Sie sind auf Seite 1von 78

Götter

Des Alten Ägyptens

Schöpfungsmythos von Heliopolis (3000 v. Chr.)

Hermopolitanisches System: Thot schuf eine Achtheit an Gottheiten. Diese setzten auf den Urhügel Tatenen
durch Nun (Göttervater, Gott des Urgewässers) die Sonne aus.
Kosmogonie der Priesterschaft in Memphis: Ptah, umgeben von anderen Göttern als Teile seiner Selbst (Horus
als seine Intelligenz), erschuf die Welt durch das Wort.
Kosmogonie der Priesterschaft in Theben: Amun erschuf die Welt.
Kosmogonie der Priesterschaft im Mittleren Reich: Entstehung der Menschen aus den Tränen der Sonne.
Sekundäre Kosmogonie: Chnum modellierte alle Formen der Schöpfung auf einer Töpferscheibe.

Gott als Wesen, dessen Gestalt niemand kennt, versuchten die alten Ägypter das Übernatürliche, göttliche
Wesen durch eine äußerliche Erscheinung zu kennzeichnen. Einmal in Menschengestalt, mit Tierköpfen u.
verschiedenen Gestalten, die so zahlreich sind, wie die Aufgabenbereiche der Götter. Mehrere hundert Götter
u. göttliche Wesen erfasst das ägyptische Pantheon. Man verehrte Naturerscheinungen (Erde, Himmel, Sonne,
Mond), abstrakte begriffe (Fruchtbarkeit, Endlosigkeit, Vernunft, Zauber), Ortsgottheiten (Horus von Edfu,
Hathor von Dendera, Chnum von Elephantine) und schützende oder auch gefährlich dämonische Wesen.
Götter besaßen oft mehrere Funktionen u. konnten demnach mehrere Gestalten annehmen.

Große Götter:
Re, Amun, Ptah, Sobek, Toth

Männliche Gottheiten:
Re (Ra), Ptah, Seth, Osiris, Horus, Sokar, Chnum, Thot, Anubis, Amun-Re
Weibliche Gottheiten:
Isis, Nephthys, Maat, Hathor, Sachmet, Neith, Nechbet, Uadjet

Rè ⇒ Ra Falkenköpfiger Sonnengott, altägyptisch von Heliopolis ⇒ Atum


Rè-Horakhty Re-Herachte ⇒ Die Sonne (Re), der Falke (Horus) des Horizonts,
in der Sphinx verkörperter Sonnengott, emporgestiegen aus einer
Lotosblüte. Schöpfer u. Erhalter der Welt. Wichtigster Sonnengott

Hieroglyphe „Gott“
zu allen Zeiten, aus sich selbst entstanden. Urgott.
Eine Sonnenscheibe tragender falkenköpfiger Sonnengott, in der
Ähnlichkeit mit Menschenkopf u. Bart als dem Urschöpfungsgott
Rè-Atum. Staatsgott des neuen Königreiches in Heliopolis.
Weibliches Komplement ist Göttin Rat
Seine Tochter: Maat

Atum Schöpfergott (Re). Ein Schöpfungsmythos berichtet aus der Urzeit,


als mit der Absenkung des Urwassers (Nun) eine Hölle erscheint,
auf der Atum als Schöpfergott auf der Erde steht. Von selbst
erstanden im Nun (Urgewässer). Herrscher der zwei Länder des
Heliopolis. Atum = die aufgehende Sonne
Söhne: Löwenköpfiger Gott des Luftraumes u. des Lichts
Schu (Luft)
Tefnut (Feuchtigkeit)
Geb (Erde)
Nut (Himmel)
Tempel in Heliopolis

Schu Gott der Luft. Urgott


Mit dem weiblichen Komplement Kauket eines der vier
Urgötterpaare von Hermopolis.
Gezeugt durch Selbstbefruchtung von Atum
Gemahlin: Tefnut. Kinder: Geb (Erde), Nut (Himmel)

Tefnut Tefènut. Göttin des Wassers. der Feuchtigkeit. Urgott


Mit Schu durch Atum ungeschlechtlich gezeugtes Götterpaar
Gemahl: Schu. Kinder: Geb (Erde), Nut (Himmel)
Geb Gott der Erde. Richter u. Erbfürst (oder Vater) der Götter
Er gilt als erster irdischer Herrscher u. Grundlage der göttlichen
Rechtmäßigkeit des Königtums.
Heiligtum in Bata bei Heliopolis

Sohn des Schu (die Luft) u. Tefnut (die Feuchtigkeit)


Seine Schwester & Gemahlin: Nut. Vier Kinder:
Osiris
Seth
Isis
Nephthys

Nut Göttin des Himmels. Sie gebiert u. verschluckt die Sonne, Sterne
segeln in Barken an ihrem Leib entlang u. sie nimmt die Toten
auf. Sie steht als Kuh über der Welt.
Mutter des Sonnengottes Rè
Kopfbedeckung Tochter des Schu u. Tefnut. Schwester des Geb
Bruder-Gemahl: Geb. Vier Kinder:
Osiris
Seth
Isis
Nephthys

Osiris (Sokar) Fruchtbarkeits- u. Sonnengott. Durch Isis Herrscher der Unterwelt,


Totengott (ewig sterbender, ewig lebender Gott) in Mumienform
mit Spitzkrone, Federn u. Gehörn. Regent der Unterwelt.
König (menschlicher Herrscher). Er nimmt seine Schwester Isis
zur Gemahlin u. wird von seinem Bruder Seth aus Eifersucht
ermordet. Seinen zerstückelten Körper suchte Isis zusammen u.
verbindet die Leichenteile durch Anubis zur ersten Mumie u.
erweckt ihn so zu neuem Leben. Osiris lebt als Gott der Unterwelt
in Gestalt eines heiligen Stieres weiter. Gott der Wiedergeburt.
Jeder verstorbene Pharao im Alten Ägypten wurde zu Osiris.
Darstellung in Wickelgewand mit Krummstab u. Geißel.
Hauptheiligtum in Abydos
Ältester Sohn des Erdgottes Geb u. der Himmelsgöttin Nut.
König. Bruder-Gemahl der Göttin Isis. Sohn.
Horus
Osiris ↔ Nimrod, griechisch: Dionysos
2. Götter-Triade (Osiris, Isis, Horus)

Isis Hauptgöttin. Gottesmutter u. Schutzgöttin. Mutter der Natur, Herrin


aller Elemente. Universale Göttin. Göttin von Schutz u. Zauber.
Delta-Göttin u. Schutzherrin der Königskrone. Oberste Gottheit,
Königin der Toten u. erste Bewohnerin des Himmels. Himmels-
& Liebesgöttin (Ischtar)
Darstellung in Menschengestalt mit Kuhhörnern u. Sonnenscheibe
u. Papyrusstengel
Heiligtümer auf der Insel Philae, in Memphis u. Busiris
Schwester & Gemahlin des Osiris. Isis sucht die Leichenteile des
ermordeten Gatten zusammen u. verbindet den Körper zur ersten
Mumie. Sohn:
Horus
Isis ↔ Griechisch: Demeter
Kuhgehörn mit Sonnenscheibe

Geflügelte Isis, auf dem Kopf ihr Symbol, der Thronsitz

Seth Gott der Verwirrung, der Wüste, Stürme u. Kriege (Chaos) u. aller
fremden Länder (besonders von den semitischen Herrschern
verehrt). Gewalttätiger u. zwielichtiger Gott. Dargestellt als
Krokodil oder Flusspferd (Verkörperung des Bösen, aber auch der
Kraft)
Bruder u. Mörder des Osiris
Schwester: Isis
Ägyptisch: Set Sutech

Nephythys Herrin des Hauses. Schützerin u. Helferin


Schwester der Isis
Gemahlin des Seth. Mutter des Anubis

Hieroglyphe „Göttin“ Hieroglyphe „Herrin des Hauses“ auf


dem Kopf

Horus Horos↔Hekheny. Königs-, Himmelsgott in Gestalt eines Falken.


Sonnengott als geflügelte Sonne. Rè, das Haus am Horizont. Rè-
Harachte, Königs- u. Stadtgott von Hierakonpolis, Residenz erster
Herrscher seit der 1. Dynastie. Landesgott mit der Verbindung zu
Macht, Würde u. Abstammung zu einem König. Einer der ältesten
u. Wesentlichsten Götter Ägyptens. Die irdische Inkarnation des
Gottes, sichtbar im Horus-Namen, erste königliche Titulatur.
Durch den Pharao verkörperte sich Gott Horus auf Erden. Symbol
des lebenden Pharao. Gott des Königtums.
Horus bezwingt Seth u. kann damit den Tod seines Vaters rächen.
In seinen vielen Schlachten verliert Horus ein Auge, welches als
Wadjet u. Siegel über die Boshaftigkeit bekannt ist.
Darstellung in verschiedenen Lokalformen als stehender, stolzer
Falke, als geflügelte Sonne, in Menschengestalt mit Falkenkopf u.
oftmals mit Doppelkrone.
Horustempel in Edfu (50 km südlich von Luxor)
Sohn des Osiris u. der Isis
Griechisch: Apollon

Wadjet
Isis u. Horus

Amentet

Kopfbedeckung

Achti Sonnengott (im Horizont stehend)

Aker Gott der Erde u. der Unterwelt (Wächter der Unterwelt)

Amaunet Gott des Verborgenen

Amentet Totengöttin (Erscheinungsform der Isis oder Hathor)

Amun (Amon) Amun - Re. Amon-resonthèr, König der Götter


Griechisch: Zeus. Gott v. Theben seit der XI. Dynastie, später von
ganz Ägypten. Helius ⇒ Sonnengott. Gott der Achtheit u. des
Windes. Danach Fruchtbarkeits-, Zeugungs- u- Lichtgott, später
mit dem Sonnegott zu Amon-Re verschmolzen. Nach Vertreibung
der Hyksos Reichsgott mit seinem Tempel in Karnak bis ins 5. Jh.
v. Chr. Erzeuger der Pharaonen. Gott in Menschengestalt mit der
Federkrone und hochstehenden Federn. Seine heiligen Tiere sind
Widder u. Gans.
Amun - der Verborgene, die Personifikation des Unsichtbaren,
der verborgene Lufthauch
Seine Gemahlin: Mut. Sohn: Chons (die heilige Familie)

1. Götter-Triade (Amun, Mut u. Chons)

Ammon Stadtgott von Theben

Anti (auch Nemti). Falkenköpfiger Gott der Wanderer

Anubis Anubis – Totengott. Begleiter der Toten in die Unterwelt


Vor Osiris hundeköpfiger Totengott (schakalköpfig). Später Gott
der Balsamierung u. der Nekropole
Sohn des Osiris u. Nephthys

Anuket Herrin der südlichen Grenzgebiete. Verehrung nach Eintritt der Nil-
Überschwemmung. Menschliche Gestalt mit hoher Schilfkrone

Kopfbedeckung

Anukis Göttin mit Federkrone (Gazelle)

Apophis Feind des Sonnengottes (schlangengestaltig)


Apis Heiliger Stier. Gott v. Memphis. Diener (Herold) des Gottes Ptah
Einer der ältesten Fruchtbarkeitsgötter in Ägypten seit der 2.
Dynastie
Schwarzer, untersetzter Stier mit der Sonnenscheibe zwischen den
Hörnern u. der aufgerichteten Kobra

Asch Falkenköpfiger Gott der westlichen Wüste

Astarte Muttergöttin. Fruchtbarkeits- u. Kriegsgöttin

Aton Die Sonne als heiliger Himmel u. lebende Gewalt, als sichtbare
Naturerscheinung. Nur das Gestirn allein, im Gegensatz zu Rè mit
seinen vielen menschlichen Erscheinungsformen. Atonverehrung
seit 1450 in Heliopolis gilt als erstes monotheistisches Dogma u.
Staatstheologie.
Darstellung als Sonnenscheibe mit nach unten ausgehenden
Strahlen, die in geöffneten Händen enden.
Hauptheiligtum in Amarna

Atum Urgott. Urwesen u. Weltschöpfer in Heliopolis. Gott des


Sonnenuntergangs
Mensch mit Doppelkrone. „Herr der Beiden Länder“
Jussas, seine Gefährtin

Banebded Widder

Bastet Göttin der Musik, des Unheils u. der Krankheit


Schutzgöttin der Liebe in Katzengestalt. Die Katzenverehrung
beginnt in Bubastis im Nildelta als Göttin der Liebe u. Freude u.
wird in ganz Ägypten populär. Gegenstück Sechmet.
Darstellung in Menschengestalt mit fröhlichem Katzenkopf. Ihr
Fest wird als Nationalzeremonie begangen.
Griechisch: Artemis
Bat Kuhköpfige Göttin des 9. oberägyptischen Gaus

Bata Stiergott von Sako

Bes Halbgott u. Schutzgeist. Geburtshelfer


Darstellung als missgebildeter Satyr mir fratzenartigem Gesicht u.
ausgesteckter Zunge

Buchis Der Stier

Chededu Gott des Fischfangs

Chepre Urgottheit. Sohn: Skarabäus

Chepri Morgendlicher Sonnengott in Gestalt des Skarabäus

Chnum Schöpfergott. Herr über das Wasser, den Nil u. die Fluten
Gott als Wächter u. Spender der Nilquelle im Kataraktgebiet bei
Elephantine
Darstellung in Menschengestalt mit Widderkopf u. doppelt
gedrehten Hörnern vor einer Töpferscheibe in Elephantine u.
Esna.

Chons Mondgott, Gott der Wanderer. Sohn des Amun u. Mut


In Menschengestalt mit Falkenkopf, Mondscheibe u. Mondsichel
Öffentlicher Ratgeber u. Heiler
Sohn des Amun u. Mut (thebanische Triade)

Kopfbedeckung von Khons

Chontamenti Totengott der Nekropole von Abydos

Djebauti Gott von Buto, in Gestalt eines Reihers

Edjò Schlangen- u. Schutzgöttin Unterägyptens

Eos Göttin der Dämmerung

Esòes Göttin von Heliopolis

Grh (Gereh) Gott der Nacht (weiblichen Komplement Gerhet)

Hapi Gott der Nilüberschwemmung


Korpulente Gottheit beiderlei Geschlechts mit Papyrusbündel auf
dem Kopf

Kopfbedeckung

Harachte Tagesgestalt des Sonnengottes, in Gestalt eines Falken


Re - Harachte = die sinkende Sonne

Harmachis Gottesbezeichnung der großen Sphinx von Gizeh


Harpokrates Gott des Schweigens. Horus das Kind
Sohn des Osiris u. der Isis

Harsaphes Widderköpfiger Schöpfergott in Herakleopolis

Harthor Göttin der Freude (Musik u. Tanz), des Himmels. Liebesgöttin.


Schutzpatronin der Bergleute. Schutzgöttin der Wüstengebirge (in
Sykomore) u. in Theben. Göttin des Todes. Universale Göttin.
Hat-Hor = Haus des Horus. Himmelsgöttin in Menschengestalt
mit Kuhkopf, in Gestalt der Kuh, des Löwen oder der Schlange)
Heiligtum in Dendera
Griechisch: Aphrodite

Kopfbedeckung

Hatmelut Göttin von Mendes im Delta (Fisch)

Hauhet Mit Huh als Teil der hermopolitanischen Achtheit der unendliche,
zeitlose u. formlose Raum vor der Weltschöpfung

Heket Hilfreiche Froschgöttin der Geburt


Gefährtin von Chum

Heh

Kopfbedeckung

Hemsut
Kopfbedeckung

Hike (Heka) Begleiter des Sonnengottes im Delta

Hu Mit Hauhet der unendliche, zeitlose und formlose Raum vor der
Weltschöpfung als Teil der hermopolitanischen Achtheit.
Schöpferkraft (mit den Göttern Hike u. Sia)

Huh Mit dem weiblichen Komplement Hauhet das Urgötterpaar in


Heliopolis

Iabet

Kopfbedeckung

Iku Krokodilgott

Input Weibliches Komplement zum Balsamierungsgott Anubis

Jussas Gefährtin des Atum

Jrg (Iri) Die helfende Schöpferkraft

Kauket Urfinsternis. Mit Kuk als Teil der hermopolitanischen Achtheit

Khepri Gott der aufgehenden Sonne (als Skarabäuskäfer - Kotwespe)

Khnum Widderköpfige Lokalgottheit in Elephantine. Tempel in Esna (nahe


bei Luxor). Schöpfungsgott. Göttin der Empfängnis u. der
Nilquellen.
Kopfbedeckung

Khonsu

Kuk Urfinsternis. Mit dem weiblichen Komplement Kauket eines der


vier Urgötterpaare von Hermopolis

Maat Göttin der Wahrheit, auf dem Thron im Gerichtssaal des Osiris.
Herrscherin der Weltenordnung. Sie ist die Personifikation von
Eintracht, Wahrheit, Recht, Ordnung u. Ethik.
Erscheinung oftmals als Puppe
Tochter des Gottes Re

Kopfbedeckung

Mafdet Gewalttätige Göttin im Königsgefolge (Gepard)

Mahes Löwengestaltiger Gott im Delta

Meresger Schutzgöttin der thebanischen Nekropole

Mesechnet (Meschenet.) Göttin der Geburt


Kopfbedeckung von
Meskhent

Min Gott der Fruchtbarkeit u. der Zeugung (mit erigiertem Glied)


Erntegott u. Schutzherr der Wüste
Darstellung meist mit doppelter Federkrone des Gottes Amun u.
königlicher Geißel

Kopfbedeckung

Mnevis Herold des Sonnengottes. Heiliger Stier in Heliopolis

Month Lokalgott in Theben. Während der 11. Dynastie Schutzgottheit des


Königshauses. Kriegsgott im Neuen Reich der Stadt Hermopolis.
Darstellung in Menschengestalt, falkenköpfig mit Sonnenscheibe
u. doppelter Federkrone.
Tempel in Karnak

Mout

Mut Amunweibliches Gegenteil


Darstellung in Menschengestlt, einst geiergestaltig. Göttin mit
Doppelkrone. Hauptheiligtum in Theben
Gemahlin des Amun. Mutter des Mondgottes Chons

Naunet Frosch- u- schlangengestaltig


Mit Nun das Urgewässer der hermopolitanischen Achtheit im
Chaos der Elemente

Nebethetepet Erscheinung der Hathor in Heliopolis


Nebethotep Kuhgöttin

Nechabet Geiergöttin von Elkab. Schutzgöttin von Oberägypten.

Nechbet Schutzgöttin des Königs in Oberägypten. Schutzgöttin der Geburt.


Geiergöttin in Nechen (Hierakonpolis). Gegenpart zu Uadjet von
Oberägypten (Kobragöttin)
Darstellung als Geier

Nefertèm Jugendlicher Gott von Memphis. Gott der Schönheit. Verehrung in


einer Lotosblüte
Darstellung in menschlicher Gestalt, mit federbekrönter
Lotosblüte auf dem Kopf
Sohn des Ptah u. Sechmet

Neith Urgöttin. Schutzmacht des Königs. Schöpfergöttin. Mutter der


Sonne. Göttin der Waffen u. des Krieges
Darstellung in Menschengestalt mit Waffenattributen von Sais auf
dem Schild mit zwei Pfeilen u. der Krone Unterägyptens, oder als
Kuh
Griechisch: Athene

Kopfbedeckung

Nepri Gott des Getreides.

