder auf sie warten. Aber
jetzt will ich schlafen.

Die Wache lässt die Menschen nach Hause gehen.


Die Königin geht ins Schlafzimmer.

Szene 4

Im Hof vom Schmied.


Der Hirt, der Schweinehirt und der Schmied sprechen miteinander.

Der Schmied: Oh, das ist schrecklich! Das kann nicht sein! „die Libelle“ ist
wirklich ein schönes Wort.

Der Schweinehirt: Du hast Pech. Du musst das zugeben (spöttisch).

Der Hirt: (nach kleiner Pause) Ich weiß, wie man das Wort finden kann!
Morgen beginne ich eine lange Reise.

Der Schweinehirt: Reise? Wohin?

Der Hirt: Durch Europa!

Der Schmied: Durch Europa? Wozu?

Der Hirt: Ich werde verschiedene Völker fragen, welches Wort sie am
schönsten finden! Ganz verschiedene Völker. Und nur auf solche Weise
kann ich das Wort finden.

Der Schmied: Na, ja. Auch Du wirst Pech haben! Ich bin sicher!

Der Hirt: (geheimnisvoll) Das wollen wir erstmal sehen! Wartet auf mich, in
einem Monat bin ich zurück!

Der Schweinehirt: Gute Reise! Wenn ich keine Familie, keine Frau hätte,
würde ich es auch so machen! Viel Glück, mein Freund!

Der Schmied: Lebe wohl!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 221 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene 5

Der Hirt machte eine lange Reise durch verschiedene Länder Europas. (Dabei kann man
das Lied „Одинокий пастух„ nutzen.) Zuerst wanderte er nach Frankreich. Er sprach mit
Franzosen, erfuhr viel Neues, Wichtiges. Dann wanderte er nach Italien, Spanien, in die
Türkei. Im Norden war er auch. In England gefiel es ihm sehr. 25 Tage wanderte er und
begann dann den Weg zurück, nach Hause, in die kleine deutsche Siedlung in dem
großen Königreich. Nachdem er zurückgekehrt war, entschloss er sich, am nächsten
Morgen zur Königin zu gehen.

Szene 6
Der Königspalast. Auf dem Thron sitzt die Königin. Im Raum ist eine lange Schlange von
Teilnehmern des Wettbewerbs. Der Reihe nach kommt jeder Teilnehmer zur Königin und
sagt ihr das Wort, das er für „das Schönste“ hält. Aber schon seit einem Monat hat keiner
Glück.

Die Königin: Oh, wie lange muss es noch dauern? Das gefällt mir alles
nicht! Heute ist der letzte Tag dieses Wettbewerbs. Das reicht mir.
Der Hirt: Ihre Hoheit, ich weiß nicht, ob Ihnen dieses Wort gefällt oder nicht,
aber ich bin sicher – DAS ist es!
Die Königin: Peinige mich nicht!
Der Hirt: „Mutti“ - deutsch, „Mummy“ - britisch, „Mamá“ – spanisch,
„Mamma“ – italienisch, „Anne“ – türkisch, „Maman“ – französisch. Das
klingt fast gleich. In vielen Ländern Europas habe ich die gleiche Antwort
bekommen. Das ist das Schönste Wort der Welt!
Die Königin: „Mutti, Mummy, Mamá, Mamma, Anne, Maman“. Wirklich
gleich und … schön. Immer nannte ich meine Mutter einfach – Mutti. Sie hat
das sehr geliebt!
Also, liebe Leute! Ich bin mit diesem Menschen voll einverstanden! Er hat es
geschafft, er hat das schönste Wort der Welt gefunden! Mutter – wie stolz
klingt es! Mutti – wie zärtlich und freundlich! Die Mutter – der wichtigste
Mensch in unserem Leben, wie schätzen wir sie! Ich möchte auch eine
Mutter sein.
Ich habe versprochen, dass ich den Menschen heirate, der in diesem
Wettbewerb gewinnt! Lieber Hirt, du wirst jetzt mein Ehemann!

Alle sind sehr glücklich! Die Bewohner der Siedlung werden zur Hochzeit eingeladen.
Das war ein großes Fest! Die Königin und der neue König regierten zusammen das
Königsreich und waren sehr zufrieden, dass sie DAS SCHÖNSTE WORT DER WELT
zusammen gefunden haben!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 222 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Pantomimisches Theater „Meine Mutter ist die BESTE!“

Personen: Erzähler
Vorhang
Wolfsjunges
Hündchen
Kätzchen
Tigerjunges
Junge
Specht
Eule
Eiche
Eichhörnchen
Mond
Wind

Bildquellen: http://www.geo-reisecommunity.de
http://www.animaatjes.de

Szene 1
Der Vorhang geht auf.

Erzähler :
Es ist Morgen. Eine kleine Wiese. Auf der Wiese wächst eine Eiche. Sie ist
sehr groß. Sie lässt gern ihre Blätter rauschen. So prahlt sie vor anderen
Bäumen, die auch auf dieser Wiese wachsen. Auf den Zweigen der Eiche
sitzt ein Eichhörnchen. Es knackt Eicheln und springt fröhlich von Zweig zu
Zweig. Aber plötzlich kommt ein junger Specht angeflogen und scheucht das
Eichhörnchen auf. Der Specht beginnt etwas zu fressen zu suchen und auf
seine Freunde zu warten.

Der Vorhang geht zu.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 223 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene 2
Der Vorhang geht auf.

Erzähler :
Die Wiese. Auf der Wiese wächst die Eiche. Auf den Zweigen der Eiche sitzt
der junge Specht. Plötzlich sieht der Specht, wie ein Wolfs- und ein
Tigerjunges aus dem Wald kommen und sich sehr stark streiten. Von einer
anderen Seite aus einem Dorf kommen ein Hündchen und ein Kätzchen. Sie
alle treffen sich auf der Wiese neben der Eiche. Sie begrüßen einander
freundlich, und dann wollen sie wissen, warum sich der kleine Wolf und das
Tigerjunge so stark gestritten haben. Und sie bekommen die Antwort: Jeder
von ihnen versuchte zu beweisen, warum seine Mutter die BESTE ist! Alle
sind damit einverstanden, dass die Frage wirklich sehr schwer ist, aber jeder
versucht darauf zu antworten.

Der Vorhang geht zu.

Szene 3
Der Vorhang geht auf.

Erzähler :
Die Wiese. Auf der Wiese wächst eine Eiche. Auf den Zweigen der Eiche
sitzt ein Specht. Unter der Eiche sitzen das Wolfsjunge das Tigerjunge, das
Hündchen und das Kätzchen. Der kleine Wolf springt auf und sagt, dass
seine Mutter die beste ist! „Warum?“- fragen alle ihn. Er antwortet, weil seine
Mutter stark und klug ist! Darauf sagt ihm das Tigerjunge: „Meine Mutter ist
die beste, weil sie schön, mutig und furchtlos ist! „Meine Mutter ist die
BESTE“, - sagt das Kätzchen, weil sie warm, weich und zart ist. Auf der
Stelle beginnt das Hündchen zu bellen und sagt, dass seine Mutter die
beste ist, weil sie den Leuten hilft, hilfsbereit, gutherzig und sehr sehr klug
ist. Plötzlich springt von den Eichenzweigen der Specht und sagt: „Meine
Mutter ist die beste, weil sie die Bäume heilt, ihnen hilft, länger zu leben!“
So beginnen alle gleichzeitig, einander zu beweisen, warum ihre Mütter die
BESTEN sind! Sie schreien, springen, singen, versuchen, ihre Mütter
darzustellen! Der kleine Wolf zeigt, wie seine Mutter ihn vor ihren Feinden
schützt; das Tigerjunge zeigt, wie seine Mutter ihm das Essen zubereitet;
das Kätzchen zeigt, wie seine Mutter ihm die Lieder singt; das Hündchen –
wie seine Mutter in der Nacht das Haus vom Herrn bewacht.
Nach einer Stunde sind sie müde und entscheiden, zur Eule zu gehen, um
sie zu fragen, wer die BESTE Mutter hat!

Der Vorhang geht zu.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 224 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene 4
Der Vorhang geht auf.

