Sie sind auf Seite 1von 1

Michael Hölscher

Louisenstraße 54
01099 Dresden
Tel.: 0173/8698714
Mail: michael.hoelscher@mailbox.tu-dresden.de

Prof. Dr. Udo Buscher


Professur für BWL, insb. Industrielles Management
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
TU Dresden
Helmholtzstraße 10
01069 Dresden

Dresden, den 23.07.2018

Bewerbung als wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Buscher,

hiermit bewerbe ich mich auf eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an Ihrem Lehrstuhl. Mo-
mentan studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom) im 11. Fachsemester an der Technischen
Universität Dresden mit den Schwerpunkten Operations and Logistics Management, Accounting and
Finance und Produktionssysteme. Das Studium werde ich diesen Sommer abschließen und würde da-
nach Ihren Lehrstuhl gerne durch engagiertes Arbeiten in Lehr- und Forschungsaufgaben unterstützen.

Im Verlauf meines Studiums habe ich großen Gefallen an den Themen Operations Research und Opti-
mierung gefunden und meine Module dementsprechend gewählt. Darüber hinaus habe ich durch
meine Tätigkeit als studentischer Projektmitarbeiter an Ihrem Lehrstuhl erste Einblicke in Problemstel-
lungen des Bereichs Schienenverkehr erhalten. Dort wurde beispielsweise an der Entwicklung einer
Softwarelösung für die Schichtplanerstellung im Schienennahverkehr gearbeitet. In der Folge entstand
aus dieser Tätigkeit eine größere Seminararbeit zum Thema „Crew Rostering Problem“ und schließlich
das Thema meiner Diplomarbeit „Locomotive Assignment Problem“. Das im Studium erworbene the-
oretische Wissen konnte ich durch ein sechsmonatiges Praktikum bei DB Analytics in Frankfurt vertie-
fen. Dort habe ich unter Einsatz der Programmiersprache C# an der Implementierung eines pareto-
optimalen Umlegungsverfahrens im Bereich des Schienengüterverkehrs gearbeitet.

Gerne würde ich im Rahmen einer Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter weiterhin an ähnlichen
Problemstellungen forschen und die erzielten Ergebnisse veröffentlichen. Mein persönliches Ziel liegt
dabei auch in der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation durch Erlangung des Doktortitels.

Ich stehe Ihnen ab dem 01.10.2018 zur Verfügung, falls eine Aufstockung auf 100% der regelmäßigen
wöchentlichen Arbeitszeit möglich sein sollte und würde mich über eine Rückmeldung von Ihnen
sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

___________________
Michael Hölscher

Anlagen: Lebenslauf, aktuelle Notenübersicht, letztes Praktikumszeugnis