Nun Vater der Götter. Gott des Urgewässers. Mit seinem weiblichen
Komplement Naunet eines der vier Urgötterpaare von Hermopolis
im Chaos der Elemente (der hermopolitanischen Achtheit)
Darstellung auch als Frosch
Onuris Gott der Jäger.

Kopfbedeckung

Pachet Göttin in Löwengestalt am Eingang zur Wüste

Ptah Haupt- u. Stadtgott v. Memphis. Schöpfergott u. Schutzherr der


handwerklichen Künste
Darstellung in Menschengestalt, Lederkappe, Bart u. fest dem
Körper anliegenden Gewand (Mumienform)

3. Götter-Triade (Ptah, Nefertem, Sachmet)

Rashef

Kopfbedeckung

Rat Göttin mit Kuhgehörn u. Sonnenscheibe. Weibliches Komplement


zu Re

Renenet Schicksalsgöttin

Renenutet Erntegöttin (Schlange)


Mutter des Korngottes Nepri
Reschep Kriegs- u. Sturmgott (von den Phöniziern übernommen)

Sachmet Göttin der Krankheit u. der Heilung (Löwe)

Satet Göttin der Kataraktumgebung. Spenderin der Nilquellen


Göttin der Nilflut

Schai Gott der Schicksalsbestimmung im 11. Gau Oberägyptens


(Schlange)

Sched Jugendlicher Gott. Nothelfer

Schezemu Gott des Kelterns

Sdjm(Sedschem) Helfende Schöpferkraft im Neuen Reich

Sechmet Kriegsgöttin, bringt Krankheiten u. Seuchen u. heilt sie. Sie ist das
zornige Auge des Rè, das jeden Feind der Sonne zu vernichten
trachtet. Botin des Todes. Verehrung in Memphis, Letopolis,
Bubastis, Karnak, Esna u. allen nubischen Tempeln.
Darstellung als löwenköpfige Frau
Gemahlin des Ptah. Sohn: Nefertem

Selkis (Serget) Schutzgöttin der Toten (mit Skorpion auf dem Haupt)
Siduri, Ischchara, Geschtinanna

Sepa Helfer gegen böse Tiere in Heliopolis

Serapis Finsterer Hauptgott. Helfer, Retter u. Wohltäter


Nationalgott der Ptolemäer
Hauptheiligtümer sind die Apis-Grüfte u. –Tempel in Sakkara
Darstellung als Zeusbüste mit Widderhörnern

Serqet Selket, Selkis


Beschützerin vor giftigen Tieren. Kanopengöttin u. Hüterin des
Lebens. Schutzgöttin des Osiris. Schutzpatronin der Magier
Personifikation der Bekämpfung der Feinde des Sonnengottes Rè
Darstellung als Frau mit dem Kopfschmuck eines aufgerichteten
Skorpions

Seschàt Göttin der Schreiber, der Schriftkunst u. der Wissenschaften


Beschützerin des königlichen Verwaltungsarchivs
Schwester oder Tochter des Thot

Kopfbedeckung (als ihr Symbol seit der 1. Dynastie


bekannt, aber noch nicht gedeutet)
Darstellung als Mensch mit Pantherfell u. Schriftzeug

Sepa Gott von Heliopolis in Ägypten

Seth Gott der Zerstörung, der Wüsten u. Fremdländer, der Sturmgewitter


sowie der rohen Gewalt
Er reißt dem Horus im Zweikampf ein Auge aus, schützt aber den
Sonnengott vor der Unterweltschlange Apophis u. gelangt so zu
Ansehen. Später verzerrt sich sein Bild zum teuflischen Dämon.
Darstellung in Menschengestalt, knochig u. hässlichem Tierkopf.
Sohn von Geb u. Nut
Mörder seines Bruders Osiris

Sia Gott der planenden Einsicht

Sokaris Fruchtbarkeits- u. Totengott von Memphis


Sokar Sokar ⇒ Osiris ⇒ Sokarin
In Gestalt eines Falken

Smon Gott (Nilgans) ⇒ Amiu

Sobek (Suchos) Gott der Gewässer. Schöpfergott


Verehrung aus Furcht vor allem in Schedet im Fayum
Darstellung als Krokodil oder krokodilköpfig

Sokas Handwerks- u. Totengott in Memphis. Falkenköpfig

Sokaret Weibliches Komplement zu Sokar

Sopdet Göttin als Vorbotin des neuen Jahres - Sirius - (griechisch: Sothis)

Sothis Siriusgestirn. Bringerin der Nilüberschwemmung

Tatenen Gestaltwerdung des Urhügels u. der Erde


Urgott von Memphis (später ⇒ Ptah)

Tehut

Thoèris Schutzgöttin der Amulette. Mit Bes Hüterin der Geburt u. des
Wochenbetts. Schutzgöttin der Frauen. Göttin v. Theben.
Nilpferd mit Löwenpranken u. Krokodilschwanz.
Thot (Tjehuti) Verehrung im Ibis u. Pavian als Mondgott u. Gott der Weisheit, der
Schriftkunde u. des Lernens (Erfinder der Hieroglyphen)
Gott der Schreiber u. der Wissenschaft. Götterbote
Griechisch: Hermes
Darstellung als Ibis oder Pavian, oder in Menschengestalt mit
Ibiskopf u. Schreibbinse

Tueris Ägyptische Gottheit

Unute Die Hurtige (schlangen- u. hasenartig)

Upuaut Wegeöffner (Schlange)

Uräus Kronenschlange der ägyptischen Könige

Uadjet Wadjet oder auch Uto. Kobragöttin


Landes- u. Schutzgöttin von Unterägypten, besonders von Buto,
der Hauptstadt im Delta. Gegenpart zu Nechbet (Geiergöttin)
von Oberägypten.
Darstellung in Unterägypten als Schlange, die Uräusschlange
Die Kronengöttin Uadjet ist Symbol des ägyptischen Königtums
Kopfbedeckung Sie trägt ihre Landeskrone, hält Königsringe u. sitzt auf Papyrus
Griechisch: Leto

Werethekau Die Zauberreiche (schlangengestaltig mit Löwenkopf)

Zeus v. Theben Ägyptische Gottheit

Zu Vogelgott

...und weitere zahllose, unübersehbare Gottheiten.

Vermutliche ägyptische Gottheiten:


Naunet (weibl.) Gottheit des Urwassers
Huh (männl.) Gottheit des Weltalls
Hauhet (weibl.) Gottheit des Weltalls
Kuk (männl.) Gottheit der Finsternis
Kauket (weibl.) Gottheit der Finsternis
Amùn Gottheit der Verborgenheit und der Leere

Alt-latinische Götter
Latinische Götterverehrung der Italiker
Festtage: feriae publicae

Festtagskalender der römischen Gemeinde, der unbeweglich öffentlichen Feste (vor der Zeit der
Erbauung des kapitolinischen Tempels u. noch ohne griechischen Einfluss)

Jupiter, ihm sind alle Vollmondtage


(idus) u. Weinfeste heilig.
Beschützer der Reben 21. April 1. Weinfest.

„Böser Jovis“ Widerpart des Jupiter Agonalia 21. Mai


Vediovis

Mars, der tötende Gott, 1. März, Großes Kriegerfest, einleitend


der speerschwingende, die Neujahr durch das Pferderennen (equirria)
Herde schirmende, den am 27. Febr. des Jahres, dem ⇒
Feind niederwerfende Schildschmiedefest (equittia od.
Vorkämpfer.
Der erste Monat ist dem Mamuralia) am 14. März, ⇒ des
Mars geheiligt Waffentanzes (quinquatrus) 19.
März ⇒ der Drommetenweihe
(tubilustrium) am 23. März, und
bei Kriegführung nach dessen
Beendigung die ⇒ Waffenweihe
(armilustrium) am 19. Okt.

Quirinus Doppelgänger des Mars Quirinalia 17. Febr.

Ackerbaufest
Weinbaufest

Hirtenfest ⇒ Frühlingsfeste,
Tellus, die nährende Erde Fordicidia. 15. April Opfer einer trächtigen Kuh
Ceres Göttin des sprossenden
Wachstums Cerialia. 19. April
Pales, die befruchtende
Herdengöttin Carilia. 21. April

Roste, böser Feind der Saaten Robigalia 25. April

Consus Gott des Einbringens der 21. Aug. Doppelfest, nach vollbrachter
Ernte Consualia Arbeit
25. Aug.
Opiconsiva

Ops Göttin der Ernte 15. Dez. Doppelfest, der vollen Speicher
Consualia
19. Dez.
Opalia

Saturn Saeturnus oder Saturnus Saturnalia. 17. Dez. Fest der Aussaat

Jovis Weingott Meditrinalia 11. Okt. Most- oder Heilfest


(Heilwirkung)
3. Weinfest, nach vollendeter
Lese, dargebracht dem Weingott
Jovis

Vinalia 19. Aug. 2. Weinfest (unbestimmt)

Faunus Lupercalia 17. Febr. Wolfsfest, den Hirten zu Ehren


des guten Gottes Faunus

Terminalia 23. Febr. Grenzsteinfest, der Ackerbauer

Silovani Waldgott Lucaria 19.-21. Juli Hainfest

Fontinalia 13. Okt. Quellfest

Divalia Angeronalia 21. Dez. Fest des kürzesten Tages

Schifferfeste:
Neptunalia 23. Juli Zur See
Portunalia 17. Aug. Des Hafens
Volturnalia 27. Aug. Des Tiberstroms

Vulcanus Gott des Feuers u. der Volcanalia 23. Aug. Fest für Handwerk u. Kunst,
Schmiedekunst ein zweites Fest, die ⇒
Tubilustrium 23. Mai Drommetenweihe

Carmentis Göttin der Zauberformel u. Carmentalia 11. Jan.


des Liedes, Beschützerin
der Geburten

Vesta u. Göttin des Hauses, Geister Vestalia 9. Juni Häuslichens- u. Familienleben


Penaten der Vorratskammer

Matralia Geburtsgöttin 11. Juni Fest der Geburtsgöttin


Liber u. Libera Liberalia 17. März Fest des Kindersegens

Feralia 21. Febr. Fest der abgeschiedenen Geister

Lemuria 9., 11. u. 13. Dreitägige Gespensterfeier


Mai

Regifugium 24. Febr. Festtage der Königsflucht,


(unbestimmt)

Jupiter Poplifugia 5. Juli Festtage der Volksflucht,


(unbestimmt)

Agonia od. 11. Dez. Fest der sieben Berge


Septimontium

Janus Gott des Anfangs Agonia 9. Jan.

Furrina 25. Juli (nicht belegt)

Jupiter u. Larentalien 23. Dez. Gewidmet dem Jupiter u. den


Acca Larentia Acca Larentia, vielleicht ein
Larenfest (nicht belegt)

Gottheiten:

Vediovis, der „schlimme Gott“

Laverna Gottheiten: der bösen Luft, des Fiebers, der Krankheiten, des Diebstahls

Lemures Erscheinungen u. Gespenster

485 v. Chr. begannen hellenische Götter in Rom sich Tempel einzurichten


Erste Göttin auf dem Aventin war Diana

Älteste Gottheiten:
Saeturnus Gott des Saat
Obs Gott der Feldarbeit
Tellus Gott des Erdbodens
Terminus Gott des Grenzsteins
Janus Öffnung u. Eröffnung, Doppelköpfiger Janus (eigentümlichste Gottheit), ihm waren
Tor, Tür u. der Morgen heilig und vor jedem anderen Gott anzurufen

Schutzgeister:
Vesta u. Penaten im öffentlichen Gottesdienst
Silvane Wald- u. Flurgötter im Familienkult
Lasen oder Laren Hausgeister

Nach der Festtafel:


Deus fidius Gott des Worthaltens
Fors fortuna Zufall- u. Glücksgöttin
Mercurius Handelsgott
Carmentis Hafengöttin
Volcanus Flussgott

Nach Mauer- u. Burgenbau hinzutretende oberste Gottheiten:


Jovis Genius des römischen Volkes. Ein für ihn bestellter Zünder (Flomen Diales) mit zwei
Marspriestern bilden die oberpriesterliche Heilige Dreiheit)
Vesta Göttin des Stadtherdes (ihr zugestellt sind sechs keusche Jungfrauen zur Erhaltung des
lodernden Feuers)
Diana Zuweisung ihres Heiligtums auf dem Aventin
Flora die Blumengöttin
Pomona die Obstgöttin
Minerva die Göttin des Gedächtnisses (vermutlich etruskisch)

Aesculapius Asklapios = heilender Gott

Herkules Gott des Gewinns u. der Vermögensvermehrung

Mercurius Hermes = Gott des Handels

Pollux Kastor u. Pollux = Schutzgötter

Silberich (Argentinus) Sohn des älteren Gottes Kupferich (Aesculanus), neu erhoben im Jahr 269
zur Einführung des Silbercourant

Venus Altrömische Gartengöttin

Assyrische Götter
Adad Wettergott (babylonisch-assyrisch)

Anu Himmelsgott, ehemals sumerische Gottheit An oder Anum

Assur Haupt- u. Nationalgott, höchster Staatsgott, Sohn des Sem

Ea Gottheit (assyrisch-babylonisch-sumerisch)

Enki Gottheit (assyrisch-babylonisch-sumerisch), identisch mit Ea

Igigi Göttergruppe (babylonisch-assyrisch)

Ishtar Göttin der Liebe u. des Kampfes (assyrisch-babylonisch). Sumerisch: Inanna. Höchste
Gottheit von Uruk

Mylitta Griechisch: Aphrodite

Ningal (Nin-egal), assyrisch-babylonische Göttin, Gemahlin des Mondgottes Sìn

Ninurta Oberste Gottheit. Nimrod, babylonisch: Marduk

Serua Schöpfungsgöttin, ursprünglich Gemahlin des A`s`sur


Sìn Mondgott, identisch mit Nanna

Tammuz Gottheit (assyrisch-babylonisch), sagenhafter König v. Uruk

Babylonische Götter
Adad Gott der Stürme, Gewitter u. des Regens.

Apssù Vater aller Götter der babylonischen Kosmologie

Anu Anführer der Geister, höchster u. ältester Gott des babylonisch-assyrischen Pantheon, mit
Enlil u. Ea die Göttertria. (Gott & König). Gott des Himmels

Ea Gottheit (assyrisch-babylonisch-sumerisch). Vater der Götter. Mit Anu u. Enlil die


Göttertria. Gott der Weisheit, des Wasser u. der Magie. Höchster Gott von Eridu
(identisch mit Enki). Sein Sohn ist Marduk.

Enki Gottheit (assyrisch-babylonisch-sumerisch), identisch mit Ea.. Gemahl der Ninki.

Beltis Königin der Götter

Enlil Göttertria (mit Anu u. Ea), Gott des Windes

Marduk Hauptgott. Schutzgott Babylons. Nationalgott. Seit Hammurabi der Name Nimrods

Inanna Muttergöttin

Adad Wettergott (babylonisch-assyrischer)

Apsu Wassergott

Arura Göttin (Geschöpfe schaffend)

Bel Herr der Länder und Regierung

Damkina Göttin u. Gemahlin des Enki/Ea


Era Pestgott

Ere`skigal Herrin der Unterwelt u. des Todes

Gibil Feuergott (babylonisch)

Gira Feuergott (babylonisch)

Gula Gott über Lebende und Tote, Gott der Heilkunst

Igigi Göttergruppe (babylonisch-assyrisch)

I`shtar (Istar) Hauptgöttin. Göttin der Fruchtbarkeit. Babylonisch-assyrische Göttin der Liebe u. des
Kampfes (ihr Tier ist der Löwe). Sumerisch: Inanna. Höchste Gottheit von Uruk.

Mami Schöpfungsgottheit. Muttergöttin

Marduk Gottheit (babylonisch). Sohn des Ea. Gemahl der Sarpanitum. Stadtgott von Babylon u.
Nationalgott von Babylonien. Oberster Gott u. Weltschöpfer. Sein Symboltier ist der
Mushussu-Drache.
Nàbù Gott der Weisheit u. des Schicksals.. Sohn des Marduk

Nanna Mondgott (babylonisch). Schutzgott von Ur (identisch mit Sìn)

Nebo Gott der Schreiber, Schreibkunst und des Geschäfts

Nergal Gemahl der Ereskigal; mit ihr Herrscher der Unterwelt. Gott der Waffen u. Pest.

Ningal (Nin-egal), babylonisch-assyrische Göttin. Gemahlin des Mondgottes Sìn

Ningizzida Gott der Heilkunst (sumerisch-babylonisch)

Ninhursag Mutter der Ninsutu u. Ninti. Gemahlin des Enki ⇒ Eas

Ninib Gott der Kraft

Ninki Gemahlin des Enki

Ninkurra Tochter von Enki u. Ninmu

Ninmu Tochter des Enki u. Ninhursag

Ninsun Fruchtbarkeitsgöttin, Mutter des Gilgame`s

Ninsutu Tochter der Ninhursag

Ninti Tochter der Ninhursag

Ninurta Partner der Muttergöttin (Zwillingsgott), Gott der Schlachten.

Nisaba Göttin des Getreides (babylonisch-sumerisch)

Nusku Gott des Feuers

Raman Wettergott, Gott des Regen, von Blitz, Donner u. Sturmflut (Stier oder Adad)

`Sama`s Sonnengott. Gott als Richter des Rechts, identisch mit dem sumerischen Gott Utu.

Sara Schutzgott von Umma Babyloniens


Sarpanitum Geburts- u. Fruchtbarkeitsgöttin. Gemahlin des Marduk

Schamasch Göttin des Lichts, Sonnengöttin, persisch: = Mithra

Sin Gott des Mondes, der Entscheidung und Erleuchtung. Vater von Samas u. Istar.

Tammuz (Dumuzi). Fruchtbarkeits- u. Hirtengott (Vegetationsgott). Geliebter der Istar.

