Sie sind auf Seite 1von 54

DEUTSCH

Kurzanleitung

Inhalt
Einführung 14

Handhaben von Dokumenten 22

Papierhandhabung 25

Kopieren 31

Drucken von Fotos direkt von einem kompatiblen Gerät aus 33

Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion 34

Senden von Faxen 41

Empfangen von Faxen 42

Wartung 44
DEUTSCH

Lesen Sie das Handbuch [Easy Setup Instructions/Einfache Installationsanleitung], wenn Sie weitere
Informationen zu der auf den Seiten 2 und 3 beschriebenen Einrichtung des Geräts benötigen.

Vorbereiten des Geräts


Auspacken des Geräts
Überprüfen Sie, ob die auf dem Deckel der Verpackung abgebildeten Teile im Lieferumfang enthalten sind.
.

Lesen Sie auch die Sicherheitsvorkehrungen im Benutzerhandbuch. Beachten Sie sämtliche Warn- und
Vorsichtshinweise, um Personenschäden oder Schäden am Gerät zu vermeiden.

WICHTIG
• Schließen Sie das USB-Kabel erst an, wenn die Software installiert ist.
• Ein Druckerkabel ist im Lieferumfang nicht enthalten. Um das Gerät an einen Computer anzuschließen,
benötigen Sie ein USB-Kabel (kürzer als 3 m/10 Fuß).
1 Schließen Sie die Telefonleitung und das Netzkabel an.
• Verwenden Sie das mitgelieferte Telefonkabel.
• Lesen Sie vor dem Anschließen der Telefonleitung „Verbindungsbeispiele für das Gerät“ auf Seite 34.
Nur für Benutzer in Großbritannien
Wenn der Stecker des externen Geräts nicht mit der Anschlussbuchse Ihres Geräts verbunden werden
kann, benötigen Sie einen BT-Adapter:
Verbinden Sie die Telefonleitung mit dem BT-Adapter und den BT-Adapter anschließend mit der Buchse .
2 Schalten Sie das Gerät ein.
• Die Länderauswahl steht nicht für alle Länder zur Verfügung.
• Wenn Sie die Sprache oder das Land ändern möchten, lesen Sie im Benutzerhandbuch nach.
3 Setzen Sie den Druckkopf ein.
• Wenn das Scan-Modul (Druckerabdeckung) länger als 10 Minuten geöffnet bleibt, bewegt sich der
Druckkopfhalter nach rechts. Schließen und öffnen Sie das Scan-Modul (Druckerabdeckung) erneut,
sodass sich der Druckkopfhalter wieder zur Mitte bewegt.
• In der Verpackung des Druckkopfs befinden sich möglicherweise kleine Mengen durchsichtiger oder
hellblauer Tinte. Dies hat jedoch keine Auswirkungen auf die Druckqualität. Achten Sie darauf, dass Sie
Ihre Kleidung und Hände nicht mit Tinte beschmutzen.
• Setzen Sie die Schutzkappe nicht wieder auf, nachdem Sie sie entfernt haben.
4 Setzen Sie die Tintenbehälter ein.
• Die Tintenbehälter müssen in der auf dem Etikett angegebenen Reihenfolge eingesetzt werden. Das
Gerät kann erst verwendet werden, wenn alle Tintenbehälter eingesetzt sind.
• Bewahren Sie Tintenbehälter aus Sicherheitsgründen außerhalb der Reichweite von Kleinkindern auf.
• Lassen Sie die Tintenbehälter nicht fallen, und schütteln Sie sie nicht, da hierdurch Tinte austreten und
Ihre Kleidung oder Ihre Hände beschmutzen könnte.
• Achten Sie darauf, dass Sie beim Entfernen des durchsichtigen Schutzfilms vom Tintenbehälter die in
Schritt 4 gezeigte Reihenfolge genau einhalten.
• Setzen Sie die Schutzkappe nicht wieder auf, nachdem Sie sie entfernt haben.
• Die Alarmanzeige blinkt orange, wenn einer der Tintenbehälter nicht richtig eingesetzt wurde. Öffnen
Sie das Scan-Modul (Druckerabdeckung), und überprüfen Sie, ob die Tintenbehälter in der auf dem
Etikett angegebenen Reihenfolge eingesetzt wurden.

2
DEUTSCH
5 Richten Sie den Druckkopf über das Bedienfeld aus.
Führen Sie die automatische Druckkopfausrichtung durch, um eine hohe Druckqualität zu erzielen.
• Legen Sie für die automatische Druckkopfausrichtung immer Papier in den automatischen Papiereinzug
ein. Beim Drucken können Sie Papier in den automatischen Papiereinzug und in die Kassette einlegen.
Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch.
• Wenn der Bildschirm zur Druckkopfausrichtung nicht automatisch angezeigt wird, finden Sie weitere
Informationen unter „Automatisches Ausrichten des Druckkopfs“ auf Seite 47.
• Wenn das Muster für die Druckkopfposition gedruckt wurde, ist die Druckkopfausrichtung
abgeschlossen.
Faxen
Wählen Sie den Empfangsmodus Ihren Anforderungen entsprechend aus. Siehe „Empfangsmodi“ auf
Seite 42.
• Wenn Sie nur Faxe automatisch empfangen möchten oder eine separate Telefonleitung nur für Faxe
haben:
<FAX ONLY MODE/NUR FAX-BETRIEB>
• Wenn Sie hauptsächlich Telefonanrufe und nur selten Faxe erhalten, oder wenn Sie Faxe manuell
empfangen möchten:
<MANUAL MODE/MANUELL. BETRIEB>
• Wenn Telefonanrufe vom Anrufbeantworter und Faxe automatisch empfangen werden sollen:
<ANS.MACHINE MODE/ANRUFBEANTWORTER>
• Wenn Faxe und Telefonanrufe automatisch angenommen werden sollen:
<FAX/TEL AUTO SW/AUTOM.WECHSEL F/T>
• Wenn Sie über Ihre Telefongesellschaft einen DRPD-Dienst (Distinctive Ring Pattern Detection)
aktiviert haben (nur in den USA und Kanada verfügbar):
<DRPD>
• Wenn Ihr Gerät anhand des Ruftonmusters automatisch zwischen Fax- und Telefonanrufen wechseln
soll (Network Switch) (nur in einigen Ländern/Regionen verfügbar):
<NETWORK SWITCH>

• Um ein Fax zu versenden, müssen Sie zunächst den Telefonleitungstyp im Gerät korrekt einstellen.
Informationen zum Überprüfen und Ändern dieser Einstellung finden Sie im Benutzerhandbuch.
Wenden Sie sich an Ihre Telefongesellschaft, wenn Sie weitere Informationen zu Ihrem
Telefonleitungstyp benötigen.

3
DEUTSCH

Weitere Informationen zur Softwareinstallation finden Sie auch im Handbuch [Easy Setup
Instructions/Einfache Installationsanleitung].

Installieren der Software


Wählen Sie [Easy Install/Einfache Installation], um die Anwendungssoftware, das Online-Handbuch und
die MP-Treiber zu installieren. Wählen Sie [Custom Install/Benutzerdefinierte Installation], um nur
bestimmte Optionen zu installieren.
WICHTIG
• Schließen Sie alle Anwendungen einschließlich der Antivirenprogramme. Sicherheitsprogramme
können nach der Installation neu gestartet werden.
Installieren des MP-Treibers - Windows®
• Wenn bereits eine frühere Version der MultiPASS Suite auf dem Computer installiert ist, deinstallieren
Sie diese vor Installation der neuen Version. Anweisungen zur Deinstallation finden Sie in den
Handbüchern zu der entsprechenden Version der MultiPASS Suite.
• Unter Windows XP oder Windows 2000 müssen Sie als Administrator angemeldet sein bzw. über
Administratorrechte verfügen, um die Software installieren zu können.
• Wechseln Sie während des Installationsvorgangs nicht den Benutzer.
• Wenn der folgende Bildschirm angezeigt wird, ist das USB-Kabel
angeschlossen.
Führen Sie folgende Schritte aus.
1. Drücken Sie die Taste [ON/OFF], um das Gerät auszuschalten.
2. Entfernen Sie das USB-Kabel.
3. Klicken Sie auf [Cancel/Abbrechen].

Installieren des MP-Treibers - Macintosh®


• Verwenden Sie das Gerät nicht unter Mac® OS 9 oder Mac OS X Classic, da diese Umgebungen nicht
unterstützt werden.
• Geben Sie den Namen und das Kennwort für das Administratorkonto ein falls erforderlich.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um zu überprüfen, ob der Treiber richtig installiert wurde:
1. Wählen Sie im Menü [Go/Gehe zu] die Option [Applications/Programme].
2. Doppelklicken Sie auf den Ordner [Utilities/Dienstprogramme] und dann auf das Symbol [Printer
Setup Utility/Drucker-Dienstprogramm] (bzw. auf [Print Center] unter Mac OS X 10.2.x).
Wenn der Drucker in der [Printer List/Druckerliste] angezeigt wird, ist der Druckertreiber installiert.
Wenn der Drucker nicht in der [Printer List/Druckerliste] angezeigt wird, klicken Sie in der [Printer
List/Druckerliste] auf [Add/Hinzufügen], wählen Sie aus der Liste [Printer Name/Druckername] die
Option [MP530], und klicken Sie auf [Add/Hinzufügen].
Bei Mac OS X 10.3.3 oder früher:
Wenn der Computer bei angeschlossenem Gerät neu gestartet wird, wird das Gerät möglicherweise nicht
erkannt. Um dies zu beheben, ziehen Sie entweder das USB-Kabel ab und schließen es wieder an, oder
Sie schalten das Gerät aus und wieder ein.

• [MP530 FAX] wird zwar in der Liste [Printer Name/Druckername] angezeigt, Sie können [MP530 FAX]
jedoch nicht hinzufügen. Sie können das Dokument mit den aktuellen Druckeinstellungen über das
interne Modem des Computers faxen. Sie können vom Computer aus allerdings keine Faxe über das
Gerät senden.

4
DEUTSCH
Canon MP530 Kurzanleitung
Copyright
Dieses Handbuch ist urheberrechtlich durch Canon Inc. geschützt. Alle Rechte
vorbehalten.
Nach dem Urheberrecht darf dieses Handbuch ohne vorherige schriftliche Genehmigung
von Canon Inc. in keiner Form, ob vollständig oder teilweise, reproduziert werden.
© 2006 Canon Inc.
Haftungsausschluss
Canon Inc. hat dieses Handbuch sorgfältig daraufhin überprüft, Ihnen eine leicht
verständliche Anleitung zur Canon MP530-Serie bereitzustellen. Alle Angaben,
technischen Informationen und Empfehlungen in diesem und anderen Handbüchern
sowie in zugehörigen Dokumenten sind verlässlich, die Genauigkeit und Vollständigkeit
dieser Angaben wird jedoch nicht garantiert oder zugesichert. Die Angaben dienen
ebenso wenig dem Zweck einer Zusicherung bzw. Gewährleistung in Bezug auf die
beschriebenen Produkte und sollten auch nicht als solche verstanden werden.
Die Angaben können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern.