Erzähler :
Es ist Nacht. Am Nachthimmel ist ein schöner Mond. Er beleuchtet den Weg
für 5 gute Freunde, die zur Eule gehen, um eine schwere Frage zu klären.
Es weht. Der Wind ist kühl, frisch. Das Wolfsjunge beginnt zu heulen, das
Hündchen zu bellen, das Tigerjunge und das Kätzchen zu miauen, der junge
Specht zu klopfen. Und endlich haben sie die Eule gefunden. Sie sitzt wie
eine Königin auf den Zweigen der alten Eiche. Die Freunde erzählen der
weisen Eule ihre Geschichte und bitten sie um die Hilfe. Der Eule denkt
darüber etwa eine Minute nach und antwortet ihnen: „Die ERSTE, die ihr
seht, nachdem ihr geboren seid – die Mutter; die ERSTE, deren Stimme ihr
hört – die Mutter; die EINZIGE, die sich immer um euch kümmert – die
Mutter; das ERSTE Wort, das ihr sagt – die Mutter. Für jeden ist seine
Mutter – die BESTE! Deshalb kann ich euch einen guten Rat geben: Streitet
nicht! Eure Mütter sind wirklich alle die BESTEN!“

In diesem Moment beschließen der kleine Wolf, das Tigerjunge, das


Hündchen, das Kätzchen und der Specht, sich nie mehr darüber zu streiten.
Der kleine Wolf läuft in den Wald, um seine Mutter zu finden und mit ihr
zusammen sehr laut zu heulen. Das Hündchen läuft zu seiner Mutter, um ihr
zu helfen, das Haus vom Herrn zu bewachen. Das Kätzchen geht nach
Hause, um der Mutter ein schönes Lied zu singen. Das Tigerjunge läuft
heim, der Specht fliegt zu seiner Mutter, um ihr zu helfen, die Bäume zu
heilen.

Das ist das Ende der Geschichte. Und wir, liebe Freunde, müssen uns
immer daran erinnern, dass unsere Mütter die BESTEN Mütter der Welt
sind!

Verbeugung der Schauspieler.

Der Vorhang geht zu.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 225 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Zum 8. März
Die Texte werden entsprechend an unterschiedliche Sprecher verteilt.

В день весенний, день чудесный


Детский клуб Вас поздравляет!
Здоровья, радости и счастья
Вам дети младшие желают!
(die Kinder singen ein Rap-Lied)
Мы сегодня, мама,
Да-да-да
Встали утром рано
Да-да-да
Моем, убираем, украшаем дом,
В день 8 Марта
Чисто будет в нем!

Мы стихи учили,
Да-да-да
Песни сочинили,
Да-да-да
Спляшем и станцуем,
Песни Вам споем,
Дружно Вас поздравим
В обществе своем!!!
Uns‘ren lieben Müttern
gratulieren wir,
heute tanzen, singen
für ihre Freude wir!

Wir wünschen Glück ins Haus


Ja-ja-ja
Und geh‘ die Freud’ nicht raus!
Ja-ja-ja
Soll‘n Lieder heute klingen - Ja-ja-ja
Familien Freude bringen. - Ja -aaa!
В марте есть такой денек
С цифрой, словно кренделек.
Кто у вас, ребята, знает,
Цифра что обозначает?
Дети хором скажут нам -
Это праздник наших мам!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 226 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lied „Meine Mutter ist die beste“

Gedicht «Мама» Е.Трутнева

Луч скользнул весёлой рыбкой,


За окном звенит капель.
Кто же, кто глядит с улыбкой
Утром к сыну в колыбель?
Кто сидит над ним всю ночку
До рассвета напролёт,
Заболевшему сыночку тихо песенку поёт?

Стает снег и снова ляжет,


Снова стает по весне.
Мама первая расскажет
Сыну о родной стране.
Прочитает сыну книжку,
А пробьёт урочный час,
Поведёт она сынишку
Ранним утром в первый класс.

Jedes Kind hat eine Mutter,


jede Mutter hat ein Kind,
und wir freuen uns von Herzen,
dass wir Muttis Kinder sind.
Jeder Strahl hat eine Sonne,
jede Sonne einen Strahl,
und wir wünschen uns‘rer Mutti
Sonnenstrahlen ohne Zahl!
Jeder Stern hat einen Himmel,
jeder Himmel einen Stern,
und wir haben uns‘re Mutti
über alle Sterne gern.
Jede Katze hat ein Kätzchen,
und das Kätzchen sagt „Miau!“
meine Mutti ist die beste,
und das weiß ich ganz genau!
Quelle: http://www.kindergarten-workshop.de/index.html?/feste/muttertag/jedes_kind.htm

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 227 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Zum 8. März

Als ich noch im Bettlein lag,


kam Papa herein,
sagte: “Heut ist ein Feiertag
für Dein Mütterlein!“
Eins, zwei, drei, sprang ich hinaus
Auf die grüne Au,
pflückte einen Veilchenstrauß,
frisch vom Morgentau.
Mutti war gar sehr erfreut,
drückte mich ans Herz,
als ich gratulierte heut’
ihr zum achten März.
Verfasser ist leider unbekannt

«Mütter haben 100 Hände»

Mütter haben 100 Hände


sie sind immer da.
Und man braucht sie Tag für Tag
Selbst in Afrika!

Sie verzeiht mir meine Streiche,


lächelt. Und ich weiß:
Gäb’s für Mütter einen Orden,
kriegte sie den ersten Preis!
Annette Hirsch

Никогда не знают скуки


Нашей милой мамы руки!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 228 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedicht «Мамины руки»

Говорят у мамы руки не простые,


Говорят у мамы руки золотые.
Я смотрю внимательно,
Подхожу поближе, трогаю и глажу их,
Золота не вижу.
Почему же люди, наши заводские
Говорят «У мамы руки золотые».
Спорить я не стану, им видней,
Ведь они работают с мамою моей.
Verfasser ist leider unbekannt

Gedicht «Если был бы я девчонкой»

Если был бы я девчонкой,


Я бы время не терял,
Я б на улице не прыгал,
Я б рубашки не стирал.

Я бы вымыл в кухне пол,


Я бы в комнате подмел,
Перемыл бы чашки, ложки,
Сам начистил бы картошки.
Все свои игрушки сам
Я б расставил по местам!

Если был бы я девчонкой,


Я бы маме так помог,
Мама сразу бы сказала:
«Молодчина ты, сынок!»
Г. Успенский

Для кого стихи учили?


Для кого пекли пиры?
Для кого учили песню
В этот мартовский денек?

Для кого, для кого?


Догадайтесь сами!
Это все сегодня здесь
Мы подарим маме!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 229 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lied eines Mammutchens

По синему морю к зеленой земле,


Плыву я на белом своем корабле,
На белом своем корабле 2x

Скорей до земли я добраться хочу,


« Я здесь, я приехал!» - я ей закричу
я маме своей закричу 2x

Na, hör‘, meine Mutti,


ich such‘ dich schon lange!
Ich werde sehr mutig
und trockne die Wange.
Es darf im Leben nicht passieren-
dass Kinder die Mutter verlieren …
Es darf im Leben nicht passieren-
ich bin ohne Mutter geblieben…
Und hat sie’s vernommen,
muss sie zu mir kommen!
Ich bin noch so klein,
das kann mein Schicksal nicht sein!
Es darf im Leben nicht passieren-
dass Kinder die Mutter verlieren …
Es darf im Leben nicht passieren-
Ich bin ohne Mutter geblieben.

Любят многое на свете


Ваши маленькие дети:
Петь, играть, стихи читать
И, конечно, рисовать!
Скажем Вам всем без обмана:
Чаще всех рисуем маму!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 230 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedicht «Я рисую маму»

На асфальте не черчу
Я кусочком мела.
На сестренку не ворчу,
Чтоб скорее ела.
Даже в час положенный
Не играю гамму.
Все дела отложила –
Я рисую маму!
Карандаш упрямый
И такой растяпа:
Я рисую маму,
Я выходит папа!
Трудная задача –
Маму рисовать.
Я чуть-чуть поплачу
И начну опять. З. Яночкина

Gedicht „Geschenk“

Was schenk ich meiner Mutti


zu ihrem Feiertag?
Ein schönes rotes Blümelein,
das Mutti gerne mag.
Ich hab es nicht gefunden,
kein Geld dafür bezahlt:
das schöne rote Blümelein,
das hab ich selbst gemalt.
Verfasser ist leider unbekannt

Oma ist der beste Freund,


bringt den Kindern Freud‘!
Der Oma gratulieren wir,
Gedichte, Lieder schenken wir ihr!