Tammuz Gottheit (babylonisch-assyrisch), sagenhafter König v. Uruk

Ta`smetum Göttin (babylonisch-sumerisch), Gemahlin des Nàbù

Tiamat Ur-Ozean u. Chaosmacht, weibliches babylonisches Urwesen

Zirbanit Göttin der Fruchtbarkeit

Chaldäische Götter
2340 v. Chr. ?
Anu Himmelsgott (in Uruk). Höchster Gott Tochter: Ischtar

Antu Höchste Göttin der Mütter, Gattin des Anu

Enlil Gott der Luft

Ea Gott der Weisheit. Herr der Erde und des Wassers (die großen Götter)

Nausche Tochter des Ea, Gattin des Urschanabi


Urschanabi Der Schiffer. Schwiegersohn des Ea, Gemahl der Nausche

Ham Sonnengott, akkadisch: Schamasch. Vater des Kusch. Sohn Noah’s


Aja Gemahlin des Sonnengottes
Eanna Haus des Himmels (Tempel des Anu und der Ischtar)

Adad Wettergott. Gott des Sturmes


Anunitum Göttin der Geburt
Ereschkigal Göttin der Unterwelt
Erra Pestgott
Erragal Gott der unterirdischen Wasser für die Sintflut
Ischtar Göttin der Liebe. Tochter des Enlil, auch Tochter des Anu (ninivitisch: Irnini;
römisch: Venus; akkadisch: Göttin der geschlechtlichen Liebe), auch ⇒
Inanna

Lugalbanda Kriegsgott. Mars. Vater des Gilgamesch


Mithras
Ninsun Herrin der Wildkuh. Gattin des Lugalbanda. Vergöttlichte Mutter des
Gilgamesch, adoptierte Enkidu ⇒ Mond

Ninurta Gott der Haus- und Deichbauer. Götterbote


Gula Gattin des Ninurta
Nergal Gott der Unterwelt
Nisaba Die Schutzpatronin des Getreides
Schullat Lichtgott
Siduri Die Schankwirtin
Sumukan Gott der Viehherden
Utnapischtim Held der Sintflut

Gilgamesch 2/3 Gott ⇒ Merkur ⇒ König v. Uruk


Enkidu Enkidu = der Ebenbürtige. Mond. Halbbruder des Gilgamesch, von Göttin
Arura erschaffen

Germanische Götter
(Asen) Asgard ⇒ Asenburg der Götter

3 Götterschichten Vanen, Schutzkräfte der Flur & des Ackerbaus


Alfen
Asen, altgermanisches Göttergeschlecht, ihr Haupt ist Wodan unter Führung
Odins in der Burg Asgard

Odin auch Wodan (Wuotan, Wotan ⇒ Allfadur) ⇒ Merkur, mit seinem achtbeinigem Hengst
Sleipnir. Mond-, Sturm-, Toten- u. Wandergott im Norden. Gott der Kimbern.
Göttervater u. vornehmster der Asen. Herrscher von Himmel u. Erde. Vater der
Erschlagenen, der im Kampf gefallene Helden in Walhalla aufnimmt.
Gott des Adels u. der Krieger
Allfadur zeugte mit der Erde das Geschlecht der Asen

Thor auch Donar Herkules. Donner-, Blitz- u. Naturgott. Bauerngott. Der gewaltigste Gott an
Körperkraft. Gott der Bauern

Tyr, Tiu, Ziu Mars. Himmels- u. Sonnengott, später Schwert u. Kriegsgott, Gott des Rechtes,
später Hauptgott der Sachsen

Odin - Thor - Ziu Göttertrias

Balder oder Baldur Lichtgott. Sohn des Wotan u. der Frigga. Der schönste der Götter. Ehe mit Nanna

Frigg oder Frigga (Frija), Gemahlin Wotans


Widar Sohn Wotans

Bragis

Bur Oberster Gott

Cernunnos Hirschgott

Freya Schwester der Freyr, Tochter des Nerthus. Göttin der Schönheit u. des Frühlings.
Schutzgöttin der Liebe

Frey Gott über Sonnenschein u. Regen. Besonders in Schweden

Freyr Schwester der Freya, Tochter des Nerthus. Fruchtbarkeitsgöttin

Heimdall Lichtgott. Wächter der Asen. Sitz am Regenbogen

Höd Bruder (blind) des Balder

Idun auch Iduna Hüterin der goldenen Äpfel ewiger Jugend. Gemahlin des Bragis

Irmino Sohn des Mannus

Isto Sohn des Mannus

Loki Gott des Feuers (eigentlich bösartig und tückisch)

Mannus Sohn des Tuisto

Midgard Gott der Erde

Nanna Ehe mit Baldur

Nehalennia

Nerthus ⇒ Isis, vorgermanische Muttergöttin. Fruchtbarkeitsgöttin. Göttin der Erde & des
Wachstums (mit Njord)

Ostera Frühlingsgöttin

Tanfana ⇒ Iris, Erd- u. Fruchtbarkeitsgöttin

Tuisto Erdgeborener Gott

Tiuz Gott des Things (der Volks- u. Gerichtsversammlung)

Volla Schwester der Frigg

Nix ⇒ Neck, Wassergeist

Njörd Schiffsheiliger

Ymir Ur-Riese

Nornen 3 Töchter der Riesen

Urd Schicksalsgöttin der Vergangenheit

Werdandi Schicksalsgöttin der Gegenwart


Skuld Schicksalsgöttin der Zukunft

Ask Esche ⇒ erster männlicher Mensch

Umbla Ulme ⇒ erster weiblicher Mensch

Fenriswolf Von Loki gezeugt. Von Odin in Fesseln gelegt

Hel Von Loki gezeugt. Göttin der Unterwelt. Von Odin in das Schattenreich Niflheim
verbannt

Midgardschlange Von Loki gezeugt. Von Odin ins Meer gestürzt

Hlidskialf od. Walaskialf Opfertisch bzw. Hochsitz des Wodan

Gungnir Speer des Wodan

Gottheiten - Vergleich
römisch griechisch skytisch chaldä./ babyl. Erklärung
Amor Eros
Apollo Apoll (on) Oitosyros Zwilling mit Diana
Aurora Eos Göttin der Morgenröte
Bacchus Dionysos
Ceres Demeter Isis Göttin d. Ackerbaus u. der
Feldfrüchte
Diana Artemis Jagdgöttin. Zwilling mit Apoll
Fama Göttin des Gerüchts
Faun (us) Pan Feld- & Hirtengott
Fortuna Tyche
Furien Erinyen Rachegöttinnen
Hercules Herakles Identisch mit Noah
Janus Gott der Ein- u. Ausgänge
Hestia Tabiti
Juno Hera Api Etruskisch: Uni
Jupiter Zeus (Kronide) Papaios Nimrod / Marduk
Latona Leto Mondgöttin, zeugte mit Zeus
Apollo & Diana
Luna Selene Mondgöttin
Mars Ares Lugalbanda Kriegsgott
Merkur Hermes Götterbote
Minerva Pallas Athene Kunst u. Handwerk
Neptun Poseidon
Orkus Hades Gott der Unterwelt
Pan Faunus Gott d. Hirten u. Herden
Parzen Moiren Schicksalsgöttinnen
Pluto Hades
Proserpina Persephone Thagimasada Erd- & Totengottheit
Saturn Kronos Vater des Jupiter
Sol Helios Sonnengott
Venus Aphrodite Argimpasa Ischtar Liebesgöttin
Vulcanus Hephästus
Griechische Götter
d
Chaos Kinder:
Gaia
Erebus. Ehe mit Nyx. Kinder:
Aether u. Hemera
Nyx

d
Nyx Göttin der Nacht, Vogel mit Tochter des Chaos. Ehe mit Erebos. Kinder (nicht alle
schwarzen Flügeln, befruchtet sind Götter):
vom Wind, legte silbernes Ei in Hemera (der Tag)
Riesenschoß der Dunkelheit. Aether (das Licht - der Himmel)
Dem Ei entstieg Eros, der Hypnos (Schlaf)
Liebesgott, des Windes Sohn. - Thatanos der Tod
(Orpheus) Keren - Dämonen des Unglücks
Momos der Tadel
Oizys der Jammer
Apate der Trug
Eris die Zwietracht
Philotes die Liebschaft
Geras das Greisenalter
Nemesis (Nacht)
Hesperiden.

d
Aether Gott des Lichts Sohn von Erebus u. Nyx.
1. Ehe mit Hemera, T. von Erebus u. Nyx. Sohn:
Uranus
2. Ehe mit Gaia. Kinder:
Hemera
Pontos

d
Uranus (Uranos) Ahnherr. Himmelsgott Sohn von Aether u. Hemera, von Gaia hervorgebracht.
Gemahl der Gaia. Zeugte mit Gaia Titanen, Zyklopen
u. Hekatoncheiren (ließ seine Kinder nicht ans
Licht kommen)
siehe: Gaia

d
Gaia Mutter Erde Tochter von Chaos
1. Ehe mit ihrem Sohn Uranus. Mutter des gestirnten
Himmels (Uranus), des Gebirges (in deren
Tälern so gern die Nymphen wohnten u. des
Meeres (Pontos). Kinder:
Dione
Hyperion
Iapetos. Ehe mit Schwester Themis. Kinder:
Atlas, Epimetheus, Prometheus
Koios
Kronos, jüngster Sohn, Titan (Saturn)
Okeanos
Phoibe, mit dem goldenen Kranz
Rhea
Theia
Themis
Tetys, die liebliche
2. Ehe mit Aether. Sohn:
Pontos
3. Ehe mit ihrem Sohn Pontos. Kinder:
Keto, Phorkys, Nereus

Weitere Kinder:
Koios. Ehe mit Schwester Phoibe. Tochter: Leto
Mnemosyne
Pontos
7 Titanen u. 7 Titaninnen
3 Kyklopen: Arges, Steropes, Brontes (mit einem
runden Auge auf der Stirn)
3 Hekatonchieren (Riesen mit 100 Armen, 50
Köpfen): Kottos der Stoßende, Briareos der
Starke u. Gyes der Begliederte.
(Hesiod)
Aus dem Blut des Uranus gebar sie:
Erinyen, Giganten u. Meliai (Eschennymphen)

d
Okèanos Ursprung der Götter. Titan. Gott Sohn des Uranos u. Gaia. Ursprung der Göttinnen u.
der Meere Götter des Wassers (Okèaniden). Gemahl der
Flussgott mit unerschöpflicher Tethys, Tochter des Uranos u. Gaia
Zeugungskraft, wie die Flüsse. Okeanos u. Tethys, das Geschwisterpaar, aus Himmel
Mit Tethys das Ur-Paar u. Erde (Orpheus)
(Homer) Ehe mit Schwester Tethys. Kinder:
Asopos, Flussgott. Ehe mit Metope, Tochter von
Ladon u. Symphalis. Töchter: Aigina, Gemahlin
des Zeus u. Harpina
Doris. Ehe mit Nereus, Sohn des Pontos u. Gaia
Eurynome, Mutter der Chariten. Ehe mit Zeus
Inachos
Kapheira: mit Kronos Sohn: Chiron
Klymene
Ladon. Ehe mit Symphalis
Neilos (Nil). Kind: Memphis. Kind>: Metope
Philyra
Pleione. Ehe mit Atlas
Pluto
Sangarius
Skamandros. Mutter: Thetys
Lybia mit Agenor u. Baal (Belos)

d
Thetys Mutter der Gewässer. Mutter der Gemahlin u. Schwester des Okeanos. Gaia`s Tochter
Okeanostöchter - Okeanossöhne Geboren von der gemeinsamen Mutter Nyx, der Nacht
(Homer) (Orpheus)
Kinder mit Okeanos (nach Hesiod):
Admete, Akaste, Amphiro, Asia, Chryseia, Doris,
Elektra, Eudora, Galaxaura, Hippo, Ianeira, Ianthe,
Idyia, Kalliroe, Kalypso, Kerkeis, Klymene, Klytia,
Melobosis, Menestho, Okyroe, Pasithoe, Peitho,
Petraia, Plexaura, Pluto, Polydora, Prymno.
Rhodeia, Styx, Telesto, Thoe, Tychse, Xanthe,
Zeuxo

d
Kronos Titan. Erster König der Götter Sohn von Uranus & Gaia. Gemahl u. Bruder der Rhea,
T. von Uranus & Gaia. Schnitt seinem Vater Uranus
die Männlichkeit ab u. übernahm die Herrschaft (und
verschlang alle seine Nachkommen, da die
Prophezeiung sagte, dass er von einem starken Sohn
gestürzt würde)
Kinder:
Demeter
Hades
Hera
Hestia
Poseidon (Neptun)
Zeus, stürzte seine Vater

d
Rhea auch Kybele genannt. Göttin der Tochter des Uranos u. Gaia. Schwester u. Gemahlin
Unterwelt. Die große Mutter der des Kronos. 3 Töchter u. 3 Söhne:
Götter Hestia, Demeter, Hera, Hades, Poseidon, Zeus
Liebhaber: Attis

d
Hades Gott der Unterwelt (Reich des Frühe Namen: Ais, Aides oder Aidoneus, dann Hades.
Todes) Sohn des Kronos & Rhea. Gemahl der Persephone
Römisch. Pluto
d
Persephone Totengöttin Auch Kore genannt. Tochter des Zeus & Demeter.
Gemahlin des Hades (geraubt)
d
Poseidon Gott des Meeres. Herrscher der Sohn des Kronos & Rhea. Bruder des Zeus. Seine
Winde Amme war Kapheira, Tochter des Okeanos.
Römisch: Neptun Ehe mit Amphitrite, T. von Nereus. Kind:
Triton
Ehen mit Demeter, Medusa, Naiaden, Nereiden,
Nymphen, Heroinen u.
Ehe mit Iphimedeia. Zwillingsknaben:
Otos
Ephialtes
Ehe mit Tyro, T. von Salmoneus u. Alcidice (1. Ehe
mit Cretheus, Sohn von Aiolos u. Enarete.
Verbindungen mit:
Alcyone mit Hyrieus. Ehe mit Clonia, T. von Atlas
u. Pleione. Kind: Nykteus
Euryale mit Orion
Halia
Lybia mit Agenor u. Baal (Belos)
Theophane aus Heldensage der Argonauten
Söhne: Antaios (Riese) gezeugt mit Gaia (der Erde)
Busiris, Kg. v. Ägypten
d
Amphitrite Meergöttin Tochter des Nereus & Doris. Gemahlin des Poseidon.
Kinder: Triton u. der Inselgöttin Rhodos

d
Triton Meeresgott. Satyros des Meeres Sohn des Poseidon & Amphitrite
Liebschaft mit Hekate

d
Zeus Göttervater, höchster griech. Jüngster Sohn von Kronos (Saturn) & Rhea auf Kreta
Gott, Weltenherrscher. geboren, besiegte seinen Vater u. befreite die
12 oberste griech. Beschirmer der Flehenden Kyklopen u. erhielt als Dankbarkeit Blitz u,
Götter: Beinamen: Donner, die Zeichen seiner Macht. Erlangte seine
Zeus Hypsistos, griech.: der Höchste Herrschaft mit dem Sieg über die Titanen u. durch
Hera Gamelios, Gott der Ehe Hochzeiten.
Aphrodite Hereios, Zeus der Hera Gattinnen:
Apollon Pater, der Vater Aigina (Aiakos, Aias); Alkmene (Herakles);
Ares Polieus, Stadtgott Antiope (Zethos u. Amphion. Ehe mit Niobe. Kind:
Artemis Basileus, König Meliböa-Chloris); Danae (Perseus); Deino (Orseis);
Athene Soter, der Rettende Demeter (Persephone); Dione (Aphrodite); Elektra
Demeter Buleios, der kluge Rat (Dardanos); Europa (Minos, Rhadamanthys,
Hephaistos Ktesios, der Beschützer Sarpedon); Eurynome (Chariten); Hera (Eileithyia,
Hermes Ares, Hebe. Hephaistos); Io (Epaphos), Nymphe
Hestia Römisch: Jupiter Kallisto (Kg. v. Arkadien, Arkas), Laodameia
Poseidon (Sarpedon); Leda (Helena u. Zwillinge Dioskuren -
Kastor u. Pollux); Leto (Apollon, Artemis); Maia
(Hermes); Metis (Athene); Mnemosyne (Musen);
Niobe; Nemesis (Helena); Protogenea (Aethlios.
Ehe mit Kalyke. Kind: Endymion); Selene
(Pandia); Semele (Dionysos); Themis (Horen).
Hera (Schwestergattin)

Kinder:
Aglaia, T. von Eurynome. Ehe mit Abas
Pallas Athene, Tantalos (Vater von Niobe u.
Pelops), Nymphen
Kinder sterblicher Mütter:
Dionysos, Herakles

d
Hera Göttin der Ehe Schutzgöttin der Griechen. Beschirmerin der Ehe.
Tochter des Kronos & Rhea. Schwester & Gemahlin
des Zeus (Geschwisterehe).
Kinder: Typhaon von Delphi, Hephaistos, Ares, Hebe,
Eileithyia
Beinamen:
Pais (das Mädchen)
Teleia (die Erfüllte)
Chera (die Einsame).
Das klassisches Schönheitsideal Römisch: Juno

d
Aphrodite Beinamen: Göttin der Liebe u. Schönheit, aus dem Meerschaum
Pelagia vom Meer oder auch geboren u. dem Meer entstiegene.
Anadyomene (die aus den Sie hatte über Macht über alle Götter außer Athene,
Wellen Auftauchende) Artemis u. Hestia.
Kythereia, Urania u. Dione Tochter des Zeus & Dione. Gemahlin des Hephaistus
Ambologera, in Sparta u. Ares

Kypris, nach d. Lieblingsinsel Kinder mit Ares:


Zypern Harmonia (die Vereinigende), Phobos (die Furcht),
Basilis, die Königin Deimos (der Schrecken), Eros (die Liebe), Anteros
Pasiphaessa, die Leuchtende (die Gegenliebe)
Orientalisch: Aschtoret Liebhaber:
Göttin der Liebe und Schönheit Nerites (die Muschel), Liebling der Aphrodite vor
Römisch: Venus dem Olymp, als sie im Meer lebte
Tammuz = Adonis/Ares ⇒ Eros & Anchises ⇒
Äneas (ihr Sohn mit Ares war Eros)
Anchisis, ein Sterblicher, Hirte. Sohn: Aineias
Phaethon, Sohn des Helios
Poseidon. Sohn Eryx

d
Ares Kriegsgott, römisch: Mars Sohn des Zeus & Hera. Geliebter der Aphrodite.
1. Ehe mit Harpinna. Kind:
Oenomaos. Ehe mit Sterope, T. von Atlas u.
Pleione. Tochter:
Hippodamia
2. Ehe mit Demonike, T. von Agenor u. Epikaste.
Kind:
Thestius
Geliebter der Aphrodite. Kinder:
Anteros
Deimos
Eros
Harmonia. Ehe mit König Kadmos v. Theben
Phobos
siehe: Aphrodite

d
Eros (Cupido ⇒ Amor). Liebesgott Sohn des Ares & Aphrodite. Seine Geliebte war
Andere Namen des Gottes mit Psyche
den goldenen Flügeln:
Protogonos, der Erstgeborene
Phanes, aus dem Ei geboren
(Orpheus)
Himeros, als Doppelgänger
d
Demeter (Ceres) Göttin der Fruchtbarkeit, Tochter des Kronos & Rhea. Gattin des Poseidon.
der Erde, des Ackerbaus und Geliebte des Zeus. Mutter der Persephone
der Feldfrüchte Gattin des Poseidon. Tochter: Persephone
d
Athene Göttin der Weisheit u. Förderin Tritogeneia (Beiname Pallas: Mädchen). Göttin der
des Handwerks u. der Künste. Kunst, der Wissenschaft u. des Handwerks.
Kriegerische Jungfrau. Tochter des Zeus & der
Metis.
Schutzherrin Athens
Römisch: Minerva

d
Apollon Gott des Lichtes, der Heilkunde, Sohn des Zeus & der Leto. * auf Delos. Götterarzt
des Todes, der Weissagungen Zwillingsbruder der Artemis
und der Künste. Schutzgott Tötete die Drach in Delphyne
der Hirten u. Herden. Führer Geliebte: (Knaben u. Mädchen):
der Musen. Meister des Akantha (Amphissos, Anios, Aristaios), Chione,
Singens, des Harfenspiels u. Daphne, Dryope (Tochter des Dryops u. Gespielin
dem Bogenschießen. der Hamadryaden/Eichennymphen), Hyakinthos,
Beinamen: Phöbus Kalliope (Linos, Orpheus), Kassandra, Koronis
Loxias (Sehergott) (Asklepios), Kyparissos, Kyrene (Aristaios),
Leukothea, Manto (Mopsos), Urania (Hymenäos)
Söhne: Asklepios, Gott der Heilkunst
Linos, Musiklehrer des Herakles
Iamos

d
Artemis Göttin der Jagd, Fruchtbarkeit & Artemis Orthia. Beinamen: Helle, die Aufrichtige, als
der Keuschheit Orthia in Sparta, Opis u. Arkadien. Tochter des Zeus
& der Leto. Zwillingsschwester des Apollon.
Liebling: Hippolytos

Helena Die Schönheit auf Erden Tochter des Zeus u. Leda. Gattin des Menelaos, ließ
von Paris entführen. Ihre Schwester: Klytaimestra,
Gem. des Agamemnon.

d
Acheloos Vornehmster Flussgott. Vater der Sirenen

d
Achilleus Sohn des Peleus u. Thetis. Sein Sohn: Neoptolemos (eigentlich Pyrrhos)

d
Admete Unbezwingliche Göttin (gleich Artemis). Tochter der Tethys u. Okeanos

Adonis Aus der geborstenen Rinde des Myrrha-Baumes geboren. Sohn von Kg. Kinyras v.
Zypern u. seiner Schwester Myrrha. Liebhaber der Aphrodite

Aethlios Sohn von Zeus u. Protogenea. Ehe mit Kalyke, T. von Aiolos u. Enarete. Kind: Endymion
Agenor Sohn von Pleuron u. Xanthippe. Ehe mit Epikaste, T. von Kalydon u. Aiolia. Kind:
Demonike
d
Aglaia Göttin der Anmut. Tochter von Zeus u. Eurynome. Ehe mit Kg. Abas v. Argos, Sohn von
Lyrkeus u. Hypermestra. Kind: Akrisios

Aiakos Sohn des Zeus u. der Nymphe (halbgöttlichen) Aigina.


