Sie sind auf Seite 1von 3

TRACTATUS SECUNDUS TRAKTAT II

ANICII MANLII SEVERINI BOETHII


[DAS BUCH] DES PATRIZIERS ANICIUS MANI,IUS SEVERINUS
V.C. ET INL. EXCONS. ORD. PATRICII BOETHIUS, DES GLANZENDSTEN UND HOCHBERUHMTEN
AD IOIIANNEM DIACONUM MANNES UND ORDENTI,ICHEN EXKONSI]LS,
UTRUM PATER ET FILIUS ET G[,WIDMET DEM DIAKON JOHANNES,
SPIRITUS SANCTUS DE DIVINITATE OB VATER, SOHN UND HEILIGER GEIST
SUBSTANTIALITER PRAEDICENTUR VON DER GOTTHEIT SUBSTANTIAL
AUSGESAGT WERDEN

Quaero an pater et filius ac spiritus sanctus de divi- Ich untersuche, ob Vater, Sohn und Heiliger Geist von der
nitate substantialiter praedicentur an alio quolibet Gottheit substantial ausgesagt werden oder auf irgendeine
modo; viamque indaginis hinc arbitror esse sumen- andere Weise. Ich glaube" daß der Weg der Untersuchung
dam, unde rerum omnium manifestum constat exor- von da aus zu nehmen ist, von woher der offensichtliche
dium, id est ab ipsis catholicae fidei fundamentis. Si Ausgang aller Dinge feststeht, d.h. von den Grundlagen des
igitur interrogem, an qui dicitur pater substantia sit, katholischen Glaubens selbst. Wenn ich also fragte, ob der,
respondetur esse substantia. Quod si quaeram, an der Vater genannt wird, Substanz sei, antwortet man, er sei
filius substantia sit, idem dicitur. Spiritum quoque Substanz. Wenn ich also untersuchte, ob der Sohn Sub-
sanctum substantiam esse nemo dubitaverit. Sed cum stanz sei, sagt man dasselbe. Daß auch der Heilige Geist
l0 rursus colligo patrem filium spiritum sanctum, non Substanz sei, daran wird niemand Zweifel haben. Aber
plures sed una occurrit esse substantia. Una igitur wenn ich wiederum Vater, Sohn und Heiligen Geist samm-
substantia trium nec separari ullo modo aut disiungi le, dann begegnet (uns), daß nicht mehrere, sondern eine
potest nec velut partibus in unum coniuncta est, sed Substanz ist. Die eine Substanz der drei kzu-rr.r auf keine
est una simpliciter. Quaecumque igitur de divina Weise getrennt oder unterschieden werden und sie ist nicht
l5 substantia praedicartur, ea tribus oportet esse com- wie aus Teilen ineins verbunden, sondern sie ist eine auf
munia; idque signi erit quae sint quae de divinitatis einfache Weise. Was immer also von der göttlichen Sub-
substantia praedicentur, quod quaecumque hoc modo stanz ausgesagt wird, das muß den dreien gemcinsam sein,
dicuntur, de singulis in unum collectis tribus sin- und das wird ein Zeichen dafür sein, was das sein mag, das
gulariter praedicabuntur. Hoc modo si dicimus: über die Substanz der Gottheit ausgesagt werden soll, daß -
20 "Pater deus est, filius deus est, spiritus sanctus deus
was immer auf diese Weise gesagt wird - von den einzelnen
est," pater filius ac spiritus sanctus unus deus. Si igitur drei, die zu einem versammelt sind, einzeln ausgesagt wer-
eorum una deitas una substantia est, licet dei nomen den wird. Wenn wir auf diese Weise sagen: "Der Vater ist
de divinitate substantialiter praedicari. Gott, der Sohn ist Gott, der Heilige Geist ist Gott", dann
Ita pater veritas est, filius veritas est, spiritus ist Vater, Sohn und Heiliger Geist ein Gott. Wenn folglich
ihre eine Gottheit eine Substanz ist, dann ist es erlaubt,
den Namen Gottes von der Gottheit substantial auszusa-
gcn.
So ist der Vater Wahrheit, der Sohn ist Wahrheit, der
30 tractatus II Traktat II J1