Любят дети очень маму,


Но хотим сказать Вам прямо:
Ома мамочки главней!
Посвящаем песню ей!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 231 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lied «Лучше друга не найти»

Бабушки родные наши,


Нет на свете всех вас краше!
С женским днем вас поздравляем
И здоровья Вам желаем!
Не болейте никогда!
Будьте добрыми всегда!
Ну, а если что-то –о-о-о…
Ох, сказать боюсь…
Вылечим вас лучше,
Чем в «Малахов +»!

Gedicht «Доктор»

Моя бабушка болеет.


Очень грустно быть больной.
Не смеется, не играет, не беседует со мной.
Моя бабушка простыла,
Держит градусник в руке,
А сама меня учила:
«Не сиди на сквозняке!»
Буду бабушку лечить!
Буду бабушку лечить!
Перво - наперво горчицы
Я в постель ей положу,
Обязательно лечиться! –
Бабушке скажу.
Принесу ей чай с малиной,
Раз – глоток и два – глоток.
Принесу платок старинный
И укутаю в платок.
И наутро будет снова
Моя бабушка здорова!
«Вот спасибо!» - скажет мне,-
«Внучек вылечил вполне!»
Verfasser ist leider unbekannt

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 232 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Gedicht „Ich wünsche“

Ich wünsche Dir Glück und Fröhlichkeit,


die Sonne soll Dir lachen!
So gut ich kann und jederzeit
Will ich Dir Freude machen.
Denn Muttertage, das ist wahr,
die sind an allen Tagen.
Ich hab‘ Dich lieb das ganze Jahr!
Das wollte ich Dir sagen!
Verfasser ist leider unbekannt

Мамы, бабушки родней


Нет на целом свете!
А для Вас богатств дороже,
Ну, конечно, дети!

Lied «Наши дети»

Кто нас будит ранним утром на рассвете? – Наши дети!/Ваши дети!


Кто нас каждый вечер просит песню спеть им?
Кто они такие, эти Маши, Пети?
Маленькие люди на большой планете!

Кто прибавил нам с тобой седых отметин?


Кто они, за чью мы жизнь всегда в ответе?
Кто дороже нам любых богатств на свете?
Маленькие люди на большой планете!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 233 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Osterfest
Personen: Golda Hase
Svita Fuchs
Sonne Huhn
3 Sonnenstrahlen Aibolit
Vögel
Fluss
mind. 7 Kinder
Mutter

Foto: Anja Pabst

Fanfaren blasen, mit einem Festzug kommt die Erdgöttin Golda, die Hasen
beleuchten ihren Weg mit Kerzen
Golda: Die goldne Sonne mit hellem Schein
steigt steiler an in ihrem Lauf.
Schneeglöckchen läuten das Frühjahr ein
und wecken die Langschläfer auf.
Свита: Allerorts brechen im Wald und Flur
grüne Sprossen und Blüten hervor!
Der Erdenschoß, die ganze Natur
öffnen zum großen Fest das Tor.
Гольда: Земли немецкая богиня я
И называют Гольдою меня.
Пришла, чтоб возвестить всем о весне.
Здесь свита, тоже помогает мне.
Прошел уж март, растаяли снега,
И жаворонок пел уж в вышине.
Даю сегодня важный я приказ –
Салютовать красавице-весне.
Приказ черемухе, сирени зацвести,
Крапиве молодой быть нежной, а не злой.
Весеннему дождю дорожки подмести
Своей волшебною серебряной метлой.
Чтоб каждый кустик зелен был, певуч,
А птицам в небе громче всех запеть,
Яриле - солнцу выйти из-за туч
И землю после зимних вьюг согреть.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 234 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Tanz der Sonne und der Sonnenstrahlen

Sonne: Ich bring’ für alle Träume Erfüllung,


und alles wird erwachen bald.
Wir treffen alle unsren lieben Frühling,
blüh’n wird dann alles: Feld und Wald.

Die Sonne spricht die Sonnenstrahlen an.

Sonne: Meine lieben Söhne Sonnenstrahl,


ihr müsst jetzt scheinen überall,
damit alle Blumen, Vögel, Bäume
erwachen aus den Winterträumen.

Dem 1.: Die Blumen sollen blühen!


Die Bäume kriegen Blüten!

Dem 2.: Die Welt wird wieder schön


und alle Knospen grün!

Dem 3.: Die Vögel sollen zwitschern,


die Bäche sollen plätschern.

Sonnenstrahlen: Lasst uns mit der Arbeit beginnen,


um den Dank der Menschen zu verdienen!

1. Sonnenstrahl: Ihr, Blumen, Gräser, Bäume, erwacht!


Und leuchtet hier in Licht und Pracht.

Die Bäume und die Blumen erwachen.


Blumentanz

2. Sonnenstrahl: Liebe Vögel, kommt doch wieder,


liebe Vögel, kommt zum Strahl,
Füllt mit eurem Singen Städte,
Singt und zwitschert überall.

Vögel: Zu Hause sind wir wieder all’


und singen froh mit hellem Schall.

Vogellied

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 235 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

3. Sonnenstrahl: Meere, Flüsse, Bäche, Seen!


Ich möchte euch erwachen sehen.
Fließt nun schneller, rauscht und singt,
Frühlingswasser allen bringt.

Wasserrauschen

Fluss: Vom Eis bin endlich ich befreit,


beginnt mit Hochwasser die Frühlingszeit.
Das Wasser rauscht, das Wasser rennt,
Es fließt in die blaue, weite Ferne.

Sonne: Es taut der Schnee im Sonnenstrahl,


der Himmel lächelt blau,
Der Bergbach stürmt ins Wiesental,
die Lüfte wehen lau.

Und seht! Die Knospen schwellen an,


Schon grünt der Waldesrand.
Das Wunder hat der Lenz getan
Mit seiner Zauberhand.
Verfasser ist leider unbekannt

Lied «Мелодия апреля»

1.Kind: Wenn der Winter Abschied nimmt,


beginnt ein reges Treiben.
Die Tage gehen wie im Flug,
die uns bis Ostern bleiben.

2. Kind: Колокол дремавший


Разбудил поля.
Улыбнулась солнцу
Сонная земля.
Понеслись удары
К синим небесам.
Звонко раздается
Голос по лесам.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 236 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

3. Kind: Солнце ласково смеется,


Светит ярче, горячей.
И с пригорка звонко льется
Разговорчивый ручей.

4. Kind: На пригорке возле леса,


Недалёко от села
Всем на радость к Palmsonntag
Чудо-верба расцвела.

5. Kind: Мы нарежем нежных веток,


Принесем к себе их в дом,
Чтоб спокойствие и счастье
Навсегда остались в нем.

Tanz mit den Weiden

6. Kind: Jeden Tag, jeden Tag


verlängert sich der Tag, tick-tack.
Der Frühling schon gekommen ist,
den jeder, Groß und Klein, vermisst.

7. Kind: Hei, Geschwister, kommt mal her,


Das Wetter ist heut’ warm so sehr!
Mutti, gehen wir ins Freie?

Mutter: Kommt zu mir jetzt alle, alle.


Ну, ребята, все за дело.
Хватит вам озорничать,
Мы готовимся все вместе
Пасху светлую встречать.

Tanz mit den Besen

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 237 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kinder: Что за чудо этот дом!


Крендельки висят на нем

Обычай есть такой у нас:


Расскажу тебе сейчас.
В Gründonnerstag, в чистый четверг,
Дарят парни оберег,
Каждый – девушке своей
В виде этих кренделей?

Die Jungen tanzen mit den Kringeln.

Kinder: В Karfreitag совсем нельзя


Выходить всем со двора,
Ни работать, ни варить, ни подарков подарить.
Лишь ходят парни по дворам
Объявляют время нам.

И трещотками трещат,
Очищая дом и сад.

Glockenschlag
Die Jungen kommen herein.

Die Uhr zeigt 5 Uhr.

1. Junge: Hört ihr Leut’, ist Morgenzeit,


die Uhr hat fünf geschlagen.
Die Nacht beginnt zu weichen
für die Armen und die Reichen.

Die Uhr zeigt 12.00 Uhr.