Kinder:
Telamon
Peleus, Kg. in Thessalien. Ehe mit Nereide Thetis Sohn: Achill

d
Aidos Göttin der Scham

Aigina Nymphe. Tochter des Flussgottes Asopos u. Metope. Gemahlin des Zeus. Kinder: Aiakos,
Peleus, Telamon. Achill, Aias.
d
Aiolos Gott der Winde. Sohn des Poseidon

d
Aisa Göttin des Schicksals

Akrisios Kg. v. Argos. Sohn von Abas u. Aglaia. Tochter: Danae


d
Alkmene Tochter von Elektryon u. Anaxo. Gemahlin des Königs Amphitryon v. Theben. Sohn:
Iphikles. Zeugte mit Zeus Herakles (geb. als Zwillinge)

d
Alphaios Flussgott

d
Amor Sohn des Mars u. der Venus. Gott der Liebe

Amphion Sohn von Zeus u. Antiope. Ehe mit Niobe, T. von Tantalos u. Dione. Kind: Meliböa
(Chloris)

Andromeda Tochter von Kg. Kepheus v. Äthiopien u. Kassiopaia.

Antiope Tochter von Nykteus u. Polyxo

Aphariden Idas u. Lynkeus. Zwillinge. Gegner der Dioskuren


d
Aristaios Sohn Apollon’s u. Kyrene. Ehe mit Autonoe, Tochter des Königs Kadmos. Sohn: Aktaion
d
Asopos Flussgott. Sohn des Poseidon u. Pero. Ehe mit Metope, Tochter von Ladon u. Symphalis.
Seine Tochter ist Aigina, Gemahlin des Zeus
d
Äskulap Asklepios. Gott der Heilkunst. Sohn des Apollon u. Koronis. Gattin: Ergane. Seine
Söhne: Podaleirios u. Machaon. Asklepios wurde von Zeus erschlagen, dafür tötete
Apollo die Zyklopen (Helfer des Zeus)

d
Asteria Sterngöttin. Gebar dem Perses (Persaios) ihre Tochter dHekate
d
Ate Göttin der Verblendung (des Unheils)

d
Atlas Sohn des Titanen Iapetos u. der Okeanide (Meeresnymphe) Asia, auch genannt Klymene,
Bruder des Menoitios, Prometheus u. Epimetheus.
Ehe mit Pleione (auch genannt Aithra), T. von Okeanus u. Tethys. Töchter: Alcyone (Ehe
mit Neptun. Kind: Hyrieus), Clonia, Elektra (Ehe mit Zeus), Sterope, die 7 Pleiaden:
Mapsaura, der Windstoß; Maia (Bergnymphe, von Zeus Mutter des Hermes); Merope
Ehe mit Nyx. Töchter: Hesperiden.
Ehe mit Kalypso. Kinder: Dione, Maera
Brüder: Menoitios, Prometheus, Epimetheus
d
Atropos Schicksalsgöttin, eine der drei Moiren

Belos (Baal) Kg. v. Ägypten. Sohn von Poseidon u. Lybia. Ehe mit Anchinoe, T. von Nilos. Kinder:
Danaos, Aigyptos, Kepheus
d
Bia Gott der Gewalt. Sohn der Göttin Styx u. Pallas. Ewiger Begleiter (mit Kratos ein
Scherge) des Zeus
d
Boreas Gott des Nordwindes. Mythischer Heros u. König v. Thrakien. Söhne: Kalais u. Zetes
Gemahlin Oreithyia, T. Kleopatra, ihr Sohn Phineus

Briareos Hundertarmiger Gigant. Von den Menschen genannt: Aigaion. Sohn des Uranus u. Gaia
d
Cephisus (Kephisios) Flussgott. Sein Sohn ist Narzissus

Cerberus Dreiköpfiger griechischer Höllenhund, bewachte den Eingang zur Unterwelt (ließ keinen
Eintretenden mehr hinaus)
d
Ceres (Demeter) Göttin des Ackerbaus, Erdmutter
d
Charis Gemahlin des Hephaistos
d
Chariten Töchter des Zeus u. Eurynome. Göttinnen Aglaja (die Zierde), Euphrosyne (die Freude),
Thaleia (die Fülle)

Charybdis Alles verschlingendes Ungeheuer (raubte die Rinder des Herakles u. wurde durch Blitze
von Zeus in die Tiefe des Meeres gestürzt). Tochter der Gaia u. Poseidon

Cheiron (Chiron) Sohn des Kronos u. Philyra. Weiser Kentaur. Erzieher des Achilleus

Coeus (Koeos) Titan. Sohn des Vranos u. Gaia

Danae Tochter des Königs Akrisios v. Argos, ein Urenkel des Danaos. Vom Vater unterirdisch
eingesperrt zeugte sie mit Zeus Perseus. Danach vom Vater mit ihrem Sohn in einer
Truhe dem Meer ausgesetzt.

Danaiden In der griechischen Sage die 50 Töchter des Danaos in Ägypten. 49 von ihnen ermordeten
in ihrer Brautnacht auf Befehl ihres Vaters ihre aufgezwungenen Ehemänner, Söhne
seines Bruders Aigytos.

Daktyloi Diener der Göttermutter Rhea: Kelmis (Messer), Damnameneus (Hammer) u. Akmon (der
Amboss), die ersten Schmiede
d
Daphne Naturgottheit. Tochter des Flussgottes Ladon oder Peneios. Daphne wurde wegen
Apollon in einen Lorbeerbaum verwandelt)

Dardanos Sohn von Zeus u. Elektra. Gemahlin: Bateia, Tochter von Teukros. Kind: Erichthonios
Deianeira Gemahlin des Herakles. Tochter von Thestius u. Eurythemis. Verliert ihren ersten Sohn
durch Herakles. Flieht mit ihm aus der Heimat mit zweitem Sohn Hyllos u. begeht nach
unbeabsichtigtem Mord an ihrem Gatten Selbstmord.
d
Deidameia Gemahlin des Achilleus. Ihr Sohn: Neoptolemos (eigentlich Pyrrhos)

Delphyne Weiblicher Drache. Getötet von Apollon

Deukalion Kg. v. Thessalien. Sohn des Prometheus (in griechischer Sage: Wassermann) u. Klymene.
Stammvater der Helenen. Ehe mit Pyrrha, Tochter des Epimetheus u. Pandora. Kinder:
Protogenea u. Hellen, Ehe mit Orseis, T. von Zeus u. Deino. Kind: Aiolos
d
Dike Göttin der Gerechtigkeit. Eine der Horen. Tochter des Zeus u. Themis

Dione Tochter Uranos (Atlas) u. Gaia. (1) Ehe mit König Tantalus v. Phrygien. Kinder: Niobe,
Pelops u. Broteas. (2) Ehe mit Zeus. Tochter: Aphrodite
d
Dionysos Griech. =. dBacchus. Mit Beinamen: Zagreus (Jäger), Bakchos (der Spross). Gott der
Fruchtbarkeit und des Weines u. Wachstums. Jüngster Sohn des Zeus & der sterblichen
Kadmostochter Semele. Gemahlin: Ariadne (mit göttlichen Namen), sterbliche Tochter
des Königs Minos u. der Sonnentochter Pasiphae. Söhne: Oinopion (Weinmann),
Euanthes (der Blühende), Thoas (Kg. v. Lemnos) u. Staphylos (die Traube)

d
Dioskuren Zwillingsbrüder Kastor (Sohn des Tyndareus u. der Leda) u. Polydeukes (Pollux) Sohn
des Zeus u. der Leda, daher unsterblich

d
Echidna Die Schlange. Tochter des Phorkys u. Keto. Gemahlin des Typhoeus. Kinder
(Ungeheuer): Kerberos (dreiköpfiger oder gar fünfzigköpfiger, schrecklichster Hund)
Orthos (zweiköpfiger Hund des dreiköpfigen Geryoneus, Sohn des Chrysaor),
erschlagen von Herakles als er Geryoneus tötete. Zeugte mit seiner Mutter Echidna
die Sphinx.
Hydra (Wasserschlange mit vielen erneuerbaren Köpfen)
Chimaira (Mischgastalt eines Löwen, einer Ziege u. einer Schlange)
Ihr Bruder Ladon (Schlange u. Drache) Hüter des Baumes der goldene Äpfel trug, wurde
von Herakles erschlagen

Echo Nymphe, die den Narzissus liebte


d
Egeria Göttin der Quellen u. der Geburt
d
Eileithyia Geburtshelferin
d
Eirene Göttin des Friedens. Eine der Horen

Elektryon Sohn von Perseus u. Andromeda. Kg. v. Mykene. Ehe mit Anoxo, T. von Alkaios u.
Lysidike. Tochter: Alkmene

Emathion Sohn des Tithonos u. Eos

Endeis Gemahlin des Aiakos, ein Sohn des Zeus u. Aigina

Epaphos Sohn von Zeus u. Io. Ehe mit Memphis, T. von Neilos (Nil). Kind: Lybia

Ephialtes Riese. Sohn des Aloeus od. Poseidon u. Iphimedeia


Epimetheus Sohn des Iapetos u. Klymene. Bruder des Prometheus. Gemahl der Pandora. Tochter:
Pyrrha, Gemahlin des Deukalion
d
Eos (auch Hemera, der Tag). Göttin des neuen Tages (der Morgenröte). Schwester von Helios
u. Selene (römisch: Aurora). Tochter der Geschwister Theia u. Hyperion. Liebschaften
mit Kleitos, Kephalos (Sohn von Hermes u. Herse). Ehe mit Tithonos. Söhne: Memnon,
Tithonos. Gatte: Astraios, Sohn des Titanen Krios u. Eurybia. Kinder: Heosphoros
(Morgenstern), Notos (Südwind), Zephyros (Westwind), Apeliotes (Ostwind) u. Boreas
(Nordwind, Ehe mit Oreithyia. Kinder: die Zwillinge Kalais u. Zetes)

Erebus Sohn von Chaos. Gemahlin: Nyx, Tochter von Chaos. Kinder: Aether u. Hemera
d
Ergane Göttin des Handwerks. Gatte: Asklepios, Gott der Heilkunst, Sohn des Apollon u.
Koronis
d
Eris Göttin der Zwietracht. Tochter der Nyx. Sohn: Horkos, Rächer des Meineides. Ihre
Kinder gehören nicht zur Götterwelt, sie bewachen den Eingang zur Unterwelt

d
Erinyen Drei Erinyen oder Eumeniden, genannt auch Maniai, die Rasenden. Gruppe der greisen
Göttinnen neben den Moirai u. den Graiai. Rachegöttinnen der Unterwelt mit schwarzer
Hautfarbe u. grauen Gewand. Es waren Allekto die Unaufhörliche, Megaira der neidische
Zorn, Tisiphone die Vergeltung. Töchter des Uranus u. Gaia. Jungfrauen. Auf der
Hochzeit des Poleus & der Thetis warfen sie Äpfel zum Streit zwischen Hera, Aphrodite
& Athene.

d
Eschennymphen Töchter des Uranus u. Gaia

d
Eunomia Göttin der Ordnung. Eine der Horen

Europe Tochter des phönikischen Königs Agenor u. Telephassa. Gattin des Zeus. Drei Söhne:
Sarpedon (lyrischer König), Minos (König u. Gesetzgeber auf Kreta) u. Rhadamanthys
(der Gerechte auf der Insel der Seligen). Ihr Brüder: Adymnos / Atymnios u. Kadmus,
Phönix u. Kilix.

Euryale Schwester der Medusa


d
Eurybia Göttin der Stärke. Tochter der Gaia u. Pontos. Ihre Geschwister: Nereus, Phorkys. Ehe
mit dem Titanen Krios, dem Himmelswidder. Kinder: Astraios der Gestirnte, Pallas
(Athene) u. Perses

Eurydike Najade (Quell- u. Bachnymphe). Gemahlin des Orpheus

d
Eurynome Meergöttin. Tochter des Okeanos. Mutter der Grazien u. mit Zeus der Chariten

d
Fama Göttin der Nachrede u. Gerechtigkeit
d
Galatea Meernymphe (Nereide). Tochter des Nereus u. Doris

Ganymedes Sohn des Tros. Hirt u. Jäger. Wegen seiner Schönheit Mundschenk der Götter

Geryones Sohn des Chrysaor u. Kallirrhoe. Dreileibiger Riese auf der Insel Erythea

Giganten Alkyoneus, Enkelados, Ephialtes, Eurymedon, Pallas, Porphyrion, Rhötos, Peloros,


Klytios, Polybotes, Hippolytos
Ungeheuer. Erdentsprossene Riesen. Geboren aus den Blutstropfen des verstümmelten
Vaters Uranus u. Gaia, der Mutter Erde

d
Glaukos Hilfreicher niederer Meergott

Gloria Göttin des Ruhmes

Gorgonen Töchter des Phorkys u. Keto: Stheno, Euryale u. die sterbliche Medusa.

d
Graiai Gruppe der greisen Göttinnen neben den Moirai u. den Erinyen. Töchter des Phorkys

Grazien ⇒ Chariten. Töchter des Zeus u. Eurynome:


Aglaia (der Glanz), Euphrosyne (der Frohsinn), Thaleia (die Blüte)

Gyes Gigant. Sohn des Uranos u. Gaia


d
Halia Meergöttin. Mir Poseidon eine Tochter Rhodos u. sechs Söhne (Geister des Ostens, die
um ihre Mutter buhlten u. dafür in die Erde versenkt wurden; Halia warf sich ins Meer u.
wurde Leukothea)
d
Halys Stromgott

Harpyien Rachgöttinnen (gefräßige Scheusale, Vögel mit jungfräulichen Gesichtern)


Aello oder Aellopus, mit Füßen wie der Wind
Okypete, Okythoe oder Okypode, die schnell Fliegende
Kelaino, die Dunkle

d
Hebe Hebe die Jugendblüte. Jugendgöttin. Mundschenkin der olympischen Götter. Tochter des
Zeus u. Hera
d
Helle Tochter der Wolkengöttin Nephele, diese wollte ihre Tochter vor dessen Stiefmutter Ino
retten. Schwester des Phrixos.
d
Helios Sonnengott. Gott des Feuers, der Schmiede u. Handwerker. Sohn der Geschwister Theia
(Titanin) u. des Titanen Hyperion Seine Schwestern sind Eos u. Selene. Gattin Neaira.
Kinder: Lampetia (Erhellende), Phaethusa (die Leuchtende) u. Aigle (das Licht). Weitere
Kinder: Aietes (König von Kolchis, Vater der Medaia), Phaethon, Helios u. die Okeanide
Klymene. Gattin Perse oder Perseis. Töchter: Kirke, Pasiphae u. (nach der Heldensage der
Argonauten Medaia, die Mörderin des Bruders, Schwiegervaters u. der eigenen Kinder)

d
Hekate Mond-Göttin (der Unterwelt) u. Göttin der Zauberei. Tochter des Perses u. Asteria. Gebar
dem Phorkys das weibliche Meerungeheuer Skylla. Liebschaft mit Triton
d
Heket Göttin der Geburt
d
Hephaistos (Palamon). Schmiedegott. Sohn des Zeus u. Hera geboren als Krüppel. Schuf die erste
Frau. Pandora. Gemahlinnen: Aphrodite, Pallas Athene, Aglaia (die Zierde), eine der
Chariten
d
Herakles Lateinisch: Herkules. Halbgott. Sohn des Zeus & der sterblichen Thebanerin u. Königin
Alkmene, Frau des Amphitryon u. Zwillingsbruder des Iphikles.
1. Ehe mit Megara, T. von König Kreon v. Theben. 3 Söhne (von Herakles erm.),
Scheidung.
2. Ehe mit Omphale
3. Ehe mit Deianeira, T. von König Oineus u. Althina, Schwester seines Freundes
Meleager. Tötet seinen ersten Sohn u. später Flucht mit Deianeira u. ihrem 2. Sohn
Hyllos. Hyllos. Ehe mit Jole, T. von König Eurytos v. Oichalia u. Antioche. Sohn:
Kleodaios
4. Ehe mit Auge.
5. Ehe mit Hebe (ewige Jugend). Durch seine Leiden u. Taten erhielt auf dem Olymp
die Unsterblichkeit u. Hebe zur Gattin.
Geliebter der Iole u. des Abderos
Vater zahlreicher Kinder. Sein Sohn Aventinus gezeugt mit der Priesterin Rhea. Herakles
war Vetter und Freund des Oionos, Urgroßvater des Hippotes und des Deiphontes und
Vorfahre des Polyphontes

Hermaphroditos Sohn des Hermes u. Aphrodite

d
Hermes Späher, Dieb. Götterbote. Gott der Wege, der Kaufleute, Hirten u. Diebe. Sohn des Zeus
u. der schamhaften Nymphe Maja mit Sohn Kyllenes. Tötete Argus. Zeugte mit Herse
seinen Sohn Kephalos (Ehe mit Prokris) u. mit einer Nymphe seinen Sohn Pan.
Römisch: Merkur

Hesperiden Vier hellsingende Töchter des Hesperus (dem Abendstern), des Atlas oder der Nyx.
Töchter der Nacht. Hüterinnen goldener Äpfel, die Gaia dem Zeus u. Hera zur Hochzeit
gebracht hatte.
Hespera die Abendliche, Arethusa die Quellengöttin, Erytheia die Rötliche u. Aigle die
Lichte oder eine andere Vierheit: Lipara der weiche Glanz, Chrysothemis die goldene
Ordnung, Asterope die Aufblitzende u. Hygieia die Gesundheit)

d
Hestia Göttin des Herdes u. Herdfeuers. Ewige Jungfrau. Tochter des Kronos u. Rhea

d
Horen Göttinnen der Jahreszeiten: Eunomia (gesetzliche Ordnung), Dike (gerechte Vergeltung)
& Eirene (Frieden). Töchter des Zeus u. Themis
d
Hyaden Nymphen von Nysa. Töchter des Atlas

Hymenaeus Gott der Hochzeit bzw. der Paarung


d
Hyperion Titan. Sonnengott. Sohn der Gaia u. Uranos. Gemahl seiner Schwester Theia. Kinder:
Eos, Selene u. Helios

Hypermestra Eine der 50 Danaiden. Tochter von Kg. Danaos v. Argos (Sohn von Belos u. Anchinoe) u.
Elephantis. Ehe mit Lyrkeus, Sohn des Aigyptos. Sohn: Abas. Ehe mit Aglaia.