25 sanctus veritas est; pater filius et spiritus sanctus Heilige Geist ist Wahrheit. Vater, Sohn und Heiliger Geist
non tres veritates sed una veritas est. Si igitur una sind nicht drei Wahrheiten, sondern eine Wahrheit. Wenn
in his subslanl.ia una est veritas,
necesse esl veritatem zrlso in diesen eine Substanz eine Wahrheit ist, ist es not-
substantialiter praedicari. De bonitate de incom- wendig, daß die Wahrheit substantial ausgesagt wird. Was
mutabilitate de iustitia de omnipotentia ac de ceteris wir über die Gutheit, über die Unveränderlichkeit, über die
30 omnibus quae tam de singulis quam de omnibus Gerechtigkeit, über die Allmacht und all das übrige einfach
singulariter praedicamus manifestum est substan- aussagen, von dem ist offensichtlich, daß es substantial aus-
tialiter dici. Unde apparet ea quae cum in singrrlis gesagt wird. Daraus erhellt, daß das - wenn es im einzel-
separatim dici convenit nec tamen in omnibus dici nen getrennt ausgesagt wird, dennoch von allen ausgesagt
quelrnt, non substantizrliter praedicari sed alio modo; werden kann -, nicht substantial, sondem auf eine andere
35 qui vero iste sit, posterius quaeram. Nam qui pater Weise ausgesagt wird. Welches aber diese Weise ist, werde
est, hoc vocabulum non transmittit ad filium neque ich später untersuchen. Denn der, der Vater ist, übergibt
ad spiritum sanctum. Quo fit ut uon sit substantiale diese Bezeichnung nicht an den Sohn und nicht an den
nomen hoc inditum; nam si substantiale esset, ut Heiligen Geist. Dadurch geschieht es, daß dieses Wort nicht
deus ut veritas ut iustitia ut ipsa quoque substantia, substantial beigelegt worden ist, denn wenn es substantial
40 de ceteris diceretur. wäre, würde es wie Gott, die Wahrheit, die Gerechtigkeit
Item filius solus hoc recipit nomen neque cum und wie die Substanz selbst von den übrigen aus[Jesagt wer-
aliis iungit sicut in deo, sicut in veritate, sicut in den.
ceteris quae superius dixi. Spiritus quoque non est Ebenso empfängt allein der Sohn diesen Namen und ver-
idem qui pater ac filius. [,x his igitur intellegimus bindet ihn nicht mit anderen rvie bei (dem Namen) Gott,
45 patrem ac filium ac spiritum sanctum non de ipsa wie bei Wahrheit, wie bei den übrigen, die ich obcn genannt
divinitate substantialiter dici sed alio quodam modo; habe. Auch der Geist ist nicht dasselbe wie Vater und
si enim substantialiter praedicaretur, et de singulis Sohn. Aus dem also ersehen wir, daß Vater, Sohn und Hei-
et de omnibus singr-rlariter diceretur. Haec vero ad liger Geist von der gleichen Gottheit nicht substantial, son-
aliquid dici manifestum est; nam et pater alicuius dern auf eine andere Weise ausgcsa,et werden, Weun es
50 pater est et filius alicuius filius est, spiritus alicuius nämlich substantial ausgesagt rvürde, würde es über die cin-
spiritus. Quo fit, ut ne trinitas quidem substantia- zelnen und über alle einfach aussesagt. Das aber rvird of-
liter de deo praedicetur; non enim pater trinitas fensichtlich in bezug auf Etwas ausgcsagt. Denn sowohl der
(qui errim pater est, filius ac spiritus sanctus non Vater ist irgendeines Vater und der Sohn irgendeines Sohn,
est) nec trinitas filius nec trinitas spiritus sanctus der Geist irgendeines Geist. Daher geschieht es, daß nicht
55 secundum eundem modum, sed trinitas quidem in einmal die Trinität substantiiil von (lott ausgesagt wird,
personarum pluralitate consistit, unitas vero in denn der Vater ist nicht Trinität - der, der nämlich Vater
substantiae simplicitate. ist, ist nicht Sohn und Heiliger Gcist - und der Sohn ist
Quod si personae divisae sunt, substantia vero nicht Trinität, der Geist ist nicht Trinität auf die glciche
indivisa sit, necesse est quod vocabulum ex personis Weise, vielmehr besteht die Trinität in der Vielheit der Per-
60 originem capit id ad substantiam non pertinere; at sonen, die Einheit aber in der Einfachheit der Substanz.
Wenn also die Personen getrcnnt sind, die Substanz aber
ungetrennt ist, ist es nötig, daß das Wort, das bei clen Per-
sonen seinen Ausgang nimmt, sich nicht auf die Substzmz
32 tractatus II Traktat II

trinitatem personarum diversitas fecit, trinitas igitur erstreckt. Die Verschiedenheit aber macht die Dreiheit der
non pertinet ad substantiam. Quo fit ut neque Personen, die Dreiheit also erstreckt sich nicht auf die Sub-
pater neque filius neque spiritus sanctus neque trinitas stanz. Daher kommt es, daß weder Vater noch Sohn noch
de deo substantialiter praedicctur, sed ut dictum est Heiliger Geist noch Trinität von Gott substantial ausgesagt
ad aliquid. Deus vero veritas iustitia bonitas omni- werden, sondern wie gesagt wurde, in bezug auf Etwas.
potentia substantia inmutabilitas virtus sapientia et Gott aber, Wahrheit, Gerechtigkeit, Gutheit, Allmacht,
quicquid huiusmodi excogitari potest substantialiter Substanz, Unwandelbarkeit, Tugend, Weisheit und was von
de divinitate dicuntur. Haec si se recte et ex fide dieser Art man sich nur ausdenken kann, werden von der
habent, ut me instruas peto; aut si aliqua re forte Gottheit substantial ausgesagt. Ich bitte dich, deß du mich
70 diversus es, diligentius intuere quae dicta sunt et darüber unterrichtest, ob sich dies richtig und dem Glau-
fidem si poteris rationemque coniunge. ben gemäß verhält. Oder wenn du in einem Punkt vielleicht
unterschiedlicher Ansicht bist, dann sieh genauer zu, was
gesagt worden ist, und wenn es möglich ist, verbinde den
Glauben und die Vernunft.

7l poteris conj. Rapisarda; poterit : Rand / Tester

Das könnte Ihnen auch gefallen