Als ENERGY STAR-Partner bestätigt Canon Inc., dass dieses Produkt die
Energiesparrichtlinien von ENERGY STAR erfüllt.
Alle Informationen zu Produkten, die nicht von Canon stammen, wurden
aus öffentlichen Quellen zusammengetragen. Für deren Richtigkeit wird
keine Garantie übernommen.

Super G3 ist ein Begriff für die neue Generation von Faxgeräten mit
33,6-Kbit/s-Modems* nach dem Standard ITU-T V.34.
Super G3-Hochgeschwindigkeitsfaxgeräte bieten eine
Übertragungszeit von 3 Sekunden* pro Seite und tragen so zu
geringeren Telefonkosten bei.
* Die Faxübertragungszeit von etwa 3 Sekunden pro Seite basiert auf dem Canon
FAX-Standarddiagramm (Standardmodus) bei einer Modemgeschwindigkeit von 33,6 Kbit/s.
Das öffentliche Telefonnetz unterstützt zurzeit Modemgeschwindigkeiten von 28,8 Kbit/s
oder weniger (abhängig vom Zustand der Telefonleitungen).

5
DEUTSCH

Dieses Gerät unterstützt Exif 2.2 (auch als „ExifPrint“


bezeichnet).
ExifPrint ist ein Standard zur Verbesserung der
Kommunikation zwischen Digitalkameras und Druckern.
Beim Anschließen an eine mit ExifPrint kompatible
Digitalkamera werden die Bilddaten der Kamera bei der
Aufnahme optimiert, sodass Drucke von extrem hoher
Qualität erzielt werden können.

Dieses Gerät entspricht den grundsätzlichen Anforderungen der


EG-Richtlinie 1999/5/EG. Wir garantieren, dass dieses Produkt den
EMC-Anforderungen der EG-Direktive 1999/5/EG bei einer Nenn-
spannung von 230 V bei 50 Hz entspricht, obgleich die Bemessungs-
eingangsspannung dieses Geräts 110 V–240 V bei 50/60 Hz beträgt.
Treten bei der Verwendung in einem anderen EU-Land Probleme auf,
wenden Sie sich an den Kundendienst von Canon.
(Nur für Europa)

WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
Beachten Sie bei Verwendung der Telefongeräte stets folgende allgemeinen
Sicherheitshinweise, um Feuer, einen elektrischen Schlag und Verletzungen zu
vermeiden:
1. Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser, wie z. B. in der Nähe einer
Badewanne, Küchenspüle oder in der Nähe eines Waschbeckens, in einem nassen Keller
oder in der Nähe eines Swimmingpools.
2. Verwenden Sie dieses Gerät nicht während eines Gewitters. Es besteht dabei die Gefahr
eines elektrischen Schlags.
3. Verwenden Sie dieses Gerät nicht, um eine undichte Gasleitung zu melden, wenn sich das
Gerät in der Nähe dieser Leitung befindet.
BEWAHREN SIE DIESE HINWEISE AUF.

Modellname
K10269 (PIXMA MP530)

Marken
• „Windows“ und „Internet Explorer“ sind Marken der Microsoft Corporation, die in den
USA und in anderen Ländern registriert sind.
• „Macintosh“ und „Mac“ sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Marken
von Apple Computer, Inc.
• Die Angaben können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern.

6
DEUTSCH
X Verwenden der beiliegenden Dokumentation
[Easy Setup Instructions/Einfache Installationsanleitung] (gedruckte Dokumentation):
Lesen Sie dieses Blatt zuerst durch.
Es enthält Anweisungen zum Einrichten des Geräts.

Kurzanleitung (dieses Handbuch)


Lesen Sie dieses Handbuch, wenn Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden.
Nachdem Sie die Anweisungen im Handbuch [Easy Setup Instructions/Einfache
Installationsanleitung] ausgeführt haben, empfiehlt es sich, dieses Handbuch zu lesen,
damit Sie mit der grundlegenden Bedienung und einigen der Hauptfunktionen des Geräts
vertraut werden.

Online-Handbücher
Benutzerhandbuch
Lesen Sie dieses Handbuch, wenn Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden.
Wenn Sie die Anweisungen im Handbuch [Easy Setup Instructions/Einfache
Installationsanleitung] ausgeführt haben, lesen Sie dieses Handbuch. Es enthält
Informationen zum Drucken von einem Computer aus, zum direkten Fotodruck
von bestimmten Digitalkameras aus sowie zum Kopieren, Faxen und Scannen.

Vollständige Anweisungen zu einigen erweiterten Funktionen finden Sie in den folgenden


Handbüchern.
Scan-Handbuch
In diesem Handbuch finden Sie vollständige Anweisungen zu Betrieb und Einstellungen
beim Scannen.
Druckertreiberhandbuch
In diesem Handbuch finden Sie vollständige Anweisungen zum Anpassen des
Druckertreibers.
[FAX Driver Guide/Faxtreiberhandbuch]
In diesem Handbuch finden Sie Anweisungen zum Faxen vom Computer aus.
Handbuch zu Fotoanwendungen
In diesem Handbuch finden Sie Anweisungen zur Verwendung der auf der
[Setup CD-ROM/Installations-CD] enthaltenen Anwendungssoftware.

7
DEUTSCH

X Verwenden der Online-Handbücher


Die Online-Handbücher können auf dem Computer anzeigt werden.
In diesen Handbüchern finden Sie unter anderem ausführliche Informationen zur
Verwendung des Geräts, die nicht in diesem Dokument enthalten sind, zur Fehlersuche
sowie zur Verwendung der Anwendungssoftware, die auf der [Setup CD-ROM/
Installations-CD] enthalten ist.

Wenn Sie die Online-Handbücher nicht installiert oder gelöscht haben, können Sie sie
mithilfe der [Setup CD-ROM/Installations-CD-ROM] wie folgt installieren.
• Wählen Sie [Easy Install/Einfache Installation], um die Online-Handbücher zusammen
mit dem MP-Treiber und der Anwendungssoftware zu installieren.
• Wählen Sie unter [Custom Install/Benutzerdefinierte Installation] die Option
[On-screen Manual/Online-Handbuch], um die Online-Handbücher zu installieren.

Windows:
• Browser: Windows HTML Help Viewer

• Microsoft Internet Explorer® 5.0 oder höher muss installiert sein.


• Je nach Betriebssystem oder Version von Internet Explorer wird das Online-Handbuch
möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezeigt. Wir empfehlen, Ihr System regelmäßig über
Windows Update zu aktualisieren.

Macintosh:
• Browser: Help Viewer

• Möglicherweise kann das Online-Handbuch aufgrund des Betriebssystems nicht ordnungsgemäß


angezeigt werden. Wir empfehlen, Ihr System regelmäßig zu aktualisieren.
• Zum Anzeigen der Online-Handbücher empfehlen wir Ihnen, Safari als Webbrowser zu
verwenden. Wenn Safari noch nicht auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie ihn von der
Apple Computer, Inc. website herunterladen und installieren.

8
DEUTSCH
X Lesen des Dokuments
In diesem Handbuch verwendete Symbole
WARNUNG Weist auf Warnungen zu Vorgängen hin, die bei nicht ordnungsgemäßer
Ausführung zu Verletzungen oder zum Tod führen können. Beachten Sie
diese Warnhinweise stets für den sicheren Umgang mit dem Gerät.
VORSICHT Weist auf Warnungen zu Vorgängen hin, die bei nicht ordnungsgemäßer
Ausführung zu Verletzungen oder Sachschäden führen können. Beachten
Sie diese Warnhinweise stets für den sicheren Umgang mit dem Gerät.
WICHTIG Weist auf Warnungen in Bezug auf den Betrieb und Einschränkungen des
Betriebs hin. Lesen Sie diese Hinweise sorgfältig, um das Gerät
ordnungsgemäß zu bedienen und Schäden zu vermeiden.
Weist auf Hinweise zum Betrieb oder zusätzliche Erklärungen hin. Lesen Sie
diese Hinweise sorgfältig.
1. (Schritt einer Schrittweise Erklärung der einzelnen Schritte eines Vorgangs.
Vorgehensweise)

In diesem Handbuch verwendete Formatierungen


[Taste oder Schaltfläche] Text innerhalb dieser Klammern weist auf eine Taste auf dem Bedienfeld des
Geräts oder auf eine am Computer zu bedienende Schaltfläche hin.
Beispiel: [Color/Farbe]
<Meldung> Text innerhalb dieser Klammern weist auf Meldungen oder wählbare Menüs hin,
die auf der LCD-Anzeige angezeigt werden.
Beispiel: <PHOTO PRO/FOTO PRO>, <OFF/AUS>

In diesem Handbuch verwendete Begriffe


Gerät Allgemeiner Begriff, der den MP530 bezeichnet.
Standard Eine Einstellung, die aktiv bleibt, bis sie geändert wird.
Dokumente Blätter, Seiten eines Buchs oder Fotos, die Sie mit dem Gerät kopieren, faxen
oder scannen.
Papier Das Papier, das Sie mit dem Gerät bedrucken können.
Menü Eine Liste mit Einstellungen, aus denen Sie ein Element zum Einrichten oder
Ändern auswählen können. Der Titel des jeweiligen Menüs wird auf der
LCD-Anzeige angezeigt.

X Auswahl der Sprache für die LCD-Anzeige


1 Drücken Sie die Taste [Menu], um <DEVICE SETTINGS/
GERÄTEEINSTELL.> auszuwählen.
2 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <OTHERS/ANDERE> aus, und
drücken Sie anschließend die Taste [OK].
3 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <LANGUAGE SETTING/
SPRACHENAUSWAHL> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
4 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Sprache aus, und drücken Sie
anschließend die Taste [OK].

9
DEUTSCH

X Rechtliche Einschränkungen bei der Verwendung dieses


Produkts und der Verwendung von Bildern
Das Kopieren, Scannen, Drucken oder Verwenden von Reproduktionen der folgenden
Dokumente kann unrechtmäßig sein. Die hier aufgeführte Liste ist nicht vollständig.
Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen zuständigen Rechtsvertreter.
.

• Banknoten • Reiseschecks
• Zahlungsanweisungen • Essensmarken
• Einlagenzertifikate • Pässe
• Briefmarken (entwertet oder nicht • Einwanderungspapiere
entwertet) • Steuer- und Gebührenmarken
• Ausweispapiere (entwertet oder nicht entwertet)
• Einberufungs- oder • Anleihe- oder Schuldscheine
Wehrdienstunterlagen • Aktienurkunden
• Bescheinigungen oder Vorlagen • Urheberrechtlich geschützte Werke/
behördlicher Einrichtungen Kunstwerke ohne Erlaubnis des Urhebers
• Fahrzeugführerscheine und -papiere

X Nur Europäische Union (und EWR).