Hypnos Gott des Schlafes. Sohn der Nyx (Nacht). Zwillingsbruder des Thanatos (Tod).
Darstellung als geflügelter Jüngling

Hypsistos Griechisch: der Höchste, Beiname des Zeus


d
Iapetos Titan. Sohn des Uranus u. Gaia. Gemahl seiner Schwester Klymene. Kinder: Menoitios,
Atlas, Epimetheus u. Prometheus
d
Idyia Wissende Göttin. Tochter der Tethys u. Okeanos
d
Ilythia (Eileithyia) Göttin des Wochenbettes. Tochter des Zeus u. Hera

Inachos Sohn des Okeanos u. Thetis. Gründer u. König v. Argos. Vater der Io. Gott des
gleichnamigen Flusses.

Io Hohepriesterin. Tochter des Flußgottes Inachos. Söhne: Megareus, Epaphos.


Geliebte des Zeus, von Hera in eine Kuh verwandelt. Urahnin der Danaiden.
Ino Tochter des Königs Kadmos v. Theben u. Harmonia. Nach ihrem Tod Umwandlung zur
Nymphe, seitdem: ⇒ Leukothea. Ehe mit Athamas, Sohn des Aiolos, König v. Theben.
Söhne dieser Ehe:
Melikertes, mit seiner Mutter im Meer ertrunken
Learchos, vom Vater ermordet
Stiefkinder sind: Phrixos & Helle

Ion Sohn des Apollon u. Kreusa, der Tochter des Königs Erechteus v. Athen
d
Iris Göttin des Regenbogens. Geflügelte Götterbotin. Tochter des Thaumas u. der Okeanine
Elektra

Ixion König der Lapithen Thessaliens. Sohn des Ares oder Phlegyas. Der bekannte Frevler. Ehe
mit der irdischen Dia. Erster Verwandtenmord an seinem Schwiegervater Deioneus

Kadmos König v. Theben. Bruder der Europa. Ehe mit Harmonia, der T. des dAres u. dAphrodite.
d
Kalypso Höhlennymphe. Tochter des Atlas

Kastor Sohn des Zeus u. Leda, Zwillingsbruder des Pollydeukes (Pollux)


Leda, Ehe mit Tyndareos (daher auch Tyndariden)

Kepheus Sohn von Belos (Baal) u. Anchinoe. Kg. v. Äthiopien. Ehe mit Kassiopaia. Tochter:
Andromeda
d
Ker Gott des Schicksals
d
Keto Schönwangige Göttin der Seeungeheuer. Gemahlin des Phorkys, Tochter des Pontos u.
der Göttermutter Gaia. Töchter sind: Gorgonen, Grain u. Skylla
d
Kirke Zaubergöttin. Tochter des Helios u. Perse. Gemahlin des Odysseus mit Sohn Telegonos u.
Gemahlin des Telemachos mit Sohn Latinus. Schwester des Königs Äetes v. Kolochos
d
Kithairon Berggott
d
Klymene Titanin. Tochter des Uranus u. Gaia. Gemahl ihres Bruders Iapetos. Kinder: Menoitias,
Atlas, Epimetheus u. Prometheus
d
Koios Titan. Sohn des Uranus u. Gaia. Gemahl seiner Schwester Phoibe. Töchter:
Leto u. Asteria
d
Kratos Gott der Stärke. Sohn der Göttin Styx u. Pallas. Ewiger Begleiter (mit Bia ein Scherge)
des Zeus

d
Kreios Titan. Sohn des Uranus u. Gaia

d
Kronos Titan. Sohn des Uranus u. Gaia
d
Lachesis Göttin der Teilung

Laren Altrömische Schutzgötter der Familie u. des Hauses


d
Lemnos Inselgöttin der Hephaistosinsel Lemnos

Leukothea Auch Halia. Nymphe. Tochter des Kadmos u. Harmonia. Nach ihrem Tod Umwandlung
zur Nymphe u. hieß vordem: Ino. Ehe mit Athamas, Sohn des Aiolos, König v. Theben.
Söhne dieser Ehe:
Melikertes, mit seiner Mutter im Meer ertrunken
Learchos, vom Vater ermordet
Stiefkinder: Phrixos & Helle

Leto Titanin. Enkelin des Uranos u. Gaia. Tochter von Phoibe u. des Titanen Koios. Gemahlin
des Zeus. Mutter des Apoll & der Artemis

Lybia Tochter von Epaphos u. Memphis. Ehe mit Poseidon, Sohn von Kronos u. Rhea, Kinder:
Agenor u. Baal (Belos)
d
Maja Bergnymphe. Tochter des Atlas, durch Zeus Mutter des Hermes
d
Medusa Tochter des Phorkys. Gemahlin des Perseus u. ihr Mörder

Megara Erste Gemahlin des Herakles, verstoßen

Melanippe Tochter des Aiolos. Geliebte des Poseidon

Memnon Sohn des Tithonos u. Eos. Fürst der Äthiopier, kämpfte im Trojanischen Krieg auf der
Seite Trojas

Menoitios Titan. Enkel des Okeanos. Sohn des Iapetos u. Klymene


d
Metis Metis = Der kluge Rat. Göttin der Weisheit. Tochter des Okeanos u. Tethys. Mutter der
Tritogeneia (Beiname der Athene) durch Zeus
d
Minos Sohn des Zeus u. Europe. König u. Gesetzgeber auf Kreta. Gemahl der Pasiphae (der
Leuchtenden, sie verliebte sich in einen Stier u. zeugte ihm das Ungeheuer Minotauros),
Tochter des Helios u. der Perseis. Kinder: Adriadne, Phaidra, Glaukos (der Meergrüne) u.
Androgeos. Lebte vor dem Trojanischen Krieg. Nach seinem Tod Richter der Seelen in
der Unterwelt.
d
Mnemosyme Titanin. Göttin des Gedächtnisses u. der Erinnerung. Tochter des Uranus u. Gaia. Gattin
des Zeus u. Mutter der Musen
d
Moiren (Moirai) Schicksalsgöttinnen. Gruppe der greisen Göttinnen neben den Erinyen u. den Graiai.
Töchter des Zeus u. Thetis (Klotho, die Spinnerin, Lachesis, die Zuteilerin u. Atropos, die
Unabwendbare)
d
Musen Schutzgöttinnen der Künste. 9 Töchter des Zeus u. Mnemosyne
d
Erato Die Sehnsucht Erweckende Tanz
d
Euterpe Die Erfreuende Flötenspiel
d
Kalliope Die mit der schönen Stimme heroischer Gesang
d
Kleio Die Rühmende Geschichtsschreibung (gebar den Hyakinthos)
d
Melpomene Die Singende Trauergesang u. Tragödie
d
Polymnia Die Hymnenreiche Erzählungen
d
Terpsichore Die den Tanz Genießende Lyra (Leier)
d
Thalia Die Festliche Lustspiel (Komödie)
d
Urania Die Himmlische Kenntnis der Sternenkunde

Narzissus Sohn des Flussgottes Cephisus


d
Nemesis (Der gerechte Zorn). Göttin über Recht u. Unrecht. Tochter der Nyx. Sie floh vor Zeus
Annäherung, verwandelte sich in eine Gans u. Zeus vereinigte sich mit ihr als Schwan.
Tochter: Helena.
d
Nephele Wolkengöttin. Gemahlin des Königs Athamas v. Theben. Kinder: Phrixos u. Helle
d
Nereus Beherrscher der Meere. Sohn des Pontos u. Gaia. Ehe mit Doris, T. des Okeanos.
50 Töchter, die Meergöttinnen (Mernymphen), die Nereiden (Doriden):
Agaue - die Hehre, Aktaia - die Küstenbewohnerin, Amphitrite - Gemahlin des
Poseidon, Doto - die Schenkende, Doris mit Hippothoe u. Hipponoe - wie Stuten
Schnelle, Dynamene, Eione - Strandgöttin, Eupompe - vom guten Geleit, Erato - die
Sehnsucht Erweckende, Eudora - die von den guten Geschenken, Eukrante - die zur
Erfüllung Führende, Eulimene - vom guten Hafen, Eunike - vom guten Sieg, Euarne,
Galateia, Galene - die Windstille, Glauke - die Meergrüne, Glaukomene - im Meergrün
Wohnende, Halia - die Meerbewohnerin, Halimede - die Rat Wissende, Kymothoe -
die Wogenschnelle, Kymodoke - die Wellen Auffangende, Kymo - Wellengöttin,
Kymatolege - die Wellen Beschwichtigende, Leiagora u. Euagora - die schön
Regenden, Laomedeia - die Volksbeherrscherin, Lysianassa - die erlösende Herrin,
Melite, Nesaia - die Inselbewohnerin, Menippe - die mutige Stute, Neso - die
Inselgöttin, Nemertes - die Wahre u. Apseudes - die nicht Lügende. Panopeia, Pasithea,
Pherusa - die Bringende, Ploto - die Schwimmende, Polynoe u. Autonoe - die Vernunft
u. Inspiration Schenkenden, Pontoporeia - das Meer Befahrende, Pronoe - die
Versorgende, Protomedeia - die erste Herrscherin, Proto - die Erste, Psamathe - die
Sandgöttin, Sao - die Rettende, Speio - die Grottenbewohnerin, Themisto, Thetis, Thoe
- die Flinke,
Sohn: Nerites (die Muschel), Liebling der Aphrodite vor dem Olymp, als sie im Meer
lebte
d
Nike Siegesgöttin. Tochter der Göttin Styx u. Pallas, des Sohnes des Titanen Krios

Niobe Tochter des Tantalos u. Göttin Dione. Ehe mit Amphion. Mutter von sieben Söhnen u.
sieben Töchtern

Nykteus Kg. v. Theben. Sohn von Hyrieus u. Clonia. Ehe mit Polyxo. Tochter: Antiope
d
Nymphen Genannt Nymphai. Ammen der Götter u. Helden. Weibliche Wesen großer Göttinnen u.
sterblicher Mädchen. Naturgottheiten. Ewig waren die Nereiden (Meergöttinnen), nicht
aber die Naiaden Quellnymphen. Göttinnen der natürlichen Landschaft, Der Bäume,
Berge, Täler, Grotten, Quellen, Flüssen, Seen u. der Meere.
Töchter des Zeus; u.a. Aigle (die Strahlende)
Dryaden Baumnymphen
Nereiden Meernymphen (Melite, Nesaie, Nisaia, Panopeia, Phyllodoke, Speio,
Thetis)
Najaden Quell- u. Bachnymphen
Oreaden Bergnymphen

Oinone Nymphe. Geliebte des Paris

Opis Beiname der Artemis. Gefährtin der Diana

Orion Sohn des Poseidon u. Euryale. Gattin: Side (der Granatapfel)

Orpheus Sohn des thrakischen Flussgottes Oiagros u. Kalliope

Orthia Beiname der Artemis in Sparta u. Arkadien

Otos Sohn des Aloeus od. Poseidon u. Iphimedea. Riese


d
Pan (Aigipan, der Ziegen-Pan) Wald-, Weide-, Hirten -u. Schutzgott. Sohn des (Kronos,
Zeus) Hermes u. einer Nymphe

Pelops Sohn von Tantalos u. Dione. Ehe mit Hippodamia, T. von Oenomaos u. Sterope. Tochter:
Lysidike
d
Peitho Göttin der Überredung. Tochter der Tethys u. Okeanos
d
Peneus (Peneios) Flussgott in Thessalien. Vater der Daphne
d
Persephone Göttin der Unterwelt. Tochter des Zeus u. Demeter, unter „Kore“ als Jungfrau verehrt.
Von ihrem Vater Zeus verführt. Gemahlin des Hades (Pluton)

d
Perse Tochter des Okeanus u. Thetys. Gemahlin des Helios mit Tochter Kirke

Perseus Ahnherr der Perser. Sohn des Zeus u. Danae. Ehe mit Andromeda, T. von Kepheus u.
Kassiopeia. Söhne:
Elektron
Alkaios. Ehe mit Lysidike, T. von Pelops u. Hippodamia. Kind: Anaxo

d
Perses Titan. Sohn des Uranus u. Gaia. Gemahl von Andromeda. Kinder: Hekate, Elektryon.

Phaeton Sonnengott. Sohn des Sonnengottes Helios u. der Okeanide Klymene (auch Phosphoros,
Sohn der Eos u. des halbgöttlichen Kephalos)
d
Phoibe Tochter des Uranos u. Gaia. Titanin. Mutter von Leto zu. Asteria durch ihren Bruder
Koios
d
Phorkys (Phorkos). Meeresgottheit. Reigenführer aller Meergottheiten. Sohn des Pontos u. der
Göttermutter Gaia. Ehe mit der schönwangigen Keto. Vater vieler Ungeheuer. Töchter:
Skylla
Graien, genant die Graiai des Phorkys, die drei Phorkiden, die greisen schönwangigen
Jungfrauen mit den weißen Haaren, darunter Pemphredo, mit dem schönen
Gewand, Deino, die Schreckliche u. Enyo, mit dem Safrangewand)
Gorgonen: Sthenno, Euryale u. Medusa
Echidna, die Schlange
Nach Hesiod ist Phorkys ein Sohn der Gaia u. Pontos

Phrixos Sohn des Königs Athamas v. Theben u. der Wolkengöttin Nephele. Ehe mit Chalkiope, T.
des Königs Äetes der Kolcher am Schwarzen Meer. Bruder der Helle.

Pleiaden Sieben Töchter des Atlas u. der Pleione. Zu ihnen gehören: Maia u. Merope

Pleione oder Aithra, beide eine Okeanine. Mutter der Pleiaden (Siebengestirn), sieben
jungfräuliche Töchter des Atlas

Pluton Gott der Reichtum spendenden Erdtiefe. Herr der Unterwelt


d
Plutos (Plutus) Gott des Reichtums u. des Glücks. Sohn des Jasion u. Demeter
d
Polydeukes ⇒ Pollux. Sohn der Leda u. des Zeus, Zwillingsbruder des Kastors u. Bruder Helenas u.
Klytämnestras
Leda, Ehe mit Tyndareos (daher auch Tyndariden)

Polyphemos Titan, Kyklop. Sohn des Poseidon u. der Nymphe Thoosa. Der Feuerbringer
d
Pontos Sohn u. Gemahl der Göttermutter Gaia. Kinder: Phorkys, Nereus u. Keto. Bruder des
Uranus u. der Titanen.

Porphyrion Gigant

Prometheus Titan, auch Ithas od. Ithax. Herold der Titanen. Sohn des Titanen Iapetos & der Klymene,
Bruder von Epimetheus, Atlas & Menoitius. Widersacher des Zeus.
Ehe mit Hesione: Söhne: Aitnaios, Deukalion

d
Proteus Tochter: Eidothea
d
Pygmalion Pygmaion. Griechischer Gott. König auf Zypern. Liebhaber der Aphrodite
Sohn: Paphos, dessen Sohn: Kinyras, dessen Tochter: Myrrha (verwandelt in einen Baum)
d
Python Gigant (Drache). Sohn des Uranus u. Gaia. Feind des Apollon
d
Radamanthys Sohn des Zeus u. Europe. Alkmene seine Gemahlin. Sein Sohn: Minos
d
Rhea Titanin. Tochter des Uranus u. Gaia. Gemahlin ihres Bruders Kronos

Salmakis Nymphe. Geliebte des Hermaphroditos

Salmoneus Sohn von Aiolos u. Enarete. Ehe mit Alcidice, T. von Aleus. Kind: Tyro
d
Sangarios Flussgott u. König. Tochter: Nana, ihr Sohn: Attis
d
Satrapes Griechischer Gott (Vergöttlichung als Großkönig)

d
Selene Mondgöttin. Tochter von Hyperion u. Theia. Vom Hirtengott Pan verführt. Ehe mit Kg.
Endymion v. Elis, Sohn von Aethlios u. Kalyke. Schwester von Eos u. Helios. Kinder:
Pandia u. Aitolos

d
Semele Semele, thrakisch-phrygische Erdgöttin. Tochter des Kadmos u. Harmonia.
Ehe mit Endymion. Sohn: Aitolos. Ehe mit Pronoe, T. v. Nereus u. Doris. Kind: Kalydon.
Geliebte des Zeus u. Mutter des dDionysos. Dionysos Ehe mit Ariadne, T. von Kg. Minos
v. Kreta u. Pasiphae, Schwester der Phaidra. Drei Schwestern der Semele: Agaue (Sohn
Pentheus) u. Autonoe (Sohn Akteion) als Nereiden u. Ino als Meergöttin Leukothea (Sohn
Melikertes).

d
Sirenen Göttliche Mischwesen, halb Vogel, halb Mädchen. Musizierende u. singende Töchter des
Acheloos u. Sterope, Vogelgestalt mit menschlichem Kopf. Nach anderer Erzählung
Töchter der Chthon (Erdtiefe), bei Empfang Ankommender Gefährtinnen der
Unterweltskönigin.
Himeropa, mit der sehnsuchtweckenden Stimme
Thelxiepeia, Thelxinoe oder Thelxiiope, die Bezaubernde
Aglaope, Aglaophonos oder Aglaopheme, mit der herrlichen Stimme
Peisinoe oder Pasinoe, die Betörende
Parthenope, die Jungfräuliche in Neapolis
Leukosia, die weiße Göttin
Ligeia, mit der hellen Stimme

d
Skamandros Flussgott. Sohn von Okeanos u. Thetys. Gemahlin: Idaea. Sohn: Teukros (Stammvater der
Trojaner)
d
Skylla Weibliche Göttin, Meerungeheuer. Tochter des Phorkys u. Hekate

d
Sothis Göttin als Vorbote des neuen Jahres - Sirius - (ägyptisch: Sopdet)

Sthenelos Sohn des Perseus u. Andromeda


d
Styx Tochter des Okeanos u. Thetys. Gemahlin der Pallas. Kinder: Zelos, Nike, Kratos u. Bia.
Mit Zeus zeugte sie Persephone
Syrinx Nymphe

Talos Gigant, mit dem ehernen Leib, den Hephästos König Minos als Wächter geschenkt hatte.
Ehe mit Libya

Telchinen Zauberkundige Schmiededämonen auf dem Land u. im Wasser mit dem bösen Blick
d
Telesto Göttin der Einweihungen in Mysterien. Tochter der Tethys u. Okeanos

Teukros Sohn von Skamandros u. Idaea


d
Thanatos Gott des Todes. Sohn des Nyx (die Nacht). Zwillingsbruder des Hypnos. Darstellung als
geflügelter Dämon

d
Thaumas Gott der Meereswunder. Sohn des Pontos u. der Göttermutter Gaia. Die Okeanine Elektra
gebar ihm: Iris (Göttin des Regenbogens) u. die Harpyien
d
Themis Titanin. Göttin der der Natur innewohnenden Regel der Geschlechter (der Gesetzlichkeit).
Tochter des Uranos u. Gaia. Erste Gattin des Zeus. Mutter des Prometheus, der Horen
(nach Hesiod; Zeugung der Moiren mit Zeus) u. Astraida

d
Thetis Meergöttin. Nereide. Tochter des Nereus u. Doris. Ehe mit dem sterblichen Heros Peleus.
Sohn: Achilles, Held des Trojanischen Krieges.

d
Thetys Meeresgöttin (eine der drei Weltenmütter, der Göttin der Nacht u. der Mutter Erde). Ehe
mit Okeanus.

d
Theia Auch Euryphaessa genannt (die weithin Leuchtende). Titanin. Mondgöttin. Tochter des
Uranus u. Gaia. Gemahlin ihres Bruders Hyperion mit Sohn Helios u. den Töchtern
Selene u. Eos.