2 . Junge: Hört ihr Leut’, ist Mittagszeit,


Die Uhr hat zwölf geschlagen.

Die Uhr zeigt 22.00 Uhr.

3 . Junge: Hört ihr Leut’, ist Schlafenszeit,


Die Uhr hat zehn geschlagen.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 238 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kinder: Zu jeder Tageszeit die Jungen


Am Karfreitage das sagen.

Mit Ostermusik im Hintergrund


wird die Osterkerze hereingebracht.

В немецких семьях зажжена


Пасхальная священная свеча.
Пять крошек ладана имеет та свеча,
Напоминает раны все Христа.

Kind: Osterzeit ist gekommen,


alle haben es vernommen.
Viel Schönheit und viel Pracht
hat sie uns mitgebracht.
Und mit Blumen und Sonnenschein
kommt das heilige Osterlicht herein.

Es kommen kleine Mädchen mit Kerzen herein.

Gedicht «Пасхальные вести»

Весть, что люди стали мучить Бога,


К нам на север принесли грачи …
Потемнели хвойные трущобы,
Тихие заплакали ключи…

На буграх каменья обнажили


Лысины, покрытые в мороз…
И на камни стали капать слёзы
Злой зимой очищенных берёз.

И другие вести, горше первой,


Принесли скворцы в лесную глушь.
На кресте, распятый, всех прощая,
Умер Бог, спаситель наших душ.

От таких вестей спустились тучи,


Воздух бурным зашумел дождём…
Поднялись, морями стали реки,
И в горах пронёсся первый гром.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 239 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Третья весть была необычайна:


Бог воскрес, и смерть побеждена!
Эту весть победную примчала
Богом воскрешённая весна!

И кругом леса зазеленели,


И теплом дохнула грудь земли,
И, внимая трелям соловьиным,
Ландыши и розы зацвели.
Я. Полонский

Lied „Frühlingszeit“
Worte und Weise: böhmisches Volkslied in deutscher
Nachdichtung von Franz Klein/Christine und Fred Manthey
aus: „Zwölf Monate hat das Jahr“

Das Wasser rauscht, das Wasser rennt,


es fließt in die blaue, weite Ferne!

Kinder mit kleinen Schaufeln


„graben“ kleine „Mulden“ und machen Nester.

Мы трудились, мы старались,
Уложились точно в срок,
Чтоб на Пасху серый зайчик
Принести нам яйца мог.

Alle Nester fertig sind,


am Morgen das Häschen Eier bringt.

Osterhas, Osterhas, komm zu mir und bring mir was.


Laufe nicht an mir vorbei,
Bringe mir ein Osterei.

Osterhäschen, komm zu uns,


komm in unser’n Garten.
Vergiss uns bitte morgen nicht,
wir alle auf dich warten.

Der Osterhase kommt mit einem Bastkorb.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 240 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Heute hab’ ich viel zu tun,


Zuerst besuche ich das Huhn.

Der Hase singt: Musik zum Lied „А нам все равно!“

In dem schlafenden Wald,


wo die Espen erbeben,
wo von riesigen Eichen
fällt auf die Erde buntes Laub,

wohnt hier schön der Osterhas’


und singt lustige Lieder.
Und das ganze
Jahr erwartet
er das Osterfest!

Er bringt Ostereier,
den Kindlein all‘ herbei
und versteckt sie alle
in dem Osternest!

Hase: Guten Morgen, Frau Huhn,


jetzt gibt’s was zu tun:
zum Osterfest für jedes Nest
brauche ich viele Eier
schön, groß, nicht zu teuer.

Sie sehen, Frau Huhn, jetzt gibt’s viel zu tun!

Im Reigen tanzen das Huhn, der Hahn, die Küken.


Der Hase kommt in den Garten,
beginnt Ostereier in die Nester zu legen,
aber der Fuchs stiehlt ihn.

Hase: Leg ich in die Nester Eier,


dann wird fröhlicher die Feier.

Fuchs: Um nichts auf der Welt!


Oh, wie‘s Häschen mir gefällt!

Hase: Füchschen, liebes, hör mich bitten,


brich doch nicht die Ostersitten!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 241 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Fuchs: Lass die Sitten, dummer Hase,


will dich fressen hier im Grase.

Der Fuchs läuft weg, verliert dabei


ein Büschel seines Fells am Zaun.
Die Kinder stehen am Morgen auf und …

1. Kind: Geschwister, steht schnell alle auf,


bald beginnt der Eierlauf!
2. Kind: Müssen erst die Eier finden
und sie all‘ nach Hause bringen
3. Kind: Seht ihr, Leute! Das wird kein Fest!
Leer ist’s überall im Nest!
Das kleinste Kind weint.
Kleinstes Kind: Wo ist Häschen, Häschen klein,
Ging es in die Welt hinein?
1. Kind: Weiß ich nicht.
2. Kind: Was ist passiert?
3. Kind: Jährlich hat‘s uns gratuliert.
1. Kind: Hei, Geschwister!
Rotes Fell,
es hängt im Zaun hier,
kommt mal schnell.
2. Kind: Armer, armer, armer Has’,
Hier hat ihn der Fuchs gepackt.
3. Kind: Was, der Fuchs? Du lieber Gott!
1. Kind: Ja, dies Büschel hier ist rot.
2. Kind: In den Wald geh’n wir sofort.
3. Kind: Finden wollen wir den Ort!!!

Das Lied „Ich ging einmal spazieren“

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 242 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene im Wald

Fuchs zum Hasen: Ешь побольше овощей,


Станешь пожирнее.
Съесть тебя, милый мой,
Я всегда успею.
Kinder: Ты смотри, как обнаглела,
Съесть зайчонка захотела!
Fuchs: Ну-ка брысь все со двора!
Hahn: Что случилось, детвора?
Kinder: Den Hasen hat der Fuchs gestohlen.
Wir wollen jetzt zurück ihn holen.
Hahn: Bleibe ruhig, liebes Kind,
Komme gleich zurück geschwind.
Der Hahn nimmt eine Sense.
Hahn: Fuchs, lass uns den Hasen ganz,
sonst hau ich dir ab den Schwanz!
Fuchs: Как выскочу, как выпрыгну,
Полетят клочки по закоулочкам!
Hahn: Несу косу на плечи,
Хочу лису посечи.
Fuchs: Что это за шум и тарарам,
Не отдам зайчонка, не отдам.
Нагуляет зайчик мой жирок,
Запасу зайчатину я в прок.
Буду только петь и танцевать
И с друзьями буду пировать.
Hahn: Эй ты, лиска, держись,
Настал расплаты час.
Отдавай зайчонка.
Fuchs: Ха-ха-ха, боюсь я вас!
Alle jagen dem Fuchs nach, der Hase nimmt die Ostereier und läuft weg,
der Hahn schneidet dem Fuchs seinen Schwanz ab.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 243 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Fuchs: O, mein Schwanz!


Kaputt! Mein Schwanz!
Hahn: Hab’ gegeben dir ‘ne Chance,
Aber du bist unverschämt.
Nimm deinen roten Schwanz,
Geh zum Doktor statt zum Tanz.
Der Fuchs telefoniert mit seinem Handy.
Fuchs: Lieber Doktor Aibolit,
von Kindern ich sehr Böses litt.
Sie haben den Schwanz mir abgeschnitten,
kommen Sie sofort geritten?
Aibolit: Hast du wieder was gestohlen?
Fuchs: Nein, sie hatten mir empfohlen
Zu anderen immer nett zu sein!
Aibolit: Bist du nett?
Das ist doch fein.
Hahn: Aibolit! Er ist nicht fein,
er hat gestohlen Häschen klein.
Hase: Danke, danke, liebe Kinder!
Ich hüpfe zu den Menschen wieder!
Heute ist das Osterfest,
und ich den Kindern füll‘ das Nest!
Hier sind welche für Euch auch
nach dem guten deutschen Brauch!
Kinder: Danke, danke, Osterhas.
Sieh dich vor im dichten Gras!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 244 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Lied «Häschen klein»


Häschen klein
Geht allein
In die weite Welt hinein.
Stock und Hut
Steh’n ihm gut,
er ist wohlgemut.