Dieses Symbol weist darauf hin, dass dieses Produkt gemäß Richtlinie
über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (2002/96/EG) und nationalen
Gesetzen nicht über den Hausmüll entsorgt werden darf. Dieses Produkt
muss bei einer dafür vorgesehenen Sammelstelle abgegeben werden.
Dies kann z. B. durch Rückgabe beim Kauf eines ähnlichen Produkts
oder durch Abgabe bei einer autorisierten Sammelstelle für die
Wiederaufbereitung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten
geschehen. Der unsachgemäße Umgang mit Altgeräten kann aufgrund
potentiell gefährlicher Stoffe, die häufig in Elektro- und Elektronik-
Altgeräte enthalten sind, negative Auswirkungen auf die Umwelt und
die menschliche Gesundheit haben. Durch die sachgemäße Entsorgung
dieses Produkts tragen außerdem Sie zu einer effektiven Nutzung
natürlicher Ressourcen bei. Informationen zu Sammelstellen für
Altgeräte erhalten Sie bei Ihrer Stadtverwaltung, dem öffentlich-
rechtlichen Entsorgungsträger, einer autorisierten Stelle für die
Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten oder Ihrer
Müllabfuhr.
Weitere Informationen zur Rückgabe und Entsorgung von Elektro- und
Elektronik-Altgeräten finden Sie unter www.canon-europe.com.
(EWR: Norwegen, Island und Liechtenstein)

10
DEUTSCH
X Benutzer in Kanada
Vorinstallationsanforderungen für Canon-Faxgeräte
A. Standort
Das Gerät muss auf einem geeigneten Tisch, Schrank o. ä. stehen. Die Abmessungen und
das Gewicht des Geräts entnehmen Sie dem Anhang.
B. Bestellinformationen
1. Sie benötigen eine Telefonanlage mit nur einem Kabel und Ton- oder Impulswahl
sowie einem standardmäßigen 6-poligen Modulstecker. (Es wird die Tonwahl
empfohlen, falls verfügbar.)
2. Bestellen Sie eine CA11A-Modulbuchse, die von der Telefongesellschaft angebracht
werden sollte. Wenn die CA11A-Modulbuchse nicht vorhanden ist, kann sie nicht
angebracht werden.
3. Bestellen Sie bei Ihrer Telefongesellschaft eine normale Geschäftsleitung. Bei dieser
Leitung muss es sich um eine standardmäßige Sprachkanalleitung oder eine
entsprechende Leitung handeln. Verwenden Sie eine Leitung pro Gerät.
DDD-Leitung (Direct Distance Dial)
oder
IDDD-Leitung (International Direct Distance Dial) für internationale Verbindungen

• Canon empfiehlt eine den Industrienormen entsprechende Einzelleitung, z. B. über Telefone der
Modelle 2500 (Tonwahl) oder 500 (Ton-/Impulswahl). Es kann mit dem Gerät eine speziell
zugeordnete Durchwahl einer Nebenstelle (PBX, Private Branch Exchange) ohne Anklopffunktion
verwendet werden. Tastentelefonsysteme werden nicht empfohlen, da sie nichtstandardisierte
Rufsignale senden sowie spezielle Codes, die zu Fehlern bei der Faxübertragung führen können.
C. Anforderungen an die Energieversorgung
Bei der Steckdose sollte es sich um eine zweipolige geerdete Steckdose handeln (Einfach-
oder Doppelsteckdose). Schließen Sie daran keine Kopiergeräte, Heizer, Klimaanlagen
oder andere elektrische Geräte an, die thermostatisch gesteuert werden. Das Gerät
benötigt 120 Volt und 15 Ampere. Die CA11A-Modulbuchse muss sich relativ nah an der
Streckdose befinden, damit die Installation problemlos durchgeführt werden kann.
Hinweis
Dieses Gerät erfüllt die anwendbaren technischen Spezifikationen der kanadischen
Industrienorm für Endstellengeräte.

11
DEUTSCH

Avis
Le présent matériel est conforme aux spécifications techniques applicables d'Industrie
Canada.
Vor der Installation dieses Geräts sollten die Benutzer überprüfen, dass das Gerät den
Anforderungen der örtlichen Telefongesellschaft entspricht. Das Gerät muss zudem über
eine geeignete Verbindungsmethode installiert werden. In einigen Fällen kann das von der
Telefongesellschaft zur Verfügung gestellte Kabel durch zertifiziertes Anschlusszubehör
(Verlängerungskabel) verlängert werden. Dabei kann es zu einer Beeinträchtigung der
Leistung kommen, auch wenn alle oben genannten Bedingungen zutreffen.
Anhand der jedem Endgerät zugewiesenen REN-Nummer (Ringer Equivalence Number)
wird angegeben, wie viele Endgeräte an eine Telefonschnittstelle höchstens angeschlossen
werden können. Jegliche Kombination von Geräten ist möglich, solange die Summe der
REN-Nummern aller Geräte die Zahl fünf nicht überschreitet.
Auch wenn die Option für eine zweite Leitung installiert ist, gilt die REN für jeden
Anschluss.
Avis
L'indice d'équivalence de la sonnerie (IES) sert à indiquer le nombre maximal de
terminaux qui peuvent être raccordés à une interface téléphonique. La terminaison d'une
interface peut consister en une combinaison quelconque de dispositifs, à la seule
condition que la somme d'indices d'équivalence de la sonnerie de tous les dispositifs
n'excède pas 5.
Reparaturen am Gerät sollten nur von einem in Kanada autorisierten Experten
durchgeführt werden. Fehlfunktionen sowie jegliche Reparaturen oder Änderungen, die
der Benutzer an diesem Gerät vornimmt, führen dazu, dass die Telefongesellschaft den
Benutzer auffordern kann, das Gerät aus dem Telefonnetz zu entfernen.
Die Benutzer sollten sich zu ihrer eigenen Sicherheit vergewissern, dass die
Erdungsleitungen der Stromversorgung, der Telefonleitungen und der internen
metallischen Wasserleitungssysteme, falls vorhanden, miteinander verbunden sind.
Diese Vorsichtsmaßnahme ist in ländlichen Gebieten unter Umständen besonders
wichtig.
VORSICHT
• Benutzer sollten nicht versuchen, solche Verbindungen selbst herzustellen. Wenden Sie sich
an ein entsprechendes Elektrikunternehmen.
• Dieses Digitalgerät der Klasse B erfüllt alle Anforderungen der kanadischen Bestimmungen
für Interferenzen erzeugende Geräte.
• Cet appareil numérique de la classe B respecte toutes les exigences du Règlement sur le
matériel brouilleur du Canada.

12
DEUTSCH
Technischer Support
Canon Canada Inc. bietet mehrere Möglichkeiten des technischen Supports*:
• Interaktive Fehlersuche, E-Mail an den technischen Support, aktuelle Treiber-
Downloads und Antworten auf häufig gestellte Fragen (www.canon.ca)
• Gebührenfreier persönlicher Support montags - freitags 9-20 Uhr EST (außer an
Feiertagen) für Produkte innerhalb des Garantiezeitraums (1-800-OK-CANON)
• Vertragsservicestelle in Ihrer Nähe (Adresse unter 1-800-OK-CANON)
Kann das Problem nicht mithilfe einer der erwähnten Möglichkeiten des technischen
Supports behoben werden, erhalten Sie Informationen zur Reparatur unter der oben
aufgeführten gebührenfreien Nummer des technischen Supports oder auf der Website
unter www.canon.ca.
* Die Services im Rahmen des Support-Programms können jederzeit geändert werden.

CANON CANADA INC.


1-800-OK-CANON (1-800-652-2666)
http://www.canon.ca

13
DEUTSCH

1 Einführung

X Hauptkomponenten und ihre Funktionen


Vorderansicht
(1) (2) (3) (4) (5)

(6)

(7)

(13) (12) (11) (10) (9) (8)

(1) ADF (Automatischer Scannt Dokumente automatisch, die in das Dokumentenfach eingelegt
Dokumenteneinzug) wurden.
(2) Abdeckung des Einzugs Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen Papierstau zu beheben.
(3) Dokumentführungen Passen Sie diese Führungen an die Breite des Dokuments an.
(4) Papierstütze Stützt das im Fach eingelegte Papier. Ziehen Sie die Stütze an der
runden Einkerbung bis zum Anschlag heraus, bevor Sie Papier einlegen.
(5) Papierführung Beim Einlegen von Papier ist darauf zu achten, dass die linke Kante an
dieser Führung anliegt.
Drücken Sie zum Verstellen der Papierführung den Knopf, und
schieben Sie die Führung in die entsprechende Richtung.

14 Einführung Kapitel 1
DEUTSCH
(6) Automatischer Legen Sie das Papier vor dem Drucken hier ein. Das Papier wird
Papiereinzug automatisch blattweise eingezogen.
(7) Abdeckungsführung Richten Sie die rechte Seite des Papiers an dieser Führung aus.
(8) Dokumentenfach Öffnen Sie dieses Fach zum Einlegen eines Dokuments. Nach dem
Einlegen wird das Dokument seitenweise eingezogen. Legen Sie das
Dokument so ein, dass die zu scannende Seite nach oben zeigt.
(9) Dokumenten- Die über das Dokumentenfach gescannten Dokumente werden hier
ausgabefach ausgegeben.
(10) Vorlagendeckel Öffnen Sie diesen Deckel, um ein Dokument auf die Glasauflagefläche zu
legen.
(11) Anschluss für den Schließen Sie das USB-Kabel an diesen Anschluss an, wenn Sie direkt von
Direktdruck einer Digitalkamera, einem Digitalcamcorder oder einem Mobiltelefon
mit Kamera drucken möchten, die bzw. der mit PictBridge oder Canon
Bubble Jet Direct kompatibel ist. Weitere Informationen finden Sie unter
„Drucken von Fotos direkt von einem kompatiblen Gerät aus“ im
Benutzerhandbuch.
(12) Papierausgabefach Ausdrucke werden in diesem Fach ausgegeben. Es wird automatisch
geöffnet, nachdem der Kopier- oder Druckvorgang gestartet wurde. Sie
können das Fach auch manuell über die Entriegelungstaste öffnen.
(13) Bedienfeld Hier werden Einstellungen und die Bedienung des Geräts vorgenommen.
Siehe „Bezeichnungen und Funktionen des Bedienfelds“ auf Seite 18.

(14)

(15)

(16)

(14) Glasauflagefläche Hier werden zu bearbeitende Dokumente aufgelegt.


(15) Entriegelungstaste Drücken Sie diese Taste, um das Papierausgabefach zu öffnen.
(16) Kassette Hier wird das Papier eingelegt, das regelmäßig verwendet wird. Das
Papier wird automatisch blattweise eingezogen.
Foto-Etiketten und Papier im Format 54,0 x 86,0 mm/2,13" x 3,39"
können nicht in die Kassette eingelegt werden.