Thoas Sohn des Dionysos u. Ariadne. Seine Tochter Hypsipyle (rettete ihren Vater)
König v. Lemnos

d
Titanen „Titan“ ehemals Titel der Himmelsgötter. Titanen u. Titaninnen (Hyperion, Japetos,
Klymene, Koios, Kreios, Kronos, Mnemosyne, Okeanus, Phoibe, Pontos, Rhea, Tethys,
Themis, Theia,), Kinder des dUranus u. dGaia. Jüngster Sohn Kronos stürzte seinen Vater
u. wurde selbst von seinem Sohn Zeus gestürzt.

Tithonos Gemahl der Eos

Tityos Sohn des Zeus u. der Elara. Riese


d
Triton Sohn des Poseidon u. Amphitrite. Griechischer Meeresgott (halb Mensch, halb Fisch).
Tochter: Pallas
d
Tyche Schicksalsgöttin. Göttin der Chance. Tochter der Tethys u. Okeanos. Römisch Fortuna

Typhoeus (Typhon) Ungeheuer, Drache, jüngster Sohn der Gaia u. Tartaros. Gemahl der Echidna

d
Urania Sternkunde
d
Xanthe Eine blonde Göttin. Tochter der Tethys u. Okeanos
d
Zagreus Griechischer Gott (Dionysos)

d
Zelos Gott des Eifers. Sohn der Göttin Styx u. Pallas

Zethos Sohn des Zeus u. Antiope


d
Zwerge Hephaistos, auf Lemnos
Die Kabiren von Samothrake
Die kunstreichen Telchinen von Rhodos

Zwietracht Göttin als personifizierte Herrin des Streites u. der Streitsucht

Zyklopen (Kyklopen, griech.: Rundaugen). Söhne des Uranos u. Geia, u.a. Arges, Steropes, Brontes

Dolus Personifikation von List, Heimtücke u. Betrug

Horkos Personifizierte Eidestreue

Hybris Personifizierter Frevelmut

Momos Personifikation des Tadels u. der Nörgelei

Polemos Personifizierter Krieg

Acheron Fluss des Jammers (Strom der Unterwelt, der den Hades durchfließt)
Argos Hundertäugiger Riese. Wächter der von Hera in eine Kuh verwandelten Io. Von Hermes
überwältigt.
Bia die Gewalt, ein Scherge des Zeus
Elysium Ort der Frommen und Gerechten in der Unterwelt
Hades Orkus - Unterwelt
Helikon Götterberg
Hemera der Tag
Kentauren Zentauren, Fabel- Zwitterwesen (Oberkörper u. Pferdeleib): Pholos, Cheiron, Nessos.
Nachkommen des Ixion u. Nephele
Kerberos (Cerberus, Zerberus) grimmiger Hund am Eingang des Hades zur Unterwelt
Korybantes Dämonen, Begleiter der Göttermutter Rhea
Ladon Drache (Bewacher der goldenen Äpfel der Hesperiden)
Lethe Wasser der Vergessenheit
Lyssa die Raserei; geißelschwingende Göttin des Wahnsinns
Parzen lebenraubende Hunde der Unterwelt
Phobos Gott der Furcht
Pythia delphische Orakelpriesterin
Riesen Antäos, Geryoneus
Stymphaliden Raubvögel (die mit ihren Federn Menschen u. Tiere töten)
Tartarus tiefster Teil der Unterwelt zur Bestrafung
Thanatos der Tod
Tiresias Prophet (Wahrsager) des Zeus
Zerberus der den Eingang zur Unterwelt bewachende riesige dreiköpfige Hund

Indische Götter
(millionenfach)

Brahma Hauptgottheit
In Meditation teilte sich sein Körper in männl.- u. weibl. (Saraswati) Hälfte. Brahma
vereinte sich mit ihr u. es entstand Manu, Stammvater der Menschheit.
Seine Gemahlin Saraswati. Kinder:
Marichi, Manu, Saraswati

Schiwa Eine der indischen (vielgestaltigen) Hauptgottheiten. Gemahlin ist Durga

Wischnu (Hare) (Vishnu), Indischer Hauptgott. Sonnengott, Erhalter der Welt (König Rama)

Agni Feuergott, auch Mittler zwischen Menschen u. Göttern, göttlicher Priester

Chandi Gattin des Hauptgottes Shiva

Dewi Große Göttin, verkörpert durch Kali und Durga

Durga Göttin der Zerstörung, Gemahlin Schiwas

Dyaus Gott des Himmels (griechisch: = Zeus)

Ganesha Sohn des Shiva u. Parvatis. Elefantenköpfiger Gott des Beginns u. Überwinder von
Hindernissen
Ganga Ganges (der Fluss)

Hanuman Affengott (Symbol der Treue)


Indra Gott der Stärke, des Donners, Blitz u. Regen, Krieger, Herr der Energie
Kali Schreckliche (schwarze Göttin mit roter Zunge) Göttin der Zerstörung, Gefährtin Schiwas
Krishna Indische Gottheit, Hirtengott, seine Gespielin ist Radha

Lakschmi Göttin des Reichtums, des Glücks u. des Wohlstands, Gefährtin Wischnus

Mitra Altindische Gottheit


Murugan Gott des Krieges u. der Fruchtbarkeit
Nasatjas Altindische Gottheit
Pharro Lichtgott
Radha Schäferin. Geliebte des Krishna
Saraswati Herrin der Sprache, Wissenschaft u. Literatur. Gemahlin des Hauptgottes Brahma
Savitri Sonnengott
Schakti Göttliche Mutter, Gemahlin Schiwas (auch als Durga, Kali, Parwati, Uma, Bhawani, Dewi,
Tara genannt)
Shu Gott der Luft
Soma Gottheit des berauschenden Saftes Soma
Surya Sonnengott
Tiu Indoeuropäischer Wettergott
Vajrapati Indische Gottheit
Varuna Indischer Patriarchalischer Gott, griech.: Uranos
Vasudeva Indische Gottheit
Vayu Indischer Windgott
Virupaksha Indische Gottheit
Vithoba Indische Gottheit
Yama Todesgott
Yami Schwester des Todesgottes Yama

Keltische Götter
Frühkeltische Gottheiten

Apollo Grannus Heilkräftiger Gott der Kelten in Germanien

Andrastra Siegesgöttin

Belenus Sonnengott u. Heiler gallisch: „hell“ oder „glänzend“

Artio Waldgöttin, Bäringöttin

Camulos Kriegsgott in Britannien u. Gallien

Cernunnos Herr der Tiere, Hirschgott „der Gehörnte“

Epona Pferdegöttin mit Fruchtbarkeitsbedeutung in Gallien

Esus Spender von Wohlfahrt, Reichtum u. „der Herr“


Gesundheit

Lenus Heilgott für das Volk der Trevener

Mocus Schweine- Ebergott

Nantosvelta Götterpaar zus. mit Sucellus Spenderin des Met

Ogmios Toten- Seelenführer

Sequana Göttin der Seine

Sucellus Hammergott der gute Hammer, mit der irischen Gottheit


„Dagda“ verwandt

Taranis Ein rätselhafter Sonnengott Herr des Himmels „der Donnerer“

Teutates Gott (Vater) der Stämme vermutlich Sammelbegriff für verschiedene


Götter

Vasio Volksgott der gallischen Vocontier in Vasio (Vaison-la-


Romaine)

Gallische Götter

Nemausus Ortsgottheit benannt nach „Nimes“


Glan Ortsgottheit benannt nach „Glanum“ nahe St. Rèmy

Britannische Götter

Sul Ortsgottheit nach der Heißwasserquelle bei Bath

Keltische Gottheiten

Lug Sonnengott ?

Mythologische
Gestalten

Agamemnon König v. Mykene. Sohn von Atreus. Bruder des Menelaos. Opferte seine Tochter
Iphigenie. Wurde von seiner Gemahlin Klytaimestra & ihrem Liebhaber Ägisth
(Ägisthus) erschlagen

Amphitryon Sohn von Alkaios u. Astydameia. Enkel des Peleus. Gemahl der Alkmene (zeugte mit
Zeus Herakles). König v. Theben
Ehe mit Alkmene, Mutter des Herakles. Geliebte des Zeus, von Zeus in Gestalt des
Amphritryon verführt

Kadmos Gründer v. Theben


Ehe mit Harmonia. Kinder:
Semele
Agenor, König v. Phönik
Seine Schwester:
Europa. Tochter von König Agenor v. Phönikien u. Telephassa. Geliebte des Zeus.
Kinder: Minos, Rhadamanthys, Sarpedon

Ödipus (Oidipus). Sohn von Laios u. Iokaste. König v. Theben


Ehe mit Iokaste. Kinder:
Antigone
Ismene
Eteokles
Polyneikes

Odysseus Sohn von Laerte u. Antikleia. König der Ithaka


Ehe mit Penelope. Sohn:
Telemachos
Sohn mit Penelope:
Agrios, d. Wilde
Kinder mit Kirke:
Auson
Nausinoos
Kinder mit Kalypso:
Latinos
Neusithoos
Telegonos

Tantalos Kleinasiatischer König. Sohn von Zeus


Ehe mit Dione, Gemahlin von König Amphion v. Theben Tochter:
Niobe

Achill Sohn von Peleus & der Nereide Thetis


Sohn: Neoptolemos od. Pyrrhos

Adonis Sohn vom Kinyras u. Myrrna, Geliebter der Aphrodite

Agamemnon König v. Mykene. Sohn von Atreus u. Aerope. Bruder des Menelaos. Opferte seine T.
Iphigenie. Wurde von seiner Gemahlin Klytaimestra & ihrem Liebhaber Ägisth
(Ägisthus) erschlagen

Agenor Vater von Kadmos. König v. Phönikien

Aias Sohn von Kg. Telamon v. Salamis u. Eriboia (Periboia)

Aktäon Jäger. Überraschte Artemis im Bade. In Hirsch verwandelt und von Hunden zerrissen (aus
griechischer Sage)

Alkestis Frau des Königs Admetos (aus griechischer Sage)

Alkmene Gemahlin des Amphritryon, Mutter von Herakles. Geliebte des Zeus, von Zeus in Gestalt
des Amphritryon verführt

Amphion Sohn von Zeus u. Antiope. König v. Theben. Gemahl der Niobe
Amphitryon Sohn von Alkaios u. Astydameia. Enkel des Peleus. Gemahl der Alkmene. König v.
Theben

Anchises Sohn von Kapys aus trojan. Fürstengeschlecht u. Themis. König v. Dardanos b. Troja.
Gemahl der Venus. Vater des Äneas (aus griechischer Sage)

Andromeda Tochter von König Kepheus (Cepheus) v. Äthopien & Kasssiopeia. Gemahlin des Perseus
(aus griechischer Sage)

Äeneas Sohn von Anchises & Aphrodite. (1) Ehe mit Creusa (Kreusa). Nach Zerstörung Trojas
auf Irrfahrt. Sohn: Ascanius. (2) Ehe mit Lavinia, T. des Königs Latinus v. Latium (nach
Ankunft in Latium, aus griechisch-röm. Sage). Sohn: Silvius

Antäus Libyscher Riese. Sohn von Poseidons & Gäa. Von Herakles erwürgt (aus griechischer
Sage)

Antigone Tochter von Ödipus & Iokaste. Ihre Brüder sind Eteokles & Polyneikes (aus griechischer
Sage)

Antiope Geliebte des Zeus. Tochter des Königs Nykteus v. Theben u. Polyxo

Äolus Beherrscher der Winde (aus griechischer Sage)

Aquila Mundschenk der Götter

Argus Hundertäugiger Wächter der Io. Von Hermes getötet (aus griechischer Sage)

Ariadne Tochter von König Minos & Pasiphae v. Kreta. Mit Dionysos vermählt (aus griechischer
Sage)

Ascanius Sohn des Äneas

Atalante Berühmte Jägerin (aus griechischer Sage)

Atreus Sage. König v. Mykene. Vater von Agamemnon & Menelaos. Vertrieb seinen Bruder
Thyestes. Erschlagen von Ägisth (aus griechischer Sage)

Augias König v. Elis (aus griechischer Sage)

Bellerophon Korinth. Heros. Bändigte Pegasus (aus griechischer Sage)

Brunhild Walküre (in nordgermanischer Sage). In Niebelungen Königin v. Island, Gemahlin des
Königs Gunther v. Burgund

Caca Schwester des Riesen Cacus


Castor Zwillingsbruder von Pollux (musste in der Unterwelt schmachten, wurde aber von seinem
Bruder besucht)

Cacus Riese u. Sohn von Vulkanus. Seine Schwester ist Caca

Cassiope (Kassiopeia). Gemahlin des Königs Cepheus v. Äthopien. Tochter ist Andromeda

Centauren Wesen der griechischen Sage, halb Mensch, halb Pferd

Charon Greiser Fährmann der Unterwelt, setzte für einen Obulus Tote über den Acheron (aus
griechischer Sage)

Chimäre Feuerspeiendes Ungeheuer (Löwe, Ziege, Schlange), (aus griechischer Sage)

Chiron Gütiger, weiser Zentauer (aus griechischer Sage)

Circe - Kirke Zauberkundige Tochter von Helios. Ihr Sohn mit Odysseus ist Telegonos (aus
griechischer Sage)

Creusa Gemahlin des Äneas

Cyrene - Kyrene Nymphe. Mutter des Aristaeus u. Geliebte des Apollon

Dädalus Baumeister. Vater des Ikarus (aus griechischer Sage)

Danae Tochter von Königs Akrisios v. Argos u. Eurydike. Geliebte des Zeus, Mutter des Perseus

Dido Tochter des syrischen König v. Tyros. Floh vor ihrem Bruder Pygmalion. Liebte Äneas.
Gründete Karthago (aus antiker Sage)

Dioskuren Zwillingsbrüder - Kastor & Polydeukes. Söhne v. Zeus & Leda (aus griechischer Sage)

Elektra Tochter von Agamemnon & Klytämestra. Schwester der Iphigenie & Orestes (aus
griechischer Sage)

Endymion Sohn von Aethlios u. Kalyke. Geliebter der Mondgöttin Selene (aus griechischer Sage)

Epimetheus Sohn von Japetus. Bruder des Prometheus (aus griechischer Sage)

Epigone Nachkommen der Sieben gegen Theben (aus griechischer Sage)


Eric Ritter aus Artus Tafelrunde (aus keltischer Sage)

Erytheia Tochter von Geryones

Eteokles Sohn von Ödipus u. Iokaste

Europa Schwester von König Kadmos v. Theben. Tochter des König Agenor v. Phönikien u.
Telephassa. Geliebte des Zeus. Zeus entführte sie in Stiergestalt nach Kreta, dort gebar sie
Minos, Rhadamanthys & Sarpedon (aus griechischer Sage)

Fafner Riese in Drachengestalt. Bruder von Zwerg Regus (aus nordischer Sage)

Fenrir Wolf, Ungeheuer, verschlingt Odin beim Weltuntergang (aus altnordischer Mythologie)

Ganymed (Ganymedes), schöner Knabe. Sohn von Königs Tros v. Ilion. Mundschenk des Zeus
(Jupiter)

Haimon Sohn von Kreon u. Eurydike. Verlobter der Antigone

Harmonia Gemahlin des Kadmos. Mutter der Semele

Hektor Sohn von Kg. Priamos v. Troja u. Hekabe. Ehe mit Andromache. Sohn: Astyànax

Hermes v. Xuthos Gemahl der Kreusa

Hero Geliebte des Leander. Priesterin der Aphrodite

Huwawa Ungeheuer u. Wächter des Zedernwaldes

Io Tochter von Königs Inachos v. Argos. Priesterin der Hera u. Geliebte des Zeus

Iokaste Gemahlin des Ödopus

Ismene Tochter von Ödipus u. Iokaste

Kadmos Gründer v. Theben

Kassiopeia Frau von König Kepheus v. Äthopien. Mutter der Anrdomeda (aus griechischer Sage)

Kastor (aus griechischer Sage)


Latinus Kg. v. Latium. Sohn von Faunus (Sohn von Picus, ein Sohn von Saturn) u. laurentiischen
Nymphe Marica. Ehe mit Amata. Kinder: ein Sohn jung gest. u. Lavina. Ehe mit Aeneas.

Lykurgos König der thrakischen Edonen

Medusa Tochter von Phorcys u. Keto. Schlangenhaariges Ungeheuer

Minos Sohn von Zeus u. Europa. König v. Kreta

Minotauros Sohn von Pasiphae u. einem Stier. Ungeheuer im Labyrinth zu Kreta

Nausinoos Sohn von Kalypso u. Odysseus

Neti Wächter am Tor der Unterwelt

Neoptolemos (Pyrrhos) Sohn von Achill. Mörder von Kg. Priamos.