Doch die Mutter weinet sehr,


hat ja nun kein Häschen mehr,
„Wünsch Dir Glück!“-
Sagt ihr Blick,
„Kehr nur bald zurück!“

„Liebe Mama,
Ich bin da!
Ich, Dein Häschen,
Hop-sa-sa!
Glaube mir,
Ich bleib hier!
Geh nicht mehr von Dir!“
Da freut sich die Mutter sehr,
Und das Häschen noch viel mehr.
Hop-sa-sa,
tra-la-la,
Hop-sa-tra-la-la.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 245 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Osterlied

Пришла весна пасхальная,


Природа вся проснулась.
Ушла зима суровая,
И солнце улыбнулось!

Refrain: Ля-ля-ля, ля-ля-ля-ля


Вот солнце улыбнулось!

И от улыбки этой,
Сосульки вдруг запели.
И вторят песенке простой
Птичьих стаек трели.

Refrain: Чив-чив-чив, чив-чив-чив.


Птичьих стаек трели.

С весной приходит праздник


Святого Воскресения!
И эта песня за окном –
Всем людям поздравленье!

Refrain: Динь-ля-ля, динь-ля-ля,


Всем людям поздравленье!

Bildquelle: http://images.pixelio.de/data/media/47/hase.jpg

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 246 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

„Hänsel und Gretel“

Personen: Holzhacker
seine Frau/die Stiefmutter der Kinder
Hänsel
Gretel
Hexe
weiße Ente
Bildquelle: http://home.arcor.de/kita-treff/malvorl.html t

Szene 1
Im Holzhackerhäuschen

Der Holzhacker und seine Frau sitzen in ihrem Häuschen und unterhalten
sich miteinander.

Holzhacker (seufzend): Was soll aus uns werden? Wie können wir unsere
armen Kinder ernähren, da wir für uns selbst nichts
mehr haben?

Frau: Weißt du was, wir wollen morgen in aller Frühe die


Kinder hinaus in den Wald führen, wo er am dicksten
ist. Sie finden den Weg nicht wieder nach Haus, und
wir sind sie los.

Holzhacker: Nein, das tue ich nicht; wie sollte ich es übers Herz
bringen, meine Kinder im Walde allein zu lassen! Die
wilden Tiere würden bald kommen und sie zerreißen.

Frau: Oh, du Narr, dann müssen wir alle viere


Hungers sterben, du kannst nur die Bretter für
die Särge hobeln.
Holzhacker: Nun gut, wenn du keine Ruhe gibst, so soll es
geschehen.

Die Kinder belauschen ihr Gespräch.

Gretel (weint): Nun ist es um uns geschehen.

Hänsel: Still, Gretel, gräme dich nicht, ich will uns schon
helfen.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 247 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene 2
Am nächsten Morgen im Holzhackerhäuschen
Am Morgen weckt die Stiefmutter die Kinder.

Frau: Steht auf, ihr Faulenzer, wir wollen in den Wald gehen und Holz
holen.
Sie gibt ihnen Brotscheiben.

Frau: Da habt ihr etwas für den Mittag, aber esst es nicht vorher auf,
weiter kriegt ihr nichts.

Gretel steckt ihr Brot in die Schürzentasche.


Alle machen sich auf den Weg in den Wald. Hänsel bleibt zurück.

Holzhacker: Hänsel, was guckst du da und bleibst zurück, hab Acht und
vergiss deine Beine nicht!

Hänsel: Ach, Vater, ich sehe nach meinem weißen Kätzchen, das sitzt
oben auf dem Dach und will mir Ade sagen.

Frau: Narr, das ist dein Kätzchen nicht, das ist die Morgensonne, die
auf den Schornstein scheint.

Hänsel guckt aber nicht aufs Kätzchen,


sondern wirft Steinchen. Unterwegs sagt er Gretel:

Hänsel: Gretel, ich habe keine Steine mehr. Was soll ich tun?

Gretel: Dann wirf Brotbröcklein!

Szene 3
Im Wald

Holzhacker: Nun sammelt Holz, ihr Kinder, ich will ein Feuer anmachen,
damit ihr nicht friert.

Hänsel und Gretel sammeln Holz.

Frau: Nun legt euch ans Feuer, ihr Kinder, und ruht euch aus, wir
gehen in den Wald und hauen Holz. Wenn wir fertig sind,
kommen wir wieder und holen euch ab.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 248 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Die Kinder sitzen, sprechen miteinander, schlafen ein. Als sie erwachen, ist
im Walde dunkle Nacht.

Hänsel: Wart nur, Gretel, bis der Mond aufgeht, dann werden wir die
Brotbröcklein sehen, die ich ausgestreut habe, die zeigen uns
den Weg nach Haus.

Sie suchen nach Brotbröcklein, aber sie können keine finden.

Hänsel: Wie werden wir den Weg finden?

Szene 4
Am Hexenhaus

Hänsel und Gretel verlaufen sich im Walde und plötzlich sehen sie das
Hexenhaus, dessen Fenster aus Zucker, Wände aus Brot
und das Dach aus Kuchen ist.

Hänsel: Da wollen wir uns dranmachen und eine gesegnete Mahlzeit


halten. Ich will ein Stück vom Dach essen, Gretel, du kannst vom
Fenster essen, das schmeckt süß.

Die Kinder essen am Haus und hören die Hexenstimme.

Hexe: Knusper, knusper, Knäuschen. Wer knuppert an meinem


Häuschen?

Die Kinder: Der Wind, der Wind. Das himmlische Kind!

Die Kinder hören nicht auf zu essen.


Die Hexe tritt aus dem Haus hinaus. Die Kinder haben Angst,
aber die Hexe sagt mit freundlicher Stimme.

Hexe: Ei, ihr lieben Kinder, wer hat euch hierher gebracht? Kommt nur
herein und bleibt bei mir, es geschieht euch kein Leid.

Sie führt die Kinder in ihr Haus hinein.

Hexe: Die habe ich, die sollen mir nicht wieder entwischen!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 249 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Szene 5
Am nächsten Morgen im Hexenhaus
Am frühen Morgen mustert die Hexe die Kinder von Kopf bis Fuß.
Hexe: Das wird ein guter Bissen werden.

Sie fängt Hänsel, bringt ihn in den Stall,


sperrt ihn da ein und sagt zu Gretel:

Hexe: Steh auf, Faulenzerin, trag Wasser und koch deinem Bruder
etwas Gutes, der sitzt draußen im Stall und soll fett werden. Wenn
er fett ist, so will ich ihn essen.

Gretel weint und geht Wasser holen.

Hexe: Hänsel, streck deine Finger heraus, damit ich fühle, ob du bald
fett bist.

Hänsel streckt einen Zweig heraus.

Hexe (staunt): Warum wird er nicht fett?

Hexe (kommt zu Gretel): Hejda, Gretel, sei flink, trag Wasser! Hänsel mag
fett oder mager sein, morgen will ich ihn schlachten und kochen.

Gretel weint.

Gretel: Lieber Gott, hilf uns doch, hätten uns nur die wilden Tiere im
Wald gefressen, so wären wir doch zusammen gestorben!

Hexe: Spar dir nur dein Geplärre, es hilft dir alles nichts.

Szene 6
Im Hexenhaus
Gretel und die Hexe sind am Ofen. Die Hexe will das Mädchen braten
und fordert sie auf, in den Ofen zu steigen.

Hexe: Kriech hinein und sieh zu, ob es recht eingeheizt ist, damit wir
das Brot hineinschieben können.

Gretel: Ich weiß nicht, wie ich es machen soll; wie komm ich da hinein?

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 250 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Hexe: Dumme Gans, die Öffnung ist groß genug, siehst du wohl, ich
könnte selbst hinein.

Die Hexe steigt in den Ofen hinein. Gretel sperrt die Hexe im
Ofen ein, öffnet die Tür von dem Stall und befreit ihren Bruder.

Gretel: Hänsel, wir sind erlöst, die alte Hexe ist tot.

Die Kinder freuen sich, kommen zur Truhe der Hexe,


machen sie auf und sehen da Gold und Diamanten.

Hänsel: Die sind noch besser als Kieselsteine.

Er nimmt ein paar heraus und steckt sie in seine Hosentaschen.


Gretel legt auch einige Edelsteine in ihre Schürzentaschen.

Gretel: Ich will auch etwas mit nach Hause bringen.

Hänsel: Aber jetzt wollen wir fort, damit wir aus dem Hexenwald
herauskommen.