Kapitel 1 Einführung 15
DEUTSCH

Rück- und Innenansicht


(20)

(17) (18) (19) (21)

(22)

(27) (26) (25) (24) (23)

(17) Sperrhebel des Mit diesem Hebel wird der Druckkopf fixiert.
Druckkopfs
WICHTIG
• Ziehen Sie diesen Hebel nach dem Installieren des Druckkopfs nicht nach oben.
(18) Tintenanzeige Leuchtet oder blinkt rot, um den Status des Tintenbehälters anzuzeigen.
Sie können den Status der einzelnen Tintenbehälter anhand des
Blinkmusters ermitteln.
(19) Druckkopfhalter Hier wird der Druckkopf eingesetzt.
(20) Scan-Modul Dieses Modul wird zum Scannen von Dokumenten verwendet. Öffnen Sie
(Druckerabdeckung) dieses Modul zum Austauschen von Tintenbehältern oder zum Beheben
von Papierstaus.
(21) Innenabdeckung Öffnen Sie diese Abdeckung zum Austauschen von Tintenbehältern oder
zum Beheben von Papierstaus.
Öffnen Sie sie, und setzen Sie das CD-R-Fach ein, wenn Sie eine DVD/
CD bedrucken möchten.

16 Einführung Kapitel 1
DEUTSCH
(22) Duplex-Transport- Ziehen Sie bei Papierstau die Kassette heraus, und öffnen Sie diese
einheit Einheit, um das Papier zu entfernen.
(23) Netzkabelanschluss Hier wird das mitgelieferte Netzkabel angeschlossen.
(24) Hintere Abdeckung Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen Papierstau zu beheben.
(25) USB-Anschluss Über diesen Anschluss kann das Gerät mithilfe eines USB-Kabels an
einen Computer angeschlossen werden.
WICHTIG
• Trennen oder verbinden Sie das USB-Kabel nicht, während das Gerät Bilder vom Computer
druckt, Bilder für den Computer scannt oder sich der Computer im Energiespar- oder
Standby-Modus befindet.

(26) Anschluss für Schließen Sie hier die Telefonleitung an.


Telefonleitung
(27) Anschluss für Schließen Sie hier ein externes Gerät an.
externes Gerät

Kapitel 1 Einführung 17
DEUTSCH

Bezeichnungen und Funktionen des Bedienfelds


(1) (2) (3) (5) (7) (8) (9) (10) (11) (12)
(4) (6)

(26) (25) (23) (21) (16)


(24) (22) (20) (19) (18) (17) (15) (14) (13)

(1) [ON/OFF] Mit dieser Taste wird das Gerät ein- und ausgeschaltet. Achten Sie beim
Einschalten des Geräts darauf, dass der Vorlagendeckel geschlossen ist.
(2) [COPY] Dient zum Wechseln in den Kopiermodus. Blinkt beim Einschalten des
(KOPIEREN) Geräts.
(3) [FAX] Dient zum Wechseln in den Faxmodus.
(4) Betriebs-/Speicher- Blinkt, wenn die Telefonleitung verwendet wird. Leuchtet, wenn sich
anzeige Dokumente im Gerätespeicher befinden.
(5) [SCAN] Dient zum Wechseln in den Scanmodus. Diese Taste wird verwendet,
(SCANNEN) wenn das Gerät an einen Computer angeschlossen ist (weitere
Informationen finden Sie im Scan-Handbuch).
(6) Alarmanzeige Leuchtet bzw. blinkt orange, wenn ein Fehler auftritt bzw. das Papier oder
die Tinte ausgegangen ist.
(7) [Exposure] Legt die Intensität von Kopien und Faxdokumenten fest.
(Belichtung)
(8) [Enlarge/Reduce] Hierüber wird der Vergrößerungs- oder Verkleinerungsfaktor für Kopien
(Vergrößern/ festgelegt.
Verkleinern)
(9) LCD-Anzeige Hier werden Meldungen, Menüoptionen und der Betriebsstatus angezeigt.
(10) [Menu] Zeigt die Menüs für die Konfiguration von Kopier-, Fax- und
Geräteeinstellungen an.
(11) Zifferntasten Mit diesen Tasten können Sie numerische Werte, wie Anzahl der Kopien
und Fax-/Telefonnummern, eingeben.
(12) [Redial/Pause] Wählt die zuletzt über die Zifferntasten eingegebene Nummer erneut. Fügt
(Wahlwdh./Pause) beim Wählen oder Speichern von Nummern außerdem Pausen zwischen
oder nach Zahlen ein.
(13) [Coded Dial] Drücken Sie diese Taste und einen zweistelligen Code, um eine bereits
(Code-Wahl) gespeicherte Fax-/Telefonnummer zu wählen.
(14) [Tone] (Tonwahl) Wechselt vorübergehend in den Tonwahlmodus. Dient außerdem zum
Ändern des Modus bei der Eingabe von Zeichen.

18 Einführung Kapitel 1
DEUTSCH
(15) [OK] Bestätigt die Auswahl für eine Menü- oder Einstellungsoption.
Stellt den Normalbetrieb des Geräts nach Fehlern während des Druckens
oder nach Behebung von Papierstaus wieder her. Gibt im ADF
verbleibende Dokumente aus.
(16) [(-)W] und [X(+)] Mit diesen Tasten blättern Sie durch die Menüoptionen oder erhöhen bzw.
verringern die Anzahl der Kopien. In den Faxeinstellungen wird mit [W]
das eingegebene Zeichen gelöscht und mit [X] ein Leerzeichen zwischen
den Zeichen eingefügt.
(17) [Back] (Zurück) Kehrt zum vorigen Bildschirm zurück.
(18) [Stop/Reset] Mit dieser Taste werden Vorgänge abgebrochen. Wenn Sie diese
Taste während des Druckvorgangs drücken, bricht der MP530 den
Druckvorgang ab. Setzt die Einstellungen für die Anzahl der Kopien,
den Vergrößerungs-/Verkleinerungsfaktor, die Intensität und für
<1.SPECIAL COPY/1.SPEZIELLE KOPIE> zurück.
Ermöglicht außerdem das Zurückkehren zum Standby-Bildschirm,
nachdem Sie Einstellungen in Menüs vorgenommen haben.
(19) [Color] (Farbe) Dient zum Starten eines Kopier- oder Faxvorgangs in Farbe.
(20) [Black] (Schwarz) Startet einen Kopier- oder Faxvorgang in Schwarzweiß.
(21) [Paper] (Papier) Legt das Papierformat und den Medientyp für Kopiervorgänge und
empfangene Faxdokumente fest.
(22) [Two-Sided] Dient zum Anfertigen einer doppelseitigen Kopie.
(Doppelseitig)
(23) [Image Quality] Legt die Auflösung für Kopien und Faxdokumente fest.
(Bildqualität)
(24) [Feed Switch] Dient zur Auswahl der Papierquelle. Drücken Sie diese Taste, um als
(Einzug) Papierquelle den automatischen Papiereinzug oder die Kassette
auszuwählen.
(25) Anzeige für die Leuchtet auf, wenn die Kassette ausgewählt wurde.
Kassette
(26) Anzeige für den Leuchtet auf, wenn der automatische Papiereinzug ausgewählt wurde.
automatischen
Papiereinzug

Kapitel 1 Einführung 19
DEUTSCH

X Menüliste

In den Modi [COPY] (KOPIEREN), [FAX] „ [COPY] (KOPIEREN)


und [SCAN] (SCANNEN) können Sie durch 1.<SPECIAL COPY/SPEZIELLE KOPIE>
Drücken von [Menu] die Elemente aufrufen, <2-ON-1/2-AUF-1>
die im jeweiligen Modus verwendet werden <4-ON-1/4-AUF-1>
können sowie die entsprechenden <STICKER COPY/ETIKETTENKOPIE>
<BORDERLESS COPY/RANDLOSE KOPIE>
Einstellungen und Wartungsoptionen. <IMAGE REPEAT/BILDWIEDERHOLUNG>
<COLLATED COPY/SORTIERT>
Die in den einzelnen Modi verfügbaren 2.<FAX SETTINGS/FAXEINSTELLUNGEN>
.

Elemente werden im Folgenden aufgeführt. Siehe „1.<FAX SETTINGS/


FAXEINSTELLUNGEN>“ unter [FAX].
3.<DEVICE SETTINGS/GERÄTEEINSTELL.>
<PRINT SETTINGS/DRUCKEINSTELL.>
<QUIET MODE/GERÄUSCHARM.MOD.>
<PREVENT ABRASION/ABRIEB VERHIND.>
<EXTENDED AMOUNT/
RANDÜBERLAPPUNG>
<AUTO FEED SWITCH/AUT.ZUF.UMSCHLTG>
<PICTBRIDGE SET/PICTBRIDGE-EINST.>
<PAGE SIZE/SEITENFORMAT>
<MEDIA TYPE/MEDIENTYP>
<PRINT QLTY/DRUCKQUALIT.>
<BORDERLESS PRINT/RANDLOSER DRUCK>
<IMAGE ENHANCEMENT/
BILDOPTIMIERUNG>
<OTHERS/ANDERE>
<AUDIBLE TONES/HÖRBARE TÖNE>
<PWR SAVE SETTING/
ENERGIESPAR-TIMER>
<COUNTRY SELECT/AUSWAHL LAND>*1
<LANGUAGE SETTING/
SPRACHENAUSWAHL>
<RESTORE DEFAULT/STNDRD WIEDERHER.>
<SAVE CONFIG/KONFIG. SPEICHERN>
<LOAD CONFIG/KONFIG. LADEN>
4.<MAINTENANCE/WARTUNG>
<NOZZLE CHECK/DÜSENTEST>
<CLEANING/REINIGUNG>
<DEEP CLEANING/INTENSIV REINIG.>
<AUTO HEAD ALIGN/AUTO-KOPFAUSR.>
<ALIGN PRINT HEAD/KOPF AUSRICHTEN>
<HEAD ALIGN PRINT/AUSRICHTUNGSDRUCK>
<ROLLER CLEANING/WALZENREINIGUNG>
<BOTTOM CLEANING/REINIGUNG BODEN>