Neusithoos Sohn von Kalypso u. Odysseus

Niobe Tochter von Tantalos u. Dione. Gemahlin des König Amphion v. Theben

Ödipus (Oidipus). Sohn von Laios u. Iokaste. König v. Theben

Odysseus Sohn von Laerte u. Antikleia (lt. Sage vor der Hochzeit von Sisyphos verführt). König der
Ithaka

Pandora Durch Hephästos erschaffene Frau

Pasiphae Gemahlin des Minos. Mutter des Minotaurus

Pegasus Wesen der griech. Sage, geflügeltes Pferd

Peirithoos (Pirithous). Sohn von Ixion u. Dia (nach älterer Sage Sohn des Zeus)

Pelops Sohn von Tantalos


Penelope Gemahlin des Odysseus

Pentheus Sohn von Echion u. Agaue. König v. Theben

Polyneikes Sohn von Ödipus u. Iokaste

Priamos Kg. v. Troja, erm. von Pyrrhos. Ehe mit Hekabe. Kinder:
Hektor, gef. gegen Achill. Ehe mit Andromache (sie geriet als Sklavin in die Hände
von Pyrrhos, nach dessen Tod Ehe mit Helenos, Priamos Sohn)
Polydoros, erm.
Polites
Helenos. Ehe mit Andromache
Ilione (älteste Tochter)
Kassandra

Prokne Tochter von Pandion

Prokrustes Riese

Proteus Meergreis

Psyche Gemahlin des Cupido

Pyrrha Tochter von Epimetheus u. Pandora. Gemahlin des Deukalion

Rhadamanthys Sohn von Zeus u. Europa

Rome Tochter von Äneas

Sarpedon Sohn von Zeus u. Europa. Bundesgenosse der Trojaner

Sibylle Sibylle von Cumae. Weissagende Frau, Führerin des Äneas durch die Unterwelt

Silenus (Silenos). Satyr. Begleiter des Bacchus

Sinope Tochter von Asopos

Sisyphos Sohn von König Aiolos v. Thessalien u. Arete

Stheno Schwester der Meduse

Tantalos Kleinasiat. König. Sohn von Zeus. Vater des Pelops u. Niobe

Teiresias (Tiresias). Sohn von Eueres u. der Nymphe Chariklo. Berühmter thebanischer Seher

Telamon König v. Salamis. Sohn von Aiakos u. Bruder des Peleus. Ehe mit Eriboia. Sohn: Aias
Telegonos Sohn von Odysseus u. Kirke

Telemachos Sohn von Odysseus u. Penelope

Telephos Sohn von Herakles u. Auge, Priesterin der Athene

Tereus Gemahl der Prokne

Theseus Sohn von König Ägeus v. Athen u. Aithra

Thesistios Vater der Leda. König v. Aitolien

Thyestes Sohn von Pelops u. Hippodameia. Bruder des Atreus

Tydeus Sohn von König Oineus v. Aitolien. Vater des Diomedes

Tyndareus Vater von Polydeukes (Pollux)

Typhon Griechischer schlangenleibiger Riese


Nordische Götter

Asen u. Wanen ⇒ Göttergeschlechter

Asen Göttergeschlecht, eigentlich als Luftgeister verehrte Seelen der Verstorbenen

Wanen Göttergeschlecht (im Kampf mit den Asen ausgesöhnt), eigentlich Götter der
Fruchtbarkeit, des Glücks u. des Reichtums (Njörd, Freyr, Freyja)

Tyr Galt vor Odin als der kühnste u. mutigste Kriegsgott der Asen

Buri Aus dem Eis geboren. Schuf seinen Sohn Bör

Bör Sohn des Buri. Nahm die Tochter des Riesen Bölthorn zur Gemahlin u. zeugte drei
Söhne:
Odin, Wili u. We (Geschlecht der Asen)

Odin „Allvater“, auch genannt bei den südlichen Germanen: Wodan in Walhalla, der größten
Mit Beinamen: u. schönsten Halle seines Palastes. Führte auf seiner Schulter zwei Raben (Hugin u.
Har ⇒ der Hohe Munin). Mit Thor Hauptgott des Nordens. Oberster der Asen.
Sohn von Frithuwald, Sohn des Frealaf
Harbard ⇒ Einäugiger Totenführer, Kriegs- u. Siegesgott, sowie Gott der Dichtung u. der Weisheit.
Graubart Zauberfürst, Raterfürst. Unterliegt dem Fenriwolf.
Götterdreiheit:
Odin-We-Wili
Odin-Hönir-Lodur
Sohn von Frithuwald. Ehe mit Frigg. Kinder:
Njörd, Tytmon, Sigi
Vater von Baldur, Bragi, Heimdall, Hermodur, Thor u. Widar

Thor Genannt Donar. Sohn des Odin (Wodan)


Mit Beinamen: Häuptling aller Götter. Donnergott. Wettergott u. Gott der Fruchtbarkeit
Hlorridi u. Weor Beschützer Midgards u. ihrer Bewohner. Mit Mjöllnir erschlägt er zahllose Riese, u.a.
(Hrungnir u. Thjazi)
Sein Weib ist Sif, mit dem goldenen Haar
Seine Söhne: Magni (Kraft) u. Modi (Mut)

Baldur oder Balder Sohn des Odin u. Frigg. Gott der Frühjahrssonne. Feind des Unrechts. Tod durch seinen
schwachsinnigen u. von Loki angestifteten Bruder Hödur.

Bestla Mutter des Odin, Tochter des Riesen Bölthorn

Bölthorn Großvater des Odin, mütterlicherseits (Riese)

Frigga Gemahlin des Odin, Göttin u. Beschützerin der Erde, der Ehe u. der häuslichen Arbeit
(in Abwesenheit Odins mit zwei anderen Göttern verbunden)

Hermodur Götterbote. Sohn des Odin u. Bruder des Baldur

Hlodyn oder Fjörgyns Mutter des Thor (identisch mit der Göttin Jörd)
oder Jörd
Meli Bruder des Thor

Magni u. Modi Söhne des Thor (Kraft u. Mut)

Widar Sohn des Odin. Er rächt seinen Vater u. tötet Fenrir

Wali Sohn des Odin u. der Riesin Rinda. Rächer des Balder

Sif Weib des Thor mit goldenem Haar

Brage oder Bragi Sohn des Odins. Iduna seine Gemahlin. Gott der Weisheit u. Dichtkunst (vermutlich
ältester norwegischer Dichter ist Bragi Boddason, um das Jahr 800)

Byleipt oder Byleist Bruder des Loki

Delling Morgentau, erzeugt mit der Nacht den Tag

Donar Donnergott

Forseti Sohn des Balder. Gott der Schlichtung in Streitigkeiten

Freyja Göttin (altnordisch) der Liebe und Fruchtbarkeit. Frühlingsgöttin u. ewiger Jugend
Schwester Freyrs. Tochter des Njörd. Weib des Odin

Freyr Sohn des Njörd u. Skadis. Gott der Zeugung, des Reichtums u. des Friedens. Sein Weib
ist Gerd, die Tochter des Riesen Gymir. Bruder Freyjas

Frigg Göttermutter. Urbild der Ehefrau

Gefjon Göttin, altnordisch jungfräuliche Asin

Gulltweig Wanin (vermutlich identisch mit Freyja)

Heimdall Gott. Ahnherr der Menschen, Wächter der Asen, von neun Müttern geboren

Hel Männerfressende Göttin des Todes und der Unterwelt Tochter des Loki

Hödur Gott des Winters, der Finsternis u. der Kälte


Von Loki angestiftet tötet er seinen Bruder Baldur

Hönir Wolkengott. Gefährte des Odin. Vergab den Menschen die Geisteskraft. Bruder des
Lodur
Iduna Jugendgöttin. Gemahlin des Bragi, Sohn des Odins

Idun Göttin, Weib des Bragi, deren Äpfel den Göttern ewige Jugend verleihen

Jörd Wald- u. Erdgöttin

Laufey Mutter des Loki, die Laubinsel

Lif u. Lifthrasir Leben u. Lebenskraft. Überlebendes Paar nach dem Untergang der Götter

Loki oder Lodur oder Bruder des Odin. Gott der Bosheit u. des Feuers. Dämon. Feind u. Spötter der Götter.
Lopt Vater (mit der Riesin Angrboda) von Fenrir und Hel. Bruder des Hönir u. des Byleipt.
Verwandlungsfähigster der Götter. Erscheint in weiblichem Geschlecht.
Sein Weib ist Sigyn. Kinder:
Fenriswolf, Hel u. Midgardschlange

Nanna Gemahlin des Baldur (starb bei Ansicht dessen Todes)

Njord Gott der Fruchtbarkeit

Njörd Wane. Gott des Meeres. Vater Freyrs u. Freyjas. Sein Weib ist Skadi

Nornen Schicksalsgöttinnen (dem Urdbrunnen entstiegen):


Urd Göttin der Vergangenheit (älteste der drei Göttinnen)
Werdandi Mittlere der Nornen (die Werdende), Göttin der Gegenwart
Skuld Göttin der Zukunft (jüngste der drei Göttinnen)

Saga Asin, Gesellin Odins (vermutlich Frigg)

Sigyn Weib des Loki

Skadi Weib des Njörd. Nach gewaltsamen Tod unter die Götter aufgenommen. Tochter des
Riesen Thjazi

Ty Kriegsgott

Ull Wintergott. Sohn der Sif

War Asin. Schutzgöttin der Eheverträge

Andwari Zwerg

Alben Landgeister der Dunkelheit u. des Lichts

Alwis Zwerg

Ask u. Embla Esche u. Ulme, aus ihnen erschufen die Götter die ersten Menschen
Odin gab ihnen die Seele, Hönir den Verstand u. Lodur das Leben

Asgard Heiliges Land der Asen zwischen Midgard (der Erde) u. Niflheim (Reich der Toten)
gelegen. Burg, Werkstatt, Wohn- u. Gerichtsstätte der Asen

Alswinn oder Alsvidr Himmelspferd des Sonnenwagens

Arwakr Himmelspferd des Sonnenwagens

Beyla Dienerin Freyrs. Weib des Byggwir

Berserker Krieger, wild u. stark


Bilröst Himmelsbrücke (Milchstraße, Regenbogen)

Brisingenschmuck Goldener Schmuck, den die Göttin Freyja von vier Zwergen erhielt

Byggwir Diener Freyrs. Sein Weib: Beyla

Disen Schutzgeister der Männer in Frauengestalt

Durin Zwerg

Dwalin Zwerg

Einherjer Erwählte Kämpfer des Odin

Eliwagar Eisströme u. Sturmmeere des Nordens, daraus entstand Aurgelmir

Fenrir Fenriswolf. Sohn des Loki u. der Riesin Angrboda. Bruder der Midgardschlange.
Götterfeindliches Ungetüm. Tötet Odin u. wird getötet durch Odins Sohn Widar

Fjalar oder Skrymir Diener Freyrs

Freki & Geri Odin begleitende Wölfe

Garm Höllenhund der Riesen

Gna Asin u. Dienerin der Frigg

Gnipahellir Höhle am Eingang zur Hel, von Garm bewacht

Gungnir Speer Odins, von Zwergen geschmiedet, brachte den Krieg in die Welt

Hati u. Skalli Wölfe, vor u. hinter der Sonne laufend

Heidrun Ziege, spendet den Bewohnern Walhalls Met

Heimdall Sohn des Odin. Gott des Lichts

Hlidsjalf Sitz des Odin

Hugin u. Munin Odin begleitende Raben (Gedanke u. Gedächtnis)

Lärad Die Weltesche (Yggdrasil)

Midgard Von Menschen bewohnte Erde

Midgardschlange Tochter des Loki. Das Weltmeer. Schwester des Fenrir, mit den Riesen verbündet

Mimir Hüter des Quells der Weisheit. Durch die Wanen getötet

Mjöllnir Kampfhammer des Thor, von Zwergen geschmiedet

Motsognir Zwerg

Mundilfari Vater von Sonne u. Mond

Munin u. Hugin Odin begleitende Raben (Gedanke u. Erinnerung)

Myrkwid Dunkelwald (im Süden)

Nagelfar Trollenschiff (aus Fingernägeln der Toten gezimmert)


Nidhögg Drache, ernährt sich von toten Männern

Nifelheim Nebelheim od. anderer Name für Totenreich der Hel

Noatun Schiffszaun. Wohnstätte des Njörd

Odrörir Zaubermet (Geisterreger), Dichtermet u. Erreger des Mutes

Ragnaröck Untergang der Götter, letztes Geschick

Rater Beinamen der Götter

Skalli u. Hati Wölfe, vor u. hinter der Sonne laufend

Skrymir Freund u. Diener Freyrs

Sleipnir Schnellster Läufer aller Pferde. Stammt von Loki u. Swadilfari ab. Achtfüßiger Hengst
des Odin

Swadilfari Hengst des Baumeisters der Asenburg Asgard

Thjalfi Diener des Thor

Thund Fluss, umfließt schwer überwindbar Walhall

Urdbrunnen Sitz der drei Nornen

Walhall Trinkhalle Odins. Versammlungsort der Einherjer

Walküren Kämpfertöterinnen auf dem Schlachtfeld, bewirten die Einherjer. Jungfrauen Odins

Widar Sohn des Odin

Wölwa Name einer Seherin

Yggdrasil Weltesche am Urdbrunnen

Riesen (älteres Geschlecht, als das der Götter)

Sutur Urweltriese

Iotnen od. Thursen Riesen. Feinde der Götter:


Riesen, Fenriswolf, Midgardschlange u. Loki (der ausgestoßene Gott)

Alwaldi od. Thjazi Vater der Riesen

Thrym Reicher Herrscher der Thursen

Angeyja Eine der neun Töchter der Ran, als Wellen des Meeres mit den Schwestern Heimdall
geboren

Atla Schwester der Angeyja

Eistla Schwester der Angeyja

Eyrgjafa Schwester der Angeyja

Gjalp Schwester der Angeyja


Greip Schwester der Angeyja

Jarnsaxa Schwester der Angeyja

Imd Schwester der Angeyja

Ulfrun Schwester der Angeyja

Ägir Riese des Meeres, gastfreundlich gegenüber den Göttern. Seine Tochter: Kolga
Sohn des Miskorblindi

Angrboda Riesin, mit Loki, Mutter des Fenriswolfes

Aurboda Mutter der Riesin Gerd

Aurgelmir oder Ymir Urzeitriese, ältestes Lebewesen der Welt, entstanden aus dem Schmelzwasser der
Gletscher

Begelmir Riese, Urvater, der als einziger den Kampf zwischen Asen u. Riesen überlebte

Bestla Mutter des Gottes Odin, ihr Bruder ist Mimir, ihr Vater ist Bölthorn

Blain Riese

Brimir Riese

Bölthorn Riese. Vater des Bestla, der Mutter Odins

Egil Riese, den Göttern wohlgesinnt

Fenia Riesin (in der Goldmühle)

Fjölswinn Riese, Hüter der Jungfrau

Garm Höllenhund

Geirröd Riese, von Thor mit einem glühenden Eisenstück erschlagen

Gerd Tochter des Riesen Gymir. Weib des Gottes Freyr

Gunnlöd Tochter des Riesen Suttung, von Odin verführt

Gymir Meerriese

Hrungnir Riese mit steinernen Kopf u. Herz, von Thor getötet

Hrym Riese

Hymir Frostriese

Imd Riesin

Kolga Tochter des Riesen Ägir

Menja Riesin (in der Goldmühle)

Mimir Genannt auch Heiddraupnir u. Hoddrofnir (der Weise). Riese, Berater Odins u. den
Göttern wohlgesinnt

Miskorblindi Vater des Riesen Ägir

Muspell Riese, personifiziertes Feier


Ran Wellen des Meeres. Weib des Riesen Ägir

Rinda Riesin

Skadi Tochter des Riesen Thjazi u. Weib des Gottes Njörd

Skymir (Fjalar). Riese

Surt Feuerriese

Suttung (auch Fjalar). Riese, den Göttern feindlich gesinnt

Thjazi Starker Riese. Überwinder des Thor. Warf dessen Augen als Sterne an den Himmel
Seine Tochter ist Skadi

Thjodrörir Zwerg

Wafthrudnir Weisester aller Riesen

Ymir Sechsköpfiger Urriese. Aus ihm wurde die Erde erschaffen (aus seinem Fleisch die
Erde, aus seinem Blut das Meer u. aus seinem Schädel der Himmel)

Götter der Phönizier


Adonis Höchste phönikische Gottheit

Anat-bait-ili Phönikische Gottheit

Astarte Muttergottheit (griechisch = Aphrodite)

Baal Phönikische Gottheit

Baalat Eine der drei höchsten phönikischen Göttinnen

Baal Libanon Herr des Libanon, phönikische Gottheit

Baal-malage Herr der Seeleute, phönikische Gottheit

Baal Rosh Herr des Vorgebirges, phönikische Gottheit

Baal-Saphon Herr des Berges Saphon, ugaritische Gottheit

Baal-sapuni Phönikische Gottheit

Baal Shamim Herr des Himmels, phönikische Gottheit

Bait-ili (Baitylos), phönikische Gottheit

Berut Phönikische Gottheit

Chusor Gott des Eisens


Dagon Gott des Weizens
El Eine der höchsten phönikischen Gottheiten (griechisch = Kronos)
Eliun Phönikische Gottheit.
Eshmun Phönikische-karthagische Gottheit (griechisch = Asklepios)
Eshmun-Melqart Phönikische Gottheit
Eshmun-Merreh Phönikischer Gott

Iolaos-Eshmun Phönikisch-griechische Gottheit


Ischtar Fruchtbarkeitsgöttin

Melkart Melqart ⇒ Stadtherr. Baal von Thyrus, mächtigster Stadtgott. Phönikisch-karthagischer


Gott
Mikal Phönikische Gottheit, griechisch = Herakles

Misor Gott der Redlichkeit


Moloch
Pumay phönikisch-karthagische Gottheit (griechisch = Pygmalion)

Reshef-`lhyts Phönikische Gottheit, griechisch = Apollon-Alasioras


Reshef-Mikal Phönikische Gottheit, griechisch = Apollon-Amyklaios
Reshef phönikische-karthagischer Gott des Donners, Regen u. Sturm, griechisch = Apollon
Sasem phönikischer Gott
Shadrapa phönikisch-karthagische Gottheit (römisch = Liber pater)
Sydyk Gott der Gerechtigkeit
Ulones Phönikische Gottheit

Römische Götter
Die obersten zwölf Götter:
Jupiter, Juno, Neptun, Minerva, Apoll, Diana, Mars, Venus, Vesta, Merkur u. Ceres

Ianus (Janus) altitalienischer Gott der Türen u. Tore (Anfang u. Ende)

Iupiter (Jupiter), griech. Zeus. Römische Göttertrias. Altitalienischer Gott. Staatsgott.


Gemahl der Juno
Seine Kinder:
Venus
Mercurius Götterbote
Iarbas (Mutter eine Nymphe)
Geliebte:
Juturna, Quellnymphe

Iuno (Juno) Römische Göttertrias. Altitalienische Göttin. Göttermutter. Schwester u.


Gemahlin des Jupiters

Minerva Römische Göttertrias. Göttin der Kunst u. des Handwerks

Aeolus Gott der Winde

Amor Liebesgott
Athene Göttin der Klugheit. Lieblingstochter des Zeus

Apollo (Phoibos). Gott des Lichte u. der Weisheit, des delphischen Orakels u. der schönen
Künste. * auf der Insel Delos. Sohn der Latona (Leto) u. des Zeus.
Zwillingsschwester: Artemis.

Aurora Göttin der Morgenröte

d
Bacchus Backchos (röm.: Dionysos), Weingott

Bellona (Altrömische) Kriegsgöttin

Ceres Göttin der Pflanzenwelt u. des Ackerbaus

Clitumnus Flussgott

Concordia (altrömische) Göttin der Eintracht

Cupido Liebesgott. Sohn des Mars u. der Venus

Diana Göttin der Jagd u. der Tiere (grichisch: Artemis). Heiligtum auf dem Aventin.
Tochter des Zeus u. Latona (Leto). Schwester des Apollo

Dionysos Bruder der Proserpina

Dis Herrscher der Unterwelt

Fama Göttin des Gerüchts u. übler Nachrede. Tochter der Gaia u. jüngste Schwester der
Giganten

Faunus Gott der Natur, der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus und der Viehzucht

Ferentina Waldgottheit

Feronia Fruchtbarkeitsgöttin

Fides Göttin der Treue

Flora Göttin des Frühlings und der Blüten (altitalienisch)

Fortuna Göttin des Zufalls, des Glücks u. Segens, griech. Tyche

Furien (Erinnyen) Rachegöttinnen: Alekto, Megaera (Tochter d. Nacht, Unterweltscheusal)

Herkules Schutzgott der Askanier. Heilgott u. Beschützer der Athleten


Hypnos Gott des Schlafes. Sohn der Göttin Nyx. Bruder des Gottes Thanatos.

Janus

Juno Moneta Schutzgöttin der Währung

Jupiter

Latona Griechisch Leto, Mutter des Apollon

Laren Schutzgeister

Lemur Totengeist

Lucina Geburtsgöttin – die zum Licht fördernde

Luna

Lupercus Hirtengott

Manen Götter der Unterwelt

Mars Altitalienischer Gott. Kriegsgott (griechisch: Ares). Bellona (Kriegsgöttin) seine


Begleiterin. Tochter: Penthesileia (Königin der Amazonen, gef. vor Troja durch
Achilles).

Merkur (griech.: Hermes).Gott des Handels. Sohn des Jupiters u. Maja. Söhne: Kylleenes,
Daphnis (von einer Nymphe), Pan, Hermaphroditos, Autolykos (dem er das Stehlen
lehrte).