Szene 7
Am See
Unterwegs sehen die Kinder einen großen See.

Hänsel: Wir können nicht hinüber, ich sehe keinen Steg und keine
Brücke.

Gretel: Hier fährt auch kein Schiffchen, aber da schwimmt eine weiße
Ente, wenn ich die bitte, so hilft sie uns hinüber.

Die Kinder: Entchen, Entchen,


Da stehen Gretel und Hänsel.
Kein Steg und keine Brücke,
Nimm uns auf deinen weißen Rücken.

Die Ente bringt die Kinder über den See.


Da treffen sie sich mit ihren Eltern,
zeigen ihnen den Schatz und freuen sich alle darüber.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 251 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

SZENARIUM ZUM THEMA «ERNTEDANKFEST»

Personen: Richter
Rechtsanwalt
Herr Karneval
Herr Ostern
Herr Nikolaus
Herr Weihnachten
Herr Silvester
4 Kinder
http://www.knax.de

Steht bitte alle auf! Unser Gerichtsprozess beginnt.

Alle stehen auf. Der Richter nimmt Platz. Alle setzen sich.

Richter: Sehr geehrte Damen und Herren! Wir haben uns heute hier am 3.
Oktober 2010 versammelt, um eine wichtige Sache den Herrn Erntedankfest
betreffend zu verhandeln.

Lassen Sie mich alle Teilnehmer unseres heutigen Prozesses vorstellen.


Der Angeklagte ist Herr Erntedankfest. Die Ankläger sind andere Feste und
zwar Herr Weihnachten, Herr Ostern, Herr Silvester, Herr Karneval und Herr
Nikolaustag.
Der Herr Rechtsanwalt ist hier, um die Interessen der angeklagten Seite zu
verteidigen.
Die Hauptanklage: Herr Erntedankfest ist schon veraltet und nicht mehr
aktuell. Aus diesem Grunde entsteht die Frage der Notwendigkeit des
Vorhandenseins dieses Festes.

Also, bitte schön, ich gewähre das Wort den Anklägern. Erläutern Sie, bitte,
ihr erstes Argument.

Herr Weihnachten: Herr Erntedankfest ist wirklich veraltet. Ich bin sicher,
dass alle Leute, und besonders die Kinder, auf mich warten. Es gibt so viele
lustige und interessante Gedichte zum Weihnachtsfest.

Herr Rechtsanwalt: Ja, Sie haben Recht. Aber alle Leute, und auch die
Kinder warten auf jedes Fest mit großer Ungeduld. Und es gibt viele
Gedichte zu jedem Fest. Das Erntedankfest ist keine Ausnahme. Unsere
Kinder demonstrieren Ihnen heute die schönen Gedichte zu diesem
schönen Fest.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 252 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kind 1: Wagen auf Wagen schwankte herein,


Scheune und Böden wurden zu klein:
Danket dem Herrn und preist seine Macht,
glücklich ist wieder die Ernte vollbracht.

Kind 2: Hoch auf der Fichte flattert der Kranz,


Geigen und Brummbass laden zum Tanz;
leicht wird das Leben trotz Mühe und Plag,
krönet die Arbeit ein festlicher Tag.

Kind 3: Seht ihr der Kinder fröhliche Schar,


blühende Wangen, goldlockiges Haar?
Hört ihr sie jubeln? O liebliches Los,
fällt ihnen reif doch die Frucht in den Schoß!

Kind 4: Wir aber furchen, den Pflug in der Hand,


morgen geschäftig aufs Neue das Land;
ewig ja reiht, nach des Ewigen Rat,
Saat sich an Ernte und Ernte an Saat.

Herr Weihnachten sieht überrascht aus und nickt zustimmend mit seinem
Kopf.

Herr Ostern: Also, gut. Ich möchte ein anderes Argument ins Feld führen.
Mir ist eine Vielfalt der schönsten Lieder gewidmet. Und das bringt den
Leuten viel Spaß.

Herr Rechtsanwalt: Ja, Sie haben Recht. Aber die Leute widmen ihre
Lieder fast jedem Fest. Und hört bitte das schöne Lied, das unsere Kinder
zum Erntedankfest vorbereitet haben. Dieses Lied wird Ihnen unbedingt zum
Vergnügen gereichen.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 253 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Die Kinder singen das Lied «Erntedank ist heute».


(Text und Melodie: Franz Kett)

Erntedank ist heute,


Feiert mit das Fest Refrain wiederholen, weitere Gaben nennen
Seht die vielen Gaben,
Die Gott uns wachsen lässt

Für die roten Äpfel/


Für die gelben Birnen/
Für die reifen Pflaumen/
Lasst uns Danke sagen!

Herr Ostern sieht überrascht aus und nickt mit seinem Kopf.

Herr Silvester: Und ich mag die Spiele. Wenn ich komme, spielen alle
Kinder und Erwachsenen lustige Spiele und amüsieren sich.

Herr Rechtsanwalt: Wir wollen uns heute auch amüsieren und lustige
Spiele spielen.

Spiel №1:

Herr Rechtsanwalt: Ich möchte jetzt prüfen, wie gut unsere Kinder die
Bezeichnungen von Obst und Gemüse kennen.

Auf dem Boden liegen Blätter. Auf jedes Blatt ist ein Buchstabe geschrieben.
Die Musik spielt. Die Kinder sollen mit diesen Blättern die Wörter
zusammenstellen.

Herr Rechtsanwalt: Und jetzt noch ein Spiel.

Spiel №2:

Herr Rechtsanwalt hält einen Sack,


in dem verschiedene Arten von Obst und Gemüse versteckt sind.
Ein Kind zieht ein Stück, benennt es, ohne es anzusehen.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 254 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Spiel №3:
Und jetzt spielen wir alle zusammen! Kinder, laden wir unsere lieben Herren
sowie Herrn Erntedankfest und auch Herrn Richter ein!

Alle machen einen großen Kreis.


Herr Rechtsanwalt sagt die Aufgaben, und alle lösen sie.

Lächeln wir zu unserem Nachbar links, lächeln wir zu unserem Nachbar


rechts;
Winken wir dem Nachbar links, winken wir dem Nachbar rechts;
Kneifen wir den Nachbar links, kneifen wir den Nachbar rechts;
Umarmen wir den Nachbar links, umarmen wir den Nachbar rechts;
Küssen wir den Nachbar rechts, küssen wir den Nachbar links.
Vielen Dank! Jetzt sind wir uns bestimmt näher gekommen.

Herr Karneval: Die Spiele sind wirklich lustig. Ich bin aber sicher, dass ihr
mich nicht überzeugen könnt. Für mich bereitet man schöne und lustige
Karnevalskostüme vor!

Herr Rechtsanwalt: Aber wir versuchen doch zu beweisen, dass man zum
Erntedankfest auch was Schönes basteln und nähen kann.

Modenschau. Die Mädchen zeigen


ihre Erntedankfestkränze, die sie gebastelt haben.

Herr Silvester sieht überrascht aus und nickt mit seinem Kopf.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 255 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Herr Nikolaus: Und ich habe für euch Rätsel vorbereitet. Versucht sie zu
raten! Er lässt die Kinder raten:

Im Felde steht ein Mädchen,


Hat ein gelbes Röckchen
Und ein grünes Häubchen (die Mohrrübe)
Im Frühling bin ich weiß,
im Sommer bin ich grün,
im Herbst bin ich gelb und rot
und schmecke gut. (der Apfel)
Ich habe viele Häute
und beiße viele Leute. (die Zwiebel)
Erst ist es grün, dann gelb und rot,
und fliegt es weg, dann ist es tot. (das Blatt)
Kein Baum und hat doch viele Blätter. (das Buch)

Richter: Ich habe beiden Seiten aufmerksam zugehört.

Steht bitte alle auf! Der Herr Richter geht jetzt fort, um die
Entscheidung zu treffen.

Herr Rechtsanwalt: Der Richter macht seine Arbeit. Aber wir haben
doch heute ein Fest. Deswegen schlage ich euch vor, ein bisschen
zusammen zu tanzen.

Herr Rechtsanwalt schlägt vor, wie Tiere zu tanzen.