20 Einführung Kapitel 1
DEUTSCH
„ [FAX] „ [SCAN] (SCANNEN)
1.<FAX SETTINGS/FAXEINSTELLUNGEN> 1.<FAX SETTINGS/FAXEINSTELLUNGEN>
<RECEIVE MODE SET/EM-BETRIEB EIN> Siehe „1.<FAX SETTINGS/
<FAX/TEL AUTO SW/AUTOM.WECHSEL F/T> FAXEINSTELLUNGEN>“ unter [FAX].
<FAX ONLY MODE/NUR FAX-BETRIEB> 2.<DEVICE SETTINGS/GERÄTEEINSTELL.>
<DRPD>*2
<NETWORK SWITCH>*1 Siehe „3.<DEVICE SETTINGS/
<MANUAL MODE/MANUELL. BETRIEB> GERÄTEEINSTELL.>“ unter [COPY] (KOPIEREN).
<ANS.MACHINE MODE/
ANRUFBEANTWORTER> 4.<MAINTENANCE/WARTUNG>
<MEMORY REFERENCE/ARBEITSSP.-REF.> Siehe „4.<MAINTENANCE/WARTUNG>“ unter
[COPY] (KOPIEREN).
<PRINT MEMORY LIST/SPEICHRLIST DRUCK>
<PRINT DOCUMENT/DOKUMENT DRUCKEN>
<DELETE DOCUMENT/DOKUMENT LÖSCHEN>
<PRNT REPORT/LIST/ BERICHT/LIST DR.>
<ACTIVITY REPORT/AKTIVITÄTSBER.>
<SPEED DIAL LIST/KURZWAHLLISTE>
<USER'S DATA LIST/LISTE ANW.DATEN>
<MEMORY LIST/SPEICHERLISTE>
<CODED DIAL REGIST/COD. WÄHL. REGIST>
<USER SETTINGS/BENUTZEREINSTELL.>
<DATE/TIME SETTING / DATUM / UHRZEIT>
<DATE DISPLAY/ANZEIGE DATUM>
<SUMMER TIME SET/SOMMERZEIT EIN>*1
<UNIT TEL NUMBER/EIGENE RUFNUMMER>
<UNIT NAME/GERÄTENAME>
<TX TERMINAL ID/ANSCHLUSS-ID SEND>
<OFFHOOK ALARM/ALARM BEI ABHEBEN>
<VOLUME CONTROL/LAUTSTÄRKEEINST.>
<RX RING LEVEL/EMPFANGSRUFPEGEL>
<TEL LINE TYPE/TEL.-LEITUNGSTYP>
<ACTIVITY REPORT/AKTIVITÄTSBER.>
<TX SETTINGS/SENDEEINSTELLG.>
<ECM TX/ECM SE>
<PAUSE TIME/PAUSENLÄNGE>
<AUTO REDIAL/AUTOM. WAHLWIED.>
<TX START SPEED/SEND STARTGESCHW.>
<COLOR TX/FARB-SE>
<TX REPORT/SENDEBERICHT>
<DIAL TONE DETECT/WÄHLTONERKENNUNG>
<RX SETTINGS/EMPFANGSEINST.>
<ECM RX/ECM EMPF.>
<FAX/TEL AUTO SW/AUTOM.WECHSEL F/T>
<DRPD:FAX RNG PAT/DRPD:FAXRUFTON>*2
<INCOMING RING/EINGEH. TEL.ANRUF>
<MAN/AUTO SWITCH/MAN/AUT.UMSCHALT>
<REMOTE RX/FERNEMPFANG>
<RX IMG REDUCTION/EM-BILDVERKLEIN.>
<RX START SPEED/EMPF STARTGESCHW.>
<RX REPORT/EMPFANGSBERICHT>
2.<DEVICE SETTINGS/GERÄTEEINSTELL.>
Siehe „3.<DEVICE SETTINGS/GERÄTEEINSTELL.>“
unter [COPY] (KOPIEREN).
3.<MAINTENANCE/WARTUNG> *1 Diese Einstellung steht in einigen Ländern/Regionen
Siehe „4.<MAINTENANCE/WARTUNG>“ unter [COPY] nicht zur Verfügung.
(KOPIEREN). *2
Nur in den USA und in Kanada.

Kapitel 1 Einführung 21
DEUTSCH

2 Handhaben von Dokumenten

X Dokumentanforderungen
Glasauflagefläche ADF
Dokumenttyp z Spezielle Papiertypen Mehrseitige Dokumente mit dem gleichen
Format, der gleichen Papierstärke und
z Fotos
dem gleichen Gewicht
z Buch
z Dokumente, die nicht für den ADF
geeignet sind
Format Max. 216 x 297 mm / 8,5" x 11,7" Max. 216 x 356 mm / 8,5" x 14,0"
(B x L) Mind. 148 x 148 mm / 5,8" x 5,8"

Menge 1 Blatt z Max. 30 Blatt im Format A4 oder Letter


(75 g/qm / 20 lb), bis zu 4 mm hoch
z Max. 10 Blatt im Format Legal
(75 g/qm / 20 lb), bis zu 2 mm hoch
z 1 Blatt bei anderen als den vorab
genannten Formaten
Papierstärke Max. 10 mm / 0,39" 0,06 bis 0,13 mm / 0,002" bis 0,005"

Gewicht — 50 bis 90 g/qm / 13 bis 24 lb

22 Handhaben von Dokumenten Kapitel 2


DEUTSCH
X Einlegen von Dokumenten
Verwenden der Glasauflagefläche
1 Öffnen Sie den Vorlagendeckel.
2 Legen Sie das Dokument auf die Glasauflagefläche.
• Legen Sie das Dokument mit der bedruckten Seite nach unten auf die Glasauflagefläche.
• Richten Sie die obere linke Ecke des Dokuments an der Markierung auf der oberen linken
Ecke der Glasauflagefläche aus.

• Sie können auch Vorlagen einscannen, die bis zu 10 mm/0,39" dick sind, z. B. Bücher. Legen
Sie diese Vorlagen wie andere Dokumente auf die Glasauflagefläche.

3 Schließen Sie vorsichtig den Vorlagendeckel.

Kapitel 2 Handhaben von Dokumenten 23


DEUTSCH

Verwenden des ADF


1 Entfernen Sie alle Dokumente von der Glasauflagefläche.
2 Öffnen Sie das Dokumentenfach.

3 Legen Sie das Dokument in den ADF (1) ein.


Legen Sie das Dokument mit der zu kopierenden, zu faxenden oder zu scannenden Seite nach
oben in den ADF.
(2)

(1)

(A)

4 Passen Sie die Dokumentführungen an die Breite des Dokuments an (2).

• Stellen Sie sicher, dass die Kante des Dokumentenstapels an der Markierung für das Papierformat
auf dem Dokumentenfach ausgerichtet ist (A).

24 Handhaben von Dokumenten Kapitel 2


DEUTSCH
3 Papierhandhabung

X Empfohlenes Papier und Anforderungen


Medientyp Modell Auffüllgrenze der Papierstütze Einstellung im
Automatischer Kassette Druckertreiber unter
Papiereinzug [Media Type/Medientyp]

[Plain Paper/ — 13 mm/0,51" 13 mm/0,51" [Plain Paper/


Normal-Papier] Normal-Papier]
[High Resolution HR-101N 80 Blatt (A4, Letter) 80 Blatt (A4, Letter) [High Resolution Paper/
Paper/ Hochauflösendes Papier]
Hochauflösendes
Papier]
Super White Paper SW-201 13 mm/0,51" 13 mm/0,51" [Plain Paper/
(A4, Letter) (A4, Letter) Normal-Papier]
[Glossy Photo Paper/ GP-401 10 Blatt (A4, Letter), 10 Blatt (A4, Letter), [Glossy Photo Paper/
Fotoglanzpapier] 20 Blatt (101,6 x 20 Blatt (101,6 x Fotoglanzpapier]
152,4 mm/4" x 6", 152,4 mm/4" x 6"),
Kreditkarte) Nicht unterstützt
(Kreditkarte)
[Glossy Photo Paper/ GP-501 10 Blatt (A4), 10 Blatt (A4), [Glossy Photo Paper/
Fotoglanzpapier] für 20 Blatt (101,6 x 20 Blatt (101,6 x Fotoglanzpapier]
den alltäglichen 152,4 mm/4" x 6") 152,4 mm/4" x 6")
Einsatz
[Matte Photo Paper/ MP-101 10 Blatt (A4, Letter), 10 Blatt (A4, Letter), [Matte Photo Paper/
Fotopapier matt] 20 Blatt (101,6 x 20 Blatt (101,6 x Fotopapier matt]
152,4 mm/4" x 6") 152,4 mm/4" x 6")
[Photo Paper Plus PP-101D 10 Blatt (A4, Letter, 10 Blatt (A4, Letter, [Photo Paper Plus Double
Double Sided/ 127,0 x 177,8 mm/5" x 7") 127,0 x 177,8 mm/5" x 7") Sided/Fotopapier Plus
Fotopapier Plus Doppelseitig]
Doppelseitig]
[Photo Paper Plus PP-101 10 Blatt (A4, Letter, 10 Blatt (A4, Letter, [Photo Paper Plus Glossy/
Glossy/ 127,0 x 177,8 mm/ 127,0 x 177,8 mm/5" x Fotoglanzpapier Plus]
Fotoglanzpapier Plus] 5" x 7"), 20 Blatt 7"), 20 Blatt (101,6 x
(101,6 x 152,4 mm/4" x 6") 152,4 mm/4" x 6")
[Photo Paper Plus SG-101 10 Blatt (A4, Letter), 10 Blatt (A4, Letter), [Photo Paper Plus Glossy/
Semi-gloss/ 20 Blatt (101,6 x 20 Blatt (101,6 x Fotoglanzpapier Plus]
Fotopapier Plus 152,4 mm/4" x 6") 152,4 mm/4" x 6")
Seidenglanz]
[Photo Paper Pro/ PR-101 10 Blatt (A4, Letter), 10 Blatt (A4, Letter), [Photo Paper Pro/
Professional 20 Blatt (101,6 x 20 Blatt (101,6 x Professional Fotopapier]
Fotopapier] 152,4 mm/4" x 6") 152,4 mm/4" x 6")
[Photo Stickers/ PS-101 1 Blatt Nicht einlegbar [Photo Paper Plus Glossy/
Foto-Etiketten] Fotoglanzpapier Plus]
[Transparencies/ CF-102 30 Blatt 30 Blatt [Transparencies/Folien]
Folien]
[T-Shirt Transfers/ TR-301 1 Blatt 1 Blatt [T-Shirt Transfers/
T-Shirt-Transferfolie] T-Shirt-Transferfolie]
[Envelopes/ — 10 Umschläge 5 Umschläge [Envelope/Umschlag]
Umschläge]

Kapitel 3 Papierhandhabung 25
DEUTSCH

X Automatischer Papiereinzug und Kassette


Papier kann an zwei Stellen in das Gerät eingelegt werden: in den automatischen
Papiereinzug auf der Rückseite und in die Kassette an der Vorderseite. Drücken Sie zum
Ändern der Papierquelle die Taste [Feed Switch] (Einzug). Die ausgewählte Zufuhrquelle
wird auf dem Bedienfeld angezeigt.

Einlegen von Druckmedien in den automatischen Papiereinzug


1 Glätten Sie die vier Ecken des Papiers, bevor Sie es einlegen.

2 Bereiten Sie das Einlegen des Papiers vor.


1. Öffnen Sie die Papierstütze, und ziehen Sie die Erweiterung heraus.
2. Drücken Sie die Entriegelungstaste zum Öffnen des Papierausgabefachs.
3. Öffnen Sie das Papierausgabefach, und ziehen Sie die Erweiterung vollständig
heraus, indem Sie auf die Einkerbung an der Vorderseite drücken.
4. Drücken Sie die Taste [Feed Switch] (Einzug), sodass die Anzeige für den
automatischen Papiereinzug (A) leuchtet.