Minerva Entspricht der griechischen Athene

Neptun Gott des Meere u. Flüsse (griechisch: Poseidon). Sohn von Saturn u. Rheia. Bruder
der Iuno u. des Jupiter. Vater von Messapus (griech. Dem Poseidon entsprechend).

Nyx Göttin der Nacht. Ihre Söhne sind Thanatos u. Hypnos.

Penaten Schutzgötter des Hauses u. der Familie

Picus Sohn des Saturnus, Vater des Faunus. Gott der Wälder u. Fluren. König v. Latium.

Pilumnus Gott der Ehe u. des Kindersegens

Pluto Gott der Unterwelt (griech. Hades)

Portunus Gott des rettenden Hafens

Proserpina Erd - und Totengottheit, Schwester des Dionysos

Saturnus Gott der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus, der Obst- u. Weinkultur (griechisch: Kronos)
Silvanus Gott der Wälder u. Fluren

Tellus Göttin der Erde u. der Fruchtbarkeit

Terminus Gott des Grenzsteines u. des unantastbaren Eigentums

Thanatos Gott des Todes. Sohn der Göttin Nyx. Bruder des Gottes Hypnos.

Tiberinus Flussgott des Tibers

Venus Altitalienische Göttin des Frühlings, Göttin der Liebe und Schönheit. (griechisch:
Aphrodite). Tochter des Iupiter. Gemahlin des Vulcanus u. des Anchises. Söhne:
Aeneas. Ehe mit Crèusa
Askanius (Julius), Geschlecht der Julier, in 2. Ehe mit Lavina, Tochter von König
Lathinus. Sohn: König Silvius.
Söhne: Cupido (Liebesgott)
Eryx, sizilischer Heros, Faustkämpfer

Vesta Schutzgöttin des Herdes (vorwiegend in den Tempeln)

Victoria Göttin des Sieges

Vulcanus Gott des Feuers u. der Schmiede (griechisch: Hephaistos). Gemahl der Venus.
Söhne: Cacus u. Caeculus
Semitische Götter
Aschera Westsemitische Gottheit
Baal Nordwestsemitischer Gott. Semitischer Wetter- u. Himmelsgott
Bel auch Ramman Erdgott
Dam-gal-Nunna Gefährtin des Erdgottes
Ghanna Gemahlin des Nergal
Ischtar Muttergöttin
Jarach Altsemitische Gottheit
Martu Gott der Nomaden
Moloch Altsemitische Gottheit, der Menschenopfer dargebracht wurden
Nergal Sohn des Ea
Reshef Gott des Feuers u. des Lichtes

Sumerische Götter
Sehr zahlreiche Götterwelt

An oder Anum Gottheit, deren Haupttempel sich in Uruk befand, später assyrischer Himmelsgott

Enki (Ea) Wassergott u. Gott der Weisheit. Sohn der Göttin Nammu. Enki ist identisch mit Ea.
Assyrisch-babylonisch-sumerische Gottheit.

Enlil auch Anu Hauptgott in Nippur, sumerischer National- u. Luftgott

Aruru Schöpfungsgöttin

Bau Eine der Muttergottheiten (die Gans ihr Symbol)

Dumuzi Gott der Vegetation. Gatte & Geliebter der Ischtar (Inanna)

Ea assyrisch-babylonisch-sumerische Gottheit. Wassergott

Ereschkigal Unterweltgöttin
Geschtinanna Weinstock des Himmels, Schwester des Dumuzi
Imdugud Frühsumerische Gottheit
Inanna Göttin der Liebe u. des Krieges, sumerische Fruchtbarkeitsgöttin. Ischtar von Uruk
Himmelsgöttin (Venus). Ihr Geliebter & Gatte ist Dumuzi
Inuin (Inanna). Sumerische Liebes-, Fruchtbarkeits- u. Kriegsgöttin. Höchste Gottheit von
Uruk (babylonisch: I`star)

Iskur Wettergott
Marduk Sohn des Ea, Gott der Babylonier
Nammu Mutter des Enki
Nannà Mondgott u. Schutzpatron von Ur
Nebu Sohn des Marduk, Gott der Schreiber
Ninazu sumerischer Gott
Nin-egal (Ningal) Gemahlin des Mondgottes Nanna. Sumerische Göttin
Ningirsu Haupt- u. Schutzgott von Lagasch, lokaler Gott von Ninurta.
Ningizzida Unterweltgott, sumerisch-babylonischer Gott der Heilkunst.
Ninhursag (Ninchursang) Muttergöttin, zeugte mit Enki drei Generationen von Göttinnen, geboren
unter schmerzlosen Wehen. Gemahlin des Enki  Eas. Mutter der Ninsutu u. Ninti.

Ninlil (Nin-Lilla) Gemahlin des Enlil u. später Gemahlin des A`s`sur


Ninmu Tochter des Enki u. Ninhursag
Ninschubur Bote der Inanna
Ninsutu Tochter der Ninhursag
Ninti Lebenspendende Göttin. Tochter der Ninhursag (eine Rippe des verfallenden Enki)
Nintu sumerische Göttin
Ninurta Sonnengott, später Gott der Jagd u. Kriegsgott
Nisaba smerisch-babylonische Getreidegöttin
Pazuzu smerischer Beherrscher der Winddämonen
Sin Mondgott
Ta`smetum sumerisch-babylonische Göttin u. Gemahlin des babylonischen Gottes Nàbù
Utu Tochter des Enki u. Ninkurra

Sumerische
Königsliste
Sumerische-Königsliste Gilgamesch-Epos

Sonne Sonnengott Sonnengott Sonne


Vater des
Meskiag-
Kasch(er)

Saturn Meskiag-Kasch(er) Vater des Jägers Saturn


Erstgeborener der Sonne Sohn des Erstgeborener der
Sonnengottes Sonne
Vater des
Enmer-Kàr

Jupiter Enmer-Kar Jäger Jupiter


Sohn des Sohn des Vaters des
Meskiag- Jägers
Kasch(er)

Mars Lugalbanda Lugalbanda Mars

Mond Dumuzi Enkidu - Dumuzi Mond

Venus Ischtar - Inanna Venus

Merkur Gilgamesch Gilgamesch Merkur


Vergleich der Könige von E’.AN. NA-Uruk mit den handelnden Personen im Gilgamesch - Epos aufgrund
ihrer Zuordnung zu den Wandelsternen

Wandelstern Genesis Sumerische Königsliste Gilgamesch – Epos

Sonne Ham Sonnengott Sonnengott


Vater des Kusch Vater des Kasch(er)

Saturn Kusch Kasch(er) Vater des Jägers


Vater des Nimrod Vater des Enmerud

Jupiter Nimrod Enmerud Jäger


Sohn des Kusch Sohn des Kasch(er)

Mars Lugalbanda Lugalbanda

Mond Dumuzi Dumuzi

Venus Ischtar

Merkur Gilgamesch Gilgamesch

Herrscher von Uruk


Meskiag - Kasch(er) Herrscher von E’.AN. NA (Tempelbezirk von Uruk)
Sohn des Sonnengottes dUd ? (akkadisch ⇒ dSchamasch)
(Saturn, nach Ägypten ausgewandert)

Enmer - Kar 1.König von Uruk, Sohn u. Nachfolger des Meskiag-Kasch(er)


Enkel des Sonnengottes dHam, herrschte nach seinem Vater, erbaute Uruk
(Jupiter, Nimrod, erster König nach der Flut)

d
Lugalbanda Schutzgott des Gilgamesch, Nachfolger des Enmer-Kar
(Mars)

d
Dumuzi Nachfolger des dLugalbanda
(Enkidu  Mond)

d
Gilgamesch Nachfolger. Herrscher von Sumer, ihm folgte sein Sohn ?
um 2500 v. Chr. (Merkur)
Übernahm die Herrschaft auch in Kisch

d
Gilgamesch ⇒ Noa (Utnapischtim)
Hamurabi ⇒ Moses
Wendische Götter
Götter der Obotriten u. Wilzen

Radegast Hauptgott. Vernunft oder geistige Kraft

Siwa Erntegöttin, das Leben

Gerowit Frühlingssieger

Swantewit Heiliger oder heller Sieger

Triglaw Der Dreiköpfige

Götter verschiedener Staaten

Afrika Melkart in Nordafrika Pendant zum römischen Herkules

„ Schadrapa in Nordafrika Pendant zum römischen Bacchus

Akkad Schamasch Sonnengott (chaldäisch ⇒ Ham)

„ Schamchat Hure = Dirne (chaldäisch: Ischtar, römisch: Venus)

Ammoniter Milk Hauptgott

Arabien Alilat Griechisch: Aphrodite

Asien Astarte asiatische Fruchtbarkeitsgöttin

„ Ischtar asiatische Muttergottheit

„ Reschep asiatischer Gott


Azteken Huitzilopochtli Hauptgott (zwei Hauptgötter), Sonnen- u. Kriegsgott. Azteken
Schutzpatron

„ Coatlicue Erdmutter, Göttin des Lebens u. des Todes. Mutter des Gottes
des Krieges Huitzilopochtli u. Mondgöttin Coyolxauhqui.
Keuschheitsgelübde nach Geburt von Mond u. 400 Sternen
gebrochen. Dafür sollte sie ermordet werden, wurde aber
von ihrer Tochter Coyolxauhqui gewarnt. Dafür wurde diese
von ihrem Bruder mit allen Geschwistern ermordet.

„ Coyolxauhqui Mondgöttin. Tochter der Erdgöttin Coatlicue. Vom Bruder,


dem kriegerischen Sonnengott, Huitzilopochtli, ermordet
„ Huehueteotl Älterer Gott des Feuers
„ Malinalxochitl Gottheit der Finsternis, zerstörirische Kraft u. böse Zauberin.
„ Mictlantecubtli Gott der Toten
„ Ozomatli Gott des Tanzes (Affe)
„ Quetzalcouatl Kukumatz, Hauptgott, Fruchtbarkeitsgott (gefiederte Schlange)

„ Tezcatlipoca Allmächtiger Gott, Kriegsgott in Jaguargestalt

„ Tlaloc Gott des Wassers (Regens) u. Fruchtbarkeit der Felder


„ Tlazolteotl Göttin der Verderbnis

„ Tonatiuh Sonnengott
„ Toci Erdgöttin
„ Xiuhtecuhutli Gott des Feuers
„ Xipe Totec Gott des Frühlings
„ Xochipilli Gott der Musik, Dichtkunst u. Tanzes

„ Yacatecuhtli Gott der Kaufleute

China Ho Po Flussgott (Graf des Gelben Flusses)

„ Hon Chi Getreidegott (Beherrscher des Hirse)


„ Hon Tu Gott des Bodens (der die Erde beherrscht). Minister des Gelben
Kaisers

„ Shang Ti Ahnengott („der erhabene Ahn“)

„ Shèn Nung Gottheit der Medizin (einer der 3 Herrscher 2838-1698 v. Chr.)
„ Tài I. Gottheit („die große Einheit“)
„ Ti Tsang Wang (Kshitigarbha). König der Unterwelt

Elamiter Inschuschinak Schutzpatron von Susa, auf einem Schlangenthron sitzend u.


Wasser ausgießend
„ Napirischa Hauptgott der Elamiter

„ Kiririscha Gefährtin des Hauptgottes Napirischa. Herrin des Lebens u.


Mutter der übrigen Götter. Gebieterin über den heiligen Hain

„ Beltija Vergleichbar der mesopotamischen Göttin Ischtar

Etrusker Übernahme griechischer Götter


„ Tinia od. Tin Himmelsgott (mächtiger Gott der Blitze), wichtigster Gott der
Etrusker, vergleichbar dem griechischen Zeus oder römischen
Jupiter

Voltumna od. Wichtiger Nationalgott. Heiligtum in Volsinii (etrusk.: Velsu


Vertumnus oder Velsna) im heutigen Orvieto

„ Aplu (röm.: Apollon)


„ Charun Fährmann in der Unterwelt (griech.: Charon)
„ Diana Mond- u. Jagdgöttin, Schwester des Apollon (griech.: Artemis)

„ Latona Mutter des Apollon (griech.: Leto)

„ Menrva Göttin der Fruchtbarkeit u. der Geburt, griechisch Athena oder


römisch Minerva

„ Merkur (griech.: Hermes)

„ Uni Fruchtbarkeitsgöttin, vergleichbar der griechischen Hera oder


der römischen Juno
„ Turan Vergleichbar der griechischen Aphrodite oder der römischen
Venus
„ Wesenheiten der Unterwelt:
Vanth: weiblich, geflügelt, furienartig, mit brennender
Fackel u. Schriftrolle
Tuchulcha: männlich, grässlich, mit Geiergesicht,
Eselsohren u. Haaren als sich windenden Schlangen

Hethiter Hepat Sonnengöttin von Arinna, ihr Sohn Sarruma


„ Im Gott des Sturmes
„ Mezullas Wettergott
Sarruma Sohn der Göttin Hepat, Kindergott
„ Sausga Glücks- u. Siegesgöttin (Ischtar)
„ Telepinu Vegetationsgott

Indien Hanuman Affengott (Helfer u. Minister des Rama)

Inka Inti Sonnengott (Vater des Königs)


„ Pachacamac Bruder des Sonnengottes Inti

Juden Jahwe Hauptgott

Japan Omikami Amaterasu Sonnengöttin

Kanaan Aschera Kanaanitische Gottheit


„ Astarte kanaanitische Göttin der Fruchtbarkeit u. Kriegsgöttin

„ Baal kanaanitische Gottheit

„ El kanaanitische Gottheit

„ El-Berit od. Baal-Berit Kanaanitischer Stadtgott von der israelitischen Hauptstadt


Sichem
„ Mekal kanaanitische Gottheit, „Herr von Bet She’an“
„ Reseph kanaanitische Gottheit

Karthago Eshmun Karthagisch-phönikische Gottheit (griechisch: Asklepios)

„ Melqart Stadtherr. Baal von Thyrus, phönikisch-karthagischer Gott

„ Miskar karthagische Gottheit


„ Pumay Karthagisch-phönikische Gottheit (griechisch: Pygmalion)

„ Reshef phönikisch-karthagischer Gott des Donners, des Regens u.


Sturm (griechisch: Apollon)

„ Sakkon karthagische Gottheit


„ Shadrapa Karthagisch-phönikische Gottheit (römisch: Liber pater)

„ Shed karthagische Gottheit


„ Tanit Stadtgöttin von Karthago. Hauptgöttin im Norden Afrikas
(phönikisch: Astarte, griechisch: Hera, römisch: Juno)

Kleinasien Kupapa Gefährtin des Hirschgottes, ihr Sohn Karhuha


„ Kybele Muttergöttin, ihr Partner der Wettergott

„ Magna mater Göttermutter

„ Rundas Hirschgott

Maja Bolon Yocte Maja-Gottheit, Gottheit des Krieges u. Erschaffung


„ Cauac Tagesgott
„ Chac Regengott in vierfacher Gestalt (Roter Chac im Osten, Weißer
Chac im Norden, Schwarzer Chac im Westen, Gelber Chac
im Süden)

„ Chicomecoatl (Sieben Schlangen). Maisgöttin


„ Cimi Tages- u. gefürchteter Todesgott
„ Cisin Gott des Todes
„ Hapay Can saugende Schlange. Gott der Maja

„ Manik Tages- u. Jagdgott


„ Muluc Tages- u. Regengott
„ Tezcatlipoca Gottheit, die Quetzalcoatl überwand
„ Quetzalcouatl Kukulkan, Hauptgott

Mesopotamien Schahan Schlangengottheit


„ Ischtar Göttin der Liebe u. des Krieges

Mexico Cihuacòatl Schlangenfrau. Beiname: Adlerfrau


„ Meritl Kriegsgott
„ Tepeyollote mexikanischer Gott des Erdinnern (entspricht dem Jaguargott
der Maja)
„ Tlaloc Regengott (entspricht dem majanischen: Chac)
„ Tlalchitonatiuh (Die Sonne am Horizont). Gott des Kriegervolkes

„ Toci mexikanische Muttergöttin der Fruchtbarkeit


„ Zacalpuc Geschlechtergott mexikanischen Ursprungs

Nippur Enlil Herr der Luft, Hauptgott von Nippur

„ Nin-ni-bru Göttin

Nubien Dedwen Gott der Nubier

Palästina Astarte Fruchtbarkeits- u. Kriegsgöttin

Persien Ahura Masda = Hauptgott, höchster, allmächtiger u. allwissender Himmelsgott


Ormuzd Schöpfer von Himmel u. Erde, Licht u. Dunkel
Ahuramazda (Zeus) Sieben ihm untergebene Geisteswesen (Amescha spentas):
Spenta Mainju (heiliger Geist)
Wohu Manah (gute Gesinnung)
Ascha Wahischta (universelle Wahrheit)
Chscharthra (Herrschaft)
Armati (Güte)
Haurwatat (Errettung)
Ameretat (Unsterblichkeit)
Angra Mainju (zerstörerischer Geist, die Lüge)

„ Angramainju Gott der Unterwelt


Ahriman)

„ Mithra Lichtgöttin u. Wahrerin des Rechts. Griechisch: Aphrodite,


babylonisch: Schamasch

„ Anahita Göttin des Wassers

„ Ahriman das Dunkle u. Böse, mit seinen Helfern, den Daivas

Philister Dagon Astarte

„ Aschtoret
„ Beelzebul Beelzebub

Phrygien Attis phrygische Gottheit. Geliebte der großen Mutter Kybele

„ Marsyas phrygischer Flussgott

„ Sabazios phrygische Gottheit

Sardinien Elat Punische Gottheit auf Sardinien

„ Sardus pater sardinische Gottheit

Spanien Reshef-Melqart punische Gottheit in Spanien

Syrien Anat syrische Gottheit

„ Jupiter Dolichemus Sonnengott

Theben Chons Mondgott

„ Month Kriegsgott

„ Mut Göttin v. Theben. Gemahlin des Amun

Ur Nanna-Sin Mondgott, seine Gemahlin Ningal

„ Ningal Schutzgöttin von Ur, Gemahlin des Nanna-Sin

Urartu Haldi Nationalgott von Urartu

Niedere Gottheiten Alpe


„ Elfen
„ Horen
„ Zwerge

Nicht zugeordnet Iragal Gott der Unterwelt


„ Màat Göttin des Rechts
„ Mechenti-Irti Falkengott
„ Miclautecutli Hauptgott der Unterwelt
„ Mot ugaritischer Gott der Unterwelt
„ Nan`se weiblicher Stadtgott von Laga`s
„ Nun Gott der unterirdischen Wasser
„ Pachet Löwengöttin
„ Prithu erster geweihter König der Erde u. Sohn des Manu
„ Rhadamanthys Richter der Unterwelt
„ Sachmet Schutzgöttin der Heilkundigen (eigentlich Göttin der
Krankheiten)
„ Sechet Gott des Feldes
„ Seschàt Göttin
„ Shè Gottheit des Bodens u. der Erde
„ Sopd Gott des Ostens
„ Sul`sagana Gott
„ Ti die Erde, personifizierte weibliche Gottheit
„ T’ien der Himmel, personifizierte oberste Gottheit
„ Tzultacah Götter der Erde, Berge u. Täler
„ Ura`s Gottheit
„ Utu Sonnengott. Gott des Rechts u. der Gerechtigkeit,
identisch mit Samei`s
„ Zac Ixchel Mondgöttin