Zum Beispiel sagt er:
Zeigt mir bitte, wie die Hasen Lambada tanzen etc.
(es werden verschiedene Tanzarten und verschiedene Tiere gefordert).
Herr Erntedankfest und alle andere Teilnehmer des Prozesses tanzen
mit.

Steht bitte alle auf! Der Herr Richter gibt die Entscheidung des Gerichts
bekannt.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 256 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Herr Richter: Sehr geehrte Damen und Herren! Das Erntedankfest ist
eines der ältesten Feste. Das ist eine der ältesten Traditionen. Früher
lebten über 80 Prozent aller Menschen auf und vom Land. Im Winter
waren sie von der eingebrachten Ernte abhängig. Deshalb dankten sie
Gott am Ende der Erntezeit für das Gedeihen der Früchte. Heute sieht
die Situation anders aus. Aber ich bin der Meinung, dass die Kraft des
Volkes darin besteht, dass das Volk seine Geschichte kennt und alle
alten Traditionen aufbewahrt. Dieses Fest erzieht unsere Kinder und
erinnert daran, dass das „tägliche Brot“ eben gar nicht so alltäglich ist,
sondern hart erarbeitet werden muss.
Daraus folgt folgende Entscheidung: Die Anklage ist abgelehnt.

Alle klatschen.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 257 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Festrallye

Personen: 2 Moderatoren Fleckenhexe


Aschenputtel Lehrer
Däumelinchen Kinder
der gestiefelte Kater Storch
Gerda Helden

Moderator 1:
Man sollte öfter einmal Feste feiern
und nicht erst, wenn eins fällt.
Man kann sie ohne Gäste feiern
und auch ohne Geld.
Ein hübsches Fest heißt Freunde - Suchen.
Ein lustiges heißt Lachen-Fest.
Es gibt das Fest der Pflaumenkuchen,
und auch noch das Drachenfest.
Ich könnte euch noch viele nennen,
doch hoff’ ich, ihr versteht:
man muss auch grundlos feiern können,
wenn’s sonst nicht geht.
R. Neumann
Moderator 2:
Справлять почаще праздники бы надо,
Не только в дни календаря.
Ведь можно праздновать и без гостей
И пышного стола.
Друзей найти – красивый праздник!
Смешной и радостный – веселый час!
А может просто и пирог из сливы
Стать праздником для нас.
Я мог перечислить их лавину,
Но, я надеюсь, мысль ясна.
Умейте праздновать и без причины,
Не лучшим образом когда идут дела
А. Кляйн

Moderator 1: Коль о праздниках здесь речь,


Нужно песню всем нам спеть!

Moderator 2: Ну-ка дружно, ну-ка вместе


Пойте лагерную песню!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 258 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Das Lagerlied «Multiland»


(Aschenputtel, Däumelinchen, der gestiefelte Kater
und Gerda kommen herein und weinen)

Moderator 1: Вот так праздник, вот так песня!

Moderator 2: Что случилось интересно?


(sie kommen zu den Gästen)

Moderator 1: Liebe Multihelden, sagt,


warum ihr so bitter klagt!

Aschenputtel: Ich will heut’ fahren zu einem Feste.


Es wird, glaub’ ich, das beste.
Das Kleid ist da, der Schmuck, Frisur.
Könnt finden meinen Schuh ich nur!

Kater: Ich gehe auch zu einem Feste.


Es wird auch für mich das beste.
Mein Stiefel fehlt, er ist wohl fort.
Ihr Kinder wisst vielleicht den Ort?

Gerda: Dein Kristallschuh,


Dein Stiefel fehlt,
mein Handschuh auch,
lieber Held.

Däumelinchen: Und wo sind meine Elfenflügel?


Verschwunden sind sie – das ist keine Lüge!

(Man hört die Stimme der Fleckenhexe)

Fleckenhexe: Ihr wollt feiern? Nie im Leben!


Ich werde euch nichts wiedergeben!

Lehrer: Ach, böse Fleckenhexe! Was hat sie gemacht!


Unsere Multihelden sind traurig,
sie können zur Feier nicht fahren,
ihre Sachen sind verschwunden.
Was sollen wir tun?

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 259 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Kinder: Мы ребята-молодцы,
Мы ребята-удальцы.
Эти вещи мы найдем
И героям принесем.

Lehrer: Чтобы с ведьмой нам сразиться,


Надо дружно потрудиться.
Впереди нелегкий путь,
Знания все не забудь.
Речь о праздниках идет,
Все их знает наш народ!

Kind: Erstes Team steht in der Reih’


Schneller, los! 0, 1, 2, 3!

(Das erste Team beginnt die Rallye)

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 260 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

1. Station „Sieh mal!“


Die Kinder sehen sich Videosequenzen an und sagen, von welchem Fest
die Rede ist.

2. Station „Sing mal“


Die Teams bekommen Aufgaben (ziehen Kärtchen) und singen Lieder

O, Tannenbaum

Ei-a, ei-a, Ostern ist da

Lasst uns froh und munter sein

Advent, Advent

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 261 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

3. Station „Denk mal“


Im Laufe von 2 Minuten antworten die Kinder auf Fragen (über Feste). Je
mehr Fragen beantwortet werden, desto mehr Punkte bekommt das Team.

Fragen:

1. Welche Feste feiern die Deutschen im Winter?


Weihnachten, Advent, Nikolaustag, Silvester, Neujahr, Heiligabend…

2. Welche Feste feiern die Deutschen im Frühling/Sommer?


Ostern, Pfingsten, Muttertag…

3. Welche Feste feiern die Deutschen im Herbst?


Erntedankfest, Tag der deutschen Einheit

4. Wann feiert man Weihnachten? am 25. und 26. Dezember

5. Wann feiert man in Deutschland Neujahr? am 1. Januar

6. Wann feiern die Deutschen Nikolaustag? am 6. Dezember

7. Wie lange dauert die Adventszeit? 4 Wochen

8. Wie heißt der Tag am 24. Dezember? Heiligabend

9. Wie viele Adventssonntage gibt es? 4

10. Nennt Weihnachtssymbole! /


Adventskranz, Tannenbaum, Kerzen, Weihnachtsbaum, Stern…

11. Was macht man in den Familien am 1., 2., 3., 4. Advent?
man zündet Kerzen an dem Adventskranz an, trifft sich im
Familienkreis und isst Weihnachtsstollen …

12. Wer steckt Geschenke in den Stiefel am 6. Dezember? der Nikolaus

13. Wer bringt die Eier zum Ostertag? der Osterhase

14. Wann feiert man den Muttertag? am 2. Sonntag im Mai

15. Wie heißen die Ostersymbole? Osterhase, Osterei…

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 262 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

16. Was bedeutet das Osterei? Neues Leben, Fruchtbarkeit

17. Wann beginnt die Vorbereitung auf den Fasching?


am 11.11. um 11 Uhr 11

18. Wer leitet die Vorbereitung auf den Karneval? der Elferrat

19. Wohin versteckt man Eier am Ostertag? in das Nest

20. Wer bringt Geschenke zu Weihnachten? Weihnachtsmann

21. Mit wem kommt der Weihnachtsmann?


mit dem Christkind und Knecht Ruprecht

22. Was essen die Deutschen zu Weihnachten?


Weihnachtsgans, Karpfen, Stollen

23. Wann feiert man Pfingsten? 49 Tage nach Ostern

24. Wann feiert man Martinstag? am 11.11.

4. Station „Spiel mal“


Die Kinder ziehen Kärtchen und spielen Spiele zu Weihnachten, Ostern,
Karneval, Nikolaustag:
1. „Tausendfüssler“: man soll ein ungewöhnliches Tier oder eine
Märchenfigur zusammen darstellen und dem Stationsleiter einen
merkwürdigen Tanz schenken!
2. „Braver Nikolaus“ (jeder Teamteilnehmer soll ein Bonbon in den Stiefel
einwerfen, dabei muss man das schnell machen, sonst kommt schon das
nächste Team zu dieser Station, und die Zeit wird verloren! Aber JEDER
muss daran teilnehmen!)
3. „Zeigt einen Tannenbaum“ - man soll eine Legende vom Tannenbaum
vorspielen.
4. „Eiersuchen“ - auf dem Stationsterritorium werden 10 buntbemalte
Ostereier versteckt, die Teamteilnehmer sollen sie finden!