(4)
(A)
(1)

(3)
(2)

26 Papierhandhabung Kapitel 3
DEUTSCH
3 Legen Sie das Papier ein.
1. Legen Sie das Papier mit der Druckseite nach oben in den automatischen
Papiereinzug ein.
2. Richten Sie den Papierstapel an der Abdeckungsführung auf der rechten Seite
der Papierstütze aus.
3. Drücken Sie auf die Papierführung, und schieben Sie sie an die linke Seite des
Papierstapels.

(A)

(1)

(2)

(3)

WICHTIG
• Der Papierstapel darf die Auffüllgrenze (A) nicht übersteigen.

Kapitel 3 Papierhandhabung 27
DEUTSCH

Einlegen der Druckmedien in die Kassette


1 Glätten Sie die vier Ecken des Papiers, bevor Sie es einlegen.

2 Bereiten Sie das Einlegen des Papiers vor.


1. Ziehen Sie die Kassette aus dem Gerät heraus.

(1)

28 Papierhandhabung Kapitel 3
DEUTSCH
3 Legen Sie das Papier ein (mit der Druckseite nach unten).
1. Legen Sie das Papier mit der Druckseite nach unten in die Kassette ein.
2. Richten Sie den Papierstapel an der rechten Seite der Kassette aus.
3. Verschieben Sie die Papierführungen so, dass sie am eingelegten Papierstapel
anliegen.

(A)

(1)

(2)

(3)

WICHTIG
• Der Papierstapel darf die Auffüllgrenze (A) nicht übersteigen.
4 Setzen Sie die Kassette ein.
1. Schieben Sie die Kassette bis zum Anschlag in das Gerät ein.

(1)

Kapitel 3 Papierhandhabung 29
DEUTSCH

5 Bereiten Sie das Papierausgabefach vor.


1. Drücken Sie die Entriegelungstaste zum Öffnen des Papierausgabefachs.
2. Öffnen Sie das Papierausgabefach, und ziehen Sie die Erweiterung vollständig
heraus, indem Sie auf die Einkerbung an der Vorderseite drücken.
3. Drücken Sie die Taste [Feed Switch] (Einzug), sodass die Anzeige für die
Kassette (A) leuchtet.

(3)

(A)

(2)
(1)

30 Papierhandhabung Kapitel 3
DEUTSCH
4 Kopieren

X Erstellen von Kopien


Bei der Erstellung von Farb- oder Schwarzweißkopien können Sie die Druckauflösung
und die Druckdichte anpassen. Sie können außerdem die Einstellungen zum Verkleinern
oder Vergrößern ändern. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch.
1 Drücken Sie die Taste [ON/OFF], um das Gerät einzuschalten.
2 Drücken Sie die Taste [COPY] (KOPIEREN).
3 Legen Sie Papier ein.
4 Stellen Sie sicher, dass die richtige Papierquelle eingestellt ist.
5 Passen Sie die Einstellungen für das Dokument wie gewünscht an.

(1) (2) (3) (4)

(6) (5)
(1) Vergrößerungs-/Verkleinerungsfaktor
Der Vergrößerungs-/Verkleinerungsfaktor wird mithilfe der Taste [Enlarge/Reduce]
(Vergrößern/Verkleinern) festgelegt.*
(2) Seitenformat
Das mit der Taste [Paper] (Papier) festgelegte Seitenformat wird angezeigt.*
(3) Bildqualität
Die mit der Taste [Image Quality] (Bildqualität) festgelegte Druckqualität wird
angezeigt.*
(4) Anzahl der Kopien
Die mit den Tasten [W] und [X] festgelegte Anzahl der Kopien (max. 99 Kopien) wird
angezeigt.
(5) Medientyp
Der mit der Taste [Paper] (Papier) festgelegte Medientyp wird angezeigt.*
(6) Intensität
Die mit der Taste [Exposure] (Belichtung) angezeigte Intensität wird angezeigt.*
6 Legen Sie das Dokument auf die Glasauflagefläche oder in den ADF.
7 Drücken Sie die Taste [Color] (Farbe) für Farbkopien oder die Taste
[Black] (Schwarz) für Schwarzweißkopien.
* Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch.

Kapitel 4 Kopieren 31
DEUTSCH

X Erweiterte Kopierfunktionen
<Two-sided copy/ Zwei Seiten eines Dokuments werden auf die beiden Seiten eines Blatts
Zweiseitige Kopie> kopiert.*
<2-on-1 copy/ Mit dieser Option werden zwei Dokumentseiten so kopiert, dass sie auf
2-auf-1-Kopie> eine Seite passen.*
<4-on-1 copy/ Mit dieser Option werden vier Dokumentseiten so kopiert, dass sie auf
4-auf-1-Kopie> eine Seite passen.*
Erstellen von Etiketten Mit dieser Option können Etiketten aus Fotos oder Grafiken im Format
(<Sticker copy/ 101,6 x 152,4 mm/4" x 6" erstellt werden.*
Etikettenkopie>)
<Borderless copy/ Mit dieser Option werden Farb- oder Schwarzweißbilder so kopiert, dass
Randlose Kopie> sie die gesamte Seite ohne Rand ausfüllen.*
Wiederholung eines Mit dieser Option wird ein Bild mehrere Male auf eine einzelne Seite
Bildes auf einer Seite kopiert.*
(<Image repeat/
Bildwiederholung>)
<Collated copy/ Wenn Sie mehrere Kopien eines Dokuments mit mehr als einer Seite
Sortiert> erstellen, werden die Kopien in sortierten Sätzen ausgegeben.*

* Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch.

32 Kopieren Kapitel 4
DEUTSCH
5 Drucken von Fotos direkt von einem
kompatiblen Gerät aus
Wenn ein PictBridge-kompatibles Gerät (z. B. eine Digitalkamera, ein Camcorder oder
ein Mobiltelefon) an den MP530 angeschlossen wird, können die aufgezeichneten Bilder
direkt und ohne Verwendung eines Computers gedruckt werden.

X Anschließen eines PictBridge-kompatiblen Geräts


1 Drücken Sie die Taste [ON/OFF], um den MP530 einzuschalten.
2 Legen Sie Papier ein.
3 Stellen Sie sicher, dass die richtige Papierquelle eingestellt ist.
4 Stellen Sie sicher, dass das Gerät ausgeschaltet ist.
5 Schließen Sie das Gerät über das mitgelieferte USB-Kabel an den
MP530 an.
Einige Gerätetypen schalten sich nach dem Anschließen automatisch ein. Wenn dies nicht der
Fall ist, schalten Sie es manuell ein.
6 Richten Sie das Gerät für den Direktdruck ein.

Kapitel 5 Drucken von Fotos direkt von einem kompatiblen Gerät aus 33
DEUTSCH

6 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion

X Verbindungsbeispiele für das Gerät


Anschließen an eine Telefonleitung
Anschließen an eine Analogleitung

Analoge Telefonleitung

Anschließen an eine ADSL-Leitung


ADSL (Asymmetric Splitter
Digital Subscriber Line)

ADSL-Modem
(der Splitter ist
möglicherweise
in das Modem Computer
integriert)

Informationen zur ADSL-Verbindung und den Einstellungen erhalten Sie im Handbuch


zu Ihrem ADSL-Modem. Die dargestellte Verbindung ist ein Beispiel und ist
möglicherweise nicht für alle Verbindungsbedingungen geeignet.

34 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion Kapitel 6


DEUTSCH
Anschließen an eine ISDN-Leitung

ISDN-Leitung
Analoganschluss

Terminaladapter usw. Computer

Informationen zur ISDN-Verbindung und zu Einstellungen finden Sie im Handbuch zum


Terminaladapter oder zum Einwählrouter.

Anschließen von externen Geräten


Anschließen eines Telefons oder eines Anrufbeantworters über einen
Computer

Telefon oder
Computer Anrufbeantworter

Direktes Anschließen eines Telefons oder eines Anrufbeantworters

Telefon oder Anrufbeantworter

Kapitel 6 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion 35


DEUTSCH

X Einstellen des Telefonleitungstyps


1 Drücken Sie die Taste [FAX] und anschließend die Taste [Menu].
2 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <USER SETTINGS/
BENUTZEREINSTELL.> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
3 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <TEL LINE TYPE/
TEL.-LEITUNGSTYP> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
4 Wählen Sie mit [W] oder [X] den Telefonleitungstyp aus, und drücken
Sie anschließend die Taste [OK].
– <TOUCH TONE/TONWAHL>: Geeignet für die Tonwahl.
– <ROTARY PULSE/IMPULSWAHL>: Geeignet für die Impulswahl.
5 Drücken Sie [Stop/Reset].

X Speichern der Absenderinformationen


Eingaben von Datum und Uhrzeit
1 Drücken Sie die Taste [FAX] und anschließend die Taste [Menu].
2 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <USER SETTINGS/
BENUTZEREINSTELL.> aus, und drücken Sie anschließend zweimal die
Taste [OK].
3 Geben Sie mit den Zifferntasten das Datum und die Zeit (im
24-Stunden-Format) ein, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
4 Drücken Sie [Stop/Reset].

Speichern von Fax-/Telefonnummer und Name


(Absenderinformationen)
1 Drücken Sie die Taste [FAX] und anschließend die Taste [Menu].
2 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <USER SETTINGS/
BENUTZEREINSTELL.> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
3 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <UNIT TEL NUMBER/EIGENE
RUFNUMMER> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
4 Geben Sie mit den Zifferntasten Ihre Telefon-/Faxnummer ein (max. 20
Zeichen einschl. Leerzeichen), und drücken Sie zweimal die Taste [OK].
5 Geben Sie mit den Zifferntasten Ihren Namen ein (max. 24 Zeichen
einschl. Leerzeichen), und drücken Sie die Taste [OK].
6 Drücken Sie [Stop/Reset].

36 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion Kapitel 6


DEUTSCH
X Speichern von Code-Wahl-Einträgen
1 Drücken Sie die Taste [FAX] und anschließend die Taste [Menu].
2 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <CODED DIAL REGIST/COD.
WÄHL. REGIST> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
3 Wählen Sie mit [W] oder [X] einen Code (zwischen 00 und 39) aus, und
drücken Sie zweimal die Taste [OK].
4 Geben Sie mit den Zifferntasten die Telefon-/Faxnummer ein, die Sie
speichern möchten (max. 60 Zeichen einschl. Leerzeichen (40 Zeichen
in Korea)), und drücken Sie zweimal die Taste [OK].
5 Geben Sie mit den Zifferntasten den zugehörigen Namen ein (max. 16
Zeichen einschl. Leerzeichen), und drücken Sie die Taste [OK].
6 Drücken Sie [Stop/Reset].

Ändern oder Löschen einer Code-Wahl


1. Führen Sie die Schritte 1 bis 3 unter „Speichern von Code-Wahl-Einträgen“ aus.
So ändern Sie eine gespeicherte Nummer:
2. Halten Sie die Taste [W] gedrückt, um eine gespeicherte Nummer zu löschen.
3. Geben Sie mit den Zifferntasten eine neue Nummer ein.
4. Drücken Sie [OK] und anschließend [Stop/Reset].
So ändern Sie einen gespeicherten Namen:
2. Drücken Sie zweimal die Taste [OK].
3. Halten Sie die Taste [W] gedrückt, um den gespeicherten Namen löschen.
4. Geben Sie mit den Zifferntasten eine neuen Namen ein.
5. Drücken Sie [OK] und anschließend [Stop/Reset].
So löschen Sie einen gesamten Eintrag:
2. Halten Sie die Taste [W] gedrückt, um die gespeicherte Nummer zu löschen.
3. Drücken Sie [OK] und anschließend [Stop/Reset].
Der Name wird automatisch zusammen mit der Nummer gelöscht.

Kapitel 6 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion 37


DEUTSCH

X Einstellen der Sommerzeit

• Diese Einstellung steht in einigen Ländern/Regionen nicht zur Verfügung.


1 Drücken Sie die Taste [FAX] und anschließend die Taste [Menu].
2 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <USER SETTINGS/
BENUTZEREINSTELL.> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
3 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <SUMMER TIME SET/
SOMMERZEIT EIN> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
4 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <ON/EIN> oder <OFF/AUS> aus,
und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
• Wenn Sie <OFF/AUS> ausgewählt haben, fahren Sie mit Schritt 14 fort.
• Wenn Sie <ON/EIN> ausgewählt haben, fahren Sie mit Schritt 5 fort.
5 Drücken Sie zweimal die Taste [OK].
6 Wählen Sie mit [W] oder [X] den Monat für den Beginn der Sommerzeit
aus, und drücken Sie anschließend zweimal die Taste [OK].
7 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Woche für den Beginn der Sommerzeit
aus, und drücken Sie anschließend zweimal die Taste [OK].
8 Wählen Sie mit [W] oder [X] den Wochentag für den Beginn der
Sommerzeit aus, und drücken Sie anschließend zweimal die Taste [OK].
9 Geben Sie mit den Zifferntasten die Zeit (im 24-Stunden-Format) für den
Beginn der Sommerzeit ein, und drücken Sie anschließend dreimal die
Taste [OK].
10 Wählen Sie mit [W] oder [X] den Monat für das Ende der Sommerzeit
aus, und drücken Sie anschließend zweimal die Taste [OK].
11 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Woche für das Ende der Sommerzeit
aus, und drücken Sie anschließend zweimal die Taste [OK].
12 Wählen Sie mit [W] oder [X] den Tag für das Ende der Sommerzeit aus,
und drücken Sie anschließend zweimal die Taste [OK].
13 Geben Sie mit den Zifferntasten die Zeit (im 24-Stunden-Format) für das
Ende der Sommerzeit ein, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
14 Drücken Sie [Stop/Reset].

38 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion Kapitel 6


DEUTSCH
X Richtlinien zum Eingeben von Zahlen, Buchstaben und
Symbolen
1 Drücken Sie [ ], um in den Modus für Großbuchstaben (:A), Modus für
Kleinbuchstaben (:a) oder Ziffernmodus (:1) zu wechseln.
2 Geben Sie mit den Zifferntasten ein Zeichen ein. Drücken Sie eine Taste
mehrfach, bis das gewünschte Zeichen angezeigt wird.
So geben Sie aufeinander folgende Zeichen mit derselben Zifferntaste ein:
– Drücken Sie die Zifferntaste, dann [X], und drücken Sie dann die Zifferntaste erneut.
So geben Sie ein Leerzeichen ein:
– Drücken Sie zweimal die Taste [X].
Im Zahlenmodus drücken Sie einmal [X].
So löschen Sie ein Zeichen:
– Drücken Sie die Taste [W].
So löschen Sie einen gesamten Eintrag:
– Halten Sie die Taste [W] gedrückt.

Modelle mit Kleinbuchstabenmodus:


Taste Großbuchstaben- Kleinbuchstaben- Zahlenmodus
modus modus
[1] 1
[2] ABCÅÄÁÀÃÂÆÇ abcåäáàãâæç 2
[3] DEFËÉÈÊ defëéèê 3
[4] GH I Ï Í Ì Î gh i ï í ì î 4
[5] JKL jkl 5
[6] MNOÑØÖÓÒÕÔ mnoñøöóòõô 6
[7] PQRSÞ pqrsþ 7
[8] TUVÜÚÙÛ tuvüúùû 8
[9] WXYZÝ wxyzý 9
[0] 0
[#] -.LZ #!",;:^`_=/|’?$@%&+()[]{}<>
[ ] Großbuchstaben Kleinbuchstabe Zahlenmodus (:1)
modus (: A) nmodus (: a)

LZ steht für ein Leerzeichen.

Kapitel 6 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion 39


DEUTSCH

Modelle ohne Kleinbuchstabenmodus:


Taste Buchstaben- Zahlenmodus
modus
[1] 1
[2] ABCabc 2
[3] DEFdef 3
[4] GHIghi 4
[5] JKLjkl 5
[6] MNOmno 6
[7] PQRSpqrs 7
[8] TUVtuv 8
[9] WXYZwxyz 9
[0] 0
[#] -.LZ #!",;:^`_=/|’?$@%&+()[]{}<>
LZ steht für ein Leerzeichen.

40 Vorbereiten des MP530 für die Faxfunktion Kapitel 6


DEUTSCH
7 Senden von Faxen

X Sendeverfahren
1 Legen Sie das Dokument auf die Glasauflagefläche oder in den ADF.
2 Drücken Sie die Taste [FAX].
3 Passen Sie die Einstellungen für das Dokument wie gewünscht an.
4 Wählen Sie die Nummer des Empfängers (DESTINATION NUMBER/
ZIELNUMMER) über die Zifferntasten oder eine Code-Wahl.
5 Drücken Sie die Taste [Color] (Farbe) zum Senden in Farbe oder die
Taste [Black] (Schwarz) zum Senden in Schwarzweiß.

Code-Wahl
1 Drücken Sie die Taste [Coded Dial] (Code-Wahl).
2 Geben Sie mit den Zifferntasten den der gewünschten Nummer
zugewiesenen zweistelligen Code (00 bis -39) ein, und drücken Sie [OK].

Kapitel 7 Senden von Faxen 41


DEUTSCH

8 Empfangen von Faxen

X Empfangsmodi
Wenn Sie nur Faxe automatisch empfangen möchten oder eine
separate Telefonleitung nur für Faxe haben:
Wählen Sie <FAX ONLY MODE/NUR FAX-BETRIEB>.
• Wenn Sie einen Faxanruf erhalten: Das Gerät empfängt das Fax automatisch.
• Wenn Sie einen Telefonanruf erhalten: Sie können den Anruf nicht empfangen.

Wenn Sie hauptsächlich Telefonanrufe und nur selten Faxe


erhalten, oder wenn Sie Faxe manuell empfangen möchten:
Wählen Sie <MANUAL MODE/MANUELL. BETRIEB>.
• Wenn Sie einen Faxanruf erhalten: Das Telefon klingelt. Nehmen Sie den Hörer ab. Wenn
Sie einen hohen Signalton hören, drücken Sie auf dem
Gerät [Color] (Farbe) oder [Black] (Schwarz), um das Fax
zu empfangen.
• Wenn Sie einen Telefonanruf erhalten: Das Telefon klingelt. Nehmen Sie den Hörer ab, um den
Anruf entgegenzunehmen.
• Fernempfang: Wenn Sie sich nicht in der Nähe des Geräts befinden,
können Sie „25“ (die Codenummer für den Fernempfang)
auf dem Telefon wählen, um Faxe zu empfangen.

Wenn Telefonanrufe vom Anrufbeantworter und Faxe automatisch


empfangen werden sollen:
Wählen Sie <ANS.MACHINE MODE/ANRUFBEANTWORTER>.
• Wenn Sie einen Faxanruf erhalten: Der mit dem Gerät verbundene Anrufbeantworter nimmt
den eingehenden Anruf entgegen. Anschließend
empfängt das Gerät die Faxe automatisch.
• Wenn Sie einen Telefonanruf erhalten: Der mit dem Gerät verbundene Anrufbeantworter nimmt
den eingehenden Anruf entgegen.

Wenn Faxe und Telefonanrufe automatisch angenommen werden


sollen:
Wählen Sie die Option <FAX/TEL AUTO SW/AUTOM.WECHSEL F/T>.
• Wenn Sie einen Faxanruf erhalten: Das Gerät empfängt das Fax automatisch.
• Wenn Sie einen Telefonanruf erhalten: Das Gerät klingelt. Nehmen Sie den Hörer des Telefons
oder Anrufbeantworters ab, das bzw. der an das Gerät
angeschlossen ist.

42 Empfangen von Faxen Kapitel 8


DEUTSCH
Wenn Sie über Ihre Telefongesellschaft einen DRPD-Dienst
(Distinctive Ring Pattern Detection) aktiviert haben (nur in den USA
und Kanada verfügbar):
Wählen Sie die Option <DRPD>.
• Wenn Sie einen Faxanruf erhalten: Das Gerät klingelt entsprechend dem ausgewählten
Ruftonmuster und empfängt das Fax automatisch.
• Wenn Sie einen Telefonanruf erhalten: Das Telefon klingelt entsprechend dem ausgewählten
Ruftonmuster. Nehmen Sie den Hörer ab, um den Anruf
entgegenzunehmen.

Wenn Ihr Gerät anhand des Ruftonmusters automatisch zwischen


Fax- und Telefonanrufen wechseln soll (Network Switch) (nur in
einigen Ländern/Regionen verfügbar):
Wählen Sie <NETWORK SWITCH>.
• Wenn Sie einen Faxanruf erhalten: Das Gerät klingelt und empfängt das Fax automatisch.
• Wenn Sie einen Telefonanruf erhalten: Das Gerät klingelt. Nehmen Sie den Hörer ab, um den
Anruf entgegenzunehmen.

• Der Name dieses Diensts variiert je nach Land. Hier die Bezeichnungen in einigen Ländern:
Australien: NET SWITCH
Neuseeland: FAX ABILITY
Finnland: Eigener Rufton

X Einstellen des Empfangsmodus


1 Drücken Sie die Taste [FAX] und anschließend die Taste [Menu].
2 Drücken Sie die Taste [OK].
3 Wählen Sie mit [W] oder [X] den Empfangsmodus.
4 Drücken Sie die Taste [OK].

Kapitel 8 Empfangen von Faxen 43


DEUTSCH

9 Wartung

X Austauschen von Tintenbehältern


1 Vergewissern Sie sich, dass das Gerät eingeschaltet ist.
2 Heben Sie das Scan-Modul (Druckerabdeckung) bis zum Anschlag an.
Das Papierausgabefach öffnet sich automatisch, und der Druckkopfhalter bewegt sich zur
Mitte.