5. Station „Tanz mal!“


Die Teamfreunde tanzen verschiedene Tänze.
Am Ende der Rallye geben die Teams die Laufzettel ab. Die Punkte werden
gezählt.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 263 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Storch: Ich arbeite im Fundbüro,


und alle kennen mich.
Ich finde viele Sachen immer
und geb’ sie dir und dir!
В бюро находок я тружусь
И очень всем я пригожусь.
Нашли все вещи вы, ребята,
Что Fleckenhexe унесла когда-то.
Командам всем я их вручаю,
Вернуть героям поручаю,
Чтобы звучали песни, смех,
Их хватит нынче здесь на всех!

Dann treten die Multihelden auf, und die Teams geben ihnen die verlorenen
Sachen, die Helden danken ihnen dafür.

Helden: Спасибо, милые друзья,


Без вас нам жить никак нельзя!
Вы очень всем нам помогли,
От Fleckenhexe нас спасли.
Так много знаете вы все,
Вы знатоки, мы знаем это.
И время вам пришло сказать:
Мы будем рады вместе танцевать!

Man kann am Ende eine Disko oder einen Tanzwettbewerb organisieren.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 264 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Im Märchenland zu Gast
Party (Karneval)

Personen: 4 Moderatoren
Narren
Elfenratsvorsitzender
Komiker

Die Karneval-Party beginnt in einem großen Raum,


die Moderatoren sind als Disneyland-Helden gekleidet,
sie beginnen das Fest.

Moderator 1: Man sollte öfter einmal Feste feiern


und nicht erst, wenn eins fällt.
Man kann sie ohne Gäste feiern
und auch ohne Geld.
Ein hübsches Fest heißt Freunde - Suchen.
Ein lustiges heißt Lachen-Fest.
Es gibt das Fest der Pflaumenkuchen,
und auch noch das Drachenfest.
Ich könnte euch noch viele nennen,
doch hoff’ ich, ihr versteht:
man muss auch grundlos feiern können,
wenn’s sonst nicht geht.
R. Neumann

Moderator 2:
Справлять почаще праздники бы надо,
Не только в дни календаря.
Ведь можно праздновать и без гостей
И пышного стола.
Друзей найти – красивый праздник!
Смешной и радостный – веселый час!
А может просто и пирог из сливы
Стать праздником для нас.
Я мог перечислить их лавину,
Но, я надеюсь, мысль ясна.
Умейте праздновать и без причины,
Не лучшим образом когда идут дела
А. Кляйн

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 265 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Moderator 3: Heute ist ein großes Fest,


und es ist das allerbest.
Ins Disneyland zum Karneval
beeilen sich heut’ Freunde all’!
Moderator 4: Wir werden singen, spielen, lachen
und viele frohe Witze machen.

Um 11.11 Uhr beginnt der große Lärm, da laufen die „Narren“,


lustig gekleidet, in den Raum hinein,
rufen laut, spielen Musikinstrumente.

Einer der „Narren“: Hört, hört alle! Von nun an beginnt die Vorbereitung
auf den Karneval. Seht, da kommt der Elfenrat.

Elfenratsvorsitzender: Achtung! Achtung! Hört nun all!


Heute haben wir Karneval.
Ihr müsst Kostüme, Masken machen,
Am Abend werden wir viel lachen.

Die Elfenratsvorsitzende erklärt die Regeln, denen alle Karnevalsteilnehmer


folgen werden.
Um den Karnevalsraum zu erreichen, müssen alle Masken und Kostüme
haben und dazu noch 5 Stationen durchlaufen und alles,
was von den Disneyland-Helden gefordert wird, richtig machen.
Das Fest beginnt am Abend mit Musik und lautem Singen.

Moderator 1: Liebe Freunde! Jetzt geht alle in den Saal,


dort findet statt der Karneval.

Moderator 2: Und welches Team beginnt den Lauf?


Ich lese Rätsel – ihr antwortet drauf!

Der Moderator sagt 5 Rätsel, die Teams müssen sie raten. Das Team, das
mehrere Punkte hat, beginnt den Lauf.

Rätsel:
Welche Glocken haben keinen Klang? - Maiglocken
Welcher Mann schmilzt in der Sonne? - Schneemann
Wer hat einen Kamm und kämmt sich nicht? - der Hahn
Was brennt Tag und Nacht und verbrennt doch nicht? - die Sonne
Sie hat keine Füße und kann doch gehen,
wenn man sie nicht aufzieht, bleibt sie stehen? - die Uhr

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 266 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Dann beginnt der Lauf zum Karnevalsraum.


Station 1: Die Karnevalsteilnehmer erzählen 3 Anekdoten.
Station 2: Die Karnevalsteilnehmer zeigen je ein Tier.
Station 3: Jeder Jugendliche muss einen Zungenbrecher so schnell wie
möglich sagen:

1 Metzger wetzt ein Messer, dann schneidet es viel besser.

2 Achtundzwanzig achteckige Heringsköpfe.

3 Schneider schnall mal schnell die Schnallen an die schönen Schuhe.

4 Hans hackt Holz hinterm Hinterhaus.

Violett steht dir recht nett und adrett,


5
recht nett und adrett steht dir violett.

6 Tante Trude hat in der Tasche Brot gebracht.

Herr von Hagen, darf ich fragen, welchen Kragen Sie getragen,
7
als Sie waren krank am Magen in der Hauptstadt Kopenhagen?

8 Kleine Kinder können keine Kirschkerne knacken.

9 Eine lange Schlange schlängelt sich um eine lange Stange

10 Schwarze Katzen kratzen, es kratzen schwarze Katzen.

11 In Ulm und um Ulm und um Ulm herum.

Einsame Esel essen nasse Nesseln gern,


12
nasse Nesseln essen einsame Esel gern.

13 Eine gut gebratene Gans ist eine gute Gabe Gottes.

14 Montags macht mir meine muntere Mutter meistens Mus.

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 267 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Station 4: Ein deutsches Lied laut singen.

Station 5: Polka tanzen.

Karnevalsraum: der Eingang ist mit einem Spinnennetz versperrt. In den


Raum kommen nur die Jugendlichen/ die Kinder, die alle Stationen besucht
haben und die Kostüme und Masken haben.

Moderator 1: Jedes Team betritt den Raum schlangenweise mit einem


Lambada-Tanz und geht mit diesem Tanz durch das
längere Labyrinth.

Moderator 2: Und nun in dieser großen Hall’


beginnt bitte jetzt den großen Ball.

Ball-Spiel: die Teilnehmer “rollen sich“ in einen riesengroßen Ball ein,


ohne ihre Hände zu trennen.

Moderator 3: Ihr seid in Disneyland zu Gast,


seht dort ‘nen Affen auf dem Ast.
Er will gern spielen,
auch gegen euren Willen.

Das Spiel „Ochse, Affe, Hase“

Moderator 4: Und jetzt in schönem Kranz


wir tanzen hier den Lavata-Tanz.

„Lustig tanzen wir „Lavata“

Der Komiker: Ich biete euch ein lustiges Spiel.


Wer will hier spielen gern und viel?

Das Spiel „Familie Meier, Leier, Miller, Müller“

Moderator 1: Leute! Singt ihr alle gern?


Das möcht’ ich hören hier jetzt gern.

Die Teams spielen Klips berühmter Sänger vor.

Moderator 2: Und jetzt mit eurer Laterne


geht spazieren gerne!

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан
Seite - 268 - Unterrichtsmaterialien für die Kinderspracharbeit

Alle nehmen die selbst gebastelten Laternen und bilden einen


Laternenumzug.

Moderator 3: Im Karneval, im Karneval


macht jeder, was er kann
Brigitte kommt als kleine Fee,
und Ernst als schwarzer Mann.

Moderator 4: Beim Karneval, beim Karneval


macht jeder gerne mit.
Man sieht hier seine Freunde all’
auf jedem Schritt und Tritt.

Moderator 1: Jetzt sind wir wieder in der Hall’


Und wählen Prinz und Prinzessin Karneval!

Der Elferrat zieht Bilanz und nennt das Prinzenpaar.


Das Prinzenpaar wird gekrönt.
Es erklingt das Lagerlied.

Bildquelle: http://www.herlitz.de/uploads/media/Prinz_Prinzessin_01.jpg

© Partner für Perspektiven.


Weltweit.
Образовательно-
информационный 2010; Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.
центр Казахстан