(A)

Drücken Sie die Entriegelungstaste (A), um das Papierausgabefach zu öffnen, wenn dies nicht
automatisch geschieht.
3 Öffnen Sie die Innenabdeckung.

44 Wartung Kapitel 9
DEUTSCH
4 Drücken Sie auf die Lasche (A), und nehmen Sie den Tintenbehälter
heraus, dessen Anzeige in kurzen Abständen rot blinkt. Berühren Sie
dabei nicht den Sperrhebel des Druckkopfs (B). Entnehmen Sie nur den
Tintenbehälter.

(B)

(A)

5 Bereiten Sie den Ersatztintenbehälter vor.


1. Nehmen Sie den neuen Tintenbehälter aus der Packung, und ziehen Sie das
orangefarbene Klebeband (A) in Richtung des Pfeils, sodass sich der Schutzfilm
nicht mehr über dem Luftloch (C) befindet. Entfernen Sie den Schutzfilm nun
vollständig (B).
2. Entfernen Sie die orangefarbene Schutzkappe (D) von der Unterseite des
Tintenbehälters. Halten Sie die Schutzkappe beim Entfernen vorsichtig fest, um
zu verhindern, dass Ihre Hände durch die Tinte verschmutzt werden.
Entsorgen Sie die Schutzkappe nach deren Entfernung.

(A) (D)

(B)
(C)

Kapitel 9 Wartung 45
DEUTSCH

6 Setzen Sie den Tintenbehälter ein.


1. Setzen Sie den Tintenbehälter in den Druckkopf ein.
2. Drücken Sie auf dem Tintenbehälter auf die Markierung , bis dieser hörbar
einrastet.
3. Stellen Sie sicher, dass der Tintenbehälter eingerastet ist und dessen Anzeige
anschließend rot leuchtet (A).

(A)

7 Schließen Sie die Innenabdeckung.

8 Schließen Sie das Scan-Modul (Druckerabdeckung) langsam.

VORSICHT
• Halten Sie das Scan-Modul (Druckerabdeckung) mit beiden Händen fest, und achten Sie
darauf, dass Sie sich nicht die Finger einklemmen.

46 Wartung Kapitel 9
DEUTSCH
X Wartung des Druckkopfs
Reinigen des Druckkopfs
1 Drücken Sie die Taste [ON/OFF], um das Gerät einzuschalten.
2 Drücken Sie mehrmals die Taste [Menu], um <MAINTENANCE/WARTUNG>
auszuwählen.
3 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <CLEANING/REINIGUNG> oder
gegebenenfalls <DEEP CLEANING/INTENSIV REINIG.> aus, und
drücken Sie anschließend die Taste [OK].

Automatisches Ausrichten des Druckkopfs


1 Drücken Sie die Taste [ON/OFF], um das Gerät einzuschalten.
2 Drücken Sie die Entriegelungstaste, um das Papierausgabefach zu
öffnen, und öffnen Sie die Erweiterung vollständig, indem Sie auf die
Einkerbung an der Vorderseite drücken.
3 Drücken Sie mehrmals die Taste [Menu], um <MAINTENANCE/WARTUNG>
auszuwählen.
4 Legen Sie mehrere Blätter Normalpapier im Format A4 oder Letter in den
automatischen Papiereinzug ein.
5 Wählen Sie mit [W] oder [X] die Option <AUTO HEAD ALIGN/
AUTO-KOPFAUSR.> aus, und drücken Sie anschließend die Taste [OK].
6 Das Muster wird gedruckt.

Kapitel 9 Wartung 47
DEUTSCH

48 Wartung Kapitel 9
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
.........................................................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
...........................................................................................................................
.........................................................................................................................................................
Sicherheitsvorkehrungen Regulatory Information
Lesen Sie die in diesem Handbuch aufgeführten Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen sorgfältig For 120V, 60Hz model
durch, um sicherzustellen, dass Sie den Drucker auf eine sichere Art und Weise verwenden.
Setzen Sie den Drucker nicht auf eine Weise ein, die nicht in diesem Handbuch beschrieben ist. Color Printer Model: K10269
Weitere Sicherheitsvorkehrungen finden Sie im Benutzerhandbuch. This device complies with Part 15 of the FCC Rules. Operation is subject to the following two
Warnung conditions: (1) This device may not cause harmful interference, and (2) this device must accept
any interference received, including interference that may cause undesired operation.
Die Nichtbeachtung der Sicherheitsvorkehrungen kann einen Stromschlag oder Brand auslösen
bzw. den Drucker beschädigen. Note: This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital
Stecken Sie den Netzstecker des Druckers nicht mit nassen Händen in die Steckdose, und ziehen Sie device, pursuant to Part 15 of the FCC Rules. These limits are designed to provide reasonable
den Netzstecker nicht mit nassen Händen aus der Steckdose. protection against harmful interference in a residential installation. This equipment generates,
Stecken Sie den Stecker immer vollständig in die Steckdose.
uses and can radiate radio frequency energy and, if not installed and used in accordance with
the instructions, may cause harmful interference to radio communications.
Das Netzkabel darf nicht beschädigt, verändert, gedehnt oder übermäßig gebogen
bzw. verdreht werden. Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Netzkabel. However, there is no guarantee that interference will not occur in a particular installation. If this
equipment does cause harmful interference to radio or television reception, which can be
determined by turning the equipment off and on, the user is encouraged to try to correct the
interference by one or more of the following measures:
Schließen Sie den Drucker nicht gemeinsam mit anderen Geräten
(Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdose usw.) an eine Steckdose an. „ Reorient or relocate the receiving antenna.
„ Increase the separation between the equipment and receiver.
„ Connect the equipment into an outlet on a circuit different from that to which the receiver is connected.
„ Consult the dealer or an experienced radio/TV technician for help.
Verwenden Sie den Drucker nicht mit zusammengebundenem Netzkabel. Use of a shielded cable is required to comply with Class B limits in Subpart B of Part 15 of the
Wenn Rauch, ungewöhnliche Gerüche oder Geräusche aus dem Drucker dringen, ziehen Sie FCC Rules.
umgehend das Netzkabel des Druckers aus der Steckdose, und wenden Sie sich an den Kundendienst.
Do not make any changes or modifications to the equipment unless otherwise specified in the
Ziehen Sie regelmäßig den Netzstecker des Druckers aus der Steckdose, und
manual. If such changes or modifications should be made, you could be required to stop
wischen Sie mit einem trockenen Tuch Staub- und Schmutzpartikel ab, die sich an
Stecker und Steckdose abgelagert haben. Wenn der Drucker an einem Ort aufgestellt operation of the equipment.
ist, der Staub, Rauch oder hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist, kann der Staub auf Canon U.S.A., Inc.
dem Stecker Feuchtigkeit aufnehmen und zu Isolationsdefekten und Bränden führen.
One Canon Plaza
Vorsicht Lake Success, NY 11042
1-516-328-5600
Die Nichtbeachtung dieser Sicherheitsvorkehrungen kann zu Verletzungen oder Schäden am
Drucker führen. (For U.S.A. Only)
Achten Sie darauf, dass der Bereich um die Steckdose jederzeit zugänglich ist,
damit Sie das Netzkabel bei Bedarf problemlos herausziehen können.

Ziehen Sie den Stecker niemals am Kabel heraus.

Verwenden Sie kein Verlängerungskabel.

Verwenden Sie für den Drucker immer nur die im Erwerbsland zugelassene Spannungsquelle:
110-240 V WS, 50/60 Hz

Maschinenlärminformations-Verordnung 3. GPSGV:
Der höchste Schalldruckpegel beträgt 70 dB(A) oder weniger gemäß EN ISO 7779 Canon Europa N.V., Bovenkerkerweg 59-61, 1185 XB Amstelveen, The Netherlands
DEUTSCH
Canon Inc. LUXEMBURG/LUXEMBOURG
30-2, Shimomaruko 3-chome, Canon Luxembourg S.A.

ΕΛΛΗΝΙΚΆ
Ohta-ku, Tokyo 146-8501, Japan www.canon.lu
Tel.: 27 302 054 (0.031 €/min)
Europe, Africa and Middle East
Canon Europa N.V. NEDERLAND
P.O. Box 2262, Canon Nederland N.V.
1180 EG Amstelveen, Netherlands www.canon.nl
Tel.: 0900 202 2915 (0,13 €/min)

ITALIANO
UNITED KINGDOM
Canon UK Regional Competence Center NORGE
www.canon.co.uk Canon Norge as
Tel.: 08 705 143723 (7.91pence/min) www.canon.no
Tel.: 226 29321 (0.49 NOK/min)
BELGIË/BELGIQUE

NEDERLANDS
Canon Belgium N.V./S.A. ÖSTERREICH
www.canon.be Canon Ges.m.b.H
Tel.: 070 300 012 (0,12 €/min) www.canon.at
Tel.: 0810 081009 (0,07 €/min)
DANMARK
Canon Denmark A/S PORTUGAL
www.canon.dk Copicanola S.A.
Tel.: 82 33 27 17 (0,25K/min) Rua Alfredo da Silva, 14 2721-862 Alfragide
Tel.: 351-21-471 11 11
DEUTSCHLAND Fax: 351-21-471 09 89
Canon Germany Regional Competence Center
www.canon.de SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Tel.: 0180 500 6022 (0,12 €/min) Canon (Schweiz) AG
www.canon.ch
ESPAÑA Tel.: 0848 833 838 (0.08 CHF/min)
Kurzanleitung

Quick Start Guide


Canon España S.A.
www.canon.es SUOMI
Tel.: 807 117 255

FRANCE
Canon Oy
www.canon.fi Οδηγός Γρήγορης Εκκίνησης
Tel.: 020 366 466 (0.0147 €/min)
Canon France Regional Competence Center
www.canon.fr SVERIGE Guida rapida all' installazione
Tel.: 0825 002 923 (0,15 €/min) Canon Nordic Regional Competence Center

GREECE
www.canon.se
Tel.: 0851992317 (0.45 SEK/min) Aan de Slag-gids
Canon Middle East FZ-LLC
Dubai Internet City
P.O. Box: 500 007
Dubai - U.A.E.
Intersys SA
Tel: (+971 4) 391 5050 Fax: (+971 4) 391 6715
Information and Communication Systems
Email: info@canon-me.com
www.intersys.gr
Helpdesk: 210-95540066 Canon South Africa (Pty) Ltd
P O Box 1782
ITALIA
HALFWAY HOUSE 1685
Canon Italy Regional Competence Center
Johannesburg
www.canon.it
SOUTH AFRICA
Tel.: 848 800 519 (0.09 €/min)
General Phone number +27 11 265-4900
General Fax number +27 11 265-4954

QT5-0206-V01 XXXXXXXX ©CANON INC.2006 PRINTED IN THAILAND


E4-2 QT5-0206-V01